close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kultur im Latour Februar Events

EinbettenHerunterladen
Kultur im
Kultur im Latour
Februar Events
JAZZAREA
Di. 03.02.15
20 – 22 Uhr
A-Capella-Jazz
Beatrix Steinhübl – Vocals
Herwig Rutt – Vocals
Katharina Schrem – Vocals
Alexander Bayer – Vocals
Café Latour
Bei den Pferdeställen 2
72072 Tübingen
Das neue A-Cappella-Ensemble aus dem Raum Tübingen und
Stuttgart widmet sich dem
Jazz ohne Instrumente. Alle 4 Sänger sind Profis mit teilweise
langjähriger A-CappellaErfahrung in unterschiedlichsten Ensembles. Eigene
Arrangements mit viel Witz und
Feingefühl interpretiert versprechen einen kurzweiligen
Hörgenuss voller Energie und
Spaß.
Konzert muss leider wegen Krankheit ausfallen
POESIA & GUITARRA
Di. 10.02.15
20 – 22 Uhr
Carlos Valenzuela (Mexiko)
Pablo Aparicio Castillo (Argentinien)
Edwin García del Cid (Guatemala)
JUDITH GOLDBACH QUARTETT
Di. 17.02.15
20 – 22 Uhr
Di. 24.02.15
20 – 22 Uhr
„Reisetagebuch“
Judith Goldbach – Kontrabass
Tim Hurley – Bassclarinette/Saxophon
Claus Kiesselbach – Vibraphon/Glockenspiel
Christian Huber - Schlagzeug
MAJA
Was Spaß macht, ist erlaubt
Matti Münch – Saxophon
Jörg Sommer – Klavier/Gesang
Andreas Reif – E-und Kontrabass
Alex Neher - Schlagzeug
Drei Künstler, Drei Länder, Drei Geschichten und dieselbe
Inspiration, die durch Literatur und Musik in Verbindung stehen.
Selbstgeschriebene Texte werden in zwei Sprachen
vorgetragen und musikalisch begleitet. Dabei werden
verschiedene Gitarren, Kompositionen und Soli den Abend
verschönern! Wir freuen uns auf Euch!
Schon Belá Bartók war fasziniert von zwei Dingen: Natur und traditionelle
Musik. In seiner Jugend faszinierte ihn die raue Direktheit der ungarischen
Volksmusik. Er komponierte stets angeregt von den Eindrücken, die er auf
seinen Reisen sammelte. Fast 100 Jahre später folgt Judith Goldbach in
ihrem persönlichen Reisetagebuch den Spuren Bartóks und lässt sich von
seiner Musik inspirieren. Vielseitig und abwechslungsreich klingen ihre
Stücke, die auf Volksweisen aus Ungarn und dem Balkan zurückgehen. In
energiegeladenen Improvisationen des gesamten Quartetts erklingt die
Emotionalität der rumänischen Bauerntänze. Duo-Passagen von
minimalistischer Zerbrechlichkeit spiegeln die Schlichtheit der Folklore wider.
Judith Goldbach interpretiert traditionelles Liedgut neu und zeichnet ihre
eigenen Bilder in aktuellem und modernem Sound. Ihr Jazz trägt die Historie
in sich - und macht die Lust am Reisen hörbar und erlebbar.
Einen ganz eigenen Barmusik-Cocktail rührt das Quartett „MAJA“ bei
seinen Gastspielen an. Die vier Musiker können sich mit
vergeistigtem puristischen Jazz ebenso wenig anfreunden wie mit den
Schnulzen von Heino, hassen musikalische Kaufhausberieselung
und schrecken vor der Befleckung heiliger musikalischer Ikonen nicht
zurück. Was Spaß macht, ist erlaubt.
Die Combo spielt eine wilde und konzeptlose Mischung aus
traditionsüberladenen Jazzstandards, tränenüberladenen Schnulzen,
harmonieüberladenene Balladen, Latin-Nummern und Perlen der
Unterhaltungsmusik. Gemeinsam haben die Stücke aus dem
Repertoire nur eines: Den vier Musikern gefallen sie noch immer, dem
Publikum immer wieder.
Um eine angemessene Spende für die Musiker wird gebeten
Tel. 07071 / 157547
mail@cafe-latour.de
www.cafe-latour.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
735 KB
Tags
1/--Seiten
melden