close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

7 Punkte,

EinbettenHerunterladen
Ioannis Nibat
7 Punkte,
die Sie beim Traversen-Kauf
beachten sollten
Ioannis Nibat - Der Traversenprofi
Sie möchten Traversen einsetzen und suchen die ideale
Lösung?
Vielleicht sitzen Sie vor dem Rechner und müssen sich zwischen
hunderten an verschiedenen Möglichkeiten entscheiden. In der
Flut der Informationen wälzen Sie sich durch Fremdbegriffe, wie
Rigg, Cornerblock und Konusverbinder.
Und je länger Sie sich mit Traversen beschäftigen, desto mehr
Fragen tauchen auf:
-
Wie lang muss das jetzt sein?
Welche Stärke muss das System haben?
Wie erreiche ich die höchste Stabilität?
Welche Vorgaben und Richtlinien muss ich erfüllen?
Was muss ich alles an Sicherheit beachten?
Wie Sie einfach und schnell zum besten Ergebnis kommen
Ob als Messestand, Träger für Licht- und Tontechnik, Rahmen
für Ihr Werbebanner oder zur Dekoration in Verkaufsräumen –
Traversen bieten für jeden Einsatz die passende Lösung.
Und damit Sie sich in diesem komplexen Dschungel nicht
verirren, sondern sicher gehen können, dass alles zusammen
passt, finden Sie in diesem Ratgeber die Antwort auf die
wichtigsten Fragen und vermeiden teure und nervige Fehler.
Wie Sie beim Kauf richtig Geld sparen können
Außerdem gebe ich Ihnen nützliche Tipps und Hinweise zum
Kauf.
Das bedeutet für Sie, Sie bekommen alle Infos um das für Sie
perfekt passende Traversen-System zusammenstellen zu können
und sparen damit auch noch Geld!
Ihr Ioannis Nibat
Vorwort
Ioannis Nibat - Der Traversenprofi
Inhaltsverzeichnis
1.
Konzept: Welches System passt für welchen Einsatz? ..................................... 1
Wie stabil muss Ihr Traversen-System (Rigg) sein? .............................................. 1
Wieviel Last muss Ihre Traverse tragen können? ................................................. 1
Welches Design passt am besten zu Ihrer Anwendung? ...................................... 2
Tragkräfte und die richtigen Anwendungen ......................................................... 2
50mm Rohrdurchmesser .................................................................................. 2
35mm Rohrdurchmesser .................................................................................. 3
15mm Rohrdurchmesser .................................................................................. 3
2.
Planung: Wie Sie Ihr Traversensystem einfach und schnell planen.................. 4
Wie Sie in 5 Schritten Ihr Traversen-System planen ............................................. 4
Messestand: Wie Sie von Anfang an alle Details im Auge behalten..................... 4
Warum Ihnen diese Planungs-Skizze viel Ärger erspart ....................................... 5
Wie Sie aus Ihrer Skizze eine perfekte Konstruktions-Zeichnung erstellen.......... 5
3.
Zusammenstellung: Wie Sie die optimale Stückelung der Einzelteile finden ... 6
Welche Probleme verursacht eine falsche Stückelung? ....................................... 6
Wie Sie Ihr Traversen-System clever zusammensetzen ....................................... 6
4.
Sicherheit: Was es zu beachten gibt ................................................................. 7
Worauf Sie für ein sicheres Traversen-System achten sollten ............................. 7
Wie Sie es sich einfach machen können ............................................................... 7
5.
Geld sparen beim Traversen-Kauf .................................................................... 8
Clevere Auswahl senkt die Kosten ........................................................................ 8
6.
Worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten ............................................ 10
Das A und O bei mobilen Systemen .................................................................... 10
Ein Blick in die Zukunft ........................................................................................ 10
Die Qual der Wahl des Herstellers ...................................................................... 10
7.
Warum Sie bei ATLD den besten Anbieter haben .......................................... 11
Warum sich ATLD unterscheidet und wie Sie davon profitieren ........................ 11
Welchen Service Sie generell von Ihrem Partner erwarten sollten .................... 12
Welche Zusatzleistungen für Sie wichtig sind ..................................................... 13
Wichtiges zum Schluss ............................................................................................ 14
Inhalt
Der Traversenprofi
1. Konzept: Welches System passt für welchen
Einsatz?
Wenn Sie das hier lesen und mehr wissen möchten, dann haben Sie sicherlich ein
Projekt, das Sie mit Traversen realisieren wollen.
Egal, ob Sie einen Messestand aufbauen, ein Werbebanner montieren oder in
bestehenden Räumen Technik nachrüsten.
Die erste wichtige Frage ist: Was muss die Traverse am Ende aushalten können?
Zum einen stellt sich natürlich die Frage nach der Stabilität. Planen Sie eine fest
ins Gebäude installierte Traverse, einen frei stehenden Messestand oder ein so
genanntes „geflogenes Rigg“ (= ein an der Decke aufgehängtes Traversensystem)?
Außerdem ist bei Komplettsystemen (z.B. Messestand oder Bühnen-Aufbau)
ausschlaggebend, wie hoch Ihre Konstruktion wird.
Das bedeutet für Sie die Überlegung:
Wie stabil muss Ihr Traversen-System (Rigg) sein?
Diese Fragen geben Ihnen die wichtigsten Hinweise, ob Sie ein 2-Punkt-, 3-Punktoder doch ein 4-Punkt-System einsetzen sollten.
Damit Sie das Richtige auswählen, finden Sie in dieser Übersicht einige
Anhaltspunkte zu den verschiedenen Systemen:
2-Punkt-System
Hohe Tragkraft,
optimale Transport- und
Lagerbarkeit, dezent
Bsp.:
Bannerwerbung,
Vorhangschienen,
Stabilisierung von
4-Punkt-Systemen
3-Punkt-System
Gute Transport- und
Lagerbarkeit,
hohe Stabilität,
interessantes Design
Bsp.:
Kleinere Messestände,
geflogenes Rigg,
Beleuchtungsträger
4-Punkt-System
Höchste Stabilität,
längste Strecken und
große Konstruktionen
möglich
Bsp.:
Messestand über 4m
Höhe,
Open-Air Bühnen
Wieviel Last muss Ihre Traverse tragen können?
Zum anderen macht es einen Unterschied, ob Sie ein Werbebanner mit 5kg
aufhängen oder eine LED-Video-Wand mit mehreren hundert kg.
Ioannis Nibat
1
Der Traversenprofi
Finden Sie schnell und einfach die Anforderungen an den Rohrdurchmesser
heraus, indem Sie sich überlegen, was Sie heute und in Zukunft mit Ihrem Rigg
anstellen möchten.
Die häufigsten drei Rohrdurchmesser sind 15mm, 35mm und 50mm. Die 50erTraversen sind am weitesten verbreitet. Die kleineren werden häufig auch als
„Deko-Traversen“ bezeichnet, da sie viel dezenter sind und trotzdem einiges
leisten.
Welches Design passt am besten zu Ihrer Anwendung?
Überlegen Sie sich bei der Auswahl Ihres Traversen-Systems auch, welche DesignAnforderungen Sie haben. Ist ein robustes Design für Sie in Ordnung oder
möchten Sie doch lieber mit einem filigranen System Ihre Produkte voll in Szene
setzen.
Tragkräfte und die richtigen Anwendungen
Im Folgenden sind für Sie die wichtigsten Daten zusammengefasst, damit Sie eine
gute Übersicht bekommen und schnell das Passende für sich wählen können.
(Hinweis: Dies sind lediglich Anhaltspunkte. Genaue Werte entnehmen Sie bitte
den jeweiligen Datenblättern auf unserer Homepage.)
50mm Rohrdurchmesser
Tragkraft (auf 3m Länge und mittiger Einzellast)
-
4-Punkt:
3-Punkt:
2-Punkt:
ca. 700kg
ca. 480kg
ca. 580kg
Einsatz:
-
Bühnenbau
Messestand
Open-Air
Licht-Shows
Live-Events
Die 50mm-Systeme setzen Sie dann ein, wenn Ihre
Anwendung möglichst stabil sein muss. Sie erreichen die
höchsten Traglasten, ermöglichen auch mehrstöckige
Konstruktionen und überbrücken die längsten Strecken.
Zudem ist es am häufigsten verfügbar, sodass Sie schnell
und einfach Erweiterungen zu Ihrem System zumieten
können, sollten Sie kurzfristig mehr brauchen.
Ioannis Nibat
2
Der Traversenprofi
35mm Rohrdurchmesser
Tragkraft (auf 3m Länge und mittiger Einzellast)
-
4-Punkt:
3-Punkt:
2-Punkt:
ca. 160kg
ca. 150kg
ca. 190kg
Einsatz:
-
Ladenbau
Kleine Messestände
Niedrige Deckenhöhen
Werbebanner
Die 35mm-Deko-Traverse ist um einiges dezenter als deren großer Bruder. Für die
meisten Anwendungen bekommen Sie immer noch genügend Tragkraft. Gerade
wenn es Ihnen wichtig ist, dass die Traverse im Hintergrund bleibt bzw. Ihr
Produkt besser im Fokus ist, greifen Sie hier zum richtigen System.
15mm Rohrdurchmesser
Tragkraft (auf 3m Länge und mittiger Einzellast)
-
4-Punkt:
ca. 50kg
Einsatz:
-
Ladenbau
Displayanwendungen
Modellbau
Hobby-Bereich
Diese filigrane Traverse trumpft mit hoher Tragkraft am meisten auf. Ideal, um in
Verkaufsräumen Ihre Produkt-Beispiele perfekt in Szene zu setzen.
Ioannis Nibat
3
Der Traversenprofi
2. Planung: Wie Sie Ihr Traversensystem einfach und
schnell planen
Je komplexer Ihre Konstruktion, desto schwerer wird die Auswahl der passenden
Einzelteile. Eine gute Planung erspart Ihnen eine Menge Zeit und Nerven. Wie Sie
das machen, erfahren Sie hier.
Wie Sie in 5 Schritten Ihr Traversen-System planen
Egal, welche Ideen und Vorstellungen Sie haben – bringen Sie es auf Papier.
1. Im ersten Schritt sind nur die Form und Maße Ihrer Konstruktion wichtig.
Verwenden Sie also lediglich einfache Linien.
2. Notieren Sie, wie lange die geraden Stücke sein sollen.
3. Kennzeichnen Sie die Ecken damit Sie sofort erkennen, welche Art von
Ecke Sie brauchen.
4. Machen Sie deutlich, wie und wo Ihr System befestigt ist:
- Hängt es von der Decke?
- Steht es auf dem Boden?
- Verwenden Sie als Standbein variable Stative oder feste
Traversen?
- Ist es an einer Wand befestigt?
5. Legen Sie eine einfache Liste an, in der Sie grob aufzählen, was Sie
brauchen:
- Wieviel Meter gerade Strecken insgesamt?
- Welche Art von Ecken und wie viele jeweils?
- Art und Anzahl der Zubehörteile – Stativ, Bodenplatten,
Befestigungen, usw.?
Messestand: Wie Sie von Anfang an alle Details im Auge behalten
Für Ihren Messestand ist wichtig, wo sich was befindet. Daraus ergibt sich die
Frage, wo Sie Licht benötigen und somit auch, wo Traverse sein muss. Zur guten
Detail-Planung ergänzen Sie noch folgende Punkte:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Wie wird der Messestand aufgeteilt?
Gibt es Tische, Vitrinen oder Kabinen?
Wo werden Produkte ausgestellt?
Welchen Weg nehmen die Besucher?
Wo befindet sich Ihr Firmenlogo?
Was davon soll ausgeleuchtet werden?
Wo wird zusätzliche Traverse platziert?
Beachten Sie diese Punkte und die Planung für Ihren Messestand wird einfach und
sehr schnell vollständig.
Ioannis Nibat
4
Der Traversenprofi
Warum Ihnen diese Planungs-Skizze viel Ärger erspart
Eine gute Planung ist der schnellste und einfachste Weg, um herauszufinden, was
genau Sie brauchen. Außerdem können Sie sofort erkennen, worauf Sie besonders
achten müssen. Schreiben Sie außerdem alle Fragen auf, um diese später zu
klären.
Mit dieser Planung können Sie zudem viel leichter mit Kollegen oder unseren
Beratern kommunizieren, weil diese sofort sehen können, worum es geht. Es
entstehen weniger Missverständnisse und es fällt Ihnen leicht, mit gezielten
Fragen schnell präzise Antworten zu erhalten.
Wie Sie aus Ihrer Skizze eine perfekte Konstruktions-Zeichnung
erstellen
Vielleicht müssen Sie Ihre Konstruktion jemandem vorstellen oder Ihren
Messestand zur Genehmigung präsentieren. Wenn das auf Sie zutrifft, nutzen Sie
das Planungstool, das wir Ihnen zur Verfügung stellen.
Klicken Sie dazu auf unserer Startseite www.atld.de das rote Feld an, auf dem
steht: „Konstruieren Sie Ihren persönlichen Traversenstand – einfach per
Mausklick!“
Sobald Sie fertig sind, können Sie Bilder aus verschiedenen Perspektiven erstellen
und herunterladen und sich eine praktische Auflistung aller Einzelteile zuschicken
lassen.
Tipp: Verwenden Sie Vorlagen indem Sie auf das Ordner-Symbol unten links
klicken und passen Sie diese an. Das ist einfach und schnell.
Tipp: Wenn Sie die Erfahrung von Profis nutzen und damit Ihre Zeit und Nerven
sparen möchten, dann rufen Sie uns an: 0 60 22 / 264 00 26
Ioannis Nibat
5
Der Traversenprofi
3. Zusammenstellung: Wie Sie die optimale
Stückelung der Einzelteile finden
Nur die wenigsten bedenken beim Traversen-Kauf die Stückelung, also aus
welchen Teilen genau das System zusammengesetzt wird.
Welche Probleme verursacht eine falsche Stückelung?
Augenscheinlich ist eine 4m lange Gerade natürlich günstiger als vier 1m Geraden.
Außerdem bedeuten mehrere Teile auch mehrere Verbindungen und somit mehr
Arbeit beim Auf- und Abbau.
Doch sobald Sie vor Ihrem Transport-Fahrzeug stehen und nicht wissen, wie Sie
Ihren Stand zur Messe bringen sollen, da die Traversen-Stücke zu lang sind,
erkennen Sie, wie wichtig die Stückelung ist.
Tipp: Vermeiden Sie diesen Fehler, indem Sie sich vorher darüber Gedanken
machen.
Wie Sie Ihr Traversen-System clever zusammensetzen
Mit Ihrer Planung wissen Sie nun genau, wie viel gerade Strecke Sie brauchen.
Bevor Sie nun Ihren Warenkorb zusammenstellen, halten Sie kurz inne und
machen sich Gedanken zu Transport, Auf- und Abbau.
Welches Fahrzeug nutzen Sie, um Ihr Traversen-System zu transportieren?
Tipp: Messen Sie die Ladefläche aus, weil Sie nur so die maximal transportierbare
Länge zuverlässig herausfinden.
Dieses Maß bestimmt die maximale Länge von geraden Traversen-Stücken, die Sie
einsetzen sollten!
Außer der maximal transportierbaren Länge spielt noch der Aufbau eine Rolle.
Worüber sich fast niemand Gedanken macht, ist, wie viel Aufbaupersonal und
welche Hilfsmittel Sie zur Verfügung haben.
Sollten Sie ein Traversen-System alleine aufbauen, achten Sie darauf, dass die
einzelnen Stücke nicht zu lang sind (max.1,5m). Sonst können Sie sehr schnell in
Schwierigkeiten kommen. Auch beim Aufbau zu zweit empfehlen wir, dass Sie
maximal 2m-Stücke verwenden.
Stehen Ihnen Hilfsmittel, wie Stative, Leitern und genügend Aufbaupersonal zur
Verfügung, bestimmt die maximale Transportlänge das Maß.
Gerne steht Ihnen unser Service mit Tipps zur Verfügung: 0 60 22 / 264 00 26
Ioannis Nibat
6
Der Traversenprofi
4. Sicherheit: Was es zu beachten gibt
Wenn Sie ein Traversen-System aufbauen, sind Sie für die Sicherheit davon
verantwortlich. Damit Sie schon beim Kauf in keine Falle treten, finden Sie hier die
wichtigsten Tipps rund um das Thema Sicherheit.
Worauf Sie für ein sicheres Traversen-System achten sollten
Jedes Traversenteil gibt im Datenblatt vor, wie viel Last Sie daran aufhängen
können. Überlegen Sie im Vorfeld, wie viel auch in Zukunft zusammen kommen
könnte und sorgen Sie somit schon im Voraus für ausreichend Tragfähigkeit.
Um eine gute Standsicherheit zu gewährleisten, sind eventuell Verankerungen,
Querverstrebungen oder ähnliche Maßnahmen erforderlich. Bereiten Sie sich auf
diese Eventualität vor. Neben der mechanischen Sicherheit, müssen Sie oftmals
auch eine elektrische Sicherheit gewährleisten können.
Klären Sie auch im Vorfeld ab, ob es am Einsatzort der Traverse spezielle
Vorschriften oder Anträge gibt. Manche Hallen geben Sicherheitsvorschriften
heraus, bei manchen Messen müssen Sie sogar interne Bauanträge an die
Messeleitung stellen und Ihren Stand genehmigen lassen.
Wie Sie es sich einfach machen können
Wenn Sie all diese Sicherheitsthemen einhalten möchten, aber wenig Zeit und
keine Lust haben, sich im Detail damit zu beschäftigen, wenden Sie sich an unsere
Mitarbeiter und sprechen Sie sie darauf an.
Wir prüfen gerne für Sie, ob Ihr Traversen-System plausibel ist und besprechen
mit Ihnen, wie Sie am besten allen Anforderungen gerecht werden. Wir sind
Spezialisten und Sie als unser Kunde sollen davon auch profitieren.
Sie erreichen unsere Traversen-Profis unter: 0 60 22 / 264 00 26
Hinweis:
Alle Traversen, die Sie auf unserer Seite www.atld.de finden, wurden auf
Sicherheit getestet und für gut befunden. Einige Traversen sind zusätzlich TÜV
geprüft.
Ioannis Nibat
7
Der Traversenprofi
5. Geld sparen beim Traversen-Kauf
Erfahren Sie in diesem Abschnitt, wie Sie Ihr Traversen-System so günstig wie
möglich machen können. Wir Menschen geben oftmals dort unnötig viel Geld aus,
wo wir uns wenig auskennen. Das nutzen manche Anbieter, um möglichst Umsatz
mit Ihnen zu machen.
Damit Sie zukünftig davor geschützt sind und für Traversen nicht mehr Geld
ausgeben, als wirklich notwendig, lesen Sie nun die folgenden Tipps. So stellen Sie
sicher, immer fair und ehrlich bedient zu werden.
Clevere Auswahl senkt die Kosten
1. Überdimensionierung vermeiden
Die meisten greifen aus Unwissenheit auf ein 50mm-4-Punkt-System zurück. Es ist
der am meisten verkaufte Traversentyp überhaupt. Er ist hochstabil und kommt
problemlos mit hohen Lasten klar.
Doch überlegen Sie sich, ob Sie diese Tragkraft wirklich brauchen. Wenn dies nicht
der Fall ist, können Sie auch auf ein 3-Punkt-System zurückgreifen oder sogar die
35mm-Deko-Traverse einsetzen. Die Deko-Traverse eignet sich gut für kleinere
Messestände und sieht außerdem dezenter und schöner aus.
Beispiel: Im Vergleich zum robusten 50mm-Typ können Sie mit einem filigranem
35mm-Typ bereits über 20% sparen.
2. So wenig Einzelteile, wie möglich
Sie können bei den Geraden enorm sparen, wenn Sie anstatt 2 kurzen Stücken das
lange auswählen. Je weniger Sie Ihr Traversen-System unterteilen, desto günstiger
wird es. Beispielsweise können Sie, wenn Sie anstatt zwei 1m-Stücke ein 2m-Stück
wählen den Gesamtpreis über 25% reduzieren.
Achtung: Beachten Sie bei der Stückelung unbedingt Ihre maximal
transportierbare Länge, wie in Kapitel 3 ausgeführt.
3. Ein System für verschiedene Aufgaben
Traversen sind extrem flexibel einsetzbar. Daher ist es leicht möglich, ein System
für mehrere Einsätze zu nutzen. Wenn Sie mehrere Messen im Jahr besuchen und
je nach Messe verschiedene Messe-Stände aufbauen, können Sie bei geschickter
Auswahl mit nur einem Traversen-System mehrere Anlässe abdecken.
Dazu ist es vielleicht notwendig, mehrere Einzelteile zu wählen und damit den
Einzelpreis zu erhöhen. Dafür benötigen Sie für alle Einsätze nur noch ein einziges
Traversen-System anstatt mehrere verschiedene. Dadurch ersparen Sie sich den
Kauf mehrerer Messestände.
4. Wählen Sie die passenden Verbindungs-Typen
Um Traversenteile miteinander zu verbinden, gibt es 2 verschiedene VerbindungsSysteme: Hülsenverbinder und Konusverbinder.
Ioannis Nibat
8
Der Traversenprofi
Traversen mit Hülsenverbinder werden auch
„Installations-Traversen“ genannt. Sie müssen
verschraubt werden, was einen höheren AufbauAufwand bedeutet und sind empfindlicher. Sie eignen
sich darum besser für feste Installationen.
Traversen-Systeme mit Konusverbindern sind
schnell aufgebaut und sie überleben problemlos
unzählige Montagen. Sie werden
zusammengesteckt anstatt geschraubt und sind
darum im mobilen Bereich unverzichtbar.
Systeme mit Hülsenverbindern sind im Durchschnitt 30% günstiger als dieselben
mit Konusverbindern.
Daher mein Tipp: Wenn Sie Ihre Traverse fest installieren oder lediglich 1 mal pro
Jahr aufbauen, können Sie ohne Bedenken auf Hülsen-Systeme zurückgreifen.
5. Aluminium oder Stahl?
Die meisten Traversen bestehen aus Aluminium. Das heißt, dass sie sehr leicht
und stabil sind. Für den mobilen Einsatz eignen sich Alu-Traversen am besten.
Wenn Sie Ihre Traverse fest installieren, sind Stahltraversen eine Alternative. Sie
sind um einiges schwerer aber dafür günstiger als Aluminium-Traversen.
Für Fragen zu Stahl-Traversen kontaktieren Sie uns unter: 0 60 22 / 264 00 26
6. Profitieren Sie von Komplett-Sets
Sollten Sie ein gängiges System benötigen, suchen Sie sich eines der
vorgeschlagenen Komplett-Systeme auf unserer Homepage aus. Diese sind für Sie
bereits fertig konzipiert und durchdacht. Sie sind geprüft und können auch
variabel eingesetzt und ergänzt werden. Außerdem fahren Sie damit günstiger als
wenn Sie alle Teile einzeln kaufen.
Unserer Mitarbeiter kommen aus der Praxis und kennen sich daher sehr gut mit
Traversen aus. Sie unterstützen Sie gerne bei der optimalen Auswahl und
Zusammenstellung Ihres Systems.
Wenn Sie unsere Erfahrung und Fachkenntnis für sich nutzen möchten, dann
melden Sie sich bei uns: 0 60 22 / 264 00 26
Ioannis Nibat
9
Der Traversenprofi
6. Worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten
Das wichtigste beim Kauf ist, dass Sie genau das erhalten, was Sie brauchen und
sich daran lange erfreuen können. Damit Sie vor bösen Überraschungen sicher
sind, lesen Sie die folgenden wichtigen Punkte.
Das A und O bei mobilen Systemen
Achten Sie auf die maximal transportierbare Länge. Dies ist einer der Hauptgründe
für Rücksendungen, den Sie leicht vermeiden können. Denn nichts ist ärgerlicher,
als am Tag vor der Messe festzustellen, dass der Kofferraum zu klein ist.
Messen Sie die verfügbare Ladefläche aus. Damit stellen Sie sicher, dass Sie die
Traversen, die Sie kaufen auch zur Messe hin und wieder zurück transportieren
können.
Ein Blick in die Zukunft
Überlegen Sie sich, was Sie in Zukunft mit Ihrem Traversen-System planen.
Eventuell möchten Sie Ihren Messestand erweitern oder andere Lasten an der
Traverse befestigen.
Wenn Sie Erweiterungen oder steigende Anforderungen in Betracht ziehen,
empfehlen wir Ihnen das 50mm-4-Punkt-System. Es hält den meisten
mechanischen Anforderungen stand und Sie können Extra-Teile in fast jeder Stadt
problemlos zumieten.
Die Qual der Wahl des Herstellers
Es gibt viele Hersteller für Traversen und jeder hat seine eigenen Vorzüge. Auf
Messen oder sonstigen Einsätzen achtet im Normalfall niemand darauf, welcher
Marke Ihre Traverse ist.
Darum haben wir für Sie auf www.atld.de die Hersteller ausgewählt, mit denen
wir die besten Erfahrungen gemacht haben. Diese haben wir selbst getestet und
können sie Ihnen uneingeschränkt und mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
Wichtig ist lediglich, dass Sie möglichst bei einem Hersteller alles kaufen. Denn
obwohl die meisten Traversen untereinander kompatibel und kombinierbar sind,
sind Sie so auf der sicheren Seite.
Seien Sie sich über eine Sache im Klaren: Wenn Sie Traversen verschiedener
Hersteller gemischt einsetzen, übernehmen Sie die volle Verantwortung bei
Unfällen. Denn in diesem Fall gelten laut Produkthaftungsgesetz Sie als der
Hersteller der Traversen.
Wenn Sie weitere Fragen zu den Herstellern haben, rufen Sie uns an:
0 60 22 / 264 00 26
Auch können wir Sie dabei unterstützen, eine Statik für komplexe oder gemischte
Konstruktionen erstellen zu lassen.
Ioannis Nibat
10
Der Traversenprofi
7. Warum Sie bei ATLD den besten Anbieter haben
Es gibt viele Anbieter von Traversen und Sie fragen sich sicherlich, worauf Sie bei
Ihrer Wahl achten sollten. Was ist Ihnen wichtig bei Ihrem Partner und wie
können Sie sicher sein, Ihre Anforderungen auch erfüllt zu bekommen?
Wie sich ATLD unterscheidet und warum Sie davon profitieren
Mit Sicherheit suchen Sie keine Traverse, sondern eine Lösung für Ihre Aufgabe.
Genau darum ist unser Ziel, Ihre Aufgabe zu erfüllen. Sie haben bei ATLD einen
Ansprechpartner, der dafür sorgt, dass Ihre Anforderungen umfassend erfüllt sind.
Sie suchen einen Messestand?
Dann ist nicht die Traverse das Wichtigste. Sondern Ihre Darstellung, Ihre Kunden
und Ihre Produkte. Wir unterstützen Sie bei der Planung von Aufteilung und
Beleuchtung, sodass Sie am Ende das beste Messeergebnis erzielen.
Sie möchten ein Werbebanner installieren?
Dann haben wir für Sie die exakten Maße und ersparen Ihnen somit ärgerliche
Nachbestellungen, wenn es nicht 100% passt.
Sie brauchen eine Lösung. Jetzt. Sofort.
Ab und an muss es schnell gehen. Sie brauchen sofort eine Lösung und jemanden,
der diese Lösung bringt. Rufen Sie uns an und sagen Sie uns, wo der Schuh drückt.
Unser Versprechen: Wir finden eine Lösung.
Wir sind zum Beispiel schon über Nacht zu Kunden nach Frankreich und in die
Schweiz gefahren, um deren Messe zu retten.
Melden Sie sich jetzt und finden Sie die perfekte Lösung für Ihre Anforderung:
0 60 22 / 264 00 26
Ioannis Nibat
11
Der Traversenprofi
Welchen Service Sie generell von Ihrem Partner erwarten sollten
Damit heute und in Zukunft Ihre Erwartungen vollständig erfüllt sind, raten wir
Ihnen, folgende Punkte zu beachten:
1. Die Qualität Ihres Ansprechpartners
Leider kommt es heute gerade im Online-Bereich oft vor, dass die Qualität Ihrer
Ansprechpartner zu wünschen übrig lässt. Call-Center übernehmen vermehrt die
Kundenbetreuung, welche lediglich Bestellungen aufnehmen aber nicht beraten
können.
ATLD hat zum einen eigene Berater. Zum anderen führen wir Planungen und
Installationen von A-Z aus. Das bedeutet für Sie, dass Sie Kompetenz erwarten
können.
Wir prüfen Ihre Bestellung und erkennen eventuelle Fehler. Das bedeutet für Sie,
dass Ihre Fragen qualifiziert beantworten werden und viele Probleme gar nicht
erst entstehen.
Hinweis: In Vergangenheit haben unsere Lieferanten bereits unangekündigte TestAnrufe veranlasst. Das Ergebnis: Sogar unser Azubi konnte kompetent Auskunft
geben.
2. Eine Beratung geht über das reine Produkt hinaus
Ob Messestand, Ladenbau oder Werbebanner. Sie setzen Traversen ein, um damit
einen Zweck zu erfüllen. Das bedeutet, Sie müssen sich auch darauf verlassen
können, dass sie ihre Aufgabe perfekt erfüllt. Das kann Ihnen nur der Berater
bieten, der etwas von Messen, Ladenbau oder Werbebannern versteht.
ATLD kommt aus der Praxis. Das bedeutet für Sie, dass Sie von uns auch
praxistaugliche Lösungen und Tipps erhalten. Das spart Ihnen Zeit und sehr oft
auch unnötige Kosten.
3. Es muss funktionieren
Wenn Sie ein System kaufen, müssen Sie sich darauf verlassen können, dass es
problemlos funktioniert.
Darum achtet ATLD besonders darauf, dass Ihr System komplett ist, funktioniert
und keine einzige Schraube fehlt.
4. Alle Vorschriften einhalten
Elektrische und mechanische Vorschriften kennen wir aus eigener Erfahrung als
Meister für Veranstaltungstechnik. Von diesem Wissen können Sie profitieren,
somit mehr Ihrer wertvollen Zeit sparen und sicher alle Vorschriften einhalten.
Ioannis Nibat
12
Der Traversenprofi
Welche Zusatzleistungen für Sie wichtig sein können
Messestand mieten anstatt kaufen
Sie benötigen Ihren Messestand lediglich ein einziges Mal? Dann sparen Sie
enorme Kosten und mieten Sie einen von ATLD.
Sprechen Sie uns darauf an unter 0 60 22 / 264 00 26
Aufbau kompliziert?
Was bringt Ihnen Ihr Messestand, wenn sich niemand mit dem Aufbau auskennt?
Gerne finden wir gemeinsam eine Lösung für Sie oder schicken Ihnen ein AufbauTeam.
Erhalten Sie die passende Unterstützung unter 0 60 22 / 264 00 26
Planung und Installation
Komplexe Aufgaben erfordern clevere Lösungen. Unsere Meister für
Veranstaltungstechnik kennen sich aus. Greifen Sie auf deren Expertenwissen
schon bei Ihrer Planung zurück.
Unter anderem konnten wir einem Schmuckhersteller bei der Planung und
Durchführung seines Messeauftritts unterstützen, sodass er seine hochwertigen
Produkte genau im richtigen Licht strahlen lässt.
Profitieren auch Sie von dieser Expertise.
Ioannis Nibat
13
Der Traversenprofi
Wichtiges zum Schluss
Dieser Ratgeber hat zum Ziel, dass Sie schnell und sicher Ihre Entscheidung treffen
können.
Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass Sie sich beim Traversenkauf gut
zurechtfinden und sich nicht verwirren lassen. Letzten Endes bestimmt immer Ihre
Aufgabe, was und wie am Ende ein Traversensystem aussieht.
Um Ihnen Ihre Entscheidung noch zu erleichtern, bekommen Sie von mir noch ein
kleines Geschenk, weil Sie sich nach dem Lesen ernsthaft und intensiv mit
Traversen beschäftigt haben.
Sie bekommen auf das nächste Komplettsystem, das Sie bei ATLD bestellen:
5% Rabatt auf alle Traversen
Rufen Sie dazu bei uns an und geben das Stichwort: „Insider-Rabatt“
Tel: 0 60 22 / 264 00 26
www.atld.de
Ich freue mich darauf, Sie bei Ihrer Lösung zu unterstützen.
Herzliche Grüße,
Ihr Ioannis Nibat
Geschäftsführer ATLD
Meister für Veranstaltungstechnik
Ioannis Nibat
14
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
439 KB
Tags
1/--Seiten
melden