close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Faltblatt zum Tunnelbaukolloquium

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
Die Anmeldung zur Veranstaltung “Münsteraner
Tunnelbau-Kolloquium” am 07.05.2015 an der
Fachhochschule Münster kann per E-Mail unter
tunnel@fh-muenster.de
Anfahrtsskizze
Fachhochschule Münster
Fachhochschulzentrum FHZ
Corrensstraße 25
48149 Münster
oder online unter
www.fh-muenster.de/tunnel
IuB
bis zum 30.04.2015 erfolgen.
Gebühren
- € 80 (inkl. Unterlagen und Verpflegung)
- € 60 für Absolventen der FH Münster
Institut für unterirdisches Bauen
Bei Rücktritt bis zum 30.04.2015 ist eine Bearbeitungsgebühr von € 25 zu entrichten. Danach ist
keine Erstattung mehr möglich.
Ansprechpartnerin
Reinhilde Völler
Tel.: 0049 (0)251 / 83-65 153
Fax: 0049 (0)251 / 83-65 152
E-Mail: tunnel@fh-muenster.de
Fortbildungsveranstaltung
Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung
der IK-Bau NRW ist beantragt!
https://www.fh-muenster.de/hochschule/ueber-uns/anfahrt-fhz.php
Anfahrt mit dem Pkw
- A 1 aus Richtung Norden / Süden
- bis zur Autobahnabfahrt Münster-Nord, dann
geradeaus in Richtung Münster
- an der 6. Ampel in die Straße Orléans-Ring
einbiegen
- an der 1. Ampel rechts abbiegen und die
Apffelstaedtstraße bis zur nächsten
Ampelkreuzung fahren, dann links
- rechts: FHZ
Anfahrt mit Bus und Bahn
- vom Hauptbahnhof Münster aus:
Stadtbuslinien 4 und 13 bis zur Haltestelle
Mendelstraße, von dort rund 50 Meter zu Fuß
www.fh-muenster.de/tunnel
Münsteraner
Tunnelbau-Kolloquium
07.05.2015
9.00 - 17.00 Uhr
Thema
Zielgruppe
Auch in diesem Jahr findet wieder das „Münsteraner
Tunnelbau-Kolloquium“ statt. Mittlerweile ist es ja
schon ein wenig Tradition, zu dieser Veranstaltung
einzuladen.
Die Veranstaltung richtet sich an planende Ingenieure sowie beteiligte Ausführende, Gutachter,
Sachverständige, Behördenvertreter, Ausrüster,
Hersteller und Studierende.
Ein Themenschwerpunkt befasst sich diesmal mit
den Tunnelinnenschalen. Hierbei werden Aspekte
der Planung, Baustofftechnologie und Umsetzung
in die Praxis dargestellt. Dabei ist auch die
Qualitätssicherung ein wichtiger Bestandteil.
Weiterhin wird über die ersten Erfahrungen beim
Einsatz von PP-Fasern aus Brandschutzgründen
bei einem Straßentunnel berichtet.
Weiterhin sind durch die Veranstaltung vor allem die
ehemaligen Absolventen der Fachhochschule
Münster angesprochen.
Institut für unterirdisches Bauen
Innenschalen für den Tunnelbau - ein Exkurs in
Konstruktion, Baustofftechnologie und Praxis
Dipl.-Ing. Stephan Schlegel, Dipl.-Ing. Andreas Schaab
(HOCHTIEF Infrastructure Engineering, Frankfurt)
Qualitätssteigerung von Tunnelinnenschalen durch
zerstörungsfreie Prüfung
Dipl. Ing. Matthias Breidenstein, Projektleiter für die
Planfeststellungsabschnitte 1.2, 1.6a und 2.2 (DB Projekt StuttgartUlm GmbH, Stuttgart)
Planung und Ausführung von Sprengarbeit beim
Tunnelvortrieb
Dipl.-Ing. Josef Hellmann (Spreng- und
Erschütterungssachverständigenbüro, Dortmund)
Tunnel Rastatt - Schildvortrieb im Bereich von
Vereisungsstrecken mit geringer Überdeckung
Dipl.-Ing. Thomas Grundhoff, Projektteamleiter StA 1 Tunnel,
Großprojekt Karlsruhe - Basel (DB ProjektBau GmbH, Karlsruhe)
Weiterhin werden besondere Aspekte wie der Stand
der Forschung bei Lebensdaueraussagen von
Kunststoffdichtungsbahnen sowie der Einsatz der
Sprengtechnik und die Durchführung von Risikoanalysen erörtert.
Prof. Dr.-Ing. Dietmar Mähner
Dipl.-Ing. Yves Grebing (Ed. Züblin AG, Stuttgart)
Neubaustrecke Stuttgart - Ulm
Übersicht über 120 km komplexen Tunnelbaus
Schwerpunktthema: Vortriebstechnik im Boßlertunnel
Ein weiterer Themenblock behandelt die immer
wichtigere Fragestellung der Instandsetzung und
Ausrüstung von Tunneln.
Wir freuen uns, Sie am 07.05.2015 in Münster
begrüßen zu können.
Erste Praxiserfahrungen mit PP-Faserbeton für die
Innenschale in geschlossener Bauweise am
Pilotprojekt Bühltunnel
Dipl.-Ing. (FH) Michael Willmes (Bilfinger Construction GmbH,
Mannheim)
Bei der Vorstellung eines Baustellenprojektes wird
über den besonderen Einsatz der Maschinentechnik berichtet. Weiterhin wird der Frage nachgegangen, was bei Problemen der Ortsbruststabilität sowie bei Ausbläsern mit zu bedenken ist.
Im Rahmen des „Münsteraner TunnelbauKolloquiums“ werden interessante Themengebiete
angesprochen, die die gesamte Bandbreite der
Komplexität und der Faszination Tunnelbau
widerspiegeln.
Programm
Ortsbrusteinsturz oder Ausbläser – Was jetzt?
Dipl.-Ing. Tim Babendererde (BABENDERERDE ENGINEERS)
Lebensdaueraussagen bei Kunststoffdichtungsbahnen
im Tunnelbau
Stepan Koroliuk Master of Physics (Institut für unterirdisches
Bauen, Fachhochschule Münster)
Dr. Hans-Rudolf Beer (Sika Technology AG, Branch Sarnen,
Schweiz)
Risikoorientierte Sicherheitsbetrachtung einer
Tunnelkette auf der A46 bei Düsseldorf
Leitung
Prof. Dr.-Ing. Dietmar Mähner
Institut für unterirdisches Bauen
Fachhochschule Münster
Corrensstraße 25
48149 Münster
d.maehner@fh-muenster.de
Dipl.-Ing. Andreas Zenz (Landesbetrieb Straßenbau NRW, Krefeld)
Instandsetzung des Emstunnels – Planung und
Durchführung
Dr.-Ing. Jens Hanel (Niedersächsische Landesbehörde für
Straßenbau und Verkehr, Hannover)
Anforderungen an Betriebsraum- und Notausgangstüren in Eisenbahntunneln
Dipl.-Ing. Sabine Hennigs, Dipl.-Ing. Hartmut Teckemeier
(Eisenbahn-Bundesamt, Bonn)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
794 KB
Tags
1/--Seiten
melden