close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Freitag, 6. Februar 2015 Bericht von dem Mini

EinbettenHerunterladen
Allschwiler Wochenblatt
Freitag,6.Februar2015–Nr.6
Sport
Junge Wilde mit
viel Kampfgeist
Basketball Junioren U12 High & Low
Zwei Teams des
BC Allschwil-Syngenta
sammelten am Spieltag in
Pratteln weitere wertvolle
Erfahrungen.
Für die Nachmittagspartie
mussten sich dann leider zwei wichtige Spieler abmelden. In diesem
Alter geht halt ein Geburtstag im
Fast-Food-Restaurant noch vor. Im
zweiten Spiel trafen die Jungs auf
Riehen Basket. Obwohl das Spiel
nach klar verloren ging, waren es
sehr spannende Spielabschnitte.
Nach einem desaströsen Startabschnitt (0:24) schlugen die Allschwiler ihrerseits zurück (19:2). Die
restlichen Sechstel gingen allesamt
knapp an die Riehener. Für die jüngeren Allschwiler Minis war es aber
ein rundum gelungener Spieltag. Sie
durften den ersten Sieg feiern und
zeigten sich wieder von ihrer besten
Seite.
Von Dursum Besic*
Am vorletzten Sonntag fand im
Kuspo in Pratteln der zweite Minispieltag der Rückrunde statt. Der
BC Allschwil-Syngenta war mit 18
Spielern, aufgeteilt auf zwei Mannschaften, vertreten.
Das erste Spiel des Tages durfte
die «High»-Equipe austragen. Die
unerfahrene Mannschaft traf auf
gut aufgelegte Liestaler. Beim Gegner stachen zwei Akteure hervor,
die mit treffsicheren Korblegern die
ersten zwei Spielabschnitte klar dominierten. In der Folge konnte sich
die Allschwiler Verteidigung steigern und die Jungs versuchten ihrerseits zu punkten. Aufgrund technischer Mängel gelang dies aber zu
selten. Das Spiel ging klar verloren,
die Allschwiler waren aber nun um
eine Erfahrung reicher.
Auch im zweiten Match mussten
die BCA-Jungs eine Niederlage hinnehmen. Gegen den BC Arlesheim
konnten sie wenig ausrichten, gaben sich aber während der ganzen
Begegnung nicht geschlagen und
kämpfen bis zum Schluss. Ein Spielabschnitt konnte sogar ausgeglichen gestaltet werden.
In der Kategorie «Low» spielen
die etwas jüngeren Allschwiler Mi-
Judo
*für den BC Allschwil-Syngenta
BC Allschwil-Syngenta 1 –
BC Arlesheim 1 1:6
Fokussiert: Der Allschwiler Ivan
Jarmanovic vor dem Wurf.
FotozVgBCAllschwil-Syngenta
nis. Der Altersdurchschnitt dieser
Mannschaft beträgt neuneinhalb
Jahre, das Team ist aber insgesamt
basketballerfahrener als die Jungs
der Kategorie «High».
Die jungen Wilden aus Allschwil überraschten an diesem Tag
gegen die zweite Mannschaft des
BC Arlesheim. Mit viel Kampfgeist und daraus resultierenden
Balleroberungen dominierten sie
das Spiel. Sie entzückten die anwesenden Eltern und das Publikum mit ihrem Engagement und
ihrer Treffsicherheit.
Es spielten: Kolton Scoles, Deniz Imal,
Dominic Fringeli, Jihad Derbas, Emanuele
Reisch, Jason Wittersheim, Avdi Metalia.
Trainer: Dursum Besic.
Liestal Basket –
BC Allschwil-Syngenta 1 6:0
Es spielten: Kolton Scoles, Deniz Imal,
Erdal Babatongüz, Dominic Fringeli, Imad
Derbas, Emanuele Reisch, Jason Wittersheim, Avdi Metalia. Trainerin: Ana Lopez.
CVJM Riehen Basket –
BC Allschwil-Syngenta 2 5:1
Es spielten: Dorijan Jakimovski, Filip
Miladinovic, Milos Babic, Yusuf Daskin,
Samar Kurdi, Alison Istre, Felix Dussy.
Trainer: Dursum Besic.
BC Arlesheim 2 –
BC Allschwil-Syngenta 2 1:5
Es spielten: Dorijan Jakimovski, Filip
Miladinovic, Milos Babic, Yusuf Daskin,
Ivan Jarmanovic, Samar Kurdi, Alison
Istre, Felix Dussy, Yannis Emmenegger.
Trainerin: Ana Lopez.
Erfolgreicher Saisonauftakt
Alina Lengweiler gewinnt
das prestigeträchtige
Turnier in Arlon.
Am vergangenen Wochenende
wurde in Arlon das Belgian Ladies
Open ausgetragen. Das traditionelle Turnier gilt in vielen Nationen als
Selektionsturnier und war deshalb
auch in diesem Jahr wieder sehr
stark besetzt. Mit von der Partie
war auch Alina Lengweiler, die in
der Kategorie U21 bis 70 Kilogramm ihre gute Frühform eindrücklich unter Beweis stellte.
Nach sechs hart erkämpften Siegen
durfte sich die Allschwilerin die
verdiente Goldmedaille umhängen
lassen. Monica Zbinden, RLZ Basel
17
Finanztipp
Überblick über das
Vermögen schaffen
Daniel Vogel, Senior Anlageberater
Bei den eigenen Finanzen vertrauen viele
Schweizerinnen und Schweizer auf ihr eigenes Urteilsvermögen. Ein Blick durch
Experten kann aber neue Perspektiven
eröffnen und Potenziale aufzeigen.
Mit dem Vermögens-Check werden die
Kunden ermuntert, sich einen Gesamtüberblick über ihr Vermögen zu verschaffen und sich andererseits zu fragen, ob es
auch richtig angelegt ist. Richtig heisst: auf
den jeweiligen Kunden, seine Bedürfnisse,
Ziele und Möglichkeiten zugeschnitten.
Die meisten Leute wissen nur in etwa Bescheid über ihr Vermögen. Das ist auch
nicht weiter erstaunlich, denn Vermögen
ist ja etwas, das über die Zeit entsteht. Da
wird hier eine Bankbeziehung besiegelt,
dort ein Vertrag mit einem Versicherungsberater abgeschlossen und so weiter.
Mit dem Vermögens-Check bekommt der
Kunde eine umfassende Beratung in Bezug
auf die Vermögensstruktur und schliesslich
das gute Gefühl, dass das Vermögen auch
so angelegt ist, wie er das von seinen Zielsetzungen her will und von seinen finanziellen Möglichkeiten her auch kann.
Eine gute Vorbereitung ist Voraussetzung
für einen erfolgreichen Vermögens-Check.
Der Kunde erstellt idealerweise im Vorfeld
eine Gesamtbilanz. Im Weiteren ist es
wichtig zu wissen, welche Ziele mit dem
Vermögen angesteuert werden sollen. Das
Ziel bestimmt den Weg und natürlich auch
die (Anlage-)Vehikel, um dort anzukommen. Hier geht es um Fragen wie: Entspricht das Depot der Anlagestrategie?
Passt die eingeschlagene Anlagestrategie
noch zum Kunden? Gibt es Optimierungspotenziale? Das gesamte Vermögen wird
systematisch überprüft und unter die Lupe
genommen mit dem Ziel einer umfassenden Analyse der Vermögens- und Lebenssituation. Dabei fliessen Aspekte wie die
private Altersvorsorge, Ruhestandsplanung, Steueroptimierung, Erbschaft und so
weiter mit ein. Unser grosses Bedürfnis ist,
den Kunden beim systematischen Vermögensaufbau zu unterstützen.
Betrachten Sie Ihre Finanzen aus einer
neuen Perspektive und finden Sie heraus,
wie Sie Ihre persönlichen Ziele erreichen
können. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin
mit uns: raiffeisen.ch/vermögenscheck
Raiffeisenbank Allschwil-Schönenbuch
www.raiffeisen.ch/allschwil
Obenauf: Alina Lengweiler (Mitte) bei der Siegerehrung in Arlon.
FotoRolfLengweiler
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
142 KB
Tags
1/--Seiten
melden