close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladungsflyer (PDF / 804 kB)

EinbettenHerunterladen
ANMELDUNG
Fax: 0761 - 38 69 09 10
oder per mail an: amin.njah@mstbw.de
Online: microtec-suedwest.de
Anmeldung bis zum 30. Januar 2015 über das
Anmeldeformular oder unter Angabe der Personen
mit dem Betreff: »CPS-Fachveranstaltung 2015« an
amin.njah@mstbw.de
Ich nehme an der Fachveranastaltung
Cyber-Physical Systems am 04. Februar 2015
in Stuttgart teil.
Der Spitzencluster MicroTEC Südwest - das führende Netzwerk Europas im Bereich der Mikrosystemtechnik und Smart
Systems - und das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft
des Landes Baden-Württemberg laden Sie sehr herzlich ein
zur Fachveranstaltung: „Mikrosystemtechnik: die Schlüsseltechnologie für CPS“ am 4. Februar 2015 nach Stuttgart.
Fachveranstaltung
Cyber-Physical Systems
VERANSTALTER:
Fachverband MST BW
Mikrosystemtechnik Baden-Württemberg e. V.
Titel:
Vorname:
Name:
Firma/Institution:
TEILNAHMEGEBÜHR (OHNE MEHRWERTSTEUER):
MST BW Mitglieder: 100€
Nichtmitglieder: 150€
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 30. Januar 2015 möglich.
VERANSTALTUNGSORT:
Straße:
PLZ, Ort:
Telefon:
Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart
Anfahrt Informationen unter:
http://www.hausderwirtschaft.de/anfahrt/
E-Mail:
Fax:
Unterschrift:
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!
Parkmöglichkeiten:
Parkhaus Hofdienergarage, Zufahrt über Schellingstraße,
durchgehend geöffnet.
Tiefgarage Friedrichsbau, Zufahrt über Huberstraße,
durchgehend geöffnet.
www.microtec-suedwest.de
Mikrosystemtechnik:
die Schlüsseltechnologie für CPS
Datum: 04. Februar 2015
9:30 - 17:00 Uhr
Ort: Haus der Wirtschaft
Stuttgart
Mikrosystemtechnik:
die Schlüsseltechnologie für CPS
11:15 Uhr
Märkte und Lösungen I
Cyber-Physical Systems - When Virtual meets Physical
Prof. Dr. Christoph Lüth, DFKI
Für die enge Verknüpfung der physischen mit der digitalen Welt spielen die sogenannten Cyber-Physical Systems
(CPS) - im Zusammenspiel mit dem Internet der Dinge,
Daten und Dienste - eine zentrale Rolle für neue Anwendungslösungen - nicht nur in der Produktion. Die Mikrosystemtechnik (MST) als bedeutende Schlüsseltechnologie
bietet die Basis für die Entwicklung von CPS. Sie wird zwingend erforderlich, wenn autarke und intelligente Sensor-/
Aktornetzwerke zum Einsatz kommen sollen. Dies ist ein
klarer Trend!
Ziel der Fachveranstaltung ist es, Ihnen eine Übersicht
über neue Chancen für die Anwendungsszenarien und vor
allem über die im Cluster entwickelten Lösungsansätze zu
geben und Möglichkeiten für neue Geschäftsfelder und
Geschäftsmodelle aufzuzeigen. Die Veranstaltung ist in
drei Blöcke strukturiert: Den Auftakt machen Keynotes, um
das Thema CPS aus Sicht der IT-Welt und Sensorhersteller
zu beleuchten. Im zweiten Abschnitt werden Beispiele aus
der Praxis vorgestellt sowie Anforderungen an die Anwendungsfelder gestellt. Zum Schluss werden Querschnittthemen behandelt, die beide Disziplinen betreffen.
Die Veranstaltung richtet sich speziell an Entwickler
und Anwender von CPS, um den Austausch auf diesem
multidisziplinären Gebiet zwischen Soft- und Hardwareorientierten Unternehmen und Instituten zu unterstützen.
Das Ziel ist hierbei die Zusammenführung der verschiedenen Interessensgruppen. Darüber hinaus werden Handlungsoptionen für die Realisierung zur Diskussion gestellt.
Auf diese Weise soll den Teilnehmern ermöglicht werden,
Interessen und Kompetenzen zu verbinden und Erfahrungen in ihrem Feld auszutauschen.
Mit freundlichen Grüßen,
Peter Josef Jeuk
Geschäftsführung MST BW
Herausforderungen der Produktentwicklungen im Bereich
personalisierte Medizin und patientenoptimierte Diagnostik
Dr. Ludger Bodenbach, Roche Diagnostics GmbH
Vorstellung der Aussteller
Mikrosystemtechnik Baden-Württemberg e.V. feiert in
2015 das 10-jährige Bestehen des Fachverbands MST BW
und das 5-jährige Bestehen von MicroTEC Südwest. Diese
beiden Jubiläen nimmt MST BW zum Anlass, 2015 als
das „Jahr der Mikrosystemtechnik“ auszurufen. Dr. Nils
Schmid, Minister für Finanzen und Wirtschaft in BadenWürttemberg, unterstützt als Schirmherr diese Initiative.
PROGRAMM
09:30 Uhr
Registrierung
10:00 Uhr
Begrüßung
Günther Leßnerkraus, Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
10:15 Uhr
12:00 Uhr
Mittagspause & Networking
13:30 Uhr
Märkte und Lösungen II
Verteilte Sensorintelligenz – Energieautarke Sensorik als
Schlüsseltechnologie für die vernetzte Welt
Matthias Kassner, EnOcean GmbH
CPS – Komponenten für die Produktion der Zukunft
Mathias Wiegand, Festo AG
14:10 Uhr
Querschnittsthemen I
Einstecken und Spielen: Von der Spezifikation zur Interoperabilität
Sebastian Heidepriem, SICK AG
14:30 Uhr
Kaffeepause & Networking
15:00 Uhr
Querschnittsthemen II
Unbegrenzte Einsicht? Welche Chancen und Möglichkeiten bietet Big Data in Verbindung mit Cyber-Physical
Systems
Matthias Dietel, IBM
Impulsvorträge
Mikrosystemtechnik – bedeutende Enablertechnologie
für CPS
Dr. Stefan Finkbeiner, Bosch Sensortec GmbH
Wertschöpfung durch Digitalisierung – welche Rolle
spielen CPS dabei?
Dr. Harald Schöning, Software AG
Nachvollziehbare Sicherheit
Matthias Huber, FZI - Forschungszentrum Informatik
15:40 Uhr
Podiumsdiskussion
17:00 Uhr
Ende der Veranstaltung
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
11
Dateigröße
804 KB
Tags
1/--Seiten
melden