close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt - 05.02.2015 - Nr. 02

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
VGem
Aurachtal
Mitgliedsgemeinden: Aurachtal / Oberreichenbach
2B
Druck: Eigenverlag
Jahrgang 33
0B
05. Februar 2015
Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal
Festsetzung der Grundsteuer durch
öffentliche Bekanntmachung
Vorbehaltlich der Erteilung schriftlicher Grundsteuerbescheide 2015 wird hiermit gem. § 27 Abs. 3 des
Grundsteuergesetzes die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2015 in gleicher Höhe wie im Vorjahr festgesetzt.
Dadurch treten mit dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung für die Steuerschuld die gleichen Rechtswirkungen ein, als wenn Ihnen an diesem Tag ein
schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.
Es gelten die zuletzt ergangenen Bescheide weiter.
Neue Bescheide werden grundsätzlich nur bei einer
Änderung der Berechnungs- bzw. Bemessungsgrundlage
erstellt.
Für alle Steuerschuldner, die keinen neuen Grundsteuerbescheid von der Gemeinde erhalten, gilt der bisherige Bescheid weiter. Auf Buchstabe B auf der
Rückseite der Grundsteuerbescheide wird hingewiesen.
Diese öffentliche Grundsteuerfestsetzung gilt zwei
Wochen nach dem Tag der Veröffentlichung als bekannt
gegeben.
RECHTSBEHELFSBELEHRUNG
Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats
nach seiner Bekanntgabe Widerspruch eingelegt (siehe
1.) oder unmittelbar Klage erhoben werden (siehe 2.).
1.) Wenn Widerspruch eingelegt wird:
Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift
einzulegen bei der Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal,
Lange Str. 2, 91086 Aurachtal. Sollte über den
Nummer 02
Widerspruch ohne zureichenden Grund in angemessener
Frist sachlich nicht entschieden werden, so kann Klage bei
dem Bayerischen Verwaltungsgericht in Ansbach,
Postfachanschrift: Postfach 616, 91511 Ansbach,
Hausanschrift: Promenade 24, 91522 Ansbach, schriftlich
oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der
Geschäftsstelle dieses Gerichts erhoben werden. Die
Klage kann nicht vor Ablauf von drei Monaten seit der
Einlegung des Widerspruchs erhoben werden, außer
wenn wegen besonderer Umstände des Falles eine
kürzere Frist geboten ist. Die Klage muss den Kläger, den
Beklagten
(Gemeinde
AURACHTAL
oder
OBERREICHENBACH je nach Lage des Grundstücks,
Lange Straße 2, 91086 Aurachtal) und den Gegenstand
des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen
bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung
dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, der angefochtene Bescheid soll in Urschrift oder in
Abschrift beigefügt werden. Der Klage und allen
Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten
beigefügt werden.
2.) Wenn unmittelbar Klage erhoben wird:
Die Klage ist bei dem Bayerischen Verwaltungsgericht in
Ansbach, Postfachanschrift: Postfach 616, 91511
Ansbach, Hausanschrift: Promenade 24, 91522 Ansbach,
schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der
Geschäftsstelle dieses Gerichts erhoben werden. Die
Klage muss den Kläger, den Beklagten (Gemeinde
AURACHTAL oder OBERREICHENBACH je nach Lage
des Grundstücks, Lange Straße 2, 91086 Aurachtal) und
den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und
soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur
Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel
sollen angegeben, der angefochtene Bescheid soll in
Urschrift oder in Abschrift beigefügt werden. Der Klage
und allen Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen
Beteiligten beigefügt werden.
2
Hinweise zur Rechtsbehelfsbelehrung:
Durch das Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur
Ausführung der Verwaltungsgerichtsordnung vom
22.06.2007 (GVBL 13/2007) wurde im Bereich des
Kommunalabgabenrechts ein fakultatives Widerspruchsverfahren eingeführt, das eine Wahlmöglichkeit eröffnet
zwischen Widerspruchseinlegung und unmittelbarer
Klageerhebung. Die Widerspruchseinlegung und Klageerhebung in elektronischer Form (z.B. durch E-Mail) ist
unzulässig. Kraft Bundesrecht ist in Prozessverfahren vor
den Verwaltungsgerichten seit 01.07.2004 grundsätzlich
ein Gebührenvorschuss zu entrichten.
Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt gibt
bekannt:
Nachtschwärmer-Linien bringen Faschingsfreunde
sicher nach Hause
VGN bietet führerscheinfreundliche Alternative für tolle
Tage
Zur Faschingszeit mobil sein ohne den Führerschein zu
gefährden – das ermöglichen die Nachtschwärmer-Linien
den Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN).
Unter www.vgn.de finden alle Faschingsnärrinnen
und -narren den aktuellen Fahrplan.
Folgen verspäteter Zahlung
Durch die Einlegung eines Rechtsmittels wird die
Wirksamkeit des Steuerbescheides nicht gehemmt,
insbesondere die Einziehung der angeforderten Steuer
nicht aufgehalten. Werden die angeforderten Steuerbeträge nicht rechtzeitig entrichtet, erfolgt mit Ablauf des
Fälligkeitstages die Berechnung von Säumniszuschlägen.
Außerdem hat der Steuerschuldner die entstehenden
Mahngebühren und Zwangsvollstreckungskosten zu
tragen. Falls die Frist durch das Verschulden eines
Bevollmächtigen versäumt wird, muss dessen Verschulden dem Steuerpflichtigen zugerechnet werden.
Aurachtal, den 05.02.2015
VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT AURACHTAL
gez.
Hacker
Gemeinschaftsvorsitzender
Auch unterwegs wissen, wann der Bus kommt
Mit Hilfe der OVF-ONLINEinfo wissen ÖPNV-Nutzerinnen
und –nutzer schon vor Fahrtantritt, wann ihr Bus
tatsächlich abfährt. Die Fahrpläne an den Haltestellen sind
mit so genannten quick-response-codes“ (QR-Codes)
ausgestattet. Dieser QR-Code, ein briefmarkengroßes
schwarz-weiß
gemustertes
Bild,
vermittelt
Echtfahrzeitinfos aller Hauptlinien im Landkreis. Das Bild
wird mittels eines internetfähigen Handys mit der QRCodesscanner-Anwendung abfotografiert und führt zur
Echtanzeige der OVF. Diese zeigt bereits 30 Minuten vor
Fahrtantritt die genauen Abfahrtszeigen der Busse an der
gewünschten Haltestelle an. Auch Störungen und
Verspätungen berücksichtigt dieses „mobile tagging“
genannte System. Mehr Informationen dazu gibt es unter
www.ovf.de
Angebot auch ganzjährig nutzen
Wer sein Ziel zuverlässig und führerscheinv
Hundesteuer 2015
Wer einen Hund besitzt, der bei der VGem Aurachtal noch
nicht gemeldet ist, muss dies unverzüglich tun.
Wenn ein Hund abhanden kommt, getötet wird, verendet,
verkauft oder künftig in einer anderen Gemeinde oder
Stadt gehalten wird, muss ihn der bisherige Besitzer
unverzüglich abmelden. Wechselt der Hund den Besitzer,
so hat der bisherige Besitzer bei der Abmeldung, Name
und Anschrift des neuen Besitzers anzugeben.
Der Abmeldepflicht unterliegen insbesondere auch
Personen, die 2014 einen Hund gehalten haben, ihn
zwischenzeitlich abgegeben haben oder er ihnen
entlaufen ist.
Bitte beachten Sie außerdem, dass ab diesem Jahr keine
jährlichen Bescheide mehr versendet werden, da die
Hundesteuerfälligkeiten für Folgejahre im Bescheid 2014
bereits angekündigt wurden.
Die Hundesteuer
Ankündigung fällig.
wird
am
01.04.
ohne
weitere
Zuwiderhandlungen gegen die Bestimmungen der
Hundesteuersatzung sind nach der Abgabenordnung zu
bestrafen oder mit Geldbuße zu ahnden.
Aurachtal, den 05.02.2015
gez.
H a c k e r /Gemeinschaftsvorsitzender
Ferienfreizeiten
Höchstadt 2015
des
Kreisjugendrings
Erlangen-
„Verwenden statt verschwenden, die Natur macht’s uns
vor?“ lautet das diesjährige Motto der Forscher- und
Entdeckerwoche, die vom 30. März bis 03. April im
Jugendcamp Vestenbergsgreuth stattfindet. Mit dem
UmweltForscherMobil können Kinder ab 7 Jahren beim
Geocachen die Natur erforschen und dabei herausfinden
wie nachhaltig die Natur wirtschaftet. Zudem wird es
verschiedene
kreative
Workshops
zu
den
Themengebieten Natur und Müll geben. Ein besonderes
Erlebnis ist die Nachtwanderung, das selber gestaltete
leckere Buffet und der Ausflug mit einer Baumkletteraktion
mit einem Erlebnispädagogen.
Am 13. Und 14. Mai findet ebenfalls auf dem Gelände des
Jugendcamps
das
Väter-Kinder-Zeltlager
statt.
Höhepunkt wird sicher wieder das große Indianerfest und
die Schnitzeljagd werden. In den Sommerferien vom 03.
bis 21. August veranstaltet der KJR wieder in Kooperation
mit dem Caritasverband für die Stadt und den Landkreis
Erlangen-Höchstadt e.V. eine Erholungsfreizeit auf Sylt.
Auf dieser dreiwöchigen Freizeit können Kinder und
Jugendliche zwischen 8 und 15 Jahren einiges erleben.
Neben Baden am hauseigenen Strand stehen auch eine
3
aufregende Schifffahrt und eine Rundreise auf Sylt auf
dem Programm.
Der KJR widmet sich seit Jahren verstärkt dem Thema
„Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit“. Dieses Jahr
werden daher in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe
Erlangen vom 03. bis 07. August wieder „Inklusive
Freizeit- und Bildungstage“ geben. Die Freizeit unter dem
Motto „Wir machen Zirkus“ wird im Jugend- und
Familienhaus
der
Bildungsstätte
Obertrubach
durchgeführt und bietet für Kinder im Alter von 8 bis 13
Jahren sicher eine abwechslungsreiche und sehr
spannende Ferienwoche. Für Kinder und Jugendliche
zwischen 12 und 14 Jahren findet vom 24. bis 28. August
ein Mediencamp im Jugendcamp Vestenbergsgreuth statt.
Die TeilnehmerInnen können in drei Gruppen je nach
Interesse und Neigung zusammenarbeiten und sich dem
dem Thema Film, Foto, Trickfilm, Radio oder Hörspiel
beschäftigen. Neben den jeweiligen Workshops gibt es
natürlich zahlreiche weitere Aktivitäten, die für eine
abwechslungsreiche Woche sorgen werden!
Betreut und angeleitet werden die Jugendlichen und
Kinder bei allen Freizeiten von qualifizierten und
erfahrenen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern des Kreisjugendrings mit Unterstützung
von Ehrenamtlichen der Offenen Behindertenarbeit der
Lebenshilfe.
Weitere
Informationen
und
die
jeweiligen
Ausschreibungen gibt es ab 06. Februar in den
Rathäusern der Gemeinden, bei den Jugendpflegern und
direkt beim Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt unter
09131/803155 oder www.kjr-erh.de.
Respektvoll miteinander umgehen – auch im Internet!
Der Arbeitskreis Jugendmedienkompetenz, bestehend
aus einem interdisziplinären Team von 30 Teilnehmer/innen aus den Bereichen Schule, Ganztagsbetreuung,
Beratung, Jugendarbeit, Polizei und sonstigen Akteuren
der Jugendhilfe aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt
möchte alle Interessierten über den Safer Internet Day
informieren. Der Safer Internet Day ist ein weltweiter
Aktionstag, der dieses Jahr am 10.2.2015 stattfindet. Ziel
des Safer Internet Day ist es, die Sensibilität für das
Thema „Sicheres Internet“ zu fördern. Dabei ist jedem frei
gestellt, wie und mit welcher Aktion an diesem Tag ein
Zeichen und ein Beitrag zum weltweiten Aktionstag
gesetzt werden soll. In Deutschland wird der Safer Internet
Day durch die EU-Initiative klicksafe umgesetzt, bei der
man seine Aktion auch online anmelden sollte.
Anregungen und weitere Infos zum Safer Internet Day
kann man unter www.klicksafe.de erhalten.
Der Arbeitskreis Jugendmedienkompetenz wird selber in
der Kulturfabrik Höchstadt, an der Mittelschule Eckental
und am Gymnasium Herzogenaurach Aktionen zum Safer
Internet Day 2015 durchführen. Bei Fragen und Interesse
an dem Arbeitskreis kann man sich an die pädagogische
Mitarbeiterin des Kreisjugendrings Erlangen-Höchstadt,
Melanie
Rubenbauer
(Tel.
09131-803181,
melanie.rubenbauer@kjr-erh.de) wenden.
Das Bayerische Landesamt für Statistik
informiert:
Mikrozensus 2015 im Januar gestartet
Interviewer bitten um Auskunft
Auch im Jahr 2015 wird in Bayern wie im gesamten
Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche
Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung,
durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen
Landesamts für Statistik werden dabei im Laufe des
Jahres rund 60.000 Haushalte in Bayern von besonders
geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und
Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage
sowie in diesem Jahr auch zur Krankenversicherung
befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht
nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht.
Im Jahr 2015 findet im Freistaat wie im gesamten
Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine gesetzlich
angeordnete Stichprobenerhebung bei einem Prozent der
Bevölkerung statt. Mit dieser Erhebung werden seit 1957
laufend aktuelle Zahlen über die wirtschaftliche und
soziale Lage der Bevölkerung, insbesondere der
Haushalte und Familien ermittelt. Der Mikrozensus 2015
enthält zudem noch Fragen zur Krankenversicherung.
Neben
der
Zugehörigkeit
zur
gesetzlichen
Krankenversicherung nach Kassenart werden auch die Art
des
Krankenversicherungsverhältnisses
und
der
zusätzliche private Krankenversicherungsschutz erhoben.
Die durch den Mikrozensus gewonnenen Informationen
sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische
Entscheidungen und deshalb für alle Bürger von großer
Bedeutung.
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt,
finden die Mikrozensusbefragungen von Januar bis
Dezember statt. In Bayern sind demnach bei rund 60.000
Haushalten, die nach einem objektiven Zufallsverfahren
insgesamt für die Erhebung ausgewählt wurden,
wöchentlich mehr als 1.000 Haushalte zu befragen.
Das
dem
Mikrozensus
zugrunde
liegende
Stichprobenverfahren ist aufgrund des geringen
Auswahlsatzes verhältnismäßig kostengünstig und hält
die Belastung der Bürger in Grenzen. Um jedoch die
gewonnenen
Ergebnisse
repräsentativ
auf
die
Gesamtbevölkerung übertragen zu können, ist es wichtig,
dass jeder der ausgewählten Haushalte auch tatsächlich
an der Befragung teilnimmt. Aus diesem Grund besteht für
die meisten Fragen des Mikrozensus eine gesetzlich
festgelegte Auskunftspflicht, und zwar für vier aufeinander
folgende Jahre.
Datenschutz und Geheimhaltung sind, wie bei allen
Erhebungen der amtlichen Statistik, umfassend
gewährleistet. Auch die Interviewerinnen und Interviewer,
die ihre Besuche bei den Haushalten zuvor schriftlich
ankündigen und sich mit einem Ausweis des Landesamts
legitimieren, sind zur strikten Verschwiegenheit
verpflichtet. Statt an der Befragung per Interview
teilzunehmen, hat jeder Haushalt das Recht, den
Fragebogen selbst auszufüllen und per Post an das
Landesamt einzusenden.
Das Bayerische Landesamt für Statistik bittet alle
Haushalte, die im Laufe des Jahres 2015 eine
Ankündigung zur Mikrozensusbefragung erhalten, die
Arbeit der Erhebungsbeauftragten zu unterstützen.
4
Der Kreisverband für Gartenbau und
Landespflege Erlangen-Höchstadt
informiert:
Fortbildungslehrgang für Obstgehölzepflege
Auch in diesem Jahr findet wieder ein Fortbildungsseminar
für den Freizeitgartenbau in Gartenpflege mit dem
Schwerpunkt „Obstgehölzepflege“ mit dem Baumwart
Roger Beuchert im Gemeinschaftshaus (Feuerwehr)
Rathsberg, Marloffstein, statt.
Interessenten können sich am Samstag, 28. Februar
2015, ab 9:00 Uhr, über Fragen des häuslichen
Obstanbaues und der Gehölzpflege informieren.
Die Anmeldung zum Lehrgang muss bis spätestens
19. Februar 2015 schriftlich an den örtlichen
Gartenbauverein bzw. an die Geschäftsstelle des
Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege (Fax und
Telefon 09548/257 oder info@gartenbauvereine-erh.de)
erfolgen.
Nähere
Informationen
Gartenbauvereine
bzw.
Gartenbauvereine.
erteilen
die
örtlichen
der
Kreisverband
der
Die Deutsche Rentenversicherung
informiert:
Sprechstunden in Herzogenaurach
Am Dienstag, dem 14.04.2015 von 8.30 – 12.00 Uhr und
von 13.00 - 15.30 Uhr hält die Deutsche Rentenversicherung im Rathaus in Herzogenaurach einen
Sprechtag ab.
Terminbestellung vorab unter Tel. 09132/901114.
Fachleute beantworten Fragen aus der Rentenversicherung und beraten kostenlos. Bei der Beratung können
auch Auskünfte aus dem Rentenkonto ausgedruckt werden. Ob Arbeiter oder Angestellter, jeder kann sich individuell und umfassend über seine Rentenansprüche
informieren. Daten sowohl von der LVA Oberfranken und
Mittelfranken als auch von der BfA können abgefragt
werden. Zum Termin selbst sollten Sie einen gültigen
Personalausweis oder Reisepass mitbringen.
Nächster Termin: 28.04.2015
Entleerung der Altpapiercontainer (1,1 cbm),
Papiertonne und gelber Sack
für die Gemeinde Aurachtal sowie der Gemeinde
Oberreichenbach
Der nächste Abholtermin ist
Tag der offenen Gartentür 2015
Mittwoch, der 25. Februar 2015
Liebe Gartenbesitzer im Landkreis Erlangen-Höchstadt,
der Tag der offenen Gartentür ist zu einer beliebten
Veranstaltung im Jahresablauf geworden.
Das
Öffnen
von
Privatgärten
fördert
den
Erfahrungsaustausch unter Gartenfreunden und gibt
Anregungen für neue Ideen zur Gestaltung und
Bewirtschaftung von Gärten. In den letzten Jahren waren
die Besucher besonders von der Vielfalt und den
individuellen Gestaltungsideen der Gartenanlagen
begeistert.
Die teilnehmenden Gartenbesitzer dürfen sich auf
interessierte Besucher, anregende Gespräche und auch
Lob freuen.
Für den nächsten Tag der offenen Gartentür werden
bereits jetzt Gartenbesitzer gesucht, die ihren Garten
gerne am Sonntag, 28. Juni 2015 öffnen möchten.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? – Dann melden Sie sich
bei der Geschäftsstelle des Kreisverbandes für Gartenbau
und Landespflege Erlangen-Höchstadt, Frau Sonja
Peschke
(Telefon:
09548/257,
E-Mail:
info@gartenbauvereine-erh.de) oder beim örtlichen
Gartenbauverein.
gez.
Otto Tröppner, Kreisvorsitzender
Volksschule Aurachtal Grundschule
Schuleinschreibung für das
Schuljahr 2015/2016
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern der Kinder, die im Schuljahr 2015/2016
eingeschult werden,
hier einige Informationen für Sie:
Der Schnupperunterricht wird am Donnerstag, dem 12.
März 2015 am Vormittag im Schulhaus Münchaurach
stattfinden.
An diesem Vormittag kommen die Kinder von ca. 8:30 Uhr
bis 13:00 Uhr in die Schule. Dazu treffen sich alle Kinder
bis spätestens 8:00 Uhr an den jeweiligen
Kindertagesstätten, auch die, die eine „auswärtige“
Einrichtung besuchen. Mit dem Schulbus fahren sie in
Begleitung einer Erzieherin ins Schulhaus in Münchaurach
und verbringen mit unseren Schulkindern einen
ereignisreichen Schnuppertag in einzelnen Klassen mit
Unterricht, Pausen und Sportstunde. Ihr Kind braucht für
den Vormittag bei uns Federmäppchen, Schere, Kleber
und Turnsachen. Eine Brotzeit und Getränke sollten auch
nicht fehlen.
5
Die formelle Anmeldung und die Nachgespräche mit den
Eltern führen wir am Samstag, dem 14. März 2015 in der
Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr durch.
An diesem Tag werden Sie über den Verlauf und die
Beobachtungen
des
Schnupperunterrichtes
in
Einzelgesprächen
informiert
und
gegebenenfalls
weitergehend beraten. Kommen Sie dazu bitte ins
Schulhaus nach Münchaurach. Damit für Sie keine
längeren Wartezeiten entstehen, tragen Sie sich bitte
wegen des Termins in die Listen ein, die in den
Kindertagesstätten vom 19. bis zum 27. Februar 2015
aushängen.
Melden Sie vor oder nach dem Gespräch bitte auch Ihr
Kind mit den notwendigen Daten an unserer Schule an.
Planen Sie bitte eine halbe Stunde dafür ein.
Bringen Sie dazu bitte unbedingt die Geburts- und
gegebenenfalls Taufurkunde des einzuschulenden
Kindes bzw. das Familienstammbuch mit. Falls
Sorgerechtsbeschlüsse greifen, sind diese auch
vorzulegen.
Weiterhin benötigen Sie eine Bestätigung über die
Teilnahme an der Schuleingangsuntersuchung durch
das Gesundheitsamt in den Kindertagesstätten.
Ergänzen Sie bitte die Formulare, die für Sie und Ihr Kind
vorbereitet sind und in der Aula ausliegen, bevor Sie in
den Anmelderaum gehen.
Bleiben Sie auf dem Laufenden! Es interessiert Sie, was in
Aurachtal so los ist ? Dann folgen Sie uns auf Twitter:
www.twitter.com/aurachtal
Wertstoffcontainer in Aurachtal – Bitte um Beachtung
Wertstoffcontainer dienen der Sammlung von Wertstoffen.
Leider ist immer wieder zu beobachten, dass die
Sammelstellen für illegale Müllablagerungen genutzt
werden:
Anmelde- und Teilnahmepflicht am Schnupperunterricht
besteht für folgende Kinder:
•
•
•
•
schulpflichtige Kinder (Geburtsdatum 1.10.2008 –
30.09.2009)
auf Antrag der Eltern einzuschulende Kinder
(Geburtsdatum 1.10.2009 –31.12.2009)
nur mit schulpsychologischem Gutachten
einzuschulende Kinder (Geburtsdatum ab 1.1.2010)
im Vorjahr zurückgestellte / nicht eingeschriebene
Kinder (Geburtsdatum ab dem 01.10.2007)
Bitte melden Sie Ihr Kind auch dann bei uns an, wenn Sie
einen Gastschulantrag für den Besuch einer nicht dem
Schulsprengel zugehörigen Schule oder einer Privat- oder
Ersatzschule planen. Bei Unklarheiten kontaktieren Sie
uns im Vorfeld gerne telefonisch.
Schulleitung der Grundschule Aurachtal
gez.
Alfred Sammetinger
Rektor
Diese Art der Entsorgung stört den Abtransport der
Wertstoffe, zieht Ungeziefer an und sieht nebenbei auch
noch fürchterlich aus. Bitte entsorgen Sie zukünftig diese
Art von Abfall über den Restmüll oder die Deponie in
Herzogenaurach.
Gleichzeitig bitte ich darum, die Einwurfzeiten zu beachten
(werktags von 7:00 Uhr bis 19:00 Uhr). Dies gebietet
meines Erachtens die Höflichkeit gegenüber den
Anwohnern.
Vielen Dank!
Klaus Schumann
1. Bürgermeister
Hundehaltung
Verunreinigungen durch
Hundekot
Gemeinde Aurachtal
Unsere Internet-Adresse lautet:
www.aurachtal.de
H
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.00 Uhr – 12.00 Uhr
zusätzlich: Do. 14.00 Uhr – 18.30 Uhr
Nachdem sich in letzter Zeit die Beschwerden über
Verunreinigungen durch Hundekot wieder häufen, wird
erneut an die einschlägigen Regelungen erinnert:
Nach der gemeindlichen Verordnung über die Reinhaltung
und Reinigung der öffentlichen Straßen ist es verboten,
Straßen und Gehwege durch Hunde verunreinigen zu
lassen.
6
Demnach sollten Hunde weder auf Flächen, die der
Freizeitgestaltung und Sportausübung dienen noch auf
landwirtschaftlich genutzten Flächen, einschließlich der
Randstreifen an Straßen und Wegen ihr Geschäft
verrichten. Dass dies insbesondere auch für „Nachbar´s
Garten“ gilt, ist offensichtlich auch nicht für jeden
Hundehalter selbstverständlich.
Anlieger haben sich beschwert, dass insbesondere der
Bereich an den Wertstoffinseln des Baugebietes
Röthenäcker in Falkendorf und auch die angrenzenden
Wohngrundstücke durch Hundekot stark verschmutzt
werden. Wir appellieren deshalb an die Hundehalter, die
dort vorhandene Hundetoilette zu nutzen.
Auch wenn keine Hundetoilette in der Nähe ist, geben Sie
bitte ein gutes Beispiel und beseitigen Sie die
Hinterlassenschaften Ihres Hundes mit Hundeset oder
Tüte und entsorgen sie diese in Ihrer Mülltonne.
Wir möchten alle Hundehalter im Interesse ihrer
Mitbürgerinnen und Mitbürger und insbesondere unserer
Kinder
eindringlich
bitten,
die
einschlägigen
Rechtsvorschriften zu beachten und gleichzeitig um
Verständnis und Rücksichtnahme für den Teil der
Bevölkerung bitten, der keine Hunde hält.
Ihre Gemeindeverwaltung
Herrn Johann Schuh, Nankenhof 2
am 12.02.2015 zum 78. Geburtstag
Herrn Palmiro Gagliardi, Bergstraße 10
am 13.02.2015 zum 65. Geburtstag
Frau Heidemarie Schrader, Röthenäckerstr. 4
am 13.02.2015 zum 72. Geburtstag
Frau Gerda Huber, Bergstraße 50
am 14.02.2015 zum 94. Geburtstag
Herrn Leonhard Heller, Unterreichenbacher Str. 5
am 16.02.2015 zum 80. Geburtstag
Herrn Peter Ortegel, Lenzenmühle 1
am 17.02.2015 zum 72. Geburtstag
Herrn Georg Eckert, Graf-Goswin-Weg 14
am 17.02.2015 zum 79. Geburtstag
Frau Ursula Aschenbach, Dörflaser Weg 44
am 19.02.2015 zum 65. Geburtstag
Herrn Hans Rook, Im Weinberg 3
am 19.02.2015 zum 78. Geburtstag
Frau Mathilde Flock, Mönchweg 8 a
am 19.02.2015 zum 97. Geburtstag
Herrn Georg Föckersperger, Hirtenberg 11
am 21.02.2015 zum 82. Geburtstag
Herrn Peter Zapf, Röthenäckerstraße 43
am 22.02.2015 zum 78. Geburtstag
Wir gratulieren:
Frau Melek Arslan, Königstraße 48
am 05.02.2015 zum 65. Geburtstag
Herrn Peter Hußnätter, Rosenstraße 9
am 08.02.2015 zum 65. Geburtstag
Frau Adolfine Keck, Im Kloster 3
am 09.02.2015 zum 78. Geburtstag
Frau Hilde Haninger, Lange Straße 6
am 09.02.2015 zum 82. Geburtstag
Herrn Antonio Dias Ferreira, Königstraße 26
am 23.02.2015 zum 74. Geburtstag
Herrn Jochim Stöver, Nelkenstraße 3
am 24.02.2015 zum 65. Geburtstag
Herrn Friedrich Heller, Michael-Kreß-Straße 2
am 24.02.2015 zum 74. Geburtstag
Frau Maria Antini, Lange Straße 32
am 24.02.2015 zum 83. Geburtstag
Herrn Alfred Rappl, Dörflaser Weg 36
am 25.02.2015 zum 74. Geburtstag
7
8
Gemeinde Oberreichenbach
Unsere Internet – Adresse lautet:
www.oberreichenbach-erh.de
unsere E-Mail-Adresse lautet:
info@oberreichenbach-erh.de
H
H
H
Amtstunden der Gemeinde Oberreichenbach
Donnerstag von 15.30 Uhr – 18.30 Uhr
Der REICHERBACHER
– das ideale Geschenk!
- Die Münze ist in der Gemeindekanzlei erhältlich -
9
Wir gratulieren:
Herrn Tahir Fazliu, Am Obern Grott 13
am 06.02.2015 zum 65. Geburtstag
Frau Margarete Hacker, Emskirchner Str. 8
am 12.02.2015 zum 85. Geburtstag
Herrn Orhan Tugsavul, Emskirchner Str. 10
am 14.02.2015 zum 84. Geburtstag
Frau Brigitte Endner, Lindenweg 11
am 09.02.2015 zum 70. Geburtstag
⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒ ⇒
10
Kirchliche Nachrichten
Mitteilungen der Evang.-Luth. Kirchengemeinden
Aurachtal und Oberreichenbach
www.evangelisch-aurachtal.de
www.evangelisch-oberreichenbach.de
pfarramt@aurachtal-evangelisch.de
Gottesdienste in der Klosterkirche Münchaurach:
So. 08.02. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Prädikantin
Ute Römer-Laska aus
Herzogenaurach
Sa. 14.02. 10.00 – 13.00 Uhr
Thema: Das Land des
Weltgebetstages 2015 – die
Bahamas
Referentin: Beate Beck
18.00 Uhr Malkreis im Gemeindehaus
Münchaurach
Herzliche Einladung zum
Frauenfrühstück
im Gemeindehaus Alte Schule in Oberreichenbach
am Samstag, den
14.03.15 um 9.00 Uhr.
Schönheit von außen und innen Wie komme ich mit mir ins Gleichgewicht,
dass es mir gut geht?
Referentin: Andrea Leuchs aus Neuendettelsau Heilpraktikerin für Psychotherapie
Kinderkirche am Samstag
Herzliche Grüße
Gudrun Eigler
Herzliche Einladung zur Kinderkirche am Samstag,
14. Februar 2015.
Treffpunkt:
10.00 Uhr Gemeindehaus Münchaurach
Abholung:
13.00 Uhr Gemeindehaus nach dem gemeinsamen
Mittagessen.
So. 15.02
So. 22.02.
So. 01.03.
10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Peter Söder.
13.00 Uhr Taufe von Alexander Röschlein
aus Falkendorf.
14.00 Uhr Taufe von Emma Fuchs,
Falkendorf.
10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Peter Söder.
10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Thomas
Rucker.
Gottesdienste in der St. Egidienkirche
Oberreichenbach:
So. 15.02. 9.00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Peter Söder.
So. 01.03. 9.00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Thomas
Rucker.
Veranstaltungen:
Mi. 04.02.
Di. 17.02.
Mi. 25.02.
14.00 Uhr Seniorennachmittag im
Gemeindehaus Münchaurach
Thema: Das Land des
Weltgebetstages 2015 – die
Bahamas
Referentin: Beate Beck
18.00 Uhr Malkreis im Gemeindehaus
Münchaurach
19.00 Uhr Handarbeitskreis
14.00 Uhr Oberreichenbacher Nachmittag
im Gemeindehaus „Alte Schule“
Vertrauen – Spielen - Lernen
Dieser Kurs bietet neben fundierten Informationen den
Rahmen zum Austausch zwischen Menschen in der
gleichen
Lebenssituation
dem
Beginn
der
Familienelternphase bis zum dritten Geburtstag des
Kindes. Beobachtungsaufgaben schulen die feinfühlige
Interaktion mit dem Kind. Und Eltern erleben gegenseitige
Rückenstärkung.
Die Themen der vier Abende: Vertrauen & Bindung - Vom
Säugling zum selbstbewussten Kleinkind - Beim Spielen
lernen - Nobody is perfect…
11
4 Kurstermine:
26.02., 05.03., 19.03., 26.03.
Referentinnen
Sabine Kuck und Eva Preis
In Kooperation mit Bildung Evangelisch.
Veranstaltungsort
Kita Arche Noah
Bergstr . 43, 91086 Aurachtal
09132/3303
Kosten
20 € pro Person, 30 € pro Paar inkl. Unterlagen
Kindertagesstätte Sonnenschein
HERZLICHES DANKESCHÖN
an alle Unternehmen und privaten Spender
die für unsere Tombola am Adventsmarkt
etwas zur Verfügung gestellt haben.
FaschingsTanznachmittag
Es spielt für Sie zum Tanz auf: „Siggi“
Ort:
Pfarrzentrum St. Otto
Theodor-Heuss-Straße 12
Datum:
am 12.02.2015
Beginn: 15.00 Uhr; Eintritt frei
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Gudrun Müller mit ihren Damen
Außerdem möchten wir uns
bei Familie Jordan bedanken,
die für uns den Verkauf der Karpfenchips
übernommen hat.
Aus Vereinen und Verbänden
DIE FREIWILLIGEN FEUERWEHREN
AUS UNSERER VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT INFORMIEREN
Durch Ihre Spenden und Mithilfe haben wir
1200,00 €
Freiwillige Feuerwehr Münchaurach
für die Kita eingenommen.
Von diesem Geld möchten wir uns
ein neues Klettergerüst für die Turnhalle kaufen.
Außerdem möchten wir uns auf diesem Wege
bei Herrn Enzinger und der Chorgemeinschaft Aurachtal
für Ihre Geldspenden bedanken,
die wir Ende Dezember 2014 erhalten haben.
Die erste Übung der Gruppe 3 findet am
Sonntag, 08. Februar um 9:00 Uhr statt.
Die erste Übung der Gruppe 2 findet am
Dienstag, 24. Februar um 19:00 Uhr statt.
gez. J. Kreß
Freiwillige Feuerwehr Falkendorf
Der Seelsorgebereich Herzogenaurach
informiert:
EINLADUNG zur
JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG
Seniorennachmittag
am Samstag, den 14. März 2015
um 19.30 Uhr
im Feuerwehrhaus Falkendorf
Am Dienstag, den 10.02.2015 um 14.30 Uhr
Im Pfarrzentrum St. Otto, in der Ottostube
Theodor-Heuss-Str. 14, Herzogenaurach
Thema:
Humorvolle Geschichten
von und mit „Hans Fink“
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
−
−
−
−
−
−
−
−
Begrüßung
Bericht des Vorstandes
Bericht des Kommandanten
Bericht des Schriftführers
Bericht des 1. Kassenwarts
Prüfung und Entlastung der Vorstandschaft
Grußwort des Bürgermeisters
Wünsche und Anträge
Wir würden uns freuen, wenn die Mitglieder sehr
zahlreich an der Jahreshauptversammlung teilnehmen
würden.
12
Wir möchten auch zu folgenden Veranstaltungen im
Jahr 2015 recht herzlich einladen:
So., 19.07.
Fahrradtour, Abfahrt 10 Uhr am Feuerwehrhaus
Mi., 02.09. um 20:00 Uhr
Kerwa Infoabend und Einteilung der Helfer
Fr., 18.09. bis So, 20.09. Falkendorfer Kerwa
Sa., 31.10. ab 19.00 Uhr
Herbstgrillfest im Feuerwehrhaus
So., 06.12. ab 15.00 Uhr
weihnachtliches Kaffeetrinken im Feuerwehrhaus
Sport-Club 1948
Aurachtal Münchaurach e.V.
Jeden ersten Mittwoch im Monat um 20.00 Uhr findet
unser monatliches Treffen im Feuerwehrhaus statt
Selbstverständlich sind zu allen Veranstaltungen auch
Nichtmitglieder bzw. die Gesamtbevölkerung sehr herzlich
eingeladen.
SCM-Homepage
www.sc-muenchaurach.de
Mit freundlichen Gruß
Die Vorstandschaft
Altherrenspieler gesucht !!!
Freiwillige Feuerwehr Oberreichenbach
Einladung
Unsere Fußballmannschaft der Senioren sucht Kicker,
um den dezimierten Spielerkader zu verstärken.
Der Aufruf richtet sich insbesondere an unsere
Neubürger der Gemeinde, die nach längerer
Fußballabstinenz einen Neuanfang starten möchten.
Am Freitag, den 06.03.2015 um 19.30 Uhr findet in der
Gastwirtschaft Geyer
in Oberreichenbach
die
Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr statt.
Schauen Sie einfach donnerstags ab 19:00 Uhr im
Sportheim Münchaurach vorbei oder kontaktieren Sie
den Abteilungsleiter Willy Miserovsky (09132/60370 oder
0152/33543846).
Hierzu werden alle Feuerwehrkameraden und Mitglieder
herzlich eingeladen.
Vorbereitungsspiele der 1. Mannschaft:
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Jahresbericht
Vorsitzenden
2. Kassenbericht durch den Kassier
3. Entlastung des Vorstandes
4. Bericht des Kommandanten
5. Grußworte des Bürgermeisters
6. Verlesung des letzten Protokolls
7. Neuwahl des Vorstandes
8. Wünsche und Anträge
durch
den
1.
07.02.15
14.02.15
22.02.15
28.02.15
01.03.15
14:30 Uhr
16:00 Uhr
15:00 Uhr
14:30 Uhr
15:00 Uhr
ASV Höchstadt – SCM
SCM – SGS Erlangen
SCM – TSV Hemhofen
Hammerbacher SV II – SCM
SCM – SC Gremsdorf
Sporthallenbelegungsplan 2014/15
( Turnhalle Münchaurach )
Mit kameradschaftlichen Grüßen
1. Mannschaft: Di. + Do. 19.00 – 20.30 Uhr
Julian King (0176/70005760)
kein Hallentraining
gez.
Franz Teschauer
1. Vorsitzender
ALTE HERREN: Do. 19:30 20:30 Uhr
Markus Jung (0172/6073956)
William Dittler (0177/2548808)
gez.
Thomas Heisler
1. Kommandant
A-Junioren:
Mo. 18:30 – 20:00 Uhr
(Vincent Schlüter (0163/7424572)
C-Junioren:
Di. 16:30 – 18:00 Uhr
Tobias Geinzer (0151/17265841)
13
D-Junioren:
E3-Junioren:
F1-Junioren:
F3-Junioren:
G-Junioren:
Mi. 18:00 – 19:00 Uhr
Alexander Lenz (0174/9859861)
Do. 17:30 – 18:30 Uhr
Uwe Wagner (0172/9327567)
Holger Weiland (0151/14743882)
Markus Moldan (0152/09443120)
Dienstag 18:00 - 19.30 Uhr
Freitag 18:00 - 19:30 Uhr
Erwachsenentraining
Dienstag, 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Freitag, 19.30 Uhr bis 22:00 Uhr
Mo. 17:00 – 18:30 Uhr
Mario Arnold (0177/5227221)
Fr. 16:30 – 18:00 Uhr
Jens May (0160/8843720)
Fr. 15:30 – 16:30 Uhr
Klaus Schumann (0173/9959276)
Gymnastik
Sportheim Münchaurach
Tel: 09132/5501
Öffnungszeiten:
Montag:
Di. - Fr.
Samstag:
Sonntag:
Ruhetag
ab 17:30 Uhr
ab 16:00 Uhr geöffnet, nur wenn die
AH Heimspiel hat.
ab 14: Uhr, nur wenn Heimspiel ist,
ansonsten ab 16:00 Uhr
Auf Ihren Besuch freut sich
unsere Sportheimwirtin
Trainingszeiten (Turnhalle Münchaurach)
LINDA
Montag
8:15 – 9:15 Uhr
Fitnessgymnastik:
(Ansprechpartnerin: Gerti Huber, Tel.: 09132 / 61099)
gez.
Helmut Haninger/Schriftführer
Mittwoch
SCO Nachrichten
15.15 – 16.00 Uhr Eltern-Kind-Turnen 1 - 3 Jahre
Ansprechpartnerin: Nina Flügel 09132/745580 und
Birgit Montenegro 09132/7464416
16:00 – 17:00 Uhr:
Kinderturnen 3 und 4 Jahre:
Ansprechpartnerin: Yvonne Fell 09132/7209269
Und Daniela Held
Diese Gruppe kann leider keine Kinder mehr
aufnehmen !!!
17:00 – 18:00 Uhr:
Kinderturnen 4 – 6 Jahre
Ansprechpartnerin: Christine Sinikallio 0176/24637759
und Kadrija Besantina
19.00 – 20.00 Uhr
Damengymnastik mit Sylvia Heuberger, 09132/7380655
20:00 Uhr bis 21.00 Uhr
Powergymnastik
(Ansprechpartnerin: Astrid Hirsch, Tel.: 09132 / 796441)
Frau Hirsch ist lizenzierte Fitnesstrainerin und führt Sie
mit Step Aerobic, Bauch-Po-Bein Übungen und Pilates
durch die Stunde.
Tischtennis
Trainingszeiten (Turnhalle Münchaurach)
Jugendtraining - jetzt wieder im Angebot -
Büro - Öffnungszeiten
jeden Donnerstag von 20.00 – 21.00 Uhr
Telefonnummer SCO – Büro:
09104/823026
Vorankündigung
Hiermit ergeht herzliche Einladung an alle ordentlichen
Mitglieder (ab 16 Jahren) zur
JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2015
am Freitag, 13.März 2015, um 2000 Uhr
im Sportheim des SCO
TAGESORDNUNG
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
Begrüßung
Grußworte des Bürgermeisters
Jahresbericht durch den Vorstand
Jahresberichte der Abteilungsleiter
Kassenbericht
Revisionsbericht – Entlastung des
Vorstandes
Behandlung von Anträgen
Ehrungen
Diskussion
Schlusswort und Ausblick durch den
Vorstand
14
Anträge zu Punkt 7 sind schriftlich bis spätestens 26.
Februar 2015 während der Büroöffnungszeit beim
Vorstand einzureichen !
Die Vorstandschaft
Faschingstreiben beim
SC Oberreichenbach
Fußball
Die Termine der I. und II. Fußballmannschaft
entnehmen sie bitte aus dem Vorbereitungsplan auf
unserer Homepage
F – Junioren (U9/U8)
Hallentraining: Mittwoch von 17.15 bis 18.30 Uhr
und Freitag von 17.00 bis 18.00 Uhr in Oberreichenbach
E3 – Junioren (U10) SG Aurachtal / Oberreichenbach
Hallentraining: Donnerstag von 17.00 bis 18.30 Uhr in
Münchaurach
D-Junioren (U13/U12) SG Oberreichenbach / Aurachtal
Hallentraining: Freitag von 18.00 bis 19.15 Uhr in
Oberreichenbach
Abteilung Gymnastik
Trainingszeiten – Gymnastik
Montag von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Mutter - Kind Turnen ab ca. 1 - 3 Jahre
"Zappelmäuse"
Übungsleiter Tanja Techel und Doris Reiß
Montag von 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gymnastik, Spiele, Jazz - Dance
für 7 - 13 jährige und älter
Übungsleiter Angela Bartsch, Talea Bartsch
und Simone Stumptner
Frühschoppen zur Fastnacht
Für das leibliche Wohl ist gesorgt
17.02.2015
ab 10.00 Uhr im Sportheim des
SC Oberreichenbach
Dienstag von 16:00 Uhr - 17:00 Uhr
Turnen für 3 - 4 jährige mit Mama oder Papa
Übungsleiter Yvonne Manz und Caren Rheinsberg
Mittwoch von 16:00 Uhr - 17:00
Turnen und Spiele für 5 - 7 jährige
Übungsleiter Melanie Weiland und Uschi Krome
Donnerstag von 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Seniorengymnastik ab 65 Jahren
mit Eva Horner "Sport pro Gesundheit"
Kinderfasching
Freitag 13. Februar 2015
15.00 – 18.00 Uhr
im Sportheim des
SC Oberreichenbach
Mit Spielen, Musik, Überraschungen uvm.
Donnerstag von 19:00 Uhr - 20:15 Uhr
Muskeltraining, Wirbelsäulengymnastik,
Entspannungsübungen von 40 - 65 Jahren
mit Eva Horner "Sport pro Gesundheit"
Donnerstag von 20:15 Uhr - 21:15 Uhr
Damen- und Herren - Fitnessgymnastik
mit Claudia Lang
Bei Interesse an unseren Angeboten einfach an der
Turnhalle in Oberreichenbach vorbeischauen und
Probetraining absolvieren!
Die Abteilungsleitung
15
Die Ortsbäuerin von Oberreichenbach
informiert:
Laufsport/Nordic Walking
Gemeinsames Training der Laufgruppe
immer dienstags um 19.30 Uhr,
Treffpunkt Bushaltestelle
beim Gasthaus Freiung
Mittwoch, 15.00 Uhr
Nordic Walking
Treffpunkt Parkplatz
Bierkeller der
Brauerei Geyer
Richtung Tanzenhaid
„Sport pro Gesundheit“
Eva Horner (09104 / 1629)
Am 11. Februar 2015 um 13.30 Uhr findet für
Oberreichenbach in der Volksschule Hannberg die
Kochvorführung
„Partykarussell – Einladungen ohne Stress“ statt.
Ernährungsfachfrau: Monika Maid
(Anmeldung erforderlich)
Zu der Veranstaltung lade ich ganz herzlich ein
Eure Ortsbäuerin
Marie Hetzar
Heimat- und
Gartenbauverein
Aurachtal e.V.
Tennis
Einladung
zur Jahreshauptversammlung
am 26.02.2015
Sportheim Münchaurach
19:00 Uhr
Sommertraining für Kinder
und Jugendliche
Liebe Tenniskinder und Eltern,
die Tennisabteilung des SCO möchte für 2015
wieder ein Sommertraining für Kinder / Jugendliche
anbieten. Um die Gruppen nach Alter und
Spielstärke einteilen zu können, bitten wir euch, sich
bei Michael Schmitz (ramichaelschmitz@aol.com)
oder Susanne Spohn (Spohnsusanne@gmail.com
) bis spätestens 28.02.2015 anzumelden.
Wir freuen uns auf Euch !!!!
Alle Infos auch unter
www.sc-oberreichenbach.de
Tagesordnungspunkte:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Begrüßung
Bericht Schriftführerin
Bericht Vorstand
Bericht Kassier
Bericht Kassenprüfer
Entlastung Kassier, Vorstandschaft
Totenehrung
Sonstiges, Wünsche, Anträge
Vortrag über Kräuter und Musik von Emmi Weiß
gez.
Rosi Hendel, Schriftführerin
Männergesangverein Falkendorf
Liebe Volksmusikfreunde,
MGV-Wirtshaus-Singen
am 28. Febr. 2015 um 20.00 Uhr
im Gasthaus Jordan in Falkendorf
mit Musikant Karl Kaiser aus Weisendorf.
Alle Mitglieder und Gäste sind
herzlich eingeladen.
Vorstandschaft MGV Falkendorf
am 20. März findet heuer unser Singabend im Sportheim
statt. Als Musiker kommen wieder die Brüder Treuheit aus
Trautskirchen zu uns.
Beginn ist wie immer um 20.00 Uhr.
Ich möchte euch jetzt schon den Termin mitteilen, damit
ihr ihn für diese Veranstaltung frei halten könnt.
Im nächsten Amtsblatt werden dann auch weitere Termine
für „Fränkisches“ bekanntgegeben.
Bis dahin eine schöne Zeit wünscht euch
eure Ruth.
16
separiertes Fitnesstraining, das auf die Ansprüche der
Teilnehmenden eingeht. Ideal für Einsteiger und auch eine
Ergänzung zur Skigymnastik. Bestens geeignet um fit zu
werden bzw. fit zu bleiben.
Ski- u. Wanderclub
Falkendorf e.V.
4B
5B
FA
LKE N DORF
Röthenäckerstr. 13
91086 Aurachtal
Do. ab 20.00 Uhr
0 91 32 / 73 76 65
Am 15. Januar 1985 wurde der Ski-und Wanderclub
Falkendorf im Gasthaus "Zur Post" in Falkendorf von 17
Skibegeisterten gegründet.
Dies sind exakt 30 Jahre, ob wir das glauben oder nicht.
Es ist auf alle Fälle ein Anlass zum Feiern, wenn auch
inoffiziell. Somit möchten wir unsere Mitglieder und deren
Freunde zu einer Geburtstagsparty einladen
Ski-Gymnastik:
In der Schulturnhalle Münchaurach jeden Donnerstag von
18:30 bis 19:30 Uhr.
Veranstaltungshinweise
Der Kinderschutzbund, Strümpellstraße 10,
Erlangen, informiert:
am Samstag, den 07. Februar 2015
Wir treffen uns gegen 19.00 Uhr in und an unserer
Schutzhütte zu einer zünftigen Winterparty, ähnlich wie wir
es schon zum 25-jährigen Bestehen praktiziert haben.
Es gibt eine kostenlose Brotzeit und ein beheiztes
Außenzelt. Getränke müssen allerdings bezahlt werden.
Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir rechnen fest mit
Eurem Kommen.
Busreise ins Berchtesgadener Land
Wir beabsichtigen, vom 25. bis 27. September 2015 eine
3-tägige Reise in das Berchtesgadener Land zu
unternehmen
und
haben
diesbezüglich
bereits
entsprechende Vorreservierungen vorgenommen. Die
Reise findet nur dann statt, wenn mindestens 40 Personen
daran teilnehmen.
Wir logieren in einem 3-Sterne-Hotel in Schönau am
Königssee in Ein- und Zweibett-Zimmern mit Halbpension.
Wir fahren gemeinsam mit dem Bus. Wir werden ein
vielfältiges Programm zusammenstellen, von einer
Schifffahrt nach Bartholomä bis zu einem Besuch in
Obersalzberg, evtl. Stadtbesichtigung von Salzburg, eine
kleine Wanderung auf eine Berghütte etc. Es ist für jeden
etwas dabei.
Kosten: Fahrt inkl. 2x Ü/HP für Mitglieder im DZ € 150,--,
im EZ € 170,--. Nichtmitglieder bezahlen € 15,-- Aufpreis.
Dies ist ein günstiges Angebot und sollte ausreichend
genutzt werden.
Da wir bis Ende April eine verbindliche Zusage bzgl. der
Zimmer mit entsprechender Anzahlung abgeben müssen,
ist es erforderlich, dass sich Interessenten bis spätestens
Ostermontag (06.4.2015) anmelden und dabei eine
Anzahlung von € 50,-- pro Person leisten. Anmeldungen
wie üblich donnerstags ab 20.00 Uhr in der Schutzhütte
des SWC in Falkendorf.
gez.: Robert Wirth/1. Vorstand
Gymnastik im Winterhalbjahr 2014/15:
In der Schulturnhalle in Münchaurach wird jeden Montag
von 20:00 bis 21:00 Uhr die Gymnastik „fit ab 50“
durchgeführt.
Das ist ein von Ulrike Assmann von der Skigymnastik
Wie schütze ich mein Kind vor sexuellem
Missbrauch?
Ist die Angst vor einem fremden Täter, der mein Kind auf
dem Schulweg oder Spielplatz belästigt, realistisch?
Soll ich mein Kind vor derartigen Gefahren warnen?
Wie kann ich sexuellen Missbrauch erkennen?
Wie reagiere ich angemessen auf sexuellen Missbrauch?
An diesem Abend sollen Hintergründe beleuchtet und
Möglichkeiten der Prävention vorgestellt und diskutiert
werden.
Anmeldung erbeten unter: 09131/209100
Gesprächsleitung: Annegret Steiger,
Kriminaloberkommissarin, Polizeiinspektion
Donnerstag, 19.03.2015, 20 Uhr
Kostenbeitrag: 2,50€ (Mitglieder frei)
Elternkurse: Starke Eltern- Starke Kinder®
Voranmeldung
unter
09131/209100
oder
unter
Kinderschutzbund-Erlangen.de
Kursgebühr: jeweils 70 €, Paare 100 €
(Mitglieder 60 €/80 €)
Starke Eltern-Starke Kinder® ist ein Kursangebot für alle
Mütter und Väter, die mehr Freude, Leichtigkeit und
zugleich mehr Sicherheit in der Erziehung erreichen
möchten.
Kurs 1: Kinderschutzbund
Beginn: Die., 17.03.2015, 19.30 bis 21.30 Uhr, 10-mal,
letzter Termin: 16.06.
Kursleitung: Ilona Schwertner-Welker, Diplompsychologin
Kurs 2: Hort Regenbogen, Höchstadt an der Aisch
Beginn: Do., 18.03.2015, 19.30 bis 21.30, 10-mal, letzter
Termin: 17.06.
Kursleitung: Ilona Schwertner-Welker, Diplompsychologin
Kurs
3:
Kompaktkurs
an
4
Samstagen
im
Kinderschutzbund
Mit kostenloser Kinderbetreuung!
Samstags:
14.03.2015,
21.03.2015,
18.04.2015,
25.04.2015, jeweils 10-15 Uhr
Kursleitung: Karin Steffgen, Erzieherin,
Michael Ziemer, Diplompädagoge
17
Kurs 4: NEU! Vormittagskurs für Eltern mit Babys und
Kleinkindern (0-3 Jahre) in Erlangen (5x)
das Ziel dieses Kurses ist, Eltern zu unterstützen und
gezielt Lösungen für ihre speziellen Probleme in den
ersten Lebensjahren zu erarbeiten. Was braucht ein Kind
in diesem Alter wirklich, welche Werte und
Erziehungsziele sind angemessen?
Kleine Gruppe mit max. fünf Teilnehmern, Kinder können
mitgebracht werden.
Die., 14.04. 2015 bis 12.05.2015, 10 -15 Uhr , letzter
Termin: 12.05.
Kursleitung: Ilona Schwertner-Welker, Diplompsychologin
Teilnahmegebühr: 35€/Mitglieder 30€
Apothekennotdienst:
Die Dienstbereitschaft beginnt morgens um 8.00 Uhr und
endet am darauf folgenden Tag um 8.00 Uhr.
Fr.
Sa.
So.
Fr.
Sa.
So.
Fr.
Sa.
06.02.
07.02.
08.02.
13.02.
14.02.
15.02.
20.02.
21.02.
Lohhof Apotheke, N’dorf, Tel.: 63283
Sonnen-Apotheke, H’ch, Tel.: 5019
Stadt-Apotheke, H’ch, Tel.: 8000
Herz-Apotheke, H’ch, Tel.: 7415959
Klosterapotheke, Münch., Tel.: 62982
Lohhof Apotheke, N’dorf, Tel.: 63283
Apotheke am Markt, H’ch, Tel.: 3434
Beyschlag’sche Apotheke, H’ch,
Tel.: 3012
So. 22.02. Herz-Apotheke, H’ch, Tel.: 7415959
Kurs 5:Kompaktkurs in russischer Sprache in Erlangen
(4x)
An 4 Sonntagen 08.03.2015, 15.03.2015, 22.03.2015,
29.03.2015, 10 bis 15 Uhr
Kursleitung: Swetlana Villemsoo, Pädagogin, genauer Ort
wird noch bekanntgegeben
Anmeldung direkt bei der Kursleiterin: 09131/861421
e-mail:DKSBErlangen@web.de
www.kinderschutzbund-erlangen.de
Hautkrebs
durch
Berufskrankheit sein
Sonstige Mitteilungen
Das Fundamt meldet:
In Oberreichenbach, Seelandstraße 2 (Palettenstapel)
wurde
am
15.01.2015
eine
bordeaux-farbene
Damentasche mit Inhalt gefunden.
Am Wiesenweg (Acker Wiesengrund) wurde am
21.01.2015 ein Herrenrad der Marke Steiger, Typ:
Marabu, Farbe: Rahmen lila, Lenker gelb gefunden.
Notrufe und Notdienste
Polizei
Notarzt und Rettungsdienst
Krankentransport
Feuerwehr
Tel. 110
Tel. 112
Tel. 19222
Tel. 112
Ärztlicher Notdienst
Tel. 116117
(bundesweit gebührenfrei)
Erreichbarkeit:
Mo., Di. und Do. 18.00 – 8.00 Uhr am Folgetag;
Mi. 13.00 – Do. 8.00 Uhr; Fr. 18.00 – Mo. 8.00 Uhr.
Am Vorabend eines Feiertages 18.00 Uhr bis zum
nachfolgenden Werktag 8.00 Uhr.
Zahnärztlicher Notdienst:
unter www.notdienst-zahn.de
Sonnenstrahlung
kann
Seit dem 1. Januar 2015 können bestimmte Formen
des weißen Hautkrebses, die durch Sonnenstrahlung
verursacht werden, als Berufskrankheit anerkannt
werden.
Anerkennungsfähig
sind
nach
der
geänderten
Berufskrankheitenverordnung (BKVO) die sogenannten
Plattenepithelkarzinome und ihre Vorstufen, die
aktinischen Keratosen und das Bowenkarzinom. Dagegen
werden das Basalzellkarzinom und der schwarze
Hautkrebs (malignes Melanom) nicht als Berufskrankheit
anerkannt. Potenziell betroffen von dieser neuen
Regelung sind Menschen, die häufig im Freien arbeiten.
Dazu zählen Landwirte und Gärtner. Ihr Risiko, an
Hautkrebs zu erkranken, ist höher als das der übrigen
Bevölkerung.
Die neue Berufskrankheit stellt die zuständigen
Berufsgenossenschaften und Unfallkassen vor eine
besondere Herausforderung, da die Betroffenen dem
Sonnenlicht nicht nur während ihrer Arbeit, sondern auch
in ihrer Freizeit ausgesetzt sind. Daher kann es im
Einzelfall schwierig sein, berufliche Krankheitsursachen
von anderen zu unterscheiden. Wichtig bleibt somit eine
Stärkung der Prävention. Zum Schutz der Beschäftigten
müssen gemeinsam mit den Arbeitgebern wirksame
Lösungen zum Sonnenschutz entwickelt werden. Dies
kann zum Beispiel durch Arbeitszeitverlagerungen erreicht
werden oder auch durch das konsequente Tragen von
geeigneter Kleidung. Schon jetzt gibt es viele
Therapiemöglichkeiten. Im Vergleich zu anderen
Tumorerkrankungen gilt der weiße Hautkrebs als gut
behandelbar. Wichtig ist aber, die Erkrankung früh zu
erkennen.
Neben den genannten Formen des weißen Hautkrebses
und dessen Vorstufen wurden zum 1. Januar 2015 drei
weitere neue Berufskrankheiten in die BKVO
aufgenommen:
18
- Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom) durch intensive und
mehrjährige
Exposition
gegenüber
schwefelsäurehaltigen Aerosolen
- Druckschädigung
des
Nervs
im
Carpaltunnel
(Carpaltunnel-Syndrom) durch wiederholte manuelle
Tätigkeiten mit Beugung und Streckung der
Handgelenke, durch erhöhten Kraftaufwand der Hände
oder durch Hand-Arm-Schwingungen
- Gefäßschädigung
der
Hand
durch
stoßartige
Krafteinwirkung (Hypothenar-Hammer-Syndrom und
Thenar-Hammer-Syndrom)
Welche Krankheiten in die Liste der Berufskrankheiten
aufgenommen werden, entscheidet die Bundesregierung
auf Vorschlag eines wissenschaftlichen Beirats beim
Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Der Beirat
reagiert
auf
neue
medizinisch-wissenschaftliche
Erkenntnisse. Für die Aufnahme in die Liste muss eine
Erkrankung durch besondere Einwirkungen verursacht
worden sein, denen Menschen durch ihre versicherte
Tätigkeit in erheblich stärkerem Maß ausgesetzt sind als
die übrige Bevölkerung.
Windwurf sicher aufarbeiten
Die Stürme der vergangenen Wochen haben in weiten
Teilen
Deutschlands
schwere
Waldschäden
verursacht. Entwurzelte oder abgebrochene Bäume
aufzuarbeiten, erfordert hohe Fachkenntnis und
gehört unbedingt in die Hände von Forstprofis.
Die Aufarbeitung von Sturmholz zählt zu den besonders
gefährlichen Waldarbeiten. Das zeigt die Statistik der
schweren
und
tödlichen
Forstunfälle.
Die
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und
Gartenbau (SVLFG) rät dazu, möglichst Großmaschinen
bei der Aufarbeitung von Windwurf einzusetzen. Mit
Harvester und Rückewagen wird das Unfallrisiko deutlich
reduziert. Adressen von Forstprofis erhalten interessierte
Waldbesitzer über ihr zuständiges Forstamt.
Bei der Waldarbeit lohnt sich ein regelmäßiger Blick in die
Baumwipfel. Abgebrochene Äste oder auch größere Teile
von Baumkronen werden bei Stürmen häufig abgerissen
und verfangen sich in den Wipfeln. Bei Wind oder bei der
Fällung anderer Bäume fallen solche Äste dann oft
unerwartet herunter und können zu schwersten
Kopfverletzungen führen, wenn kein Helm getragen wird.
Die Kommunale Unfallversicherung Bayern
informiert:
Schneematsch und Eis – und trotzdem sicher auf dem
Rad
Mit dem Rad zur Schule oder zur Uni – für Schülerinnen,
Schüler und viele Studierende ist das selbst bei Eis und
Schnee Normalität. Auch viele Arbeitnehmer schätzen den
belebenden
Frischluft-Kick
am
frühen
Morgen.
Ausrutschen und Stürzen gehören dabei nicht zum
Programm.
Sechs Tipps der Kommunalen Unfallversicherung Bayern
und der Bayerische Landesunfallkasse helfen dabei,
Fahrradunfälle bei Eis und Schneematsch zu vermeiden:
1. Winterreifen für Fahrräder haben meist ein gröberes
Profil. Die spezielle Materialmischung führt zu mehr
Grip als bei Sommerreifen. Eine Beratung im
Fachhandel ist sinnvoll.
2. Reifen mit Spikes sind bei vereisten Fahrbahnen und
festgefahrenem Schnee eine sichere Sache. Spikes an
Fahrradreifen sind im Straßenverkehr erlaubt.
3. Langsam fahren, kontrolliert und rechtzeitig bremsen.
In Kurven und auf vereisten Flächen möglichst nicht
bremsen oder treten, sondern das Rad langsam rollen
lassen.
4. Sattel niedriger stellen, dann sind die Füße schneller
auf dem Boden, wenn es rutschig wird. Eventuell auch
den Luftdruck der Reifen auf das Mindestmaß senken,
das auf der Reifenflanke angegeben ist. Der Reifen
liegt dann mit vergrößerter Fläche auf der Fahrbahn
auf.
5. Über den Kopf verliert der Körper die meiste Wärme.
Deshalb ist eine Mütze aus windabweisendem
Material, zum Beispiel Fleece, grundlegend für
gesundes Radeln im Kalten. Die Mütze sollte nicht zu
dick sein, schließlich soll auch noch der Helm darüber
passen!
6. Das Licht am Fahrrad sollte gerade im Winter
zuverlässig funktionieren. Großzügig angebrachte
Reflektoren an der Kleidung und am Helm oder Westen
aus reflektierendem Material tragen ebenfalls zur
Sicherheit bei.
Der Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband Erlangen-Höchstadt e.V.
informiert:
Kleiner Erste Hilfe Kurs (1 Tag)
Jeden Samstag in Erlangen am Hafen, Gundstr. 9
(Rettungswache am Hafen) neben Mc Donald’s findet
von 9.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr ein kleiner Erste Hilfe
Kurs für Führerscheinbewerber der Klassen A,B,L,M
und T statt. Unkostenbeitrag nur 25 €. Sehtest möglich!
Großer Erste Hilfe Kurs (2 Tage)
Jeden Samstag und Sonntag in der Rettungswache am
Hafen. Beginn 9.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr.
Unkostenbeitrag nur 40 €.
Infoline: 09193 / 5033190 oder
unter: Hwww.lsm.asb-erlangen.de
Pflegeberatungsstelle für alle Bürgerinnen und
Bürger über Pflege, Betreuung, AlzheimerDemenz
Demenz-Kurs für pflegende Angehörige
EduKation für Angehörige – erarbeitet und konzipiert von
Prof. Dr. Sabine Engel
(Entlastung durch Förderung der Kommunikation)
Die Zahl der demenzkranken Menschen wächst beständig
mit der Zahl der älter werdenden Menschen. Dennoch
stehen Angehörige dem Phänomen „Demenz“ oder
„Alzheimer Demenz“ oft hilflos gegenüber. Der Kurs will
19
grundlegende Kenntnisse über Demenz vermitteln.
Darüber hinaus gibt er praktische Anleitungen zum
Umgang mit demenzkranken Menschen. Was passiert im
Gehirn bei Demenz?
Wie lerne ich einen Menschen mit Demenz verstehen?
Was denkt, fühlt und erlebt der Betroffene? Gibt es einen
„Schlüssel“ zu seiner Welt?
Beginn: Der 10-teilige Kurs beginnt am Mittwoch, den
11.02.2015 von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr.
Weitere Termine: 18.02., 25.02., 04.03., 11.03., 01.04.,
15.04., 22.04., 29.04.2015
Ort: Rathaus Hemhofen, 1. OG (Blumenstr. 25)
Kosten: 75,00 € (werden in der Regel von der
Krankenkasse bezahlt).
Information und Anmeldung unter: 09193/5033191 oder
rosi.schmitt@asb-erlangen.de
Hausbesuche sind nach Terminabsprache jederzeit
möglich!
Betreuungsgruppe „Treffpunkt Regenbogen“
Menschen mit Demenz in Großenseebach
für
Die Betreuungsgruppe bietet ein abwechslungsreiches
Angebot für Demenzerkrankte wie gemeinsam kochen,
spazieren gehen, sich bewegen mit Musik, singen,
Geschichten erzählen und vieles mehr.
Die Kosten belaufen sich auf 9,60 € die Stunde und
werden bei Anspruch auf Betreuungsleistung von der
Pflegekasse übernommen.
Jeden Donnerstag von 10-15 Uhr statt im Evang.
Gemeindehaus, Veit-vom-Berg-Haus, Gartenstr. 43,
91091 Großenseebach.
Auf Wunsch steht auch ein Fahrdienst zur Verfügung.
Kostenlose Pflege- und Demenzberatungsstelle
für alle Bürgerinnen und Bürger
Die Pflege- und Demenzberatungsstelle unterstützt die
ambulante Pflege und Betreuung für pflegebedürftige und
demenzkranke Menschen. Auch bei Pflegebedürftigkeit
und Demenz wollen und sollen die Betroffenen möglichst
lange zu Hause in ihrem gewohnten Lebensbereich
bleiben dürfen. Dazu bedarf es an Wissen über die
verschiedenen
Unterstützungsund
Entlastungsangebote. Die Beratungsstelle zeigt auf, welche Angebote
es gibt und hilft Ihnen, die Pflege und Betreuung in der
häuslichen Umgebung zu erleichtern.
Wir informieren und beraten Sie über:
Hilfs- und Unterstützungsangebote über Pflege und
Betreuung im häuslichen Bereich;
Pflegeheim, Pflegedienst, Tages- und Betreuungsdienst;
Alzheimer Demenz und Depression; Unterstützen bei der
Pflegeeinstufung, Pflegefinanzierung, Wohnungsanpassung; Hilfsmittelverordnung, Hausnotruf ….; Neue
Wohnformen, z.B. ambulant betreute Wohngemeinschaften
für
Demenzkranke,
Vorsorgevollmacht,
Patientenverfügung…;
Telefon: (09193) 5033191 oder Mobil: (0177) 5884882
oder Mail: rosi.schmitt@asb-erlangen.de
Information und Anmeldung:
Telefon: 09193/5033191 oder Mail: rosi.schmitt@asberlangen.de, Frau Margret Teibach, Tel.-Nr. 09135/1518
Rosi Schmitt, Fachberaterin
Das Bayerische Rote Kreuz Kreisverband Erlangen-Höchstadt
bietet im Monat Februar 2015 verschiedene Lehrgänge an
unterschiedlichen Orten und zu verschiedenen Terminen
an. Bei Interesse erhalten Sie nähere Auskünfte unter Tel.
09131/1200-301 von 8.00 bis 12.00 Uhr.
Blutspendetermin:
Am Montag, dem 09.02.2015 von 16.30 - 20.30 Uhr
im BRK-Heim, Schillerstraße 4, 91074 Herzogenaurach
Blut spenden können Personen im Alter zwischen 18 und
68 Jahren. Mitzubringen sind unbedingt entweder
Blutspendepass, Personalausweis, Reisepass oder
Führerschein.
Das nächste Amtsblatt erscheint am Donnerstag, den 26.02.2015. Annahmeschluss für Anzeigen und dergl.
ist am Freitag, den 20.02.2015 um 10.00 Uhr. Falls Sie Ihre Anzeige faxen möchten, hier unsere Fax-Nr.
09132/775-19.
Unsere E-Mail Adresse lautet: amtsblatt@aurachtal.de
H
Wir bitten um Beachtung!
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
20
Dateigröße
3 491 KB
Tags
1/--Seiten
melden