close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausschreibung-ZTP-2015 - Goju

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 42 · Donnerstag, 16. Oktober 2014
Gemeinderatsklausur
Spaziergang im Naturschutzgebiet Pfunger Ried
Einblick und Ausblick in der Kinderburg
2
Gemeinde Denkingen
Nr. 42 · Donnerstag, 16. Oktober 2014
Klausur des Gemeinderats
Donnerstag, 16. Oktober 2014 · Nr. 42
Gemeinde Denkingen
Gemeinderat befasst sich mit Zukunftsthemen
Klausurtagung des Gemeinderats 09.10.2014 – 12.10.2014
in Ostrach-Waldbeuren
Am vergangenen Wochenende hat sich der Gemeinderat
sehr eingehend und intensiv mit den Themen der Gemeinde,
welche die kommenden Jahre prägen werden beschäftigt.
Teilgenommen haben dabei neben den Gemeinderäten Tanja
Köhler, Jürgen Thieringer, Achim Lewedey, Alexander Kauth,
Anton Pfundt, Martin Schnee, Florian Debler und David
Dreher (alle Freie und Unabhängige Liste) seitens der Verwaltung Iris Stieler, Frank Nann, Bauhofleiter Stefan Numberger und der Bürgermeister. Weiter waren als zusätzliche
Referenten zu einzelnen Themen noch anwesend von der
Kinderburg Dagmar Wald und Veronika Schatz sowie von
der STEG Verena Kreuter und Mike Lux.
Die Gemeinderäte der „Bürger für Denkingen“ haben ohne
weitere Begründung nicht an der Klausur teilgenommen. Gemeinderat Uwe Merz konnte infolge seines schweren Unfalls
leider nicht teilnehmen.
Während der Klausur haben sich die Gemeinderäte auf die
verschiedenen Eckpunkte der Gemeinderatsarbeit verständigt
und bereits auch erste konkrete Arbeitsschritte vereinbart.
P R O G R A M M:
DONNERSTAG: 09.10.2014
17.00 UhrAbfahrt Rathaus Denkingen - Fahrgemeinschaften
18.30 Uhr Zimmerbezug
19.00 Uhr Abendessen im Landhotel
20.00 UhrGastschießen beim Schützenverein Burgweiler
mit Urkundenverleihung und gemütlichem Beisammensein in der Dorfschänke
FREITAG: 10.10.2014
bis 8.30 UhrFrühstück
8.30 Uhr Begrüßung Bürgermeister Rudolf Wuhrer
8.45 UhrEinführung in das Rechtssystem der Bundesrepublik
Einführung in das Kommunalrecht
-Kommunalverfassung
-
Grundlagen zur Gemeindeordnung BadenWürttemberg
-Gemeinderatssitzungen
-Satzungen usw.
Bürgermeister Rudolf Wuhrer
9.45 Uhr Kaffeepause
10.00 Uhr Einführung Gemeindeentwicklungskonzept
- Definition der Themenschwerpunkte
- Beratung der Beteiligungsstrategie (Bürgerbeteiligung)
- Benennung weiterer Akteure;
Frau Verena Kreuter, Herr Mike Lux, STEG
12.30 Uhr Mittagessen im Landhotel
14.00 Uhr
Fortsetzung Thema „Einführung Gemeindeentwicklungskonzept“
15.00 Uhr Kaffeepause
15.30 Uhr Weiterentwicklung der Kleinkindbetreuung
Kinderburg; Leiterin Dagmar Wald, Veronika
Schatz
17.00 Uhr Pause
17.30 Uhr
Entwicklung einer Nachhaltigkeitsregion –
Nachhaltigkeitsstrategie
Bürgermeister Rudolf Wuhrer
19.30 Uhr Ende
20.00 Uhr
Abendessen im Landhotel mit anschließender
Weinprobe
SAMSTAG: 11.10.2014
bis 8.30 UhrFrühstück
8.30 Uhr Einführung in das kommunale Haushaltsrecht
-
Haushaltsrecht – wie lese ich einen Haushaltsplan
3
-Gemeindefinanzen, Finanzausgleich
-Abgaben, Gebühren, Steuern
Amtsleiter Frank Nann
9.45 Uhr Kaffeepause
10.00 Uhr
Fortsetzung „Einführung in das kommunale
Haushaltsrecht“
12.00 Uhr
Weiterentwicklung des Bauhofs – Fahrzeugbestand
Bauhofleiter Stefan Numberger
12.30 Uhr Mittagessen im Landhotel
13.30 Uhr 15.00 Uhr
Spaziergang durch das angrenzende Naturschutzgebiet Pfrunger Burgweiler Ried
15.30 Uhr Kaffeepause
15.45 Uhr Einführung in das Baurecht
-Flächennutzungsplan
-Bebauungsplan
- Wie lese ich einen Bebauungsplan
-
Gemeindliches Einvernehmen, Kenntnisgabe
usw.
Amtsleiterin Iris Stieler
17.00 Uhr Pause
17.30 Uhr Fortsetzung „Einführung in das Baurecht“
19.30 Uhr Ende
20.00 Uhr
Abendessen im Landhotel mit gemütlichem
Ausklang
SONNTAG: 12.10.2014
bis 9.00 UhrFrühstück
9.00 UhrGemeindetag Baden-Württemberg – Neue Entwicklungen
Bürgermeister Rudolf Wuhrer
9.45 Uhr Kaffeepause
10.00 Uhr Allgemeine offene Themen:
-Azubi-Tage in Denkingen
-Weiterentwicklung Albabtrieb
-1200 Jahrfeier 2018
-Spielplatzkonzeption usw.
11.30 Uhr Reflektion, Aussprache
12.00 Uhr Mittagessen und anschl. Heimreise
Die Gemeinde Denkingen wurde in das Progamm „Flächen
gewinnen durch Innenentwicklung“ mit der Förderung eines
Gemeindeentwicklungskonzepts aufgenommen. Dieses Gemeindeentwicklungskonzept ist nicht nur Bedingung für die
Aufnahme in die städtebauliche Sanierung sondern soll für
einen Zeithorizont der kommenden 10 Jahre Schwerpunkte
der Gemeindepolitik aufzeigen.
Hierzu haben sich die Gemeinderäte unter der Moderation
von Frau Verena Kreuter und Herrn Mike Lux von der STEG
(Stadtentwicklung GmbH, Stuttgart u. Rottweil) intensiv mit
einer Analyse der Schwächen und Stärken der Gemeinde auseinandergesetzt und daraus die Handlungsfelder der
kommenden Jahre herausgearbeitet. Diese Analyse soll nunmehr mit einer Haushaltsbefragung auch von Seiten der
Bürgerschaft verfeinert werden bzw. event. weitere Schwerpunktthemen herausgearbeitet werden.
Dabei geht es um Themen wie:
Wohnen und Innenentwicklung
Entwicklung einer Marke „Denkingen“ – Alleinstellungsmerkmal
Tourismus und Erhalt der Kulturlandschaft
Ortsbild und Schaffung eines Treffpunkts
öffentlicher Raum/Verkehr
Ehrenamt und Vereinswesen
Gewerbe/Unternehmer – Schaffung einer Plattform für Unternehmer
Gesundheit und Grundversorgung
Gastronomie und Hotel Klippeneck
Klimaschutz und Energie
Senioren und Jugend
4
Gemeinde Denkingen
Diese Themen sollen mit den verschiedensten Akteuren intensiv besprochen und mit der Bürgerschaft diskutiert werden. Hierzu wurde auch ein entsprechender Fahrplan festgelegt und die einzelnen Akteure dieses Prozesses benannt.
In diesem Zusammenhang wurde intensiv auch das Thema „Nachhaltigkeit“ und die Schaffung einer gemeinsamen
„Nachhaltigkeitsregion“ zusammen mit den Gemeinden Aldingen, Deißlingen, Frittlingen und Wellendingen besprochen.
Weil eine Gemeinde oft zu klein ist um bestimmte Themen wirksam anzugehen und es aus dieser Zusammenarbeit auch viele Synergien ergeben kann war man sich über
die Schaffung einer solchen Nachhaltigkeitsregion einig. Die
Bürgermeister der fünf Gemeinden haben auch schon einmal im Umweltministerium nachgefragt und dort ist dieses
Vorhaben auf eine sehr positive Resonanz gestoßen. Dort
ist man bereit dieses Modell einer Nachhaltigkeitsregion als
Pilotprojekt zu fördern und zu unterstützen.
Gemeindeentwicklungskonzept und Nachhaltigkeit waren
nicht nur die Schwerpunkte dieser Klausur, sondern diese
Themen zogen sich wie ein roter Faden auch durch die weiteren Themen, wie Weiterentwicklung der Kleinkindbetreuung
in der Kinderburg, Albabtrieb und 1200 Jahrfeier, Azubi-Tage
oder Spielplatzkonzeption durch.
„Aufbruch“ so kann man zusammenfassend das Fazit dieser
Themenblöcke bezeichnen. Mit den Diskussionen und der
Erarbeitung von Lösungsansätzen wurde bei den beteiligten
Gemeinderäten eine Aufbruchstimmung und Begeisterung
ausgelöst, die sich sehr positiv auf die künftige Entwicklung
der Gemeinde auswirken wird und die künftigen Themen der
Gemeindepolitik bestimmen wird.
So wird sich etwa ein kleiner Arbeitskreis mit der Entwicklung eines Logos für die Gemeinde befassen um insbesondere auch den „Albabtrieb“ als besonderes Alleinstellungsmerkmal und als Marke für Denkingen heraus arbeiten.
Dieses Logo soll sich dann weiter auch für die 1200 Jahrfeier und für weitere Aktivitäten der Gemeinde weiter entwickelt werden.
Einig war man sich auch, dass man versuchen soll für die
Unternehmer eine Plattform zu bilden. Hier sollen dann
Themen wir beispielsweise Azubi-Tage oder Gewerbeschau
angesiedelt werden. Auch hierzu wurde eine kleine Arbeitsgruppe gebildet.
Bei der Frage nach einem weiteren Spielplatz für die Gemeinde soll ebenfalls ein Konzept erarbeitet werden das die
Frage klärt, für wen soll dieser Spielplatz geschaffen werden (beispielsweise 0 – 99 Jahre oder nur eine bestimmte
Altersgruppe) und dann wo könnte ein solcher Spielplatz
geschaffen werden. Diese Fragen sollen im kommenden
Jahr geklärt und entschieden werden, so dass eine konkrete
Umsetzung ab 2016 erfolgen könnte. Man war sich auch einig, dass man auf der bisherigen Spielplatzkonzeption nicht
aufbauen kann, da sich wesentliche Rahmenbedingungen
etwa mit dem Neubaugebiet verändert haben.
Intensiv befassten sich die anwesenden Gemeinderäte auch
mit dem künftigen Maschinenbedarf und der personellen
Ausstattung des Bauhofs. Dabei wurden die Weichen für
die Anschaffung eines neuen Unimogs im kommenden Jahr
mit den entsprechenden Anbaugeräten als Ersatz für den
nunmehr 13 Jahre alten Unimog geschaffen. Eine personelle Aufstockung wie von der Liste „Bürger für Denkingen“
gefordert wird derzeit nicht angestrebt. Vielmehr soll der
Maschinenpark des Bauhofs so ausgebaut werden, dass der
maschinelle Einsatz verbessert werden kann.
Ergänzt wurde das sehr umfangreiche und anspruchsvolle
Tagungsprogramm durch Erläuterungen zu den alltäglichen
Nr. 42 · Donnerstag, 16. Oktober 2014
Themen eines Gemeinderats wie etwa:
- wie lese ich einen Haushaltsplan
- wie lese ich einen Flächennutzungs- oder Bebauungsplan
- welche Rechte und Pflichten habe ich als Gemeinderat
- welche Finanzverflechtungen gibt es zwischen GemeindenLandkreis und Land
- was ist eine Satzung und wie wird sie erlassen
- wie entsteht ein Bebauungsplan und vieles mehr.
Hierzu hatten sich Iris Stieler, Frank Nann und der Bürgermeister gut vorbereitet und konnten so den Gemeinderat
mit umfangreichen Hinweisen praktische Anleitung für die
tägliche Arbeit geben. Ganz aktuell hat Bürgermeister Rudolf
Wuhrer dann auch noch einen Überblick über die derzeitigen
Themen und Brennpunkte im Gemeindetag Baden-Württemberg und in der Landespolitik gegeben; Themen wie die
Unterbringung der Flüchtlinge, Reform des Finanzausgleichs,
Investitionsstau in Deutschland oder derzeitige neue gesetzliche Regelungen.
Natürlich durfte auch der gesellige Teil nach einem anstrengenden Tagungsprogramm nicht zu kurz kommen. Neben
einem Gastschießen am Donnerstagabend, bei dem Stefan
Numberger Schützenkönig und Gemeinderat Florina Debler sowie Frank Nann von der Verwaltung Ritter wurden,
standen eine Weinprobe sowie ein Spaziergang durch das
Naturschutzgebiet Pfrunger Ried auf dem Programm.
Die einzelnen Referenten waren bereits Wochen zuvor mit
den Vorbereitungen ihrer Vorträge und Themenblöcke beschäftigt. Referenten und die anwesenden Gemeinderäte
haben ein ganzes Wochenende ihre Freizeit, Urlaub und ihre
Energie eingesetzt um die Gemeinde nun wieder ein gutes
Stück weit nach vorne zu bringen. Sie haben gezeigt, dass
sie ihr ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Gemeinde sehr ernst nehmen und gewissenhaft ausführen. Weiter
hat dies auch die anwesenden Gemeinderäte weiter zusammen geschweißt und für die Gemeindethemen der Zukunft
nunmehr gut informiert entsprechend bestens vorbereitet.
Hierfür herzlichen Dank.
Bereitschaftsdienst
Notfalldienst:
Ärztliche Notrufnummer 0180 5 19292-370
Zahnärztliche Notrufnummer 0180 3 222 555-20
Apothekendienst
Samstag, 18.10.2014
Schneider´s Apotheke am Markt, Saline 5, Rottweil,
Tel. 0741/2800651
Sonntag, 19.10.2014
Marktplatz-Apotheke, Hauptstraße 121, Spaichingen,
Tel. 07424/2287
Nachtdienst der Apotheken
während der Woche vom 20. – 24.10.2014
Montag, 20.10.2014
Dr. Sailers Römer-Apotheke, Königstraße 35, Rottweil,
Tel. 0741/20966470
Dienstag, 21.10.2014
Schiller-Apotheke, Hauptstraße 21, Aldingen, Tel. 07424/84081
Mittwoch, 22.10.2014
Untere Apotheke, Hochbrücktorstraße 2, Rottweil,
Tel. 0741/7775
Donnerstag, 23.10.2014
Marien-Apotheke, Kirchbergstraße 34, Deißlingen,
Tel. 07420-93073
Freitag, 24.10.2014
Apotheke im Alten Milchwerk, Heerstraße 42, Rottweil,
Tel. 0741/17488990
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Samstag/Sonntag, 18./19.10.2014
Dr. Uhl, Hindenburgstraße 88, Spaichingen, Tel. 2560
Jugendreferat Denkingen
Kontaktdaten:
Büro: Kirchplatz 2, 78554 Aldingen,
Tel. Büro: 0 74 24 / 883 665
Julia Heim
julia.jugendreferat@gmx.de; Mobil: 0 152 / 07 95 19 62;
Facebook: Jugendreferentin Julia
Marc Molsner
marc.jugendreferat@gmx.de; Mobil: 0 179 / 13 92 933;
Facebook: Marc Molsner
Sprechzeiten, Beratungstermine und persönlicher Austausch:
Jederzeit nach Vereinbarung möglich, sowohl in der Mediathek als auch in unseren Büroräumen in Aldingen (Gruppenraum vorhanden).
Sport- und Freizeitgruppe:
Das Angebot findet immer mittwochs von 15:15 bis 16:45
Uhr für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in der Sportund Festhalle statt. Es ist keine Anmeldung nötig, kommt
einfach vorbei...
Abfallabfuhrtermine diese Woche:
Restmülltonnen (Tonne grau,
4-wöchentliche Abfuhr) Dienstag,
Restmülltonnen (Deckel grün,
8-wöchentliche Abfuhr)
Dienstag,
Gewerbetonne (Deckel blau) Dienstag,
Windeltonne (Deckel orange) Dienstag,
5
Gemeinde Denkingen
Donnerstag, 16. Oktober 2014 · Nr. 42
21.10.2014
21.10.2014
21.10.2014
21.10.2014
Restmüllcontainer
(1100 l, wöchentliche Abfuhr)
Dienstag, 21.10.2014
Restmüllcontainer
(1100 l, 14-tägliche Abfuhr) Dienstag, 21.10.2014
Restmüllcontainer
(1100 l, 4-wöchentliche Abfuhr) Dienstag, 21.10.2014
Wertstoffcontainer (1100 l)
Dienstag, 21.10.2014
Die Tonnen sollten ab 6.00 Uhr bereit stehen.
Die Grünschnittannahmestelle auf dem Parkplatz am Sportheim ist am Samstag von 9.00 – 11.30 Uhr geöffnet.
Schadstoffmobil (Sammelstelle)
Schadstoffmobil, am 25.10.2014, 9.45 – 10.45 Uhr, Parkplatz
Mehrzweckhalle
Giftige Abfälle sowie wassergefährdende Stoffe können alle
Haushalte kostenlos am Schadstoffmobil abgeben, z. B.
Batterien, Knopfzellen, Farben, Lacke, Lösemittel, Spraydosen, Haushaltschemikalien, quecksilberhaltige Stoffe, Neonröhren, Energiesparlampen, Feuerlöscher, Säuren und Laugen, Holzschutzmittel, Frittieröle u. a.
Standesamt
Das Licht der Welt erblickte
am 27.09.2014 Arne Christian Wintermantel
Eltern: Sabine Claudia Wintermantel geb. Streicher und Daniel Wintermantel, Marienstraße 16
Altersjubilare
Wir gratulieren herzlich
am 17.10.2014 Frau Maria Luise Fetzer, In Lachen 24
zum 77. Geburtstag
Wohnquartier „Hintere Gasse“
Gemeinde Denkingen
Persönliche
Info-Gespräche:
Donnerstag, 30.10.14
Rathaus Denkingen
Bitte vereinbaren Sie vorab einen
Termin:
In der „Hintere Gasse“ entstehen hochwertige Mehrfamilienhäuser


2- bis 4-Zimmerwohnungen
zwischen 40 und 100 m²
barrierefreie Zugänge, Aufzüge
und Tiefgarage


Loggien, Terrassen und
attraktive Freibereiche
flexible Grundrisszuschnitte
die STEG Stadtentwicklung GmbH
Frau Saskia Wiedemann
saskia.wiedemann@steg.de
Telefon 0711 / 21068 - 233
Gemeinde Denkingen
Frau Iris Stieler
stieler@denkingen.de
Telefon 07424 / 9706 - 13
6
Gemeinde Denkingen
Einladung Gemeinderatssitzung
Am Dienstag, den 21.10.2014 findet um 19.30 Uhr
eine öffentliche Sitzung des Gemeinderats
im Rathaus, Sitzungssaal (hinterer Seiteneingang) statt.
T a g e s o r d n u n g
1.
Feststellung der Jahresrechnung 2013 mit Rechenschaftsbericht (038/14)
2.
Eigenbetrieb Wasserversorgung (039/14) a) Feststellung
des Jahresabschlusses für das Wirtschaftsjahr 2013 b)
Ausschüttung von Altgewinnen und Gewährung eines
Trägerdarlehens
3. Abrechnung
Schallschutzmaßnahmen
Klassenzimmer
Grundschule (040/14)
4. Kreuzungsbereiche L 433 (042/14)
5. Kommunalvertrag über die Lieferung elektrischer Energie
(043/14)
6.
Antrag Musikverein Denkingen e.V. – Anschaffung neuer
Uniformen (044/14)
7.
Pilotprojekt Nachhaltigkeitsregion Aldingen, Deißlingen,
Denkingen, Frittlingen, Wellendingen (045/14)
8.Vergabe Ingenieurleistung zur Herstellung von Höhenfestpunkten auf der Erddeponie (046/14)
9. Kauf eines Unimoganhänger (047/14)
10.Baugesuche
11.Anfragen und Bekanntgaben
Wuhrer
Bürgermeister
Fonds für Hilfen im Ort
Mit großer Mehrheit hat der Gemeinderat in der letzten
Sitzung beschlossen einen Fonds von Bürgern für Bürger
in Denkingen einzurichten.
Dieser Fonds soll es künftig ermöglichen unkompliziert
betroffenen Mitbürgern zu helfen.
Sehr schnell kann jeder von uns Opfer eines Unglücks
werden: Brandfall, Unwetter, persönlicher Schicksalsschlag. Nicht immer und vor allem nicht immer sofort
tritt dann eine Versicherung ein. Wir möchten es ermöglichen, Mitbürgerinnen und Mitbürgern die unverschuldet
in eine Notsituation unkompliziert und anonymisiert zu
helfen. Hilfe soll nur erfolgen, wenn jemand unverschuldet
in eine Notlage gerät und keine Leistungen durch Dritte
(z.B. Versicherung) zu erwarten ist bzw. als Überbrückung
einer Notlage bis zum Eintritt eines Dritten. Weiter sollen
die Hilfszahlungen dazu dienen die Mittel eines Dritten
aufzustocken falls diese Hilfe weit unter dem tatsächlichen Schaden liegt.
Eine Dorfgemeinschaft hält zusammen, das hat auch das
Unwetter vom 28. Juli gezeigt. Bitte helfen Sie mit diesen
Hilfsfond durch ihre Spende aufzubauen. Für Spenden
werden auch entsprechende Spendenbescheinigungen
ausgestellt.
„Spende für Soforthilfen“: Volksbank Rottweil
BLZ.: 642 901 20; Konto: 181 056 003
Kreissparkasse Tuttlingen
BLZ.: 643 500 70; Konto: 800 372
Verwaltet wird diese Sofortkasse von der Gemeindeverwaltung. Über die Auszahlung entscheidet der Bürgermeister zusammen mit den beiden Bürgermeisterstellvertretern. Es wird garantiert, dass die Hilfe anonymisiert
und diskriminierungsfrei erfolgt.
Auch kleinste Beträge sind bereits ein Zeichen der Solidarität. Für diese Solidarität danke ich Ihnen herzlich.
Rudolf Wuhrer
Bürgermeister
Nr. 42 · Donnerstag, 16. Oktober 2014
Herbstübung von Feuerwehr und DRK
Freiwillige Feuerwehr und DRK-Ortsgruppe Denkingen
führen am kommenden Samstag, den 18.10.2014 um ca.
17.00 Uhr ihre Hauptübung durch. Das Übungsobjekt ist
das alte, leerstehende Bauernhaus Hauptstraße (vormals
Betting) neben der Elektrofirma Braun.
Die Bevölkerung ist zu dieser Übung herzlich eingeladen.
„Wir müssen jetzt handeln“
Unter der Rubrik „Nachgefragt“ haben die Gemeinderäte der
„Bürger für Denkingen“ eine umfangreiche Stellungnahme
zu angeblichen Versäumnissen der Gemeindeverwaltung und
der dringend notwendigen Maßnahmen in Sachen Hochwasserschutz abgegeben. Der Heuberger Bote druckt dies
mit Genuss und ohne gründliche Recherche auch gerne ab.
Die von der Liste „Bürger für Denkingen“ gestellten Anträge
werden gerade von den Fachleuten bearbeitet und dann
vermutlich im Dezember im Gemeinderat behandelt. Hier
werden wir dann auch auf die Vorwürfe eingehen.
Wir wundern uns allerdings schon, dass die „Bürger für
Denkingen“ welche dieses Thema plötzlich als eines der
wichtigsten Themen für sich entdeckt und reklamiert haben,
dieses Thema nicht zur Behandlung in der Gemeinderatsklausur angemeldet haben. Hier hatte jeder Gemeinderat
die Gelegenheit ihm wichtige Themen im Vorfeld zu benennen. Diese wurden dann sehr intensiv in der Klausur auch
besprochen und es wurde ein Fahrplan aufgezeigt wie die
Themen in den kommenden Monaten angegangen werden
sollen. Aber in dieser für die zukünftige Entwicklung der
Gemeinde wichtigen Klausur hat nicht einer der Gemeinderäte der „Bürger für Denkingen“ überhaupt teilgenommen,
obwohl der Termin bereits vor der Gemeinderatswahl bekannt war.
Das Ganze gipfelt dann in dem Artikel in der Feststellung,
dass es sich bei dem Hochwasser im Juli noch nicht einmal
um ein Jahrhunderthochwasser gehandelt hätte. Über die
Regenmengen usw. wurde ja sowohl in der Presse wie auch
im Gemeindemitteilungsblatt ausführlich berichtet. Vielleicht
reicht alleine schon eine Pressemitteilung des Landratsamts
vom 29.07.2014 „Größter Hochwassereinsatz der letzten 50
Jahre im Landkreis Tuttlingen“ um die Tragweite dieses
Hochwassers deutlich zu machen.
Wir sind gerne bereit sachlich dieses Thema anzugehen und
wenn vernünftige Lösungsansätze vorhanden sind dies auch
mit dem Gemeinderat weiter zu verfolgen. Aber dieser Stil
erscheint eine sachliche Behandlung gar nicht zu wollen.
Wir werden über die Stellungnahmen der Fachbehörden und
den weiteren Fortgang in dieser Angelegenheit wieder über
das Gemeindemitteilungsblatt berichten.
MEDIATHEK
Telefon: 07424 883527
E-Mail: mediathek.denkingen@t.online.de
Öffnungszeiten Mediathek:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
15.00-19.00
9.00-11.00
15.00-18.00
15.00-19.00
15.00-18.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Termine in der Mediathek:
Bücherspaß mit Babys am 21.10.2014
9.45 – 10.30 Uhr in der Fruchtkammer/Mediathek mit Vanessa Hahn und Nadine Wagner
Anmeldung in der Mediathek erforderlich.
Donnerstag, 16. Oktober 2014 · Nr. 42
Gemeinde Denkingen
Herzliche Einladung zum Vorlesen für Kinder am Donnerstag, 23.10.2014 um 15.45 Uhr in der Mediathek/Fruchtkammer
Frau Mohrendt erzählt das Märchen „Der dicke fette Pfannkuchen“, dazu wird gespielt, gemalt und gebastelt. Geeignet für Kinder von 3 – 9 Jahren. Dauer ca. 45 Minuten.
Eintritt frei. Anmeldung erwünscht.
MiKaDo e.V.
Nachbarschaftshilfeverein
Musik zur Kaffeestunde für alle Altersgruppen
Bei Kaffee, Kuchen und Musik einmal so richtig entspannen
– das können Sie wieder
am Mittwoch, dem 22. Oktober 2014
im „Cafe am Kirchgarten“, Kirchhofenstr. 3
Öffnungszeit: 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Arthur Schnee wird Sie in altbewährter Weise mit seinem
Akkordeon unterhalten. Dazwischen gibt es heitere Gedächtnisübungen, fröhliche Gedichte und sonstige Unterhaltung.
Familie Betting übernimmt im Auftrag von MiKaDo die Bewirtung.
Auch wenn Sie nur kurz auf eine Tasse Kaffee vorbeischauen möchten, sind Sie herzlich willkommen.
Fahrdienst: Rufen Sie bitte eine der folgenden Telefonnummern an, wenn Sie zu Hause abgeholt werden möchten:
MiKaDo 07424 700685 oder Isolde Wachter 07424/1343
Der beste Honig kommt aus der Region!!!!
Der Denkinger Hobby-Imker Wilfried Hauser holte bei der
Honigprämierung 2014 in Herrenberg erneut Gold für seinen
Honig. Besonders groß war die Freude, als er unter den
mehr als 80 eingereichten Honiglosen den 1. Platz belegte,
wofür er einen Geldpreis und zusätzlich einen Zinnteller
mit der Aufschrift: „EHRENPREIS Ministerium für ländlichen
Raum und Verbraucherschutz“ geehrt wurde.
Die Bewertung erfolgte durch ausgewählte Fachleute von
der Uni Hohenheim. Mit dieser Auszeichnung bestätigt sich
erneut, dass bei richtiger Pflege, Honig aus unserer Region alle Qualitätsanforderungen erfüllt. Beurteilt wurden nach
Labortechnischen Prüfungen, die Aufmachung, Sauberkeit,
Rückstände, Geruch, Geschmack, Konsistenz, HMF – und
Wassergehalt.
Kreissparkasse stattet alle 24h-SB-Bereiche
mit Defibrillatoren aus
Der plötzliche Herztod ist die häufigste Todesart in Deutschland und trifft jährlich rund 100.000 Menschen. In den
meisten Fällen geht dem Herzstillstand ein Kammerflimmern
7
voraus. Einzige wirksame Behandlung einer solchen Herzrhythmusstörung ist die Defibrillation, bei der durch starke
Stromstöße die normale Herzaktivität wiederhergestellt werden soll. Wichtig in diesen Fällen ist die schnelle Hilfe, da
die Überlebenschancen mit jeder Minute, die verstreicht,
sinken.
Aufgrund der Bedeutung des Themas unterstützt die Kreissparkasse Tuttlingen die Initiative „Rettet Leben“ des Rotary ClubsTuttlingen. Alle 24h-SB-Bereiche wurden mit einem
sogenannten „Automatisierten Externen Defibrillator“ ausgestattet (26 Geschäftsstellen). In den Direktionen wurden
„Erste-Hilfe-Stelen“ aufgestellt, in den Geschäftsstellen erfolgte die Montage an den SB-Geräten. An den Eingangstüren wurden jeweils Hinweisschilder „Defibrillator im SBBereich“ angebracht.
Die SB-Bereiche eignen sich hervorragend für die Unterbringung der Defibrillatoren: sie sind jederzeit zugänglich,
die Standorte der Geschäftsstellen sind der Bevölkerung
bestens bekannt und die Videoüberwachung schützt vor
Missbrauch.
Bei der Auswahl der Geräte wurde großen Wert auf eine einfache Bedienung gelegt, sodass sie auch ohne medizinische
Ausbildung bedient werden können. Das Gerät spricht mit
dem Benutzer sobald es eingeschalten wird. Eine Stimme
gibt klare Anweisungen, was zu tun ist. Und ganz wichtig,
der Defibrillator schickt nicht einfach Stromstöße durch den
Körper, sondern er misst erst die Herzfrequenz – ein Schock
wird nur dann ausgelöst, wenn tatsächlich eine Herzrhythmusstörung vorliegt. Damit können die Geräte auch problemlos von Laien bedient werden.
Wichtig für das Thema ist, dass die Standorte in der Bevölkerung bekannt gemacht werden und im Notfall präsent sind.
Auftakt hierfür bildete ein Pressetermin am 29. September.
Im nächsten Schritt werden die Städte und Gemeinden, in
denen künftig ein Gerät vor Ort sein wird, gezielt informiert.
Daneben werden alle Standorte in einem Kataster erfasst
und der Rettungsleitstelle des DRK zur Verfügung gestellt.
Sofern ein Notfall eingeht kann diese dann gezielt Auskunft
erteilen, ob sich ein Defibrillator in der Nähe befindet.
Selbstverständlich ist es ein besonderes Anliegen, dass die
Defibrillatoren im Notfall auch zum Schutz der Belegschaft
dienen. Deshalb wird das Thema im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements aufgegriffen und die Ersthelfer im Haus sowie die Mitarbeiter der entsprechenden
Geschäftsstellen erhalten eine gezielte Einweisung in die
Geräte.
Der DRK Kreisverband hat sich bereit erklärt, die Geräte regelmäßig zu überprüfen. Zur weiteren Absicherung verfügen
die Defibrillatoren über einen Selbsttest. Die Geräte geben
ein akustisches Signal, sofern eine Funktionsstörung vorliegt.
Herausgeber: Gemeinde Denkingen. Verantwortlich für den
amtlichen Inhalt und alle sonstigen Verlautbarungen der
Gemeindeverwaltung Denkingen ist Bürgermeister Rudolf
Wuhrer oder sein Vertreter im Amt. Verantwortlich für „Was
sonst noch interessiert“ und den Anzeigenteil: Brigitte
Nussbaum, NUSSBAUM MEDIEN Rottweil GmbH & Co.
KG, Durschstr. 70, 78628 Rottweil, Tel. 0741 5340-0, Fax
0741 6585, Homepage: www.nussbaum-rottweil.de. Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr. Das Amtsblatt erscheint
wöchentlich am Donnerstag, an Feiertagen am vorherge­­‑
henden Werktag.
Redaktionsschluss ist Dienstag, 12 Uhr.
8
Gemeinde Denkingen
Nr. 42 · Donnerstag, 16. Oktober 2014
Grundschule Denkingen
Die Kinder der Grundschule Denkingen
beschäftigen sich zurzeit auf vielfältige Weise
mit dem Thema „Herbst“.
Texte, Musik, Bewegung, bildnerische Gestaltung sind
unter anderem Elemente, die die Kinder
in den Klassen „herbstlich“ umsetzen.
Einen kleinen Querschnitt aus unserem
Unterrichtsalltag möchten wir hierzu präsentieren:
musischer Herbstabend
am 22. Oktober 2014
um 18.00 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr)
bis
in der
ca. 19.30 Uhr
Schulturnhalle
der Grundschule
Die beiden vierten Klassen haben einen
kleinen kulinarischen Herbst-Genuss vorbereitet,
den sie gegen einen Unkostenbeitrag anbieten.
Herzliche Einladung an alle, die sich für das
Schulleben der Grundschule Denkingen interessieren!
die Grundschulkinder
das Kollegium der Grundschule
Wir möchten uns beim Obst- und Gartenbau-Verein und
beim Bauhof noch einmal herzlich für den interessanten
Vormittag und der Mithilfe bedanken.
Elternabend in der Villa Sonnenschein
Am Mittwoch, den 08. Oktober 2014 fand in der Villa Sonnenschein der Elternabend statt. Viele Eltern der Kinder und
auch zukünftige Eltern der Villa Sonnenschein, unser Bürgermeister Herr Wuhrer und auch Frau Furrer, Fachfrau von
Beki (Bewusste Kinderernährung), folgten der Einladung. Anhand einer Power-Point-Präsentation stellte Frau Furrer den
Eltern das Projekt BeKi vor und legte vielerlei Infomaterial
für die Eltern aus. Die Villa Sonnenschein ist im Landkreis
Tuttlingen die erste Krippe die dieses Projekt angeht. Des
Weiteren wählten die Eltern, unter der Wahlführung von
Herrn Wuhrer, zwei neue Elternbeiräte. Frau Hannah Hauser und Herr Benjamin Hajdu wurden einstimmig im ersten
Wahldurchgang in den Elternbeirat gewählt. Bei einem Glas
frischen Apfelsaft, den die Kinder am Morgen machten, und
einer Diashow mit dem Jahresrückblick klang der Abend in
geselliger Runde aus.
Kita Villa Sonnenschein
Die Kinder der Villa Sonnenschein mosten
Am Mittwoch, den 08. Oktober 2014 haben die Kinder der
Villa Sonnenschein den Obst- und Gartenbau-Verein Denkingen besucht.
Von links nach rechts: Almuth Braun (Beisitzer), Hannah Hauser
(Schriftführer), Benjamin Hajdu (Beisitzer), Corinna Mami (Vorsitzende)
Katholische Kirchengemeinde
St. Michael Denkingen
Mit vielen vollen Säcken Äpfeln aus dem eigenen Garten,
die die Krippenkinder am Tag zuvor fleißig gesammelt haben
und mit der Hilfe der Mitglieder des Vereins, machten die
Kinder leckeren Apfelsaft.
Die Kinder hatten die Möglichkeit alle notwendigen Arbeitsschritte zu sehen, wie aus den Äpfeln der leckere Saft
entstand. Bevor sich die Kinder wieder auf den Weg in die
Villa Sonnenschein machten, bekamen sie schon eine kleine
Kostprobe des frischen Apfelsaftes. Frau Heinz überreichte
den Kindern noch eine Kanne Saft für das Mittagessen.
Katholische Kirchengemeinde Denkingen
Pater Sabu Palakkal, Pfarramt Denkingen
Tel. 9790190/ Fax 97901911,
E-Mail: StMichael.Denkingen@drs.de
Peter Berner, Pastoralreferent, Pfarrhaus Aixheim, Kirchstr. 9
Tel. 07424/9014240 (Büro) oder 1515 (Pfarramt),
E-Mail: pr-berner@online.de
Pfarramt Frittlingen
Tel. 07426/940040, Fax 9400414, E-Mail: StHippolytuKassia.
Frittlingen@drs.de
Donnerstag, 16. Oktober 2014 · Nr. 42
Gemeinde Denkingen
Öffnungszeiten der Pfarrämter:
Denkingen: Montag 15-18 Uhr, Donnerstag 9-11 Uhr
Frittlingen: Dienstag 9-12 Uhr, Mittwoch 9-12 Uhr
Aixheim: (Tel. 07424/1515), Montag, Mittwoch u. Freitag
8.15-11.45 Uhr, Dienstag, 13.30 -17.30 Uhr
Aldingen: (Tel. 07424/1515, Donnerstag 14.00-17.30 Uhr
Pater Sabu ist nach Vereinbarung jederzeit gerne erreichbar
Samstag, 18.10.14 – Hl. Lukas, Evangelist
18.30 Uhr Rosenkranz
19.00 Uhr Sonntag-Vorabendmesse für Sr. Melitina, für
Ottmar Zepf, sowie für Albert Höll u. Otto Dreher
Ministranten: Magnus Dreher, Luis Klaiber, Raphael Wagner,
Ferris Braun
Sonntag, 19.10.14 – 29. Sonntag im Jahreskreis
8.45 Uhr Gemeindemesse
Ministranten:Dorothee Schnee, Lucia Schnee, Marie-Sophie
Schnee, Luzia Dreher
13.30 Uhr Rosenkranz in der Nikolauskapelle
Dienstag, 21.10.14 - Hl. Ursula u. Gefährtinnen
14.00 Uhr Rosenkranz im Kath. Gemeindehaus
18.30 Uhr Rosenkranz
19.00 Uhr Hl. Messe
Ministranten:Dorothee u. Lucia Schnee
Donnerstag, 23.10.14 – Hl. Johannes v. Capestrano
19.00 Uhr Gebetskreis im Gemeindehaus Vinzenz v. Paul
Freitag, 24.10.14 – Hl. Antonius Maria Claret
7.30 Uhr Schülermesse
Ministranten:Marie-Sophie Schnee, Luzia Dreher
Samstag, 25.10.14
Rosenkranz u. Vorabendmesse entfällt
Sonntag, 26.10.14 – 30. Sonntag im Jahreskreis –
Weltmissionssonntag, Kollekte: Missio
8.45 Uhr Gemeindemesse
Ministranten:Marcel Wagner, Michael Betting, Esther Schneider, Janna Held
13.30 Uhr Rosenkranz in der Nikolauskapelle
Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit
Samstag, 18.10., 19.00 Uhr Vorabendmesse in Aldingen
Sonntag, 19.10.,
8.45 Uhr Gemeindemesse in Aixheim
10.15 Uhr Wort-Gottes-Feier m.d. Kindergarten in Aldingen
10.15 Uhr Gemeindemesse in Frittlingen
Bekanntmachungen
Taufe
Am Sonntag, 12.10. empfing Rosalie Marleen Borho die Hl.
Taufe.
Ein herzliches Willkommen in der Gemeinschaft der Kirche!
TERMINE IN UNSERER SEELSORGEEINHEIT
Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit besuchen die
Bischofsstadt
Am kommenden Sonntag, 19. Oktober 2014 machen sich die
Kirchengemeinderäte und Mitarbeiter aus unserer Seelsorgeeinheit auf zur Fahrt in die Bischofsstadt Rottenburg a. N.
In Rottenburg ist ein kleiner Stadtrundgang zu den Sehenswürdigkeiten vorgesehen, sowie der Besuch im Dom.
Die Gruppe wird zudem die eindrucksvolle Kirche im Weggental besuchen. Bevor dann wieder die Heimfahrt angetreten wird, ist eine gemütliche Einkehr vorgesehen. Für alle,
die sich zur Fahrt angemeldet haben folgende Information.
Die Busabfahrtszeiten in den einzelnen Gemeinden sind:
Aldingen „Kirche“ 12.10 Uhr
Aixheim „Kirche“ 12.20 Uhr
Denkingen „Kirche“ 12.30 Uhr
Frittlingen „Kreuz“ 12.40 Uhr
9
Erwachsenenbildung
Gefäßgesundheit – Heilpflanzen für Herz, Kreislauf, Venen
Vorbeugende Maßnahmen sind für die Gesunderhaltung von
Herz, Kreislauf und unserem Gefäßsystem von grundlegender Bedeutung.
Neben einer Lebensweise, die uns Wohlbefinden und Freude
vermittelt, gehört auch die gezielte Unterstützung mit Heilpflanzen dazu. Eine Auswahl an Heilpflanzen, die unser Gefäß- und Herz-Kreislaufsystem gesund und flexibel erhalten,
stellt Kerstin Ginzel an diesem Abend vor.
Wir stellen ein Kräuter-Gel für müde Beine her.
Termin:
22.10.2014,
Beginn:
20.00 Uhr
Referentin: Kerstin Ginzel, Phytopraktikerin
Beitrag:
10,– € inklusive Material
Anmeldung: Beate Streicher, Tel. 07424 85337 o.
kath. öffentl. Bücherei St. Michael, Denkingen
Veranstaltungsort: kath. Gemeindehaus Vinzenz von Paul,
Denkingen
ÜBER DEN KIRCHTURM HINAUS
Alles hat seine Zeit – Kalender-Kosmos-Kirchenjahr
Vortragsreihe mit Prof. Dr. Werner Mezger am Sonntag, 26.
Oktober im Festsaal des Gästeflügels der Erzabtei Beuron
Auf den Punkt gebracht …
Die Welt ist ein Buch.
Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
Ich leih’ dir was
Kath. öffentl. Bücherei
Treffpunkt Bücherei
Lesen... reden... Leute treffen...
Öffnungszeiten:
Mittwoch - Donnerstag von 15.00 - 17.00 Uhr
Freitag 16.00 - 18.00 Uhr
Zum Schulanfang haben wir einen Büchertisch für die Schulanfänger zusammengestellt mit vielen Erstlesebüchern für
die Kinder zu verschiedenen Themen, die mit dem Schulstart zusammenhängen.
Buchspiegel Winter 2014
Liebe Medienfreunde,
viele Neuerscheinungen warten darauf, von Ihnen entdeckt
zu werden. Machen Sie sich selbst oder auch Freunden und
Familie ein Geschenk mit Büchern und anderen Medien!
Blättern Sie im Buchspiegel und bestellen Sie bei uns Ihre
Lieblingsbücher – zum Nutzen der Bücherei und unserer Leser.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr Büchereiteam
Evangelisches Pfarramt Denkingen
- Kirchengemeinde Aldingen www.aldingen-evangelisch.de
Evangelisches Pfarramt Aldingen II
für Denkingen und Frittlingen
www.aldingen-evangelisch.de
Gemeindebüro in Aldingen
Mo., Di., Mi., Fr. 9 -11 Uhr u. Do. 15 – 18 Uhr
E-Mail: gruessgott@aldingen-evangelisch.de
Pfarrerin in Denkingen E. Schaaf, Tel. 8104
E-Mail: Esther.Schaaf@aldingen-evangelisch.de
Pfarrer Dewitz in Aldingen, Tel. 86600, Fax 86168
E-Mail: gruessgott@aldingen-evangelisch.de
10
Gemeinde Denkingen
Gemeindediakonin Karin Pohl, Tel. 84539
E-Mail: karin.pohl@aldingen-evangelisch.de
Gemeindediakonin Sieglinde Kamm, Tel. 867430
E-Mail: Sieglinde.Kamm@aldingen-evangelisch.de
Veranstaltungsort: in der Regel Denkingen
Tel. Vorwahl für Aldingen/Denkingen: 07424
Wochenspruch:
Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass
der auch seinen Bruder liebe.
1.Johannes 4, 21
Pfarrers – Vertretungen haben:
vom 10. bis 26. Oktober Pfr. Dewitz, Tel. 86600.
Freitag, 17. Oktober
15.30 Uhr Jungschar für Mädchen und Jungs (Kl. 1-5)
Veronika Forsch, Tel. 0173-1620347 und Team
15.15 Uhr
Jugendkreis, Pfarrscheuer Frittlingen, K. Pohl,
84539
19.00 Uhr
The CLIMB (Ex-Konfi-Treff) im Gemeindehaus
Aldingen, K. Pohl, Tel. 84539
19.30 UhrFrauen Treff, Thema: „Saat und Ernte – die vier
Jahreszeiten im Leben einer Frau“ Im Gemeindehaus Aldingen
Samstag, 18. Oktober
10 - 12 UhrGemeindebücherei, M. Barth-Specht,
Tel. 883766
18.00 Uhr
Jugend-Mitarbeiter-Kreis im Gemeindehaus Aldingen, K. Pohl, Tel. 84539
Sonntag, 19. Oktober 18. Sonntag nach Trinitatis
9.00 Uhr
Gottesdienst (Pfr. Holweger, Lebendige Gemeinde)
10.00 Uhr
Gottesdienst in Aldingen (Pfr. Holweger, Lebendige Gemeinde) parallel Kinderkirche und
Krabbelstube, Extraprogramm
11.00 Uhr Brunch Gottesdienst in Trossingen
20.00 Uhr Gebetsabend in der Kirche Aldingen
Mittwoch, 22. Oktober
14.30 UhrKonfirmanden-Unterricht Gruppe A
im Gemeindehaus Aldingen
16.30 UhrKonfirmanden-Unterricht Gruppe B
im Gemeindehaus Aldingen
Freitag, 24. Oktober
15.30 UhrJungschar für Mädchen und Jungs (Kl. 1-5)
Veronika Forsch, Tel. 0173-1620347 und Team
15.15 Uhr
Jugendkreis, Pfarrscheuer Frittlingen, K. Pohl,
84539
19.00 Uhr
The CLIMB (Ex-Konfi-Treff) im Gemeindehaus
Aldingen, K. Pohl, Tel. 84539
Samstag, 25. Oktober
10 - 12 UhrGemeindebücherei, M. Barth-Specht,
Tel. 883766
Evangelische Freikirche ETG
Nr. 42 · Donnerstag, 16. Oktober 2014
Frauenfrühstück
Am Samstag, 18. Oktober 2014 um 9.00 Uhr lädt die Ev.
Freikirche ETG-Spaichingen (Gunninger Straße) zum Frauenfrühstück ein. Das Thema von Gabi Kunz aus Oberndorf
a.N. heißt „geplatzte Lebensträume“. Die Referentin greift
folgende Fragen auf: 1.) Vom Ideal zur Realität, ohne bitter zu werden. 2.) Was passiert mit mir, wenn die idealen
Vorstellungen vom eigenen Leben scheitern? 3.) Wie lerne
ich, mit einem Verlust zu leben? 4.) Wie kann ich mit Enttäuschungen umgehen? 5.) Wie lerne ich Gottes Gnade und
Nähe zu spüren und anzunehmen?
Eine Anmeldung bei Monika Haas, Tel. 07424 501152 ist
unbedingt erforderlich (begrenzte Teilnehmerzahl).
Weitere Infos unter www.etg-spaichingen.de
Fußball- und Sportverein
Denkingen e.V.
Besuchen Sie uns auf unserer Homepage
www.fsv-denkingen.de
Ergebnisse vom Wochenende
Sonntag, 05.10.14
FSV Denkingen II – SV Deilingen – Delkhofen
0:4
Gespielt haben: Steffen Schulz, Eric Klumpp, Krischa Liebermann, David Dreher, Thomas Mielke, Alexander Hein, Lukas Benne, Felix Martin, Martin Seid, Aleksandrs Fadejevs,
Manuel Schnee, Patrick Hafner, Holger Heinz, Jens Giese,
Lukas Winker
FSV Denkingen – SV Tuningen
1:0
Gespiel haben: Tobias Schaumann, Felix Dreher, Chihan
Yildirim, Jakob Hafner, Christian Nebenführ, Andreas Patzak,
Andreas Haas, Andreas Dressler (90. Holger Heinz), Lukas
Haas (75. Felix Martin), Domenik Frank (65. Maxim Diez),
Daniel Patzak,
Tore: 30. 0:1 Andreas Dressler
Vorschau:
Sonntag, 19.10.14
15:00 Uhr: SV Bubsheim - FSV Denkingen II
15:00 Uhr: VFL Wilflingen - FSV Denkingen
Ergebnisse der Jugend
Freitag 10.10.14
E-Jugend
SV Dürbheim – FSV Denkingen
4:1
Samstag 11.10.14
Bambini
FSV Denkingen - TV Wehingen
4:0
FSV Denkingen - SV Spaichingen
2:5
FSV Denkingen - SV Dürbheim
2:0
FSV Denkingen - BSV Schwenningen
1:5
FSV Denkingen - SPVGG Trossingen 6:0
gespielt haben: Max Aicher, Justus Dreher, Jacob Frech,
Samuel Schäfle, Jan Scherzinger, Yannik Schutzbach, Luca
Egerland, Janis Wank
Tore: 6 x Janis Wank, 6 x Justus Dreher, 2 x Max Aicher,
1x Jan Scherzinger
In Reichenbach konnten die jungen Nachwuchsspieler wiederum überzeugen und zeigten eine hervorragende Leistung.
Gegen gute Mannschaften aus Spaichingen und Schwenningen mussten wir uns trotz viel Einsatz klar geschlagen
geben. In den restlichen Spielen waren wir spielerisch überlegen und fuhren hier zum Teil deutliche Siege ein. Es war
wiederum eine super Leistung!
Macht weiter so! Eure Trainer Martin u. Thorben
Donnerstag, 16. Oktober 2014 · Nr. 42
Gemeinde Denkingen
F-Jugend
Spieltag in Reichenbach
FSV – SV Spaichingen
1:0
FSV – SV Irndorf
0:4
FSV – SV Dürbheim
0:9
FSV – FC Reichenbach
1:4
FSV – SV Gosheim
0:4
Am zweiten Spieltag haben wir gut angefangen und das
erste Spiel gegen Spaichingen verdient gewonnen. Mit nur
einem Auswechselspieler ließen jedoch mit dem weiteren
Spielverlauf die Kräfte nach. Trotz einiger guter Torchancen
konnten wir leider kein weiteres Spiel gewinnen.
Gespielt haben: Jakob Wangerin, Philipp Schneider, Finia
Held, Lorenz Frech, Xhevat Biljali, Lukes Auer
Tore: 1 x: Xhevat Biljali, 1 x: Philipp Schneider
Der dritte Spieltag findet am 18.10.14 in Wilflingen ab 10:00
Uhr statt.
Die Trainer Andrea und Frank
D-Jugend
FSV Denkingen – FC Frittlingen
3:0
Gegen den Lokalrivalen aus Frittlingen behielten unsere
Jungs klar die Oberhand und kontrollierten das Spiel zu
jeder Zeit.
C-Jugend
SC 04 Tuttlingen - SGM Aldingen
5:0
Sonntag 12.10.14
B-Jugend I
SGM Aldingen – SpVgg Trossingen
2:1
Vorschau
Freitag 17.10.14
E-Jugend/18:00 Uhr
FC Frittlingen – FSV Denkingen
Samstag 18.10.14
D-Jugend/15:15 Uhr/in Denkingen
SGM Aldingen – FSV Denkingen
C-Jugend/15:15 Uhr/in Aldingen
SGM Aldingen – SV Spaichingen
Sonntag 19.10.14
B-Jugend I/10:30 Uhr/in Deilingen
SGM Deilingen – SGM Aldingen
Kleintierzuchtverein
Denkingen e.V. Z 438
Achtung Kaninchenimpfung !
Am Mittwoch, den 22.10.2014 werden unsere Kaninchen
geimpft.
Die Impfung beginnt um 18.30 Uhr.
Mitglieder die ihre Kaninchen an diesem Termin impfen
lassen wollen müssen die Impfformulare mit dem Impfgeld
(pro Tier 1,45 € ) bis spätestens Samstag, den 18.10.2014
bei Joachim abgeben.
Tiere die nicht geimpft sind dürfen an keiner Ausstellung
teilnehmen.
Modellflugverein
Denkingen e.V.
FLUGBETRIEB UND „SCHNUPPERFLIEGEN“
Auf unserem Modellflugplatz am Mühleberg herrscht bei
guten Witterungsbedingungen meist reger Flugbetrieb. Besteht Interesse an einem „Schnupperfliegen“ oder haben Sie
sonstige Fragen? Sprechen Sie uns doch einfach an oder
nehmen mit uns Kontakt auf. Gerne per E-Mail unter info@
mfv-denkingen.de oder über das Kontaktformular auf unserer Homepage www.mfv-denkingen.de
11
Musikverein Denkingen e.V.
gegründet 1840
Am kommenden Samstag, 18.10.2014, spielt der Musikverein Denkingen e.V. bei seinen Musikfreunden in RottweilHausen bei der dortigen Kirbe zur Unterhaltung auf. Es
spielen außerdem der Musikverein Rottweil-Hausen und die
Feuerwehrkapelle Pfohren.
Unser Auftritt ist ab 22 Uhr. Wir fahren mit dem Bus. Die
Abfahrtszeit wird in der Freitagsprobe bekannt gegeben.
Freundliche Grüße
Ihr Musikverein Denkingen e.V.
Verein für Obstbau, Garten und
Landschaft e.V. Denkingen
Saftverkauf
Jeweils donnerstags verkauft der OGV zwischen 13.30 Uhr
und 16.30 Uhr Saft aus Denkinger Streuobst in 5- und 10lBeuteln auf dem Rathausplatz.
Zusätzlich kann ab sofort am Mittwochnachmittag frisch gepresster Saft in der Moste erworben werden. Bitte unbedingt
ein Gefäß mitbringen!
Saftverkauf auf dem Rathausplatz
Schützengilde Denkingen e.V.
Erster Wettkampftag in der Luftgewehroberliga Bezirksklasse
Nachdem in der vergangenen Saison der ersten Mannschaft
aus der Schützengilde Denkingen der Aufstieg in die Bezirksoberliga gelungen war, kam es am Sonntag, 12.10.2014,
zum ersten Wettkampftag.
Denkingen war Gastgeber der Viergruppe, trug den Wettkampftag aus Kapazitätsgründen auf der Anlage in Böttingen aus. Man musste an diesem Tag gleich zwei Wettkämpfe bestreiten.
Im ersten Match traf die Schützengilde auf die Mannschaft
aus Weiden. Diesen Wettkampf konnte Denkingen knapp
mit 3 : 2 gewonnenen direkten Duellen siegreich beenden.
Thomas Schmid, Julian Lange und Daniel Fischer konnten
ihre Einzelwettkämpfe für sich entscheiden, während Klaus
Storz und Michael Numberger sich ihren jeweiligen Gegnern
geschlagen geben mussten.
Die Denkinger Schützen konnten folgende Resutate erzielen:
Klaus Storz 371 Ringe (verloren, Gegner 384 Ringe)
Thomas Schmid 377 Ringe (gewonnen, Gegner 374 Ringe)
Julian Lange 373 Ringe (gewonnen, Gegner 368 Ringe)
Michael Numberger353 Ringe (verloren, Gegner 356 Ringe)
Daniel Fischer 360 Ringe (gewonnen, Gegner 347 Ringe)
Im zweiten Wettkampf des Tages traf unsere erste Mannschaft auf die Mannschaft aus Onstmettingen. Gegen die
12
Gemeinde Denkingen
Onstmettinger verlor man dann doch klar mit 0:5-Punkten,
obwohl sich fast alle Mannschaftsmitglieder gegenüber den
ersten Wettkampf steigern konnten.
Pech hatte Klaus Storz der, nach spannendem Wettkampfverlauf, mit nur einem Ring gegen seinen direkten Kontrahenten unterlag.
In diesem Wettkampf kam es zu folgenden Ergebnissen:
Klaus Storz
375 Ringe (verloren, Gegner 376 Ringe)
Thomas Schmid 374 Ringe (verloren, Gegner 383 Ringe)
Julian Lange
376 Ringe (verloren, Gegner 380 Ringe)
Michael Numberger358 Ringe (verloren, Gegner 370 Ringe)
Daniel Fischer 366 Ringe (verloren, Gegner 377 Ringe)
Nach dem ersten Wettkampftag reiht sich die SGi Denkingen im Mittelfeld der Bezirksoberliga ein.
Norbert Kappeler, Gewehrreferent
Schwäbischer Albverein
Ortsgruppe Denkingen
Unsere Homepage:
http://www.schwaebischer-albverein.de/denkingen
Mundart in der Scheune
Ooglooga - Ergötzliches und Bedenkliches in schwäbischer
Mundart
Der Böblinger Schriftsteller und Mundartpoet Hanno Kluge
serviert Ihnen Schwäbisch XXL. Das könnte für „Xelligkeit“,
„Xondheit“ und Lebenslust stehen.
Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend mit Bewirtung.
Freitag, 17.10. um 20:00 Uhr in der Scheune.
Einlass ist ab 19:00 Uhr. Eintritt EUR 10,-.
Hubert Schirmer, Tel. 07424 / 84748.
Herbstwanderung 19. Okt. 2014
Im bunten NATURPARK SCHÖNBUCH
Wer hat ihn nicht schon gesehen, den Ausläufer des Naturpark Schönbuch mit seinen Laubwäldern und großen Streuobstwiesen, vor dem Tunnel bei Herrenberg auf der A 81
nach Stuttgart.
Der Naturpark Schönbuch ist ein historisch königlicher
Staatswald. Genauso präsentiert er sich dem Wanderer.
Wir bewundern Mammutbäume, historische Eichen und Linden, leuchtend bunte Laubwälder und Obstwiesen sowie
eine herrliche Landschaft mit imposanten Aussichten zum
Albrand und ins Albvorland.
Auf bequemen Wegen wandern wir vom Schloß Hohenentringen vorbei am Becklesgarten und der PlatoEiche zur
Königlichen Jagdhütte, von dort weiter vorbei an Mammutbäumen, Kaiserlinde, Paulineneiche zum Schönbuchspitz,
über den Saurucken zum Wildgehege mit Schwarzwild,
Rotwild und Mufflons und wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Wir freuen uns auf Euch. Nicht-Mitglieder / Gäste sind wie
immer bei uns willkommen und zum Mitwandern eingeladen.
Treffpunkt:
Sonntag, 19. Oktober 2014, Denkingen, Rathaus
- zur Bildung von Fahrgemeinschaften —
Abfahrt:
09:00 Uhr nachTübingen-Hagelloch
Wanderstrecke: 14 km
empfohlen:
Rucksackvesper, Getränke
Wanderführer:
Edwin Dreher, Tel. 841 42
Mit freundlichen Wandergrüßen
Ihr
Schwäbischer Albverein
-Ortsgruppe Denkingen-
Nr. 42 · Donnerstag, 16. Oktober 2014
TC Denkingen
Jugendvereinsmeisterschaften
Am Samstag, den 11.10.2014 fanden die Jugendvereinsmeisterschaften statt. Leider spielte das Wetter nicht so mit
und es begann immer wieder leicht zu regnen, sodass das
Endspiel gg. 19:00 Uhr wegen Regen und Dunkelheit beendet werden musste. Es wurden 4 Einzelpaarungen gespielt,
wobei Larissa und Niklas gesetzt waren.
Paarung 1:
Nils Lehnhardt – Katharina Reichegger 6:2 6:3
Paarung 2:
Daniel König – Niklas Falke
6:1 6:0
Paarung 3:
Melissa König – Carolin Auer
1:6 6:4 4:10
Paarung 4:
Florian Auer – Larissa Schurer
0:6 0:6
1. Halbfinale:
Nils Lehnhardt – Niklas Falke
4:6 3:6
2. Halbfinale:
Carolin Auer - Larissa Schurer
0:6 0:6
Das Endspiel Niklas Falke - Larissa Schurer wurde beim
Stand von 6:4 3:3 wegen Dunkelheit und Regen abgebrochen. Es wird Ende Dezember an einem Samstagvormittag
in der Tennishalle in Gosheim fertig gespielt, wenn der bisherige Trainer Patrick Falke wieder dabei sein kann, da er
bis dahin aufgrund seines Studiums ortsabwesend ist.
Im Anschluss daran findet dann die Pokalübergabe an die
Sieger der Vereinsmeisterschaft sowie die Übergabe der
Pokale für die Sommerrunde statt.
Bei der VR-Talentiade erspielten Simon Behm, Noah Mucic,
Niklas Falke und Melanie König ungeschlagen den 1. Platz.
Herzlichen Glückwunsch hierzu.
Der Verein möchte sich auch bei den Eltern für die tatkräftige Mithilfe bei den Spielen der Sommerrunde und bei der
Jugendvereinsmeisterschaft recht herzlich bedanken.
Winter-Training
Ab Samstag, den 18.10.2014 beginnt das Winter-Training in
der Tennishalle Gosheim mit dem neuen Trainer Aleksandr
Zvetkov. Wer von den Jugendlichen noch Interesse an einem Hallentraining hat, der kann am Samstagvormittag mit
den Eltern nach Gosheim in die Tennishalle kommen und
dies mit dem Trainer besprechen.
TSV Denkingen e. V.
Unsere Homepage: www.tsv-denkingen.de
Herbstwanderung am 05.10.2014
Donnerstag, 16. Oktober 2014 · Nr. 42
13
Gemeinde Denkingen
Bei bedecktem Himmel, jedoch mit Sonne im Herzen, startete die Gruppe am Sonntag zur Herbstwanderung ins Neckartal. Ausgangspunkt war das Berner Feld. Von hier ging
es über Dietingen, Hohenstein hinunter zum Neckar. Dem
Neckartalwanderweg folgend zur Neckarburg. Im Hofgut Neckarburg wurde, bei herrlichem Herbstwetter und wie vorhergesagt bei Sonnenschein, eine verdiente Rast eingelegt.
Gestärkt ging es weiter auf dem Neckartalweg zurück zum
Ausgangspunkt. Diese 4-stündige Wanderung zeigte dem einen oder anderen unbekannt Winkel unserer nahen Heimat.
Wanderführer war Peter Doser.
!!! NEUES Fitnessprogramm !!!
Hast du Lust dich mit netten Menschen, in ungezwungener
Umgebung, mit verschiedensten Altersgenres im Winter fit
zu halten?!
Dann bist du bei der Skigymnastik vom TSV Denkingen
genau RICHTIG!
Egal ob du auf die Piste willst oder nicht, Skigymnastik hat
sich zum idealen Fitmacher entwickelt.
Bist du kein TSV-Mitglied? Egal, jeder ist herzlich willkommen.
Immer am Dienstag, 20.15 Uhr – 21.15 Uhr Mehrzweckhalle
Denkingen,
Anzahl: 10 Abende, unter professioneller Leitung
Starttermin: Di., 21.10.2014
Kursgebühr: 25,- €, TSV-Mitglieder 20,- €
Mitzubringen wären eine Iso-Matte und ein Handtuch.
Gymnastikgruppe Frauen – Ausflug am Samstag 25. Oktober 2014
Unsere diesjährige Wanderung findet am Samstag, 25. Oktober 2014 statt.
Wir fahren mit dem Bus / Ringzug bis nach Rottweil. Wanderung nach Villingendorf (ca. 1 ½ bis 2 Stunden), anschließend Einkehr in Villingendorf.
Rückfahrt ca. gegen 18.00 Uhr
Abfahrtszeiten: Denkingen Gewerbegebiet: 10.14 Uhr /
Sonne: 10.15 Uhr / Rathausplatz: 10.17 Uhr.
ellen Lebenslage befinden. Fachleute von Mutpol und vom
Caritas-Diakonie-Centrum informieren und geben ganz praktische Hilfestellung zu Themen wie Ordnung in den Papierkram bringen, Geld sparen, Kinder und Geld, Zahlungsschwierigkeiten oder Raus aus der Schuldenfalle.
Das für Eltern mit minderjährigen Kindern kostenlose STÄRKE-Seminar findet an insgesamt vier Abenden (Dienstag,
04. November 2014 von 17.00 Uhr – 19.00 Uhr, Dienstag,
11. November von 17.00 Uhr – 19.00 Uhr, Dienstag, 18.
November 2014 von 17.00 Uhr – 19.00 Uhr, Dienstag, 25.
November 2014 von 17.00 Uhr – 19.00 Uhr) im CaritasDiakonie-Centrum, Bergstr. 14, 78532 Tuttlingen statt.
Eine Kinderbetreuung wird nach Voranmeldung angeboten.
Die Anmeldung ist telefonisch, mündlich, schriftlich oder per
E-Mail möglich bei:
Adelheid Orner-Toscano, Mutpol - Diakonische Jugendhilfe
Tuttlingen e.V., Tel.0172-4851957, a.toscano@freenet.de
oder
Jürgen Hau, Caritas-Diakonie-Centrum Tuttlingen,
Tel. 07461/969717-0 info@diakonie-tuttlingen.de.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Energieagentur Landkreis Tuttlingen
Am Montag, den 27.10.2014, berät die Energieagentur
Landkreis Tuttlingen erneut im Rathaus Spaichingen
Die Energieagentur Landkreis Tuttlingen kommt am Montag,
den 27.10.2014, wieder direkt in das Rathaus in Spaichingen.
Damit verkürzen sich die Wege für Bewohner aus und um
Spaichingen, welche sich beraten lassen wollen, deutlich.
Joachim Bühner, Geschäftsführer der Energieagentur Landkreis Tuttlingen und Energieberater der Verbraucherzentrale,
bietet an diesem Tag die kostenfreie und neutrale Beratung
wiederholt im Rathaus in Spaichingen an. Die Beratungen
werden gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
Wer mehr wissen will rund um die Themen wie Sanierung,
erneuerbare Energien und Fördermittel, ist hier genau richtig.
Beratungstermine müssen vorab vereinbart werden. Das
Büro der Energieagentur Landkreis Tuttlingen ist telefonisch
unter 07461/9101350 oder per E- Mail unter info@ea-tut.de
erreichbar.
Die Beratungen finden im Rathaus in Spaichingen, Zimmer
1.35, statt.
Kleiderbazar für Teenies, Damen und Herren 08.11.2014 in Wurmlingen
Digitale Erlebnisroute „Vom Korn zum Brot“
in den Herbstferien
In einer modernen Schnitzeljagd wollen wir mit Jugendlichen
zwischen 12 und 15 Jahren den Weg des Getreidekorns bis
hin zum Brot verfolgen. Als Hilfsmittel dienen Smartphone,
Köpfchen und eine große Portion Entdeckerwillen! Am Ziel
relaxen wir mit Stockbrot am Lagerfeuer.
Veranstalter: Landwirtschaftsamt Tuttlingen
Datum: In den Herbstferien (27.10. - 31.10.2014)
Uhrzeit: 08:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof Tuttlingen
Anmeldung: 07461 – 926 1302 oder
s.hofmann@landkreis-tuttlingen.de.
Neuer STÄRKE-Kurs für
Familien startet im
November 2014
Anfang November 2014 startet wieder ein STÄRKE-Kurs
für Familien, die sich gerade in einer schwierigen finanzi-
Am Samstag, den 08. November findet in der Schloßhalle
von 13:00 bis 15:00 Uhr ein Kleiderbazar für Erwachsene
statt. Mieten Sie einen Tisch und verkaufen Sie selbst! Verkauft werden kann gut erhaltene Kleidung, Schuhe und Accessoires ab Größe 170 für Jugendliche, Damen und Herren.
Oder bummeln Sie durch die Stände und machen ein
Schnäppchen. Genießen Sie dabei eine entspannte „Shopping-Atmosphäre“ mit Kaffee und Kuchen. Der Erlös aus
Kuchen- und Tischverkauf wird einem sozialen Zweck zugeführt.
Anmeldung und Infos:
Stefanie Liebermann: 0162/4063866
Nicole Schumacher: 07461/163767
Das Gefühl der
Sicherheit
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
39
Dateigröße
2 307 KB
Tags
1/--Seiten
melden