close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
.
Nr. 6
Fasnetsveranstaltungen
5. Februar 2015
Freitag, 06. Februar
Frauengemeinschaft:
ab 18.30 Uhr Saalöffnung
Beginn 19.30 Uhr
Frauenfasnet im Pfarrheim
Burgnarren:
Saalöffnung: 18:30 Uhr
Beginn:19:00 Uhr
Guggatreffen in der Turn- und Festhalle
Samstag, 07. Februar
Schmotziger Donnerstag, 12. Februar – Straßenfasnet
Gemeinde und Ihre Vereine mit Grundschule und Kindergarten:
ab 18:30 Uhr Rathaussturm, Befreiung Kindergarten- & Schulkinder
11.30 Uhr kleiner Umzug von der Schule bis zum Kirchplatz mit den Narren und den „Bloggoischtern“,
jedes Kind erhält auf dem Kirchplatz eine Portion Pommes.
14.00 – 16.30 Uhr Buntes Kinderprogramm in den Räumen des Pfarrheims
17:00 Uhr Platzkonzert der Guggamusik „Bloggoischter“ auf dem Kirchplatz
18:00 Uhr Narrengericht auf dem Kirchplatz
Anschließend findet die offizielle Straßenfasnet in Neufra statt!
Skiclub Neufra:
ab 7:00 Uhr
ab 12:00 Uhr
ab 14:00 Uhr
ab 19.00 Uhr
Narrenfrühstück vom Buffet im Pfarrheim
Narrensuppe (warme Gulaschsuppe)
Narrentratsch bei Kaffee und Kuchen
Närrische – Après-Ski-Party mit Live Musik
Motorradclub Neufra:
ab 17:00 Uhr Wer will denn schon zu Hause bleiben – Wir lassen eine Fete steigen.
Drum kommt vorbei zur Fasnetssause – wir machen Party ohne Pause.
Das Clubheim steht für alle offen – bis wir sind komplett besoffen.
Wer Stunk macht, der bleibt besser dussa – in diesem Sinne:
Dei Hemad – hanget hussa !!!
Wir freuen uns auf viele Gäste am Schmotzigen im Clubheim!
Bürger Party am Fasnetssamstag, 14. Februar
Burgnarren
Saalöffnung: 19.31 Uhr
Kinderfasnet am Rosenmontag, 16. Februar
Burgnarren
13.30 Uhr
Seniorenfasnet
ab 14.00 Uhr
Das Motto lautet in diesem Jahr "Horrornacht"!
Jeder der diesem Motto gerecht wird, erhält ein Begrüßungsgetränk. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Unser DJ
Simon sorgt für Unterhaltung von Jung und Alt. Wer möchte
darf gerne sein Tanzbein schwingen.
Kinderumzug / Treffpunkt auf dem Kirchplatz!
Anschließend findet die traditionelle Kinderfasnet in der Turnund Festhalle statt. Hierfür wurde ein schönes Programm zusammengestellt. Dieses Jahr besucht uns soger ein Zauberer. Es gibt Kaffee, Kuchen und Waffeln. Jedes Kind bekommt
von der Gemeinde entweder Pommes oder eine Wurst.
Im Bürgerstüble mit Horst und seiner „Quetsche“.
Es gibt Kaffee und Kuchen, gegen später Wurstsalat.
Herzlichen Glückwunsch
Herrn Josef Schmidt, Uhlandstr. 3,
zum 70. Geburtstag am 09.02.
Herrn Walter Rudolf Beisel, Bubenhofenstraße 18 /1
zum 86. Geburtstag am 10.02.
Amtliche Bekanntmachungen
Öffentliche Sitzung des Gemeinderates
am Dienstag, 10. Februar 2015 um 20:00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses
T A G E S O R D N U N G:
§ 1 Umbau und energetische Sanierung der Turn- und Festhalle
- Vergabe nachfolgender Gewerke
11. Elektroinstallationen
12. Beleuchtungsanlage
13. Blitzschutzarbeiten
14. Brandmeldeanlage
15. Zimmerarbeiten
16. Dachdeckungsarbeiten
17. Klempnerarbeiten
18. Sanitärinstallationen
19. Heizungsinstallationen
10. Gerüstarbeiten
11. Fliesenarbeiten
12. Estricharbeiten
13. WC-Trennwände
14. Metallbauarbeiten (Alu-Elemente)
15. Glaserarbeiten (Kunststoff-Fenster)
16. Jalousien
17. Putz- und Stuckarbeiten
18. Trockenbauarbeiten
19. Malerarbeiten
20. Schreinerarbeiten
Was ist los in der Region ?
Wann?
Was?
Wer?
Wo?
11.02.
Bürgerkaffee
Frauenfasnet
Gemeinde Neufra
Frauengemeinschaft
Bürgerstüble
Pfarrheim
14.02.
Bürgerparty
Motto: Horrornacht
Burgnarren Neufra e.V.
Turn- und Festhalle Neufra
Neufra
06.02.
07.02.
16.02.
16.02.
Guggentreffen
Kinderumzug
anschließend Kinderfasnet
Seniorenfasnet
Gammertingen
06.02.
Blutspende
Hettingen
Burgnarren Neufra e.V.
Burgnarren Neufra e.V.
Burgnarren Neufra e.V.
Uhrzeit?
Beginn 19.30 Uhr
Turn- und Festhalle Neufra
Bürgerstüble
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Gammertingen
Gammertingen,
15.30 Uhr – 19.30 Uhr
Laucherttalschule,
Mensa, Sigmaringer Straße 18-20
TSV Hettingen
Laucherttalhalle
11.02.
Seniorentreff
Sozialstation St. Martin
Veringen-Gammertingen
Kommunales Bildungszentrum
14.02.
15.02.
15.02.
Weiberball
Älblerball
Bürgerball
Bürgerball
Motto „Film & Fernsehen“
Kinderfasnet
Veringenstadt
07.02.
07.02.
Hexenball
Bürgerball
Beginn
19.30 Uhr
ab 14.00 Uhr
Sportlerball
11.02.
Beginn
17.00 Uhr
Treffpunkt auf dem Kirchplatz,
Beginn
dann laufen wir zusammen
13.30 Uhr
zur Turn- und Festhalle
mit dem Umzug
07.02.
10.02.
ab 14.00 Uhr
Frauengemeinschaft Inneringen
Narrenzumft Inneringen
Narrenzunft Hettingen
Narrenzunft Inneringen
Narenzunft Hettingen
Kräuterhexen Veringenstadt
Narrenzunft Glecklesbender
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
abgesagt!
Haus der Begegnung
Beginn 19.00 Uhr
Laucherttalhalle
Beginn 19.30 Uhr
Laucherttalhalle
Beginn 14.00 Uhr
Albhalle
Albhalle
Turn- und Festhalle
Veringenstadt
Gemeindesaal
Veringendorf
Beginn 20.00 Uhr
Beginn
14.00 Uhr
Beginn
19.30 Uhr
20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr
Beginn 20.00 Uhr
Amtsblatt Nr. 6 vom 5. Februar 2015
§ 2 Umbau und energetische Sanierung der Turn- und Festhalle
- Beauftragung eines Fachplaners zur Regeltechnik für die
Heizungs- und Lüftungssteuerung
§ 3 Baugesuche
a) Errichtung eines Sichtschutzzauns auf der
bestehenden Natursteinmauer, Glasergasse 15
§ 4 Bekanntgaben, Wünsche, Anträge
Die Bevölkerung ist zur öffentlichen Sitzung eingeladen.
Eine nichtöffentliche Sitzung schließt sich an.
Reinhard Traub
Bürgermeister
Öffnungszeiten des Rathauses
über die närrischen Tage
Am Schmotzigen Donnerstag, 12.02.15 wird das Rathaus
mit dem Rathaussturm geschlossen.
Wir bitten um Beachtung!
An den übrigen närrischen Tagen sind wir zu den üblichen
Öffnungszeiten für Sie da.
Recyclinghof
Am Schmotzigen Donnerstag,12.02.15 und am Freitag,
13.02.15 bleibt der Recyclinghof geschlossen.
Am Samstag gelten die normalen Öffnungszeiten.
Wichtige Info:
Die Turnhalle ist ab Donnerstag, den 12.02.2015 bis
einschl. Aschermittwoch (18.02.2015) wegen der Fasnet
für den Übungs- und Turnbetrieb geschlossen.
Wasserabrechnung 2014
Die Wasserabrechnung für das Jahr 2014 ist am
09.02.2015 zur Zahlung fällig.
Wenn Sie der Gemeindekasse keine Abbuchungsermächtigung erteilt haben, so sollten Sie dafür sorgen,
dass der Betrag rechtzeitig bei der Gemeinde eingeht,
damit Ihnen unnötige Kosten für Mahngebühren und
Säumniszuschläge erspart bleiben. Bitte geben Sie bei
der Bezahlung das Buchungszeichen 5.8888.xxxxxx.x
an.
Hundesteuer 2015
Die Hundesteuer 2015 ist am 12.02.2015 fällig. Die
Steuer beträgt für jeden im Gemeindegebiet gehaltenen
über drei Monate alten Hund 75,-- €. Werden mehrere
Hunde gehalten, so erhöht sich der Steuerbetrag für den
zweiten und jeden weiteren Hund auf 150,-- €. Alle in einem Haushalt gehaltenen Hunde gelten als von den Haltern gemeinsam gehalten. Wenn Sie der Gemeindekasse keine Abbuchungsermächtigung erteilt haben so
sollten Sie dafür sorgen, dass der Betrag rechtzeitig bei
der Gemeinde eingeht, damit Ihnen unnötige Kosten für
Mahngebühren und Säumniszuschläge erspart bleiben.
Bitte geben Sie bei der Bezahlung das Buchungszeichen
5.0102.xxxxxx.x an.
ABFAllTIPP DER WOcHE
Gelber Sack am
Restmüll
am
Freitag, 06.02.2015
Montag, 09.02.2015
Bürgerkaffee
Unser Bürgerkaffee öffnet seine Türen wieder am
Mittwoch, den 11. Februar 2015. Wir laden Sie
ein, ein paar gemütliche Stunden bei Kaffee und
Kuchen zu verbringen. Los geht´s wie immer um
14.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Fehlatal-Grundschule Neufra
NEUER NÄHKURS
Am 25. Februar startet wieder ein Frühjahrs – Nähkurs in der
Grundschule.
Auch diesmal können die Teilnehmer/innen ihren kreativen NähIdeen freien Lauf lassen und werden dabei von der Kursleiterin
Mariam Ainous (Bekleidungstechnikerin) unterstützt und angeleitet. Der Kurs findet Mittwoch Abends ab 18:30 Uhr und ab 19:30
Uhr statt.
Kursdauer: 10 mal 2 Stunden
Kursgebühr: 100 €
Für die Anmeldung und/oder weitern Infos setzen sie sich bitte direkt mit dem, Nähstudio Mariam Ainous, Tel. 07574-3299 in Verbindung.
Schulverbund in Gammertingen
Den Worten folgen nun konkrete
„Bildungs-„Taten
Bildungsqualität wird für weiterführende Schulen im Laucherttal
nachhaltig gesteigert. Schulverbund der Grund – und Werkrealschule mit der Realschule Gammertingen wird nach den Sommerferien umgesetzt
Gammertingen – Die Attraktivität des Bildungsstandortes Gammertingen wird ab dem nächsten Schuljahr 2015/2016 weiter erhöht, wenn die Gammertinger Grund- und Werkrealschule
(GWRS) sowie Realschule (RS) im Laucherttalstädtchen nicht
nur organisatorisch, sondern vor allem von den Bildungsinhalten
und –angeboten her näher zusammenrücken. Ziel ist eine gemeinsame Orientierungsstufe für die Schüler der Klassenstufen
5 und 6.
Gute pädagogische Vorarbeit geleistet
Die Vorarbeit ist geleistet. Ein Arbeitskreis, der sich aus den
Schulleitungen aller Gammertinger Schulen und deren Elternbeiratsvorsitzenden, einer Vertretung des Staatlichen Schulamts
Albstadt sowie Mitgliedern des Gemeinderates unter Leitung von
Bürgermeister Jerg zusammensetzt, hat sich nach intensiver
Diskussion im Sommer letzten Jahres u.a. für einen Schulverbund der WRS und RS Gammertingen ausgesprochen. Nach
umfassender Zustimmung durch alle schulischen Gremien und
der Elternschaft hatte auch im Oktober 2014 der Gammertinger
Gemeinderat dafür gestimmt, die Einrichtung eines Schulverbundes beim Land zu beantragen. Aufgabe der beiden weiterführenden Schulen war und ist es nun in den vergangenen Wochen gewesen, eine Konzeption für die pädagogische
Zusammenarbeit zu gestalten.
Wie arbeiten die Schulen in Zukunft zusammen?
Der Gammertinger Schulverbund GWRS-RS steht unter einer
Leitung: ein neuer Schulleiter und zwei Konrektoren stehen in der
Verantwortung für die gemeinsame Verwaltung und vor allem mit
dem gemeinsamen Kollegium in der pädagogischen Gestaltung.
Es wird künftig nur noch ein gemeinsames Lehrerkollegium, eine
Schulkonferenz, eine Schülermitverantwortung und einen Elternbeirat geben. Schulverbund heißt, dass es neben der Grundschule im weiterführenden Schulbereich zwar weiterhin zwei
Schularten gibt, die allerdings voneinander profitieren und sehr
eng miteinander kooperieren. An den möglichen Schnittstellen
des Schulverbundes stehen als Grundlage erprobte und bewährte Bildungskonzepte der Schulen, die zu einem gemeinsamen Profil ausgebaut werden. Für die Planung und Koordination
der anstehenden Aufgaben wurde eine gemeinsame Steuergruppe gebildet.
Nach den Sommerferien 2015 soll´s losgehen
Bereits für das kommende Schuljahr 2015/2016 werden die Eltern ihre Kinder bei der jeweiligen Schulart des Schulverbundes
anmelden können. Die Klassenzimmer der fünften Klassen für
den Werkrealschul- und den Realschulbereich werden räumlich
beieinander liegen. Unterrichtet wird nach den Bildungsplänen
der Schularten. Die Lehrkräfte beider Schulen arbeiten eng zusammen und koordiniert gemeinsame Aktivitäten. Gemeinsamer
Unterricht ist in den Nebenfächern und in Projekten vorgesehen.
In den Kernfächern bleibt auch im Schulverbund der Unterricht
getrennt. ‚Individuelles Lernen‘ soll in den Fächern „Deutsch, Mathematik und Englisch“ in dafür ausgewiesenen Stunden gemeinsam stattfinden. Ein gemeinsames Methoden- und Sozialcurriculum
wird
abgestimmt.
Nach
dem
neuen
„Realschulkonzept“ von Kultusminister Stoch soll dann auch ab
dem Folgeschuljahr 2016 eine gemeinsame Orientierungsstufe
für die Klassen 5 und 6 eingerichtet und umgesetzt werden.
Mehr gemeinsames und individuelles Lernen
Individuell beim Lernen unterstützt werden alle Schüler durch sogenanntes „Lerncoaching“, das fest im Stundenplan integriert ist.
Speziell ausgebildetes und erfahrenes Lehrpersonal begleiten
die Kinder durch das Schuljahr und unterstützen sie auf ihrem
Weg zum selbstständigen Lernen. Dieses Konzept hat sich bereits im 3. Jahr der Umsetzung an der bisherigen Realschule
Gammertingen bewährt. Auch bewährt haben sich die Hausaufgabenbetreuung und die vielfältige Ganztagesbetreuungsangebote an beiden Schularten, die für alle Schüler gemeinsam angeboten werden.
Offene Ganztagesschule mit vielfältigen Angeboten
Eine verpflichtende Ganztagesschule für alle, eine der Voraussetzungen für eine Gemeinschaftsschule, wird es aber auch in
Zukunft nicht in Gammertingen geben. Die Eltern werden in Zukunft – so ihr bisher immer wieder geäußerter Wunsch - die Wahl
bei den offenen Ganztagesangeboten haben und können ihre
Kinder für das bisher sehr gut an der Grund- und Werkrealschule
angenommene offene Ganztages-angebot anmelden. An Schulnachmittagen wird – wie seit vielen Jahren in Gammertingen in
zwei Schulmensen erfolgreich praktiziert, ein Mittagessen in den
beiden schuleigenen Mensen angeboten. Bis zum Beginn des
Nachmittagsunterrichts werden die Kinder in dafür geeigneten
Räumen betreut.
Ein zukunftsfähiges Schulkonzept
Ein wichtiges Element des neuen Schulverbundes aus Grundund Werkrealschule mit der Realschule in Gammertingen bleibt
die Schulsozialarbeit. Streitschlichtung, der Schulsanitätsdienst,
gemeinsame Angebote zur Berufswegeplanung sowie gemeinsame Aktivitäten, wie Sporttage gehören als erprobte schulische
Angebote auch zukünftig zum Konzept des Schulverbundes.
Die Förderschule Gammertingen und die Sonderschulen Mariaberg bleiben zwar in öffentlicher und privater Trägerschaft eigenständige Schulen, sind aber fester Bestandteil am gemeinsam
genutzten Schulzentrum der kurzen Wege. Kooperationen und
inklusives Lernen bleiben erhalten und werden weiter ausgebaut.
Eltern der Schüler in Klasse 4 am kommenden Dienstag, 3.
Februar 2015 an der Grundschule Gammertingen. Für Kinder
und Eltern wird am Mittwoch, 18. März 2015 ein weiterer
Schnuppernachmitag angeboten. Darüber hinaus stehen die
Schulleitungen gerne für Fragen zur Verfügung.
Nähere Informationen: Schulleiter Roland Frey (GWRS Gammertingen) und Schulleiter Herbert Winkler (RS Gammertingen)
Telefon (0 75 74) 4 06-2 10 bzw. 4 06-2 30
Bürgermeister Holger Jerg Telefon (0 75 74) 406-110
Vereinsmitteilungen
Feuerwehr
Jugendfeuerwehr:
Probe Freitag, 06.02. um 19.00 Uhr
Einsatzabteilung Freudenweiler
Nächste Probe findet am Dienstag den 10.2.2015 statt.
Beginn 19.30 Uhr
Abt. Kom. Bernhard Knaus
Bitte vollzählig erscheinen
Einsatzabteilung Neufra
Probe Montag, 19.30 Uhr
Skiclub Neufra 1971 e.V.
Das Närrische Pfarrheim – Frühstück am
Schmotzigen Doschdig, kann bei Paul Göckel
Tel. 3489 bis Mittwoch 11.02.2015 angemeldet werden. (Muss aber nicht, d.h. es können
auch Kurzentschlossene kommen!)
Närrisches Pfarrheim am Schmotzigen Doschdig
Narrenfrühstück vom Buffet ab 7.00 Uhr
Narrenmittagstisch ab 12.00 Uhr.
Vereinsmeisterschaften 01.02.2015
Leider mussten wir die Vereinsmeisterschaften aus organisatorischen Gründen auf den 22.02.2015 verlegen.
Anmeldelisten hängen im Lifthäusle am „Roten Bühl“ aus.
Über viele Teilnehmer würden wir uns sehr freuen.
loipen sind präpariert
Bei derzeit besten Schneeverhältnissen können die Nacht- sowie
die Kohlloipe befahren werden. Werktags ist die Nachtloipe von
17.30 Uhr – 21.00 Uhr beleuchtet.
Die Kohlloipe kann bereits ab dem Tennisheim oder ab dem Ledigen Kreuz bis zum Rundkurs im Kohl befahren werden. Auch
die Verbindung zur Bitzer Loipe ist präpariert.
Bei Fragen zum Zustand der Loipe erhalten Sie Auskunft unter
der Tel. Nr. 07574/3371 oder 0162/56 76 819.
Bedanken möchten wir uns bei den Fahrern des Pistenbully Daniel Göckel und Tobias Henkel, der zudem als Zeugwart dafür
sorgt, dass der Bully immer fahrbereit ist. Ebenso gilt unser Dank
dem Bauhof für das Räumen der Zufahrtswege und Parkplätze.
Fabian Eisele, Abt. Nordisch
Eltern- und Kinderinformation ist jetzt wichtig
Mit diesem zukunftsfähigen Konzept werden Kinder entsprechend ihrem Leistungsvermögen optimal gefördert und gefordert, Jeder Schulabschluss, ober Hauptschulabschluss, Mittlere
Reife beim neuen Schulverbund - oder im unmittelbar benachbarten Gymnasium auch das Abitur - wird in Gammertingen angeboten. Beim Schul(art)wechsel innerhalb des neuen gemeinsamen Schulverbundes wechselt ein Kind dann nur die Klasse,
nicht aber die Schule.
Für die Eltern besteht nun in den kommenden Wochen die Möglichkeit zur intensiven Information über die schulischen Bildungswege des neuen Gammertinger Schulverbundes der
neuen Laucherttalschule mit einem Informationsabend für die
Kohlloipe
Amtsblatt Nr. 6 vom 5. Februar 2015
TSV Neufra
TSV Fußball
Jugend-SGM Alb-lauchert
c-Jugend: Auch am Wochenende waren
wieder beide Mannschaften im Einsatz. Die zweite
Mannschaft trat stark ersatzgeschwächt bei einem Turnier in Ontmettingen an. Die Jungs zeigten einen tollen Kampfgeist und
schieden nur knapp mit 2 Unentschieden und einer 0:1 Niederlage bereits in der Vorrunde aus.
Die erste Mannschaft durfte bei der Vorrunde zum WFV Sparkassen JuniorCup in Oberndorf am Neckar ran. Leider waren
nicht alle Spieler 100% Fit und so mussten wir uns in einem starken 7er Feld mit dem 6. Platz begnügen. Wir konnten zwar mit allen Mannschaften mithalten, aber mussten uns gegen Neu-Ulm
(1:2), Frommern (2:3), Metzingen (0:1) und Meckenbeuren (0:1)
jeweils nur mit einem Tor teilweise sehr unglücklich geschlagen
geben. Ein Unentschieden gegen Beffendorf (2:2) und ein 3:1
Sieg gegen den SSV Reutlingen, reichte schließlich nicht um
noch eine Runde weiterzukommen. Wie knapp es zuging zeigt,
dass wir insgesamt in 3 Spielen eine Führung verspielten. Trotzdem war es ein super Erlebnis für uns und wir zeigten, dass wir
auch in einem so hochklassigen Feld mithalten konnten.
Abschluss unserer Hallenrunde ist jetzt noch unser eigenes Turnier am 22. Februar 2015 wiederum mit 2 Mannschaften, bevor
es dann schon am 07. März 2015 mit der Bezirksstaffel auf dem
Feld weitergehen soll.
D-Jugend: Vor und während der Fasnet findet kein Training statt,
da alle Hallen geschlossen sind. Wir trainieren erst wieder am
Donnerstag, 19. Februar 2015. Ort und Zeitpunkt wird noch bekanntgegeben. Am Samstag, 21. Februar 2015, nehmen wir beim
Hallenturnier in Saulgau teil. Die eingeteilten Spieler treffen sich
um 8.15 Uhr an der Kirche in Feldhausen.
Burgnarren Neufra e.V.
Wir bitten um Kuchenspenden für unsere Seniorenund Kinderfasnet am 16.02.2015. Bitte meldet euch
bei Martin unter 0174/3155653 oder Rommy unter
3693.
Motto für die Bürgerparty am 14.02.: HORRORNIGHT
Motorradclub Neufra 1983 e.V.
Schmotziger ab 17 Uhr im clubheim:
Wer will denn schon zu Hause bleiben wir lassen eine Fete steigen
Drum komm vorbei zur Fasnetssause wir machen Party ohne Pause
Das Clubheim steht für alle offen - bis wir sind komplett besoffen
Wer Stunk macht, der bleibt besser dussa - in diesem Sinne:
Dei Hemad - hangat hussa!
Wir freuen uns auf viele Gäste am Schmotzigen in Clubheim!
Vorankündigung: Am 21. März 2015 präsentiert der MC Neufra
im Rahmen eines Schwäbischen Kulturabends die Schwabenrokker WUNDERFIZZ aus Ravensburg im Pfarrheim. Mit bekannten
Rock-Klassikern, die mit humorvollen schwäbischen Texten dargeboten werden, wollen WUNDERFIZZ an diesem Abend alle zum
Mitsingen, Tanzen und Lachen bringen. Die Musiker sind allesamt
keine unbekannten in der Szene und u. A. viel Jahre mit GSÄlZBÄR oder WURZElSEPP auf großen Bühnen gestanden. Selbstverständlich werden im WUNDERFIZZ Programm neben brandneuen Songs auch bekannte und beliebte Gassenhauer aus
Wurzelsepp und Gsälzbär Tagen zu hören sein. Die Singmuskeln
werden in gleichem Maße beansprucht wie die Lachmuskeln, denn
es gibt Texte und Ansagen zum Hinhören und viele Songs zum Mitsingen in den unterschiedlichsten Musikstilen von Rock und Pop
bis hin zu Reggae und Folk. Auch das Publikum wird miteinbezogen, so dass einem zünftigen schwäbischen Abend nichts mehr im
Wege steht. Die Texte sind dennoch bis über die schwäbischen
Landesgrenzen hinaus verständlich und betrachten die Dinge des
Lebens von der lockeren Seite.
Bitte beachten: Der Vorverkauf beginnt am Aschermittwoch im
MC-Clubheim und in der Metzgerei Türk. Da wir nur eine limitierte
Anzahl an Eintrittskarten haben und es keine Abendkasse geben
wird, bitten wir alle Interessierten, die Tickets für je 8 Euro recht
zeitnah zu kaufen. Für die Bewirtung inklusive einer schwäbischen Häppchentheke wird natürlich bestens gesorgt.
Heimat- und Brauchtumsverein
Freudenweiler e.V.
Liebe Neufraer und Freudenweiler Mitbürger,
liebe Vereinsmitglieder,
Unsere Fasnetsveranstaltung am Freitag, den
13.02.2015 im Gasthaus Krone findet wegen eines Trauerfalls
nicht statt.
Wir bitten um Verständnis.
Die Vorstandschaft.
Kirchen
Kath. Kirchengemeinde St. Mauritius
Sonntag, 8. Februar 2015 - 5. Sonntag im Jahreskreis
10.15 Uhr Wortgottesfeier in der Pfarrkirche in Neufra.
Samstag, 14. Februar - Hl. cyrill und hl. Methodius
18.00 Uhr Vorabendmesse mit und für die Narren in der Pfarrkirche in Neufra.
Ministrantendienst vom 07.-13.2. haben die Kirchenmäuse:
Jan Wiesner, Jana Lewandowski, Selina Halder, Maximilian Wittner, Sonja Herre, Ann-Sophie Rau, Tobias Rädle, Jessica Tress,
David Öhrle, Johannes Blatter, Nico Riester, Lukas Schmitz
Frauenfasnet
Die Vorbereitungen zur 29. Frauenfasnet im Pfarrheim sind in vollem Gange. Nachdem am vergangenen Montagmorgen bereits
alle Platzkarten zur diesjährigen Veranstaltung verkauft wurden,
stehen an der Abendkasse nur noch wenige Stehplätze zur Verfügung. Eintritt ist um 18.30 Uhr.
Los gots um 19.30 Uhr mit Musik und Gesang,
Tanzen und Schunkeln, sehr viel und sehr lang.
Und Programm gibt’s ganz klar,
Musik macht dr Karl Demmer, wie jedes Johr.
Auf Euer Kommen freut sich die Frauengemeinschaft
Kerzenspenden auf Maria lichtmeß
Wir bitten wieder um Kerzenspenden für unsere Pfarrkirche und
die Kapellen. Die von uns verwendeten Kerzen sind im Pfarrbüro
zu den Öffnungszeiten erhältlich, oder wer eine Geldspende machen möchte, kann diese in der Blumenkasse in der Kirche hinterlegen.
Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Kerzenweihe
ist am Sonntag, 01. Februar um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche. Außerdem wird in diesem Gottesdienst auch der Blasiussegen gespendet.
Fotobuch von der Kirchendachrenovation
Bernhard Türk hat während der Renovationsarbeit des Kirchendaches viele Fotos gemacht, um die Umbauarbeiten zu dokumentieren und die Schäden im Bild sichtbar zu machen. Von diesen Fotos wurde ein interessantes Fotobuch zusammengestellt,
in dem auch die Schrifttexte unsres Pfarrgemeinderatsvorsitzenden abgelichtet sind. Wer dieses wunderbare Buch erwerben
möchte, ist herzlich eingeladen, ein Probeexemplar im Pfarrbüro
anzuschauen.
Bitte melden Sie sich bis zum 15. Februar, wenn Sie Interesse haben.
Evangelische Kirchengemeinde Gammertingen
Donnerstag, 5. Februar 2015
09:30 Uhr und 14:00 Uhr: Nachbarschaftstreffen für Frauen im
Kirchenbezirk Reutlingen in der
Greifensteinhalle in Holzelfingen; Mitfahrgelegenheiten können
im Gemeindebüro erfragt werden
Freitag, 6. Februar 2015
14:00 Uhr: Spatzenchorprobe
15:00 Uhr: Jungschar
Sonntag, 8. Februar 2015
10:15 Uhr: Gottesdienst, mitgestaltet von der Konfirmandengruppe zum Thema „Taufe“, mit Taufe von Tizian Behling in Gammertingen (Pfr. Deißinger); musikalische Mitbeteiligung der Jugendband der Hmongs
10:00 Uhr: Gottesdienst in der Klosterkirche Mariaberg (Diakon
Stehle)
14:30 Uhr: Gemeindenachmittag mit Fotodokumentation zur Gemeindereise nach Israel im Herbst 2014
Dienstag, 10. Februar 2015
19:30 Uhr: Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats im Gemeindehaus
Mittwoch, 11. Februar 2015
08:00 Uhr: Konfirmandentag in Mariaberg; Treffpunkt Bahnhof
Gammertingen
Das Gemeindebüro ist am Mittwoch, 11.02.2015, wegen einer
Fortbildung geschlossen.
Die Kirchengemeinde sammelt gebrauchte Briefmarken für das
Gustav-Adolf-Werk. Diese werden an die evangelischen Gemeinden in Brasilien weitergegeben. Die gebrauchten Briefmarken können in der Kirche und im Gemeindehaus eingeworfen
werden.
Ortsangaben: Werden keine anderen Ortsangaben gemacht, so
finden die Veranstaltungen im evang. Gemeindehaus in Gammertingen (Roter Dill 11) statt. Bei Veranstaltungen in Veringenstadt: Simon-Grynäus-Haus (Höllgasse 191). Die Gottesdienste
in Mariaberg finden in der Klosterkirche statt.
Pfarramt
Pfr. Ulrich Deißinger, Roter Dill 13, 72501 Gammertingen
Telefon: 07574-91211, Fax: 07574-91241, pfarramt.gammertingen@elkw.de
An Pfarrer Deißinger direkt: ulrich.deissinger@elkw.de
Zuständig für den Gemeindebezirk Neufra/ Freudenweiler:
Pfr. Ekkehard Roßbach, Burgweg 29, 72818 Trochtelfingen,
pfarramt.trochtelfingen.christuskirche@elkw.de
Öffnungszeiten des Gemeindebüros: Dienstag, Mittwoch: 8:30
Uhr – 12:00 Uhr; Freitag: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
(Roter Dill 13, 72501 Gammertingen; Tel.: 07574-91211)
E-Mail: pfarramt.gammertingen@elkw.de
Evangelische Freie Gemeinde Gammertingen
Donnerstag, 05.02.2015
20.00 Uhr Hauskreis bei Fam. Staudt, Neufra
Freitag, 06.02.2015
19.30 Uhr Jugendkreis
Sonntag, 08.02.2015
10.00 Uhr Gottesdienst, parallel dazu Sonntagsschule und Kleinkindbetreuung.
Dienstag, 10.02.2015
16.00 Uhr Bibelkurs
Donnerstag, 12.02.2015
20.00 Uhr Abendmahl und Gebet im Gemeinderaum
Wochenspruch: Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn,
alle Völker! Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue
des HERRN währt ewig! Halleluja!
Psalm 117
Ferienregion „Im Tal der lauchert“
Gästezeitung 2015
Auf der diesjährigen Tourismusmesse CMT in
Stuttgart konnte
u. a. die druckfrische „Gästezeitung der Schwäbischen Alb
2015“ präsentiert werden. Nun
liegt sie auch in allen Städten
und Gemeinden der Ferienregion „Im Tal der Lauchert“ kostenfrei zur Mitnahme aus. Auch
in der neuen Auflage präsentieren sich wieder einige Gastronomie- und Unterkunftsbetriebe
aus unserer Region. Aber auch
viele weitere schöne Urlaubsregionen locken mit interessanten
Angeboten. Reinschnuppern lohnt sich!
Herausgeber: Bürgermeisteramt Neufra - Telefon 0 75 74 / 93 00-0
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt:
Bürgermeister Reinhard Traub, Neufra
Anzeigen und Druck: Acker GmbH, Gammertingen, Mittelberg 6,
Telefon (0 75 74) 93 01-0, Telefax (0 75 74) 93 01-30,
E-Mail: amtsblatt@druckerei-acker.de
Bezugspreis vierteljährlich 12,00 Euro (einschl. 7 % MwSt. und
Agenturvergütung)
Die Akademie laucherttal informiert
Die genaue Beschreibung der Kursinhalte finden Sie unter www.akademie-laucherttal.de oder im aktuellen Programmheft
Akademie Laucherttal, Ort: Kommunales Bildungszentrum Hettingen, Breite Strasse 5
Info + Anmeldung: Telefon: (07574) 406-290
SCHWING DICH FIT MIT FLEXIBAR In der Alb-Lauchert-Schule Veringenstadt, 8 x ab 04.02.15, 19 - 20 Uhr, AK 532
ZUMBA® kids in Winterlingen, 10 x ab Mittwoch, 04.02.15, 18 Uhr bis 19 Uhr, WI 709
Behindertenhilfe nach Maß gGmbH
Anmeldung: (07574) 934968-19 oder 0174 5388928, s.kunzelmann@mariaberg.de, Ort: Trègueuxplatz 1, Gammertingen,
Zielgruppe: Menschen mit und ohne Behinderung
Kegeltreff im Cafe „Le Jardin“ in Gammertingen 11.02.15 von 16.30 - 18 Uhr, HM 513
Samstagsfrühstück in Gammertingen am14.02.15 von 10 - 12 Uhr, Ort: Café Fair & mehr, Trégueuxplatz 1, Gammertingen, HM 404
Katholisches Bildungswerk Gammertingen, Ort: Fidelishaus Gammertingen
Siebenbürgen und Moldauklöster, geheimnisvolles Transsilvanien am 10.02.2015, 20 Uhr, GA 905
Katholisches Bildungswerk Inneringen
Anmeldung: bei Brigitte Metzger (07577) 7074 oder brigittemetzger@web.de, Ort: Haus der Begegnung, Inneringen
Keramikkurs – Gestalten mit Ton, Kurs zum Kennenlernen, 8 x ab 19.02.15, 19.30 - 21.30 Uhr, IN 329
Amtsblatt Nr. 6 vom 5. Februar 2015
Das landratsamt Sigmaringen
informiert
Öffnungszeiten der Kfz-Zulassungsstellen im landkreis
über die närrische Zeit
Am Donnerstag, 12. Februar 2015, können Sie Zulassungsvorgänge in Bad Saulgau erledigen, am Dienstag, 17. Februar 2015, ist die Zulassungsstelle in Pfullendorf für Sie geöffnet.
Am „Schmotzigen Donnerstag“, 12. Februar 2015, bleiben die
Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle in Sigmaringen
sowie die Zulassungsstelle in Pfullendorf für den Publikumsverkehr geschlossen. An diesem Tag hat die Zulassungsstelle in Bad
Saulgau von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:30
Uhr geöffnet.
Am Rosenmontag, 16. Februar 2015, ist die Kfz-Zulassungsstelle
in Pfullendorf von 8:00 bis 12:00 Uhr für Sie da. Die Zulassungsstellen in Sigmaringen und Bad Saulgau sowie die Führerscheinstelle in Sigmaringen haben wie gewohnt vormittags geöffnet.
Am „Fasnets-Dienstag“, 17. Februar 2015, bleiben die Kfz-Zulassungsstelle in Sigmaringen und Bad Saulgau sowie die Führerscheinstelle in Sigmaringen geschlossen. Die Zulassungsstelle in Pfullendorf hat an diesem Tag jedoch normal für Sie
geöffnet.
Öffnungszeiten des landratsamtes Sigmaringen
Am „Schmotzigen-Donnerstag“, 12. Februar 2015, und am „Fasnets-Dienstag“, 17. Februar 2015 bleibt das Landratsamt Sigmaringen geschlossen.
Am Rosenmontag, 16. Februar 2015 ist das Haus wie gewohnt
geöffnet.
Öffnungszeiten der Entsorgungsanlage Ringgenbach
während der Fasnetszeit
Die Kreisabfallwirtschaft teilt mit, dass die Entsorgungsanlage in
Ringgenbach mit Abfallumladestation, Recyclingstation und
Grünkompostanlage am Schmotzigen Donnerstag den 12. Februar und am Rosenmontag den 16. Februar 2015 jeweils nachmittags geschlossen bleibt.
Ansonsten sind Anlieferungen zu den üblichen Öffnungszeiten
möglich.
Montag – Donnerstag
Freitag
Samstag
8:00 – 12:00 und 13:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 12:00 und 13:00 – 17:00 Uhr
9:00 – 12: 00 Uhr
Für Fragen steht Ihnen Herr Volker Riester, Tel. 07571/102-6608
oder Frau Nadine Steinhart, Tel. 07571/102-6607 von der Kreisabfallwirtschaft zur Verfügung.
Alles Müll, oder was?
Start der Annahme von holzigen Grünabfällen am 13. Februar
2015 auf den Recyclinghöfen im landkreis Sigmaringen
Die Anlieferung von holzigen Grünabfällen ab einem Durchmesser von 3 cm ist ab Freitag, 13. Februar 2015 wieder auf den Recyclinghöfen zu den bekannten Öffnungszeiten möglich.
Angenommen werden nur holzige Grünabfälle, die überwiegend
aus holzigem Material mit einem Stammdurchmesser von mindestens 3 cm bestehen. Dabei ist zu beachten, dass Störstoffe
wie Plastik, Schnüre, Steine, Metalle und andere Gegenstände,
die nicht in den holzigen Grünabfallcontainer gehören, entfernt
werden.
Vorankündigung: Die Annahme von krautigen Grünabfällen wie
Laub, Rasen, Heckenrückschnitt, Schilf, Moos usw. ist voraussichtlich ab Freitag, 13. März 2015 wieder möglich.
Für weitere Fragen zur Grünabfallerfassung sowie rund um den
Abfall stehen Ihnen die Abfallberater gerne zur Verfügung:
Nadine Steinhart, Telefon 07571 / 102 – 6607, Fax: 07571 / 102
– 6699, E-Mail: Nadine.Steinhart@LRASIG.de
Volker Riester, Telefon 07571 / 102 – 6608, Fax: 07571 / 102 –
6699, E-Mail: Volker.Riester@LRASIG.de
Fachbereich FORST informiert
Tröstlicher Abschied vom Ex-Stubengenossen
Wandelt man den Energiegehalt eines Weihnachtsbaums in modernen Heizkraftwerken in Strom um, so würde dies reichen, um
den Strom zu kompensieren, den dessen Beleuchtung – bei 25
elektrischen Kerzen und rund zehn Stunden Betrieb am Tag – in
drei Wochen verbraucht hat. 500 Weihnachtsbäume könnten
rechnerisch einen Durchschnittshaushalt ein Jahr lang mit Strom
versorgen. Alternativ könnten diese Christbäume knapp 1000 l
Heizöl ersetzen. Dies rechnet die Agentur für Erneuerbare Energien vor, um auf das große energetische Potenzial von Biomasse
hinzuweisen. Immerhin fallen in Deutschland nach Weihnachten
jährlich etwa 29 Mio. Bäume an.
Fachbereich landwirtschaft informiert
Informationsabend des landwirtschaftsamtes über
Agrarreform, Greening und FAKT
Landkreis Sigmaringen. Der Fachbereich Landwirtschaft bietet
einen weiteren Informationsabend zur Agrarreform, am Mittwoch,
den 11.02.2015 im Grünen Zentrum an, Beginn ist um 20.00 Uhr.
Grundlagen des Greenings und Kombinationsmöglichkeiten mit
dem neuen FAKT werden im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Alle interessierten Landwirte sind herzlich eingeladen. Um
Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 07571/1028601.
landkreisweite Jugendkonferenz im Mai 2015
Landkreis Sigmaringen. Erstmals wird am 22.05. in der Stadthalle Sigmaringen eine landkreisweite Jugendkonferenz stattfinden. Landrätin Stefanie Bürkle hat die Schulen im Landkreis aufgefordert, sich zu beteiligen und Schüler zu entsenden. Die
Jugendlichen werden mit Landtags- und Kreistagsabgeordneten
verschiedene Themen diskutieren, die im Vorfeld mit den teilnehmenden Jugendlichen festgelegt werden.
Schulen, die teilnehmen möchten, können sich noch bis zum
12.02. beim Fachbereich Jugend - Kinder- und Jugendagentur im
Landratsamt melden. Auch für Jugendgruppen aus Vereinen und
Verbänden ist die Teilnahme möglich. Tel.: 07571/102-4270 oder
dietmar.unterricker@ju-max.de
landrätin Bürkle stellt neuen Wegweiser für Familien vor
Im Anschluss an die Veranstaltung „Sterne für Schulen" stellte
Landrätin Stefanie Bürkle den neuen Familienwegweiser des
Landkreises vor.
„Die Arbeit, die Eltern im Rahmen der Erziehung ihrer Kinder leisten ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft –
herzlichen Dank dafür“ sagt Landrätin Bürkle.
Landrätin Stefanie Bürkle präsentiert zusammen mit dem Leiter
des Fachbereichs Jugend Hubert Schatz die Neuauflage des Familienwegweisers.
Mit der neuen Auflage des Wegweisers für Familien präsentieren
der Landkreis, auf kompakte und übersichtliche Weise, die vielfältige Beratungslandschaft vor Ort und möchte damit die wichtige und anspruchsvolle Arbeit von Eltern unterstützen. Dabei sollen die unterschiedlichen Bedürfnisse von Familien
berücksichtigt und ernstgenommen werden. „Wir freuen uns,
wenn möglichst viele Mütter und Väter die Angebote von Elternbildung, Frühen Hilfen und den vielfältigen Möglichkeiten zur Kindertagesbetreuung nutzen und dadurch das Jugendamt als wichtigen Partner in vielen Bereichen der Erziehung kennenlernen“ so
Bürkle weiter. Der Wegweiser erscheint in einer Auflage von
5.000 Stück und wird in Kindertageseinrichtungen, Schulen, Beratungsstellen und insbesondere von Kommunen verteilt die ihren Bürgerinnen und Bürgern den Service der Familienbesuche
anbieten. Darüber hinaus sind alle Informationen des Wegweisers auch jetzt schon auf dem aktuellen Infoportal des Jugendamtes unter www.JugendamtLandkreisSigmaringen.de nachzulesen.
Vereinsnachrichten
aus der Nachbarschaft
Senioren-Sing- und Spielgemeinschaft Gammertingen
Termine im Februar 2015
Jeden Dienstag um 14.00 Uhr „Singen und Gymnastik“ im Fidelishaus, Gammertingen
Aus der Nachbarschaft
“TAGESElTERNTREFF“
im Frauenbegegnungszentrum in Sigmaringen
Tagesmütter (-väter) und solche, die es vielleicht werden wollen,
treffen sich zum Erfahrungsaustausch in lockerer Runde am
Donnerstag, 05. Februar 2015 ab 9.00 Uhr im Frauenbegegnungszentrum, Bahnhofstr. 3 in Sigmaringen. Der Tageselterntreff bietet einen kollegialen Austausch für alle Tageseltern an.
Auch interessierte Eltern sind herzlich eingeladen. Den Tageseltern werden bei der Teilnahme daran 3 UE als Fortbildung angerechnet.
Die Koordinierungsstelle freut sich über jedes Kommen. Bezüglich einer besseren Planung, wird um eine kurze telefonische Anmeldung gebeten.
Koordinierungsstelle für Tageseltern: Beate Keller, Marlies
Hanschke, Katharina Jakob und Bettina Müller-Krimm, Telefon:
07571 681163 oder 07571 7479510
Immer an jedem 1. Donnerstag im Monat im Frauenbegegnungszentrum Sigmaringen, Bahnhofstr. 3
Kleinkunstbühne K3, Winterlingen
„Theater mal zum Ausprobieren“
Workshop mit der Theaterpädagogin Nadja Kiesewetter
Dieser Wochenend-Workshop bietet die Möglichkeit Theater einmal kennenzulernen. Für Einsteiger und solche die schon Erfahrung haben. Es wird alles ausprobiert, was das Theaterspiel so
hergibt. Von Impro über Rollenarbeit, Maskentheater, Clownerie
und vieles mehr. Die Teilnehmer erfahren wie viele Facetten
Theater zu bieten hat und wie viel Spaß das macht. Eine gute Gelegenheit Neues auszuprobieren und erste Schritte zu wagen.
Bei Interesse besteht die Möglichkeit den Kurs im Anschluss wöchentlich fortzuführen. Nadja Kiesewetter verfügt über 21 Jahre
Schauspielerfahrung an drei Bühnen u.a. Naturbühne Sigmaringendorf.
Samstag, 07. Februar 2015 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 08. Februar 2015 von 10.00 bis 16.30 Uhr
Gebühr: K3 Mitglieder 70,00 € Nichtmitglieder 100,00 €
Anmeldung unter Telefon 07577/931 952
Improtheater „Mauldäschle“ – „Sicheres Auftreten bei absoluter Ahnungslosigkeit“
Die Mauldäschle sind eine Gruppe von LaienschauspielerInnen
aus Albstadt, die sich ganz dem Improvisationstheater verschrieben haben. Improvisationstheater bedeutet, in einem voll besetzten Saal auf die Bühne zu gehen, ohne vorher zu wissen was
geschehen wird. Die Schauspieler lassen alles live und ungeprobt aus ihrer Phantasie entspringen. Das Publikum gibt dazu
Begriffe wie Ort, Gegenstand oder Titel der Geschichte für die folgende Szene vor. Spaß garantiert!
Samstag, 28. Februar 2015 um 20.00 Uhr Einlass 19.00 Uhr
Eintrittskarten AK 14,00 € VVK 12,00 €
Kartenvorverkauf bei Winterlinger Bank, Schreibwaren Kluth,
Zollern-Alb Kurier BL, EB, TA, Edeka-Markt Köhnlein, Telefon
07434/315 769 oder unter www.kleinkunstbuehnek3.de
VORANZEIGE:
„Dui do on de Sell“ Doris Reichenauer & Petra Binder mit ihrem Programm „Wechseljahre“ am Freitag, 06. März 2015 um
20 Uhr in der Festhalle Winterlingen
Kleinkunstbühne K3 e.V. Wilhelm-Bihler-Str. 4, 72474 Winterlingen
Mariaberger Werkfeuerwehr zieht positive Bilanz
Gammertingen-Mariaberg (pen). Am vergangenen Freitag war
die Hauptversammlung der Mariaberger Werkfeuerwehr. Zu diesem Anlass waren sowohl aktive als auch ehemalige sowie Kollegen der umliegenden Feuerwehren nach Gammertingen-Mariaberg eingeladen. Zu Beginn der Hauptversammlung
gedachten die Anwesenden den Kolleginnen und Kollegen, die
im vergangenen Jahr oder gar im Einsatz ihr Leben verloren haben. Anschließend begrüßte Michael Sachs, einer der beiden
Mariaberger Vorstände, die Gäste der Hauptversammlung und
wünschte den Anwesenden einen angenehmen Abend. Er und
Kommandantin Magdalena Störkle-Sauer hatten Positives zu berichten: 2014 waren es insgesamt 36 Einsätze, bei denen glücklicherweise niemand ernstlich zu Schaden kam. Des Weiteren
haben drei Mitglieder der Mariaberger Rettungsgruppe die Sanitäterausbildung absolviert, es gab zahlreiche Fortbildungen, 22
Übungsabende sowie Hauptübungen im Mariaberger Fachkrankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie – zusammen mit den
Freiwilligen Feuerwehren Gammertingen und Bronnen. Auch mit
dem neuen Fahrzeug der Werkfeuerwehr wurde weiterhin geübt.
Die Zusammenarbeit mit der Mariaberger Rettungsgruppe, die
Verletzte versorgt, sei gut und werde weiter intensiviert. „Die
räumliche Erweiterung in der Burghaldenstraße war eine gute
und richtige Entscheidung“, resümierte die Kommandantin. Aktuell habe die Werkfeuerwehr 18 Mitglieder, unter ihnen drei
Frauen. Außerdem konnte die Werkfeuerwehr ein neues Mitglied
gewinnen. Störkle-Sauer dankte Michael Sachs als Ressortchef
und Vorstand Rüdiger Böhm für das vergangene Jahr und bestätigte, dass es ein gutes Miteinander gewesen sei.
Der stellvertretende Kommandant Thomas Pfeil stellte sein Amt
aus persönlichen Gründen zur Verfügung und dankte seinen Kollegen für die gute Kameradschaft. Ein Nachfolger war schnell gefunden: Johannes Czerny hatte sich bereiterklärt. Zudem wurde
Christoph Kreuzer zum Feuerwehrmann befördert, und Erhard
Grammetbauer zog sich nach 35 Jahren bei der Mariaberger
Werkfeuerwehr zurück. Grammetbauer, der mit 24 Jahren eingetreten war, sagte: „Ich nehme viele schöne Erinnerungen mit und
bin froh, dass wir in der ganzen Zeit keinen tragischen Vorfall hatten!“
Friedrich Sauter, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Sigmaringen, wünschte der Mariaberger Werkfeuerwehr, dass es
dieses Jahr nur wenige Einsätze geben wird.
Dieter Müller, stellvertretender Kreisbrandmeister des Landkreises Sigmaringen, würdigte während seines Grußwortes die Verantwortung, die die Mariaberger Werkfeuerwehr für Menschen
habe, die sich in einer Notsituation nicht selbst helfen könnten
und lobte auch die gute Zusammenarbeit mit der Gammertinger
Feuerwehr. Zu ihrer großen Überraschung erhielt Magdalena
Störkle-Sauer die Ehrenspange des Kreisfeuerwehrverbandes
als Anerkennung für besondere Dienste für das Feuerwehrwesen: „Die Ehrung hat mich total überrascht, ich habe überhaupt
nicht damit gerechnet“, sagte die Kommandantin. Müller gratulierte den Gewählten und Beförderten.
Auch Manfred Schaller, Ortsvorsteher von Bronnen/Mariaberg,
der als Vertreter des Gammertinger Bürgermeisters zur Hauptversammlung gekommen war, sprach ein Grußwort: „Ich komme
immer gerne nach Mariaberg. Mariaberg hat viel früher als andere erkannt, dass man zusammenarbeiten muss“, ergänzte
Schaller und ermutigte die aktiven Anwesenden dazu, so weiterzumachen wie bisher und schloss mit den Worten „Glück auf für
die Werkfeuerwehr“.
Pressesprecher Mariaberg e.V.:
Robert Zolling
Amtsblatt Nr. 6 vom 5. Februar 2015
caritasverband im landkreis Sigmaringen e. V.
Frühstückstreff für psychisch kranke Menschen
und ihre Angehörigen
Der nächste Treff findet am 10. Februar 2015, wie immer in den
Räumen der Sozialstation Gammertingen, Hohenzollernstraße
11, statt.
Weitere Termine: 24.02.2015
10.03.2015
Neue Teilnehmer sind jederzeit willkommen.
Im Anschluss an den Frühstückstreff besteht die Möglichkeit zur
Sprechstunde mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst (Herr Reinberger).
Für Informationen, dürfen Sie uns gerne kontaktieren.
Tel. 07571 / 7301 705 (Herr Reinberger)
„Straßberger Projektchor“
Neues Projekt 2015: Konzert mit “STEcHER & friends“
am Samstag, 18.04.2015 in der „Schmeienhalle“ in Straßberg
Erste Probe für dieses absolute Konzerthighlight am:
Freitag, 06.02.2015, um 19.30 Uhr Straßberg im „Verenahaus“
Wer hat Lust zum mitsingen?
Neueinsteiger herzlich willkommen!
Bei Fragen - rufen sie an: 07434 - 2239
Jugendwerk24
Fasching auf der Piste?!
Jugendliche und junge Erwachsene, die sich nach Wintersport
sehnen und in den Faschingsferien mit zu einer Ski- und Snowboardfreizeit möchten, haben noch die Chance sich anzumelden.
Vom 15.02. bis 22.02.2015 bietet das Jugendwerk der AWO
Württemberg e.V. für 16 bis 20-Jährige eine Ski- und Snowboardfreizeit nach St. Stephan in der Schweiz an. Mit dem Sessellift direkt vor der Unterkunft ist man bereits inmitten eines der
größten und vielfältigsten Skigebiete der Schweiz, dem Skigebiet
„Gstaad Mountain Rides“. 58 Liftanlagen verbinden die 220 km
bestens präparierten Skipisten aller Schwierigkeitsgrade. Begleitet wird die Faschingsfreizeit von ausgebildeten Skibegleiter*innen.
Wer sich bereits Gedanken über den Sommerurlaub macht und
Lust darauf hat, diesen mit Leuten im gleichen Alter zu verbringen, kann sich auf der Homepage des Jugendwerks, www.jugendwerk24.de, über das umfangreiche Freizeitenprogramm informieren. Orte in ganz Europa stehen zur Auswahl für Kinder,
Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 6 bis 19 Jahren.
Auf der Homepage kann auch ein gratis Programmheft bestellt
und sich zu allen Freizeiten angemeldet werden.
Zudem erhält man dort auch Informationen zu dem Europäischen
Freiwilligendienst (EFD) und internationalen Jugendbegegnungen. Für finanziell schwächer Gestellte gibt es verschiedene Zuschussmöglichkeiten. Weitere Auskünfte erteilt die Geschäftsstelle des Jugendwerks gerne auch telefonisch unter (0711) 945
729 111.
Abende möglich ist. Alle Schulungen finden von 17 bis 21 Uhr im
Fidelishaus (Caritasverband) in der Fidelisstraße in Sigmaringen
statt. Termine sind am Montag, 9. März (Einführung, Erwartungen und Anforderungen, gesetzliche Grundlagen, Betreuungsverfahren, Behörden, Vereine), Montag, 23. März (Rechte und
Pflichten des Betreuers, Aufgaben, Vollmachten, Betreuungsund Patientenverfügung), Montag, 20.April (Geschäftsfähigkeit,
Einwilligungsvorbehalt- und fähigkeit, Genehmigungspflichten,
Aufgaben des Betreuers) und Montag, 27. April (Sozialleistungen, Begleitungs- und Beratungsmöglichkeiten, Entgelt/Pauschale, Versicherung). Die Teilnahme ist für ehrenamtliche Mitarbeiter des SKM kostenfrei. Ansonsten sind 20 Euro pro
Seminarteil zu bezahlen. Informationen im Internet unter
www.skm-sigmaringen.de
Info und Anmeldung (möglichst bis 4. März):
SKM - Kath. Verein für soziale Dienste
Im Landkreis Sigmaringen e. V.
Fidelisstr. 6, 72488 Sigmaringen
Tel.: 07571/50767, Fax: 07571/52431
betreuung@skm-sigmaringen.de
Bildungsakademie Sigmaringen
Ausbildung zum geprüften Schweißer
Die zertifizierte schweißtechnische Kursstätte der Bildungsakademie Sigmaringen bietet vom 23.02.2015 bis 13.04.2015 einen
DVS-Abend-Schweißlehrgang in den Verfahren Lichtbogen,
Gas, Metall- oder Wolfram-Schutzgas an.
Der Unterricht findet montag-, dienstag- und donnerstagabends
statt.
Während dieser Weiterbildung können auch Schweißer-Wiederholungs-prüfungen abgelegt werden.
Der Lehrgang wird durch das Förderprogramm „Fachkurse“ der
EU unterstützt, das heißt für bestimmte Zielgruppen kann die Teilnahmegebühr um 30 % bzw. 50 % reduziert werden.
Auskunft sowie kostenloses/unverbindliches Infomaterial: Bildungsakademie Sigmaringen, Tel: 07571 7477-13
oder Email: info@bildungsakademie-sig.de
Holz- und Trodat-Stempel
in allen Größen, Formen
und Farben…
Wissenswertes
SKM - Kath. Verein für soziale Dienste
SKM biete Basisseminar an
Fit für die Übernahme einer gesetzlichen Betreuung
Vier Abende mit kompetenten Fachleuten
Kreis Sigmaringen – Der SKM ist der Betreuungsverein für den
Landkreis Sigmaringen. Zum Aufgabengebiet gehört auch die
Begleitung und Schulung ehrenamtlicher Betreuer. Für alle Ehrenamtlichen, die in der letzten Zeit eine Betreuung übernommen
haben oder für solche, die es vorhaben, für Betreuer, die ihr Wissen auffrischen wollen oder einfach für Menschen, die sich mit
dem Thema „Gesetzliche Betreuung“ beschäftigen wollen, bietet
der SKM auch in diesem Jahr wieder ein Basisseminar an. An vier
Abenden wird von kompetenter Seite das Rüstzeug vermittelt,
um eine gesetzliche Betreuung erfolgreich und auch mit der nötigen eigenen Sicherheit durchzuführen. Jeder Seminarteil ist in
sich abgeschlossen, so dass auch der Besuch nur einzelner
GmbH
Mittelberg 6
72501 Gammertingen
Telefon (0 75 74) 93 01-0
Telefax (0 75 74) 93 01-30
info@druckerei-acker.de
Haben Sie es schon mal mit einer Anzeige in unseren
Amtsblattausgaben versucht?
Amtsblat
Gezielt und preiswert werben!
In diesen Gemeinden
wird Ihre Anzeige
gelesen!
Trochtelfingen-Haid
Trochtelfingen
TrochtelfingenSteinhilben
TrochtelfingenHausen a.d.L.
TrochtelfingenMägerkingen
Amtsblatt
TrochtelfingenWilsingen
GammertingenMariaberg
Neufra
NeufraFreudenweiler
Amtsblat
Stadtteile: TROCHTELFINGEN – HAUSEN – MÄGERKINGEN – STEINHILBEN – WILSINGEN
Herausgeber: Stadt Trochtelfingen – Verantwortlich für den amtlichen Inhalt: Bürgermeister Bisinger, Trochtelfingen
e-Mail: info@trochtelfingen.de
Internet: www.trochtelfingen.de
GammertingenBronnen
GammertingenHarthausen
Gammertingen
GammertingenFeldhausen
Hettingen
GammertingenKettenacker
VeringenstadtHermentingen
HettingenInneringen
Veringenstadt
VeringenstadtVeringendorf
Stadt Veringenstadt
Mit einer Anzeige in unseren Amtsblattausgaben
GAMMERTINGEN
TROCHTELFINGEN
NEUFRA
HETTINGEN
VERINGENSTADT
Bronnen, Harthausen, Feldhausen,
Kettenacker, Mariaberg
Mägerkingen, Steinhilben, Wilsingen, Hausen a.d.L., Haid
Freudenweiler
Inneringen
Veringendorf, Hermentingen
erreichen Sie über 5000 Haushalte!
Ihre Anzeige erscheint in allen fünf Ausgaben und wird nicht ausgewechselt.
Der Anzeigenpreis gilt für die gesamte Auflage - kein Mehrpreis.
Sicher dürfte auch für Sie eine Werbung in diesen Gemeinden interessant und von Erfolg sein.
Die Amtsblätter kommen jeweils am Donnerstag zur Verteilung. Anzeigenschluss: Dienstag, 15.00 Uhr
Postfach 1161
72497 Gammertingen
Telefon (0 75 74) 93 01 - 0
Telefax (0 75 74) 93 01 - 30
Mittelberg 6
72501 Gammertingen
amtsblatt@druckerei-acker.de
www.druckerei-acker.de
Amtsblatt Nr. 6 vom 5. Februar 2015
E Notruf-Telefonnummern E
110
112
Krankentransport DRK Sigmaringen
Telefon (07571) 19222
Ärztlicher Notdienst
Tel. (0180) 19 29 260
Mo. - Do. 18 - 8 Uhr, Mi. 13 - 8 Uhr, Fr. 16 Uhr - Mo. 8 Uhr
Zentrale HNO-Notfallpraxis
(01805) 19292410
Bereitschaftsdienst Kinderärzte Sa./So. Tel. (0180) 19 29 345
Augenärztlicher Notdienst
Tel. (0180) 19 29 349
Tierärztlicher Notdienst - Tierärtzl. Kliniken sind ständig dienstbereit
Dr. Andrea Metzger, Im Schulhof 3, Sigm., Tel. 07571/7492260
Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg
Tel. (0761) 19240
NOTDIENST DER APOTHEKEN IM FEBRUAR 2015 - 24 STD.-DIENST 8.30 - 8.30 UHR
05.02. Neue Apotheke am Schloß Sigmaringen
Schwabstraße 5
(0 75 71) 68 44 94
Schloßberg-Apotheke, Albst.-Ebingen
Schmiechastraße 50
(0 74 31) 93 47 94
09.02. Kastanien Apotheke, Bingen
07.02. Alb-Apotheke, Engstingen
10.02. Alb-Apotheke, Albst.-Ebingen
06.02. Sonnen-Apotheke, Albst.-Truchtelfingen
Konrad-Adenauer-Straße 89
(0 74 32) 54 55
Lange Straße 1
Bilharz-Apotheke, Sigmaringen
Antonstraße 1
(0 71 29) 93 9111
(0 75 71) 43 31
Heuberg Apotheke, Stetten a.k.M.
Mauritiusplatz 1
(0 75 73) 9 53 53
Turm-Apotheke, Albst.-Tailfingen
Hechinger Straße 17
(0 74 32) 52 71
08.02. Untere Apotheke, Albst.-Ebingen
Marktstraße 11
Hauptstraße 11
(0 74 31) 22 40
(0 75 71) 7 46 00
Zollern-Apotheke, Albstadt Onstmettingen
Hauptstraße 65
(0 74 32) 2 17 91
Untere Vorstadt 7
11.02. Adler-Apotheke, Meßstetten
Ebinger Straße 59
(0 74 31) 5 62 02
(0 74 31) 9 06 06
Elisabeth-Apotheke, Burladingen
Hauptstraße 33
(0 74 75) 3 39
Priv. Hof-Apotheke, Sigmaringen
Apothekergasse 1
(0 75 71) 7 39 10
08.02. Herz-Apotheke im Kaufland, Sigmaringen
Georg-Zimmerer-Straße 15
(0 75 71) 74 73 39
12.02. Apotheke im Albcenter, Albst.-Ebingen
Sonnenstraße 30
(0 74 31) 93 76 60
Beratungsstellen
AI-Anon Selbsthilfegruppe für Angehörige und erwachsene Kinder von Alkoholikern
Tel. 07552/4466, Tel. 07577/289
Beratungsstelle, Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche
bei sexueller Gewalt Ansprechpartner Frau Heß. Sprechzeit:
Mittwochs von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Tel. 07571/683028
Schwangerschaftsberatungsstelle von donum vitae
Bahnhofstr. 3, 72488 Sigmaringen
Tel. 07571/7497-17
Interdisziplinäre Frühförderstelle Sig. Tel. 07571/7486-7019
Hilfen nach Maß
Ambulante Dienste, Assistenzleistungen für Menschen mit Behinderung
Gammertingen
Tel. 07574/93496817
Sigmaringen
Tel. 07571/74860
Trochtelfingen
Tel. 07124/93396951
Beratungsstelle für Frühförderung
Entwicklungsverzögerungen und
Sprachentwicklungsverzögerungen
Hospizgruppe Veringen-Gammertingen
Hilfe für schwerkranke und sterbende Menschen
9 - 18 Uhr
und deren Angehörige
Tel. 01520/2418547
Haus der Sozialen Dienste - Mariaberg e.V. - Beratungsstelle
für Familien mit behinderten Angehörigen
Tel. 07571/7486-0
Sprachauffällige Kinder im Vorschulalter
Praxis Logopädie Mariaberg
Tel. 07124/923417
Tel. 07574/406 210
und 07574/406-217
Jugendbüro Gammertingen
Frank Steng, Jugendbeauftragter,
Tel. 07574/936904,
Handy 0178/2923094; Sprechzeiten: Do.: 16.00-17.00 Uhr
Schulsozialarbeit in der Laucherttalschule, Michael Egerter
Mobil: 0157/77911216, Telefon 07574/406-222
Schulsozialarbeit in der Realschule, Uta Knaus
Mobil: 0163/2922501, Telefon 07574/406-236
bsg · betreuung siegfried glowiak - Rechtliche
Betreuung, Vorsorge Vollmachten
Tel. 07574/3841, 3836
Suchtberatungsstelle Außenstelle Gtg.
Tel. 07571/4188
Monika Stebner, Dipl. Soz. Päd (FH) (Sprechstunde nach Vereinbarung)
Sozialpsychiatrischer Dienst: landkreis RT Tel. 07381/2969
landkreis SIG Tel. 07571/7301-0
Kreuzbundgruppe Gammertingen – Hilfe für Suchtkranke
Treffpunkt, Do., 20.00 Uhr, 14-tägig im Fidelishaus
07577/3265 oder 07577/3991
Freundeskreis für Suchtkranke - Selbsthilfegruppe Gtg. - Treffpunkt, 14-tägig Do., 19.00 Uhr im ev. Gemeindehaus
Tel. 07124/931390
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
www.hilfetelefon.de
08000 116 016
Alle Angaben ohne Gewähr · Dies ist ein kostenloser Service der Druckerei Acker GmbH
Polizei
Rettungsdienst / Notarzt / Feuerwehr
Zahnärztlicher Notdienst - Bandansage
Sa./So.
Landkreis Sigmaringen Festnetz 0,14 €/min, Landkreis Reutlingen
Mobil max. 0,42 €/min
Tel. (01805) 911-660
Tel.(01805) 911-640
SKM Betreuungsverein Sigmaringen e.V.
Beratung - Vorsorgevollmacht - Patientenverfügung Tel. 07571-50767
caritasverband Sigmaringen
Beratungsstelle häusliche Gewalt(BhG)
Tel. 07571/7301-0
Pflegestützpunkt landkreis SIG, Hofstraße 12, 88512 Mengen
Tel.: 07572/7137-368 /-372/ -431
Mo-Do 9.30 - 11.30 Uhr
E-Mail: pflegestuetzpunkt@lrasig.de
Do 16.00 - 17.30 Uhr
Um Terminvereinbarung wird gebeten.
Sozialstationen
Sozialstation St. Martin, Veringen-Gammertingen
Kranken- und Altenpflege, Familienpflege, Dorfhelferin, HauspfleTel. 07574-934134
gehilfe - Rufbereitschaft rund um die Uhr.
Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes
Kranken- und Altenpflege, Verhinderungspflege,
Hausnotruf, Essen auf Rädern, Beratungen
Tel. 0172/7267755
Betreuungsgruppe für Demenz- und Alzheimererkrankte, Di. von 14.00 - 17.00 Uhr
Tel. 07574/935851
Sozialstation St. Martin, Engstingen
Sozialstation Haus Sonnenhalde
Sa./So.
Tel. 07129/932770
Tel. 07129/9379-0
Pflege- und Kurzzeitpflegeheim »Haus Sonnenhalde« GmbH Sa./So.
Herr Wolfframm
Tel. 07129/7737
Alle Angaben ohne Gewähr · Dies ist ein kostenloser Service der Druckerei Acker GmbH
www.gesundheitsnetz-deutschland.de
ÄRZTE, APOTHEKEN, BEREITSCHAFTSDIENSTE
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
24
Dateigröße
797 KB
Tags
1/--Seiten
melden