close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

eine staatlich geprüfte Technikerin / einen staatlich

EinbettenHerunterladen
Lehrkraft in der Ausbildung von
Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitätern
Die Feuerwehr Hamburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeitbeschäftigung (auch Teilzeit geeignet, sofern die Besetzung des Arbeitsplatzes ganztägig gewährleistet ist)
eine staatlich geprüfte Technikerin / einen staatlich geprüften Techniker.
Wir bieten Ihnen einen unbefristeten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst der Freien und Hansestadt Hamburg, der nach Entgeltgruppe 9 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) vergütet
wird. (Es handelt sich um eine Stelle mit einem Aufstieg bis zur Stufe 4 und längeren Stufenlaufzeiten.)
Hinweis:
Sofern Sie nicht bereits Beschäftigte oder Beschäftigter der Freien und Hansestadt Hamburg sind, werden
Sie zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren eingestellt. Bei Bewährung wird das Arbeitsverhältnis
entfristet. Dieses Stellenangebot richtet sich nur an Bewerberinnen und Bewerber die innerhalb der letzten
drei Jahre kein befristetes Arbeitsverhältnis mit der Freien und Hansestadt Hamburg innehatten (§14 Abs.
2 TzBfG).
Hamburg ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der hamburgischen Verwaltung
widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können.
Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen unterrepräsentiert im Sinne des § 3 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG). Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei
gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
Ihre Aufgaben
Die Werkstatt für Geräte-, Lösch-, Marine- und Schlauchtechnik hat das Ziel, den Feuerwehreinsatzdienst
sach- und zeitgerecht mit verschiedensten Geräten zu versorgen. Das Verständnis für das Zusammenwirken der verschiedenen technischen Komponenten und die geistige Umsetzung der Erkenntnisse und Probleme im komplexen Zusammenspiel der verschiedenen Techniken hat bei allen Instandhaltungsmaßnahmen einen außerordentlich hohen Stellenwert.
Sie sind in Ihrem Aufgabenbereich eingebunden in die Dienst- und Fachaufsicht über ein motiviertes sowie
leistungsstarkes Team von zurzeit 6 Mitarbeitern, im Vertretungsfall des Gesamtwerkstattmeisters von
mind. 12 Mitarbeitern. Das Personal ist im Innen- und Außendienst bei der Geräteprüfung und instandsetzung tätig.
Zudem obliegt der verantwortlichen Elektrofachkraft die:

Sicherstellung einer elektrotechnischen Organisation (Leitungs- und Aufsichts-funktionen),
Lehrkraft in der Ausbildung von
Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitätern










Gestaltung, Einführung und Umsetzung einheitlicher Verfahren zur Herstellung und Gewährleistung
elektrischer Sicherheit,
Unterstützung und Beratung bei der Einstellung von Fachpersonal,
Gefährdungsbeurteilungen und Risikoanalysen zu erstellen,
Fertigung von Arbeits- und Betriebsanweisungen zu fertigen,
Durchführung und Dokumentation von Kontrollen hinsichtlich der Anwendung und Einhaltung von
Arbeitsanweisungen,
Überprüfung und Kontrolle der festgelegten Prüfverfahren, Prüfzyklen und der Prüfdokumentation
elektrischer Betriebsmittel,
Auswahl und Einweisung von Fremdfirmen bzgl. Elektrotechnischer Tätigkeiten und Führen einer
entsprechenden Kontrolldokumentationen,
Mitwirkung und Durchführung von Untersuchungen von elektrischen Risiken / Beinahunfällen/ Unfällen,
Mitwirkung bei der Auswahl geeigneter persönlicher Schutzausrüstung (PSA),
sowie die Sicherstellung der Unterweisung von Mitarbeitern sowie Prüfung, Erstellung und Pflege
von Aus- und Weiterbildungsplänen.
Darüber hinaus sind Sie in der Gerätetechnik verantwortlich für die EDV-gestützte Dateneingabe, Datenpflege, Auftragserteilung und Auswertung mit Hilfe eines neuen Instandhaltungssteuerungsprogramms.
Die Qualitätssicherung für den Bereich der Gerätetechnik gehört ebenfalls zu Ihrem Aufgabenbereich.
Ihr Profil
Formale Voraussetzungen:
Erfolgreich abgeschlossene fachliche Ausbildung zur Elektrofachkraft gemäß DIN VDE 1000-10 mit erweitertem Abschluss des jeweiligen Arbeitsgebietes der Elektrotechnik:

Staatlich geprüfte Technikerin / Staatlich geprüfter Techniker
Aufgabenorientierte Voraussetzungen:










Mehrjährige und aktuelle relevante Erfahrung als verantwortliche Elektrofachkraft
gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen aus den Prüf- und Instandsetzungsbereichen der Elektrotechnik sowie Mechatronik
gute Kenntnisse der Personalführung und Organisation
Kenntnisse der geltenden Prüf- und Instandsetzungsvorschriften gemäß VDE und der „Technischen
Regel Betriebssicherheit (TRBS, Prüfungen und Instandsetzungen von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftigen Anlagen/ Betriebsmitteln)
Bereitschaft zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen (u. a. Besuch von
Fachlehrgängen)
Bereitwilligkeit zur Tätigkeit außerhalb der normalen Arbeitszeit (z. B. bei außergewöhnlichen Einsatzlagen)
Bildschirmtauglichkeit
Führerschein der Klasse B und die gesundheitliche Eignung zum Erlangen des Führerscheins der
Klasse C (hier ist ein aktuelles ärztliches Attest bei Einstellung vorzulegen)
Sichere Anwendung der Software Microsoft Office, hier insbesondere Word, Excel und Outlook
Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
Lehrkraft in der Ausbildung von
Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitätern
Wünschenswert:
●
●
Erfahrung in der Wartung und Reparatur von Feuerwehrgeräten bzw. Geräten aus den Bereichen der
Elektrik, Mechanik, Hydraulik und Pneumatik sowie Verbrennungskraftmaschinen
Führerschein der Klasse C/ CE
Persönliche Anforderungen die für die Aufgabenwahrnehmung besonders wichtig sind:
●
●
●
●
●
●
●
Flexibilität / Lern- und Veränderungsbereitschaft
Wirtschaftlichkeit des Handelns
Engagement / Initiative
Belastbarkeit
Fachliche Kenntnisse
Fachliche- und fachübergreifende Weiterentwicklung
Qualität der Arbeitsergebnisse
Weitere Informationen
Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
Herr Maron (Sachgebietsleiter Gerätetechnik), Tel.: (040) 428 51-4336 oder
Frau Burmeister (Personalreferat) Tel.: (040) 428 51-4821
Bewerbungsschluss ist der 05. März 2015.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung
•
•
•
•
mit einem tabellarischen Lebenslauf,
mit einem aktuellen Zeugnis,
mit relevanten Fortbildungsnachweisen,
möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse
an die
Behörde für Inneres und Sport
Feuerwehr
F0132Bu
Westphalensweg 1
20099 Hamburg
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
22
Dateigröße
120 KB
Tags
1/--Seiten
melden