close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Newsletter als

EinbettenHerunterladen
N E W S L E T T E R 07 – vom 09.02. bis 13.02.2015
Liebe Freundinnen und Freunde von Mein Nachmittag,
wie finden Sie die neue Form unseres Newsletters? Mit den Neuerungen wollen wir noch mehr
Service für alle Besitzer eines Smartphones oder Tablets bieten. Sagen Sie uns Ihre Meinung
unter: meinnachmittag@ndr.de. Was wünschen Sie sich noch? Was können wir besser machen?
Was gefällt Ihnen besonders gut?
Wir freuen uns, wenn Sie in der kommenden Woche wieder einschalten. Dann präsentieren Ihre
Moderatoren Kristina Lüdke, Arne Jessen (am 9. und 10. Februar) und Yared Dibaba ab 16.10
Uhr im NDR Fernsehen unter anderem diese Themen:
Montag, 09.02.15
===============
Mein Rezept: Winterkabeljau im Speckmantel mit Schwarzwurzel und Spinat
Winterkabeljau (auch Skrei genannt) kommt diese Woche fangfrisch von den norwegischen Lofoten
in die Pfanne Ihres Küchenchefs Tarik Rose. Er umwickelt ihn mit luftgetrocknetem Speck. Lecker
deftig! Gebettet wird der feine, feste Fisch auf Schwarzwurzeln und Spinat. Tarik verrät seine Tipps
für die perfekte Zubereitung der dunklen Wurzel. Granatapfelkerne sorgen noch für einen kleinen
Farbkick in diesem winterlichen Fischgericht.
Mein Leben: Smartphone – Hilfe im Alltag
„Ein Handy kann Leben retten!“ Der Satz hat sich schon oft bewahrheitet. Handy oder Smartphone
können in vielen Situationen helfen, sie sind nicht nur zum Spielen und Fotografieren gut geeignet.
Mit unserem Internet-Experten Fiete Stegers wollen wir einige wichtige und sinnvolle Funktionen
und Apps vorstellen. Ideal für Zuschauer, die sich gerade ein Smartphone zugelegt haben oder die
planen, sich eines anzuschaffen.
Tietzer kommt: ... vom Trachten- und Heimatverein live aus Hemmoor (Nds.)
Trachten und Traditionen werden in Hemmoor schon seit mehr als 20 Jahren vom Heimatverein
gepflegt. Sven Tietzer wird sich in der Kulturdiele davon überzeugen, wie früher Brot gebacken
wurde und wie sich die Menschen gekleidet haben. Musikalisch wird der Shantychor mit einer
Frontfrau sein Können unter Beweis stellen. Dass Hemmoor auch für archäologische Funde
bekannt ist, wird unser Reporter auch erfahren.
Zuhause im Norden: Axel Krüger – der Bananen-Kontrolleur aus Bremerhaven
Immer montags herrscht für Axel Krüger aus Bremerhaven „Bananen-Alarm". Dann macht am
Fruchtterminal ein Frachter aus der Karibik fest. An Bord befinden sich 20 Millionen Bananen im
Wert von vier Millionen Euro. Ab diesem Zeitpunkt ist Axel Krügers besonderer Geruchssinn gefragt:
Unter den unzähligen grünen Bananen muss der Qualitätskontrolleur die wenigen gelben
Exemplare anhand des Geruches erkennen und sofort aussortieren.
Mein Nachmittag -Quiz
Einfach während der Sendung beim Besuch unseres Studiogastes aufpassen. Aus dem Gespräch
ergibt sich jeweils die Gewinnfrage. Danach anrufen und vielleicht gewinnen: 01375 / 95 4000
(EUR 0,14 pro Anruf a. d. dt. Festnetz; Preise a. d. Mobilfunknetz können abweichen)
Dienstag, 10.02.15
================
Alltagspsychologie: Valentinstag – feiern oder ignorieren?
Kritische Geister bezeichnen den Valentinstag als eine verkaufsfördernde Erfindung des
Blumenhandels. Aber ist das tatsächlich so banal? Ist es nicht auch schön, dass es für Paare einen
Tag gibt, an man sich gegenseitig beschenkt? Ja, meint Paar-Expertin Nina Deißler. Schwierig wird
es nur, wenn sie ein Geschenk erwartet, er aber sagt, dass ihm das zu blöd ist. Deshalb der Tipp
unserer Expertin für Beziehungsfragen: Ganz locker damit umgehen – und: Es müssen ja nicht
immer Blumen sein. Und noch was: Auch Männer können zum Valentinstag beschenkt werden.
Mein Stil: Lampenschirme aus Filz selbstgemacht
Kabellos durch die Nacht. Mit stimmungsvollem Licht, das ganz flexibel platziert werden kann.
Deko-Expertin Imke Riedebusch aus Stuhr (Nds.) verwandelt Weingläser im Handumdrehen in
kleine Tischleuchten. Ganz einfach mit ein paar Teelichtern und originellen Lampenschirmen aus
Filz oder Pergament.
Live unterwegs: Hundeleinen aus Segelmaterial - aus Pattensen (Nds.)
Pattensen bei Hannover gilt nicht gerade als Seebad. Doch genau hier haben sich drei passionierte
Segler niedergelassen, um maritime Hundeleinen in Handarbeit zu fertigen. Das Besondere: die
Leinen und Hundehalsbänder bestehen ausschließlich aus robustem Segelmaterial - vom Tampen
bis zum rostfreien Karabinerhaken – und sehen auch noch klasse aus. Sven Tietzer macht den
Praxistest und geht mit Smutje und Pepe Gassi.
Zuhause im Norden: Dr. Joachim Horstkotte - der Vogelwart auf Mellum (Nds.)
Dr. Joachim Horstkotte aus Hamburg ist Biologe mit Leidenschaft. Drei Sommer verbrachte der
Naturkundler als Vogelwart auf Mellum, einer von drei unbewohnten Inseln des Nationalparks
Niedersächsisches Wattenmeer. Seine Aufgabe: Brutvögel und Rastbestände erfassen. Beim Zählen
stand er mit seinem Fernrohr schon mal bis zu den Hüften im Wasser und manchmal begleiteten
ihn Seehunde bei der Arbeit.
Mein Nachmittag -Quiz
Einfach während der Sendung beim Besuch unseres Studiogastes aufpassen. Aus dem Gespräch
ergibt sich jeweils die Gewinnfrage. Danach anrufen und vielleicht gewinnen: 01375 / 95 4000
(EUR 0,14 pro Anruf a. d. dt. Festnetz; Preise a. d. Mobilfunknetz können abweichen)
Mittwoch, 11.02.15
================
Meine Landküche: Gefüllter Rippenbraten mit Rotkohl und Klößen
Irmtraud Becker aus Kröpelin (M-V) ist eine agile und ehrenamtlich engagierte Landfrau. Ob im
Mühlenverein oder im Strickkreis für Tschernobyl-Kinder, Irmtraud unterstützt gerne. Am liebsten
kocht sie Hausmannskost. Ihre Landküche: Gefüllter Schweinerippenbraten. Herzhaft-süß mit
Äpfeln und Backpflaumen. Dazu selbstgemachte Kartoffelklöße und Rotkohl, den sie mit
Johannisbeergelee verfeinert.
Mein Leben: Neues Blutzuckermessgerät kann Diabetikern das Leben erleichtern
Jeder zehnte Norddeutsche ist von der Volkskrankheit Diabetes betroffen. Heilen lässt sie sich
nicht, aber sie ist gut zu behandeln. Bisher mussten sich Diabetiker selbst piksen, um die
Blutzuckerwerte festzustellen - eine nicht immer angenehme Prozedur. Jetzt gibt es ein neues
Messgerät, dass den Patienten die tägliche Blutabnahme erspart: Mit einem Scanner können sie
jederzeit messen, wie es zum ihre Werte steht. Wie genau das neuartige Gerät funktioniert und für
wen es geeignet ist, erklärt Prof. Morten Schütt von der Uniklinik Lübeck (S-H).
Live unterwegs: Der Schmied mit Doktortitel - aus dem Freilichtmuseum Molfsee (S-H)
Es ist ein Handwerk, das es seit Jahrtausenden gibt: die Schmiedekunst. Nur wenige Norddeutsche
beherrschen es so wie Dr. Arne Paysen. Der Wissenschaftler hat auf eine akademische Karriere
gepfiffen und gibt sich in der Schmiede ganz seiner Leidenschaft hin. Messer, Beile, Schmuck und
Kronleuchter: all das fertig er aus Eisen an seinem Amboss.
Zuhause im Norden: Marco Knopp – der Stadt-Fotograf aus Kiel (S-H)
Man muss sie suchen, die schönen Ecken der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Das weiß
keiner so gut wie der Fotograf Marco Knopp. Er fängt die Seele der Fördestadt mit seinen Bildern
ein: das Wasser, die Schiffe, der Kanal. „Hässliches gibt es nicht, auch wenn Kiel architektonisch
nicht gerade die Kirsche auf der Torte ist.“ Uns zeigt er mit den Fotos den Charme seiner
Heimatstadt.
Mein Nachmittag -Quiz
Einfach während der Sendung beim Besuch unseres Studiogastes aufpassen. Aus dem Gespräch
ergibt sich jeweils die Gewinnfrage. Danach anrufen und vielleicht gewinnen: 01375 / 95 4000
(EUR 0,14 pro Anruf a. d. dt. Festnetz; Preise a. d. Mobilfunknetz können abweichen)
Donnerstag, 12.02.15
==================
Mein Garten: Obstbaumschnitt jetzt – live aus Ellerhoop (S-H)
Schon früher, wenn auf den Feldern und in den Gärten nicht viel zu tun war, nutzten die Landwirte
die kalte Jahreszeit um Obstbäume zu schneiden. Und noch bis heute gilt: Wer viel ernten will,
muss regelmäßig zum Schnittwerkzeug greifen. Nur dann kann sich die Baumkrone gut entwickeln.
Wo die Astschere angesetzt werden sollte, zeigt NDR Fernsehgärtner John Langley.
Adelsgeschichte(n) mit Leontine Gräfin von Schmettow:
Eine neue Prinz Charles-Biografie ist gerade in Groß-Britannien erschienen: Die rückt den
Thronfolger und das britische Königshaus in ein schräges Licht. Geschrieben hat das Buch die USJournalistin Catherine Mayer, ihr zufolge lebt Prinz Charles in einem Haifischbecken voller Intrigen
und Hinterhalte. Die Biografie ist nicht autorisiert und wird von Charles auch nicht kommentiert.
Schon früher hatten Bücher über den britischen Thronfolger für Aufregung gesorgt: 1994
thematisierte der BBC-Autor Jonathan Dimbleby Charles Kindheit und sein schwieriges Verhältnis
zu seinem Vater Prinz Philip.
Zuhause im Norden: Marco von der Schulenburg - der Walbeobachter aus Hamburg
„Seit ich denken kann, begeistere ich mich für Wale“, sagt der Hamburger Abenteurer Marco von
der Schulenburg. Das liege an den Filmen von Heinz Sielmann und Jacques Cousteau. So brach er
vor 15 Jahr zu seiner ersten Wal-Reise nach Norwegen auf, kaufte sich später ein eigenes Segelboot
und erlebte das, wovon er immer geträumt hat: Orcas, Buckelwale und Finnwale auf offener See zu
sehen. Uns bringt er seine beeindruckenden Bilder mit.
Mein Leben – Reisetipp: Florida im Winter – Die Highlights
Florida ist bekannt als Sunshine State, der Sonnenschein-Staat im Südosten der USA und bei uns
im Volksmund als Rentnerparadies. Am 15 km langen Sandstrand von Miami Beach kann man die
Reichen und Schönen beobachten, in den Everglades Krokodile aufspüren oder sich in Key West am
südlichsten Punkt der USA fotografieren lassen. Allein die Millionen Metropole Miami mit ihrer
beeindruckender Skyline und dem berühmten Art Deco Viertel lohnt einen Besuch. Was Florida
alles zu bieten hat und was man gesehen haben muss, verrät NDR Reiseexperte Uwe Bahn.
Mein Nachmittag -Quiz
Einfach während der Sendung beim Besuch unseres Studiogastes aufpassen. Aus dem Gespräch
ergibt sich jeweils die Gewinnfrage. Danach anrufen und vielleicht gewinnen: 01375 / 95 4000
(EUR 0,14 pro Anruf a. d. dt. Festnetz; Preise a. d. Mobilfunknetz können abweichen)
Freitag, 13.02.15
==============
Mein Backtag: Buchweizentorte - live aus dem Hofcafé Schwalbennest im Harz (Nds.)
Der Schwalbenhof in Bettingerode bei Bad Harzburg hat Geschichte: Im 15. Jahrhundert wurde von
hier aus das benachbarte Kloster mit Milch und Lebensmitteln versorgt. Inzwischen hat Uwe
Dittmeyer die Versorgung übernommen und bewirtet seine Gäste im Hofcafé mit frischem Kuchen –
vom Hausherren selbst gebacken.
Zuhause im Norden: Sandra Keck – der Ohnsorg-Star und ihre Kollegen (HH)
Ein Publikumsliebling ist zurück: Das Ohnsorg-Theater Hamburg spielt wieder die plattdeutsche
Erfolgskomödie „Keerls dör un dör“. Regisseurin und Schauspielerin Sandra Keck und ihre
Schauspielkollegen Markus Gillich und Evangelos Sargantzo brillieren auf der Bühne. Uns erklären
sie, warum die Komödie op Platt auch auf hochdeutscher Tournee für Furore sorgte. Dort hieß sie
„Ganze Kerle“. Es geht übrigens um eine Travestie-Show mit Glitzerfummel für einen guten Zweck.
Mein Tier: Hund zur Miete – was bringt das?
Es klingt zunächst etwas ungewöhnlich: Menschen können sich einen Hund mieten, um mit dem
Vierbeiner einige Zeit zu verbringen. Dabei ist der Gedanke dahinter recht ernst: Besonders ältere
und kranke Menschen sollen die Chance bekommen, ihr teils einsames Leben mit einem treuen,
vierbeinigen Weggefährten zu verbringen. Sollten sie das kräftemäßig nicht mehr schaffen, können
sie das Tier wieder zurück geben. Janet Bernhardt vom Tierheim Süderstraße (HH) erläutert, was
von diesen Angeboten zu halten ist. Außerdem bringt sie Tiere mit uns Studio, die wir an neue
Herrchen vermitteln wollen.
Mein Leben: Alltagswissen – Lebensmittel richtig lagern
Welche Lebensmittel gehören in den Kühlschrank und welche nicht? Bleibt darin wirklich alles
länger frisch? Wir legen vieles in den Kühlschrank, was dort besser nicht hingehört. Unser Experte
für Alltagswissen Tim Berendonk zeigt, wie man die verschiedenen Klimazonen des Kühlschranks
optimal ausnutzt. Wir machen Sie plietsch.
Mein Nachmittag -Quiz
Einfach während der Sendung beim Besuch unseres Studiogastes aufpassen. Aus dem Gespräch
ergibt sich jeweils die Gewinnfrage. Danach anrufen und vielleicht gewinnen: 01375 / 95 4000
(EUR 0,14 pro Anruf a. d. dt. Festnetz; Preise a. d. Mobilfunknetz können abweichen)
Das kostenfreie Mein Nachmittag –Zuschauertelefon: 08000 - 637 066
Herzliche Grüße, Ihr Team von Mein Nachmittag, Hamburg, 06.02.2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
117 KB
Tags
1/--Seiten
melden