close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

IT-Integration zwischen Makler, Versicherer und Dritten

EinbettenHerunterladen
IT-Integration zwischen Makler, Versicherer
und Dritten
Workshop am 23./24. Februar 2015 in Berlin

Wie sind Makler aktuell in technischer Hinsicht aufgestellt? Was wünschen sie
sich von Versicherern und Dienstleistern?

BiPRO – Aktuelle Entwicklungen und Umsetzung im Markt, Erfahrungsberichte
aus den Bereichen Versicherung, Pools, Intermediär und Softwarehersteller

Trends auf dem Markt für Maklersoftware

Cloud-Dienste im Spannungsfeld Makler/Versicherer/Kunde: Recht und Technik

Aktuelle Entwicklungen rund um Markt-Initiativen: Prometheus, easy Login,
GDV

Im Antragsprozess elektronisch unterschreiben – Aktuelle Rechtssprechung
und technische Möglichkeiten in Zeiten von iPad&Co.

Videoberatung – Die Zukunft des Versicherungsvertriebs?
Inhalt und Ziel
Ohne eine moderne, zielgerichtete und effiziente IT-Unterstützung ist es für einen Versicherungsmakler heute kaum noch möglich, seine Aufgaben und Pflichten ordentlich zu erfüllen und gleichzeitig
wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Tatsächlich bietet die typischerweise vorzufindende IT-Unterstützung
aber an zahlreichen Stellen Potenzial für deutliche Verbesserungen. Erfreulicherweise ermöglichen es
die aktuellen technologischen Entwicklungen sowie die Standardisierungsbemühungen der Branche
immer öfter, solche Verbesserungen nun auch tatsächlich durchzuführen. Wie diese Verbesserungen,
die insbesondere auf die verbesserte Integration zwischen Makler, Versicherer und Dritten abzielen,
im Einzelnen aussehen, wollen wir in diesem Workshop mit Ihnen diskutieren.
Adressatenkreis
Die Veranstaltung richtet sich an:

Führungskräfte und Verantwortliche aus Versicherungsunternehmen für die Bereiche IT, Vertrieb, Marketing und Organisation mit dem Themenschwerpunkt Maklervertrieb.

Spezialisten, die sich mit IT-Unterstützung, Architektur und Datenaustausch im Maklerumfeld
befassen.

Hersteller von Makler-Verwaltungssoftware, Vergleichssoftware u.a. Softwareprodukten.

Betreiber von Maklerpools sowie Dienstleister für Makler.

Versicherungsmakler.
Die Vorteile für Sie

Sie erfahren im Rahmen der Diskussionen und im Austausch mit Kollegen Markttendenzen.

Sie lernen die Zukunftsideen unserer Experten kennen.

Sie erhalten von unseren Referenten einen aktuellen Marktüberblick über die wichtigsten
Themenstellungen und Diskussionen rund um das Thema IT-Integration.

Sie lernen die verschiedenen Ansätze der Softwarehersteller, Intermediäre und Versicherer
kennen, verbesserte IT-Lösungen anzubieten.

Sie nehmen aus dem Workshop Eindrücke aus dem Arbeitsalltag im Maklerbüro mit.

Sie werden darüber informiert, an welchen Stellen Verbesserungspotenzial aus Sicht des
Maklers vorhanden ist.
Agenda 23. Februar 2015 (1. Workshoptag)
Beschreibung
Referent
Check-In
Zeit
10:00-10.30
Eröffnung
Begrüßung
Dr. André Köhler, Geschäftsführer Softwareforen Leipzig GmbH
10:30-10:45
dvb-Makler Audit 2014: Trends in der technischen
Makleranbindung
Friedel Rohde, Geschäftsführer
deutscheversicherungsboerse.de
10:45-11:00
BiPRO: Aktuelle Entwicklungen sowie Erfahrungen aus der Umsetzung
BiPRO 2015 – Neues aus der Prozesswelt
Frank Schrills, Geschäftsführender Präsident, und Alexander
Kern, Bereichsleiter Business
Development, beide BiPRO e.V.
11:00-11:30
BiPRO-Umsetzung aus Versicherersicht am Beispiel der Rhion
René Gieling, Abteilungsleiter IT
bei RheinLand/Rhion
11:30-12:00
BiPRO-Services zur Optimierung der Prozesse
zwischen Maklern und Versicherern
Dr. Manuel Reimer, Geschäftsführer V-D-V GmbH
12:00-12:30
Mittagspause
12:30-13:30
Aktuelle Entwicklungen auf dem Markt für Maklersoftware
TAA-Integrationswege im MVP
Marc Rindermann, Vorstand
AssFiNET AG
13:30-14:00
OpenBiPRO – Prozessoptimierung durch den
Einsatz offener Standards
Martin Weber, Geschäftsführer
akquinet tech@spree GmbH
14:00-14:30
OpenBiPRO – Die Zukunft für Maklerverwaltungsprogramme
Dirk Müller, Leiter Softwareentwicklung, und Gabriele Mühlenbeck, Geschäftsführerin, beide
Lutronik Software GmbH
14:30-15:00
Wie Software Makler-Prozesse vereinfacht:
BiPRO 430 aus Sicht eines Maklerpools
Hannes Heilenkötter, Leiter IT
bei blau direkt GmbH und Co.
KG
15:00-15:30
Kaffeepause
15:30-16:00
Der Makler und die Cloud
Rechtssicher in die (Versicherungs-) Cloud!
Jan Schneider, Rechtsanwalt
und Fachanwalt für IT-Recht bei
SKW Schwarz Rechtsanwälte
16:00-16:30
Versicherungsvertrieb im Zeitalter von Software
as a Service
Mirko Novakovic, Vorstand
codecentric AG
16:30-17:00
Personal Cloud Computer für’s Maklerbüro
Markus Heussen, Geschäftsführer b-tix GmbH
17:00-17:30
Datenschutz und Datensicherheit schließen eine
moderne Arbeitsweise im Finanzdienstleistungsmarkt nicht aus!
Marco Zuzak, Geschäftsführer
MAKLERSOFTWARE.COM
GmbH
17:30-18:00
Ende Tag 1
18:00
Gemeinsames Abendessen
ab 19:00
Agenda 24. Februar 2015 (2. Workshoptag)
Beschreibung
Referent
Zeit
Neues von Prometheus – nächste Schritte bei der
Entwicklung branchenspezifischer Infrastruktur
zur Verbesserung von Information und Kommunikation beim Makler und seinen Kunden
Rolf Koch, PrometheusFoundation
09:00-09:30
easy Login – Anwendungsmöglichkeiten für Makler, Versicherer und Dienstleister
Marek Ullrich, Geschäftsführer
easy Login GmbH
09:30-10:00
Maklerkommunikation der Zukunft – Standards
setzen für einen besseren und schnelleren Datenaustausch
Edwin Becker, adesso AG, Leiter des GDV-Projektes „Standardisierung der elektronischen
Kommunikation sowie der Geschäftsprozesse zwischen Maklern und Versicherungsunternehmen“
10:00-10:45
Single-Sign-On und zentrale Abwicklung
Diskussion
10:45-11:15
Kaffeepause
11:15-11:45
Technische Innovationen für die Beratung der Zukunft
Softwaretechnische Umsetzung von Beratungsstandards
Silvio Finger, Geschäftsführer
EUFINA GmbH
11:45-12:30
Neue Wege zur sicheren und rechtskonformen
Kommunikation für Makler
Kurt Kammerer, CEO regify
12:30-13:00
Mittagspause
13:00-14:00
e-Signatur, ein zentraler Baustein zur Digitalisierung der Versicherungsbranche
Burkhard Gerlts, Geschäftsführer nepatec GmbH & Co. KG
14:00-14:30
Videoberatung – die Zukunft des Versicherungsvertriebs?
Felix Anthonj, Geschäftsführer
Flexperto GmbH
14:30-15:00
Zusammenfassung und Abschluss
15:00-15:15
Ende Tag 2
15:15
Der Berliner Arbeitskreis Maklerprozesse
Dr. André Köhler
André Köhler ist Gründer und Geschäftsführer der Softwareforen Leipzig GmbH, einer Ausgründung
aus der Universität Leipzig. Zuvor studierte er Wirtschaftsinformatik an den Universitäten in Leipzig
und Marseille (Frankreich) sowie am Fraunhofer Institut für Software- und Systemtechnik (ISST) in
Berlin. Von 2003 an war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Angewandte Telematik / e-Business an der Universität Leipzig tätig, wo er ab 2007 die Abteilung Prozesse leitete.
Friedel Rohde
Versicherungsfachwirt. War nach seinen Tätigkeiten bei der Concordia Versicherung und beim HDI
rund 20 Jahre als Versicherungsmakler tätig (Gründer von Friedels Fairsicherungsbüro, Berlin). Heute
ist er Geschäftsführer der www.deutsche-versicherungsboerse.de und Vorstand im Verband der Fairsicherungsmakler und berät Versicherungsunternehmen u.a. bei der Erstellung ihrer Makler-Extranets.
Herr Rohde ist ferner Projektkoordinator des „Arbeitskreises Beratungsprozesse (vormals „Arbeitskreis EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation“), der von mehreren Berufsverbänden und -verbünden
gegründet wurde.
Michael Salzburg
Versicherungskaufmann. Tätigkeit bei der Victoria und der Albingia VAG, zuletzt als Abteilungsleiter
für das Privatkundengeschäft. Danach Geschäftsführer bei der Mehrfachagentur Otto Jass Versicherungen GmbH. Inzwischen geschäftsführender Gesellschafter der Maklerfirma Friedels Fairsicherungsbüro Langer & Salzburg GmbH, Berlin. Herr Salzburg gehört dem „Arbeitskreis Beratungsprozesse“ an und ist dort unter anderem für die Zertifizierung von Softwareumsetzungen verantwortlich.
Hans-Ludger Sandkühler
Rechtsanwalt in der Kanzlei Sandkühler & Schirmer. Schwerpunkte Versicherungs- und Finanzvertriebsrecht, Bestandskauf und Unternehmensnachfolge. Geschäftsführer des Instituts für Verbraucherfinanzen, Berlin. Autor zahlreicher Veröffentlichungen, Referent bei vielen vertriebsrechtlichen Veranstaltungen und Moderator bei Podiumsdiskussionen zu branchenaktuellen Themen. Bis Juni 2013
Vorsitzender des Vorstands des Bundesverbandes mittelständischer Versicherungs- und Finanzmakler BMVF. Vorsitzender des Beirats und Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Maklerakademie DMA.
Mitglied im Arbeitskreis „Beratungsprozesse“. Lehrbeauftragter an der Bonner Akademie, Studiengang
Financial Services Management (Bachelor of Arts B.A.), in Kooperation mit der Fachhochschule Köln.
Lehrbeauftragter beim Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft in Dortmund, Studiengang
Bachelor of Insurance Management B. A, in Kooperation mit den Fachhochschulen Dortmund und
Köln.
Gastreferenten und Diskussionspartner
Frank Schrills studierte Wirtschaftswissenschaften (Dipl.-Kfm.). 13 Jahre war er beim Versicherer
tätig, u. a. in der erweiterten Geschäftsleitung der RheinLand-Gruppe. Als Geschäftsführer der RheinLand Online GmbH verantwortete er alle internetbasierenden Geschäftsprozesse, u. a. den Aufbau
der ONTOS als internetaffinen Direktversicherer. Er war tätig als Managing Director Sales & Marketing
bei der CreditLife. Als Mitinitiator des BiPRO e.V. ist er seit der Gründung im Jahre 2006 Präsident
des Vereins, seit 2009 auch in geschäftsführender Funktion.
Alexander Kern, Bereichsleiter Business Development BiPRO e.V. Der Dipl.-Ing. für Sicherheitstechnik verantwortete von 2001 bis Ende 2003 den Aufbau und die Profitcenterleitung von renommierten
Internetdomains bei der IDEAS TO MARKET GmbH. Anschließend war er bei der Assekuranz Marketing GmbH (AMC) von Anfang 2004 bis Anfang 2006 als Vertriebsberater tätig und baute dort das
Geschäftsfeld Prozessoptimierung mitverantwortlich auf. Zur Gründung des BiPRO e.V. im April 2006
verantwortete er das gesamte Backoffice des Vereins. Im Herbst 2010 übernahm er dort die Vertriebsleitung. Seit Beginn des Jahres 2013 leitet Herr Kern den neu gegründeten Bereich des Business
Development (BD). Der Bereich BD verantwortet den Vertrieb, das Projektmanagement und die
Kommunikation des Vereins.
René Gieling, 47 Jahre alt, Versicherungskaufmann und Dipl.-Betriebswirt (FH). Seit 2011 Abteilungsleiter im Bereich IT für die Anwendungsentwicklung Vertriebssysteme für RheinLand und Rhion.
Verantwortlich / unterwegs für Vertriebssysteme bei der Rheinland / Rhion seit ca. 15 Jahren in verschiedenen Rollen (Konzeptionär, DV-Koordinator, Teamleiter, Key-Projektleiter, Systemmanager und
Abteilungsleiter).
Dr. Manuel Reimer. Nach dem Informatikstudium an der Universität Hamburg und der Promotion an
der ETH Zürich wurde Dr. Manuel Reimer 1986 Geschäftsführer der V-D-V GmbH, dem Dienstleister
für Makler und Versicherer mit dem Maklersystem OfficeBase und Kommunikationsservices zwischen
Maklern und Versicherern. Seit 2013 ist V-D-V Betreiber des Prometheus MetaPortals. Dr. Reimer ist
Mitinitiator des BiPRO e.V. und Vize-Präsident des Vereins seit der Gründung im Jahr 2006.
Marc Rindermann ist diplomierter Wirtschaftsinformatiker und seit 2002 Mitglied des Vorstands und
seit Februar 2012 Alleinvorstand der AssFiNET AG. Seit seinem Eintritt in das Unternehme in den
neunziger Jahren ist er maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung der AssFiNET Systeme AMS.4
und con:center.
Martin Weber. Martin Weber ist seit Januar 2008 Geschäftsführer der akquinet tech@spree GmbH in
Berlin. In dieser Funktion verantwortet er das weltweite akquinet Geschäft von Individuallösungen für
Kunden aus verschiedensten Branchen. Anfang 2010 übernahm er zudem die Leitung des Technologievertriebes der akquinet AG. Zuvor war Martin Weber Leiter der Anwendungsentwicklung und später
Mitglied der Geschäftsleitung bei der Tech@Spree Engineering GmbH, die 2008 als akquinet
tech@spree GmbH in die akquinet AG integriert wurde. Als IT-Dienstleister hatte sich die
Tech@Spree Engineering GmbH auf die Entwicklung von Individuallösungen für Kunden unterschiedlichster Branchen spezialisiert sowie auf die Beratung und Unterstützung von großen IT-Unternehmen
im Bereich von integrierten Entwicklungsumgebungen. Von 1987 bis 1995 sammelte Martin Weber
berufliche Erfahrungen bei Nixdorf und Siemens. Martin Weber ist verheiratet.
Dirk Müller ist Diplom-Informatiker. Nach dem Studium an der Fachhochschule Dortmund Anwendungsentwickler und später als Projektleiter bei der Kölnischen Rückversicherung verantwortlich für
die Systeme zur versicherungstechnischen Abrechnung und Bestandsführung im internationalen fakultativen Rückversicherungsgeschäft. Dort überwiegend Projekte im IBM-Großrechner-Umfeld. Im
Oktober 1993 wechselte er als Leiter der Softwareentwicklung zur LUTRONIK Software GmbH. Hier
war er zu diesem Zeitpunkt schon kein Unbekannter: Bereits während seiner Militär- und Studienzeit
hatte sich der aus Wesel stammende IT-Spezialist schon freiberuflich für LUTRONIK-Projekte engagiert und verfügt damit über fast 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Abrechnungs- und Informationssystemen für die Assekuranz. Seit Gründung des Brancheninstituts für Prozessoptimierung
(BiPRO) im Jahr 2006 ist er Mitglied des Präsidiums und engagiert sich für die Verbreitung der BiPRO
Normen im Versicherungsmarkt.
Gabriele Mühlenbeck, Jahrgang 1949, Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel, Bilanzbuchhalter (IHK) 1974, Steuerbevollmächtigte, Bestellung StBv 1979, Aufgabe zugunsten der Geschäftsführertätigkeit LUTRONIK Software GmbH, Gesellschafter-Geschäftsführer der LUTRONIK
Software GmbH.
Hannes Heilenkötter, seit 2007 Entwickler bei blau direkt GmbH & Co. KG, ab 2010 Abteilungsleiter
IT bei blau direkt GmbH & Co. KG, seit 2013 Geschäftsführer Dionera GmbH.
Jan Schneider. Seit bald 15 Jahren berät Jan Schneider sowohl Anwender als auch Anbieter in allen
Bereichen des IT-Rechts, im Recht der neuen Medien, im Datenschutzrecht und in den angrenzenden
Rechtsgebieten. Jan Schneider hält regelmäßig Vorträge zu aktuellen Themen des IT-Rechts und ist
Mitautor mehrerer Fachbücher, u. a. des bekannten Standardwerkes "Handbuch der IT-Verträge".
Nicht zuletzt im Bereich des Cloud Computing ist er häufig angefragter Referent und KeynoteSpeaker.
Mirko Novakovic ist Mitgründer der codecentric AG eines Spezialisten für agile Software Entwicklung
und innovative Technologien. Sowie Gründer des Internet Startups CenterDevice GmbH, das Dokumenten Collaboration aus der Cloud bietet. Er beschäftigt sich mit Trends und Technologien, die er für
seine Kunden mit geschäftlichem Nutzen einzusetzen versteht.
Markus Heussen ist Gründer und Geschäftsführer der b-tix GmbH, Mitbegründer der BiPRO und
Mitglied im Normungsausschuss des BiPRO e. V. Die b-tix GmbH ist ein Beratungs- und Lösungsunternehmen im Bereich der Vernetzung der Versicherungswirtschaft, insbesondere auf Basis von
BiPRO.
Marco Zuzak, 43 Jahre alt, diplomierter Betriebswirt mit den Schwerpunkten Personalwesen und Finanzwirtschaft. Seit 1989 in der Finanzdienstleistungsbranche tätig. Unter anderem als Geschäftsführer eines Maklerpools, Qualitypool GmbH in Lübeck sowie als Innendienstleiter und Leiter Produktmanagement für LV und KV bei der Dr. Klein & Co. AG in Lübeck. Seit Januar 2009 in der Geschäftsleitung der MAKLERSOFTWARE.COM GmbH für Vertrieb und insbesondere dem Key Account Ma-
nagement in den Geschäftsfeldern ASP/Hosting sowie Beratungsprozesstechnologie metaSolution
zuständig.
Rolf Koch, Jahrgang 1954, Studium der Informatik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität
in Bonn (1972-1978). Berufliche Stationen: Securitas Versicherungs AG/Bremen, BHW Bausparkasse
und Lebensversicherung/Hameln, FJA AG/München. Ab Juni 2000 bei der Bayerischen. Als Vorstand
wechselnde Ressortverantwortungen u.a. für die Bereiche IT/BO, Kundenservicezentrum, Personal,
Vertrieb/Marketing, Sach-Betrieb. Seit Juli 2012 Mitglied des Aufsichtsrats. Seit Gründung im Jahre
2010 unterschiedliche Funktionen innerhalb der Prometheus-Foundation.
Marek Ullrich absolvierte sein Studium der Sportökonomie an der Universität Bayreuth. Im April 2005
hat er bei der bbg Betriebsberatungs GmbH im Bereich Marketing & Vertrieb verschiedene Aufgaben
übernommen. Seit 2007 verantwortet er den Bereich Back-Office-Dienstleistungen, u. a. für den Kunden Deutsche Makler Akademie. Im Jahr 2009 leitete er die Projektkoordination der Bracheninitiative
Single Sign-On und wurde im Oktober 2009 zum Geschäftsführer der easy Login GmbH bestellt.
Edwin Becker ist Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik und seit 1987 im IT-Umfeld tätig. Er verfügt
über Erfahrungen in den Branchen Telekommunikation, Öffentlicher Sektor und Versicherungswirtschaft. Seit 2012 ist er als Bereichsleiter für die adesso AG tätig. In Kundenprojekten liegt sein
Schwerpunkt im strategischen und operativen Projekt Management. Nachdem er für den GDV bereits
das Projekt der Initiative gut beraten als Projektleiter verantwortet, und die Weiterbildungsdatenbank
erfolgreich in der TGIC produktiv gesetzt hat, leitet er seit August 2013 das GDV-Projekt Maklerkommunikation.
Silvio Finger ist Gründer und Geschäftsführer der in Hamburg ansässigen EUFINA GmbH. Die
EUFINA GmbH ist auf die Entwicklung und Programmierung innovativer Softwarelösungen für Finanzdienstleister, Versicherungen und Banken spezialisiert. Schwerpunkt der Arbeit ist die Erstellung
von branchenspezifischen webbasierten Softwarelösungen. Darüber hinaus deckt sie alle Bereiche
eines Systemhauses, einschließlich des Consultings, ab.
Kurt Kammerer ist Chief Executive Officer der regify-Gruppe mit Sitz in Luxemburg und Hüfingen/Deutschland. Er gründete Ende 2005 gemeinsam mit Volker Schmid die regify AG, Hüfingen, und
begann im April 2011 mit der Gründung der regify S.A., Luxemburg, die Internationalisierung des Unternehmens in Richtung Benelux, Großbritannien und Frankreich. Kammerer verfügt über umfangreiche internationale Erfahrung als Unternehmer im IT-Sektor. Von 2003 bis 2008 leitete er das von ihm
mitgegründete US-Softwareunternehmen VI Agents (www.viagents.com), das als „SaaS-Fabrik“ Unternehmen verschiedene Software-Services anbietet. Zwischen 1996 und 2002 war Kammerer CEO
der von ihm mitgegründeten living systems AG, einem Anbieter von e-Commerce-Software. Nach
seinem Studium zum Wirtschaftsingenieur an der Universität Karlsruhe war er von 1985 bis 1995 als
Unternehmens-/IT-Berater international tätig.
Burkhard Gerlts absolvierte sein Studium zum Dipl. Ing. (FH) Elektrotechnik - PIA - Prozessinformatik
und Automatisierungstechnik an der Fachhochschule Hannover. Bis Ende 1999 entwickelte er Software für einen Finanzdienstleister in Hannover. Als Gesellschafter Geschäftsführer der nepatec
GmbH & Co KG. berät er heute Unternehmen bei der Optimierung papierbasierter Prozesse und ist
für den Vertrieb und die Produktentwicklung des nepatec Produktes eDocBox, die Unterschriftenplattform mit handschriftlicher elektronischer Signatur verantwortlich.
Felix Anthonj ist Gründer und Geschäftsführer der in Berlin ansässigen Flexperto GmbH und treibt
mit seinem Unternehmen die Digitalisierung der persönlichen Beratung voran. Er studierte von 2009
bis 2013 an der ESB Reutlingen und an der Reims Management School. Nach Berufserfahrungen im
Investmentbanking sowie im Private Equity in Frankfurt und Paris gründete er Flexperto noch während
des Studiums im Jahr 2012 und gewann kürzlich namhafte Investoren wie die Deutsche Telekom für
die Umsetzung seiner Vision.
So melden Sie sich an:
Ein Online-Anmeldeformular finden Sie auf unseren Internetseiten
http://www.maklerprozesse.de unter dem Menüpunkt „Veranstaltungen“.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Marita Öztürk-Kussin unter der Telefonnummer
030-6098141-0 (E-Mail: marita.kussin@deutsche-versicherungsboerse.de).
Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für die Konferenz beträgt 1.490 EUR €, zzgl. MwSt.
Für jeden weiteren Mitarbeiter eines Unternehmens wird ein Nachlass von 20% gewährt.
Tagungshotel:
Hollywood Media Hotel
Kurfürstendamm 202, 10719 Berlin
Tel. 030 - 889 10-0
http://www.filmhotel.de
Es steht Ihnen bis 4 Wochen vor Tagungsbeginn im Tagungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zu vergünstigten Preisen zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Zimmerreservierung selbst im
Hotel vor, Stichwort „Maklerprozesse“.
Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahmekosten für die Veranstaltung einschließlich Pausenverpflegung und Mittagessen sowie
den Pausengetränken betragen 1.490 Euro, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sind nach
Erhalt der Rechnung sofort fällig. Für jeden weiteren Mitarbeiter eines Unternehmens wird ein Nachlass von 20% gewährt. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Bestätigung. Eine Stornierung ist bis
zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich. Bei einer Stornierung von weniger als zwei
Wochen vor Veranstaltungsbeginn gilt die folgende Regelung: Falls vom Veranstalter der Platz mit
einer Ersatzperson (Warteliste) besetzt werden kann, erfolgt eine kostenlose Stornierung. Sollte dieses nicht möglich sein, wird der volle Betrag berechnet. Bei einer Stornierung oder Nichterscheinen
am Veranstaltungstag werden ebenfalls die gesamten Teilnahmekosten erhoben. Sie können gern
ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer senden. Wir behalten uns Programmänderungen aus
dringendem Anlass vor.
Ihre Daten werden von uns zur Organisation der Veranstaltung verwendet. Mit Ihrer Anmeldung geben
Sie Ihre Einwilligung, dass wir Sie auch per Fax, Email oder Telefon kontaktieren. Falls Sie uns diese
Einwilligung nicht geben möchten, informieren Sie uns bitte entsprechend. Diese Einwilligung kann
jederzeit widerrufen werden. Sie können der Verwendung Ihrer Daten zu den genannten Zwecken
jederzeit widersprechen.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
46
Dateigröße
275 KB
Tags
1/--Seiten
melden