close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aufsichtsrat der STO Management SE beschließt weitere

EinbettenHerunterladen
Der Pressedezernent
des Landgerichts Krefeld
Landgericht 47792 Krefeld
06.11.2014
Seite 1 von 1
Empfänger der Pressevorschau
des Landgerichts
Aktenzeichen
127 E - 539
bei Antwort bitte angeben
Bearbeiter:
Frau Rühl
Telefon 02151 847-495
Telefax 02151 847-278
Ergänzung der Pressevorschau November 2014
Sehr geehrte Damen und Herren,
ergänzend zu meiner Pressevorschau für November 2014 möchte ich
Sie auf folgendes Verfahren hinweisen:
KLs 37/14
Die 1. Große Strafkammer verhandelt am 19.11.2014 um 09:00 Uhr in
Saal 167 in der Strafsache gegen den 23 Jahre alten Kai-Hans B. und
den 20 Jahre alten Musa Y. (beide aus Krefeld) wegen versuchten
Totschlags und Körperverletzung.
Am 1.1.2014 kam es auf dem Ostwall in Krefeld zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, an der unter anderem die Angeklagten beteiligt waren.
Der Angeklagte Y. soll dabei dem Zeugen L. mit der Faust ins Gesicht
geschlagen und ihn mit den Worten „Ich stech Dich ab!“ mit einem
Dienstgebäude und
Lieferanschrift:
Nordwall 131
47798 Krefeld
Telefon 02151 847-0
Telefax 02151 847-278
verwaltung@
lg-krefeld.nrw.de
Internet:
www.lg-krefeld.nrw.de
Messer mit einer Klingenlänge von 8 cm bedroht haben. Er soll das
Messer mehrfach in Richtung des Brustkorbes des Zeugen geführt, ihn
jedoch nicht getroffen haben. Die Staatsanwaltschaft unterstellt dem
Öffentliche Verkehrsmittel
ab Hbf. Linie 057 bis Haltestelle
Amts-/Landgericht oder Linie 041
bis Haltestelle Stadtgarten
Sprechzeiten:
Mo. und Di. 8:30 bis 15:00 Uhr
Mi. bis Fr. 08:30 bis 14:00 Uhr
sowie nach tel. Vereinbarung
Der Pressedezernent des Landgerichts
Angeklagten, dass dieser eine tödliche Verletzung des L. zumindest
billigend in Kauf genommen habe.
Der Angeklagte B. soll derweil den Zeugen P. zu Boden geschlagen
haben. Daraufhin soll ihm der Angeklagte Y. mindestens fünf Tritte mit
voller Wucht gegen den Kopf versetzt haben. Auch in diesem Fall unterstellt die Staatsanwaltschaft dem Y. einen Tötungsvorsatz. Der Zeuge P. soll neben anderen Verletzungen insbesondere ein SchädelHirn-Trauma erlitten haben.
Die Verhandlung wird am 21.11.2014 um 09:00 Uhr im Saal 167 fortgesetzt.
Mit freundlichen Grüßen
Simone Rühl
Seite 2 von 2
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
7
Dateigröße
22 KB
Tags
1/--Seiten
melden