close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

12. kniekurs hannover

EinbettenHerunterladen
29.–30. Mai 2015
Allgemeine Hinweise
Referenten und Instruktoren
Wissenschaftliche Leitung
stabilityinmotion™
Prof. Dr. med. Philipp Lobenhoffer
Leitender Arzt
Priv.-Doz. Dr. med. Jens D. Agneskirchner
Leitender Arzt
go:h Gelenkchirurgie Orthopädie Hannover
Uhlemeyerstraße 16, 30175 Hannover
Prof. Dr. med. Carsten Perka
Stellvertretender Direktor
Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie
Charité Campus Mitte
Charitéplatz 1, 10117 Berlin
Veranstalter und Organisation
Intercongress GmbH
Wilhelmstraße 7, 65185 Wiesbaden
fon +49 611 97716-0
fax +49 611 97716-16
info.wiesbaden@intercongress.de
www.intercongress.de
www.kniekurs-hannover.de
Kursgebühr und Anmeldung
€ 285,Anmeldungen sind online über www.intercongress.de möglich.
Abendveranstaltung im Dormero: € 20,Veranstaltungsort
Dormero Hotel Hannover
Hildesheimer Straße 34-38, 30169 Hannover
Zentrale Reservierung: fon +49 30 20213-300
info.handhh@dormero.de
WIE ZUFRIEDEN SIND
IHRE PATIENTEN MIT
IHRER KNIEPROTHESE?
Daten haben gezeigt, dass 10-20 % aller
Kniepatienten unzufrieden sind, weil sie
nach Implantation ihrer Prothese nicht die
gewünschte Balance aus Mobilität und
Stabilität erreichen.
Dies war zugleich der Ansatzpunkt für die
Entwicklung des ATTUNE®-Kniesystems.
Im Laufe der sechsjährigen Entwicklungszeit
entstanden über 100 patentierte und innovative
Technologien, die allesamt die Bedürfnisse der
Patienten adressieren.
Bieten Sie Ihren Patienten ebenso eine
optimale Balance zwischen Bewegungsfreiheit
und Stabilität an: STABILITY IN MOTION.
Für weitere Informationen, wenden Sie sich an
Ihren DePuySynthes-Medizinprodukteberater.
www.depuysynthes.com
Im Dormero Hotel Hannover steht ein Zimmerkontingent zur
Verfügung. Option bis 30.04.2015. Stichwort: „12. Kniekurs Hannover“. Einzelzimmer: € 109,- Zimmer/Nacht inkl. Frühstück
Referenten und Instruktoren
Priv.-Doz. Dr. med. Jens D. Agneskirchner,
go:h Gelenkchirurgie Orthopädie Hannover
Dr. med. Alexander Beier, Sana Klinik Sommerfeld
Kristian Kley, go:h Gelenkchirurgie Orthopädie Hannover
Prof. Dr. med. Philipp Lobenhoffer,
go:h Gelenkchirurgie Orthopädie Hannover
Prof. Dr. med. Carsten Perka, Charité Campus Mitte Berlin
12. kniekurs hannover
Dormero Hotel Hannover
Ps
3 LIVE-O
www.kniekurs-hannover.de
Gelenkerhalt
& Gelenkersatz
Dr. med. Stefan Preiss, Schulthess Klinik Zürich
Dr. med. Steffen Schröter,
Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Tübingen
Dr. med. Markus Tröger,
go:h Gelenkchirurgie Orthopädie Hannover
Quelle:
1. Baker PN, van der Meulen JH, Lewsey J, Gregg PJ. The Role of Pain and Function
in Determining Patient Satisfaction
After Total Knee Replacement. JBJS-Br. 2007; 89-B(7): 893-900
©
DePuy Synthes Joint Reconstruction, ein Geschäftsbereich der Johnson & Johnson Medical Limited.
2014. Alle Rechte vorbehalten. CA#DSEM/JRC/0414/0039 Ausgabe: 09/14
Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. med. Philipp Lobenhoffer, Hannover
Prof. Dr. med. Carsten Perka, Berlin
Priv.-Doz. Dr. med. Jens D. Agneskirchner, Hannover
KURSPROGRAMM
Vorwort
Freitag, 29. Mai 2015
Samstag, 30. Mai 2015
ab 8.30
Registrierung der Kursteilnehmer
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
9.00–9.15
Einführung/Falldiskussion
Lobenhoffer
8.00–8.30
Die physiologischen Achsenverhältnisse des
Beines und die Analyse von Deformitäten
Lobenhoffer
30’
Kniegelenknahe Osteotomien –
Indikation, Technik, Ergebnisse Lobenhoffer
8.30–8.40
Planung von Korrekturen
Schröter
10’
schon wieder so ein Kniekurs? Nein, sicher nicht.
9.15–9.45
9.45–11.15
1. Live-OP:
Valgisierende Doppelosteotomie bei
Varusgonarthrose (Tomofix)
Femur closed wedge: Kley
Tibia open wedge: Tröger
8.40–10.00 Praktische Übung: Analyse von Deformitäten, Planung von Korrekturen
1. Zeichnerische Planung
2. Computergestützte Planung
Agneskirchner/Kley/Schröter
80’
– authentisch, nicht vorgefertigt
11.15–12.15
Unser Kurs setzt daher auf Live-Untersuchungen, Falldiskussionen,
Live-Operationen und Workshops und wird Ihnen – direkt ausgehend von Ihrer täglichen Praxis - sehr konkrete Inhalte vermitteln.
Vorträge dienen zur Ergänzung und Vertiefung.
Workshop:
Femur- und Tibiaosteotomie
Lobenhoffer/Agneskirchner/Schröter
12.15–12.45 Unikondylärer Gelenkersatz: Indikation,
Technik und Ergebnisse
Preiss
30’
12.45–13.30 Mittagspause
45’
Unser Thema ist die Behandlung der symptomatischen Gonarthrose beim aktiven Patienten und wir wollen ein spezielles
Kurskonzept realisieren:
– patientenorientiert, nicht prozedurenorientiert
– interaktiv, nicht passiv
Wir werden einen praxisnahen Ansatz realisieren: von der Analyse
der Arthroseform und der Deformität bis zur Planung und zur
Durchführung von Osteotomie, Teilersatz (Schlitten, Femoropatellarprothese) und totalem Gelenkersatz am Kniegelenk.
Die Gonarthrose kann mittlerweile stadien- und patientengerecht
behandelt werden. Alle operativen Techniken haben sich erheblich weiterentwickelt. Wir werden in diesem Kurs zeigen, dass ein
differenziertes Behandlungskonzept heute sehr gute Ergebnisse
und eine hohe Patientenzufriedenheit ermöglicht.
Wir möchten Sie sehr herzlich nach Hannover einladen.
In Zusammenarbeit mit
Jens D. Agneskirchner
Carsten Perka
2. Live-OP:
Unikondylärer Gelenkersatz
(DePuy Synthes SIGMA® HP Partial Knee)
Preiss
14.30–15.00 Totalprothese am Kniegelenk:
Indikation, Design und Technik
Perka
15.00–15.30 Femoropatellarer Gelenkersatz:
Indikation, Technik, Ergebnisse
Beier
15.30–16.15
Mit freundlichen Grüßen
Philipp Lobenhoffer
13.30–14.30
Workshop:
Demo Instrumentarium
ATTUNE® Kniesystem
SIGMA® HP Partial Knee Uni und
Femuropatellarprothese
Lobenhoffer/Tröger/Preiss/Beier
16.15–16.30 Kaffeepause
16.30–17.45
3. Live-OP:
Totalprothese (DePuy Synthes ATTUNE®
Kniesystem)
Perka
15’
30’
90’
60’
Abendveranstaltung im Dormero Hotel
10.30–11.30
30’
Live-Demonstration:
Untersuchung/Indikationsstellung zu
Osteotomie/Uni/TEP
Lobenhoffer/Agneskirchner
60’
11.30–11.45 Wann Osteotomie? Wann unikondyläre
Prothese?
Lobenhoffer
15’
11.45–12.00 Kombination von Osteotomie und Teil
prothese
Preiss
15’
60’
12.00–12.30 Knieendoprothetik – Wann und wie?
Tipps, Tricks, Fehlervermeidung Perka
30’
30’
12.30–12.45 Totalprothese versus Schlitten plus
Patellaprothese – Ergebnisse
Beier
15’
30’
45’
12.45–13.45
Interaktive Falldiskussion:
Wie würden Sie vorgehen?
Indikation, Technik, Komplikationen
Agneskirchner / alle Referenten
13.45
Verabschiedung
60’
15’
75’
17.45–18.30 Interaktive Falldiskussion:
Kniearthrose – Wie würden Sie vorgehen?
Lobenhoffer/Agneskirchner/Tröger
45’
ab 19.00
10.00–10.30 Kaffeepause
Mit freundlicher Unterstützung von
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
15
Dateigröße
587 KB
Tags
1/--Seiten
melden