close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladungsbrief

EinbettenHerunterladen
Litauische
Anklagen
kle. Am Kongreß drr herrschenden Taulinin»
kai. Partei gab Außenminister Lozoraitis
ein Expose über die auswärtige Politik Li>;
grundsätzlich
tauens,
aus die inter»
nationale Zusammenarbeit und den Völkerbund
bejahte
stütze. Er
sich ausführlich mit den Be»
ziehungen
zu T c » t s ch l a n d. deren Vrrschlech»
gewünscht
terunss Litauen nie
habe. Litauen
die
Wien, 13. Jan.
Der vor einigen Tagen vci»
Herald", Friedrich
hastete Vertreter de?
Scheu, wurde aus Intervention der Anglo
American Preß Association auf freien Fuß ge>;
fetzt.
Daily News" gemacht hat.
gheiel »North
China
Kung Wov'chung gibt
nämlich an, mit fünfzehn
Junge
Coloat geworden zu
Jahren als armer
sein, ßr geriet unter den Linfluß der kommunistischen
Propaganda »nd ging
zu den Kommunisten über.
Er befehligte dir kommunistische» Truppen, die vor
Tschangfha. die Hauptstadt vo» Hunan,
fünf Jahren
«oberle». Die leitende» Mäiinei im
für lorze Zei.
Kung
Sowjetstaat 'n Kiangs»
bezeichnen
chinesischen
sähigen ,u,d geschickten
als
Führer'. Wenn die
Truppen eine Stadt besetzten, so
kommunistischen
beschlagnahmte»
sie zuerst sämtliche Waffen und
Munition, worauf die führenden Beamlen, Kauf»
leute und .Kapitalisten" verhafte! wuioen, Cie
weigerten
Lösegelder
sie sich, fo
muhten hohe
zahlen:
folgten Hinrichtungen. Wer 10 Dollar befaß,
alt fchon als Kapitalist. In den erste» Jahre» der
in »»misti schen Bewegung wurden die Roten Trup»
Linzug von der armen Bevölkerung
e» bei ihrem
berall sieudig begrüß!. Die lonnnuiiiftifchen Tiup>;
rn bestande» damals aus ju»ge» Idealisten, später
ber traten an ihre Stelle Menschen, die das Voll
iit furchtbarer Grausamkeit behandele». Die Steuer»
ast wurde auch für die armen Schichten
Teil der Haustiere »nd sd e Geflügels
der
Ungarn
sich
Bischof Antal
Der reformierte Nifchof Giza von
Antal, der häufig in der Schweiz Erholung suchte, ist
im 6'.». Jahre seinem Leiden erlegen. Sei» Bischofssitz
war Päpa. nachdem er wegen der Gie»zverän»
derniig von Komarom an der Donau weguerlegt wor»
de» war. Die Regierung hatte ihm in Päpa einen
Bischof-:-!,,,) gebaut, von dem au« er eine
stattlichen
Täligleit aus»
weitveizN'eigte
kirchliche und soziale
übte. Die Stadt Päpa machte ihn daher zu ihrem
Mitglied
Ehrenbürger. (5r
^V.
li.
lönne sich mit der Einmischung Teutschlands in die innern Angelegenheiten
Litauens nicht einverstanden erklären.
Glaube Teutschland. Grund zu einer Beschwerde
gebe es andere Mittel, als wirt»
zu haben, so
Repressalien und einen «ungeheuren
schastlichc
de? Oberhauses,
war
propagandistischen Truck'. Litauen bekämpfe
Gefolgschaft auch
von Giaj Tisza, früher Pro»
keineswegs das
Memelgebiet! in treuer
Deutschtum im Bildung
>;n Papa.
sessor an der Reformierte» Akademie
Bemühungen
um die
eines
durch die
Die Reformierte Akademie Päpa genoß sein l>;e>;
litnuisch'drutsch.memrllnndischen Direktoriums sonderes Wohlwolle», Er war einer der reformierten
habe es seine Bereitschaft zur Zusammenarbeit Bischöfe, die sich besonders für die Wiederbelebung
in Ungar» interessierten. Tiefe
bewiesen. Wie sehr auch Litauen dir Wiedrrhc» de« <;5alvlni»in»s
begonnen, bevor die neuere Theologie ei»»
stellung normaler Beziehungen
mit Teutschland hatte fcho»
im
dulden,
wünsche, lönne es nicht
Jahre IWN lau, eine Schar von hun»
fetzte. Schon
daß die
derl Ungarn unter der Führung von Bifchof Antal
heitlich litauische Bevölkerung des Gebiets"
Genf, »m an der Calvi» Feier teilzunehmen. Ihr
»
h
a
c
gegen
Sprache
terrorisiert und die Autonomie
die Sou» wuchtiger Psalmengesang in der
melodiöse»
Ungarns in der allen
vciänität eingesetzt werde.
Kathedrale machte einen unvei>;
Die Vornänsse im memelländischcn
Landtag
der national»
durch ihre Abwefen»
heit neuerdings die Vefchlußunfähigleit und Vor»
tagung sd e Landtages herbeiführten, motivieren die»
Die
frn Schrill in einer össenllichen
Fraktion sehe, fo heißt es darin, die Ausgabe des
Landtages in der Leistung positiver Arbeil mit Ne»
rüclsichtigung der
gesamten
Vrvülle»
Inlerrffen der
rung de:- Memelgebietes. Eie habe sich deshalb nm
eine Verständigung mit den übrigen Fraktionen be>;
Landtagssitzung
müht, die vor der
vom 13. Dezember
mit drr Lmidwirlfchastspartei herbeigeführt wer»
öle. Die fünf Abgeordneten
litauifchcnFraltion.bie
Erklärung:
auch
den konnte. Nicht die
litauische Fraktion treffe die
Schuld, .daß die Landwiilfchaflsgruppe, nachdem sie
einer fremden Hetze unterlag, sich von der verein»
barten Zusammenarbeit lossagte und ihre Tätigkeit
Anweisungen
den
eines
anpaßte". Nie
Fraktion
Sitzungen
den
Verstandissimg
zwecklos,
beruhende Zusammenarbeit nicht ge>;
sichert fei. Die Fraktion wünsche nach wie vor Ver»
Handlungen mit den übrigen
Fraktionen: diese seien
mdglich. solange
indessen nicht
sich die von auswärts
geschürten
Landtag
gelegt
nicht
Leidenschaften im
Eine nochmalige Einberufung des Land»
hätten.
tages
genommen
soll nicht in Aussicht
fein.
Persien und
Teheran, 14. Jan.
schen
,z
berufe» u»d hat sich
eingesetzt.
Irak
(Havas)
über den Grenzzwischenfall zwi»
Ministerpräsident Forughi
Persien und Irak.
Protokoll
Türkei
als null und nichtig erklärt: hingegen
Königreich
habe das
Protokoll als zu
Irak dieses
Ministerpräsident er»
Recht bestehend erklärt. Der
klärte serner, dafi Persien, wenn es dirfrs Protokoll
ebenfalls
mgen auf irakische»
auch ablehne, doch leine Bestreb,
,
jedoch der Meinung
Hoheitsgebiet
das!
habe. Sie fei
Mangel aufweise, die u»bedi»g! be»
dieses Prolololl
i» den
für diefe erfreuliche
(Havas) Der neue Gc»e>;
Vareclona, 18. Jan.
ralgouverlirnr von Katalonien
polit,»
hatte an alle
Aufforderung gerichtet, an der
die
Ichen Parteien
Wiederherstellung normaler
Zustände i» Katalonien
mitzuwirken. Die radilalfozialistifche lata»
Erklärung, in
lanifche Partei veröffentlicht nu» eine
der sie belont, daß sie ihre» Mitglieder» nicht rate»
lönne, eine Politik zu unterstütze», die
sich nicht auf
den Volkswillen stütze und die die Hauplgiundsähe
einer rcpublilanifchcn Verfassung mihachle,
seitig! werden
müßle». Das Protokoll beraube Per»
Bezugnahme
jeden
kiechles in Schat!»el»Arad unter
sie»
Vestimm»»g des Vertrages von Erzen»,,,
auf eine
Ausführungen mit der
FestIchloh seine
gütliche Beilegung sd e
stellung, das,
Persien eine
vorgezogen
Die persische
hätte.
Gienzloüflilles
dagegen, dasz
Regierung
habe aber auch nichts
gebracht werde,
die Frage vor den Vollerbund
in dessen Unparteilichkeit und Gerechtigkeitssinn sie
volles Vertrauen habe.
Foinghi
Deutschland
Kündigung als unrechtmäßig erklärt
Mitglied
des
Einem
Darmstadt. 13. Jan.
I»»g!»ä»»ernerba»des war die Slellc
Katholiken
gekündigt worden, weil
der betreffende Mann
beiz»,
geweigert hatte, der sich
Wirlfchajl^
treten. Der Treuhänder der Aivei! im
Kündigung
gebiet Heise,',
als
hat nun diese
da>;>;
mäf'.ig erklärt, und
zwar u»!?r Hiiuoei« auf
Hitlerjugend
sseic»lo»lordal mi! dem Patila»,
Nuszland
Moskau. 11. Jan.
In Moslau. Kiew. Peters»
bürg,
Charkow und andern Städten wurden 9 0
festgenommen. Es handelt sich
Peifonen
»m Angehörige der Lebe n s m , t t e I t ru fl?, 2>;e
werden beschuldigt, die Vorschriften über die Ab»
schaffung der Brotkarten
fabuliert und bannt die
Verforgung der Bevölkerung mit Brot'
ausreichende
gestört
zu haben.
Bulgarien
Sofia, 13. Jan. 2,3 Auf Anordnung des
Innenministers sind am Tamstaa, alle Mitglieder
Nationalkomitees
t ä t
se r
ll äru n
Fu
ss
gesetzt
h
für die Ncgierilng
Lettland
Rigorose Regelung
ktc,
neue»
Nach
den,
vom
Sprachengesetz
der
Sprache
a»c!>;
b
lila
»
e
i Mirouet
zum
Senator
c
n h l t.
jedem Ton enlarge».
Ich schwaxa mich wie eine
Augenblick da«
Nachtigall, der im
Herz
nächste»
Baumwipfel, hoch
springt,
auf eine» unsichlbare»
iibei dir Mensche» im Saal hi»a»s.
riesiger Mann mit lauge»
Da. plötzlich spring! ri»
düimeu Brinr», wrisirm Bart, goldener Brille, dir
Treppe
zum Podium hinauf.
Seine Schrille zerhäinmer» ,»ei» Lied rüclsic!,!?»
los. Sie >;re!e» »,ir geradezu ins l»al'r»haf!r. über»
volle und noch fo schlvache Herz,
g','Ipr»!ti.
Der sch>;o,,iz gelleidele Riese wischt mit
Hand meine Finger von drn Tasten lort ,il,d
scher
schrei!
»,ich a» i» einer rälselhafle»
spielen Sie dr»n da?"
L»!r>;,stu»g^
Adagio aus der <;-Moll»So»ale vo» Beet»
hoven", sagte ich ahnungslos.
Zeug!
Haben Sie den» »ichls Schxel.
leres eingrub!? Eine E!üde oder fo was?"
fpirlle
dr»
auch das vor. Ich ward
Ich
fugar ausgenommen. Aber ineiu E»!schl»ß, nie wird.l
vor Mr»slhe» zu fpiele», stand in dirfem selb»',,
M»>;'ic
h
g
e
i
l
i
Augonl'Iick
fest. Ich werde
tief u»d
Well,
machen »»r noch für mich, Nich! silr die
An»
meine
Aber wovon lebe»? Hielten mir
unablässig vor. ma» »msje
gehörige» u»d
Lehrer »ich!
.eben?
allem
der
vor
!»il
auch
Kunst
Mä»
Ende
Lel>;
gebraucht
die deulsche oder russische
U'erde». In geschlossene» Veila»»»lu»gen. i»>;
gi!l1>;(isl!ichl'»I.>;erlrl!i. bril»!li!che»Ha»d!»»g?», i» drr
Pres!r, i» Blicher», sowie i» Lehr» imd (sr^chuiig
a,!sl(il!r» la»» i»»rr!>;alb der Grr»zr» de» Gefctzeö au,h
A»>;vr»d»»g grla»gr»
jrdr aodere Tprackie
Iu offroe»
w
angenommene»
ist der Gebrauch des
!, schen als der alleinigen Staatssprache in der
^rinee. i» a»e» s!aa!Iiche» und lommimalr» Behöi
de» wie a»ch in alle» U»!er»eh»»mge» oiirnüicl!
(5
harakiris obügalorisch, I» Sclbslver
lechlliche»
Angehöii
>;val!»llg?lreise», i» denen die
Zahl drr
weniger als die
gen einer Mmorilät
Hälüc
»ich!
Angehörige» drr
auc-machi. lau» ;i » > Aerlrhr »>;i! de»
Milioriia! »>;>;! Gel>;rhmig»»g des I»nen»ml»ls!er^
z»r
Vrrfammlüüge» und bei
öfsrülliche»
Frankreich
?l»Ijnhr»nge» löiiiie» dagegrii
Var-le-Duc, I!. In», .-»ss (Hauas) Beim
mit Genehmigung des
Wahlgang
wurde der Linlsrepu
dritten
gebraucht werde».
g
>;
Sprachenfrage
Kabinett
fremde Spräche»
nihrimg,
für
»nd
i»>;
^rlieolliche
Programior. Lichlrrllame», Preislisten
Schilder.
Handelsinarlen uf>;v/>; inNssr» grundfützlich in let>;
öjf rüllichrn Ve:>;
Sprache
verfaßl fein. Im
tifcher
lrhi fiüd alo OrlbrzeichiiiUige» »nr dir der 3!aa!<;>;
veiwrndr», Znividerliandeliidr wrid^'i
l>;>;rachr
zu
niit Buße» bis zu INN0 L<;i! (Goldsra»lr»), Arref
bis zu drei Mo»ale» oder beide,» zusammen bestraf
Eliina
Der Kampf gegen den Kommunismus
I^v, Tjchiaiig Kai'fhrl scheint das Gebiet
Kiaiigfl, wo feit einige» Jahre»
Proviiiz
.SuN'jrlslaal'
chmesifche» Kommimistrn einen
Hcmplstadt
Iuiling
de'
d!
>;»>;
crrichle! hallen, von de«
Etrrillrälte» gefäuber! zu habe»
Dann! ist die militärische Aufgabe der Regier»»
gefchla
»och »ich! z» ssnoe, da beliächlliche Teile der
ge»en lo!»!»»»istifc!,e» Truppe» sich »ach Hu»a»
grreüet habe»,
u»d
Inlerelfa»!
Kn'eichon'
Szetschuan
üi»ielhei!r» übri die Vorgäüge hi»!cr der komm»
»ijlische»
in China, über die man in, allge
der
Zuwendungen.
Luftfahrt
Mif, Varhart in Oakland eingetrosfen.
einzige
i,l
New
Mandschnrei
lhsingling. 14. Jan, ,g
milgeleilt.
Amtlich wird
über die ernstliche Erlran»
ung des Kaisers wie auch über die Einsetzung
incs Negenlfchaftsrates nicht den Tatfachen
alle Nachrichten
n t f p
(
reche n.
einer .Ab»
veröffentlicht henle das
i », m » n g- unlei feinen Lesern über die Frage:
als Diktator für
.Welche Peinlichkeit würde» Sie
Befragung beteilig»
t
13.
Musik anhöre«.
Die Strecke HonoI»lu°Sa»Flanr!?co ift bisher
Flieger bewältigt worde». Neun
noch von keinem
bisher bei dem Versuch »ms l?cben.
Pilote» laine» Abflug
dem
vor
hatte das Marineministerium
Kurz vergebliche
»»ter»o»,me», das tollkühne
Versuche
»och
da die Nachforschung?»
Unleixehmen zu verhindern,
verunglückten Fliegern jedesmal
»ach auf der Strecke
gekostet
viele laufend Dollar
haben.
Kleine Auslandnachrichten
«5in Diktator silr Frankreich?
P«h") Das .Petit Paris.
II. Jan.
Iour»
Ergebnis
in!"
^oil.
die den
die
Miß Eaihart.
Jan.
»brifloge» hat, hat
Fia»,
Atlanlifche» Ozea»
,»», auch allein an Bord ihres Flugzeuges die
Strecke Ho n 0 l » lu»Oa kl an 0 in 17 S!»»deu 50
Minute» zurückgelegt. Die Fliegerin erklärte nach
Landung in Oakland, daß der Flog vollkommen
ihrer
normal vor sich gegaiigen fei: sie fei so begeistert und
vergessen habe, a» dem m,t°
glücklich gewesen,
daß sie
genommenen Mundvorrat auch nur zu rühren. M'ß
Radioapparat an Nord und
Larhart halle einenFluges
eine kurze Botschaft und
lonnle währciid sd e
eintauscht sei.
Fiaolreich wähle»?" A» dieser
sich 19! 75!'' Leser. Es würde» 35 561 Slimmm
lNr Marfchall P t a i n. 3! 50:<; für Pierre L a v ., I
»nd 23 8ll! für Gaston D 0 u m e r g u e abgegeben,
imaginäre Persönlichleit. »Marianne" als
^fül eine
Siiinbild der französischen Nevublik, lraten 20 lN2
l?efer ein. Marschall Pilain erteille »ach drr Ab»
Kleine Mittellungen
i
Verein der Schweizer Presse.
13.
Jan. Der
Preffe »ahm
neuerdings Slellimg
i»
Arofa,
25
Zentralvorstand
der Schweizer
s!»»!»»ng folgende Aniworl:
Vereins
2i!mng in
des
feiner
pressepolitischen
.Ich fühle mich sehr
zu der
Vertraue», das Fraiil» Arofa
Zentralpräsideiit Dr.
Lage.
jedoch erklären,
A»f Hrmid eines vo»
daß
Ih»en
(Bern) vorgelegt» Aktionsprogramms
Feidma»»
ich leine» Vorteil aus dielen» Vertrauensvoll»» zu
z'rhri, grdrolr," Pierre Laval erklärte: »Die Demo» und nach eingehender Aussprache beschloß der »Z e n
Eingabe
lralie ist »»lösbar mi! ssrcmlreich vrrbimdrn: sie ist tralvorstaiid einstimmig, zunächst i» ei»er
gekommen."
N'rder überholt »och außer Mode
Preß")
Heuschrecken in Westafrika. <;.U»itrd
Aus drr portugiefilchrn Koloxir Angola wird br>;
daß »vrile Teile des Landes vo» rl»rr forch!»
richtrt.Hrnfchrrckrnplage
heii»gel»ch! N'rrde». Die Fai>;
baren
»>;er hrge» große Be!»rch!u»gr», daß dir Hr»lchrrcke»
die Felder vollständig zerstöre» lö»»!r». Die gcmze
^evölleruiig ist fehl be»»ruhigl. »,id mau eiirarlel,
organi
Krieg grge» die
ei»
Iüfeltrn
fiislemalischel
sirrt werde.
daß
in Japan.
Nlu.irepidemle
Kawasaki
I» dri Vorstadt
NuhrEpideixie
Plötzlich ei»e
rrils
den
>;l>;ähre,id
l..Unlted
)
P«ll"
vo» ^<;ulohama ist
auögebrochen, die !«->;
Tod vo» 80 K,»drr» grjordeit
über taufend Peiloue». d,ir»»ter viele
H>;1»,
ssl>;
lranl dariiiederlirar!,. Dir Ursache
drr Krankheit fuchi man i» der Infellio» sd e
T l i » l w a I f e r s. Da die A»strck»»gsgriahr über»
>;vl>;chsene.
schiorr
aus groß ist, si»d fämtlichr Tchulr» drr Boisladt
gcfchlosse» ivorde». Die
Kia»le»häuser der Sladt
längit
Icho»
r.'ichr» für dir Axfnahmr drr Kranken
genötig!
sah. !» mrh>;
»ich! mrhi aus, fodaß n,a» sich
irre» öffeiitlichen Gebäude» Notspitäler einzurichte».
Csibgettoffenfd&aft
bc STOrn
Sie ^trauerfeier für «Nationalrat
Sonntag
rnlt.
VJJ!
o n
1 c
ii r,
^oii.
18.
g
a
Villi
fniib
a» das eidgenössische Justiz» »»d Pol^ridoi'ailemrnt
die Anfsasfimg dr^ Ze»traIvorsta»de->; über die zurzeit
Pressefrage» darzulege».
fchwebendrn
Die Eingabe, die noch i» einer weiter» Sihung
berale» »>;id bereinigt ivrrdel, fo». wird zur ver>;
faiiilng^rech.Iiche» Lage
de? Presfe»
a»f dem ^ebirle
Strllnüg
u»d u»!rr grlmdsätzlicher
wesens
A b I r h » » » g
>;v
»rhlnrn
ei lerer »
0
t
r
e
! I l
c!>;
e
i
Ve>;
ch
Krsichtc-plmlle
stimmungen gegeilllber drr
Presse dir
Allsfafslmg des
Zelilralvor»
nach drr
A»?gesta!ln»g
des
standes für eine
fclnvei^rrifchr»
'R>;ege
der ordelitliclie» Gefri!°
Pirfsrrrchlr-5 auf drn,
gel'illlg i»
Beirach! gezogrll wrrdr» »n<;I!r», Die
Sl'lül'üe» de? Verein? der Schweizer Presse solle»
Grlrgrüheit erhalle!,, zu brsli»»»!rl>; pralü»
»ächstrn«
Vorschläge» Strl!»»g zu
br^irhr».
fshc»
Dr», durch da? ridgenössischr Justiz» n»d Polizei»
Meilmng'?ä»ßer>;l ,g untribreile»
deparlelne, l
ihm zur
El>;!N'!'ri
Nevisiol,
der iiilerlialionalel,
!r»
!ür die
von
Berner II ebe re i » l u » st zum Schnee
Werle» der Lürrawr »>;,d Nnilf! v>;.'m N. Srp!e»,ber
>;t>;8ü
»ach einem
stimmte dcr Zentralvorstand
ri»gehe»der
<;l,^rl!f>;
Dis»
u»d
Nrfrral vo» Savar»
llissiol, einstimmig zu.
In, weiteren »ahm er n»f Grond ri»e? Bericlilrs
vo» A.W, Glogg (Zürich) sie»»!»!:' vom Slaiide
der Verhaüdlmlgen über die Ordnung de^ !>;>;adio°
»achrichleliVerlrages, Der Zrxlralvorstnlid »<;,!)>;» des
Mitteilung, daß der »ächsle
ferner» Noü, vo» drr
N i ' ü g r e (Grllrrall,'rrfamlul»ng>; drr ..?i<;!c'l.i<;!<;>;n
ß
rrörlrrn, dir
I,Nl'r»i,!>;<;,ni>;!c
<;!c«
1n>;,s,ii,!>;»c>;>;''
sp, I,
f
)
stalll!e
gemäß in,
1!'3!>; in der
Schlvei^ sta!!fi»de»
flirr bir Iviiurrfcicr für i^iivfptfcf) iinh Dlahoiialtat ivird ,»ld Iahrr
TaanngiM't Ber».
befummle als
c ii
Üi c
Mntiilt ftatt. ffs umtbcii nirlirevc
bnrmiter mm Slatloiinltnt Sttügel mi '.'luDer
i»
Gstaad zu Besuch
«harle«!
ssrant
1». »l?
()<;^»vrrü
men tipv SiinbeSocrlamtnlung, fön Situu-o iriiöpicr
1
yean bf
(H'dnltcii.
t>;
bcji
immens
(Sorgerat,
lunnbtlflnblfdjcii StiiH)att8ftaiibc8, GljnttcS
31atlonn[xnt#
iiamriiS bct
Wrofivnt iiiib
Söanottfliibct liberalen, iiiib »on Slolniib Scljnbcr,
älwftot bft SÖlontwux Dbrrlrtiib-SVifiii. SDle
tuiifl fniib im ffrirbiu'f wn Pinten«! ftntt.
SPcftnt-
weilende Präside»t drr .
liicns.ii^ncc sle
Ncl^iglic". Eharles Fra»l, isl im Aller vo» 65 Iah»
len a» eine», Herzschlag grslorben,
<;!c>;
<;7.i«i »nlvtlüitllllc in
Paris. (Mitg) Das erste
Senirstrr an der Nniv"rsi!ä! Paris ivird am 20, Fe>;
briiar zu Ende gehe», Vo» de»
Zimmer» de«
der Eüc werde» ans de»
Schweizerhauses
l. März <;Zei!p»»l! der vlösflümg de? zlorürll Seme»
sters)
!5 Zlnuner frei. Sl»drn!en schlvrizrrlscher
Hochschule». Küllstler, Professore» »»d Arrzlr, die sich
Zeilpmllt In,! »ach Pari« brgrbr» »»d in
auf diese»
dri schlvrizerische» Slilllmg der Eil,/ >;vol>;»e» »u^ch!e». lonnrli sich beil» All^IalldschN'ei^ersrflrlnila! drr
Nrue» Helvelischrl! Gesellllhasl, B»»dr?g!issr <;0 i»
Vrr», n»mrlde», Der PenswiM'rei'5 belrägl in,
Mo»at l00 französische Fvanle», Friihstlick. Bäder
»öd Vedieilllllg inbegrisje».
,'>;»>;
Kantone
Thurgau
Weinfelden,
lung der K .1 !
13.
Jan,
,f>;
Drlrgierlr»verfamm>;
Dir
Volkspartei
h 0 l i f ch e n
nach rinrm Nrsrrat vo» Ha»vtma»»
<;Vfcl>;lilo») ei»f>;i»u»ig einer
stimmte
Halis Weibel
zugüuste»
Refoluüon
Annahme
läge z>;l,
der
der
eidgellölsische»
Wehrvor»
Hessin
li'!»>;,>;!,»is!ifsl>;e»
Fron!
K
sl'lle» »ach
nur
Schr>;!li,'erl,"hr >;»i!
Sprache
','ldresjale» des
einz'l
I»Ia»des dir Irllilche
Bekanntmachungen
lPIaka»,.'
führe»,
?oli»»r»!r
Lrgatenfonds für
in llrmeren Scheiilungrn je für drn
Legat
Anstallsversorgle: 100
Fr. von Fr. I. M. und
das
von Frl. E.
Zivilstandsamt 20
Fr. für
durch
Armengut,
den Lous Risfonds und 12 Fr. für das
süi die Versichcrungslasfe I8N Fr. 35 in verschiedene,'
eifchiedrnr» Provinzen im Süden u»d Weste»
Chinas immerhin »och etwa 180 NW Mann lommu»
Kung. der be»
Truppen vorhanden
iistischer
sein.
aupte!, an der Spitze einer
kommunistischen Heeres»
gruppe von 70 N0N Mann gestanden
zu haben, erklärt
eine» Uebeitiilt damil. daß er vo», Kommunismus
'ollstäiidig
Innenministers
Verträge.
Schriftliche
Wechsel
u. drgl.. fowrit sir vo» lrtlischr» Bürger» ringeg.ni
gen »verde», habe» »ur iu leüischer Sprache bi»
deiide und brn'rifrnde Kraft. B»chsn!!ru»göp!lich!i,p
»»!rr»rh!»!!»ge»
d,e Bucl,
bis April 1!N'<;
habe»
I.
reich in mich setzt, muß
auf
wordo».
Fr. vom Schweiz, Verband der Konfektions»
Wäscheindustrie, 200 Fr. vo» der Nürgerafhlgememde
<;Ver,icht anf eine Weihnach!?gabe). :»W Fr. vo» der
Zigarettenfabrik
Beer K <;5o 5<;!«N Fr. in Gutscheinen
,,» 5 Fr. vom Konfumverei» Zürich.
Fr. fre,w,ll,ae
Nucl.,nh!u!,g einer bezogeiien Krifenhilfe. 106 Fr. <;«
von A. V
. (Erlrag eine« Konzertes). 500 Fr. von der
>;md
<;Z.
G. aus
K.
AG. Tiiaomalie. 200 Fr. vo»
einem Vergleich.
Fr. vom Velollub Oerlikon.
,'!0N0
Zürich,
vom
70
vom
Nadfahreibund
Fr.
Fr.
ülndiollub Zürich. 1000 Fr. von Ungenannt. 25 «0N Fr.
in Gillfcheinen zu 10 Fr. vo» N. Ober und 466 Fr.
45N
geschmeichel! liber das große
nischen
t i 0 !i
freien
Stadt Zürich
icle Geschütze u»d Gewehre, es sehlle aber an Mu»
»ilion. Dir Kommunisten hatte» fünf Flugzeuge. ver>;
ügten aber
nicht über den erforderlichen Nrciuistoff.
">;ea,e»wäi!ig
den Schätzuiige» Kimgs i» de»
>;aß
bewilligte
Stadtrat
Ttadtratsverhandlunnen vom
Aus den
I?.'j5.
12. Januar
Im Jahre 1»3« sind an Ver»
ga düngen eingegangen: Für die Arbeitslosen
rmt. Im lommunistifchen Heer erhielten Offiziere
nd Soldalen dasselbe Gehall. Eine Zeitlang erreichte
as Heer die Ställe von 30NNNN Mann: es halte
Spanien
der »>;nzcdo>;
E m i a. r a n t e n 0 r g a n i s a
r n i» Pulssarieu bis auf den ersten Vor
sitzenden Ncmdoff, dir i» verschiedene Städte vrr
bannt >;vare». »ach Abssabc einer L 0 h a l i
Waadt
Vcbcy. 13.
Jan. 25 Ter
Ergänzungskredit von
einstimmig n
eine
eingestürzten
I«N000 Fr. sül drn Neubau des
Tuai^
Bis jetzt sind damit 1 331 000 Fr. für diefen Zwecl
bewilligt worden.
l
Die Opposition in Katatonie»-
des
Regierungsräte Fürfprech <;!cl,o
ter die bisherigen
Martignoni.
und Fürfprech
eisten.
es seien i» dem von den Kommunisten behcrrfchlrn
cbiet vo» Kiangs! ungefähr 30N0NU Melische» nm>;
elommen. Das ganze Gebiet ist heule völlig ver»
>;
gab n
e i n e geschichtlichen Rückblick über den Krenz»
zwischenfall, der auf das
des Jahres
1913 zurückgehe, das die Grenze zwifche» Persien
festlegte. Die persische Negierung
und der
mißt diefem Protokoll leine Rechtskraft bei, da es
gesetzlichen Organe gnlgeheiße» wo»
nicht durch die
den fei. Die türkische Regierung habe das Protokoll
Parteitag stelllr die Kandida»
rat Martignoni. Der
Regierungsratswahlen aus. fünf für da-5
te» für die
Sopra Ceneri und fünf für das Sotto Ceneri, darun.
zehnte
eh.
Werle. »amel.Ilich philosophischen Inhalts, wobei er
Gristesgefchichtc
!>;ei
hollänoifchen
defendere Anfmerl»
jamleit
widinete.
Im persischen
interpellierte ein Abgeordneter die
aufgestellt worden.
Sonntag fand hier
Anwesenheit
Ebenfalls am
Parteitag der K 0 n f e r v a .
von 000 Delegierlen der
Tarchini.
tiven ftal!. Anstachen hielten FürsprechNegierung«,»
Nationalrat Rossi. Ständerat Riva u»d
abgegeben. Waren konnten nur
zu von den
iußte
Sowjetbehörden" feslgefetzten
Preifen verlauft wer»
ein Mann leine Steuer zahlen, fo mußte
Konnte
e».
unentgeltlich
drei Monate im Jahr
Fronarbeiten
Infolge der grausamen Behandlung sd e Vol>;
Sache auch
Sein Tod bedeute! eine schmerzlich
sehr
?l»pf,!ndene Lücke in der ungarifchen
reformierten
Schwesterkirche.
Bischof Antal schrieb eine Anzahl bedeutender
fremden Staate?
halle es für
zu
solange eine
auf ernster
zu erscheinen,
Parlament
Negierung
geßlichen Eindruck.
gehörte
jenen ungarifche»
Bischof Antal
zu
N>;Ichoi>;»at»ren. die echle demolralifche Art mit einem
wirklichen Führertum zu verbinde» wissen. Die »nga»
den, Kontinent die
rische reformierte Kirche is! auf
aufgebaut
einzige
Kirche, die
ist. Damit
geschieht aber dem bischöflich
und demokratischen
calvinistischen
Eintrag.
Als die von der
dieser Kirche lein
dharaller
Europäischen
Zentralstelle
für
kirchliche Hilfsaktionen
ins Leben gerufene Internationale Dailehcnß.Genos»
gegründet wurde, wurde
Vifchof
fenschafl in Genf
Vcr,val!»»g?ial
!I»g,zr»»
Antal als Vertreter
Vage
di«
Volla erstattete Bericht über
Arnaldo Reorganisation
der Partei. Ansprachen
und die
wurde» gehalten von Fürsprech Veretta, Natw»
Maggini
u»d Nationalrat Bossi. Tcr
naliat
Parteitag genel,!»igtc eine Tagesordnung. t»c
jtandidatenlistc für die Regierungsrats»
die
Copia Ceneri und
gutheißt.
Für das
wahlen
jetzt
fünf Kandidaten
das Sotto Ceneri sind
«st,
erfährt man »ul
schlecht unterrichtet
Mitteilungen, die Kung Woochung. einer der lom»
der vor einiger Zeit
munistifchen
Regierung übergegangen ist, in
auf die Seit? der
einer Unterredung mit einem Mitarbeiter der Schang»
meinen
Österreich
gegen Deutschland
Bellinzona, 13. Jan.
Hier fand am Sonn»
tag der
der Radikale» statt.
l8l>;s»
Pevfoiie» nalnnen daran teil. Ter Partei»
lag
stand »»ter dem Vorsitz von Isidoro
A n t 0 n » i » i, Chiasso, der für die üt 0 g i ?
r » 11 g s r a t 8 w a h l e n kandidiert. Fürfprcch
Parteitag
Neue Zürcher Zeitung vom 14.01.1935
>;
Unglücksfälle und
Verbrechen
Lo»do», 12 Jan, nz
Vernwertsunssliilt.
<;Havas)
Äerglverk Aslel, Grrrn lancashire) er.
rigliele Imrin Erdrutsch,
sich
Zwei
w»rdr» verschüüe! m,d e i st i ck ! e » , bevor dir lüct»
!l!»gsl»a»»Ichaft
Lage
sie a»s ihrer
befreie» lo»»te.
Arrglriite
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
22
Dateigröße
1 539 KB
Tags
1/--Seiten
melden