close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ansehen - Oberösterreich

EinbettenHerunterladen
>50
WIR
Unsere Generation
Februar 2015 l Mühlviertel
BEWEGUNG IST LEBEN
Aktuell
Jahresschwerpunkt Gesundheitsförderung des PVÖ
Bewegung ist Leben
Für das Jahr 2015 hat sich der Pensionistenverband zum Ziel gesetzt Pensionistinnen und
Pensionisten möglichst lange körperlich und geistig fit zu halten. Dafür hat die Landesorganisation
Oberösterreich drei Jahresschwerpunkte festgelegt: „Bewegung ist Leben“, „Essen wir uns
gesund“ und „Vorsorge ist besser als heilen“.
Das erste der drei Schwerpunktthemen ist „Bewegung ist Leben“. Unter diesem Motto werden in diesem Jahr der
Aufbau neuer und die Weiterentwicklung
bestehender Turn- und Gymnastikgruppen
in den Ortsgruppen vorangetrieben. Dazu
ist es notwendig die Zusammenarbeit mit
Hilfe der Lehrwarte der ASKÖ die Ausbildung neuer und die Weiterbildung aktiver
VorturnerInnen und GymnastiktrainerInnen
zu verstärken.
Die Wandertätigkeiten in den Ortsgruppen sollen unter dem Titel „Wandere im
Heimatort und lerne unser schönes Oberösterreich im Schritttempo kennen“ weiter
ausgebaut werden. Dazu ist es notwendig,
in jeder Ortsgruppe ein(e)n Wanderrreferent(in) zu haben und möglichst zahlreich
an Bezirks- und Landeswandertagen teilzunehmen. Ein Teil dazu sind die seit zehn
Jahren erfolgreich durchgeführten Wanderbegleiterseminare, in denen unter An-
Ehrenvolle Auszeichnung
Konsulentin Bez.-Vorsitzende Edeltraud Guggi erhielt das
Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich.
Beim PVÖ-Verbandstag am 11. und 12. November 2014
im Austria Center in Wien wurden im Beisein von Bundeskanzler Werner Faymann, Sozialminister Rudolf Hundstorfer,
Verkehrsminister Alois Stöger und Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser besonders verdiente Persönlichkeiten geehrt.
Konsulentin Edeltraud Guggi erhielt das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich für ihre Leistungen für den
Pensionistenverband, insbesondere für ihre erfolgreiche Tätigkeit als Bezirksvorsitzende im Bezirk Kirchdorf. Sozialminister Rudolf Hundstorfer würdigte den großen Einsatz und die
kompetente Arbeit der Geehrten. Engagement für die Menschen, für die Schwächeren in unserer Gesellschaft sei ein
Markenzeichen von Edeltraud Guggi. Auch PVÖ-Präsident Karl
Blecha, Landespräsident Konsulent Heinz Hillinger, Landessekretär Hans Eichinger gratulierten zu der hohen Auszeichnung.
2 Wir > 50
leitung erfahrener Alpin-Bergführer 190
Mitglieder zu WanderbegleiterInnen ausgebildet wurden.
Neben Sportarten, wie altersgerechtes
Radfahren, Kegeln, Asphalt- und Eisstockschießen und weiteren winterlichen Aktivitäten, wurde der spielerische Fünfkampf
ins Leben gerufen, der idealerweise Sport,
Geschicklichkeit und vor allem Spaß miteinander vereint und bei dem nicht immer
die Sportlichsten gewinnen.
PV-SPRECHTAGE
Landesorganisation OÖ
Wiener Straße 2, 4020 Linz
Telefon: 0 732 / 66 32 41-20
Die Beratungen finden nach Terminvereinbarung statt. Bringen Sie bitte
alle erforderlichen Unterlagen mit.
RECHTSANGELEGENHEITEN
RA Dr. Dieter Gallistl
Mo, 2. März 2015, 8.15 Uhr
LOHNSTEUERANGELEGENHEITEN
Josef Pointinger
Di, 17. Februar 2015, 9 Uhr
Di, 24. Februar 2015, 9 Uhr
Di, 3. März 2015, 9 Uhr
Di, 10. März 2015, 9 Uhr
SOZIALRECHTSANGELEGENHEITEN
Eva Breitenfellner
Mi, 4. März 2015, 9 Uhr
Meine Meinung
Auf die Negativsteuer
darf nicht vergessen werden
Mit März dieses Jahres soll nun die vieldiskutierte und vielzitierte Steuerreform
tatsächlich kommen, darüber scheinen sich SPÖ und ÖVP nun einig zu sein.
Sie soll, wie es so schön heißt, die Konjunktur ankurbeln, die Kaufkraft der Menschen
im Land stärken und damit auch mehr Arbeitsplätze schaffen. Alles gut und wichtig.
Aber auf rund eine Million Menschen,
nämlich die Bezieher kleiner Einkommen
oder Pensionen, scheint man – so hat es
zumindest derzeit den Anschein – zu vergessen. Und genau für sie müssen wir
besonders da sein. Es geht um jene
Bevölkerungsgruppe, die ein so geringes
Einkommen oder eine so niedrige Pension
bezieht, dass sie keine Lohnsteuer zahlen
muss, jedoch die Sozialversicherungsbeiträge zu leisten hat. Für sie würde die
Einführung der sogenannten Negativsteuer – Steuergutschrift, also die Rückerstattung von geleisteten SV-Beiträgen,
ein wichtiger Beitrag dafür sein, die Kaufkraft zu stärken – und das würde wiederum zu 100 Prozent der Wirtschaft zugute
kommen und damit Arbeitsplätze schaffen
– wie eingangs erwähnt.
Natürlich muss der Bund den Krankenkassen die dadurch fehlenden Beiträge
ersetzen. Und gerade für ältere Men-
Landespräsident
PVÖ-Vizepräsident
Konsulent Heinz Hillinger
schen, die Jahrzehnte mit ihrer Hände
Arbeit zum Wohlstand und damit zum
sozialen Frieden unseres Landes
beigetragen haben und dennoch nur eine
geringe Pension beziehen, wäre es jetzt
wichtig ihnen zu zeigen, dass auf sie bei
der Steuerreform nicht vergessen wird.
Denn ihre Kaufkraft hat sich in den vergangenen Jahren um 15 Prozent
verringert.
Das fordert Eurer Heinz Hillinger
Verdiente Auszeichnungen
Bei der Weihnachtsfeier des Landesvorstandes würdigte die Landesorganisation langjährige FunktionärInnen für ihre
Verdienste um den Pensionistenverband
mit dem Titel Sozialrat bzw. Sozialrätin.
Der Titel „Sozialrat“ ist eine Anerkennung und
ein Dankeschön an jene FunktionärInnen, die sich
aus ihren Funktionen im Pensionistenverband zurückgezogen haben. Im feierlichen Rahmen der
Weihnachtsfeier am 1. Dezember 2014 würdigten Landespräsident Konsulent Heinz Hillinger und
Landessekretär Hans Eichinger folgende Funktionärinnen und Funktionäre: Adolf Schmidt (St. Johann
a. Wbg.), Erika Suppantschitsch (Behamberg-Kleinraming), Johann Weidinger (Kleinreifling), Friedrich
Gollner (Kleinreifling), Johann Pichler (Ottensheim),
Rudolf Dumfart (Vorderweißenbach), Hubert Sonnleitner (Lambach-Edt), Auguste Geit (Haslach) und
Bez.-Vorsitzenden Konsulent Friedrich Hoser (Obernberg). Johann Buder (Gaflenz) und Franz Hofer (Rohrbach) erhielten diese Auszeichnung nachträglich im
Jänner 2015. Die Landesorganisation Oberösterreich
des Pensionistenverbandes gratuliert recht herzlich.
V. l. n. r.: Landessekretär Hans Eichinger, Bez.-Vorsitzender Heinrich Demmelmayr,
Bez.-Vorsitzender Erich Schörgendorfer, Landespräsident-Stv. Franz Röhrenbacher,
Landespräsident-Stellvertreterin Bez.-Vors. Konsulentin Edeltraud Guggi, Rudolf Dumfart,
Friedrich Gollner, Johann Weidinger, Bez.-Vorsitzender Konsulent Friedrich Hoser, Auguste
Geit, Hubert Sonnleitner, Erika Suppantschitsch, Adolf Schmidt, Landespräsident Konsulent
Heinz Hillinger, Landespräsident-Stellvertreterin Christa Dittlbacher, Johann Pichler und
Bez.-Vorsitzender Johann Dobesberger.
Wir > 50
3
Bildung & Kultur
Aktuell
Gewalt an
älteren Menschen
TeilnehmerInnen der Veranstaltung „Gewalt an älteren
Menschen“ im Bezirk Eferding-Grieskirchen.
INFO
Maga Drin Margit
Scholta: Ehrenvorsitzende von Pro
Senectute Österreich.
Soziologin und Erwachsenenbildnerin
mit den Schwerpunkten „Begleitung von
Menschen mit Demenz“ und „Gewalt an
älteren Menschen“,
langjährige Bemühungen um die Professionalisierung der Berufe
in der Altenarbeit.
Es geht bei diesem Thema um die psychische
und nicht um die physische Gewalt.
Interview mit Maga Drin Margit Scholta und Sabine Wögerbauer.
PVOÖ: Frau Drin Scholta, Sie beschäftigen sich
seit einiger Zeit damit, auf das Thema „Gewalt an
älteren Menschen“ aufmerksam zu machen. Gibt es
denn so viel Gewalt an Älteren?
Scholta: Bei „Gewalt“ denken wir an Menschen,
die überfallen und beraubt, oder verletzt wurden.
Doch daneben gibt es viel verdeckte Gewalt in Beziehungen und vor allem Benachteiligung und Diskriminierung durch gesellschaftliche Strukturen.
PVOÖ: Wo sehen Sie Benachteiligungen von
Menschen im Alter?
Scholta: Wir leben in einer Zeit, die Fitness und
Umgang mit Medien einen hohen Wert beimisst.
Viele Dienste, Angebote und Behördenwege (z.B.
Arbeitnehmerveranlagung – früher: Jahresausgleich – werden auf elektronischem Wege abgewickelt. Oder: Menschen ohne Internetzugang können
z.B. keine begünstigten Bahn-Fahrkarten kaufen und
sind so finanziell benachteiligt. Dies trifft vermehrt
ältere Menschen.
PVOÖ: Welche gesellschaftlichen Strukturen führen Ihrer Meinung nach zu Gewalt?
Scholta: In unserer Kultur wird die Begleitung
kranker Angehöriger in der Familie als selbstverständlich gesehen. Zuständig dafür sind in erster
Linie Frauen. Unterstützende Angebote wie Tageszentren, mobile Dienste oder Kurzzeitpflegeplätze
sind begrenzt und teuer oder werden aus Angst vor
„schlechter Nachrede“ gar nicht nachgefragt – hier
kann es zu gewalttätigen Übergriffen kommen.
PVOÖ: Frau Wögerbauer, Sie haben in Ihrer Tätigkeit als Leiterin des Tageszentrums „Regenbogen“ für Menschen mit Demenz viele Beobachtungen dazu gemacht.
Was ist das Spezifische in Betreuungsbeziehungen bei Menschen mit Demenz?
Wögerbauer: In der Praxis zeigt sich, dass durch
die Erkrankung im Betreuungsalltag zwei „Wahrheiten“ aufeinandertreffen. Die erlebte Wahrheit des
Erkrankten und die erlebte Wahrheit der Betreuungsperson – die sich im Alltag sehr schwer vereinen lassen.
PVOÖ: Sehen Sie Lösungsmöglichkeiten?
Wögerbauer: Aufklärung und Schulungen von
professionellen Pflege- und Betreuungskräften und
für pflegende Angehörige können diese Situationen
deutlich verbessern. Der Anspruch auf eine individuelle Begegnung und das Suchen nach individuellen Lösungsansätzen sollte uns ein grundeigenes
Bedürfnis und Anliegen sein.
Neujahrskonzert 2015
Die fünfte Auflage des beliebten Neujahrskonzertes
des Pensionistenverbandes brachte neben schwungvollen Klängen auch viel Neues.
Für die fünfte Auflage des schnell zur Tradition gewordenen Neujahrskonzert haben sich die Verantwortlichen einige Änderungen einfallen lassen. Zum einen wurde das Konzert vom Kaufmännischen
Verein in das Neue Rathaus verlegt und zum anderen gab es zwei
Konzerte, um den Ansturm auf die Karten in den Griff zu bekommen.
Die Philharmonie Linz, unter der Leitung von Kapellmeister Norbert
Hebertinger, begeisterte mit ihrer Musikauswahl, den Solisten Prof.
Mag. Peter Rohrsdorfer am Saxofon, Kerstin Eder Mezzosopran und
Mathäus Schmidlechner Tenor. An die 1100 Pensionistinnen und Pensionisten waren derart beeindruckt, dass sie schon beim Verlassen
des Saales Karten für das nächste Neujahrskonzert bestellen wollten.
Auch Landespräsident Konsulent Heinz Hillinger war begeistert und
versprach auch für das nächste Jahr für einen schwungvollen Jahresauftakt zu sorgen.
4 Wir > 50
Wanderbegleiterseminar 2015
Unter diesem Motto absolvierten bisher über 100 begeisterte
Wanderer aus allen Bundesländern die Ausbildung zum PVÖ-Bergund Wanderbegleiter.
Die herrliche Landschaft und die frische Luft – das ist es, warum es uns in die Berge zieht, schwärmen die Teilnehmer des Seminars. Viele Menschen entdecken in der Pension ihre Begeisterung für das Wandern, begeben sich dann aber unerfahren bzw.
schlecht oder gar nicht ausgerüstet in die Berge und somit in Gefahr, beschreibt Kursleiter Konsulent Rudolf Huemer die Wichtigkeit
des Seminars. Die Wanderbegleiter, die bei uns ausgebildet werden,
wissen, wie man sich am Berg und in Notsituationen richtig verhält.
In dem viertägigen Seminar, das sowohl Theorie als auch sehr
viel Praxis enthält, lernen die TeilnehmerInnen alles, was ein guter
Berg- und Wanderbegleiter wissen muss.
Termin: Mo, 28. September bis Do, 1. Oktober 2015
Anmeldung: Die TeilnehmerInnen bezahlen direkt im Hotel ca. 250
Euro für Übernachtung mit Vollpension und die Standseilbahn auf
die Wurzeralm. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 8 Euro pro Tag.
Die Kurskosten betragen 40 Euro. Für TeilnehmerInnen aus anderen Bundesländern 70 Euro. Die Kurskosten müssen bis 1. August
2015 einbezahlt werden. Anmeldeschluss: 4. Mai 2015.
Sport
In die Berg bin i gern ... und da gfreut si mei Gmüat.
GYMNASTIK-TRAINERKURS
Sa, 14. – So, 15. März 2015 in Linz
Das Landessportreferat des PVOÖ ist stets bemüht freiwillige
Funktionärinnen und Funktionäre zu finden, die nach Absolvierung
der Gymnastiktrainerprüfung unsere Turngruppen leiten. Daher veranstalten wir auch 2015 einen Gymnastiktrainerkurs im Olympiazentrum auf der Gugl in Linz.
Wegen der Übernachtung in der Sportschule ersuchen wir die interessierten TeilnehmerInnen sich bald anzumelden. Die Anmeldungen bitte mit allen Unterschriften und Stempeln versehen. Es werden nur komplett ausgefüllte Anmeldungen weitergeleitet.
SPORTEHRENZEICHEN
Kosten: Zimmer mit Frühstück € 35,–. Kurskosten inkl. Unterla-
Engagierte Mitglieder im sportlichen Bereich
wurden mit dem Sportehrenzeichen ausgezeichnet.
Anmeldung: PVOÖ-Landessportreferat, Wiener Straße 2, 4020
Linz. Konsulent Johannes Nistelberger, 0664/49 77 225.
Im Jänner 2015 konnte Landessportreferent Konsulent Johannes Nistelberger drei verdiente SportfunktionärInnen ehren. Leopold Wiesinger aus Lichtenberg, Maria Wolkerstorfer und Margarete
Schauer, beide aus Schwertberg, wurden mit dem Sportehrenzeichen ausgezeichnet. Das Landessportreferat des Pensionistenverbandes Oberösterreichs gratuliert ihnen zu ihrer Auszeichnung.
Maria Wolkerstorfer und Margarete Schauer mit den Ehrengästen.
gen und 2 x Mittagessen € 65,–
TERMINE 2015
Sa, 25. April
Landes-Bergwandertag in Scharnstein,
Bezirk Gmunden
HT
NIC SEN!
GES
VER
Treffpunkt: Großzelt am Sportplatz der Neuen
Mittelschule, 4644 Scharnstein, Kirchenplatz 5
Der Start erfolgt von 8 bis 9 Uhr. Es stehen zwei
Strecken zur Auswahl: 6 Kilometer und 10 Kilometer.
Das Startgeld beträgt 2 Euro. 13 Uhr Siegerehrung.
Eine detaillierte Ausschreibung finden Sie
in der März-Ausgabe.
Sa, 13. Juni
Landes-Radwandertag in Au an der Donau,
Bezirk Perg
Do, 27. August
Landes-Nordic-Walking- und -Wandertag
in Neuhofen, Bezirk Linz-Land
Leopold Wiesinger aus Lichtenberg mit den Ehrengästen.
Wir > 50
5
Konsumentenschutz-Info
Aktuell
Was kann ich gegen steigende
Handytarife tun?
Dr. Georg Rathwallner
Konsumentschutzsprecher
In den letzten Jahren sind die Handytarife rasant gestiegen
und die Betreibergesellschaften haben neue Gebühren und Spesen
eingeführt. Servicepauschalen zum Beispiel verrechnen mittlerweile
alle drei Großen: A1, T-Mobile und Drei.
Österreich ist zwar nach wie vor das
EU-Land mit den niedrigsten Handykosten, aber der Preisanstieg, der sich vor allem nach der Fusion von Drei und Orange
ergeben hat, war exorbitant. Besonders
teuer sind Lockangebote der Handybetreibergesellschaften, wo Konsumenten
versprochen wird, dass sie das Handy
günstiger bzw. sogar geschenkt bekommen, wenn sie gleichzeitig eine Vertragsbindung von 24 Monaten unterschreiben.
Diese Kombiangebote sind um 550 Euro
teurer als Sim-Only Angebote. Günstiger
ist es, das Handy beim Händler zu kaufen
und einen Vertrag mit jener Gesellschaft
abzuschliessen, die Ihnen den günstigs-
Heizkostenzuschuss
für 2015 beschlossen
Auch für die Heizperiode 2014/2015 wurde
von der oö. Landesregierung ein Heizkostenzuschuss beschlossen.
Die Heizkostenzuschussaktion des Landes OÖ (HKZ) wird auch
heuer wieder durchgeführt. Gefördert werden
sozial bedürftige Personen, wenn das monatliche Nettoeinkommen aller tatsächlich im
Haushalt/der Wohnung lebenden Personen die Summe der Einkommensgrenzen
nicht übersteigt:
Die Höhe des Heizkostenzuschusses beträgt 152 Euro. Wie in der Vergangenheit
gibt es eine Einschleifregelung nach der
Personen, deren Einkommen bis zu 50
Euro über der genannten Einkommensgrenze liegt, einen Zuschuss in der Höhe
von 76,– Euro erhalten.
Die Antragsfrist läuft vom 15. Jänner 2015
bis 15. April 2015. Der Antrag kann bei
den Gemeinden bzw. Magistraten gestellt
werden, wobei für sämtliche Anträge die
Einkommensverhältnisse des Jahres 2014
berücksichtigt werden.
Personen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung Bedarfsorientierte Mindestsi6 Wir > 50
cherung beziehen, haben keinen Anspruch
auf den Heizkostenzuschuss, da dieser
Betrag bereits in den Leistungshöhen der
Mindestsicherung berücksichtigt wurde.
Der Heizkostenzuschuss ist wie in der
Vergangenheit an eine „soziale Bedürftigkeit“ gebunden. Als „sozial bedürftig“ gelten laut Richtlinie all jene Personen, deren
Haushaltseinkommen die Ausgleichszulagenrichtsätze nicht übersteigen. Die
Richtsätze für den Bezug des oö. Heizkostenzuschusses betragen demnach (Ausgleichzulagenrichtsätze 2014) für
• Alleinstehende 872,31 Euro, und für
• Ehepaare/Lebensgemeinschaften
1.307,89 Euro
und je Kind 163,66 Euro (= Erhöhung
des Richtsatzes für jedes Kind um Euro
134,59 zuzüglich Kinderzuschuss von
Euro 29,07).
„Die Heizkosten stellen für viele Familien eine große finanzielle Belastung dar.
Der Heizkostenzuschuss ist deshalb eine
wichtige Hilfe für sozial Bedürftige“, so
die zuständige Sozialreferentin Landerätin
Gertraud Jahn.
ten Tarif bietet. Eine aktuelle Analyse des
Konsumentenschutzes zeigt, dass Sie damit bis zu 550 Euro sparen können.
Neue Anbieter am Markt
Zum Jahreswechsel sind zwei neue Anbieter auf den Markt gekommen, UPC-Mobile und HOT von Hofer. Diese bieten günstigere Tarife und es ist zu hoffen, dass der
Wettbewerb damit wieder intensiviert wird.
Wettbewerb funktioniert aber nur, wenn
möglichst viele Konsumenten sich am
Wettbewerb beteiligen und zum günstigeren Anbieter wechseln.
Bevor Sie wechseln, sollten Sie mit
dem AK-Handytarifrechner den für Sie
günstigsten Tarif finden. Dazu müssen
Sie lediglich Ihren Einzelgesprächsnachweis eines typischen Monats in den Rechner einspeisen.
Wann kann ich wechseln?
Man kann immer am Ende der Mindestvertragslaufzeit unter Einhaltung der
Kündigungsfrist wechseln, aber auch,
wenn Ihre Handyfirma die Preise erhöht
bzw. die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ändert. In diesem Fall können Sie
kostenlos kündigen, einen entsprechenden Musterbrief dazu finden Sie auf der
Homepage der Arbeiterkammer Oberösterreich. Die Kündigung muss vor dem Inkrafttreten der Änderungen beim Telefonbetreiber eintreffen.
Wenn Sie Ihre bisherige Telefonnummer mitnehmen wollen, ist es notwendig,
die Portierung der Rufnummer zum neuen
Anbieter vor Wirksamwerden der Kündigung und Deaktivierung der SIM-Karte
vorzunehmen.
INFO
Den Handytarifrechner und Musterbriefe finden Sie unter ooe.konsumentenschutz.at
Landeshauptmann-Stv. Ing. Reinhold Entholzer
bewusst.sicher.werkstatt
Das neue
Kursprogramm 2015
ist da!
Tel. (0732) 661171-0
„Nur weil wir älter werden, werden wir nicht schlechter – wir werden anders. Daher setze
ich im Gegensatz zu anderen EU-Ländern auf freiwillige Schulungsangebote für ältere
Verkehrsteilnehmer/innen anstatt verpflichtender Überprüfungen der Fahrtauglichkeit“,
betont Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer.
Freiwilligkeit. „Ich will keine zusätzlichen Hürden für
ältere Lenker/innen schaffen, sondern mit speziellen
Angeboten unterstützen“, beschreibt Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer seinen Weg.
Die Workshops der „bewusst.sicher.werkstatt“
werden in Gruppen von sechs bis zwölf Teilnehmer/
innen abgehalten. In den Kleingruppen soll möglichst offen und praxisnah über das Thema „Autofahren im Alter“ gesprochen werden. Speziell ausgebildete Trainer/innen vermitteln hilfreiche Tipps
und besprechen mögliche Gefahrensituationen im
Straßenverkehr.
INFO
Nähere Informationen
gibt es beim Kuratorium für Verkehrssicherheit unter
05 77 0 77-1950 oder
unter senioren@kfv.at.
Bezahlte Anzeigen
Die Statistik zeigt ganz klar: Erfreulicherweise
werden wir alle immer älter und damit steigt auch
der Anteil älterer Verkehrsteilnehmer/innen. Das Plus
an Erfahrung im Straßenverkehr kann helfen, das
Minus an körperlichen Fähigkeiten, das manchmal
mit zunehmendem Alter einhergeht, auszugleichen.
Wichtig dabei ist eine ehrliche und richtige Selbsteinschätzung. Mit der „bewusst.sicher.werkstatt“
bietet das Land Oberösterreich in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit eine
neue Workshopreihe für alle an, die im Straßenverkehr schon viel erlebt haben.
Der Anteil der PKW-Besitzer/innen in der Altersgruppe 65+ hat sich in den vergangenen 10 Jahren beinahe verdoppelt, analog dazu ist der Anteil
der Führerscheinbesitzer/innen in dieser Altersgruppe von 42 Prozent im Jahr 2001 auf 75 Prozent angestiegen. „Eine erfreuliche Entwicklung“,
wie Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer betont und hervorstreicht „der Trend, das immer mehr
Menschen bis ins hohe Alter mobil sind, wird auch
in den kommenden Jahren anhalten. Es ist daher
wichtig, dass wir schon heute Maßnahmen ergreifen um diese selbstbestimmte Mobilität zu fördern
und unterstützend überall dort aktiv zu werden, wo
das gewünscht ist und notwendig erscheint“. Während andere EU-Länder dabei auf verpflichtende
Überprüfungen der Fahrtauglichkeit ab dem 50. oder
60. Lebensjahr setzen, geht Österreich den Weg der
Aktuell
Das neue Workshopangebot für alle, die im Straßenverkehr schon viel erlebt haben.
PVA mit Informationen aus erster Hand
Aktuell
Alles klar? Fachbegriffe
einfach kommuniziert
PVA-Direktor
Siegfried Rainer
INFO
Natürlich konnten hier
nur einige wenige Begriffe angeführt werden. Die Broschüre
„Fachausdrücke im
Überblick“ oder unsere
Homepage bieten einen ausgezeichneten
Überblick von A wie
Abfertigung bis Z wie
Zurechnungszuschlag.
Damit ist sicherlich für
manche Aha-Erlebnisse gesorgt.
Fachausdrücke im Sozialversicherungsrecht zaubern so manchen Versicherten
manchmal ein kleines Fragezeichen ins Gesicht. Es bedarf bei einigen Ausdrücken
etwas Erklärung, um Missverständnissen vorzubeugen.
Neben umfangreichem Informationsmaterial in
allen Pensionsversicherungsanstalten stehen die
MitarbeiterInnen in den Landesstellen oder bei den
Sprechtagen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Hier
nur ein kleiner Auszug an Begriffserklärungen, welche beim Verständnis unterstützen können.
Was bedeutet Wartezeit nach dem ASVG bzw.
Mindestversicherungszeit nach dem APG?
Darunter ist eine gewisse Mindestanzahl von Versicherungsmonaten zu verstehen, die für einen Pensionsanspruch zum Stichtag gegeben sein müssen.
Thema Stichtag?
Der Stichtag ist immer ein Monatserster, welcher
bei Eigenpensionen durch die Antragstellung und
bei Hinterbliebenenpensionen durch den Todestag
des/der Versicherten ausgelöst wird. Zu diesem Tag
wird festgestellt, ob der Versicherungsfall eingetreten ist, die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind,
wie hoch die Leistung ist und wer für die Auszahlung zuständig ist.
Antrag oder Antragsprinzip bedeutet?
In der Pensionsversicherung können Leistungen nur über Antrag gewährt werden, welcher
beim leistungszuständigen Pensionsversicherungs-
träger eingebracht werden soll. Der Antrag kann
aber auch bei einem anderen Sozialversicherungsträger, bei einer Behörde der allgemeinen staatlichen Verwaltung oder bei einem Gemeindeamt gestellt werden.
Geringfügige Beschäftigung heißt?
Diese Beschäftigung begründet keine Pflichtversicherung in der Kranken- und Pensionsversicherung, sondern nur eine Pflichtversicherung in
der Unfallversicherung. Es handelt sich dabei um
eine Erwerbstätigkeit als DienstnehmerIn bzw. mit
freiem Dienstvertrag mit einem Einkommen maximal bis zur Geringfügigkeitsgrenze. Diese liegt im
Jahr 2015 bei € 405,98.
Ich habe von Pensionssplitting gehört?
Eltern können für festgestellte Zeiten der Kindererziehung ab 2005 eine Übertragung von Gutschriften aus dem Pensionskonto vereinbaren. Der Elternteil, der sich nicht der Kindererziehung widmet und
erwerbstätig ist, kann für die Zeit der Kindererziehung bis zu 50 % seiner Teilgutschrift auf das Pensionskonto des anderen Elternteiles übertragen lassen.
Die Übertragung ist längstens bis zur Vollendung des
7. Lebensjahres des Kindes zu beantragen.
Prävention für SeniorenInnen
im Straßenverkehr
Verkehrssicherheit: Gut informiert können sich SeniorenInnen auch im
zunehmenden Straßenverkehr selbstbewusst und sicher bewegen.
Tipps zur Benützung
öffentlicher Verkehrsmittel
Brigadier Ing. Anton
Wachsenegger,
LandeskoordinatorPrävention.
8 Wir > 50
Nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel nicht
zur Hauptverkehrszeit benützen. Sie ersparen sich
Gedränge und erhalten auch leichter einen Sitzplatz.
Bei der Haltestelle sollten Sie genug Abstand zur
Straße lassen und die gelben Sicherheitslinien beachten. Steigen Sie nach Möglichkeit vorne bei der
Fahrertür ein und aus. Dies birgt den Vorteil, dass
Sie mit dem Fahrer des Autobusses sprechen können, wenn Sie Hilfe benötigen.
Wenn Sie eingestiegen sind, suchen Sie sofort
einen Sitzplatz bzw. einen guten Stehplatz, an dem
man sich festhalten kann.
Sollte Ihr Stock oder Ihre Tasche in einer Tür eingeklemmt werden, lassen Sie los. Die Verletzungsgefahr ist viel zu groß.
Nach dem Aussteigen überqueren Sie die Fahrbahn niemals unmittelbar vor oder nach dem öffentlichen Verkehrsmittel.
Bei der Benützung von Rolltreppen passieren immer wieder Unfälle. Wenn Sie sich dabei unsicher
fühlen, benützen Sie den Aufzug oder die Stiege.
Wir trauern
Richard David hat seit 2007 den Pensionistenverband OG Mining vorbildlich
geführt und konnte den Mitgliederstand
bis zum Jahr 2014 verdoppeln.
Seit Oktober 2013 leitete Richard David als Bezirksvorsitzender die Geschicke des Bezirkes Braunau. Er tat dies
mit großem persönlichem Einsatz und
durch seine Kompetenz und seiner Liebenswürdigkeit erwarb er sich in kürzester Zeit große Achtung und Anerkennung.
Der Pensionistenverband Oberösterreich
trauert um ein äußerst aktives und verlässliches Mitglied im Landesvorstand.
Mehr als 40 Jahre lang war Richard
David Mitglied der SPÖ Mining und ebensolang Funktionär. Als Mitglied des Gemeinderates leistete er für die sozialdemokratische Bewegung viel Positives zum
Gelingen eines guten gesellschaftlichen
Zusammenhaltes in der Ortsgemeinde.
Was weit in die Zukunft hinein zu seinem Andenken bestehen bleiben wird, ist
seine gelebte Menschlichkeit und die großen Verdienste für die ältere Generation,
die seinem Glauben und der Überzeugung
entsprangen, dass wir nie aufhören dürfen, uns für eine bessere und gerechtere
Welt einzusetzen.
„Der Abschied ist die Geburt der Erinnerung. Durch diese wirst du, lieber
Richard, über den Tod hinaus in unserer Mitte bleiben. Was man tief in seinem
Herzen besitzt, kann man nicht durch den
Tod verlieren, meinte Goethe“. Der Pensionistenverband OÖ verneigt sich vor dir in
großer Dankbarkeit, in freundschaftlicher
Verbundenheit und wird dir immer ein ehrendes Andenken bewahren.
Aktuell
Mit großer Trauer mussten wir das Ableben unseres Freundes,
Bezirksvorsitzenden des Pensionistenverbandes Braunau –
Richard David – zur Kenntnis nehmen.
FRANZ RUHALTINGER
Ein großer Sozialdemokrat
hat uns verlassen.
Franz Ruhaltinger konnte zuhören
und sich gleichzeitig Gehör verschaffen. Er war ein Gewerkschafter aus vollem Herzen und Sozialdemokrat tiefster
Überzeugung, der in seiner Arbeit immer
die Interessen der Menschen in den Mittelpunkt stellte.
Mit dem ehemaligen Zentralbetriebsratsvorsitzenden der VOEST, Obmann
der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse, Gewerkschafter, langjährigen
Nationalratsabgeordneten und Vorsitzenden der VOEST-Pensionisten verliert
Österreich einen Mitgestalter der Zweiten Republik, die Sozialdemokratie und
die Gewerkschaft einen engagierten
Kämpfer der Arbeiterbewegung.
BUCHTIPP
Das Buch gegen den Tod.
Von Elias Canetti
Sozialreferent Alfred Zocher
legt sein Amt nieder.
Nach unglaublichen 40 Jahren beendet Alfred Zocher seine Tätigkeit als Sozialreferent des Pensionistenverbandes in
Wels. In den 40 Jahren hat Alfred Zocher
an Lohnsteuerausgleichen und Unterstützungen über eine Million Euro für unsere
Mitglieder erreicht.
Wir wünschen Alfred Zocher noch viel
Gesundheit und Freude.
Bezahlte Anzeige
ALFRED ZOCHER
Zeitlebens wollte Nobelpreisträger Canetti, der sich stets als Todfeind bezeichnete, dieses Buch schreiben. Mit dem Phänomen Tod hat er sich über Jahrzehnte
hinweg beschäftigt, und er hat zahlreiche
Anläufe unternommen, um das Thema mit
seiner anthropologischen Methode einzukreisen: Canetti las Dichter und Philosophen, sammelte Märchen, Mythen und Riten. Das Buch ist die Quintessenz seiner
lebenslangen Auseinandersetzung, und
immer wieder kommt hier die Eleganz seines Denkens und Schreibens zum Ausdruck. Peter von Matt ergänzt dieses wichtige Buch um einen großen Essay über
Canetti und dessen Todfeindschaft.
Das Buch gegen den Tod, Hanser Verlag
2014, 352 Seiten, 24,90 Euro.
Wir > 50
9
Freistadt
Bezirks-Eisstockmeisterschaft
10. Dezember 2014
Eisstock-Bezirksmeister – Moarschaft Pregarten.
2. Platz – Moarschaft Wartberg ob der Aist.
3. Platz – Moarschaft Gutau.
Neun Herrenmoarschaften und eine Damenmoarschaft nahmen an der BezirksEisstockmeissterschaft in der NorbertEder-Eishalle in Tragwein teil. Es siegte die
Moarschaft Pregarten mit Ewald Buchinger, Werner Forstenpointer, Max Taubinger
und Rudolf Kochan. Den 2. Platz erreichte
Wartberg mit Erich Hackl, Ernst Irrsiegler,
Erich Winterleitner und Adolf Reindl. Der
3. Platz ging an die Moarschaft aus Gutau
mit Manfred Winkler, Johann Schmiedinger, Johann Schmolmüller und Rudolf
Schützeneder.
Die Siegerehrung wurde von Lds-Sport­
ref. Konsulent Johannes Nistlberger, Bez.Vors. Erich Rammer, Bez.-Sportref. Sepp
Affenzeller und dem Organisator Walter
Mühlbachler vorgenommen.
Herzlichen Dank an die OG Tragwein mit
Vorsitzender Anna Pilz und ihrem Team für
die Ausrichtung der Bezirksmeisterschaft.
Bad Zell 1 – 2
Gutau 1 – 2
Kefermarkt
Bad Zell
Neben unseren Stammtischtreffen und
Wanderungen war unsere sehr schöne und
besinnliche Weihnachtsfeier mit 85 Teilnehmern und dem Ehrengast Hilde Janko
ein Höhepunkt. Ebenso unser Bad Zeller
Adventmarkt. Da möchten wir uns bei allen
Helfern bedanken, die es erst ermöglichen
solche Veranstaltungen durchzuführen.
Leider mussten wir am 30. 12. unseren langjährigen Funktionär Franz ­Klanner
zu Grabe tragen. Franz war 13 Jahre Subkassier, Kassier und Kassier-Stv.
Termine: 16. 2. Badefahrt nach Schal­
lerbach (Hans Lehner). 7. – 11. 9. Fahrt
nach Jesolo und Venedig, bitte unbedingt
bald bei Putschögl anmelden.
Freistadt
Eine Herbstwanderung durch das
schöne Thurytal zum Bockauwirt, eine Laternenwanderung (leider kein Schnee) mit
Einkehr in Schmitzi’s Reiterstüberl und eine
besinnliche Weihnachtsfeier beim Maurerwirt in Rainbach waren die letzten Aktivitäten im vergangenen Jahr.
Das Programm für Reisen und Wandern
wird rechtzeitig bekannt gegeben und verteilt, wir hoffen auf rege Beteiligung.
10
Wir > 50
Wir gratulieren: Eduard Anger zum 65.,
Johann Birklbauer 65., Mathilde Janout
84., Rudolf Leonfellner 81., Hildegard Mayr
87., Gisela Pils 89., Marianne Pötscher 83.,
Franz Punz 86., Hilda Reisinger 85., Margarete Satzinger 82., Eleonore Schinagl 84.,
Josef Schmidt 91., Mathilde Winklehner 81.
Geburtstag.
Gutau
Die letzte Wanderung 2014 führte uns
zum höchsten Punkt von Obermarreith und
zurück zur Holzmühle zur guten Jause. Für
die Organisation der schönen Wanderungen überreichte unser Vorsitzender dem
Ehepaar Rehberger ein kleines Geschenk.
Umrahmt vom Bläserquartett fand am
21. 12. unsere Weihnachtsfeier statt. Pfarrer Mag. Andreas Golatz richtete besinnliche Worte an die Anwesenden. Andächtig
wurde den vorgetragenen Gedichten gelauscht. Es wurde zu Essen und Getränk
eingeladen und den Kranken wurden kleine
Packerl gebracht. Dank an die Sponsoren.
Termin: 17. 2., 14 Uhr, GH Oyrer Pensionistenball.
Wir gratulieren: Marianne Dannhofer zum
65., Edeltrud Kuttner 84., Theresia Sacher
82. Geburtstag.
Lasberg 1 – 2
Bad Zell.
1 Wir gratulierten Josef und Amalia Steininger zu ihren 80.
Geburtstagen.
2 Dezemberwanderung.
Freistadt.
Wir gratulierten 1 Rosa und Josef Affenzeller zur Goldenen
Hochzeit sowie 2 Maria Killinger zum 90., 3 Ella Bergsmann
zum 85. und 4 Dorothea Eibensteiner zum 80. Geburtstag.
Gutau.
1 Unsere Wanderer in Obermarreith.
Freistadt
Hagenberg
Freistadt 1 – 4
Hagenberg 1 – 2
Am 30. 11. waren wir mit einem Stand
am Weihnachtsmarkt vertreten. Wir danken unseren Mitgliedern, die kostenlos für
den Verkauf Handarbeiten und Kekse zur
Verfügung gestellt haben.
Bei der BM der Eisstockschützen belegten Johann Parkfrieder, Josef Raaber, Karl
Winkler und Franz Wollerdorfer den guten
vierten Platz.
Bei der Weihnachtsfeier am 18. 12.
konnte Vorsitzender Alois Aumayr 115 Mitglieder und die Ehrengäste Vbgm. Jürgen
Preinfalk und Dir. Erich Gilber begrüßen.
Nach dem Mittagessen begeisterten uns
das Duo Margarete und Anton Gusenbauer
mit weihnachtlichen Liedern und Texten.
Zwischendurch lasen Dr. Anna Mahringer und Hermine Derntl besinnliche und
humorvolle Gedichte. Dann wurde noch
eine Köstlichkeit von Erna Holzmüller aufgetragen.
Termin: Do, 12. 2., Faschingskränzchen
GH Lamplmair. Mi, 18. 2., Heringsschmaus
GH Dannerwirt. Mi, 11. 3., JHVS GH Hametner.
Wir gratulieren: Alois Bergsmann zum 86.,
Maria Füßl 93., Kornelia Inreiter 65., Franz
Mayr 75., Matthias Messner 75., Katharina
Schneller 83. Geburtstag.
Kefermarkt
Liebenau
Mönchdorf
2 Vors. Hennerbichler, Pfarrer Golatz und Bgm. Lindner bei
unserer Weihnachtsfeier.
Hagenberg. Wir gratulierten 1 Rosina Gruber zum 85. und
2 Paula Hinum zum 80. Geburtstag.
Kefermarkt. Beim Steirer.
Lasberg.
1 Ehrung langjähriger Mitglieder.
2 Silvesterwanderung.
Liebenau. Bei unserer Weihnachtsfeier.
Mönchdorf. Jahresabschluss 2014.
Bei unserem Adventausflug fuhr Sepp
Wöhrer mit uns nach Frankenmarkt zur
Firma Frucht & Sinne. Diese führte uns
vor, wie aus gefriergetrocknetem Obst,
Most und Gemüse Schokolade produziert wird. Nach dem Mittagessen ging die
Fahrt nach St. Gilgen zum Weihnachtsmarkt und anschließend mit dem Schiff
nach St. Wolfgang.
Bei unserer Weihnachtsfeier zeigte uns
Hans Kreindl nach dem Mittagessen Fotos
von der Osttirolreise. Den feierlichen Teil
organisierte Sepp Helmanseder. Er spielte
mit Antonia und ihrer Oma auf der Ziehharmonika, Sepp Krupka und Manfred Fliegel
lasen Gedichte und Geschichten.
Wir gratulieren: Renate Krupka zum 60.,
Anton Lintner 80., Erna Ondrasch 87., Sandra Wohlfahrt 45. Geburtstag.
Lasberg
Unsere Weihnachtsfeier wurde ein
schönes gemeinsames Fest. Vors. Josef
Katzmaier, bei dem wir uns wieder für die
Gestaltung bedanken möchten, konnte
neben dem Pfarrer viele Ehrengäste und
mehr als 100 Mitglieder begrüßen. Ein besonderer Dank gilt den Frauen, die uns mit
Mehlspeisen und Keksen versorgt haben.
Mehr als 20 Mitglieder wurden geehrt, besonders Hermine Weglehner für 40 Jahren
Mitgliedschaft.
Termine: 17. 2., Faschingskehraus GH
Stadler. 19. 2., 15 Uhr, Stammtisch GH Ott
Marktwirt. 13. und 26. 2., 14 Uhr, Kegeln
Rosenstüberl Freistadt.
Wir gratulieren: Katharina Hellriegel zum
86., Walter Leitner 84., Hedwig Kainmüller
65., Kurt Mühlbauer 75., Marie Luise Oberhauser 70., Ernestine Rudlsdorfer 70., Helmut Schröder 75., Hilde Sessler 80., Margarethe Traxler 75. Geburtstag.
Liebenau
62 Mitglieder, unser Pfarrer, Fraktionsvors. Susanne Füxl und unser Bürgermeister waren bei unserer Weihnachtsfeier anwesend. Neben einem kleinen Geschenk
erfreuten wir uns an den köstlichen Keksen von unseren Frauen.
Mönchdorf
Bei der Nikolausfeier am 4. Dezember
gab es sehr schöne Preise zu gewinnen.
Die Weihnachtsfeier am 15. 12. wurde
mit Gedichten und Weihnachtsliedern umrahmt.
Am 30. 12. verabschiedeten wir in der
Stockhalle das alte Jahr. Mit Stockschießen und einer Kesselheißen mit passendem Getränk ging es sehr lustig zu.
Termine: Mi, 11. 2., 12 Uhr, Stockhalle
­Fasching der Stockschützen. So, 15. 2.,
12 Uhr, GH Hinterkörner Fasching der Pensionisten.
Neumarkt i. M.
Wir danken der Familie Fuchs für das
gute Rehbeuschl beim letzten Treffen.
Zur Weihnachtsfeier konnte Vorsitzende
Hilde Janko neben vielen Mitgliedern als
Ehrengäste Pfarrer Hans Gruber und Bgm.
Mag. Christian Denkmaier begrüßen. Nach
einer Gedenkminute für unsere verstorbene Vors. Greti Zwettler wurden Gedichte,
Geschichten und Lieder vorgetragen. Dank
an alle Helfer, besonders Hilde Janko, die
uns mit Torten und Krapfen verwöhnt.
Auch wir haben für unseren MS-kranken Günter Desl gespendet und konnten
einen Betrag von 520 Euro überreichen.
Wir wünschen ihm alles Gute.
Wir > 50
11
Freistadt
Pierbach
Beim letzten Ausflug 2014 fuhren wir
nach Molln und zum Pießlingursprung. In
der Raabmühle ließen wir den gelungenen
Tag ausklingen.
Zur Weihnachtsfeier konnten wir viele
Mitglieder begrüßen und sahen uns anhand von Bildern die Aktivitäten 2014 an.
Wir würden uns freuen, wenn alle Mitglieder an unseren Ausflügen und Wanderungen teilnehmen könnten.
Pregarten
Im vollbesetzten Saal konnte Vors. Erich
Rammer Pfarrer Mag. August Aichhorn,
Vbgm. Manfred Wurm und Vertreter der
Geldinstitute als Festgäste bei der Weihnachtsfeier begrüßen. Nach einer schönen Feierstunde mit Reinhold Stöger und
seinen Musikanten und einigen besinnlichen Gedichten und Geschichten durfte
natürlich ein gutes Festessen nicht fehlen.
Beim ersten Pensionistennachmittag im
neuen Jahr brachte Dir. a. D. Helga Hof­
stadler einen Jahresrückblick 2014.
Wir gratulieren: Elfriede Aichhorn zum 60.,
Stefan Frühwirth 50., Katharina Gruber 80.,
Eleonore Hrubesch 84., Anna Langthaler 87.,
Gabriele Reichl 88., Richard Weglehner 75.
Geburtstag.
Rainbach i. M.
Die Wanderung am ersten Adventwochenende führte uns ins Mühlendorf Hayrl
in Reichenthal. Im adventlichen Ambiente
des Weihnachtsmarktes konnten sie sich
auf das kommende Fest einstimmen.
Die Weihnachtsfeier am 14. 12. war
wieder gut besucht. Zahlreiche Ehrengäste
beehrten die Veranstaltung und stellten
sich mit einer Spende ein. Hubert Wagner
sorgte mit Musik und teils besinnlichen,
aber auch humorvollen Texten für einen
feierlichen Ablauf. Mit einem gemeinsamen Lied fand das Fest seinen Abschluss.
Termine: Mi, 11. 2., Wanderung zur Lorenzmühle, Treffp. 13 Uhr L­ agerhaus Summerau.
sonen für ihre langjährige Mitgliedschaft.
Dank an Emma Weiß für ihre 40-jährige
Treue. Wir gratulierten Erna und Willibald Reindl sowie Hermine und Alois Vater
zur Goldenen Hochzeit. Bei der anschließenden Weihnachtsfeier unterhielten uns
Kons. Hans Bauer mit seinen nachdenklichen und auch lustigen Gedichten und Otto
Rockenschaub mit seinen Töchtern mit besinnlichen Liedern.
St. Leonhard b. Fr.
Zu unserer JHV mit Weihnachtsfeier
konnte Vors. Josef Affenzeller neben vielen Mitgliedern die Ehrengäste Kons. LAbg.
Hans Affenzeller, Bgm. Josef Langthaler,
SPÖ-Vors. Josef Aistleitner und Willi Kiesenhofer (Raiba) begrüßen. Die Wahl des
neuen Vorstandes erfolgte einstimmig.
Vors. Josef Affenzeller, Vors.-Stv. Karl Punz,
Kassierin Wilma Puchner, Schriftführerin
Margit Höller, Schriftführer-Stv. Josef Affenzeller und als Ehrenvors. wurde Adolf Eibensteiner, der 15 Jahre den Vorsitz führte,
gewählt. Die Weihnachtsfeier wurde von
Gedichten und Liedern umrahmt.
Termine: Di, 10. 2., 14 Uhr, Monatstreffen GH Piber. Di, 9. 3., 14 Uhr, Monatstreffen GH Janko.
Wir gratulieren: Josef Gusenbauer zum
75., Aloisia Hackl 84., Franz Hennerbichler 85., Johann König 83., Josef König 86.
Geburtstag.
Wir gratulieren: Christine Freudenthaler
zum 80., Josef Kralik 81., Elfriede Leitner
81. Geburtstag.
Sandl
Wir gratulieren: Heinrich Engleitner zum
85., Herta Friesenecker 75. Geburtstag.
12
Wir > 50
Rainbach i. M. 1 – 2
St. Oswald b. Fr. 1 – 4
Unterweitersdorf
Wartberg o. d
St. Oswald b. Fr.
Am 2. November besuchten 17 unserer Mitglieder die Aufführung „Die Eisernen“ im Hoftheater in Pürbach.
Die Weihnachtsfeier mit 89 Personen hielten wir im „plus hotel seiwald“
ab. Es wurden Gedichte vorgetragen und
weihnachtliche Lieder gesungen. Für die
musikalische Umrahmung sorgte Georg
Scheibl­hofer.
Termine: 12. 2., Monatstreffen GH Freudenthaler. 6. 3., 14 Uhr Kegeln. 12. 3., Monatstreffen „plus hotel seiwald“.
Bei unserer Jahresversammlung mit
Weihnachtsfeier am 20. Dezember ehrte
Vors. Otto Baumgartner, nach einem Überblick über das abgelaufene Jahr, 19 Per-
Pierbach 1 – 2
Wir gratulieren: Maria Dirngrabner zum
80., Erich Haider 60., Johanna Hamernik
91., Lotte Mihelcic 75., Franz Windhager
82. Geburtstag.
Tragwein
Es war eine großartige Stimmung beim
Ball der 50-Plus-Generation. Der „Aisttal-
Weitersfelden
Windhaag b. Fr. 1
Pierbach.
1 Beim Herbstausflug.
2 Bei unserem Ausflug ins Tannermoor.
Pregarten.
Wir gratulierten 1 Karl Buchner, 2 Franz Dantlinger und 3 Anna
Leberbauer zu ihren 80. Geburtstagen.
4 Unsere sehr schöne Weihnachtsfeier.
Rainbach i. M.
1 Wanderung zum Adventmarkt.
2 Bei unserer Weihnachtsfeier.
Sandl. Unsere geehrten Mitglieder.
St. Leonhard b. Fr. Der neu gewählte Vorstand.
St. Oswald b. Fr.
Wir gratulierten 1 Hermine Satzinger zum 90., 2 Karl Größling
und 3 Johann Siegl zum 80. Geburtstag. sowie 4 Herta und
Josef Friesenecker zur Goldenen Hochzeit.
Freistadt
Pregarten 1 – 4
Sandl
St. Leonhard b. Fr.
express“ spielte flotte Musik und es wurde
getanzt. Beliebt waren die Tombola und
das große Kuchenbüfett. Präsente gab es
für Anton Leitner als „ältester Tänzer“ und
für die „größte Besuchergruppe“, die aus
Engerwitzdorf kam. Bei allen Helfern und
Spendern bedanken wir uns sehr herzlich.
Im Kreise unserer Mitglieder feierten
wir am dritten Adventsonntag das Weihnachtsfest. Es waren ein paar besinnliche
und gemütliche Stunden, die wir gemeinsam bei stimmungsvoller Musik der „Dreaming Saxophons“, schönen Weihnachtsgedichten und bei gutem Essen verbrachten.
Termine: 11. 2., Schwertberg, Pizzeria
­Venezia. 25. 2., Bad Zell GH Teichwirt. 4.
3., 14 Uhr, Klub, Wanderung Tragwein. 11.
3., Tragwein-Hohensteg GH Buchner.
Wir gratulieren: Franz Plöchl zum 92., Johann Plöchl 80., Friederika Kastner 75., Maria Wurm 75. Geburtstag.
Unterweißenbach
Bei unserer Weihnachtsfeier konnte
Vors. Helmut Pichler Bgm. Hannes Hinterreiter-Kern mit Gattin begrüßen und gab
der Feier einen würdigen Verlauf.
Tragwein 1 – 4
Wir gratulieren: Christine Starzengruber
zum 65. Geburtstag.
Unterweitersdorf
d. Aist 1 – 4
1–2
Tragwein.
1 Wir gratulierten Stefanie Derntl zum 90. Geburtstag.
2 Ballbesucher.
3 Weihnachtsfeier.
4 Garstener Adventmarkt.
Unterweitersdorf. Die geehrten Mitglieder bei der Weihnachtsfeier.
Wartberg o. d. Aist.
Wir gratulierten 1 Margit und Alois Kuttner zur Goldenen Hochzeit, 2 Hermine Schroll zum 80. und 3 Leopold Prüller zum 99.
Geburtstag.
4 Ehrung des Ehrenvors. Engelbert Edlbauer.
Weitersfelden. Selma, Maria und Hermine.
Windhaag b. Fr.
1 Wanderung nach Schlag.
2 Bei unserer Weihnachtsfeier.
Bei unserer Weihnachtsfeier am 13.
Dezember wurden langjährige Mitglieder
für ihre Treue geehrt. Für die musikalische
Umrahmung sorgte unser UWD-Franz.
Schönen Dank auch Rudi Madlmayr
und Hans Hametner, für die besinnlichen
Advent- und Weihnachtsgeschichten.
Wir gratulieren: Rosina Floh zum 80., Karl
Hofer 70., Maria Kellerer 70., Elfriede Kürnsteiner 65., Franz Lehner 75., Brigitte Madlmayr 65., Josef Mayr 80., Gertraud Schulmeister 75., Alfred Zillner 75. Geburtstag.
Wartberg o. d. Aist
Zur Jahresversammlung konnte Vorsitzender Ing. Erich Hackl 144 Mitglieder und
als Ehrengäste Bez.-Vors. Erich Rammer,
Bgm. Ing. Dietmar Stegfellner, Ehrenvors.
Engelbert Edlbauer und Vertreter der Banken begrüßen. Leider mussten wir uns im
abgelaufenen Jahr von drei Mitgliedern für
immer verabschieden. 32 Mitglieder wurden geehrt, wobei Ehrenvors. Edlbauer mit
45 Jahren am längsten PV-Mitglied ist. Bei
der anschließenden Weihnachtsfeier wurden von Buchautorin Brigitte Siegl und Jo-
hann Meier Weihnachtsgeschichten vorgetragen. Mit Musik, Weihnachtsliedern und
lustigen Anekdoten von Herrn Böhm verging die Zeit sehr schnell.
Wir gratulieren: Annemarie Breitschopf
zum 75., Johann Dobusch 75., Veronika
Eidenhammer 65., Johann Gombas 90.,
­
­Eleonore Heinzel 89., Gertrude Hofer 85.,
Karoline Magauer 89., Margarete Markowitsch 65., Margareta Sigl 83., Ernst Stütz
75. Geburtstag.
Weitersfelden
Anlässlich unserer Weihnachtsfeier am
10. Dezember wurden nach einer Stärkung
besinnliche Mundartgedichte, Geschichten
und Lieder von Selma, Maria (Zither) und
Hermine vorgetragen.
Termin: 11. 3., JVS GH Greindl.
Windhaag b. Fr.
Am 11. November begrüßte der Vorsitzende 38 Personen im GH Anzinger zum
gemütlichen Nachmittag mit Vorstellung
des Frühjahrstreffens in Murcia.
Bei unserer Weihnachtsfeier konnte
Vors. Wilhelm Jung zahlreiche Mitglieder
begrüßen, ein besonderer Gruß galt unserem Pfarrer Antonius Grgic, Bgm. Erich
Traxler und von der Raiba Andreas Pilgerstorfer. Die Feier wurde mit Weihnachtsliedern und Gedichten von Charlotte Berlesreiter umrahmt.
Wir gratulieren: Christine Filas 75., Maria
Haan 80., Josef Kalischek 80., Berta Laßlberger 85., Maria Miesenböck 89., Maria Mittermühler 89., Theresia Pachinger 75., Heinrich
Pflügl 88, Maria Pointner 75., Guido Schinninger 55. Geburtstag.
Wir trauern
Bad Zell. Karoline Böberl 87, Franz
­Klanner 73.
Hagenberg. Renate Raaber 61.
Pregarten. Edith Schönauer 77, Annelinde Winkler 62.
Sandl. Maria Franz 85, Hermine Hildner 83.
St. Leonhard b. Fr. Cäcilia Hennerbichler 82.
Tragwein. Rudolf Brcac 75, Karoline Misenberger 81, Leopold Praher 87.
Unterweißenbach. Franz Hinterreiter
77.
Weitersfelden. Johann Eibensteiner 85,
Karoline Stöger 86.
Windhaag b. Fr. Karl Weinzinger 62.
Wir > 50
13
Perg
Allerheiligen
Unsere traditionelle Weihnachtsfeier
fand heuer wieder im Gasthaus „Wirt
z’Winden“ in Schwertberg statt. Mit einem kurzen Jahresrückblick und besinnlichen und lustigen Weihnachtsgeschichten, untermalt mit weihnachtlichen Liedern
und Trompetenklängen von Hans Fellner
und Rudi Pehböck, wurde der Nachmittag
zu einem schönen Fest. Nach dem Totengedenken bedankte sich Vorsitzende Maria Mühlböck mit schönen Geschenken bei
ihrem Vorstand.
Termine: So, 15. 3. Fahrt ins Musiktheater
„Les Misérables“. Näheres wird noch bekannt gegeben. Di, 24. 3., 10 Uhr JHV im
ASKÖ-Klubheim.
Wir gratulieren: Maria Brunnhofer zum 81.,
Josef Igel und Elfriede Rieder 75. Geburtstag.
Arbing
Zu unserer gut besuchten Weihnachtsfeier am 16. Dezember im GH Melzer
konnte unser Vorsitzender Anton Öllermayr einige Festgäste begrüßen. Mitsammen verbrachten wir einige besinnliche,
gemütliche und lustige Stunden. Als kleine
Aufmerksamkeit wurden unseren Mitgliedern Präsente überreicht. Bei Gedichten,
Ansprachen, Filmvorträgen, Liedern, Essen
und Trinken verging die Zeit viel zu schnell.
Wir gratulieren: Georg Kastner zum 84.,
Maria Kastner 75. Geburtstag.
Dimbach
Wie eigentlich jedes Jahr war es auch
im Dezember wieder so, dass wir uns in
der Aumühle zur Jahreshauptversammlung
und Weihnachtsfeier trafen. Es gab auch
eine Vorstandswahl sowie einige Ehrungen. Ehrengäste waren Bez.-Vors. Franz
Schaumüller sowie SPÖ-Vors. Ing. Josef
Aschauer, der sich wieder zu einem Freigetränk überreden ließ. Nach sehr gutem
Mittagessen fand die Feier im Laufe des
Nachmittages einen gemütlichen Ausklang.
Wir gratulieren: Maria Kloibhofer zum 83.,
Josef Fichtinger 65., Rosina Klammer 87.,
Maria Klammer 89. Geburtstag.
Gloxwald
Bei der Weihnachtsfeier, zu der 32 Mitglieder der Ortsgruppe gekommen waren,
konnte Vorsitzender Franz Papp auch Bez.Vors. Franz Schaumüller und den Vors. der
SPÖ-Sektion Gloxwald Harald Spiegl herzlich begrüßen. Ein Teil der Helfer, die uns
14
Wir > 50
beim heurigen Frühschoppen wiederum so
tatkräftig zur Seite standen, folgte der Einladung zur Weihnachtsfeier. Im Anschluss
an ein kurzes Referat von Franz Schaumüller trug unsere Schriftführerin Gertrude
Gruber wieder eine Weihnachtsgeschichte
vor. Auch heuer sorgten die Jungmusiker
Tobias und David Freinschlag für festliche
musikalische Umrahmung.
Termin: Sa, 7. 3., 14 Uhr, GH Reutner Jahreshauptversammlung mit Neuwahl.
Allerheiligen
Arbing 1 – 2
Wir gratulieren: Rosa Gebetsberger zum
82., Rosina Maierhofer 81. Geburtstag.
Grein
Zu unserer Jahreshauptversammlung
im Dezember konnten wir neben zahlreichen Mitgliedern auch die Ehrengäste
Bez.-Vors. Franz Schaumüller und Bgm.
Manfred Michlmayr herzlich begrüßen.
Nach ihren ausführlichen Plädoyers sowie den Berichten von Kassier und Kontrolle wurde bei den Neuwahlen der bestehende Vorstand und sein Team einstimmig
wieder gewählt. Zum Dank für ihre langjährige Tätigkeit in unserer OG wurde Brigitte
Haas die Goldene Ehrennadel der Stadt
Grein von Bgm. Michlmayr verliehen. Im
Anschluss daran fand unsere stimmungsvolle Weihnachtsfeier gemeinsam mit den
Mitgliedern der SPÖ Grein statt.
Termine: Do, 26. 2., 14 Uhr, GH Hahnwirt Kegeln.
Wir gratulieren: Anna Langeder zum 88.,
Margarete Herzog 81., Agnes Himmetsberger 80. Geburtstag.
Gloxwald 1 – 2
Grein 1 – 2
Katsdorf 1 – 2
Luftenberg 1 – 7
Katsdorf
Es war eine wunderschöne, besinnliche,
aber auch lustige Weihnachtsfeier. Alle 126
Mitglieder waren zum Essen, Kaffee und
hausgemachten Keksen eingeladen. Jedes
kranke Mitglied bekam ein Weihnachtsgeschenk. Als Ehrengäste konnten wir Bgm.
Ernst Lehner und unseren Pfarrer Etzelsdorfer begrüßen. Wir bedanken uns bei
der Gemeinde für die Spende zur Weihnachtsfeier. Ebenfalls Dank an den Wirt
Hannes Fischill, der uns großzügig unterstützte. Wie schon Tradition, besuchte uns
der Chor der VS Katsdorf unter Leitung von
Chorlehrer Hrn. Stangl und erfreute alle mit
bekannten Weihnachtsliedern. Vors. Christine Böhm las besinnliche, aber auch lustige Weihnachtsgedichte vor.
Termine: Di, 4. 4., Tagesauflug zum Adler,
Mode und Kabarett (Lustspiel „Kaffeehaus-
Mitterkirchen 1 – 2
Mautha
Allerheiligen. Johann Fellner und Rudi Pehböck, unsere unermüdlichen Musikanten.
Arbing. Wir gratulierten 1 Maria Kastner zum 75. und 2 Georg
Kastner zum 84. Geburtstag.
Dimbach.
1 Unsere Ehrungen.
2 Bez.-Vors. Franz Schaumüller und Vorsitzender Fink.
3 Gloxwald. Wir gratulierten 1 Alois Lindenhofer und 2 Karl
Fürst zum 75. Geburtstag.
Grein.
1 Dank und Anerkennung für Brigitte Haas.
2 Wir gratulierten Johann Steindl zum 94. Geburtstag.
Katsdorf. 1 – 2 Unsere Weihnachtsfeier.
Perg
geschichten“. Anmeldung: RL J. Grafender, Tel. 0664/33 51 710. Mo, 2. 2., Klubnachmittag mit Musik, 14 Uhr GH Fischill.
Wir gratulieren: Franziska Moser zum 95.,
Hilde Dattinger 82., Johann Kukla 80., Subkassier Gottfried Zehethofer, Willi Haider 65.,
Erika Metzenroth 75. Geburtstag.
Langenstein
Dimbach 1 – 2
Langenstein 1 – 5
Begeistert waren unsere Reiseteilnehmer vom Adventmarkt in Mariazell.
Handwerk und regionale Produkte wurden stimmungsvoll dargeboten. Informativ
waren die Führungen in der Gnadenapotheke und beim Lebzelter Pirker (Gesundes und Süßes).
Bei der JHV wurde unsere neue Vorsitzende Ilse Hackl einstimmig gewählt.
Das ihr entgegengebrachte Vertrauen war
gleich spürbar und mit ihr als Vorsitzende
ist die OG wieder in guten Händen. Der
scheidende Vors. Gerhard Langeder bedankte sich für die langjährige Unterstützung bei „seinen“ Mitgliedern. Bewegend
war die musikalische Darbietung unseres
Franz Schimpl, der erstmals nach langer
schwerer Erkrankung wieder mit uns feiern konnte.
Termine: Do, 26. 2., 2. Monatstreff, 14 Uhr
Pfarrsaal Langenstein.
Wir gratulieren: Franz Fuhrmann zum 91.,
Ephrem Hackl 89., Christine Hauser 86., Walter Floh 85., Anna Kainz 81., Elfriede Hauser
81. Geburtstag.
Luftenberg
ausen 1 – 2
Langenstein.
Wir gratulierten 1 Rosina Schober und 2 Hermine Neundlinger
zum 85. Geburtstag sowie 3 Ilse und Helmut Hackl und 4 Gertraud und Johann Riegler zur Goldenen Hochzeit.
5 Die musikalische Begleitung bei der Weihnachtsfeier Herbert
Dolpp, Hans Wödlinger und Franz Schimpl.
Luftenberg.
Wir gratulierten 1 Johann Jungwirth zum 80., 2 Johann Kropfreiter zum 85., 3 Rudolf Haider zum 80., 4 Johann Dansachmüller zum 85., 5 Gertrude Roob zum 80., 6 Hermine Schwarz
zum 80. und 7 Johann Zeirzer zum 90. Geburtstag.
Mauthausen. 1 – 2 Weihnachtsfeier der OG Mauthausen.
Mitterkirchen. 1 – 2 Weihnachtsfeier.
Zur Weihnachtsfeier der OG Luftenberg
in der gutbesuchten Aula der Volksschule
begrüßte Anton Kotek ca. 200 Mitglieder
und die Ehrengäste Bgmin Hilde Prandner, Bgm.-Stv. Wolfgang Stöger mit Gattin,
Fraktionsvors. Josef Leimhofer mit Gattin, Bgm. a. D. Karl Buchberger mit Gattin
und EV Adolf Steiner mit Gattin. Mit Musik (Jugendtrachtenmusik Luftenberg) und
Gedichten wurden wir in weihnachtliche
Stimmung versetzt. Bei gutem Essen und
schöner Musik beendeten wir diesen Tag.
Termine: 26. 2. Geinberg, 2. 3. Ausflug
Musiktheater.
Wir gratulieren: Josefine Achleitner 92.,
Josef Mühlböck 87., Roman Gstöttenmayr
u. Hilde Schinnerl 85., Friedrich Kaspar 84.,
Mathilde Winkler 81., Horst Krahn 80., Anneliese Lachner 75., Manfred Hennerbichler u. Johanna Leeb 70., Gertrude Wagner
65. Geburtstag.
Termine
So, 15. Februar, 14 Uhr
Waldhausen: Faschingstanz
im Gasthaus Schauer.
Mo, 16. Februar, 14 Uhr
Mauthausen: Faschingskehraus
im Donausaal.
Mauthausen
Auch diesen November beteiligten wir
uns wieder beim Adventmarkt und durften
ca. 1150 Bauernkrapfen unseren Besuchern servieren. Es begeistert die Besucher immer wieder, wenn sie mit ansehen
können, wie diese herrliche Köstlichkeit vor
ihren Augen entsteht.
Zu unserer alljährlichen Weihnachtsfeier trafen sich am 13. 12. viele Mitglieder im Donausaal zu ein paar besinnlichen
Stunden mit anschließendem Essen.
Wir gratulieren: Rudolf Kapfer zum 92.,
Franziska Aichinger 91., Emilie Kern 90.,
Aloi­sia Kohlberger 89., Rosina Tober 88., Wilhelm Duy, Klothilde u. Johann Freudenthaler 86., Rudolf Wahl 85., Auguste Kiehas
83., Wilhelm Nowy 82., Ida Jahn 81., Josef
Grasser 80., Gertrude Kapfer, Lambert Hohl
und Robert Kukla 75., Erna Haslinger und Dr.
Eckhard Oberklammer 70., Ernestine Mitter,
Maria Hohl und Ernestine Sempere 65., Ulrike Bauer, Marianne Hackl und Josef Wagner jun. 60. Geburtstag.
Mitterkirchen
Am 20. Dezember fand unsere Weihnachtsfeier statt. Unser Vorsitzender Josef
Steinkellner begrüßte unsere Mitglieder
sowie die Ehrengäste Bgm. Anton Aichinger, Pfarrer Chigozie und Bankstellenleiterin der RB Margit Pilz. Nach kurzen Ansprachen des Vorsitzenden und der Ehrengäste
wurde gemeinsam zu Mittag gegessen.
Musikalisch unterhielt uns ein Musikant
aus Grein. Zwischendurch trug Eva Auer
besinnliche und heitere Gedichte vor. Miteinander verbrachten wir einige gemütliche
Stunden und zum Abschluss sangen wir
gemeinsam „Stille Nacht, heilige Nacht“.
Am 1. 1. besuchten einige von unseren Mitgliedern das Neujahrskonzert in
Münzbach, gespielt vom Kammerorchester Münzbach.
Naarn
Am 8. Dezember hielten wir unsere
Weihnachtsfeier ab. Es sind 75 PersoWir > 50
15
Perg
nen dieser Einladung gefolgt. Der Schülerchor der Volksschule Naarn gestaltete
unsere Feier mit Weihnachtsliedern. Zwischendurch wurden besinnliche Gedichte
vorgetragen.
Bei der Wanderung am 30. Dezember
in Staffling ließen wir das Jahr 2014 gemütlich ausklingen.
Wir gratulieren: Rupert Wahlmüller zum
60., Juliane Steiner 70., Erna Falzberger
und Berta Maurer 75., Maria Emhofer 85.
Geburtstag.
Perg
Unsere wanderfreudigen Mitglieder
marschierten am 11. November bei schönem Wetter nach Ried. Beim Schloss Grünau, wo wir einen Blick in den Innenhof
erspähten, erfuhren wir einiges Wissenswertes über die Gemeinde. Auf einer Anhöhe konnten wir die herrliche Aussicht in
die Riedmark genießen.
Zum Jahresabschluss lud Wanderreferent Pühringer am 16. 12. zur Sternwanderung ins ASKÖ-Heim zu Bratwürsteln und
Glühwein ein.72 Mitglieder sind der Einladung gefolgt und verbrachten gemeinsam
einen gemütlichen Nachmittag.
Am 19. 12. fand im GH Mitterlehner
die Weihnachtsfeier unserer Pensionisten statt. Vors. Georg Link begrüßte die
Mitglieder, den Stadtpfarrer sowie Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft. Der musikalische Beitrag kam von der Fam. Draxler.
Rosi Hilber trug mit nachdenklichen Gedichten zur gelungenen Feier bei.
Termine: Di, 10. 2., Wanderung in
Schwertberg, TP 13.30 Uhr AK Perg.
Wir gratulieren: Michael Dahedl 86., Angela
Stadlbauer 96., Josef Haider 83., Johann
Schnepf 90., Josefine Landgraf 84., Ernst
Kaindl 70., Hans Weinzinger 75., Anna Stockinger 90., Adalbert Knoll 75. Geburtstag.
Ried i. d. Riedmark
Viele Mitglieder kamen zur Weihnachtsfeier und der Saal war bis auf den letzten
Platz gefüllt. Die Bläsergruppe von Ried
eröffnete mit Weihnachtsweisen das Programm. Unser PV-Chor trug mit schönen
Liedern und Gedichten bei. Von den SPÖFrauen wurde jedes anwesende Mitglied
mit einer kleinen Weihnachtsdekoration
beschenkt. Vielen Dank an alle, die zur
Feier beigetragen haben.
Wir gratulieren: Margaretha Weiss zum 88.,
Hermine Kastner 82., Eleonore Buchberger
81., Marianne Binder, Johann Teufel u. Kurt
Werner 65., Herta Hochedlinger und Georg
Holzer 60. Geburtstag.
St. Georgen a. Walde
Wir gratulieren: Anna Paireder zum 86.,
Franziska Adamicka 85., Emmerich Ebner
83., Leopold Kastenhofer 82., Inge Primetshofer 80., Paula Harucksteiner 75., Efrem
Reisinger 65., Franz Leimhofer 60. Geburtstag.
16
Wir > 50
Ried i. d. Riedmark 1 – 2
St. Georgen a. d. Gusen 1 – 3
St. Georgen a. d. Gusen
Bei unserer Weihnachtsfeier am 7. Dezember im Georgihof konnte der Vorsitzende ca. 150 Gäste willkommen heißen,
darunter auch unseren Bgm. Ing. Erich
Wahl MBA. Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgte Leopold Leimer mit
seiner Ziehharmonika und das gemeinsame Singen von „Stille Nacht, heilige
Nacht“ ließ eine schöne vorweihnachtliche
Stimmung aufkommen. Unsere Sportgruppen veranstalteten jeweils auch eigene
Jahresabschluss- bzw. Weihnachtsfeiern,
die ebenfalls sehr stimmungsvoll gestaltet
und zahlreich besucht waren.
Termine: Do, 12. 3. Start der Wandersaison.
Wir gratulieren: Herta Auer zum 89., Maria
Schober 85., Hildegard Schöfl 84., Theresia Plank u. Otto Himmelbauer 82., Johanna
Tonninger 81., Oskar Schöfl 80., Klothilde Illmer 65. Geburtstag.
St. Nikola
Unsere Weihnachtsfeier veranstalteten wir am 21. Dezember wieder gemeinsam mit den Mitgliedern der SPÖ-Ortsor-
KOSTENLOSE BERATUNG
Mauthausen
Perg 1 – 2
Bei unserer Jahreshauptversammlung
wurden Anton Riegler für 30 Jahre, Maria Wiesinger 25 Jahre, Angela Kamleitner, Maria Haider und Adolf Hahn 20 Jahre,
Ludmilla Schartmüller, Heinrich Haneder
und Brigitta Ebner 15 Jahre, Paula Harucksteiner und Theresia Füricht 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Mo, 2. 3. 2015, 9 Uhr Betreubares Wohnen
St. Georgen a. Walde
Schwertberg 1 – 2
Perg. Wir gratulierten 1 Christine Hintersteiner und 2 Rudolf
Stollnberger zum 80. Geburtstag.
Ried i. d. Riedmark.
1 Die Rieder Bläsergruppe eröffnete unsere Weihnachtsfeier.
2 Der PV-Chor trug besinnliche Lieder und Gedichte vor.
St. Georgen a. d. Gusen.
Goldene Hochzeiten 1 Ingrid und Anton Schöllbauer, 2 Monika
und Rudolf Peitl und 3 Traudi und Johann Riegler.
St. Georgen a. Walde.
Ehrung der Mitglieder.
Perg
ganisation St. Nikola. Vors. Herbert Fink
konnte als Ehrengäste Bez.-Vors. Franz
Schaumüller mit Gattin, SPÖ-Vors. Gerold Prinz und EV Rosa Mucker begrüßen. Nach einem kurzen Jahresrückblick
von Vors. Fink nahmen wir alle gemeinsam das Mittagessen ein. Anschließend
wurden abwechselnd Weihnachtsgedichte
und Weihnachtsgeschichten vorgetragen.
Musikalisch umrahmt wurde diesmal unsere Veranstaltung von Waltraud und Helmut Gassner. Mit dem Lied „Stille Nacht,
heilige Nacht“ beendeten wir schließlich
die Weihnachtsfeier.
Termine: Sa, 28. 2., 13 Uhr, Geselligkeitsschnapsen, GH Ettlinger, Sarmingstein. Jeden 1. Mittwoch im Monat, 17 Uhr Pensionistentreff.
Wir gratulieren: Josef Hinterkörner zum 86.
Geburtstag.
Saxen
Mit 50 Teilnehmern wurde unser Ausflug am 3. Dezember zum Weihnachtsmarkt der Familie Hofer unternommen.
Dieses Anwesen kennt man auch unter
dem Namen „Florex Seifenhof“ und man
findet diesen in der Niederbrunnenstraße
13. Hier gab es die Gelegenheit zum Erstehen von vielen Mitbringseln. Anschließend
wurde in die zirka acht Kilometer entfernte
Stadt Steyr gefahren. Hier besichtigten wir
den Steyrer Weihnachtsmarkt und hatten
wiederum die Möglichkeit für Einkäufe. Abschließend fuhren wir in ein Gasthaus nahe
Stadt Haag, wo wir bei einer guten Jause
den Tag ausklingen ließen.
Am 13. 12. fand die Weihnachtsfeier
im GH Auer statt.
St. Nikola 1 – 2
Waldhausen
St. Nikola.
1 EV Rosa Mucker (re.) mit Tochter Hermine bei der
Weihnachtsfeier.
2 Musik zur Weihnachtsfeier von Waltraud und Helmut
Gassner.
Schwertberg.
1 JHV mit gewähltem Ausschuss.
2 Unsere Weihnachtsfeier.
Waldhausen.
Vors. Maria Undeutsch bei der Wanderung.
Wir gratulieren zur Goldenen Hochzeit
Marianne und Friedrich Freynhofer und Monika und Karl Mühlehner.
Wir gratulieren: Jänner: Maria Rindfleisch
zum 91. Geburtstag. Februar: Ida Bartak zum
92., Rudolf Breinich 60., Rudolf Ebner 65.,
Juliana Klopf 86. Geburtstag.
Schwertberg
Unsere Jahreshauptversammlung mit
Neuwahlen und Ehrungen fand am 14. Dezember statt. Der Vorstand und die Funktionäre wurden wieder neu gewählt. Bei den
Ehrungen konnte unsere OG 38 Mitgliedern zu ihrer 15-, 20-, 25- und 30-jährigen Mitgliedschaft gratulieren. Die OG bedankte sich mit einer Urkunde und einem
Goldenen Abzeichen. Anschließend hat-
ten wir eine wunderschöne und besinnliche Weihnachtsfeier. Alle Mitglieder waren
zum Essen und einem Getränk eingeladen.
Einige heitere Gedichte wurden von Konsulent Manfred Nirnberger vorgetragen und
drei Sänger aus Tragwein erfreuten alle
mit bekannten Weihnachtsliedern. Zum
Schluss wurde gemeinsam „Stille Nacht,
heilige Nacht“ gesungen.
Termine: Mo, 9. 2., Badefahrt Therme
Geinberg. Di, 24. 2. von 14.15 Uhr Altenund Pflegeheimbesuch. Mo, 9. 3., Badefahrt Eurotherme Bad Schallerbach. Sozialsprechtage nach Vereinbarung mit Vors.
Johanna Leithenmayr.
Wir gratulieren: Margit Aistleitner und Reinhold Karlinger zum 65., Walter Schauer u.
Margarete Froschauer 70., Friederike Aigner 81., Maria Buchberger u. Elisabeth Klimes 82., Alfred Hofer 83., Josef Hinterkörner
84., Aloisia Seyrl, Josef Schuchnig u. AnnaHilde Billensteiner 85., Rosina Eder 86., Emmerich Billensteiner 93. Geburtstag.
Waldhausen
Bei unserer Weihnachtsfeier am 14.
Dezember im GH Schauer konnte Vors.
Maria Undeutsch 102 Mitglieder sowie
Bez.-Vors. Franz Schaumüller, SPÖ.-Vors.
Michael Haider und Ehrenvors. Christine
Gierlinger begrüßen. Nach den Berichten
gab es ein gutes Mittagessen und Kekserl,
von unseren Frauen gebacken. Zwischendurch wurden Weihnachtslieder gesungen
und Gedichte vorgetragen; auch ein Harmonikerspieler gab sein Bestes. Wir bedanken uns bei allen auf das Herzlichste.
Termine: 15. 2., 14 Uhr Faschingtanz im
GH Schauer.
Wir gratulieren: Ernestine Puschacher zum
75., Margarete Zeh 70., Josef Gstöttmeier
65., Elisabeth Leimer 60. Geburtstag.
Wir trauern
Dimbach. Eleonora Schartmüller 84.
Grein. Gertrude Greisinger 93.
Katsdorf. Franz Buchner 83.
Langenstein. Margareta Raffezeder 78.
Luftenberg. Kurt Weidinger 79, Roswitha Lechner 62.
Ried i. d. Riedmark. Margaretha Buchberger 89.
St. Georgen a. d. Gusen. Hilde Grill 88,
Georg Thumfarth 81.
St. Georgen a. Walde. Ernst Steiner 67.
Schwertberg. Johanna Praher 96, Karl
Gusenbauer 79, Arno Fop 92.
Wir > 50
17
Rohrbach
Aigen
Auch heuer lud uns Busreisen Wagner
wieder zu einer Dankeschönfahrt ein, die
wir am 3. Dezember antraten. Erste Station
war ein Besuch in der Lebzelterei Kast­ner
in Bad Leonfelden. Anschließend ging es
weiter nach Haslach zu einer Führung in
die „Mechanische Klangfabrik“. Das außergewöhnliche Museum beherbergt die umfangreiche Sammlung von Erwin Rechberger mit über 100 Musikinstrumenten. Bei
der Heimfahrt kehrten wir noch im Gasthof Kollonödt ein.
Zu unserer Weihnachtsfeier am 10. 12.
konnte Vorsitzende Helga Brendtner als
Ehrengäste Bezirksvorsitzenden Johann
Dobesberger, Bürgermeisterin Elisabeth
Höfler sowie Pfarrer Wolfgang begrüßen.
Unsere Vorsitzende brachte einen Rückblick über die Aktivitäten der Ortsgruppe
im Jahr 2014. Johann Dobesberger ging
in seinem Referat auf Themen wie die geplante Steuerreform ein.
Wir gratulieren: Otto Katzlinger zum 81.,
Alois Autengruber 80., Reinhard Leitner 60.
Geburtstag.
Altenfelden
Am Freitag, 12. Dezember fand unsere
Weihnachtsfeier im Gasthaus Neumüller
statt. 70 Pensionisten nahmen daran teil.
Ehrengäste waren Bezirksvorsitzender Johann Dobesberger, Bürgermeister Klaus
Gattringer, Raiba-Geschäftsstellenleiter
Max Falkner und Pfarrer Clemens, der
mit einem heiteren Text und einem Weihnachtslied zum gemütlichen Teil überleitete. Ein herzlicher Dank an die Gemeinde
und die Raiba Altenfelden für die finanzielle
Unterstützung. Danke auch an alle Pensionistinnen, die mit den selbst gebackenen
Keksen die Feier versüßten.
Wir gratulieren: Christa Kronheim zum 70.
Geburtstag.
Haslach
60 Jahre OG Haslach und 25 Jahre
Singrunde. Wir haben gefeiert, mit dabei waren Lds.-Präs. Heinz Hillinger, Bgm.
Dominik Reisinger, BRin Vbgmin Elisabeth
Reich und 90 Teilnehmer. In der Begrüßung
wurde ein kurzer Bericht über den Werdegang der OG gegeben. Erste Aufzeichnungen gab es erst ab 1974, wo aus Mitgliederbüchern die Gründung mit 1. August
1954 ermittelt wurde. In der Rentnerpost
(Vorgängerin von Wir >50) scheint Haslach
18
Wir > 50
das erste Mal im Mai 1956 auf. Ersichtlich ist auch die inhaltliche Weiterentwicklung – nicht nur Rentnern zu einer Pension (Rente) zu verhelfen, sondern auch
Fachberatung in allen sozialrechtlichen
Angelegenheiten, Sport und allgemeine
Infos anzubieten. Wesentlich ist auch die
Öffnung des Verbandes, jede(r) ist herzlich willkommen. Nach den Grußworten
von Bgm. Reisinger wurde ihm das Bürgermeisterlied von Vroni Ganser und Gerti
Spindelböck dargeboten. Eine Präsentation
von allen Vorsitzenden seit 1954, mit kurzen Erläuterungen von Gusti Geit, hat die
Aufwärtsentwicklung bis zum Mitgliederhöchststand von 225 gezeigt. Die Festrede
wurde von Heinz Hillinger gehalten. Elisabeth Reich hielt dann die Laudatio von Auguste Geit, die zur Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Den gemütlichen Ausklang
dieser beeindruckenden Feier begleitete
Sepp Scheiblhofer.
Anlässlich der Weihnachtsfeier des LV
wurde unserer Ehrenvorsitzenden Auguste
Geit der Titel Sozialrat verliehen.
Unsere Weihnachtsfeier gemeinsam mit
der SPÖ war sehr gut besucht (160 Teilnehmer und 50 Kinder). Nach einem Begrüßungspunsch wurde auch ein hervorragendes Programm von der Musikschule
Haslach und der Singrunde geboten.
Zum Abschluss unseres Jubiläumsjahres machten wir am Silvestertag eine Fackelwanderung ins GH „Zur großen Linde“.
Mit dem Feuerwerk von Charlie begrüßten
wir das neue Jahr, wobei der Mitternachtswalzer nicht fehlen durfte.
Termine: Di, 17. 2., ab 10 Uhr Fasching
mit der Singrunde. Mi, 4. 3., 14 Uhr, Creperie „Bewußt sicher Werkstatt“. Mi, 11. 3.,
Tgf. Attersee (schau in die Schaukästen!).
Wir gratulieren: Frieda Reisinger zum 82.,
Maria Zauner 88., Veronika Hart 65., Anna
Sonnleitner 90., Johann Mondl 88., Aloisia
Bauer 80., Günther Bocksrucker 75., Maria Sommer 82., Ingrid Wiplinger 70., Franziska Pechmann 60., Paula Reiter 85., Herbert Leitner 75., Mathilde Reif 88., Albine
Friedl 75., Anna Bruckmüller 80., Maria H
­ ofer
90., Maria Pötscher 90., Franziska Neulinger 80., Karl Sommer 83., Berta Schuster
88. Geburtstag.
Helfenberg
Zur feierlich gestalteten Weihnachtsfeier kamen viele Mitglieder und Bez.-Vors.
Dobesberger sowie die SPÖ-Vorsitzenden
Altenfelden
Haslach 1 – 4
Kleinzell 1– 3
Altenfelden.
Wir gratulierten Berta Füreder zum 85. Geburtstag.
Haslach.
Wir gratulierten 1 Anna Sonnleitner zum 90. und 2 Aloisia
Bauer zum 80. Geburtstag.
3 Auguste Geit wurde der Titel Sozialrätin verliehen.
4 Wir feierten 60 Jahre Ortsgruppe Haslach.
Kleinzell.
1 Jahresversammlung.
2 Weihnachtsfeier.
3 Wir gratulierten Gisela Panhuber zum 80. Geburtstag.
Rohrbach
Lembach 1 – 3
von Schönegg Wilhelm Dumfart und Gerhard Kiesl von Helfenberg. Nach den Begrüßungsworten und Referaten trug Adolf
Haider Besinnliches vor.
Der Kegelnachmittag am 5. 1. beim Zeigerwirt war trotz schlechter Straßenverhältnisse wieder gut besucht.
Termin: 27. 2., 16 Uhr, GH Haudum Jahresversammlung.
konnte sich dann jeder drei Stunden frei
bewegen und war am Ende von der tollen Aufmachung dieses Weihnachtsmarktes überrascht.
Unser langjähriges Mitglied Gisela Panhuber feierte am 22. 12. ihren 80. Geburtstag, zu dem ihr unsere Vorsitzende
herzlich gratulierte und eine Torte überreichte.
Wir gratulieren: Anna Duringer zum 83.,
Frieda Grünzweil 85., Elfriede Rebernik 65.,
Maria Weiß 84. Geburtstag.
Wir gratulieren: Walpurga Pichler zum 82.,
Johann Strasser 90. Geburtstag.
Kirchberg o. d. D.
Einen Tag von der Weihnachtsfeier
wurde Hermine Ferihumer die Jubiläumsurkunde für 30 Jahre Mitgliedschaft vom
Bez.-Vors. Johann Dobesberger im Beisein
der Angehörigen überreicht.
Zur Weihnachtsfeier konnte unser Vorsitzender neben vielen Mitgliedern auch 21
Jubilare begrüßen, auch der Landespräsident gab uns die Ehre. Nach einem kurzen
Jahresrückblick informierte er über eventuelle Änderungen und die aktuelle politische Lage. Anschließend gaben Berta Praher und Hilde Reisinger ein Weihnachtslied
zum Besten. Auch Gedichte wurden vorgetragen. Nach dem Mittagessen wurden die
Jubilare geehrt, von denen Herta Höglinger
25 Jahre und Anna Kraml schon 20 Jahre
Mitglied unserer Ortsgruppe sind. Wir gratulierten auch Johanna und Erwin Katzinger zu ihrem 50. Hochzeitsjubiläum.
Die Silvesterwanderung war wieder der
lustige Abschluss eines aktiven Jahres.
Termine: 13. 2. Spielnachmittag im
GH Bruckwirt. 18. 2. (Aschermittwoch)
Heringskäsepartie beim Schilift. 27. 2.
Gedenkmesse für unsere verstorbenen
Mitglieder. 28. 2. Hasenausspielen im
Gasthaus Gierlinger.
Am 12. Dezember trafen wir uns im
GH Kaltenbrunn zur Weihnachtsfeier. Ehrenvors. Josef Kneidinger konnte zahlreiche Mitglieder begrüßen. SPÖ-Vors. Eugen
Rothberger gab uns einen kurzen Bericht
über das Gemeindegeschehen. Musik von
Heribert Schönhuber und Weihnachtsgeschichten, vorgetragen von Alois Pilz und
Josef Kneidinger, sorgten für gute Stimmung. Es wurden alle zu einer Jause und
einem Getränk eingeladen. Danke an die
Frauen, die auch heuer wieder leckere
Weihnachtkekse gebacken haben.
Wir gratulieren: Karl Lindorfer zum 83.,
Josef Fuchs 82., Hubert Hofer 80., Maria
Neumüller 65., Margareta Kaindlbinder 60.,
Franziska Fischer 60. Geburtstag.
Kleinzell
Niederwaldkirchen 1 – 2
Lembach.
1 Jubilare.
2 Goldene Treuenadel für Hermine Ferihumer.
3 Wir gratulierten Johanna und Erwin Katzinger zur Goldenen
Hochzeit.
Niederwaldkirchen.
1 Gut besuchte Weihnachtsfeier.
2 SPÖ-Vors. Helmut Leitner dankte Frau Holly für die Arbeit
beim Pensionistenverband.
Am 14. Dezember fanden die jährliche Jahresversammlung sowie die Weihnachtsfeier statt, zu der wir 54 Personen begrüßen konnten. Als Ehrengast war
wieder Landesvors. Heinz Hillinger anwesend, der an acht Mitglieder Ehrennadeln
für langjährige Mitgliedschaft übergab.
Nach dem Festessen begannen wir mit
der Weihnachtsfeier, zu der wir unseren
Hrn. Pfarrer Dr. Isfried Pichler und Bürgermeister Franz Hofer begrüßen durften. Für
die vorzügliche weihnachtliche Stimmung
sorgte wiederum der „Lumbacher Saitenklang“. Am Ende der Veranstaltung bekam wieder jedes Mitglied ein kleines Geschenk. Vorzügliche Mehlspeisen stellten
unsere Frauen zur Verfügung.
An der am 19. 12. durchgeführten Gratisfahrt der Fa. „Bustouristik Gerhard Gruber“ zum Weihnachtsmarkt nach Hauzenberg beteiligten sich 60 Personen. Vorerst
stand jedoch eine Führung in der „ApostelBrauerei“ am Programm, an der alle sehr
interessiert waren. Am Weihnachtsmarkt
Lembach
Wir gratulieren: Franziska Atzgerstofer zum
70., Margarita Stöbich 70. Geburtstag.
Niederwaldkirchen
Am 13. Dezember trafen wir uns im
Gasthof Lang zu unserer Weihnachtsfeier. Vorsitzende Elfriede Holly konnte
zahlreiche Mitglieder und Freunde des
PV begrüßen. Als Ehrengäste nahmen
Bezirksvors. Johann Dobesberger, SPÖVorsitzender Helmut Leitner, Raiba-Direktor
Alois Höretz­eder, SPÖ-Fraktionsvorsitzender Ing. Josef Kapfer und Fraktionsvorsitzende Gerda Reisinger aus St. Ulrich teil.
In einem Jahresrückblick bedankte sich
Frau Holly bei den Mitgliedern für die rege
Wir > 50
19
Rohrbach
Teilnahme an den Aktivitäten. Nach den
Grußworten der Ehrengäste stärkten wir
uns mit einem hervorragenden Mittagessen und verbrachten einen besinnlichen
Nachmittag.
Wir gratulieren: Maria Kirschner zum 86.,
Hubert Furtmüller 86., Johann Durstberger
70., Maria Neissl 60. Geburtstag.
Peilstein
Wir gratulieren nachträglich: Friedrich Paster zum 82., Anton Barth 84., Johanna Wurm
75., Maria Gabriel 60. Geburtstag. Februar:
Mathilde Köck zum 93., Paula Hehenberger
89., Barbara Gsöllpointner 65., Alfred Thaller 75., Rosa Höß 86., Maria Plöderl 86. Geburtstag.
St. Johann a. Wbg.
Am 15. November feierten Aloisia und
Hermann Strasser ihre Goldene Hochzeit.
Der Vorsitzende und seine Stellvertreterin
gratulierten zu diesem Jubiläum.
Am 1. 12. erhielt unser langjähriger
Vorsitzender Adolf Schmidt bei einer Feier
des Pensionistenverbandes den Titel Sozialrat verliehen. Wir gratulieren herzlich.
Am 7. 12. fand unsere jährliche Weihnachtsfeier im Landhotel Keplinger statt.
Nach der Begrüßung des Vorsitzenden und
einer Ansprache unseres Bez.-Vors. Johann Dobesberger wurde in sehr lobenden
Worten Adolf Schmidt für seine langjährige
Tätigkeit zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Der Vorstand möchte sich mit dieser Ehrung für die langjährige Obmannschaft
bedanken. Nach einer anschließend besinnlichen Feier mit Gedichten und Weihnachtsliedern und einem ausgezeichneten
Mittagessen konnten wir im gemütlichen
Rahmen unsere Feier ausklingen lassen.
Wir gratulieren: Franz Knogler zum 91.,
Ludwig Mühleder 84. Geburtstag.
St. Martin-Plöcking
Bei unserer Dankeschönfahrt der Fa.
Pernsteiner am 27. November verbrachten 53 TeilnehmerInnen einen schönen
Nachmittag in Hauzenberg (Bayern) beim
Christkindlmarkt im Stoabruch. Das wunderschöne Ambiente lud ein zum Einkaufen
und natürlich zum Konsumieren der bayrischen Köstlichkeiten. Ein herzliches Danke
an das Reiseunternehmen Pernsteiner für
die Gratisfahrt.
Am 16. 12. veranstalteten wir die alljährliche Weihnachtsfeier, an der 112 Per20
Wir > 50
sonen teilnahmen. Nach der Begrüßung
der Ehrengäste, unter anderen Bez.-Vors.
Johann Dobesberger, wurden von den Linzer Quetschnspüla schöne, feierliche Stücke gespielt und Gedichte und Geschichten vorgetragen. Alle Anwesenden waren
von der Spielweise beeindruckenden begeistert. Pfarrer Dechant Mag. Reinhard
Bell hielt anschließend eine besinnliche
Rede und spielte auf seiner Ziehharmonika. Nach dem Mittagessen gab es einen
gemütlichen Ausklang.
St. Peter-NeufeldenAuberg
Bei der Weihnachtsfeier am 5. Dezember im GH Marktwirt konnte Vors. Ernst
Meßthaller auch drei neue Mitglieder begrüßen. Bez.-Vors. Dobesberger gab einen Rückblick und berichtete über Vorhaben im Jahr 2015. Der langjährige
Vorsitzende ­Erwin Gahleitner wurde durch
den Bezirksvorsitzenden zum Ehrenmitglied der Ortsgruppe ernannt. Wir wünschen ihm alles Gute und noch viele Jahre
voller Gesundheit.
St. Johann a. Wbg. 1 – 2
Ulrichsberg-KlafferSchwarzenberg
Unsere Abschlussfahrt machten wir mit
dem Schiff „Kaiserin Elisabeth“. Die Fahrt
ging von Linz nach Aschach, wo wir einen
Willkommensempfang mit Glühwein hatten, und wieder zurück nach Linz.
Am 4. 12. fuhren wir zur Halsbacher
Waldweihnacht nach Burghausen. Rund
um die Waldbühne entsteht jedes Jahr ein
adventliches Dorf mit urigen Holzhütten
und zauberhaften Ständen.
Die Weihnachtsfeier fand am 13. 12. im
Gasthaus Lanzerstorfer in Ulrichsberg statt.
Termine: 10. 3., 14 Uhr, GH Pfoser Jahresversammlung.
Wir gratulieren: Herbert Gebhart zum 60.,
Maria Köck 80., Hilda Öller 75., Elfriede Radinger 65., Franz Urmann 80. Geburtstag.
Wir trauern
Altenfelden. Alfred Höglinger 69.
Haslach. Maria Laher 87, Hermine
Bayer 92.
Kleinzell. Theresia Andexlinger 84, Berta
Strasser 85.
Peilstein. Otto Wurm 81, Adolf Löffler 72.
Ulrichsberg-Klaffer-Schwarzenberg.
Stefanie Merwald 89.
St. Martin-Plöcking 1 – 2
Ulrichsberg-Klaffer-Schwarzenberg 1 – 2
St. Johann a. Wbg.
1 Wir gratulierten Aloisia und Hermann Strasser zur Goldenen
Hochzeit.
2 Adolf Schmidt wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
St. Martin-Plöcking.
1 Am Christkindlmarkt in Hauzenberg.
2 Die Linzer Quetschnspüla.
Ulrichsberg-Klaffer-Schwarzenberg.
1 Wir gratulierten Elfriede Sonnleitner zum 90. Geburtstag.
2 Schifffahrt mit der „Kaiserin Elisabeth“.
EN!
H
C
U
B
n
JETZT
ise
i o re n R e
n
e
S
i
e
1
b
/66 79 5
2
3
7
0
.
l
Te
TERMIN
4. 11. – 15. 11. 2015
PREISE
Pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
Zuschlag für Nichtmitglieder
Reiseversicherung pro Person
FASZINATION SÜDAFRIKA
Südafrika, an der Spitze des afrikanischen Kontinents gelegen,
gehört zu den aufregendsten Ländern der Welt.
Die Vielfalt Südafrikas ist vielen bekannt
und doch sehr schwer in Worte zu fassen.
Es ist lebendig, pulsierend, gefüllt mit Kultur und Würze. Die elektrisierenden Metropolen Johannesburg und Kapstadt, der
bekannteste Nationalpark der Welt, der
Krüger Nationalpark, und vieles mehr.
Eine Reise durch Südafrika begeistert nicht
nur mit traumhaften Landschaften, sondern vor allem mit der überwältigend ursprünglichen Tierwelt des Landes.
Das Reiseprogramm
Flug Wien – Istanbul – Johannesburg.
2. Tag: Johannesburg, Stadtrundfahrt in
Pretoria. 3. Tag: Fahrt entlang der Panorama-Route und dem Blyde-River-Canyon
zum Krüger-Nationalpark. 4. Tag: Besich-
tigung des Krüger-Nationalparks und
Fahrt nach Swaziland. 5. Tag: Fahrt nach
Hluhluwe, Pirschfahrt durch das Hluhluwe-Wildreservat. 6. Tag: Fahrt nach St.
Lucia, 2-stündige Bootsfahrt, Weiterfahrt
zum beliebten Badeort Umhlanga Rocks.
7. Tag: Flug nach Port Elizabeth, Tsitsikamma-Nationalpark, Weiterfahrt nach
Knyan, Bootsfahrt. 8. Tag: Fahrt zur
Straußenhauptstadt Oudtshoorn, Besichtigung der Cango Caves. 9. Tag: Besuch
eines Weingutes und Fahrt nach Kapstadt. 10. Tag: Fahrt zur Hafenstadt Hout
Bay, Bootsfahrt zu einer Robbeninsel,
Weiterfahrt zum Kap der Guten Hoffnung. 11. Tag: Stadtrundfahrt in Kapstadt, Transfer zum Flughafen, Flug nach
Istanbul. 12. Tag: Flug Istanbul – Wien.
€ 2.645,
€ 395,
€ 50,
€ 146,
INKLUDIERTE LEISTUNGEN
• Hin- und Rückflug mit international anerkannten
Fluglinien
• Flughafen- und Sicherheitsgebühren in Österreich
und im Zielgebiet
• Flughafenbetreuung in Österreich und im Zielgebiet
• Bustransfers in Österreich und Rundreise
im klimatisierten Reisebus gemäß dem Programm
• Inlandsflug Durban – Port Elizabeth mit BA in der
Economy Class
• 9 x Nächtigungen laut Programm
in ausgesuchten Hotels
• 9 x Frühstück, 1 x Mittagessen, 8 x Abendessen
• Alle Ausflüge und Besichtigungen laut Programm
• Lokale deutschsprachige Reiseführer ab Johannesburg
bis Durban und ab Port Elizabeth bis Kapstadt
• Gepäckträgergebühren für ein Gepäckstück p. Person
• Betreuung durch Ärzte von SeniorenReisen
Nicht inkludiert sind weitere Mahlzeiten,
Getränke, Trinkgelder, fakultative Ausflüge,
Leistungen anders als angegeben.
Urfahr-Umgebung
Alberndorf
Am 13. Dezember trafen wir uns wieder beim Wirt in Steinbach zur besinnlichen
Weihnachtsfeier. Als Ehrengäste konnten
wir Bez.-Vors. Schörgendorfer und auch
unseren Bürgermeister Martin Tanzer begrüßen. Der Saal war wie immer festlich
geschmückt und viele Kekserl standen zum
Verschmausen bereit. Für die musikalische
Umrahmung mit weihnachtlich-vergnüglichen Gedichten sorgte unsere Ehrenvorsitzende Brigitte Friedrich. Vielen Dank an
alle, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben.
Termine: Do, 12. 2., 14 Uhr, Glockerwirt
Jahreshauptversammlung.
Wir gratulieren: Wilhelm Leitner zum 65.,
Helmut Heidenreich 75. Geburtstag.
Bad Leonfelden
Am 6. Dezember machten wir einen
Ausflug, der uns zuerst nach Christkindl bei
Steyr zur Wallfahrtskirche und dem Postamt führte. Anschließend fuhren wir weiter
nach Steinbach an der Steyr, wo wir den
berühmten Weihnachtsmarkt besuchten.
Den Abschluss des Veranstaltungsjahres bildete auch in diesem Jahr die gemeinsam mit der SPÖ Bad Leonfelden organisierte Weihnachtsfeier am 14. 12. im
Leonfeldner Hof. Benno Hofer stimmte
uns mit seiner Familie durch Gesang, Gedichte und Geschichten auf die weihnachtliche Zeit ein.
Wir gratulieren: Otto Hartl zum 85., Theresia Kapl 70., Johann Mitterhofer 65., Martha
Leitner 60. Geburtstag.
Engerwitzdorf
Am 15. Dezember fand unsere Weihnachtsfeier statt, die wieder sehr gut besucht war. Bei weihnachtlicher Zithermusik
und schönen Weihnachtsgeschichten ließen es sich unsere Mitglieder gut gehen.
Auch der Bürger- und der Vizebürgermeister nahmen an unserer Feier teil.
Am Altjahrestag gingen trotz schlechter
Verhältnisse 15 Wanderer von Linz nach
Mittertreffling mit. Bei Punsch und Bratwürstel trafen sich einige Daheimgebliebene mit den fleißigen Wanderern zu einem gemütlichen Jahresausklang.
Wir wünschen allen ein gutes, gesundes neues Jahr.
Wir gratulieren: Walter Baumgartner zum
65., Josef Freudenthaler 80., Klara Haider
80., Berta Lasinger 75., Karoline Madlmair
22
Wir > 50
75., Cäcillia Kiesenhofer 75., Gertrude Bauer
60., Karl-Heinz Wachs 45. Geburtstag.
Feldkirchen a. d. Donau
Mit zwei Bussen fuhren wir im Dezember nach Bayern zum Altöttinger Weihnachtsmarkt und anschließend zur Halsbacher Waldweihnacht. An beiden Orten
war es überaus stimmungsvoll.
Zur Weihnachtsfeier beim Wirt i. P. sind
wieder viele Mitglieder gekommen. Feierlich gestaltet wurde sie von unserem Chor
u. dem Zitherduo Rosi und Hans. Zahlreiche Ehrengäste konnte unser Vorsitzender
ebenfalls begrüßen.
Termin: Mi, 11. 2., 14 Uhr Jahreshauptversammlung beim Wirt i. P.
Alberndorf
Wir gratulieren: Gertrud Leitner zum 65.,
Margret Berger 80. Geburtstag.
Gallneukirchen
Am 20. Dezember hielten wir unsere
traditionelle Weihnachtsfeier im Gasthaus
Landerl ab, an der 132 Mitglieder teilnahmen. Vors. Grüblinger konnte eine Reihe
von Ehrengästen begrüßen. Vbgm. Mag.
Sepp Wall-Strasser sowie Altpfarrer Altendorfer sprachen besinnliche Worte. Unter
den Ehrengästen befanden sich SPÖ-Vors.
Dr. Martin Seidl, Frauenvors. Elisabeth
Werner-Hager und Stadträtin Maga Claudia Werkhausen. Es wurden Weihnachtsgeschichten vorgelesen und für die musikalische Umrahmung sorgte die Fam.
Schindlbauer aus Reichenau. Vors. Grüblinger bedankte sich zum Abschluss bei
allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen hatten. Mit dem Lied „Stille Nacht,
heilige Nacht“ endete die besinnliche und
schöne Feier.
Termine: Do, 12. 2., GH Landerl, 14 Uhr
Faschingsveranstaltung. 13. und 27. 2. ab
9 Uhr Sprechtage der PVA im Klubraum der
Pensionisten (Gemeindehaus).
Wir gratulieren: Wilhelm Auer zum 60., Walter Weber 65., Brigitte Mayr 65., Maria Buchgeher 70., Maria Gruber 80., Maria Dittrich
80., Theresia Prandstötter 80., Erna Mittmansgruber 85. Geburtstag.
Gramastetten-EidenbergLichtenberg
Zur Jahresversammlung konnte Vors.
Öller neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern den Landespräsidenten
Kons. Heinz Hillinger, unseren Bezirksvorsitzenden Erich Schörgendorfer sowie
Bad Leonfelden
Engerwitzdorf
Feldkirchen a. d. D.
Gallneukirchen
Alberndorf.
Besinnlich-gemütliche Weihnachtsfeier.
Bad Leonfelden.
Besuch beim Steinbacher Advent.
Engerwitzdorf.
Schnappschuss bei unserer Weihnachtsfeier.
Feldkirchen a. d. Donau.
Schöne Geschenke am Weihnachtsmarkt.
Gallneukirchen.
Theresia Dorfer feierte den 80. Geburtstag.
Urfahr-Umgebung
Gramastetten-Eidenberg-Lichtenberg
Oberneukirchen
Gramastettens SPÖ-Vorsitzenden Martin Buchgeher begrüßen. Die Berichte
der FunktionärInnen zeigten die vielfältigen Aktivitäten auf, die unsere Ortsgruppe
im abgelaufenen Jahr bewältigt hat. Nach
den Grußworten der Ehrengäste folgte die
Ehrung langjähriger Mitglieder. Für ihre
zehnjährige Funktionärstätigkeit wurden
überdies Kassierin Brigitte Weinzinger,
Schriftführer Vbgm. Wolfgang Schneider
sowie Vors. Gerhard Öller und Leo Wiesinger mit Landesehrenzeichen ausgezeichnet. In einer von Günter Landskron sorgsam aufbereiteten Präsentation hatte man
sodann das Jahr 2014 vergnüglich Revue
passieren lassen.
Termin: Sa, 14. 2., 14 Uhr, Pfarrsaal Gramastetten Valentinskränzchen. Gäste willkommen!
Wir gratulieren: Margarete Rella zum 75.
Geburtstag.
Oberneukirchen
Ottensheim
Puchenau
Reichenau
Gramastetten-Eidenberg-Lichtenberg.
Brigitte Weinzinger ist zehn Jahre Kassierin.
Oberneukirchen.
Heiteres und Besinnliches bei unserer Weihnachtsfeier.
Ottensheim.
BM Alois Stöger bei unserer Weihnachtsfeier.
Puchenau.
Angela Eder las Gedichte, Irene Lenhart untermalte am Klavier.
Reichenau.
Maria Portugal hatte viele schöne Gestecke zum Mitnehmen
gebastelt.
Zur Weihnachtsfeier versammelten wir
uns wieder gemeinsam mit den Mitgliedern der SPÖ traditionell im GH Atzmüller in Waxenberg. Neben mehreren Ehrengästen durfte unsere Vorsitzende Inge
Hinterhölzl auch Bez.-Vors. Schörgendorfer, der einige wichtige Neuigkeiten aus
der Landesleitung vorbrachte, recht herzlich begrüßen.
Nach mehr oder weniger weihnachtlichen Gedichten, vorgetragen von Inge und
Sepp, und dem gemeinsam gesungenen
„Leise rieselt der Schnee“ wurden noch
liebevolle Gestecke, kreiert und gebastelt
von unserer Eva Teringl, sowie H
­ onig von
Siegi zur Verteilung gebracht und damit ein
würdiger Abschluss gefunden.
Wir gratulieren: Margarete Hofstadler zum
80., Josef Grabmair 90. Geburtstag.
Ottensheim
Am 17. Dezember nahmen einige Wanderfreudige an der Dürnbergrunde teil, die
gute Jause beim Dürnbergwirt war die
Krönung.
Von der Nikolofahrt am 3. 12., die uns
auf die Moseralm in Mönchdorf führte, waren alle Teilnehmer begeistert. Vorher besichtigten wir die Schafwollmanufaktur
Stübl in Pregarten. Eine Pferdekutschenfahrt und eine herrlich schmeckende Kistensau rundeten diesen Ausflug ab. Von
unseren verkleideten Nikoläusinnen wurden kleine Präsente überreicht.
Am 14. 12. fand unsere Weihnachtsfeier im GH Bergmayr in Walding statt. BM
Alois Stöger wurde von uns eingeladen, der
in seiner Rede anerkennende Worte und
die Notwendigkeit des Pensionistenverbandes zum Ausdruck brachte. Die musikalische Umrahmung erfolgte durch die „Jungen Dürnberger“ .
Wir gratulieren: Gertraud Pühringer und
Anna Richtsfeld zum 60., Alfred Kollnberger 70., Franziska Simader und Johanna
Wolfsegger 75., Maria Auer 80. Geburtstag.
Puchenau
„Weihnacht wie bist du schön“, unter
diesem Motto feierten die Mitglieder im
festlich geschmücktem Buchensaal. Nach
dem Essen gab uns „The Voice“ Ty Tender
einen Querschnitt seiner Weihnachtslieder zum Besten. Vors. Perlinger begrüßte
die Ehrengäste. Nach den Grußworten verzauberte Peter Leonhard mit Melodien auf
seiner Panflöte. Passende Gedichte, gelesen von Angela Eder, untermalt mit Musik
am Klavier von Irene Lenhart, rundeten unser Programm festlich ab. Schlussendlich
erfreuten uns Herbert Strasser und seine
Bläser mit Weihnachtsliedern.
Termine: Sa, 14. 2., 14 Uhr, Buchensaal
Faschingsfeier. Sa, 7. 3., 14 Uhr, Buchensaal Jahreshauptversammlung.
Wir gratulieren: Eduard Heinzl zum 85.,
Margit Lengauer 75., Sieglinde Mayrhofer
75., Rudolf Carpella 65. Geburtstag.
Reichenau
Zwei Ereignisse prägten den Dezember: Das war die Weihnachtsfeier im GH
Seyrlberg, die sehr viele Mitglieder anlockte und an alte Zeiten erinnerte. Stimmungsvolle Musik, lustige und besinnliche
Adventgeschichten, schöne Gestecke und
als Ehrengast LAbg. Josef Eidenberger,
der mit seinen Beiträgen die Feier mitgestaltete. Zufrieden ließen wir uns von der
Weihnachtsstimmung einfangen.
Dann die Jahresabschlusswanderung
am 29. 12., sie hätte romantischer nicht
sein können. Bei Schneefall führte der Weg
durch den verschneiten Wald von Reichenau nach Ottenschlag. Nach einer gemütlichen Rast in einem Weinkeller wanderten
wir beschwingt bei sternenklarem Himmel
mit Fackeln durch den Pulverschnee zurück nach Reichenau.
Wir gratulieren: Ingrid Wenzel zum 70., Peter Neuböck 65. Geburtstag.
Wir > 50
23
Urfahr-Umgebung
Reichenthal
Unsere Jahreshauptversammlung mit
Neuwahlen wurde am 13. 12. abgehalten. Neu sind Vorsitzenderstellvertreter Karl
Windhager, Christine Mülleder, Hubert Fürlinger (Reisen und Ausflüge). Bezirksvorsitzender Erich Schörgendorfer leitete die
Wahl. Für langjährige Mitgliedschaft wurden 14 Personen geehrt.
Am 14.12. veranstalteten wir unsere
Weihnachtsfeier gemeinsam mit der SPÖ
Reichenthal. Vors. Handlbauer begrüßte
96 Teilnehmer. Charly, Richard und Lini
sorgten für die musikalische Umrahmung.
Die von Stephana Lang und Anna Anzinger vorgetragenen Weihnachtsgeschichten schufen vorweihnachtliche Stimmung.
Ein Danke der SPÖ-Ortsgruppe für die finanzielle Unterstützung. Auch danke für die
­Bäckereien sowie für die Tischdekoration
von Erika Pichlmayer.
Wir gratulieren: Rudolf Wiesinger zum 75.,
Friedrich Edelbauer 75. Geburtstag.
Rottenegg-Walding
Es ist schon Tradition, dass wir die
­ ikolausfeier im Bezirksseniorenheim WalN
ding gestalten. Schon in den Tagen davor füllen fleißige Hände Sackerl mit Lebkuchen, damit der Nikolaus kleine Gaben
verteilen kann. Vor der gemeinsamen Feier
besucht Inge Kreutzer gemeinsam mit
dem Nikolaus jene, die das Zimmer nicht
mehr verlassen können. Im großen Aufenthaltsraum nimmt unsere Singgruppe
Aufstellung. Vertraute Klänge von bekannten Weihnachtsliedern lassen weihnachtliche Stimmung aufkommen. Maria Pichler trägt Mundartgedichte vor und Walter
Wurz spielt auf der Orgel. Leuchtende Augen verfolgen den Nikolaus, wie er die kleinen Gaben verteilt. Auch zwei Zivildiener
als Kramperl dürfen nicht fehlen. Für unsere SängerInnen und alle Mitwirkenden ist
es immer wieder eine Freude, diese Festlichkeit mitgestalten zu dürfen.
Wir gratulieren: Margareta Lueghammer
zum 75., Hannelore Neuwirth 70. Geburtstag.
Steyregg
Zu unserer Weihnachtsfeier am 14. Dezember konnte Vors. Haider neben vielen
Ehrengästen, wie Bürgermeister, Pfarrer,
Stadträte und Gemeinderäte, auch 100
Mitglieder begrüßen. Nach einem Jahresrückblick und einer Vorschau für das kommende Jahr fand die Ehrung langjähriger
24
Wir > 50
Mitglieder statt. Das alles wurde von unserer hervorragenden Lachstattmusi und
mit einigen Weihnachtsgedichten würdig
gestaltet. Anschließend wurde bei Speis
und Trank ausgiebig gefeiert.
Am 18. 12. fand unser Jahresrückblick statt. Es war ein gelungener Jahresausklang.
Wir gratulieren: Heinrich Riener zum 85.,
Erich Kraus 85., Wolfgang Rack 80., Dr. Maximilian Lindner 65. Geburtstag.
Vorderweißenbach
Das Jahr 2014 ist bereits Geschichte.
Die Veranstaltungen und auch die monatlichen Stammtische waren meistens
ganz gut besucht. Bei der Weihnachtsfeier
konnte Vors. Schwarz neben den Mitgliedern auch Vertreter der örtlichen SPÖ, unter ihnen Parteivors. Herbert Hofer, begrüßen. Bei einer kurzen Diaschau ließ man
das letzte Jahr Revue passieren. Es war ein
sehr gemütlicher Nachmittag.
Eine Abordnung war bei einer kleinen Geburtstagsfeier zum 60er bei Stefan
Grünzweil eingeladen.
Zwettl a. d. Rodl
Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahl und Weihnachtsessen hatte unsere
OG am 11. Dezember in den Zwettlerhof geladen.
Nach einem umfangreichen Bericht
durch Vors. Oberfichtner über das abgelaufene Jahr bedankte sich sowohl der
Zwettler SP-Vorsitzende Ing. Enzenhofer als auch Bez.-Vors. Schörgendorfer
für das Engagement für die PensionistInnen in Zwettl.
Neben einigen Ehrungen für 10- und
15-jährige Treue wurde bei der Neuwahl
das Team mit Resi Oberfichtner und Elisabeth Penn an der Spitze für weitere drei
Jahre bestätigt. Herzliche Gratulation und
alles Gute!
Wir gratulieren: Josef Grabmair zum 90.,
Wilma Reingruber 80. Geburtstag.
Wir trauern
Gallneukirchen. Stephanie Zoglauer 86.
Ottensheim. Gustav Mikschl 82.
Puchenau. Helmut Trippacher 83.
Rottenegg-Walding. Herbert Bressler 87.
Steyregg. Stefan Aigner 78, Josef Raffetseder 85, Hermine Leyrer 81.
Vorderweißenbach. Cäcilia Freller 90.
Reichenthal 1 – 2
Rottenegg-Walding
Steyregg
Vorderweißenbach 1 – 2
Zwettl a. d. Rodl
Reichenthal.
1 Geehrte bei der Jahreshauptversammlung.
2 Volles Haus bei unserer Weihnachtsfeier.
Rottenegg-Walding. Mit Gips bei der Nikolofeier: Chorleiterein
Dorit Schatzl.
Steyregg. Unsere bei der Weihnachtsfeier geehrten Mitglieder.
Vorderweißenbach.
1 Gemütliche Weihnachtsfeier
2 Stefan Grünzweil lud zum 60. Geburtstag ein.
Zwettl a. d. Rodl. Ein gutes Team: Resi Oberfichtner und Elisabeth Penn.
SeniorenReisen Oberösterreich
4020 Linz, Wiener Straße 2
Tel. 0732/66 79 51, Fax: 0732/66 48 64
E-Mail: seniorenreisen@pvooe.at
HOTEL ALLMER
Kaiser-Franz-Josef-Straße 12, 8344 Bad Gleichenberg
KUR, WELLNESS UND ERHOLUNG IM HOTEL ALLMER,
DIREKT AM KURPARK IN BAD GLEICHENBERG.
In die Kur- und Urlaubsregion im Herzen des
Thermenlandes Steiermark eingebettet, stellt das
Hotel Allmer eine Oase für sich dar. Die Familie
Pfeiler und ihr Team hat sich hier ganz und gar
dem Thema Gesundheit und Erholung verschrieben. Von der täglichen Wassergymnastik über
Fango- und Moorpackungen, das eigene Massage-, Kosmetik- und Fußpflegeprogramm bis zum
Panoramahallenbad auf der Dachterrasse steht im
freundlichen großen Haus jede Möglichkeit offen,
sich in jeder Beziehung in Form zu bringen.
Weiters erwarten Sie gleich zwei großzügige
Wellnessbereiche mit Saunen, Kräuterdampfbad,
Laconium, einer Solegrotte, Alphaliegen und Ruhebereiche, die zum Verweilen einladen.
menü, bestehend aus einem gutbürgerlichen
Gericht, Fisch oder mit einem veganen Menü.
NEU: Wasserspiele am Ortsplatz Bad Gleichenberg. Genießen Sie täglich die zu Walzerklängen tanzenden Fontänen des Springbrunnens
am neuen Ortsplatz von Bad Gleichenberg (gleich
gegenüber vom Hotel Allmer).
DER WEG ZU IHRER
GESUNDHEIT...
HALBPENSION PLUS
Die Halbpension plus besteht aus einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, Mittagssnack mit Suppe,
Salatbuffet und einem Tagesgericht. Abends verwöhnen wir Sie mit einem 4-gängigen Wahl-
FRÜHLI
NG
VO R T E I S 
L
... auch mittels Überweisungsschein der OÖGKK
bei Erkrankungen der Atemwege, Hauterkrankungen, Einschränkungen des Stütz- und Bewegungsapparates, rheumatische Erkrankungen.
Transfer Linz – Bad Gleichenberg – Linz : wird bis
zu acht Personen von der Familie Pfeiler durchgeführt, ab neun Personen von SeniorenReisen Linz
und deren Partnerfirma.
Preis: € 1.10
0,–
p. P.
14 Übernach
tungen mit
Halbpension
Kein Einzelzim plus
Nichtmitglied merzuschlag
erzuschlag: €
25,–
 20
%
auf alle z
usätzlich
gebuchte
Anwendu
n
n
Massage gen im Bereich
u
n
d Kos
im Welln
esshotel metik
Allmer.
FRÜHLINGS
ERWACHEN
BIEDERMEIER
WOCHEN
SOMMERFRISCHE UND
HERBSTKLOPFEN
16. – 30. 4. 2015
4. – 18. 6. 2015
Der Frühling ist da, und mit ihm
sicherlich auch die Sehnsucht
nach einem gesunden Urlaub
zum Wohlfühlen.
Bereits zum achten Mal feiert
der traditionsreiche Kurort
Bad Gleichenberg am 14. Juni 2015
das Biedermeierfest.
6. 8. – 20. 8. 2015
20. 8. – 3. 9. 2015
17. 9. – 1. 10. 2015
Im Sommer und Herbst erstrahlt
rund um Bad Gleichenberg eine blühende
Region in atemberaubenden Farben.
SCHIFFSREISEN Flusskreuzfahrt
TERMIN
2. 7. – 12. 7. 2015
PREISE
UC
JETZT B
HEN!
Reisen
n
e
r
o
i
n
1
bei Se
/66 79 5
2
3
7
0
.
l
Te
Unterbringung
Preise
Zweibett-Standard, Hauptdeck
€ 1.899,
Zweibett-Premium, Hauptdeck
€ 1.949,
Junior Suite, Hauptdeck
€ 2.199,
Zweibett-Standard, Oberdeck
€ 1.999,
Zweibett-Premium, Oberdeck
€ 2.049,
Junior Suite, Oberdeck
€ 2.299,
Zweibett-Standard, Bootsdeck
€ 2.099,
Zweibett-Premium, Bootsdeck
€ 2.149,
Junior Suite, Bootsdeck
€ 2.399,
65 % Aufschlag für Kabinen mit Einzelbelegung
Zuschlag für Nichtmitglieder
€ 100,
Obligatorisches Reiseversicherungspaket € 102,
INKLUDIERTE LEISTUNGEN
Genießen Sie eine Reise mit allen Annehmlichkeiten an Bord und entdecken
Sie jeden Tag etwas Neues mit dem für Sie
inkludierten Ausflugspaket.
Sonnendeck mit Sitzmöglichkeiten. Zusätzlich finden Sie am Schiff noch einen
Friseur, eine Sauna und eine Bibliothek.
Bordausstattung
Restaurant/Mahlzeiten
• Charterflug Wien – St. Petersburg/Moskau – Wien
• 23 kg (1 Freigepäckstück), 8 kg (1 Handgepäckstück)
• Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren (dzt. € 145,–)
• Alle Gebühren, Taxen und Steuern in Österreich
und Russland
• Gruppen-Bustransfers in Österreich und Russland
• 11-tägige Flusskreuzfahrt mit der 4* MS Igor Stravinski
• Alle Einschiffungs-, Ausschiffungs-, Schleusenund Hafengebühren
• Nächtigungen in der gebuchten Kabinenkategorie
• Vollpension am Schiff, beginnend mit Abendessen
am 1. Tag, endend mit Frühstück am letzten Tag
• Deutschsprachige Kreuzfahrtleitung
• Trinkgelder für das Schiffspersonal
• Russischer Schiffsarzt (Versicherungspaket)
• Ausflüge lt. Programm: Stadtrundfahrt in
Die traditionelle russische Küche können
Sie an Bord in den zwei Restaurants genießen. Das Frühstück wird als Buffet angeboten, Mittag- und Abendessen mit
mehrgängigen Menüs werden Ihnen vom
Servicepersonal serviert. Zu den Höhepunkten jeder Flusskreuzfahrt zählt natürlich auch das Kapitänsdinner.
Nicht inkludiert sind Getränke sowie persönliche
Ausgaben und Trinkgelder für die Reiseleiter
bei den Landausflügen.
ST. PETERSBURG  MOSKAU
mit der 4* MS Igor Stravinski
Entdecken Sie die Faszination Russlands vom Wasser aus.
Diese Reise durch Gegenwart und Vergangenheit bietet
einzigartige Impressionen.
Die MS Stravinski wurde im Jahr 1985 gebaut und im Jahr 2010/11 komplett umgebaut und generalsaniert. Elegante, neu
gestaltete Räumlichkeiten. Ein großer Eingangsbereich mit Rezeption, zwei Restaurants, die Tanzbar am Sonnendeck, die
Panoramabar am Bootsdeck sowie das
St. Petersburg, Eremitage inkl. Eintritt, Mandrogy,
Insel Kischi, Goritsy, Jaroslawl, Uglitsch,
Stadtrundfahrt Moskau, Kreml inkl. Eintritt
• Reiseführer während aller Ausflüge
• Visum (inkl. Besorgung)
KULTURTIPP
KUNSTGENUSS ESSEN
Von der Linzer Torte bis zur Bosna
Aktuell
Noch bis 22. März 2015 zeigt das
Linzer Museum Nordico die Ausstellung
Kunstgenuss Essen. Rund 100 Exponate
zeigen die Bedeutung von Nahrung in der
künstlerischen Auseinandersetzung.
Nordico Stadtmuseum Linz
Di. – So. 10–18 Uhr, Do. bis 21 Uhr
Ein
Abschied
in
EinEinäscherung
Abschied
in Würde
Würde
von Haustieren
Einäscherung von Haustieren
Pasching bei Linz, Tel: 0699.17872740
Pasching bei Linz, Tel: 0699.17872740
www.tierfriedhof-pasching.at
www.tierfriedhof-pasching.at
Im November und Dezember waren unsere Musikantenstammtische im Volkshaus Ebelsberg so gut besucht, dass kein
Platz leer blieb. Unseren treuen Gästen
danken wir herzlich für ihr zahlreiches
Kommen und würden uns freuen, sie auch
bei den künftigen monatlichen Stammtischen begrüßen zu können. Zahlreiche Ehrengäste konnten begrüßt werden,
Landessekretär GR Hans Eichinger, Lan-
desbildungsreferent Franz Krois, GRin a. D.
und langjährige ehemalige Bezirksvorsitzende des Bezirkes Linz-Stadt Sozialrätin
Elfriede Kalod und der leider erst kürzlich
verstorbene Bezirksvorsitzende Richard
David aus dem Bezirk Braunau.
Unsere langjährigen Mitglieder wurden
mit Urkunden und Nadeln geehrt. Elfriede
Kalod erhielt die Ehrenmitgliedschaft der
Linzer Quetschnspüla.
ZAHNERSATZ
Zahnimplantate und
ihre Möglichkeiten
Seien Sie Sie selbst – mit Zuversicht! Lachen, kauen, sprechen, weinen,
schreien. Trauen Sie sich, Sie selbst zu sein, drücken Sie Ihre Gefühle aus!
Mehr und mehr
Menschen machen
ihre Erfahrungen
mit Zahnimplantaten und stellen
dabei fest, dass sie
wie natürliche
Zähne aussehen,
genauso funktionieren und sich wie
solche anfühlen.
V
erlorengegangene Zäh­
ne lassen sich prima
durch Implantate erset­
zen. Die Implantate stellen dabei
künstliche Zahnwurzeln dar. Sie
werden in den Kieferknochen
eingesetzt und heilen in der Re­
SECHS GRÜNDE FÜR DIE
WAHL VON IMPLANTATEN
gel innerhalb von 3–6 Monaten
fest ein. Der Eingriff wird in lo­
kaler Betäubung durchgeführt
und dauert im einfachsten Fall
20 Minuten. Nach der Einheil­
phase wird auf das Implantat
eine Krone aufgesetzt.
1. Zahnimplantate sehen aus,
funktionieren und fühlen sich
an wie natürliche Zähne.
2. Gesunde Zähne müssen
nicht abgeschliffen werden, um
eine Zahnlücke zu versorgen.
3. Die Verankerung der Im­
plantate im Kieferknochen
stimuliert das umgebende
Knochengewebe und das Zahn­
fleisch, was ein attraktives, äs­
thetisches Ergebnis gewähr­
leistet.
4. Zahnimplantate machen
Haftkleber überflüssig.
DDR. PETER PRANDL
MDSc, FA für Mund-, Kieferu. Gesichtschirurgie
Zahnarzt, Master of Dental
Science, Implantologie
Mühlweg 3
3701 Großweikersdorf
Tel.:02955/714 40
www.das-zahnimplantat.at
5. Mit Zahnimplantaten ver­
meiden Sie das Unbehagen und
die Unsicherheit durch lose,
schlecht sitzende Prothesen.
6. Zahnimplantate bieten
Ihnen einen sicheren, dauer­
haften Zahnersatz.
BEZAHLTE ANZEIGE, FOTOS: THINKSTOCK, PRIVAT
Bezahlte Anzeige
Linzer Quetschnspüla –
immer aktiv
© mma23 - Fotolia.com
Du bist nicht allein
Ob daheim oder im Heim. OÖ sorgt für seine SeniorInnen.
Die Zahl der Älteren wächst. Ihre Betreuung ist eine gesellschaftliche Verantwortung.
In OÖ wird das ernst genommen. Mit einem Angebot, das auf individuelle Bedürfnisse
eingeht und zu dem alle Zugang haben.
Mobile Dienste
Ihre Sozial-Landesrätin
www.sozial-landesrätin.at
Betreubares Wohnen
Tagesbetreuung und Kurzzeitpflege
Unterstützung für pflegende Angehörige
Soziales
Bezahlte Anzeige
Betreuung in Alten- und Pflegeheimen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
42
Dateigröße
8 981 KB
Tags
1/--Seiten
melden