close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AMTSBLATT - Verbandsgemeinde Waldsee

EinbettenHerunterladen
AmtsblAtt
Verbandsgemeinde Waldsee
mit den Ortsgemeinden
Altrip · Neuhofen · Otterstadt · Waldsee
Wir unterstützen die
Hrsg.: Verbandsgemeindeverwaltung 67165 Waldsee, Rathaus, Tel. 0 62 36/4 18 20, Fax 0 62 36/41 82 99, E-Mail: amtsblatt@waldsee.de.
Redaktionsschluss: montags, 12 Uhr. Verantwortlich für den amtlichen und nichtamtlichen Teil: Otto Reiland, Bürgermeister. Verlag und
Vertrieb: Printart GmbH, Kirchenstr. 8, 67125 Dannstadt-Schauernheim, Tel. (0 62 31) 91 85-0, Fax (0 62 31) 76 96. Verantwortlich für den
Anzeigenteil: Gunter Berg und Hans Bischof, geschäftsführende Gesellschafter. Anzeigen-Annahmeschluss jeweils montags, 9 Uhr. Das
Amtsblatt wird kostenlos an alle Haushaltungen verteilt. Anzeigenannahme nur unter Tel. 0 62 31 / 91 85 85, E-Mail: waldsee@printart.de
1. Jahrgang
Jahrgang
Notrufe
Allgemeiner Notruf Tel. 110
Feuerwehr Tel. 112
Polizeiinspektion Schifferstadt Tel. 06235 4950
Kripo-Sicherheitsberatung Ludwigshafen Tel. 0621 963-2510
Rettungsleitstelle/Krankentransporte
Tel. 19222
(mit Mobil-Telefon bitte Ortsvorwahl vorwählen)
Giftinformationszentrum Mainz
Tel. 06131 19240
Kreisverwaltung Ludwigshafen Tel. 0621 5909-0
Ökum. Sozialstation Limburgerhof e.V. Tel. 06236 61543
Pflegestützpunkt
Tel. 06236 4290-251 o. -250
Pflege (Tag & Nacht für Sie erreichbar)
avendi Rhein-Pfalz-Stift Waldsee
Pro Seniore Residenz Neuhofen
Waldparkresidenz Altrip
Tel. 06236 4494-0
Tel. 06236 431000
Tel. 06236 397-0
Evang.-Kath. Telefonseelsorge
rund um die Uhr
– gebührenfrei – vertraulich –
Tel. 0800 1110111
und 0800 1110222
RUFTAXI
(Linie Waldsee – Otterstadt – Speyer)
Tel. 06232 24774
oder 76788
RUFTAXI (Linie Otterstadt – Waldsee – Limburgerhof – Neuhofen – Rheingönheim) Tel. 06236 1822 oder 409510
RUFTAXI (Linie Altrip – Rheingönheim) Tel. 06236 2904
Bereitschaftsdienste
Bei Störungen im Leitungsnetz vor der Zähleinrichtung:
Wasserversorgung
Altrip
Technische Werke Ludwigshafen Tel. 0621 505-1111
Neuhofen, Otterstadt, Waldsee
Pfälzische Mittelrheingruppe Schifferstadt Tel. 06235 9570-31
Stromversorgung
Altrip und Neuhofen
Pfalzwerke Netz AG Maxdorf Otterstadt
Stadtwerke Speyer Waldsee
Stadtwerke Schifferstadt Gasversorgung
Thüga Schifferstadt 2.
6. Woche
Freitag, 6.
9. Februar
Januar 2015
Freitag,
2015
Tel. 06237 935-211
Tel. 06232 6254000
Tel. 0800 4901123
Tel. 0800 0837111
Ärztliche Notfalldienstzentralen:
(falls der Hausarzt nicht erreichbar ist)
Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus
Hilgardstr. 26, 67346 Speyer,
Tel. 06232 19292
Bereitschaftsdienstzentrale Ludwigshafen,
St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus, Steiermarkstr. 12a,
67067 Ludwigshafen-Gartenstadt
Tel. 116117
Öffnungszeiten:
Montag, 19.00 Uhr, bis Dienstag, 07.00 Uhr
Dienstag, 19.00 Uhr, bis Mittwoch, 07.00 Uhr
Mittwoch, 14.00 Uhr, bis Donnerstag, 07.00 Uhr
Donnerstag, 19.00 Uhr, bis Freitag, 07.00 Uhr
Freitag, 16.00 Uhr, bis Montag, 07.00 Uhr
Tag vor Feiertag, 18.00 Uhr, bis zum nächsten Werktag, 07.00 Uhr
Zahnarzt-Notfalldienst 07.02./08.02.
(Sa. 9.00 – 12.00, So. u. Feiertage 11.00 – 12.00 Uhr)
Notdienstkreis Schifferstadt: Dr. Angelika Typolt,
Deidesheimer Str. 1, 67127 Rödersheim-Gronau
Notdienstkreis Speyer: Dr. Gerhard Schneider,
Ludwigstr. 3, 67346 Speyer
Apotheken-Notfalldienst
Sa., 07.02.2015
Rathaus-Apotheke Mutterstadt
Oggersheimerstr. 1, Tel. 06234 4944
So., 08.02.2015
Apo. am Schillerplatz Schifferstadt
Schillerplatz 4, Tel. 06235 3030
Mo., 09.02.2015
Sebastian-Apotheke Rödersheim
Walter v. Vilbellstr. 2, Tel. 06231 2713
Schreiner‘s-Apotheke in Altrip
Rheingönheimer Str. 13, Tel. 06236 2061
Di., 10.02.2015
Löwen-Apotheke Neuhofen
Hauptstr. 17, Tel. 06236 1440
Mi., 11.02.2015
Linden-Apotheke Limburgerhof
Bruchweg 2, Tel. 06236 67842
Do., 12.02.2015
Albertus-Magnus-Apo. Mutterstadt
Dahlienstr. 3, Tel. 06234 4440
Fr., 13.02.2015
Apo. am Burgunderplatz Limburgerhof
Burgunderplatz 17, Tel. 06236 88041
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 2
Apothekennotdienst – wichtige Änderung
Ansage des Apothekennotdienstes über landeseinheitliche Rufnummern: deutsches Festnetz: 0180 5-258825-PLZ (0,14 €/Min.)
Mobilfunknetz: 0180 5-258825-PLZ (max. 0,42 €/Min.)
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet
unter www.lak-rlp.de
Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 8.30 Uhr
Netzwerk Asyl –
Aufruf an Vereinsvorsitzende!
Sprechstunden Bürgermeister und
Erster Beigeordneter
Sprechstunden vom Bürgermeister und
Ersten Beigeordneten nach Terminvereinbarung.
Bitte melden Sie sich bei Frau Strebel, Tel. 06236 4182-112.
Sie brauchen Hilfe bei der Eingabe
der Amtsblattdaten?
Neu oder noch unsicher im System?
Im PC-Treff in Waldsee bekommen Sie Unterstützung und
Hilfestellung.
PC-Raum neben der Gemeindebücherei Waldsee, Eingang
Schulgebäude Schifferstadter Straße 2
Öffnungszeiten:
immer Mittwoch von 09.00 – 12.00 Uhr und
Donnerstag nach Terminvereinbarung
Ihre Ansprechpartnerin ist Elke Becker, Tel. 06236 399615
oder 51618.
Sehr geehrte Vereinsvorsitzende,
mit diesem Schreiben wende ich mich an alle Vorsitzenden von
Vereinen, die in der Verbandsgemeinde Waldsee ihren Sitz
haben. Zurzeit wird gerade das Netzwerk Asyl in unserer Verbandsgemeinde aufgebaut. Viele Bürgerinnen und Bürger haben
ihre Bereitschaft erklärt, sich zu engagieren und Flüchtlingen zu
helfen. An den ersten Abstimmungsgesprächen in den Ortsgemeinden Altrip, Neuhofen, Otterstadt und Waldsee haben fast
100 Personen teilgenommen.
Dafür meinen herzlichen Dank. Sehr viel beitragen zur Integration
und zum "Sich-kennen-und-verstehen-lernen" können unsere
Vereine. Vereinen kam in den Gemeinden schon immer ein hoher
Stellenwert zu und das, was die Vereine für die Gemeinschaft
leisten, kann nicht hoch genug bewertet werden. Vielen Menschen, die zur Zeit bei uns leben und ihre Heimat verlassen
haben, fehlt es an Kontakten und an einem Gemeinschaftsleben.
Genau das können Vereine bieten.
Leider ist nicht nur eine gewisse Hemmschwelle bei Flüchtlingen
vorhanden, Kontakte zu Vereinen aufzunehmen, sondern es fehlt
ihnen auch das Geld, um Mitgliedsbeiträge zu bezahlen.
Daher die Bitte an Sie, liebe Vereinsvorsitzende, zu prüfen, ob
Personalratswahlen bei der Verbandsgemeindeverwaltung
Am 27. Januar 2015 fanden bei der Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee Personalratswahlen
mit einer Wahlbeteiligung von 74,5 % statt.
Dem neuen Personalrat gehören folgende Mitarbeiter an:
Frau Nicole Balbach als Vertreterin der Beschäftigten
Herr Wolfgang Frombold als Vertreter der Beschäftigten
Herr Kunibert Kullmann als Vertreter der Beschäftigten
Herr Kai Mücke als Vertreter der Beschäftigten
Herr Roland Claus als Vertreter der Beamten
In seiner konstituierenden Sitzung am 02.02.2015 hat der neue Personalrat Frau Nicole Balbach zur Vorsitzenden und
Herrn Wolfgang Frombold zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
Bürgermeister Reiland gratuliert den Gewählten und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.
Von links beginnend:
Wolfgang Frombold, Kai Mücke, Bgm. Otto Reiland, Nicole Balbach, Roland Claus, Kunibert Kullmann
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 3
Sie bereit sind, Flüchtlingen eine kostenfreie Mitgliedschaft anzubieten. Bereits die Aufnahme von 2 Personen in einen Verein
würde weiterhelfen und ein deutliches Zeichen setzen, dass
Flüchtlinge in ihrem Verein besonders willkommen sind. Einen
entsprechenden Schritt hat bereits auf meine Vorsprache hin ein
Waldseer Sportverein getan, der 2 Flüchtlinge beitragsfrei aufgenommen hat, die mit Engagement am wöchentlichen Training
teilnehmen. Das ermutigt mich, meine Bitte allen Vereinen, also
nicht nur Sportvereinen, unserer vier Ortsgemeinden vorzutragen. Wenn Sie möchten, dass sich Ihr Verein hier einbringt, dann
bitte ich Sie, sich bei der Verbandsgemeinde zu melden und zwar
bei Thomas Hauser (06236 4182-300, thomas.hauser@vg-waldsee.de) oder Markus Lehmann (06236 4182-310, markus.Lehmann@vg-waldsee.de)
Mit einem freundlichen Gruß
Dr. Wolfgang Kühn
Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde
Grundschule Otterstadt und
Hermann-Gmeiner-Schule Waldsee
Anmeldung der "Kann-Kinder" für das Schuljahr 2015/2016 (vorzeitige Einschulung) Für das kommende Schuljahr werden die
Kinder, die nach dem 31.08.2009 geboren sind (so genannte
"Kann-Kinder"), gesondert angemeldet. Die Anmeldung hierfür
kann nur im Februar erfolgen. Für die Eltern, die ihr Kind zum
vorzeitigen Schulbesuch anmelden möchten, bieten sowohl die
Grundschule Otterstadt als auch die Grundschule Waldsee hierzu
die Möglichkeit im Rahmen einer individuellen Terminvereinbarung. Diese Eltern werden gebeten, sich in den nächsten Tagen
mit dem Sekretariat der jeweiligen Schule in Verbindung zu
setzen. Die Telefon-Nummern lauten 06232 34949 für die Grundschule Otterstadt und 06236 54127 für die Grundschule Waldsee
Die anzumeldenden Kinder sind durch einen Sorgeberechtigten
vorzustellen.
Mitzubringen sind folgende Unterlagen: die Geburtsurkunde des
Kindes oder das Familienstammbuch sowie die Bescheinigung
des Kindergartens. Die Schulleitungen
Verloren/Gefunden
Otterstadt/Waldsee
In Waldsee wurden 2 Abus-Schlüssel und ein Schlüsselbund mit
Handsender gefunden.
Zu erfragen im Rathaus Waldsee, Tel. 06236 4182-320.
In Otterstadt wurde in der Mannheimer Straße ein Schlüssel für
Büromöbel gefunden.
Zu erfragen im Rathaus Otterstadt, Tel. 06232 36062
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Die Beratungsstelle KOM ist ein Angebot des Zentrums für Arbeit
und Bildung gemeinnützige GmbH und wird von dem Ministerium
für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes
Rheinland-Pfalz und dem Rhein-Pfalz-Kreis unterstützt und
gefördert.
Unsere Gleichstellungsbeauftragte Barbara Feil ist unter der Tel.
06236 54502 und per Mail b.feil@waldsee.de oder fbgleichstellung@gmail.com zu erreichen.
Sprechstunden nach Vereinbarung.
Der Behindertenbeauftragte …...
... ist Ansprechpartner für Menschen mit Behinderungen und
deren Angehörige im Rhein-Pfalz-Kreis
... berät Betroffene und deren Angehörige auf der Grundlage
der UN-Konvention, die Inklusionsrechte von Menschen mit
Behinderungen beinhaltet
... ist Bindeglied zwischen Menschen mit Behinderung und der
Kreisverwaltung
... wirkt mit bei der kommunalen Teilhabeplanung
Er ist zu erreichen:
E-Mail: arno.weber@kv-rpk.de
Tel.: 0621 5909-303 (Anrufbeantworter)
Sprechzeiten: Kreisverwaltung, Europaplatz 5,
67072 Ludwigshafen, Zimmer 303 nach Vereinbarung
Kreisjahrbuch
des Rhein-Pfalz-Kreises
Das Kreisjahrbuch des Rhein-Pfalz-Kreises (früher Heimatjahrbuch), 2015, Band 31 ist in den Rathäusern Altrip, Neuhofen,
Otterstadt und Waldsee erhältlich.
Der Preis je Buch beträgt 9,50 €.
Sprechstunden Kreisjugendamt
Frau Theresia Bitsch vom Kreisjugendamt wird jeden 3.
Dienstag im Monat in der Zeit von 14.00 – 15.00 Uhr im Rathaus Waldsee zur Verfügung stehen.
Außerhalb der Sprechzeiten ist sie tel. beim Kreisjugendamt
in Ludwigshafen erreichbar.
Sprechzeiten des Bezirksbeamten
POK Cranz von der Schutzpolizei-Inspektion Schifferstadt hält
jeden Dienstag in der Zeit von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rathaus
Waldsee seine Sprechstunde ab.
Gleichstellungsstelle
Deutsch, berufliche Orientierung und Beratung für Migrantinnen
Lernangebote der Beratungsstelle KOM in Ludwigshafen Mitte
Am Montag, 02. Februar 2015, starten die Module zur beruflichen
Orientierung für Migrantinnen, die sich auf eine Ausbildung vorbereiten oder in Deutschland arbeiten möchten.
Das Lernprogramm umfasst Deutsch B2 im Alltag und Beruf, MS
Word und Internet, Deutsch Online und E-Mail Korrespondenz,
Berufskunde sowie Bewerbungstraining. Auf Wunsch können die
Frauen ein Praktikum machen und werden bei der Entwicklung
einer individuellen beruflichen Perspektive unterstützt.
Die Module enden zum 01.07.2015.
Zusätzliches Angebot ab 19.01.2015: Deutsch B2 mit Prüfungsvorbereitung. Späterer Einstieg ist möglich.
Alle Module sind mit Kinderbetreuung und finden montags bis
freitags von 08.30 bis 12.30 Uhr statt.
Nähere Informationen gibt es unter der Tel. 0621 5290032 bei
Frau Lehmann und Frau Ougrinova und persönlich in der Maxstraße 61a (Schulhof der Maxschule), 67059 Ludwigshafen.
EINLADUNG
Die Volkshochschule der VG Waldsee in Zusammenarbeit mit
dem MGV Concordia Waldsee
präsentieren:
„Gerda und Walter"
Szenen einer Ehe von und mit Norbert
Roth und Alice Hoffmann
am Freitag, 24.04.2015, 20.00 Uhr, in der
Kulturhalle Waldsee
Karten gibt es im Vorverkauf 15,– € /
Abendkasse 19,– € bei derVerbandsgemeinde Waldsee, Zimmer E.02, Frau
Herrmann/Frau Fuchs
Der Kaffee zu heiß, die Brötchen zu trocken, getoppt von der
Frage: „Liebst du mich noch?" – und das ausgerechnet während
der Sportschau. Gerda und Walter sind wieder da. Neues Bühnenprogramm. Neue Szenen einer Ehe. Neue Gerda. Gespielt
von keiner Geringeren als Alice Hoffmann an der Seite von Norbert Roth. Alice Hoffmann ist vor allem bekannt geworden als
Hilde aus der ARD-Comedyserie „Familie Heinz Becker", aber
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 4
auch durch ihre Rolle als saarländische Hausfrau Vanessa
Backes.
Trotz neuer Besetzung sind Gerda und Walter die Alten geblieben:
Er, der pingelig-cholerische, pensionierte „Prokurator" (wie Gerda
zu sagen pflegt) einer Druckerei. Sie, die schnippische, aber
liebenswert-naive Dulderin und Ex-Schuhverkäuferin, die mit
Fremdwörtern auf Kriegsfuß steht.
Musikalisch begleitet werden die Szenen einmal mehr mit Chansons von Frank Golischewski (bekannt aus "Feucht & Fröhlich").
Volkshochschule im Monat Februar 2015
für die Ortsgemeinden Altrip, Neuhofen,
Otterstadt und Waldsee
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Gebühr:Kostenfrei
Wir bitten um ANMELDUNG
W3075101A1 Backen mit Sauerteig
In Kooperation mit dem Heimat- und Geschichtsverein Altrip Sie
wünschen sich Brot ohne Zusatzstoffe? So wie früher? Brot, das
lange hält und trotzdem noch schmeckt? In diesem Kurs erfahren
Sie, wie Backen mit Sauerteig funktioniert, welche Gerätschaften
Sie zum Backen benötigen und als "Anschubhilfe? zum Selberbacken können Sie etwas Sauerteig-Ansatz mit nach Hause
nehmen. Dazu bitte ein kleines Schraubdeckelglas mitbringen.
Ort:
Bürgerhaus alta ripa,
Termin:
Mi., 25.02.2015 von 19.00-21.00 Uhr, 1 x
Referentin: Elke Knöppler
Gebühr:
10,- / 7,- € ab 8 TN
KULTURELLE VERANSTALTUNGEN
„Der kleine Maschmeier" Musikkabarett mit Hans Georgi
Sa., 21.03.2015, 19.00 Uhr, Kath. Pfarrzentrum Waldsee
„Gerda und Walter" mit Norbert Roth, Alice Hoffmann und
Frank Golischewski
Neue Szenen einer Ehe. Musikalisch begleitet werden die Szenen
einmal mehr mit Chansons von Frank Golischewski.
Fr., 24.04.2015, 20.00 Uhr, Kulturhalle Waldsee
Ausstellungen in der Rathausgalerie Waldsee
So., 01.03.2015, 11:00 Uhr
" Kopflastig" Figuren aus Beton
Ausstellung mit Gabriele Köbler - Form und Farbe
So., 07.06.2015, 11:00 Uhr
Malerei in der neuen Verbandsgemeinde
Acht Künstler - Vier Gemeinden - Eine Ausstellung
Künstler aus der neuen Verbandsgemeinde stellen aus
Altrip
Anmeldungen bitte an die Ortsgemeinde Altrip
Tel. 06236 3999-25, Fr. Hagedorn
E-Mail: sibylle.hagedorn@altrip.de
Örtl. Leiterin: Sibylle Hagedorn
KULTUR UND GESTALTEN
W2140021A1 Nähen am Wochenende
Unterrichtszeiten: Sa., 9:00-17:00 Uhr und So., 9:00-17:00 Uhr.
Bitte mitbringen:
Nähmaschinen mit 5m Verlängerungskabel
Ort:
Max-Schule, Saal 1
Termin:
Sa., 21.02.2015 von 09.00-17.00 Uhr, 2 x
Referentin: Anja Doppler
Gebühr:
64,- / 48,- € ab 8 TN
W2063501A1 Edelsteinketten – selbst gestaltet
Lassen Sie sich von Ihrer eigenen Kreativität überraschen!
Gestalten Sie Ihren absolut individuellen Modeschmuck aus
verschiedenen Halbedelsteinen wie Lava, Koralle, Jade usw. plus
Perlen, Glas, Silber-, bzw. Goldzwischenteilen selbst. Am Ende
des Abends halten Sie schließlich Ihr absolutes Unikat in Händen
und werden staunen, welche/r Künstler/in in Ihnen steckt! Kursgebühr zzgl. Materialkosten: ab 20,00 Euro. Diese werden direkt
im Kurs abgerechnet.
Ort:
Max-Schule, Saal 3
Termin:
Mo., 23.02.2015 von 18.00-21.30 Uhr, 1 x
Referentin: Marlene Schäfer
Gebühr:
15,- / 11,- € ab 8 TN
GESUNDHEIT UND ERNÄHRUNG
W3040201A1 Vortrag: Aortenaneurysma - Erweiterung der
Aorta - Zeitbombe im Bauch
Referent: Dr. med. Gunter Uli Seip, Chefarzt der Gefäßchirurgischen Klinik im St. Marienkrankenhaus
Ort:
Max-Schule, Bürgerhaus Alta Ripa
Termin:
Do., 26.02.2015 von 19.00-20.30 Uhr, 1 x
W3070711A1 Thermomix - Spaß mit gesundem Genuss ins
neue Frühjahr - Frühlingsvorboten gesund
verpackt
Ihnen ist es wichtig mehr gesunde und leckere Gerichte auf den
Tisch zu bringen? Der Thermomix hilft Ihnen mit Leichtigkeit und
sicherem Gelingen. In diesem Kurs lernen und erleben Sie mit
noch mehr Freude Ihren Thermomix einzusetzen und Sie erhalten wertvolle Tipps von alltäglichen Gerichten bis hin zu besonderen Festmenüs. Schon das Zubereiten wird ein Genuss. Der
Austausch von langjähriger Erfahrung und Neulings-Fragen bietet
weitere interessante Möglichkeiten unterschiedlicher Sichtweisen.
Bitte mitbringen: eine Schürze Wählen Sie die Saisonkurse einzeln oder belegen Sie gleich alle drei. zzgl zur Kursgebühr
Lebensmittelumlage von ca. 8,00 ¤
Ort:Jugendzentrum
Termin:
Mi., 25.02.2015 von 18.00-21.30 Uhr, 1 x
Referentin: Clara Krempel
Gebühr:
15,- / 11,- € ab 8 TN
BERUF UND QUALIFIZIERUNG
W8032021A1 Word für zu Hause
Sie lernen alles, was Sie benötigen, um Briefe zu schreiben,
formschöne Einladungen und Urkunden zu erstellen oder auch
ein längeres Dokument z.B. eine Jubiläums-Vereinsschrift zu
verfassen. Das Erlernte können Sie privat wie beruflich einsetzen.
Seminarinhalte sind u.a. - Bedienung des Programms - Einzüge
und Tabulatoren - Zeichen- und Absatzformate - Dokumentvorlagen - Autotext, Rechtschreibprüfung und viele Tipps und Tricks.
Ort:
Max-Schule, Saal 3
Termin:
Sa., 07.02.2015 von 09.00-12.00 Uhr, 3 x
Referent:
Benjamin Paul
Gebühr:
71,- / 56,- € ab 8 TN
Neuhofen
Anmeldungen bitte an Rathaus Neuhofen,
Tel. 06236 4191-24 Frau Thul vormittags
E-Mail: nicole.thul@neuhofen.de
Örtl. Leiterin: Annemarie Gehres
SPRACHEN
W4080141N1 Französisch - Konversation
Ort:
Rudolf-Wihr-Realschule Plus, Limburgerhof
Referent:
Frau Brouty-Walter
Termin:
Mi., 18.02.2015., 18.00-19.30 Uhr, 15 x
Gebühr:
68,- / 99,- €
W4080171N1 Französisch - Auffrischung und
leichte Konversation
Ort:
Rudolf-Wihr-Realschule Plus, Limburgerhof
Referent:
Frau Brouty-Walter
Termin:
Di., 24.02.2015., 18.15-19.45 Uhr, 15 x
Gebühr:
68,- / 99,- €
W4080171N2 Französisch - Auffrischung und
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Ort:
Referent:
Termin:
Gebühr:
Seite 5
leichte Konversation
Rudolf-Wihr-Realschule Plus, Limburgerhof
Frau Brouty-Walter
Di., 24.02.2015., 20.00-21.30 Uhr, 15 x
68,- / 99,- €
Vortrag
W1050601N1 Vortrag: Todesfall - was nun?
Ort:
Rehbachschule Neuhofen
Referent:
Herr Göck
Termin:
Mo., 23.02.2015., 18.00-20.00 Uhr
Gebühr:
kostenlos
Otterstadt – Waldsee
Anmeldungen bitte an die Verbandsgemeinde Waldsee,
Tel. 06236 4182-103, Fr. Fuchs/Fr. Herrmann
E-Mail: h.fuchs@waldsee.de / r.herrmann@waldsee.de
Örtl. Leiterin: Hanni Fuchs
Alle nachfolgenden Kurse finden in der Herrmann-Gmeiner
Schule statt, sofern kein anderer Ort angegeben ist.
KULTUR UND GESTALTEN
W2051801W1 Malen mit Pastellkreide
Referent:
Dagmar Rosen
Termin:
Sa., 14.02.2015, 10.00-17.45 Uhr, 1 x
Gebühr:
24,- / 31,- €
W2090061W1 Orientalischer Tanz, Mittelstufe I
Referent:
Birgit Bauer
Termin:
Mo., 23.02.2015, 18.15-19.45 Uhr, 8 x
Gebühr:
40,- / 54,- €
W2090011W1 Orientalischer Tanz für Anfänger/innen
Referent:
Birgit Bauer
Termin:
Mi., 25.02.2015, 18.00-19.30 Uhr, 8 x
Gebühr:
40,- / 54,- €
W2090071W1 Orientalischer Tanz: Mittelstufe II
Referent:
Birgit Bauer
Termin:
Mi., 25.02.2015, 19.30-21.00 Uhr, 8 x
Gebühr:
40,- / 54,- €
GESUNDHEIT UND ERNÄHRUNG
W3073051W1 Männer kochen
Referent:
Petra Kunz
Termin:
Di.,17.02.2015, 18.30-21.30 Uhr, 4 x
Gebühr:
36,- / 48,- €
W3041301W1 Heilfasten - dem Körper eine Pause gönnen
Das gemeinsame Fasten geht über 7 Tage, anschließen 3 Tage
Aufbau. Während des Fastens treffen sich die Teilnehmer regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und Meditation; außerdem gibt
es Tipps für das Essen nach dem Fasten. Die Teilnahme ist verpflichtend.
Termine:
Freitag, 27.02.2015 Informationsabend und Vorbesprechung
1.Wochenende: Do., Fr., Sa., So., 05. - 08.03.2015
2.Wochenende: Do., Fr., Sa., So., 12. - 15.03.2015
jeweils 19.00 - 20.30 Uhr.
Referent:
Marie-Theres Bauer
Termin:
Fr.,27.02.2015, 17.00-20.30 Uhr, 9 x
Gebühr:
56,- / 74,- €
SPRACHEN
W4060141W1 Englisch - Aufbaukurs (=B2)
Referent:
Ursula Sattel
Termin:
Die., 03.02.2015, 19.30-21.00 Uhr, 15 x
Gebühr:
68,- / 99,- €
W4090121W1 Italienisch XII (=B1)
Referent:
Dr. Carmen Letizia-Wahl
Termin:
Mo.,09.02.2015, 19.00-20.30 Uhr, 12 x
Gebühr:
Ausgabe 6/6. Februar 2015
54,- / 79,- €
BERUF UND QUALIFIZIERUNG
W5000131W1 Rhetorik intensiv - sicher im Wort,
wirkungsvoll im Auftritt
Referent:
Gisela May
Termin:
Fr., 27.02.2015, 16.00-21.00 Uhr, 2 x
Gebühr:
94,- / 125,- €
JUGENDKUNSTSCHULE
W7093331W1 Tagesseminar:
Grundkurs Selbstverteidigung
für Schulkinder (7 –13 Jahren)
Ort:
Jugendkeller Otterstadt
Referent:
Frank Hack
Termin:
Sa., 21.02.2015, 10.00-15.00 Uhr, 1 x
Gebühr:
18,- / 24,- €
Kreisbäder teilweise geschlossen.
Wegen der alljährlichen Revision, bei der Gebäude und Technik
gründlich überprüft werden, sind die Kreisbäder Römerberg und
Schifferstadt in nächster Zeit teilweise geschlossen.
Vom 9. bis 18. Februar ist zunächst Römerberg an der Reihe, wo
allerdings nur die Schwimmhalle nicht zur Verfügung steht. In der
dortigen Sauna wurden die notwendigen Arbeiten bereits um den
Jahreswechsel erledigt, während sie wegen einer akuten Störung
außer Betrieb gesetzt war. In Schifferstadt gibt es dagegen
sowohl für den Wasser- als auch für den Saunabereich eine
Pause, und zwar vom 16. Februar bis 1. März.
Wer im Rhein-Pfalz-Kreis an den "tollen Tagen" gerne schwimmen
oder schwitzen möchte, ist im "Aquabella" Mutterstadt/Limburgerhof und im Kreisbad Maxdorf-Lambsheim an der richtigen
Adresse. Der Wasserbereich des Aquabella kann am Rosenmontag und am Fasnachtsdienstag sogar bis 21.30 Uhr besucht
werden, während er an normalen Montagen nur bis 18 und dienstags bis 19 Uhr geöffnet ist. Auch in Maxdorf-Lambsheim gibt?s
am 16. und 17. Februar eine Zeit-Zugabe: Hier sind Badegäste
im Wasserbereich dann schon um 9 Uhr willkommen und somit
jeweils vier Stunden früher als sonst.
Preisgekrönte Talente geben Konzert
Für Sonntag, 8. Februar, 11.00 Uhr, lädt die Musikschule des
Rhein-Pfalz-Kreises zu einem Konzert mit Schülerinnen und
Schülern ein, die beim Wettbewerb "Jugend musiziert" auf regionaler Ebene erfolgreich waren.
An Nachwuchstalente aus den Reihen der Kreismusikschule
gingen dieses Jahr mindestens 13 erste und zwei zweite Preise.
Fünf von ihnen haben sich für die nächste Runde qualifiziert und
dürfen ihr Können nun mit den Besten aus ganz Rheinland-Pfalz
messen. Möglicherweise wächst diese Zahl aber noch, denn die
regionale Solo-Wertung im Fach "Musical" hat noch nicht stattgefunden. Die bisherigen Erfolge stammen aus den Wettbewerben für Orgel, für Blas- und Zupfinstrumente solo sowie für Duos
mit Klavier und einem Streichinstrument.
Das Konzert am 8. Februar findet in Fußgönheim statt und beginnt
in der dortigen Lutherkirche (Hauptstraße 40). Nach dem Orgelvortrag geht es im Bürgerhaus (Hauptstraße 62) weiter, wo die
Vorsitzende des Musikschul-Fördervereins, Elke Rottmüller,
gemeinsam mit Landrat Clemens Körner auch Präsente an die
Preisträgerinnen und Preisträger übergeben will. Der Musikschul-Förderverein sorgt auch für eine Pausenbewirtung.
Der Eintritt ist frei. Zum Parken empfiehlt die Musikschule den
großen Platz westlich von Bürgerhaus und Kartoffelmuseum, der
über die Speyerer Straße zu erreichen ist.
Seminar-Reihe: Frauen in Führung
„Frauen in Führung" heißt eine Seminar-Reihe, die am Mittwoch,
11. Februar, im Heinrich-Pesch-Haus Ludwigshafen (Frankenthaler Straße 229) beginnt. Sie wird von den Gleichstellungsbe-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 6
auftragten des Rhein-Pfalz-Kreises und der Stadt Ludwigshafen
sowie der Katholischen Akademie Rhein-Neckar gemeinsam mit
der Arbeit & Leben gGmbH veranstaltet.
Zur Zielgruppe gehören insbesondere Frauen aus Handwerksbetrieben und kleineren Unternehmen, die kein eigenes Fortbildungsprogramm anbieten, aber auch Freiberuflerinnen aus dem
Rhein-Pfalz-Kreis und der Stadt Ludwigshafen.
Der Auftakt-Workshop dauert von 13.00 bis 18.30 Uhr. Er dreht
sich um die Frage „Was macht mich in meiner beruflichen Rolle
aus?" Insgesamt gibt es vier Module.
Die nächsten folgen im März, April und November 2015.
Für Verpflegung und Material wird ein Beitrag von 50 Euro erhoben.
Detailfragen beantworten die Gleichstellungsstellen des RheinPfalz-Kreises, Tel. 0621 5909-344, und der Stadt Ludwigshafen,
Tel. 0621 504-3087.
Anmelden können sich Interessentinnen per E-Mail unter
info-vp@arbeit-und-leben.de oder unter www.arbeit-und-leben.
de/was-wir-tun/seminarangebote.
Katholische Pfarreiengemeinschaft
St. Christophorus
Gottesdienstordnung
06.02.2015, Freitag
15.30 Neuhofen Wortgottesfeier in Pro Seniore
17.30 Waldsee
Stille Anbetung & Beichtgelegenheit
18.30 Waldsee
Hl. Messe
07.02.2015Samstag
18.00 Neuhofen
Vorabendmesse
18.30 Otterstadt
Vorabendmesse in besonderem
Gedenken an Erich Flory
08.02.2015
5. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Waldsee
Hl. Messe
für die Pfarreiengemeinschaft
in besonderem Gedenken an
Helga Claus als 1. Jgd.
09.30 Altrip
Hl. Messe
gleichzeitig Kinderwortgottesfeier
10.30 Limburgerhof Hl. Messe im Carits-Altenzentrum
St. Bonifatius
11.00 Limburgerhof Familienmesse
In besonderem Gedenken an
Johannes und Hildegard GroegerHedwig Kysely
18.00 Waldsee
Abschluss der ökum. Bibelwoche
In der prot. Kirche
09.02.2015Montag
9.00 Altrip
Hl. Messe
10.02.2015Dienstag
09.00 Otterstadt
Morgenlob im Pfarrheim
09.15 Neuhofen
Hl. Messe
11.02.2015Mittwoch
08.30 Limburgerhof Hl. Messe mit sakramentalem Segen
In besonderem Gedenken an
Elisabeth Gold
10.30 Waldsee
Hl. Messe im Altenzentrum
Rhein-Pfalz-Stift
12.02.2015Donnerstag
10.30 Limburgerhof Hl. Messe im Caritas-Altenzentrum
"St. Bonifatius"
19.00 Otterstadt
Hl. Messe
13.02.2015Freitag
11.05 Otterstadt
Ökum. Schulgottesdienst
Ausgabe 6/6. Februar 2015
18.30 Waldsee
Hl. Messe
19.30 Otterstadt
Abendlob
14.02.2015Samstag
18.00 Limburgerhof Vorabendmesse
18.30 Altrip
Vorabendmesse
15.02.2015
6. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Waldsee
Hl. Messe
für die Pfarreiengemeinschaft
in besonderem Gedenken an
Theo Tremmel und Angehörige
09.30 Neuhofen
Hl. Messe
gleichzeitig Kinderwortgottesfeier
10.30 Limburgerhof Hl. Messe im Caritas-Altenzentrum
Limburgerhof
11.00 Otterstadt
Hl. Messe
19.00 Waldsee
Taizé-Gebet
Sprechstunden
gemeinsames Pfarramt Waldsee
Grabengasse 42 · Tel 06236/429080
Fax 06236/4290811
Email: pfarramt.waldsee@bistum-speyer.de
dienstags
09.00h - 12.00h
donnerstags
09.00h - 12.00h & 17.00h - 18.30h
Gemeindebüro Altrip
Parkstraße 24 · Tel 06236/2421
montags
10.00h - 12.00h
mittwochs
16.00h - 18.00h
Gemeindebüro Limburgerhof
Dekan-Fink-Platz 1 · Tel 06236/8212
montags
09.00h - 12.00h
dienstags
15.00h - 17.00h
mittwochs
09.00h - 12.00h
freitags
10.30h - 12.00h
Gemeindebüro Neuhofen
Goethe Straße 2 · Tel 06236/415292
montags
09.00h - 12-00h freitags
10.30h - 12.00h
Gemeindebüro Otterstadt
Luitpoldstraße 1a · Tel 06232/33145
montags
09.00h - 12.00h
freitags
10.30h - 12.00h
Seelsorger
PR Doris Heiner, PR Barbara Jung-Kasper, Pfr. Michael Paul &
Pfr. Frank Aschenberger erreichen Sie im gemeinsamen Pfarramt,
per E-Mail: Vorname.Nachname@Bistum-Speyer.de
oder in einer der Sprechstunden:
Pfr. Aschenberger
donnerstags von 17.00 bis 18.00 Uhr in Waldsee
Pfr. Paul
montags von 10.00 bis 11.00 Uhr in Altrip
freitags von 10.00 bis 11.00 Uhr in Otterstadt
PR Heiner
dienstags von 11.15 bis 11.45 Uhr in Neuhofen
donnerstags von 08.30 bis 10.30 Uhr in Limburgerhof
PR Jung-Kasper
dienstags von 10.30 bis 11.30 Uhr in Waldsee
Informationen aus der Pfarreiengemeinschaft
Angelus
Der Angelus, das monatliche Mitteilungsblatt für unsere Pfarreiengemeinschaft, informiert über die Gottesdienste und Aktivitäten in unseren Gemeinden. Er liegt jeweils in der Kirche zum
Mitnehmen aus. Im Angelus sind alle Heiligen Messen mit den
Messmeinungen veröffentlicht. Wenn Sie den Angelus als News-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 7
letter per E-Mail erhalten möchten, melden sie sich einfach unter:
diane.lauer@bistum-speyer.de.
Bitte beachten Sie, dass der Redaktionsschluss für Messbestellungen und Informationen für den nächsten Angelus, der
die Zeit vom 28.02.2015 bis 06.04.2015umfassen wird, bereits
am 09.02.2015 ist!
Die nächsten Taufelternkatechesen sind am 8.2. und 3.5.,
jeweils 14.30 Uhr im Pfarrzentrum Waldsee.
Weitere Informationen und mögliche Tauftermine entnehmen Sie
bitte dem Taufflyer.
Firmung 2014
Firmlinge vom vergangenen Jahr, die ihre Firmscheine noch nicht
haben, können diese ab sofort in den jeweiligen Pfarrbüros zu
den üblichen Sprechzeiten abholen.
St. Peter und Paul Altrip
Ausgabe 6/6. Februar 2015
St. Nikolaus Neuhofen
Kinderchor
Kinder, die Lust am Singen haben, sind eingeladen
mitzusingen. Die Chorproben beginnen freitags an
Schultagen wie folgt:
a)
Mit den Kiddis von 17.45 bis 18.20 Uhr und
b)
Mit dem Teenies von 18.25 bis 19.00 Uhr
Nähere Informationen: Thomas Schmitt, Tel. 416019
Messdienergruppen
Unsere Messdiener treffen sich immer freitags von 17.00 bis 18.00
Uhr an der Kirche.
Alle Termine lassen sich auch in unserem Onlinekalender finden:
http:/www.st.-christophorus.eu/minis/neuhofen/
Stille Stunde
Wir laden Sie herzlich ein, einmal eine halbe Stunde in der Stille
zu verbringen und miteinander im Schweigen innezuhalten.
Wir beginnen pünktlich um 18.00 Uhr. Bitte kommen Sie 5-10
Minuten früher, um auch für die anderen die Zeit der Stille zu
wahren. Jeweils mittwochs von 18.00-18.30 Uhr
Treffpunkt 17.50 Uhr vor der Kath. Kirche St. Nikolaus Neuhofen
Seniorennachmittag
Der nächste Nachmittag für unsere Senioren findet am Mittwoch,
11. Februar 2015 ab 14.30 Uhr im Pfarrsaal statt.
Eingeladen sind alle, die Lust und Zeit haben, einige gesellige
Stunden bei Kaffee und Kuchen in fröhlicher Runde gemeinsam
zu verbringen.
Wer nicht so gut zu Fuß ist und gerne abgeholt werden möchte,
sollte sich bitt rechtzeitig im Pfarramt melden.
Es wird dann ein Fahrdienst organisiert (Tel. 415 292).
Mariä Himmelfahrt Otterstadt
Am Sonntag 08. Februar beten wir im Gottesdienst für: Heidelinde Lubasch, Alfons Doser, Maria
Fedezyna, Erich Flory,
Jeden Dienstag von 14.45 - 15.45 Uhr Sitztanz im
Jugendhauskeller Otterstadt.
Kirchenchor trifft sich donnerstags 19.45 Uhr - 21.15 Uhr zur
Chorprobe im Pfarrheim
kfd-Mitteilungen
Morgenlob am Dienstag, 10. Februar 2015, um 9 Uhr, im Pfarrheim Otterstadt. Anschließend gemeinsames Frühstück.
Bitte Gotteslob mitbringen.
Unsere Krabbelgruppe trifft sich im Edith-Stein-Haus donnerstags, 10.00 Uhr, Ansprechpartner ist Frau Koßmehl (Tel. 579148).
Gesprächskreis
Der nächste Gesprächskreis findet am Montag, 09. Februar, 19.30
Uhr im Edith-Stein-Haus statt.
Messdiener
In den Schulferien finden keine Messdiener-Gruppenstunden
statt. Die nächsten planmäßigen Gruppenstunden finden Mi.,
11.02., 25.02., 11.03. von 18.00 bis 19.00 Uhr im ESH statt. Weitere
Termine unter: http.//www.st-christophorus.eu/minis/altrip/
St. Martin Waldsee
Am Sonntag, den 08. Februar, beten wir im Gottesdienst für:
Wilhelm Regenauer, Elfriede Weber, Ottilie Schotthöfer, Helene
Emig, Konrad Bopp, Walter Jungbauer, Bernhard Scholze, Adelheid Zieger, Felix Klein,
· Dienstag, 14.30 Uhr Erzählcafe im Pfarrzentrum
· Mittwoch, 19.30 Uhr Singstunde Kirchenchor
· Infos zu den Krabbelgruppen in der ökumenische Spalte des
Amtsblattes
· Mittwoch, 11.02.2015 19.30 Uhr Pfarrgemeinderatsitzung
Messdiener:
In den Schulferien finden keine Messdiener-Gruppenstunden
statt. Die nächsten planmäßigen Gruppenstunden finden am 07.
und 21. Februar jeweils von 10.30 bis 11.30 Uhr statt. Weitere
Termine unter: http.//www.st-christophorus.eu/minis/waldsee/
Blick über den Kirchturm
LUMEN - Jugendkirche Ludwigshafen
Sonntag, 08.02.2015, 18.00 Uhr, WORTgemeinschaft
Feier der Ehejubiläen
Für den gemeinsamen Eheweg danken, das Jubiläum feiern und
um den Segen Gottes bitten. Dies wird am Sonntag, 13. Spetem-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 8
ber allen Ehejubiläumspaaren ermöglicht. Besonders eingeladen
sind alle, die ein Ehejubiläum, vor allem silberne, goldene oder
diamantene Hochzeit feiern. Die Paare können Stunden der
Begegnung und der Besinnung erleben. Höhepunkt und Beginn
des Tages ist um 10.00 Uhr das Pontifikalamt im Dom mit Weihbischof Otto Georgens mit anschließender Einzelsegnung der
Paare durch den Weihbischof und weitere Geistliche. Im Anschluss
daran sind alle zu einem Stehempfang und dem Hochzeitswalzer
am Dom eingeladen. Da man zum Einlass in den Dom eine Platzkarte benötigt, ist eine schriftliche Anmeldung unbedingt notwendig. Weitere Informationen auf der Homepage www.bistum-speyer.de/ehe-familie.
Kfd Waldsee
Frauenfasching am schmutzigen Donnerstag –
ausverkauft!
Protestantische Kirche Altrip
Das protestantische Gemeindebüro mit Pfarrsekretärin Frau
Berg ist Montag und Donnerstag von 10.30 bis 12.00 Uhr und
Mittwochnachmittag von 15.00 bis 19.00 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ludwigstr. 13, Telefon 26 55 - Fax 39 87 28, geöffnet. Sprechzeiten mit Pfarrer Ebel nach Vereinbarung. E-Mail:
Pfarramt.Altrip@evkirchepfalz.de
Gottesdienste
Gottesdienst in der Prot. Kirche Altrip
Sonntag, 8. Februar 2015, 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Taufe
(Pfarrer Alexander Ebel)Raphael David Cicero
Gottesdienst in der Waldparkresidenz (jeden Mittwoch)
Mittwoch, 11. Februar 2015 um 16.00 Uhr (N.N.)
Weitere Veranstaltungen und Termine
D i e n s t a g, 10.02.15
Präparandenunterricht (2014-2016)
16.15 Uhr - Thema: Vorbereitung des Gottesdienstes und der
Interview-Präsentationen für den 15. Februar 2015
Vorschau:
Samstag, 14. Februar 2015 - 9.30 - 15.00 Uhr Fußball-Konfi-Cup
in Ludwigshafen - ab 16.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus =
Vorbereitung für Kirchencafé am 15.02.2015
Karwoche und Ostern
18.45 Uhr Planung der Ostergottesdienste - Interessierte sind
herzlich ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus (Besprechungszimmer)
eingeladen.
Presbyteriumssitzung
19.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ludwigstr. 13 - Die Sitzung ist öffentlich. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Tagesordnungspunkte: Haushaltsplan, Zusammensetzung der
Ausschüsse, Rahmenvereinbarung Jugendschutz, Gottesdienstplanungen u.a.
M i t t w o c h, 11.02.15
Evang. Krankenpflegeverein
16.30 Uhr - Sitzung im Dietrich-Bonhoeffer-Haus - Kontakt: Norbert Ludt, Tel. 3292
Prot. Kindertagesstätte
20.00 Uhr Elternausschuss
D o n n e r s t a g, 12.02.15
Konfirmandenunterricht (2013-2015)
15.00 / 16.30 Uhr
Thema: Abendmahl I: Bibelarbeit - Jesu Einsetzung des Heiligen
Abendmahles
S a m s t a g, 14.02.15
Werkgruppe Ikonenmalerei
Gemeinsam IKONEN malen nach russischer Tradition. Wir treffen
Ausgabe 6/6. Februar 2015
uns 1x im Monat und malen. Unseren Rat und unser Wissen über
die Entstehung und Gestaltung einer Ikone geben wir an Sie
weiter.
Wenn Sie Interesse oder Fragen diesbezüglich haben, wenden
Sie sich an uns:
Maria Martin, Tel. 06236 3231
Ursula Walter, Tel. 06236 3379
Nächster Termin:
Samstag, 14. Februar 2015, 10.00 bis 15.00 Uhr
Sterbefälle – Kirchlich bestattet werden:
Walter Pfeuffer, 83 Jahre, Dalbergstr. 63
Rolf Liederwald, 80 Jahre, Rupprechtstr. 10
Werner Hook, 92 Jahre, Moltkestr. 62
Im Vertrauen auf die Auferstehung Jesu Christi bestatteten wir:
Leontina Ruppert, geb. Koschel, 79 Jahre, Birkenweg 27
Wochenspruch:
Heute, wenn ihr seine Stimme hören werden, so verstockt eure
Herzen nicht.
Hebräer 3,15
Ihr Pfarrer Alexander Ebel
Protestantische Kirche
Waldsee-Otterstadt
06.02. bis 12.02.2015
Gottesdienste
Sonntag, 08.02., 2. Sonntag vor der Passionszeit
(Sexagesimä)
10.00 Uhr Gottesdienst
im Prot. Gemeindezentrum Otterstadt
(Prädikantin Gabriele Dunkel-Hirmer)
Das Opfergeld ist bestimmt für die eigene
Gemeinde.
18.00 Uhr Ökum. Abschlussgottesdienst zur Bibelwoche in
der Prot. Kirche Waldsee
Thema „Gemeinsam engagieren"
(Pastoralreferentin Barbara Jung-Kasper/
Pfarrer Andreas Buchholz)
Termine und Veranstaltungen
Freitag, 06.02.
15.00 Uhr
Freizeitkicker in der Schulturnhalle Waldsee
19.00 Uhr
Gemeindeabend im Gemeindehaus Waldsee
„Lichter des Nordens" (siehe Bes. Hinweise)
Montag, 09.02.
15.00 Uhr
Frauenkreis Otterstadt im Gemeindezentrum
Dienstag, 10.02.
09.00 Uhr
Sprachunterricht für die Asylbewerber
aus Somalia im Gemeindehaus in Waldsee
16.00 Uhr
Präparandenstunde
im Gemeindezentrum Otterstadt
17.00 Uhr
Konfirmandenstunde
im Gemeindezentrum Otterstadt
19.30 Uhr
Nähkreis im Gemeindehaus Waldsee
Ansprechpartnerin:
Christa Poss, Tel. 06236 55826
Interessierte sind herzlich willkommen!
Mittwoch, 11.02.
14.30 Uhr
Frauenkreis Waldsee im Gemeindehaus
16.00 Uhr
Präparandenstunde Gruppe 1
im Gemeindehaus Waldsee
17.00 Uhr
Präparandenstunde Gruppe 2
im Gemeindehaus Waldsee
Donnerstag, 12.02.
09.00 Uhr
Sprachunterricht für die Asylbewerber
aus Somalia im Gemeindezentrum
in Otterstadt
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 9
17.00 Uhr
Konfirmandenstunde
im Gemeindehaus Waldsee
Besondere Hinweise:
Gemeindeabend:
Am Freitag, dem 6. Februar, um 19.00 Uhr, gibt uns unsere Presbyterin Silvia Otto zum Thema:
"Lichter des Nordens" – faszinierende Eindrücke von Nordnorwegen im Winter. Der Vortrag findet in unserem Gemeindehaus
in Waldsee, Goethestr. 35 statt.
Frauenfrühstück
Das für den Februar geplante Frauenfrühstück muss leider entfallen.
Nachlese Seniorennachmittag im "Alten Rathaus"
Hiermit möchten wir ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, sowie allen Spendern von Kuchen und Torten
aussprechen. Sie haben uns mit ihrem Zutun sehr unterstützt.
Offene Trauergruppe
"Trauer braucht Ohren, die zuhören,
Augen, die weiter sehen
und ausgestreckte Hände,
die ergriffen werden können,
denn nichts mehr ist so wie es war!"
Ein Angebot
der Prot. Kirchengemeinden Mutterstadt, Limburgerhof, Neuhofen, Waldsee, Otterstadt sowie der Ökum. Sozialstation Limburgerhof
Leitung der Gruppe:
Gemeindediakonin
Annette Koudela
Systemische Familientherapeutin
Zusatzqualifikation Traumabearbeitung
Tel. 06234 305117
und Gemeindekrankenschwester
Sonja Maurer
Dieses unverbindliche Angebot richtet sich an Jede und Jeden,
der nach dem Tod eines nahestehenden Menschen Begleitung
bei seinem individuellen Trauerprozess haben möchte.
Ziel dieser Trauergruppe ist es unter anderem, der Trauer einen
Raum zu geben und die Einsamkeit zu unterbrechen, indem man
anderen Trauernden begegnet. Wir wollen Menschen in ihrer
Trauer wahrnehmen und begleiten und letztendlich neue Lebensperspektiven mit ihnen entwickeln. Dabei wollen wir im gegenseitigen Austausch die Indivi-dualität der einzelnen Trauerprozesse nicht aus den Augen verlieren.
Jede und Jeder kann kommen, wie häufig und über welchen
Zeitraum Sie oder Er möchte. Niemand wird zum Reden gedrängt.
Jede und Jeder entscheidet bei jedem Treffen selbst, ob Sie oder
Er sich äußern möchte oder lieber schweigt und zuhört.
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Termine Trauergruppe 2015
11.02., 11.03., 08.04., 13.05., 10.06.,
08.07., 09.09., 14.10., 11.11., 09.12.
Ort: Ökumenische Sozialstation
Kirchenstraße 29 · 67117 Limburgerhof
Tel. 06236-61543 · info@sozialstation-limburgerhof.de
Zeit: von 19:00 bis ca. 20:30 Uhr
Glaubenskurse in der Metropolregion im Frühjahr 2015
Die Ev. Kirche startet in der Metropolregion Rhein-Neckar eine
Aktion mit Glaubenskursen für unterschiedliche Zielgruppen. Das
umfangreiche Programm finden Sie unter www. kurse-zum-glauben.de. In unserer Gemeinde bieten wir vier Abende an, die sich
an Eltern mit Kindern richten unter dem Motto: "Für alle, die Warum-Fragen beantworten müssen".
Vielleicht kennen Sie das auch: Beim Essen kommt ganz plötzlich
die Frage "Warum hat der Jesus denn 2 Väter?" (Jonas, 5 Jahre),
"Wo wohnt Gott?" (Emma, 3 Jahre) oder "Gott hat noch nix zu
mir gesagt! Zu dir?" (Luisa, 4 Jahre) Zu solchen und ähnlichen
Lebens- und Sinnfragen wollen wir uns mit Ihnen austauschen
und ins Gespräch kommen. Wir machen uns auf die Suche nach
dem je eigenen Standort in dem Thema: "Gott-Jesus-Glauben",
damit es hinterher vielleicht leichter fällt mit den Kindern gemeinsam über ihre Fragen nachzudenken:
Veranstaltungsorte sind jeweils Donnerstag:
1. Abend „Woran das Herz denkt" 26.02., 20 Uhr
Kindergarten "Arche Noah" Otterstadt
2. Abend „Jesus Christus-was für ein Mensch?", 05.03., 20 Uhr
Kindergarten "Schatzkiste" Neuhofen
3. Abend „Was mein Leben erhellt?", 12.03., 20 Uhr
Kindergarten „Regenbogen" Waldsee
4. Abend „Mit Gott per Du?", 19.03., 20 Uhr
Kindergarten „Schatzkiste" Neuhofen
Die Veranstaltungen sind kostenlos. Um Anmeldung wird bis zum
12.02.2015 gebeten im Gemeindebüro Waldsee (siehe unten)
oder bei Herrn Dr. Gerhard Vidal, Tel. 06236 51113, oder gerhard.
vidal@gmx.net.
Korken für Kork
Die Diakonie Kork dankt allen Spendern unserer Aktion "Korken
für Kork – Ihre Korken zu schade für den Müll". Korken sammeln
und wiederverwerten ist ein Beitrag zum Erhalt eines hochwertigen Produktes der Natur und ein Beitrag zur Müllvermeidung.
Der Verkaufserlös aus der Sammlung der Flaschenkorken fördert
die Arbeit der Diakonie Kork. Korkenrecycling rückt einen natürlichen Dämmstoff ins Bewusstsein. Die Nutzung der Korkeichen
dient dem Erhalt einer Kulturlandschaft und ist ein aktiver Beitrag
zum Landschaftsschutz. Auch in Zukunft wollen wir diese Aktion
unterstützen! Wenn wir nicht zu Hause sind, können sie ihren
Beitrag am Hoftor der Familie Bauer in Waldsee, Neuhofener Str.
24 hinterlassen. Danke im Voraus!
Anschriften:
Pfarramt Waldsee:
Pfarrer Andreas Buchholz, Jahnstr. 2 a, 67165 Waldsee,
Tel. 0 62 36/ 5 12 91, Fax: 0 62 36/4 26 48 55,
mail: pfarramt.waldsee@evkirchepfalz.de
Sprechzeiten jederzeit, am besten anzutreffen nach telefonischer
Vereinbarung.
Gemeindezentrum Otterstadt,
Huttenstr. 1, Tel. 0 62 32/ 3 22 00
Die Sprechstunde von Pfarrer Buchholz in Otterstadt findet dienstags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Öffnungszeiten des Gemeindebüros, Waldsee,
Goethestr. 35, Tel. 06236/ 5 12 91
Montag, Mittwoch und Freitag von 9.00 Uhr - 11.00 Uhr
Ökumenische Spalte
Katholische Frauengemeinschaft Otterstadt
Morgenlob
Dienstag, 10. Febr. 2015, 9.00 Uhr, im Kath. Pfarrheim Otterstadt.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 10
Begreift ihr meine Liebe?
Einladung zum Info- Abend für den Weltgebetstag der Frauen
von den Bahamas am Donnerstag, dem 19. Februar 2015,
um 19.00 Uhr, im Protestantischen Gemeindehaus Waldsee,
Goethestraße.
Hintergrund: Der Weltgebetstag ist eine große, weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Der Gottesdienst zum Weltgebetstag wird jedes Jahr von Frauen unterschiedlicher christlicher
Konfessionen aus einem anderen Land vorbereitet. Jedes Jahr,
immer am ersten Freitag im März, feiern diesen Gottesdienst
dann Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche in rund 170
Ländern der Erde.
Vorinformation: Am 6. März 2015, um 18.00 Uhr, findet der
Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen in der Protestantischen Kirche Waldsee statt. In Otterstadt findet der Gottesdienst
um 19.00 Uhr im Protestantischen Gemeindezentrum statt.
Krabbelgruppen Waldsee:
im Kath. Pfarrzentrum Waldsee, Kirchgasse Ansprechpartnerinnen für Fragen und Informationen:
Tatjana Claus, Tel. 54450 und Rabea Ludt Tel. 500547
Termine:
Dienstag: 15.00 - 16.30 Uhr, "Krabbelkäfer", geb. Juli - Dez. 2013
Mittwoch: 10.00 Uhr, "Pampersrocker", geb. Jan.-Juni 2013
Donnerstag: 10.30 - 12.00 Uhr, "Purzelzwerge", geb. Jan. - Juni 2014
15.30 - 16.30 Uhr, "Rasselbande", geb. Jan. 2011 - Juni 2011
Krabbelgruppen in Otterstadt:
im Prot. Gemeindezentrum, Huttenstr. 1 Ansprechpartnerin
für Fragen und Informationen:
Steffi Petlusch, Tel. 06232 815177
Montag: 9.30 - 11.00 Uhr, geb. ab Jan. 2013
Ansprechpartnerin für Fragen und Informationen:
Nicole Wagner, Tel. 06232 3124193
Mittwoch: 9.30 - 11.00 Uhr, geb. ab Jan. 2013
ACHTUNG! Neue Krabbelgruppe
Freitag: 9.30 - 11.00 Uhr, geb. ab Jan. 2014
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Protestantische Kirche Neuhofen
Wochenspruch:
„Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet, so verstocket eure
Herzen nicht.“ (Hebr 3, 15)
vom 06.02.2015 – 13.02.2015
Freitag, 15.00 Uhr Samstag, 09.30 Uhr Sonntag, 10.00 Uhr 18.00 Uhr 06.02.15
Freizeitkicker in der Schulturnhalle in Waldsee
07.02.15
Kindertreff
08.02.15
Gottesdienst
(Kirchenpräsident i. R. Eberhard Cherdron)
Ökum. Abschlussgottesdienst der Bibelwoche,
Prot. Kirche Waldsee
Montag, 09.02.15
08.30 Uhr Krankengymnastik KPV-M1
09.30 Uhr Krankengymnastik KPV-M2
10.30 Uhr Krankengymnastik KPV-M3
20.00 Uhr Gospelchor
Dienstag, 10.02.15
10.00 Uhr Krabbelgruppe (01/2014-06/2014)
Mittwoch, 11.02.15
09.30 Uhr Frauen treffen Frauen
15.30 Uhr Konfirmand/-innen 2015, Gruppe 1
16.15 Uhr Konfirmand/-innen 2015, Gruppe 2
17.00 Uhr Konfirmand/-innen 2015, Gruppe 3
17.00 Uhr Krankengymnastik KPV-P
Donnerstag, 12.02.15
19.00 Uhr Kirchenchor
Freitag, 13.02.15
15.00 Uhr Freizeitkicker in der Schulturnhalle in Waldsee
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Kindertreff
Unser erster Kindertreff in diesem Jahr findet am
Samstag, dem 14. Februar 2015,
von 09.30 Uhr bis 12.30 Uhr,
im Dietrich-Bonhoeffer-Haus.
statt.
Bei Spielen und Basteleien wollen wir einen närrischen Vormittag
mit euch verbringen. Wenn du im Grundschulalter bist und Lust
hast, einen schönen Vormittag zu verbringen, dann melde dich
bitte per Mail unter kindertreff-neuhofen@web.de oder telefonisch
unter der 415420 im Gemeindebüro im Dietrich-Bonhoeffer-Haus
an.
Bitte zum Kindertreff 2,00 € für das Bastelmaterial und einen
Locher mitbringen!
Pfarramt: Pfarrer Ralph Gölzer, Kirchgäßl 1, Tel. 4080185
E-Mail: pfarramt.neuhofen.1@evkirchepfalz.de
Gemeindebüro im Dietrich-Bonhoeffer-Haus,
Kirchgäßl 1 a, Tel. 415 420, Fax: 415421
E-Mail: gemeindebuero.neuhofen@evkirchepfalz.de
Gemeindesekretärin Frau Eva Ehrhardt.
Öffnungszeiten:
dienstags, mittwochs und freitags 10.00 -12.00 Uhr
Internet: www.protkirche-neuhofen.de
Besondere Hinweise:
Reha Pfarrer Gölzer
Pfarrer Ralph Gölzer ist bis zum 20.02.15 in Reha.
Vertretung in dieser Zeit haben Pfarrer Buchholz, Waldsee,
Tel. 51291, und Pfarrer Rothe, Tel. 06349 996340.
Stadtmission Ludwigshafen
Liebe Mitglieder und Freunde der Stadtmission,
die Evangelische Stadtmission Ludwigshafen
ist geprägt von biblischer Lehre. Weil uns die
Bibel wichtig ist, betrachten wir gemeinsam biblische Texte. Wir
laden Sie zu unserer nächsten Bibelstunde ein und zwar
Altrip, Dietrich Bonhoeffer-Haus, Ludwigstr. 15 .
- 06. Februar 2015, um 20.00 Uhr
In diesen Gesprächskreisen erarbeiten wir im gemeinsamen
Austausch fortlaufende Bibeltexte. Offene Fragen können hier
auch offen angesprochen werden. Dabei hat jeder Teilnehmer
die Gelegenheit, sich einzubringen. So wollen wir voneinander
lernen und ausgehend von den biblischen Texten, uns gegenseitige Lebens- und Glaubenshilfe geben.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Hans Joachim Baumann, Prediger der Stadtmission
Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz
Gemeinde Altrip
Einzelberatung für Trauernde
Dienstag, 10. Februar 2015, 16.30 Uhr
Wörthstr. 6a, 67059 Ludwigshafen
Ansprechpartner: Anita Stahl 0621-512582
Meditation für Atheisten und Zweifler
Donnerstag, 12. Februar 2015, 18.00 Uhr
Wörthstr. 6a, 67059 Ludwigshafen
Anmeldung: Anita Stahl 0621-512582
Natur ganz nahe!
Winterwanderung mit anschließender Einkehr
Wir fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.
Treffpunkt Berliner Platz 14.45 Uhr
Samstag, 21. Februar 2015
Weitere Informationen und Anmeldung: Anita Stahl 0621-512582
Evangelische-Freikirchliche
Gemeinde Neuhofen
Freitag,6.2.2015
17.00 Uhr Jungschar
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 11
18.30 Uhr G4C (Girls for Christ) Mädchengruppe
19.30 Uhr Jugend
20.00 Uhr Gemeindeabend. Thema: Ehe.
Sonntag, 8.2.2015
10.00 Uhr Gottesdienst
Predigt: Bernd Friebel, Neuhofen
Kindergottesdienst / Krabbelkinderbetreuung
Gemeindeunterricht für Teens ab 13 Jahre
Montag, 9.2.2015
19.30 Uhr Bibel getanzt. Siehe Artikel unten.
20.00 Uhr Jugend-Hauskreis
20.00 Uhr Hauskreis
Dienstag, 10.2.2015
20.00 Uhr Hauskreise
Mittwoch, 11.2.2015
19.30 Uhr Frauen-Hauskreis
20.00 Uhr Gemeindeleitung
Donnerstag, 5.2.2015
16.30 Uhr Spatzentreff
Ökumenische Bibelwochen
Wissen was zählt - Zugänge zum Galaterbrief
Katholische Pfarrei St. Cristopherus, Protestantische Kooperationsgemeinde Limburgerhof-Neuhofen-Waldsee-Otterstadt, Mennonitische Gemeinde Kohlhof und Evangelisch-Freikirchliche
Gemeinde Neuhofen.
Donnerstag 5. Februar, 20 Uhr.
Vom Geist regiert - Galater 5,1-26
Dietrich-Bonhoeffer-Haus Neuhofen,Kirchgässl 1
Pfarrer Klaus Rothe
Sonntag 8. Februar, 18 Uhr.
Ökum. Abschlussgottesdienst:
Gemeinsam engagiert - Galater 6,1-18
Prot. Kirche Waldsee, Goethestraße 35,
Pfarrer Andreas Buchholz/
Pastoralreferentin Barbara Jung-Kasper
Bibel getanzt
Kommt und seht! Die Propheten im ersten Testament waren
Menschen, die von Gott einen besonderen Einblick in die
Geschehnisse der Welt bekamen. Sie sahen Bilder und hörten
Worte, die Gott ihnen gab. Propheten sahen tiefer und weiter,
weil Gott ihnen SEINE Sicht der Dinge offenbarte.
Und auch heute noch liebt es Gott uns zu zeigen, wie ER die Welt
und unser Leben sieht, darum geht die Frage Gottes auch an
uns: Was siehst du? (Jeremia 1)
Einfach zu erlernende Kreistänze helfen uns zur Ruhe zu kommen.
Gottes Wort kann uns im Tanz, in der Bewegung neu berühren
und uns ganz in SEINE Nähe bringen, wo wir nichts mehr tun
müssen, sondern einfach nur vor IHM so sein dürfen, wie wir sind.
Unser Tanz wird Gebet. Bitte bequeme Schuhe zum Tanzen
mitbringen;Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Teilnahme ist kostenlos. Wer möchte, kann mit einer Spende
für den Verein Tiqua (christl. Beratung und Hilfe vor Abtreibung)
an diesem Abend deren Arbeitn unterstützen.
Info: Bettina Smits, Tel. 06236 48312,
E-Mail: zeit.unserer.freude@gmail.com
Berufsbildende Schule Technik I
Ludwigshafen
2. Informationsabend
zu den Bildungsgängen Technisches Gymnasium, Berufsoberschule und Fachschule
an der Berufsbildenden Schule Technik 1 Ludwigshafen
Am Dienstag, 10. Februar 2015 um 19.00 Uhr findet in der Aula
N104 an der Berufsbildenden Schule Technik 1, Franz-Zang-Str.
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Haben Sie Fragen zu unserern Veranstaltungen?
Unter der Telefonnummer 06236/41096 erhalten Sie Auskunft.
Zu allen unseren Veranstaltungen sind Gäste herzlich eingeladen.
Besuchen Sie uns doch einmal! Wenn nicht anders angegeben,
finden die Veranstaltungen in der Benzstraße 3 statt (Ausnahme
Hauskreise und Ökumenische Bibelwochen). Benzstraße 3, Tel.
41096; Fax: 41097; E-Mail: post@efg-neuhofen.de
Die EFG im Internet unter www.EFG-Neuhofen.de.
Mennonitengemeinde
Limburgerhof-Kohlhof
Mennonitengemeinde Limburgerhof-Kohlhof
(evangelische Freikirche)
Gemeindehaus, Kohlhof 2a,
www.mennoniten-kohlhof.de,
Gottesdienste und sonstige Veranstaltungen
im Gemeindehaus.
Freitag/Samstag, 06./07.02., ab 15h:
ASM-Seminar (Thomashof):
Thema – "Das Freude sei größer als Mühen"
mit Corinna Schmidt.
Sonntag, 08.02., 10h: Gottesdienst
Predigt: Gabriele Harder-Thieme
parallel: Kindergottesdienst
anschließend: Stehkaffee
Montag, 09.02., 19h: RundUmGymnastik (Frauen)
20h: Fitness (Männer)
Dienstag, 10.02., 19:30h: Spieleabend
mit Klaus Geis
Sonntag, 15.02., 10h: Gottesdienst
Predigt: Jakob Fehr
parallel: Kindergottesdienst
anschließend: Stehkaffee
Alle Interessierten sind stets herzlich eingeladen!
Zeugen Jehovas Neuhofen
Sonntag, 08. Februar 2015, 17:30 - 19:15 Uhr:
Öffentlicher Vortrag und Wachtturmstudium:
Hauptvortrag: „Wie Göttliche Weisheit uns nützt"
Vortrag 2: „Nicht nachlassen, das zu tun, was vortrefflich
ist."
Donnerstag, 12. Februar 2015, 19:00 - 20:45 Uhr:
Bibelstudium:
Aus dem Buch:
„Komm Jehova doch näher" Kap. 20 Absatz 1 bis 7
Predigtdienstschule:
Bibellesen: Richter 11 bis 14
Dienstzusammenkunft:
"Warum sollten wir 'eifrig für vortreffliche Werke' sein?"
Jehovas Zeugen haben den Wunsch, dass Sie besser mit der
Bibel vertraut werden.
Bitte besuchen Sie uns in unserer Versammlungsstätte.
Kontakt: Königreichssaal der Zeugen Jehovas
Speyerer Straße 60 · 67141 Neuhofen · Tel: 06236 55973
Internet: www.jw.org · E-Mail: dieter.russer@gmx.de
3-7 in Ludwigshafen ein Informationsabend über weiterführende
schulische Abschlüsse statt. Neben der Möglichkeit zu Gesprächen mit der Schulleitung, der MSS-Leiterin und Lehrkräften
können die Besucher Labors und Fachräume der Schule kennen
lernen.
Das Technische Gymnasium bietet eine echte Alternative zu
den allgemeinbildenden Gymnasien, denn Schülerinnen und
Schüler mit mittlerer Reife können direkt in die 11. Klasse (Klas-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 12
senverband) des Gymnasiums eintreten und nach drei Jahren
("volle" Oberstufe) die allgemeine Hochschulreife erlangen.
Zielgruppe der Berufsoberschule I sind Erwachsene mit mittlerer Reife und abgeschlossener Berufsausbildung in dem Fachbereich Technik. Angestrebt wird die allgemeine Fachhochschulreife, die zum Studium an der Fachhochschule berechtigt.
In die Berufsoberschule II kann aufgenommen werden, wer die
allgemeine Fachhochschulreife und eine Ausbildung in dem
Fachbereich Technik und Naturwissenschaften besitzt. Ziel der
Berufsoberschule II ist es, die fachgebundene bzw. die allgemeine
Hochschulreife zu erreichen, um an einer Universität zu studieren.
Die Duale Berufsoberschule und der Fachhochschulreifeunterricht werden berufsübergreifend im Abendunterricht angeboten und führen ebenfalls zur allgemeinen Fachhochschulreife.
Zielgruppe dieser Schulformen sind Auszubildende, die parallel
zur Ausbildung die Fachhochschulreife erlangen wollen als auch
Erwachsene mit abgeschlossener Berufsausbildung.
Die Fachschule führt nach abgeschlossener Berufsausbildung
und Berufserfahrung in den Fachrichtungen Elektro- und Maschinentechnik in Teilzeit und Vollzeit zum Abschluss des "Staatlich
geprüften Technikers" (und der Erlangung der Fachhochschulreife
für das Land Rheinland-Pfalz). Sie wird in den Schwerpunkten
Prozessautomatisierung, Energieelektronik, Maschinenbau und
Verfahrenstechnik angeboten. Weitere Informationen finden Sie
im Internet unter www.t1.bbslu.de.
Gemeinde- und Städtebund
Rheinland-Pfalz
Bilanz 2014 und Ausblick 2015
Trotz guter wirtschaftlicher Entwicklung bleibt die Finanzlage
vieler Kommunen in Deutschland angespannt. Zu diesem Schluss
kommt der Deutsche Städte- und Gemeindebund in seiner Dokumentation "Bilanz 2014 und Ausblick 2015 der deutschen Städte
und Gemeinden". Die Kassenkredite steigen immer weiter an und
belaufen sich auf 48,6 Mrd. Euro. Die deutschen Kommunen
können immer weiter steigende Sozialausgaben bei einer zurückgehenden Bevölkerung nicht tragen. Die vom Bund zugesagte
Entlastung der Kommunen in Höhe von 5 Mrd. Euro jährlich
müsse schnell umgesetzt werden. Das sieht der GStB genauso.
Es bedarf grundlegender Reformen der sozialen Sicherungssysteme mit dem Ziel, Bürokratie abzubauen, den wirklich Bedürftigen zu helfen und den ungebremsten Kostenaufwuchs zu stoppen. Weitere Infos unter www.dstgb.de/Pressemelungen.
Agentur für Arbeit Ludwigshafen
Existenzgründung – Mit Disziplin zum Erfolg
Immer öfter sehen Frauen ihre Chance in der Selbstständigkeit.
Fast jedes dritte Unternehmen in Deutschland wird von einer Frau
geführt, sei es durch Übernahme eines Unternehmens, durch
Neugründung oder als Gründung im Nebenerwerb.
Eine gut durchdachte Strategie bei der Planung und Umsetzung
führt zum Erfolg. Der nächste Vortrag aus der Reihe BIZ&DONNA
am Dienstag, den 10. Februar 2015 um 9 Uhr beschäftigt sich
mit diesem Thema. Er findet statt im Raum B05 (1. Untergeschoss) des Berufsinformationszentrums (BIZ) der Arbeitsagentur, Berliner Str. 23 a.Auf dem Weg in die Selbständigkeit gibt es
einiges zu bedenken. Ruth Franziska Fraundorfer, langjährig
erfahrene Gründungs- und Unternehmensberaterin gibt Hinweise
und Tipps, wie eine Existenzgründung gelingt unter anderem zu
Fragen wie:
· Stimmen die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen
· Wo finde ich Rat und Unterstützung?
· Welche Gründungsformen gibt es?
· Wie lässt sich die Geschäftsidee finanzieren?
· Wie lassen sich Selbstständigkeit und Familie vereinbaren?
Der Besuch der ca. 90 Minuten dauernden Informationsveranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung für Gruppen unter Tel.
0621 5993-558 oder Ludwigshafen.BCA@arbeitsagentur.de wird
gebeten. Für Einzelpersonen ist eine Anmeldung nicht erforderlich.
Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zu einem
Ausgabe 6/6. Februar 2015
individuellen Gespräch mit der Beraterin zum beruflichen Wiedereinstieg der Agentur für Arbeit Ludwigshafen, Sonja
Pieper-Göttmann.
Ausbildungsbörse 2015
Agentur für Arbeit und Rhein-Galerie
veranstalten eine Ausbildungsbörse
Erstmalig führt die Agentur für Arbeit Ludwigshafen für Jugendliche, die im Sommer 2015 eine Ausbildung beginnen möchten,
eine Ausbildungsbörse gemeinsam mit der Rhein-Galerie durch.
Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und
alle an Ausbildung Interessierte.
Am Freitag, dem 06. Februar von 14.00 bis 20.00 Uhr und am
Samstag, dem 07. Februar von 11.00 bis 20.00 Uhr präsentieren sich rund 30 Unternehmen aus verschiedenen Branchen mit
ihren freien Ausbildungsstellen. Jugendliche haben so die Möglichkeit in einer lockeren Atmosphäre mit Arbeitgebern ins
Gespräch zu kommen und ihnen direkt ihre Bewerbungsunterlagen auszuhändigen.
Neben dualen Ausbildungen im handwerklichen, industriellen
und kaufmännischen Bereich werden auch Ausbildungsmöglichkeiten in Form eines dualen Studiums vorgestellt. Ebenfalls
werden alternative Einstiegsmöglichkeiten für Schülerinnen und
Schüler präsentiert, z.B. die Startprogramme des BASF Ausbildungsverbunds.
Durch die Öffnungszeiten am Samstag möchten die Organisatoren insbesondere den Eltern und Angehörigen junger Menschen
die Gelegenheit bieten, sich über berufliche Perspektiven und
Möglichkeiten zu informieren und intensive Gespräche zu führen.
Zusätzlich unterstützt die BASF SE die Veranstaltung mit dem
Workshop
"Dein Bewerbungsgespräch – mit den eigenen Stärken überzeugen". Dieser wird an beiden Tagen zu verschiedenen Zeiten
angeboten. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 25 Personen
beschränkt.
Für Eltern bietet die Agentur für Arbeit Ludwigshafen an beiden
Tagen jeweils um 18.00 Uhr einen Workshop zum Thema "Eltern
als Berufswahlhelfer" an.
„Wir möchten zusammen mit den Ausstellern jungen Menschen
die Gelegenheit geben, sich intensiv und unmittelbar mit den
Anforderungen der verschiedenen Branchen vertraut zu machen
und ihnen die Berufswelt näher bringen. Eine Ausbildung ist ein
sehr wichtiger Grundstein für das spätere Berufsleben. Sie bietet
vielfältige Chancen. Daher möchten wir mit der Börse bei Eltern
und Jugendlichen für das Thema Duale Ausbildung werben",
erläutert Annemarie Bernitzke, Teamleiterin der Berufsberatung
in der Agentur für Arbeit Ludwigshafen.
Beratungsfachkräfte der Arbeitsagentur werden ebenfalls präsent
sein und die Jugendlichen vor Ort zu ihrer Berufswahl und Ausbildungsplatzsuche beraten.
In den letzten Jahren fand die Bewerberbörse in den Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit Ludwigshafen statt.
Erstmalig wird sie 2015 in der Rhein-Galerie durchgeführt. Diese
bietet neben einer angenehmen Atmosphäre Platz für eine Ausweitung der Ausstelleranzahl. Gerade bei jungen Leuten und
Eltern ist sie ein beliebtes Ziel. So kann der Einkauf gleich mit
der Planung und Gestaltung der eigenen Zukunft verbunden
werden.
Infos und Workshop-Zeiten sind zu finden unter:
http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/
rdrps/ludwigshafen/Agentur/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI716472
Deutsche Rentenversicherung
Rheinland-Pfalz
Seit Januar gelten für kurzfristige sozialversicherungsfreie
Beschäftigungen höhere Zeitgrenzen von 3 Monaten oder 70
Arbeitstagen im Kalenderjahr.
Bisher waren es 2 Monate oder 50 Arbeitstage. Wenn eine kurzfristige geringfügige Beschäftigung 2014 begonnen hat und erst
2015 endet, gilt die bisherige Regelung weiter.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 13
Solche Beschäftigungen müssen im Voraus vertraglich oder auf
Grund ihrer Art zeitlich begrenzt sein.
Dies ist zum Beispiel bei Erntehelfern oder auch bei Ferienjobs
von Schülern und Studenten der Fall.
Die neue Regelung gilt vom 1. Januar 2015 bis 31. Dezember
2018. Sie ist Teil des Mindestlohngesetzes, wonach seit Jahresbeginn in der Regel ein einheitlicher Mindestlohn von 8,50 Euro
pro Stunde gilt. Weitere Auskünfte gibt es bei der Deutschen
Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer und bei den Auskunfts- und Beratungsstellen - persönlich oder über das kostenfreie Servicetelefon unter 0800 100048 016 und im Internet unter
www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de. Gerne vereinbaren die
Berater auch feste Termine.
Wichtig für Rentner und Minijobber:
Auch für Rentner, die zur Rente hinzuverdienen, und für Minijobber kann seit 1. Januar der Mindestlohn von 8,50 Euro gelten.
Sollte sich ihr Stundenlohn dadurch erhöhen, könnten sie die
Hinzuverdienstgrenzen oder die 450 Euro-Grenze überschreiten.
Wer das vermeiden möchte, sollte sich auf jeden Fall mit seinem
Arbeitgeber darüber unterhalten.
Betroffen sind Rentner, die eine Vollrente erhalten, aber noch
nicht ihre Regelaltersgrenze erreicht haben.
Wenn sie bereits monatlich 450 Euro oder nahe daran hinzuverdient haben, können sie seit Januar über der Verdienstgrenze
liegen. Die Rente würde dann gekürzt.
Auch Minijobber, die sich von der Versicherungspflicht zur Rentenversicherung haben befreien lassen, sind betroffen.
Wenn sie monatlich 450 Euro oder nahe daran verdient haben
und seit Januar den höheren Mindestlohn erhalten, können sie
die 450 Euro-Grenze für die versicherungsfreie Beschäftigung
überschreiten. Sie werden dann beitragspflichtig zur gesetzlichen
Rentenversicherung.
Wer sich nicht sicher ist, ob er als Rentner oder Minijobber vom
Mindestlohn betroffen ist, sollte sich unbedingt persönlich beraten lassen.
Auskünfte gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer und bei den Auskunfts- und Beratungsstellen – persönlich oder über das kostenfreie Servicetelefon unter
0800 100048 016 sowie im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de, www.Minijobzentrale.de oder www.der-mindestlohn-gilt.de.
Gerne vereinbaren die Berater auch feste Termine.
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
NEUE Sprechzeiten: Die Sprechstunden des Ortsbürgermeisters sind jeweils dienstags von 11.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags von 11.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr.
Es wird Terminvereinbarung empfohlen:
Tel. 3999-21, Frau Annette Lorenz
Öffentliche Bekanntmachung
Bekanntmachung der Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee
über das Recht auf Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis
für die Wahl des Ortsbürgermeisters am 08. März 2015
I.
Das Wählerverzeichnis der Ortsgemeinde wird an den Werktagen
in der Zeit von Montag, dem 16.02.2015, bis Freitag, den
20.02.2015 während der Dienststunden bei der Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee, Außenstelle Rathaus Altrip / Wahlamt,
für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Alle Wahlberechtigten können die Richtigkeit und Vollständigkeit der zu
ihrer Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten über-
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Arbeiter-Samariter-Bund
Arbeiter-Samariter-Bunde
LV Rheinland-Pfalz e. V.
OV Speyer/Rhein
ASB-Speyer@t-online.de
- Lebensrettende Sofortmaßnahmen
- Erste Hilfe
- Erste-Hilfe-Schein
Anmeldung und Infos unter Tel.: 0 62 32/64 04 63 oder per SMS
an 0 62 32/31 72 51
Deutsche Lebens-RettungsGesellschaft –
Ortsgruppe Neuhofen e. V.
Erste-Hilfe-Lehrgänge und Verlängerungen
Feste Termine und Anmeldung möglich unter:
http://neuhofen.dlrg.de/aktuelles/seminarelehrgaenge
Einzelkurse für Gruppen, Vereine oder Firmen zu Sonderterminen.
Für Fragen steht Ihnen das Referat Erste Hilfe und Sanitätswesen
gerne auch per E-Mail: eh_san@Neuhofen.dlrg.de oder Telefon
06236/6990358 zur Verfügung.
Deutsches Rotes Kreuz
DRK-Kreisverband Rhein-Pfalz e. V.
Speyerer Str. 143
67112 Mutterstadt
Tel.: 0 62 34 / 22 00
Fax: 0 62 34/68 66
Lebensrettende Sofortmaßnahmen für Führerscheinbewerber
Termine unter www.rotkreuzkurse.de
Tel.-Anmeldung unter 0 62 34/22 00.
Malteser
Diözesangeschäftsstelle Speyer
Erste-Hilfe-Lehrgänge
Bei Interesse steht Ihnen das Referat Ausbildung gerne telefonisch zur Verfügung.
Tel.: 06232 / 6778-14 (Frau Sabine Wüst)
oder unter Sabine.Wuest@maltanet.de
prüfen. Sofern Wahlberechtigte die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen
Personen überprüfen wollen, haben sie Tatsachen glaubhaft zu
machen, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit
des Wählerverzeichnisses ergeben kann; das Recht zur Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten, für die im Melderegister gemäß § 34 Abs. 8 des Meldegesetzes eine Auskunftssperre eingetragen ist.
II.
Wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist, erhält spätestens am
15.02.2015 eine Wahlbenachrichtigung. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss
spätestens bis Freitag, den 20.02.2015 Einwendungen erheben.
III.
Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält,
kann während der Einsichtsfrist bei der Verbandsgemeindeverwaltung Einwendungen erheben. Die Einwendungen können
schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift erhoben werden.
IV.
An der Wahl kann nur teilnehmen, wer in das Wählerverzeichnis
eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. Wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann nur im Wahlraum des Stimm-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 14
bezirks, der in der Wahlbenachrichtigung angegeben ist, das
Wahlrecht ausüben, sofern die oder der Wahlberechtigte nicht
einen Wahlschein hat. Wer einen Wahlschein hat, kann nur durch
Briefwahl an der Wahl teilnehmen.
V.
Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind,
erhalten auf Antrag einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen.
Mit der Wahlbenachrichtigung erhalten im Wählerverzeichnis
eingetragene Wahlberechtigte ein entsprechendes Antragsformular - Rückseite der Wahlbenachrichtigung -. Der Wahlschein
kann aber auch mündlich (nicht jedoch telefonisch), schriftlich
oder elektronisch beantragt werden.
In diesem Fall müssen Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum
und Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)
angegeben werden; die Wählerverzeichnisnummer und die
Stimmbezirksnummer, die auf der Wahlbenachrichtigung eingetragen sind, sollen angegeben werden. Falls die Zusendung des
Wahlscheins und der Briefwahlunterlagen an eine von der Hauptwohnung abweichende Adresse gewünscht wird, muss auch
diese Adresse angegeben werden.
Für die elektronische Beantragung steht ein entsprechend vorbereitetes Antragsformular im Internet unter
http://www.altrip.de
zur Verfügung.
Der Antrag per E-Mail ist zu richten an folgende E-Mail-Adresse:
briefwahl@vg-waldsee.de
Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss die Berechtigung hierzu durch schriftliche Vollmacht nachweisen. Wahlschein und Briefwahlunterlagen erhalten auf Antrag auch Personen, die nicht in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, wenn
sie nachweisen, dass sie ohne ihr Verschulden die Frist zur
Erhebung von Einwendungen versäumt haben.
Wahlscheine und Briefwahlunterlagen werden den Wahlberechtigten an die Wohnanschrift übersandt oder amtlich überbracht,
soweit sich aus dem Antrag keine andere Anschrift oder die
Abholung der Unterlagen ergibt.
An einen anderen als den Wahlberechtigten persönlich dürfen
Wahlscheine und Briefwahlunterlagen nur ausgehändigt werden,
wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage einer
schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird.
Von der Vollmacht kann nur Gebrauch gemacht werden, wenn
die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte
vertritt; dies hat sie der Gemeindeverwaltung vor der Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern.
Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.
Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland
ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutsche Post AG unentgeltlich befördert.
Wahlschein und Briefwahlunterlagen können bis zum Freitag vor
dem Wahltag, 18 Uhr, in den Fällen des § 17 Abs. 2 der Kommunalwahlordnung und bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung
auch noch bis zum Wahltag, 15 Uhr, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee, Außenstelle Rathaus Altrip / Wahlamt,
beantragt werden. Mit den Briefwahlunterlagen erhalten die
Wahlberechtigten ein Merkblatt für die Briefwahl.
Waldsee, den 02.02.2015
Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee
gez. Reiland
Bürgermeister
Sitzung des Ortsgemeinderates
Öffentliche Bekanntmachung
Am 11.02.2015 um 19:30 Uhr findet die 8. Sitzung des Gemeinderates statt.
Ort:Altrip
Raum: Sitzungssaal im Rathaus Altrip
Tagesordnung Öffentliche Sitzung
1. Zustimmung zur überplanmäßigen Ausgabe der Straßenunterhaltungskosten Produkt 54100.52338000 für Straßenbauarbeiten in der Maxstraße
2. Konzessionsverfahren Gas; Festlegung von Auswahlkriterien
Ausgabe 6/6. Februar 2015
3. Erlass einer Nutzungsordnung für das Gelände der AlbertSchweitzer-Schule
4. Unterrichtung des Ortsgemeinderates gemäß § 33 Abs. 2
GemO
5. Jahresbericht 2014 Jugendzentrum
6. Pläne und Verhandlungsstand seitens des Ortsbürgermeisters und der Verwaltung zur Erweiterung der Kapazität des
Altriper Fährbetriebs; Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die
Grünen
7. Gutachten Neuhofener Altrhein;
Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
8. Bericht über abschließende Entscheidungen der Ausschüsse
9. Mitteilungen und Anfragen
10. Fragestunde für die Einwohner der Gemeinde Altrip
Die Sitzung wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.
Altrip, den 02.02.2015
gez. Jacob,
Ortsbürgermeister
Nachruf
Die Ortsgemeinde Altrip nimmt tief bewegt Kenntnis
vom Tode des langjährigen Mitarbeiters, Herrn
Werner Jakob Hook
Werner J. Hook war seit 1945 bei der Gemeindekasse
Altrip beschäftigt, bis er 1982 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde.
Werner J. Hook war ein überaus kollegialer und hilfsbereiter Mitarbeiter.
Sein Wirken und seinen persönlichen Einsatz werden wir
in dankbarer Erinnerung behalten und ihm ein ehrendes
Andenken bewahren.
Für die Ortsgemeinde Altrip
Jürgen Jacob
Ortsbürgermeister
Altrip, im Februar 2015
Sprechstunde Bezirksbeamter
Die Sprechstunde des Bezirksbeamten, Herrn Auer, findet jeweils
donnerstags von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rathaus, Zimmer 304,
DG (Altbau) statt.
In dringenden fällen bitten wir, die Polizeiinspektion in Schifferstadt, Tel. 06235 4950, anzurufen.
Sprechstunde
der Gleichstellungsbeauftragten
Gleichstellungsstelle
Die Gleichstellungsbeauftragte der Ortsgemeinde Altrip, Frau
Sieglinde Pfeifer, erreichen Sie unter der Tel. 06236 429610.
Die Ansprechpartnerin im Rathaus Altrip, Frau Marina Külbs,
unter Tel. 06236 4182361.
Kostenfreies Hilfetelefon, rund um die Uhr, in Gewaltsituationen
08000 116-016
Sprechstunde der
Deutschen Rentenversicherung
Die nächste Sprechstunde des Versichertenältesten der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Herrn Franz Reiland,
ist am Montag, 16. März 2015, von 8.30 bis 12.00 Uhr, im Besprechungszimmer des Rathauses, 1. OG, Zimmer 205.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 15
Um längere Wartezeiten zu vermeiden werden Termine für die
Sprechstunde vergeben. Eine entsprechde Terminliste liegt im
Rathaus, Zimmer 104, bei Frau Külbs, Tel. 4182 361, aus.
Albert-Schweitzer-Grundschule
informiert
Kann-Kinder
Die GS Albert-Schweitzer-Schule, Altrip informiert
Anmeldung der Kann-Kinder
Eltern/Sorgeberechtigte deren Kinder nach dem 01.09.2009
geboren sind, können ihr Kind für das Schuljahr 2015 / 2016
anmelden.
Termin: Woche vom 23. - 25.02.2015
Terminvereinbarung im Sekretariat:
Tel 06236 / 39 80 82, zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr
Zur Anmeldung - bitte in Begleitung Ihres Kindes - sind folgende Unterlagen vorzulegen:
- Geburtsurkunde oder Familienstammbuch
- Sorgerechtsbescheinigung (bei Alleinerziehenden)
- Anmeldebescheinigung der Kindertagesstätte
- gegebenenfalls Aufnahmebescheid / Registrierschein
Die Schulleitung
Ausgabe 6/6. Februar 2015
angeboten wird, war ich froh, Schwester Debora bei uns begrüßen zu können. Nach ausführlicher Information über Arbeitsweise und Angebote Limburgerhof ist natürlich klar, dass hier
eine größere Kapazität vorhanden ist und dies auch entsprechend
anders geführt wird. Nach längerer Diskussion und intensivem
Erfahrungsaustausch kristallisierte sich heraus, dass
Schwester Debora als auch wir künftig enger zusammenarbeiten wollen und zwar sind wir der Meinung, damit für die
Hilfesuchenden in Altrip die besten Voraussetzungen zu
schaffen, bei Bedarf schnelle Hilfe leisten zu können.
Um 19.45 ging dann eine informative und harmonische Sitzung
zu Ende. Lilli Noe, Seniorenbeauftragte der Ortsgemeinde Altrip
Jugend- und Vereinszentrum
Seniorenbeauftragte informiert:
Nachlese zur Sitzung am 29.01.2015 des Arbeitskreises
Nachbarschaftshilfe Ortsgemeinde Altrip
Pünktlich um 18.00 Uhr wurde die Sitzung eröffnet. Außer den
geladenen Helferinnen und Helfer konnte ich vier Gastzuhörer
begrüßen. Beim Jahresrückblick 2013/2014 zeigte sich, dass wir,
Nachbarschaftshilfe Altrip, – als kleine Gruppe – doch viele Hilfe
leisten konnten. Bemerkenswert war, wie schnell auf unsere
Angebote (Gründung 28.05.2013) reagiert wurde.
Bereits am 19.6.2013, dann 13.6. und 17.6.2013 kamen die ersten
Anfragen:
* Hilfe für kranke Eltern, Vater krankheitsbedingt ans Bett gebunden, Mutter ebenfalls krank. Tochter wollte ihre Eltern versorgt
wissen;
* Tochter sucht Hilfe für ihre über 90 jährige Mutter;
Jeweils traf man sich vor Ort und es wurde alles besprochen
und bei beiden ein Termin für kommende Woche festgelegt.
Aber beim nächsten
Termin - ohne Töchter - sagten die Betroffenen, sie brauchen
keine Hilfe. Dies sind Erfahrungen, die dazu gehören.
Nicht alle Hilfsbedürftigen sind bereit, sich helfen zu lassen.
Auch wurden wir teilweise um Hilfe gebeten und es stellte sich
heraus, dass dies wahrlich nicht mehr unter Nachbarschaftshilfe fällt.
Aber dann sind da die Personen, denen wir helfen konnten und
es hat alles wunderbar geklappt.
Um nur mal einige Hilfeleistungen zu nennen:
* Eine ältere Dame im Altenheim, wird besucht und unterhalten;
* Ein Herr ebenfalls im Altenheim (betreutes Wohnen); Unterhaltung, Autofahrten uvm.;
* Eine krebskranke und todkranke Frau, sollte nicht allein sein,
wenn ihr Mann arbeiten ging;
* Zwei jüngere Frauen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind;
Einkaufen uvm.
* Hundeausführung, da Mann im Krankenhaus
* Einkaufen
Insgesamt haben wir inzwischen 534 Hilfsstunden erbracht und
weitere neue Anfragen liegen vor.
Wichtig ist auch, dass die Hilfesuchenden einen Ansprechpartner
haben, dies zeigt die vielen Anrufe bei mir, seit der Gründung,
123, ohne alle notiert zu haben. Allerdings sind da manchmal
Anfragen, wo die Leute bei Krankheit einfach nicht weiter wissen,
wir zwar nicht als Nachbarschaftshilfe zuständig sind, aber ich
kann ihnen dann die entsprechende Ansprechpartner vom Pflegestützpunkt nennen oder sie an die Ökumenische Sozialstation
Limburgerhof verweisen. Da hier ebenfalls Nachbarschafthilfe
Kinder- und Jugendzentrum
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 16
Hotline für Lärmbelästigungen
aus dem Industriegebiet
Mannheim/Neckarau/Rheinau
Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass auftretende
Lärmbelästigungen aus dem Industriegebiet in Mannheim/
Neckarau/Rheinau bei folgenden Stellen gemeldet werden
können:
tagsüber: Umwelttelefon der Stadt Mannheim
Tel. 0621/2937422
nachts: Polizeirevier Mannheim-Neckarau
Tel. 0621/833970
Altriper Rheinfinken e. V.
Auszeichnung für Christiane Schmidt
Unsere Chorleiterin Christiane Schmidt wurde
vom Fachverband Deutscher Berufschorleiter
(FDB) der Titel Chordirektorin FDB verliehen.
Sie bekam die Auszeichnung aufgrund ihrer Ausbildung und ihres
künstlerischen Werdegangs. Auch dazu gratulieren wir ihr ganz
herzlich!
Homepage
Unsere Homepage www.rheinfinken.de ist aktualisiert. Im
Archiv gibt es Fotos, Plakate und Zeitungsauschnitte von den
Konzerten zu entdecken. Schaut doch mal vorbei!
Chorproben
jeden Montag im Reginozentrum, Altrip.
16:00 - 16:30 Uhr Vorchor (ab ca. 4 Jahren)
16:30 - 17:30 Uhr Hauptchor (ab ca. 7 Jahren)
17:30 - 18:30 Uhr Jugendchor (ab ca.12 Jahren)
Erfolg bei „Jugend musiziert“
Gleich mehrere Rheinfinken haben beim Regionalwettbewerb
„Jugend musiziert“ in Mannheim erfolgreich teilgenommen.
Sie starteten in der Sparte Duo Kunstlied.
Katharina Finger (Gesang)
und Eliana Schmidt (Klavier): 2. Preis
Katharina Zoz (Gesang):
1. Preis
Michael Finger (Gesang):
1. Preis mit Weiterleitung
Eliana Schmidt (Gesang):
1. Preis mit Weiterleitung
Alle vier sind Gesangsschüler unserer Chorleiterin Christiane
Schmidt.
Wir gratulieren allen Preisträgern zu dieser tollen Leistung!
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Bezirksstrasse, 67122 Altrip (neben Getränke Thun) ganz herzlich
ein. Wir treffen uns dort immer donnerstags um 19.30 Uhr.
Der Vorstand
Athletenclub 1923 e. V.
Sport im AC Altrip von A bis Z
(Step-)Aerobic
Dienstag 19.00 bis 20.00 Uhr
Bauchtanz
Montag 20.00 bis 21.00 Uhr (Anfänger)
Donnerstag 19.00 bis 20.00 Uhr (Fortgeschrittene)
Bodybuilding und Kardiotraining
Täglich außer Mittwoch 17.30 bis 18.30 Uhr mit Übungsleiter
ohne Übungsleiter täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr
Samstag und Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr
Boxen
Montag und Freitag 18.00 bis 20.00 Uhr
Mittwoch 16.00 bis 17.00 Uhr (Jugend)
Fitness-Mix
Dienstag und Donnerstag 20.15 bis 21.30 Uhr
Gewichtheben (Jugend)
Montag, Mittwoch, Donnerstag 17.30 bis 19.00 Uhr
Gymnastik
Montag 9.00 bis 10.00 Uhr
Mittwoch 19.00 bis 20.00 Uhr
JuJutsu (Jugend)
Montag und Freitag 16.00 bis 17.30 Uhr
Rückenschule
Dienstag 17.00 bis 18.00 Uhr und 18.00 bis 19.00 Uhr
Nordic-Walking
Montag, Mittwoch und Freitag 18.00 bis 19.00 Uhr
Zirkeltraining (besonders für Senioren geeignet)
Dienstag und Donnerstag 9.00 bis 10.00 Uhr
Zumba®
Dienstag 20.15 bis 21.15 Uhr
Mittwoch 18.00 bis 19.00 Uhr
Freitag 15.00 bis 16.00 Uhr
Info zu allen Kursen auch unter feedback@aca1923.de.
Termine
17.02.-19.02.2015 Eismesse
Die große Halle kann in diesem Zeitraum nicht benutzt werden,
daher fallen die Kurse in der großen Halle aus. Wir bitten um
entsprechende Beachtung.
22.02.2015 Jugendliga-Wettkampf der Gewichtheber
28.03.2015 Oberliga-Wettkampf der Gewichtheber
29.03.2015 Mitgliederversammlung (Einladung folgt)
Bündnis 90
Die Grünen-Ortsverband Altrip
Der Ortsverband Altrip von Bündnis 90/
Die Grünen lädt ein zur ordentlichen
Mitgliederversammlung am
Donnerstag, dem 12. Februar, 20.00 Uhr,
in der Gaststätte Gliggermühle, Ludwigstraße,
Auf der Tagesordnung stehen u.a. folgende Themen:
Verkehrspolitik, Neuhofener Altrhein, Planungen für das Jahr
2015. Neben den Mitgliedern sind alle Interessierten herzlich
eingeladen.
Für den Vorstand:
Armin Grau, Speyerer Str. 66, 67122 Altrip
Junges Podium Altrip
Altriper
Wählergemeinschaft e. V.
Liebe Mitglieder der AWG, liebe Altriper Bürger und Interessierte,
wir laden Sie zu unserem Stammtisch in des Lokal "Gudd Stub",
Saison 2015
Sonntag, 8. Februar 2015, 17.00 Uhr
Mannheimer Blech
Leitung: Prof. Ehrhard Wetz
Katholische Pfarrkirche Altrip, Parkstraße
Sonntag, 29. März 2015, 17.00 Uhr
Roger Willemsen, Rezitation und Isabelle Faust, Violine
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 17
In aller Stille
Hotel Darstein, Wintergarten
Sonntag, 26. April 2015, 17.00 Uhr
The Twiolins
Sunfire
Katholische Pfarrkirche Altrip, Parkstraße
Sonntag, 17. Mai 2015, 19.00 Uhr
Jonas Gleim, Klavier
Klavierrecital
Katholische Pfarrkirche, Parkstraße
Sonntag, 14.Juni 2015, 19.00 Uhr
Die Camerata Mannheim
Serenadenkonzert
Leitung und Solist: Wolfgang Hammar
Hotel Darstein, Terrasse (bei Regen im Wintergarten)
Karten an der Abendkasse
Telefonische Reservierung: 06236 - 3403
Onlinebestellung & weitere Infos: www.jungespodiumaltrip.de
Heimat- und
Geschichtsverein e. V.
Brotbacktag im Februar
Der nächste Backtag im Altriper Brotbackhaus findet statt
am Samstag, den 14. Februar 2015.
Die telefonische Anmeldung für diesen Termin ist
möglich vom 9. bis 11. Februar unter der Telefonnummer (06236) 4494603.
Folgende Angaben benötigen wir dabei:
Name, Rufnummer, sowie Art, Anzahl und Gewicht der Brote.
Eine telefonische Bestätigung erfolgt noch vor dem Backtag.
Wir bitten Sie schon jetzt, diese Termine einzuhalten und rechtzeitig mit Ihrem Brotteig am Backhaus zu sein.
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Restaurant - Zur Gliggermühle - Ludwigstraße 07
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Wahl des Versammlungsleiters
3. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
4. Benennung des Protokollschreibers
5. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
zur Tagesordnung
6. Genehmigung der Tagesordnung und des Protokoll der letzten Sitzung
7. Jahresbericht des Vorstands für das abgelaufene Jahr
8. Bericht des Kassenwarts nebst Stellungnahme der Kassenprüfer
9. Aussprache über die Berichte
10. Beschluss über die Entlastung des Vorstandes
11. Beschluss über die Entlastung das Kassenwarts
12. Neuwahl der Vorstandes und erweiterten Vorstandes
13. Wahl des Kassenwarts
14. Wahl der Kassenprüfer
15.Rückblick "Konzert mit dem Pianisten Chris Jarrett"
16. Ausblick 2015
17. Vorbereitungen zur Veranstaltung im März
18.Sonstiges
Anträge zur Tagesordnung bitte bis spätestens 5 Tage vor dem
Versammlungstermin schriftlich/per Mail an mindestens einen
der Vorstände senden.
Wir bitten um eine rege Teilnahme
Der Vorstand:
Claudia Dreibholz, Ulrich Sauer, Peter Stepien
Sitzung des Vorstandes
Unsere nächste Vorstandssitzung des Heimat
und Geschichtsverein Altrip e.V. findet statt
am Mittwoch, dem 11. Februar 2015, um 19.30
Uhr im Bürgerhaus "alta ripa".
Die Tagesordnung wird gesondert per E-Mail zugestellt.
Kanu-Club Altrip e. V.
Schnupperpaddeln
Im Rahmen des Kentertrainings bieten wir für alle
Altersklassen ein Schnupperpaddeln an. Hierbei
hat jeder die Möglichkeit sich neben der „Eskimo-Rolle" auch beim „Stand-Up-Paddling" zu versuchen.
Das Schnupperpaddeln findet während des Kentertrainings im
Kreisbad Maxdorf-Lambsheim in der Zeit von 17.45 bis 19.45
Uhr statt.
Folgende Termine sind hierfür vorgesehen:
· 07.03.2015
· 21.03.2015
Für die Doppelstunde wird ein Kostenbeitrag von 4€ erhoben.
Abfahrt mit dem Vereinsbus ist um pünktlich 17.10 Uhr am Ludwigsplatz.
Danach werden die Haltestellen VR-Bank und Penny-Mark angefahren. Je nach Teilnehmerzahl ist der Vereinsbus voll besetzt.
Wir empfehlen daher die Anfahrt mit dem eigenen Auto.
Wir laden ein
zur Jahreshauptversammlung
Mittwoch, 25.02.2015, 20.00Uhr
Le Trio for me-dable
Die drei Vollblutmusiker, die seit Jahren gemeinsam musikalisch
unterwegs sind, spannen einen breiten Bogen vom Musette bis
hin zu Swing.
Ihre Musik steht in der Tradition der französischen Chansons, so
wie man sie z.B. von Jacques Brel oder Juliette Gréco kennt,
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 18
wobei andere Einflüße durchaus erkennbar sind. Gerade die
unterschiedlichen musikalischen Hintergründe der Künstler
machen ihre "handgemachte" Musik besonders lebendig und
spannend. Durch sein souveränes und entspanntes Zusammenspiel gelingt es dem Trio sehr schnell, das Publikum in seinen
Bann zu ziehen.
Marc Delpy (Gitarre / Gesang), Franco Ferrero
(Akkordeon), Christian Brinkschmidt (Kontrabass)
Ausgabe 6/6. Februar 2015
freuen, zahlreiche Modelleisenbahnfans groß und klein, bei uns
in Altrip begrüßen zu dürfen. Auf ein frohes Wiedersehen!
Modelleisenbahnklub Altrip auch im Internet unter:
http://www.mek-altrip.de
MGV 1867 Altrip e. V.
Der Konzert-Flügel des MGV, der im Altriper Reginozentrum allen
Vereinen und Institutionen für Konzerte und Vorführungen zur
Verfügung steht, ist dringend reparaturbedürftig.
Der MGV ist leider nicht in der Lage, die Reparatur, die auf mehr
als 4000 Euro veranschlagt wird, alleine zu finanzieren.
Damit dieses schöne Instrument weiterhin für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung steht, bitten wir um Unterstützung in
Form einer Spende. Bei Angabe der vollständigen Adressen
senden wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung zu.
Unterstützen Sie bitte die Reparatur des Konzertflügels
mit eine Spende auf das Spendenkonto des MGV Altrip bei
der Sparkasse Vorderpfalz IBAN: DE 82 5455 0010 0193
072568
Young Voices
Am 22.03. nehmen wir an einem Begutachtungskonzert in Pirmasens teil. Weiterhin reger Probenbesuch wäre daher sehr
schön! Am 07.02. findet das Stimmbildungsseminar der Young
Voices in der Zeit von 13 - 18 Uhr in der Maxschule statt.
Wir freuen uns über jeden und jede, der oder die gerne singt und
Lust hat mit uns das nächste Konzert und andere Auftritte vorzubereiten und durchzuführen.
Wir proben dienstags von 20 bis 21.30 Uhr in der Maxschule in
Saal 4 (3. Stock)
Gemischter Chor
Proben mit Chorleiterin Sabine Knerr mittwochs von 20 - 21.30
Uhr in der Maxschule, ebenfalls Saal 4. Alle, die Spaß am Singen
haben, sind eingeladen, mitzusingen.
Tanzabteilung
Der Workshop Discofox Anfänger wurde verschoben. Neuer
Termin ist Samstag, 21.2., 14 bis 17 Uhr. Es sind noch Plätze frei.
Infos und Anmeldung bei Vera Walter, tanz@mgv-altrip.de, Tel.
06236 30287
Jeden zweiten Montag im Monat, als nächstes am 9.2. findet im
Reginozentrum von 20 - 21 Uhr ein Übungsabend Standard und
Latein statt. Alle Mitglieder des Vereins können frei üben, unsere
Tanzlehrerin Vera Walter steht für Fragen und Hilfe bereit.
Sitztanz montags 18-19 Uhr, Reginozentrum
Line-Dance montags, 19-20 Uhr, Reginozentrum
Terminübersicht:
7.2., 13-18 Uhr, Young Voices: Stimmbildungsseminar, Maxschule
Altrip
9.2., 20-21 Uhr, Tanzen: Übungsabend Standard Latein, Reginozentrum Altrip
21.2., 14-17 Uhr, Tanzen: Workshop Discofox Anfänger, Reginozentrum Altrip
22.3., Young Voices: Begutachtungskonzert in Pirmasens
Informationen zu allen Abteilungen sowie das Jahresprogramm
sind auf unserer homepage www.mgv-altrip.de zu finden.
Modelleisenbahnklub Altrip e. V.
Veranstaltungshinweis Frühjahr 2015
Wir laden alle interessierte Freunde der Modellbahn recht herzlich ein zu den: Altriper Modellbahntagen 2015 im Reginozentrum
am Ludwigsplatz 10 in Altrip
28. Februar 2015, von 14:00 bis 19:00 Uhr,
01. März 2015, von 10:00 bis 18:00 Uhr
Die Mitglieder und Vorstand des MEK‘s Altrip e.V. würden sich
MSC Altrip
Die nächste Vorstandssitzung findet statt am Donnerstag,
12.02.2015, um 19.00 Uhr, in der Gaststätte "Pfälzer Hof".
Da wichtige Entscheidungen zu treffen sind bitte ich zahlreiche
Teilnahme.
Karl-Martin Gensinger
1. Vorsitzender, MSC Altrip e. V. – ADAC –
SPD-Ortsverein Altrip
Einladung zur Fraktions- und Vorstandssitzung
Liebe Genossinnen und Genossen,
wir laden euch zur Fraktionssitzung am 10.02.15,
um 20.00 Uhr, in das Fraktionszimmer im Regino-Zentrum
ein. Wir werden die Themen besprechen, die in der Gemeinderatsitzung am 11.02.15 behandelt werden.
Im Anschluss an die Fraktionssitzung findet die Vorstandssitzung statt. Hier planen wir u.a. die Generalversammlung
2015.
Wie immer sind SPD Mitglieder herzlich willkommen.
Markus Hofacker, Fraktionsvorsitzender
Christiane Stillger, Vorsitzende Ortsverein
Tanz- und Sportbühne
Ortsgruppe Altrip
Reinschnuppern bei den "Infinity Moves"
Die Showtanzgruppe "Infinity Moves" kann wieder neue Tänzerinnen ab etwa 13 Jahre aufnehmen. Das Tanztraining ist mitt-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 19
wochs von 18 bis 19 Uhr im Sportzentrum am Rheindamm,
Mehrzweckraum im Obergeschoss. Eine Voranmeldung ist zum
Reinschnuppern und zum Probetraining nicht erforderlich.
Schachklub 1926 Altrip e. V.
Spielabend
Spielabend des Schachklubs ist Freitags im Regino-Zentrum,
Jugendliche ab 18.30 Uhr, Erwachsene ab 20.00 Uhr. Gäste sind
willkommen. Norbert Kugel, 1. Vorsitzender
Tennisklub Altrip
EINLADUNG JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG
Liebe Tennisfreunde,
zur diesjährigen Hauptversammlung lade ich
satzungsgemäß alle Vereinsmitglieder recht herzlich ein:
Am Freitag, 27. Februar 2015, um 19.00 Uhr, im Klubhaus,
Friedrich-Ebert-Str.24, Altrip.
Tagesordnungspunkte
1. Begrüßung
2. Wahl des/der Versammlungsleiter/in
3. Berichterstattung der 1.Vorsitzenden
1. Berichterstattung des Kassenwartes
2. Berichterstattung des Sportwartes
3. Berichterstattung der Jugendwartin
4. Berichterstattung des Schriftführers
5. Berichterstattung der Revisoren - Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Anträge - sofern Anträge vorliegen.
Anträge müssen in Schriftform (nicht per E-Mail) bis 13.02.2015,
20.00 Uhr bei der 1.Vorsitzenden vorliegen.
Postanschrift: Böcklinstr. 2, 67122 Altrip
6. Verschiedene Informationen
7. Sonstiges .
Über die Teilnahme möglichst vieler Mitglieder würde ich mich freuen.
THEKENDIENST 2015
per E-Mail wurde diese Einladung zusätzlich als NEWSLETTER
verschickt. Zusätzlich erhielten alle aktiven Mitglieder das Meldeformular für die Terminvorschläge lzum Thekendienst. Einladung und Anmeldeformular können auch von unserer Homepage
www.tennisklub-altrip.de herunter geladen werden. Download:
Thekendienst-Anmeldung
Mit sportlichen Grüßen
Astrid Jentscheck, 1. Vorsitzende
Eltern- und Jugendversammlung:
Samstag, 28.02.2015
15.30 Uhr im Tennisklub
Themen:
• Jugendmannschaften 2015
• Sommertraining
• Sommercamp
• Turniere
Bei Fragen bitte direkt an Ulrike Ellinger wenden.
Tel. 429101 - ulrike.ellinger@tennisklub-altrip.de
Tischtennisclub 1. TTC Altrip
Spielergebnisse 1. Herrenmannschaft
Unsere neu aufgestellte erste Herrenmannschaft,
musste zum Start der Rückrunde, gleich bei der doch
sehr stark einzuschätzenden Mannschaft aus Limburgerhof antreten. Hier konnte sich der TTC Altrip 1 überraschenderweise relativ deutlich mit 9:1 durchsetzen. Im zweiten und
dritten Rückrundenspiel, bekam es die erste Herrenmannschaft
des TTC`s mit dem Tabellenletzten TFC Ludwigshafen und dem
Tabellenvorletzten TV Maudach zu tun. Hier wurden wie erwartet,
deutliche Siege von jeweils 9:1 herausgespielt.
Die erste Herrenmannschaft verweilt weiterhin auf dem dritten
Tabellenplatz der Bezirksliga Vorderpfalz Nord. Im nächsten
Heimspiel am 06.02.2015 erwartet die erste Herrenmannschaft
Ausgabe 6/6. Februar 2015
eine harte Aufgabe mit dem Tabellen fünften aus Oppau.
Hier wird man sehen, wie stark unsere neu aufgestellte Mannschaft wirklich ist.
Über Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.
Die 1. Herrenmannschaft
Spielergebnis Jugend und Schüler
In der vergangenen Woche musste unsere Schülermannschaft
bestehend aus Felix Graf, Anna Lena Furtwängler, Lukas Jonda
und Leon Müller gegen den Tabellenführer SV Pfingstweide
antreten. Trotz aller Bemühungen unterlagen sie 6:2. Erfolgreich
hingegen war unsere Jugendmannschaft um Florian Röske,
Yannick Schneider, Kevin Dornick und Tom Goericke mit einem
klaren 6:1-Sieg gegen den TTC Schifferstadt.
Lediglich das Doppel Dornick/Goericke musste sich geschlagen
geben. Florian gewann zwei Einzel und Yannick, Kevin und Tom
jeweils ein Einzel.
Nächste Spiele
06.02.2015 um 20:00 Uhr
TTC Altrip - TTC Oppau 3 (1. Herren)
TTC Altrip - DJK Limburgerhof 3 (2. Herren)
Sportliche Grüße
Jennifer Furtwängler, Jugendwartin
Einladung
Der Tus Altrip lädt Sie zum diesjährigen Wintertraum ein.
Termin: Freitag 20. Februar
Beginn: 18.30 Uhr
Wie die letzten Jahre laden wir zum gemütlichen Beisammensein
mit Lagerfeuer, Glühwein und Speisen ein.
Kommen Sie vorbei und unterstützen Sie den TuS Altrip
Vorschau Aktive Mannschaft:
ESV Ludwigshafen - TuS Altrip I SA, 07.02.2015, 11:30
TV Edigheim - TuS Altrip II
SO, 08.02.2015, 14:30
Abteilung Jugendfußball
B-Junioren: Rückrundenvorbereitung
FV Brühl - TuS Altrip
3 : 1 (1 : 1)
Tor: R. Plieth
Es spielten: Leo Pütz, Chris Tichy, Mateo Zovko, Argjend Krasniqi,
Enrico Müller,Robert Plieth, Felix Funk, Yannick Kastner, Paul
Eick, Matthias Brandl, Nikolaos Atsalakis, Oliver Bunpheng, Valdrin Maxhera, Georgios Ganetsios
Eine Woche nach der Niederlage beim Verbandsligisten VfL
Neckarau, zeigten sich die Altriper beim ebenfalls höherklassigen
und bislang ungeschlagenen FV Brühl deutlich verbessert.
Von Beginn an waren wir präsent und übernahmen die Initiative,
so dass Robert Plieth einen Zweikampf unnachgiebig zu Ende
führte und den Ball überlegt am Torwart vorbei zur Führung einschob (2.).
Brühl zeigte sich überrascht und fand zunächst schlecht ins Spiel,
jedoch versäumten wir es nachzulegen.
Mateo Zovko machte auf ungewohnter Position in der Vierer-Abwehrkette in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel, jedoch glich
Brühl mit einer einzigen schnellen Ballstafette nach 20 Minuten
aus. Brühl verdiente sich den Sieg in der zweiten Hälfte, wobei
wir bei beiden Gegentoren schlecht aussahen.
Der Rückstand resultierte aus einem Missverständnis zwischen
Torhüter und Innenverteidiger und beim 1:3 bestaunten wir mit
großzügigem Sicherheitsabstand den Torschützen, der eine Eingabe nur über die Torlinie drücken musste. Bedenkt man jedoch
das Fehlen von Fabio Costanzino, Niklas Mückenmüller, Jamie
Müller, Tigran Petrosyan, Silas Schneider und Lukas Stevens,
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 20
können wir mit dem 1:3 leben und werten das Spiel durch die
Platzsperre in Altrip als Trainingseinheit.
Vorschau:
D-Jugend Fr. 06.02.2015 18.00 Uhr
SC Alemania Maudach - TuS Alrip
B-Jugend Sa. 07.02.2015 10:30 Uhr SG Eppstein - TuS Altrip
C-Jugend Sa. 07.02.2015 11:00 Uhr SSV Vogelstang - TuS Altrip
Achtung ! Die vollständigen Spielberichte aller Jugendmannschaften finden Sie auf unserer
Homepage: http://www.tus-altrip.de/
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Nächstes Spiel am 13.02.15 in Schifferstadt
Abteilung Leichtathletik
Abteilungsversammlung am 10. Februar 2015
Liebe Mitglieder der Leichtathletik-Abteilung!
Liebe Eltern der Leichtathletik-Jugend
Hiermit lade ich Sie recht herzlich zur Versammlung der Leichtathletik-Abteilung am 10. Februar 2015 um 18:00 Uhr in der Vereinsgaststätte ein.
Tagesordnung
1.Rückblick 2014
2.Terminplan 2015 der Leichtathletik-Jugend
3.Leichtathletik-Schülersportfeste des TuS-Altrip
4.Sportwochenende mit Volkslauf vom 12.-14. Juni 2015
5.Sonstiges
Mit sportlichen Grüßen
Doreen Stüwe
Abteilung Badminton
Badminton TuS Altrip - DÜW II
6:2
Am 30.1.2015 fand in der Kreisliga Mitte in Altrip vor ausverkauften Rängen das Spiel gegen BSC DÜW II statt. Intensive lange
Spiele, insgesamt vier von acht 3 Satzspiele mit teilweisen knappen Ergebnissen.
Gespielt haben: Monika K., Sabine K., Andreas K., Frank G.,
Helmut W., Steven B., & Spielführer Thomas K.
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters Gerhard Frey ist immer
donnerstags von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr (Zimmer 34).
Es wird Terminvereinbarung über das Vorzimmer empfohlen,
Tel.: 4191-33, Frau Hopf / Frau Stoller.
Sprechstunde des Ortsbeigeordneten
Die Sprechstunde des Ortsbeigeordneten Uwe Wolf ist jeweils
dienstags von 07.30 Uhr bis 10.00 Uhr und
donnerstags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr (Zimmer 35).
Es wird Terminvereinbarung über das Vorzimmer empfohlen,
Tel.: 4191-33, Frau Hopf / Frau Stoller.
Sprechstunde des Bezirksbeamten
Die Sprechstunde des Bezirksbeamten Herrn Cranz findet jeweils
mittwochs von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Rathaus, Zimmer
18 (EG) statt. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte direkt
an die Polizeiinspektion Schifferstadt, Tel.: 06235 / 4950.
Sprechstunde
der Deutschen Rentenversicherung
Die nächste Sprechstunde des Versichertenältesten der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Herrn Franz Reiland
ist am Montag, 02. März 2015 ab 09.00 Uhr im Zimmer Nr. 18
(EG) des Rathauses Neuhofen.
Um längere Wartezeiten zu vermeiden, werden Termine für die
Sprechstunde vergeben. Eine entsprechende Terminliste liegt im
Rathaus, Zimmer 16, Tel.: 4191-16 aus.
Öffnungszeiten des Wertstoffhofes am
Bachstadenweg
Samstag, 07.02.2015 von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Es werden in haushaltsüblichen Mengen angenommen:
Bauschuttkleinmengen (ohne Fremdstoffe – wie z.B. Plastik),
Grünabfälle (max. 1 cbm), Elektronikschrott, Metallschrott
Abholung von Personaldokumenten
Reisepässe,
die vom 05.01.2015 bis zum 13.01.2015 beantragt wurden, können
abgeholt werden.
Bisherige und vorläufig ausgestellte Pässe sind bei der Abholung
mitzubringen.
Personalausweise
Sie erhalten von der Bundesdruckerei einen PIN-Brief mit Ihrer
Geheimnummer.
Wenn Ihnen dieser Brief zugestellt wurde, können Sie Ihren Personalausweis ca. eine Woche später im Bürgerbüro, Zimmer 16,
abholen.
ElternBabyTreff
des Netzwerkes Kindeswohl
Der nächste Treff ist am Montag, 16. Februar 2015, von 10.00
Uhr bis 11.30 Uhr, in den Räumen des NOVA, Ludwigshafener
Str. 7. Ansprechpartnerin ist Hebamme Frau Ursula Tückhardt,
Tel. 52530
Kinder- und Jugendzentrum Neuhofen
Öffnungszeiten JuZ
Montag
16:00 bis 20:00 Uhr
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 21
Dienstag 16:00 bis 20:00 Uhr
16:00 bis 19:00 Uhr, Internetcafé
Mittwoch
16:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag 16:00 bis 20:00 Uhr
16:00 bis 19:00 Uhr, Internetcafé
Freitag
16:00 bis 20:00 Uhr
Aus personellen Gründen gelten bis auf weiteres folgende Öffnungszeiten: Dienstag u. Donnerstag 15:00 bis 19:00 Uhr
Der Zweckverband für Wasserversorgung
„Pfälzische Mittelrheingruppe" informiert
Spülen der Wasserhauptrohrleitung in Neuhofen
Zur Entfernung von Ablagerungen in den Wasserrohren werden
ab sofort die Monteure des Zweckverbandes für Wasserversorgung "Pfälzische Mittelrheingruppe" im Ortsbereich Neuhofen
- östlich der Speyerer Straße, von Wichernstraße bis Schafgasse
- eine Rohrnetzspülung durchführen.
Zu Ihrer Information: Rohrnetzspülungen werden regelmäßig
durchgeführt und sind vorbeugende Maßnahmen zur Sicherung
der hohen Qualität des Lebensmittel Nummer 1 "Trinkwasser".
Die natürlichen und für die Gesundheit unbedenklichen Wasserinhaltstoffe wie Eisen und Mangan lagern sich über die Jahre in
den Rohrleitungen ab. Diese sind regelmäßig zu entfernen, um
das Rohrnetz zu erhalten und unkontrollierten Trübungen des
Trinkwassers vorzubeugen.
Während des Spülvorganges kann die Versorgung durch Druckabfall und vorübergehend auftretende Wassereintrübung beeinträchtigt werden. Für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung
möchten wir uns im Voraus bedanken.
Auskünfte erhalten Sie in dringenden Fällen Tag und Nacht
über Tel. 06235 957031 oder 0700 wasserwerk.
Ihr Zweckverband für Wasserversorgung
"Pfälzische Mittelrheingruppe" in Schifferstadt,
Am Wasserturm 2, Tel. 06235 9570-0
Sprechstunde Schiedsmann
Die Sprechstunde des Schiedsmannes Hubert Wystrichowski
erfolgt nach Terminvereinbarung. Bitte melden Sie sich im Vorzimmer bei Frau Hopf oder Frau Stoller, Tel. 4191-33.
Villa Kunterbunt
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Gemeindebücherei Neuhofen
Ludwigshafener Str. 2
Tel. (06236) 41 54 80
buecherei@neuhofen.de
Stöbern Sie bequem von zuhause aus
oder mobil auf ihrem Smartphone in
unserer Mediensuche im Internet FINDUS. Sie finden hier auch unser
Angebot an digitalen Medien der
ONLEIHE, die Sie kostenlos mit Ihrem Büchereiausweis ausleihen
können: buecherei-neuhofen.de
Unsere Öffnungszeiten:
Montag
16.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch
16.00 - 19.00 Uhr
Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen
Es liegt für Sie und Ihre 3-jährigen Kinder das Lesestart-Set 2 in Ihrer Gemeinde-bücherei bereit.
Weitere Informationen, Anregungen zum Vorlesen und lustige
Reime und Lieder finden Sie
unter: www.lesestart.de
Ihr Bücherei-Team
Veranstaltungskalender für Februar
Termin – Beginn – Art der Veranstaltung – Veranstaltungsort
– Name des Vereins
• 05.02.2015, 19:30 Uhr, FDP,
Stammtisch, siehe Amtsblatt FDP-Ortsverband Neuhofen
• 07.02.2015, 19:11 Uhr, Tusnesia
2. Prunksitzung, Bürgerhaus „Neuer Hof“, TuS Neuhofen
• 08.02.2015, 19:00 Uhr, SPD
Stammtisch, siehe Amtsblatt, SPD-Ortsverein Neuhofen
• 11.02.2015, 14:30 Uhr, Seniorennachmittag
Kath. Pfarrsaal St. Nikolaus, Kath. Kirchengemeinde
• 15.02.2015, 14:11 Uhr, Tusnesia / VFL Kindermaskenball
Bürgerhaus „Neuer Hof“, TuS Neuhofen
• 17.02.2015, 14:11 Uhr, Gemeinde Fastnachtsumzug
Straßen in Neuhofen, Gemeinde / TuS Neuhofen
• 18.02.2015, 19:00 Uhr, Tusnesia Heringsessen
TuS-Gaststätte, TuS Neuhofen
• 25.02.2015, 18:00 Uhr, AsF-Stammtisch
AsF Neuhofen
• 27.02.2015, 20:00 Uhr, Generalversammlung
Kath. Pfarrzentrum, Angelsportverein Neuhofen
Die Termine wurden in der Sitzung der ANV im November 2014
festgelegt. Für Terminänderungen können wir nicht verantwortlich zeichnen.
Bund für Umwelt- und
Naturschutz
Einladung zu einer Informations- und
Diskussionsveranstaltung über TTIP,
dem transatlantischen Freihandelsabkommen
TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) ist ein
aktuell verhandeltes Freihandels- und Investitionsschutzabkommen in Form eines völkerrechtlichen Vertrags zwischen der
Europäischen Union, den USA und weiteren Staaten. Viele haben
schon davon gehört, doch keiner weiß genaueres, da die Verhandlungen bisher hinter verschlossenen Türen geführt wurden.
Demokratie bleibt außen vor und so befürchtet der BUND, dass
TTIP keinesfalls dem Wohle der BürgerInnen dienen wird.
Der Abbau von Handelshemmnissen durch die Angleichung von
Standards - zum Beispiel die Herstellung von Lebensmitteln oder
der Schutz des Verbrauchers - könnte etwas Gutes sein.
Doch die wechselseitige Anerkennung von Umwelt- und Verbraucherstandards bedeutet häufig einen Abbau der bestehenden
hart erstritten Rechte, unserer Rechte. Auch die geplante Einführung von nicht-staatlichen Schiedsgerichten, die Investoren
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 22
Schadensansprüche auf geplante entgangene Gewinne auf dem
Klageweg sichern und sich dadurch über nationale, politische
Entscheidungen hinwegsetzen, sind kritisch zu sehen.
TTIP - Was kommt auf uns zu?
Mittwoch, 11. Februar 2015, um 19 Uhr
Haus der Vereine, Rehbachstr. 1, 67105 Schifferstadt (neben
der Jakobuskirche)
Unser Referent Christoph Stolper wird Ihnen einen grundlegenden Überblick über die Hintergründe und Verhandlungsstände
geben. Weitere Information zu diesen Thema finden sich auch
unter http://rhein-pfalz.bund-rlp.de
Country-Line Dancers
Neuhofen e. V.
Ab sofort sind die Eintrittskarten
für unsere große Linedance-Party am 18.April 2015 erhältlich!
Kartenvorverkauf und alle weiteren Informationen bei Jeanette
Hartmann, Tel. 54422 oder auf unserer Homepage
www.linedance-neuhofen.de
Tanzinteressierte sind zu unseren Trainingszeiten im „Haus der
Vereine" in Neuhofen, Ludwigshafener Str. 25 jederzeit herzlich
willkommen. Unsere Trainingszeiten sind:
dienstags von 17:30 - 19:45 Uhr (Fortgeschrittene)
donnerstags von 15:00 - 16:30 Uhr (Linedance 60 plus)
17:00 - 19:30 Uhr (Beginner/Fortgeschrittene)
19:30 - 20:15 Uhr (Beginner)
freitags von 18:00 - 21:00 Uhr
(Modern Linedance, Fortgeschrittene)
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Dienstag, 10.03.2015, um 19.30 Uhr
Medenheimer Stube, Schillerstr. 2 in Neuhofen statt.
Als Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Abstimmung über die Auflösung des Gewerbeverein Neuhofen e.V. für einen Zusammenschluss mit dem Gewerbeverein
Waldsee
Um zahlreiches Erscheinen der Mitglieder wird gebeten. Anträge
der Mitglieder können bis zum 06.03.2015 beim Vorsitzenden
schriftlich eingereicht werden.
Erwin Kainzbauer, 1. Vorsitzender
Ortsgruppe Neuhofen e.V.
Glühweinwanderung am Sonntag, dem 8. Februar 2015
Auch die 2. Wanderung in diesem Jahr geht um und durch Neuhofen. Wir wandern vorraussichtlich vom Brunnenplatz über den
Neuhöfer Altrhein zur Schlicht und machen den Abschluss wie
immer in unserm Heisl.
(Wetterbedingte Änderungen möglich!)
Dort gibt`s Glühwein fer umme!
Wanderstrecke ca. 8 km (ca.2 Stunden Gehzeit).
Treffpunkt : 10:30 beim Brunnen am Partnerschaftsplatz
Wanderführer. Walter Muntz
Gäste sind herzlich willkommen!
Fotogruppe Gut Licht
Einladung zu "CHILI-CON-CARNE"
Unser Mitglied Peter Schwarz lädt am Fastnachtdienstag, 17. Februar, ab 11:00 Uhr, wieder zu "CHILI-CON-CARNE"
ein.
Die Besucher unserer Straßenfastnacht sollten daher nicht versäumen, bei seiner physiotherapeutischen Praxis in der Hauptstraße, sich diese frisch zubereitete Spezialität zu gönnen.
Ein Preis wird nicht erhoben, aber über eine freiwillige Spende,
die Peter Schwarz über die Fotogruppe "Gut Licht" an das Kinderkrankenhaus Sankt Annastift weiterleitet, würden er sowie
sein Mitarbeiterteam und seine Familie sich sehr freuen.
Die Fotogruppenleitung
Gewerbeverein Neuhofen
Auslosung Medenheimer-Taler 2014
Bei der Weihnachtsaktion „Medenheimer Taler" des Gewerbevereins Neuhofen wurden folgende Gewinn-Nummern ermittelt:
1. Preis
100 Euro
Los-Nr. 10 260
2. Preis
50 Euro
Los-Nr. 13 270
3. Preis
25 Euro
Los-Nr. 12 931
4.-9. Preis
15 Euro
Los-Nr. 14 380
Los-Nr. 11 304
Los-Nr. 12 125
Los-Nr. 12 555
Los-Nr. 12 435
Los-Nr. 14 895
Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!!
Die Gewinne können bis zum 28.02.2015 in den teilnehmenden
Geschäften und Firmen eingelöst werden.
Hauptversammlung
Liebe Mitglieder,
da bei der letzten Hauptversammlung am 13.01.2015 nicht genügend Mitglieder für eine Beschlussfähigkeit zum Punkt Zusammenschluss mit dem Gewerbeverein Waldsee anwesend waren,
sieht unsere Satzung eine erneute Hauptversammlung vor, bei
der nicht mehr 75% der Mitglieder die Beschlussfähigkeit beinhaltet, sondern nur die einfache Mehrheit der Anwesenden.
Aus diesem Anlass wird eine neue Hauptversammlung einberufen
Hofflohmarkt – Faschingskostüme
Am Samstag, den 31. Januar 2015, von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr,
und am Samstag, den 07.02.2015, von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr,
halten die Naturfreunde Neuhofen, bei Martha Eisel (Tel. 0623652080), in der Ludwigshafener Str. 58 in 67141 Neuhofen einen
Hofflohmarkt ab. Es werden aus dem reichhaltigen Fundus der
Naturfreunde Neuhofen, verschiedene Faschingsartikel, zu günstigen Preisen abgegeben. Ein Besuch lohnt sich, um sich für die
Faschingszeit einzudecken.
Heringsessen im Naturfreundehaus
Am Aschermittwoch, dem 18. Februar 2015, gibt es im Naturfreundehaus wieder eingelegte Heringe mit Gequellte. Das Naturfreundehaus ist ab 12:00 Uhr geöffnet.
Wer Appetit auf Heringe mit Gequellte hat, sollte sich bei Martha
Eisel, Telefon 06236-52080 möglichst bald anmelden
Impression vom Filzen im NOVA
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 23
Pilates für Erwachsene
Für alle, die sich selbst was Gutes tun möchten: Zum wieder fit
werden, Verbesserung der Haltung, Vorbeugung von Rückenschmerzen sowie Verspannungen der Nacken- und Schultermuskulatur und Stärkung der Bauch- und Beckenbodenmuskulatur.
Wer sein "Powerhouse" stärken möchte und nachhaltig ausgeglichener sein möchte, schnuppert rein in unsere Pilateskurse.
Die Referentin Marianne Voss ist zertifizierte Pilates-Trainerin.
Kurs I
jeweils 5 Dienstage von 20.00 bis 21.00 Uhr, Beginn 24.02.
Preis Mitglieder € 45,00, Nichtmitglieder € 50,00
Kurs II
jeweils 4 Freitage von 9.00 bis 10.00 Uhr, Beginn 27.02.
Preis Mitglieder € 35,00, Nichtmitglieder € 40,00
Ort NOVA FamilienZentrum EG,
Bezahlung der Kursgebühr vor Ort
Anmeldung schriftlich bei NOVA, Anmeldeschluss ist jeweils eine
Woche vor Kursbeginn.
Erlebnis Kinder-Yoga
Kinder-Yoga kommt dem natürlichen Bewegungsdrang sowie der
natürlichen Kreativität der Kinder entgegen. Atemübungen unterstützen zudem dabei, stressigen Situationen gelassener begegnen zu können. Spiele zur Sinneswahrnehmung und Konzentrationsübungen runden die Kursstunden ab. Bitte mitbringen:
bequeme Kleidung, Anti-Rutsch-Socken, Decke, Lieblingskuscheltier, Wasser.
Die Referentin Alexandra Lessau ist Yogalehrerin für Kinder und
Jugendliche sowie Entspannungspädagogin.
Termine 14.02., 21.02., 14.03., 21.03.
1. – 4. Klasse (Jungs und Mädchen)
10.15 - 11.15 Uhr
ab 5. Klasse(nur Mädchen)
11.30 - 12.30 Uhr
Preis pro Kurs Mitglieder € 30,00, Nichtmitglieder € 35,00
Ort: Immopark, Carl-Reiß-Str. 31 a
Bezahlung nur mittels Einzugsermächtigung,
Anmeldung mit Angabe der Bankverbindung schriftlich bei NOVA,
Informationen bei Frau Lessau 0176/50165450
NOVA FamilienZentrum Neuhofen e.V.
Ludwigshafener Str. 7
67141 Neuhofen
Tel. 0 62 36/47 95 51
(mittwochs von 10.30 bis 11.30 Uhr - sonst AB)
nova.familienzentrum@gmx.de · www.nova-familienzentrum.de
NOVA ist auch bei Facebook!
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Fastnacht mit Musik rund um den Umzug
Donnerstag, 19. Februar ab 14.30 Uhr
Heringsessen (Sahnehering mit Pellkartoffeln)
Das Team vom Seniorenclub freut sich auf Ihren Besuch.
SPD-Ortsverein Neuhofen
Stammtisch "Neiheffer Treff"
Zu unserem ersten Stammtisch im neuen Jahr wollen
wir am Sonntag, dem 08.02.2015 ab 18:00 Uhr, in der
VfL Gaststätte zusammenkommen.
TuS Neuhofen
Tusnesia - Kindermaskenball
Ramba-Zamba für unsere Kleinsten!
Am Sonntag, 15. Februar 2015, 14.11 Uhr, veranstalten wir
gemeinsam mit dem VfL unseren Kindermaskenball im Bürgerhaus „Neuer Hof“.
Eintritt: Euro 3,– pro Person.
Handballabteilung
Spieltermine
Samstag, 07.02.2015
13:00 Uhr JSG Mutterstadt/Ruchheim – männliche C-Jugend
14:00 Uhr Mini-Spieltag in Eckbachtal
18:00 Uhr TV Kusel – TuS Damen
13:15 Uhr männliche E2-Jugend – TSV Iggelheim
14:30 Uhr weibliche D-Jugend – TSG Friesenheim
16:00 Uhr männliche A-Jugend – TSG Kaiserslautern
Sonntag, 08.02.2015
12:45 Uhr JSG Landau/Land – weibliche E-Jugend
13:30 Uhr mJ Enkenbach/1.FCK – männliche D-Jugend
15:30 Uhr JSG Schiff/Ass/Dann 1 – männliche E1-Jugend
15:30 Uhr JSG Schiff/Ass/Dann 2 – weibliche C-Jugend
16:00 Uhr TG Waldsee 2 – TuS Herren 1
16:00 Uhr SG Wernersberg/Annweiler 2 – TuS Herren 2
Föderverein Waldkinder
Pfälzerwald-Verein
Neuhofen e. V.
2. Planwanderung am 08.02.2015
Unser Bus bringt uns um 9.00 Uhr von der
Löwen-Apotheke ins Elmsteiner Tal. Die Kurzwanderer steigen
in Appenthal aus und wandern am Schützenhaus vorbei entlang
der Trasse des Kuckucksbähnels zum Forsthaus Breitenstein.
Die Langwanderer fahren weiter zum Harzofen und gehen über
Schwabenbach vorbei an der Wolfsschluchthütte ebenfalls zum
Forsthaus Breitenstein.
Die Gehzeit mit Pausen beträgt ca. 2 1/4 Stunden.
Im Forsthaus sind wir zum Mittagessen angemeldet.
Wanderführer ist unser Wanderfreund Kurt Bergwitz.
Abfahrt ist um 9.00 Uhr an der Löwen-Apotheke. Anmeldung ist
noch möglich bis Freitag, 06.02.2015 bei Franz Kaltz, Hauptstraße 21.
Fahrpreis für Erwachsene 10 €, für Jugendliche 2,50 €.
Gäste sind bei unseren Wanderungen wie immer herzlich willkommen.
Seniorenclub Sonniger Herbst e. V.
Der Seniorenclub ,,Sonniger Herbst e.V.“
Neuhofen heißt Sie willkommen bei
Fastnacht in der Seniorenstube Otto-Ditscher-Haus am:
Donnerstag, 12. Febr. ab 14.00 Uhr
Schmutziger Donnerstag mit Musik und Programm
Dienstag, 17. Febr. ab 14.00 Uhr
Rund ums Kind
Kleidung Gr.50-158, Babyzubehör, Spielsachen, Bücher, CD’s …
Infos unter www.waldkinder.info
Samstag, den 21. Februar 2015
von 11:00 bis 13:30 Uhr
im Dietrich-Bonhoeffer Haus
Kirchgässl 1a in Neuhofen
Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt!
Kleiderabgabe Freitag, den 20.02.2015 von 17:30 bis 18:30 Uhr
Anmeldung und Nummernvergabe ab 09.02.2015
von 9:00 bis 11:30 unter 06236 / 439246
Veranstalter
Förderverein Waldkinder
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 24
VfL Neuhofen
Tischtennis
Spielberichte 26.01. – 31.01.
Erste verliert, Zweite und Dritte siegen.
In der Aufstellung Dennis Scheid, Benjamin Seipel, Matthias
Schultheiß, Günther Kuntscher, Dieter Repp und Gunnar Graupner verlor unsere Erste beim TTC Bad Dürkheim trotz einer zwischenzeitlichen 6:3 Führung nach vier Stunden Kampf äußerst
knapp mit 7:9. Da in den engen Sätzen oftmals die Dürkheimer
das Quäntchen Glück mehr auf ihrer Seite hatten und somit die
Mehrzahl der „Zwei-Punkte-Entscheidungen“ (11:9, 12:10, ...) für
sich entscheiden konnten, hätte sich die Mannschaft zumindest
ein Unentschieden verdient gehabt. Auch die Tatsache, dass die
Hälfte aller Spiele in den fünften Satz gingen, zeigt die Ausgeglichenheit der beiden Teams. Trotz der Niederlage steht die Mannschaft immer noch auf dem zweiten Platz.
Unsere Zweite konnte dagegen einen ungefährdeten 8:2-Sieg
gegen die vierte Mannschaft von DJK Limburgerhof feiern. Die
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters findet nach Terminvereinbarung statt. Bitte melden Sie sich im Rathaus, Tel. 06232
36061 (nur vormittags).
Winter-Öffnungszeiten Wertstoffhof
Der Wertstoffhof im Bauhof Otterstadt ist in der Winterzeit
einmal monatlich geöffnet und zwar am Samstag, den 7.
Februar 2015 und am Samstag, dem 7. März 2015, jeweils
von 10.00 bis 12.00 Uhr. Wir bitten um Beachtung.
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Punkte für den VfL holten Herbert Kraushaar (2), Günter Kraushaar (2), Peter Leister und Hans-Jürgen Scheid (2) im Einzel,
sowie Herbert & Günter im Doppel.
Unsere Dritte gewann ihr Spiel gegen SV Pfingstweide VI ebenfalls klar mit 8:1. Lediglich ein Einzel ging verloren. Es spielten
Markus Ehrenfels, Thorsten Becht, Peter Leister und Hans-Jürgen
Scheid.
Die nächsten Spiele:
FR 06.02. 20.00 VfL Neuhofen I - ASV Birkenheide II
MO 09.02. 20.00 TTC Oggersheim II - VfL Neuhofen I
MO 16.02. 20.00 TuS Gronau - VfL Neuhofen II
FR 20.02. 20.00 VfL Neuhofen III - TV Ellerstadt IV
Schülerjahrgang 1939
Zum nächsten Stammtisch am Dienstag, dem 10.02.2015, in
der Gaststätte „Reiterstübchen“ ab 18.00 Uhr wird hiermit eingeladen.
wir für die Helferinnen und Helfer einen Imbiss vorbereiten.
Zur Planung des Umwelttages melden sich alle Interessenten
bitte bis spätestens 20.02.2015 im Rathaus Otterstadt an.
Sie erreichen uns vormittags unter Tel.3 60 61 und außerhalb
der Dienstzeiten auch unter Fax 4 48 62 oder per Mail unter
verwaltung@otterstadt.de.
Ich freue mich auf Ihre Mitwirkung!
Ihr Bernd Zimmermann,
Ortsbürgermeister
Seniorenbeirat Otterstadt
Sprechstunde der Ortsbeigeordneten
Die Sprechstunden der Ortsbeigeordneten Birgit Reichert finden
zur Zeit noch nach Terminabsprache statt.
Bitte melden Sie sich unter Tel. 06232 36062 (vormittags) oder
per Mail: beigeordnete@otterstadt.de
Ab März sind regelmäßige Sprechstunden im Rathaus Otterstadt
vorgesehen.
Einladung zum
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wie schon in den vergangenen Jahren wollen wir auch in
diesem Jahr wieder eine gemeinsame Säuberungs- und
Umweltaktion in Otterstadt durchführen. Dazu können sich
alle interessierten Einzelpersonen, Gruppen und Vereinemelden und mitmachen.
Der Umwelttag findet statt am
Samstag, 28. Februar 2015 um 10 Uhr,
Treffpunkt Bauhof.
Dort erhalten Sie von der Gemeinde Schutzhandschuhe und
Abfallsäcke und wir teilen die Gruppen ein.
Zum Abschluss treffen wir uns ab 12.00 Uhr im Bauhof, wo
Über zahlreichen Besuch würden wir uns sehr freuen.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 25
Begeisterung beim Neujahrskonzert
Mit stehenden Ovationen verabschiedete das Publikum die Sängerin Anna Toneeva, das Streichquartett "Concertino" und den
Solopianisten Alexander Kleonov beim Neujahrskonzert im Remigiushaus. Der allgemeine Wunsch: Ein Wiedersehen und -hören
mit diesem Erfolgsensemble !
Der nächste "Kulturtupfer" wird am Ostermontag, 6. April,
gesetzt. Boris Leisenheimer möchte die Tradition seines Vaters
fortsetzen und lädt mit zahlreichen Solisten zum Gedächtniskonzert für Professor Reinhard Leisenheimer ein.
Ein weiterer Höhepunkt ist für Sonntag, 31 Mai, terminiert: Auf
vielfachen Wunsch gastieren die Mainzer Hofsänger noch
einmal in Otterstadt.
Weitere Infos zu gegebener Zeit im Amtsblatt.
Ausgabe 6/6. Februar 2015
so dass für die Klassenstufe 3 Emily-Jil Berger und für die Klassenstufe 4 Ben Nicklaus (5 Jahre) von Bürgermeister Zimmermann und Pfarrer Aschenberger aus dem Lostopf gezogen
wurden. Leider waren die beiden Gewinner nicht anwesend, so
dass die Kinder die vorbereiteten Buchpreise nun in der Bücherei abholen können.
Außerdem überreichte Frau Bettina Braun, stellvertretend für den
Elternbeirat der Grundschule unserem Büchereiteam eine Spende
aus dem Weihnachtsmarkt-Cafe in Höhe von 200,00 Euro zur
Anschaffung neuer Medien. Ganz herzlichen Dank dafür!
Danach wurde an allen Tischen gespielt, denn viele Kinder, Eltern
und Großeltern haben sich an der umfangreichen Auswahl an
neuen Spielen bedient und diese ausgiebig getestet. Zwischendurch konnte man sich mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen
für die nächste Runde stärken.
Als die Veranstaltung um 17.00 Uhr zu Ende ging, waren viele
erstaunt, wie schnell die Zeit vergangen war. Aber keine Sorge:
Alle Spiele sind ab sofort, im Rahmen unserer „Aktion des
Monats“, in der Bücherei präsentiert und stehen zur Ausleihe
bereit.
Wie immer bedanken wir uns bei unseren Männern und Söhnen
für die tatkräftige Mithilfe beim Kistenschleppen!
Auch unser Team war fast vollständig anwesend und hat so diese
Veranstaltung zu einem großen Erfolg gemacht.
Auch für nächstes Jahr werden wir bestimmt wieder einen Spielnachmittag einplanen.
Achtung! Bitte beachten Sie, dass unsere Bücherei am
Faschingssonntag (15.02.15) und Faschingsdienstag (17.02.15)
geschlossen ist!
Bürger Initiative
Otterstadt e. V.
Schulstraße 15 · 67166 Otterstadt
Tel. 06232/490840 · E-Mail: Buecherei-Otterstadt@gmx.de
Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag 15.00 - 17.00 Uhr;
Mittwoch 18.00 - 20.00 Uhr;
Freitag 09.00 - 11.00 Uhr;
Sonntag 10.00 - 12.00 Uhr
Besuchen Sie uns auch online unter:
www.waldsee.de/Ortsgemeinde Otterstadt/Remigiusbücherei Hier können Sie in unserem Bestand stöbern, Ihr Leserkonto
einsehen und verlängern sowie neue Medien vorbestellen - ganz
bequem von zu Hause aus!
Am vergangenen Sonntag fand im Remigiushaus unser 2. Spielenachmittag statt. Nach der Eröffnung um 14.00 Uhr durch
Büchereileiterin Ute Straßer wurden zunächst der Gewinner des
Rätsels, das im Rahmen der Bibliothekstage ausgeschrieben
war, mit einem Bücher-Gutschein geehrt, denn zum ersten Mal
hatte mit Lucas Herdt ein Otterstadter erfolgreich teilgenommen.
Danach wurden die Gewinner des Adventsrätsels aus den Reihen
der Grundschulkinder ausgelost. Für die Klassenstufe 2 hatte
leider kein Teilnehmer seinen Gewinnabschnitt zurückgegeben,
Bericht über die Jahreshauptversammlung
am 23. Januar 2015
Liebe BIO-Mitglieder,
liebe Bürgerinnen und Bürger,
am 23. Januar 2015 fand die 1. Jahreshauptversammlung von
BIO statt. Im vollbesetzten Tagungsraum wurden in Anwesenheit
von einigen Gästen u.a. folgende Themen und Entscheidungen
behandelt bzw getroffen (Auszug aus der detaillierten Tagesordnung):
1) Wahlrückblick 2014
2) Vorstellung und Besetzung der Ausschüsse
3) Einrichtung eines BIO-Politik-Forums
4) Erstellung von BIO-Fakten-Checks
(Änderung der Hauptsatzung,
Erstellung des Haushaltsplanes 2015)
5) Stand der BIO-Projektanträge - Haushaltsplan 2015
6) Die "3er-Runde" bewegt - Erste Erfolge
7) Festlegung der Mitgliederbeiträge
8) Vorstellung der aktualisierten BIO-Homepage
www.bio-otterstadt.de
(Ergebnisse der BIO Online-Umfrage, Einführung neuer Seiten
wie BIO-aktuell, Satireseite "BIO bissig!" und BIO-Blog)
Viele interessante Details zu diesen und weiteren Themen finden
Sie auf der BIO-Homepage www.bio-otterstadt.de sowie im
BIO-Schaukasten an der Bushaltestelle Mitte.
Dr. Lothar Daum,
Schriftführer
Einladung zur Fraktions- und Vorstandssitzung
Zur nächsten gemeinsamen Sitzung von Fraktion und Vorstand
laden wir für Montag, den 9. Februar 2015, um 19.30 Uhr (BD),
ein.
Birgid Daum, Fraktionssprecherin
Jens Gastorf, Vorsitzender
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 26
Deutsches Rotes Kreuz e. V.
Ortsgruppe Otterstadt
Am
Mittwoch, 18.02.2015,
findet im Remigiushaus in Otterstadt eine Blutspende des DRK
Otterstadt statt.
Die Möglichkeit zur Blutspende besteht von
17.00 bis 20.00 Uhr.
Erstspender bitten wir bis spätestens 19.30 Uhr zu kommen, damit
eine korrekte Abwicklung erfolgen kann.
Danke für Ihr Verständnis.
Ihr DRK-Team
PS:
Entsprechend dem Tag (Aschermittwoch) brauchen Sie bei uns
keinen Geldbeutel zu waschen.
Sie erhalten nach Ihrer Spende eingelegten Fisch "fer umme".
Freie Wählergruppe
Otterstadt e.V.
Senioren ü60
Der lustige Nachmittag am Mittwoch, 11.02.2015, beginnt um
15:00 Uhr im TuRa- Sportheim.
Das ü60-Team
GV Germania Otterstadt 1904
mit Voice Garden
Einladung an unsere närrischen Mitglieder,
Freunde und Verwandte
Am Freitag, 06. Feb. 2015 sind in unserem Sängerheim am Lindenplatz die Narren los. Wer Lust auf einen bunten Abend hat,
der setzt seine Narrenkappe auf und kommt zu uns - Beginn 19.11
Uhr. Für alles andere haben wir gesorgt: z.B. Unterhaltung, Essen
und Trinken. Nur lachen, singen und schunkeln müsst ihr selber!
Der Eintritt ist natürlich frei! Kommt zahlreich, wir freuen uns!
Rosenmontag, 16.02.15 ist keine Singstunde!
Ja, damit sind wir schon bei unserem traditionellen Herings-
Ausgabe 6/6. Februar 2015
essen am Aschermittwoch am 18. Feb. ab 19.00 Uhr. Hierzu
hängt im Sängerheim eine Liste für Teilnehmer aus, damit wir
ungefähr disponieren können. Wer nicht ins Sängerheim kommt,
bitte einem Mitglied Bescheid sagen.
Fr. 20. Feb. zur gewohnten Zeit wird die ausgefallene Singstunde
vom 02.02. nachgeholt - bitte merken!
Mo., 23. Feb. 2015 laden wir zu unserer Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ganz herzlich ins Sängerheim am
Lindenplatz ein. Beginn 19.00 Uhr. Die Tagesordnungspunkte
sind in der schriftlichen Einladung aufgeführt. Ergänzende
Anträge bitte fristgerecht 14 Tage vor der Versammlung bei unserer 1. Vorsitzenden, Sonja Regenauer, schriftlich einreichen. Wir
freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer.
Nächste Ausschusssitzung: Di., 17. März 2015 um 19.30 Uhr
Jagdgenossenschaft Otterstadt
Öffentliche Bekanntmachung
über die Einberufung der Jagdgenossenschaftsversammlung der
Jagdgenossenschaft Otterstadt
Alle Grundstückseigentümer, die im Grundstücksverzeichnis des
gemeinschaftlichen Jagdbezirks der Jagdgenossenschaft Otterstadt eingetragen sind, werden hiermit zur Jagdgenossenschaftsversammlung am
Donnerstag, 26. Februar 2015 um 19.30 Uhr
im Remigiushaus in Otterstadt eingeladen.
Tagesordnung:
1.Begrüßung
2. Bericht über die abgelaufene Jagdzeit
3. Bericht über die Jahresrechnung für die Zeit vom 01.04.2014
– 31.03.2015
a.Aussprache
b. Annahme, Beschluss
4. Entlastung des Jagdvorstandes
5. Bericht über den Haushaltsplan für die Zeit vom 01.04.2015
– 31.03.2016
a.Aussprache
J u g e n d ha u s
Otterstadt
Öffnungszei
ten
Montag und M
itt woch, 16.00
- 20.00 Uhr
Frühstück und Nachmittags-Café am 1. März
NEU mit Gartenaktion
Der erste Sonntag im Monat ist Frühstückssonntag.
Das Gastro-Team bietet ein gesundes, leckeres und reichhaltiges Frühstücksbüfett mit Produkten aus Bio-,
Regional- und Eigenanbau.
Passend zur Jahreszeit gibt es in unserem neu gestalteten Gartenbereich eine Aktion mit unseren GärtnerInnen.
Wir stellen gemeinsam Wildkräuter-Pesto oder eine Seife her, probieren Teemischungen aus, pflanzen,
säen und ernten, was uns gewachsen ist.
Beitrag: Erwachsene 10 €, Kinder ab 6 Jahren 5 €, Jüngere 1 € pro Lebensjahr, inkl. Kaffee und Tee
Info und Anmeldung: Naturspur e. V., Tel. 06232 6781019 oder info@naturspur.de
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 27
6. Bericht des Jägers, Herrn Schröder
7.Verschiedenes
8. Anfragen und Anregungen
Otterstadt, 6. Februar 2015
Jagdgenossenschaft Otterstadt
gez. Marc Berthold
Karnevalclub Otterstadt
Heringsessen beim KCO
Der KCO lädt ein zum Heringsessen an Aschermittwoch um 18.00 Uhr in die TuRa-Halle in Otterstadt.
Anmeldungen bitte über unsere Homepage an den KCO.
Termine des KCO:
15. Februar Kinderfastnacht 14.11 Uhr Schulsporthalle
17. Februar Umzug Waldsee
18. Februar Heringsessen 18.00 Uhr TuRa-Halle
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Obst- und Gartenbauverein
Otterstadt e. V.
Voranzeige Pflegetag
Am 28. Februar 2015, 10.00 Uhr, findet unser Pflegetag im Hochzeitswäldchen Otterstadt statt.
Hierbei geht es besonders um den Schnitt und Pflege der Obstbäume. Es ergeht herzliche Einladung an alle Interessierten
Gartenfreunde besonders die Ehepaare und Familien die ein
Bäumchen gepflanzt haben.
Die Vorstandschaft
Paddelclub Otterstadt e. V.
Hauptversammlung
am 06.02.2015, ab 19.30 Uhr:
Heute Abend ist es endlich soweit. Mit der Jahreshauptversammlung starten wir in die noch frische Paddel-Saison
2015.
Dabei blicken wir auf die folgenden Tagesordnungspunkte:
- Begrüßung und Eröffnung der Mitgliederversammlung
- Jahresbericht des Vorstands
- Bericht des Kassenwartes
- Bericht der Rechnungsprüfer
- Entlastung des Vorstands
- Feststellung der Beschlussfähigkeit
- Neuwahlen
- Vereinsziele und Termine für 2015
- Verschiedenes
- Schlusswort
Treffpunkt ist im oberen Stockwerk des Jugendhauses Otterstadt
um 19.30 Uhr. Weitere Termine, Veranstaltungen und Informationen rund um den Paddelclub Otterstadt gibt es auch auf unserer Homepage "www.paddelclub-otterstadt.de"
Tischtennisverein Otterstadt
Landfrauen Otterstadt
Beitragszahlung
Wir bitten den Jahresbeitrag von 25,– Euro in den nächsten Tagen
bei der Sparkasse Vorderpfalz, Zweigst.Otterstadt, einzuzahlen.
Konto: Landfrauen Otterstadt, DE 96 54550010 0381200518.
Hinweis auf wichtige Termine:
14. April
Versammlung mit Neuwahlen
12. Mai
Muttertagsfeier
04. Sept.
Ausflug zur Gartenschau nach Landau
28. Sept.
Kerwe-Kaffeestube
Näheres zu den Terminen immer im Amtsblatt beachten
Musikverein Otterstadt
Probentermine:
Generationenorchester Do., 18.30 Uhr
Big Band Do., 20 Uhr
Weitere Termine:
7.2. Auftritt der Original Otterstädter Musikanten in Kochbachtal
6.3. 20.00 Uhr Jahreshauptversammlung
14.3. Jahreskonzert des Generationenorchesters
15.3. Auftritt der Original Otterstädter Musikanten in Tiefenthal
Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende lauten:
Jungen Bezirksliga: TTV Otterstadt 1 – TV Wörth 1 2:6
Punkte: Bartsch (1), Bartsch/Feinauer (1)
Jungen Bezirksklasse: TV Hambach 1 – TTV Otterstadt 2 3:6
Punkte: Jaspers (2), Steigleider (2), Jaspers/Wernert (1), Steigleider/Ryschka (1)
Herren 2. Pfalzliga: TG Oggersheim 1 – TTV Otterstadt 1 9:1
Punkt: Ulrich (1).
Herren Bezirksklasse: TTV Otterstadt 2 – VfL Duttweiler 16:9
Punkte: Zimmermann (2), Matthes (1), Hanisch (1), Th. Fahrnbach
(1), Zimmermann/M. Fahrnbach (1).
Herren Kreisliga: TTV Otterstadt 3 – VfB Hochstadt 1
7:9
Punkte: Kuhn (1), Gerner (1), Barthels (1), Völcker (1), Plößer (1),
Hutter/Barthels (1), Kuhn/Plößer (1).
TTV Otterstadt 4 – TTC Speyer 2 9:4
Punkte: Hehl M. (1), Hehl Kh (2), Nowak (1), Borger (1), Zimmermann (1), Wittmann (1), Hehl/Borger (1), Nowak/Hehl (1)
TTV Römerberg 2 – TTV Otterstadt 4 9:2
Punkte: Borger (1), Hehl/Borger (1)
Herren Kreisklasse A: TSV Speyer 2 – TTV Otterstadt 5 6:8
Punkte: Gross (3), Wittmann (3), Katz (2)
Pfalzmeisterschaften Senioren
Bei den Pfalzmeisterschaften der Senioren Klasse ab 80 Jahre
belegte Manfred Weiskopf einen guten zweiten Platz.
Die nächsten Spiele:
Freitag, den 06.02.2015, 20.00 Uhr:
Herren Bezirksklasse: TTV Otterstadt 2 – TTC Speyer 1
Samstag, den 07.02.2015:
Jungen Bezirksliga:
TTC Germersheim 1 – TTV Otterstadt 1 (13.00 Uhr)
Jungen Bezirksklasse:
TTV Otterstadt 2 – VfB Hochstadt 1 (14.00 Uhr)
Herren 2. Pfalzliga: TTV Otterstadt 1 – TSV Kandel 2
(19.00 Uhr)
Sonntag, den 08.02.15, 10.00 Uhr;
Herren Kreisliga: TSV Speyer 1 – TTV Otterstadt 3
Herren Kreisklasse A: TTV Otterstadt 5 – FSV Freimersheim 2
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 28
Turn- und Rasensportverein
Otterstadt e. V.
TuRa Kappenabend 2015 –
Hipp hipp hurra im 41. Jahr
Der Kappenabend findet am 14.02.2015 statt. Für evtl. zurückgegebene Karten gibt es für Interessenten eine Warteliste (Telefon 33238).
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:31 Uhr.
Tanzmusik mit FLOKES ab 19.00 Uhr.
Das Aufbauteam für die Saalvorbereitung trifft sich am Freitag,
13.02., um 15.00 Uhr.
Helau – Das närrische Präsidium
Ausgabe 6/6. Februar 2015
VFL Neuhofen – TuRa Otterstadt
3:2
TuRa Otterstadt – SG Meckenheim-Ruppertsberg
1:2
SG Dannstadt – TuRa Otterstadt
1:5
TuRa Otterstadt – SV Gommersheim
2:1
Spiel um Platz 5 und 6
TuRa Otterstadt – TuS Lachen- Speyerdorf
t1 : 0
Torschützen:
Möltner Oliver 4 Tore, Denig Matthias 3 Tore, Heider Frank, Ross
Tobias, Strebel Frank, Schäfer Dennis
AH Abteilung
unsere Mannschaft hat am 31.01.2015 am AH Turnier des ASV
Waldsee erfolgreich teilgenommen und einen hervorragenden
5. Platz erreicht.
Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen kam unsere Mannschaft immer besser ins Turnier und konnte im letzten Spiel sogar
den späteren Turniersieger SV Gommersheim schlagen. Hervorzuheben ist noch die Leistung unseres Torhüters Andreas Rinnhofer, der mit seinen unglaublichen Paraden erheblich zu diesem
Erfolg beigetragen hat.
Ergebnisse:
Sprechstunde Ortsbürgermeister
Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
findet nach Terminvereinbarung statt.
Bitte melden Sie sich bei Frau Strebel, Tel. 06236 4182-112.
Sprechstunde Ortsbeigeordneter
Die Sprechstunde des Ortsbeigeordneten findet jeden Donnerstag in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr statt.
Tel. 06236 4182-105
Stellenausschreibung
Die ORTSGEMEINDE WALDSEE hat in der kommunalen
Kindertagesstätte Tausendfüßler /Im Pavillonab sofort folgende Stelle zu besetzen:
1 Stelle Leitung der Kindertagesstätte (m/w) in Vollzeit
(unbefristet)
Sie bringen mit:
· eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder
· Fachwirt/in im Erziehungswesen
(nicht dringend Voraussetzung)
· Bereitschaft zum eigenverantwortlichen, selbstständigen
Arbeiten, auch gruppenübergreifend
· Engagement und Motivation
· Kreativität und Offenheit für die Umsetzung pädagogischer
Konzepte
· Sensibilität für die Belange und Bedürfnisse der Kinder
und ihrer Familien
· Flexibilität beim Arbeiten nach Dienstplan
· Eigeninitiative zur Weiterentwicklung der pädagogischen
Konzeption und Qualitätsmanagement
· Gute Menschenführung für die verantwortliche
Zusammenarbeit mit Eltern, Team und dem Träger
· Fach- und PC-Kenntnisse
· Berufserfahrung
Sie erwartet:
· ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit interessanten
Möglichkeiten der Gestaltung in einer fünf-gruppigen Einrichtung an zwei Standorten
· Eingruppierung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst
(TVöD)
· alle sonstigen Leistungen des öffentlichen Dienstes
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, gerne
auch online an personal@vg-waldsee.de bis 13. Februar
2015.
Die Rückgabe der Unterlagen erfolgt nicht, die datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens wird garantiert.
Verbandsgemeinde Waldsee
Kommunale Kita Tausendfüßler
Im Pavillon Waldsee: Leitungsstelle
Ludwigstr. 99 · 67165 Waldsee
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Mayer,
Tel. 06236 4182-120
Seniorenbeirat Waldsee
Einladung
zur
3. Sitzung des Seniorenbeirats
der Ortsgemeinde Waldsee (Sitzung Nr. 03/2014-2019)
am Mittwoch, 11.02.2015, 14.00 Uhr
im Sitzungssaal Altes Rathaus
T a g e s o r d n u n g:
Top 1: Begrüßung
Top 2: Zukunftsprojekte 2015
Top 3: Stellvertreter für die Mitglieder des Seniorenbeirates
Top 4: Projekt "Bildergalerie"
TOP 5: Verschiedenes
Die Sitzung ist öffentlich, über Gäste würden wir uns freuen
Waldsee, 26.01.2015
Renate Striebinger
Vorsitzende des Seniorenbeirats
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 29
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Jugendhaus Waldsee
Öffnungszeiten:
Dienstag, 17.00 - 22.00 Uhr
Tel. 06236 399615
E-Mail: buecherei@waldsee.de
Schifferstadter Straße 2, 67165 Waldsee
Findus – unsere Mediensuche im Internet und auf dem
Smartphone:
buch.waldsee.de
Gewinner/innen beim Adventskalender
Für die Adventszeit gab es auch im letzten Jahr wieder einen
Adventskalender mit weihnachtlichen Geschichten, der den Lehrerinnen der 2. bis 4. Klassen der Hermann-Gmeiner-Schule von
unserer Bibliothek zur Verfügung gestellt wurde. Für jeden Schultag ab dem 1. Dezember bis Weihnachten gab es eine Vorlesegeschichte und ein Rätsel. Am letzten Schultag wurde das
Lösungswort ermittelt. Die meisten Kinder fanden das Lösungswort heraus. Hier die Gewinner:
Mia Dauenhauer (Klasse 2b) / Philipp Freund (Klasse 3b)
Alina Weiser (Klasse 4a) / Nathali Ristau (Klasse 4b)
Die Buchpreise werden Euch in der Gemeindebücherei Waldsee,
während der Öffnungszeiten überreicht. Wir freuen uns auf euren
Besuch. Schön, dass sich die Hermann-Gmeiner-Schule wieder
an dieser Aktion beteiligt hat.
Ab sofort können Sie bei uns online ausleihen mit der ONLEIHE
Unser Motto: "Lieber barfuß als ohne Buch!"
Vorbei kommen, schauen, stöbern, mitnehmen!
Ausweis und Ausleihe kostenlos!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Unsere Öffnungszeiten
Dienstag
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
08.45 - 10.30 Uhr
Donnerstag 16.00 - 19.00 Uhr
Freitag
15.00 - 17.00 Uhr
Sonntag
10.00 - 12.30 Uhr
ASV Waldsee 1946 e.V.
www.asv-waldsee.de
Vorschau Termine:
Sitzung Ausschuss
Do., 26.02.2015, 20.00 Uhr, Vereinslokal „Zum Eckfähnel"
Jahreshauptversammlung
Fr., 13.03.2015, 20.00 Uhr, Vereinslokal „Zum Eckfähnel"
Förderverein des ASV:
1. Vorsitzender, Karl Heinz Stein Tel: 06236/ 1023
2. Vorsitzender, Rudolf Claus Tel.: 06236/ 53965
Mitgliederverwaltung
Die ASV - Mitgliedsbeiträge werden jährlich jeweils im Februar
eingezogen.
Um- und Anmeldungen bitten wir rechtzeitig zu melden bei:
Gerlinde Müller - Im Blashorst 1 - 67122 Altrip
Tel.: 06236/ 30348
Mail.: Mueller-Altrip@t-online.de
Abteilung Fußball Aktive Herren I und II
Vorbereitungsspiel! SG Lambsheim-ASV Waldsee 0:6
In Lambsheim gewannen die Lehmann- Schützlinge klar mit 6:0.
Obwohl einige Stammspieler fehlten, war der ASV im gesamten
Spiel überlegen und gewann durch Tore von Tommy Hauser, Felix
Schöpf, Andreas Lehmann, Ralf Weiß und Maik Schlappmann 2.
Trainer Andreas Lehmann bleibt auch in der nächsten Runde
Trainer beim ASV Waldsee! Abteilungsleiter Steffen Hahn ist es
gelungen, bereits in der Winterpause Spielertrainer Andreas
Lehmann für die nächste Runde 2015 / 2016 zu verpflichten.
Vorbereitungsplan/ Rückrunde:
Mo., 09.02. / 19.30 - 20.30 Uhr Halle
Di., 10.02. / 19.00 Uhr Hartplatz
Do., 12.02. / 19.00 Uhr Hartplatz
Fr., 13.02. / ab 19.30 Uhr Soccerhalle Römerberg
Mo., 16.02. / 19.30 - 20.30 Uhr Halle
Do., 12.02. / 19.00 Uhr Hartplatz
(Sa., 21.02. – Spiel gegen VFL Neuhofen 15.30 Uhr in Neuhofen)?
(Mo., 23.02. / 19.30 - 20.30 Uhr Halle)?
Di., 24.02. / 19.00 Uhr Hartplatz
Do., 26.02. / 19.00 Uhr Hartplatz
So., Rundenauftakt gegen FG Dannstadt
Bitte beim Training immer Laufschuhe mitbringen!
Über Terminänderungen wird rechtzeitig informiert.
Abtelungsleitung: Steffen Hahn
Tel.: 06236/ 540 924 / Mobil.: 0179 509 58 78
Abteilung Fußball Aktive Frauen
Trainingszeiten: Mo., und Mi., 19.00 - 21.00 Uhr
Abteilungsleitung: Mareike Koch
Tel.: 06321/ 187 2889
Hilfe bei der Eingabe der Amtsblattdaten
Neu im System?
Wir helfen Ihnen bei den ersten Schritten!
Haben sie weitere Fragen rund um die Arbeit am PC?
Möchten Sie Erlerntes neu auffrischen, oder brauchen Sie
nur etwas mehr Übung?
Wir helfen Ihnen gerne, auch bei der Suche nach passenden
Kursangeboten!
Sie finden uns neben der Gemeindebücherei Waldsee,
Eingang Schulgebäude Schifferstadter Straße 2,
Tel. 06236 399615
Immer Mittwoch von 9.00 - 12.00 Uhr
Sondertermine gerne nach Vereinbarung
Donnerstag geöffnet ab 15.00 Uhr: 19.02. und 26.02.
Ansprechpartnerinnen:
Inge Lange und Elke Becker (Tel. 51618)
Abteilung Fußball AH
SV Gommersheim gewinnt STEIN-CUP 2015
Das AH-Hallenturnier des ASV Waldsee bot auch in diesem Jahr
wieder attraktiven und torreichen Fußballsport und fand in der
SV Gommersheim einen verdienten Sieger. Die Mannschaft des
Gastgebers ASV Waldsee blieb hinter den Erwartungen zurück
und musste sich mit dem 9.Platz begnügen.
Im ersten Halbfinale konnte sich der Vorrundensieger der Gruppe
A, SV Gommersheim, gegen den Gruppenzweiten der Gruppe
B, FV Dudenhofen, mit 2:0 durchsetzen. Dagegen scheiterte im
zweiten Halbfinale der Gruppensieger B, TuS Altrip, an der SG
Meckenheim-Ruppertsberg nach Neunmeterschießen mit 4:5.
Im Finale siegte dann das Team aus Gommersheim klar mit 4:0
und holte sich so den Stein-Cup.
AH-Abteilungsleiter Thomas Mäurer dankte bei der Siegerehrung
besonders der SG Dannstadt-Kirchheim-Großkarlbach, die sehr
kurzfristig nach einer Absage eines anderen Vereins eingesprun-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 30
gen war. Insgesamt zeigte er sich mit dem Turnierverlauf sehr
zufrieden und zog eine positive Bilanz.
Die Platzierungen:
1. SV Gommersheim
2. SG Meckenheim-Ruppertsberg
3. FV Dudenhofen
4. TuS Altrip
5. TuRa Otterstadt
6. TuS Lachen-Speyerdorf
7. VfL Neuhofen
8. Ludwigshafener SC
9. ASV Waldsee
10. SG Dannstadt-Kirch.-Großk.
Trainingszeiten:
Mi., 19.15 Uhr Schulsporthalle
Treffpunkt ab 19.00 Uhr, zum pünktlichen Trainingsbeginn!
Interessierte Freizeitkicker und Neueinsteiger sind immer willkommen.
Abteilungsleitung:Thomas Mäurer
Tel.: 06236/ 560742 / Mail.: ah@asv-waldsee.de
Abteilung Fußball Jugend
Möchtest du Fußball spielen? Dann komme einfach mal in unser
Training. Wir freuen uns auf dich.
Hallentrainingszeiten: D- Jugend (2002/2003)
Mi., 18.00 - 19.30 Uhr Rheinauenhalle Waldsee
E- Jugend (2004/2005)
Mo., 18.00 - 19.15 Uhr Rheinauenhalle Waldsee
Fr., 16.30 - 18.00 Uhr Schulsporthalle Waldsee
F- Jugend (2006/2007)
Mo., 17.00 - 18.00 Uhr Rheinauenhalle Waldsee
Fr., 16.30 - 18.00 Uhr Schulsporthalle Waldsee
Bambini: (2008 und jünger)
Di., 16.45 - 18.30 Uhr Schulsporthalle Waldsee
Wir suchen Trainer oder Betreuer für unsere F - Jugend.
Info und Abteilungsleitung: Torsten Kuhle
Tel.: 06236/ 695731
Mobil.: 0151 2275 8091
Abteilung Tischtennis
Die Ergebnisse vom vergangenen Spieltag:
1. Herrenmannschaft
Bezirksklasse Nord
TTV Neustadt 2 - ASV Waldsee 1 7:9
Mit diesem zweiten "Zittersieg" in Folge konnte sich die 1. Herrenmannschaft mit jetzt 14:14 Punkten auf den 6. Tabellenplatz
verbessern. Glanzstück in dieser Partie war die Dominanz in den
Doppelpaarungen die alle vier an die Adresse des ASV gingen,
sowie ein an diesem Tag glänzend aufspielender Klaus Mayer-Süß. Es spielten: Thorsten Guist(1), Thomas Kern, Patrick
Prax(1), Herbert Wallner(1), Klaus Mayer-Süß(2), Philip Prax.
Doppel: Thorsten Guist/Patrick Prax(2), Thomas Kern/Herbert
Wallner(1), Klaus Mayer-Süß/Philip Prax(1).
Ausgabe 6/6. Februar 2015
2. Herrenmannschaft
Kreisliga Nord
ASV Waldsee 2 - FV Dudenhofen8:8
Trotz einer zwischenzeitlichen 7:5 Führung kam der ASV gegen
den Tabellenvierten nicht über ein 8:8 Unentschieden hinaus.
Erfolgreichste Punktesammler waren hierbei Manfred Stahl und
Thilo Schotthöfer in den Einzeln, sowie das Doppel Philip Prax/
Thilo Schotthöfer.
Die Mannschaft spielte mit: Manfred Stahl(2), Philip Prax(1), Thilo
Schotthöfer(2), Diethelm Barth, Daniel Herrmann, Friedhelm
Seyb. Doppel: Philip Prax/Thilo Schotthöfer(2), Manfred Stahl/
Daniel Herrmann(1).
3. Herrenmannschaft
Kreisklasse Nord A
TTC Haßloch 2 - ASV Waldsee 3 8:2 In dieser Partie waren die Gastgeber die tonangebende Mannschaft, wobei lediglich das Doppel Ralf Wörner/Mark Schotter,
sowie Peter Klein mit ihren Spielgewinnen die Erfolgsserie der
Hausherren durchbrechen konnten. Zum Einsatz kamen: Peter
Klein(1), Klaus Golz, Ralf Wörner, Mark Schotter.
Doppel: Ralf Wörner/Mark Schotter(1).
4. Herrenmannschaft
Kreisklasse Nord B
TSG Neustadt 2 - ASV Waldsee 41:8
Wie in der Vorrunde, so konnte sich die 4. Vertretung gegen den
Tabellenvorletzten wiederum glänzend in Szene setzen. Garanten für diesen Erfolg waren Fabian Fischer, Mark Schotter und
Udo Schultz mit je zwei Spielgewinnen. Es spielten: Fabian
Fischer(2), Mark Schotter(2), Udo Schultz(2), Karl-Heinz
Heger(1).
Doppel: Udo Schultz/Karl-Heinz Heger(1).
Jungenmannschaft
Kreisliga Nord
ASV Waldsee - TSV Speyer 2
5:5
Durch die sehr gute Leistung ihres vorderen Paarkreuzes, wäre
es unserem Jungenteam fast gelungen, dem TSV Speyer ein
Bein zu stellen. Fritz Schultz und Joshua Seyb blieben in ihren
Einzeln, sowie im Doppel ungeschlagen und erreichten somit
maximale fünf Punkte. Dennoch darf man mit der gezeigten Leistung des gesamten Teams zufrieden sein, musste man doch im
Hinspiel noch eine deutliche Niederlage einstecken. Es spielten
Fritz Schultz(2), Joshua1 Seyb(2), Daniel Thönnes, Pascal Hoffelder.
Doppel: Fritz Schultz/Joshua Seyb(1).
Vorschau:
Am kommenden Wochenende stehen folgende Begegnungen
auf dem Spielplan:
1. Herrenmannschaft
Bezirksklasse Nord
Fr., 06.02.2015 - 20:00 Uhr
ASV Waldsee 1 - VfL Duttweiler 1
2. Herrenmannschaft
Kreisliga Nord
Fr., 06.02.2015 - 20.00 Uhr
VfB Hochstadt 1 - ASV Waldsee 2
3. Herrenmannschaft
Kreisklasse - Nord A
Fr., 06.02.2015 - 20.00 Uhr
ASV Waldsee 3 - TSV Speyer 2
4. Herrenmannschaft
Kreisklasse - Nord B
So., 08.02.2015 - 10.00 Uhr
TTG Mußbach 3 - ASV Waldsee 4
Jungenmannschaft
Kreisliga Nord
Sa., 07.02.2015 - 14.00 Uhr
ASV Harthausen - ASV Waldsee
Trainingszeiten: Schulsporthalle Waldsee
Schüler u. Jugend:
Di., 18.30 Uhr - 20.00 Uhr
Schüler u. Jugend:
Fr., 18.00 Uhr - 20.00 Uhr
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 31
Aktive: Di., u. Fr., 18.00 Uhr - 22.00 Uhr
Info: Harry Günther - Tel.: 06232/ 36227
oder Philip Prax - Tel.: 06236/ 53552
Abteilung Badminton
1. Mannschaft / Bezirksoberliga Rheinpfalz:
ASV Waldsee 1 - ASV Landau 2 0:8
Mit dem aktuellen Tabellenführer aus Landau kam ein dicker
Brocken zum Heimspiel unserer Ersten. Nach der glatten 0:8
Niederlage im Hinspiel sollte der Heimvorteil zu einem engeren
Ergebnis unseres Teams führen. Auch dieses Mal konnte leider
kein Spiel gewonnen werden. Die drei Herreneinzel gingen alle
in den entscheidenden dritten Satz. Manuel hatte beim Stande
von 21:10 und 20:19 sogar Matchball. Doch auch sein Spiel ging
verloren und so musste sich die Mannschaft klar mit 0:8 geschlagen geben. Wir möchten uns ganz herzlich für die tolle Unterstützung der Zuschauer bedanken. Mit so tollen Fans tut die Niederlage nicht ganz so weh. Es spielten: Tina Effler, Mandy Gabler,
Daniel Büchel, Manuel Groß, Ekkehard Hörr und Patrick Kolb.
Nächstes Spiel: Mo., 09.02.15/ 20.00 Uhr ASV Waldsee 1- SG
Speyer/Römerberg 1
2. Mannschaft / Kreisliga Mitte:
ASV Waldsee 2 - BSG Neustadt 68:0
Kampfloser 8:0 Sieg! Da die Gäste der BSG Neustadt 6 kurzfristig, wegen Spielerausfall, den Spieltag absagen mussten, konnte
die 2. Mannschaft einen 8:0 Heimspielsieg auf Ihrem Konto verbuchen. Natürlich ist dies für alle Spielerinnen und Spieler des
ASV nicht befriedigend, aber auf dem Weg zum Aufstieg darf es
auch einmal solch ein Sieg sein. Gespielt hätten: Regina Daubermann, Manuela Bauer, Mathias Lubasch, Frank Dächert,
Markus Stephan und Jürgen Walter.
Nächstes Spiel: Sa., 14.02.15/ 17.00 Uhr ASV Waldsee 2- BSC
Schifferstadt
Trainingszeiten: Schulsporthalle Waldsee
Jugendtraining: Mo., 18.15 - 19.45 Uhr
Erwachsenentraining: Mo., ab 19.45 Uhr / Mi., ab 20.30 Uhr
Abteilungsleitung: Dirk Schmalz Tel.: 0 62 36/ 6 94 62 87
Jugendleitung: Mandy Gabler Tel.: 0 62 36/ 5 47 83
Abteilung Karate
Das Trainerteam organisiert den Ablauf der Übungseinheiten in
Gruppen, so dass auch immer Neueinsteiger hinzukommen
können.
Trainingszeiten:
Mi., 17 - 18 Uhr Schulturnhalle
Fr., 18 - 20 Uhr Jugendhaus (Kinder,Jugendliche)
Fr., 20 - 21 Uhr Jugendhaus (Erwachsene)
Sa., 11.30 - 13 Uhr Schulturnhalle (Wettkampfvorbereitung)
Abteilungsleitung : Lothar Menzfeld Tel. 06232/4608 E-Mail:
AL-Karate@asv-waldsee.de
Abteilung Fitness und Gymnastik
Gymnastikgruppe
Für Neueinsteiger bieten wir Schnupperstunden an.
Trainingszeiten: Mi., 18.00 Uhr - 19.15 Uhr Schulsporthalle
Waldsee
Leitung: Christine Bollyer Tel.:06232 / 312 8643
Walkinggruppe
Ab April wird die Walkinggruppe wieder aktiv.
Ob traditionelles Walking oder Nordic-Walking, die Fitness-Stunde
ist für alle Interessierten offen.
Trainingszeiten:
Mo., und Mi., 19.00 Uhr, Treffpunkt und Start am Sportgelände
hinter der Sommerfesthalle.
Leitung: Gerald Tremmel Tel.: 06236/ 54623
Angelsportverein Waldsee e. V.
Aschermittwoch – Heringsessen ab 11.30 Uhr im
Vereinsheim
Zum Ausklang der Faschingszeit, laden wir Freunde
Ausgabe 6/6. Februar 2015
und Mitglieder zum traditionellen Heringsessen am Aschermittwoch (18.2.) ab 11.30 Uhr in unser Vereinsheim ein.
Voranmeldung, bis Rosenmontag erforderlich bei Annette
Tremmel, Tel. 06236 54770. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Einladung zur Mitgliederversammlung am 20.02.2015 um
20.00 Uhr im Vereinsheim an der Schlicht in Waldsee.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Gedenken an verstorbene Vereinsmitglieder
3. Annahme der Tagesordnung
4. Bericht des Schriftführers
5. Bericht des Gewässerwartes
6. Bericht des Jugendwartes
7. Bericht des Schatzmeisters
8. Bericht der Kassenrevisoren
9. Diskussion und Annahme der Berichte
10. Verschiedenes
Die Vorstandschaft freut sich auf euer zahlreiches Erscheinen.
Vereinsheim Öffnungszeiten:
Jeden Mittwoch ab 18Uhr.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Internet:
www.Angelsportverein-Waldsee.de
Bitte beachten, denn hier werden auch kurzfristig notwendige
Terminänderungen bekanntgegeben.
Aspen Eve Rockfreunde e. V.
Aufbau Halli-Galli-Party
Zum Aufbau für die Halli-Galli-Party treffen wir uns am Montag,
09.02.2015, ab 17.30 Uhr, im Clubraum bzw 18.00 Uhr in der
Kulturhalle. Dienstag, 10.02.2015 sind wir ab 18.00 Uhr in der
Kulturhalle. Wir freuen uns über zahlreiche helfende Hände.
Euer Rockfreunde-Ausschuss
Arbeiterwohlfahrt Waldsee
Närrischer Tanznachmittag
Liebe Tänzerinnen und Tänzer,
wir möchten Sie wie in jedem Jahr zu unserem Närrischen Tanznachmittag ins Turnerheim einladen.
Die Büttenredner haben schon ihre Federkiele gespitzt und unser
Musiker hat alle Schunkellieder bereit gelegt für einen lustigen
Faschingstanznachmittag. Maskerade ist erwünscht.
Wir treffen uns an diesem Mittwoch, den 11. Februar, schon um
14.30 Uhr.
Närrischer Spielenachmittag bei der AWO
Seid mir gegrießt, ihr Liewe Leit.
Ach Gott, was sin mir närrisch heit!
Wie jedes Johr zur Fassenacht,
do wird geschunkelt und gelacht
mit Ahoi und ach hellau
do füllt sich schnell de Rathausbau.
Liebe Spielerinnen wir laden Euch herzlich zu unserem närrischen
Spielenachmittag am Schmutzigen Donnerstag, dem 12. Februar
ins Alte Rathaus ein. Kommt alle um 14:30 Uhr maskiert.
Mit Schunkelliedern und einigen Redebeiträgen wollen wir Euch
diesen Nachmittag kurzweilig gestalten.
Unser Narrenmobil holt Euch auch dieses mal gerne wieder von
zu Hause ab. Anmeldungen zur Fahrt im Narrenmobil unter der
Tel. Nr. 1747.
Auf einen lustigen närrischen Nachmittag freuen sich
Christel und Manfred Schramm
1. FCK-Fanclub Westkurve 80 e. V.
Unsere nächste Mitgliederversammlung findet am
Montag, 9. Februar 2015 um 19.30 Uhr
im Vereinsheim statt.
Die roten Teufel sind los!
Freitag der 13. schreckt uns nicht!
Wer mit uns Party machen möchte ist herzlich eingeladen!
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 32
Am Freitag, 13. Februar 2015 veranstalten wir ein
BUNTES FASCHINGSTREIBEN
in unserem Vereinsheim Mörschstraße 43 in Waldsee.
Beginn: 19.33 Uhr – Eintritt frei. Die Vorstandschaft
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Einige Programmpunkte, von und mit den kleinen Fasnachtern,
gibt es natürlich auch. Tanzeinlagen verschiedener Gruppen
kommen natürlich auch nicht zu kurz. Für viele Kleinen wohl der
Höhepunkt ist der Besuch der Prinzessin. In einer nicht enden
wollenden Polonaise, angeführt von der Prinzessin, kann jeder
sagen, die Prinzessin hat mit mir getanzt. Unser DJ wird wie immer
für tolle Musik und gute Laune sorgen. Der Eintritt kostet 2 €.
-Ortsgruppe Waldsee
An alle Mitglieder und Freunde der CDU Waldsee
Die Zeit vergeht schnell, deshalb zwei Termine zum Vormerken:
Vom 10. – 12.07.2015 findet wieder unsere Wochenendfahrt statt.
Unser Ziel diesmal:
Die Schwäbische Alb mit Heidenheim an der Brenz. Es erwarten
Sie wieder kulturelle Highlights, ein 4*-Hotel, insgesamt ein interessantes Ausflugsprogramm.
Näheres demnächst hier im Amtsblatt.
Am 03.12.2015 führt Sie unsere Weihnachtsmarktfahrt in die
Kurstadt Baden-Baden, u.a. mit Besuch des SWR.
Wir freuen uns schon jetzt auf viele interessierte Mitfahrer.
Ihre CDU Waldsee
Männergesangverein Concordia 1861
Waldsee e. V.
Motto-Party für jedermann am Rosenmontag
Jetzt hat ja sicher jeder begriffen, was hier gemeint ist.
Oder? Miss Piggy, oder Kermit der Frosch wären doch
auch kein schlechtes Motiv. Nur Mut! Shaun das Schaf?
Die Schlange Ka? Oder einfach nur eine Giftschlange?
Zu einfach? Dann doch lieber ein Storch? Die haben rote Beine?
Aber das mit rot war ja letztes Jahr. Auf alle Fälle sollten alle, die
kommen gute Stimmung mitbringen. DJ PatrickD sorgt dann
schon dafür, dass das ganze Getier in Wallung kommt. Wir sehen
uns in der "Arche" Kulturhalle. Karten gibt es für 5 Euro bei AVIA
Zitzmann, oder beim getränkekeller.
Waldseer Fasnachtsumzug
Liebe Freunde des Waldseer Fasnachtsumzuges,
am Dienstag 17.02.2015 um 13.33 Uhr heißt es wieder dabei sein,
wenn der Waldseer Fasnachtsumzug durch die Straßen unseres
Dorfes zieht. Sicher sind Sie auch der Meinung, dass er wieder
so schön und bunt werden soll wie in den vergangenen Jahren.
Und weil ein Umzug vom Mitmachen lebt, rufen wir wieder jeden
auf, ob jung oder alt, seine Ideen in Umzugswagen und Kostüme
zu stecken. Ob als Besatzung eines Fahrzeuges, Mitglied einer
Fußgruppe, Musik und Spielmannszug, Garden, Zugbegleiter für jeden ist etwas dabei, der mitmachen will. Es ist völlig unerheblich ob Sie als private Gruppe, Vereinsgruppe oder als Einzelperson auf einem Wagen oder zu Fuß teilnehmen möchten.
Wir freuen uns darauf, wieder mit Euch durch die Waldseer
Strassen zu fahren und miteinander unsere Fasnacht zu feiern.
Im Anschluss an den Umzug findet eine große Abschlussparty
in der Kulturhalle statt, wozu alle Fasnachter schon jetzt recht
herzlich eingeladen sind. In unserer Narrhalla stehen unsere
UNO-Aktiven außerdem samstags gerne zu weiteren Auskünften
und Tipps zur Wagengestaltung und Materialbeschaffung zur
Verfügung.
Unsere Meldestellen für die Teilnahme sind: Matthias Erbach,
Goethestr. 83, Tel. 416372, Umzugleitung@KV-UNO-Waldsee.
de oder Ralf Krug, Akazienstr. 38, Tel. 55407.

 



Sammler gesucht!
Einen Fasnachtsumzug zu organisieren kostet nicht nur jede
Menge Zeit, sondern auch viel Geld. Die UNO sucht daher noch
Helferinnen und Helfer, die während des Umzuges sammeln und
bittet gleichzeitig die Zuschauer, durch eine kleine Geldspende
die Umzugs-Organisation zu unterstützen, damit auch im nächsten Jahr wieder ein Umzug der Superlative veranstaltet werden
kann. Freiwillige Sammlerinnen und Sammler melden sich bitte
bei Matthias Erbach (Goethestr. 83, Tel. 416372, E-Mail: Umzugsleitung@KV-UNO-WALDSEE.de).


KV UNO Waldsee
Restkarten Prunksitzungen
Für die 6. Prunksitzung gibt es noch Restkarten bei
Matthias Thönnes, Tel. 53752.
Kindermaskenball – hier sind die Kleinen die Größten ...
Am 15. 02.2015, am Fasnachtsonntag, ist die Kulturhalle ab 13.33
Uhr den ganzen Nachmittag lang fest in Kinderhand. Hier können
die „Kids“ sich so richtig austoben. Wie auch in den letzten Jahren
wird die Halle zur sogenannten „kugelgewehrfreien Zone“ erklärt.
Umzug-Ansteck-Pin 2015
Durch den Kauf des Umzugsansteckers unterstützen
Sie uns bei der Pflege des fastnächtlichen Brauchtums
und der Bewältigung unserer Aufgabe zu Gunsten einer
lebendigen "Waldseemer Fasnacht". Die Anstecker sind während
des Umzuges bei den UNO-Sammlern für 1,50 € erhältlich. Mit
dem Erwerb eines Ansteckers unterstützen Sie eine alte Tradition
und zeigen ihre Verbundenheit zur Waldseer Fasnacht.
Pfälzerwald-Verein
Ortsgruppe Waldsee
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am 11.03.15
Liebe Mitglieder,
am Mittwoch, dem 11.03.15 findet um 18.00 Uhr im Alten Rathaus unsere Jahreshauptversammlung statt.
Wir möchten darauf hinweisen, dass die Einladung nur auf diesem
Wege erfolgt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Bericht der 1.Vorsitzenden
4. Bericht des Schriftführers
5. Bericht des Kassierers
6. Bericht der Revisoren
7. Bericht vom Wanderwart
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 33
8. Bericht vom Wegewart
9. Entlastung
10.Verschiedenes
Wünsche und Anregungen bitte bis zum 25.02.15 schriftlich an
die 1. Vorsitzende, Frau Lore Nieser Max-Planck-Str.11 in Waldsee abgeben. Die Vorstandschaft
Stammtisch der Oldtimer Traktorfreunde Waldsee
am 11.02.15 um 19.30 Uhr in der Gaststätte: Zum Grünen Baum.
Martinskeller Waldsee
Martinskeller Waldsee
Liebe Freunde des gepflegten Beisammenseins,
der Martinskeller öffnet am Freitag, den 06.02.2015, ab 20:00
Uhr seine Pforten für euch. Natürlich würden wir uns sehr über
euren regen Besuch freuen.
Infos über uns und unser Domizil im Pfarrzentrum Waldsee
erfahrt ihr auch auf Facebook (s.u.).
In diesem Sinne wünschen wir euch einen guten Restjanuar und
hoffen, euch Anfang Februar im Martinskeller begrüßen zu
dürfen.
Benny & Volker
P.S. Hier schon zum Vormerken die nächsten Termine der
Saison 2014/15…
Termine 2014 / 2015
Jeden ersten Freitag im Monat ab 20 Uhr geöffnet
6. Februar 2015
6. März 2015
10. April 2015 Æ Ausweichtermin
1. Mai 2015
Sunshine Singers Waldsee
Neueinsteiger sind bei uns immer herzlich willkommen.
Wenn Du gerne singst, dem Alltag entfliehen und neue, nette
Menschen kennenlernen willst, dann bist Du bei uns genau richtig.
Wir sind ein gemischter Chor, der sich immer montags von 19.30
– 21.00 Uhr im Alten Rathaus in Waldsee trifft und unter fachkundiger Leitung von Jessica Simon neue und alte Lieder einstudiert.
Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Also einfach mal vorbeischauen.
Schachabteilung
TG Waldsee - SK Bobenheim-Roxheim 6 : 2
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang ein nie
gefährdeter Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer. Waldsee
belegt jetzt einen Punkt hinter Limburgerhof II den 2. Tabellenplatz. Die letzten drei Spielrunden werden mit Sicherheit sehr
spannend. Es spielten: Jochen Meschke (1), Claus Schäfer (1),
Rudolf Weimer (0), Michael Lenz (1), Uwe Schäfer (1), Ortwin Uhl
(1), Alfred Brechensbauer (1), Jan Fischer (0). Die Übungsabende
der Schachabteilung finden jeweils am Freitag ab 19 Uhr im alten
Rathaus statt. Jugendliche und erwachsene Gäste sind herzlich
willkommen.
Ende der amtlichen Bekanntmachungen
Ausgabe 6/6. Februar 2015
Fitness und Gesundheit für Kinder
Im neuen Jahr starten wir wieder mit unseren Turnstunden:
Mutter/Vater/Kinder für Kinder ab 2 Jahren:
Donnerstag 16:00 - 17:00 Uhr
Mädchen und Jungen ab 5 Jahren bis 1. Klasse:
Montag 16:15 - 17:15 Uhr
Mädchen von der 2. Klasse bis 5. Klasse
Montag 17:15 - 18:15 Uhr
Alle Turnstunden finden in der Schulsporthalle statt. Interessierte
einfach vorbeikommen und mitmachen. Die Übungsleiter freuen
sich auf euch. Kontakt: Sandra Magin, Tel. 0172 76223526
Handballabteilung
Herren 1
Handball Pfalzliga: TV Ruchheim – TG Waldsee 28:25 (11:10)
Waldsee hielt die Auseinandersetzung in Ruchheim vor 50
Zuschauern lange ausgeglichen. Nach dem 6:6 glückte den
Gastgebern zwar das 10:7. Aber die TG kam wieder heran. Auch
nach 46 Minuten stand es noch unentschieden (15:15). Einer
Zeitstrafe gegen Benny Regenauer (insgesamt jeweils vier Hinausstellungen) folgte ein Bruch im Spiel der Sieben von Trainer
Eckrich. Für sechs Minuten trafen die TG-ler nicht mehr ins gegnerische Gehäuse, und der TVR enteilte auf 21:15. Mit einer
offenen Manndeckung versuchte Waldsee die Wende. Näher als
auf drei Tore kam es aber nicht heran (18:21), weil die Kraft fehlte.
Tilmann Schön verkürzte zum Endstand. "In der Abwehr fehlt uns
die Konstanz. Nach vorne spielen wir zwar schnell, schaffen es
aber nicht, dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen", sagte TG-Betreuer Benjamin Rieck.
männl. A-Jugend
TG Waldsee-SG-Albersweiler-Ranschbach 29:33 (15:15)
Am letzten Sonntag war die männliche A-Jugend der TG Waldsee
bei der SG- Albersweiler-Ranschbach zu Gast. Die Waldseer
zeigten durch die Bank weg eine enttäuschende Leistung und
mussten sich am Ende mit 29:33 geschlagen geben. Nun müssen
sie beim nächsten Spiel gegen den Tabellenzweiten zeigen, was
sie können, um die Meisterschaft nicht in Gefahr zu bringen. Das
Spiel begann zäh und keine der beiden Mannschaften konnten
sich entscheidend absetzen. So endete die erste Halbzeit nach
vielem Hin und Her mit 15:15. In der zweiten Hälfte könnten sich
die Waldseer durch eine erfolgreiche Manndeckung der beiden
Außenspieler mit 24:20 einen Vorsprung erarbeiten, den sie aber
in der Folge wieder verspielten und im Laufe des Spiels nicht
mehr viel dagegen setzen konnten. Dies nutzte die körperlich
unterlegene Heimmannschaft geschickt aus und ließ sich den
Sieg nicht mehr nehmen. Für die TG spielten: Konstantin Müller(Tor), Moritz Bredehöft(3), David Hellmann(1), Alex Hager,
Marco Diebold(7), Max Kissler(10), Luca Roth(1), Marc Schurhammer(2), Heiko Jöhl(3), Ruben Guttenbacher
männl. E-Jugend
TUS Neuhofen 2 - TG Waldsee 18:12 (10:7)
Niederlage im Nachbarschaftsduell.In der ersten Hälfte haben
wir gegen das Team aus Neuhofen sehr gut mitgehalten. Nur im
Abschluss fehlte uns des öfteren die Präzession, sonst hätten
wir die Partie noch offener gestalten können. Nach der Pause
wurden wir dann hektischer im Spielaufbau und so konnte sich
der TUS Tor um Tor absetzen. Es war trotzdem ein spannendes
Spiel für die Fans, da die Mannschaften mit viel Ehrgeiz zu Werke
gingen. Es spielten: Jonas Ullrich(Tor), Sophie Obermaier, John
Albert(1), Tim Knörr(4), Luis Schäfer(4), Manuel Wagner(1), Ari
Spindler(1), Elias Spindler(1), Elias Steinle und Maximilian Obermaier
© Printart GmbH · 67125 Dannstadt
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
31
Dateigröße
3 299 KB
Tags
1/--Seiten
melden