close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Konzert-Flyer mit allen Infos!

EinbettenHerunterladen
Oberlandesgericht Nürnberg
- Justizpressestelle -
Fürther Straße 110, 90429 Nürnberg, Telefon (0911) 321-2342 oder -2330, Telefax: (0911) 321-2598, Email: justizpressestelle@olg-n.bayern.de
Hinweis:
Verhandlungen über Sexualstraftaten und Jugendschutzsachen werden aus Gründen des Opferschutzes grundsätzlich nicht bekannt gemacht.
Die Termine der kommenden Woche werden üblicherweise am Freitag der Vorwoche hier veröffentlicht.
Abkürzungen: Große Strafkammern (SK) und Jugendkammern (JK) – Auswahl Berufungsverhandlungen sind nicht aufgeführt;
GFS = Gesamtfreiheitsstrafe; FS = Freiheitsstrafe; GS = Geldstrafe; EJS = Einheitsjugendstrafe, JS = Jugendstrafe
Tag/
Zeit
06.08.2014
09.00 Uhr
08.09.2014
09.00 Uhr
09.09.2014
09.00 Uhr
Sitzungssaal
126
619
600
Kammer
2. SK
1. SK
5. SK
weitere Termine/
Verfahrensabschluss /
Urteil
Anklagevorwurf - Tatverdacht
Verstoß gegen eine vollstreckbare Anordnung nach dem Gewaltschutzgesetz in Tateinheit mit
Körperverletzung und gefährliche Körperverletzung in Tateinheit mit Hausfriedensbruch in
Tateinheit mit Bedrohung und Körperverletzung und Beleidigung in Tatmehrheit mit
Körperverletzung und Hausfriedensbruch in Tateinheit mit Sachbeschädigung und Bedrohung
Angeklagter K.: 66 Jahre
14.08., 09.00 Uhr, SS
Tatort: Nürnberg
126
Tatzeitraum: April 2013 - Januar 2014
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll trotz einer vollstreckbaren Anordnung Kontakt mit der Geschädigten
aufgenommen haben. Hierbei soll der Angeklagte die Geschädigte geschlagen haben. Der Angeklagte
soll weitere geschädigte Personen teils geschlagen, gewürgt und beleidigt haben.
Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in acht Fällen
Angeklagter S.: 33 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitraum: Januar 2010 - April 2010
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll gemeinschaftlich mit einem anderweitig Verfolgten Handel mit
insgesamt 8 kg Haschisch sowie 200 g Amphetamin betrieben haben.
Gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge mit schwerem Raub mit Todesfolge
Angeklagter R.: 45 Jahre
Angeklagter M.: 38 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitpunkt: 5. Januar 2003
Tatvorwurf: Die Angeklagten sollen maskiert und mindestens mit einem Beil bewaffnet in das
Wohngebäude des Geschädigten eingedrungen sein und die Herausgabe von Bargeld gefordert
haben. Durch mehrere Schläge sollen die Angeklagten ihre Forderung nach Herausgabe von
Wertgegenständen Nachdruck verschafft haben. Nach Erbeutung von insgesamt mindestens 5.000
Euro Bargeld sowie wertvollem Schmuck sollen die Angeklagten den Geschädigten gefesselt und
verletzt zurück gelassen haben. Der Geschädigte ist an den ihm zugefügten Verletzungen in der Folge
verstorben.
Seite 1 von 8
10.09., 09.00 Uhr, SS
619
10.09., 16.09., 17.09.,
07.10., 08.10., 14.10.,
15.10., 21.10., 22.10.,
04.11., 05.11., 26.11.,
05.12., 10.12. jeweils
09.00 Uhr
Oberlandesgericht Nürnberg
- Justizpressestelle -
Fürther Straße 110, 90429 Nürnberg, Telefon (0911) 321-2342 oder -2330, Telefax: (0911) 321-2598, Email: justizpressestelle@olg-n.bayern.de
15.09.2014
09.00 Uhr
228
7. SK
30.09.2014
09.00 Uhr
627
16. SK
Bandenmäßiges unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in
sieben Fällen und versuchtes bandenmäßiges unerlaubtes Handeltreiben mit
Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge (Angeklagter Pa., Angeklagter I.)
Bandenmäßiges unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in
vier Fällen und versuchtes bandenmäßiges unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln
in nicht geringer Menge (Angeklagter W.)
Bandenmäßiges unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in
zwei Fällen (Angeklagter Pi., Angeklagter G.)
Unerlaubte Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in sieben Fällen jeweils in
Tateinheit mit Beihilfe zum unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer
Menge und Beihilfe zum versuchten unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht
geringer Menge (Angeklagter T.)
Beihilfe zum unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in zwei
Fällen (Angeklagter O.)
Angeklager Pa.: 25 Jahre
Angeklagter I.: 35 Jahre
Angeklagter G.: 37 Jahre
Angeklagter Pi.: 29 Jahre
Angeklagter W.: 32 Jahre
Angeklagter T.: 35 Jahre
Angeklagter O.: 52 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitraum: Oktober 2012 - Oktober 2013
Tatvorwurf: Die Angeklagten sollen in unterschiedlicher Tatbeteiligung insgesamt ca. 5.500 Gramm
Methamphetamin nach Deutschland verbracht und im Anschluss veräußert haben.
Schwerer Bandendiebstahl in 14 Fällen, in 12 Fällen davon jeweils in Tateinheit mit
Sachbeschädigung, in Tatmehrheit mit Diebstahl und Urkundenfälschung
Angeklagter G.: 35 Jahre
Tatort: Deutschlandweit
Tatzeitraum: April 2007 - März 2009
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll gemeinschaftlich mit anderweitig Verfolgten in Autohäuser und
Werkstätten eingebrochen sein, dort Werkzeuge, Geräte, Drucker etc. im Gesamtwert von 1.123.670
Euro entwendet und hierbei einen Gesamtschaden in Höhe von 13.700 Euro verursacht haben.
Seite 2 von 8
25.09., 30.09., 07.10.,
15.10., 16.10., 21.10.,
23.10., jeweils 09.00 Uhr,
04.11., 15.30 Uhr,
24.11., 09.00 Uhr
SS 228
08.10., 09.10., 10.10.,
21.10., 03.11., jeweils
09.00 Uhr, SS 627
Oberlandesgericht Nürnberg
- Justizpressestelle -
07.10.2014
09.00 Uhr
627
Fürther Straße 110, 90429 Nürnberg, Telefon (0911) 321-2342 oder -2330, Telefax: (0911) 321-2598, Email: justizpressestelle@olg-n.bayern.de
16. SK
15.10.2014
09.00 Uhr
126
2. SK
16.10.2014
09.00 Uhr
627
12. SK
21.10.2014
09.00 Uhr
128
13. SK
Schwerer räuberischer Diebstahl in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung
Angeklagter K.: 28 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitpunkt: 20. August 2011
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll aus dem Geldbeutel des Geschädigten 500 Euro Bargeld entwendet
haben. Als der Geschädigte den Angeklagten zur Herausgabe des Bargelds aufforderte der
Angeklagte diesen mehrmals geschlagen und einen Elektroschocker eingesetzt haben.
Vorsätzliche Körperverletzung in drei tatmehrheitlichen Fällen und vorsätzliche
Körperverletzung in zwei tateinheitlichen Fällen und Hausfriedensbruch und Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte
Angeklagter B.: 35 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitraum: Mai 2012 bis Dezember 2012
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll zunächst die beiden Geschädigten mehrmals geschlagen und
getreten haben. Die hinzugerufenen Polizeibeamten soll der Angeklagte ebenfalls versucht haben zu
treten und zu schlagen.
Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung
Angeklagter I.: 27 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitpunkt:3. November 2013
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll einen Taxifahrer gewürgt und mit einem Messer bedroht, haben um
ihn so zur Herausgabe von Bargeld zu zwingen.
Brandstiftung, Brandstiftung in Tateinheit mit Sachbeschädigung in vier Fällen,
Sachbeschädigung in drei Fällen, Bedrohung und Bedrohung in Tateinheit mit versuchter
Nötigung
Angeklagter W.: 60 Jahre
Tatort: deutschlandweit
Tatzeitraum: Oktober 2008 bis November 2013
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll mehrmals LKW's teilweise mit den Aufliegern in Brand gesetzt,
Büroinventar beschädigt und Personen bedroht haben.
Seite 3 von 8
23.10., 12.11., jeweils
09.00 Uhr, SS 627
Verfahren wurde
ausgesetzt, neue
Termine von Amts wegen
22.10., 06.11., 13.11.,
jeweils 09.00 Uhr, SS 627
22.10., 23.10., 27.10.,
03.11., 04.11., 13.11.,
14.11., 17.11., 18.11.,
27.11., 28.11., 01.12.,
04.12., 09.12., jeweils
09.00 Uhr, SS 128
Oberlandesgericht Nürnberg
- Justizpressestelle -
27.10.2014
09.00 Uhr
619
Fürther Straße 110, 90429 Nürnberg, Telefon (0911) 321-2342 oder -2330, Telefax: (0911) 321-2598, Email: justizpressestelle@olg-n.bayern.de
1. SK
28.10.2014
09.00 Uhr
600
5. SK
03.11.2014
09.00 Uhr
619
1. SK
03.11.2014
09.00 Uhr
144
3. SK
Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in 14 Fällen, davon
in 13 Fällen in Tateinheit mit unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer
Menge und in einem weiteren Fall in Tateinheit mit Anstiftung zur versuchten unerlaubten
Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und vorsätzlicher unerlaubter Erwerb
von Betäubungsmitteln und unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln
Angeklagte B.: 33
Tatort: Nürnberg
Tatzeitraum: Oktober 2011 - April 2014
Tatvorwurf: Die Angeklagte soll mit anderweitig Verfolgten zunächst insgesamt 221 Gramm
Methamphetamin nach Deutschland verbracht und anschließend weiterveräußert haben.
Versuchter Mord mit gefährlicher Körperverletzung
Angeklagter M.: 26 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitpunkt: 1. Januar 2014
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll den Geschädigten zunächst mit der Faust und dann mit einem
Baseballschläger mehrmals geschlagen haben.
Raub in Tateinheit mit vorsätzlichem Sichverschaffen von Betäubungsmitteln und schwere
Freiheitsberaubung mit falscher Verdächtigung (Angeklagte B.)
Raub in Tateinheit mit vorsätzlichem Sichverschaffen von Betäubungsmitteln (Angeklagter K.)
Angeklagte B.: 28 Jahre
Angeklagter K: 35 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitraum: März 2011; März 2013
Tatvorwurf: Der Angeklagte K. soll auf Veranlassung der Angeklagten B. den Geschädigten
bewusstlos geschlagen und danach 8 Gramm Methamphetamin sowie weitere werthaltige
Gegenstände im Gesamtwert von 240 Euro entwendet haben. Bei einer polizeilichen Vernehmung soll
die Angeklagte B. eine andere Person als Drahtzieher bezeichnet haben.
Betrug in 189 Fällen jeweils mit Handeln ohne Erlaubnis nach § 32 Abs. 1 Satz 1
Kreditwesengesetz und Steuerhinterziehung in drei Fällen
Angeklagter B.: 42 Jahre
Tatort: Lauf a.d. Pegnitz
Tatzeitraum: 1996 - Juni 2013
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll Kunden über tatsächlich nicht vorhandene Geldanlagen getäuscht und
im Rahmen eines Schneeballsystems von den Kunden Gelder in Höhe von insgesamt 56.052.700
Euro erhalten haben.
Seite 4 von 8
31.10. Urteil:
7 J 6 Mo. GFS,
Unterbringung in einer
Entziehungsanstalt
05.11., 09.00 Uhr, SS
619
11.11., 14.11., 20.11.,
24.11., 25.11., 01.12.,
08.12., 09.12., 15.12.,
jeweils 09.00 Uhr, SS 144
Oberlandesgericht Nürnberg
- Justizpressestelle -
04.11.2014
09.00 Uhr
228
Fürther Straße 110, 90429 Nürnberg, Telefon (0911) 321-2342 oder -2330, Telefax: (0911) 321-2598, Email: justizpressestelle@olg-n.bayern.de
7. SK
06.11.2014
10.00 Uhr
619
3. SK
06.11.2014
09.00 Uhr
600
5. SK
06.11.2014
09.00 Uhr
228
7. SK
Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in zwei Fällen in
einem Fall in Tateinheit mit unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln
Angeklagter P.: 47 Jahre
Tatort: Erlangen
Tatzeitraum: Januar 2014 bis Mai 2014
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll mit sog. Designerdrogen, nämlich mit insgesamt 23 Gramm JWH-210,
30 Gramm MDPV und 33 Gramm MDPV/JWH018-Gemisch Handel betrieben haben.
Betrug in vier Fällen
Angeklagter B.: 56 Jahre
Tatort: Raum Nürnberg
Tatzeitraum: Januar 2009 bis November 2010
Tatvorwurf: Der Angeschuldigte soll gemeinsam mit anderen den Geschädigten gegen Zahlung von
ca. 1 Mio. Euro versprochen haben, ihnen Sicherheiten zu verschaffen und dadurch Kreditaufnahmen
zu ermöglichen, obwohl er wusste, dass die angeblichen Sicherheiten nicht realisierbar sind und von
kreditgebenden Banken nicht akzeptiert würden.
Versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung (Angeklagter A.)
Beihilfe zur Körperverletzung (Angeklagter S.)
Angeklagter A.: 24 Jahre
Angeklagter S.: 23 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitpunkt: 20. / 21. April 2014
Tatvorwurf: Der Angeklagte A. soll den Geschädigten mit der Faust bewusstlos geschlagen und mit
Wucht gegen den Kopf des bewusstlosen Geschädigten getreten haben. Der Angeklagte S. soll ihn in
seinem Tatentschluss bestärkt haben.
Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in zwei Fällen
(Angeklagter Gam.)
Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in drei Fällen
(Angeklagter Gal.)
Beihilfe zum unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge
(Angeklagter B.)
Angeklagter Gam.: 37 Jahre
Angeklagter Gal.: 32 Jahre
Angeklagter B.: 32 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitraum: Juni 2012 bis Februar 2013
Tatvorwurf: Die Angeklagten sollen in unterschiedlicher Tatbeteiligung und Häufigkeit gemeinschaftlich
mit insgesamt 700 Gramm Heroin Handel betrieben haben.
Seite 5 von 8
Urteil:
1 J 5 Mo. FS,
Strafaussetzung zur
Bewährung
12.11., 17.11., 19.11.,
26.11., 03.12., 08.12.,
11.12., 18.12., jeweils
09.00 Uhr, SS 619
10.11., 11.11., 17.11.,
20.11., jeweils 09.00 Uhr,
SS 600
26.11., 13.00 Uhr,
09.12., 10.12., 17.12.,
jeweils 09.00 Uhr, SS 627
Oberlandesgericht Nürnberg
- Justizpressestelle -
10.11.2014
09.00 Uhr
10.11.2014
09.00 Uhr
619
126
Fürther Straße 110, 90429 Nürnberg, Telefon (0911) 321-2342 oder -2330, Telefax: (0911) 321-2598, Email: justizpressestelle@olg-n.bayern.de
1. SK
Erschleichen von Betäubungsmittelverschreibungen in 59 Fällen und vorsätzlicher unerlaubter
Erwerb von Betäubungsmitteln mit vorsätzlicher unerlaubter Abgabe von Betäubungsmitteln
mit Betrug in fünf Fällen und vorsätzlicher unerlaubter Erwerb von Betäubungsmitteln mit
unerlaubter Abgabe von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mit Betrug in 45 Fällen
und unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mit vorsätzlicher
unerlaubter Abgabe von Betäubungsmitteln mit Betrug in zwei Fällen und unerlaubter Besitz
von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mit unerlaubter Abgabe von
Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mit Betrug in sieben Fällen
12.11., 13.11., 19.11.,
Angeklagter S.: 50 Jahre
02.12., jeweils 09.00 Uhr,
Tatort: Raum Nürnberg / Neumarkt i.d.OPf.
SS 619
Tatzeitraum: Januar 2012 - April 2013
Tatvorwurf: Der Angeklagte, der sich als Schmerzpatient in ärztlicher Betreuung befand, soll sich bei
verschiedenen Ärzten Schmerz- und Betäubungsmittel verschreiben haben lassen, die zeitgleiche
Behandlung durch weitere Ärzte aber verschwiegen haben. In einer Vielzahl von Fällen ließ sich der
Angeklagte unter einem Vorwand Fentanylpflaster verschreiben, um diese im Anschluss
weiterzuveräußern. Hierdurch soll ein Schaden in Höhe von insgesamt ca. 6.800 Euro entstanden
sein.
2. SK
Schwerer Bandendiebstahl in vier Fällen (Angeklagter N.J.)
Schwerer Bandendiebstahl in vier Fällen und Diebstahl und schwerer räuberischer Diebstahl in
Tateinheit mit zwei Fällen gefährlicher Körperverletzung (Angeklagter I.J.)
Schwerer Bandendiebstahl in zwei Fällen und Nötigung in vier tateinheitlichen Fällen und
räuberischer Diebstahl in Tateinheit mit zwei Fällen gefährlicher Körperverletzung (Angeklagter
S.)
12.11.14, 09.00 Uhr, SS
Angeklagter N.J.: 25 Jahre
126
Angeklagter I.J.: 31 Jahre
Angeklagter S.: 29 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitraum: März bis April 2014
Tatvorwurf: Die Angeklagten sollen sich zusammengeschlossen haben, um gemeinsam werthaltige
Gegenstände zu entwenden. Sie sollen Waren im Gesamtwert von 360 Euro gestohlen haben.
Seite 6 von 8
Oberlandesgericht Nürnberg
- Justizpressestelle -
11.11.2014
13.30 Uhr
13.11.2014
09.00 Uhr
619
627
Fürther Straße 110, 90429 Nürnberg, Telefon (0911) 321-2342 oder -2330, Telefax: (0911) 321-2598, Email: justizpressestelle@olg-n.bayern.de
JK I
5. SK
Schwerer Bandendiebstahl mit Sachbeschädigung in drei Fällen und versuchter schwerer
Bandendiebstahl mit Sachbeschädigung (Angeklagter V.S., Angeklagter C.S., Angeklagter Du)
Schwerer Bandendiebstahl in sechs Fällen, davon in vier Fällen in Tateinheit mit
Sachbeschädigung und versuchter schwerer Bandendiebstahl mit Sachbeschädigung in zwei
Fällen (Angeklagter U.)
Schwerer Bandendiebstahl in fünf Fällen, davon in vier Fällen in Tateinheit mit
Sachbeschädigung (Angeklagter Dr.)
Schwerer Bandendiebstahl in sieben Fällen, davon in sechs Fällen in Tateinheit mit
Sachbeschädigung und versuchter schwerer Bandendiebstahl mit Sachbeschädigung in zwei
Fällen (Angekalgter T.)
Angeklagter V.S.: 19 Jahre
Angeklagter C.S.: 23 Jahre
Angeklagter Du.: 24 Jahre
Angeklagter U.: 28 Jahre
Angeklagter Dr.: 32 Jahre
Angeklagter T.: 21 Jahre
Tatort: Deutschlandweit
Tatzeitraum: August 2013 bis November 2013
Tatvorwurf: Die Angeklagten sollen gemeinschaftlich in unterschiedlicher Tatbeteiligung in Firmen
eingebrochen sein und hieraus werthaltige Gegenstände (z. B. Handy, Werkzeug etc.), Kraftfahrzeuge
und Buntmetall entwendet haben. Hierbei soll ein Gesamtschaden in Höhe von mehr als 300.000 Euro
entstanden sein.
12.11., 26.11., 28.11.,
03.12., 10.12., 15.12.,
17.12., 07.01., 28.01.,
30.01., jeweils 09.00 Uhr,
SS 619
Versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in zwei tateinheitlichen
Fällen (Angeklagter D.)
Versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung (Angeklagter S.)
Angeklagter D.: 29 Jahre
Angeklagter S.: 29 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitpunkt: 14. Dezember 2013
Tatvorwurf: Die Angeklagten sollen gemeinschaftlich auf die Geschädigten mehrmals eingeschlagen
und gegen deren Köpfe getreten haben.
18.11., 19.11., 27.11.,
09.12., jeweils 09.00 Uhr,
SS 627
Seite 7 von 8
Oberlandesgericht Nürnberg
- Justizpressestelle -
14.11.2014
09.00 Uhr
619
Fürther Straße 110, 90429 Nürnberg, Telefon (0911) 321-2342 oder -2330, Telefax: (0911) 321-2598, Email: justizpressestelle@olg-n.bayern.de
1. SK
18.11.2014
09.00 Uhr
627
16. SK
18.11.2014
09.00 Uhr
619
JK I
Unerlaubte Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mit unerlaubtem
Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge (Angeklagter M.)
Unerlaubte Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mit Beihilfe zum
unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und vorsätzlicher
unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln und vorsätzlicher Besitz einer verbotenen
Waffe (Angeklagter N.)
Unerlaubte Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mit Beihilfe zum
unerlaubten Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und unerlaubtes
Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge (Angeklagter L.)
Angeklagter M.: 42 Jahre
Angeklagter N.: 28 Jahre
Angeklagter L.: 35 Jahre
Tatort: Köln / Nürnberg
Tatzeitraum: Mai 2014
Tatvorwurf: Die Angeklagten sollen gemeinschaftlich in unterschiedlicher Tatbeteiligung zunächst 5
Kilogramm Amphetamin nach Deutschland verbracht haben und anschließend 4,7 Kilogramm
Amphetamin veräußert haben. Bei einer polizeilichen Durchsuchung soll bei dem Angeklagten N eine
verbotene Waffe aufgefunden worden sein.
Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in 33 Fällen
Angeklagter D.: 63 Jahre
Tatort: Erlangen
Tatzeitraum: Januar 2000 bis Juli 2003
Tatvorwurf: Der Angeklagte soll mit Cannabisprodukten mit einem Gesamtgewicht von 7,85
Kilogramm gehandelt haben.
Gemeinschaftlicher versuchter Totschlag in Tateinheit mit gemeinschaftlicher gefährlicher
Körperverletzung (Angeklagter M., Angeklagter H.)
Gefährliche Körperverletzung in Mittäterschaft (Angeklagter S.)
Angeklagter M.: 20 Jahre
Angeklagter H.: 19 Jahre
Angeklagter S.: 21 Jahre
Tatort: Nürnberg
Tatzeitpunkt: 22. März 2014
Tatvorwurf: Die Angeklagten sollen den Geschädigten mehrmals mit Tritten und Schlägen verletzt
haben.
Seite 8 von 8
17.11., 28.11., jeweils
09.00 Uhr, SS 619
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
41
Dateigröße
184 KB
Tags
1/--Seiten
melden