close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DEMO - Flyer - Initiative Hochwasserschutz Eferdinger Becken

EinbettenHerunterladen
Initiative Hochwasserschutz Eferdinger Becken
Initiative Hochwasserschutz Eferdinger Becken
Initiative Hochwasserschutz Eferdinger Becken
ALLE, nicht nur Bewohner der gelben Zone sind von
der massiven Entwertung ihrer Häuser betroffen!
Es geht um 100.000e Euro
Es geht um unsre Existenz
Da unseren Bürgermeistern die Hände gebunden sind
und Behörden untätig bleiben, müssen wir selbst für
unser Recht eintreten.
Bleibt uns nichts anderes als ärgern, bangen, hoffen,
abwarten, nichts tun und Maul halten? Nein! Wir
lassen uns nicht für dumm verkaufen!
Auf zur großen
Kundgebung
Ich bin enteignet worden! Du auch?
Ja, jeder von uns!
Gelbe Zone
Durch die Umwidmung der gelben Zone von „Wohnund Siedlungsgebiert“ in „Überflutungsgebiet“
wurden alle Häuser praktisch unverkäuflich und
damit wertlos. Alle teuer erworbenen Baugrundstücke: nur mehr Grünland. Das Absiedlungsangebot
ist nur etwas für Reiche. Denn wer woanders gleichwertig wohnen will, muss mindestens 130.000€
draufzahlen. Welcher Häuslbauer kann sich das
leisten? Wer da bleiben will, muss sich fragen: wofür
wird das neue Überflutungsgebiet wohl benutzt?
Samstag, 28.2. in Linz!
Lila Zone
Wir fordern die Landesregierung auf, den bisherigen
Kurs zu ändern und stattdessen – mit uns – beim
Bund für echten Hochwasserschutz einzutreten.
Kann laut Auskunft vom Land schon 2016 ebenfalls
zur gelben Zone werden. Bauverbote: gelten schon
jetzt. Auch hier gilt wegen der Unsicherheit: alle
Häuser praktisch unverkäuflich. Und bei der nächsten
Flutung wird dem Wasser die Grenze zur gelben
Zone eher egal sein.
Alle, die einen Kredit laufen haben, müssen sich
fragen: Was macht meine Bank, wenn sie feststellt,
dass ihre Sicherheit, nämlich mein Haus, nichts mehr
wert ist? Den Kopf in den Sand stecken bringt nichts,
denn es geht um unsere Existenz.
Und - Es gibt Lösungen!
Hochwasserschutz ist die Lösung für alle
Termin sofort im Kalender eintragen!
www.hochwasserschutz-eferdinger-becken.at
info@hochwasserschutz-eferdinger-becken.at
Wirksame Hochwasserschutz-Maßnahmen machen
das Überflutungsgebiet im Siedlungsraum unnötig,
weil sie genau diese Überflutung verhindern! Damit
bleibt
das
Jahrhundertealte
Siedlungsgebiet
Eferdinger Becken erhalten! Das ist auch realistisch,
denn das Gebiet war bereits mehr als ein
Dritteljahrhundert praktisch hochwasserfrei. Es
gilt einfach diesen Zustand wiederherzustellen.
Wir müssen der Politik zeigen, dass die überwältigende Mehrheit von 92% der Betroffenen eine
Kursänderung will, damit endlich etwas für den
Hochwasserschutz getan wird!
Kommt mit Eurer Familie, mit Euren Kindern,
mit Opa und Oma. Nehmt Eure Nachbarn mit! Je
größer unsere Zahl, umso sicherer unser Erfolg.
Samstag, 28. Februar 2015, 14.00 Uhr
Kundgebung
„Hochwasserschutz statt Enteignung“
Treffpunkt Linz, 14.00 Uhr am Hauptplatz, südlich
der Dreifaltigkeitssäule. Wir marschieren gemeinsam
über Hofgasse und Theatergasse, Promenade zum
Platz vor dem Landhaus, wo die Kundgebung
stattfinden wird.
Wir tragen alle gelbe Warnwesten (die vom Auto),
und Gummistiefel! Wir freuen uns auf Euer
Kommen!
Dr. Gerald Zincke, Sprecher der Initiative
Informieren:
• www.hochwasserschutz-eferdinger-becken.at
• zum Newsletter anmelden (siehe Homepage)
• Fan auf Facebook werden (über 770 sind dabei)
Dürfen wir denn das überhaupt?
Na selbstverständlich! Versammlungsfreiheit ist
ein demokratisches Grundrecht. Die Versammlung ist natürlich auch ordnungsgemäß bei den
Behörden angemeldet.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
63 KB
Tags
1/--Seiten
melden