close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

EMC – Technologie (USA) Kauf

EinbettenHerunterladen
06.02.2015
EMC – Technologie (USA)
Kauf
Investment Case
Wir stufen EMC mit Kauf ein, reduzieren jedoch unser Kursziel von
USD 34 auf USD 32. EMC konnte das letzte Geschäftsjahr in
einem hart umkämpften Wettbewerbsumfeld erfolgreich abschliessen. Der Umsatz stieg um 5% auf USD 24.4 Mrd. und der bereinigte Reingewinn verbesserte sich um 3% auf USD 3 Mrd. Das
Datenspeichergeschäft befindet sich durch den schnellen Vormarsch des „Cloud Computing“ und der softwarebasierten Datenzentren im strukturellen Wandel. EMC positioniert sich als Komplettanbieter in diesem Umfeld. 2015 stellt für den Konzern ein
weiteres Jahr mit hohen Investitionen in neue Produktentwicklungen
dar, welche vor allem auf neue cloudbasierte Lösungen abzielt.
Das Unternehmen erwartet für 2015 einen Anstieg des Umsatzes
um 7% auf USD 26.1 Mrd. und des bereinigten Reingewinns je
Aktie auf USD 1.98. EMC plant als Kompensation für das schwächere Gewinnwachstum ca. USD 4 Mrd. an die Aktionäre im
Rahmen von Dividendenausschüttungen bzw. Aktienrückkäufen
zurück zu führen (entspricht ca. 7% der Marktkapitalisierung). Wir
erwarten, dass EMC durch seine Entwicklungskompetenz aus
dieser Transformationsphase gestärkt hervortreten wird. Dies sollte
zu weitere Marktanteilsgewinnen führen und in ein beschleunigtes
Gewinnwachstum in den Folgejahren münden.
Marktdaten
Aktueller Kurs/Kursziel:
USD 27.08/32
Marktkapitalisierung/Streubesitz: USD 55.1 Mrd./99.5%
Durchschnittl. Tagesvolumen:
USD 401.1 Mio.
Identifikations Codes
Valoren Nr./WKN:
ISIN:
Homepage:
Dividendenzahlung:
Performance Daten
Performance in %: (6M/1J/5J)
12 Monats Hoch/Tief:
EMC CORP/MA
40
35
Cons
- Starker Preis- und Wettbewerbsdruck (Amazon Web Services)
- Struktureller Wechsel hin zum Software basierten Datenzentrum
- Cloud Computing führt zur Kannibalisierung bestehender Architekturen
20
2/2012
Wichtigsten Mitbewerber
Hewlett-Packard, Dell, IBM, NetApp, Cisco
MSCI WORLD/INF TECH
45
30
Unternehmensprofil
EMC mit Sitz in Hopkinton, Massachusetts ist der weltweit grösste
Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Informationsinfrastrukturen in Unternehmen. EMC bietet gemeinsam mit ihrer Tochter VMware auch virtualisierte Lösungen an. Das Unternehmen
profitiert vom Ausbau des Cloud Computing und Anstieg der
Datenvolumina sowie der höheren Sicherheitsbedürfnisse im Internet. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von USD 24.4 Mrd. und einen Reingewinn von
USD 2.7 Mrd. EMC beschäftigt weltweit ca. 64.000 Mitarbeiter.
-6.4/13.9/65.5
30.92/23.92
Kursentwicklung 3 Jahre
Pros
+ Technologie- und Marktführerschaft
+ Attraktive Wachstumsraten im Datenspeichergeschäft
+ Aktionärsaktivismus (Elliott Management)
Aktuelle Bewertung
Die fundamentale Bewertung mit einem Kurs/Gewinnverhältnis
2015e von 13.6 und einem Unternehmenswert/operativen Cashflow von 7.0 liegt leicht unter dem historischen Durchschnitt.
926'696/872526
US2686481027
www.emc.com
30.12.2014
25
7/2012 12/2012 5/2013 10/2013 3/2014
Bewertungs- und Finanz-Kennzahlen
USD
Kurs/Gewinn
Kurs/Buchwert
EV/Umsatz
EV/EBITDA
Div. Rendite (%)
Umsatz in Mio.
EBIT in Mio.
Reingewinn in Mio.
Gewinn pro Aktie
2013
18.3
2.3
2.1
8.4
1.2
23'222
4'150
2'889
1.39
2014
20.3
2.7
2.4
9.8
1.5
24'440
4'037
2'714
1.34
2015e
13.6
2.3
2.1
7.0
1.8
26'116
5'742
3'956
1.99
8/2014
1/2015
2016e
12.3
2.1
1.9
6.8
1.8
27'688
6'088
4'208
2.21
2017e
11.0
2.0
1.8
5.8
2.0
29'395
7'232
4'505
2.45
Umsatz nach Divisionen/Regionen
78%
27%
55%
22%
EMC Information Infrastructure
VMWare Virtual Infrastructure
4%
14%
Nordamerika
Europa, Mittlerer Osten, Afrika
Asien/Pazifik
Lateinamerika
Quelle: Unternehmensdaten, Bloomberg, Text vom 06.02.2015
Analyst: Alfred Steininger, Tel.: 044 214 32 71, E-Mail: alfred.steininger@sgkb.ch
06.02.2015
Glossar
Unternehmenskennzahlen
Bewertungskennzahlen
EBIT
EBIT steht für „Earnings before interest and taxes“. Dieses operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Betriebsergebnis) wird für die
Beurteilung der Ertragssituation eines Unternehmens herangezogen.
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)
Verhältnis Kurs je Aktie zum Gewinn je Aktie. Das KGV bringt
zum Ausdruck, mit dem wievielfachen Gewinn das Unternehmen
an der Börse bewertet wird. Je tiefer das KGV, desto günstiger ist
die Aktie bewertet.
Betriebsmarge (%)
Verhältnis des Betriebsergebnisses zum Umsatz in %, auch EBITMarge genannt.
Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV)
Verhältnis Kurs je Aktie zum Buchwert je Aktie. Das KBV stellt die
Marktkapitalisierung dem bilanziellen Eigenkapital gegenüber.
Grundsätzlich ist ein niedriges KBV ein Indikator für ein günstig
bewertetes Unternehmen.
Eigenkapitalrendite in (%)
Verhältnis des Reingewinns zum durchschnittlichen Eigenkapital.
Gesamtkapitalrendite in (%)
Verhältnis des Betriebsergebnis vor Zinsen zum durchschnittlichen
Gesamtkapital. Die Gesamtrendite zeigt die Verzinsung des
eingesetzten Kapitals (Eigen- plus Fremdkapital)
Durchschnittlicher Tagesumsatz
Durchschnittlich gehandelte Stück pro Tag.
Markt- und Performance Daten
Performance
Kursentwicklung eines Wertpapiers über eine bestimmte Zeitperiode. Die Wertsteigerung einer Anlage jeweils vom Jahresanfang
bis zum aktuellen Datum (Kursperformance seit Jahresbeginn).
Ausstehende Aktien
Anzahl der ausgegebenen Aktien. Dies beinhaltet gesperrte
sowie auch Stammaktien, welche im Besitz von Anlegern sind.
Marktkapitalisierung
Die Marktkapitalisierung – misst den Marktwert eines börsennotierten Unternehmens, indem die Anzahl ausgegebener Aktien mit
dem Aktienkurs multipliziert werden. Die Marktkapitalisierung
drückt somit den aktuellen Marktwert des Eigenkapitals eines
Unternehmens aus.
Streubesitz
Zum Streubesitz zählen alle Aktien, die vom breiten Publikum
erworben und gehandelt werden können.
Dividendenrendite (%)
Verhältnis der jährlichen Dividendenzahlungen je Aktie zum
aktuellen Börsenkurs (in Prozent).
Unternehmenswert
Marktkapitalisierung plus Minderheiten plus Nettofinanzschulden
(Nettofinanzverbindlichkeiten minus liquide Mittel).
Unternehmenswert/Cash-Flow
Unternehmenswert dividiert durch den operativen Cashflow. Je
kleiner die Zahl, desto günstiger ist die Aktie bewertet. Der operative Cashflow stellt eine finanzielle Stromgrösse dar und gibt den
Zahlungsmittelüberschuss an, der durch das operative Geschäft in
der betrachteten Periode erzielt wurde.
Unternehmenswert/Umsatz
Unternehmenswert/Umsatz ist eine Kennzahl, welche den Unternehmenswert im Verhältnis zum Umsatz betrachtet. Je tiefer die
Kennzahl desto günstiger ist das Unternehmen bewertet.
Ratingsystem der Aktienanalyse:
Die Aktienanalyse der St.Galler Kantonalbank AG verwendet für die
Einstufung von Aktien ein dreistufiges Ratingsystem. Die Einstufung
lautet auf Kauf, Halten, Verkauf.
Kauf: Das Kursziel (fair value) einer Aktie liegt mindestens 15 % über
dem aktuellen Kurs betrachtet auf eine Zeitperiode von 12-18
Monaten.
Halten: Das Kursziel (fair value) einer Aktie liegt in einer Bandbreite
von Plus 15 % bis Minus 15 % des aktuellen Kurses betrachtet auf
eine Zeitperiode von 12-18 Monaten.
Verkauf: Das Kursziel (fair value) einer Aktie liegt mindestens 15 %
unter dem aktuellen Kurs betrachtet auf eine Zeitperiode von 12-18
Monaten.
Die Angaben dieser Empfehlung und insbesondere die Beschreibung des einzelnen Wertpapiers stellt weder eine Offerte zum Kauf des Produktes noch eine Aufforderung zu einer anderen Transaktion dar. Sämtliche dieser Empfehlung
zugrunde liegenden Informationen sind sorgfältig ausgewählt und stammen aus Quellen, die vom Investment Center der St. Galler Kantonalbank AG grundsätzlich als verlässlich betrachtet werden. Meinungsäusserungen oder andere
Darstellungen dieser Empfehlung können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Es wird keine Garantie, Verantwortung oder Haftung bezüglich der Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen.
Analyst: Alfred Steininger, Tel.: 044 214 32 71, E-Mail: alfred.steininger@sgkb.ch
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
462 KB
Tags
1/--Seiten
melden