close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Grundlagen der Unternehmensführung

EinbettenHerunterladen
2015
Weiterbildung
Grundlagen der
Unternehmensführung
Certificate of Advanced Studies CAS
Studiengang 2015 der Universität Zürich
Institut für Betriebswirtschaftslehre
Inhalt
Vorwort
Inhalt
Vorwort
Vorwort3
Studiengangübersicht4
Inhalt und Aufbau
7
Module und Daten im Überblick 8
Module im Detail
9
Dozentinnen und Dozenten
16
Anrechnung an das Executive MBA
20
Alumni21
Anmeldung24
2
Die Lebens- und Arbeitswelt befindet sich in einem
ständigen sowie beschleunigten Wandel. Die Anforderungen werden immer höher und vielfältiger, berufsfeldübergreifende Qualifikationen nehmen an Bedeutung zu und der berufliche Alltag verlangt immer mehr
unternehmerisches Denken und Handeln.
Der berufsbegleitende Zertifikatsstudiengang (CAS
Certificate of Advanced Studies) bietet Ihnen die Möglichkeit, in weniger als einem Jahr die wichtigsten Bereiche der Betriebswirtschaftslehre kennen und anwenden
zu lernen. Parallel dazu erhalten Sie eine Einführung in
die Volkswirtschafts- und Rechtslehre, was Sie befähigen soll, Unternehmensprobleme aus ganzheitlicher
Sicht zu lösen. Zusätzliche Module zur Steigerung der
kommunikativen Fähigkeiten runden den Studiengang
ab.
Prof. Dr. Dr. h.c. Andrea Schenker-Wicki
Direktorin des CAS Grundlagen der
Unternehmensführung
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Dank des ausgewogenen Verhältnisses der verschiedenen Studieninhalte werden Ihre beruflichen Fähigkeiten
auf breiter Basis gestärkt, sodass Sie in der Lage sind,
die zukünftigen Herausforderungen in Ihrem beruflichen Alltag besser zu meistern.
Es wäre uns eine Freude, Sie bei der nächsten Durchführung unseres Studiengangs an der Universität Zürich
begrüssen zu dürfen.
3
Studiengangübersicht
Studiengangübersicht
Studiengangübersicht
Inhalt
Der Zertifikatsstudiengang vermittelt Grundlagenkenntnisse der Betriebswirtschafts-, Volkswirtschafts- und Rechtslehre, ergänzt durch Module im
Bereich Kommunikation.
Zielsetzungen
Der Studiengang ist als berufsbegleitende Weiterbildung konzipiert und
verbindet Wissenschaft und Praxis. Folgende Ziele stehen im Vordergrund:
‒‒Erweiterung des Wissens (fachliche, methodische, soziale Kompetenz)
‒‒Erkennen gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge und Steigerung der
Problemlösungsfähigkeit
‒‒Förderung des interdisziplinären Erfahrungsaustausches und des Networkings
4
Zielpublikum/Zulassungskriterien
Anzahl Teilnehmende
Methodik
iPad
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Der Zertifikatsstudiengang richtet sich an Personen aus Industrie, Dienstleistung, Verwaltung und Non-Profit-Organisationen.
‒‒Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfügen in der Regel über einen
Hochschulabschluss (Universität, ETH, Fachhochschule). Ausnahmsweise werden Personen mit einer vergleichbaren Ausbildung zugelassen.
‒‒Um einen praxisnahen Erfahrungsaustausch zu gewährleisten, werden
mindestens zwei Jahre berufliche Praxis vorausgesetzt.
‒‒Solide Englischkenntnisse für die Vorbereitungslektüre werden vorausgesetzt.
‒‒Die Direktion prüft die Bewerbungen und sorgt für eine geeignete Zusammensetzung. Sie behält sich vor, die Bewerberinnen und Bewerber
ohne Hochschulabschluss zu einer Aufnahmeprüfung einzuladen.
‒‒Rekurse (über das Aufnahmeverfahren) sind nicht möglich. Über das
Verfahren wird keine Korrespondenz geführt.
Dozentinnen und Dozenten
Trägerschaft
Universität Zürich, Institut für Betriebswirtschaftslehre,
Prof. Dr. Dr. h.c. Andrea Schenker-Wicki, Lehrstuhl Performance
Management
Studiengangkoordinator
Dr. Matthias Schaub, Auskunft und Beratung
Universität Zürich, CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Plattenstrasse 14, 8032 Zürich
Tel: +41 44 634 29 09, Fax: +41 44 634 49 15
info.guf@business.uzh.ch
Abschluss/Prüfungen
Den erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird ein Certificate of
Advanced Studies UZH mit 20 ECTS Credits verliehen.
In der Regel muss für jedes Modul eine schriftliche Prüfung abgelegt werden, die jeweils zu Beginn des nächstfolgenden Modules stattfindet. Bei einer ungenügenden Prüfungsleistung muss die Prüfung innerhalb eines Monats wiederholt werden. Für das Zertifikat ist das Bestehen aller
Leistungsnachweise der Module zwingend notwendig.
Daten/Zeiten
Der Studiengang dauert vom 6. Februar bis 31. Oktober 2015 und umfasst
insgesamt 30 Unterrichtstage (siehe Seite 8).
Die zweitägigen Module finden in der Regel alle zwei Wochen immer am
Freitag (8.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17.30 Uhr) und am Samstag (8.30 bis
12.30 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr) statt. Im August werden keine Module
durchgeführt. Diese zeitliche Anordnung erlaubt es den Teilnehmerinnen
und Teilnehmern, ihre berufliche Tätigkeit ohne grössere Einschränkung
weiterzuführen.
Ort
Die Module finden im Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich an
der Schaffhauserstrasse 228 in Zürich statt (zwischen Milchbuck und Berninaplatz), das eine ausgezeichnete Lerninfrastruktur mit Verpflegungsmöglichkeit bietet. Das Weiterbildungszentrum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Parkmöglichkeiten sind vorhanden.
Homepage: www.zwb.uzh.ch
Kosten
Die Studiengebühren betragen CHF 16 000.–. Darin enthalten sind Bearbeitungsgebühren für die Anmeldung von CHF 300.–, Teilnahme- und Prüfungsgebühren, Bücher, iPad, Kursunterlagen sowie Pausenerfrischungen.
Im Preis nicht inbegriffen sind die Mittagessen.
Aus didaktischen und organisatorischen Gründen werden maximal
30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zugelassen.
Folgende Lehrformen stehen im Vordergrund:
‒‒Vorträge und Lehrgespräche
‒‒Erfahrungsaustausch und Diskussion in der Gruppe und im Plenum
‒‒Praxisbezug durch Fallstudien, Übungen und Gruppenarbeiten
‒‒Selbststudium (Vor- und Nachbereitung)
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten bei Studienbeginn ein Tablet
(iPad), das zusammen mit der massgeschneiderten Applikation eine bequeme sowie orts- und zeitunabhängige Bearbeitung der Kursunterlagen
ermöglicht. Der papierlose Kursbetrieb ist ein bedeutender Fortschritt in
Sachen Umweltfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Mobilität.
Die Dozierenden sind Professorinnen und Professoren der Universität Zürich mit Praxiserfahrung. Dieser Lehrkörper wird ergänzt durch Professorinnen und Professoren weiterer Universitäten sowie hochqualifizierte
Praktikerinnen und Praktiker aus der Wirtschaft mit Lehrerfahrung.
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
5
Studiengangübersicht
Inhalt und Aufbau
Inhalt und Aufbau
Karriere und Persönlichkeitsentwicklung
Anmeldung
6
Für eine erfolgreiche berufliche Weiterentwicklung sind Aspekte wie
Authentizität, Selbstreflexion und Sozialkompetenz sowie eine gezielte Karriereplanung wichtige Faktoren. Entsprechend ist es uns ein Anliegen, unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Impulsveranstaltungen und auf
Wunsch mit individuellen Coachings in den Bereichen Karriere und Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Betriebswirtschaftslehre
(58% der Unterrichtszeit)
Die Anmeldung kann bis zum 30. November 2014 (verlängert bis 31. Dezember 2014) auf zwei Arten erfolgen:
‒‒Schriftliche Zustellung des Anmeldeformulars inklusive Lebenslauf und
Nachweis der verlangten Qualifikationen an die Studiengangkoordination.
‒‒Elektronische Anmeldung auf der Homepage inklusive Lebenslauf und
Nachweis der verlangten Qualifikationen.
‒‒Mit der Zustellung der Anmeldung ist eine Bearbeitungsgebühr von
CHF 300.– zu entrichten.
Da die Zahl der Studienplätze begrenzt ist, entscheidet die Studiengangkoordination zusammen mit der Trägerschaft über die definitive Zulassung.
Nach Erhalt der Aufnahmebestätigung (Dezember 2014) kann innerhalb
von 10 Tagen vom Studiengang ohne Kostenfolge zurückgetreten werden.
Die Bearbeitungsgebühr von CHF 300.–, die bei der Anmeldung anfällt, ist
auf jeden Fall geschuldet.
Danach gelten die gesamten Studiengebühren als geschuldet. Bei einem
späteren Rücktritt werden die Studiengebühren nicht zurückerstattet.
Homepage
Übersicht
Der berufsbegleitende Zertifikatsstudiengang umfasst vier Schwerpunkte
mit insgesamt 15 zweitägigen Modulen.
‒‒Strategisches Management
‒‒Projektmanagement
‒‒Marketing
‒‒Financial Accounting
‒‒Corporate Finance
‒‒Controlling
‒‒Organisation
‒‒Human Resource Management & Leadership
‒‒Services & Operations Management
Volkswirtschaftslehre
(14% der Unterrichtszeit)
‒‒Grundzüge der Volkswirtschaftslehre Teil 1
‒‒Grundzüge der Volkswirtschaftslehre Teil 2
Rechtslehre
(14% der Unterrichtszeit)
‒‒Einführung ins Wirtschaftsrecht Teil 1
‒‒Einführung ins Wirtschaftsrecht Teil 2
Kommunikation
(14% der Unterrichtszeit)
‒‒Effektive Kommunikation
‒‒Rhetorik und Präsentationstechnik
www.cas-guf.uzh.ch
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
7
Module im Überblick
Module im Detail
Module und Daten im Überblick
Module im Detail
Die 15 Kursmodule finden an folgenden Terminen statt:
6./7. Februar 2015
20./21. Februar 2015
6./7. März 2015
27./28. März 2015
8
10./11. April 2015
24./25. April 2015
Strategisches Management
Effektive Kommunikation
Projektmanagement
Marketing
Einführung ins Wirtschaftsrecht Teil 1
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre Teil 1
5./6. Juni 2015
Einführung ins Wirtschaftsrecht Teil 2
3./4. Juli 2015
Dozent: Dr. Patrick Vogt
Modultermin: 6./7. Februar 2015
Prüfungstermin: 20. Februar 2015
Corporate Finance
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre Teil 2
Effektive Kommunikation
Sommerpause
4./5. September 2015
18./19. September 2015
2./3. Oktober 2015
Die Teilnehmenden
‒‒verstehen die Grundlagen des strategischen Managements sowie den
Ablauf eines Strategieprojekts
‒‒lernen die für die Strategiearbeit wesentlichen Tools und Methoden
kennen
‒‒sammeln praktische Erfahrung mit konkreten strategischen
Fragestellungen resp. mit einzelnen Aufgaben in einem Strategieprojekt
Inhalte:
‒‒Strategische Projekte
‒‒Mission und Vision
‒‒Situationsanalyse
‒‒Zielsetzungen
‒‒Strategie-Entwicklung
‒‒Strategie-Umsetzung
Financial Accounting
8./9. Mai 2015
19./20. Juni 2015
Strategisches Management
Controlling
Organisation
Human Resource Management & Leadership
16./17. Oktober 2015
Services & Operations Management
30./31. Oktober 2015
Rhetorik und Präsentationstechnik
Die Teilnehmenden
‒‒können die Wirkung der eigenen Person im Kommunikationsprozess bewusst steuern
‒‒kennen die wesentlichen Techniken und Vorgehensweisen der lösungsund durchsetzungsorientierten Kommunikation
‒‒können Gespräche, Konferenzen und Sitzungen aktiv gestalten
‒‒können in Konfliktsituationen adäquat kommunizieren
‒‒können erfolgreich eine Rede halten und in Radio und TV auftreten
‒‒kennen die wichtigsten Regeln im Umgang mit Kamera und Mikrofon
‒‒lernen mediengerecht zu kommunizieren
Inhalte:
‒‒Selbst- und Fremdwahrnehmung
‒‒Grundlagen der Kommunikation, Krisenkommunikation, Lösungsorientierte Kommunikation
‒‒Ebenen der Kommunikation
‒‒Kommunikation und gegenseitige Beeinflussung
‒‒Gewinnorientierte Verhandlungsstrategien
‒‒Abwehr manipulativer Techniken
‒‒Medien als Chance: der Auftritt in Radio und TV
‒‒Übungen vor der Kamera
(Änderungen bleiben vorbehalten)
Der Unterricht findet zu folgenden Zeiten statt:
‒‒Freitag: 8.30–12.30 Uhr und 13.30–17.30 Uhr
‒‒Samstag: 8.30–12.30 Uhr und 13.30–15.30 Uhr
Dozentin: Beatrice Müller
Modultermin: 20./21. Februar 2015
Prüfungstermin: Während des Moduls
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
9
Module im Detail
Module im Detail
Projektmanagement
Die Teilnehmenden
‒‒lernen Projekte als Führungsinstrument einzusetzen
‒‒lernen Projekte aus Sicht der Führung zu planen, zu lenken, zu kontrollieren
‒‒kennen die Methoden des Projektcontrollings aus Sicht der Führung
‒‒kennen die Methodiken des Earned Value Managements
‒‒lernen Akzeptanz als Erfolgsfaktor des Projektmanagements kennen
‒‒kennen die Bedeutung des Softfactors Team und zentrale Dimensionen
für die Gestaltung effektiver Teamarbeit
Financial Accounting
Inhalte:
‒‒Regelwerke zur Rechnungslegung
‒‒Elemente der doppelten Buchhaltung (Buchungstechnik, Kontenführung,
Abschlusserstellung)
‒‒Grundlagen der Bilanz- und Erfolgsanalyse; Analyse des Mittelflusses
‒‒Finanzwirtschaftliche Schlüsselgrössen wie Liquidität, Rentabilität,
Sicherheit, Kapitalmarkt und Struktur
‒‒Interpretation von Finanzpublikationen und Geschäftsberichten, Fallbeispiele
Inhalte:
‒‒Projektmanagementgrundlagen und -modelle
‒‒Erfolgreiche und gescheiterte Beispiele des IT-Projektmanagements
‒‒Projekt- und Objektstrukturpläne
‒‒Phasen- und Terminplanung von Projekten und IT-Projekten
‒‒Projektcontrollingmethoden – Inhalt von Projektcontrollingberichten
‒‒Rolle, Verantwortung und Aufgaben des Projektmanagements
‒‒Earned Value Management: Theorie und «Earned Value Spiel»
‒‒Akzeptanz als Erfolgsfaktor in Projekten
‒‒Gestaltung von effektiver Teamarbeit in Projekten
10
Dozent: Prof. Dr. Adrian Specker
Modultermin: 6./7. März 2015
Prüfungstermin: 27. März 2015, 08.30 Uhr
Marketing
Dozent: Prof. Dr. Marco Passardi
Modultermin: 10./11. April 2015
Prüfungstermin: 24. April 2015, 08.30 Uhr
Einführung ins Wirtschaftsrecht
(Teil 1 und 2)
Die Teilnehmenden
‒‒werden in die Marketing-Grundlagen, Konzepte, Analysen und
Aktivitäten eingeführt
‒‒verstehen die Aufgabenfelder und Anforderungen eines
Marketing-Managers
‒‒können die Instrumente des Marketing an einfachen Fallbeispielen anwenden
‒‒verstehen die Notwendigkeiten eines «Customer Relationship Management»
Die Teilnehmenden
‒‒werden sensibilisiert für juristische Fragestellungen und die Denk- und
Arbeitsweise der Juristinnen und Juristen
‒‒verstehen die Konzeption und den Umfang des Wirtschaftsrechts
‒‒verstehen die rechtliche Gestaltungs- und Argumentationsweise
‒‒lernen den Mechanismus der Rechtsdurchsetzung und des internationalen Rechts kennen
‒‒lernen die Grundlagen des Zivilrechts vertieft kennen, insbesondere des
Vertragsrecht (OR) und des Gesellschaftsrechts
‒‒erhalten Einblicke in weitere Bereiche des Wirtschaftsrechts, wie Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht, Kapitalmarkt- und Wirtschaftsstrafrecht
Inhalte:
‒‒Verständnis für das öffentliche und private Wirtschaftsrecht
‒‒Vertragsrecht und Vertragsgestaltung, insbesonders die wichtigsten Verträge und Sicherungsgeschäfte
‒‒Analyse bestehender Verträge und der Rechtsdurchsetzung
‒‒Die einzelnen Gesellschaftsformen und ihre Vor- und Nachteile
‒‒Handelsregister, kaufmännische Buchführung und Rechnungslegungsrecht
‒‒Einblicke in das Wirtschaftsstrafrecht, das Wettbewerbs- und Steuerrecht
Inhalte:
‒‒Charakteristika, Typologie und Differenzierung von Märkten
‒‒Nutzenorientiertes Marketing; Historische Entwicklung des Marketing
‒‒Marketingziele, -strategien, -instrumente und Implementierung
‒‒Produkt- und Markenmanagement
‒‒Preis-, Kommunikation- und Distributionsmanagement
‒‒Customer Relationship Management
‒‒Segmentierung, Zielsetzung, Positionierung
Dozentin: PD Dr. Sabine Kilgus, LL.M.
Modultermine: 24./25. April 2015 sowie 5./6. Juni 2015
Prüfungstermin: 12. Juni 2015, 08.30 Uhr
Dozent: Prof. Dr. René Algesheimer
Modultermin: 27./28. März 2015
Prüfungstermin: 10. April 2015, 08.30 Uhr
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Die Teilnehmenden
‒‒verstehen die Bedeutung des Rechnungswesens als Führungsinstrument
und als Mittel zur Informationsbeschaffung
‒‒sind mit den Spielräumen in der Rechnungslegung vertraut
‒‒können Finanzpublikationen interpretieren
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
11
Module im Detail
Module im Detail
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
(Teil 1 und 2)
Die Teilnehmenden
‒‒verstehen die wichtigsten Wirkungsmechanismen in einzelnen Märkten
(Mikroökonomik) und ganzen Volkswirtschaften (Makroökonomik)
‒‒analysieren selbständig gesellschaftlich relevante Probleme aus
moderner ökonomischer Perspektive
‒‒entwickeln ein Gefühl für die Wirkung ökonomischer Anreize und den
Zusammenhang zwischen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und
individuellem Verhalten
Controlling
Inhalte:
‒‒Systeme und Daten des Rechnungswesens
‒‒Voraussetzungen controllingrelevanter Daten und Datenstrukturen
‒‒Vom Finanzbericht zum Controlling-Cockpit
‒‒Methoden zur Entscheidungsfindung und Steuerung in Unternehmen
‒‒Techniken zur optimalen Nutzung von Daten und Informationen
‒‒Fallbeispiele
Inhalte:
‒‒Effektive Ressourcenverwendung durch Wettbewerb und Märkte
‒‒Marktversagen versus Staatsversagen; Auswirkungen von
Markteingriffen und Wettbewerbsbeschränkungen
‒‒Mikro- und makroökonomische Zusammenhänge von Angebot und
Nachfrage
‒‒Folgen von Freihandel und Globalisierung
‒‒Ökonomische Analyse gesellschaftlicher Probleme; Ökonomie als
Sozialwissenschaft
‒‒Ökonomische Analyse politischer Institutionen; Reformvorschläge
12
Dozenten: Prof. Dr. Dieter Pfaff; Dr. Gerd Peters
Modultermin: 4./5. September 2015
Prüfungstermin: 18. September 2015, 08.30 Uhr
Dozent: Prof. Dr. Reiner Eichenberger
Modultermine: 8./9. Mai 2015 sowie 3./4. Juli 2015
Prüfungstermin: 4. September 2015, 08.30 Uhr
Die Teilnehmenden
‒‒lernen die Gestaltungsoptionen des Managements von Strukturen und
Prozessen kennen
‒‒diskutieren Aufgaben organisatorischer Gestaltung und entwickeln ein
Verständnis für deren Wechselwirkungen
Die Teilnehmenden
‒‒verstehen die wichtigsten finanz- und investitionswirtschaftlichen Probleme
‒‒können einfache Überlegungen zur Lösung praktischer
finanzwirtschaftlicher Probleme anstellen
‒‒sammeln praktische Erfahrungen mit finanzwirtschaftlichen
Bewertungen und Planungsrechnungen
Inhalte:
‒‒Ziele der organisatorischen Gestaltung («Organization Design»)
‒‒Fallstudien aktueller Organisationsformen
‒‒Koordinationsaufgabe organisatorischer Gestaltung
‒‒Motivationsaufgabe organisatorischer Gestaltung
‒‒Management organisatorischen Wandels
Inhalte:
‒‒Inhalt und Problembereiche des Corporate Finance
‒‒Grundzüge der betrieblichen Investitionspolitik, insbesondere
Bewertung von Projekten
‒‒Instrumente und Aufgaben der Unternehmensfinanzierung
‒‒Wesen und Bedeutung einer wertorientierten finanziellen
Unternehmensführung
‒‒Führungsinstrumente des Finanz- und Investitionsmanagements
‒‒Finanzmanagement und finanzielle Gesamtführung
Dozent: Prof. David Seidl, PhD
Modultermin: 18./19. September 2015
Prüfungstermin: 2. Oktober 2015, 08.30 Uhr
Organisation
Corporate Finance
Dozenten: Dr. Peter Lautenschlager; Dr. Robert Portmann
Modultermin: 19./20. Juni 2015
Prüfungstermin: 3. Juli 2015, 08.30 Uhr
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Die Teilnehmenden
‒‒verstehen die wichtigsten Probleme des operativen Controllings
‒‒lernen die grundlegenden Methoden und Techniken zur operativen
Steuerung in Unternehmen kennen
‒‒können das Instrumentarium auf einfache Problemstellungen anwenden
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
13
Module im Detail
Module im Detail
Human Resource Management
(HRM) & Leadership
Die Teilnehmenden
‒‒verstehen die Aufgaben und Prozesse des HRM in Unternehmen
‒‒kennen die Verantwortlichkeiten von Mitarbeitenden, Vorgesetzten und
HR Managern im HRM sowie die Anforderungen an Leader im
Spannungsfeld zwischen Menschlichkeit und Effizienz
‒‒kennen die Ursachen, Erscheinungsformen und
Überwindungsmöglichkeiten von Beziehungsstörungen im Berufsalltag
Rhetorik und Präsentationstechnik
Inhalte:
‒‒Wirkung von Körpersprache und Stimme
‒‒Aufbau des Vortrags und Argumentationstechnik
‒‒Zuhörermotivation und Aufmerksamkeitserregung
‒‒Umgang mit Fragen
‒‒Präsentationshilfsmittel
‒‒Videofeedback
Inhalte:
‒‒Aufgaben und Prozesse im HRM
‒‒Human Capital Management als strategisches Personalsteuerungssystem
‒‒Verantwortlichkeiten von Mitarbeitenden, Vorgesetzten und
HR Managern
‒‒Trügerische Selbst- und Fremdwahrnehmung
‒‒Erwartungen an Leaderpersönlichkeiten
‒‒Dialog und Beziehungen im Berufsalltag
14
Die Teilnehmenden
‒‒erkennen ihren Präsentationsstil und optimieren ihre Wirkung
‒‒lernen verständlich zu sprechen und überzeugend zu argumentieren
‒‒setzen Präsentationstechniken und -hilfsmittel gezielt und professionell ein
Dozentinnen: Cornelia Gericke, M.A.; Stefanie Vits, M.A.
Modultermin: 30./31. Oktober 2015
Prüfungstermin: Während des Moduls
Dozenten: Prof. Dr. Rudolf Steiger; Dr. Stefan Seiler
Modultermin: 2./3. Oktober 2015
Abgabetermin Aufsatz: 15. Oktober 2015
(Änderungen bleiben vorbehalten)
Services & Operations Management
Die Teilnehmenden
‒‒können Prozessanalysen durchführen
‒‒erkennen und realisieren Optimierungsmöglichkeiten in Prozessen
‒‒verstehen die Rolle des Kunden als Koproduzenten in Serviceprozessen
‒‒verstehen die Zusammenhänge zwischen Serviceerlebnis, Kundenloyalität und Profitabilität
‒‒beurteilen Serviceinnovationen
‒‒erkennen und lösen Qualitätsprobleme
‒‒können Erfolgsstrategien im Plattformwettbewerb erkennen und entwickeln
Inhalte:
‒‒Prozessanalyse
‒‒Prozessoptimierung
‒‒Variabilitätsmanagement
‒‒Service Profit Chain
‒‒Serviceinnovation
‒‒Qualitätsmanagement
‒‒Plattformmanagement
Dozent: Prof. Dr. Helmut Dietl
Modultermin: 16./17. Oktober 2015
Prüfungstermin: 30. Oktober 2015, 08.30 Uhr
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
15
Dozentinnen und Dozenten
Dozentinnen und Dozenten
Dozentinnen und Dozenten
16
Prof. Dr. René Algesheimer
Ordentlicher Professor für Marketing und Marktforschung,
Institut für Betriebswirtschaft, Universität Zürich
Dr. Peter Lautenschlager
Geschäftsführer des Instituts für Banking und Finance,
Universität Zürich, Lehrbeauftragter der Universität Zürich
Spezialgebiete: Quantitative Marktforschung, Internet-Marketing,
Social Media, Soziale Netzwerke
Spezialgebiete: Corporate Finance, Commercial Banking, Workout
Management
Modul: Marketing
Modul: Corporate Finance
Prof. Dr. Helmut Dietl
Ordentlicher Professor für Services und Operations Management,
Institut für Betriebswirtschaftslehre, Universität Zürich
Beatrice Müller
Moderatorin von öffentlichen Anlässen und Podien, Dozentin an
diversen Hochschulen. Seit 2013 eigene Kommunikationsagentur
Spezialgebiete: Services & Operations Management, Strategie,
Organisation, Sport- und Postökonomie
Spezialgebiete: Medientraining, Auftrittskompetenz
Modul: Effektive Kommunikation
Modul: Services & Operations Management
Prof. Dr. Reiner Eichenberger
Ordentlicher Professor für VWL, Lehrstuhl für Finanzwissenschaften,
Universität Fribourg
Prof. Dr. Marco Passardi
Dozent an der Hochschule Luzern; Dozent, Berater und Gutachter
für Accounting, Controlling, Auditing. Lehrbeauftragter am Institut
für Betriebswirtschaftslehre der Universität Zürich
Spezialgebiete: Finanz- und Wirtschaftspolitik, Neue Politische
Ökonomie, Aussermarktliche Ökonomik
Spezialgebiete: Normenbasiertes und gesetzliches Financial
Accounting, Management Accounting im Audit
Modul: Grundlagen der Volkswirtschaft (Teil 1 und 2)
Modul: Financial Accounting
Cornelia Gericke, M.A.
Kommunikationstrainerin, Psycholinguistin und Logopädin;
Geschäftsführung der RedeArt GbR
Dr. Gerd Peters
Unternehmensberater; Lehrbeauftragter am Institut für
Betriebswirtschaftslehre der Universität Zürich
Spezialgebiete: Rhetorik, Kommunikation, Stimmbildung und
Sprecherziehung, Gesprächsführung, Präsentationstechnik
Spezialgebiete: Controlling, Kennzahlen, Investitionsrechnung
Modul: Controlling
Modul: Rhetorik und Präsentationstechnik
PD Dr. Sabine Kilgus, LL.M.
Rechtsanwältin, Vizepräsidentin des Verwaltungsrates der
Revisionsaufsichtsbehörde (RAB), Konsulentin bei Losinger
Willimann & Donghi, Lehrbeauftragte der Universitäten Zürich
und St. Gallen
Prof. Dr. Dieter Pfaff
Ordentlicher Professor für Accounting, Institut für
Betriebswirtschaftslehre, Universität Zürich
Spezialgebiete: Bank- und Finanzmarktrecht, Vertrags- und
Gesellschaftsrecht
Modul: Controlling
Spezialgebiete: Unternehmensrechnung und Controlling
Modul: Einführung ins Witschaftsrecht (Teil 1 und 2)
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
17
Dozentinnen und Dozenten
18
Dozentinnen und Dozenten
Dr. Robert Portmann
Partner der Serves AG, Dozent an der Schweizerischen Treuhänderschule Zürich und am IFZ Institut für Finanzdienstleistungen Zug
Stefanie Vits, M.A.
Kommunikationstrainerin und Psycholinguistin; Geschäftsführung
der RedeArt GbR
Spezialgebiete: Unternehmens- und Steuerberatung sowie
Wirtschaftsprüfung
Spezialgebiete: Rhetorik, Kommunikation, Interview und
Bewerbung, Neurolinguistisches Programmieren, Medienrhetorik
Modul: Corporate Finance
Modul: Rhetorik und Präsentationstechnik
Prof. David Seidl, PhD
Ordentlicher Professor für Organisation und Management,
Institut für Betriebswirtschaftslehre, Universität Zürich
Dr. Patrick Vogt
Unternehmensberater in strategischen Fragestellungen verschiedener
Medien- und Kommunikationsunternehmen, Dozent in ExecutiveProgrammen an mehreren Universitäten (Berlin, Lugano und Zürich)
Spezialgebiete: Organisation und strategisches Management
Spezialgebiete: Strategie, Kommunikation, Medien
Modul: Organisation
Modul: Strategisches Management
Dr. Stefan Seiler
Managing Director, Head HR UBS Switzerland
Spezialgebiete: Human Resource Management, Leadership und
Management in Organisationen, interkulturelle Führung,
Konfliktmanagement
Modul: Human Resource Management (HRM) & Leadership
Prof. Dr. Adrian Specker
Dozent für Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule
Nordwestschweiz
Spezialgebiete: Wirtschaftsinformatik
Modul: Projektmanagement
Prof. Dr. Rudolf Steiger
Emeritierter Titularprofessor für Menschenführung und
Kommunikation an der ETH Zürich, Leiter von Führungsseminaren
im In- und Ausland
Spezialgebiete: Leadership, Selbstmanagement und Kommunikation
Modul: Human Resource Management (HRM) & Leadership
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
19
Anrechnung an das Executive MBA
Alumni
Anrechnung an das Executive MBA
Alumni
Executive MBA
Das Executive MBA Programm der Universität Zürich ist eine 18-monatige
berufsbegleitende Management-Weiterbildung.
Der erfolgreiche Abschluss des CAS Grundlagen der Unternehmensführung an der Universität Zürich ermöglicht es Ihnen, zwölf ECTS Credits an
das Executive MBA anrechnen zu lassen. Die Studiengebühren werden zudem reduziert.
Mögliche Credits
Für den akademischen Titel «Executive MBA der Universität Zürich» müssen von maximal 88 zu erreichenden ECTS-Kreditpunkten mindestens 80
erworben werden. Der erfolgreiche Abschluss des CAS Grundlagen der Unternehmensführung ermöglicht die Anrechnung von 12 Kreditpunkten an
das Executive MBA Programm der Universität Zürich.
20
Kosten
Alumni-Organisation
Mit dem Abschluss des ersten Lehrgangs des Zertifikatsstudiengangs im
Jahr 2004 wurde auch die entsprechende Alumni-Organisation ins Leben
gerufen. Ziel der Organisation ist es, die persönlichen Beziehungen unter
den Absolventinnen und Absolventen zu erhalten, zu fördern und den Kontakt zur Universität Zürich nach Abschluss des Lehrgangs zu pflegen.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit verschiedenen Studienabschlüssen
und unterschiedlicher Branchenzugehörigkeit ermöglichen nicht nur wertvolle Einblicke in andere Fachgebiete, sondern auch einen breiten Knowhow-Austausch in einem heterogenen Netzwerk.
21
Die folgenden Informationen und prozentuale Zusammensetzung der Absolventinnen und Absolventen basieren auf neun Lehrgängen (2004–2014).
Die Kurskosten im Umfang von CHF 65 000.– reduzieren sich um
CHF 8 000.–.
Branchen
Voraussetzungen
Weitere Informationen
Kontakt EMBA
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Der Abschluss des CAS Grundlagen der Unternehmensführung darf nicht
mehr als fünf Jahre zurückliegen. Ausschlaggebend ist die Zeitspanne vom
Erhalt des Diploms (CAS) bis zum ersten Kurstag des Executive MBA Programms.
Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird folgendes Anforderungsprofil erwartet:
‒‒Hochschulabschluss (Universität, ETH, Fachhochschule)
‒‒mehrjährige Management- und Führungserfahrung
‒‒gute wirtschaftliche Grundkenntnisse
‒‒sehr gute Englischkenntnisse
‒‒die erforderliche Zeit für die Vorbereitung und Absolvierung der Kurse,
der geforderten Leistungsnachweise zur Erlangung der Kreditpunkte sowie für die Abschlussarbeit
Verkehr/ Tourismus
3%
Andere 4%
Öffentlicher Dienst/
Verwaltung 13%
Beratung 5%
Nahrungsmittel/
Getränke 1%
Bildung/ Forschung
7%
Medizin/
Medizinaltechnik
7%
Land-/
Forstwirtschaft 1%
Chemie/ Pharma
6%
Infrastruktur/ Bau
3%
Dienstleistungen
8%
Kultur/ Non-Profit
5%
Informatik/
Kommunikation 8%
Weitere Informationen zum Inhalt des Executive MBA sowie zum Anmeldeverfahren finden Sie unter www.emba.uzh.ch
Dr. Matthias Schaub
Universität Zürich
Executive MBA
Plattenstrasse 14
8032 Zürich
Tel. +41 44 634 29 09
christian.rosser@emba.uzh.ch
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Banken/
Versicherungen
12%
Engineering/
Industrie 11%
Energie/
Ressourcen 5%
Alumni
Berufserfahrung
Berufserfahrung
2 - 5 Jahre
22%
> 10 Jahre
40%
5 - 9 Jahre
38%
22
23
Alter
Alter
> 50 Jahre
7%
< 30 Jahre
9%
40 - 50 Jahre
30%
30 - 40 Jahre
54%
Geschlecht
Geschlecht
Damen
39%
Herren
61%
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Anmeldung
Anmeldung
Anmeldung
CAS Grundlagen der Unternehmensführung 2015
Personalien
24
Branche
Name
Geburtsdatum
01 Gesundheitswesen
08 Übrige Industrie
Vorname
Nationalität
02 NPO / NGO
09 Öffentliche Verwaltung
Strasse / Nr.
E-Mail
03 Banken / Finanzen
10 Pharma / Chemie
PLZ / Ort
Telefon
04 Versicherungen
11 Telekommunikation
Land
Mobil
05 Ingenieurwesen / Maschinenbau
12 Transport / Verkehr
06 Übrige Dienstleistungen
13 Handel / Konsumgüter
07 IT
14 Weitere ............................
Geschäftsadresse
25
Firma
Strasse / Nr.
Anmeldefrist
PLZ / Ort
Nach Prüfung der eingegangenen Anmeldungen erfolgt die definitive Zulassung im Dezember 2014.
Anmeldeschluss ist der 30. November 2014 (verlängert bis 31. Dezember 2014). Nach Erhalt der Aufnahmebestätigung kann innerhalb von 10 Tagen ohne Kostenfolge vom Studiengang zurückgetreten werden. Danach gelten
die gesamten Studiengebühren von CHF 16 000.– als geschuldet. Die Bearbeitungsgebühr von CHF 300.–, die bei
der Anmeldung anfällt, ist auf jeden Fall geschuldet.
E-Mail/Telefon
Firmenhomepage
Rechnung
privat
oder
Geschäft
Korrespondenz
privat
oder
Geschäft
Umfrage
Ausbildung
Hochschule
Wie sind Sie auf das CAS Grundlagen der Unternehmensführung aufmerksam geworden?
Abschlussjahr
Internet
Zeitungsinserat
Empfehlung von ......................................
...........................................
Studienfach
Erworbener Titel
Andere/weitere
Ausbildungen
Beruf
Berufsbezeichnung
Funktion/Stellung
Abteilung
Dauer
Weiterbildung CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Bestätigung
Ort, Datum
Unterschrift
Beilagen / Zustelladresse
Dieses Anmeldeformular ist zusammen mit Lebenslauf und Diplomen einzureichen. Gleichzeitig bitten wir Sie,
ein elektronisches Passfoto an folgende E-Mail-Adresse zu senden: info.guf@business.uzh.ch.
Universität Zürich
CAS Grundlagen der Unternehmensführung
Plattenstrasse 14
8032 Zürich
Weiterbildung CAS Grundlagen
Forschen in den
der Unternehmensführung
Sozialwissenschaften
Dozierende
Weiterbildung an der Universität –
wo Forschung und Wissenschaft die
berufliche Praxis prägen.
Schon wenige Jahre nach Abschluss eines Studiums hat der Marktwert des
erlangten Fachwissens durch natürliches Vergessen und neues Wissen stark
abgenommen. Regelmässige Weiterbildung wirkt dem entgegen und sichert ein überdurchschnittlich wettbewerbsfähiges Wissensportfolio.
26
Die Universität Zürich verfügt über ein breites Weiterbildungsangebot, welches neben berufsbegleitenden Studiengängen auch ein- und mehrtägige
Kurse beinhaltet. Die Studiengänge (MAS, DAS und CAS) richten sich in
der Regel an Personen mit einem Hochschulabschluss auf Masterstufe und
Berufspraxis. In Ausnahmefällen können auch Personen mit gleichwertiger
Qualifikation sowie mit entsprechender Berufserfahrung zugelassen werden. Fachspezifische Kursangebote richten sich an ausgewählte Berufsgruppen, Kurse zu allgemeinen Themen stehen allen Interessierten offen.
Weiterbildung an der Universität ist nicht nur Wissensvermittlung, sondern
auch Wissensaustausch. Anhand von lebensnahen Beispielen und Übungen, finden neue Techniken, Modelle und Praktiken den Weg in den beruflichen Alltag der Programm-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer. Durch fortlaufende Vergleiche mit Universitäten und Fachhochschulen im In- und
Ausland, sowie durch die Auswahl von akademisch ausgebildeten und engagierten Dozierenden, bieten wir einen Ausbildungsstandard auf hohem
universitärem Niveau.
Universität Zürich
Weiterbildung
Hirschengraben 84
8001 Zürich
Tel. 044 634 29 67
Fax 044 634 49 43
wbinfo@wb.uzh.ch
www.weiterbildung.uzh.ch
Weiterbildung CAS Forschen in den Sozialwissenschaften
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
1 450 KB
Tags
1/--Seiten
melden