close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kirchenanzeiger 7. Februar - 1. März 2015

EinbettenHerunterladen
Für 3 Wochen
Kirchenanzeiger
der Pfarreien Maria Dorfen
und Oberdorfen
Nr. 7/8/9
7. Februar – 1. März 2015
www.pfarrverband-dorfen.de
dorfen.de
€ -.80
Kinderfasching der Pfarrei Maria Dorfen
am Sonntag, 15. Februar 2015
von 14.00 – 17.00 Uhr
im Kath. Pfarrheim Dorfen
PFARREI MARIA DORFEN
2
Samstag, 7.02.
10.00 Marienstift
17.30 Pfarrkirche
18.00 Pfarrkirche
Sonntag, 8.02.
8.00
9.30
10.00
10.00
13.30
19.00
Pfarrkirche
Algasing
Pfarrkirche
Pfarrheim
Pfarrkirche
Pfarrkirche
Eucharistiefeier
Maria Lechner für + Ehemann Heinrich Lechner zum Geburtstag
Familien Christine und Josef Sterr für + Tante Josefa Schuster zum JT
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Vorabendmesse zum Sonntag
von den Kindern für + Eltern Katharina und Matthäus Münch
und Bruder Heinrich
Josef Neumeier mit Tochter Roswitha für + Ehefrau
und Mutter Katharina zum JT
Fam. Elisabeth Waxenberger für + Mutter Anni Krämer zum JT
5. SONNTAG IM JAHRESKREIS
1. Lesung: Ijob 7,1-4.6-7;
2. Lesung: 1 Kor 9,16-19.22-23;
In aller Frühe, als es
Evangelium: Mk 1,29-39.
noch dunkel war, stand
er auf und ging an einen
WORTGOTTESDIENST mit Kommunionausteilung
einsamen Ort, um zu
Sonntagsmesse
beten. Simon und seine
PFARRGOTTESDIENST
Begleiter eilten ihm nach,
die Kinder treffen sich zum Wortgottesdienst
und als sie ihn fanden,
Rosenkranz der Marianischen Männerkongregation
sagten sie zu ihm: Alle
suchen dich. Er antEucharistiefeier mit Gesang
wortete:
Lasst
uns
Fam. Algasinger nach Meinung
anderswohin gehen, in
Monika Schultes für + Ehemann zum Geburtstag
die benachbarten Dörfer,
Frau Aigner für + Alfons und Agnes Harlander zum JT
damit ich auch dort
predige; denn dazu bin
Fam. Aigner für bds. Eltern und Großeltern
ich gekommen.
und Schwägerin Helga und für Schwiegersohn Berthold
Magdalena Mayer, Lerchenhub für + Eltern und Bruder Korbinian
Franz Schuster und Antonie Bauer für + Mutter Antonie Schuster zum JT
Montag, 9.02.
Hl. Alto, Abt, Glaubensbote
8.00 Marktkirche Eucharistiefeier mit Gesang
Katharina Maier für + Maria Lechner
Gest. JM Franziska Limmer für + Ehemann August Limmer
Gest. JM für + Walburga und Peter Bauer
16.00 Marktkirche Rosenkranz
19.00 Staffing
Eucharistiefeier mit Gesang
Fam. Feckl, Eibach, für + Tante Therese Schmid
Marianne Taubenthaler für + Katharina Gallenberger
Obst- und Gartenbauverein Eibach für + Mitglied Rita Kalb
Gest. JA für + Ursula und Ehemann Andreas Hopf, Eibach
Fam. Wastl, Taubenthal, für + Ehefrau, Mutter und Oma Anna zum JT
Anni Hartl für + Eltern und Verwandte
Familie Hartl für + Ehemann und Vater Josef Hartl
Fam. Wandinger für + Anton und Cäcilia Wandinger
Anni Hartl für + Enkel Markus Bauer
Gest. JA für + Anton und Maria Manhart, Eibach
Gest. JA für + Franz und Maria Mooser, Weckerling
Dienstag, 10.02.
Hl. Scholastika, Jungfrau
16.00 Pfarrkirche Rosenkranz
18.00 Krankenhaus Eucharistiefeier
Frau Lore Bierling für + Ehemann Kurt Bierling
Geschwister Bierling für + Kurt Bierling
19.00 Hampersdorf Eucharistiefeier mit Gesang
Fam. Wendl für + Ehemann und Vater zum 10. JT
Angela und Josef Wandinger für + Mutter Anna Wandinger zum Geburtstag
PFARREI MARIA DORFEN
3
Mittwoch, 11.02.
Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes
8.00 Marktkirche Eucharistiefeier
Sr. M. Ritana, Kloster Mallersdorf, für Verstorbene Angehörige und nach Meinung
Franz Schwarz für + Mutter Anna Schwarz
Gest. JA für + Ursula Rosenberger, deren Eltern und gefallenen Bruder Georg
Gest. JM Geschwister Steinbeißer für + Eltern, Schwester Hellen
und Bruder Georg
16.00 Marktkirche Rosenkranz
Donnerstag, 12.02. Unsinniger Donnerstag
Marktkirche geschlossen
Freitag, 13.02.
16.00 Pfarrkirche
19.00 Pfarrkirche
Rosenkranz
Eucharistiefeier mit Gesang
Josef Fink für + Ehefrau Maria Fink
Heilige Messe nach Meinung
Michael Meyer für + Mutter Maria Mayer zum JT
Anna Mayer für + Konrad Stitteneder
Anna Mayer für + Brüder Karl, Johann und Georg Hartl
Gerhard Eberl und Martin Schrimpf für + Rosmarie Schrimpf zum JT
Gest. JM für + Fr. Julia Rudolf und deren Angehörige
Samstag, 14.02.
10.00 Marienstift
17.30 Pfarrkirche
18.00 Pfarrkirche
Hl. Cyrill (Konstantin) und hl. Methodius, Glaubensboten, Patrone Europas
Evangelischer Gottesdienst
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Vorabendmesse zum Sonntag
Anny Bartmann für + Eltern Anna und Michael Kneißl
Josef Feckl für + Mutter Anna Feckl zum JT, für + Vater Josef Feckl
und für + Großeltern, sowie + Onkel
Fam. Löffler für + Mutter Ursula Wieser und + Schwester Rosa Fesl
Fam. Michlbauer für + Anton Michlbauer zum JT
Regina Braun für + Schwägerin Henriette Seelig
und für + Vater Anton Seelig zum JT sowie für + Großeltern
Anni Gaigl für + Bruder Josef Scharl und + Eltern
Frau Fränzl für + Ehemann und Vater Georg Fränzl
Herr Hashuber für + Ehefrau Ingeborg
Fam. Erhart für + Anton und Anna Killinger
Sonntag, 15.02.
6. SONNTAG IM JAHRESKREIS
Faschingssonntag
1. Lesung: Lev 13,1-2.43ac.44ab.45-46;
2. Lesung: 1 Kor 10,31-11,1;
Evangelium: Mk 1,40-45.
Eucharistiefeier mit Gesang
Gest. JA Ludwig Maximilian Ziegler für alle + Angehörigen
der Familie Ziegler
Fam. Manhart für + Eltern Therese und Michael Bürger zum JT
Sonntagsmesse
PFARRGOTTESDIENST
die Kinder treffen sich zum Wortgottesdienst
Rosenkranz der Franziskanischen Gemeinschaft
WORTGOTTESDIENST mit Kommunionausteilung
8.00 Pfarrkirche
9.30
10.00
10.00
13.30
19.00
Algasing
Pfarrkirche
Pfarrheim
Pfarrkirche
Pfarrkirche
Montag, 16.02.
8.00 Marktkirche Eucharistiefeier mit Gesang
Rosa Hagl, Moosburg, für + Frau Irmengard Held
Gest. JM für + Frau Maria Mittermeier
Gest. JM für + Juliane, Katharina und Amalie Wimmer
16.00 Marktkirche Rosenkranz
Der Mann aber ging
weg und erzählte bei
jeder
Gelegenheit,
was geschehen war;
er verbreitete die
ganze
Geschichte,
sodass sich Jesus in
keiner Stadt mehr
zeigen konnte; er hielt
sich
nur
noch
außerhalb der Städte
an einsamen Orten
auf. Dennoch kamen
die
Leute
von
überallher zu ihm.
Rosenmontag
PFARREI MARIA DORFEN
4
Fortsetzung vom Dienstag, 16. Februar
19.00 Angerskirchen - Eucharistiefeier mit Gesang
Fam. Liebl für + Susanne Zistler
Simon Huber für + Sohn Michael Huber zum JT
Fam. Ernst Bauer für + Ehefrau, Mutter, Schwiegermutter und Oma Gertraud
Bauer zum JT am 21.2.
Lorenz Genseder für + 3 Geschwister Elisabeth, Johann und Anton
Fam. Aumüller für + Eltern und Schwiegereltern
Anneliese Aumüller für + Bruder Simon und Schwester Maria
Fam. Ernst Bauer für + Schwiegermutter, Oma und Uroma Therese Bartholomie
zum JT am 28.02.
Dienstag, 17.02.
16.00 Pfarrkirche
Hll. Gründer des Servitenordens
Rosenkranz
keine hl. Messe im Krankenhaus
Faschingsdienstag
Österliche Bußzeit
Mittwoch, 18.02.
Aschermittwoch
keine Hl. Messe in der Marktkirche
16.00 Marktkirche Rosenkranz
16.00 Pfarrheim
Kinder-Wortgottesdienst zum Aschermittwoch mit Aschenauflegung
19.00 Pfarrkirche Eucharistiefeier mit Aschenauflegung
Peter Herkommer für + Ehefrau Ingeborg und bds. + Eltern
von den Kindern, Enkeln und Urenkeln für + Maria Huber
Fam. Döring für + Sohn Dieter
Gest. JM für + Josef u. Susanne Kirchstetter
Fam. Huber für + Nachbarin Erna Marsmann
Gest. JM für + Anna Attenberger, deren Ehemann und dessen erste Ehefrau Elise
Donnerstag, 19.02.
8.00 Marktkirche Eucharistiefeier mit Gesang
Fam. Streubel für + Vater Josef Stölzl zum JT
Fam. Streubel für + Georg Pichlmeier
Erika Youmans für + Ehemann Richard Youmans
und Eltern Simon und Walburga Ertl
anschließend Aussetzung des Allerheiligsten
16.00 Marktkirche Rosenkranz - Einsetzung
Freitag, 20.02.
16.00 Pfarrkirche
19.00 Pfarrkirche
Samstag, 21.02.
10.00 Marienstift
17.30 Pfarrkirche
18.00 Pfarrkirche
Rosenkranz
Eucharistiefeier mit Gesang
Rosmarie und Siegfried Brandlhuber für bds. + Onkel
und Tanten, Freunde und Nachbarn
Helga Bichlmaier für + Vater Jakob Maierthaler zum JT
Gest. JA Gertrud John für die armen Seelen
Gest. JA für + Anton Bürger, Granting
Hl. Petrus Damiani, Bischof, Kirchenlehrer
Eucharistiefeier
für + Ludwig und Maria Beyer von Sohn Erwin zum JT
Fam. Maria Holnburger für + Zeno Stangl
Rosenkranz
WORTGOTTESDIENST MIT KOMMUNIONAUSTEILUNG
PFARREI MARIA DORFEN
Sonntag, 22.02.
8.00 Pfarrkirche
9.30
10.00
10.00
13.30
19.00
Algasing
Pfarrkirche
Pfarrheim
Pfarrkirche
Pfarrkirche
1. FASTENSONNTAG
1. Lesung: Gen 9,8-15;
2. Lesung: 1 Petr 3,18-22;
Evangelium: Mk 1,12-15.
Eucharistiefeier mit Gesang
Gertrud Mayer für + Schwager Ludwig, Karl
und Otto und deren Ehefrauen Mini, Gerda
Nachdem man
und Anni und Nichte Gertrud
Johannes ins
Sonntagsmesse
Gefängnis geworfen
hatte, ging Jesus
PFARRGOTTESDIENST
wieder nach
die Kinder treffen sich zum Wortgottesdienst
Galiläa; er
Rosenkranz
verkündete das
Eucharistiefeier mit Gesang
Evangelium Gottes
Elfriede Stockerl für + Eltern und Bruder Max
und sprach: Die Zeit
ist erfüllt, das Reich
Johann und Maria Wimmer für bds. + Eltern
Gottes ist nahe.
Franz und Helmut Zeiler für + Mutter Ursula Zeiler zum 20. JT
Kehrt um, und
für die verstorbenen Kronseder in Bernöd
glaubt an das
Johanna Baumgartner für + Ehemann und Vater Jakob zum JT
Evangelium!
Frau Ismair für + Mutter Rosalie Rupprecht zum JT
Fam. Matthäus Kronseder für + Ehefrau und Mutter Katharina Kronseder
für Wilhelm Jodl zum Geburtstag von den Söhnen Stefan
und Willi mit Familien
Herr Burkämper für + Vater Helmut Burkämper
Therese Obermaier für + Ehemann, Vater
und Opa Ludwig Obermaier zum 2. JT
Montag, 23.02.
Hl. Polykarp, Bischof, Märtyrer
8.00 Marktkirche Eucharistiefeier mit Gesang
Frau Döring für + Pflegeeltern Josef und Maria Dengel
Fam. Schwaiger für + Ehemann und Vater Georg Schwaiger
16.00 Marktkirche Rosenkranz
Dienstag, 24.02.
HL. MATTHIAS, Apostel
16.00 Pfarrkirche Rosenkranz
18.00 Krankenhaus Eucharistiefeier
Frau Lore Bierling für + Ehemann Kurt Bierling
Fam. Algasinger für + Onkel Sebastian
19.00 Hampersdorf Rosenkranz
Mittwoch, 25.02.
Hl. Walburga, Äbtissin
8.00 Marktkirche Eucharistiefeier
von den Töchtern für + Mutter Paula Ott zum Geburtstag
Elfriede Bauer für + Ehemann und Vater Josef
16.00 Marktkirche Rosenkranz
Donnerstag, 26.02.
8.00 Marktkirche Eucharistiefeier mit Gesang
Gest. JA für + Mutter Magdalena Loibl
Hedwig Baumgartner für + Ehemann Hans zum JT
anschließend Aussetzung des Allerheiligsten
16.00 Marktkirche Rosenkranz - Einsetzung
Freitag, 27.02.
16.00 Pfarrkirche
19.00 Pfarrkirche
5
Rosenkranz
Eucharistiefeier mit Gesang
für + Frau Irmgard Hausmann
Fam. Döring für + Sohn Dieter
Maria Obermaier für + Schulfreundin Amalie Wastl
PFARREI MARIA DORFEN
6
Samstag, 28.02.
10.00 Marienstift
17.30 Pfarrkirche
18.00 Pfarrkirche
Sonntag, 1.03.
8.00 Pfarrkirche
9.30 Algasing
10.00 Pfarrkirche
13.30 Pfarrkirche
14.00 Pfarrkirche
19.00 Pfarrkirche
20.00 Pfarrheim
Eucharistiefeier
Fam. Tafelmeier, Berg für + Eltern und Großeltern
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Vorabendmesse zum Sonntag
Fam. Gottfried Czech für + Ehefrau und Mutter Heidi
Fam. Winkler für + Ehemann und Vater zum 80. Geburtstag
Fam. Winkler für + Schwiegereltern und + Schwager Josef und Alfred
Matthias Hellmeier für + Ehefrau Anna Hellmeier zum JT
Frau Jochim für + Eltern Jakob und Therese Eckl, + Bruder Jakob
und Schwester Barbara und Schwager Theo
Fam. Konrad Braun für + Eltern und Schwiegereltern Josef
und Rosina Braun, Josef und Anna Taggruber
Georg Riesbeck für + Bruder Maximilian zum 2. JT
Fam. Holzner für + Therese Holzner zum JT und ihre + Söhne Jakob
und Karlheinz
Rosi Mittermeier für + Ehemann zum JT
2. FASTENSONNTAG
Kirchensammlung für die Caritas
1. Lesung: Gen 22,1-2.9a.10-13.15-18;
22,1
2. Lesung: Röm 8,31b-34;
8,31b
Evangelium: Mk 9,1-10.
9,1
Eucharistiefeier mit Gesang
Gertrud Mayer
yer für + Ehemann und Vater Paul Mayer
Werner Wolf für + Mutter
Fam. Marsmann für + Eltern zum JT
Sonntagsmesse
PFARRGOTTESDIENST - Familiengottesdienst
mit Vorstellung der Erstkommunionkinder
Rosenkranz der Rosenkranzbruderschaft
Fastenandacht der Marianischen Männerkongregation
Eucharistiefeier mit Gesang
Familie Christine und Josef Sterr für + Vater
und Schwiegervater Johann Sterr zum Geburtstag
Taizégebet
Während sie den Berg
hinabstiegen, verbot er
ihnen, irgendjemandem
zu erzählen, was sie
gesehen hatten, bis der
Menschensohn von den
Toten auferstanden sei.
Dieses Wort beschäftigte
sie und sie fragten
einander, was das sei:
Von
den
Toten
auferstehen.
Gottesdienste in Algasing
Montag bis Freitag
Samstag
Sonn- und Feiertag
18.15
18.30
9.30
Uhr
Uhr
Uhr
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe
Beichtgelegenheiten:
Samstag 17.45 Uhr
Sonntag nach Vereinbarung
Aktuelles zum Gottesdienst unter www.barmherzige-algasing.de
Am „Unsinnigen Donnerstag“, 12.
12 Februar
ist das Pfarrbüro Dorfen ganztägig geschlossen.
Am Faschingsdienstag, 17. Februar
ist das Pfarrbüro Dorfen nachmittags geschlossen.
Kirchenmusik
Sonntag, 22. Februar, 10.00 Uhr Pfarrkirche
Kirchenchor Dorfen
Sonntag, 1. März, 10.00 Uhr Pfarrkirche
Familiengottesdienst
Schülerchor Dorfen
Wir empfehlen ganz besonders
dem Gebet unserer Pfarrgemeinde:
die im Januar Getauften
Jan Tlucak
Pauline Tlucak
die im Januar Verstorbenen
Marlene Hein
Gerhard Bergmaier
Amalie Wastl
Dorothea Griesbach
PFARREI MARIA DORFEN
7
Austräger/innen gesucht!
Wir suchen zuverlässige Austräger/innen für den
Kirchenanzeiger und die Kirchenzeitung
im Stadtgebiet Dorfen.
Seniorennachmittag
Montag, 9. Februar 2015
14.00 Uhr, Kath. Pfarrheim Dorfen
Wer sein Taschengeld aufbessern möchte,
soll sich im Pfarrbüro Dorfen melden!
unter Telefon 08081/93130
oder E-mail pfarramt@mariadorfen.de
Pfarrer Johann Eschbaumer zeigt in einer
DIA-SCHAU
SCHAU
Bilder aus dem Pfarrleben, unter anderem auch Bilder
von den Seniorenfahrten des vergangenen Jahres.
Vergelt`s Gott für Spenden
Kirchensammlung
Maximilian-Kolbe-Werk
Kirchensammlung Kirchenheizung
Kirchensammlung St.-Sebastianskirche
für Kinderwaisenhaus Montero € 25.-
€ 264,65
€ 859,35
€ 116,20
€ 25.--
Wir beten
mit Papst Franziskus
im März
Wissenschaftlicher
Ihr Dienst am Wohl der Menschenl
Evangelisierung
Für die Wertschätzung des Beitrages der Frauen
„Briefmarkensonntag”
1. Wir sammeln Briefmarken für die Weltmission
am Samstag, 28. Februar und Sonntag, 1. März
bei allen Gottesdiensten.
2. Briefmarkenverkauf
am Sonntag, 1. März von 11.00 bis 12.00 Uhr
im Kath. Pfarrheim Dorfen
zugunsten des Kinderheimes in Montero, Bolivien
Senioren-Gymnastik
im Kath. Pfarrheim Dorfen
Janette Stummer
Dienstag, 10. Februar 2015
Dienstag, 24. Februar 2015
Am Faschingsdienstag ist keine Gymnastik
für Senioren
13.30 Uhr Die Seniorengruppe
kann noch Mitglieder aufnehmen.
für jederfrau/mann Diese Gruppe ist vollständig
um 14.30 Uhr
Beratung
für psychische Gesundheit
Termine nach Vereinbarung, Dorfen, Johannisplatz 10
Die Anmeldung dafür erfolgt über die Beratungsstelle
Erding, Telefon 08122/999770
Caritas-Sprechstunde
Sprechstunde
Montag und Donnerstag
Termine nach telefonischer Vereinbarung
Dorfen, Johannisplatz 10 mit Ralf Lohrberg,
Dipl.-Pädagoge
Die Anmeldung dafür erfolgt über die Caritas Erding,
Telefon 08122/955940
Hilfsangebot für Menschen
in seelischer Notlage
Eine seelische Belastungssituation stellt sich für viele
Menschen ein, wenn ein Angehöriger schwer krank
oder im Sterben ist. Eine wichtige Stütze kann dabei
der Hospizverein sein.
Damit der Verein für jeden erreichbar ist, bietet die
Stadt Dorfen in Zusammenarbeit
ammenarbeit mit dem
Christophorus Verein Erding, einmal im Monat
(jeden 3. Freitag) ein Gesprächsangebot
im Caritas-Zentrum
Zentrum in Dorfen, Johannisplatz 10, an.
Um genügend Zeit für die Beratung einzuplanen,
ist eine telefonische Anmeldung dringend
erforderlich!
Die Beratung erfolgt durch Frau Margot Jüde,
Hospizbegleiterin, und ist kostenfrei
Anmeldung unter 08081-3349
3349 oder 08081-2357
08081
Die nächste Beratungsstunde
ist am Freitag, den 20. Februar 2015
von 14 – 16 Uhr
im Caritas-Zentrum
Zentrum Dorfen,
Johannisplatz 10
PFARREI MARIA DORFEN
8
Leben mit der Trauer
Der Tod führt die Hinterbliebenen oft an die Grenze der
Verzweiflung. Sie brauchen Räume, in denen sie ihre
Tränen und Trauer ausleben dürfen. Sie brauchen
Menschen an ihrer Seite, die zuhören und verstehen.
Die Trauergruppe Dorfen bietet die Möglichkeit sich
auszutauschen, sowie Rat und Hilfe in dieser
schweren Zeit zu bekommen.
Nächstes Treffen
am Samstag, 7. Februar 2015
von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Pfarrheim Dorfen, Ruprechtsberg 5
Kontakt: Christine Maier, Telefon: 08081-953627
08081
Handy: 0171-4926624
4926624
Die Nachbarschaftshilfe Dorfen e.V.
kann in folgenden Bereichen
Unterstützung und Hilfe anbieten:
Nachbarschaftliche Hilfe:
Familienhilfe bei Erkrankung der Mutter, SeniorenSenioren und
Kinderbetreuung, Fahrdienst, Hilfe bei Formularen,
Besuchsdienst im Krankenhaus, etc.
Helferkreis Demenz:
Entlastung für pflegende Angehörige durch die
stundenweise Betreuung der Erkrankten im gewohnten
häuslichen Bereich.
Betrieb der Dorfener Tafel:
Wöchentliche Ausgabe von Lebensmitteln an
Berechtigte.
Bei Bedarf oderr für nähere Informationen wenden
Sie sich bitte an die Nachbarschaftshilfe Dorfen,
Haager Straße 22, 84405 Dorfen,
Telefon 08081/9577260
E-Mail: info@nachbarschaftshilfe-dorfen.de
dorfen.de
Bürozeiten: Montag,
g, Mittwoch und Freitag
jeweils von 10 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung.
Tauschzentrale Dorfen
für Kinderbekleidung
In der Dorfener Tauschzentrale
für Kinderbekleidung sind sämtliche
Artikel im Februar um 50% reduziert. Nicht
verkaufte Gegenstände bitte bis Dienstag, den
24. Februar abholen, ansonsten werden diese an eine
caritative Einrichtung weitergegeben. Ab Dienstag, den
3. März wird Frühjahrs- und Sommerbekleidung
angenommen und zugleich zum Verkauf angeboten.
ang
Öffnungszeiten jeweils dienstags von 9.-11.00
9.
und
15.30-17.30 Uhr.
Öffnungszeiten jeweils dienstags von 9.00 -11.00 Uhr
und 15.30 -17.00
17.00 Uhr. Parkmöglichkeit am
Volksfestplatz, von da Fußweg zur Mühlanger Straße.
WSV WSV WSV WSV WSV WSV WSV WSV
Cursillo-Ultreya
in Heldenstein
am Mittwoch, den 11. Februar 2015 um 19.30 Uhr
STUNDE DER STILLE
Taizé-Gebet
Gebet
am Sonntag, 1.
1 März 2015
um 20.00 Uhr im Kath. Pfarrheim Dorfen
Thema: „Meine Gnade genügt dir.“ (2 Kor 12.9)
Kolping Dorfen
Samstag, 28. Februar 2015,
2015 14.00 Uhr in Algasing
Treffen mit unserer Patengruppe „Gabriel“
Kreis-Jugend-Gottesdienst
Gottesdienst
Kirchliche Statistik Maria Dorfen 2014
Katholikenzahl
Kirchenbesucher Frühjahr
Kirchenbesucher Herbst
Erstkommunionkinder
Firmlinge
Taufen
Trauungen
Kirchenaustritte
Beerdigungen
6081
689
763
57
86
48
17
50
79
Sonntag, 1. März 2015 19.00 Uhr
in St. Johannes in Erding
kjg Erding
Wer macht mit?
Die Malteser-Jugend trifft
sich einmal im Monat,
am zweiten Dienstag, von 18.00 - 20.00 Uhr
im Pfarrheim Dorfen. Wir freuen uns auf Dein Kommen
am Dienstag, 10. Februar 2015
201
Christine Maier, Tel. 08081/953627, 0171/4926624
Hundsmüthing 2, 84405 Dorfen
PFARRVERBAND
9
Beerdigung – ein Werk der Barmherzigkeit
Zur Wandlung der Beerdigungskultur in unserem Pfarrverband:
Zunächst ist der Blick auf die Anfänge der christlichen Beerdigungskultur angebracht: Schon die ersten
Christen achteten darauf, ihre Toten würdig zu beerdigen. Dabei unterschieden sie sich von ihrem
sozialen Umfeld, weil sie im Tod nichts Unreines sahen. Sie beerdigten auch sog. „Unreine Tote“ wie
Hingerichtete oder zum Tod verurteilte Verbrecher. In der Zeit der Christenverfolgung geschieht dies
sogar unter Lebensgefahr. So wird zum Beispiel von der Heiligen Cäcilia berichtet, dass sie die
Hingerichteten beerdigt hat und dabei entdeckt wurde. Weil sie standhaft im Glauben bleibt, wird auch
sie zum Tode verurteilt.
Wenn wir dies hören, wird deutlich, dass damals kein Priester bei der Beerdigung anwesend war.
Gleichzeitig wurde darauf geachtet, dass der Mensch seine Würde behält und diese bewahrt bleibt.
In den letzten Jahrhunderten hat sich viel gewandelt, auch heute stehen wir wieder vor Veränderungen.
Dabei erscheint der eingangs erwähnte Blick in das frühe Christentum sehr hilfreich. Bedeutsam war die
Unantastbarkeit der Würde des Menschen über seinen Tod hinaus und die Feier der Beerdigung war nie
an ein kirchliches Amt gebunden. Durch die starke Priesterzentriertheit über Jahrhunderte hinweg hat
sich unser Bild und unsere Vorstellung einer würdigen Beerdigung stark eingeprägt. Diese prägenden
Erwartungen in einer Zeit eines starken Umbruches unserer kirchlichen Landschaft zu wandeln, fällt
allen schwer. Wir vollziehen in unserem Pfarrverband die Wandlung im Bewusstsein auf unsere
christlichen Wurzeln. Wir feiern nach wie vor eine dem verstorbenen Menschen würdige Beerdigung,
auch wenn die Beerdigung durch nicht-geweihte, getaufte Christen (sog. Laien) vollzogen wird und auch
keine Eucharistie gefeiert wird.
Ein wichtiger Bestandteil einer würdigen Beerdigungsfeier ist das Hören der Heiligen Schrift und das
gemeinsame Beten. Gleich ob dies in einer Wort-Gottes-Feier oder in der Eucharistiefeier geschieht:
Christus ist anwesend – getreu seinem Wort: „Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt
sind, da bin ich mitten unter Ihnen.“ (Mt 18,20) Die Gestaltungsmöglichkeiten einer Wort-Gottes-Feier
bieten noch einmal einen größeren individuellen und persönlichen Spielraum, um der Würde und des
Gedenkens des Verstorbenen gerecht zu werden. Die Gläubigen versammeln sich, um gemeinsam von
dem Verstorbenen Abschied zu nehmen und an die Auferstehung Jesu zu denken. Wir feiern Christi
Versprechen, aus der Hoffnung auf die eigene Auferstehung zu leben.
Beim gemeinsamen Leichenmahl kommt noch einmal der Gedanke der Gemeinschaft zur Geltung. Hier
gibt es die Möglichkeit, an die guten alten Zeiten zu erinnern und den Verstorbenen in der Gemeinschaft
nochmal aufleben zu lassen. Und durch das gemeinsame Mahl erleben wir ganz konkret die Gegenwart
unseres Herrn Jesus Christus.
CaritasFrühjahrssammlung
Kirchensammlung
Sonntag, 1. März
Haussammlung
2. bis 8. März
PFARREI MARIA DORFEN
10
Dienstag, 24. Februar
Lesung: Is 55, 10-11
Evangelium: Mt 6, 7--15
Montag, 9. Februar
Lesung: Gen 1, 1-19
Evangelium: Mk 6, 53-56
Dienstag, 10. Februar
Lesung: Gen 1, 20-2, 4a
Evangelium: Mk 7, 1-13
Mittwoch, 11. Februar
Lesung: Gen 2, 4b-9. 15-17
Evangelium: Mk 7, 14-23
Donnerstag, 12. Februar
Lesung: Gen 2, 18-25
Evangelium: Mk 7, 24-30
Mittwoch, 25. Februar
Lesung: Jon 3, 1-10
Evangelium: Lk 11, 29-32
29
Donnerstag, 26. Februar
Lesung: Esth 14, 1. 3-5.
3 12-14
Evangelium: Mt 7, 7--12
Freitag, 27. Februar
Lesung: Ez 18, 21-28
28
Evangelium: Mt 5, 20-26
20
Samstag, 28. Februar
Lesung: Deut 26, 16--19
Evangelium: Mt 5, 43-48
43
Freitag, 13. Februar
Lesung: Gen 3, 1-8
Evangelium: Mk 7, 31-37
Samstag, 14. Februar
Lesung: Gen 3, 9-24
Evangelium: Mk 8, 1-10
Montag, 16. Februar
Lesung: Gen 4, 1-15. 25
Evangelium: Mk 8, 11-13
Dienstag, 17. Februar
Lesung: Gen 6, 5-8, 7, 1-5.10
Evangelium: Mk 8, 14-21
Aschermittwoch, 18. Februar
Lesung: Joel 2, 12-18
Evangelisation: Mt 6, 1-6. 16-18
Donnerstag, 19. Februar
Lesung: Deut 30, 15-20
Evangelium: Lk 9, 22-25
Freitag, 20. Februar
Lesung: Is 58, 1-9a
Evangelium: Mt 9, 14-15
Samstag, 21. Februar
Lesung: Is 58, 9b-14
Evangelium: Lk 5, 27-32
Montag, 23. Februar
Lesung: Lev 19, 1-2.11-18
Evangelium: Mt 25, 31-46
Ökumenischer Gottesdienst
Alle Jahre wieder findet in Dorfen ein ökumenischer
Gottesdienst in der Woche der Weltgebetsoktav statt,
diesmal am Sonntagabend, 25. Januar in der
evangelischen Versöhnungskirche - ein echtes
ökumenisches Gemeinschaftswerk: Organist Ernst
Bartmann und der evangelische Kirchenchor unter der
Leitung von Annette Scheffler übernahmen die
musikalische Umrahmung, Kyrierufe und Fürbitten
sprachen mit Katharina Saller, Jörg und Thorsten
Berner je ein Vertreter der drei beteiligten
Pfarrgemeinden,
arrgemeinden, und am Altar standen gemeinsam
Pfarrerin Annette Schumacher und Pfarrer Johann
Eschbaumer. Schriftlesung und Predigt ist bei unseren
ökumenischen Gottesdiensten vereinbarungsgemäß
stets Sache des Gastes, so deutete
diesmal Pfarrer Eschbaumer
die Begegnung Jesu mit der
Samariterin am Jakobsbrunnen.
PFARREI MARIA DORFEN
11
Die bayerischen drei Madln
Von vorchristlichen Quellpriesterinnen
zu den drei heiligen Madln:
Barbara - Margarete
garete – Katharina
Dieser Vortrag verdeutlicht, wie im
Lauf der Zeit vorchristliches
Brauchtum in die christliche
Volksfrömmigkeit übergegangen
ist. Was hat es nun auf sich, mit
den mysteriösen "Drei Madln"? Und
warum hat sich ihre Verehrung bis
heute erhalten?
Frau Angermaier
ier wird das
Geheimnis für uns ein wenig lüften
und geht dabei besonders auf die
Ausprägung der Verehrung der
"Drei Madln" in Bayern ein.
Referentin: Sandra Angermaier
Dienstag, 24. Februar 2015
von 20.00-21.30 Uhr
Kath. Pfarrheim Dorfen, Ruprechtsberg 5
Kursgebühr: EUR 3,50
Es laden ein: Das Kath. Bildungswerk Erding
und der Pfarrgemeinderat Dorfen
RUKA
Altpapier- und
Altkleidersammlung
in den Pfarreien Dorfen und
Oberdorfen
am Samstag, 28. Februar 2015
von 8.00 – 12.00 Uhr
Plastiksäcke liegen auf
in der Pfarrkirche, im Pfarrheim, in der Bäckerei Kern,
im Zeitschriftengeschäft Weilnhammer
und in der Bäckerei Dallmeier, Oberdorfen.
Das Sammelgut
gut sichtbar an den Straßenrand legen.
Wir holen es ab!
Verladeort ist diesmal am Friedhofsparkplatz Dorfen
Info: Kath. Pfarramt Maria Dorfen, Tel. 08081-93130
08081
Sonntag, 22. Februar 2015
14.00 Uhr, Kath. Pfarrheim Dorfen
Der Freisinger Domberg
7000 Jahre im Spiegel der Forschung
Vortrag von Rudolf Koller, Erding
Bereits lange bevor der Freisinger Domberg zu einem
bedeutenden Ort der bayerischen Kirchengeschichte
wurde, war die markante Erhebung des Domberges für
die Menschen vor- und frühgeschichtlicher Perioden ein
begehrter und bevorzugter Siedlungsort. Die ältesten
älte
Spuren menschlicher Anwesenheit auf dem Domberg
datieren in jungsteinzeitliche Perioden. Auf dem Domberg
gelang der sichere Nachweis einer ersten befestigten
Höhensiedlung der älteren Bronzezeit ab etwa
2000 v. Chr. In der Urnenfelderzeit zwischen
zwisch 1200 und
800 v. Chr. war der Domberg den archäologischen
Befunden zufolge eine regional bedeutende HöhenHöhen
siedlung, die in der darauf folgenden Hallstattzeit ab etwa
800 v. Chr. aufgegeben wurde und erst in frühmittelfrühmittel
alterlicher Zeit seine herausragende Bedeutung
wiedererlangen konnte. Der Vortrag behandelt auf Basis
der neuesten Forschungsergebnisse die vorgeschichtvorgeschicht
lichen Perioden dieses einzigartigen Ortes. Begonnen hat
seine Geschichte vor etwa 7000 Jahren.
Eintritt frei –
Spenden erbeten
Marianische
Männerkongregation
Dorfen
Am Sonntag, den 1. März um 14.00 Uhr laden wir alle
in unsere Pfarr- und Wallfahrtskirche zu unserer
feierlichen Fastenandacht,
Fastenandacht zusammen mit unserem
Präses Pater Georg Greimel,
Greimel ein.
Anschließend findet im Pfarrheim unsere Jahreshauptversammlung mit Begrüßung, VorVor und Rückschau und
Kassenbericht statt.
Bei Kaffee und Kuchen wollen wir gemütlich den
Nachmittag ausklingen lassen.
PFARREI OBERDORFEN
12
So., 08.02.
5. Sonntag im Jahreskreis
1. Lesung: Ijob 7,1-4.6-7;
2. Lesung: 1 Kor 9,16-19.22-23;
Evangelium: Mk 1,29-39.
8.45 Oberdorfen PFARRGOTTESDIENST - Eucharistiefeier mit Gesang
Fam. Alfred Eicher für + Schulfreund Helmut Kellner
Fam. Englmeier für + Ehemann und Vater und Opa Josef Englmeier zum JT
Maria Schatz für + Eltern und Geschwister
Anni Erl für + Maria Döllel und Anton Haban
Fam. Hannelore Ertl für + Bruder Manfred und Helmut
und + Eltern Elisabeth und Josef Mittermaier
Alois Schmittner für + Anton Killinger und + Nachbarschaft
Maria und Anton Mittermaier für + Bruder und Schwager Walter Heidinger
Anton und Maria Mittermaier für bds. + Eltern Elisabeth und Josef
Mittermaier/Maria Heidinger, + Großeltern und + Brüder Manfred und Helmut
von den Kindern für + Eltern Kathi Dürheim zum 2. JT und + Franz Dürheim
Kirchensammlung für die Kirchenheizung
So., 15.02.
6. Sonntag im Jahreskreis
1. Lesung: Lev 13,1-2.43ac.44ab.45-46;
2. Lesung: 1 Kor 10,31-11,1;
Evangelium: Mk 1,40-45.
8.45 Oberdorfen PFARRGOTTESDIENST - Eucharistiefeier mit Gesang
Fam. Karl Empl für + Mutter Lina Empl zum JT
Fam. Anton Mayer für + Vater Anton Mayer und + Firmpaten Leopold Rührnößl
Maria Moser für + Ehemann u. Vater, Schwiegervater
und Opa Simon Moser zum Geburtstag
Montag-Stammtisch für + Anton Killinger und + Stammtischfreunde
Fam. Maria Kirmaier für + Balthasar und Katharina Kirmaier
Fam. Haban für + Ehemann und Vater und Opa Anton Haban zum JT
Fam. Berner für + Ursula Marsmann und + Schwager Georg Bitzer
Fam. Kauschinger/Stöckl für + Vater und Opa Valentin Spitzer
und + Valentin Huber zum Namenstag
Georg Riesbeck nach Meinung
10.00 Oberdorfen
Kindergottesdienst im Pfarrer-Gammel-Haus Oberdorfen
Fr., 20.02.
19.00 Oberdorfen Eucharistiefeier mit Gesang – mit Aschenauflegung
Nachbarschaft für + Georg Hopf
Fam. Irene Stöckl für + Rita Feckl
Nikolaus Moser für + Verwandte in Oberdorfen
Fam. Meitner für + Schwiegereltern und Schwager Georg Schwarz
So., 22.02.
1. Fastensonntag
1. Lesung: Gen 9,8-15;
2. Lesung: 1 Petr 3,18-22;
Evangelium: Mk 1,12-15.
8.45 Oberdorfen PFARRGOTTESDIENST - Eucharistiefeier mit Gesang
Fam. Freundl, Lindum, für + Georg Kressierer und Nachbar Nikolaus Schatz
Schatz, Berg, für bds. + Eltern und Geschwister
Schatz, Berg, für + Anna und Hans Freundl und Ursula Karrer
Maria Wimmer für + Eltern Mathias und Adelheid Osner
Seniorenstammtisch Oberdorfen für + Stammtischfreunde
Fam. Heinrich Rückerl für + Bruder Hermann und + Verwandtschaft
Gerti Rückerl für + Brüder Lorenz u. Sebastian und Schwester Sr. Josefine Brandl
Fam. Anton Kaiser für + Eltern
Fam. Josef Wimmer für + Vater Hans Wimmer zum JT
Fam. Tafelmeier für + Opa Andreas Bumberger zum JT
PFARREI OBERDORFEN
13
So., 01.03.
2. Fastensonntag
1. Lesung: Gen 22,1-2.9a.10-13.15-18;
22,1
2. Lesung: Röm 8,31b-34;
8,31b
Evangelium: Mk 9,1-10.
9,1
8.45 Oberdorfen WORTGOTTESDIENST
WORTGOTTE
mit Kommunionausteilung
Caritas-Frühjahrssammlung
Frühjahrssammlung
Wir empfehlen ganz besonders
dem Gebet unserer Pfarrgemeinde:
Das im Januar getaufte Kind:
Tobias Maguli
Den Verstorbenen im Januar
Sebastian Döllel
Seniorengymnastik
Donnerstag, 12. Februar
Donnerstag, 19. Februar
Donnerstag, 26. Februar
um 14.00 Uhr
im Pfarrer-Gammel
Gammel-Haus
Oberdorfen
Seniorenstammtisch
ist am Mittwoch, den 11. Februar
um 14.00 Uhr
Haus Oberdorfen.
im Pfarrer-Gammel-Haus
Alle Senioren der Pfarrgemeinde sind herzlich
eingeladen. Faschingsgaudi!
Bibelgruppe „Fraueninsel“
Am Mittwoch, den 11. Februar
2015 werden wir das Leben der
Hl. Cäcilia näher betrachten
und herausarbeiten, was sie
uns in unserem Leben sagen
kann.
Die Veranstaltung findet um 19.00 Uhr im
Pfarrer-Gammel-Haus
Haus in Oberdorfen statt
Information bei Angelika Empl, Tel: 08081/2087
und Anneliese Eicher, Tel: 08081/2553
Tanzend unsere Mitte finden
Meditativer und sakraler
Kreistanz
Am Dienstag, 24. Februar 2015
um 20.00 Uhr
im Pfarrer-Gammel-Haus
Pfarrer
Oberdorfen
Leitung: Anneliese Eicher
Missionsmessen der Pfarrei Oberdorfen
Weitergeleitet am 15.01.2015
1
3
2
2
2
1
2
2
3
4
1
1
3
Geschwister Thalmaier für + Eltern und Schwiegereltern Georg und Maria Thalmaier
Lidwina Bauer für + Ehemann
Fam. Hondl für + Anton Mayer und Nikolaus Schatz / für + Verwandtschaft
Ottilie Lang für + Eltern / für + Verwandtschaft
Betti Mittermaier für + Nikolaus Schatz und Georg Hopf / für + Bruder Simon,
Schwager Martin und Berta Dimpflmayer
Gerhard Heldenburg für + Vater Gerhard und Großvater Jan zum JT
Elisabeth Dallmeier für + Maria Döllel / für + Georg Hopf
Erich und Ottilie Glaser für bds. + Eltern
Ottilie Glaser für + Bruder Georg / für + Tanten und Onkeln (2)
Gertraud Huber für + Ehemann Anton Huber / für + Eltern Franz und Katharina Wrba /
für + Bruder Johann Wrba / für + Anna und Josef Uch
Fam. Karl Empl für + Mutter Lina Empl zum Geburtstag
Brigitte Empl für + Vater Max Thalhammer
Annemarie Lechner für + Mutter Therese Moser und + Tante Anna Schuster
und + Verwandtschaft
PFARREI OBERDORFEN
14
RUKA
Altpapier- und
Altkleidersammlung
in den Pfarreien Dorfen
und Oberdorfen
am Samstag,
den 28. Februar 2015
von 8.00 – 12.00 Uhr
Plastiksäcke liegen auf
in der Bäckerei Dallmeier, Oberdorfen.
Das Sammelgut gut sichtbar an den Straßenrand
legen.
Kirchliche Statistik Oberdorfen 2014
Katholikenzahl
1194
Kirchenbesucher Frühjahr
137
Kirchenbesucher Herbst
175
Erstkommunionkinder
10
Firmlinge
19
Taufen
7
Trauungen
5
Kirchenaustritte
10
Beerdigungen
14
Wir holen es ab!
Verladeort
ist diesmal am Friedhofsparkplatz Dorfen
Info: Kath. Pfarramt Maria Dorfen,
Tel. 08081-93130
An alle Mitglieder
des Ludwig-Missions-Vereins:
Vereins:
für 2015 € 10.des Bonifatiuswerks:
für 2015 € 3.des Seraphischen Liebeswerks Altötting:
für 2015 € 8.-
Vergelt´s Gott für Spenden
Spende für Dreikönigsänger
€
Kollekte für das Bischöfliche
Hilfswerk Adveniat
Kollekte für die
Katechetenausbildung in Afrika
Kollekte für das
Maximilian-Kolbe-Werk
Für das Kinderkrippenopfer
Spende aus Erlös Weihrauch
Spende für Filialkirche Esterndorf
50, 20,- 50,50,€ 1.415,79
€
€
€
€
€
im Pfarrbüro einzahlen oder auf das Konto
der Kirchenstiftung St. Georg Oberdorfen
überweisen.
97,70
56,30
164,81
21,50
500,--
Das Pfarrbüro Oberdorfen
ist am Rosenmontag, 16. Februar
nicht besetzt.
Rufen Sie bitte in dringenden Fällen
das Pfarramt Dorfen an!
Telefon 08081-93130.
Pfarrer Johann Eschbaumer, Pfarrhaus Dorfen, Ruprechtsberg 6, Tel. 08081/9313-14, E-Mail: JEschbaumer@erzbistum-muenchen.de
JEschbaumer@erzbistum
Johann Wieser, Geistl. Rat, Am Marienstift 2, 84405 Dorfen, Tel. 08081/9560830
Konrad Mühlbauer, Pfarrer i. R., Pfarrhaus Dorfen, Ruprechtsberg 6, Tel. 08081/9550902
Renate Emehrer,, Pastoralassistentin, Tel. 08081/953016; E-Mail:
E
familie-emehrer@t-online.de
Lisa Müller,, Gemeindereferentin, Tel. 08081/9313-15,
08081/9313
E-Mail: LMueller@ebmuc.de
Kath. Pfarramt Maria Dorfen, 84405 Dorfen, Ruprechtsberg 6, Tel. 0 80 81/93 13 0, Fax 93 13 19
Bürozeiten: Montag mit Freitag 8.00 – 12.00 Uhr.
Uhr Dienstag 8.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr
E-Mail: Pfarramt@mariadorfen.de Homepage: www.pfarrverband-dorfen.de
Bankverbindung: Sparkasse Erding-Dorfen
Dorfen IBAN: DE36 7005 1995 0000 0023 03 BIC: BYLADEM1ERD
VR-Bank Taufkirchen-Dorfen
Dorfen IBAN DE94 7016 9566 0006 4312 40, BIC GENODEF1TAV
GENODEF
Kath. Pfarramt Oberdorfen, Oberdorfen 37, 84405 Dorfen, Tel. 0 80 81/20 11, Fax 95 58 36
Bürozeiten: Montag 8.00 - 12.00 und 16.00 - 18.00; Mittwoch 9.00 - 12.00
St-georg.oberdorfen@erzbistum-muenchen.de Homepage: www.pfarrverband-dorfen.de
Bankverbindung: VR-Bank Taufkirchen-Dorfen
Dorfen Konto 6550843 (BLZ 70169566)
VR-Bank Taufkirchen-Dorfen
Dorfen IBAN: DE40 7016 9566 0006 5508 43 BIC GENODEF1TAV
Sparkasse Erding-Dorfen
Dorfen IBAN: DE43 7005 1995 0810 1602 42 BIC:BYLADEM1ERD
Telefonseelsorge
freecall 0 800-111 0 111
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
39
Dateigröße
7 983 KB
Tags
1/--Seiten
melden