close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

06/2015 - Herxheim

EinbettenHerunterladen
Mitteilungsblatt
Hayna
Herxheim
Herxheimweyher
Insheim
Rohrbach
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Herxheim
41. Jahrgang (126)
Freitag, den 6. Februar 2015
Herxheimer Musikgespräche
Zum 150. Geburtstag von Jean Sibelius
Sibelius, Grieg, Sinding, Gade Die großen nordische Komponisten des 19. Jahrhunderts
Wer kommt bei der Morgenstimmung von Edvard Grieg
nicht ins Schwärmen und beim
Valse Tristesse von Jean Sibelius nicht ins Träumen?
Dass diese großartigen Komponisten aus Europas hohem
Norden Großartiges zu bieten
haben, zeigt Claudia Rösner,
Leimersheim, eindrucksvoll in
Wort, Bild und Ton.
Dienstag, 24. Februar 2015 um 19.30 Uhr
in der Villa Wieser Herxheim
Eintritt: 5 Euro
Karten ab 19.00 Uhr an der Abendkasse
Info: Kulturreferat, Christa Müller, 07276 501 129, c.mueller@herxheim.de
Nr. 6/2015
Herxheim
- 2 -
Ausgabe 6/2015
Gemarkungswanderung 2015
in Herxheimweyher
Einladung
Hiermit ergeht an alle Mitbürger und interessierte Gäste
herzliche Einladung zur Teilnahme an der diesjährigen
Gemarkungswanderung am 07.02.2015.
Start um 09.30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus
Wir wollen in Begleitung unseres Försters Herrn Knopp in
den Gemeindewald gehen.
Während der Wanderung gibt es sicherlich viele Themen,
die miteinander besprochen werden können.
Die Feuerwehr wird im Rahmen einer Übung die eingesammelten Tannenbäume verbrennen.
Die Rückkehr ist gegen 12.00 Uhr geplant.
In den Räumen der Feuerwehr findet das gemütliche Beisammensein statt. Es wird wieder leckeren Eintopf geben.
Die Bewirtung erfolgt durch und zugunsten der Feuerwehr.
Bei dem Essen sind auch Gäste willkommen, die nicht an
der Wanderung teilnehmen konnten.
Es besteht die Möglichkeit Teilstrecken auf dem „Herbstwägelchen“ mitzufahren.
Bernhard Gadinger,
Ortsbürgermeister
Herxheim
- 3 -
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 4 -
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 5 -
Wichtige Telefonnummern
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 6 -
Notfall- und Bereitschaftsdienst
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 7 -
Amtlicher Teil
Verbandsgemeinde
Öffnungszeiten der Verbandgemeindeverwaltung am Rosenmontag
und Faschingsdienstag
Am Rosenmontag, 16. Februar 2015 schließt die Verbandsgemeindeverwaltung bereits nachmittags um 16.00 Uhr. Die Öffnungszeiten an diesem Tag sind somit von 08.30 - 12.00 Uhr und
von 14.00 - 16.00 Uhr.
Am Faschingsdienstag, 17. Februar 2015 ist das Rathaus nachmittags geschlossen. Am Vormittag gelten die üblichen Öffnungszeiten von 08.30- 12.00 Uhr.
Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Beachtung.
Bekanntmachung
des Wahlleiters zur Eintragung der von der
Meldepflicht befreiten wahlberechtigten Staatsangehörigen anderer Mitgliedstaaten der
Europäischen Union in das Wählerverzeichnis
I.
Am Sonntag, dem 26.04.2015 von 08.00 bis 18.00 Uhr, findet die
Wahl der/des Bürgermeisterin/Bürgermeisters - und am Sonntag, dem
10.05.2015 von 08.00 bis 18.00 Uhr die etwaige Stichwahl der/des
Bürgermeisterin/Bürgermeisters statt.
II.
Wahlberechtigte Staatsangehörige anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die von der Meldepflicht befreit und deshalb in der
Gemeinde nicht gemeldet sind und daher auch nicht von Amts wegen
in das Wählerverzeichnis eingetragen werden können, werden hiermit aufgefordert, ihre Eintragung in das Wählerverzeichnis bis zum
20.03.2015, 12.00 Uhr, bei der Verbandsgemeindeverwaltung zu
beantragen. Der Antrag soll nach dem Muster der Anlage 1 a der
Kommunalwahlordnung gestellt werden. Antragsvordrucke können
Sie bei der Verbandsgemeindeverwaltung erhalten.
Herxheim, 02.02.2015
gez. Kern, Erster Beigeordneter und Wahlleiter
Bekanntmachung
des Tages der Wahl der/des Bürgermeisterin/
Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Herxheim
und über die Einreichung von Wahlvorschlägen
I.
Am Sonntag, dem 26.04.2015, findet die Wahl der/des Bürgermeisterin/Bürgermeisters statt.
Eine etwa notwendig werdende Stichwahl wird am Sonntag, dem
10.05.2015, durchgeführt. Aufgrund des § 62 des Kommunalwahlgesetzes (KWG) und des § 74 Abs. 1 der Kommunalwahlordnung (KWO)
fordere ich hiermit zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Wahl
der/des Bürgermeisterin/Bürgermeisters auf.
II.
Wahlvorschläge können von Parteien im Sinne des Artikels 21 des
Grundgesetzes, von Wählergruppen sowie von Einzelbewerberinnen
und Einzelbewerbern eingereicht werden. Parteien und Wählergruppen können auch eine gemeinsame Bewerberin oder einen gemeinsamen Bewerber in einem gemeinsamen Wahlvorschlag benennen.
Parteiwahlvorschläge und Wahlvorschläge mitgliedschaftlich organisierter Wählergruppen sind in einer Versammlung der wahlberechtigten
Mitglieder oder Vertreterinnen und Vertreter der Verbandsgemeinde,
Wahlvorschläge nicht mitgliedschaftlich organisierter Wählergruppen
in einer Versammlung, zu der die Wahlberechtigten der Verbandsgemeinde einzuladen sind, in geheimer Abstimmung aufzustellen.
Eine gemeinsame Bewerberin oder ein gemeinsamer Bewerber kann
auch in geheimer Abstimmung einer gemeinsamen Versammlung von
wahlberechtigten Mitgliedern/Anhängerinnen und Anhängern/Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Parteien und Wählergruppen
gewählt werden.
Ausgabe 6/2015
Eine Partei, die unter § 16 Abs. 4 KWG fällt, muss spätestens am 54.
Tag vor der Wahl, das ist am 03.03.2015 bis 18.00 Uhr bei der Landeswahlleiterin oder dem Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz, Mainzer
Straße 14-16, 56130 Bad Ems, die Teilnahme an der Wahl anzeigen
und ihre Eigenschaft als Partei im Sinne des Parteiengesetzes nachweisen. Dies entfällt, wenn die entsprechende Bestätigung zur Wahl
der derzeitigen Vertretungskörperschaft eingereicht worden war.
III.
Die Wahlvorschläge müssen von einer Mindestzahl von Wahlberechtigten des Wahlgebiets, die den Wahlvorschlag unterstützen, unterschrieben sein (Unterstützungsunterschriften), soweit die Wahlvorschlagsträger
nicht nach § 16 Abs. 3 oder § 62 Abs. 3 Satz 2 KWG davon befreit sind.
Für jede Wahl darf jeweils nur ein Wahlvorschlag unterschrieben werden.
Die Wahlvorschlagsträger sind für die Beibringung einer ausreichenden Zahl gültiger Unterstützungsunterschriften ausschließlich selbst
verantwortlich. Nach Ablauf der Einreichungsfrist (Abschnitt IV) können
Unterstützungsunterschriften nicht mehr geleistet werden. In einem Wahlvorschlag zur Wahl der/des Bürgermeisterin/Bürgermeisters darf nur eine
Bewerberin oder ein Bewerber benannt werden. Der Wahlvorschlag muss
von mindestens 80 wahlberechtigten Personen unterzeichnet sein. Bei
Wahlvorschlägen von Parteien und Wählergruppen, auf die § 16 Abs. 3
KWG zutrifft, bedarf es keiner Unterstützungsunterschriften. Das Gleiche
gilt, wenn sich der bisherige Bürgermeister als Einzelbewerberin bewirbt.
IV.
Der vollständig unterzeichnete Wahlvorschlag soll mit den erforderlichen Anlagen möglichst frühzeitig bei der zuständigen Wahlleiterin
oder dem zuständigen Wahlleiter,
im Rathaus Herxheim, Zimmer 1.06,
Obere Hauptstraße 2, 76863 Herxheim
oder bei der zuständigen Verbandsgemeindeverwaltung,
im Rathaus Herxheim, Zimmer 1.13, Zimmer 1.17
oder Zimmer 1.18, Obere Hauptstraße 2, 76863 Herxheim
eingereicht werden. Die Einreichungsfrist läuft am 48. Tag vor der
Wahl ab, das ist am Montag, dem 09.03.2015, 18.00 Uhr.
V.
Vordrucke für Wahlvorschlag, Niederschrift über die Benennung der Bewerberin oder des Bewerbers, Zustimmungserklärung der Bewerberin oder
des Bewerbers und Bescheinigung der Wählbarkeit der Bewerberin oder
des Bewerbers sind bei der zuständigen Gemeinde-/Verbandsgemeinde-/
Stadtverwaltung sowie bei der Kreiswahlleiterin/dem Kreiswahlleiter 1
gegen Kostenerstattung erhältlich. Amtliche Formblätter für die Unterstützungsunterschriften werden auf Anforderung von der zuständigen Wahlleiterin oder dem zuständigen Wahlleiter und von der zuständigen Gemeinde-/
Verbandsgemeinde-/Stadt-/Kreisverwaltung kostenfrei abgegeben.
Herxheim, den 02.02.2015
gez. Kern, Erster Beigeordneter und Wahlleiter
Öffentliche Bekanntmachung
Gremium:
Verbandsgemeinderat Herxheim
Termin:
Dienstag, 10.02.2015, 19.00 Uhr
Status:
4. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung
Ort:
Herxheim, Obere Hauptstraße 2
Raum:
Rathaus Herxheim, Ratssaal (Nr. 1.09) im 1. OG
Tagesordnung
A) Öffentlicher Teil
1.Einwohnerfragestunde
2.
Nachwahlen in Ausschüsse
3.
Tätigkeitsbericht des Vereins Südliche Weinstraße
4.
Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr 2014
5.
Satzung zur Änderung der Satzung über den Kostenersatz
und die Gebührenerhebung für Hilfe- und Dienstleistungen der
Feuerwehr der Verbandsgemeinde Herxheim
6.
Lokale integrierte ländliche Entwicklungskonzeption 2014 2020 für die Region „Südpfalz“ (ILE)Beitritt in eine kommunale
Arbeitsgemeinschaft
2. Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogramms IV -LEP IV7.
8.
2. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes
der Verbandsgemeinde Herxheim
9.
Kostenbeteiligung der Verbandsgemeinde Herxheim an der
Landesgartenschau 2015
10.
Unterrichtung über die im Jahr 2014 abgeschlossenen Verträge bzw. erteilten Aufträge mit Mitgliedern von Gemeinderat,
Ausschüssen und Bediensteten
11.Auftragsvergaben
12.
Mitteilungen und Anfragen
B) Nichtöffentlicher Teil
1.Auftragsvergaben
2.Grundstücksangelegenheiten
3.Personalangelegenheiten
4.
Mitteilungen und Anfragen
Die Sitzung wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.
gez. Trauth, Bürgermeister
Herxheim
- 8 -
Öffentliche Bekanntmachung
der ordnungsbehördlichen Allgemeinverfügung
anlässlich der Fastnachtumzüge am 15.02.2015
in Insheim und am 17.02.2015 in Herxheim
Aufgrund der §§ 1 Abs. 1, 9 Abs. 1 Satz 1, 88 Abs. 1 Nr. 1, 89 Abs. 1,
90 Abs. 1 des Polizei- und Ordnungsbehördengesetzes (POG) in der
Fassung vom 10. November 1993 (GVBl. S. 595), BS 2012-1, zuletzt
geändert durch Art. 4 des Gesetzes vom 19. Dezember 2014 (GVBl.
S. 332), und des § 1 der Landesverordnung über die Zuständigkeit
der allgemeinen Ordnungsbehörden in der Fassung vom 31. Oktober
1978 (GVBl. S. 695), BS 2012-1-2, zuletzt geändert durch Art. 9 des
Gesetzes vom 28. September 2010 (GVBl. S. 280), sowie § 91 Abs. 1
Nr. 1 POG und der § 1 Abs. 1 des Landesverwaltungsverfahrensgesetzes (LVwVfG) vom 23. Dezember 1976 (GVBl. S. 308), BS 2010-3,
zuletzt geändert durch Art. 3 des Gesetzes vom 27. Oktober 2009
(GVBl. S. 358), in Verbindung mit § 35 Satz 2 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) in der Fassung vom 23. Januar 2003 (BGBl. I
S. 102), zuletzt geändert durch Art. 3 des Gesetzes vom 25. Juli 2013
(BGBl. I S. 2749), erlässt die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim
- örtliche Ordnungsbehörde - folgende
Allgemeinverfügung:
1. Anlässlich des Fastnachtumzuges am 15.02.2015 in Insheim ist es
ab 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr verboten, im in Satz 2 näher bezeichneten
öffentlichen Raum mitgebrachte alkoholhaltige Getränke in der Öffentlichkeit mitzuführen und/oder zu verzehren.
Das Verbot nach Satz 1 erstreckt sich auf folgende öffentlichen Straßen und öffentlichen Anlagen:
- Halbengartenstraße- Hauptstraße- Kettelerstraße - ZeppelinstraßeParkplatz am Dorfgemeinschaftshaus.
2. Anlässlich des Fastnachtumzuges am 17.02.2015 in Herxheim ist
es ab 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr verboten, im in Satz 2 näher bezeichneten öffentlichen Raum mitgebrachte alkoholhaltige Getränke in der
Öffentlichkeit mitzuführen und/oder zu verzehren.
Das Verbot nach Satz 1 erstreckt sich auf folgende öffentlichen Straßen und öffentlichen Anlagen:
- Albert-Detzel-Straße- Südring- Obere Hauptstraße- Untere Hauptstraße- Speiertsgasse- Litzelhorststraße - Marktstraße- Platz St.
Apollinaire- Festplatz- Leonhard-Peters-Straße- Parkanlage Villa Wieser- Parkplatz Rathaus-Sparkasse
3. Von dem Verbot nach Nr. 1 und Nr. 2 räumlich ausgenommen sind
gaststättenrechtlich konzessionierte Flächen und Ausschankstellen.
4. Das Verbot des Mitführens (Nr. 1 und Nr. 2) gilt nicht für Besucher
von privaten, nicht jedermann zugänglichen Veranstaltungen im jeweiligen Verbotsbereich sowie für Personen, die dort eine Wohnung,
Arbeits- oder Betriebsstätte haben und sich unmittelbar auf dem Weg
dorthin befinden.
5. Für Dienstag, 17.02.2015 wird es in der Zeit von 12.00 Uhr bis 18.00
Uhr untersagt, die in Ziffer 2 Satz 2 aufgeführten öffentlichen Straßen
und öffentlichen Anlagen in Herxheim mit Glasgetränkebehältnissen
(ausgenommen Pfandgläser von Verkaufsstellen) zu betreten.
6. Für den Fall der Zuwiderhandlung gegen das Verbot nach Nrn. 1,
2 oder Nr. 5 wird unmittelbarer Zwang in Form der Wegnahme der
unrechtmäßig mitgeführten alkoholhaltigen Getränke bzw. Glasgetränkebehältnisse und deren sofortige Verwertung angedroht.
7. Die örtliche Ordnungsbehörde behält sich vor, bei Verstößen oder
bei sonstigen Änderungen der Gefahrenlage, weitergehende Anordnungen zu treffen.
8. Die sofortige Vollziehung dieser Allgemeinverfügung wird im öffentlichen Interesse angeordnet.
9. Diese Allgemeinverfügung gilt mit dem auf die Bekanntmachung
folgenden Tag als bekannt gemacht.
Begründung:
Nach den Erfahrungen der Polizei, der örtlichen Ordnungsbehörde und
der Kreisverwaltung Südlichen Weinstraße als zuständiger Behörde
für den Jugendschutz kam es in den vergangenen Jahren bei Fastnachtsumzügen zu Gewaltdelikten und Alkoholmissbrauch, insbesondere unter den Jugendlichen (vgl. dazu nur die Berichterstattung in der
Tageszeitung „DIE RHEINPFALZ“ zu den Umzügen in Offenbach und
Ottersheim, auf die hiermit verwiesen wird). Auch beim Fastnachtumzug in Herxheim mussten in den vergangenen Jahren stark alkoholisierte Jugendliche ärztlich behandelt werden. Laut Einsatzbericht der
Polizei waren im vergangenen Jahr 46 Kräfte von Polizei, Jugendamt/pflege/ASD, Ordnungsbehörde und Security im Einsatz, um u.a. durch
verstärkte Jugendschutzkontrollen dem Alkoholmissbrauch unter
Jugendlichen entgegenzuwirken. Bei 295 kontrollierten Jugendlichen
wurden etwa 240 Liter alkoholische Getränke sichergestellt, die seitens der Jugendlichen nicht mehr konsumiert werden konnten. Durch
diese Präventionsmaßnahme konnte die Anzahl der unter Alkoholeinfluss stehenden Jugendlichen gegenüber dem Umzug in Offenbach
halbiert werden. Trotzdem mussten 19 Kinder und Jugendliche durch
das DRK und den ASD des Kreisjugendamtes vor Ort ärztlich versorgt
bzw. pädagogisch betreut werden. Davon wurden zwei Jugendliche
sowie drei erwachsene Personen ins Krankenhaus verlegt.
Ausgabe 6/2015
Aufgrund der Prognose der örtlichen Ordnungsbehörde, in der neben
den Erfahrungen der Vorjahre auch die Erfahrungen anlässlich anderer
großer Fastnachtsumzüge berücksichtigt wurden, wäre - ohne Erlass
dieser Allgemeinverfügung - auch in diesem Jahr mit den beschriebenen Gefahren für die öffentliche Sicherheit zu rechnen.
Erfahrungsgemäß führt der Konsum von hochprozentigem Alkohol
sehr schnell auch zu gewalttätigen Auseinandersetzungen und Sachbeschädigungen an den Veranstaltungsorten und in deren Nahbereich. Angesichts dessen ist es erforderlich dort das Mitführen und
den Verzehr alkoholischer Getränke zu beschränken. Der räumliche
Geltungsbereich des Verbotes bezeichnet die Bereiche, innerhalb
derer der Schwerpunkt des Alkoholkonsums und daraus resultierender gewalttätiger Auseinandersetzungen bis hin zum Vandalismus zu
erwarten ist.
Zusätzlich aufgenommen wurde in diesem Jahr das Glasverbot in
Herxheim (oben Ziffer 5). Dadurch sollen die Gefahren durch Glasflaschen als Wurfgeschosse und herumliegende Glasscherben abgewehrt werden. Insbesondere ist zu beachten, dass die öffentlichen
Straßen nach dem Umzug wieder für den Verkehr freigegeben werden
und das Glasverbot damit auch der Verkehrssicherheit dient.
Die Verbote (oben Nrn. 1, 2 und 5 werden auf § 9 Abs. 1 Satz 1 des
Polizei- und Ordnungsbehördengesetzes (POG) gestützt. Danach
können die allgemeinen Ordnungsbehörden die notwendigen Maßnahmen treffen, um eine im einzelnen Fall bestehende Gefahr für die
öffentliche Sicherheit und Ordnung abzuwehren. Eine solche konkrete
Gefahr liegt hier vor. Erfahrungsgemäß erhalten Jugendliche in den
Gaststätten und jeweiligen Verkaufsstellen keine branntweinhaltigen
Getränke, da das entsprechende Verbot des Jugendschutzgesetzes
ganz überwiegend beachtet wird. Aus diesem Grund und auch aus
finanziellen Gründen heraus, bringen die insbesondere jugendlichen
Besucher alkoholische Getränke in großem Mengen zur Veranstaltung mit, um sie dort zu konsumieren. Mit der Enthemmung durch
den Alkoholgenuss gehen regelmäßig Sicherheitsverstöße (z.B. Sachbeschädigungen, Verunreinigungen und Gefährdungen des Verkehrs
durch - zerschlagene - Flaschen, Lärmbelästigungen, Alkoholkonsum
durch Jugendliche) einher. Aufgrund der vorhandenen Wissensbasis
besteht ein kausaler Zusammenhang zwischen dem Schaden und
dem verbotenen Verhalten.
Nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und zur Wahrung der
Rechte der Gaststättenbetreiber konnte von einer Erstreckung des
Ausschankverbotes auf konzessionierte Flächen und Ausschankstellen abgesehen werden. Aus Gründen der Verhältnismäßigkeit
wurde das Alkoholverbot auch zeitlich und räumlich begrenzt, weil
die beschriebenen Sicherheitsverstöße regelmäßig nur während des
Fastnachtsumzuges, wo sich die Jugendlichen treffen und die Musik
spielt, auftreten. Ebenso konnte eine Ausnahme für Pfandgläser zugelassen werden, da diese erfahrungsgemäß nicht zerstört werden.
Zur Durchsetzung des Verbots ist es geboten und angemessen, die
unzulässig mitgeführten alkoholischen Getränke durch Anwendung
unmittelbaren Zwangs wegzunehmen.
Die sofortige Vollziehung dieser Verfügung wird gem. § 80 Abs. 1 Satz
1 Nr. 4 VwGO angeordnet. In Ansehung der betroffenen hochwertigen
Rechtsgüter - insbesondere Gesundheit und körperliche Unversehrtheit von Besuchern, Ordnungskräften und Dritten - muss gesichert
sein, dass die ausgesprochenen Verbote auch bei Einlegung von
Rechtsbehelfen Bestand haben und durchgesetzt werden können.
Dem gegenüber steht, das in der Abwägung geringer einzuschätzende Interesse der Besucher, uneingeschränkt Alkohol konsumieren
zu können sowie das wirtschaftliche Interesse an der Ausnutzung
besonderer Verkaufschancen für alkoholische Getränke. Diese Interessen müssen indes hinter dem Interesse am effektiven Schutz der
oben genannten hochwertigen Rechtsgüter zurücktreten. Außerdem
handelt es sich vorliegend um eine termingebundene Veranstaltung,
so dass die Wirksamkeit der Anordnungen zum Zeitpunkt der Veranstaltung gewährleistet sein muss.
Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim einzulegen. Der Widerspruch
kann
1. schriftlich oder zur Niederschrift bei der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim, Obere Hauptstraße 2, 76863 Herxheim oder
2. durch E-Mail mit qualifizierter elektronischer Signatur nach dem
Signaturgesetz an: vg-herxheim@poststelle.rlp.de
erhoben werden.
Hinweis:
Die Allgemeinverfügung wurde auch im Internet unter
www.vg-herxheim.de veröffentlicht.
Herxheim, den 03.02.2015
Verbandsgemeindeverwaltung
Trauth, Bürgermeister
Herxheim
- 9 -
Anmeldung der „Kannkinder“
für das Schuljahr 2015/16
Am Montag, 23. Februar 2015 in der Zeit von 09.00 - 11.00 Uhr
findet die Anmeldung der „Kannkinder“ (6. Geburtstag ab September
2015) im Sekretariat der Grundschule Herxheim statt.
Bei der Anmeldung sollten die Eltern/ Erziehungsberechtigte bei der
Schule eine Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch vorlegen.
Bei weiteren Fragen steht Ihnen die Grundschule Herxheim Tel.:
988679-0 gerne zur Verfügung.
Förderverein des Pamina Schulzentrums
Mitgliederversammlung
Sehr geehrtes Mitglied,
es ergeht herzliche Einladung zur diesjährigen Mitgliederversammlung
des Fördervereins des Pamina Schulzentrum.
Diese findet statt am Dienstag, dem 24.02.2015 ab 20.00 Uhr in der
Aula des Pamina Schulzentrum in Herxheim.
Tagesordnung:
1. Eröffnung, Begrüßung und Bericht der Vorsitzenden
2. Bericht der Ausschussvorsitzenden
3. Bericht der Kassiererin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Aussprache zu TOP 1.-4.
6. Anträge
7. Mitteilungen, Wünsche und Anregungen
Anträge sind bis spätestens 17.02.2015 schriftlich bei der Vorsitzenden (Bettina Marschollek, Litzelhorststraße 2, 76863 Herxheim) einzureichen.
gez. Bettina Marschollek
Teenieflohmarkt am Pamina Schulzentrum
Am 7. März 2015 findet der nächste Teenieflohmarkt des Fördervereins am Pamina-Schulzentrums statt. Im Oberstufengebäude am
Schulzentrum kann in der Zeit von 14.00 - 16.00 Uhr Waren für Frühjahr-/Sommerkleidung ab Größe 140, Accessoires, Spiele etc. angeboten und verkauft werden.
Verkäufer haben die Möglichkeit sich unter 07271/5370 einen Tisch
oder auch mehrere reservieren zu lassen. Standgebühr pro Tisch 5€.
Aufbau der Waren ist ab 13.00 Uhr möglich.
Der Förderverein wird auch diesmal Kaffee und Kuchen anbieten, um
die Kaufatmosphäre noch zu erhöhen. Der Erlös fließt in ein aktuelles
Projekt am Schulzentrum ein.
Der Vorstand des Fördervereins wie auch die Verkäufer freuen sich auf
Sie, kommen Sie und lassen Sie sich inspirieren.
Pamina-Schulzentrum Herxheim
Experimentiertage verschiedener
Grundschulen am Pamina-Schulzentrum
Warum können manche Insekten auf dem Wasser laufen?
Wieso kann Wasser bergauf fließen?
Wie kann ich mit einem Bindfaden Eiswürfel angeln?
Ausgabe 6/2015
In den Kleingruppen gab es einen Wissenschaftler, der den Versuch
durchführte, einen Protokollanten und ein bis zwei Assistenten. Nach
jeder Station wurden die Aufgaben neu verteilt.
Eine intensive Betreuung ermöglichten die MINT-Mentoren (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik) des Gymnasiums,
welche Ansprechpartner bei Schwierigkeiten waren und bei der Auswertung der durchgeführten Experimente halfen.
Von Seiten der begleitenden Lehrer, der Schüler und der Mentoren
gab es bereits viele positive Rückmeldungen.
Messe für Ausbildung
und Studium in Herxheim
Im Mai letzten Jahres veranstalteten wir
unsere erste Messe für Ausbildung und Studium an unserem Schulzentrum. Aufgrund
des großen Erfolgs dieser Veranstaltung
möchten wir auch in diesem Jahr eine solche
Messe veranstalten.
Am 09.05.2015 von 10.00 - 14.00 Uhr sind
die Türen der Großsporthalle geöffnet.
Der Eintritt ist frei!
Gerne können sich als Aussteller interessierte
Betriebe und Institutionen aus der Region
an uns wenden. Auf unserer messeeigenen
Homepage können Sie noch mehr erfahren!
http://messepamina.jimdo.com/
Zwei Europaschulen im Landkreis SÜW
Das Pamina Schulzentrum in Herxheim und das Alfred-GrosserSchulzentrum in Bad Bergzabern werden vom Ministerium für Bildung,
Wissenschaft und Kultur mit dem Zertifikat „Rheinland-pfälzische
Europaschule“ ausgezeichnet.
Die beiden Schulen hatten sich auf eine Ausschreibung beworben und
wurden aufgrund eines besonderen Schulprofils und hervorragender
Angebote, sowie Projekte von einer Jury ausgewählt.
Landrätin Theresia Riedmaier gratulierte den beiden Schulen herzlich
und dankte ihnen für ihr Engagement in einem zusammenwachsenden
Europa. „Zwei von sieben Schulen landesweit, die dieses begehrte
Zertifikat `Rheinland-pfälzische Europaschule´ errungen haben, kommen aus unserem Landkreis. Das ist wieder einmal ein Beweis dafür,
wie gut unsere Schulen aufgestellt sind. Die Südliche Weinstraße mit
unserem ausgeprägten Engagement auch in der nachbarlich-grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ist dafür ein guter Nährboden“,
hebt die Landrätin hervor. Der für Schulen zuständige Kreisbeigeordnete Bernd E. Lauerbach verweist auf das große Engagement der
Schulleitungen und der Schulgemeinschaften: „Wir wollen Europa
leben und in unseren Schulen Weltoffenheit und Heimatverbundenheit gleichermaßen stärken“. Das Ministerium sieht in der Einrichtung
von Europaschulen in Rheinland-Pfalz einen wichtigen Schritt, um
den europäischen Gedanken zu unterstützen und damit dem Thema
Europa in Schulen noch mehr Gewicht zu verleihen. Deshalb wurde
eine Ausschreibung vorgenommen, um Europaschulen in RheinlandPfalz zu etablieren. „Europa ist für uns alle ein Thema von zentraler
Bedeutung und es ist unsere Aufgabe, gerade junge Menschen dafür
zu sensibilisieren und zu begeistern“, so die Ministerin Vera Reiß.
Die beiden Schulen werden das Zertifikat im Rahmen der Europawoche 2015 (2. bis 10. Mai 2015) überreicht bekommen.
Sprechtag der
Deutschen Rentenversicherung
Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz berät am 11.02.;
11.03.; 08.04.; 13.05.; 10.06.; 08.07.; 12.08.; 09.09.; 14.10.; 11.11.
und 09.12.2015 in der Verbandsgemeinde Herxheim von 09.00 bis
12.00 und von 13.00 bis 15.20 Uhr vor Ort in allen Fragen zu Rente,
Reha und Altersvorsorge individuell und neutral. Dabei spielt es keine
Rolle, welcher Rentenversicherungsträger das Konto führt.
Der Berater informiert über den Stand des Versicherungskontos und
die aktuelle Rentenhöhe. Dazu ist der Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Auskünfte über andere Personen, zum Beispiel den
Ehegatten, sind möglich, wenn eine Vollmacht vorliegt. Einen Termin
für eine persönliche Beratung gibt es bei der Verbandsgemeinde -Frau
Franke, Zimmer 1.01, Telefon: 07276/501-121 oder bei Frau Tornatore, Zimmer 1.02, Telefon: 07276/501-122. Dabei sollten die Versicherungsnummer und der Grund der Beratung angegeben werden.
Dies waren nur einige der interessanten Fragestellungen, mit denen
sich die Schüler der 4. Klassen der Grundschulen Herxheim, Rheinzabern und Rülzheim an verschiedenen Tagen im Pamina-Schulzentrum beschäftigten. Auf Wunsch der beteiligten Grundschulen waren
in diesem Jahr die Eigenschaften von Wasser Inhalte der Experimente.
An insgesamt 7 Stationen erwiesen sich die Grundschüler als ausdauernde Forscher, welche zuerst möglichst begründete Vermutungen aufstellten, um dann die Versuche sorgfältig durchzuführen, wobei
genau beobachtet und anschließend auch protokolliert wurde.
Deutsche Rentenversicherung
Seit Januar:
Höhere Zeitgrenzen für kurzfristige geringfügige Beschäftigungen
Seit Januar gelten für kurzfristige sozialversicherungsfreie Beschäftigungen höhere Zeitgrenzen von 3 Monaten oder 70 Arbeitstagen im
Kalenderjahr. Bisher waren es 2 Monate oder 50 Arbeitstage. Wenn
eine kurzfristige geringfügige Beschäftigung 2014 begonnen hat und
erst 2015 endet, gilt die bisherige Regelung weiter.
Herxheim
- 10 -
Solche Beschäftigungen müssen im Voraus vertraglich oder auf Grund
ihrer Art zeitlich begrenzt sein. Dies ist zum Beispiel bei Erntehelfern
oder auch bei Ferienjobs von Schülern und Studenten der Fall. Die
neue Regelung gilt vom 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2018. Sie ist
Teil des Mindestlohngesetzes, wonach seit Jahresbeginn in der Regel
ein einheitlicher Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde gilt. Weitere
Auskünfte gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung RheinlandPfalz in Speyer und bei den Auskunfts- und Beratungsstellen - persönlich oder über das kostenfreie Servicetelefon unter 0800 100048
016 und im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de.
Gerne vereinbaren die Berater auch feste Termine.
Wichtig für Rentner und Minijobber:
Bei neuem Mindestlohn auf Verdienstgrenzen achten
Auch für Rentner, die zur Rente hinzuverdienen, und für Minijobber kann
seit 1. Januar der Mindestlohn von 8,50 Euro gelten. Sollte sich ihr Stundenlohn dadurch erhöhen, könnten sie die Hinzuverdienstgrenzen oder die
450 Euro-Grenze überschreiten. Wer das vermeiden möchte, sollte sich
auf jeden Fall mit seinem Arbeitgeber darüber unterhalten. Betroffen sind
Rentner, die eine Vollrente erhalten, aber noch nicht ihre Regelaltersgrenze
erreicht haben. Wenn sie bereits monatlich 450 Euro oder nahe daran hinzuverdient haben, können sie seit Januar über der Verdienstgrenze liegen.
Die Rente würde dann gekürzt. Auch Minijobber, die sich von der Versicherungspflicht zur Rentenversicherung haben befreien lassen, sind betroffen. Wenn sie monatlich 450 Euro oder nahe daran verdient haben und
seit Januar den höheren Mindestlohn erhalten, können sie die 450 EuroGrenze für die versicherungsfreie Beschäftigung überschreiten. Sie werden
dann beitragspflichtig zur gesetzlichen Rentenversicherung. Wer sich nicht
sicher ist, ob er als Rentner oder Minijobber vom Mindestlohn betroffen
ist, sollte sich unbedingt persönlich beraten lassen. Auskünfte gibt es bei
der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer und bei
den Auskunfts- und Beratungsstellen - persönlich oder über das kostenfreie Servicetelefon unter 0800 100048 016 sowie im Internet unter www.
deutsche-rentenversicherung-rlp.de, www.Minijobzentrale.de oder www.
der-mindestlohn-gilt.de. Gerne vereinbaren die Berater auch feste Termine.
Informationsveranstaltungen in Speyer und Kaiserslautern:
„Arbeitslos? In Altersteilzeit? Auswirkungen auf die Rente“
Wann man bei Arbeitslosigkeit oder Altersteilzeit Rente erhalten kann
oder was bei Sperrzeiten, Ruhenszeiten und der Altersteilzeit zu
beachten ist - darüber informiert die Deutsche Rentenversicherung
Rheinland-Pfalz bei Veranstaltungen am 11. Februar um 17.30 Uhr in
Speyer, Eichendorffstraße 4-6 und am 19. Februar um 17.00 Uhr in
Kaiserslautern, Auskunfts- und Beratungsstelle, Schubertstraße 17 a.
Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen ist kostenlos. Eine
Anmeldung ist erforderlich: Für Speyer unter Telefon 06232 17-2881,
Fax 06232 17-2128 oder E-Mail aub-stelle-speyer@drv-rlp.de. Für
Kaiserslautern unter Telefon 0631 36673-0, Fax 0631 36673-30 oder
E-Mail aub-stelle-kaiserslautern@drv-rlp.de
Die Feuerwehr Herxheim informiert
81 Einsätze im Jahr 2014
Zu insgesamt 81 Einsätzen wurde die Feuerwehr Herxheim 2014 alarmiert, das waren 5 Einsätze weniger als im Jahr 2013.
Ausgabe 6/2015
7 Einsätze im Januar
Bereits sechs Minuten nach Beginn des neuen Jahres wurden wir
zusammen mit der Feuerwehr Rohrbach zum ersten Einsatz 2015,
einem Gebäudebrand, alarmiert. Wir unterstützen die Kameraden
beim Brand eines Carports und eines Wohnwagens, der Brand konnte
auf diesen Bereich begrenzt werden.
Am nächsten Tag, den 02.01.2015 rückten wir gegen 10.30 Uhr zu
einer Notfalltüröffnung in der Litzelhorststraße aus. Eine Mitarbeiterin der Sozialstation hörte Hilferufe aus dem Haus und wählte den
Notruf 112. Über die Eingangstür konnte zerstörungsfrei ein Zugang
geschaffen werden. Die gestürzte Person wurde bis zum Eintreffen
des Rettungsdienstes von uns betreut.
Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage (BMA) wurden wir gemeinsam
mit der Feuerwehr Rohrbach in der Nacht des 14.01.2015 alarmiert.
Materialreste einer Schleifmaschine die sich erwärmt hatten lösten die
Brandmeldeanlage aus. Wir kontrollierten den Bereich mit der Wärmebildkamera, der Big-Pack mit den Materialresten wurde ins Freie verbracht und abgelöscht. Eine weitere ausgelöste BMA forderte uns ca.
8h später erneut an diesem Tag. Die Anlage in einem Gewerbebetrieb
im Gewerbegebiet West I hatte durch einen abgerissenen Sprinklerkopf ausgelöst. Am 17.01.2015 rückten wir wiederum ins Gewerbegebiet West I zu einem Kleinbrand aus. Es brannte eine Fläche vom ca.
2 m2 diese wurden mit den Schnellangriff abgelöscht. Die Kameraden
aus Landau unterstützen wir am 22.01.2015 ab ca. 20Uhr bei einem
Reifenlagerbrand mit dem Gerätewagen-Atemschutz. Von uns wurden
Trupps mit Atemschutzgeräten ausgestattet. Im weiteren Einsatzverlauf wurden wir von der Feuerwehr Landau beauftragt Messungen
durchzuführen. Ausgestattet mit Messkomponenten aus dem Messfahrzeugs Landau und unserem MTF waren wir in der Stadt unterwegs.
Brand in Rohrbach
Zum letzten Einsatz des Monats Januar wurden wir am 23.01.2015 um
08.22 Uhr zu einer ausgelösten BMA in einer sozialen Einrichtung in
der Augustastraße alarmiert. Die Anlage hatte aufgrund von Wasserdampf aufgelöst.
Weitere Infos bzw. Details zu den Einsätzen finden sie unter
www.Feuerwehr-Herxheim.de
Landkreis und Verbandsgemeinden
stimmen sich in der Flüchtlingshilfe eng ab
Die 81 Einsätze gliedern sich in 50 Brandeinsätze, 17 Einsätze der
technischen Hilfeleitung, sowie 14 Einsätze mit Gefahrgut oder
Umweltbelastungen. Hier wird deutlich, dass die Brandeinsätze noch
immer überwiegen. Arbeitsreichster Monat war der Mai mit insgesamt
12 Einsätzen. Wohingegen der Dezember mit nur 2 Einsätzen die
wenigsten Alarmierungen verzeichnet.
Haben wir ihr Interesse an der Arbeit der Feuerwehr geweckt?
Dann möchten wir alle interessierten Mitbürger und Mitbürgerinnen
zum Jahresrückblick 2014 und Infoabend der Feuerwehr Herxheim am 26.03.2015 um 19.30 Uhr ins Feuerwehrhaus einladen.
In der Einsatzstatistik 2014 informieren wir unter anderem über die
Verteilung der Einsätze auf die Wochentage und nach der Uhrzeit, die
insgesamt geleisteten Einsatz- und Übungsstunden, sowie alle sonstigen Tätigkeiten und Ereignisseim Jahr 2014.
Es besteht zudem die Möglichkeit anFührungen durch das Gerätehaus
teilzunehmen. Des Weiteren kann unser neuer Einsatzleitwagen besichtigt
werden, ebenso wie alle Geräte und Fahrzeuge der Feuerwehr.
Die Aufnahme von Flüchtlingen sowie der Zuwachs von unterzubringenden und zu integrierenden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen erfordern gemeinsame und abgestimmte Maßnahmen sowohl
beim Landkreis als auch bei den Verbandsgemeinden. In einer Dienstbesprechung der Landrätin mit den Herren Verbandsbürgermeistern
wurde das von Theresia Riedmaier vorgelegte Positionspapier akzeptiert; es bestand Einverständnis, dass die Verantwortung für notwendige Maßnahmen je nach Zuständigkeit von Verbandsgemeinden
beziehungsweise Kreisverwaltung getragen wird.
Den circa 135 Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien
werden in den Gemeinden, denen sie zugewiesen sind, Kita-Plätze
zur Verfügung gestellt oder sie besuchen die Grundschulen des entsprechenden Bezirks. Schulpflicht besteht, sobald die Kinder einer
Gemeinde zugewiesen sind und solange ihr Aufenthalt gestattet ist.
Bei der Unterbringung in den Kindertagesstätten gibt es eine enge
Abstimmung zwischen Gemeinde, Träger und Kreisjugendamt.
Bezüglich der Aufnahme in den Grundschulen werden die Verbandsbürgermeister Gespräche mit den Schulleitungen führen und erkunden, welche Unterstützung es bei der Abrufung der Landesleistungen
für die Sprachförderung geben muss.
In den zentralen Orten der Verbandsgemeinden sind die Sprachkurse
für Flüchtlinge angelaufen. Es sei richtig, so die Übereinkunft, dass
die Sprachförderung dezentral angeboten werden müsse, um Fahrten
weitgehend zu vermeiden und eine gewisse Kontinuität und Stabilität
auch bezüglich der Besucherzahlen zu erreichen. Die Kreisvolkshochschule bietet Unterstützung an. Unabhängig davon beginnen ab dem
9. Februar bei Profes in Landau die Integrations- und Orientierungskurse, die Stadt und Landkreis mit finanzieren.
Herxheim
- 11 -
Profes bietet auch Beratung und Unterstützung an, wenn es darum
geht, dass Jugendliche oder Erwachsene eine Anerkennung ihrer im
Heimatland erworbenen Ausbildungs- oder Berufsabschlüsse erhalten können.
Die Berufsbildende Schule SÜW ist gebeten, Vorbereitungen für die
Einrichtung eines BVJ 2 (Berufsvorbereitungsjahr) zu treffen, damit
Jugendliche ein Angebot für Lernen und Handwerken bekommen. Ein
weiterer wichtiger Schritt sei, Ausbildungsplätze zum Beispiel in der
Gastronomie zu eröffnen. Hier strebt die Landrätin eine gemeinsame
Initiative von DEHOGA und Agentur für Arbeit an.
Wegen der wachsenden Anzahl der Flüchtlinge und der Asylbewerber
muss das zuständige Referat in der Kreisverwaltung personell aufgestockt werden. Darüber hinaus wird der Landkreis eine zusätzliche
Personalstelle (Teilzeit, zunächst befristet für ein Jahr) schaffen, um
Zuarbeit und Koordination zum Kreisvorstand, in die Kreisverwaltung
hinein und hin zu den Verbandsgemeinden sicher zu stellen.
Landrätin, Kreisbeigeordnete und Verbandsbürgermeister würdigen
die ehrenamtlichen Aktivitäten in den Gemeinden - hier insbesondere der Kirchengemeinden, der Vereine, der Bürgermeister und der
Gemeinderäte - mit großer Dankbarkeit. Das großartige Engagement
vieler Bürgerinnen und Bürger als „Paten“ oder „Lotsen“ sei sehr hilfreich und werde sicher noch einige Zeit notwendig bleiben.
Ortsgemeinde Herxheim
Bekanntmachung
gemäß § 2 Abs. 1 S. 2 des Baugesetzbuches
(BauGB) des Beschlusses zur Aufstellung
des Bebauungsplanes „An der Augustastraße“
der Ortsgemeinde Herxheim
Der Ortsgemeinderat Herxheim hat in seiner Sitzung am 29.01.2015
beschlossen, für den nord-östlichen Bereich der Augustastraße einen
Bebauungsplan aufzustellen. Dieser Beschluss wird hiermit öffentlich
bekannt gemacht.
Der Planbereich umfasst das Gebiet nördlich des Hinterwegs auf der
Ostseite der Augustastraße. Das Plangebiet und die einbezogenen
Grundstücke sind in dem beiliegenden Lageplan mit einer breiten
schwarzen Linie kenntlich gemacht.
Es ist insbesondere die Ausweisung eines neuen Wohnbaugebietes sowie die Überplanung der im nördlichen Bereich vorhandenen
Bebauung vorgesehen.
Ausgabe 6/2015
Die Unterlagen können auch auf der Homepage der Verbandsgemeinde Herxheim unter dem Link www.vg-herxheim.de/ortsrecht im
Bereich „Öffentliche Bekanntmachungen“ eingesehen bzw. heruntergeladen werden.
Herxheim, 02.02.2015
(Franz-Ludwig Trauth),
Ortsbürgermeister
Bekanntmachung
gemäß § 2 Abs. 1 S. 2 und § 13a Abs. 3 Satz 1
des Baugesetzbuches (BauGB) des Beschlusses
zur Aufstellung des Bebauungsplanes
„Östlich der Peter-Betz-Straße“der Ortsgemeinde
Herxheim im beschleunigten Verfahren
(§ 13a i.V.m. § 13 Abs. 2 und 3 Satz 1 BauGB)
Der Ortsgemeinderat Herxheim hat in seiner Sitzung am 29.01.2015
beschlossen, für den Bereich östlich der Peter-Betz-Straße zwischen
der Bussereaustraße und der Kesslerstraße (ehemaliges Gärtnereigelände) einen Bebauungsplan aufzustellen. Dieser Beschluss wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.
Das Plangebiet und die einbezogenen Grundstücke sind in dem beiliegenden Lageplan mit einer breiten schwarzen Linie kenntlich gemacht.
Es ist insbesondere vorgesehen, in dem Plangebiet eine Wohnbebauung zu ermöglichen.
Der Bebauungsplan soll im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt werden.
Die Öffentlichkeit kann sich bei der Verbandsgemeindeverwaltung
Herxheim, Rathaus, Zimmer 2.11, während der üblichen Öffnungszeiten (montags von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis
18.00 Uhr, dienstags bis donnerstags von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und
donnerstags zusätzlich von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr) über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie
die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich bis
zum 27.02.2015 zur Planung äußern.
Die Unterlagen können auch auf der Homepage der Verbandsgemeinde Herxheim unter dem Link www.vg-herxheim.de/ortsrecht im
Bereich „Öffentliche Bekanntmachungen“ eingesehen bzw. heruntergeladen werden.
Herxheim, 02.02.2015
(Franz-Ludwig Trauth),
Ortsbürgermeister
Herxheim
- 12 -
Öffentliche Bekanntmachung
über die Versammlung
der Jagdgenossenschaft Herxheim
Die Jagdgenossen der Jagdgenossenschaft Herxheim werden hiermit zu der
am Dienstag, 10. Februar 2015, 18.30 Uhr
im Rathaus Herxheim, Sozialraum im Untergeschoss
(Zugang zum Rathaus über die Obere Hauptstraße)
stattfindenden Genossenschaftsversammlung eingeladen.
Der Jagdgenossenschaft gehören alle Grundstückseigentümerinnen und
Grundstückseigentümer des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes „Herxheim“ an. Eigentümerinnen oder Eigentümer von Grundstücken auf denen
die Jagd ruht, sind insoweit nicht Mitglieder der Jagdgenossenschaft.
Ergänzend wird darauf hingewiesen, dass jeder an der Versammlung teilnehmende Jagdgenosse seine Eigentumsfläche nachweisen muss.
Die Beschlüsse der Jagdgenossenschaftsversammlung bedürfen
sowohl der Mehrheit der anwesenden und vertretenen Jagdgenossen,
als auch der Mehrheit, der bei der Beschlussfassung vertretenen Grundfläche. Die Versammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Anwesenden beschlussfähig. Jagdgenossinnen und Jagdgenossen können
sich von jeder volljährigen natürlichen Person aufgrund schriftlicher
Vollmacht vertreten lassen. Eine Aufteilung des Stimmrechts ist nicht
zulässig. Mehr als 3 Vollmachten darf keine Person in sich vereinigen.
Tagesordnung
1. Bericht des Jagdvorstehers
2. Änderung der Satzung der Jagdgenossenschaft
3. Neuwahl des Jagdvorstandes
4. Mitteilungen und Anfragen.
76863 Herxheim, 03.02.2015
gez. Kurt Müller, Jagdvorsteher
Ortsteil Hayna
Öffentliche Bekanntmachung
Gremium:
Ortsbeirat Hayna
Termin:
Mittwoch, 11.02.2015, 19.00 Uhr
Status:
3. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung
Ort:
Herxheim-Hayna, Hauptstraße 84
Raum:
Bürgerhaus Hayna
Tagesordnung
A) Öffentlicher Teil
1.Einwohnerfragestunde
2. Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2015 der Ortsgemeinde
HerxheimHaushaltsansätze für den Ortsbezirk Hayna
3. Bedarfsplanung der Kindertagesstätten in der Ortsgemeinde
Herxheim und Hayna für das Jahr 2015/2016
4. Bebauungsplan „Am Wingert“
5. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2015
6.Auftragsvergaben
7. Mitteilungen und Anfragen
B) Nichtöffentlicher Teil
1.Auftragsvergaben
2. Bauanträge und Bauvoranfragen
3.Grundstücksangelegenheiten
4. Regelungen für Alters- und Ehejubilare im Ortsbezirk Hayna
5. Mitteilungen und Anfragen
Die Sitzung wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.
gez. Rita Axtmann, Ortsvorsteherin
Ortsgemeinde Herxheimweyher
Öffentliche Bekanntmachung
Gremium:
Haupt- und Finanzausschuss
der Ortsgemeinde Herxheimweyher
Termin:
Dienstag, 10.02.2015, 18.30 Uhr
Status:
2. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung
Ort:
Herxheimweyher, Hauptstraße 36
Raum:
Rathaus Herxheimweyher, Sitzungszimmer
Tagesordnung
A) Öffentlicher Teil
1. Sponsoring, Spenden, Schenkungen und ähnliche Zuwendungen
an die Ortsgemeinde Herxheimweyher
Ausgabe 6/2015
2. Zustimmung zur Errichtung eines Vordachs vor dem Eingang zum
Feuerwehrhaus und Jugendtreff
3.Auftragsvergaben
B) Nichtöffentlicher Teil
Beratung und Erlass der Haushaltssatzung mit Haushaltsplan der
1.
Ortsgemeinde Herxheimweyher für das Haushaltsjahr 2015
2.
2. Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogramms IV -LEP IV3.
3. Änderung/Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes
der Verbandsgemeinde Herxheim
4.
Bedarfsplanung der Kindertagesstätten in der Ortsgemeinde
Herxheimweyher für das Jahr 2015/2016
5.
Antrag es Sportvereins Herxheimweyher auf Gewährung eines
Zuschusses zu den Energiekosten des eigenen Vereinsheimes
und der Sportanlagen
6.
Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2015
7.
Nutzung des Dorfgemeinschaftshauseshier: Trauerfeiern
8.
Erneuerung der Fahrbahn der Hauptstraße (OD L 493) sowie
bauliche Maßnahmen zur Geschwindigkeitsdämpfung und
verkehrssicheren Radwegeführung
9.
Vorbereitung der 3. Sitzung des Ortsgemeinderates am 24.02.2015
10.
Regelungen für Alters- und Ehejubilare in der Ortsgemeinde
Herxheimweyher
11.Grundstücksangelegenheiten
12.Auftragsvergaben
13.
Mitteilungen und Anfragen
Die Sitzung wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.
gez. Gadinger, Ortsbürgermeister
Bekanntmachung
gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB)
zu der Auslegung des Entwurfes der 1. Änderung
des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes
„Windenergieanlagen“ der Ortsgemeinde Herxheimweyher
Der Ortsgemeinderat Herxheimweyher hat in seiner Sitzung am
17.12.2013 beschlossen, den Vorhabenbezogenen Bebauungsplan
„Windenergieanlagen“ (§ 12 BauGB) zu ändern (1. Änderung). Der
Änderungsbereich umfasst den nördlichen Teilbereich des Plangebietes des bestehenden Bebauungsplanes „Windenergieanlagen“.
Die Grenzen des Geltungsbereiches des Bebauungsplan-Entwurfes
sowie die in den Planbereich einbezogenen Grundstücke sind in dem
nachstehenden Lageplan durch eine breite schwarze Linie kenntlich
gemacht. Die Gesamtgröße des Plangebietes beträgt ca. 61,5 ha.
Im Juni/Juli 2014 wurde die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung (§
3 Abs. 1 BauGB) sowie die frühzeitige Beteiligung der Behörden und
sonstigen Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) durchgeführt.
Über die im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung und Beteiligung der
Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange eingegangenen
Stellungnahmen hat der Ortsgemeinderat Herxheimweyher in seiner
Sitzung am 22.07.2014 beraten und beschlossen. Der Ortsgemeinderat Herxheimweyher hat in seinen Sitzungen am 22.07.2014 und
20.11.2014 dem Entwurf des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes
zugestimmt und die Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.
Der Entwurf der 1. Änderung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Windenergieanlagen“ der Ortsgemeinde Herxheimweyher liegt
mit den Textlichen Festsetzungen und der Begründung einschließlich
Umweltbericht in der Zeit vom
16.02.2015 bis einschließlich 16.03.2015
bei der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim, Rathaus, Zimmer
2.11, während der üblichen Besuchszeiten (montags von 08.30 Uhr
bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, dienstags bis donnerstags von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und donnerstags zusätzlich von
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr) zu
jedermanns Einsicht öffentlich aus.
Die Unterlagen können auch auf der Homepage der Verbandsgemeinde
Herxheim unter dem Link www.vg-herxheim.de/ortsrecht im Bereich
„Öffentliche Bekanntmachungen“ eingesehen bzw. heruntergeladen
werden. Bestandteil der ausgelegten Unterlagen sind auch die bereits
vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen (Umweltbericht, Umweltbezogene Fachgutachten, Hinweise zu Umweltbelangen aus dem Verfahren). Sie enthalten die folgenden Arten umweltbezogener Informationen:
Umweltbericht mit umweltbezogenen Themen:
- Boden (Bodenfunktionen)
- Wasser (Oberflächenwasser, Grundwasser)
- Klima/Luft (Lufthygiene und Klimafunktionen)
- Tiere und Pflanzen (Biotoptypen, Vögel, Fledermäuse)
-Landschaftsbild
- Mensch (Lärm, Schattenwurf)
- Kultur- und sonstige Sachgüter
Umweltbezogene Fachgutachten:
- Abhandlung Eingriffsregelung
- Zusammenfassung der artenschutzfachlichen Gutachten
(Vögel und Fledermäuse)
- Schalltechnische Immissionsprognose
Herxheim
- 13 -
Hinweise zu Umweltbelangen aus dem Verfahren:
- Generaldirektion Kulturelles Erbe, Direktion Landesarchäologie,
Außenstelle Speyer: archäologische Fundstellen
- Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz: Hinweise zu Ausgleichsflächen
- Landesamt für Geologie und Bergbau: Baugrunduntersuchungen
empfohlen
Anregungen oder Bedenken (Stellungnahmen) zum Entwurf der 1.
Änderung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Windenergieanlagen“ können schriftlich oder zur Niederschrift bei der Verbandsgemeindeverwaltung 76863 Herxheim, Obere Hauptstraße 2, Zimmer
2.11, vorgebracht werden.
Gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass
- Stellungnahmen während der Auslegungsfrist abgegeben werden können,
- nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können und
- ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist,
wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom
Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend
gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Ausgabe 6/2015
Ortsgemeinde Insheim
Öffentliche Bekanntmachung
Gremium:
Ausschuss für Jugend, Kultur,
Sport und Soziales der Ortsgemeinde Insheim
Termin:
Sonntag, 15.02.2015, 12.30 Uhr
Status:
1. öffentliche Sitzung
Ort:
Insheim, Hauptstraße 15
Raum:
Rathaus Insheim, Ratssaal
Tagesordnung
Faschingsumzug 2015
Die Sitzung wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.
gez. Baumstark, Ortsbürgermeister
Herxheimweyher, den 29.01.2015
(Bernhard Gadinger), Ortsbürgermeister
Ortsgemeinde Rohrbach
Gremium:
Öffentliche Bekanntmachung
Ausschuss für Weinbau, Land- und Forstwirtschaft,
Weinwerbung und Tourismus
der Ortsgemeinde Rohrbach
Montag, 09.02.2015, 19.30 Uhr
1. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung
Rohrbach, Schulstraße 6
Dorfgemeinschaftshaus Rohrbach, Ratssaal
Termin:
Status:
Ort:
Raum:
Tagesordnung
A) Öffentlicher Teil
1. Verpflichtung der Ausschussmitglieder
B) Nichtöffentlicher Teil
1. Beratung des Forstwirtschaftsplanes 2015
2. Unterhaltung der Wirtschaftswege in der Gemarkung Rohrbach
Die Sitzung wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.
gez. Feser, Ortsbürgermeister
Anliegergespräch
Einladung
Ausbau der Mühlgasse
Nach Einführung der wiederkehrenden Beiträge sieht das Straßenbauprogramm der Ortsgemeinde für 2015 den Ausbau der Mühlgasse vor.
Bevor der Ortsgemeinderat im Rahmen der Haushaltsplanung 2015
über diese Investition endgültig entscheidet, lädt die Ortsgemeinde
Rohrbach alle betroffenen Anlieger
zu einem
Anliegergespräch
am Mittwoch, 11. Februar 2015, 19.30 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus Rohrbach, Ratssaal
ein, um über wichtige Details zu unterrichten und Sie zur beabsichtigten Maßnahme anzuhören.
IhrIhr
Peter Feser Lothar Dietherich
Ortsbürgermeister Beigeordneter
Betriebsrat von REAL Rohrbach
sammelt mehr als 4.000 Unterschriften
für den Erhalt wohnortnaher Arbeitsplätze
Auf Initiative des Betriebsrats haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
des real,- Einkaufsmarktes in Rohrbach innerhalb weniger Wochen viertausendeinhundertzweiundachzig (4182) Unterschriften gesammelt. Die
treuen Kundinnen und Kunden von real,- Rohrbach haben damit ein eindrucksvolles Zeichen für den Erhalt des Standortes als wohnortnahes Einkaufszentrum gegeben. Sie bestätigen damit ihren Willen auch in Zukunft
an diesem Standort Kundschaft sein und einkaufen zu wollen. Für neue
Investoren ist das ein wichtiges Signal dafür, dass es in Rohrbach ein
interessantes und erfolgversprechendes Umfeld gibt.
Betriebsratsvorsitzende Margit Decker übergab zusammen mit ihrem
Kollegen Bernd Wittreich die Unterschriftensammlung an den Bürgermeister von Rohrbach, Peter Feser. Zum Zeichen ihrer Unterstützung der Anliegen der Beschäftigten, die für den Erhalt wohnortnaher
Arbeitsplätze kämpfen, waren auch Verbandsbürgermeister FranzLudwig Trauth, Ortsbürgermeister Martin Baumstark (Insheim), Fraktionsvorsitzender Hugo Handermann und Landrätin Theresia Riedmaier
in das Rohrbacher Rathaus gekommen.
Herxheim
- 14 -
Ausgabe 6/2015
Neuer Seniorenbeirat
im Landkreis SÜW nimmt Arbeit auf
Martin Baumstark (Ortsbürgermeister Insheim), Landrätin Theresia
Riedmaier, Peter Feser (Ortsbürgermeister Rohrbach), Margit Decker
und Bernd Wittreich (Betriebsrat real,- Markt), Franz-Ludwig Trauth
(Verbandsbürgermeister Herxheim) (v.l.n.r.).
Viele Hoffnungen ruhen nach wie vor auf dem Projektentwickler, der
sich beim Runden Tisch im Oktober vorgestellt und die Vermarktung
beziehungsweise Neubelebung des Einkaufszentrums übernommen
hat. Die große Anzahl der Unterschriften sei ein starkes Argument für
dessen Verhandlungen - darin war sich die Runde einig.
Ende des amtlichen Teils
i
Andere Behörden und Stellen
Finanzamt Landau
Am Faschingsdienstag, dem 17.02.2015 ist das Finanzamt Landau
einschließlich dem Service-Center ab 12.00 Uhr geschlossen.
Kreisverwaltung und
Wertstoffwirtschaftszentren am
Faschingsdienstag nachmittags geschlossen
Wie bereits in den Vorjahren sind die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und damit auch die gemeinsame Zulassungsstelle für Kreis und
Stadt, sowie das Gesundheitsamt am Faschingsdienstag, 17. Februar
2015, nachmittags geschlossen.
Vormittags gelten die üblichen Öffnungszeiten (Sprechzeiten: 08.30
Uhr bis 12.30 Uhr; Zulassungsbehörde 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr).
Der Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft des Landkreises Südliche Weinstraße informiert, dass die Wertstoffwirtschaftszentren Nord bei Edesheim und Süd bei Billigheim-Ingenheim am Faschingsdienstag ab
12.00 Uhr geschlossen sind.
Am Rosenmontag und am Aschermittwoch gelten überall die üblichen
Öffnungszeiten.
Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Beachtung.
Deutschlands beste Ideen
für die digitale Welt gesucht
Bewerbungen bis 15. März 2015
Unter dem Motto „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale
Welt“ suchen die Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ und die
Deutsche Bank ab sofort 100 innovative Ideen und Projekte, die nachhaltig Zukunft gestalten.
Bis einschließlich 15. März 2015 läuft der Bewerbungszeitraum für
Projekte aus Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und
Gesellschaft, die Digitalisierung und Vernetzung vorantreiben sowie
deren Potenziale erkennen, nutzen und gestalten.
Unter www.ausgezeichnete-orte.de können Unternehmen, Forschungsinstitute, Start-ups, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen,
Initiativen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren ihre Bewerbung einreichen. Eine hochkarätige Jury, unterstützt
durch einen Fachbeirat, wählt die besten 100 Ideen für Deutschland.
Am 11. Mai 2015 werden die Preisträger bekannt gegeben.
Informationen zu den Teilnahmebedingungen sowie das Online-Bewerbungsformular sind unter www.ausgezeichnete-orte.de verfügbar.
Ziel des Wettbewerbs ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und
Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.
In der konstituierenden Sitzung des Seniorenbeirates des Landkreises Südliche Weinstraße wurden die Mitglieder von Landrätin Theresia
Riedmaier in ihr Amt eingeführt. Der Seniorenbeirat setzt sich aus neun
vom Kreistag benannten Mitgliedern, drei von den Kirchen benannten
Personen, vier Mitgliedern von den Wohlfahrtsverbänden und sechs
von den Verbandsgemeinden benannten Personen zusammen.
Vorsitzende des Seniorenbeirates ist die Landrätin, sie übertrug den
Vorsitz für die Dauer der Amtsperiode (2014-2019) auf Frau Ass. jur.
Fabia Heischling, Dezernatsbeauftragte des Amtes für Gesundheit
und Soziales. Entschieden haben die Mitglieder des Seniorenbeirats,
dass der Seniorenwegweiser, den es derzeit in der 3. Auflage aus dem
Jahr 2012 gibt, neu aufgelegt werden soll. Hierzu wurde ein Redaktionsteam gebildet.
Als Delegierte, die den Seniorenbeirat bei der Mitgliederversammlung
der Landesseniorenvertretung Rheinland-Pfalz und nach außen vertreten, wurden Alexander von Rettberg und Gerhard Pulg gewählt,
sowie Ingrid Schiller und Ursula Heck als Vertreterinnen.
Wolfgang Thiel wird den Seniorenbeirat SÜW beim Seniorennetzwerk
PAMINA vertreten, sein Stellvertreter ist Herbert Schulz. Als Vertreter
des Seniorenbeirats in der Arbeitsgemeinschaft Pflegestrukturplanung der Regionalen Pflegekonferenz wurde Alexander von Rettberg
gewählt. Ursula Seelinger wurde zur Stellvertreterin bestimmt.
Die nächsten Sitzungen des Seniorenbeirates finden am 6. Mai und
30. September 2015 statt.
Hintergrundinformation:
Der Seniorenbeirat ist die Interessenvertretung der Seniorinnen und
Senioren im Landkreis Südliche Weinstraße. Er berät die Organe
des Landkreises in allen Selbstverwaltungsangelegenheiten, die die
Belange der älteren Einwohnerinnen und Einwohner berühren. Der
Seniorenbeirat gibt Anregungen und Empfehlungen an Behörden, Verbände und Organisationen zu Gunsten der älteren Einwohnerinnen und
Einwohner. Darüber hinaus fördert der Seniorenbeirat den Erfahrungsaustausch, die Meinungsbildung und die Koordinierung von Maßnahmen für die Anliegen der älteren Einwohnerinnen und Einwohner.
Mitglieder im Seniorenbeirat sind:
Ernst Braun, Ingrid Schiller, Gerhard Pulg, Bruno Strauß, Günter
Löhlein, Karlheinz Frech, Annette Bernhard, Rainer Brunck, Gerhard
Feurich, Claudia Fürst, Gabriele Paulus-Mayer, Ursula Seelinger, Uwe
Herbener-Roos, Sylvia Zöller, Herbert Schulz, Kuno Bachtler, Ingrid
Schiller, Ursula Heck, Wolfgang Thiel, Alexander von Rettberg, Dr.
Ingrid Sebastian-Sehr und Elisabeth Freudenmacher.
Neue Runde im Wettbewerb
„Unser Dorf hat Zukunft“ gestartet
Innenminister Roger Lewentz hat in Mainz den Startschuss für den
Landeswettbewerb 2015 im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
gegeben. Damit startet der zweite Landeswettbewerb im Wettbewerbsturnus 2014/2015 hin zum Bundesentscheid 2016. Die Anmeldefrist
für den diesjährigen Landeswettbewerb endet am 11. März 2015. Bis
zu diesem Zeitpunkt müssen die Ortsgemeinden des Landkreises
SÜW ihre Teilnahme bei der Kreisverwaltung melden.
Landrätin Theresia Riedmaier forderte die Gemeinden im Landkreis
wieder zu einer regen Beteiligung auf. „Die Gold-Auszeichnung für Klingenmünster war ein hervorragender Erfolg im letzten Jahr und es hat
sich gezeigt zu welchen Leistungen unsere Dorfgemeinschaften hier
an der Südlichen Weinstraße fähig sind. Dies erfüllt mich als Landrätin
mit Stolz und ich bin sicher, dass wir an der SÜW auch in der nächsten
Wettbewerbsrunde wieder ein gutes Ergebnis erzielen können“.
Die notwendige Auseinandersetzung mit aktuellen Themen wie
beispielsweise dem Leerstand von Gebäuden, der Sicherung der
Grundversorgung, der Erarbeitung von Energiekonzepten oder die
Einbeziehung von Menschen mit Beeinträchtigung muss in den Ortsgemeinden unter Beteiligung der Dorfgemeinschaft stattfinden.
Durch den Wettbewerb sollen alle in den Gemeinden Verantwortliche
motiviert werden, die individuellen Ausgangsbedingungen - Stärken
und Schwächen, Chancen und Risiken - ihres Ortes zu bestimmen.
Darauf aufbauend können dann Perspektiven für das Dorf gemeinschaftlich entwickelt und die Eigenkräfte gestärkt werden.
Der Wettbewerb fördert darüber hinaus das bürgerschaftliche Engagement, die Mitwirkungsbereitschaft in Vereinen, Arbeitskreisen,
Gruppen oder Organisationen die Verantwortung übernehmen und
Ideen entwickeln.
Die Leistungen der Dörfer werden vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen
Ausgangslage und den individuellen Möglichkeiten der Einflussnahme
bewertet. Neben den mit insgesamt 4.000 Euro dotierten Sonderpreisen für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung der Dörfer in der Haupt- und der Sonderklasse wird seit
dem Landeswettbewerb 2014 auch ein „Demografiepreis Dorferneuerung“ ausgelobt. Mit diesem Preis sollen beispielgebende Initiativen
und Projekte prämiert werden, die zur Gestaltung des demografischen
Wandels beitragen. Die Prämierung erfolgt im Landesentscheid mit
einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro.
Herxheim
- 15 -
Informationen zum Wettbewerb: Teilnahmeberechtigt sind Ortsgemeinden mit überwiegend dörflichem Charakter bis zu 3.000 Einwohnern und Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter bis
zu 3.000 Einwohnern, die vom übrigen besiedelten Gemeindegebiet
räumlich klar getrennt sind und eine geschlossene Ansiedlung bilden.
Die Wettbewerbsteilnehmer werden in zwei Klassen eingeteilt: In der
Hauptklasse sind die Ortsgemeinden und die Gemeindeteile zusammengefasst, die sich zum ersten Mal am Wettbewerb beteiligen oder
in früheren Wettbewerben noch nicht im Gebietsentscheid waren. In
der Sonderklasse sind die Ortsgemeinden und Gemeindeteile zusammengefasst, die in früheren Jahren bereits im Gebietsentscheid waren.
Anmeldungsverfahren zum Wettbewerb: Die Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister melden die Beteiligung am Wettbewerb
nach Beschlussfassung im Ortsgemeinderat über die Verbandsgemeindeverwaltung der Kreisverwaltung.
Wettbewerbsverfahren: Zur Ermittlung der Teilnehmergemeinden am
Bundesentscheid 2016 führt das Land zwei Landeswettbewerbe durch,
beginnend im Jahr 2014. Die Landeswettbewerbe erfolgen jeweils dreistufig auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene. Die Sieger der Kreisentscheide
nehmen am Gebietsentscheid teil, dessen Sieger wiederum gehen in den
Landesentscheid. Die Landessieger 2015 werden im Herbst feststehen. Zur
Ermittlung der Kreis-, Gebiets- und Landessieger werden von den Kreisverwaltungen, der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion und dem Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Bewertungsjurys gebildet.
Ausgabe 6/2015
Sparkassenstiftung Südliche Weinstraße
Über 20.000 Euro Spende an Vereine
Geldsegen für 36 Vereine und gemeinnützige Institutionen aus den Verbandsgemeinden Herxheim und Offenbach: Sparkassen-Regionaldirektor
Dominic Bleh überreichte Spenden aus der Sparkassenstiftung in einer
Gesamtsumme von über 20.000 Euro. Soziales Engagement, so Dominic Bleh in seiner Laudatio, sei schon immer ein wichtiger Bestandteil der
Geschäftsphilosophie der Sparkasse Südliche Weinstraße: „Wir unterstützen gerne gemeinnützige Projekte, und zwar in allen gesellschaftlichen
Bereichen. Weil wir südlich sprechen und wollen, dass es den Menschen in
der Region gut geht.“ Auf Empfehlung von Theresia Riedmaier, Landrätin im Landkreis Südliche Weinstraße und Verwaltungsratsvorsitzende
der Sparkasse, wurden folgende Vereine innerhalb der Verbandsgemeinde Herxheim mit Spenden bedacht: Verein zur Förderung Bildender
Kunst an der Kunstschule Villa Wieser, Ortsgemeinde Herxheim - Kulturprogramm -, Förderverein Altenzentrum e.V., Förderverein Grundschule
Herxheim, SV Viktoria Herxheim, Radsportverein Frohsinn Herxheim e.V.,
Wintersportverein Herxheim e.V., TV Hayna, Kultuskapelle Hayna, Tischtennisclub 1978 Rohrbach e.V., Spielvereinigung Rohrbach e.V., Tennisclub 1985 Rohrbach e.V., Schützenverein Rohrbach e.V., Schützenverein
Diana 1960 e.V. Insheim, Gesangsverein Eintracht 1859 Insheim e.V. TTC
1952 Insheim e.V., SV Herxheimweyher, Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Herxheimweyher, Jugendtreff Herxheimweyher
Agentur für Arbeit Landau
Agentur für Arbeit veröffentlicht
Jahresprogramm der Veranstaltungsreihe BiZ & Donna
Ab Februar gehört das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Landauer
Agentur für Arbeit wieder einmal im Monat den Frauen. Die Inforeihe
BIZ & Donna wird fortgesetzt. In insgesamt acht Veranstaltungen
erhalten Frauen das ganze Jahr über von ausgesuchten Experten
Tipps und Infos rund um das Thema Arbeit und Beruf.
Los geht es am Dienstag, 10. Februar 2015, mit der Frage „Minijob
oder Midijob? - Chancen und Risiken“. Frau Sprenger-Klein von der
Deutschen Rentenversicherung informiert über den Unterschied zwischen Minijob und Beschäftigung in der Gleitzone, Rechte und Pflichten, die sich aus dem jeweiligen Beschäftigungsverhältnis ergeben
und die Auswirkungen eines Minijobs auf die gesetzliche Rente oder
Arbeitslosigkeit.
Alle BiZ & Donna-Veranstaltungen finden in der Agentur für Arbeit
Landau, Johannes-Kopp-Str. 2, 76829 Landau statt. Sie beginnen
jeweils um 9 Uhr und dauern circa zwei Stunden. Jede interessierte
Frau kann kostenlos teilnehmen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Themen und Termin in 2015:
10. März 2015
Existenzgründung - Die eigene Chefin sein
14. April 2015
Weiterbildung - Investieren Sie in Ihre Zukunft
9. Juni 2015
Bewerbung und Selbstvermarktung - Werbung in eigener Sache
14. Juli 2015
Ihr Vorstellungsgespräch - Überzeugend anders
13. Oktober 2015
Beruf und Familie - So schaffen Sie die Balance
10. November 2015
Frauen in der Lebensmitte - Starten Sie durch
8. Dezember 2015
Arbeitsrecht von A bis Z - Was Sie wissen sollten
Die Broschüre mit dem kompletten BIZ & Donna-Jahresprogramm 2015
liegt für Sie bei Ihrer Agentur für Arbeit vor Ort aus. Informationen zur Reihe
und zu einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie auch bei der Beauftragten für
Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Sandra Welsch, unter Tel.: 06341/958660, E-Mail Landau.BCA@arbeitsagentur.de oder auf der Homepage der
Agentur für Arbeit Landau unter: www.arbeitsagentur.de/landau.
Nichtamtlicher Teil
Verbandsgemeinde
Herxheim
Musikgarten startet nach der Winterpause
Nach der Winterpause starten am Donnerstag, 05.02.2015 die Musikgarten-Kurse für Baby und Kleinkinder in Offenbach im Mehrgenerationenhaus. Parkplätze sind wie immer in der Enggasse verfügbar. Die
Ottersheimer Kurse im Alten Schulhaus für Kindergartenkinder beginnen
erst nach Fasching. Ein kurzer Babymusikgarten startet in Offenbach im
März. Hierfür gibt es noch zwei freie Plätze für Kinder zwischen 6 und 12
Monaten mit Begleitperson. Info unter www.wir-singen.com
Über 20.000 Euro zur Förderung ehrenamtlicher Projekte in der Region – ein freudiger Anlass für Spender und Empfänger.
Herxheim
Wir gratulieren
07.02.1938 07.02.1943 08.02.1932 08.02.1943 09.02.1940 10.02.1921 10.02.1944 11.02.1944 11.02.1936 12.02.1937 12.02.1944 12.02.1927 12.02.1939 13.02.1945 zum 77. Geburtstag
Frau Hof, Rosa
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Königsberger Straße 11
zum 72. Geburtstag
Herr Ohmer, Alfred
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Holzgasse 7
zum 83. Geburtstag
Frau Grimm, Enny
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Richard-Flick-Straße 2
zum 72. Geburtstag
Herr Grupe, Lutz
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Niederhohlstraße 21
zum 75. Geburtstag
Frau Erdmann, Ursula
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Bussereaustraße 18
zum 94. Geburtstag
Frau Fink, Hedwig
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Pirminiusstraße 29
zum 71. Geburtstag
Frau Payarolla, Gisela
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Konrad-Adenauer-Straße 4
zum 71. Geburtstag
Frau Dries, Anna
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Eisenbahnstraße 4
zum 79. Geburtstag
Frau Fischer, Helga
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Obere Hauptstraße 110
zum 78. Geburtstag
Herr Flick, Ludwig
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Max-Veitl-Straße 11
zum 71. Geburtstag
Frau Paxian, Waltraud
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Untere Hauptstraße 165
zum 88. Geburtstag
Herr Rieder, Elmar
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Untere Hauptstraße 79
zum 76. Geburtstag
Frau Roth, Beate
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Poststraße 4
zum 70. Geburtstag
Herr Kruzel, Werner
76863 Herxheim bei Landau/Pf., Albert-Detzel-Straße 56
Herxheim
- 16 -
„Kein Stillstand“
Vernissage in der Villa Wieser
Zur Vernissage seiner Ausstellung „Kein Stillstand“ anlässlich seines 75. Geburtstages hatte der Insheimer Künstler Gunter Gaubatz
am Sonntag, 1. Februar, eingeladen. Die erste Ausstellung nach der
Erweiterung und Modernisierung der Villa Wieser erlebte einen wahren
Besucheransturm.
Zahlreiche Kunstfreunde waren zur Vernissage der Ausstellung „Kein
Stillstand“ in der Villa Wieser.
Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth begrüßte die zahlreichen
Gäste und zeigte sich erfreut, dem ehemaligen Kollegen Wertschätzung und Anerkennung für dessen langjähriges künstlerisches Wirken
entgegenbringen zu können: Gaubatz war nicht nur lange Jahre als
Architekt im Dienste der Verbandsgemeinde Herxheim angestellt. Als
„Mann der ersten Stunde“ war er es, der als Mitstreiter von Dietrich
Gondosch das Grundkonzept der Kunstschule Villa Wieser entwickelte - ein Konzept, das auch 25 Jahre nach Gründung noch trägt
und zum überregionalen Erfolg der Herxheimer Kunstschule beiträgt.
„Kunst kommt von Können und ist die Gabe zu gestalten, etwas zu
schöpfen und damit von wesentlicher Bedeutung für die Lebenserfüllung die Selbstfindung des Menschen. Die Werke und Objekte
von Gunter Gaubatz verkörpern in Reinform die Ziele und Ideen der
Kunstschule. Handwerkliches und technisches Können, Begabung
zeichnen seine Werke aus, die eine tiefgründige Aussagekraft in sich
tragen. Kunst kommt auch von Erfahrung. Seit mehr als 50 Jahren
setzt sich Gunter Gaubatz mit verschiedenen Materialien auseinander,
verwendet diese in ihrer Ursprungsform oder transformiert Gegenstände von ihrer ursprünglichen Verwendung zu einem Kunstobjekt“,
so der Ortsbürgermeister.
Sichtbares Zeichen der Gaubatz’schen Kunst die kinetische Skulptur,
die den Kreisverkehr am Ortsausgang Herxheims Richtung - und die
in ganz besonderer Weise für das Motto des Künstlers und Architekten steht: „Kein Stillstand.“
In die Ausstellung führte Dietrich Gondosch ein, an den Trauth das
Wort übergab.
Laudatio für Gunter Gaubatz
Marketingleute wissen: Man muss seine Kunden überraschen, wenn
man mit seinen Produkten Erfolg haben will. Gunter Gaubatz ist sicher
alles andere als ein Marketingexperte, und Sie sind keine Kunden in
dem Sinne – aber sicher ist Eines: Gunter Gaubatz überrascht uns
alle mit seinen Metallobjekten, seinen collagierten und assemblierten
Wandbildern, seinen gefüllten Schubladen und Kisten. Also auch hier
überrascht uns Neugierige einer, der etwas anbietet .
Wenn Sie um sich schauen, sehen Sie ursprünglich verrostete, aber
wohlkonservierte Metallteile, Schrottwerkzeuge in verschiedenen
Positionen, - hier erkennen Sie Zangen, dort Schraubenzieher, Bohrer, Teilstücke von undefinierbaren Gegenständen, Maschinen oder
Befestigungen. In den Rahmen und Kästen an der Wand erkennen
Sie Hölzchen, teils unbekannte Bestandteile aus Plastik, manchmal
zusätzlich zur Zusammenfügung etwas Farbe - was soll das alles darstellen, was steckt dahinter?
Was macht dieser Materialkünstler, was will er - was zeigt uns Gunter
Gaubatz? Denkt er sich etwas dabei?
Wenn sich Künstler etwas ausdenken, geraten sie leicht in Schieflage.
Oder es geht ganz daneben. Warum ? Weil man sich ein Kunstwerk
nicht ausdenken kann.
Man kann sich etwas ausdenken. Aber daraus allein wird noch kein
Kunstwerk. Oder kein gutes. Warum? Weil ein Kunstwerk nicht auf
rationale Weise entsteht und sich deshalb auch nicht über Denken
oder Vernunft vermittelt.
Denn es ist so: Wenn man einen klaren Gedankenzu vermitteln hat,
dann soll man den aussprechen oder niederschreiben .
Aber ein Kunstwerkwill aus einem Impuls oder einer Empfindung heraus oder auch einer Idee im Kopf entstehen und wird gestaltet:
Ausgabe 6/2015
1. mit der Hand und mit einem Werkzeug, einem Schweißgerät, einem Pinsel, einer Tuschefeder, einer Säge, einem Meißel, einem
Hammer, einer Radierpresse, einem Fotoapparat, Computer, usw.
2. Kompositionsvermögen und Formvorstellung des Künstlers und
3. mit dem Willen, eine Idee umzusetzen.
Und was dann dabei entsteht, das vermittelt sich über das Empfinden,
nicht mittels Gedanken. Man kann sich zwar Gedanken dazu machen,
aber des „Pudels Kern“, wie Schopenhauer sagt, erfasst man bei
einem Kunstwerk erst, wenn man sein Empfinden darauf konzentriert und diesem dann freien Lauf lässt. Und das ist deshalb so, weil
andersherum auch der Künstler von Anfang an eben dieses Medium
gebraucht, das der Betrachter gebrauchen sollte - das Empfinden.
Also: Der Künstler wendet sich mit seinem Kunstwerk an das Empfinden, weil er sein Kunstwerk selbst aus seinem Empfinden heraus
gestaltet hat. Entstehung und Wahrnehmung eines Werkes müssen
zueinander passen!
Nun will ich damit nicht sagen, dass Künstler nicht denken. Viele können das durchaus. Aber das ist nicht in erster Linie wichtig im Zusammenhang mit einem Kunstwerk. Die Priorität des Denkens ist anderen
Persönlichkeiten vorbehalten.
(Ich überlasse es gern Ihnen, ob Sie jetzt an Wissenschaftler oder Politiker, Rechtsanwälte oder Lehrer oder andere Leute denken wollen.)
Es muss den Gestaltungsprozess eines Werks nicht stören, wenn
dabei auch gedacht wird. Wenn aber das Denken das Empfinden
im Gestaltungsprozess hemmt oder auch nur überlagert, dann entsteht die eingangs erwähnte Schieflage. Deshalb sind z. B. manche
vorrangig gutgemeinte politische, psychologisierende religiöse oder
wohltätige Werke aus künstlerischer Sicht so armselig. Weil nicht die
künstlerische Gestaltung im Vordergrund steht, sondern eine Absicht.
Außerdem gibt es nochdas Motiv - die Motivation des Künstlers. Das
Motiv oder die den Künstler aktuell motivierende Lebenssituation
kann für den Betrachter durchaus interessant sein, weil sie persönliches Interesse weckt. Aber mit der Qualität des daraus entstandenen
Werks hat das alles nichts oder nichts Grundlegendes zu tun.
Entscheidend ist nur das Ergebnis!
Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth mit Gunter Gaubatz, Dietrich
Gondosch und Kulturreferentin Christa Müller.
Gunter Gaubatz, der Sammler und Zusammenbauer, der Gestalter
dessen, was andere liegenlassen, der Erhalter und Bewahrer hat zwar
auch mitunter konkrete persönliche Motive (wie z. B. bei der Serie
„Verspannung“ oder der Erinnerung an eine Bombennacht in Pirmasens) - er will uns aber nicht mit klugen oder moralischen Gedanken
erziehen, ideologisch lenken, psychologisch beeinflussen, nein: Er
macht aus „Nichts“ etwas . Weil er ein Empfinden dafür hat und Kraft
zur Gestaltung. Er will uns neuentstandene Gestalten zeigen .
Kunst besteht sowieso, nach meiner persönlichen Überzeugung,
darin, aus nichts etwas zu machen: Auf einem leeren Blatt Papier entsteht eine ganze Oper, eine Gedicht, ein Roman. Aus einem Felsbrocken eine Skulptur, aus Tuschelinien auf Karton eine Vision, aus Pinsel
und Farben eine Landschaft oder eine abstrakte Komposition.
Bei Gaubatz: Aus rostigen Metallgegenständen Skulpturen. Aus Holz
und Lehm Wandbilder, aus gefüllten Kisten und Schubläden plastische Werke. Gaubatz haucht weggeworfenen Geräte- und Werkzeugteilen Geist ein, er erweckt sie zu neuem Leben, bewirkt mit ihnen
etwas Neues, verwandelt Schrotteile in Gestalten. Er lässt Scheren
fliegen, Zangen zugleich nach oben und unten streben, lässt sie rotieren, springen und schreien. Aus Bohrern wird eine Familie. Dabei ist
Folgendes zu erkennen, wenn wir uns nach seiner Methode fragen:
1. Gaubatz ist formal streng. Alle Werke sind im Ergebnis klar, aber
inhaltlich offen. Er gibt durch Titel und Themen nur inhaltliche Anregung. So bleibt Spielraum für die Interpretation des Betrachters.
(Das unterscheidet seine Objekte z.B. grundsätzlich von den auf
Handwerkermärkten zu sehenden inhaltlich festgelegten Tierskulpturen wie Käfern, Ellwetritschen oder Autos.)
2. Gaubatz verformt das Gefundene in der Regel nicht - vielleicht hat
er zu viel Ehrfurcht vor dem Verlorenen und Gefundenen.
3. Er „stellt neu zusammen“ (lateinisch: komponiert)
Herxheim
- 17 -
Bei dieser kompositorischen Vorgehensweise hält er sich ( nur teilweise, was ein Vorteil ist!) an den Satz von Josef Beuys: „Dislozierung
genügt , um aus irgendeinem Gegenstand ein Kunstwerk zu machen.“
Gegen diesen Satz von Beuys habe ich in diesem eben beschriebenen
Zusammenhang nicht viel. Ich bin Gunter Gaubatz aber dafür dankbar, dass er es nicht bei der bloßen „Dislozierung“ (= Verlagerung von
einem Ort an einen anderen) belässt, das heißt, man reißt etwas aus
seinem Zusammenhang heraus und das genügt schon, um Aufmerksamkeit zu erregen, Überraschung zu erzeugen. Das trifft vielleicht zu,
genügt es aber auch schon, um auf diese Weise etwas zu schaffen,
was den Namen „KUNSTWERK“ verdient?? Gunter Gaubatz ist - wie
ich - der Überzeugung, dass zum Entstehen eines Kunstwerks noch
ein bisschen mehr gehört als Herumstellen, Zusammentragen, Aufhäufen oder Aufhängen. Auch wenn sich aus der Dislozierungsidee
seit Duchamps Fahrradreifen oder der Kloschüssel in New York eine
ganze Kunstrichtung - die ready-mades - entwickelt hat. Aber man
muss ja nicht alles gut und richtig und wichtig finden, nur weil es weltberühmt und teuer ist. Gunter Gaubatz hat mehr und viel zu bieten:
Er schweißt zusammen, was nicht
zusammen gehört. Er räumt mit dem
Schubladendenken auf, indem er Schubladen mit origineller Befüllung zu etwas
Neuem gestaltet. Er hängt uns Wandbilder und Schaukästen an die Wand, die
keine Schaufenster mit käuflichen
Gegenständen sind. Man muss schon
das komplette Schaufenster kaufen.
Gunter Gaubatz begnügt sich nicht mit
wenig. Er ist zwar auch Reduktionist, aber
er geht einen Schritt weiter und versucht,
seine Visionen in Form zu bringen. Und
dies gelingt ihm mithilfe von Aufgelesenem, welches er in neuem Rahmen, neuer
Umgebung, auf neuem fremden Boden
„assembliert“ und montiert. Was dabei
entsteht, das sind formkräftige Werke, die
keinen Betrachter kalt lassen. Sie sagen jedem etwas. Aber nicht jedem
dasselbe. Was hat Picasso gesagt: „Kunst ist, wenn es sich lohnt, zweimal hinzuschauen!“Nun schauen Sie bitte zweimal hin, um etwas für sich
zu entdecken! Ganz besonderer Dank gilt Jan Demoulin, dem Sohn des
Künstlers, der die Vernissage mit dem Didgeridoo musikalisch begleitete.
Prot. Kirchengemeinde Herxheim
Postanschrift: Büro, Kirche und Gemeindezentrum „Jugendheim“:
Kettelerstraße 40, 76863 Herxheim b.L.
Tel. 07276/919075, Fax 07276/919076
pfarramt.herxheim.b.ld@evkirchepfalz.de
Gottesdienste
Sonntag, der 08.02.2015
09.30 Uhr Gottesdienst mit Pfarrerin Beate Rahm
Parallel zum Gottesdienst findet wieder ein Kindergottesdienst statt.
Im Anschluss an den Gottesdienst wird herzlich zum Kirchencafe im
Gemeindehaus eingeladen.
Marriage Week:
Die Auftaktveranstaltung für die Marriage Week findet am 08.02.2015
um 11.00 Uhr in der Villa Wieser statt.
Am Mittwoch, den 11. Februar wird im Kath. Pfarrheim der Film Monsieur Claude und seine Töchter gezeigt.
Konfirmanden Gruppe I (Konfirmation 29.03.2015)
Die Konfigruppe 2 trifft sich zum Konfiunterricht mit Pfarrerin Rahm
am Dienstag den 10.02.2015 von 15.00-17.00 Uhr im Gemeindehaus.
Deutsche Kirchenmeisterschaften:
Am 19.04.2015 finden im Rahmen des „Hannover Marathons“ die
Deutschen Kirchenmeisterschaften statt. Es gibt einen Teamlauf, an
dem jeweils 6 Läufer teilnehmen und sich die Strecke von 42 km aufteilen können. Wir wollen versuchen, dass die Kirchengemeinde Herxheim mit mindestens einem Team bei dem Lauf vertreten ist.
Um gut vorzubereitet zu sein, treffen wir uns zum gemeinsamen Training
immer Montag um 14.00 Uhr und Donnerstag um 17.00 Uhr auf dem
„Trimm-Dich-Pfad“. Wir freuen uns sehr über weitere „Mitläufer“. Informationen im Pfarramt bei Bettina Jung unter der Telefonnummer 919075.
Lesekreis: Der Lesekreis der Prot. Kirchengemeinde Herxheim hat
folgendes Projekt gestartet: Wenn Sie Bücher spenden wollen, können Sie diese einfach in das dafür vorgesehene Regal im Gemeindehaus einstellen. Möchten Sie ein Buch erwerben, bitten wir um eine
Spende von 1 Euro/Stück. Der Erlös ist für die Jugendarbeit in unserer
Gemeinde bestimmt. Ein Sparschwein steht bereit. Wir freuen uns über
Romane, Kinder- und Jugendbücher, Reiseliteratur und Kochbücher.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Sollten Sie Fragen haben, können
Sie sich gerne unter der Tel. 95032 an Marion Dieckhoff wenden.
Bürozeiten:
Das Pfarrbüro ist am Dienstag, dem 10.02.2015 und am Donnerstag,
dem 12.02.2015 jeweils von 09.00 - 11.00 Uhr besetzt. Sie können
auch jederzeit Pfarrerin Rahm unter der Telefonnummer 919075 kontaktieren oder eine Nachricht aufsprechen.
Ausgabe 6/2015
Kath. Pfarreiengemeinschaft Herxheim
Fair handeln heißt Initiative ergreifen!
Ab 2015 bieten wir in der Pfarreiengemeinschaft Herxheim zu
bestimmten Terminen verschiedene Produkte und Waren aus Fairem
Handel zum Kauf an. Vorrangig handelt es sich dabei um diverse Kaffee- und Teesorten, sowie Kakao und verschiedene Schokoladen. Das
Angebot werden wir zu den jeweiligen Terminen der Jahreszeit entsprechend noch ergänzen.
Wir möchten damit die wertvolle Arbeit des Fairen Handel unterstützen und dazu beitragen die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Produzenten in Afrika, Lateinamerika und Asien zu verbessern und uns für
einen gerechteren Welthandel einsetzen.
Termine 2015:
21./22.02.2015: Herxheim / Herxheimweyher
28./29.03.2015: Herxheim / Insheim
09./10.05.2015: Herxheim / Hayna
28.06.2015: Herxheim (`FairKauf`-Sonntag mit `Fair-Cafe`)
Juli / August: - Sommerpause Der `FairKauf` mit fairgehandelten Produkten findet jeweils nach den
Gottesdiensten statt. Beachten Sie bitte zeitnah die aktuellen Veröffentlichungen im Pfarrbrief und im Amtsblatt.
Gerne können Sie auch Ihre gewünschte Ware bereits vorab telefonisch bei uns bestellen und dann am `FairKauf`-Stand abholen.
Für Bestellungen und weitere Informationen melden Sie sich bitte bei:
Christina Kern - tel.: 07276 / 966267 oder Karin Roth - tel.: 07276 / 1345
Afrika-Nachmittag im Pfarrheim
Herzliche Einladung zu einem Afrika-Nachmittag im Katholischen
Pfarrheim in Herxheim am 08.02.2015 um 14.30 Uhr.
Herr Kaplan Dr. Jens Henning zeigt einen Film seiner Nachprimiz bei
den Paulusschwestern in Reitz, Südafrika, sowie einige Bilder entlang
der Gardenroute von Port-Elizabeth bis Kapstadt.
Anschließend sind Sie eingeladen zu Kaffee und Kuchen.
Der Erlös des Abends ist für die Paulusschwestern in Reitz bestimmt.
Kolpingsfamilie Herxheim
In unserem im „Mitteilungsblatt“ vom 30.01.2015 veröffentlichten Beitrag „Treue zu Kolping und seinem Werk“ fehlte dieser Passus:
Unser Kolpingsbruder Erwin Holl hat in seiner 60-jährigen Mitgliedschaft zeitweise als stellvertretender Senior (2. Vorsitzender) fungiert.
In der Verantwortung als treuer Kolpingssohn engagierte er sich in der
Pfarrgemeinde jahrzehntelang im Pfarrgemeinderat und im Verwaltungsrat sowie im Sozialbereich der politischen Gemeinde Herxheim
in der Aktion „Essen auf Rädern“ in der Anfangszeit dieser Solidaritäts-Aktion. (hr)
Katholische öffentliche Bücherei Herxheim
Öffnungszeiten
In der kommenden Woche hat die Bücherei wie folgt geöffnet:
Dienstag, 10.02.2015:
08.00 - 11.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch, 11.02.2015:
16.00 - 18.00 Uhr
Freitag, 13.02.2015:
08.00 - 11.00 Uhr und 16.00 - 19.00 Uhr
Bitte beachten Sie:
Ab Januar 2015 beginnt die Ausleihe am Dienstagnachmittag erst um
15.00 Uhr und endet wie bisher um 17.00 Uhr.
Hinweise: Am Mittwoch, dem 11.02.2015 um 19.00 Uhr, findet im Rahmen der Marriage-Week ein Kinoabend für Paare statt. Gespielt wird der
Film „Monsieur Claude und seine Töchter“ in den Räumen der Bücherei
bei freiem Eintritt. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum Gespräch.
Veranstaltungen: Freitag, dem 06.02.2015, 16.30 Uhr: Vorlesen für
Kinder von 4 - 7 Jahren mit Christine Köhler. Die Teilnahme ist kostenlos.
Vorschau: Beachten Sie bitte, dass die Bücherei an Faschingsdienstag geschlossen ist.
KÖB legt Jahresbericht vor
Mehr als 41.000 Medien wurden im vergangenen Jahr ausgeliehen.
Bei der Katholischen öffentlichen Bücherei Herxheim (KöB) standen
zum 31. Dezember 2014 insgesamt 19.191 Medien zur Ausleihe bereit.
Der Gesamtbestand der Bücherei wurde 2,15-fach ausgeliehen.
Am begehrtesten waren die 341 Zeitschriftenhefte, welche 1.868
mal (das 5,48-fache des jeweiligen Bestandes) ausgeliehen wurden,
dicht gefolgt von den 531 DVDs/Videos, deren Ausleihe 2.705 mal
(5,05-fach) verbucht wurde. Auch bei der Kinder- und Jugendliteratur
(16.486 Ausleihen bei einem Bestand von 5.370 Medien), den Hörbüchern und Hörspielen (3.551 Ausleihen der 1.064 Medien) sowie
bei den in der Bücherei ausleihbaren Spielen (insgesamt 264 wurden
811 mal ausgeliehen) liegt die Ausleihquote jedes Mediums im Durchschnitt bei mehr als 3 Ausleihen.
Romane für Erwachsene waren mit einem Bestand von 6.908 Medien
insgesamt 1,68-fach (dies sind 11.583 Ausleihen) gefragt.
Herxheim
- 18 -
Bei den 4.713 Sachbüchern (4.298 Ausleihen; 0,91-fach) wurden vor
allem Bücher aus den Sparten Medizin, Reiseführer sowie Handarbeiten und Basteln ausgeliehen. Die Möglichkeit zur kostenlosen
Ausleihe nutzten im letzten Jahr 1.384 Leserinnen und Leser, davon
waren 510 Leserinnen und Leser unter 13 Jahre. 138 Neuanmeldungen konnten verbucht werden.
Zum Großteil aus „Altersgründen“ wurden 2.198 Medien aus dem
Bestand aussortiert; 1860 neue Medien konnten im vergangenen
Berichtsjahr neu in den Bestand aufgenommen werden.
Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der politischen
Gemeinde und den Spenden unserer Leser ist es jedes Jahr möglich,
den Büchereibestand aktuell und zeitgerecht zu präsentieren.
Neben der regulären Ausleihe wurden 45 Veranstaltungen für Kinder
durchgeführt. Zudem fand eine Autorenlesung statt, insgesamt wurden 5 größere Bücherflohmärkte veranstaltet und im Laufe des Jahres
11 thematische Ausstellungen in der Bücherei präsentiert.
Die 17 Mitarbeiter/-innen haben ca. 4.000 Stunden ehrenamtliche
Arbeit geleistet; auch außerhalb der Öffnungszeiten fallen viele Arbeiten in der Bücherei an, die geleistet werden müssen, damit eine reibungslose Ausleihe erfolgen kann.
Im vergangenen Jahr wurde das komplette PC-System der Bücherei umgestellt. Dies erforderte großes Engagement der Mitarbeiter
und wurde durch einen erheblichen Zuschuss seitens der politischen
Gemeinde honoriert.
Der Büchereibestand ist seitdem immer aktuell auch im Internet
abrufbar (www.herxheim-kirche.de - Katholische öffentliche Bücherei
- Online-Katalog). Auch können ganz bequem von zu Hause aus die
Bücher verlängert sowie alle Medien vorbestellt werden.
Für das Jahr 2015 sind neben den wechselnden Veranstaltungen für
Kinder (jeweils freitags um 16.30 Uhr) auch ein Filmeabend für Paare
(am 11.02.2015 um 19.00 Uhr), Bücherflohmärkte sowie im November
das alljährliche marotte-Theater für Kinder und eine Autorenlesung für
Erwachsene geplant.
„Marriage Week“ - Gutes für Ehepaare
Erstmals beteiligt sich Herxheim an der „Marriage Week“ - der landesweiten Woche der Ehepaare. Von Samstag, 7., bis Samstag, 14.
Februar 2015, bietet diese von England ausgehende Themenwoche
eine Palette von Angeboten, die den Wert der Ehe in der Gesellschaft
stärken will. Offizielle Eröffnung ist am Sonntag, 8. Februar 2015 um
11.00 Uhr, in der Villa Wieser.
Die Initiatoren der Herxheimer Marriage Week sind Alois Dümler und
Dr. Hans-Josef Werner. Finanziert wird die Aktion, an der sich auch der
örtliche Einzelhandel beteiligt, von der Werbe- und Leistungsgemeinschaft, unter Vorsitz von Markus Rieder. Die Schirmherrschaft für das
Fest, „das den hohen Stellenwert von Ehe und Familie ins Bewusstsein rückt und Impulse für ein glückliches gemeinsames Leben geben
kann“, haben Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth, der katholische
Pfarrer Arno Vogt und die protestantische Pfarrerin Beate Rahm übernommen. Die Marriage Week gründet sich auf eine Idee des Engländers Richard Kane, der 1996 in seinem Land damit eine beispiellose
Bewegung auslöste, die inzwischen international Anklang findet. In
Deutschland geht die Initiative von Privatpersonen, Organisationen
und Unternehmen aus Kultur, Kirche, Gesellschaft und Wirtschaft aus.
Die alljährlichen Veranstaltungen in über 20 Ländern finden jeweils
vom 7. bis 14. Februar 2015 statt und haben ihren Höhepunkt am
Valentinstag. „Das Fest ist eine Erinnerung an das Eheversprechen
und ein Ritual zur Belebung des Ehealltags“, heben Dümler und Werner hervor, „es will neue Ideen und Impulse geben und die Ehe als
wertvolle Investition hervorheben“.
Die Organisatoren sehen eine gesunde Ehe als Basis für gesunde
Familien und somit als Grundlage für eine starke Gesellschaft. Die
Themenwoche, die „festlich, belebend, sinnlich, romantisch und
humorvoll“ gestaltet wird, bietet allen Ehepaaren eine Plattform zur
Auseinandersetzung mit dem eigenen Ehe-Stil und hält vielfältige
Chancen zur Auffrischung, positiven Neugestaltung und Begegnung
bereit. Sie ist überparteilich und überkonfessionell und bietet auch
Beratungen an. Für das einwöchige Programm rund um das „Abenteuer einer gelingenden Ehebeziehung“ haben die Herxheimer Organisatoren einen bunten Angebotsstrauß erstellt.
Offizielle Eröffnung ist am Sonntag, 8. Februar 2015, um 11.00 Uhr,
in der Villa Wieser. Die Begrüßung übernimmt Dr. Hans-Josef Werner,
Grußworte sprechen Ortsbürgermeiter Franz-Ludwig Trauth sowie die
beiden Pfarrer Arno Vogt und Beate Rahm.
Einen lyrischen Beitrag steuert der Herxheimer Autor Michael Bauer
bei, für den musikalischen Rahmen sorgen Gudrun Heller-Mészár
(Gesang) und Paul Witzel (Klavier). Am Mittwoch, 11. Februar 2015,
lockt um 19.00 Uhr im katholischen Pfarrheim der Film „Monsieur
Claude und seine Töchter“, eine Multikulti-Komödie um ein Paar,
dessen vier Töchter Männer aus anderen Kulturkreisen heiraten. Im
Anschluss gibt es für die Cineasten auch eine Gesprächsrunde zum
Thema. Zur ersten Herxheimer Marriage Week zählt auch ein Candle-Light-Dinner, das am Freitag, 20. Februar 2015 um 19.00 Uhr im
Schönstatt-Zentrum Marienpfalz stattfindet. Mehr über die MW im
Internet unter www.marriage-week.de.
Ausgabe 6/2015
Schönstattzentrum Marienpfalz
Bitte weitersagen
„Krabbelgruppe“ geänderter Termin jeweils Mittwoch vom 09.30 - 11.00 Uhr
Wir möchten den äußeren Rahmen anbieten (einen Raum mit entsprechender Ausstattung), dass die Kleinsten die Möglichkeit haben,
Kontakte zu gleichaltrigen Kindern auf spielerische Weise aufzubauen.
Gleichzeitig können sich die Erwachsenen treffen und mit anderen
austauschen.
Treff für osteuropäische Pflegekräfte
aus Herxheim und der Umgebung.
Bei unseren älteren Mitbürger/innen sind zahlreiche Pflegekräfte aus
osteuropäischen Ländern. Sich mit anderen treffen, einen kleinen Tapetenwechsel haben, in der Heimatsprache reden - das tut einfach gut
und hilft bei der nicht leichten Aufgabe. Am Sonntagnachmittag steht
ein Raum dafür zur Verfügung (14.00 - 17.00 Uhr). Herzlich willkommen!
Für beide Angebote: Kontakt:
Sr. M. Charissa, Tel: 07276/5702 oder schoen-wallf-MPF@gmx.de
Heilige Messe in der Marienpfalzkirche
Samstag Vorabendmesse 17:30 Uhr,
Sonntag 07:30 Uhr und Mittwoch 18:30 Uhr
Sonntag, 08.02.2015 um 17:00 Uhr Familiengottesdienst,
anschl. gemeinsames Abendessen (bitte etwas mitbringen)
Heilige Messe im Heiligtum der Freude
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag um 08.00 Uhr
Beichtgelegenheit bei Pfarrer Kaufhold
Mittwoch 17.30 - 18.15 Uhr,
Samstag 16.45 - 17.15 Uhr und nach Vereinbarung
Schönstattbewegung
Frauen und Mütter
Die Schönstattbewegung
Frauen und Mütter lädt ein zum
Frohen Frauenfrühstück
am Donnerstag, 12.02.2015,
Beginn 08.30 Uhr, Ende ca. 11.00 Uhr
ins Schönstattzentrum Marienpfalz,
Josef-Kentenich-Weg 1, Herxheim
Kosten 7,50 €
Info und Anmeldung:
Tel.Nr.: 07276/7618, Fax 07276/919353,
marienpfalz@t-online.de
Marienpfalz Familiengottesdienst
Der nächste Familiengottesdienst findet am kommenden Sonntag,
dem 8. Februar 2015 um 17.00 Uhr in der Marienpfalz statt. Alle
Familien, Jugendliche und Senioren sind herzlich dazu eingeladen. Im
Anschluss daran findet ein gemeinsames Abendessen statt. Es wäre
schön wenn jeder etwas zum Buffet beitragen könnte.
Wir freuen uns über alle kleinen und großen Besucher.
Bitte auch weitersagen!
Kontakt und Info bei Familie Gadinger: 07276-9294521
Der übernächste Familiengottesdienst in der Marienpfalz findet am 22.
März 2015 statt.
Herxheim
- 19 -
SV Viktoria Herxheim
Jugendabteilung
Resultate / Berichte / Termine
Die Viktoria spielt in der Saison 2014-15 mit ihren (11) Jugend -Teams
mit den A-, B- und D1 - Junioren in der Landes- (ex Bezirks) bzw. mit
den C1 - Junioren sogar in der Verbands- Liga, dh. jeweils in JugendLeistungsklassen im Bereich Vorderpfalz/ Südwest und zusätzlich
mit der Bambini, F1+2, E1+2, D7er- und C2 -Jugend im Kreis Südpfalz - Infos erteilen Jugend-Vorstand Herr Alex(ander) Hahn,
07276-8052 bzw. JugendLeiter Dirk Schneegluth, 0160-99016328
/ weitere (auch Spiel-) Berichte siehe Viktoria-Homepage: www.viktoria-herxheim.de
E- Jugend - Hallentraining
für Team III in der Kleinen Sporthalle des Pamina SZ am Do., 5. Februar 2015, 18.00 - 19.00 Uhr
für Team I in der Kleinen Sporthalle des Pamina SZ am Do., 12. Februar 2015, 18.00 - 19.00 Uhr
für Team I + III in der Sporthalle der GS am Samstag, 21 .+ 28. Februar
2015, je 08.45 - max 10.00 Uhr
Kreis-Pokal, HF
Die Viktoria steht mit seiner D7-, sowie der D1- und der B- Jugend
im Halb-Finale des Kreis-Pokals (März 2015)/ Gratulation an alle (3)
Teams + ihre Trainer; Die HF-Paarungen lauten: JFV Südpfalz - D1,
FSV Offenbach - B und Hagenbach - D7
Hallenrunde
In der aktuell laufenden Vorrunde der Hallen-Meisterschaft (E- bis
B- Jgd) des Kreises Südpfalz hat die Viktoria bereits mit seinen D-,
C- und B- Junioren die jeweilige Endrunde erreicht, ua. die C-Jgd mit
zwei Teams am kommenden Samstag, 7. Februar ab 13.30 Uhr in
Herxheim / Pamina SZ - alle Fans des Jugend-Fussball sind herzlich
eingeladen!!
Die E-Junioren Team I haben als sehr guter VR-Zweiter noch eine
kleine Chance zur Teilnahme an der Endrunde der besten 10 Mannschaften aus den sechs VR-Gruppen.
Bei den F-Junioren + Bambinis finden in der Halle ‚nur’ Freundschaftsspiele statt, an denen die Viktoria-Teams ebenfalls mit großem Erfolg
teilnehmen
Vorschau 2015, Hallenrunde
7. Februar 2015
10.30 Uhr E-Jgd, Spieltag in Herxheim
7. Februar 2015
13.30 Uhr C-Jgd, End-Spieltag in Herxheim
8. Februar 2015
13.30 Uhr B-Jgd, End-Spieltag in Landau/RundsportHalle
21. Februar 2015
13.30 Uhr D-Jgd, End-Spieltag in Rheinzabern
21. Februar 2015
13.30 Uhr E-Jgd, End-Spieltag in Bad Bergzabern
22. Februar 2015
14.00 Uhr F-Jgd, Spieltag in Rheinzabern
Ausgabe 6/2015
Turnverein Herxheim 1892
Handball
Spiele von Wochenende
TSV Kandel - TV Herxheim E2 25 : 4 (7 :2)
Erneut lieferten unsere Kids in der ersten
Hälfte eine tolle Leistung ab und blieben stets
eng am Gegner. Aber leider fanden die mahnenden Worte der Trainer in der Halbzeitpause
keine Abnehmer. Völlig unkoordiniert lies man den Gegner bei dessen
Angriffe gewähren und musste erneut viele Tore wegen mangelhafter
Manndeckung einstecken. Auch das Team-Timeout nutzte dieses Mal
nichts. Aber immerhin waren sich die Trainer im Anschluss einig, wo
die Schwerpunkte der nächsten Trainingseinheiten zu setzen sind. Für
den TVH spielten: Chatal Cavallo, Yannis Neumann, Luis Neumann,
Matteo Eifler (1), Farbrice Moock (2), Noah Heichel (1), Simon Helm
und Tim Sommerlatte
SG Kandel/Herxheim mC2 - TuS Neuhofen 30:38 (14:20)
Unsere Mannschaft lief von Anfang an einem Rückstand hinterher
aber Neuhofen war bis Mitte der ersten Halbzeit immer iin Reichweite.
Dann machte sich aber leider das zaghafte Abwehrverhalten und zu
viele technische Fehler immer stärker bemerkbar. Dadurch konnte
sich Neuhofen immer klarer absetzen. Zwischendurch sah es nach
einer sehr deutlichen Niederlage aus. Zum Ende konnten sich unsere
Jungs aber noch etwas steigern und die Niederlage in Grenzen halten.
Es spielten: Nils Keppel (2), Ilian Buck (6), Linus Buck, Andreas Jagendow (9), Fynn Düthmann, Luis Meyer, Jan Düthmann (5), Maximilian
Lincks (6), Linus Muckel (2)
SG Kandel/Herxheim C1 SG Thaleischw./Waldfischb. 23:25 (13:16)
Das Spitzenspiel in der Verbandsliga wurden den hohen Erwartungen
voll gerecht. Dramatik, Schnelligkeit, Kampf. Nur der Sieg ging leider
an den Gegner. Allerdings Leider landeten alleine 6-7 Balle krachend
am Torgebälk. Das in Kombination mit einem sehr starken gegnerischen Torwart bedeutete leider die knappe Niederlage. Wirklich sehr
schade; aber die Jungs haben gekämpft und muessen sich wahrlich
nichts vorwerfen.
SG Kandel/Herxheim mB SG Thaleischw./ Waldfischb. 15:36 (6:17)
Eine indiskutable Leistung brachte die verdiente Heimklatsche und
kostete den 2.Tabellenplatz.
Es spielten: T. Schwinghammer - F. Knecht (4), D. Kunz (3/1), H.
Nguyen (2), L. Fritz (1), M. Mirle (1), T. Ohmer (1), M. Trischan (1), M.
Deringer (1), J.-V. Würk (1), J. Lange, P. Koch
Abteilung Volleyball
Damen I trotz zweier Siege nicht ganz zufrieden Big Points für die Damen II
Ein Spielwochenende mit einigen knappen Tiebreak-Entscheidungen
liegt hinter den SGS-Teams.
Rosenmontagsparty bei der Viktoria
Am 16. Februar 2015 startet im Clubhaus (ehemalige Kegelbahn) ab
19:13 Uhr die Rosenmontagsparty der Viktoria mit DJ Hahnair; Barbetrieb, Speisegaststätte für hungrige Besucher geöffnet. Einlass ab
16 Jahren, Eintritt 2 Euro, ein Pfläumli gratis. Ab 0:30 Uhr steht Joe´s
Taxi bereit, um die Besucher innerhalb von Herxheim für 2 Euro nach
Hause zu fahren. Die Viktoria freut sich auf Ihren Besuch!
Bundesliga auf Großbildleinwand
Ab sofort werden die Spiele der 1. und 2. Bundesliga, sowie die Spiele
der Champions League und Euro League im Clubhaus wieder auf
Großbildleinwand übertragen.
Kesselfleischbüffet im Clubhaus
Am Samstag, dem 14. Februar 2015 findet im Clubhaus ab 11:30
Uhr das letzte Kesselfleischbüffet dieses Winters statt.
Spielbeginn nach der Winterpause
Unsere Viktoria III beginnt mit dem Restprogramm der Rückrunde am
Sonntag, dem 22. Februar 2015 mit dem Spiel bei Azzurri Landau.
Spielbeginn: 13.00 Uhr.
Am 1. März 2015 finden dann folgende Spiele statt:
13.00 Uhr SVH III - HSV Landau
15.00 Uhr SVH II - TuS Knittelsheim II
15.00 Uhr Wormatia Worms II - Viktoria Herxheim
Abteilung Badminton
www.badminton-herxheim.de
Ergebnis vom Wochenende
VfB Hochstadt II - SVH IV (Kreisliga Süd) 5:3
Schade, da war mehr drin. Das Team konnte den Hinspielerfolg nicht
wiederholen Zwei knapp verlorene Dreisatzspiele waren ausschlaggebend. Herxheim belegt Rang 5 in der Tabelle.
Nächstes Spiel:
Montag, 09.02.2015, 20.00 Uhr, SVH III - TuS Haardt I
An ihrem Heimspieltag bestimmten die Damen I gegen Spabrücken
und Bingen-Büdesheim jeweils die beiden ersten Sätze, ließen sich
dann das Heft aus der Hand nehmen, um dann den Tiebreak wieder
klar für sich zu entscheiden.
So trauerte das Team von Kai Fischer, trotz zweier Siege, den verlorenen beiden Punkten nach und verpasste damit den Sprung auf
den zweiten Tabellenplatz. Anderer Spielverlauf - gleiches Ergebnis
bei den Damen II in Weilerbach. Nach 2:0-Auftakt kämpfte sich das
Team von Thomas Ignatz und Laura Schlupp wieder heran, bevor es
beim Stand von 8:1 im entscheidenden 5. Satz schon wie der sichere
Verlierer aussah.
Herxheim
- 20 -
Mit der an diesem Tag bärenstarken Laura Kinzel am Service, gelang eine
Aufschlagsserie zum 8:10 und damit war der Weg zu zwei big points im
Kampf gegen den Abstieg geebnet.. Nächster Krimi bei den Damen IV
von Tobias Wenske, die gegen den Tabellenführer aus Speyer nach einer
2:0-Führung und 23:23 im dritten Satz, die Option auf einen klaren Sieg
nicht nutzen konnten und etwas unglücklich noch die weiteren Sätze zur
2:3-Niederlage abgeben mussten. Das anschließende interne Duell gegen
die Damen V wurde zu der erwartet klaren 3:0-Angelegenheit. Eine klare
Niederlage setzte es auch für die Damen III in Rheinzabern, die ihre prima
Leistung gegen Schaidt nicht konservieren konnten.
Im Herrenbereich schaffte es nur die 3. Mannschaft zu punkten. Nach
dem fast schon standesgemäßen 3:0 gegen Hainfeld und Heiligenstein,
weist das Team von Jochen Zellner und Tobias Wenske mit 9 Siegen bei
9 Spielen eine makellose Bilanz in der Bezirksklasse auf. Nichts zu holen
gab es für die Herren II beim starken TV Maximiliansau, wo dem Team
von Michael Klein eine durchschnittliche Leistung nicht zum Satzgewinn
reichte. Gegen den Tabellenzweiten konnten die SGS´ler nur phasenweise zu Höchstform auflaufen, zu ungenau waren Annahme und Angriffschwung. Trotz 3:1-Niederlage recht zufrieden war dagegen Tom Bolz
mit seinen Herren I, die eine richtig gute Partie in Hochstetten und einen
großen Kampf bei weitgehend ausgeglichenem Spielverlauf ablieferten.
Die Ergebnisse im Überblick
SGS Damen I - SV Spabrücken 3:2
(25:20, 25:9, 25:27, 17:25, 15:8)
SGS Damen I - Tus Bingen-Büdesheim 3:2
(25:21, 25:14, 23:25, 19:25, 15:9)
VfB Weilerbach - SGS Damen II 2.3
(25:18, 25:22, 22:25, 19:25, 10:15)
TV Rheinzabern II - SGS Damen III 3:0
(25:21, 25:22, 25:17)
SGS Damen IV - TSV Speyer III 2:3
(25:18, 25:19, 24:26, 18:25, 11:15)
SGS Damen IV - SGS Damen V 3:0
(25:16, 25:12, 25:20)
TV Hochstetten - SGS Herren I 3:1
(25:16, 21:25, 25:22, 25:19)
TV Maximiliansau - SGS Herren II 3:0
(25:19, 25:16, 25:18)
SGS Herren III - VC Hainfeld I 3:0
(25:16, 25:17, 25:23)
SGS Herren III - TuS Heiligenstein 3:0
(25:20, 25:6, 25:5)
Tennisclub Blau-Weiß Herxheim e.V.
Neujahrsempfang
Heute, Freitag, 06.02.2015 findet ab 19.00 Uhr im Clubhaus unser
Neujahrsempfang statt. Die Vorstandschaft lädt alle Mitglieder,
Freunde und Gönner des Vereins herzlich dazu ein.
TTC-Herxheim e.V.
TTC Damen I - ASV Birkenheide 3:8
Viel hatten wir uns vorgenommen, wenig haben wir erreicht! Gegen unseren Tabellennachbarn setzte es eine ernüchternde 3:8 Niederlage, einzig
K. Weber (2x) und K. Ehmer wussten zu punkten. Damit stehen wir zwar
weiterhin auf dem 6. Tabellenplatz, befinden uns aber dennoch in dieser
ungemein ausgeglichenen Liga mitten im Abstiegskampf.
TTC Insheim II - TTC Damen II 8:4
In der Vorrunde noch mit 8:5 gewonnen, mussten wir uns am vergangen Freitag gegen die Damen aus Insheim mit 8:4 geschlagen geben.
Nach den Doppeln lagen wir gleich mit 0:2 zurück. Lediglich J. Herzenstiel konnte mit ihrer Leistung glänzen, sie gewann alle ihrer drei
Einzel! Den vierten Punkt erzielte K. Breßler in einem ihrer Einzel. Weiterhin spielten noch C. Christ und M. Bissinger.
TTC Insheim I - TTC Herren I 1:9
Im „Derby“ gegen Insheim gelang uns am letzten Sonntag ein ungefährdeter Sieg. Wir sind nach wie vor Tabellenführer und hoffen, dies
bis zum letzten Spieltag zu bleiben, um den Wiederaufstieg in die
Bezirksliga zu schaffen. Die Punktelieferanten: Die Doppel Trauthwein/
Speth und Hahnfeld/Kuntz (je 1x), sowie in den Einzeln Trauthwein
(2x), Speth, Hotz, Hahnfeld, Kuntz und Malthaner (je 1x).
Ausgabe 6/2015
TTC Herren II - VfL Bellheim II 7:9
Liebe Tischtennisfreunde, ein dramatisches Spiel liegt hinter den
Herren II, die gegen einen starken Gegner aus Bellheim ihre Aufstiegschancen begraben mussten. Besonders die Nerven von Behr
versagten zum Schluss und ein 6:2 Vorsprung im 5.Satz reichte nicht,
um das Spiel zu entscheiden und auf 8:8 zu auszugleichen. Es punkteten wie folgt: 1x Flock/Ilchev, 2x Behr, 1x Kern, 1x Spahn, 1x Flock,
1x Schultz.
TTC Herren III - TTC Sondernheim II 8:0
Da Sondernheim aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse nicht
antrat, konnten wir einen kampflosen 8:0 Sieg verbuchen.
TTC Herren IV – TTC Rohrbach II 8:5
Wie bereits in der Vorrunde setzten wir uns auch diesmal mit 8:5
gegen die Rohrbacher Delegation durch.Nach zwei glatten Siegen
in den Doppeln und weiteren Erfolgen in den Einzeln lagen wir recht
schnell mit 7:1 in Führung.
Danach taten wir uns allerdings schwer den „Sack“ zu zumachen.
Schließlich konnte Matthias mit seinem dritten Einzelsieg den ersehnten Schlusspunkt setzen.
Im Einzelnen punkteten: die Doppel Jochen/ Simon und Matthias/
Kurt, im Einzel Jochen (2x), Matthias (3x) und Simon (1x)
Terminplan
Freitag, 06.02.2015
20.00 Uhr
TTC Damen II - TTV Albersweiler
20.00 Uhr
TTC Herren I - TTC Leimersheim 2
20.00 Uhr
TV 03 Wörth 4 - TTC Herren III
Samstag, 07.02.2015
14.00 Uhr
TTC Sondernheim (SI) - TTC Schülerinnen, Alemi
15.00 Uhr
TTC Jungen I - TTC Klingenmünster 2, Christ
15.00 Uhr
TTC Jungen II - TTFC Waldrohrbach, Trauthwein
15.00 Uhr
TTC Schüler - DJK TTC Rülzheim (aK) , Ehmer
15.00 Uhr
TTC Bambini - TV 03 Wörth, Bissinger
19.00 Uhr
TTV Bobenheim - TTC Damen I
19.00 Uhr
TV 03 Wörth 2 - TTC Herren II
19.00 Uhr
VfB Hochstadt 5 - TTC Herren IV
Sonntag, 08.02.2015
14.00 Uhr
Minimeisterschaften Ortsentscheid, Herxheim
Jugend
TTFC Waldrohrbach - TTC Jungen I 1:6
An unserem 8.Spieltag ging es endlich gegen unsere Freunde, den
Tabellenzweiten aus Waldrohrbach. Nach einem Hinrundensieg von
6:2, konnten wir nun sogar mit 6:1 gewinnen. In voller Pracht konnte
Jonathan die erste drei Punkte für uns gewinnen (2 Einzel, 1 Doppel
mit Paul), Paul und Simon konnten ebenfalls ihre Spiele klar für sich
entscheiden. Auch das zweite Doppel von Simon und Felix wurde sehr
schnell für uns entschieden. Lediglich Felix, unser Capt‘n der dritten
Mannschaft, musste sein Spiel an einen starken Gegner abgeben.
Somit ist die Nationalmannschaft der Südpfalz weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz!
TTC Schülerinnen - TV 03 Wörth 2:6
Auch in unserem dritten Spiel der Rückrunde mussten wir uns leider
wieder geschlagen geben.
Das erste Doppel entschieden Minh-Anh Nguyen und Sarah Stumpf
mit 3:2 für sich. Das zweite Doppel mussten Alida Weber und Samira
Alemi leider trotz 10:5 Führung im fünften Satz abgeben. In den Einzeln konnte Sarah Stumpf noch ein Spiel für sich entscheiden.
TTV Römerbad Jockgrim - TTC Schüler 6:4
Auch in unserem dritten Rückrundenspiel gegen den TTV Römerbad Jockgrim schrammten wir mit 6:4 knapp an einem Sieg vorbei.
Die Punkte wurden in dem Doppel von Marco Ehmer / Christian Gib
als auch in den Einzeln von Marco Ehmer und Maximilian Knobloch
erspielt. Es spielten Marco Ehmer, Christian Gib, Maximilian Knobloch
und Janis Schreiber.
TTC Bellheim - TTC Bambinis 6:0
Gegen den TTC Bellheim mussten wir leider eine 6:0 Niederlage einstecken. Es spielten Justin, Celine, Zoe und Despina. Drückt uns für
unser nächstes Spiel die Daumen. Eure Bambinis
TTC Bambini - TTV Oberotterbach 0:6
Gegen den Tabellenersten Oberotterbach mussten wir uns nach 50
Minuten Spielzeit am Dienstag Abend klar mit 6:0 geschlagen geben.
Den Ehrensatz für den TTC gewann Zoe Kerner. Für Celine, Justin und
Despina war leider nichts zu holen. Eure Bambinis
Tischtennis Mini-Meisterschaften für Jungen und Mädchen!
Wer? Jungen u. Mädchen bis 12 Jahre (Jahrg. 2002 u.2003)
Jungen und Mädchen bis 10 Jahre (Jahrgang 2004 u. 2005)
Jungen und Mädchen bis 8 Jahre (Jahrgang 2006 und jünger)
(es wird getrennt in jeweils 3 Altersklassen gespielt)
die noch nicht in einer Vereinsmannschaft Tischtennis spielen
Wann? am Sonntag, dem 8. Februar 2015 um 14:00 Uhr
Anmeldungen bis 13.45 Uhr
Wo? in der Grundschulsporthalle Herxheim
Veranstalter ist die TTC Jugend des TTC Herxheim e.V.
Den Teilnehmern winken wieder attraktive Sachpreise!
Also nichts wie hin.
Herxheim
- 21 -
Motorsportvereinigung Herxheim
Herxheim Drifter setzen auf Kontinuität!
Die Herxheim Drifter gingen als Titelverteidiger in die Saison 2014 und
wurden der neuen Herausforderung mehr als Gerecht: Vier Rennen,
vier Siege und der neuerliche Titelgewinn standen für das Team um
Teammanager Klaus Dudenhöffer am Ender der Saison zu Buche!
Für die Saison 2015, in der der Titelhattrick angestrebt wird, setzt man
auf ein fast unverändertes Team und wird mit einer bewährten Mannschaft in die neue Saison gehen, denn lediglich auf der Position des
250ccm Fahrers gibt es zum heutigen Tage einen Neuzugang zu vermelden. Lukas Fienhage, der bislang die Position des 250ccm Fahrers
innehatte, steigt auf die 500ccm Maschine um und wird nun in der
“großen“ Klasse um Punkte kämpfen. Neu im Team der Herxheimer
ist der Augsburger Jonas Wilke. Der 13 jährige wird sein erstes Jahr in
der 250ccm Klasse bestreiten.
Erhalten bleiben wird der Stamm des Teams, der aus Mark und Erik
Riss, sowie Tobias Kroner bestehen wird. Zudem wird neben dem in
die 500ccm Klasse aufgestiegenen Lukas Fienhage noch Marc Herter
als Reservist parat stehen, der ja im vergangenen Jahr in Olching zum
Zuge kam, als das Team von Ausfällen gebeutelt war. Der nun bestehende Kader bietet den Herxheimern reichlich Flexibilität um bei jedem
Rennen eine schlagkräftige Mannschaft ans Startband zu bringen.
Die endgültigen Renntermine der Auswärtsrennen stehen noch nicht
fest, da die Duelle im Speedway Team Cup, der zweiten Speedway
Bundesliga noch nicht ausgelost wurden. Fix ist jedoch bereits, dass
die Herxheim Drifter am 27. September im Herxheimer Waldstadion
um Punkte im Speedway Team Cup fighten werden.
Ausgabe 6/2015
Trainingszeiten
Wir trainieren in der kleinen Turnhalle des Pamina Schulzentrums
Herxheim/ Südring.
Kinder und Jugendliche
Montag
17.45 bis 19.00 Uhr
Mittwoch
18.00 bis 19.00 Uhr
Erwachsene
Mo. und Mi. 19.00 bis 20.30 Uhr
Weitere aktuelle Infos und Bilder: www.Karate-Herxheim.de
Situationstraining beim Programm „Nicht Mit Mir!“ zur Gewaltprävention im Haus der Begegnung
Schützenverein Herxheim e.V.
Jugendrundenkampf am 31.01.2015
Nach dem zweiten Jugendrundenkampf bleiben zwei der Herxheimer
Jugendschützen auf dem ersten Platz in ihrer jeweiligen Klasse.
Ergebnisse Zweiter RK
Karin Lehmann
390 Ringe von 400 möglichen
Gian-Luca Kröplin
281 Ringe von 300 möglichen
Lisa Kreitmann
374 Ringe von 400 möglichen
Lisa belegt nach dem zweiten RK den 2. Platz in ihre Klasse
Rundenkämpfe Großkaliberpistole
Mark Riss wird eine Stütze im Team der Herxheim Drifter sein
Teamkader Herxheim Drifter 2015
Tobias Kroner, Mark Riss, Erik Riss, Lukas Fienhage, Marc Herter,
Jonas Wielke (250ccm)
Teammanager: Klaus Dudenhöffer
Goju-Ryu Karateverein Herxheim e.V.
Liebe Karateka und Karate-Freunde,
im Januar trafen wir uns mit den Kids und Jugendlichen wie bereits
in den letzten Jahren wieder an 4 Terminen im Haus der Begegnung,
um uns gemeinsam intensiv mit dem Thema Gewaltprävention auseinanderzusetzen. Schwerpunkte waren diesmal die Deeskalation/
Intervention, gute und schlechte Geheimnisse sowie die praktische
Anwendung in Situationstrainings. „Helfen, ohne sich selbst zu gefährden“ und „Sich trauen, deutlich nein zu sagen und sich selbst Hilfe zu
holen“ waren zentrale Aussagen, die sich in zahlreichen Diskussionen
immer wieder herauskristallisierten. Die Situationstrainings spiegelten
wir dann auch an tatsächlich geschehenen Ereignissen, bei denen
Menschen konsequent Hilfe leisteten und dafür erst vor wenigen
Wochen mit dem Preis für Zivilcourage ausgezeichnet wurden. Wie
haben diese Personen Hilfe geleistet? Gäbe es in ähnlichen Situationen auch alternative Möglichkeiten? Solche Fragen haben wir uns
gestellt. Die Teilnehmer erhielten mehrere Begleithefte, Artikel und Hinweise auf Links im Internet, um darin selbst weiter stöbern zu können.
Zur Abwechslung des Programms legten wir auch Stretching, Core
Training sowie Qi Gong Einheiten ein. Großes Interesse zeigten die
Kids/Jugendlichen an den Ursprüngen und Besonderheiten unserer Karate-Stilrichtung und dem Weg von Japan nach Deutschland.
Hierzu schauten wir uns ein paar Videosequenzen der Karate-Großmeister an, die ihr Können und Wissen unseren Karatelehrern weitergaben. Alle 4 Termine waren wieder sehr gut besucht. Danke an alle
Kids/Jugendlichen für die super Teilnahme. Und Danke an die Verbandsgemeinde für die Bereitstellung der tollen Räumlichkeiten.
Termine
07.02.2015
Lehrgang mit Fritz Nöpel und Michael Hoffmann in Schifferstadt, für
alle Kyu- und Dan-Grade
Am 18.01.2015 fand auf der heimischen Standanlage der erste Rundenkampf im Großkaliberschießen statt.
Der Verein hat dieses Jahr 3 Mannschaften am Start. Eine Mannschaft
in der Pfalzliga Süd die beiden anderen Mannschaften starten in der
Kreisliga Landau. Die erste und dritte Mannschaft mussten zuhause
beim ersten RK eine Niederlage einstecken.
SV Herxheim I 1398 Ringe - SV Rheinzabern I 1443 Ringe
Wolfgang Messemer
312 Ringe Streichergebnis
Marcel Baudy
364 Ringe
Frank Prochnow
333 Ringe
Klaus Peter Wingerter
324 Ringe
Michael Weiß
377 Ringe
Die zweite Mannschaft konnte sich gegen ihren Gegner durchsetzen
und mit einem deutlichen Vorsprung gewinnen.
SV Herxheim II 1350 Ringe - SV Maikammer II 1281 Ringe
Manfred Berdel
356 Ringe
Imre Moncz
307 Ringe Streichergebnis
Jürgen Burret
321 Ringe
Ludwig Weiß
321 Ringe
Alex Hirsch
352 Ringe
SV Herxheim III 1259 Ringe - SV Maikammer II 1281 Ringe
Patrick Groß
311 Ringe
Wolfgang Siegels
207 Ringe Streichergebnis
Golla Piotr
329 Ringe
Daniel Klein
324 Ringe
Armin Lehmann
295 Ringe
Zweiter RK Großkaliber Pistole/Revolver
Die erste Mannschaft musste zuhause beim zweiten RK gegen SG
Speyer antreten und konnte mit einem Ring Vorsprung gewinnen.
SV Herxheim I 1432 Ringe - SG Speyer 1431 Ringe
Wolfgang Messemer
343 Ringe
Alex Hirsch
364 Ringe
Frank Prochnow
351 Ringe
Klaus Peter Wingerter
337 Ringe Streichergebnis
Michael Weiß
374 Ringe
Die zweite und dritte musste auswärts in Edenkoben antreten.
SV Herxheim II 1351 Ringe - SG Edenkoben II 1290 Ringe
Jürgen Burret
316 Ringe Streichergebnis
Ludwig Weiß
332 Ringe
Imre Moncz
329 Ringe
Golla Piotr
333 Ringe
Manfred Berdel
357 Ringe
Herxheim
- 22 -
SV Herxheim III 889 Ringe - SG Edenkoben II 1290 Ringe
Armin Lehmann
290 Ringe
Daniel Klein
327 Ringe
Patrick Groß
272 Ringe
Möchten Sie auch gerne am Schiessport teilnehmen?
Unsere Öffnungs-/Trainingszeiten:
Mittwoch
von 18.00-21.00 Uhr
Freitag
von 19.00-21.00 Uhr
Sonntag
von 09.00-13.00 Uhr
Unser Jugendtraining findet immer mittwochs von
18.00 Uhr - 19.00 Uhr statt.
Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.sv-herxheim.de
Fanfarenzug Herxheim e.V.
Atemlos….
...in die restlichen Faschingstage
Gerade erst liegen die 1. und 2. Prunksitzung hinter uns und schon
beginnt mit der 3. Prunksitzung der Auftakt in die närrischen Tage.
Ausgabe 6/2015
Faschingsumzug
Auch in diesem Jahr ist der Schäferhundeverein wieder mit einem
Stand beim Herxheimer Faschingsumzug am 17. Februar 2015 vertreten. Über eine Stippvisite würden wir uns freuen! Zum Kehraus laden
wir nach dem Umzug alle Mitglieder, Freunde und Gönner in unser
Klubhaus ein.
Gesund bleiben
mit der Rheumaliga Herxheim
Trockengymnastik
donnerstags 4 Gruppen: 16.15 Uhr / 17.00 Uhr / 17.45 Uhr und
für Berufstätige 18.30 Uhr
in der Turnhalle bei der Grundschule Herxheim. Information und
Anmeldung bei Inge Stadler 06349-9961782
Wassergymnastik
montags 4 Gruppen: 13.30 Uhr / 14.00 Uhr / 14.30 Uhr / 15.00 Uhr
dienstags 5 Gruppen: 13.30 Uhr / 14.00 Uhr / 14.30 Uhr /
15.00 Uhr / 15.30 Uhr
dienstags 2 Gruppen: 19.00 Uhr / 19.30 Uhr
donnerstags 2 Gruppen: 18.45 Uhr / 19.20 Uhr
freitags 3 Gruppen 18.00 Uhr / 18.30 Uhr / 19.00 Uhr
im Reha-Zentrum Herxheim. Beratung bzw. Information und Anmeldung
bei Walfriede Pfanger Tel. 07276-1368
Fibromyalgiegymnastik
dienstags 2 Gruppen 16.15 Uhr / 17.00 Uhr
im Reha-Zentrum Herxheim
dienstags 2 Gruppen 10.00 Uhr / 11.00 Uhr
in der Praxis Perry in Landau
donnerstags 1 Gruppe 16.00 Uhr in der Praxis Perry in Landau.
Information und Anmeldung bei Peter.
Pfälzerwald-Verein
Ortsgruppe Herxheim
Auch in diesem Jahr ist es uns gelungen mit „Atemlos“ und „Rock mi“
zwei brandaktuelle Titel in unser Repertoire aufzunehmen und unsere
Vielseitigkeit unter Beweis zu stellen.
Wir hoffen mit diesem „Zeitgeist“ einmal mehr das Interesse bei der
jungen Bevölkerung zu wecken, denn „Verein“ lebt vom Mitmachen.
Wir sind immer mehr auf „Nachwuchs“ angewiesen und freuen uns
über jeden der den Weg zu uns findet….
Glücklicherweise können wir die Ausbildung immer noch kostenlos anbieten, obwohl wir mit Frau Regina Hecker eine professionelle
Ausbilderin engagiert haben. Also wer Lust hat, einfach mal vorbeischauen und ausprobieren!!!
Nähere Informationen findet ihr unter www.fanfarenzug-herxheim.de
Die närrischen Termine
07.02.2015
13.02.2015
14.02.2015
15.02.2015
17.02.2015
3. Prunksitzung Beginn 19.11 Uhr
Närrische Musikstunde
Fasching bei der Feuerwehr
Faschingsumzug in Schifferstadt
Faschingsumzug in Herxheim
Kolpingskapelle Herxheim e.V.
www.kolpingskapelleherxheim.de
Musikstunde
Die nächste Probe findet am 06.02.2015 um 20.00 Uhr im Haus der
Begegnung statt. Anschließend gemütliches Beisammensein in der
Lehrgasse bei Michael. Tragt euch für das Essen bitte im internen
Bereich der Homepage ein oder gebt Michael per E-Mail Bescheid.
Verein für Dt. Schäferhunde e.V.
Ortsgruppe Herxheim
Jahreshauptversammlung
Unsere Hauptversammlung am 24. Januar 2015 war gut besucht, verlief harmonisch und zeugte von großem Interesse der Mitglieder an
ihrem Verein. Die Amtsträger verlasen ihre Tätigkeitsberichte für das
abgelaufene Geschäftsjahr, wonach dem Antrag auf Entlastung des
Vorstandes einstimmig zugestimmt wurde.
Neben den verschiedenen Anträgen über Anschaffungen und Reparaturen wurde auch der Antrag über die Erhöhung des Jahresbeitrages,
der seit 2002 nicht mehr erhöht wurde, von 30 Euro auf 33 Euro von
der Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen. Wir weisen hiermit daraufhin, dass die zum 1.3. fällig werdende Beiträge über das
SEPA-Lastschriftmandat eingezogen werden.
Jahresmitgliederversammlung
Am 25.01.2015 fand die Mitgliederversammlung des PWV, Ortsgruppe
Herxheim für das Wanderjahr 2014 statt. Anträge und Änderungswünsche bezüglich der Tagesordnung gingen nicht ein.
Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Ansgar Daum und
dem Gedenken der im Jahr 2014 verstorbenen Mitglieder ging der
1. Vorsitzende in seinem Bericht auf die Aktivitäten wie 1. Mai-Feier
sowie Wanderfahrt im vergangenen Jahr ein. Schwerpunkte der Vorstandssitzungen waren die Organisation der Veranstaltungen im Jahresverlauf, die Entwicklung der Finanzen, Änderung der Satzung sowie
Überlegungen und Maßnahmen zur Förderung der Jugend- und Familienarbeit. Die Anzahl der Mitglieder verringerte sich 2014 von 138 auf
132. Zum Schluss folgte noch ein Ausblick auf das Wanderjahr 2015.
Bericht des Wanderwartes
Ansgar Daum gab einen ausführlichen Bericht über das abgelaufene
Wanderjahr 2014 ab. Bei insgesamt 21 Veranstaltungen konnten
insgesamt 709 Teilnehmer begrüßt werden. Dabei wurden 7 010 km
erwandert und 2 520 km geradelt.
Bericht der Familienwartin
Bettina Ohmer berichtete ausführlich über die Aktivitäten in der Familiengruppe, die im letzten Jahr ihr 10jähriges Jubiläum hatte. Besonders zu erwähnen waren die etwas andere Hüttenübernachtung (mit
den Fahrrädern ging es nach Speyer in die dortige Jugendherberge),
das wöchentliche Boule spielen im Sommer, das Boule-Turnier bei
der PWV-Ortsgruppe Weyher, der monatliche Stammtisch, eine Weinprobe in Impflingen und die Jahresabschlusswanderung.
Bericht des Wege- und Markierungswartes
Roland Kuntz berichtete, dass alle Wege und Markierungen in gutem
bis sehr gutem Zustand sind.
Bericht der Kassenwartin
Astrid Daum berichtete, dass das Rechnungsjahr 2014 mit einem Plus
abgeschlossen wurde.
Bericht der Rechnungsprüfer und Entlastung der Vorstandschaft
Jens-Uwe Kröplin und Maria Adam haben die Kasse geprüft und eine
perfekte Kassenbuchhaltung bestätigt. Die beantragte Entlastung der
Vorstandschaft wurde ohne Gegenstimmen erteilt.
Beschluß der Satzungsänderung
Der 2. Vorsitzende Michael Ohmer stellte die Anpassungen unserer
Ortsgruppen Satzung vor und erläuterte die Hintergründe. Bei der
anschließenden Abstimmung wurden die Änderungen einstimmig
beschlossen.
Neuwahlen
Die gesamte Vorstandschaft und die Kassenprüfer wurden jeweils für
3 Jahre Amtszeit neu gewählt.
Als Wahlleiter wurde aus der Versammlung Werner Eichenlaub
gewählt, der nicht mehr zur Wiederwahl als Beisitzer kandidierte.
Anwesend waren 60 stimmberechtigte Mitglieder.
Die Neuwahlen erbrachten folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzender: Ansgar Daum
2. Vorsitzender: Michael Ohmer
Schriftführerin: Mirjana Wolfarth
Herxheim
- 23 -
Kassenwartin: Astrid Daum
Wanderwart: Ansgar Daum
Familienwartin: Bettina Ohmer
Wegewart: Roland Kuntz
Beisitzer: Peter Fütterer und Martin Kirsch
Als Kassenprüfer wurden Jens Uwe Kröplin und Maria Adam wiedergewählt.
Allgemeine Anmerkungen des Vorstandes
- Die mit uns befreundete PWV-Ortsgruppe Weyher hat zur Revitalisierung ihrer Hütte, dem Schweizer Haus, einen Spendenaufruf gestartet,
den wir unterstützen wollen.
- Die Wanderfahrt 2015 in die Sächsische Schweiz nahe Dresden vom
30.08. - 06.09.15 wurde vorgestellt.
- Auf die Veranstaltungen wie z.B. am 1. Mai und die Weit- und Fackelwanderung, die als Sonderwanderungen angeboten werden, wurde
hingewiesen.
Ehrungen und Verleihung der Wanderabzeichen
Verliehen wurden insgesamt 41 Wanderabzeichen.
Mit je einer Urkunde geehrt wurden für insgesamt:
Je 100 Wanderungen: Gitta Kuntz, Renate Wingerter und Roland Kuntz,
300 Wanderungen: Gisela Gilb und
400 Wanderungen: Heinz Theobald.
Für 25-jährige Mitgliedschaft im PWV wurden Franz Rauth, Fritz Hetzler und Reiner Busch mit einer Urkunde und Abzeichen geehrt.
Diashow zum Abschluss
Zum Abschluss gab es mit einer von Michael Ohmer und Peter Fütterer zusammengestellten Diashow einen Rückblick auf das vergangene
Wanderjahr und die Wanderfahrt 2014 nach Willingen im Sauerland.
2. Planwanderung am 08.02.2015
Die nächste Wanderung der Ortsgruppe Herxheim findet am
08.02.2015 statt. Wir bleiben in heimischen Gefilden und wandern
durch den Herxheimer Wald.
Los geht´s um 10.00 Uhr an der Waldkapelle beim Möbelhaus Gilb.
Jahreszeit- und witterungsbedingt gehen wir in angepasstem Tempo
durch den Kremmelswald/Oberwald ca. 6,5 km nach Hayna (es wird
nur eine Strecke angeboten), wo wir die Mittagspause im Dampfnudelhof verbringen. Nach Herxheim zurückkehren werden wir gegen
15.00 Uhr. Der Rückweg beträgt ca. 2,5 km.
Wie schon erwähnt, entspricht der Zustand der Waldwege den Gegebenheiten, die in dieser Jahreszeit vorherrschen. Geeignetes Schuhwerk ist daher unverzichtbar.
Weitere Infos über unseren Verein findet man unter
www.pwv-herxheim.de im Internet.
LandFrauenverein Herxheim
Kreisveranstaltungen
LandFrauentag
Der diesjährige LandFrauentag findet am Donnerstag, dem 26.02.2015
ab 14.00 Uhr in der Bienwaldhalle Kandel statt.
Gastredner Dr. Fred Holger Ludwig hält einen Vortag über „Patient,
zwischen Bürokratie, Recht und Hoffnung auf Gesundheit“
Hierzu ist eine Anmeldung bis 16.02.2015 bei Gudrun Müller (7405)
oder Christiane Kerner (5481) notwendig.
The Wonderfrolleins und Ted Louis
Mit Witz, Charme und Temperament fegen die drei Profi-Musikantinnen durch‘s Wirtschaftswunder der 50er und 60er Jahre und reißen
nach wenigen Takten ihr Publikum mit.
Wann: Freitag 20.03.2015 um 19.30 Uhr
Ort: Gloria Kulturpalast
Kosten: Mitglieder 20,00 €, Nichtmitglieder 25,00 €.
Auch hierzu ist eine frühzeitige Anmeldung notwendig.
Carnevalverein
„Narrhalla“ Herxheim
Treffen der Standbetreiber
Wie bereits schon in den Vorwochen erwähnt, findet am Montag, dem
09.02.2015 ab 19.00 Uhr ein Treffen aller Standbeschicker beim diesjährigen Umzug am Faschingsdienstag statt. Das Ganze steigt wieder
im „Old Station“. Da es an diesem Abend ein paar wirklich wichtige
Dinge zu besprechen gibt, wäre es toll, wenn möglichst alle Standbetreiber einen Vertreter zu dem Treffen schicken könnten.
Und wieder ein toller Abend
Am vergangenen Samstag fand die zweite Große Prunksitzung des
CVH, die erste Abendsitzung, in dieser Kampagne statt.
Um es gleich vorweg zu nehmen, es war ein voller Erfolg!
Allerdings ist dies auch nicht sehr verwunderlich, wenn man bedenkt,
wie hart alle Aktiven in den vergangenen Wochen und Monaten an
ihren Auftritten gearbeitet haben.
Deshalb soll an dieser Stelle auch noch einmal ein ganz herzliches
„Danke“ an alle Mitwirkenden gehen!
Und kaum ist die eine Veranstaltung vorbei, gilt es, das Augenmerk
schon wieder auf die Zukunft zu lenken.
Ausgabe 6/2015
Die nächsten Veranstaltungen
Die nächste und letzte Prunksitzung steht bereits am kommenden
Samstag, dem 07.02.2015 auf dem Programm. Beginn in der Festhalle ist wie gewohnt um 19.11 Uhr. Karten für die Sitzung, wie auch
für den Faschingstanz am 14.02.2015, können noch bei der Bäckerei Kerner in der Eisenbahnstraße erworben werden.
Es gibt wieder allerlei zu sehen und zu hören, angefangen bei den
tollen Tanzvorführungen, über die Gesangseinlagen, bis hin zu den
äußerst unterhaltsamen Büttenrednern. Für jeden Geschmack ist
etwas dabei! Von Jung und Alt für Jung und Alt!!
Und nicht vergessen: im Anschluss an das Programm öffnet wieder
die CVH-Bar und es kann nach Herzenslust getanzt werden.
Lassen Sie sich diese Veranstaltung nicht entgehen und begleiten Sie
den CVH auf einer Reise ins Wunderland des Faschings! Ein äußerst
unterhaltsamer Abend erwartet Sie an dem Sie wieder einmal nach
Herzenslust lachen und staunen und den Alltag für ein paar Stunden
hinter sich lassen können!
Auch der Faschingstanz wird es wieder die Gelegenheit geben, nach
Herzenslust das Tanzbein zu schwingen. Mittlerweile ist dieser Ball
schon fast zur Tradition beim CVH geworden. Hier kann man ausgelassen feiern und sich selbst aktiv tänzerisch betätigen.
Wir freuen uns bereits jetzt schon, Sie an diesem Abend als unsere
Gäste begrüßen zu dürfen!
Karnevalverein Herxemer Wind e.V.
Aufregende närrische Tage...
Respekt an unser Prinzenpaar für das Durchhaltevermögen. Ein Termin jagt den nächsten und irgendwie sind die beiden immer topfit.
Am vergangenen Mittwoch stand ein absolutes Highlight auf dem Programm. Gemeinsam mit unserem Vorsitzenden Jürgen Föhlinger und
Kassenwartin Gabi Ohmer flogen die beiden nach Berlin zum alljährlichen Empfang der Narren der Kanzlerin im Bundeskanzleramt. Von
jedem Bundesland war ein Prinzenpaar anwesend - umso stolzer dürfen wir sein, dass wir das Land Rheinland Pfalz dort vertreten durften.
Nach zahlreichen Kontrollen und Leibesvisitationen stand der große
Moment bevor und wir durften der Kanzlerin die Hand schütteln, ihr
unseren Jahresorden überreichen und uns vom Fotograf des Kanzleramtes ablichten lassen. Nach einem gemütlichen Umtrunk hatten wir
noch die Möglichkeit, ein paar Andenkenfotos am Brandenburger Tor
zu schießen.
Schon am Freitag ging es weiter. Unsere Windboys waren zu Gast
beim Lampertheimer Karnevalverein. Ebenfalls seinen Auftritt dort
hatte unser Duo Inflagranti. Für die beiden ging es direkt weiter zum
großen Finale des Superfasnachters 2015 in Annweiler. Leider hat es
für den ganz großen Wurf nicht gereicht, aber allein die Tatsache, in 3
Jahren in Folge zu den besten Büttenrednern des Landes zu gehören
ist aller Ehre wert. Den dritten Auftritt des Abend hatten die beiden
dann beim Carneval-Dream-Men des LCC Landau in der Kinkschen
Mühle in Godramstein. Dort durften unsere Windboys bereits zum 5.
Mal den Sieg dieses Turnieres feiern.
Am Samstag standen dann die Auftritte Nr. 4,5 und 6 für unser Duo
auf dem Programm. Birkenheide,Meckenheim und Godramstein
waren die Stationen. Ebenfalls on tour war unser Duo Michelle&Robin
in Godramstein, das Duo BaLu in Ottersheim und Edenkoben sowie
unser Tanzmariechen Samira Bender und unsere Windboys in Ottersheim bei der Bärefasenacht. Prinzessin Jana I. war mit dem Komitee
beim KV Frohsinn in Edenkoben.
Nach wenigen Stunden Schlaf gings dann am Sonntag zur Prunksitzung des BICC Billigheim. Auch dort nahm unser Duo Inflagranti zur
Überraschung der Prinzessin am Programm teil.
Derweil waren unsere beiden Aktiven Samira Bender und Marvin
Trauth bei der Südpfälzer Kinder,- und Jugendprunksitzung 2015 bei
der BiKaGe in Kandel auf der Bühne.
Online-Voting!
Das SWR kürt zusätzlich einen Publikumsliebling.
Unter www.swr.de kann für das Duo Inflagranti abgestimmt werden.
Herxheim
- 24 -
Vorschau:
Auch an diesem Wochenende wird keine Pause eingelegt. Am Freitag
heißt es für unser Männerballett: Ab ins Saarland zur großen Frauensitzung in St. Ingbert. Prinzessin Jana ist derweil bei der Prunksitzung
der Böhler Hängsching. Am Samstag sind wir dann als Gastelferrat
beim Karnevalverein Neustadt eingeladen. Mit im Gepäck haben wir
unsere Windboys, die vorher noch in Frankweiler und Ottersheim auftreten werden sowie das Duo Inflagranti.
Herxemer Wind ...bloos!
Ausgabe 6/2015
Der krönende Abschluss war die Überreichung einer Urkunde für zwei
Damen die durch ihren Eifer und Interesse ausgezeichnet wurden.
Das Abendessen wurde im Domhof in Speyer eingenommen, unser
Endziel Herxheim wurde zur späten Abendstunde sicher erreicht.
1. FCK Club 72 Herxheim
Das nächste Heimspiel gegen VfR Aalen findet am Samstag, dem
14.02.2015 statt. Anstoßzeit 13.00 Uhr! Abfahrt 2,5 Stunden vor Spielbeginn am Clubhaus der Viktoria Herxheim.
Kartenbestellungen nimmt Marcus Laux 0171-5286036 oder unterLaux@fck72herxheim.de entgegen.
Unser Prinzenpaar in Berlin
Hallo Lermooser,
am Rosenmontag, 16. Februar 2015 treffen wir uns um 18.00 Uhr in
der Gaststätte Old station zum gemütlichen Beisammensein.
Alle Lermoosfahrer sind herzlich eingeladen.
Bauernverein Herxheim
Infoabend
Themen:
- „Agrarzentrum Herxheim“ der RWS Südpfalz
- Vortrag: „Moderne Herbizid- und Fungizid-Strategien
im Ackerbau“ o H. Ellrich (Fa. BASF)
Dienstag, dem 10. Februar 2015
(Beginn 19.00 Uhr) Raiffeisensälchen Herxheim. Im Anschluss an die
Veranstaltung wird ein kleiner Imbiss gereicht.
Alle Landwirte und Winzer der Südpfalz sind zu dieser Veranstaltung
recht herzlich eingeladen.
Jahrgang 1930/31
Unser nächster Stammtisch findet am Donnerstag, 12. Februar
2015, 16.00 Uhr zum gemütlichen Beisammensein auf der Wagner
Ranch statt.
Schuljahrgang 1933/34
Die Angehörigen des Jahrgangs 1933/34 treffen sich am Mittwoch,
11. Februar 2015 ab 17.30 Uhr im Clubhaus der Viktoria Herxheim
zum gemütlichen Beisammensein.
Schuljahrgang 1935-36
Wer von den Jahrgangsangehörigen 1935-36 mal wieder Lust hat,
sich zu treffen, ist am Donnerstag, 12. Februar 2015 ab 15.00 Uhr
herzlich ins Café Theobald eingeladen.
Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!
Jahrgang 1941
Bauernverein auf 2-Tagesausflug
Der Bauernverein Herxheim führte am 27. und 28. Januar 2015 seinen traditionellen 2-Tages-Ausflug nach Nordrhein- Westfalen durch.
Nach einem Frühstück im Siegerland wurde das 1. Ziel pünktlich
erreicht. Es wurde die Privatbrauerei Pott’s in Oelde besichtigt. Ein
Braumeister (ehemals Sohn einer fränkischen Brauerei) führte gekonnt
durch den imposanten Betrieb. Zuvor war ein faszinierender Film über
die Brauerei und den Grundstoff „Wasser“ zu sehen. Sehr interessant war das Brauereimuseum, dass mit viel Liebe und Verständnis
aufgebaut wurde. Hier sind Utensilien nahezu aller deutschen Brauereien zu sehen. Im Anschluss an die Führung wurde ein leckeres
Mittagsmahl gereicht, zu dem auch die ausgewählten Qualitätsbiere
gekostet werden konnten. Im Anschluss an diese hochinteressante
Besichtigung steuerte der Bus Everswinkel an. Hier wurde die Firma
Nebelung-Saatgutfirma mit 200 Beschäftigten und weltweiten Vernetzungen besichtigt. Eine derartige Vielfalt von Gemüse -, Kräuter- und
Blumen- Sorten hatte niemand erwartet. In der Saison fahren täglich
ca. 15 Lkw’s die Waren aus. Bestellungen kommen aus der ganzen
Welt. Im Anschluss erwartete uns eine Stadtführung durch die weltoffene Stadt Münster.
Der Städteführer war ein exzellenter Historiker und Fan seiner Heimatstadt. Leider war für ihn die Zeit zu knapp bemessen, er hätte gerne
noch viel mehr Anekdoten zu interessanten Objekten erzählt.
Nach der Stadtführung wurde unser schönes Hotel „Überwasserhof“
in der Altstadt von Münster angesteuert. Nach einem ereignisreichen
Tag ließen wir diesen bei einem leckere Westfälischen Abendessen im
Gasthaus „Grosser Kiepenkerl“ ausklingen.
Am nächsten Tag fuhren wir die Weltfirma Claas in Harsewinkel an.
Die Firma hat 11.500 Mitarbeiter in der ganzen Welt beschäftigt, 3000
davon in Harsewinkel. Dieses Werk hat im Jahre 2014 einen „weltweiten“ Umsatz von über 3,8 Milliarden Euro erwirtschaftet. Es ist
in einigen Sparten „Weltmeister“. Neben Vollentern, Mähdreschern,
Feldhäcksler, Traktoren werden viele weitere Maschinen produziert
und weltweit verkauft. Die Führung war sehr interessant und aufschlussreich. Das Familienunternehmen lud zu einem gemeinsamen
Mittagessen ein.
Einladung zum Stammtisch
Wie bereits angekündigt, findet unser nächster Stammtisch erst am
24. Februar 2015 statt. Dafür treffen wir uns ab 18.00 Uhr im ViktoriaClubhaus.
Hayna
Wir gratulieren
10.02.1943
11.02.1943
13.02.1940
zum 72. Geburtstag
Frau Herrmann, Ursula
76863 Herxheim bei Landau/Pf. OT Hayna,
Hauptstraße 80
zum 72. Geburtstag
Herr Lange, Gunter
76863 Herxheim bei Landau/Pf. OT Hayna,
Hauptstraße 113
zum 75. Geburtstag
Herr Schuster, Hugo
76863 Herxheim bei Landau/Pf. OT Hayna,
Im Rosengarten 9
SG Hatzenbühl/Hayna
D-Jugend
Hallenturnier Futsalcup Karlsruhe
In unserem ersten Futsal-Turnier konnten wir einen hervorragenden
und unerwarteten vierten Platz in Karlsruhe erkämpfen.
Wir begannen das Turnier mit einem Sieg gegen den Gastgeber Südstern Karlsruhe. Im zweiten Spiel mussten wir eine verdiente Niederlage gegen den späteren Turniersieger Bietigheim hinnehmen. Das
dritte und letzte Gruppenspiel sollte entscheiden über direkt Ausscheiden, Spiel um Platz drei oder gar Finale. Alles war drin.
Herxheim
- 25 -
Wir erwischten einen super Start und gingen in Führung, was gleichzeitig
das Finale bedeutet hätte, doch unser Gegner steckte nie auf und kam
zu zwei schnellen Toren, was unser Ausscheiden besiegelt hätte - aber
durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und Kampf kamen wir zu
unserem verdienten Ausgleich, was schlussendlich auch das Spiel um
Platz drei bedeutete, welches wir dann aber leider verloren haben.
Jungs das war Klasse. Mit Stolz nahmen wir unseren Pokal entgegen.
Es spielten: Leon, Marc, Luis, Jan, Mathias, Yannik, Maximilian, Jonas.
PWV Hayna
Mitgliederversammlung mit Neuwahl!
Am Samstag, dem 28.02.2015 findet im Clubhaus des TV Hayna die
Mitgliederversammlung statt. Beginn ist um 18.30 Uhr.
Versammlungsablauf:
1.Begrüßung
2.Jahresbericht
3.
Bericht des Wanderwartes
4.
Bericht des Kassenwartes
5.
Bericht der Kassenprüfer
6.
Entlastung der Vorstandschaft
7.
Neuwahl der Vorstandschaft
8.Ehrungen
9.
Vorschau 2015 und Sonstiges
10.
Wünsche und Anträge
Anträge an die Versammlung müssen 1 Woche vor der Versammlung
beim Vorstand eingereicht werden.
Einladung zur Versammlung ergeht nur auf diesem Weg.
Wanderung im Schwarzwald!
Am Sonntag, dem 22.02.2015 fahren wir wieder auf den Kniebis.
Abfahrt ist um 08.00 Uhr in Herxheim am Rathaus und im Herrenweg,
dann in Hayna an der Haltestelle. Über die A 5 und die Schwarzwaldhochstraße erreichen wir das Wanderziel das Naturfreundehaus auf
dem Kniebis. Nach einem 2. Frühstück wandern wir bis zum Mittag
auf dieser Hochebene. Wer nicht mitwandert kann sich in Kniebis-Dorf
die Zeit vertreiben. Nach dem Essen, Kaffee und Kuchen wird gegen
15.30 Uhr die Heimfahrt gestartet. Zu dieser Fahrt bitte anmelden bis
20.02.2015 unter Tel.: 5360 oder 1045. Gäste sind immer willkommen.
Diese Wanderung führt Familie Joachimsky.
LandFrauenverein Hayna
Bastelkurs
Wir basteln und dekorieren Rebkranzgebinde
Zu diesem Kurs lädt der LandFrauenverein am Dienstag, dem 10. Februar
2015 um 19.00 Uhr ins Bürgerhaus ein.
Kursleiterin:
Ulrike Bordenkircher
Mitzubringen sind: Rebschere und Bindedraht
Kursgebühr:
4,00 € für Nichtmitglieder
2,00 € für Mitglieder
zuzüglich ca. 5,00 € für Material
Anmeldung:
bei Ulrike Bordenkircher, Tel.: 6600.
Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.
Ausgabe 6/2015
3.Tätigkeitsbericht
4.Sportbericht
5.Kassenbericht
6. Bericht Kassenprüfer
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Wünsche und Anträge
Weitere Themen, Anregungen oder Wünsche müssen bis spätestens
11.02.2015 bei unserem Vorsitzenden Herrn Stefan Flick, Hauptstraße
76, 76872 Erlenbach schriftlich abgegeben werden.
Im Anschluss an die Generalversammlung findet auch dieses Jahr
wieder ein Fischessen mit Pellkartoffeln statt. Als Alternative zum
Fisch, wird Käse gereicht.
Der Unkostenbeitrag beträgt 3 € pro Person.
Um das Fischessen entsprechend planen zu können, möchte wir euch
bitten, bis spätestens 11.02.2015 bei Stefan Flick
(07275/5870 - stefanflick.flick@gmail.com) oder Michael Laux
(07276/5198 - michaelaux@googlemail.com) anzumelden.
Alternativ könnt Ihr auch eine E-Mail an info@fc-hayna.de senden.
Wir freuen uns auf euer Kommen.
Herxheimweyher
LandFrauen Herxheimweyher
LandFrauentag in Kandel
mit Vortrag von Dr. Fred-Holger Ludwig
Zum diesjährigen LandFrauentag lädt der Kreisverband am Donnerstag, 26. Februar 2015 in die Bienwaldhalle nach Kandel ein.
Patient zwischen Bürokratie, Recht und Hoffnung auf Gesundheit ist
das Thema von Dr. Ludwig. Die musikalische Umrahmung übernimmt
die Musikschule Kandel. Beginn ist um 15.00 Uhr.
Auch hier ist unbedingt eine Anmeldung erforderlich.
The Wonderfrolleins und Ted Louis
Im Landauer Gloria Kulturpalast fegen am Freitag, 20. März 2015
die drei gestandenen Profimusikerinnen durchs Wirtschaftswunder
der 50er und frühen 60er. Titel wie „Schöner fremder Mann“, „Buena
sera“,“Bye bye love“, „Ich will nen Cowboy als Mann“, oder Itsy Bitsy
Teenie Weenie“ werden dargeboten.
Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlaß ab 18.30 Uhr
Mitglieder zahlen 20,- Euro und Nichtmitglieder 25,- Euro mit Sekt und
kleinem Imbiss. Lasst euch diesen Abend nicht entgehen!
Anmeldung bitte an Lia Bullinger oder Hilde Aprill.
LandFrauenfasching
Für Freitag, 13. Februar 2015 steht der LandFrauenfaschingsabend an. Wie in den vergangenen Jahren könnt ihr euch verkleiden,
etwas Leckeres fürs Buffet mitbringen und mit uns zusammen einen
lustigen Abend verbringen. Gerne sind Beiträge, Lieder...... erwünscht.
Beginn ist um 19.11 Uhr im Schulsaal.
Heringsessen für die gesamte
Bevölkerung am Aschermittwoch
Am Aschermittwoch, 18. Februar 2015 ist dieses Jahr wieder das
Heringsessen. Wir laden hierzu die gesamte Bevölkerung jetzt schon
recht herzlich ein.
Insheim
Wir gratulieren
1. FCK Fanclub Hayna
Einladung zur Generalversammlung
Liebe Mitglieder,
hiermit laden wir euch zu unserer diesjährigen Generalversammlung
am Aschermittwoch, dem 18.02.2015 um 19.30 Uhr im Clubraum
des FCK-Fanclubs in Hayna ein.
Folgende Themenpunkte stehen auf dem Programm:
1.Begrüßung
2.Totenehrung
07.02.1934
07.02.1943
10.02.1934
12.02.1929
12.02.1934
13.02.1933
zum 81. Geburtstag
Frau Bertram, Gisela
76865 Insheim, Schneidergasse 16
zum 72. Geburtstag
Herr Stritzinger, Willi
76865 Insheim, Bodelschwinghstraße 43
zum 81. Geburtstag
Herr Kalinowski, Heinz
76865 Insheim, Ramburgstraße 5
zum 86. Geburtstag
Herr Kurz, Oswald
76865 Insheim, Kettelerstraße 11
zum 81. Geburtstag
Frau Voß, Hilda
76865 Insheim, Hauptstraße 66
zum 82. Geburtstag
Herr Marz, Rudi
76865 Insheim, Hohneisergasse 2
Herxheim
- 26 -
Faschingsumzug Insheim
Wir bitten alle, die sich gerne am diesjährigen Insheimer Faschingsumzug beteiligen möchten, um rechtzeitige Anmeldung.
Anmeldungen können abgegeben werden in den Bürostunden
oder bei Ortsbürgermeister Martin Baumstark (gerne auch per
E-Mail an martin.baumstark@insheim.de), bei Ersten Ortsbeigeordnetem Karl Boltz oder bei Beigeordnetem Michael Schaurer.
Das Anmeldeformular finden Sie unter www.insheim.de/aktuelles.
Prot. Kirchengemeinde Insheim
Anschrift: Pfarrer Klaus Flint
Kirchstraße 5, 76831 Impflingen, Tel.: 06341 - 8 67 76
Kindergottesdienst
Am Samstag, 21. Februar 2015 treffen wir uns wieder von 10.00
- 12.00 Uhr im Sälchen in der Bahnhofstraße 11 zum Kindergottesdienst. Dazu sind alle Kinder ab 5 Jahren ganz herzlich eingeladen.
Evangelischer Singkreis
Wir treffen uns jetzt wieder regelmäßig montagsabends um 18.00 Uhr
im Sälchen.
Konfirmanden
Unsere nächste Konfirmandenstunde findet am Donnerstag, 5. Februar
2015 um 15.30 Uhr in Insheim statt. Dann bereiten wir die Konfirmation weiter vor.
Konfirmandenelternabend
Am Dienstag, 10. Februar 2015 findet um 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Impflingen der Elternabend für die Konfirmanden statt.
Wir werden alle Fragen rund um die Konfirmation besprechen.
Präparanden
Wir treffen uns am Dienstag, 10. Februar 2015 um 15.30 Uhr in Insheim zum nächsten Präparandenunterricht.
Faschingsgottesdienst
Am Sonntag, 15. Februar 2015 ist es um 11.00 Uhr wieder soweit:
Wir feiern unseren närrischen Gottesdienst zum Fasching gemeinsam
mit den Impflingern in der Kirche in Impflingen. Wer mag, darf gern
verkleidet kommen. Eingeladen sind natürlich alle.
Gottesdienste
Sonntag, 8. Februar 2015
10.15 Uhr Gottesdienst (Flint)
Sonntag, 15. Februar 2015
11.00 Uhr Faschingsgottesdienst (Flint)
Ausgabe 6/2015
Sonntag, 22.02.2015
13.00/15.00 Uhr Spiel / Spiel: Insheim - Viktoria Herxheim / SV Silz II
Dienstag, 24.02.2015
19.00 Uhr Training Insheim
Donnerstag, 26.02.2015
19.00 Uhr Training Insheim
Freitag, 27.02.2015
19.00 Uhr Training Insheim
Sonntag, 01.03.2015
13.00/15.00 Uhr Spiel / Spiel: Insheim - Rülzheim II / Bad Bergzabern
AMC Südpfalz e.V. im ADAC
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet wie folgt statt:
Samstag, 7. Februar 2015, 15.00 Uhr, Fischerhütte Insheim
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Bericht des Vorsitzenden;
Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
2. Bericht der Schatzmeistering
3. Bericht des Kassenprüfers
4. Bericht des Sportleiters
5. Feststellung der Stimmliste
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Wahl des Wahlleiters
8.Wahlen
(1) 1. Vorsitzender
(3) Schatzmeister
(5) Schriftführer
(7) Jugendleiter
(9) Beisitzer
(10) Beisitzer
9.Verschiedenes
Schützenverein Diana 1960 e.V. Insheim
Landesmeisterschaft 2015 - Bogen Hallenrunde
Am 24. und 25. Januar 2015 fanden in der Bienwald - Halle in Wörth
die Landesmeisterschaften der Bogenschützen statt. Der Schützenverein Diana war erstmals mit seiner jungen Bogenabteilung bei der
Hallenlandesmeisterschaft vertreten und konnte durch herrvoragende
Ergebnisse sich präsentieren. In der Schülerklasse A weiblich konnten
gar zwei Podestplätze errungen werden, Michelle Utzinger wurde mit
518 Ringen Landesmeisterin, Laura Guth erreichte mit 491 Ringen den
3. Platz. In der Herrenklasse erreichte Jürgen Utzinger mit 548 Ringen
den 2. Platz. Mit dem Blankbogen in der Herrenklasse konnte auch
Holger Bohl mit Rang 12 und 413 Ringen überzeugen.
Termine
Montag
18.00 Uhr Singkreis im Sälchen
Donnerstag, 5. Februar 2015
15.30 Uhr Konfirmanden im Sälchen
Dienstag, 10. Februar 2015
15.30 Uhr Präparanden in Insheim
19.00 Uhr Konfirmandenelternabend im DGH Impflingen
Donnerstag, 12. Februar 2015
15.00 Uhr Frauenbund im Sälchen
Ev. Frauenbund Insheim
Der Frauenbund trifft sich am Donnerstag, dem 12.02.2015 um 15.00
Uhr im Sälchen in der Bahnhofstraße zum Faschingsmittag. Es sind
alle recht herzlich eingeladen. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Wir
freuen uns auf euer Kommen.
FC 1924 Insheim e.V.
www.fc-insheim.de
Aktive
Winter-Vorbereitungsplan FC Insheim Saison 2014/2015
Samstag, 07.02.2015
11.00 Uhr Spiel: Ramberg - SV Wernersberg
Montag, 09.02.2015
20.30 Uhr Spinning: Landau Benny`s Fitnessworld
Mittwoch, 11.02.2015
19.00 Uhr Training Insheim
Freitag, 13.02.2015
18.00 Uhr Training Insheim
Mttwoch, 18.02.2015
19.00 Uhr Training Insheim
Donnerstag, 19.02.2015
19.00 Uhr Spiel / Training: Insheim - FV Neuburg
Samstag, 21.02.2015
10.00 Uhr Open End: Training / Mannschaftstag
Landau Soccerhalle / Insheim Clubhaus
Michelle Utzinger (Platz 1), r. Laura Guth (Platz 3)
Schlachtfest
Am Samstag, dem 7. Februar 2015 ist das Schützenhaus ab 10.00
Uhr geöffnet. Kesselfleisch, Bratwurst und Schweinemett gibt es ab
11.30 Uhr.
Öffnungszeiten Schützenhaus
Mittwoch
Freitag
Sonntag
14.30 Uhr
19.00 Uhr
09.00 - 12.00 Uhr
Chorisma / GV Eintracht 1859 Insheim e.V.
Kinderchor „Quodbachspatzen“ Insheim
Liebe Kinder, liebe Eltern!
Unser Kinderchor ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht!
Mit unserer neuen Dirigentin Yvonne Kuschka aus Edesheim haben
wir eine nette, engagierte und zuverlässige Chorleiterin für die „Quodbachspatzen“ gefunden.
Wenn ihr Lust am Singen, Tanzen und musizieren habt, dann seid ihr
bei uns genau richtig!
Herxheim
- 27 -
Für Schüler, welche die 1. oder 2. Klasse besuchen, findet die Chorprobe
freitags um 15 Uhr statt. Hier erwarten euch Singspiele und Lieder mit viel
Bewegung. Außerdem lernt ihr eure eigene Stimme kennen.
Schüler ab der 3. Klasse proben freitags um 15:45 Uhr. Dort werden viele
Lieder mit Rhythmus, Bewegung und Instrumenten gesungen. Außerdem wird auch die Stimmbildung ein Thema sein. Wenn wir eure Neugier
geweckt haben, dann kommt zu den o.g. Uhrzeiten in das „Sälchen“ in
der Bahnhofstrasse 11 in Insheim. Wir freuen uns auf Euch!
Termine
Donnerstag, 05.02.2015
19.00 Uhr
Beerdigungschor
19.30 Uhr
Chorprobe „Chorisma“
anschließend Tanztraining für Fasching
Freitag, 06.02.2015
15.00 Uhr
Kinderchor „Quodbachspatzen“ Klasse 1+2
15.45 Uhr
Kinderchor „Quodbachspatzen“
ab Klasse 3
Keine Chorprobe „Chorisma“
Freitag, 13.02.2015
15.00 Uhr
Kinderchor Quodbachspatzen“ Klasse 1+2
15.45 Uhr
Kinderchor „Quodbachspatzen“
ab Klasse 3
19.30 Uhr
Chorprobe „Chorisma“
Seniorentreff
Erfreulich war die Beteiligung des Seniorentreffens am vergangenen Mittwoch im Seniorenheim. Neben Bürgermeister Baumstark konnte H. Wingerter auch den 1. Vorsitzenden des Kulturvereins H. Rühling begrüßen. H.
Wingerter informierte über die ersten Gespräche die man führte um die Idee
einer Seniorenarbeit ins Leben zu rufen. Dass man sich in der Gemeinde
auch als Senior/in einbringen kann, dass man Themen die gerade für diese
Altersgruppe passend sind, die Geselligkeit dabei nicht vergessen soll verwirklichen kann, umriss Wingerter in einem vielseitigen Programm. Vielseitig
und vielschichtig ist das Programm, sodass man beim nächsten Zusammentreffen die Prioritäten miteinader besprechen und dann auch umsetzen
möchte. Hoffen wir, dass eventuell ein guter Grundstein für Senioren/innen in
der Gemeinde gelegt wurde und man nacheinander darauf aufbauen kann.
Nächstes Treffen am 25. März 2015, 15.00 Uhr Seniorenheim
Kulturverein Insheim
sucht Kooperationspartner fürs Weinfest
Der Kulturverin Insheim möchte sich in diesem Jahr aktiv am Weinfest
beteiligen, er sucht dafür einen anderen Verein der in Kooperation mit
dem Kulturverein das Essen machen würde. Wer Interesse hat oder
mehr Infos wissen möchte meldet sich bei Dieter Rühling 06341-84601.
Pfälzerwaldverein Ortsgruppe Insheim
Planwanderung am Sonntag, 1. Februar 2015
Stellen Sie sich einmal vor...
Ein Sonntagmorgen, frische, würzige Luft, blauer Himmel, die Sonne
lacht, eine Wanderung Richtung Süden durch die Weinberge und die
warmen Sonnenstrahlen im Gesicht...
Ausgabe 6/2015
Wie schon immer haben alle Mitwanderer die 14-km-Wandertour mit
Bravour geschafft, wobei zu erwähnen ist, dass unser ältester Mitwanderer der 82-jährige Walter ist und unser jüngster Spross ist gerade
mal die 5-jährige Joelle. In Insheim wieder angekommen freuten wir
uns alle über die gelungene schöne Wanderung. Organisator und
Wanderführer dieser Wandertour war Niko.
Seniorenwanderung im Bienwald am 11.02.2015
Am Mittwoch, dem 11. Februar 2015 führt uns unserer Seniorenwanderung in den Bienwald. Vom Bahnhof Kandel aus führt uns unser Weg über
den Kletterpark zum Naturfreundehaus und wieder zurück. Anmeldung
wie immer bei D. Rühling (06341 87547) oder W. Metz (06341 85470)
Isemer-Tribute-Night
am Samstag, 21.03.2015 in der Sporthalle Insheim
Am Sa. 21.03.2015 wird zum ersten Mal eine “Tribute-Night“ in der
Insheimer Sporthalle stattfinden, es wird die letzte Veranstaltung in
der Halle sein bevor sie umgebaut wird. An diesem Abend wird allen
Rock-Fans in Insheim eine Riesen Show geboten, den Anfang machen
die Localmatadoren von Apoplex einer Insheimer Nachwuchsband die
verspricht Finest `Rockn`Roll... das bedeutet bei uns: Vier Männer,
eine Frau, ein Schlagzeug, zwei Gitarren, ein Bass und der Gesang.
Nach langem Proberaumaufenthalt wollen wir nun endlich auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Ob nun etwas älter wie zum Beispiel „The
Ramones“ und die „Beastie Boys“, die aktuellen Charts mit „Pink“ oder
„Imagine Dragons“, etwas ruhiger mit „Tracy Chapman“ oder auch
schnell und rockig mit den „Foo Fighters“, bei uns kommt jeder auf
seine Kosten. Durchdrehen vor der Bühne ist also erlaubt und sogar
erwünscht. Kommt zu uns und feiert mit! Danach kommen “The Perfect Crime“ - a Tribute to GNR wurde 2014 von ex Nasty Bulletz Sänger
Axl Vanity und Bassist Joey Guns gegründet. Sie haben sich ganz ihren
Idolen Guns N Roses verschrieben. Zur Band gehört zudem das Guitar
Dreamteam Andy „Randy“ Kuntz und Alvin Adam sowie dessen Bruder
Philip Adam an den Drums. Randy ist ja den meisten durch sein Mitwirken
bei Free Speech bekannt. Joey Guns spielte unter anderem für die Doors
Tribute Band Absolutely Live und gehörte mit Axl zum Original Line Up
der Nasty Bulletz. Philip und Alvin Adam spielten 2008 zum ersten Mal mit
ihrem Cousin Axl bei Pollution. The Perfect Crime liefern die wohl authentischste GNR Show ab die man sich vorstellen kann... von Welcome to the
Jungle über You could be Mine bis hin zu Rocket Queen und Paradise
City werden alle Klassiker der Erfolgreichsten Rockband der späten 80er
und frühen 90er wiedergegeben. Der Zuschauer fühlt sich wie 1991 auf
der Use your Illusion World Tour!! Dann kommen sie “Deafen Goblins“
über sie braucht man nichts mehr zu schreiben, die kennt jeder und die
Profimusiker Chris Becker, Christoph Renner, Hagen Grohe und Bene
haben sich für diesen Abend von Ihren anderen Bandprojekten frei
genommen um wie schon im letzten Jahr etwas spezielles zu machen.
Sie werden mit dem Gastsänger Christian “Keule“ Haas eine AC/DC
Tribute-Show der extra Klasse abliefern, ganz einfach Deafen Goblins
spielt AC/DC. Karten wird es im Vorverkauf keine geben, es wird nur
am 21.03.15 ab 20:00 die Abendkasse geöffnet sein. Wer sich diese
einzigartige Show nicht entgehen lassen möchte sollte sich diesen
Termin schon rechtzeitig fett in den Kalender eintragen.
“Isemer-Tribute-Night“ Samstag, 21.03.2015 - Sporthalle Insheim
FCK Fanclub Isemer Deifel 1991
Auf geht´s zum ersten Heimspiel 2015 auf den Betze!
Am Samstag dem 14. Februar 2015 ist um 10.30 Uhr Abfahrt zum
Heimspiel gegen den VfR Aalen (Spielbeginn 13.00h). Zusteigemöglichkeiten um 10.35 Uhr in Rohrbach (VR Bank), um 10.40 Uhr in Billigheim
(am Friedhof) und um 10.45 Uhr in Appenhofen an der Bushaltestelle.
Karten- und Busplatzreservierungen wie immer bei Christine unter der
Tel. 0172/7629183. Der Fahrpreis beträgt 10 Euro, für Getränke im Bus ist
gesorgt! Mitfahrgelegenheit natürlich auch für Nichtmitglieder vorhanden!
Rohrbach
Der Pfälzerwaldverein Insheim hat sich diesen Wunsch erfüllt und so
machten sich 11 Wandersleute warm gekleidet am Sonntagmorgen
um 10.00 Uhr auf den Weg in Richtung Süden, die warmen Sonnenstrahlen im Gesicht. Die Wanderung ging vom Großen Platz Insheim
über Rohrbach und durch die Billigheimer Hohl nach Ingenheim.
Immer am Klingbach entlang liefen wir auf dem ehemaligen Bahndamm entlang und begutachteten die alten Bahnhöfe Billigheim und
Ingenheim. In Ingenheim waren wir Gast im Hotel Pfälzer Hof und
erfreuten uns an den guten und reichlichen Speisen. Zum Abschluss
des Essens spendierte uns der Wirt einen Schnaps.
Nach einer ausgiebigen Mittagspause freuten wir uns alle auf den Heimweg. Dieser führte uns wiederum am Klingbach entlang über Billigheim
zur Pfalzgrafenmühle am Kaiserbach. Nach einer kurzen Tierschau wanderten wir an Rohrbach vorbei auf direktem Wege zurück nach Insheim.
Wir gratulieren
07.02.1922
08.02.1945
zum 93. Geburtstag
Herr Hagelkrüys, Theodor
76865 Rohrbach, Banatstraße 15
zum 70. Geburtstag
Frau Kornisch, Ingeborg
76865 Rohrbach, Trifelsstraße 11
Bücherei Rohrbach
Öffnungszeiten:
jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 10.00 - 12.00 Uhr,
donnerstags von 16.00 - 18.30 Uhr.
Die Ausleihe ist kostenlos.
Herxheim
- 28 -
Prot. Kirchengemeinde Rohrbach
Sonntag, 8. Februar (Zweiter Sonntag vor der Passionszeit /Sexagesimä)
Wochenspruch: Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet, so verstockt
eure Herzen nicht.
Hebräer 3,15
Sonntag, 8. Februar 2015
10.15 Uhr Gottesdienst
09.00 Uhr (Steinweiler) Gottesdienst
Dienstag, 10. Februar 2015
15.00 Uhr Konfirmanden
20.00 Uhr Kirchenchor
Mittwoch, 11. Februar 2015
18.45 Uhr Posaunenchor
Donnerstag, 12. Januar 2015
16.00 Uhr (in Steinweiler)Präparanden
Krabbelstunde in Rohrbach
Liebe Krabbelstürmer und liebe Mamas,
in Vorfreude dürfen wir euch mitteilen, dass wieder eine Krabbelstunde
stattfindet. Der Kindergarten Rohrbach ermöglicht uns dies, indem er
seinen Turnraum zur Verfügung stellt. Die Krabbelstürmer und die Mamas
können sich in dem Turnraum des Kindergartens kennen lernen, zusammen toben und sich näher kommen. So haben die Kleinen später auch
einen leichteren Einstieg in die Zeit des Kindergartens, da die Räume
bereits bekannt sind. Es gibt Wickelmöglichkeiten, der Außenbereich
kann genutzt werden und gegenüber liegt direkt ein großer Spielplatz.
Wo:
Kindergarten Rohrbach / Turnraum
Wann:
Dienstag um 16.00 - 17.30 Uhr
Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen.
Bei Fragen sind wir gerne telefonisch zu erreichen.
Sabine Galonska 0172/7202509 und Valentina Giardano 06349/963256
Kath. Pfarrgemeinde St. Michael Rohrbach
Gottesdienste vom 06.02. - 13.02.2015
Samstag, 07.02.2015: 18.30 Uhr Eucharistiefeier in Rohrbach
Kollekte: Caritas Not- u. Katastrophenhilfe
Sonntag, 08.02.2015 - 5. Sonntag im Jahreskreis: 09.00 Uhr Eucharistiefeier in Ingenheim, Amt für die Pfarrgemeinde
Kollekte: Caritas Not- u. Katastrophenhilfe
anschl. Wiederindienststellung Pfarrsaal
10.30 Uhr Kindergottesdienst im Michaeliszentrum in Rohrbach
Gemeindenachrichten
Kirchenchor: Probe immer dienstags um 20.00 Uhr im Michaeliszentrum.
Erste Chorprobe im neuen Jahr: 03.02.2015.
Kindergottesdienst: Zum Kindergottesdienst am Sonntag, 8. Februar
sind alle größeren und kleineren Kinder um 10.30 Uhr ins Michaeliszentrum (oberer Stock) ganz herzlich eingeladen.
Öffnungszeiten des Pfarrbüros Eschbach
Unser Pfarrbüro in Eschbach hat ab Februar zu folgenden Zeiten für
Sie geöffnet: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 09.00
bis 12.00 Uhr, Donnerstag nachmittags auch von 14.00 bis 18.00 Uhr
Einkehrtag der Frauen der Pfarreiengemeinschaft
Die Kfd lädt alle Frauen zu einem Einkehrtag am Mittwoch, 25. Februar 2015, in der Fastenzeit recht herzlich ein. Herr Pfr. Norbert Kaiser
gestaltet diesen Nachmittag im Herz-Jesu-Kloster in Neustadt für uns.
Wir beschließen diesen Tag mit einem Gottesdienst.
Abfahrtszeiten:
12.40 Uhr
Ingenheim, am Ingoplatz, auch für Billigheim u. Rohrbach
12.50 Uhr
Klingenmünster, am kath. Pfarrheim
13.00 Uhr
Göcklingen, Bushaltestelle in der Hauptstr.
13.05 Uhr
Göcklingen, am Rathaus
13.10 Uhr
Eschbach, am Rathaus
13.20 Uhr
Ranschbach, Bushaltestelle, Dorfmitte
Anmeldungen bis 16. Februar 2015 bei:
Rita Wilhelm, Ingenheim Tel.: 06349-5176 (Frauen aus Billigheim und
Rohrbach möchten sich bitte bei Frau Wilhelm anmelden.)
Gabi Kirchmer, Klingenmünster
Tel. 06349-91003
Christa Kraus, Göcklingen
Tel. 06349-6454
Lieselotte Göring, Eschbach
Tel. 06345-1034
Maria Scherthan, Ranschbach
Tel. 06345-3026
Rückfahrt ca. 17.45 Uhr ab Herz-Jesu-Kloster. Der Unkostenbeitrag
für die Busfahrt beträgt bei einer Teilnahme von 40 Personen € 9,-,
Nachmittagskaffee und Saalmiete werden gesondert berechnet.
Kath. Frauengemeinschaft kfd - Steinweiler/Rohrbach
Fahrt zu den Passionsspielen in Auersmacher
Am 22. März 2015 laden wir ein, die Passionsspiele in Auersmacher
im Saarland zu besuchen. Partner, Freunde, ebenso interessierte
Nichtmitglieder sind herzlich willkommen mit zu fahren.
Die Vorstellung beginnt um 15.00 Uhr, Busabfahrt 12.30 Uhr am Kerweplatz in Steinweiler. Rückkehr nach Steinweiler gegen 21.00 Uhr.
Ausgabe 6/2015
Die Kosten setzen sich aus dem Eintrittspreis, 22,- € und dem Preis
für den Bus, ca. 15.- € zusammen. Je nach Anzahl der Teilnehmer,
können diese Kosten aber durchaus noch sinken.
Die Teilnahme und Kartenbestellungen können ab sofort bei Frau Donner, Tel.: 5095 oder bei Frau Peck, Tel.: 7204 angemeldet werden. Mit
der Anmeldung bitten wir den Geldbetrag zu entrichten.
Basenfastenkurs mit Herrn Öswein in Steinweiler
Am 28. Februar 2015 startet unser diesjähriger Basenfastenkurs unter der
bewährten Leitung des Heilpraktikers, Herr Öswein aus Ottersheim.
Das erste Treffen der Teilnehmer/innen findet am 28. Februar um 16.00
Uhr in den Räumlichkeiten des kath. Pfarrzentrums in Steinweiler statt.
Alle, die jetzt schon wissen, dass sie wieder dabei sein wollen, können
sich ab sofort bei Frau Donner, Tel. 06349/5095 anmelden.
Unentschlossene haben am 25. Februar 2015 die Möglichkeit an
einem Infoabend mit Herrn Ößwein in Bellheim teilzunehmen. Er findet
in der VHS in Bellheim um 19.00 Uhr statt.
Bastelnachmittag für unseren Osterbasar, am 5. Februar 2015 um
14.00 Uhr in der Pfarrbücherei.
SpVgg Rohrbach
PAMINA Hallencup 2015
Spannenden Jugendfußball bekamen die Besucher am vergangenen
Samstag und Sonntag beim PAMINA-Hallencup der SpVgg Rohrbach
in Herxheim geboten. Die Platzierungen waren bei diesem länderübergreifenden Turnier eigentlich nebensächlich, entsprechen aber den
gezeigten Leistungen. Einzig das französische Team des US Oberlauterbach verspielte im letzten D-Jugend Gruppenspiel sehr unglücklich
in den Schlusssekunden den möglichen Finaleinzug, bzw. Turniersieg. Vielen Dank an alle teilnehmenden Mannschaften aus der Pfalz,
Baden und dem Elsaß. Es hat uns unheimlich Spaß gemacht so ein
Turnier auszurichten, wenn alles so reibungslos verläuft. Vielen herzlichen Dank an alle Helfer, Schiedsrichter und Kuchenbäckerinnen,
ohne Euch wäre das nicht möglich! Die Halle in Herxheim ist der ideale Ort für diese Veranstaltung, die wir in den nächsten Jahren weiter
etablieren möchten. Danke auch an die Gemeinde Rohrbach (Peter
Feser) für die Kostenübernahme der Pokale und Medaillen.
Vom US Oberlauterbach/Eberbach wurden wir für ein Jugendturnier
im Sommer eingeladen. Vielleicht entwickelt sich da in den nächsten Jahren eine deutsch-französische Freundschaft, denn wir wohnen
gerade mal 30km auseinander.
F-Jugend:
1 Olympia Rheinzabern
2. JFV Südpfalz
3 Mannheim Käfertal
4 SV Klingenmünster
E-Jugend:
1 Phönix Mannheim
2 FSV Offenbach
3 SG Rohrbach/Steinweiler
4 Südwest Löwen
D-Jugend:
1 Viktoria Herxheim
2 SG Rohrbach/Steinweiler/Billigheim-Ingenheim
3 US Oberlauterbach I
4 US Oberlauterbach II
AH: Ü32 gewinnt Sparkassen Hallencup 2015
Unsere Ü32 gewann am Sonntagnachmittag, souverän den Sparkassen Hallencup 2015. In der Endrunde der inoffiziellen Hallenkreismeisterschaft konnten wir uns in der Gruppenphase gegen Essingen
und Knittelsheim durchsetzen und spielten gegen den FSV Offenbach
unentschieden. In Endspiel trumpften die Mannen um Flo Belsinger
und Martin Fetsch groß auf und konnten mit 4:1 gegen Erlenbach
gewinnen. Bester Mann des Turniers war unser Aktiventrainer Claudiu
Iovanescu, der spektakuläre Treffer erzielte.
Herzlichen Glückwunsch an das AH-Team und gute Genesung an
Sven, der sich leider eine Handverletzung zuzog.
Herxheim
- 29 -
Sieger Preisschafkopf vom 08.01.2015
1. Walter Schweppenheiser, Böchingen
2. H.-Peter Schulz, Landau
3. Lothar Welsch, Schaidt
4. Heinz Bernhart, Albersweiler
5. Michael Runck, Rohrbach
6. Rudi Trauth, Hatzenbühl
3.155 Punkte
3.000 Punkte
2.805 Punkte
2.735 Punkte
2.720 Punkte
2.685 Punkte
Sieger Preisrommé
vom 15.01.2015:
1. Susanne Tönnis, Landau
1 Karte
2. Milko Fried, Billigheim
9 Karten
3. Sonja Fuss, Rohrbach
30 Karten
4. Gerhard Böhme, Rohrbach
34 Karten
5. Thomas Hauck, Ingenheim
38 Karten
6. Ferdinand Kirsch, Wilgartswiesen
45 Karten
vom 29.01.2015:
1. Manfred Hepp, Essingen
37 Karten
2. Ferdinand Kirsch, Wilgartswiesen
63 Karten
3. Gerhard Fath, Dammheim
73 Karten
4. Jasmin Scherff, Steinweiler
82 Karten
Das nächste Preisschafkopfturnier findet statt am 12.02.2015. Preisrommé wird wieder am 19.02.2015 gespielt. Beide Veranstaltungen
finden im Clubhaus der SpVgg Rohrbach jeweils um 20:00 Uhr statt.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Bundesliga-Fans aufgepasst!!!
Alle Spiele der Fußballbundesliga werden im Clubhaus der SpVgg
Rohrbach auf Großleinwand gezeigt.
Schützenverein 1959 Rohrbach e.V.
www.sv-rohrbach.de
Termine
07.02.15
Jugendrundenkampf in Klingenmünster
08.02.2015
Kreismeisterschaft auf der Schießanlage in Rohrbach mit den Disziplinen Zimmerstutzen, Freie Pistole und Olymp. Schnellfeuer
08.02.2015
Abgabe Königschuss
21.02.2015
Jugendrundenkampf in Queichhambach
28.02.2015
Schützenkönigsfeier im Schützenhaus ab 19:00 Uhr
07.03.2015
Jugendrundenkampf in Rohrbach
08.03.2015
Kreismeisterschaft auf der Schießanlage in Rohrbach
mit den Disziplinen KK-Standard und KK Sportpistole
14.03.2015
Jugendrundenkampf in Appenhofen mit Kreismeisterschaft, Abschluss
und Siegerehrung
Abgabe Königschuss am 08.02.2015
Die Abgabe des Königschusses zur Ermittlung des Schützenkönig
und Jugendschützenkönig 2015 findet am 08.02.2015 ab 09.30 Uhr
statt. Das Schützenhaus ist hierzu bis 15:00 Uhr geöffnet. Für das
leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.
Kreismeisterschaften
des Schützenkreis Bad Bergzabern
Die Termine und die Starterlisten können unserer Internetseite entnommen werden. Vielen Dank für die Teilnahme und Gut Schuß
wünscht die Vorstandschaft.
Weitere Informationen können Sie der Internetseite
www.sv-rohrbach.de entnehmen.
Gymnastikverein Rohrbach 1980 e.V.
Volleyball Herren Pfalzliga
25.01.2015 - Heimspieltag, Herxheim Grundschulturnhalle
TS Germersheim II :
SG Südpfalz II
2:3 (19:25 25:19 25:17 23:25 11:15)
ASV Landau II :
SG Südpfalz II
2:3 (25:10 19:25 25:14 18:25 8:15)
Zwei knappe Siege, 4 Punkte
Es war eine schwierige Aufgabe das verletzungsbedingte Fehlen des Mittelangreifers Sebastian Steiner zu kompensieren. Verschärft wurde die
Ausgangslage zusätzlich durch den krankheitsbedingten Ausfall von Philipp Foos, der diese Rolle übernehmen sollte. Gelöst wurde das personelle
Problem durch die Reaktivierung von Philipp Ohmer. Sein einjähriger Trainingsrückstand wurde durch ein intensives Sondertraining mit der gesamten Mannschaft am Wochenende wieder aufgeholt, die Mannschaft neu
formiert und Philipp gut integriert. Soweit die Vorbereitungen. Nun zum
Spiel. Es gab nur schwarz und weiß. Entweder präsentierte sich die SG in
Top-Form oder unterirdisch schlecht. Dazwischen gab es eigentlich nichts.
Ausgabe 6/2015
So sind dann auch die Ergebnisse der beiden Spiele zu deuten. Entweder die Südpfälzer hatten den Gegner im Griff oder sie schenkten
die Sätze her. Um so schöner ist es, dass sie in beiden Spielen genügend Erfahrung und Biss hatten jeweils einen 2:1 Satzrückstand zum
3:2 Endstand zu drehen.
Fazit: viel Charakter bei Gegenwind bewiesen.
Spieltag 31.01.2015, Auswärtsspiel Maximiliansau
TV Maximiliansau: SG Südpfalz II
3:0 (25:19 25:16 25:18)
Mit mittelmäßigen Leistung war gegen die routinierten Gastgeber
nichts auszurichten. Leider gelang es den Südpfälzern nur phasenweise zu Höchstform aufzulaufen und das Spiel zu bestimmen.
Schlechte Annahme, wenig Druck beim Angriff brachten schließlich
eine klare 3:0 Niederlage gegen den Tabellenzweiten.
Fazit: Schade - da war mehr drin!!
Tabelle:
1. TuS Schaidt
2. TV Maximiliansau
3. TSV Annweiler
4. SG Südpfalz II
5. ASV Landau II
6. SG Speyer/Haßloch II
7. TS Germersheim II
8. TV Lemberg
Weltgebetstag 2015
Frauen die sich trauen:
- zu Begegnungen
- zu Gesprächen
- zu gemeinsamen Überlegungen und Unternehmungen und
- zu neuen Erfahrungen
Zur Vorbereitung des Weltgebetstages 2015 „Begreift ihr meine Liebe“
Bahamas treffen wir uns am:
Montag, dem 9. Februar 2015 um 20.00 Uhr
im Michaeliszentrum Rohrbach.
Dazu laden wir alle interessierten Frauen recht herzlich ein.
Strickstube vom Dorfmuseum
Am Montag, dem 9. Februar 2015 um 14.00 Uhr treffen sich die Strickerinnen im kath. Pfarrzentrum.
Alle die Zeit und Lust haben sind herzlich eingeladen.
LandFrauenverein Rohrbach
Vortrag
Am Mittwoch, dem 11.02.2015 findet ein Vortrag „Farbrausch - Farbund Stilberatung - Kleider machen Leute“ statt. Beginn ist um 19:30
Uhr. Referentin ist Frau Germann. Hierzu geht herzliche Einladung an
alle daran interessierten Frauen.
Heringsessen
In diesem Jahr wollen wir wieder unser schon traditionelles Heringsessen am Aschermittwoch durchführen. Termin ist der 18. Februar
um 18.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.
Hierzu ist verbindliche Anmeldung bis Freitag 13. Februar unter der
Telefonnummer 929663 oder 8673. Bei Anmeldung ist eine Anzahlung
von 10 Euro zu entrichten.
Der restliche Betrag wird am Abend bezahlt. Den genauen Preis können wir noch nicht sagen, dies richtet sich nach der Teilnehmerzahl.
Wir laden dazu alle LandFrauen mit Angehörigen, Freunde und Rohrbacher Bürger sehr herzlich ein.
Vortrag
Zu dem Vortrag „Kohlenhydratarme Ernährung“ laden wir alle LandFrauen und daran interessierte Frauen am Donnerstag, dem
19.02.2015 um 19.30 Uhr ins DGH ein. Referentin ist Frau Dr. Gröschel.
Tagesfahrt
Am Samstag, dem 28.02.2015 fahren wir zum 20. Internationalen
Ostereiermarkt ins Kloster Eberbach in die Stadt Eltville im Rheingau.
Preis und Abfahrt werden noch bekannt gegeben.
Wer hier gerne mitfahren möchte, darf sich jetzt schon anmelden.
Tel.: 06349-929663 Sigrid Beiner. Wir fahren auch nur bei genügender
Beteiligung.
Ted Louis und
The Wonderfrolleins
Am Freitag, dem 20. März 2015 findet im Landauer Gloria Kulturplast
eine Veranstaltung mit den Wonderfrolleins statt.
Ihre Musik ist aus den 50er und frühen 60er Jahren.
Einlass ist ab 18.30 Uhr und
Beginn um 19.30 Uhr.
Der Eintrittspreis incl. Sektempfang und kleinem Imbiss beträgt für
Mitglieder 20 Euro und Nichtmitglieder 25 Euro.
Wir bitte hier um Anmeldung bei Sigrid Beiner.
Herxheim
- 30 -
Heimatverein
Übersicht Herxheim
:DVJHKWDE"
.RPPXQDOH-XJHQGDUEHLW
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 31 -
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 32 -
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 33 -
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 34 -
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 35 -
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 36 -
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 37 -
Marriage Week
Erstmals beteiligt sich Herxheim an der „Marriage Week“
- der landesweiten Woche der Ehepaare. Vom 7. bis 14.
Februar 2015 bietet die Themenwoche eine Palette von
Angeboten, die den Wert der Ehe in der Gesellschaft
stärken will.
Offizielle Eröffnung am Sonntag, 8. Februar 2015, 11.00 Uhr,
Villa Wieser
Begrüßung Dr. Hans-Josef Werner
Grußworte Ortsbürgermeister Franz-Ludwig
Trauth
Pfarrer Arno Vogt
Pfarrerin Beate Rahm
Lyrischer Beitrag Michael Bauer bei, für den
Musik Gudrun Heller-Mészár (Gesang)
Paul Witzel (Klavier).
Weitere Veranstaltungen:
Mittwoch, 11. Februar 2015
19.00 Uhr im katholischen Pfarrheim
Filmvorführung „Monsieur Claude und seine Töchter“
Freitag, 20. Februar 2015
19.00 Uhr im Schönstatt-Zentrum Marienpfalz
Candle-Light-Dinner
Weitere Informationen: www.marriage-week.de
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 38 -
Ausgabe 6/2015
Walderlebniswoche zum Thema Feuer
Walderlebniswoche der
Kita Nord-West für die Vorschulkinder
Es ist feurig heiß und erstrahlt in hellem Schein,
es kann qualmen mit viel Rauch, von weit sehen könnt ihr`s auch.
Es schlägt Funken und kann glühen,
es erwärmt dich, wenn du frierst
es spendet uns auch Licht,
doch pass auf, verbrenn dich nicht!
Na, habt ihr`s erraten,
worum es sich hier dreht?
Klar, das weiß doch jeder,
dass es um das Feuer geht!
Kinder lieben das Feuer. Sie lassen sich von ihm faszinieren und begeistern, sind mit
Feuereifer dabei und haben ein brennendes Interesse, selbst mit dem Feuer umgehen zu
dürfen.
Deshalb haben wir unsere Vorschüler eingeladen, eine Woche rund um das Thema Feuer
zu erleben.
Sie haben erfahren,
wie man ein Lagerfeuer sicher aufbaut,
was ein Feuer braucht, um zu brennen,
was man dabei beachten muss und
wie man ein Feuer löscht
Herxheim
- 39 -
Ausgabe 6/2015
Wir waren Feuerwächter, haben experimentiert, gezaubert, Geschichten gehört und erfunden, getanzt, gesungen, Fackeln hergestellt und jeden Tag gab ein leckeres Lagerfeueressen zubereitet.
Die Kinder waren für das „heiße“ Thema schnell entflammt und der Funke sprang schnell
über. Sie waren Feuer und Flamme und zeigten brennendes Interesse.
Bei einem Feuerfest, bei dem alle Familien eingeladen waren wurden die Feuerexperten
mit einer Urkunde und einem Feuerwächterpass belohnt.
Einen stimmungsvollen Abschluss erlebten wir, als die Familien ihre Fackeln anzündeten
und in der Dunkelheit den Wald verließen.
Herxheim
- 40 -
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 41 -
Ende des redaktionellen Teils
Ausgabe 6/2015
Herxheim
- 42 -
Blick über die
Gemeindegrenzen
IFB Wörth
Infoveranstaltung zu
Weiterbildungsabschlüssen
Experten beantworten Fragen
Berufliche Weiterbildung eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten und Perspektiven und macht Sie fit für zukünftige Herausforderungen. Die
IFB-Weiterbildungsberatung bietet Ihnen den Service einer objektiven
neutralen Beratung in Fragen der beruflichen Weiterbildung. Wir laden
alle Interessenten an Weiterbildungsabschlüssen zu unserer kostenlosen und unverbindlichen Informationsveranstaltung am
23. Februar 2015 - 17.00 - 18.30 Uhr
IFB-Geschäftsstelle Kandel, Nansenstraße 19
ein.
Unsere Weiterbildungsexperten informieren Sie über:
- Das System der beruflichen Weiterbildung sowie die Einordnung
der Weiterbildungsabschlüsse nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR)
- Anforderungen, Zulassungsvoraussetzungen sowie Prüfungen
- Fortbildungsabschlüsse im gewerblich/technischen
oder im kaufmännischen Bereich (Meister/Fachwirt)
-Fördermöglichkeiten
Im Anschluss besteht jeweils ausreichend Zeit zur Beantwortung Ihrer
Fragen und für ein Gespräch mit unseren Beratern.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich per eMail
(mail@ifb-woerth.de) an. Wenn Sie darin kurz Ihr Anliegen beschreiben, können wir individuell darauf eingehen.
Weiterbildungsangebote des IFB ab März 2015:
- Geprüfter Technischer Fachwirt (21.03.2015)
- Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (07.03.2015)
- Geprüfter Industriefachwirt (07.03.2015)
- Geprüfter Technischer Betriebswirt (14.03.2015)
- Geprüfter Betriebswirt (14.03.2015)
- Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (26.09.2015)
Ausgabe 6/2015
Rheinland-Pfälzisches Storchenzentrum
Familiensonntag zur Sonderausstellung:
Verlust der Nacht
Damit sich auch Kinder einen Eindruck von der veränderten Wahrnehmung im Dunkeln machen können, gibt es am Sonntag, dem
08.02.2015 von 14.00 - 17.00 Uhr einen Familientag mit verschiedenen Stationen, an denen man im Dunkeln (also mit verbundenen
Augen) hören, tasten, riechen und schmecken kann. So verändern
sich ganz alltägliche Dinge zu etwas Ungewohntem, Spannendem.
Tipp: Augenbinde oder Tuch mitbringen!!
Familien mit ihren Kindern haben an Familiensonntagen reduzierten
Eintritt (7,- Euro).
Rheinland-Pfälzisches Storchenzentrum, Kirchstr. 1, 76879 Bornheim,
06348 610757, storchenzentrum@pfalzstorch.de
Arbeitskreis ADS Südpfalz e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Liebes Mitglied,
zur gemeinsamen Rückschau und Planung für das vor uns liegende
Jahr laden wir Sie herzlich zur Jahreshauptversammlung ein.
Dienstag dem 03.03.2015 um 20.00 Uhr, „Zum Schloddrer“,
Juststr. 39, 76870 Kandel, 07275/2584, www.schloddrer.de
Tagesordnungspunkte:
1.
Eröffnung und Begrüßung
2.Anträge
3.
Berichte der Vorstandschaft, Kassenbericht
4.
Bericht der Kassenprüfer
5.
Aussprache zu den Berichten
6.
Entlastung des Vorstandes
7.
Satzungsänderung: § 1
8.
Neuwahlen: a) 1. Vorsitzende/r
b) 2. Vorsitzende/r
c) Kassenwart/in
d) Schriftführer/in
9.
Wahl der Kassenprüfer
10.Verschiedenes:
a) Aktivitäten 2015
b) Anregungen, Ideen und Vorschläge der Vereinsmitglieder
Die Anträge sind bis zum 16.02.2015 an den 1. Vorsitzenden zu stellen.
Um ein zahlreiches Erscheinen wegen der Neuwahlen wird gebeten.
Frank Petersen Fan Club
Schlachtfest
Zum diesjährigen Schlachtfest fahren wir mit dem Fan Bus nach Mutterstadt in unser Fan Club Lokal.
Termin:
28. Februar 2015
Abfahrt:
11.00 Uhr Bürgerhaus Billigheim
Rückfahrt:
ca. 18.30 Uhr
Fahrt ins Blaue
Am Sonntag dem 28. Juni 2015 unternehmen wir wie in jedem Jahr
eine Fahrt ins Blaue, die uns diesjährig an ein schönes, für uns nach
2-stündiger Fahrt bekanntes Ziel führt.
Neugierig? Dann einfach anmelden!
Loreley
Das letzte Konzert der „Kastelruther Spatzen“ findet am 22. August
2015 auf Deutschlands schönster Freilichtbühne Loreley statt. Bei diesem letzten Loreleyauftritt der Spatzen sind noch dabei „Frank Petersen und die Amigos“.
Zu dieser Veranstaltung fahren wir mit unserem Fan Bus.
Anmeldung und Auskunft zu allen Fahrten und Veranstaltungen bei
Herr Wingerter 06341/84221.
Farbe macht
gute Laune !!!
Familienangehörige, Freunde
oder Bekannte eines
Verstorbenen haben unter
0 65 02 / 91 47 - 0
die Möglichkeit, eine
Traueranzeige sowie eine
spätere Danksagung
zu buchen.
Musikverein Steinweiler e.V.
Theaterabende 2015
Auch in diesem Jahr wird im wahrsten Sinne des Wortes beim Musikverein Steinweiler e.V. wieder Theater gemacht. Am 21., 27. und 28.03.2015
heißt es dann im Bürgerhaus Steinweiler „Bühne frei“ und „Vorhang auf“
für die Laienschauspieler des Musikverein Steinweiler e.V.
Karten für € 7,- können erstmals am Freitag, dem 13.02.2015 ab 18.00
Uhr im Bürgerhaus Steinweiler erworben werden. Der weitere Vorverkauf
für die rabenschwarze Komödie „Für die Familie kann man nichts„
findet dann am Sonntag, den 15.02.2015 von 10.00 bis 11.30 Uhr und
dann immer freitags ab 19.30 Uhr ebenfalls im Bürgerhaus statt.
Die Laienschauspieler des Musikverein Steinweiler e.V. freuen sich auf
Ihr Kommen.
Inh. Stephan Hoffmann e.K.
Steinmetz- und
Steinbildhauermeister
Grabmale und
individuelle Natursteinarbeiten
Knittelsheim · Ottostraße 3
Telefon 06348 355
Telefax 06348 5868
www.grabmale-hoffmann.de
Foto: “NOBBY“ NORBERT HÖLLER / pixelio.de
Rothenburg o.d. Tauber
Für die Fahrt vom 23. - 26. April 2015 nach Rothenburg o.d. Tauber
haben wir das Teilnehmerkontigent erhöht, somit besteht noch die
Möglichkeit sich anzumelden.
Herxheim
- 43 -
Ausgabe 6/2015
Anzeige
aus der Region
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
für die Region
Immobilien Anzeigenannahme
Vermietung Stellplatz für
Wohnwagen o.ä. in Herxheim.
Telefon: 0151 - 14914867
Herxheim: Gewerberäume
ca. 130 m2, im Zentrum, ab sofort zu vermieten.
Telefon: 01 76 / 10 14 64 21
0 65 02 / 9147-0
Baugrundstücke gesucht!
Wir suchen dringend für vorgemerkte Kunden Bauplätze an der Südlichen
Weinstraße zwischen Landau und Neustadt sowie zwischen Landau und
Speyer, im Kreis Germersheim und Bornheim. Sie haben ein Grundstück?
Melden Sie sich im Beratungsbüro Bornheim // Tel. 0170 8012206
peter.bress@fingerhaus.com // www.fingerhaus.de
Herxheim, Ortsmitte, Neubau/Erstbezug
EG-Wohnung, 3 ZKB, 86 m2, Balkon, Stellplatz,
zu vermieten. Telefon 0172 / 7 20 52 85
Lagerhalle in Hatzenbühl
ca. 800 m2 + 120 m2 Büro im OG, ab 01.07.2015, alles beheizbar,
inkl. Sanitärräume, zu vermieten. Zus. Abstellflächen im Freien,
teils überdacht, können zugemietet werden. Ca. 3000,- €.
Telefon: 01 72 - 7 13 48 68
Herxheim: 2-3 ZKB
möglichst EG mit Balkon/Terrasse, ca. 80 m2, von
ruhiger Rentnerin mit Hund zu mieten gesucht.
Telefon 01 60 / 95 06 01 35
Gedruckte Information ist die Spezialität von LINUS WITTICH.
In welcher Form, entscheiden Sie:
– Zeitungen im A4- oder A3-Format von 48,8 g bis 80 g
– Broschüren im Zeitungsdruck mit Akzidenz-Umschlag
– Magazine im Hochglanz und allen Formaten
– Akzidenzdrucke auch in kleinen und kleinsten Auflagen
– Full-Service für gedruckte Medien von A bis Z.
Fordern Sie uns doch einfach heraus!
Kontakt: 0 6 5 0 2 / 9 1 4 7 - 0 - anzeigen@wittich-foehren.de
Foto: Rainer Sturm/pixelio.de
Das können wir für Sie produzieren. Vielleicht noch mehr!
Herxheim
- 44 -
Ausgabe 6/2015
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Berufstätiges Elternpaar
sucht dringend eine Nanny für ihr einjähriges Kind.
Betreuung während der Abendstunden und am
Wochenende in Herxheim.
Mobil 01 51 /14 30 75 19
Wir suchen ab sofort
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir schnellstmöglich
FS Kl. 2 für die Kanalreinigung
Mehrjährige Erfahrung im LKW-Schüttgüterbereich wäre von Vorteil
sowie
FS Kl. 3 (7,5 t) für die Rohrreinigung.
für unser Kieswerk.
2 Mitarbeiter
Disponent (m/w)
1 Mitarbeiter
Bewerbungen an
Klaus Dieter Zawisla GmbH
Mittelwegring 3 + 5
76751 Jockgrim
Telefon 07271 - 9898101
Saugbaggerführer bzw. Radladerfahrer (m/w)
Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte an:
r-,
Roh lKana ung
reinignierung
& -sa
GmbH
Waldstr. 3, 76774 Leimersheim, Tel.: 07272/9279-0, pfadt-kies@t-online.de
Herxheim
- 45 -
Ausgabe 6/2015
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Physiotherapeut/in
auf 450,- €-Basis oder Teilzeit/Vollzeit gesucht.
Einstellung ab März 2015 oder auch zu einem
späteren Zeitpunkt.
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Gärtner/in auf 450-€-Basis gesucht!
Sie arbeiten gewissenhaft, selbstständig, besitzen einen Motorsägeschein und kennen sich mit Pflanzen aus? Dann kommen
Sie zu uns und bringen unseren Garten in Schuss! Sie haben
flexible Arbeitszeiten und können sich Ihre Zeit selbst einteilen!
Führerschein erforderlich!
Nähere Infos unter: Tel: 07275 -5466 / www.paulat.de
Erwin Paulat GmbH – Hinterwaldallee – 76770 Hatzenbühl
!
!
t
t
h
h
c
c
u
u
s
s
e
e
g
g
s
s
i
i
b
b
u
u
z
z
A
A
Wi
su
ch
en
j
u
Me
sh
ch
en
f
ü
r
i
e
sb
i
l
d
z
u
m/
z
u
Wi
rr
su
ch
en
j
u
nn
gg
ee
Me
nn
sc
e
n
f
ü
r
dd
i
e
AA
uu
sb
i
l
d
uu
nn
gg
z
u
m/
z
u
rr
!
t
h
c
u
s
e
e
r
sp
an
u
g
s
me
ch
an
i
kr
e
r
/
i
n
-ZZ
er
s
p
an
u
nn
g
sme
cg
h
a
n
i
k
e
/
i
n
s
i
b
u
z
A
We
r
k
z
eu
me
ch
an
i
kr
e
r
/
i
n
-We
r
k
z
e
u
gg
me
ch
an
i
k
e
/
i
n
F
ah
cr
k
r
a
f
t
f
ü
r
L
ag
e
r
l
o
g
i
s
t
i
k
-Fu
ac
k
a
f
t
f
ü
r
L
a
g
en
r
l
o
g
i
s
t
i
k
Wi
r
s
e
n
j
u
n
g
e
Me
s
c
h
e
n
f
ürdi
eAusbi
l
dungz
um/
z
ur
-Ze
s
p
aA
n
u
n
g
s
me
c
h
a
n
i
k
e
r
/
i
n
D
a
s
r
b
e
i
t
e
n
i
m
T
e
a
m
ma
c
hD
tD
i
r
pß
aß
Dr
a
s
A
r
b
e
i
t
e
n
i
m
T
e
a
m
ma
c
h
t
i
r
SS
pa
??
-We
r
k
z
e
u
g
me
c
h
a
n
i
k
e
r
/
i
n
u
b
i
s
t
e
c
h
n
i
s
c
h
i
n
t
e
r
e
s
i
e
r
tn
ud
nd
hn
ad
nw
dw
e
r
k
l
i
c
h
gs
e
s
c
h
i
c
k
t
?
DD
u
b
i
s
t
t
e
c
h
n
i
s
c
h
n
t
e
r
e
s
s
i
e
r
t
u
ha
er
k
l
i
c
h
ge
c
h
i
c
k
t
?
e
c
h
n
i
s
c
he
S
c
h
u
l
f
ä
c
h
e
r
me
i
s
t
e
r
s
tu
du
on
he
ne
g
r
oß
r
ol
b
l
eme
T
c
h
n
i
s
c
h
e
S
c
h
u
l
f
ä
c
h
e
r
me
i
s
t
e
r
s
t
d
oh
gr
o
ß
ee
PP
r
o
b
e
me
??
Te
-Fa
c
k
r
a
f
t
f
ü
r
L
a
g
e
r
l
o
g
i
s
t
i
k
a
n
r
i
c
h
t
e
e
i
n
e
as
u
s
a
g
e
k
r
ä
f
t
i
g
e
B
ew
e
r
bn
ug
ng
a:
n:
a
n
r
i
c
h
t
e
DD
e
i
n
e
a
u
s
a
g
e
k
r
ä
f
t
i
g
e
B
ew
er
b
u
an
DaD
sD
An
r
b
e
i
t
e
n
i
m
T
e
a
m
ma
c
h
t
D
i
r
S
p
a
ß
?
Dubi
s
tt
ec
hni
s
c
hi
nt
er
es
s
i
er
tundhandwer
k
l
i
c
hges
c
hi
c
k
t
?
H
G
S
Lme
a
s
e
r
C
U
T
G
mb
H
ud
n
d
C
o
.
K
G
▪
Mi
c
h
al
e
l
K
ut
n
t
z
H
G
G
S
L
a
s
e
r
C
U
T
G
mb
H
ue
n
C
o
.
K
G
▪
Mi
c
h
a
e
K
un
z
hni
s
c
heSc
h
u
l
f
äG
c
h
e
r
i
s
t
e
r
s
t
d
u
o
h
n
g
r
o
ß
e
P
r
o
b
l
e
me
?
Tec
I
mGG
e
r
et
u1
t4
14
77
670
70
a
t
z
eb
nü
bh
ül
hl
I
m
er
e
u
▪▪
76
HH
at
z
e
n
Dannr
i
c
ht
eDei
neaus
s
agek
r
äf
t
i
geBewer
bungan:
T
e
l
e
f
o:
n0
:7
02
77
25
7/
5
/
99
81
91
13
ma
i
l
:mi
c
he
al
e
l
.
k
ut
n
t
z
@h
g
s
.
de
We
bw
:w
.
hgs
g
s
.
de
T
e
l
e
f
o
n
9
8
1
3
▪▪
EE
ma
i
l
:
mi
c
h
a
.
k
u
n
z
@h
ggs
.
d
e
▪▪
We
b:
ww
ww
.
h
g
.
d
e
HGGSLas
er
CUTGmbHundCo.KG ▪Mi
c
hael
Kunt
z
I
m Ger
eut14▪76770Hat
z
enbühl
T
el
ef
on:07275/
989113▪Emai
l
:mi
c
hael
.
k
unt
z
@hggs
.
de▪Web:www.
hggs
.
de
Stellenausschreibung
Die Ortsgemeinde Winden sucht
eine/n Mitarbeiter/in für die
Kindertagesstätte „Storchennest“.
Die Stelle kann zum nächstmöglichen Zeitpunkt halbtags
(z. Z. 19,5 Wochenstunden) besetzt werden.
Es handelt sich um eine Vertretungsstelle, zunächst befristet
bis 31.12.2015 mit Aussicht auf ein längerfristiges Beschäftigungsverhältnis.
E d e n ko b e n
Herxheim
Offenbach
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir
Helfer/innen
für ergänzende Leistungen
in den Bereichen
• Betreuung von Demenzkranken
und
• Hilfe im Haushalt
in Teilzeit.
Wir bieten die Möglichkeit zu verantwortungsvollem Arbeiten,
getragen und eingebunden in einem bewährten Team und eine
Vergütung nach Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD).
Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, identifizieren sich mit
unserem christlichen Auftrag und sind zeitlich flexibel einsetzbar,
dann bewerben Sie sich bei
Frau Gisela Paul
Ökumenische Sozialstation
Edenkoben - Herxheim - Offenbach e.V.
Käsgasse 15
76863 Herxheim
Telefonnummer 07276/9890-14 oder
per E-Mail: info@sozialstation-ahz.de
Ein verantwortungsbewusster Umgang mit Kindern, Spaß bei
der Arbeit mit Kindern sowie die Förderung der individuellen
Entwicklung und die Pflege der Zusammenarbeit mit den
Eltern sollten für Sie selbstverständlich sein.
Wir suchen eine/n teamfähige/n Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als staatlich
anerkannte/r Erzieher/in in der Kindertagesstätte. Die Vergütung erfolgt in S 6 tarifgerecht gem. TVöD SuE, mit den im
öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.
Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
– Personalamt – Gartenstraße 8, 76870 Kandel
Für Ihre Rückfragen steht Ihnen Frau Rimmelspacher,
Tel.: 07275/960 204, zur Verfügung.
Foto: Christian Albert/MEV.de
Sofern Sie an dieser Stelle interessiert sind, richten Sie
bitte Ihre Bewerbung bis spätestens 01. März 2015 mit den
üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Lichtbild,
Zeugnisse) an die
Wiedereinstieg
gesucht?
Mit einem Blick in den
Stellenmarkt Ihres
Mitteilungsblattes können
Sie fündig werden!
Herxheim
- 46 -
Ausgabe 6/2015
Valentinstag
am 14. Februar
Blumenfreude für Liebende
Der Valentinstag am 14. Februar
lässt die Herzen höherschlagen
Wer die gefühlvolle Sprache der Blumen spricht, der hat auch am
Valentinstag immer eine gute Geschenkidee in petto.
Foto: djd/Blume 2000 new media ag
Realistische Romantiker
Deutsche glauben an die große Liebe wissen aber auch, dass sie nicht ewig hält
(djd/pt). Vieles im Leben muss
heute gut durchgeplant und berechnet sein - aber in Sachen
Partnerschaft sind die Bundesbürger Romantiker und hoffen
auf den einen „magischen Moment“. Anders kann man kaum
interpretieren, dass 87 Prozent
der Deutschen einer aktuellen
Studie zufolge an die große
Liebe glauben. Und immerhin
33 Prozent haben das Glück,
sie derzeit auch zu leben. Von
denjenigen, die in einer Beziehung leben, haben 49 Prozent
das Gefühl, die große Liebe
gefunden zu haben. Die Zahlen sind die Ergebnisse einer
aktuellen und repräsentativen
GfK-Studie im Auftrag von
FriendScout24, Deutschlands
Online-Partnerportal Nr. 1.
Auch die große
Liebe hält nicht ewig
Die Bundesbürger sind in Sachen Liebe also unverbesserliche Romantiker - und dennoch
realistisch. Denn nur sechs
Prozent meinen, dass die große
Liebe für immer halten muss.
Ganz pragmatisch werden die
Deutschen, wenn es um den
Nachwuchs geht: 80 Prozent
können sich Kinder durchaus
auch mit einem Partner vorstellen, der nicht ihre große Liebe
ist.
Für 30 Prozent der Befragten
ist die große Liebe etwas Einzigartiges im Leben, weitere 27
Prozent halten sie ebenfalls für
so kostbar, dass sie nur zweibis dreimal passieren kann.
Tatsächlich haben immerhin
16 Prozent der 30- bis 59-Jährigen bereits zwei bis drei große
Lieben erlebt. „Ich bin meiner
großen Liebe begegnet, aber
es wurde nichts daraus“ - auch
das ist fünf Prozent der Deutschen bereits einmal widerfahren.
Schon sieben Millionen
Bundesbürger suchen die
große Liebe online
Etwa sieben Millionen Deutsche suchen ihre große Liebe in
Online-Portalen. Einer TNSEmnid-Umfrage für den „Focus“ zufolge sehen neun von
zehn Bundesbürgern dabei vor
allem Vorteile. 55 Prozent freuen sich über eine größere Auswahl an Partnern im Netz, 45
Prozent glauben, dass sie sich
schriftlich besser ausdrücken
können als beim Vis-à-vis-Flirt.
Und die Diskretion im Internet
wissen 47 Prozent der Männer zu schätzen sowie 42 Prozent der Frauen - dort ist man
schließlich unter Gleichgesinnten und muss seinen Partnerwunsch nicht verstecken.
(djd/pt). Dem heiligen Valentin
zaubert es sicher ein Lächeln
auf die Lippen, wenn er sieht,
wie aufmerksam die Menschen
am 14. Februar seinen Ehrentag begehen. Der Tag der
Liebenden ist eine willkommene Gelegenheit, zu zeigen,
wie gern man sich hat. Karten,
Blumensträuße, Pralinen und
andere Überraschungen werden mit Bedacht gewählt, um
den Beschenkten eine Freude
zu machen. Besonders beliebt
sind traditionell Blumengrüße.
Blumenpräsente
für Liebespaare
Da die Floristen am Valentinstag alle Hände voll zu tun
haben, sollte man sich rechtzeitig um seinen Blumengruß
bemühen. Onlineanbieter wie
www.blume2000.de beispielsweise offerieren deshalb zu
ihrer großen Auswahl floristischer Kompositionen auch die
termingerechte Lieferung. Für
alle, die immer ein wenig in
Eile sind, gibt es zudem unter
m.blume2000.de den MobileShop. Jeder Strauß wird von
qualifizierten Floristen handgebunden und sorgfältig geprüft.
Das Ergebnis sind prächtige
Blumenpräsente.
Für jeden Geschmack
der passende Strauß
Der Schenkende muss für sein
Herzblatt nur noch den passenden Strauß auswählen. Für
ganz frisch Verliebte sind zarte
Sträuße oft genau das Richtige. Pastellfarben, kleinere Blüten und eine runde Form des
Straußes passen gut zur jungen
Beziehung. Hat sich die Liaison schon eine Weile bewährt,
dann überbringen langstielige rote Rosen die wichtigste
Botschaft der Welt: „Ich liebe
dich!“ Kennt man sich schon
sehr gut, weiß der Partner oftmals, welche Blüten die Liebste gerne mag - und schenkt ihr
diese Lieblingsblumen. Der
Valentinstag ist aber auch eine gute Gelegenheit, nicht nur
dem Partner, sondern auch
anderen Menschen, die einem
wichtig sind, seine Wertschätzung mit duftenden Blumen zu
zeigen. Das kann der Nachbar
sein, der immer die Pakete annimmt, oder die freundliche
Dame an der Kasse des Supermarkts.
Hübsch kombiniert zum Valentinsstrauß
(djd). Mit einem kleinen Extra erhält der Blumenstrauß zum Valentinstag
eine besonders persönliche Note. Wenn zwischen den Blüten Kinokarten
oder eine Einladung zu einem Valentins-Dinner blitzen, ist die Freude
noch größer. Auch die inspirierenden kleinen Geschenkideen auf www.
blume2000.de bringen die Beschenkten zum Strahlen: Rosafarbene Trüffel oder eine „Portion Liebe“ im Glas machen Lust, sich gleich mit einem
Küsschen für das liebevoll ausgewählte Präsent zu bedanken.
Herxheim
- 47 -
Mehr als schwarz und
!
Anzeigen in Ihrem
Mitteilungsblatt.
· Anzeigenwerbung
· Sonderbeilagen
· Privat- und
Geschäftsanzeigen
Informieren Sie sich unverbindlich!
Fritz Wünschel
Fon:
Fax:
Mobil NEU:
E-Mail:
Adresse:
0 63 43 / 93 92 65
0 63 43 / 93 92 66
01 51 / 16 305 411
fritz.wuenschel@gmx.de
Lichtenfelser Str. 37,
76887 Bad Bergzabern
Ausgabe 6/2015
Essen auf Rädern
res
An ALLEN 365 TAGEN des Jah
en!
rtag
Feie
und
n
auch an Son
Wir liefern - Sie genießen!
In unserem großen MenüProgramm finden Sie gesunde, leckere Gerichte in ALLEN Kostformen, wie z.B. Vollkost, leichte Kost (Schonkost), DiabetikerMenüs, natriumarme Kost, pürierte Kost, Mikrowellen-Menüs,
Pico-Menüs (halbe Portion), etc.
Einfach auswählen - wir liefern direkt ins Haus.
Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne unverbindlich.
Pflegedienst Hatzenbühl
Luitpoldstraße8181· 76770
· 76770
Hatzenbühl
Luitpoldstraße
Hatzenbühl
Telefon07275/9886-100
07275/913286 · Fax
Fax 9886-222
913295
Telefon
info@pflegedienst-hatzenbuehl.de
info@pflegedienst-hatzenbuehl.de
www.pflegedienst-hatzenbuehl.de
www.pflegedienst-hatzenbuehl.de
LINUS WITTICH
Heimat- und Bürgerzeitungen
Zu jeder Zeit selbs t gest alten !
Anzeigen ONLINE BUCHEN:
www.familienanzeigen.wittich.de
Herxheim
- 48 -
Ausgabe 6/2015
ERÖFFNUNG
7. Februar 2015 ab 10 Uhr
Pfälzer Spezialitäten
& Geschenkkörbe

Hol dir dei Her
zkersch!
Gültig vom 07.
-14.02.2015
Nur solange Vo
rrat
reicht.

Herzkersch–
Gutschein
en
Mit d
Annas Landpartie
Theaterstr. 18, 76829 Landau
www.annas-landpartie.de
GESCHäFTSANzEIGEN ONLINE BUCHEN: REGISTRIEREN SIE SICH jETzT UNTER „MEINWITTICH“ BEI WWW.WITTICH.dE
Herxheim
- 49 -
Ausgabe 6/2015
Geldspar-Tipp Neureifen • Montageservice
Einfach riesig ist die
Auswahl und
Super preiSwerT
Reifen - Gebraucht alle Größen
Reifen HaRz
ab
10,- €
Bellheim • Gewerbegebiet • Tel.: 07272/92870
Klavierstimmen vom Fachmann
www.piano-schneider.de oder 0 63 21 / 5 71 82
G seit
O 1993
üb
20 J er
L
D
Wir zahlen Tages-/Höchstpreise ahre
A
für Zahngold, Schmuck, Alt- und Bruchgold
N
Anund
Verkauf
von: Münzen, Gold, Silberbesteck, Kundenparkplätze
K
im Hof
A Silber, Platin, Palladium, Briefmarken und Papiergeld.
76773 Kuhardt • St.-Anna-Str. 8 • Tel. 0 72 72 / 95 59 34
U
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr
F
Münzhandlung Ring
G
O
L
D
A
N
K
A
U
F
Am Freitag, 06.02. und Samstag, 07.02.2015
geschlossen!
Ab Montag, 09.02.2015 sind wir wieder für Sie da.
Niederhohl Str. 1 • 76863 Herxheim • ☎ 07276 / 1439
Entspannen Wandern
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
Herxheim
Freude DEUTSCHLAnD
FeiernM
useen
Treffpunkt
Deutschland.de
Reisemagazine
Herxheim
- 50 -
Ausgabe 6/2015
A
u
l
a
a
l
af
e
H
Champignonrahm
Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen: Alaska-Seelachsfilet ist der Klassiker unter den Fischgerichten – auch in den
örtlichen Restaurants.
Foto: Nordsee/interPress
Frischer Fisch ist gesund
01 75 / 5 65 60 35
Harte Schale und köstlicher Kern
Unsere Restaurants bieten jetzt wieder
leckere Muschel-Spezialitäten
(iPr). Die Miesmuschel-Saison viele weitere Möglichkeiten.
hat bereits begonnen und alle Gratiniert mit einem würzigen
sind sich einig: Die köstlichen Käse sind Miesmuscheln zum
Meeresfrüchte sind in diesem Beispiel eine wunderschöne
Jahr besonders schön vollflei- Vorspeise.
schig und passen so zu vielen Die „R-Regel“ ist überholt
Gerichten.
Miesmuscheln sind vor allem im
Herbst besonders beliebt. Denn
Die Muschelzeit bietet Gast- die althergebrachte „R-Regel“,
ronomen die Gelegenheit, mit nach der Muscheln nur in den
dem Thema Saisonalität zu Wintermonaten, die mit „r“ enspielen. Sie bringen mit den le- den, gegessen werden sollten,
ckeren Schalentieren Abwechs- hat für viele Tischgäste immer
lung auf ihre Karte und setzen noch ihre Gültigkeit. Diese Rekreative Akzente, denn Mies- gel hatte früher etwas mit den
muscheln eignen sich vielseitig Temperaturen und der Kühlung
– als Vorspeise, Zwischengang frischer Muscheln zu tun, ist
und Hauptgericht. Neben der aber heute dank perfektioniertraditionellen
Zubereitung ter Frischelogistik und hoher
nach „rheinischer Art“ gibt es Standards nicht mehr relevant.
(iPr). Wer mehr als einmal wöchentlich frischen Fisch isst,
ernährt sich ausgewogen. Fisch
und Meeresfrüchte können
dabei abwechslungsreich mit
leckerem Gemüse, frischen Salaten und Beilagen nach Wahl
kombiniert werden.
Untersuchnungen zeigten immer wieder, dass schon eine
Fischmahlzeit den Tagesbedarf
an für unseren Stoffwechsel
wichtigem Jod und Selen abdeckt. Zudem enthält Fisch
die Vitamine D, B6 und B12,
Eine leckere Fisch-Saison
die wertvollen Omega-3-Fettsäuren ebenfalls. Letztere wirken sich einerseits positiv auf
den Choles­te­rin­spiegel aus und
stärken auf der anderen Seite
auch unser Herz und unseren
Kreislauf. Der Rat von Ernäh­
rungs­experten: Fisch sollte einbis zweimal pro Woche auf den
Esstisch kommen. Das ist na­
türlich im Restaurant ganz besonders angenehm, denn hier
fällt die komplette Vorbereitung weg – der Abwasch ebenfalls.
(iPr). Genau wie Obst und Gemüse hat auch Fisch Saison. So gibt es
bei uns diverse Arten das ganze Jahr über zu kaufen. Andere sind wiederum nur zu bestimmten Jahreszeiten erhältlich oder gerade dann
zum Kauf empfohlen, da besonders schmackhaft. Fisch-Kenner kaufen
daher oft die Fische ein, die in der jeweiligen Saison hauptsächlich gefangen werden. Der Herbst ist die Saison der Doraden, der Schellfische
sowie der Zander. Die Dorade gehört der Familie der Meerbrassen an.
Bekannt ist sie unter dem Namen Dorade Royal. Sie wird häufig im
Ganzen gegrillt oder im Salzteig gebacken. Der Schellfisch gehört zu
den Dorschen. Er ist in den Gewässern von Norwegen bis Spanien heimisch. Sein weißes Filet ist mild und charakteristisch im Geschmack.
Üblicherweise wird der Schellfisch gedünstet und mit Senfsauce serviert. Er eignet sich aber auch sehr gut zum Braten in zerlassener Butter. Der Zander gehört zur Art der Barsche und bietet ein mageres,
festes Filet, das sich ideal zum Braten und Dünsten eignet.
Herxheim
- 51 -
Ausgabe 6/2015
71
0 72 1 01
8
9 89
Sonderveröffentlichung
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Sonderveröffentlichung
"Branche Direkt".
Wir bitten UnSere LeSer Um beAchtUng!
Inspiration von Wilhelmy:
Denn Urnengräber sind jetzt
kreativer denn je.
I
n der größten Ausstellung von Grabmalen weit und
breit zeigen wir Ihnen über 90 komplette UrnenGrabanlagen. Lassen Sie sich inspirieren von einer Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Mit unserer fachlichen
Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Seite, und für unser
meisterliches Handwerk stehen wir seit 1948 mit unserem
guten Namen.......................Willkommen bei Wilhelmy.
Weinstr. 67, 76887 Bad Bergzabern , Telefon 0 63 43 / 82 58
www.wilhelmy-grabmale.de
Herxheim
- 52 -
Ausgabe 6/2015
Dachdecker - Maler + Maurerbetrieb
Privatkauf: Pelzmantel und Pelzjacken sowie
Mützen und Schals. Abholservice und Barzahlung.
Telefon: 01 77 / 7 22 16 58
ell
Z. Zt. Top-Preisaktion: 100 m2 Dachabriss, Entsorgung, Unterspannbahn, Konter- schn er
lattung, Lattung, Dacheindeckung, nur 3.949,- €, Asbest- und Maurerarbeiten. saub g
Wärmedämmung, Flachdachbau, Holzarbeiten, eigener Gerüstbau, günsti
Malerarbeiten kompl. pro m2 nur 13,- €. Wir arbeiten z.zt. in ihrer nähe! Festpreis
Classic GmbH • Tel. 06361-915886, Fax 06361-459586 • E-Mail: classicbau@web.de
GUTE VORSÄTZE
Im
Januar
nehme ich
8 Kilo ab!
JETZT
pack
ich‘s an!
Ich
werde meine
Ich werde
fitter &
vitaler!
Rückenschmerzen
los!
VERLÄNGERUNG aufgrund hoher Nachfrage!
GRATIS-Mitgliedschaft
bis zum 28. Februar 2015.
Für alle ab 18 Jahren, die uns noch nicht kennen. Begrenzte Teilnehmerzahl!
Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung!
EDENKOBEN
Venninger Str. 3
Kundenparkplatz
Tel.: 0 63 23 - 81 888
Obere Hauptstraße 22
76863 Herxheim
Tel.: 07276/95171
Fax: 07276/95173
LANDAU Messe
Marie-Curie-Str. 1
Kundenparkplatz
Tel.: 0 63 41 - 810 90
OFFENBACH
LANDAU Stadt
Brühlfahrt 1
Kundenparkplatz
Tel.: 0 63 48 - 972 140
Hainbachstraße 41
Kundenparkplatz
Tel.: 0 63 41 - 85 700
BAD BERGZABERN
Kapeller Straße 29
Kundenparkplatz
Tel.: 0 63 43 - 51 13
www.BELLA-VITALIS.de
Brigitte Simon
Ihr Bestattungshaus in Herxheim
Vertrauen Sie der Erfahrung des ältesten Bestattungshauses in Herxheim.
Ihre Begleitung, Beratung, Formalitätenerledigung und Bestattungsvorsorge ist unser Ziel.
Bei uns erhalten Sie die kompetente und einfühlsame
Erledigung für alle Bestattungsarten.
info@simon-bestattungen.de
Tel.: 07276-7543
www.simon-bestattungen.de
Simon Bestattungen - Napoleonsgasse 3 - 76863 Herxheim
Selbstverständlich sind wir für Sie immer erreichbar.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
77
Dateigröße
12 700 KB
Tags
1/--Seiten
melden