close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Kinderportal

EinbettenHerunterladen
Spielplan 2014
PREMIERE SPECIAL 18. Okt. von 17:00 Uhr - 19:15 Uhr
APERO DELUXE mit EXKLUSIVEN warmen und kalten Delikatessen
beschränkte Plätze, NUR via Vorverkauf: www.starticket.ch
PREMIERE
Samstag, 18.10. - 20:00 Uhr
Dreispitzsaal
8280 Kreuzlingen
Vorverkauf: starticket
Freitag, 24.10. - 20:00 Uhr
Vaduzer Saal, Kellertheater
Eingang Süd
9490 Vaduz
Vorverkauf: starticket
Samstag, 25.10. - 20:00 Uhr
Tanzraum Herisau
9100 Herisau
Reservation: 079 463 85 43
Freitag: 31.10. - 20:00 Uhr
Eisenwerk Frauenfeld
8500 Frauenfeld
Reservation: 052 721 99 26
Samstag, 1.11. - 20:00 Uhr
Bühne S, Bahnhof Stadelhofen
8001 Zürich
Vorverkauf: starticket
Fr 7.11. / Sa 8.11. - 20:00 Uhr
Bächlihalle Scherzingen
8596 Scherzingen
Vorverkauf: starticket
Freitag, 14.11. - 20:00 Uhr
Kulturforum Amriswil
8580 Amriswil
Vorverkauf: starticket
Samstag, 15.11. - 20:00 Uhr
Theater 111
9000 St. Gallen
Vorverkauf: starticket
Freitag, 21.11. - 20:00 Uhr
Theater im Pumpenhaus
8266 Steckborn
Vorverkauf: starticket
Samstag, 22.11. - 20:00 Uhr
Milchwerk
D-78315 Radolfzell
Vorverkauf: reservix
Freitag, 28.11. - 20:15 Uhr
Theaterhaus Thurgau
8570 Weinfelden
Reservation:
www.theaterhausthurgau.ch
Samstag, 29.11. - 20:00 Uhr
Stadthalle K3N, grosser Saal
D-72622 Nürtingen
Vorverkauf: Nürtinger Zeitung
Hotline 0900 325 325
www.starticket.ch
Hotline 01805 700 733
www.reservix.de
Klima Light
rückt Menschen
ins Licht
Tournee Okt.-Nov. 2014
stromeyer_fly_1-16_neu:strome
www.klima-das-theater.ch
Büros & Praxen
in Kreuzlingen
zu vermieten 15m2 bis 300m2
Der ideale Standort für
zukunftsorientierte
Firmen, namhafte
Institutionen und
innovative
Persönlichkeiten
Möchten Sie auch Theater spielen?
Wir realisieren regionale Projekte mit Amateuren.
Premiere des aktuellen Light-Projektes
14. März 2015, Torggel Rosenegg, Kreuzlingen
weitere Vorstellungen:
20./21. März 2015 & 27./28. März 2015
«Der wesentliche Unterschied zwischen Profi- und Amateurtheater besteht darin, dass der Fokus im Amateurtheater auf
dem Entwicklungsprozess liegt, statt auf dem Erschaffen eines
perfekten Endproduktes.» Gerald Weber, Regisseur
www.bttc.ch • +41 (0)71 672 10 23
Mitwirkende
Zähl die Schafe rückwärts
Autor des Stücks, Regie, Dramaturgie
DIETMAR PAUL *1981 in Bad Belzig, absolvierte 2004
sein Studium als Drehbuchautor an der Deutschen
Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB). Neben seiner
Arbeit als freier Autor und dramaturgischer Berater fürs
deutsche Fernsehen (RTL, ZDF digital) arbeitet er auch
als Drehbuchautor und Regisseur. Mit «Zähl die Schafe
rückwärts» gibt er sein Debut als Theater-Regisseur.
Produktionsleitung, Co-Autorin des Stücks,
Rolle «Sabrina»
EVELINE KETTERER *1978 in Münsterlingen. Zehn Jahre aktive Schauspielpraxis sowie laufende Aus-und
Weiterbildung ermöglichen Eveline Ketterer ein breites
Spektrum an Fähigkeiten. Die Gründerin von klima leitet
die Theaterproduktion, ist zusammen mit Dietmar Paul
Autorin des Stücks und spielt die weibliche Hauptrolle
«Sabrina».
Theater für unter die Haut
Der blitzgescheite Chemiker Calvin hat einen bequemen Job am unteren Ende der Karriereleiter. Freundin Sabrina ist das nicht genug. Die
erfolgreiche Business-Frau will ihren Liebsten an der Spitze sehen.
In Calvins Traum von der Entwicklung eines Wunderelixiers sieht sie
die grosse Chance. Sie überredet ihn, seinen Job an den Nagel zu
hängen, um im Heimlabor zu experimentieren. Sabrinas permanente
Einmischung treibt Calvin in den Wahnsinn. Doch wie stoppt man ein
Perpetuum Mobile auf High Heels? Ein Eierlauf über das Minenfeld
ihrer gleichberechtigten Beziehung beginnt ...
Rolle «Calvin»
DAVID ZIMMERING *1975 in Potsdam. Nach seiner
Schauspielausbildung in Berlin spielte David Zimmering
15 Jahre lang in über 70 Stücken an deutschen Stadtund Staatstheatern. Seit 2012 arbeitet er als freier
Schauspieler bei Theater-, Film- und TV Produktionen
(«GZSZ»/RTL, SAT.1, ARD, ZDF). In der männlichen Hauptrolle «Calvin» spielt er zum ersten Mal Theater in der
Schweiz.
Choraufnahmen
JO EISFELD Mit seiner über 30 jährigen Erfahrung als
Regisseur, Theaterpädagoge, Sprecher, Coach etc. zählt
Jo Eisfeld zu den alten Hasen. In seinem Medienbüro
«Stimmbar», entwirft er kreative Konzepte und bietet
Sprechtraining an. Zähl die Schafe rückwärts ist der
erste Auftrag mit Sprechaufnahmen eines nicht von ihm
selbst inszenierten Theaterstücks.
Audiobearbeitung, Geräusche,
Sprecher Einzelaufnahmen
www.facebook.com/Klimadastheater
www.twitter.com/KlimaDasTheater
Ein Paar im Fieber
der Selbstverwicklichung.
NEUTON BERLIN Bei Neuton Berlin wird Sounddesign,
Synchronisation, Musik und vieles mehr produziert. Für
Zähl die Schafe rückwärts hat Neuton die Audio Postpro
übernommen sowie zusätzliche Sprechaufnahmen und
Geräusche.
TEAMSOLUTIONS Die Sozialfirma Teamsolutions beschäftigt Menschen, die in der Arbeitslosigkeit oder
bei der IV gelandet sind. Leitsatz von Teamsolutions ist
Wertschöpfende Arbeit statt teurer Beschäftigung. Den
Fokus legt Teamsolutions dabei auf die individuellen
Stärken der Mitarbeiter. Für Zähl die Schafe rückwärts
hat Teamsolutions aktiv zur Ausstattung des Bühnenbildes beigetragen.
SIEGBERT KIENINGER Siegbert Kieninger arbeitet als
selbstständiger Veranstaltungstechniker mit mittlerweile 30 Jahren Erfahrung. Unter anderem hat er bei Konzerten von Candy Dulfer, James Brown und Miles Davis
für einen reibungslosen Ablauf der Show gesorgt. Ebenso bei „Zähl die Schafe rückwärts“, vom stilistischen
Einsatz mit Schattenspielen bis zur Tontechnischen
Begleitung des Stücks.
CHOR Grit Heyer, Beate Wanzke, Marina Reck, Andi
Grauer, Joachim Kohler, Jo Eisfeld, Christoph Müller-Diehl, Mario Dabrock, Barbara Springer, Dietmar
Paul, Eveline Ketterer
Wir danken den treuen Helfern im Hintergrund:
Grit Heyer, Beate Wanzke, Christoph Müller-Diehl,
Corina Zuber, Antonio Francini, Andreas Thomann, Livia
Imhof, Angela Fontanive, Nadia Schneeberger
«Ein spezieller Dank an Ulrich Ernitz vom Atelier für
physisches Theater und Camille Scheeck.»
Auf dem Titelbild ist der Schauspieler Thomas M. Held als „Calvin“ zu
sehen. Ende August 2014 schied Thomas Held aus der Produktion aus.
Foto Titelbild: Moritz Jesch, restliche Szenen-Fotos: Holger Ziems.
Ein Traum, der die
Realität verschlingt.
Ein Experiment,
das ausser Kontrolle gerät.
524 Tage, 21‘357 Stunden, 47 Minuten und 31 Sekunden. Solange haben wir für
dieses Theaterstück gearbeitet. Für Ihre freiwillige Unterstützung mit der «Fördermitgliedschaft» sind wir Ihnen sehr dankbar. Gültigkeit für ein Jahr, reduzierter Eintritt innerhalb der Laufzeit! Bei Interesse bitte um Ihre Anfrage an: Verein
klima, Postfach 1612, CH-8280 Kreuzlingen (oder: klima-das-theater@posteo.ch)
VIELEN DANK!
Name:
Vorname:
Firma:
Strasse, Nr.:
PLZ, Ort:
E-Mail:
Telefon:
Kulturkommission Weinfelden
Dr. Heinrich Mezger Stiftung
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
909 KB
Tags
1/--Seiten
melden