close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

als PDF - und Geburtsmedizin

EinbettenHerunterladen
Programm – Montag, 2.2.2015
Programm – Dienstag, 3.2.2015
Programm – Mittwoch, 4.2.2015
09.00–09.10 Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. med. Werner Rath, Aachen
09.00–09.30 Prävention und Prädiktion der Frühgeburt
(inkl. Lungenreifung): Aktuelle Empfehlungen der X4pb-Gruppe
PD Dr. med. Harald Abele, Tübingen
09.00–09.30 Versorgung der Neu(Früh)-geborenen,
Neugeborenen-Reanimation
Prof. Dr. med. Thorsten Orlikowsky, Aachen
09.30–10.00 Progesteron – Zerklage – Pessar bei drohender
Frühgeburt: Wann – was? Aktuelle Empfehlungen der
X4pb-Gruppe
PD Dr. Dr. med. Yves Garnier, Osnabrück
09.30–10.00 Fetale Programmierung
Prof. Dr. med. Ekkehard Schleußner, Jena
09.10–09.15 Grußwort
Prof. Dr. med. Nicolai Maass, Aachen
09.15–09.45 Schulterdystokie: Fallstricke und Tipps
Prof. Dr. med. Alexander Strauss, Kiel
09.45–10.15 Kleines Dopplerseminar
Prof. Dr. med. Matthias Meyer-Wittkopf, Rheine
10.15–10.45 Ist die Mikroblutanalyse zur intrapartalen
Überwachung obsolet?
Prof. Dr. med. Daniel Surbek, CH-Bern
10.45–11.15 Nichtinvasive Pränataldiagnostik: Aktueller Stand
Prof. Dr. med. Peter Kozlowski, Düsseldorf
10.00–10.30 Fetale Echokardiographie: Basisdiagnostik und
mehr
Prof. Dr. med. Christoph Berg, Bonn und Köln
10.30–11.00 Hyperemesis gravidarum – ein ungelöstes Problem
PD Dr. med. Harald Abele, Tübingen
11.00–11.30 Kaffeepause / Industrieausstellung
11.15–11.45 Kaffeepause / Industrieausstellung
11.30–12.00 Gestationsdiabetes: Wie erkennen, wie behandeln?
Prof. Dr. med. Birgit Seelbach-Göbel, Regensburg
11.45–12.15 Pränatale Diagnostik: Die häufigsten fetalen
Fehlbildungen erkennen!
PD Dr. med. Christel Eckmann-Scholz, Kiel
12.00–12.30 Leitung der Zwillingsgeburt
Prof. Dr. med. Kurt Hecher, Hamburg
12.15–12.45 SGA und intrauterine Wachstumsrestriktion
Prof. Dr. med. Ralf Schild, Hannover
12.30–13.00 Therapie entzündlicher Brusterkrankungen in der
Schwangerschaft – die neue Leitlinie
Prof. Dr. med. Michael Abou-Dakn, Berlin
12.45–13.15 Kleines CTG-Seminar
Prof. Dr. med. Maritta Kühnert, Marburg
13.00–14.00 Mittagspause / Industrieausstellung
13.15–14.15 Mittagspause / Industrieausstellung
14.15–14.45 Die „pyramidiale“ Schwangerschaftsbetreuung:
Fiktion oder Realität?
Prof. Dr. med. Karl-Oliver Kagan, Tübingen
14.45–15.15 Leitung der Beckenendlagengeburt
Gerhard Ortmeyer, Hamburg
15.15–15.45 Vorzeitiger Blasensprung vor und am Termin
Prof. Dr. med. Irene Hösli, CH-Basel
15.45–16.15 Kaffeepause / Industrieausstellung
16.15–17.00 Die wichtigsten gynäkologischen Infektionen und
ihre Bedeutung für Schwangerschaft und Neugeborenes
Prof. Dr. med. Werner Mendling, Wuppertal
17.00–17.30 Aktuelle Handlungsempfehlungen zur
Geburtseinleitung mit und ohne Misoprostol und nach
vorangegangener Sectio
Prof. Dr. med. Werner Rath, Aachen
14.00–14.30 Präeklampsie/HELLP-Syndrom: Bewährtes und
Neues aus der aktuellen Leitlinie
Prof. Dr. med. Holger Stepan, Leipzig
14.30–15.00 Medikamente in der Schwangerschaft –
praxisbezogene Fallbeispiele
Dr. med. Wolfgang E. Paulus, Ravensburg
15.00–15.30 Baby Blues oder Depression?
Prof. Dr. Dr. med. Mechthild Neises, Aachen
10.00–10.30 Entbinden wo: Zu Hause – Geburtshaus – Klinik?
Prof. Dr. med. Axel Feige, Nürnberg
10.30–11.00 Kaffeepause / Industrieausstellung
11.00–11.30 Vaginal-operative Entbindungen: Stellenwert,
Indikation, Komplikationen
Prof. Dr. med. Friedrich Wolff, Köln
11.30–12.00 Geburtshilfliche Verletzungen einschließlich
Uterusruptur
Prof. Dr. med. Dieter Grab, München
12.00–12.30 Häufige haftungsrechtliche Probleme in der
Geburtshilfe: Fallbeispiele
RA Dr. Roland Uphoff, Bonn
12.30–13.30 Mittagspause / Industrieausstellung
13.30–14.00 Die häufigsten mütterlichen Erkrankungen in der
Schwangerschaft (z.B. Herz, Lunge etc.)
Prof. Dr. med. Wolfgang Heyl, Ludwigsburg
14.00–14.30 Placenta praevia, vorzeitige Lösung, Vasa praevia
PD Dr. med. Michael Bohlmann, Lübeck
14.30–15.00 Plazentationsstörungen: Plazenta belassen oder
entfernen?
Prof. Dr. med. Markus Schmidt, Duisburg
15.00–15.30 Behandlung vorzeitiger Wehen: Neue
Erkenntnisse?
Prof. Dr. med. Werner Rath, Aachen
15.30–16.00 Kaffeepause / Industrieausstellung
16.00–16.30 Die „schwierige“ Sectio
PD Dr. med. Markus Gonser, Wiesbaden
16.30–17.00 Postpartale Blutungen: Leitlinie 2014/2015
PD Dr. med. Dietmar Schlembach, Berlin
17.00–17.30 Herzstillstand unter der Geburt:
Fruchtwasserembolie, Herzinfarkt, Kardiomyopathie u. a.
Prof. Dr. med. Werner Rath, Aachen
anschließend Stadtführung
Programmänderungen vorbehalten
Aussteller / Sponsoren
*
Alere GmbH
50829 Köln
AmniSure GmbH
35576 Wetzlar
Bioscientia GmbH Zentrum für Humangenetik
55218 Ingelheim
Cook Deutschland GmbH
41066 Mönchengladbach
CSL Behring GmbH
44809 Bochum
Hipp GmbH & Co. Vertrieb KG
85276 Pfaffenhofen
LifeCodexx AG
78467 Konstanz
Nestlé Nutrition GmbH
60523 Frankfurt
Nordic Pharma GmbH
85737 Ismaning
Roche Diagnostics Deutschland GmbH
68305 Mannheim
Toshiba Medical Systems GmbH
41460 Neuss
Allgemeine Informationen
Termin
Montag, 2. Februar bis Mittwoch, 4. Februar 2015
Ort
forum M, Buchkremerstr. 1–7, 52062 Aachen
Tagungsbüro: 4. Etage, 08.00 bis 17.30 Uhr
Tagungstelefon (nur 2. bis 4. Februar 2015): 0160/1243763
Wissenschaftliche Leitung
Univ.-Prof. Dr. med. Werner Rath
Gynäkologie und Geburtshilfe
Medizinische Fakultät, RWTH Aachen
in Zusammenarbeit mit der
Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin, Uniklinik
RWTH Aachen, Univ.-Prof. Dr. med. Nicolai Maass
Information, Organisation, Veranstalter
Jörg Eickeler
Beratung ▪ Organisation ▪ Veranstaltung
Neanderstr. 20, 40233 Düsseldorf
Tel. 0211/3033224, Fax 0211/3033554, info@eickeler.org
EINLADUNG
9. Intensivkurs
Pränatal- und
Geburtsmedizin
2.–4. Februar 2015
Aachen
Teilnahmegebühren
Mitglied der DGGG:
€ 240,–
Nichtmitglied:
€ 290,–
Hebammen:
€ 240,–
Die Gebühren beinhalten eine Verpflegung in den Pausen.
Website
www.geburtsmedizin-aachen.de
unter der Schirmherrschaft von
Zertifizierung
24 Fortbildungspunkte bei der ÄK Nordrhein beantragt
Anerkennung als Hebammen-Fortbildung beantragt
SYLTER FORTBILDUNGSTAGE--
FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE-4.–7. JUNI 2015-KAMPEN/SYLT--
VIELEN DANK FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG!
* € 3.000 für Standmiete/Sponsoring/Werbezwecke
 www.gynsylt.de
www.geburtsmedizin-aachen.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
653 KB
Tags
1/--Seiten
melden