close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Folder

EinbettenHerunterladen
Weiters erhältlich:
___
_
__ IS_
_
__ PR_E__
_
__ DE_R__
_
__ O_N__
_S_
A
sc H k
nen
unde
w
ersch
v
Vom
Ich bestelle
. . . . Ex. Vom verschwundenden Alltag | 260 Seiten | Format 21 x 24 cm | 413 Farbbilder
gebunden | Schutzumschlag | Preis E 25,60 zzgl Versand | ISBN 978-3-900493-63-9
. . . . Ex. Brauch und Jahr | 264 Seiten | Format 21 x 24 cm | über 500 Farbbilder
gebunden | Schutzumschlag | Preis E 22,80 zzgl Versand | ISBN 978-3-900493-61-5
. . . . Ex. JagdGründe | 480 Seiten | Format 21 x 24 cm | über 500 Farbbilder
gebunden | Schutzumschlag | Preis E 34,50 zzgl Versand | ISBN 3-900493-59-X
mit
Adresse: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
andel
lt im W
w
von z
tswe
Arbei
Josef Hasitschka
Vom verschwundenen Alltag
S
Datum | Unterschrift: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Vom denen
un
w
h
c
vers Alltag
en
ration
e
n
e
G
ei
Neuerscheinung
Name: . . . . . . . . . . . . G.ri . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
nfels
_
_____
_____ . D
_
D
_
l ___V_
_I_n_k__
HAsit
___
an den Verein Schloss Trautenfels
8951 Trautenfels | Tel.: 03682/22233 | Fax: Dw 44
E-Mail: vereintrautenfels@museum-joanneum.at
Traute
A
Jose f
JagdGründe.
Eine Spurensuche in obersteirischen Revieren
Kulturgeschichtliche, naturkundliche und
ökologische Aspekte rund um die Jagd in
der Obersteiermark
Bestellschein
s
Schlos
sc H k
Alltag
tenfels
ur in
ss Trau
hitekt
Schlo
de Arc
loss
rucken
ng: Sch
bu
Beeind
ge
m
en
cher U
rzeich
maleris ls, das Wah
ront
th
nfe
nstals,
n
Traute
E
ße
ittleren
am Fu
des m
lssporn
tige
nem Fe
präch
er
D
auf ei
.
gs
hre
rimmin schon im Ja
des G
ähder
kbau,
us Erw
ha
eu
Baroc
N
gs Burg
ne erei
1261 al , blickt auf ei
ck:
rü
nd
nheit zu
nung fa
etrgange
rs
e
Ve
d
e
an
nisreich he Ausein
s
tung al
risc
Bedeu
Kriege
seine
ichte
d
ch
un
es
eG
hsel
di
n
ec
te
rw
di
te e
it präg
esitze
erlang
iche B
ationsze
Namen
Graf
, zahlre in der Reform
utigen
tmann
he
up
zungen
n
um
ha
re
tr
es
der
Ih
nd
szen
im Stil
haltig.
ige La
Glauben
ebäude alitätses nach s der damal
G
ss
s
lo
da
orff
e qu
sd
di
des Sch Jahr 1664, al
n
an
m
de
tt
wur
digen
im
von Trau
er Zeit
aufwen
Anlage
iedrich
Zu dies
wie die
und Fr
altete.
alla so
.
st
nc
Siegm
en
ge
Te
ff
e
kzeit um n Carpoforo ereni gescha turgeschicht
Baroc
n vo
d Kul
dro S
eum
Freske
Alessan der Natur- un
n Mus
ei
n
vollen
n
vo
re
ah
beiten
h einer
stellung
50er-J
t. Nac
Stuckar
den Dar er in den 19
2
mergu
fassen
g 199
alzkam
tellun
tand hi
Zur um
g
und S
sauss
n ents
al
e
io
d
st
n
in völli
n
eg
n
R
La
der
he E
der
useum
sc
h
ri
osm
lic
ei
M
ft
st
ha
läss
Pracht:
ng an
für das
Landsc
neuer
der
r das
anieru
in
n
ls
t
nu
te
hl
ra
t
it
e
Gen
ch nich chloss erstra raschen inm
iert si
sS
über
präsent
auch da
emente
vollen
Form,
sche El
mungs
neuer
ektoni
m stim
it
ken
nz.
arch
ta
bs
ne
und eine
en Fres er
al
su
d
orsa
tdeckt
m
en
en Bau
use
ar
ch
en
M
sm
is
schaft
en Jahr
histor
kvollen
ig
nd
un
en
pr
La
len
dem
vor w
ie im
zentra
Neben
mit erst t erwarten S
me mit
um
äu
irkes
R
ra
e
ez
er
be
nd
dnet
es B
hu
d
or
Gewöl
hr
ge
te
Ja
h
an
m 16.
eschic
partig
aus de
ulturg
idosko
verund K
ölf kale
nen un
Naturum zw
nen ei
aus der
licht Ih
en
ög
em
Th
erm
t.
el
rm
gw
tu
.
chts
r Ber
Liezen
e Aussi die Ennstale
gehbar
in
Der be
dblick
hen Run
Uhr
gesslic
bis 17
glich 10
en:
ber, tä
gszeit
. Okto
31
Öffnun
is
b
nntag
Palmso
fels
m
auten
Tr
ss
anneu
fels
-44
Schlo
rauten
eum Jo
22233
ürgg-T
salmus
er
iv
951 P
3682/
n
U
1, A-8
Fax: 0
t
,
ls
-0
fe
3
n
neum.a
223
2
an
Traute
o
/
-j
2
8
m
n: 036
museu
Telefo
nfels@
m.at
traute
e-mail: eum-joanneu
enn
us
.m
w
g | K. Kr
ww
mmin
HAsit
___
il
rufsb
40 BeVolker Hänsel (Hg.):
t
tswel
rbei
nen A
ge
ergan
ner v
der ei
Jos e f
___
Michael J. Greger:
Brauch und Jahr.
Neue und überlieferte Bräuche im Bezirk Liezen
Eine einzigartige Dokumentation über die aktuellen
Jahresbräuche vom Neujahrstag bis Silvester.
eg
- der R
Liezen
chaftl
Bezirk
n, wirts
s dem
nische
ufe au
erati
ch
er
B
en
te
G
n
ig
Vierz
n zwei
all ihre
Lauf vo eindrucksvo
ichs in
Österre derungen im
d Video ferd? De
erän
P
ben un
ro
alen V
rp
r
ö
to das
lution
Bild, H
er Trak
ie revo
Wort,
setzt d
en? W
nde
ann er
schlicht
ie verä
er
W
Seit w
tt
t?
re
tarbei
che B
rs
mt da
is
Fo
om
nd
e
hä
e di
ion? K
aß
tr
eg
R
ts
r
rs
noch
t de
und Fo
heute
irtschaf
neider
Ihn
r die W
pionie
der Sch
en kann „
nn
ag
ka
Fr
ch
weitere
Wodur
dreißig
d viele
n. An
e
un
rt
em
o
se
eh
Die
beantw “ erzählten
Buch
ag
rA
neue
n ihre
nen Allt
rvoll vo n We
wunde
humo
versch
te
ch
ei
au
Zw
und
n
dem
ne
ch
nend
de
na
und
Dasein
haben,
c
die ihr
berufli
staltet
icht ge
ten ihre Prog
er
ld
Zuvers
hi
sc
er+
et hat,
m Lead
er
bedeut
Das vo
kten V
chen.
geglüc
re
Gesprä
seiner
ulturp
en
sk
eg
lk
w
o
V
em
wurde
d
it
tion m
va
no
In
t.
gen n
eichne
gen lie
ausgez
Aussa
or
htigsten ehen in Buchf
Die wic
at
vers
n
nm
er
To
ild
B
- und
ild
schen
B
es üb
rlichem
enauer
ausfüh
, die G
ültigen
für alle
Archiv
emeing
ie allg
. Jah
0
D
2
n.
im
wolle
tswelt
er
e Arbei
ende üb
über di
eitreich
w
r all
fü
ch
k
Wer
als au
es
nd
n
anne
t sehe
Ein sp
entitä
nen Id
der eige
Gesc
r mich
h
aren fü
ir einfac
„Das w
g, die m wied
zu
be
keits
nicht
r zwar
d je
un
ten, de
te
nn
fen ko
ge
anknüp
n beifü
s Erlebe
eigene
Arbeitswelt im Wandel von zwei Generationen
Traute
Beeindru
nfels
ckend
e Archit
malerisc
ektur
her Um
in
gebung
Traute
nfe
: Sc
des mi ls, das Wahrz hloss
ttleren
eichen
Ennstal
auf ein
s, thron
em Fe
lssporn
t
des Gr
am Fu
imming
ße
s. Der
Baroc
kbau
präch
tige
1261 als , der schon
im Jah
Burg Ne
re
nung fan
uhaus
Erwäh
d, blic
kt auf
nisreich
eine ere
e Verga
igreiche
ngenhe
Besitzer Kriegerisch
it
zurück
e Ause
wechsel
rum in
:
ina
der Re
formatio und seine Be ndersetnachha
nszeit
deutu
ltig. Ihr
en heuti prägten die Ge ng als
1664,
als der
ge
schich
te
damalige n Namen erl
ich von
angte
Landesh
Tra
die
auptm
estaltete uttmansdorf
ann Gr
f das Ge
. Zu die
af
bäude
on Carpo
ser Ze
im Stil
it wu
for
de
n Alessa o Tencalla so rden die qualit r
wie die
nd
ätsaufwen
Darstellu ro Sereni ge
digen
schaff
ng der
en.
Naturnd hie
und Ku
r in de
ltu
n
1950errgesch
Ennstal
ichte
Jahren
und Sa
ein Mu
lzkam
nlässl
seum
mergu
ich de
t. Nach
r Land
t nur da
einer
esausst
s Land
ellung
schaft
Schloss
1992
smus
erstra
hlt in ne eum in völlig
e Eleme
uer Pra
nte üb
ch
errasc
nz.
hen inm t: Moitten de
Marmors
r
aal
r wenig und einem stim
en Jah
mungs
ren en
vollen
erwart
tdeckt
en Sie
en Fre
im
sken
Landsch
angeord
nete Rä
aftsmuse
nd Ku
um
e mit zen
lturge
schich
tralen
te des
Bezirke
m erm
s
öglich
t Ihnen
nnstaler
einen
Bergw
unverelt.
renn
ergan
gen
cHkA
HAsits
Brief
träge
Jose f
Alltag
enen
r
iner v
en Ar
eitsw
Vierzig Berufe aus dem Bezirk Liezen
- bder
Region
elt
im Herzen Österreichs in all ihren technischen,
Jose f
HAsits
wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen im
cHkA
Lauf von zwei Generationen werden in Wort, Bild,
Hörproben und Video eindrucksvoll dargestellt.
Seit wann ersetzt der Traktor das Pferd? Der
Hubstapler das händische Bretterschlichten?
Wie revolutionierten Motorsäge und Forststraße die Forstarbeit? Wie veränderte der
Tourismuspionier die Wirtschaft der Region?
Kommt das „Bäckersterben“? Wodurch kann
der Schneider heute noch überleben?
Diese und viele weitere Fragen kann Ihnen
versc Vom
hwun
de
das vorliegende neue Buch beantworten. An
A
Arbeit
lltag nen
swelt
dreißig „Stammtischen vom verschwundeim Wa
ndel v
on zw
ei Gen
nen Alltag“ erzählten ehemals Berufstätige
eratio
nen
spannend und auch humorvoll von ihrer Arbeit. Die
„Pioniere“, die ihr Dasein nach dem Zweiten Weltkrieg mit Energie
und Zuversicht gestaltet haben, und denen das Zurückschauen viel bedeutet hat, schilderten
ihre berufliche Tätigkeit in lebendigen Gesprächen. Das vom Leader+ Programm geförderte
Projekt wurde wegen seiner geglückten Verbindung von Tradition und Innovation mit dem
Volkskulturpreis des Landes Steiermark ausgezeichnet.
Die wichtigsten Aussagen liegen nun mit zahlreichen authentischen Bildern versehen in Buchform vor. Die beigelegte DVD mit ausführlichem Bild- und Tonmaterial bietet ein gut geordnetes
Archiv für alle, die Genaueres über die Alltagsgeschichte wissen wollen. Die allgemeingültigen
Aussagen der Dokumentation über die Arbeitswelt im 20. Jahrhundert haben sowohl regionale
als auch weitreichende überregionale Relevanz.
Ein spannendes Werk für alle, die in der Arbeitswelt einen Teil der eigenen Identität sehen.
wund
17 Uh
ilder e
ersch
10 bis
enfels
682/22
23
neum.at 3-44
rufsb
Vom
v
täglich
40 Be
Vierzig
Be
Österrei rufe aus dem
chs in
Bezirk
all ihren
Lie
alen Ve
technisc zen - der Re
ränderun
gio
hen, wir
Wort,
Bild, Hö gen im Lauf
tschaftli n im Herzen
von zw
rproben
chen un
Seit wa
ei Gene
und Vid
d sozinn ers
ration
etzt de
eo ein
händisc
en we
dru
r Trakto
rden in
he Bre
r das Pfe cksvoll darge
tte
und Fo
stellt.
rd? De
rststraß rschlichten?
r
Wi
e
Hu
pionie
die Forst
e revolu
bs
r die
arbeit?
tionierte tapler das
Wodurch Wirtschaft de
Wie ver
n
Motor
än
r Regio
kann de
n? Komm derte der Tou säge
Diese
r Schn
und vie
rismust das „Bä
le weite eider heute
neue
noch üb ckersterben
Buch
re Fra
“?
beantw
gen ka
erleben
versch
nn Ihn
orten
?
wunden
en da
en Alltag . An dreißi
nend
g „Stam s vorliegend
und au
“ erzäh
e
ch
lte
mt
die ihr
humo
n ehem
ischen
rvo
Da
als Be
rufstätig vom
Zuversic sein nach de ll von ihrer
Arbeit
e
m Zweit
ht
. Die „Pi spanen We
bedeute gestaltet ha
on
ltk
ben, un
t hat, sch
iere“,
rieg mi
d dene
Gespräc
t Energ
ilderte
n da
n ihre
ie und
hen. Da
beruflich s Zurücksc
wurde
s vom
haue
e Tätigk
wegen
Leader+
eit in leb n viel
seiner
Innovati
Progra
geglü
en
mm ge
on mit
förderte digen
dem Vo ckten Verbi
ausge
ndung
zeichne
Projek
lkskultu
von Tra
t
t.
rpreis
Die wic
dition
des La
htigsten
und
ndes Ste
Aussa
schen
gen lieg
iermark
Bildern
verseh
en nun
ausführl
en in
mit zah
ichem
lreichen
Bild- un Buchform vor
Archiv
authenti
. Die be
d Tonma
für alle
,
ige
die
terial bie
wollen
legte DV
. Die allg Genaueres
D mit
über die tet ein gut ge
emein
über die
ordne
Alltagsge
gü
Arbeit
tes
swelt im ltigen Aussa
schich
als au
te wissen
gen de
ch we
20. Jah
itreich
r Doku
Ein sp
ende üb rhundert ha
annend
ben sow mentation
erreg
es We
der eig
ohl reg
rk für alle ionale Re
enen Ide
ion
lev
ale
anz.
, die in
ntität
der Arb
sehen
eitswelt
.
„Das wa
einen
Teil
ren für
mich Ge
keitsb
ezug, die
schich
testun
mir ein
ten, de
den mi
fach ein
r zwar
t dichte
en Leb
nic
anknü
m Wirklic
ensab
pfen kon ht wiederho
schnit
hlbar ist,
nte un
eigenes
t wiede
d
an
jed
rbr
Erleben
den ma
er der
achn
Zu
beifüge
n mocht hörenden für aber wieder
sich sel
e.“ Fra
bst ein
nz Suttn
ig, Jou
rnalist
OStR
Prof. Ma
g. Dr.
Jg. 194
Josef
6, Histor
Hasitsch
iker, bis
Stiftsgy
ka
2009 Le
mnasi
um Ad
hrer am
Jahren
mont.
Erwach
Se
senen
Traute
bildner it vielen
nfels mi
im Schlo
t Them
und La
ss
en zur
ndsch
aft
Nu
sgesch
tzungsZahlreic
ich
he Pu
blikatio te der Regio
lungs -,
n.
nen üb
Alm -,
er Sie
WaldMonta
, Touri
dngesch
smus ichte.
Korresp
und
ondent
Landes
der His
komm
torische
ission
n
für Ste
ierma
rk.
Brieft
räg
in Roh er Nebel Anf
rmoos
. | Stoc ang der 195
ker
0er Jah
re
is Bran
48 | Bri
Posts
ortier
er
Berufss
parte
ka nn
: Der Br
als
bezeich Po stb ea mt iefträger (Po
tion wi net werden er im Au ße stbote)
. (D
rd
nd
beschri unter dem ie Post als ien st
eb
Ins
Kapitel
Tätigke en.)
Postm titu­
eister
zeit: Die itsbereich
in de
r Nach
Sparten Post hatte
na
kr
verkehr wie Telefon ch dem Krieg iegs, Te
und da abzudecken legramm un einige
ma
,
Paketve ls wichtig die umfangred Geld­
ste
rke
ich
war de
hr. In
half de
r Brief ste
kle
r
sortier Briefträge ineren Postä ­ und
r
un
der Na g der ein zuerst bei de mtern
gega
chkrieg
r
Route
szeit wa ngenen Po Fein­
n
bewältig zu Fuß oder ren die oft st. In
mi
we
en
t
. Erst ab
iten
dem Fa
leichter
de
hrr
schließ ten das Mope n 1950er Jah ad zu
lic
der Po h das Dien d, das Motor ren er­
sts
stauto
rad un
Veränd tücke.
das Au
d
stragen
erunge
Konta
kt des n: Der einst
Br
wichti
ist der
iefträge
ge
rat
Austrag ionalisieren rs zu seine soziale
n Kund
de
en
an de re en gewichen n Zeitvorg
ab
.
wi e Te Ko mm un ika Die Umste e beim
llu
lef
die Au on , FA X un tio ns mö gli ng auf
ch
fh
die Pr eb un g de d Int er ne t, ke ite n
s
iva
we ite
rs
Schließ tisierung Po stm on op
der Po
ols un
un
Postzus g von Po
st füh
d
stä
rte
tel
mt
n zur
ern
Reduzie lern und
zu ein , zu privaten
rung de
er dr
s Postd
ienste astischen
s.
Literat
ur:
Litera
ris
Zu Laste ch­satirisch
ve
n der
Briefträ rarbeitet im
ger. 19
Roma
n von
74.
Alo
dstätter
efträg
er
Herm
an
Kaspar n Prüggler,
Tauplitz
Kanzler
,
, Taup
litz, Jg. Jg. 1945
Der Be
1932
ruf
privater des Postb
oten ge
Briefträ Bote im Mi
ht
ttelalter weit zurüc
ger zu
Zwisc
r Zeit de
oder sta k, ob
he
atlich
briefträg nkriegszeit s Briefmono
bewegte
pols. In er
selten er per pede
der
sich
s du
wa
Nach de r ihm ein Die rch unsere der Land ­
Region,
Briefträ m Zweiten We nstfahrrad
nur
zu
ge
Fußmar
Fuß au r in unserer ltkrieg truge gewiesen.
sch
n
nach
s.
Wörscha
Klachau Kaspar Ka Region die zahlreiche
chPo
nz
wald
Girsta gekommen ler ist 1947 st noch zu
tt,
un
zur Po
Mit Sc Schrödis un d hat in de
st in
hiern
auf de d Furt zuge n Ortsteilen
Wohl
r Ta
ste
ein
tragen e Besond uplitzalm au llt.
er
au
sg
und Hü f der Taup heit war da etragen
Mit der
litzalm
s Brief
tten. Im
pra
, zu de
mit Hil
Winter
n Pens aus­ ligen Postamll gefüllten Um
fe der
mi
t
Sc
Schiern,
ion
des vie
t Klacha
hän
hlepplift
u (1950e getasche vor
len Sc
manchmen lich sch
e. Die
hnees
Arbeit
r Jahre)
dem
war oft Zustellung we al gerhü wer, denn
. | Schach ehemama
die Gä
ner
Das Pro chte aber
sehr mü
tte
gen
ste in de
de
ble
hatte n haben viel
n Se
deutsch m lag ein nnoch Freud hsam, die
die An
erseits
twortpo geschrieben lbstversor­
en Zeitu
e.
Ka
spar
am Au
waren
. Im
ngen mi
st
str
„R
dienste denkt noch gerade noch Rucksack
auch da iesentrümm t ihren große agen – die
ge
s Hinun
n
er“ –
dort ob auf der „Alm rne an die Platz.
, ande Formaten
terfah
“
en
Frü
zu
bis zu
rück. De
rer
hjahrs
ren au
aus, in
m Jun
f Schie seits war
de
i. Er tru r Schnee ­
rn buch
ging mu r Zwische
lag
g ob
stäb­
ns
Auerw tterseelena aison war es en zu Fuß
ild balzt
lle
einsam,
e. Es wa in. Er wuss
er
te,
r eine
schöne wo das
Zeit.
:
Der Lan
Fuß, Un dbriefträger
tergrim
ging in
ming
Zwisc den 1950er
henkrie
Jahren
gszeit.
noch
zu
| Schach
Heba
mme
ner
Hermann
1960er Prüggler bei
Jahre.
m
| Prüggler Postzuste
llen auf
der Tau
plitzalm
,
Luise
efträg
Adam
er | 49
, Taup
Berta
litz
Pic
Hildega hler, Gröb
mi
Susann rd Spannring ng
in die
Kirchba e Schießer, , Schladming
Sc
gleitete hule „einrüc
ch, Ob
ke
eröster
ca. 20 sie nach Graz n“ müsse.
reich,
... und
Ihr Vater
Schüler
. Der Le
Jg. 19
jetzt wa
einem
49
innen,
be
hrgang
zan za
Zim
r holt sc
umfas hln
Dienste mer. Sie eri je etwa 10
ho wied
Mädche ... singen
schliefe ste
nn
so: Im
er die
üb
ein
n
erm
n in
He
zum Re
Hörsa ert sich an
getei
bamm
ütige Bu
Polka.
fra
Ob
rsc
beton lt, sie selbs al wurden ihre ersten
Frau ein mittellose in einer schw hen und
t, dass
t in da
die Di
enste
s Kreiß
gehabt
sie da
sechzig es Handwe Dirn, Bäue ungvollen
ma
zim
ha
ls
be
me
rin od
noch
, sie se
rks
r. Sie
ihrer Ko
keine
er die
i se
Hausge Jahren wurde meisters
–
hätten lleginnen se hr jung gewe Ahnung
Ukraine
etwa burt geholt. noch die He vor etwa
ien
Kin
im Krie rin
20
He
bamm
derartig der gehabt; verheiratet sen, einige
Geburt g –
Ausbild 0 Jahren au bammen
e zur
Bauernham
we
un
Ahnung e Erfahrunge sie selbst ha gewesen,
of
Abschn g und Sc sgebildet, un rden seit
be keine
n geha
hulung
itt.
kämen, gehabt, wi
e die bt. Sie habe rlei
handelt d von der
de
nn
Kin
ke
gered
der ers
Die Au
et wo bei ihr dahe der auf die ine
te Au
sbildun
im sei
Welt
f diese rden.
Luise
darüb
g in de
Weise
Adam
er nie
zimme
r Nach
war die
wurde
Denn
r
krieg
erste Na
ihr
He
Diens für sie ein Sc
Graz un Vater schri bamme wi szeit
ch
t im
hock.
eb
de
Nach ein t im Kreißaus, als Kreißzim
in die d bat um Au ohne ihr Wi r Willen.
mer sa
sie zum
em Mo
Hebamm
h
Ihr
fna
ss
sie se
nat
ersten
instän
hr
enschu hme seine en nach die Vater überl
dig
egte so Mal heimfah schlecht
se Sc
war nic , dass keine le. Luise Ad r Tochter
ren
ht
dass sie hule gehen gar, ob sie we konnte.
Benach so: Am All Zusage käme am hoffte
sollte.
iterhin
erseelen
, doch
richtigu
gebra nun, da sie
–
ch
das Sc Sie fand jed auf
de
tag 19
ng, da
hwers
51 kam m wuchs t habe, we
ss sie
och,
te
ite
am 16
. Nove die Traum sie in diese rmachen wo hinter sich
mber
n Be
be
lle. Un
gewese ruf, aber rüc ruf hinein
d so
, de
kblicke
n sei.
nd doch r nie ihr
oft schö
n
Bri
Taufe
in
mit dem Schladmin
g im
Täuflin
g, dan Frühjahr 195
ebe
Berufss
n die
Mutte Die Hebam
r. | Has
me Hil
ruflich parte: Heba
itschka
degard
od
mm
Spanrin
Kranke er als angeste en arbeit
g link
en
nh
s hinten
Hebamm aus oder llte Fachkraft freibe- Fu
, dann
En
die Tau
ßmärs
in
fpatin
dung, de engesetz vo tbindungsha einem zu
che, au
rüc
ch bei
us
rechtlich n heutigen Tä n 1994 regelt . Das Ve kzulegen.
Nacht
tigkeits
und Sc
ränder
Au
e
Ste
sb
llung. Im
il- se
geschri
bereich
hnee,
ungen:
rte
eb
Kraftfah
Geburt en, dass jed Übrigen ist und die Au n die Mo
rze
da
bil
sb
ein
Tätigke e Hebamm e Schwange rin vor- er ildung wu ität der He uge verbesre
rde vo
we
bamm
n
Die Ha itsbereich in e beizuziehe bei der Un itert und
e. Die
verbes 2 auf 3 bis
n
us
tersu
4 Jahre
Kranke geburt wa der Nachkr hat.
verm chung und sert. Die
r – au
ieg
nhäuse
Raum
rn – üb ch in Städ szeit: Die inderten da der Mutte Vorsorge se
nen Be lbstverstän lich, im län ten mit No Geburt im s Risiko be r-Kind-Pass
dlich.
rgbau
Kranke
rmalf
dlichen
i
ern
Zu
mit ihr
nhaus Geburten.
währe all, die um
er gehe höfen hatte den entlege
ist
fas
nd der
- Ge
die
imnisvo
Schwan sendere Be nun der
burt
llen Ta Hebamme
ge
treuung
sche
Literat
der He erweitert he rschaft und
lange
ur
ba
ute da
na
Hilde Un :
s Aufga ch der
letzter mme. Gebu
Zeit wi
rte
benfeld
Stammt terberger: He
eder erw n zu Haus
e sind
ünscht.
www.he ischgespräch bamme – „H
in
eb
bamm
e – La
ndheba e-Ahnin“, „W
en.at
mmen
eis
erzählen e Frau“ un
d „M
. In: Da
schau it-Frau“ ... Die
102 |
her 20
Tra
Hebamm
ute
06, H.
e
2, S. 17 nfelser
-21.
4.
Aller An
fang is
der Ha
schwer.
usl
Da
g’wesen
mals is
Ich ha
, de
der
b zu
vom Lin m Beispiel r hat alls toa Schilehrer
zw
Steiris
hütten zer Haus tra oahundert n miassen.
ch
ns
Liter Wa
un
mit Jun en Schilehrer
spat au d zum Jag portiert zu
sser
gs
kurs un
de
dh
f
Christop chilehrern
d Ausb
no g’fah d’Nacht, um aus, und da r Pimperlim
ild
rn,
s
Profes h. Und da bin Bundessp ungskurs
ac
hte
’s
gar so
Wasser
so
bin i mi alles bis
ortheim
lustig
und da r Kruckenh i das erste
t die Sc
St.
g’wesen am Buckel.
Ein Ve
Mal
ause
s
hi Sp
wa
Es ist
rgl
.
rossen, r für mich r in Kontakt mit dem
halt nit
auf, de eich mit He
so
kemm
wa
zusa
r
inrich
bin mi
s
Harrer
nach Tib vor seiner
t ihm so ich erreiche gen die ob an
Hi
drä
erste
vie
ma
n
et
gu
ng
hab kö
l beibr
layare
vor de
at g’w
t sich
zugleich
ise
m Kr
beinand acht, wir sin esen und er nnen. Ich
beitet als „Hausl“ ieg als Sc und Flucht
hil
hat.
auf de
nachhe g’sessen un d oft bis dre hat mir sor Taup ehrer und
d
i
r
litzalm
der BA ist der Profes haben fachg in der Früh
gearDer Au
’simpe
FL
lt.
fstieg
weit bra Wien, und sor Ritschel
als Ar
g’wesen Und
zum Ol
die zw
lbe
Schileh cht, dass ich
oa
vo
Royers rg-Schileh ymp
rer ein
überall haben mich n
Be
re
Profes
g’setz
Können wegungsta r
t worde als Ausbildne so
sor Ste
lent un
1928
fan Kr
r für
Alle ha sprach sich
d
die Sc
uckenh n bin.
ben g’s
hil
herum schifahrerisc
ause
neralm
eh
fahrt ga
:
ag
hes
absolvi rerausbildun r hat übrig
nz guat t, auf der Tau
de
en
er
r
g au
s
Zwisc
t. (Die
lernen
in ganz Schi, bei de plitz is oana
Plann f der Plandes Sc henkriegs
eralm
m
richt,
,
kurzer
zeit
hisports
ich
Zeit. Un kannst ’s We der staatl
.) Sein als eines de galt in
g’wesen bin bis zu
ich
deln
d i han
se
Schiges en Ausbild Aufstieg zu r Zentren
le Stund im Tag, und chs Stunden viel unterm Leite
ung ist
ha
an der chichte. Sie
Geld. Un en, Geld eh ko n allweil g’s unterwegs
gi Roye österreich r der
Entwick
chaut
ische
r
an
sc
d
lun
du
na
s
hu
au
rft
g’h
g
ch
le“
auf de
der „ö
f
des We
sterre e am Arlbe
n Arlbe her bin ich du abt, g’heirat, viedelns
koan
rg kemm
rch
mitarbe ichischen Sc rg
Als
an. Da den Bratschk
hiiten.
haben
o in Privatsch
ile
wir de
de
n Au r mondän hrer
ch Sepp
en
Brandn Welt
er trie
b es vo
r der Gr
ündung
„Das waren für mich Geschichtestunden mit dichtem Wirklichkeitsbezug, die mir einfach einen
Lebensabschnitt wiederbrachten, der zwar nicht wiederholbar ist, an den man aber wieder
anknüpfen konnte und jeder der Zuhörenden für sich selbst ein eigenes Erleben beifügen
mochte.“ Franz Suttnig, Journalist
OStR Prof. Mag. Dr. Josef Hasitschka
Jg. 1946, Historiker, bis 2009 Lehrer am Stiftsgymnasium Admont.
Seit vielen Jahren Erwachsenenbildner im Schloss Trautenfels mit
Themen zur Nutzungs- und Landschaftsgeschichte der Region.
Zahlreiche Publikationen über Siedlungs-, Alm-, Wald-, Tourismusund Montangeschichte.
Korrespondent der Historischen Landeskommission für Steiermark.
r und
Lehrwa
dem legrteausbildung
Sprach endären Pro in Saalba
ch-Hin
rohr aus
f. Rit
Blech. schel. Sta terglemm
tt Fun
mit
| Royer
k gab
es das
186 |
Schileh
rer
Als das
des Sch Verwinden
und Tal
| Royer ilehrers geh
schifah
örte ...
ren zur
hoh
Der Leh
rgang
1951
in der
Hebam
mensc
hule in
Graz |
Pichler
Hebamm
e | 10
Privatsc
hile
am Arlb hrer
erg;
Die
prüfungEnglischbei
Schileh der
ausbildurerng
Sepp
Bra
am Arl ndner als
fesche
berg |
Brandne
r Pri
r
3
vatleh
rer
in Zür
der Sc
s
his
Ein „Sc
In Zürs chule in die
hi Heil“
mo
tumme
am Ha
| Brandne
Sepp
lten sic ndäne Welt
user Kai
ge
r
am
bling
Leben noss dort vieh gekrönte Hä Arlberg.
1967
als Priva
lich Wi
upter,
r Jahre
un
en
tschileh
das au
fregend d viele sc er und Deuts
rer.
Die Sc
e
che,
his
Hauser hwedische
Trotz de chule in
Gruppe einige Englä
Kaibling
Ha
nder,
ge
s
n.
us
baut,
berg lie schönen
später wurden all Oben auf de
Schileh
ß
bu
mä
au
sic
ch
m
hlich die
ch un
stä
h Sepp
Scharfe
rerleb
en
wurde blich aufwärt ten im Ta
Lifte
Schis tter überred Brandner vo s am Arll.
19
ch
en
Hoteller 64 gebaut. s. Eine Jugen Da ging es
das Ge ule zu über , in seiner n Thomas
Mi
dh
ie
t
erb
flo
He
de
schäft
ne
rierte
Kinde
erge
rbetre
auch dier Entwicklun
eher sc hmen. An imat eine
uu
fangs
g
We
hlepp
ng
de
Sc
ltmeis
wurde
r
hischule
gin
end: ha
. Die
uptsä g Massen. terschaft 1982 ausgebau
cht.
See un Incoming-Bü kamen die Nach der
En
d in Kla
ros
genfurt in Kitzbüh gländer in
el, in
schickte
n busw Zell am
eise die
en Kun
st
Eine Gru
am Ha ppe der Sch
use
| Brandne r Kaiblin ischule Bra
g 196
ndner
r
5
vor dem
Sender
Die Sch
Kaiblin ischule Bra
ndner
g.
1975
Schileh Hier kom
auf dem
me
rerinn
en ins n endlich
Hause
auch
Bild. |
die tüc r
Brandne
htigen
r
Schileh
rer
| 187
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
461 KB
Tags
1/--Seiten
melden