close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

EAM-Tool

EinbettenHerunterladen
EAM-Tool-Survey
Auswertung der Ergebnisse
06. Februar 2015
Inge Hanschke
EAM-Tool-Survey vom 24.11.2014 bis 26.01.2015
Status Quo EAM & Werkzeugunterstützung
Ziele & Anforderungen an EAM
Realität der EAM-Reife &
Werkzeugunterstützung
Compliance
EAM-Reife
 Vorwiegend Reifegrad Transparenz
 IT-Komplexitätsbeherrschung und
klare Verantwortlichkeiten sind
zentrale Fragestellungen
 Business-Einbezug „schwierig“
 „Malen“ der Soll-Bebauung &
Szenarien stehen in der IT-Planung
im Vordergrund
IT-Betriebskonsolidierung
Sicherheit
SLA-Management
Transparenz
Lizenzmanagement
IT-Kostenreduktion
Projektunterstützung
Entscheidungsvorlagen
Standardisierung
Komplexitätsbeherrschung
IS-Konsolidierung
Feedback
von 213
EAMExperten
Fachliche Standardisierung
Business-IT-Alignment
Business-Agilität
Entscheidungssicherheit
Business-Mehrwert
Werkzeugunterstützung
 Integratives EAM gefordert; aber
noch nicht ausreichend vorhanden
 Optimierungsbedarf in Pflege & QS
 Bessere Unterstützung für
Geschäftsarchitektur & Powerpointgerechten Grafiken & individuelle
Steuerungssichten gewünscht
Vielen Dank für die Teilnahme! Ergebnisse werden an EAM-Tool-Anbieter
weitergegeben und fließen in die Best-Practice-EAM ein.
© Lean42
2
Wesentliche Ergebnisse
Auszug aus den Ergebnissen - Methode
Wesentliche Trigger für die Einführung von EAM
• Einstieg in eine neue IT-Management-Position
• Technische Standardisierung & IT-Konsolidierung
Wesentliche Ziele bei der Einführung von EAM
• Transparenz über die Applikationslandschaft
• Konsolidierung der IT-Landschaft
• Beherrschung der IT-Komplexität
• Hilfsmittel für die strategische IT-Planung
Wesentliche Strukturen in EAM
• Anwendungsarchitektur mit Informationssystemen, Schnittstellen und Informationsfluss
• Geschäftsarchitektur mit Geschäftsprozessen oder Business Capabilities sowie
Geschäftsobjekte
• Fachliche und technische Domänenstrukturen
Wesentliche Beziehungen in EAM
• IT-Unterstützung des Business zur Abbildung von Bebauungsplänen
• Schnittstellen und Informationsfluss zwischen Informationssysteme
Interesse an detaillierten Ergebnissen?
Email an Inge.Hanschke@Lean42.com
© Lean42
3
Wesentliche Ergebnisse
Auszug aus den Ergebnissen - Werkzeugunterstützung
Gewünschte Integrationsfunktionalitäten
• Excel- bzw. CSV-Export und -Import
• Integration CMDB, Demand Management & Wiki
Gewünschte Analyse-Unterstützung
• Adhoc-Analysen
• Abhängigkeitsanalysen
Gewünschte Planungsunterstützung
• „Malen“ der Soll-Bebauung und der Roadmap zur Umsetzung
• Management von Szenarien
Gewünschte Querschnittsfunktionalitäten
• Verantwortlichkeiten mit Rollen und Zuordnung zu Personen
• Benutzerverwaltung
• Lebenszyklusmodellierung
Interesse an detaillierten Ergebnissen?
Email an Inge.Hanschke@Lean42.com
© Lean42
4
Wesentliche Ergebnisse
Auszug aus den Ergebnissen - Werkzeugunterstützung
Abdeckung Integrationsanforderungen
• Unzureichende Abdeckung der Integrationsanforderungen
• EAM ist häufig komplett standalone und die Integration erfolgt halbautomatisch z.B. über
Excel-Dateien
Gut abgedeckte Features
• Pflege des Applikations-Portfolios
Unzureichend abgedeckte Features
• Eingeschränkte Darstellungsmöglichkeiten der Geschäftsarchitektur und des Big Pictures
• Planungsszenarien werden nicht unterstützt
• Layouting der Informationsfluss-Grafik
Fehlende oder unzureichende Visualisierungsunterstützung
• Powerpoint-gerechte Grafiken
• Grafik-Editor
• IT-Roadmap-Grafik
Interesse an detaillierten Ergebnissen?
Email an Inge.Hanschke@Lean42.com
© Lean42
5
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
107 KB
Tags
1/--Seiten
melden