close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Beim SC ist „alles in Butter“

EinbettenHerunterladen
12
Camberger Anzeiger
5. Februar 2015
FFußballG
Beim SC ist „alles in Butter“
A-Ligist steht finanziell und sportlich auf soliden Füßen – Vorstandswahlen im Rekordtempo
TG lädt zu ihrer Mitgliederversammlung ein
DOMBACH (gri). Der Sportclub
Dombach kann auf ein sportlich
und wirtschaftlich erfolgreiches
Jahr zurückblicken. Auf der harmonisch und zügig abgewickelten ordentlichen Jahreshauptversammlung fielen so die vorgetragenen Tätigkeitsberichte überwiegend positiv aus.
Der Erste Vorsitzende Reinhold
Uhrig rief die vergangenen zwölf
Monate noch einmal ins Gedächtnis
der anwesenden Mitglieder, erinnerte vor allem an die neben dem
umfangreichen Spielbetrieb durchgeführten
Veranstaltungen
(Schlachtfest, Fußball-Stadtmeisterschaften, Kartoffelfest, Teilnahme am Adventszauber). Er dankte
in diesem Zusammenhang allen
Helfer/innen für die Unterstützung.
Die Fertigstellung der Außenanlagen am Vereinsheim sowie die teilweise notwendig gewordene Erneuerung der Einfriedung um das
Sportgelände nannte Uhrig als die
vordringlichsten Aufgaben der nahen Zukunft. Die Tätigkeitsberichte
aus den Abteilungen zeigten, dass
der Verein weiterhin auf einem guten Weg ist. Bis auf die Alten Herren (seit vielen Jahren Spielgemeinschaft mit dem SV Erbach) können
alle anderen Teams noch in Eigenregie auflaufen. Die 1. Seniorenmannschaft spielt in der Kreisliga
A, die „Zweite“ erstmals in Konkurrenz in der C3-Liga. „Beide
Teams sind gut aufgestellt“, konstatierte der Spielausschussvorsitzende Christian Zengeler. Im Trainerstab trägt Manfred Klug (Heftrich)
Anträge müssen bis
28. Februar vorliegen
BAD CAMBERG (di). Die Turngemeinde Camberg lädt zu ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung
am Samstag, 14. März, 20 Uhr in
die „Turnerstubb“ in der Vereinsturnhalle ein. Stimmberechtigt sind
alle Mitglieder über 16 Jahre.
Jahresberichte
Der 1. Vorsitzender Reinhold Uhrig (links) ehrt Werner Simon, Dirk Dommershausen, Andreas Gangl und Thorsten
Kaiser. Rechts Spielausschussvorsitzender Christian Zengeler.
Foto: Griesand
seit Juli 2014 die Gesamtverantwortung. Erstmals kann der SC auch
eine C-Juniorenmannschaft stellen.
Das Team von Trainer Thomas
Goldberg schlägt sich bislang recht
wacker. „Der Spaß am Spiel steht
dabei im Vordergrund. Es gilt alle
Jugendliche mitzunehmen“, sagte
Goldberg. Ein Höhepunkt 2014 war
das erstmals zusammen mit dem SV
Bad Camberg veranstaltete mehrtätige Trainingscamp, in Kooperation
mit der Eintracht-Frankfurt-Fußballschule. Dass der Sportclub wieder gut gewirtschaftet hat und finanziell auf soliden Füßen steht, verdeutlichte der Kassenbericht von
Brigitte Eisel. Die Finanzchefin listete die Ein-Ausgabenseite übersichtlich auf und bekam dafür nicht
nur von den Kassenprüfern Alexander Heimbürger und Rudolf Rill ein
großes Lob. Die Entlastung der
Kassiererin und des restlichen Vorstandes war somit nur Formsache.
Die Vorstandswahlen, alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt,
wurden unter der Leitung von Reinhard Köppl, Lothar Ochs und Werner Simon im Rekordtempo durchgeführt. Dabei gab es nur eine personelle Veränderung. Für die ausgeschiedene Sarah Thies übernimmt
zukünftig Stephanie Weil das Amt
der Frauenwartin. Dem Gremium
gehören weiter an: Reinhold Uhrig
(1. Vorsitzender), Helmut Griesand
(Stellvertreter), Brigitte Eisel (Kassiererin), Thorsten Kaiser (Stellvertreter), Andreas Gangl (Schriftführer), Cornelia Uhrig (Stellvertreterin), Holger Hofmann (Jugendwart), Christian Zengeler (Spielauschussvorsitzender Männer), Heinz
Frömming (Wirtschaftsausschussvorsitzender), Kassenprüfer: Dieter
Jäger und Peter Huppertsberg. Im
Rahmen der Ehrungen wurden zahlreiche Mitglieder von dem 1. Vorsitzenden Reinhold Uhrig und seinem
Stellvertreter Helmut Griesand mit
Pokalen geehrt. Es sind dies: 25
Jahre Mitglied: Ulrike Hörle, Werner Simon. 40 Jahre: Willi Jäger,
Herbert Walter, Gerhard Kneip. 10
Jahre aktiv: Sabine Heimbürger. 15
Jahre aktiv: Sarah Thies, Eric Dörfl,
Thorsten Kaiser, Frank Munsch,
Michael Wolf. 20 Jahre aktiv: Helmut Dörfl, Dirk Dommershausen,
Oliver Paunescu. 30 Jahre aktiv:
Andreas Gangl, Dirk Hannappel.
Holger Lenz ist seit zehn Jahren als
zuverlässiger Schiedsrichter für den
SC im Einsatz und schaffte es als
Assistent bis in die Verbandsliga.
Die Tagesordnung beinhalten
unter anderem folgende Punkte:
Ehrungen und Danksagungen, Entgegennahme der Jahresberichte mit
Aussprache (Vorstand, Abteilungsleiter, Kassenwart/Finanzen, Rech-
nungsprüfer),
Entlastung
des
Hauptausschusses und des Vorstandes, Neuwahlen (stellvertretende
Vorsitzende/Veranstaltungen und
Bauwesen), Vorstandsmitglieder Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit, Wirtschaftsbetrieb, Blasorchester, Freizeitsport), Rechnungsprüfer, Bestätigung der Abteilungsleiter und der
Fachwarte, Termine und Veranstaltungen.
Anträge zu der TG-Mitgliederversammlung sind spätestens bis
zum Samstag, 28. Februar beim
Ersten Vorsitzenden Stefan Schütz
oder einem der Stellvertreter in
schriftlicher Form einzureichen.
Rang zwei für
das Wüstemser Team
FJudoG
Zahlreiche erste Plätze für den JC Bushido
WÜSTEMS (di). 21 Kämpfer/innen, darunter 16 „Neue“, vertraten
die Farben des Judoclubs Bushido
Wüstems beim Panthercup in Taunusstein. Die Mannschaftswertung
sah vor, dass für jede Altersklasse
(U9, U12 und U15) nur vier Kämpfer in die Wertung kamen.
Wüstems belegte nach einem anstrengenden Wettkampftag in der
Endabrechnung den zweiten Platz
und durfte sich über einen Pokal
freuen. Ergebnisse: U9: 1. Laurenz
Nikutta, Simon Dörr, Leroy Castellano. 2. Joel Paffhausen, Felix
Sauer, Jonathan Winzig. 3. Ole
Holst, Matti Felgener, Jonathan
Berthold, Levi Niksch. U12: 1. Lea
Körber, Frederik Plate. 2. Nils Sander, Jordan Bär, Irene Kahlbaum,
Tara Althoff, Nina Schäfer. 3. Jan
Günther, Bennet Blauth. U15: 1.
Maike Reinhardt, Tamina Engel. 3.
Anna Körber.
Rang drei
für Lea Borst
Jubiläum
bei der LG Brechen
LIMBACH (di). Den Auftakt der
hessenweiten Nachwuchserie der
Triathleten, dem Swim+Run des
DSW Darmstadt, nutzten 19 Nachwuchsathleten der TSG Limbachum sich mit Athleten aus mehreren Bundesländern zu messen. Die
Teilnehmerzahl ist für die TSG die
bisher höchste bei einem HTV-Cup
und zeigt den Erfolg der Jugendarbeit, die immer wieder neue Talente hervorbringt. Der TSG-Nachwuchs konnte durch herausragende
Laufleistungen sieben Ränge in den
Top 10 erreichen. Die besten Platzierungen: Schüler C (100 Meter
Schwimmen, 400 Meter Laufen): 3.
Lea Borst 3:56 Minuten; 9. Rafael
Höfer 4:13. Schüler B (200/1100):
8. Tom Borst, 4. Leni Müller 8:44.
Jugend B (400/2200): 9. Adrian
Lück 15:15; 10. Felix Spitz 15:16.
Jugend A (500/5500): 7. Moritz
Spitz 28:49. Junioren (500/5500):
4. Sandra Wickner, 37:19. Senioren
(500/5500): 6. Ines Borst 33:4.
BRECHEN (ca/di). Die LG Brechen veranstaltet am Samstag, 28.
März, ihren 10. Volks- und Straßenlauf. Neben dem Halbmarathonund 10 km-Lauf wird auch wieder
ein 5000 Meter-Lauf angeboten.
Die Zeitnahme erfolgt wie im Vorjahr mittels elektronischen Chips in
der Startnummer.
Wie bisher winken den erfolgreichen Teilnehmer/innen viele verschiedene Prämien, Pokale und
Sachpreise. Es werden Streckenrekorde, Mannschaftserfolge, sowie
Gesamt- und Altersklassensiege
prämiert. Zudem gibt es Urkunden
für alle Finisher.
Der erste Startschuss fällt um 13
Uhr mit den Schülerläufen über
1000 Meter und 2000 Meter sowie
dem Bambinilauf über 500 Meter.
Um 14 Uhr folgt der Halbmarathonlauf (Volks- und Straßenlauf) mit
integrierter
Kreismeisterschaftswertung für alle Teilnehmer, die
FLeichtathletikG
10. Volks- und Straßenlauf am 28. März
Neue Mädchenmannschaft beim RSV Würges
Seit Ende Oktober 2014 sind nahezu 19 Mädchen der Jahrgänge
1998 bis 2002 auf dem Kunstrasenplatz des RSV Würges aktiv. Ab
März werden die B-Juniorinnen in
der Fußball-A-Liga Wiesbaden
Gruppe Süd außer Konkurrenz
mitwirken. In der Saison 2015/16
will der RSV dann auch offiziell um
TV Niederselters
sucht neue Mitglieder
FKarateG
Axel Oeljeschläger erwirbt den brauen Gurt
NIEDERSELTERS (di). Der Karate-Übungsleiter des TV Niederselters, Axel Oeljeschläger, hat in
Idstein unter den strengen Blicken
von Gabi Schwientek (5. Dan, Shotokan-Karate im Karate Dojo Idstein, Karateverein Schlossborn)
mit Erfolg die anspruchsvolle Prüfung zum 3. Kyu (Braungurt) absolviert. Axel Oeljeschläger verantwortet beim TVN als Übungsleiter
das Kindertraining und unterstützt
den Karatemeister Hans Schwarz
bei der Ausbildung der Fortgeschrittenen und und der Erwachsenen. Sportliches Ziel beim TVN ist
es, den Mitgliedern ein optimales
Training für alle Alters- und Leistungsstufen zu bieten. Der Verein
freut sich über neue Karatemitglieder, die in kleinen Gruppen trainieren. Einsteiger und Wiedereinsteiger sind jederzeit zu einem Schnuppertraining eingeladen. Informationen und Trainingszeiten unter
www.tv-niederselters.de.
TSC Oberselters
wandert wieder
Neue Termine
der Fußballer
OBERSELTERS (di). Der TanzSport-Club Oberselters unternimmt
eine Winterwanderung am Sonntag,
8. Februar. Treffpunkt ist um 9.30
Uhr auf dem oberen Parkplatz in
Gnadenthal. Die Wanderung führt
über Ohren nach Dauborn. Dort findet im Hotel „Zur Post“ die Mittagsrast statt. Zurück geht es auf
kürzester Strecke zum Parkplatz
nach Gnadenthal. Die Route wurde
von Gerhard Nießner ausgearbeitet.
Die Organisatoren freuen sich über
eine rege Beteiligung seitens der
Mitglieder. Wegen der Faschingsveranstaltungen findet das nächste
Tanztraining erst wieder am Sonntag, 22. Februar, 18 Uhr im Bürgerhaus „Kurselters“ statt.
REGION (di). Die ausgefallenen
Spiele in der Fußball-Kreisoberliga
Limburg-Weilburg wurden wie
folgt neu terminiert: 21. Februar, 17
Uhr: RSV Würges – SV Mengerskirchen. 5. März, 19.30 Uhr: SG
Kirberg/Ohren/Nauheim – VfL
Eschhofen. 25. März, 20 Uhr: FSG
Dauborn/Neesbach - TuS Dietkirchen II (Spielort Dauborn). In der
Kreisliga C 2 wurden folgende
Spiele neu angesetzt: 22. Februar,
14 Uhr: SC Offheim II – SG Kirberg/Ohren/Nauheim II. 2. April,
19.30 Uhr: FSG Dauborn/Neesbach
II – SG Villmar/Aumenau II (Spielort Neesbach). 16. April, 19.30 Uhr:
SG Heringen/Mensfelden II – SC
Offheim II (Spielort Heringen).
Punkte spielen. Das Training in
Würges findet montags von 17 bis
18.30 Uhr und samstags von
10.30 bis 12 Uhr statt und wird
von Achim Schweikart (Trainer der
RSV D2-Junioren) geleitet. Als CoTrainerin konnte die in Idstein
wohnende ehemalige Lizenzspielerin des 1. FFC Frankfurt, Wiebke
Werlein, verpflichtet werden. Die
35-jährige einstige Abwehrspielerin ist Inhaberin der C-Lizenz. Im
Februar will der RSV zwei Testspiele gegen die SG Merenberg und
die SG Bremthal absolvieren. Jetzt
wurden die Mädchen bereits mit
neuen Trainingsanzügen ausgestattet.
ca/Foto: privat
einem Leichtathletikverein des
Kreises Limburg-Weilburg angehören. Kurz danach werden die 5000
Meter gestartet, bevor der 10 000
Meter-Lauf das Meeting abrundet.
Start und Ziel ist jeweils der Brunnenplatz in Oberbrechen. Um die
organisatorische Abwicklung zu erleichtern, bittet die LG darum, die
Voranmeldemöglichkeiten zu nutzen.
Die vorzeitige Anmeldung unter
www.lgbrechen.de ist bereits freigeschaltet. Melden kann man auch per
E-Mail an meldungen@lgbrechen.de. Startgeld ist erst beim Abholen der Startunterlagen zu entrichten. Voranmeldeschluss ist am
25. März. Zusätzlich zum Wettkampftag besteht am Freitag, 27.
März, 19 bis 20 Uhr die Möglichkeit zur Nachmeldung und Startnummernabholung in der Emstalhalle in Oberbrechen. Weitere Infos
gibt es unter www.lgbrechen.de
TTC sucht
neue Talente
BAD CAMBERG (di). Zum 28.
Mal richtet der TTC Bad Camberg
die Tischtennis-Minimeisterschaften für Anfänger aus. Das Turnier
findet am Samstag, 7. Februar, 14
Uhr (Anmeldung bis 13.30 Uhr) in
der neuen Kreissporthalle (Pommernstraße) statt. Teilnehmen können alle Sechs- bis Zwölfjährigen.
Es warten Urkunden und Geschenke. Sportliche Kleidung und Sportschuhe sind mitzubringen, Tischtennisschläger können gestellt werden. Weitere Infos bei Marc Gerlach, Telefon 0175/2153543, EMail marc.marathon@gmx.de.
Neues RSV-Duo
Szekely/Medak
WÜRGES (di). Beim RSV Würges (Fußball-Kreisoberliga Limburg-Weilburg) fungiert Mihael
Medak in der Saison 2015/16 als
neuer gleichberechtigter Trainer
neben Krisztian Szekely. Derweil
hat das Team die Vorbereitung für
die am 1. März beginnende Restrückrunde in der Fußball-Kreisoberliga Limburg-Weilburg aufgenommen. Folgende Testspiele wurden vereinbart: Sonntag, 8. Februar,
14.30 Uhr: RSV – RSV Weyer
(Gruppenliga Wiesbaden). Mittwoch, 11. Februar, 19.30 Uhr: RSV
– TuS Beuerbach (Kreisoberliga
Rheingau-Taunus). Mittwoch, 18.
Februar, 19.30 Uhr: RSV – SV
Wallrabenstein (Gruppenliga Wiesbaden).
Die erfolgreichen Sportabzeichen-Absolventen nach der Verleihung der Urkunden.
50 Sportabzeichen bei der TG
Foto: Buchmann
Die neuen Übungsleiterinnen machen ihre Sache gut – Start am 5. Mai
BAD CAMBERG (dag). Anfang
des vergangenen Jahres sah es noch
fast danach aus, dass das Angebot
zum Erwerb des Sportabzeichens
bei der TG Camberg nicht mehr
weitergeführt
werden
könnte.
Nachdem der langjährige Übungsleiter Wolfgang Raatz aus beruflichen Gründen ab der Saison 2014
seinen Posten zur Verfügung gestellt hatte, musste kräftig die Werbetrommel gerührt werden, um
einen Nachfolger zu finden. Doch
es hat ja noch geklappt: Gleich
beim ersten Informationsgespräch
wurde das neue ÜbungsleiterinnenTrio verpflichtet. Eva Reichart, Anke Hartmann und Susanne Schmidt
nahmen fortan die Organisation
motiviert in die Hand, sodass die
gemischte Truppe, bestehend aus
jugendlichen und erwachsenen
Sportlern von 6 bis 77 Jahren, im
Juni mit dem Training beginnen
konnte. Unverzichtbar war dabei
die zuverlässige Unterstützung
durch die erfahrenen Prüfer Wolfgang Weismüller und Helmut Kromer, die stets mit Fachwissen und
Stoppuhr zur Seite standen. Und so
konnte an neun Terminen gesprintet, gewalkt, geworfen und gesprungen werden. Aufgrund der Wetterlage fielen zwei Termine buchstäblich
ins Wasser und der letzte Prüfungstag fand erst am 8. November statt.
Die Mühe hat sich gelohnt: Für das
Jahr 2014 können 50 Absolventen
ihre Urkunden entgegen nehmen.
Diese verteilten sich genau hälftig
auf Kinder und Erwachsene. Während bei den Kindern, hier kräftig
unterstützt durch die Leichtathletikwabteilung mit Eva Michalek, die
Mädels dominierten (sechs Jungs
und 19 Mädchen), war es bei den
Erwachsenen umgekehrt. 14 Männer und elf Frauen konnten das Abzeichen erwerben. Ein Prüfling legte sogar sein 43. Abzeichen ab. Erfreulich ist, dass die Anzahl der erfolgreichen Abnahmen gegenüber
Vorjahr (39 Teilnehmer) noch gesteigert werden konnte. Am Dienstag, 5. Mai, geht es ab 19 Uhr wieder auf dem Gelände des Sportzentrums Pommernstraße, los
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
14
Dateigröße
162 KB
Tags
1/--Seiten
melden