close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Heft 3 vom 2. Februar 2015 - Ministerium für Kultus, Jugend und Sport

EinbettenHerunterladen
Stellenausschreibungen
K.u.U. Nr. 3/2015 vom 2. Februar 2015
Dem Kultusministerium ist die Erhöhung des
Frauenanteils in Führungspositionen ein wichtiges Anliegen. Bewerbungen von Frauen sind
deshalb besonders erwünscht.
Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt.
Um Stellen im öffentlichen Schulwesen BadenWürttembergs können sich auch Lehrkräfte im
Arbeitnehmerverhältnis bewerben, sofern sie
die entsprechende Lehramtsbefähigung besitzen.
Die Teilzeitmöglichkeiten gelten nicht für ausgeschriebene Funktionsstellen an deutschen Schulen im Ausland
sowie an Schulen in freier Trägerschaft.
Bewerbungen sind auf dem Dienstweg mit den üblichen
Unterlagen bei den jeweils zuständigen Oberen Schulaufsichtsbehörden (Regierungspräsidium) oder den
Unteren Schulaufsichtsbehörden (Staatliches Schulamt) - wo nichts anderes vermerkt - bis zum
23. Februar 2015 einzureichen.
Sofern kein Zeitpunkt angegeben ist, können die Stellen
in aller Regel kurzfristig besetzt werden. Laufbahnrechtliche oder persönliche Wartezeiten bleiben hiervon unberührt.
Die Stellenausschreibungen sind auch unter der Internetadresse www.kultusportal-bw.de zu finden.
Anfragen sind wie Bewerbungen auf dem Dienstweg
einzureichen.
MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND
UND SPORT
In der Abteilung 4 - Berufliche Schulen - ist im Referat
42 „Grundsatzfragen und Qualitätsmanagement
beruflicher Schulen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten einer / eines
Referentin / Referenten
im Wege einer Abordnung, zunächst befristet für die
Dauer von zwei Jahren, zu besetzen.
Zu den Aufgaben gehören insbesondere die Begleitung
der Umsetzung von Handlungsempfehlungen der Enquetekommission "Fit fürs Leben in der Wissensgesellschaft", dabei schwerpunktmäßig die Koordinierung der
Maßnahmen und das Controlling, die Konzeptionierung
und Betreuung übergreifender Projekte zur Weiterentwicklung der beruflichen Schulen, die Koordinierung der
öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten des Kultusministeriums im Bereich der Abteilung Berufliche Schulen.
Voraussetzungen sind eine mehrjährige Erfahrung im
Unterricht an beruflichen Schulen, in der Qualitätsentwicklung nach dem Konzept "Operativ eigenständige
Schule" OES und gute Kenntnisse in der Datenverarbeitung. Erfahrungen in der Schulverwaltung sind von Vorteil.
Erwartet wird hohes Engagement, Belastbarkeit, Entscheidungs- und Teamfähigkeit, die Fähigkeit zur konzeptionellen Arbeit, Verständnis für administrative Aufgaben und die Bereitschaft, sich in fremde Fachgebiete
einzuarbeiten.
Nähere Auskünfte erteilt die Leiterin des Referats 42,
Frau Ministerialrätin Thimet, Telefon 0711/279-2903.
Bewerbungen sind auf dem Dienstweg innerhalb von
drei Wochen einzureichen an das
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
- Personalreferat Postfach 10 34 42, 70029 Stuttgart
Schulbauernhof
Niederstetten-Pfitzingen
Am Schulbauernhof in Niederstetten-Pfitzingen ist zum
Schuljahresbeginn 2015/2016 der Dienstposten einer /
eines
landwirtschaftlich-pädagogischen Mitarbeiterin /
landwirtschaftlich-pädagogischen Mitarbeiters
im Wege der Abordnung zu besetzen. In Frage kommen
Lehrerinnen und Lehrer, Fachlehrerinnen und Fachlehrer aus dem Bereich der Grund- und Hauptschulen sowie der Realschulen.
Stellenausschreibungen
Eine Abordnung erfordert, dass Bewerberinnen und
Bewerber bereits im Schuldienst des Landes BadenWürttemberg beschäftigt sind. Bewerberinnen und Bewerber mit abgeschlossenem Vorbereitungsdienst benötigen daher außerdem eine Einstellungszusage für den
Schuldienst in Baden-Württemberg.
Gemeinsames Programm des Bundes
und der Länder
- erneute Ausschreibung Förderung der deutschen Sprache
in den Staaten des östlichen Europas
Der Schulbauernhof wird mit angeleiteten Kleingruppen
von Schülerinnen und Schülern aller Schularten und
deren Lehrkräften bewirtschaftet. Die Aufenthaltsdauer
einer Schulklasse mit bis zu 32 Schülerinnen und Schülern beträgt dabei in der Regel zwei Wochen. Schülerinnen und Schüler erfahren, wo das Essen herkommt,
lernen durch eigenes Tun und leben und arbeiten miteinander.
In diesem Programm entsendet das Ministerium für
Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg auch zum
Schuljahresbeginn 2015/2016 Lehrerinnen und Lehrer
aus dem Landesschuldienst zur Förderung der deutschen Sprache in verschiedene Staaten des östlichen
Europas.
Erwartet werden:
Bei diesen Stellen sind Einfühlungs-, Anpassungs- und
Durchstehvermögen sowie die Bereitschaft zu großem
Engagement und Flexibilität besonders gefragt.
- die Bereitschaft, sich den besonderen Anforderungen
des Schulbauernhofes zu stellen, sowohl bezüglich
des Standortes im ländlichen Raum als auch bezüglich
der pädagogischen Herausforderungen und der körperlichen und zeitlichen Belastung,
- Freude an praktischer Arbeit und am Umgang mit
Menschen,
- Begeisterung für die Ziele des Schulbauernhofes und
für ganzheitliches Lernen,
- Teamfähigkeit,
- Verständnis für landwirtschaftliche Zusammenhänge
und Erfordernisse.
Praktische Kenntnisse im Bereich Landwirtschaft und
Technik sind von Vorteil.
Die Entsendung erfolgt unter Fortführung der Dienstverhältnisse (inkl. Fortzahlung der Bezüge) und nur mit
vollem Deputat; zu den Reise- und Umzugskosten erhalten die Lehrerinnen und Lehrer einen begrenzten Zuschuss aus Bundesmitteln. Zusätzlich schließen sie
Dienstverträge mit dem jeweiligen Schul- oder Hochschulträger im Gastland ab.
Gesucht werden für verschiedene Staaten des östlichen Europas
Lehrkräfte
mit der Lehrbefähigung für die Sekundarstufen I und
II in den Fächern Deutsch oder moderne Fremdsprachen, in geringem Maße auch Lehrkräfte anderer Fächer und der Primarstufe.
Aufgabenbereich:
Praktische Arbeit mit Schülerinnen und Schülern sowie
Lehrkräften in der vielseitigen Landwirtschaft und Verarbeitung.
Erwünscht - jedoch nicht Bedingung - sind Kenntnisse
und Erfahrungen im Bereich „Deutsch als Fremdsprache" und in der Lehrerfortbildung.
Nähere Auskünfte erteilt die Leiterin des Schulbauernhofes, Frau Eva-Maria Rapp - Telefon 07932/7464.
Nähere Auskünfte erteilt Frau Rolli Telefon 0711/279-2654
E-Mail: Stefanie.Rolli@km.kv.bwl.de
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind innerhalb von drei Wochen auf dem Dienstweg einzureichen
an das
Bewerbungen werden bis zum 28. Februar 2015 auf
dem Dienstweg erbeten an das
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
- Personalreferat Postfach 10 34 42, 70029 Stuttgart
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Frau Stefanie Rolli
Postfach 10 34 42, 70029 Stuttgart
Die Bewerbungsunterlagen sollen einen Lebenslauf
enthalten und die bisherigen Tätigkeiten darstellen.
Angaben zu einschlägigen Kenntnissen und Erfahrungen, zur Motivation für die Bewerbung und zu den gewünschten Einsatzländern sollen ebenfalls aus den
Bewerbungsunterlagen hervorgehen.
Stellenausschreibungen
OBERE SCHULAUFSICHTSBEHÖRDE
Regierungspräsidium Stuttgart
Bei der Abteilung 7 - Schule und Bildung - ist im Referat 77 „Qualitätssicherung und -entwicklung,
Schulpsychologische Dienste“ ab 1. August 2015 der
Dienstposten einer / eines
Zum Anforderungsprofil gehören des Weiteren überdurchschnittliche Kompetenzen in den Bereichen Kommunikation und Gesprächsführung, konzeptionelles
Arbeiten, Selbstorganisation und Zeitmanagement sowie
Teamarbeit.
Nähere Auskünfte erteilt die Leiterin der Abteilung Schule und Bildung, Frau Claudia Rugart Telefon 0711/904-17000.
Bewerbungen sind innerhalb von drei Wochen auf dem
Dienstweg einzureichen an das
Referatsleiterin / Referatsleiters
(Bes.-Gr. A 16)
zu besetzen. Die Besetzung durch externe Bewerberinnen / Bewerber ist zunächst nur im Wege der Abordnung
möglich.
Regierungspräsidium Stuttgart
Abteilung Schule und Bildung
Frau Claudia Rugart
Postfach 800 709, 70507 Stuttgart
Referatsleiterinnen / Referatsleiter stellen das Bindeglied
zwischen Arbeitsebene und der Leitung der Abteilung 7
- Schule und Bildung- des Regierungspräsidiums sowie
der Fachebene des Kultusministeriums dar.
ZENTRALE PÄDAGOGISCHE EINRICHTUNGEN
Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:
- das selbstständige Leiten des Referats, inklusive der
strategischen Steuerung und der Personalplanung,
- die Begleitung und Weiterentwicklung der Qualitätssicherung und -entwicklung an Schulen,
- die Steuerung und Weiterentwicklung der regionalen
Lehrerfortbildung inklusive der Ressourcenverantwortung,
- die Personal- und Führungskräfteentwicklung,
- weitere schulart- und fächerübergreifende Aufgaben,
unter anderem die Schulpsychologischen Dienste, der
Umgang mit schulischen Krisensituationen, Bildungsberatung, internationale Bildungsprojekte, Bildungsregionen und digitale Unterrichtsmedien,
- die Steuerung und Optimierung von Verwaltungs-,
Informations- und Entscheidungsprozessen,
- die Aufsicht sowie die Steuerung und Beratung der
Schulpsychologischen Beratungsstellen,
- die schulartübergreifende Kooperation in der
lung,
Abtei-
- die Mitgestaltung der strategischen Weiterentwicklung
der Abteilung.
Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird neben der
Befähigung für ein Lehramt oder einem abgeschlossenen Psychologiestudium an einer Universität (Diplomoder Masterabschluss) die erfolgreiche Arbeit und Erfahrung in verschiedenen Bereichen und / oder auf verschiedenen Ebenen des Kultusressorts erwartet. Versiertes Verwaltungshandeln ist auf dieser Basis für die
Bewerberin / den Bewerber selbstverständlich. Ein situativ kooperativer und partizipativer Führungsstil wird
ebenso vorausgesetzt wie die Fähigkeit, Veränderungsprozesse aktiv und gelingend zu initiieren und zu gestalten. Dafür sind eine hohe System-, Innovations- und
Steuerungskompetenz sowie Souveränität in der Führungsrolle wesentliche Grundlagen. Ein hohes Maß an
Belastbarkeit und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft werden darüber hinaus erwartet.
Landesmedienzentrum
Baden-Württemberg
Das Landesmedienzentrum (LMZ) ist eine Anstalt des
öffentlichen Rechts. Gleichzeitig nimmt das LMZ die
Aufgaben des Stadtmedienzentrums Karlsruhe und
Stuttgart wahr. Zu den Aufgaben des LMZ gehört die
Fort- und Weiterbildung sowie Beratung und Schulung
von Lehrkräften im Hinblick auf eine sachgerechte Verwendung von Medien sowie die Förderung der Medienbildung, Medienkompetenz und Medienerziehung unter
anderem durch Unterstützung des schulischen Medieneinsatzes und medienpädagogische Angebote.
Beim Landesmedienzentrum Baden-Württemberg ist die
Stelle für eine / einen
Pädagogische Referentin /
Pädagogischen Referenten
im Fachbereich 1 „Pädagogische Unterstützungsangebote“ zu besetzen. Die Stelle soll besetzt werden im
Wege einer Abordnung mit bis zu 100 % der Unterrichtsverpflichtung an das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (Standort Karlsruhe).
Zur Mitarbeit an dieser Aufgabe wird eine leistungsbereite, engagierte und teamfähige Persönlichkeit gesucht.
Erwartet wird Interesse an pädagogischen Grundsatzfragen, an Medienbildung, Medientheorie, Medienkultur
und an konzeptionellem Arbeiten. IT-Kenntnisse und
eine Vertrautheit mit der pädagogischen Musterlösung
des Landes (paedML) sind erwünscht.
Ihre Aufgaben
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere
- Konzeptionierung und Erarbeitung schulpädagogischer, fachdidaktischer und medienpädagogischer Inhalte und Konzeptionen für Beratung in Fragen des
Medieneinsatzes an Schulen,
Stellenausschreibungen
- Entwicklung entsprechender Umsetzungskonzeptionen
unter besonderer Berücksichtigung der Themenbereiche Medienbildung und des pädagogischen Jugendmedienschutzes,
STAATLICHE SEMINARE FÜR DIDAKTIK
UND LEHRERBILDUNG
Regierungsbezirk Karlsruhe
- Recherche, Auswahl, Bewertung und Schreiben von
Texten für die Online-Auftritte des LMZ,
- die Entwicklung von Modellen und Unterstützungsangeboten für die Nutzung der digitalen Medien in den
Fächern, entsprechend den Vorgaben des neuen Bildungsplans 2016,
- Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen zu medienpädagogischen Themen,
- Beobachtung und Recherche medienpädagogischer
Entwicklungen.
Ihre Qualifikationen
- abgeschlossenes Studium und Befähigung für ein
Lehramt an baden-württembergischen Schulen,
Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) Karlsruhe
Beim Seminar ist ab sofort der Dienstposten einer /
eines
Professorin als Bereichsleiterin /
Professors als Bereichsleiter
(Bes. Gr. A 15 + Zulage)
für den Bereich Gesellschaftswissenschaften zu besetzen. Der Bereich Gesellschaftswissenschaften umfasst
aktuell die Fächer Gemeinschaftskunde, Wirtschaft,
Geographie, Geschichte und Katholische Religion.
- medienpädagogische Erfahrung beziehungsweise
Qualifikation (z. B. Erweiterungsstudium Medienpädagogik),
Aufgabe einer Bereichsleiterin / eines Bereichsleiters ist
es,
- Kenntnisse im Einsatz von Medien in Unterricht sowie
fundierte IT-Kenntnisse Beherrschung moderner
Kommunikationstechniken,
- nach Maßgabe der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen des Kultusministeriums für das Lehramt an Gymnasien, in enger Verbindung mit den Ausbildungsschulen auszubilden und an den Lehramtsprüfungen sowie
- Kommunikationskompetenz und Teamfähigkeit.
Angebot
Sie erhalten eine interessante und anspruchsvolle Aufgabe in einem innovativen Arbeitsumfeld. Sie arbeiten
mit einem hoch motivierten und engagierten Team zusammen. Geboten wird Ihnen ein vielseitiger und abwechslungsreicher Aufgabenbereich mit modernen Arbeitsbedingungen.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Nadine Giebenhain zur
Verfügung, Telefon 0721/880814 oder per E-Mail:
giebenhain@lmz-bw.de.
Senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 27. Februar 2015 an das
Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Herrn Mehlhorn
Moltkestraße 64, 76133 Karlsruhe
oder per
E-Mail an: mehlhorn@lmz-bw.de
- bei der Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte,
- bei der Weiterentwicklung von Schule und Unterricht
und
- im Wege der Seminarentwicklung an der Qualitätssicherung der Lehrerbildung mitzuwirken. Zudem unterstützt die Bereichsleiterin bzw. der Bereichsleiter die
Seminarleitung in der Verwaltung des Seminars.
Bereichsleiterinnen / Bereichsleiter sind hauptamtlich
Beschäftigte des Seminars. Sie unterrichten im Rahmen
des Hauptamtes selbst an Schulen.
Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird die Bereitschaft erwartet, in Abstimmung mit der Seminarleitung
Führungsverantwortung zu übernehmen. Sie müssen ein
entsprechendes Studium in aller Regel mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossen haben, die Befähigung für das Lehramt am Gymnasium in der Regel
durch ein überdurchschnittliches Zweites Staatsexamen
oder eine gleichwertige Prüfung nachgewiesen haben
und eine ihren Aufgaben förderliche, grundsätzlich mindestens fünfjährige Unterrichtserfahrung als Lehrkraft
am allgemein bildenden Gymnasium besitzen. Des Weiteren muss ihre Qualifikation durch eine mindestens
dreijährige, erfolgreiche Tätigkeit an einem Seminar oder
durch gleichwertige Leistungen belegt und Erfahrungen
in unterrichtsdidaktischen Übungen nachgewiesen werden.
Auskünfte erteilt die Seminarleitung Telefon 0721/925-5701.
Mit Bewerbungen aus dem Seminar ist zu rechnen.
Stellenausschreibungen
Bewerbungen sind bis zum 23. Februar 2015 auf dem
Dienstweg einzureichen an das
Regierungspräsidium Karlsruhe
Abteilung Schule und Bildung
Schlossplatz 1 - 3, 76131 Karlsruhe
Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Berufliche Schulen) Karlsruhe
Beim Seminar ist ab sofort der Dienstposten einer /
eines
Fachberaterin / Fachberaters
in der Schulaufsicht bei gleichzeitiger Abordnung an das
Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Berufliche Schulen) Karlsruhe zur Wahrnehmung der Tätigkeit einer / eines
Fachleiterin / Fachleiters
(Studiendirektorin / Studiendirektor)
(Bes. Gr. A 15)
für das Fach System- und Informationstechnik zu besetzen.
Die Aufgabe einer Fachleiterin / eines Fachleiters ist es
- nach Maßgabe der Ausbildungs- und Prüfungsordnung
des Kultusministeriums für das jeweilige Lehramt in
Kooperation mit den Ausbildungsschulen auszubilden
und an den Lehramtsprüfungen sowie
- bei der Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte,
- bei der Weiterentwicklung von Schule und Unterricht
und
- die besonderen Anforderungen an die Tätigkeit erfordern die Bereitschaft zur Präsenzarbeitszeit am Seminar.
Die Fachleiterinnen und Fachleiter sind an das Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung abgeordnete
Lehrkräfte und unterrichten im Rahmen ihres Hauptamtes an Schulen.
Mit Bewerbungen aus dem Seminar ist zu rechnen.
Nähere Auskünfte erteilt die Seminarleitung Telefon 0721/60591-201.
Bewerbungen sind bis zum 23. Februar 2015 auf dem
Dienstweg einzureichen an das
Regierungspräsidium Karlsruhe
Abteilung Schule und Bildung
Schlossplatz 1 - 3, 76131 Karlsruhe
Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Berufliche Schulen) Karlsruhe
Beim Seminar ist ab sofort der Dienstposten einer /
eines
Fachberaterin / Fachberaters
in der Schulaufsicht bei gleichzeitiger Abordnung an das
Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Berufliche Schulen) Karlsruhe zur Wahrnehmung der Tätigkeit einer / eines
Fachleiterin / Fachleiters
(Studiendirektorin / Studiendirektor)
(Bes. Gr. A 15)
- im Wege der Seminarentwicklung an der Qualitätssicherung in der Lehrerbildung aktiv mitzuwirken.
für das Fach Deutsch zu besetzen.
Darüber hinaus umfasst die Tätigkeit
Die Aufgabe einer Fachleiterin / eines Fachleiters ist es
- Weiterentwicklung der fachdidaktischen Umsetzungen
zur Kompetenzorientierung in der Lehrerbildung im ingenieurwissenschaftlichen Bereich, Mitarbeit bei der
Qualitätsentwicklung des Seminars,
- nach Maßgabe der Ausbildungs- und Prüfungsordnung
des Kultusministeriums für das jeweilige Lehramt in
Kooperation mit den Ausbildungsschulen auszubilden
und an den Lehramtsprüfungen sowie
- Unterstützung der Seminar- und Bereichsleitung bei
der Organisation von Ausbildungskursen und Projekten, Wahrnehmung von Querschnittsaufgaben nach
Absprache mit der Seminarleitung.
- bei der Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte,
Vorausgesetzt wird
- im Wege der Seminarentwicklung an der Qualitätssicherung in der Lehrerbildung aktiv mitzuwirken.
- ein dem Lehrauftrag entsprechendes Studium,
- die Befähigung für das entsprechende Lehramt durch
das Staatsexamen oder eine gleichwertige Prüfung
sowie
- bei der Weiterentwicklung von Schule und Unterricht
und
Darüber hinaus umfasst die Tätigkeit
- Koordination der Fachgruppe Deutsch am Seminar,
- eine den Aufgaben förderliche mehrjährige und umfassende Schul- und Unterrichtspraxis.
- Weiterentwicklung der fachdidaktischen Umsetzungen
zur Kompetenzorientierung in der Lehrerbildung im
Fach Deutsch,
Wünschenswert ist zusätzlich
- Wahrnehmung von Querschnittsaufgaben nach Absprache mit der Seminar- und Bereichsleitung.
- Erfahrungen in der Lehrerbildung,
Stellenausschreibungen
Vorausgesetzt wird
- ein dem Lehrauftrag entsprechendes Studium,
- die Befähigung für das entsprechende Lehramt durch
das Staatsexamen oder eine gleichwertige Prüfung
sowie
- eine den Aufgaben förderliche mehrjährige und umfassende Schul- und Unterrichtspraxis.
Wünschenswert ist zusätzlich
- Erfahrungen in der Lehrerausbildung im Fach Deutsch,
Nähere Auskünfte erteilt die Seminarleitung Telefon 0721/925-5701.
Bewerbungen sind bis zum 23. Februar 2015 auf dem
Dienstweg einzureichen an das
Regierungspräsidium Karlsruhe
Abteilung Schule und Bildung
Schlossplatz 1 - 3, 76131 Karlsruhe
Es wird gebeten, eine Mehrfertigung der Bewerbung an
das Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung
(Gymnasien) 76133 Karlsruhe, Jahnstraße 4 zu senden.
- die besonderen Anforderungen an die Tätigkeit erfordern die Bereitschaft zur Präsenzarbeitszeit am Seminar.
Die Fachleiterinnen und Fachleiter sind an das Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung abgeordnete
Lehrkräfte und unterrichten im Rahmen ihres Hauptamtes an Schulen.
Regierungsbezirk Tübingen
Mit Bewerbungen aus dem Seminar ist zu rechnen.
Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Realschulen) Reutlingen
Nähere Auskünfte erteilt die Seminarleitung Telefon 0721/60591-201.
Beim Seminar ist ab 1. November 2015 der Dienstposten einer / eines
Bewerbungen sind bis zum 23. Februar 2015 auf dem
Dienstweg einzureichen an das
Regierungspräsidium Karlsruhe
Abteilung Schule und Bildung
Schlossplatz 1 - 3, 76131 Karlsruhe
Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) Karlsruhe
Beim Seminar sind ab September 2015 zwei
Lehraufträge für Französisch
Stellvertretenden Seminarleiterin /
Stellvertretenden Seminarleiters
(Bes. Gr. A 15)
als Seminarschuldirektorin / Seminarschuldirektor an
einem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Realschulen) zu besetzen.
Im Vorgriff auf die Neuordnung der Staatlichen Seminare
für Didaktik und Lehrerbildung und der Vorbereitungsdienste für das Lehramt an Grundschulen bzw. das
Lehramt an Werkreal-, Haupt- und Realschulen ab
1. Februar 2016 können sich auch Lehrkräfte mit der
Lehrbefähigung Grund- und Hauptschule sowie Grund-,
Haupt- und Werkrealschule auf diesen Dienstposten
bewerben.
zu vergeben.
Die Staatlichen Seminare haben die Aufgabe
Die Aufgabe einer Lehrbeauftragten / eines Lehrbeauftragten ist es
- nach Maßgabe der Ausbildungs- und Prüfungsordnung
des Kultusministeriums für das jeweilige Lehramt in
enger Verbindung mit den Ausbildungsschulen auszubilden und an den Lehramtsprüfungen sowie
- nach Maßgabe der Ausbildungs- und Prüfungsordnung
des Kultusministeriums für das jeweilige Lehramt in
Kooperation mit den Ausbildungsschulen auszubilden
und an den Lehramtsprüfungen sowie
- bei der Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte,
- bei der Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte,
- bei der Weiterentwicklung von Schule und Unterricht
und
- bei der Weiterentwicklung von Schule und Unterricht
und
- im Wege der Seminarentwicklung an der Qualitätssicherung in der Lehrerbildung aktiv mitzuwirken.
- im Wege der Seminarentwicklung an der Qualitätssicherung in der Lehrerbildung aktiv mitzuwirken.
Die Stellvertretende Seminarleiterin / der Stellvertretende Seminarleiter übernimmt als ständige Vertreterin /
ständiger Vertreter der Direktion Führungsverantwortung
im Seminar.
Vorausgesetzt wird
- eine den Aufgaben förderliche mehrjährige und umfassende Schul- und Unterrichtspraxis.
Die Lehrbeauftragten sind für die Ausbildung im Umfang
ihres Lehrauftrags an das Seminar abgeordnete Lehrkräfte und nehmen ihre Aufgaben am Seminar im Rahmen ihres Hauptamtes an der Schule wahr.
Darüber hinaus umfasst die Tätigkeit insbesondere
- Aufgaben innerhalb der allgemeinen Verwaltung des
Seminars,
- Gestaltung der Informations- und Kommunikationsflüsse,
Stellenausschreibungen
- Mitwirkung beim Qualitätsmanagement und der Qualitätssicherung,
- Organisation der Ausbildung und von Prüfungen,
- Projekt- und Prozessmanagement,
- Finanz- und Sachressourcenmanagement,
- Mitwirkung beim Gebäudemanagement.
BUNDESVERWALTUNGSAMT
- ZENTRALSTELLE FÜR
DAS AUSLANDSSCHULWESEN Auf Bitte des Bundesverwaltungsamtes in Köln
- Zentralstelle für das Auslandsschulwesen - werden
folgende Schulleiterstellen ausgeschrieben:
Die Bewerberin / der Bewerber muss
Zum 1. Juli 2015
- die Befähigung für das Lehramt an Realschulen bzw.
an Grund- und Hauptschulen bzw. an Grund-, Hauptund Werkrealschulen besitzen,
Deutsche Schule Puebla
Gegliederte Begegnungsschule
- über Unterrichtserfahrung im Bereich Realschulen
bzw. im Bereich Hauptschulen / Werkrealschulen verfügen,
Klassenstufen: 1 - 12
- ihre / seine Qualifikationen durch eine erfolgreiche
Tätigkeit an einem Staatlichen Seminar für Realschulen bzw. für Grund-, Werkreal- und Hauptschulen,
durch eine gleichwertige Tätigkeit oder in der Schulverwaltung nachgewiesen haben.
Deutsches Sprachdiplom I und II
Vorausgesetzt wird
- Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zur Pflege eines
kooperativen Führungsstils und eines situativen Führungsverhaltens,
- eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen am
Seminarleben Beteiligten,
- Fähigkeit zu einer guten Kooperation mit den Ausbildungsschulen und weiteren Partnern,
Mexiko
Schülerzahl: 1156
Hochschulreifeprüfung
Lehrbefähigung für die Sekundarstufen I und II
Bes. Gr. A 15 / A 16 bzw. die entsprechende Entgeltgruppe des TV-L
Spanischkenntnisse sind erforderlich.
Bewerbungsschluss ist der 13. März 2015
Zum 1. August 2015
Deutsche Schule Chiang Mai
Thailand
- Organisationskompetenz und Ressourcenverantwortung.
Deutschsprachige Schule mit deutschem Schulziel
Nähere Auskünfte zur Aufgabe sowie zum Bewerberverfahren erteilt die Seminarleitung Telefon 07121/271-9400 oder 9401.
Schülerzahl: 106
Bewerbungen sind bis zum 23. Februar 2015 auf dem
Dienstweg einzureichen an das
Deutsche Internationale Abiturprüfung (DIAP)
Regierungspräsidium Tübingen
Abteilung Schule und Bildung
Postfach 2666, 72016 Tübingen
Klassenstufen: 1 - 12
Schulabschlüsse und Berechtigungen im Sekundarbereich I
Lehrbefähigung für die Sek. I und II
Bes. Gr. A 15 / A 16 bzw. die entsprechende Entgeltgruppe des TV-L.
Gute Englischkenntnisse sind erforderlich.
Bewerbungsschluss ist der 13. März 2015.
Zum 1. Januar 2016
Colégio Visconde de Porto
Seguro II, Valinhos
Brasilien
Schule mit integriertem Unterrichtsprogramm und bikulturellem Schulziel
Klassenstufen: 1 - 12
Schülerzahl: 939
Abitur (Reifeprüfung)
Landeseigener Sekundarabschluss mit Ergänzungsprüfung
Deutsche Internationale Abiturprüfung im Aufbau
Stellenausschreibungen
- Zweitausschreibung -
Lehrbefähigung für die Sekundarstufen I und II
Bes. Gr. A 15 / A 16 bzw. die entsprechende Entgeltgruppe des TV-L
Zum 1. August 2015
Gute Englischkenntnisse sind gewünscht.
Deutsche Internationale Schule Doha
Bewerbungsschluss ist der 13. März 2015.
Katar
Deutschsprachige Schule im Aufbau
Klassenstufen: 1 - 10
Schülerzahl: 155
Zum 1. August 2016
Deutsche Schule Athen
Griechenland
Abschlüsse der Sekundarstufe I (der Antrag befindet
sich im Genehmigungsverfahren)
Schule mit integriertem Unterrichtsprogramm und bikulturellem Schulziel
Gemischtsprachiges Internationales Baccalaureate im
Aufbau
Klassenstufen: 1 - 12
Lehrbefähigung für die Sekundarstufen I und II
Schülerzahl: 939
Bes. Gr. A 14 / A 15 bzw. die entsprechende Entgeltgruppe des TV-L.
Abitur (Reifeprüfung)
Landeseigener Sekundarabschluss mit Ergänzungsprüfung
Deutsche Internationale Abiturprüfung im Aufbau
Gute Englischkenntnisse und die Fakultas in einem der
im GIB deutschsprachig zu unterrichtenden Fächer
(Deutsch, Geschichte, Biologie) sind erwünscht.
Lehrbefähigung für die Sekundarstufen I und II
Bewerbungsschluss ist der 13. März 2015.
Bes. Gr. A 15 / A 16 bzw. die entsprechende Entgeltgruppe des TV-L.
Drittbewerbungen sind zulässig.
Gute Englischkenntnisse sind gewünscht.
Bewerbungsschluss ist der 13. März 2015.
Zum 1. August 2016
Deutsche Schule Kuala Lumpur
Malaysia
Deutschsprachige Schule mit deutschem Schulziel
Klassenstufen: 1 - 12
Schülerzahl: 185
Abschlüsse der Sekundarstufe I
Deutsche Internationale Abiturprüfung (DIAP)
Lehrbefähigung für die Sek. I und II
Bes. Gr. A 15 / A 16 bzw. die entsprechende Entgeltgruppe des TV-L
Gute Englischkenntnisse sind erforderlich.
Bewerbungsschluss ist der 31. März 2015
Erfahrungen im Auslandsschuldienst sind erwünscht.
Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit kulturellen
Einrichtungen im Gastland wird erwartet.
Fragebögen für die Bewerbung stehen im Internet unter
www.auslandsschulwesen.de zur Verfügung.
Die Bewerberinnen / Bewerber müssen die in dieser
Ausschreibung angegebene Besoldungs- / Entgeltgruppe bereits innehaben und dürfen bei Dienstantritt das 61.
Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Die Bewerbungen (Inhalt: Bewerbungsschreiben, ausgefüllter Fragebogen, tabellarischer Lebenslauf (nur maschinengeschrieben) um die genannte Stelle im Ausland
sind umgehend zweifach auf dem Dienstweg an das
Bundesverwaltungsamt - Zentralstelle für das Auslandsschulwesen - 50728 Köln, zu richten.
Gleichzeitig sind dorthin in Kopie direkt zu senden:
- das Bewerbungsschreiben
Drittbewerbungen werden grundsätzlich nicht berücksichtigt.
- der ausgefüllte Fragebogen und
- der Lebenslauf.
Eine weitere Ausfertigung der Bewerbung mit den o. g.
Anlagen wird direkt an das
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Baden-Württemberg
z. H. Herrn Dr. Dürr, Postfach 10 34 42, 70029 Stuttgart,
erbeten.
Stellenausschreibungen
Auf die Hinweise für die Behandlung von Bewerbungen
für den Auslandsschuldienst (abrufbar auf der Homepage des Kultusministeriums unter www.km-bw.de im
Bereich Informationen für Lehrerinnen / Lehrer > Hinweise für die Behandlung von Bewerbungen für den
Auslandsschuldienst) wird hingewiesen.
Weitere Informationen können im Internet unter
www.bundesverwaltungsamt.de entnommen werden.
GRUND-, WERKREAL- UND
HAUPTSCHULEN
Regierungsbezirk Stuttgart
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Böblingen
71032 Böblingen, Friedrich-Silcher-Schule, Grundschule, Rektorin / Rektor, A 13 + Amtszulage.
71229 Leonberg, Sophie-Scholl-Schule, Grundschule,
Rektorin / Rektor, A 13.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Göppingen
73342 Bad Ditzenbach, Hiltenburgschule, Grundschule,
Rektorin / Rektor, A 12 + Amtszulage.
UNTERE SCHULAUFSICHTSBEHÖRDE
73497 Tannhausen, Grundschule Tannhausen, Rektorin / Rektor, A 12 + Amtszulage.
Den Ausschreibungen liegt das Anforderungsprofil Schulleiterinnen und Schulleiter mit den
dazu gehörenden Kompetenzbeschreibungen
zu Grunde
http://www.kultusportal-bw.de/,Lde/772785
Die erweiterten Ausschreibungstexte sind zu
finden unter:
https://www.lehrer-onlinebw.de/,Lde/Startseite/stellen-online/sls
Ab August 2014 gelten neue Vorschriften im
Schulleiterbesetzungsverfahren (stärkere Beteiligung von Schulträger und Schulkonferenz
im Auswahlverfahren). Das Besetzungsverfahren ist in § 40 Schulgesetz und der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Kultus,
Jugend und Sport zur Besetzung von Funktionsstellen und Überprüfung von Funktionsstellenbewerberinnen und -bewerbern im schulischen Bereich geregelt.
Im Hinblick auf Urlaubsplanungen ist zu beachten, dass für die neu bestellten Schulleiterinnen und Schulleiter in den ersten beiden Wochen der Sommerferien eine obligatorische
Einführungsveranstaltung stattfindet.
sind
74363 Güglingen, Katharina-Kepler-Schule, Grund- und
Werkrealschule, Konrektorin / Konrektor, A 13. Die Besoldung richtet sich nach den Schülerzahlen. Die Voraussetzungen des § 91 Abs. 1 LBesG müssen vorliegen.
74229 Oedheim, Kochertalschule, Grund- und Werkrealschule, Konrektorin / Konrektor, A 12 + Amtszulage.
Diese sind Bestandteil der Ausschreibung und
Grundlage für das jeweilige Bewerbungsverfahren. Auf der vorgenannten Homepage finden
Sie auch weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren.
Nähere
Informationen
http://lehrerfortbildungbw.de/ffb/schulleit/fb_einf/
eingestellt.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Heilbronn
unter
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Ludwigsburg
Grund-, Werkreal- und Hauptschule, Fachoberlehrerin
als Fachbetreuerin / Fachoberlehrer als Fachbetreuer,
für das Fach Technik im Grund-, Haupt-, Werkreal- und
Gemeinschaftsschulbereich, A 11 + Amtszulage.
Aufgabenschwerpunkte: Mitwirkung bei der Planung und
Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen, fachspezifische Beratung von Lehrkräften.
Grund-, Werkreal- und Hauptschule, Fachoberlehrerin
als Fachbetreuerin / Fachoberlehrer als Fachbetreuer, A
11 + Amtszulage. Bereich Wirtschaftslehre / Informatik.
Aufgabenschwerpunkte: Neben den allgemeinen Aufgaben einer Fachbetreuerin / eines Fachbetreuers sind mit
der Stelle folgende Tätigkeitsschwerpunkte verbunden:
Beratung von Lehrkräften und Durchführung von Veranstaltungen und Projekten im Bereich Medienbildung im
Schulamtsbezirk.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Nürtingen
72636 Frickenhausen, Grundschule Linsenhofen, Rektorin / Rektor, A 13, zum 1. August 2015.
73669 Lichtenwald, Grundschule Lichtenwald, Rektorin /
Rektor, A 12 + Amtszulage, zum 1. August 2015.
Stellenausschreibungen
Regierungsbezirk Karlsruhe
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Mannheim
74746 Höpfingen, Grund- und Werkrealschule Höpfingen, Rektorin / Rektor, A 13.
74862 Binau, Albert-Schneider-Grundschule, Rektorin /
Rektor, A 12 + Amtszulage.
74731 Walldürn, Grundschule Altheim, Rektorin / Rektor,
A 12 + Amtszulage.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Offenburg
77855 Achern, Antoniusschule Oberachern, Grund- und
Werkrealschule, Rektorin / Rektor, A 13 + Amtszulage,
zum 1. August 2015.
77728 Oppenau, Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule Oppenau, Rektorin / Rektor, A 13 + Amtszulage, zum 1. August 2015.
Regierungsbezirk Tübingen
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Pforzheim
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Biberach
75179 Pforzheim, Arlinger-Schule Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule, Rektorin / Rektor, A 13 +
Amtszulage, zum 1. August 2015.
89077 Ulm, Albrecht-Berblinger-Grundschule, Rektorin /
Rektor, A 13 + Amtszulage.
89075 Ulm, Schulzentrum Nord, Eduard-Mörike-Schule,
Grund- und Werkrealschule, Rektorin / Rektor, A 13 +
Amtszulage, zum 1. August 2015.
Regierungsbezirk Freiburg
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Freiburg
79104 Freiburg i. Br., Weiherhofschule I, Grundschule
Herdern, Rektorin / Rektor, A 13 + Amtszulage, zum
1. August 2015.
79312 Emmendingen, Carl-Friedrich-Meerwein-Schule,
Grundschule, Rektorin / Rektor, A 13.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Konstanz
78647 Trossingen, Rosenschule, Grundschule, Konrektorin / Konrektor, A 12 + Amtszulage.
78532 Tuttlingen, Schrotenschule, Grundschule, Konrektorin / Konrektor, A 12 + Amtszulage, zum 1. August
2015.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Lörrach
79739 Schwörstadt, Schule am Heidenstein, Grund- und
Werkrealschule, Rektorin / Rektor, A 13, zum 1. August 2015.
79725 Laufenburg (Baden), Hebelschule Laufenburg,
Grundschule, Konrektorin / Konrektor, A 12 + Amtszulage.
88483 Burgrieden, Grundschule Rot-Bihlafingen, Rektorin / Rektor, A 12 + Amtszulage, zum 1. August 2015.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Markdorf
88045 Friedrichshafen , Pestalozzi-Schule, Grund- und
Werkrealschule, Konrektorin / Konrektor, A 13.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Tübingen
72766 Reutlingen, Mörikeschule Sondelfingen, Grundund Werkrealschule, Rektorin / Rektor, A 13 + Amtszulage.
72585 Riederich, Gutenbergschule, Grundschule, Rektorin / Rektor, A 13, zum 1. August 2015.
Stellenausschreibungen
SCHULVERBÜNDE
Es können sich Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung für
Grund-, Werkreal-, Hauptschule oder Realschule bewerben.
Regierungsbezirk Karlsruhe
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Pforzheim
75323 Bad Wildbad, Schulverbund Calmbach Grund-,
Werkreal und Realschule, 2. Konrektorin / 2. Konrektor, A 13 + Amtszulage.
REALSCHULEN
Regierungsbezirk Tübingen
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Markdorf
Fachoberlehrerin als Fachbetreuerin / Fachoberlehrer
als Fachbetreuer an Realschulen für den Bereich Informations- und Kommunikationstechnik, A 11 + Amtszulage.
Aufgabenschwerpunkte: Unterstützung des Staatlichen
Schulamtes bei IT-Verfahren im Schulbereich. Auch
zukünftig werden neue oder veränderte IT-Verfahren für
die Schulen landesweit Anwendung finden.
Erwartet werden u. a. sicherer Umgang mit den gängigen IT-Systemen und Programmen, Kenntnisse bei
aktuellen Software-Werkzeugen speziell im Schulbereich
sowie die Bereitschaft sich in zukünftige Entwicklungen
einzuarbeiten. Bereitschaft zur beratenden Unterstützung im Bereich des Staatlichen Schulamtes Markdorf.
Regierungsbezirk Karlsruhe
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Karlsruhe
76185 Karlsruhe, Rennbuckel-Realschule, Realschulkonrektorin / Realschulkonrektor, A 14 + Amtszulage,
zum 1. August 2015.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Mannheim
68782 Brühl, Marion-Dönhoff-Realschule Brühl, Realschulrektorin / Realschulrektor, A 15, zum 14. September 2015.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Pforzheim
75382 Althengstett, Realschule Althengstett, Realschulrektorin / Realschulrektor, A 15.
75223 Niefern-Öschelbronn, Realschule Niefern-Öschelbronn, Realschulrektorin / Realschulrektor, A 15.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Rastatt
77815 Bühl, Carl-Netter-Realschule, Realschulkonrektorin / Realschulkonrektor, A 14 + Amtszulage, zum
1. August 2015.
77836 Rheinmünster, Realschule Rheinmünster, Realschulkonrektorin / Realschulkonrektor, A 14 + Amtszulage.
SONDERSCHULEN
Regierungsbezirk Stuttgart
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Backnang
71540 Murrhardt, Bodelschwinghschule, Schule für
Geistig- und Körperbehinderte, Sonderschulkonrektorin / Sonderschulkonrektor, A 14, zum 6. September
2015. Die Besoldung richtet sich nach den Schülerzahlen. Die Voraussetzungen des § 91 Abs. 1 LBesG
müssen vorliegen.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Heilbronn
74196 Neuenstadt am Kocher, Lindenschule, Förderschule, Sonderschulrektorin / Sonderschulrektor, A 14,
zum 1. August 2015. Die Besoldung richtet sich nach
den Schülerzahlen. Die Voraussetzungen des § 91
Abs. 1 LLBesG müssen vorliegen.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Nürtingen
73265 Dettingen unter Teck, Schule für Sprachbehinderte und Körperbehinderte mit dem Bildungsgang Geistigbehinderte, Sonderschule, Technische Oberlehrerin
als Werkstufenleiterin / Technischer Oberlehrer als
Werkstufenleiter, A 12.
Aufgabenbereiche: Konzeptionelle Weiterentwicklung
des Stufenprofils Berufsschulstufe, insbesondere unter
Einbezug der Implementierung des neuen Bildungsplans, kooperative Gestaltung des Übergangs Haupt-
Stellenausschreibungen
stufe - Berufsschulstufe bezüglich curricularer Kontinuität, Übernahme von Aufgaben der schulinternen
Schulorganisation im Auftrag der Schulleitung, Beratung der Schulleitung, des Schulträgers und des schulinternen Krisenteams in Sicherheitsfragen.
Regierungsbezirk Freiburg
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Freiburg
79312 Emmendingen, Schule für Sprachbehinderte,
Sonderschulrektorin / Sonderschulrektor, A 15.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Lörrach
Fachoberlehrerin als Fachbetreuerin / Fachoberlehrer
als Fachbetreuer an Sonderschulen, A 11 + Amtszulage,
zum 1. August 2015.
Die Esther-Weber-Schule ist die Staatliche Heimsonderschule für Schülerinnen / Schüler mit Körperbehinderung in Südbaden. 290 Schülerinnen und Schüler
werden nach den Bildungsgängen der Grund- und
Haupt- / Werkrealschule, der Förderschule und der
Schule für Geistigbehinderte unterrichtet. Darüber hinaus betreut die Schule Schülerinnen und Schüler mit
einem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot in allgemeinen Schulen. In einem zweijährigen VAB werden Schülerinnen / Schüler für nachfolgende Ausbildungen qualifiziert. Für Schülerinnen
und Schüler aus den entfernten Landkreisen stehen
110 Internatsplätze zur Verfügung. In der Grundstufe
werden Schülerinnen und Schüler mit den Bildungsgängen Grundschule, Förderschule und Schule für
Geistigbehinderte in heterogenen Klassen unterrichtet.
Zur Leitung der Grundstufe gehört auch die Kooperation mit dem privaten Schulkindergarten.
Kompetenzen werden in folgenden Bereichen erwartet:
Unterrichtsberatung, Beratung von Eltern in der Lernortfrage und Beteiligung an Bildungswegekonferenzen,
Teamentwicklung und Teamberatung, organisatorische
Fähigkeiten, Mitwirkung bei der Schulentwicklung insbesondere bei der Weiterentwicklung kooperativer und
inklusiver Bildungsangebote.
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Offenburg
77933 Lahr, Gutenbergschule, Förderschule, Sonderschulrektorin / Sonderschulrektor, A 14 + Amtszulage,
zum 14. September 2015.
Regierungsbezirk Tübingen
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Markdorf
88410 Bad Wurzach, Förderschule, Sonderschulrektorin / Sonderschulrektor, A 14, zum 1. August 2015 (erneute Ausschreibung).
GEMEINSCHAFTSSCHULEN
Es können sich Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung für
Grund-, Haupt- und Werkrealschulen, Realschulen,
Sonderschulen oder Gymnasien bewerben.
Regierungsbezirk Karlsruhe
Schulaufsichtsbezirk Staatliches Schulamt
Pforzheim
75417 Mühlacker, Schiller-Schule Gemeinschaftsschule,
Gemeinschaftsschulkonrektorin / Gemeinschaftsschulkonrektor, A 14 + Amtszulage, zum 1. August 2015.
HEIMSONDERSCHULEN
Regierungsbezirk Freiburg
79312 Emmendingen-Wasser, Esther-Weber-Schule,
Staatliche Heimsonderschule für Körperbehinderte,
Fachschulrätin als Abteilungsleiterin / Fachschulrat als
Abteilungsleiter für die Abteilung II (Grundstufe), A 14.
Stellenausschreibungen
OBERE SCHULAUFSICHTSBEHÖRDE
Den Ausschreibungen liegt das Anforderungsprofil Schulleiterinnen und Schulleiter mit den
dazu gehörenden Kompetenzbeschreibungen
zu Grunde
http://www.kultusportal-bw.de/,Lde/772785
Die erweiterten Ausschreibungstexte sind zu
finden unter:
https://www.lehrer-onlinebw.de/,Lde/Startseite/stellen-online/sls
Diese sind Bestandteil der Ausschreibung und
Grundlage für das jeweilige Bewerbungsverfahren. Auf der vorgenannten Homepage finden
Sie auch weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren.
Ab August 2014 gelten neue Vorschriften im
Schulleiterbesetzungsverfahren (stärkere Beteiligung von Schulträger und Schulkonferenz
im Auswahlverfahren). Das Besetzungsverfahren ist in § 40 Schulgesetz und der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Kultus,
Jugend und Sport zur Besetzung von Funktionsstellen und Überprüfung von Funktionsstellenbewerberinnen und -bewerbern im schulischen Bereich geregelt.
Im Hinblick auf Urlaubsplanungen ist zu beachten, dass für die neu bestellten Schulleiterinnen und Schulleiter in den ersten beiden Wochen der Sommerferien eine obligatorische
Einführungsveranstaltung stattfindet.
Nähere
Informationen
http://lehrerfortbildungbw.de/ffb/schulleit/fb_einf/
eingestellt.
sind
unter
GYMNASIEN
Regierungsbezirk Stuttgart
89522 Heidenheim, Schiller-Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, A 15.
Aufgabenbereiche: Verantwortliche Mitarbeit im Schulleitungs-Team, Unterstützung der Schulleitung im administrativen und organisatorischen Bereich, Zeugnisverwaltung, leitende Mitwirkung bei der Schulentwicklung, Weiterentwicklung und Koordination der Evaluation. Fächer: beliebig.
70597 Stuttgart, Wilhelms-Gymnasium, Studiendirektorin
als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben,
A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Verantwortliche Mitarbeit im Schulleitungsteam und in der Schulentwicklung mit den
Schwerpunkten Qualitätsentwicklung und Evaluation,
Koordination der außerunterrichtlichen und innerschulischen Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit. Fächer:
beliebig.
70567 Stuttgart, Königin-Charlotte-Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als
Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Verantwortliche Mitwirkung im
Schulleitungsteam und in der Schulentwicklung mit
den Schwerpunkten Leitung und Weiterentwicklung
des MINT-Bereiches, Sicherheitsbeauftragte(r), Datenschutzbeauftragte(r). Fächer: eine Naturwissenschaft
bevorzugt in Kombination mit einer weiteren Naturwissenschaft oder Mathematik.
Rücknahme K.u.U. 21/2014, S. P 330
Hinweis:
Stellenausschreibungen Abteilungsleiterinnen / Abteilungsleiter:
Abteilungsleiterinnen / Abteilungsleiter sind Mitglieder des
Schulleitungsteams und unterstützen die Schulleitung bei der
Erfüllung ihrer Aufgaben. Zum allgemeinen Aufgabenbereich
der Abteilungsleiterinnen / Abteilungsleiter wird auf die VwV
vom 25. Mai 2005 (K.u.U. 2005, S. 84) verwiesen.
Das Anforderungsprofil beinhaltet insbesondere die Bereitschaft
Führungsverantwortung zu übernehmen, ein überdurchschnittliches Engagement, die Bereitschaft, sich auf wechselnde Anforderungen und Aufgaben einzulassen, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Innovationsbereitschaft.
Hinweis:
Stellenausschreibungen Fachberaterinnen / Fachberater:
Fachberaterinnen / Fachberater sind Teil der Schulaufsicht und
unterstützen diese in ihren Aufgaben. Zum allgemeinen Aufgabenbereich und Anforderungsprofil wird auf die VwV vom
4. August 2006 verwiesen (K.u.U. S. 268, zuletzt geändert
11. November 2009, K.u.U. S. 223).
70771 Leinfelden-Echterdingen, Immanuel-Kant-Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, A 15.
Aufgabenbereiche: Konzeptionelle Mitwirkung bei der
Qualitäts- und Unterrichtsentwicklung: Evaluation, Betreuung des Schulportfolios, Umgang mit Heterogenität, Kommunikation mit Eltern und außerschulischen
Kooperationspartnern. Unterstützung der Schulleitung
im Bereich Schulorganisation und Verwaltung, u. a.
Arbeit mit Schulverwaltungsprogrammen. Fächer: beliebig.
Stellenausschreibungen
Regierungsbezirk Karlsruhe
69117 Heidelberg, Hölderlin-Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordination schulfachlicher Aufgaben,
A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters gehören unter
anderem die verantwortliche Mitarbeit im Schulleitungsteam, die konzeptionelle und operative Unterstützung der Schulleitung in den Bereichen Schulentwicklung und Qualitätssicherung, Leitung und Koordination
der Steuergruppe sowie des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften zum Aufgabenbereich.
Erwartet werden die große Fakultas in Geographie oder Gemeinschaftskunde oder Geschichte und einem
weiteren Fach, eine langjährige Unterrichtserfahrung in
allen Klassenstufen des allgemein bildenden Gymnasiums einschließlich der Kursstufe und des Abiturs,
Erfahrung im Bereich der Aufgabengebiete Schulentwicklung und Qualitätssicherung, überdurchschnittliches Engagement, Eigeninitiative, Belastbarkeit und
Kommunikationsfähigkeit.
Zuständige Referentin: Frau StD’in Gabriele Schwöbel
E-Mail: gabriele.schwoebel@rpk.bwl.de
74924 Neckarbischofsheim, Adolf-Schmitthenner-Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordination schulfachlicher Aufgaben, A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters gehören unter
anderem die verantwortliche und eigenständige Mitarbeit im Schulleitungsteam, Unterstützung der Schulleitung in administrativen und organisatorischen Aufgaben, die pädagogische und organisatorische Weiterentwicklung des schuleigenen G8 / G9-Konzepts, Unterstützung der Schulleitung im Bereich der inneren
Schulentwicklung sowie die die Leitung und Koordination des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften zu
den Aufgabenschwerpunkten.
Erwartet werden die große Fakultas in Geschichte
oder Gemeinschaftskunde oder Geographie sowie in
einem weiteren Fach, eine mehrjährige Unterrichtserfahrung in allen Klassenstufen des allgemein bildenden Gymnasiums einschließlich der Kursstufe und des
Abiturs, Teamfähigkeit, Eigeninitiative, überdurchschnittliches Engagement und Belastbarkeit, ausgeprägtes Interesse an pädagogischen Fragen, Erfahrung im Bereich der Schulorganisation sowie gute
Kommunikationskompetenz mit verschiedenen am
Schulleben beteiligten Gruppen. Wünschenswert ist
die Bereitschaft, sich rasch in neue Aufgabenfelder
einzuarbeiten.
Zuständige Referentin: Frau StD’in Gabriele Franke
E-Mail: gabriele.franke@rpk.bwl.de
76437 Rastatt, Tulla-Gymnasium, Studiendirektorin als
Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter
zur Koordination schulfachlicher Aufgaben, A 15, zum
1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters gehören unter
anderem die Unterstützung der Schulleitung in administrativen und organisatorischen Aufgaben, die Unterstützung in den Bereichen Schulentwicklung und Qualitätssicherung, insbesondere die Weiterentwicklung
des schulischen Förderkonzepts sowie die Leitung des
Fachbereichs Deutsch zu den Aufgabenschwerpunkten.
Erwartet werden die große Fakultas in Deutsch und in
einem weiteren Fach, mehrjährige Unterrichtserfahrungen in allen Klassenstufen des allgemein bildenden
Gymnasiums einschließlich der Kursstufe und des Abiturs, Erfahrungen im Bereich der Schulentwicklung und
Qualitätssicherung, überdurchschnittliches Engagement, überdurchschnittliche kommunikative Kompetenzen und Freude an der Mitarbeit in einem Team.
Zuständiger Referent: Herr StD Andreas Wronka,
E-Mail: Andreas.Wronka@rpk.bwl.de
76287 Rheinstetten, Walahfrid-Strabo-Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor
als Abteilungsleiter, A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters gehören zu
den Aufgabenschwerpunkten die verantwortliche Mitarbeit im Schulleitungsteam, die Übernahme organisatorischer Aufgaben in der Schulleitung, die Leitung der
Fachbereiche Mathematik und Naturwissenschaften
sowie die verantwortliche Mitarbeit bei der Organisation der Gestaltung der Mittagspause, bei der Koordination des AG-Angebots und beim Aufbau und der Umsetzung eines Ganztageskonzepts.
Erwartet werden die große Fakultas in Mathematik und
einem naturwissenschaftlichen Fach oder in zwei Naturwissenschaften, eine mehrjährige Unterrichtserfahrung auf allen Stufen des allgemein bildenden Gymnasiums einschließlich der Kursstufe und des Abiturs sowie Teamfähigkeit und eine hohe kommunikative
Kompetenz.
Zuständige Referentin: Frau StD’in Regine Spraul
E-Mail: regine.spraul@rpk.bwl.de
69168 Wiesloch, Ottheinrich-Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters gehören zu
den Aufgabenschwerpunkten die verantwortliche Mitarbeit im Schulleitungsteam, die administrative und
konzeptionelle Unterstützung der Schulleitung, u. a. im
Bereich der Schulentwicklung, die Leitung und Koordination der Fachbereiche Deutsch und Gesellschafts-
Stellenausschreibungen
wissenschaften sowie die Koordination der Unter- oder
Mittelstufenberatung.
Erwartet werden die große Fakultas in Deutsch sowie
in einem der Fächer Geschichte, Gemeinschaftskunde,
Geographie, Ethik / Philosophie, eine mehrjährige Unterrichtserfahrung in allen Klassenstufen des allgemein
bildenden Gymnasiums einschließlich der Kursstufe
und des Abiturs, Teamfähigkeit, zeitliche Flexibilität,
Eigeninitiative, überdurchschnittliches Engagement,
Belastbarkeit und Kommunikationsfähigkeit sowie die
Bereitschaft, sich auf wechselnde Aufgaben engagiert
einzulassen und Führungsverantwortung zu übernehmen.
Zuständige Referentin:
Frau StD‘in Katharina Beckmann
E-Mail: katharina.beckmann@rpk.bwl.de
Studiendirektorin als Fachberaterin / Studiendirektoren
als Fachberater in der Schulaufsicht an allgemein bildenden Gymnasien für das Fach Englisch, A 15, zum
1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen Aufgaben
einer Fachberaterin / eines Fachberaters gehören zu
den Schwerpunkten der Tätigkeit die Konzeption, Organisation und Durchführungen von Lehrerfortbildungen,
die Beratung und Unterstützung der EnglischFachschaften im Sprengel bei der Qualitätsentwicklung
und -sicherung von Unterricht, die Regionalvertretung
des Bundeswettbewerbs Moderne Fremdsprachen,
sowie administrative Mitarbeit und Unterstützung der
Fachreferentin.
Erwartet werden die große Fakultas im Fach Englisch,
Unterrichtserfahrung auf allen Stufen des allgemein
bildenden Gymnasiums, mehrjährige Erfahrung in der
Durchführung von mündlichen und schriftlichen Abiturprüfungen, ein hohes Maß an Belastbarkeit, Flexibilität,
Organisationskompetenz und Innovationsfreude sowie
die Bereitschaft sich neben den schulischen Aufgaben
auf die Fachberatertätigkeit zu konzentrieren.
Zuständige Referentin: Frau StD’in Gabriele Schwöbel
E-Mail: gabriele.schwoebel@rpk.bwl.de
Studiendirektorin als Fachberaterin / Studiendirektor als
Fachberater in der Schulaufsicht an allgemein bildenden Gymnasien für das Fach Chemie, A 15.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen Aufgaben
einer Fachberaterin / eines Fachberaters gehören unter
anderem die Betreuung von Schulsprengeln sowie die
Konzeption, Organisation und Durchführung von
Lehrerfortbildungsmaßnahmen zu den Aufgabenschwerpunkten.
Erwartet werden die große Fakultas im Fach Chemie,
eine mehrjährige Unterrichtserfahrung in allen Klassenstufen des allgemein bildenden Gymnasiums, mehrjährige fachspezifische Erfahrungen im Unterricht der Kursstufe und im Abitur (einschließlich Kernfach), überdurchschnittliches Engagement, Eigeninitiative, zeitliche Flexibilität, Belastbarkeit, Interesse an konzeptioneller Arbeit, ausgeprägte Organisationskompetenz, die Fähigkeit zur Teamarbeit sowie die Bereitschaft, sich beruflich
neben den schulischen Aufgaben auf die Fachberatertä-
tigkeit zu konzentrieren. Die Bereitschaft wechselnde
Aufgabenfelder zu betreuen sowie Tätigkeiten im administrativen Bereich zu übernehmen, wird vorausgesetzt.
Die Tätigkeit als Sicherheits- und Gefahrstoffbeauftragter ist von Vorteil.
Zuständiger Referent: Herr OStR Mario Wirth
E-Mail: mario.wirth@rpk.bwl.de
Studiendirektorin als Fachberaterin / Studiendirektor als
Fachberater in der Schulaufsicht an allgemein bildenden Gymnasien für das Fach Naturwissenschaft und
Technik (NwT), A 15.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen Aufgaben
einer Fachberaterin / eines Fachberaters gehören unter
anderem die Betreuung von Schulsprengeln sowie die
Konzeption, Organisation und Durchführung von
Lehrerfortbildungsmaßnahmen zu den Aufgabenschwerpunkten.
Erwartet werden die große Fakultas im Fach Physik,
eine mindestens fünfjährige Unterrichtserfahrung in allen
Klassenstufen des allgemein bildenden Gymnasiums,
mehrjährige fachspezifische Erfahrungen im Fach NwT,
überdurchschnittliches Engagement, zeitliche Flexibilität,
Belastbarkeit, die Fähigkeit zur Teamarbeit sowie die
Bereitschaft, sich beruflich neben der schulischen Tätigkeit auf die Fachberatertätigkeit zu konzentrieren. Wünschenswert sind Kenntnisse in der Programmierung von
Mikrocontrollern. Die Bereitschaft wechselnde Aufgabenfelder zu betreuen sowie Tätigkeiten auch im administrativen Bereich wahrzunehmen wird vorausgesetzt.
Zuständiger Referent: Herr OStR Mario Wirth
E-Mail: mario.wirth@rpk.bwl.de
Regierungsbezirk Freiburg
79183 Waldkirch, Geschwister-Scholl-Gymnasium, Studiendirektorin als ständige Vertreterin / Studiendirektor
als ständiger Vertreter der Leitung eines voll ausgebauten Gymnasiums mit mehr als 360 Schülerinnen
und Schülern, A 15 + Amtszulage.
78467 Konstanz, Geschwister-Scholl-Schule, Abteilung
Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin /
Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung
schulfachlicher Aufgaben, A 15.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters und der verantwortlichen Mitarbeit im Schulleitungsteam liegt der
geplante Schwerpunkt in folgenden Bereichen: pädagogische Leitung und Koordination der Kursstufe, Organisation und Koordination innerschulischer Kommunikations- und Informationsstrukturen, Organisation
und Koordination der individuellen Förderung.
Anforderungen: Gesucht wird eine Führungskraft mit
ausgeprägtem Interesse an den oben genannten Aufgabenbereichen.
Stellenausschreibungen
78727 Oberndorf, Gymnasium am Rosenberg, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als
Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, A 15, zum 1.August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters und der verantwortlichen Mitarbeit im Schulleitungsteam liegt der
geplante Schwerpunkt in folgenden Bereichen: konzeptionelle Mitwirkung bei der inneren und äußeren
Schulentwicklung, sowie bei der Weiterentwicklung
des Schulportfolios, Unterstützung der Schulleitung in
den Bereichen Qualitäts- und Organisationsentwicklung, Koordination und Weiterentwicklung des Ganztagesangebots, Kooperation mit anderen Schulen, vor
allem in der Orientierungsstufe.
Anforderungen / Erwartungen: Gesucht wird eine Führungskraft mit ausgeprägtem Interesse an den oben
genannten Aufgabenbereichen.
78628 Rottweil, Leibniz-Gymnasium, Studiendirektorin
als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben,
A 15.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters und der verantwortlichen Mitarbeit im Schulleitungsteam liegt der
geplante Schwerpunkt in folgenden Bereichen: Koordination und Weiterentwicklung des naturwissenschaftlichen Bereiches, Koordination von schulischen und außerschulischen Projekten und Wettbewerben.
Anforderungen / Erwartungen: Gesucht wird eine Führungskraft mit ausgeprägtem Interesse an den oben
genannten Aufgabenbereichen. Fach: Große Fakultas
in einem naturwissenschaftlichen Fach.
Studiendirektorin als Fachberaterin / Studiendirektor als
Fachberater in der Schulaufsicht für das Fach Englisch,
A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen Aufgaben
einer Fachberaterin / eines Fachberaters (z. B. Konzeption, Organisation und Durchführung von Fortbildungen,
Verwaltungstätigkeit in der Schulaufsicht) bildet die
Betreuung von Fachschaften im Fach Englisch im Rahmen der regionalen Zuständigkeit (hier v. a. des Landkreises Ortenau und teilweise des Schwarzwald-BaarKreises), die Betreuung der Homepage Englisch sowie
die Unterstützung von Schulen und Lehrkräften bei der
Qualitätsentwicklung von Unterricht und die Fachaufsicht
allgemein einen zentralen Aufgabenschwerpunkt.
Erwartet werden eine mehrjährige Unterrichtserfahrung
im Fach Englisch auf allen Stufen, eine intensive, vertiefte Auseinandersetzung mit aktuellen fachspezifischen
Fragestellungen, insbesondere vor dem Hintergrund der
neuen Bildungsstandards und der Kompetenzorientierung, Kenntnisse im Bereich moderne Medien, ein hohes
Maß an Organisations-, Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie die Bereitschaft, wechselnde Aufgabenfelder zu betreuen.
Regierungsbezirk Tübingen
89143 Blaubeuren, Joachim-Hahn-Gymnasium, Studiendirektorin als ständige Vertreterin / Studiendirektor
als ständiger Vertreter der Leitung eines voll ausgebauten Gymnasiums mit mehr als 360 Schülerinnen
und Schülern, A 15 + Amtszulage, zum 1. August
2015.
72348 Rosenfeld, Progymnasium, Studiendirektorin als
Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter
zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, A 15, zum
1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Verantwortliche Mitarbeit im Schulleitungsteam, bei der konzeptionellen Begleitung der
Weiterentwicklung des Profils der Schule, Übernahme
von organisatorischen und administrativen Aufgaben.
Schwerpunkte: Qualitätssicherung und Schulentwicklung, Koordinierung der Öffentlichkeitsarbeit.
Erwartet werden überdurchschnittliche Einsatzfreude,
Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Führungskompetenz,
Organisationskompetenz und die Bereitschaft sich als
Abteilungsleiterin / Abteilungsleiter auf wechselnde Anforderungen und Aufgabenverteilungen einzulassen
und sich dabei einem kooperativen Führungsstil verpflichtet zu fühlen.
88212 Ravensburg, Albert Einstein Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als
Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, A 15.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und administrativen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters und der verantwortungsvollen Mitarbeit im Schulleitungsteam soll die Tätigkeit folgende Bereiche umfassen: Leitung, Koordination und Weiterentwicklung der naturwissenschaftlichtechnischen Fachbereiche, Mitwirkung am Schulentwicklungsprozess. Die Veränderung der Aufgabenfelder im Kontext der Schulentwicklung bleibt vorbehalten.
Erwartet werden hohes Engagement bei der Weiterentwicklung des MINT-Unterrichts, Teamfähigkeit und
Teamleitungserfahrung, Organisationskompetenz sowie ein kommunikativer Arbeitsstil. Fächer: mindestens
eine Naturwissenschaft mit Oberstufenerfahrung vorzugsweise mit Mathematik oder einer anderen Naturwissenschaft.
72488 Sigmaringen, Hohenzollern-Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als
Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters und der verantwortlichen Mitarbeit im Schulleitungsteam liegt der
geplante Schwerpunkt in der Koordination und der
konzeptionellen Weiterentwicklung der Orientierungsstufe (Kooperation mit Grundschulen, Koordination der
Fördermaßnahmen wie z. B. Tutorien, Stützkurse
Stellenausschreibungen
usw., Umsetzung und Weiterentwicklung des Übergangskonzepts).
Erwartungen: Vertrauensvolle Zusammenarbeit im
Schulleitungsteam, Organisationskompetenz, kooperativer Arbeits- und Führungsstil, Eigeninitiative, Identifikation mit dem Leitbild und dem Profil der Schule sowie die Bereitschaft, sich auf wechselnde Anforderungen und Aufgabenverteilungen einzulassen. Fächer
beliebig.
89077 Ulm, Hans und Sophie Scholl-Gymnasium, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als
Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, A 15, zum 15. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters liegt der
Schwerpunkt der Tätigkeit in folgenden Bereichen: Leitung der Bereiche Mathematik / NWT / Naturwissenschaften / Informatik. Organisatorische und pädagogische Mitverantwortung für die Mittelstufe, Pflege und
Weiterentwicklung der außerschulischen Kontakte im
MINT-Bereich, koordinative Aufgaben im Rahmen der
Förderung besonders begabter Schülerinnen / Schüler
(im MINT-Bereich).
Erwartet werden ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft
und Eigeninitiative, Innovationsfreude, Team - und Kooperationsfähigkeit sowie kommunikative Kompetenz.
Ferner die Bereitschaft sich auf wechselnde Anforderungen, Aufgabenfelder und Rahmenbedingungen engagiert einzulassen und Führungsverantwortung zu
übernehmen. Fächer: Mathematik / Physik.
Studiendirektorin als Fachberaterin / Studiendirektor als
Fachberater in der Schulaufsicht an allgemein bildenden Gymnasien für das Fach Spanisch, A 15.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen Aufgaben
einer Fachberaterin / eines Fachberaters bilden im
Rahmen einer regionalen Zuständigkeit die Beratung
und Unterstützung von Schulen bei der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung von Unterricht auf der
Grundlage der Bildungsstandards einen zentralen Aufgabenschwerpunkt. Dazu gehören u. a. die Durchführung von regionalen Arbeitskreisen oder regionalen
Lehrerfortbildungen, die Beratung von einzelnen Kolleginnen und Kollegen sowie die Unterstützung der Fachbereiche Spanisch im Rahmen von Fachkonferenzen.
Erwartet werden überdurchschnittliche Fachkenntnisse,
eine mehrjährige Unterrichtserfahrung im Fach Spanisch, mehrjährige Abiturerfahrung, eine intensive Auseinandersetzung mit der fachspezifischen Qualitätsentwicklung, die Fähigkeit und Bereitschaft, Kolleginnen
und Kollegen bei der Unterrichtsentwicklung zu unterstützen, Teamfähigkeit, eine hohe Belastbarkeit sowie
die Offenheit und Bereitschaft, sich auf neue Anforderungen engagiert einzulassen.
BERUFLICHE SCHULEN
Regierungsbezirk Stuttgart
70191 Stuttgart, Alexander-Fleming-Schule, Berufliche
Schule für Gesundheit und Pflege, Studiendirektorin
als ständige Vertreterin / Studiendirektor als ständiger
Vertreter der Leitung einer beruflichen Schule mit mehr
als 360 Schülerinnen und Schülern, A 15 + Amtszulage, zum 1. August 2015.
89518 Heidenheim, Maria-von-Linden-Schule, Hauswirtschaftliche Schule, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, für die zweijährige
Berufsfachschule (Nahrung, Pflege, Labortechnologie),
die berufsvorbereitenden Schularten (BEJ, BVJ, VAB,
VABO), die Berufsfachschule Altenpflege und die Berufsschule Körperpflege, A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den abteilungsspezifischen
Tätigkeitsfeldern, wie der Durchführung von Informationsveranstaltungen, der Abwicklung der Schüleraufnahme, der Unterstützung des Stundenplanteams bei
der Erstellung der Stunden- und Vertretungspläne, der
Organisation der Prüfungen sowie der Kontaktpflege
mit den entsprechenden allgemeinbildenden Schulen
und den dualen Partnern wird die aktive Mitarbeit im
schulinternen Qualitätsentwicklungsprozess zur Weiterentwicklung der gesamten Schule erwartet.
Vorausgesetzt werden sichere EDV-Kenntnisse, die
Bereitschaft zur Einarbeitung in das Schulverwaltungsprogramm, ein hohes Maß an Engagement, Eigeninitiative, Teamgeist und Organisationsfähigkeit.
Die Bereitschaft zur Übernahme von Führungsverantwortung sowie sich in neue Aufgabenfelder einzuarbeiten ist ebenfalls zwingend notwendig. Die Ausschreibung erfolgt in Absprache mit ÖPR und BFC.
71636 Ludwigsburg, Mathilde-Planck-Schule, Hauswirtschaftliche Schule, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben, Abteilung Hauswirtschaftlich-pflegerisch-sozialpädagogische Berufsschule, Landwirtschaftliche Berufsschule, Einjährige Berufsfachschule für Altenpflegehilfe, Zweijährige Berufsfachschule für Alltagsbetreuung, Zweijährige Berufsfachschule für Altenpflegehilfe für Nichtmuttersprachlerinnen / -sprachler, Dreijährige Berufsfachschule für
Altenpflege, Vierjährige Berufsfachschule für Altenpflege in Teilzeit, A 15.
Aufgabenbereiche: Mit der Funktion verbunden sind
neben den abteilungsbezogenen Aufgaben die Durchführung von Informationsveranstaltungen, die Abwicklung der Schüleraufnahme, Erstellung von Stundenplänen, die Organisation der Prüfungen, Umsetzung
und Weiterentwicklung von Lernfeldkonzeptionen, Kooperation mit den dualen Partnern sowie deren Einrichtungen, Kontaktpflege zu den abgebenden Schulen
und den Praktikumsbetrieben und die Initiierung und
Steuerung von Qualitätsentwicklungsprozessen / Qualitätsentwicklungsprojekten.
Für
das
Schuljahr
2016/2017 ist der Einstieg der Abteilung in die AZAVZertifizierung vorgesehen.
Stellenausschreibungen
Erwartet werden neben fundierten Kenntnissen und
Erfahrungen im Unterricht in den genannten Schularten / Fachbereichen Personalführungskompetenz, eigenverantwortliches Handeln und innovatives Engagement, sichere EDV-Kenntnisse einschließlich des
Umgangs mit dem eingeführten Schulverwaltungsprogramm sowie aktive Mitarbeit bei der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit im Schulleitungsteam.
71636 Ludwigsburg, Oscar-Walcker-Schule, Gewerbliche Schule, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin /
Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung
schulfachlicher Aufgaben der Berufsgruppen Gesundheit, Körperpflege und Nahrung, A 15, zum 1. August
2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen fachlichen,
pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben
einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters gehören die pädagogische und organisatorische Weiterentwicklung der Berufsgruppen sowie die aktive Mitarbeit
im gesamten Qualitätsentwicklungsprozess zu den
Aufgaben die mit dieser Stelle verbunden sind. Hierzu
zählt insbesondere die Weiterentwicklung der Feedback-Kultur, sowie der individuellen Förderung und die
Organisation und Unterstützung individualisierter Lernstrukturen. Die Schule befindet sich in einem kontinuierlichen Entwicklungsprozess unter sich ständig verändernden Rahmenbedingungen.
Erwartet wird daher ein hohes Maß an Flexibilität, z. B.
auch die Bereitschaft, Verantwortung für andere
Schularten / Berufsgruppen zu übernehmen und sich
engagiert neuen Anforderungen und Aufgabenverteilungen zu stellen. Kenntnisse und Erfahrungen in den
genannten Aufgabenbereichen der schulischen Qualitätsentwicklung, Kenntnisse und berufliche Erfahrungen in einem der genannten Berufsfelder und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den externen Partnern der Schule.
74523 Schwäbisch Hall, Gewerbliche Schule, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben der Abteilung Bau-, Farb- und Holztechnik (BS,
1BFS, SBS, Meister- und Technikerschule) und den
Schularten Vorqualifizierungsjahr Arbeit / Beruf, Berufseinstiegsjahr, A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben der zuverlässigen Erledigung der allgemeinen fachlichen, pädagogischen und
schulorganisatorischen Aufgaben einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters wird die aktive Mitarbeit im
Qualitätsentwicklungsprozess der Schule erwartet.
Dies gilt insbesondere hinsichtlich der konzeptionellen
Weiterentwicklung der betreffenden Schularten, sowie
der Unterrichtsentwicklung mit dem Schwerpunkt der
Individuellen Förderung. Mit der Funktion verbunden
ist die Erstellung von Stunden- und Vertretungsplänen
in Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen sowie die kontinuierliche Pflege der Kontakte zu Kammern und Betrieben. Vorausgesetzt werden ein hohes
Maß an Engagement und Eigeninitiative, engagierte
und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit im
Schulleitungsteam und die Bereitschaft, Führungsverantwortung zu übernehmen. Erfahrungen in den zur
Abteilung gehörenden Schularten sind weitere Voraussetzungen für die Arbeit auf dieser Stelle.
Erwartet werden Teamfähigkeit, Organisations- und
Kommunikationsfähigkeit sowie ein hohes Maß an
Einsatzbereitschaft, Personalführungskompetenz und
Kooperationsfähigkeit. Weiter wird die eigenständige
Einarbeitung in die Stundenplanungs- und Schulverwaltungssoftware erwartet.
70191 Stuttgart, Alexander-Fleming-Schule, Berufliche
Schule für Gesundheit und Pflege, Studiendirektorin
als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben für
die Abteilung Vollzeitschule, A 15, zum 1. August
2015. Dieser Abteilung sind die Schularten Jugendliche in Fördermaßnahmen, Berufseinstiegsjahr (Profil
Kinderpflege), Zweijährige Berufsfachschule für Gesundheit und Pflege, Berufskollegs (1BK1P, 1BK2P,
1BKFH, 1BKST), Berufliches Gymnasium (Sozial- und
Gesundheitswissenschaftliche Richtung, Profil Gesundheit (SGGG)) zugeordnet.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen fachlichen,
pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben
einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters umfasst die Funktion die Planung, Organisation und
Durchführung von Abschlussprüfungen, die eigenverantwortliche Bewirtschaftung der Abteilung im Rahmen
des Gesamthaushaltes. Insbesondere fallen der Aufbau und der weitere Ausbau des Beruflichen Gymnasiums in das Aufgabengebiet der Stelle. Zusätzlich ist
mit der Aufgabe die Federführung der Qualitätsentwicklung im Rahmen von OES für die gesamte Schule
verbunden.
Erwartet werden Unterrichtserfahrungen in den genannten Schularten und Erfahrungen in der Qualitätsentwicklung, ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft,
Entscheidungsfreude, Innovationskraft, Kommunikations-, Team- und Organisationsfähigkeit sowie die Bereitschaft Führungsverantwortung zu übernehmen.
71636 Ludwigsburg, Oscar-Walcker-Schule, Gewerbliche Schule, Technische Oberlehrerin als Fachbetreuerin / Technischer Oberlehrer als Fachbetreuer im Berufsfeld Farbtechnik und Raumgestaltung für schulische und schulübergreifende Aufgaben, A 12.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen Aufgabengebieten eines Fachbetreuers / einer Fachbetreuerin
umfasst das Aufgabengebiet: Mitwirkung bei der Einrichtung, Ausstattung und Instandhaltung der Malerwerkstätten, Beschaffungen, Beratung der Schulleitung
in Fragen der übertragenen Fachbereiche (Sondermüll, Arbeitssicherheit, Umweltschutz) und bei der Erstellung und Abwicklung des Haushalts, Koordination
des fachpraktischen Unterrichts, Abwicklung und Organisation der praktischen Abschlussprüfungen, Mitwirkung bei der Erstellung von Stundenplänen, Mitwirkung bei Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung insbesondere bei der Weiterentwicklung des Lernfeldgedankens (z. B. Individualisiertes
Lernen im Lernfeld) sowie Unterstützung der Schulleitung beim OES Prozess. Vorausgesetzt werden fundierte Kenntnisse und eine breite Unterrichtserfahrung
im Bereich der Maler und Lackierer sowie ein hohes
Engagement bei der Umsetzung neuer Lehr- und Lernformen insbesondere im Rahmen des Individualisierten
Lernens.
Stellenausschreibungen
Die Aufgaben und Vorschriften in den Arbeitsbereichen
Arbeitsplatzsicherheit, Entsorgung von Sondermüll und
der Umgang mit Gefahrstoffen (Überwachung, Dokumentation, Nachweise) sind Ihnen vertraut.
Erwartet wird ein über das Normalmaß gehendes Engagement im Bereich der Unterrichtsentwicklung.
Wünschenswert sind hier z. B. Erfahrungen in der Leitung von Fortbildungen. Zum Profil der Fachbetreuerin / des Fachbetreuers gehören ggf. auch Aufgaben
im Rahmen der Schulaufsicht und Schulverwaltung im
Auftrag des Regierungspräsidiums, z. B. Lehrerfortbildungen.
und Partnern, Mitarbeit bei der Deputats-, Stundenund Haushaltsplanung, Mitarbeit bei der Qualitätsentwicklung.
Erwartet werden ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Innovationskraft, Organisationstalent, Teamund Kooperationsfähigkeit, engagierte und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit im Schulleitungsteam
sowie die Bereitschaft Führungsverantwortung zu
übernehmen.
Regierungsbezirk Freiburg
Regierungsbezirk Karlsruhe
76133 Karlsruhe, Heinrich-Hübsch-Schule, Gewerbliche
Schule, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben für die Abteilung Farbtechnik /
Raumgestaltung, A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen fachlichen,
pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben
einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters ist mit
der Funktion die pädagogische und organisatorische
Weiterentwicklung der Abteilung, die Kooperation mit
außerschulischen Partnern und die aktive Mitarbeit in
der Qualitätsentwicklung der Schule verbunden. Die
Abteilung Farbe bildet eine Außenstelle der Schule,
deshalb ist eine hohe Selbständigkeit in der Leitungsfunktion erforderlich. Wünschenswert ist die Fakultas
Farbtechnik / Raumgestaltung.
Erwartet werden neben einer großen Bereitschaft zum
Engagement in der Schulentwicklung auch Erfahrungen in Verwaltungstätigkeiten sowie eine hohe Kompetenz in der Personalführung und im schulischen Qualitätsmanagement. Vorausgesetzt werden Team-,
Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Empathie und Initiative sowie die
Bereitschaft, Führungsverantwortung zu übernehmen.
Weiterhin wird eine kooperative und loyale Zusammenarbeit im Schulleitungsteam erwartet und die Bereitschaft, sich auf wechselnde Anforderungen und
Aufgabenstellungen je nach Erfordernissen der Schulsituation einzulassen und in der inhaltlichen, konzeptionellen und pädagogischen Weiterentwicklung der
Schularten aktiv mitzuwirken.
78227 Oberndof a. N., Berufliche Schule OberndorfSulz, Kaufmännische, Hauswirtschaftliche und Gewerbliche Schulen, Studiendirektorin als ständige Vertreterin / Studiendirektor als ständiger Vertreter der
Leitung einer Beruflichen Schule mit mehr als 360
Schülerinnen und Schülern, A 15 + Amtszulage, zum
14. September 2015. Zunächst nur Übertragung der
Funktion. Die Beförderungssperre beginnt (voraussichtlich) ab 1. Januar 2016 zu rechnen und beträgt z.
Zt. neun Monate.
77855 Achern, Berufliche Schulen, Studiendirektorin als
Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter
zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben in der Abteilung Technik, A 15, zum 1. August 2015.
Dieser Abteilung zugeordnet sind die Schularten VAB,
BEJ, 1 BFM sowie die Ausbildungsberufe Industrieund Werkzeugmechaniker und Zahnmedizinische
Fachangestellte in der Berufsschule.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen fachlichen,
pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben
einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters umfasst die Funktion die Planung, Organisation und
Durchführung von Abschlussprüfungen sowie die Mitarbeit an der Stundenplanerstellung und die Vertretungsplanung. Des Weiteren wird die aktive Mitarbeit
im Qualitätsmanagement der Schule, insbesondere
Impulse im Hinblick auf eine Unterstützung der Lehrkräfte bei der Umsetzung der Lernfeldlehrpläne vorausgesetzt.
69469 Weinheim, Hans-Freudenberg-Schule, Gewerbliche Schule, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin /
Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung
schulfachlicher Aufgaben des Technischen Berufskollegs I + II, des 1-jährigen Berufskollegs zum Erwerb
der Fachhochschulreife, der 1-jährigen Berufsfachschule, der Berufsschule mit Zusatzqualifikation Fachhochschulreife und der Fachschule für Technik, A 15.
Erwartet werden neben einem hohen Maß an Engagement, Eigeninitiative, Innovationskraft, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Empathie und Führungsstärke und fundierte Unterrichtserfahrungen. Da
die Schule über zwei Standorte verfügt, ist die Bereitschaft und Fähigkeit zur abteilungsübergreifenden Kooperation ein weiteres wichtiges Kriterium. Aufgrund
der technischen Ausstattung der Schule ist der sichere
Umgang mit der branchenüblichen Software im CAD-,
SPS- etc. Bereich sowie Erfahrungen in der Netzwerkadministration bzw. die Bereitschaft zur Einarbeitung in
verschiedene Verwaltungsprogramme wichtig.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen fachlichen,
pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben
einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters sind
folgende Aufgabenschwerpunkte mit der Stelle verbunden: Kooperation mit den Ausbildungsbetrieben
79098 Freiburg, Walther-Rathenau-Gewerbeschule,
Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben für die Abteilung Berufsfachschulen
und Fachschulen, A 15, zum 1. August 2015.
Stellenausschreibungen
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen fachlichen,
pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben
einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters sind
folgende weitere Aufgaben mit der Funktion verbunden: die organisatorischen Tätigkeiten im Bereich der
Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung - AZAV, die inhaltliche und konzeptionelle
Weiterentwicklung des derzeitigen Bildungsangebotes
in den Technikerschulen, der Meisterschule und den
ein- und zweijährigen Berufsfachschulen, die engagierte Mitarbeit im Bereich Qualitätsentwicklung und Qualitätsmanagement.
Erwartet werden die Bereitschaft, Führungsverantwortung zu übernehmen, ausgeprägte Team-, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, umfassende
Kenntnisse und Erfahrungen mit AZAV, zeitliche Flexibilität und ein hohes Maß an Präsenzzeiten, langjährige Erfahrung in der Steuerung und Mitgestaltung von
Qualitätsentwicklungsprozessen, eine kooperative und
zielorientierte Zusammenarbeit mit dem Schulleitungsteam.
OES, Mitwirkung bei der Aktualisierung der softwaregestützten Abbildung der Prozessstruktur der Schule,
Weiterentwicklung der Schulpartnerschaften, Koordinierung der Teilnahme an Wettbewerben.
Erwartet werden Erfahrungen im Umgang mit dem
Schulverwaltungsprogramm SVP-BW und Stundenplanprogrammen, ein hohes Maß an Engagement, Eigeninitiative, selbstständiges Arbeiten, Team- und Organisationsfähigkeit, Innovationskraft sowie die Bereitschaft, Führungsverantwortung sowie weitere abteilungsübergreifende berufsfachliche und schulorganisatorische Aufgaben zu übernehmen. Kommunikative
Kompetenz und die Bereitschaft zur kooperativen abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit im Schulleitungsteam und mit dem Kollegium werden vorausgesetzt.
Regierungsbezirk Tübingen
79098 Freiburg, Walther-Rathenau-Gewerbeschule,
Studiendirektorin als Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben für die Abteilung Gewerbliche Berufsschule, A 15, zum 1. August 2015.
88046 Friedrichshafen, Hugo-Eckener-Schule, Kaufmännische Schule, Studiendirektorin als ständige Vertreterin / Studiendirektor als ständiger Vertreter der
Leitung einer Beruflichen Schule mit mehr als 360
Schülerinnen und Schülern, A 15 + Amtszulage.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen fachlichen,
pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben
einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters sind
folgende Aufgaben mit der Funktion verbunden: Organisation der Abschlussprüfungen der Gewerblichen
Berufsschule, Gesamtverantwortung für das pädagogische Schulnetz, nachhaltige Weiterentwicklung der
Qualität von Unterricht und Schulorganisation, schulische Administration der „Cisco Networking Academy“.
72764 Reutlingen, Kerschensteiner-Schule, Gewerbliche
Schule, Studiendirektorin als ständige Vertreterin /
Studiendirektor als ständiger Vertreter der Leitung einer Beruflichen Schule mit mehr als 360 Schülerinnen
und Schülern, A 15 + Amtszulage.
Erwartet werden die Bereitschaft, Führungsverantwortung zu übernehmen, ausgeprägte Team-, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, herausragende
Kenntnisse im Bereich der Netzwerktechnik, zeitliche
Flexibilität und ein hohes Maß an Präsenzzeiten, langjährige Erfahrung in der Steuerung und Mitgestaltung
von Qualitätsentwicklungsprozessen, eine kooperative
und zielorientierte Zusammenarbeit mit dem Schulleitungsteam.
77933 Lahr, Gewerbliche Schule, Studiendirektorin als
Abteilungsleiterin / Studiendirektor als Abteilungsleiter
zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben für die Abteilung III, A 15, zum 14. September 2015.
Dieser Abteilung zugeordnet sind die Schularten
Technisches Berufskolleg I und II, Dreijähriges Berufskolleg für Grafik-Design, Berufsschule Elektrotechnik,
Fachschule für Technik mit Fachrichtung Elektrotechnik sowie der Fachbereich Allgemeinbildung.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen fachlichen,
pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben
einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters umfasst die Funktionsstelle insbesondere: Deputatsplanung der Abteilung, Mitarbeit bei der Stunden- und
Vertretungsplangestaltung, konzeptionelle Weiterentwicklung der Schularten, verantwortliche Zuständigkeit
für den schulischen Qualitätsentwicklungsprozess
88046 Friedrichshafen, Claude-Dornier-Schule, Gewerbliche Schule, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin /
Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung
schulfachlicher Aufgaben für die Bezirksfachklassen
der Hotel- und Gaststättenberufe, A 15.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen Aufgabenbereichen sind mit der Funktion die eigenverantwortliche Organisation und Leitung der Abteilung, die Anwendung des aktuellen Schulverwaltungsprogramms
sowie die aktive Mitarbeit im Schulentwicklungsprozess verbunden. Vorausgesetzt werden gute EDVKenntnisse und die Bereitschaft zur Kontaktpflege mit
Betrieben und Organisationen der Hotellerie und Gastronomie im Regierungsbezirk.
Erwartet werden teamorientiertes Arbeiten in enger
Abstimmung mit der Schulleitung, Kommunikationsund Organisationsfähigkeit sowie Innovationsfähigkeit
und Eigeninitiative.
88046 Friedrichshafen, Claude-Dornier-Schule, Gewerbliche Schule, Studiendirektorin als Abteilungsleiterin /
Studiendirektor als Abteilungsleiter zur Koordinierung
schulfachlicher Aufgaben für die Abteilung des Technischen Gymnasiums, A 15.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen Aufgabenbereichen sind mit der Funktion die eigenverantwortliche Organisation und Leitung der Abteilung, die Anwendung des aktuellen Schulverwaltungsprogramms
sowie die aktive Mitarbeit im Schulentwicklungspro-
Stellenausschreibungen
zess verbunden. Ein weiterer Schwerpunkt der Funktion ist die Unterstützung der Schulleitung in der Elternarbeit (Klassenpflegschaft, Elternsprechtag, Elternbeirat) sowie der regelmäßige Kontakt zur SMV. Vorausgesetzt werden sehr gute EDV-Kenntnisse und eine
längere Unterrichtserfahrung im Technischen Gymnasium.
Erwartet werden teamorientiertes Arbeiten, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit sowie Innovationsfähigkeit und Eigeninitiative.
88212 Ravensburg, Humpis-Schule, Kaufmännische
Schule Ravensburg, Studiendirektorin als Fachleiterin /
Studiendirektor als Fachleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben für die kaufmännische Berufsschule (KBS I), A 15.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen fachlichen,
pädagogischen und schulorganisatorischen Aufgaben
einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters umfasst die Funktion die Koordination, Weiterentwicklung
und aktive Mitarbeit im Prozess der Schul- und Qualitätsentwicklung der Humpis-Schule.
Erwartet werden hohe Identifikation mit dem Leitbild
der Schule und mit der zu betreuenden Schulart, die
Fähigkeit strukturiert zu arbeiten und im Schulleitungsteam konzeptionell mitzuwirken, ein hohes Maß an
Engagement, Innovationskraft, Kommunikationskompetenz sowie mehrjährige berufsbezogene Unterrichtserfahrung in der Kaufmännischen Berufsschule.
Studiendirektorin als Fachberaterin / Studiendirektor als
Fachberater in der Schulaufsicht an Beruflichen Schulen für das Fach Deutsch, A 15, zum 1. August 2015.
Aufgabenbereiche: Neben den allgemeinen Aufgaben
einer Fachberaterin / eines Fachberaters liegt der Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich der Berufsschule. Erwünscht ist die Bereitschaft zur besonderen Vertiefung
in den Themenfeldern Sprachförderung und Deutsch als
Fremdsprache.
Erwartet werden die Lehrbefähigung für das Fach
Deutsch, eine mehrjährige Unterrichtserfahrung im Fach
Deutsch in heterogenen Gruppen, insbesondere in der
Berufsschule, Interesse an der inhaltlichen Weiterentwicklung des Faches, überdurchschnittliches Engagement und die Bereitschaft, sich auf wechselnde Anforderungen einzulassen.
SCHULEN IN FREIER TRÄGERSCHAFT
Evangelische Schule Schloss Gaienhofen
Bodensee
Die Schulstiftung der Evangelischen Landeskirche in
Baden sucht für die Evangelische Schule Schloss
Gaienhofen am Bodensee zum Schuljahr 2015 / 2016
eine / einen
Realschullehrerin als Abteilungsleiterin /
Realschullehrer als Abteilungsleiter.
Zu den zentralen Aufgaben zählt der weitere Aufbau
einer modernen Realschule an einem traditionsreichen
Standort, an dem mit Gymnasium, Realschule und Wirtschaftsgymnasium den Schülerinnen und Schülern individuelle Bildungskarrieren unter einem Dach eröffnet
werden.
Sie bringen praktische Erfahrungen in der Konzeption
und Durchführung von themenorientierten Projekten, von
schulinternen Curricula und im Wahlpflichtbereich mit
und sind bereit, mit hohem Engagement, mit Kreativität
und Teamfähigkeit Ihre Gestaltungsfreiräume zu nutzen.
Geboten werden Ihnen die Arbeitsbedingungen eines
Mitglieds der erweiterten Schulleitung mit den notwendigen Anrechnungsstunden für Ihre Aufgaben. Die Eingruppierung erfolgt zunächst in Besoldungsgruppe A 13
+ Zulage.
Sie unterrichten in Klassen mit 25 - 28 Schülerinnen und
Schülern sowohl in der Realschule als auch im Gymnasium und profitieren von der persönlichen Atmosphäre
einer Campusschule mit ca. 700 Schülerinnen und
Schülern. Beamte des Landes Baden-Württemberg
können sich an die Schulstiftung der Evangelischen
Landeskirche in Baden beurlauben lassen.
Bewerbungen mit ausführlichen Unterlagen werden
innerhalb von drei Wochen erbeten an
Evangelische Schule Schloss Gaienhofen
D. Toder, OSDi.K.
Schlossstr. 8, 78343 Gaienhofen.
Waldhausschule
Malsch
Die Waldhausschule ist eine staatlich anerkannte private
Schule für Erziehungshilfe mit den Bildungsgängen der
Grund- Werkreal- und Förderschule. Die männlichen
Schüler im schulpflichtigen Alter werden teil- oder vollstationär in der Jugendhilfe Waldhaus pädagogisch
betreut.
Gesucht wird zur baldmöglichen Einstellung eine / ein
Sonderschullehrerin / Sonderschullehrer
oder
Grundschullehrerin / Grundschullehrer.
Stellenausschreibungen
Gewünscht sind
Ihr Profil
- Freude und Engagement im Umgang und Unterricht
mit schwierigen Schülern,
- abgeschlossene Ausbildung mit 1. und 2. Staatsexamen als Sonderschullehrerin / Sonderschullehrer oder
als Grund- / Hauptschullehrerin / Grund- und Hauptschullehrer,
- Schwerpunkte entweder im Anfangsunterricht und /
oder Technik / Physik / Musik und / oder Englisch und /
oder sonderpädagogische Diagnostik.
Geboten wird
- Einarbeitung,
- gute Arbeitsbedingungen in einem aufgeschlossenen
und hilfsbereiten Lehrerkollegium,
- Möglichkeit zur Verbeamtung. Die Beurlaubung aus
dem Staatdienst an die Privatschule ist möglich.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung baldmöglichst - gerne
auch online - an
Waldhausschule
Sonderschulrektorin Ursula Grass
Am Kaufmannsbrunnen 17, 76316 Malsch
Telefon 07246/9223-14
E-Mail: schulleitung@waldhausschule.de
Pilgerhaus Weinheim
Evangelische Jugend- und Behindertenhilfe
Peter-Koch-Schule
Das Pilgerhaus ist eine diakonische Einrichtung die seit
mehr als 160 Jahren Menschen Hilfe bietet. Für die
Peter-Koch-Schule, staatlich anerkannte Privatschule für
Erziehungshilfe mit drei Außenstellen und einem inklusiven Projekt der PKS mit der Jugendhilfe des Pilgerhauses in Hemsbacher Schulen. In der Schule werden mehr
als 120 Schülerinnen und Schüler beschult.
Gesucht werden zum nächstmöglichen Termin
Sonderschullehrerinnen / Sonderschullehrer
oder
Grund- / Hauptschullehrerinnen /
Grund- und Hauptschullehrer.
Ihre Aufgaben
- Unterrichten in schulartübergreifenden Klassen (Förderschule / Grund- oder Hauptschule) und intensive
Förderung der Schüler und Schülerinnen,
- Erarbeitung von Förderkonzepten für die zu unterrichtenden Schülerinnen / Schüler,
- enge Kooperation mit den Mitarbeiterinnen / Mitarbeitern der Jugendhilfe,
- intensive Elternarbeit,
- Planung und Durchführung von Schul-Projekten.
- wertschätzende Haltung,
- Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit,
- Teamfähigkeit,
Geboten wird eine angenehme Arbeitsatmosphäre,
Fortbildungen und eine Vergütung nach dem landeskirchlichen Vergütungsrecht bzw. Beamtenbesoldung
sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Die Zugehörigkeit zu einer der christlichen Kirchen
(ACK) wird vorausgesetzt.
Nähere Informationen unter www.pilgerhaus.de.
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte baldmöglichst an
Pilgerhaus Weinheim
Am Pilgerhaus 8, 69469 Weinheim
oder per E-Mail an: bewerbung@pilgerhaus.de.
Freie Evangelische Schule
Böblingen
Die Freie Evangelische Schule Böblingen besteht seit
2000. Was mit einer ersten Klasse begann, hat sich jetzt
auf 22 Klassen der Stufen 1 - 10 in den Schulzweigen
Grundschule, Werkreal- und Realschule entwickelt.
Zurzeit unterrichten 39 Lehrkräfte an der Schule. Seit
2010 geht die Schule im Unterricht der Sekundarstufe
neue Wege. In den Klassen 5 und 6 werden alle Schüler
gemeinschaftlich in allen Fächern unterrichtet. Dabei
wird der Unterricht in einigen Stunden mit zwei Lehrkräften gestaltet. Ab Klasse 7 beginnt die Aufteilung in die
Schularten Werkreal- und Realschule.
Für das Schuljahr 2015/2016 wird eine
Lehrkraft
mit dem Abschluss für Realschule für den Naturwissenschaftlichen Bereich - Schwerpunkt Chemie - gesucht.
Auch Teilzeitanstellungen sind möglich.
Als evangelische Bekenntnisschule orientiert sich die
Schule an der biblisch begründeten christlichen Werteund Sinngebung, die im Unterricht und im gemeinsamen
Arbeiten sichtbar wird.
Es erwartet Sie ein junges, engagiertes Team mit zurzeit
39 Lehrkräften in den Klassenstufen 1 - 10. Die Schule
versteht sich als Gemeinschaft mit dem Ziel, gute Bildung und Erziehung mit Blick auf die einzelnen Schülerinnen und Schüler im Sinne des christlichen Menschenbildes anzubieten.
Stellenausschreibungen
Es besteht die Möglichkeit zur Verbeamtung an der
Schule. Lehrkräfte, die schon im Schuldienst sind, können sich mit den gleichen Gehaltsmöglichkeiten wie
beim Staat für den Privatschuldienst beurlauben lassen.
Nähere Informationen sind an der Schule erhältlich.
Wenn die Schule Ihr Interesse wecken konnte und Sie
die Ziele der Schule gerne unterstützen wollen, laden wir
Sie ein, sich zu bewerben.
Nähere Informationen
www.fesbb.de
auch
auf
der
Homepage:
Bewerbungen richten Sie bitte baldmöglichst an
Freie Evangelische Schule
Tübinger Straße 79, 71032 Böblingen
oder per
E-Mail: sekretariat@fesbb.de
Grundschule St. Bernhard
Bad Mergentheim
Die Grundschule St. Bernhard ist eine freie katholische
Schule in Trägerschaft der Sießener Schulen gGmbH.
Die Schule ist einzügig. Unser Unterrichtsalltag ist geprägt von den Elementen des Marchtaler Plans: Morgenkreis, Freiarbeit und vernetzter Unterricht.
Die Schule unterrichtet die Schülerinnen und Schüler in
Familienklassen (jahrgangsübergreifende Klassen 1 + 3,
sowie 2 + 4).
Die Schule praktiziert im Schulalltag Elemente der Demokratieerziehung
(Klassenrat,
Abgeordnetenversammlung und Schulparlament).
Geboten wird Ihnen die Möglichkeit, mit einem jungen,
engagierten Team zusammenzuarbeiten und bei der
Weiterentwicklung der Schule mitzuwirken.
Gesucht wird ab sofort oder für das Schuljahr 2015/16
eine / ein
Heimschule des Therapiezentrums Osterhof
Baiersbronn
An der Heimschule des Therapiezentrums Osterhofs,
Schule für Erziehungshilfe mit dem Bildungsgang der
GHS, ist ab kommendem Schuljahr die Stelle einer /
eines
Lehrerin Lehrer
die / der ihre / seine Erfahrung und Kompetenz einbringen will und sich im Rahmen einer freien Schule entwickeln möchte.
Sonderschullehrerin / Sonderschullehrers
oder
GHS-Lehrerin / GHS-Lehrers
Erwartet wird neben der fachlichen Qualifikation pädagogisches Engagement aus den gelebten christlichen
Glauben und die Bejahung der Aufgaben und Ziele katholischer Schulen und der Sießener Schulen. Die Besoldung richtet sich nach den staatlichen Grundsätzen.
mit der Bereitschaft, sich sonderpädagogisch weiterzubilden (wird ermöglicht) zu besetzen.
Ihre Bewerbungen richten Sie bitte möglichst bald, spätestens bis 12. März 2015 an die
Der Osterhof nimmt Kinder mit neurotischen Störungen
im Alter zwischen etwa 3 und 12 Jahren auf, welche auf
stationäre heilpädagogisch / psychotherapeutische Hilfe
angewiesen sind. Auch die Eltern der Kinder werden
intensiv mit in den therapeutischen Prozess einbezogen,
so dass die Reintegration der Kinder nach einer durchschnittlichen Verweildauer von 1 ½ - 2 Jahren gelingt. In
der Heimschule des Osterhofs werden ca. 30 Kinder in
kleinen Klassen individuell so gefördert, dass ihnen auch
schulisch die Reintegration in die öffentliche Schule
gelingt. Die Lehrerinnen / Lehrer sind eingebunden in
das multidisziplinäre Team des Osterhofs.
Grundschule St. Bernhard
Schulleiter Wolfgang Kaufmann
Holzapfelgasse 15, 97980 Bad Mergentheim
Der Osterhof befindet sich im Baiersbronner Ortsteil
Klosterreichenbach (Landkreis Freudenstadt), direkter SBahn-Anschluss
an
die
Bahnlinie
KarlsruheFreudenstadt. Die Schule ist in einer umgebauten ehemaligen Mühle auf einem großen Gelände direkt an der
Murg untergebracht.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden
baldmöglichst schriftlich erbeten an das
Therapiezentrum Osterhof e.V.
Herrn Dipl.-Psych. Martin Schmid
Heselbacher Weg 52-66, 72270 Baiersbronn
Telefon 07442/3003
E-Mail: Therapiezentrum-Osterhof@t-online.de
E-Mail: schulleitung@st.bernhard-mgh.de
Telefon: 07931/52054
Dr. Erich-Fischer-Schule im
Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf
Wahlwies
Gesucht wird sofort oder zum Schuljahresbeginn
2015/16 eine / ein
Sonderschullehrerin / Sonderschullehrer
mit den Fachrichtungen E und L mit einem Einsatzfeld
als Klassenlehrer in einer Mittel- oder Oberstufenklasse
und der klaren Option, zumindest perspektivisch auch
Führungsaufgaben in der stellvertretenden Schulleitung
zu übernehmen.
Gesucht wird eine hoch engagierte, strukturierte und
belastbare Lehrerpersönlichkeit mit einer ausgeprägten
Beziehungsfähigkeit und einer souveränen Handlungsfähigkeit gerade auch in Krisensituationen, die Wert legt
Stellenausschreibungen
auf sichere, verlässliche, Halt gebende Strukturen und
transparente Beziehungsangebote.
Die Bereitschaft, eigenes Verhalten zu reflektieren und
sich selbst in Frage zu stellen, ist die Grundlage für die
Arbeit mit den oft erwartungswidrig und herausfordernd
agierenden Schülerinnen und Schülern, die es positiv
anzunehmen und nicht zu bekämpfen gilt.
Die Probleme der Schülerinnen / Schüler in ihrem sozialen Handlungsfeld nimmt die Schule als eine erlernte
Überlebensstrategie wahr, für die es gute Gründe gibt.
Im Sinne einer ziel- und lösungsorientierten Beratung gilt
es, sowohl die jungen Menschen als auch ihr Bezugssystem so zu unterstützen, dass gesellschaftlich akzeptierte und tragbare Alternativen entwickelt werden können.
Gesucht wird eine Führungspersönlichkeit, die sich dafür
begeistern kann, Verantwortung zu übernehmen. Sich
als Brückenbauer und Kommunikator zu verstehen, sieht
die Schule als Grundlage für die Gestaltung von Schulentwicklungsprozessen und die gemeinsame Suche
nach neuen Wegen.
Gesucht wird eine / ein diagnostisch erfahrene / erfahrener Sonderschullehrerin / Sonderschullehrer mit einer
fundierten Beratungskompetenz, die / der mit dem Arbeitsfeld einer Schule für Erziehungshilfe in einer Jugendhilfeeinrichtung und Aufgaben im Sonderpädagogischen Dienst vertraut ist, und für die / den eine kooperative Förderplanung mit allen Beteiligten selbstverständlich ist.
Auch als jüngere Sonderschullehrkraft sind Sie willkommen, wenn Sie in das beschriebene Profil erst noch
hineinwachsen müssen, sich damit aber schon jetzt
identifizieren können.
Die Dr. Erich-Fischer-Schule im Pestalozzi Kinder- und
Jugenddorf Wahlwies in der schönen Bodensee-Region
ist eine staatlich anerkannte Schule für Erziehungshilfe
in privater Trägerschaft mit den Bildungsgängen Grund-,
Haupt- und Förderschule. Die Schülerinnen / Schüler
werden im Sinne einer individuellen Lern- und Entwicklungsbegleitung (ILEB) gefördert. Struktur und Beziehung sind die Säulen der Arbeit an der Schule. Gearbeitet wird ressourcenorientiert, also an den vorhandenen
Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler ansetzend,
handlungsorientiert, Lebenswelt bezogen, Fächer übergreifend und häufig in Projekten. Dabei versucht die
Schule den Schülerinnen / Schülern wieder einen Zugang zum Lernen zu vermitteln. Lernmöglichkeiten zur
Entwicklung von personalen und sozialen Kompetenzen
gehören zu einem wesentlichen Bestandteil der Arbeit.
Klare Strukturen in einem ritualisierten Tagesablauf
geben eine Orientierungshilfe und bieten Sicherheit.
Das Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf ist eine moderne
Jugendhilfeeinrichtung für Kinder und Jugendliche, die
eine stationäre Form der Jugendhilfe benötigen, mit
etwa 120 Plätzen in vor allem familienanalogen Wohnformen, aber auch in einer Mehrschichtgruppe. Das
Kinderdorf hat den Anspruch, einen geschützten Rahmen zu bieten, einen sicheren Ort für belastete Kinder
und Jugendliche, es ist ein Dorf im Dorf, das aber nicht
durch Mauern oder Zäune abgegrenzt ist.
Zum Kinderdorf zählen auch zahlreiche einrichtungseigene Betriebe, in denen Ausbildung stattfindet und die
Produkte herstellen im Hinblick auf die hochwertige
Selbstversorgung von Kindern und Mitarbeitern, gerade
im Lebensmittelbereich (Demeter-Qualität): Gärtnerei,
Obstbau, Bauernhof, Schreinerei, Malerei, Bäckerei,
Küche und Dorfladen. Zusammen mit den Beruflichen
Schulen (VAB und VABO) und einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) präsentiert sich das
Kinderdorf mit einer ganzen Palette von Angeboten und
Vernetzungsmöglichkeiten. Diese Struktur mit dieser
Vielfalt zeichnet die Einrichtung in besonderer Weise
aus und macht sie in der Region einzigartig.
Bewerbungen werden baldmöglichst erbeten an
Dr. Erich-Fischer-Schule, Schulleitung
Christoph Borchert-Wilke
Pestalozzi Kinderdorf 2, 78333 Stockach-Wahlwies
E-Mail: c.borchert-wilke@pestalozzi-kinderdorf.de
Telefon: 07771/8003391
Mobil: 0171-4259844
Abendgymnasium
Volkshochschule Stuttgart
Das Abendgymnasium Stuttgart in der Trägerschaft der
Volkshochschule Stuttgart wurde 1948 gegründet. Als
staatlich anerkannte Ersatzschule, die nach dem
Privatschulgesetz gefördert wird, arbeitet es unter dem
Dach der Volkshochschule als „Privatschule im
öffentlichen Auftrag“. Mit z. Zt. ca. 450 Schülerinnen /
Schülern, die sich in Abend- und Wochenendklassen auf
das Abitur oder die Fachhochschulreife vorbereiten, ist
es das größte Abendgymnasium in Baden-Württemberg
und eines der größten allgemeinbildenden Gymnasien in
Stuttgart. Seit Herbst 2014 hat es seine Räume in der
Alexander-Fleming-Schule, dem modernsten Schulzentrum der Landeshauptstadt Stuttgart.
Zum neuen Schuljahr 2015/16 wird eine / ein
Schulleiterin / Schulleiter
(Voll- oder Teilzeit
mindestens 75 %)
gesucht, die / der die zukunftsorientierte Weiterentwicklung und Neuausrichtung des Abendgymnasiums in
enger Kooperation mit dem Träger „volkshochschule“,
der
stellvertretenden
Schulleitung
und
dem
Lehrerkollegium mit voran bringt.
Zu den Aufgaben gehören
- Leitung des Abendgymnasiums als Abteilung der
Volkshochschule,
- konzeptionelle Weiterentwicklung und Neuausrichtung
der Schule im Hinblick auf zukünftige Anforderungen,
- Gewinnung und Koordination des Einsatzes von
Lehrkräften,
- Entwicklung von innovativen Unterrichtskonzepten,
Sicherstellung und Förderung der Qualität des
Unterrichts, eigene Unterrichtstätigkeit,
Stellenausschreibungen
- kooperative Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium,
- Wahrnehmung administrativer Aufgaben, Bearbeitung
von
schulund
personalrechtlichen
Fragen,
Budgetplanung und wirtschaftliche Steuerung der
Schule in Abstimmung sowie mit Unterstützung des
Trägers.
VERSCHIEDENE
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Hauptabteilung IX - Schulen
Zum 1. August 2015 ist im Bereich des Regierungsbezirks Stuttgart eine Stelle für eine / einen
Folgende Qualifikationen bringen Sie idealer Weise mit:
- Lehrbefähigung für das Lehramt an Gymnasien und
Laufbahnvoraussetzungen für die Übernahme einer
Schulleitungsfunktion,
- fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Leitung
einer
Schule
oder
einer
Einrichtung
der
Erwachsenenbildung sowie im Bereich Personalführung und Finanzen,
- Erfahrungen in der konzeptionellen Weiterentwicklung
und Neuausrichtung einer schulischen Einrichtung,
- Kenntnis
der
aktuellen
bildungspolitischen
Reformansätze, auch schulartenübergreifend,
- fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der
administrativen
Steuerung
einer
schulischen
Einrichtung einschließlich hervorragender EDVKenntnisse,
- Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit sowie Freude
am Gestalten.
Eine Bewerbung aus dem aktiven Schuldienst ist
wünschenswert. Eine Freistellung für den Privatschuldienst wird unterstützt. Die Vergütung richtet sich
bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen
nach dem TV-L bzw. der LBesO. Die Arbeitszeiten
orientieren sich an den Unterrichts- / Öffnungszeiten des
Abendgymnasiums.
Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Mikasch-Köthner,
Telefon 0711/1873-730, oder die kaufmännische Leiterin
der vhs, Frau Beatrice Engel, Telefon 0711/1873-757,
zur Verfügung.
Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen
richten Sie bitte bis zum 16. Februar 2015 an die
Direktorin der Volkshochschule Stuttgart
Frau Dagmar Mikasch-Köthner
Fritz-Elsas-Str. 46/48, 70174 Stuttgart
E-Mail dagmar.mikasch@vhs-stuttgart.de
Schuldekanin / Schuldekan
Berufliche Schulen (9 / 25)
(Besoldung anteilig nach A 14 / A 15)
zu besetzen.
Der Dienstbezirk umfasst die Dekanate Ludwigsburg,
Rems-Murr, Esslingen-Nürtingen und GöppingenGeislingen. Der Amtssitz ist Stuttgart.
Aufgabe des Schuldekans ist die Aufsicht über den
katholischen Religionsunterricht im Bereich der Beruflichen Schulen. Wesentliche Teile dieser Aufgabe sind:
die Begleitung und Beratung der Religionslehrerinnen
und -lehrer, die Koordination der Fortbildung für den
katholischen Religionsunterricht und die Kontakte zu den
Schulleitungen sowie den staatlichen und kirchlichen
Dienststellen (vgl. Ordnung für Schuldekane vom 6.
Februar 2007, veröffentlicht im Kirchlichen Amtsblatt
vom 15. April 2007, 91 - 93).
Neben einer mehrjährigen beruflichen Erfahrung im
katholischen Religionsunterricht an Beruflichen Schulen
wird erwartet:
- überdurchschnittliche
Qualifikation,
fachliche
und
pädagogische
- Befähigung zu Teamarbeit und dialogischer Führung,
- Innovationsfreude und Gestaltungswillen,
- Interesse an der Weiterentwicklung religionspädagogischer Konzepte,
- aktive Zugehörigkeit zur katholischen Kirche.
Auskünfte erteilt Schuldirektor i.K. Erich Gliebert, Telefon 07472/169-645.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis 28. Februar 2015 an
Bischöfliches Ordinariat Rottenburg
Hauptabteilung Schulen
Postfach 9, 72101 Rottenburg
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
93
Dateigröße
427 KB
Tags
1/--Seiten
melden