close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Intensiv Seelsorge Programm 2015

EinbettenHerunterladen
Anmeldecoupon
Einzelseelsorge
Organisatorisches
Bitte senden oder faxen Sie diesen
Anmeldecoupon an:
GGE Nord
Poppenbüttler Markt 2
22399 Hamburg
Fax 040 - 947 93 482
Seelsorgliche Gespräche werden in Hamburg und Stadtlauringen
(Bayern) privat angeboten. Wohnmöglichkeiten sind vorhanden.
Anmeldung:
Ich melde mich zu folgendem Seminar an:
_________________________________________________
Seminarthema
_________________________________________________
Zeit und Ort
_________________________________________________
Seminarnummer
_________________________________________________
Vorname und Name
_________________________________________________
Alter
_________________________________________________
Straße
_________________________________________________
PLZ, Ort
_________________________________________________
Telefon, E-Mail
_________________________________________________
besondere Diätwünsche
_________________________________________________
Datum, Unterschrift
Es wird ein Kostenbeitrag von 40 € pro Stunde bzw. 80 € pro Doppelstunde erbeten (Gespräche dauern in der Regel eine Doppelstunde). Seelsorgegespräche sollten aber nicht an den Kosten
scheitern. Bitte sprechen Sie Wenzelmanns vorher an.
Anmeldung und Infos:
Wenzelmann-Services
Telefon 040 - 55 44 82 33 bzw. 09724 - 586 95 77,
Mobil 0172 - 751 71 04, E-Mail: a.wenzelmann@web.de
Gesprächsorte: Ascherring 5, 21035 Hamburg;
Windmühlenweg 8, 97488 Stadtlauringen (Wetzhausen)
Hier sind Wenzelmanns Referenten
 Seminar: Kriegskinder / Kriegsenkel - die Folgen des Krieges,
wie man sie erkennt und bewältigt
Ort: Bugenhagenkirche, Hamburg-Nettelnburg
Termin: 12. Februar 2015, 19.30 Uhr
 Seminar über Leistung und Selbstwert: Rennst du noch oder
lebst du schon?
Ort: Christuskirche, Aschaffenburg
Termin:13.-15. März 2015
 Seelsorgeseminar
Ort: Auferstehungskirche, Schweinfurt
Termin: 25. April 2015, 10-18 Uhr
 Workshop: Nächtliche Träume zwischen psychologischem
Verständnis und seelsorglicher Relevanz
Ort: APS-Kongress, Würzburg
Termin: 22. Mai 2015
 Seminar: Aussöhnung mit der eigenen Lebensgeschichte
Ort: Ev. Gemeindehaus Eutingen, Pforzheim
Termin: 24. Oktober 2015, ab 10 Uhr
 Seminar: Aussöhnung mit der eigenen Lebensgeschichte
Ort: GGE-Tagungsstätte, Obernkirchen
Termin: 11.-13. Dezember 2015
Detaillierte Informationen zu diesen Angeboten sind bei
Wenzelmanns zu erfragen, Telefon 0172 - 751 71 04
Bitte melden Sie sich schriftlich an bei:
GGE Nord, Poppenbüttler Markt 2,
22399 Hamburg, Fax 040 - 94 79 34 82
oder www.gge-nord.de/seelsorge.htm
Die Anmeldung wird bestätigt. Wenn nach Empfang der
Bestätigung die Seminargebühr überwiesen wurde, ist die
Anmeldung abgeschlossen.
Intensiv
Seelsorge
Programm 2015
Die Seminar­gebühr mit Vermerk der Seminarnummer und
vollständigem Namen und Anschrift bitte auf das Konto der
GGE-Nord überweisen:
IBAN: DE24 5206 0410 0206 4166 40
BIC: GENODEF1EK1
Die Kosten für Kost und Logis sind während des Seminars an
das Tagungshaus zu zahlen.
Anmeldeschluss:
jeweils 8 Wochen vor Seminarbeginn
Stornierung:
Wir bitten um Verständnis, dass bei einer Abmeldung nach
dem Anmeldeschluss eine Bearbeitungsgebühr von 50,- €
einbehalten wird. Außerdem erheben die Tagungshäuser bei
Abmeldung nach dem Anmeldeschluss eine Ausfallgebühr
für Kost und Logis, die der Gast zu tragen hat. Wir empfehlen
den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung!
Veranstalter:
Geistliche Gemeinde-Erneuerung Nord e.V.
in der Evangelischen Kirche
Poppenbüttler Markt 2
22399 Hamburg
Telefon 040 - 61 16 76 12
Fax 040 - 94 79 34 82
www.gge-nord.de
GGE-Nord.
Geistliche Gemeinde - Erneuerung in der Evangelischen Kirche
Die Referenten
Pfarrer Dr. Gottfried Wenzelmann
Jahrgang 1951, seit 1980 in tiefenseelsorglicher Begleitung, 10
Jahre Seelsorgearbeit mit Schwerpunkt „Innere Heilung“ und Seminare „Familienstellen auf
biblischer Basis“ auf Schloss
Craheim, Publikation „Innere Heilung. Theologische
Grundlegung und seelsorgerliche Praxis“.
Anne Wenzelmann
Jahrgang 1952, Theologin
und Seelsorgerin; seit 1988
in tiefenseelsorglicher Begleitung; seit über 30 Jahren
in der kirchlichen Erwachsenenbildung tätig, u.a. in Heilungsseminaren auf Schloss Craheim.
Was ist Intensiv-Seelsorge?
Intensiv-Seelsorge ist eine Hilfe, seelische Verletzungen zu verarbeiten. Weil niemand im Paradies aufgewachsen ist, hat jeder
Mensch in seinem Leben in unterschiedlichem Ausmaß Verletzungen erfahren. Diese sind häufig schwer zugänglich. Im Raum
der Liebe Gottes und im geschützten Raum des begleitenden
Gesprächs können Verletzungen sich wieder zeigen. Es ist das
Anliegen von Jesus Christus, „... den Zerschlagenen (zu predigen),
dass sie frei und ledig sein sollen ...“ (Lukas 4,18). Intensiv-Seelsorge trägt dazu bei, dieses Anliegen Jesu erfahrbar zu machen. Es
handelt sich dabei normalerweise um einen Prozess, einen Weg
– nicht um eine Instantheilung.
Anstelle von Intensiv-Seelsorge sprechen manche auch von „Innerer Heilung“ oder „Heilung der Erinnerungen“. Diese beiden
Begriffe machen deutlich, dass es bei Intensiv-Seelsorge zentral
um die heilende Gegenwart Jesu für seelische Wunden und deren
Folgen geht.
Warum Seelsorge in einer Gruppe?
Intensiv-Seelsorge kann in Einzelgesprächen und in Gruppen
erfolgen. Wir bieten beides an. Unsere Gruppen umfassen meist
nicht mehr als 7 bis 8 Teilnehmende. Dies hat Vorteile: Einerseits
rühren die Beziehungserfahrungen in der Gruppe immer wieder
Beziehungserfahrungen aus der Herkunftsfamilie an. Dadurch
entstehen Dynamiken, die verborgenen Verletzungen ans Licht
helfen. Andererseits steht eine vom Glauben an Jesus Christus
geprägte Gruppe unter der Verheißung: „Wo zwei oder drei in
meinem Namen zusammen sind, da bin ich mitten unter ihnen“
(Matthäus 18,20). In den Intensiv-Seelsorgegruppen stellt sich
Jesus immer wieder spürbar zu dieser seiner Verheißung, so dass
heilende Gemeinschaft entsteht.
Was geschieht in der Seelsorgegruppe?
Der Tagesablauf einer Intensiv-Seelsorgegruppe beginnt mit
einem Psalm und einem Gebet vor dem gemeinsamen Frühstück.
Im anschließenden Traumgespräch besteht die Möglichkeit, eigene nächtliche Träume zu besprechen. Vormittags findet ein Bibelgespräch statt, bei dem ein Bodenbild entwickelt wird. An jedem
Tag erhalten die Teilnehmenden ein Einzelgespräch. Der Abend
bietet Raum zur Beziehungsarbeit in der Gruppe; z.B. der Begegnung mit dem „Inneren Kind“ oder mit einem Stellvertreter eines
Elternteils, Arbeit mit verschiedenen inneren Anteilen oder evtl.
auch „Familienstellen auf biblischer Basis“. Den Tagesabschluss
bildet das gemeinsame Abendmahl. So ist der Tagesablauf von
einer Verbindung von psy­chologischen Erkenntnissen mit seelsorglich-geistlichen Vollzügen geprägt.
Was ist das „Innere Kind“?
Das „Innere Kind“ steht für die Gefühle, Kreativität und Intuition.
Zum einen werden mit dem „Inneren Kind“ die ursprünglichen
Gefühle angesprochen, die nicht durch fremde Prägung überlagert sind. Dabei geht es um ein gesundes Fühlen, wie es sich in
der Liebe Gottes entwickeln kann. Zum anderen kann damit eine
Überfremdung gemeint sein, die durch Verletzungen entstanden
ist. In diesem Zusammenhang kann etwa vom trotzigen oder zurückgezogenen „Inneren Kind“ gesprochen werden.
Die Beziehung zum „Inneren Kind“ ist deshalb wichtig, weil wir
dabei in Kontakt mit unseren ehrlichen Gefühlen kommen. Wer
an seinem „Inneren Kind“ vorbei lebt, der übergeht sich selber.
Die Intensiv-Seelsorge will dabei helfen, das „Innere Kind“ mit der
Liebe und Erlösung Gottes in Verbindung zu bringen.
Intensiv-Seelsorgegruppen
„Begegnung mit dem Inneren Kind“
Seelsorgeseminar
mit Themenschwerpunkt
 Bayern Seminar Nr. 1501
Ort: Schloss Craheim, Craheim 1, 97488 Wetzhausen
Termin: 7. bis 12. April 2015
Kosten: VP im EZ mit DU/WC 302,50 €, ohne DU/WC 272,50 €
im Franziskushof: EZ ohne DU/WC 237,50 € u. Seminargebühr
180 €
 Bayern  Baden-Württemberg Seminar Nr. 1502
Ort: Haus Lebensquell, Elztalstraße 4, 69427 Mudau-Langenelz
Termin: 9. bis 14. Mai 2015
Kosten: VP im EZ ohne DU/WC 225 € und Seminargebühr 180 €
 Nordrhein-Westfalen Seminar Nr. 1503
Ort: Familienferienstätte, Blaukreuz-Heim-Str. 1
57299 Holzhausen-Burbach
Termin: 31. Mai bis 4. Juni 2015
Kosten: VP im EZ mit Du/WC 228 €, im DZ mit DU/WC 180 €
und Seminargebühr 180 €
 Mecklenburg-Vorpommern Seminar Nr. 1504
Ort: Gästehaus Beth-Emmaus, Zum Trenntsee 2, 19406 Loiz
Termin: 15. bis 21. Juni 2015
Kosten: VP im EZ mit DU/WC 240 € und Seminargebühr 210 €
 Niedersachsen Seminar Nr. 1505
Ort: GGE-Tagungsstätte, Kirchplatz 14, 31683 Obernkirchen
Termin: 15. bis 19. Juli 2015
Kosten: VP im EZ mit DU/WC 230 € und Seminargebühr 150 €
 Bayern Seminar Nr. 1506
Ort: Communität Christusbruderschaft, Wildenberg 23
95152 Selbitz
Termin: 11. bis 16. August 2015
Kosten: VP im EZ mit DU/WC 285 €, ohne DU/WC 255 €,
DU/WC geteilt 270 € und Seminargebühr 180 €
 Niedersachsen Seminar Nr. 1508
Ort: Ev. Bildungszentrum, Lutterweg 16, 29320 Hermannsburg
Termin: 23. bis 27. November 2015
Kosten: VP im EZ mit DU/WC 250 € und Seminargebühr 150 €
Seminar Nr. 1507
Ort: Pilgerhof, Dörrgasse 1, 97488 Altenmünster
Termin: 4. bis 8. November 2015
Kosten: EZ je nach Ausstattung 112 € bis 140 € und
Seminargebühr 170 €
Thema: Die Last der „Kriegskinder und Kriegsenkel“ –
Wie wir in der Kraft des Heiligen Geistes Verlorenes
wiedergewinnen können
Beschreibung: In der neueren psychologischen Forschung kommen zwei große Gruppen von Menschen mit ihrem Leben und Leiden mehr in den Blick: Die so genannten „Kriegskinder“, geboren
etwa zwischen 1927 und 1945, die die volle Wucht des Nationalsozialismus und des 2. Weltkrieges als Kinder durchlitten haben. Im
Erwachsenenalter bekamen sie selber Kinder, und so gibt es auch
die Gruppe der „Kriegsenkel“, geboren etwa zwischen 1950 und
1975. Die Kriegskinder sind jetzt im Rentenalter, und nicht selten
plagen sie plötzlich Albträume, unerklärliche Ängste – das Unverarbeitete der schlimmen Zeit taucht aus dem Seelenuntergrund
auf. Die Kriegsenkel wiederum leiden an den Konsequenzen der
unverarbeiteten Erfahrungen ihrer Eltern, zum Beispiel unerklärlichen destruktiven Gefühlen, innerer Heimatlosigkeit oder diffuser Angst vor der Zukunft. Dabei sind sie doch in Friedenszeiten
aufgewachsen und haben“ alles gehabt“.
In diesem Seminar wollen wir uns mit den Ursachen und Zusammenhängen dieser beiden Erlebniswelten beschäftigen, und zwar
in Gesprächen über unsere nächtlichen Träume, persönlichen
Austauschrunden, Einzelgesprächen und Übungen zur Biografiearbeit. Im gemeinsamen und persönlichen segnenden Gebet erbitten wir Gottes heilendes Eingreifen.
Weitere Mitarbeiterin: Katy Hantel, Heilpraktikerin für Psychotherapie
und systemische Familientherapeutin (DGSF)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
472 KB
Tags
1/--Seiten
melden