close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FRüHLING SOMMER 2015 - Afro

EinbettenHerunterladen
Sensibilisierungsworkshop gegen alltagsrassismus
atithi Devo Bhava – Der GaSt iSt Gott
Termin/Ort: Fr, 17. April 2015, 14 – 18 Uhr; AAI, Studierraum (2. Stock)
kochabend und Weltdinner aus indien
Wie entstehen Vorurteile und wie gehen wir mit ihnen um? Wie begegnen
wir Diskriminierung? Wo beginnt eigentlich Rassismus, und was können Betroffene und BeobachterInnen dagegen tun? Diesen Fragen werden wir in
diesem interaktiven Workshop durch zahlreiche Übungen, Diskussion und
Rollenspiele nachgehen. In Deutsch und Englisch.
Reis, Papadam, farbenfrohe Curries und duftende Biryanis - indisches Essen
ist ein Fest für die Sinne. Die indische Küche beeindruckt durch eine Vielzahl
an Gerichten und Gewürzen. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich klimatische und kulturelle Einflüsse ganz unterschiedlich auf die regionalen Speisen
ausgewirkt. Eine große Rolle spielen religiöse Riten bei der Zubereitung und
beim Essen. Der Global Space wird diesmal zum Weltdinner: Wir kochen gemeinsam ein indisches Menü und erfahren mehr über Land, Religionen und
die vielfältige Kultur Indiens.
In Englisch, bei der Diskussion ist eine Übersetzung möglich.
Siehe S. 07
no fiSh for SeneGaL?
fishing for food Security
Termin/Ort: Do, 21. Mai 2015, 19 Uhr; AAI, Clubraum (EG)
Referent: Mamadou Faye (Senegal)
Im Senegal leben hunderttausende Menschen von der Fischerei. Doch seit
Jahren gibt es zu wenig Fisch in den westafrikanischen Gewässern. Vor der
Küste des Senegal fischen große Fangflotten aus der EU, Russland und China,
oft unerlaubt. Damit der Fisch nicht eines Tages verschwindet und sich die
schwierige Ernährungssituation in der Region verbessert, müssen sich alle an
seinem Schutz beteiligen. Mamadou Faye stellt sein Herkunftsland vor und
spricht über die Probleme und Perspektiven von Fischerei und Ernährungssicherheit im Senegal.
In Englisch, bei der Diskussion ist eine Übersetzung möglich.
Eine gemeinsame Veranstaltung von: AAI Salzburg, KHG, International
Office der Universität Salzburg, ÖH Salzburg
cLueLeSSic?e
counSeLLinG Serv
a,
for Students from afric
.
ica
asia & Latin amer
We are here
for you! lling
Zielgruppe: AAI StipendiatInnen, internat. Studierende und alle Interessierten
Anmeldung: unter 0662/841413-12 oder astrid.schmid@aai-salzburg.at
We offer you counse
.
in German and english
Eine gemeinsame Veranstaltung von: AAI Salzburg, Anti-Diskriminierungsstelle der Stadt Salzburg, Sozialreferat der ÖH Salzburg
Salzburg
Afro-Asiatisches Institut
rg.at
bu
alz
i-s
astrid.schmid@aa
2
+43 662/841413-1
was isT der sTudenTs’ corner?
Das AAI ist Anlaufstelle und Treffpunkt für Studierende aus dem Globalen
Süden und fördert den Austausch und die Begegnung von internationalen und österreichischen Studierenden. Im Students‘ Corner findest du
vielfältige Veranstaltungen für Studierende und Interessierte. Informationsabende sollen das Ankommen in Salzburg erleichtern. Workshops
und Exkursionen motivieren zur Auseinandersetzung mit entwicklungspolitischen Fragen und globalen Herausforderungen. Die Veranstaltungen sind, wenn nicht anders angegeben, für alle Interessierten offen.
Stopover for your future
Workshop für Stipendiatinnen
Termin/Ort: Fr, 29. Mai 2015, 14 – 18 Uhr; AAI, Studierraum (2. Stock)
Referentinnen: Elke Giacomozzi, Astrid Schmid (beide AAI)
„Zwischenlandung“ für AAI-StipendiatInnen: Wir lassen gemeinsam das
Studienjahr Revue passieren und entwerfen Pläne für die Zukunft. Mit Diskussionen, Gruppenarbeiten und interaktiven Übungen reflektieren wir den
Studienverlauf, erkennen eigene Stärken und Kompetenzen und entwickeln
Maßnahmen für die persönliche Zielerreichung.
In Deutsch und Englisch.
outLook: intenSive GerMan
In September a German intensive course on two levels will be offered again for international students. For information visit our
website and facebook in spring! Registration starts on June 15th:
0662/841413-12 or astrid.schmid@aai-salzburg.at
Besuch uns online!
neu
Unseren Newsletter erhältst du unter: office@aai-salzburg.at
ruSSiSch für anfänGerinnen
unser Spendenkonto:
Bankhaus Carl Spängler & Co. / IBAN AT14 1953 0001 0030 1011 / BIC: SPAEAT2S
HOTEL SACHER
SA
Anmeldung: 0662/841413-13 oder andrea.thuma@aai-salzburg.at
Kursbeitrag: regulär 95 Euro pro Semester,
Studierende oder SN-CARD InhaberInnen 79 Euro
Ort: AAI, Studierraum (2. Stock)
laka
Getreidegasse
Universitätsplatz
MÖNCHSBERG
PFERDESCHWEMME
KOLLEGIENKIRCHE
r
to
eu
to
ds
un
gm
Sie
N
r/
)
Ho
fst
all
ga
FESTSPIELHAUS
ss
e
KAPUZINERBERG
Gise
LZA
CH
HAUS DER NATUR
mit Yelena Shushpanova (Kasachstan)
Mi, 19.30 – 21 Uhr, ab 11. März
i
Rud
olfs
kai
UNIVERSITÄT
DOM
(
speZialKurse
Der kurs nach deinen Wünschen
Für das Programm verantwortlich: Dr.in Andrea Thuma, Bildungsreferentin
Grafische Gestaltung: 08/16 grafik, mag.art. eva-maria scheidweiler, lienz/salzburg;
araBiSch
Wir informieren hiermit, dass im Rahmen der Veranstaltungen Fotos und /oder Videos zu Dokumentationszwecken sowie für unsere Öffentlichkeitsarbeit erstellt werden. Mit der Teilnahme an Angeboten des
AAI stimmen Sie der Weiterverwendung von Aufnahmen für diese Zwecke zu. AGBs: www.aai-salzburg.at
mit Nader Azam (Ägypten)
Auf Anfrage: Hoch-Arabisch / Dialekt-Arabisch, Intensivkurs Reisevorbereitung, Kinderkurs, Business-Arabisch, Spezialkurs JournalistInnen.
Gefördert durch:
portuGieSiSch mit Emanuel Magalhães Fróes (Brasilien)
Auf Anfrage: Portugiesisch für AnfängerInnen und Forgeschrittene,
Portugiesisch Konversation, Intensivkurs Reisevorbereitung, individuelle Nachhilfe und Privatkurse.
Einzeln od. Gruppen möglich, Kursbeitrag und Dauer nach
Vereinbarung. Infos & Anmeldung: 0662/841413-13 oder
andrea.thuma@aai-salzburg.at
i aM – MoveMent cLaSS
tanz- und Bewegungskurs für anfängerinnen
www.aai-salzburg.at und www.facebook.com/AAI.Salzburg.
Termin/Ort: Fr, 18 – 19.30 Uhr, ab 13. März; AAI, Studierraum (2. Stock)
Trainerin: Nayana Bhat (Indien)
I AM ist eine einzigarte Kombination aus Tanz- und Bewegungskurs mit Elementen aus indischem Tanz und Bewegungsmethoden wie Yoga und Feldenkrais. Der Kurs unterstützt die TeilnehmerInnen dabei, Körperbewusstsein und Bewusstsein für Bewegungsabläufe zu entwickeln. Wir probieren
verschiedene Bewegungsformen aus und experimentieren mit Balance,
Rhythmus und Musik.
Keine Tanz- oder Trainingserfahrung nötig! In Englisch und Deutsch.
…in die eisriesenwelt Werfen
Anmeldung: unter 0662/841413-13 oder andrea.thuma@aai-salzburg.at
Kursbeitrag: regulär 100 Euro pro Semester; Studierende 79 Euro
Termin/Ort: Sa, 13. Juni 2015, ganztägig; Treffpunkt: Salzburg Hbf, 7.50 Uhr
Begleitung: Elke Giacomozzi, Astrid Schmid (beide AAI)
¡BaiLa conMiGo! - tanz Mit Mir!
Warm anziehen heißt es, wenn wir die größte Eishöhle der Welt erkunden.
Die Eisriesenwelt bei Werfen zählt zu den touristischen Highlights im Bundesland Salzburg. Je nach Lust, Laune und Wetter schließen wir noch eine leichte
Wanderung an. Anreise mit der Bahn und Shuttlebus.
Salsa-Workshop für anfängerinnen
Termin/Ort: Fr, 24. April 2015, 13 – 17 Uhr; AAI, Studierraum (2. Stock)
Latino Mio entführt dich in eine Welt voll heißer Rhythmen! Workshop für
AnfängerInnen mit Tanztrainern aus Lateinamerika. Im Anschluss ist der
Einstieg in einen weiterführenden Workshop von Latino Mio möglich.
Kosten: Eintritt und Seilbahn (20 Euro für Studierende) und Fahrtkosten (ca.
8 Euro) sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Kostenlos für StipendiatInnen des AAI.
Anmeldung: bis 11. Juni unter 0662/841413-12 oder astrid.schmid@aai-salzburg.at
-9-
perSiSch mit Feryal Honarmand (Iran)
Persisch für AnfängerInnen: Mi, 18 – 19.30 Uhr, ab 11. März
Persisch für Fortgeschrittene - A2: Di, 18 – 19.30 Uhr, ab 10. März
Persisch für Fortgeschrittene - B1: Di, 19.30 – 21 Uhr, ab 10. März
Du interessierst dich für globale Themen, andere Kulturen, Entwicklung,
Menschenrechte und Nachhaltigkeit? Dann besuch uns auch auf
auf entDeckunGSreiSe…
-8-
Wöchentlich 90 min. mit muttersprachlichen LehrerInnen in Kleingruppen.
Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, 5020 Salzburg
T / +43 (0) 662 84 14 13-11 / -12 / -13
F / +43 (0) 662 84 14 13-5
office@aai-salzburg.at/www.aai-salzburg.at/www.facebook.com/aai.salzburg
asse
DaS eiGene – DaS freMDe
Bei der Semester-Closing-Party feiern wir gemeinsam das Ende des Semesters und stimmen uns bei internationaler Musik auf die Ferien ein.
Du willst Sprachen lernen, die man in Salzburg nicht so leicht findet, etwas
über Land und Leute erfahren und nette Menschen kennenlernen? Dann
bist du bei den interkulturellen Sprachkursen des AAI richtig!
ner
G
Die StipendiatInnen des AAI treffen sich zum Semester-Auftakt zu einem informellen Austausch. Unter anderem werden die aktuellen Workshops, Veranstaltungen und Ausflüge vorgestellt und die StipendiatInnen berichten
über Neuigkeiten und Pläne für das Semester. In Deutsch und Englisch.
Termin/Ort: Sa, 20. Juni 2015, 21 Uhr; AAI, Clubraum (EG)
Haff
Sprache & kultur für alle interessierten
und
internationale und österreichische Studierende
feiern das Semesterende
. Ga
sse
aai Stipendiatinnen-treffen
... Bildung, Kultur und Begegnung mit Afrika,
Asien & Lateinamerika
... Interkulturell Lernen und Studieren
... Beratung und Stipendien für internationale Studierende
frühling
sommer
2015
Sigm
interkuLtureLLe SprachkurSe
I
internationaL SeMeSter-cLoSinG party
r-Ph
ilh
Get toGether
Termin/Ort: Mi, 4. März 2015, 19 Uhr; AAI, Büro (3. Stock)
Eine Veranstaltungsreihe des AAI Salzburg
unterstützt von EZA Fairer Handel
Termin/Ort: Do, 23. April 2015, 18 Uhr; Treffpunkt: AAI, Clubraum (EG)
Referentin: Akanksha Varma (Indien)
wo inTerKulTurelles leBen sTaTTfindeT ...
Wie
ne
was isT der gloBal space?
Der Global Space ist ein Forum für Austausch und Integration in Salzburg. Gestaltet wird er von Menschen aus afrikanischen, asiatischen
und lateinamerikanischen Ländern, die in Salzburg leben. Nach einem
Impulsvortrag gibt es kulinarische Kostproben und die Möglichkeit des
Kennenlernens und Dialogs in angenehmer Clubatmosphäre.
Kurse
sTudenTs’
corner
AA
gloBal space
Anmeldung: unter 0662/841413-13 oder andrea.thuma@aai-salzburg.at
Kursbeitrag: regulär 20 Euro; Studierende 15 Euro
- 10 -
- 11 -
www.aai-salzburg.at
terminkalender
Frühling / Sommer 2015
märz
04
mai
Wachstum ohne Ende?
Do, 19 Uhr: Vortrag mit Diskussion
Start Sprachkurse
Arabisch, Persisch, Portugiesisch, Russisch
11
¡Buen Provecho! Guten Appetit!
13
Start Tanzkurs I AM
20
Das gute Leben – aber WIE?
Kaufen ohne Ende?
Wachstum
ohne Ende?
Mi, 18 Uhr: Weltdinner Nicaragua
Fr, 18 Uhr: Movement Class
Fr, 14-18 Uhr: Workshop
Fr, 13 Uhr: Konsumkritischer
Stadtspaziergang
No Fish for Senegal?
Do, 19 Uhr: Global Space
Stopover for your Future
Fr, 14-18 Uhr: Workshop
für StipendiatInnen
Bahá‘í - was ist das?
Kaufen ohne Ende?
Di, 19 Uhr: Arbeitskreis interreligiöser Dialog
Sa, 13 Uhr: Konsumkritischer
Stadtspaziergang
im Namen
des Islams?
april
Radikalisierung und Prävention
Mi, 14-17 Uhr: Workshop
Krieg im namen des islams?
Mi, 19 Uhr: Vortrag mit Diskussion
Das Eigene – das Fremde
Fr, 14-18 Uhr: Sensibilisierungsworkshop
gegen Alltagsrassismus
Atithi Devo Bhava - Der Gast ist Gott
Do, 18 Uhr: Global Space & Weltdinner Indien
¡Baila conmigo!
Navigation
Fr, 13-17 Uhr: Salsa-Workshop
-2-
Wachstum ohne Ende? Die Spielregeln der Wachstumsgesellschaft
Kochabend und Weltdinner aus Nicaragua
Mi, 19 Uhr: Treffen für AAI StipendiatInnen
10 -1
1
24
iBuen Provecho! Guten Appetit!
Get Together
KULTUR &
BEGEGNUNG
07
08
21
29
Termin/Ort: Mi, 11. März 2015, 18 Uhr; Treffpunkt: AAI, Clubraum (EG)
Vortrag mit Diskussion
Die Armut in Nicaragua trifft insbesondere Frauen. Sie verdienen ein Drittel
weniger als Männer und haben erschwerten Zugang zu Land und Krediten. Viele kennen ihre Rechte nicht, Frauenrechte werden im Land wenig
respektiert. Die Fundación entre Mujeres (FEM) ist eine feministische Organisation mit Frauenprojekten im ländlichen Raum. Ziel ist es, Frauen durch
Zugang zu Land und Bildung zu stärken, damit sie selbst über ihr Leben entscheiden und ihre Rechte verteidigen können. An diesem Abend kochen
wir gemeinsam eine typische Mahlzeit aus Nicaragua und erfahren mehr
über FEM und die Situation von Frauen in Nicaragua.
Termin/Ort: Do, 7. Mai 2015, 19 Uhr; AAI, Clubraum (EG)
Referent: Franziskus Forster, ATTAC Österreich
„Wir brauchen mehr Wachstum!“ Das verkünden Politik und Wirtschaft einhellig. Doch Wachstum bedeutet nicht automatisch Lebensqualität: Die Ausbeutung von Ressourcen hemmt in vielen
Regionen Entwicklung, die Allgemeinheit muss für Umwelt- und andere Folgekosten zahlen. Die Suche nach neuen Wachstumsmärkten führt zur Privatisierung gemeinschaftlicher Güter wie Wasser
und Naturschätze. Weltweit verschärft sich die Schere zwischen Arm
und Reich. Es wird notwendig, den Mythos vom ewigen Wirtschaftswachstum zu hinterfragen: Was steckt dahinter? Wie „funktioniert“
Wachstum, warum verlangt die Wirtschaft danach, und gibt es ein
„gutes Leben“ ohne Wachstum?
Unkostenbeitrag: 3 Euro. Aufgrund der beschränkten TeilnehmerInnenZahl empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung: unter 0662/841413-13
oder andrea.thuma@aai-salzburg.at
Eine gemeinsame Veranstaltung von: AAI Salzburg, KHG, Katholische
Frauenbewegung Salzburg, Städtepartnerschaft Salzburg-León, Loro Trips
30
Bahá‘í - was ist das?
Die Bahá‘i-Religion, die jüngste der Weltreligionen, wurde 1844 vom Religionsstifter Bahá‘u‘llah in Persien gegründet. Wichtige Grundpfeiler sind die
Einheit Gottes und seiner Propheten und die Einheit aller Religionen und der
Menschheit. Die Bahá‘i-Religion lehnt Vorurteile der Religion, Rasse, Klasse
und Nation ab, gebietet die völlige Gleichberechtigung beider Geschlechter
und ermutigt zum selbstständigen Suchen nach Wahrheit. An diesem Abend
erfahren wir mehr über diese Religion, der fünf bis acht Millionen Menschen
weltweit angehören.
juni
15
Planet Erde = Planet Müll?
Di, ab 17 Uhr: Themenabend Müll
15
Wilde Kräuter:
Von der Wiese auf den Teller
17
Do, 18 Uhr: Biofaires Weltdinner
Auf Entdeckungsreise
23
Sa, ganztägig: Exkursion Eisriesenwelt Werfen
24
Sa, 21 Uhr
Semester Closing Party
02
11
20
Expertinnen
auf anfrage
global space
Students’ Corner
Wenn du auf der Suche bist nach: ReferentInnen zu entwicklungspolitischen oder interkulturellen Themen, SprachlehrerInnen, MusikerInnen,
ExpertInnen für Wissen und Kultur aus dem Globalen Süden …
im fokus
dann melde dich unter 0662/841413-13 oder
andrea.thuma@aai-salzburg.at. Wir stellen gerne Kontakte her!
-3-
Das gute Leben – aber WIE? - Workshop
13
Kurse
kultur &
Begegnung
Im Rahmen des European Year of Development 2015. Fortsetzung folgt im Wintersemester 2015 …
Krieg im Namen
des islams?
Radikalisierung und Prävention
Kaufen ohne Ende?
Workshop
Alternativen für die Post-Wachstums-Gesellschaft
Termine/Ort: Fr, 8. Mai 2015 und Sa, 30. Mai 2015, jeweils 13 Uhr;
Treffpunkt: Eingang AAI (EG)
Termin: Mi, 15. April 2015, 14 – 17 Uhr; UNIPARK Nonntal, SR 199
Referent: Dr. Thomas Schmidinger, Politikwissenschafter und Kulturund Sozialanthropologe, Univ. Wien
Ein konsumkritischer Stadtspaziergang ist ein informativer und interaktiver Rundgang durch Salzburg, der Globalisierung und nachhaltigen
Konsum in den Mittelpunkt stellt. Anhand von verschiedenen Stationen erleben die TeilnehmerInnen, wie sehr Globalisierung Teil unseres
Lebens ist und welche Alternativen es für kritische KonsumentInnen in
Salzburg gibt. Sie erfahren mehr über die Produktionsschritte von Waren
und was sie damit zu tun haben, warum uns Werbung zum Einkaufen
motiviert und wie man „anders kaufen“ kann.
Spätestens aus den letzten Medienberichten ist bekannt, dass auch EuropäerInnen für das, was die terroristische Organisation „Islamischer Staat“
(IS) den „Dschihad“ nennt, in den Kampf ziehen. Wie hoch die Zahl der
aus dem Ausland rekrutierter KämpferInnen in Syrien und im Irak ist,
weiß niemand genau, doch bekannt ist, dass es sich vor allem um junge
Menschen handelt. Nur vordergründig geht es ihnen um Religion, die Ursachen für ihre Radikalisierung sind meist andere.
Dauer: ca. 1 ½ Stunden. Kostenlos!
Anmeldung erbeten unter:
0662/841413-13, andrea.thuma@aai-salzburg.at
Eine gemeinsame Veranstaltung von: AAI Salzburg, Referat Weltkirche,
Südwind Salzburg, Weltladen Linzergasse, Gesellschaftspolitisches und
Frauenreferat der ÖH Salzburg, KHJ Salzburg
Termin/Ort: Fr, 20. März 2015, 14 – 18 Uhr; AAI, Studierraum (2. Stock)
Referentinnen: Dr.in Andrea Thuma, Mag.a Astrid Schmid (beide AAI)
Ein neuer Entwicklungspfad, der sich nicht auf Wachstum konzentriert, sondern das „gute Leben für alle“ im Auge hat, erfordert persönliches Umdenken, aber auch gesellschaftliche und ökonomische Transformationen. Alternative Ansätze wie „Buen Vivir“, „Solidarökonomie“, „Commons“, „Beyond
GDP“ oder „Feministische Ökonomie“ fordern diese Veränderungen ein. Sie
plädieren für ein Besinnen auf Suffizienz, regionale Entwicklung und Gemeinschaft. Im Workshop lernen wir diese und andere Alternativkonzepte
kennen und entwickeln gemeinsam Alternativen.
Zielgruppe: Studierende, AAI StipendiatInnen, MultiplikatorInnen, Interessierte.
Anmeldung: bis 16. März unter 0662/841413-13 oder andrea.thuma@
aai-salzburg.at
Eine gemeinsame Veranstaltung von: AAI Salzburg, Gesellschaftspolitisches Referat der ÖH Salzburg
-4-
Was steckt hinter dem Aufruf zum Krieg der „DschihadistInnen“ und warum hat er eine solche Anziehungskraft auf junge Menschen? Im Workshop erfahren wir mehr über die ideologischen Grundlagen und Unterschiede von Salafismus und Dschihadismus. Er beleuchtet, warum sich
junge Menschen radikalisieren, welche Rolle die sozialen Medien und
das Internet einnehmen und wie Prävention und Deradikalisierung in
Europa und Österreich funktionieren könnten.
Hintergründe und
aktuelle Entwicklungen
Planet Erde = Planet Müll?
Die Folgen des Wachstums - Themenabend
Termin/Ort: Di, 2. Juni 2015, ab 17 Uhr; AAI
Täglich produziert die Weltbevölkerung Schätzungen zufolge rund 3,5
Millionen Tonnen Müll. Viele Industrieländer verschieben ihr Abfallproblem in andere Länder. Schon jetzt sind die Auswirkungen auf den Planeten immens: Plastik verschmutzt die Weltmeere und landet über die
Nahrungskette wieder auf unserem Teller. Die Müllberge gefährden Gesundheit, Umwelt und Grundwasser insbesondere im Globalen Süden.
Doch auch das Bewusstsein über die Entsorgungsproblematik wächst.
Der Themenabend informiert mit einer „Müllaktion“, einer Podiumsdiskussion und einem Film über die Auswirkungen des ungebremsten
Müll-Wachstums. Er regt zum Nachdenken über Verschwendung und
Entsorgung an und macht Handlungsoptionen sichtbar.
Termin/Ort: So, 19. April 2015, ab 11 Uhr; Petersbrunnhof,
Nonntal Salzburg
Erlebe im gemeinsamen Feiern die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten der in Salzburg lebenden Kulturen: Mit kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt, Musik und Tanz der Kulturen, Trommel- und
Tanzworkshops, Basteln und Jodeln, Kinderprogramm… und vielem
mehr!
Der Arbeitskreis Interreligiöser Dialog (AID) ist für alle offen und bietet
Interessierten und Angehörigen unterschiedlichster Glaubensgemeinschaften die Möglichkeit, sich informell zu begegnen und andere Religionen kennenzulernen.
Konsumkritischer Stadtspaziergang
Was garantiert ein gutes Leben, Entwicklung und Wohlstand? Die Antwort aus
Politik und Wirtschaft ist klar: Wachstum! Aber können wir das noch glauben
angesichts der sozialen und ökologischen Schäden, der Klima- und Ressourcenprobleme, die unser Wirtschaften produziert? Muss ein nachhaltiger Entwicklungspfad das „Wachstumsparadigma“ nicht vielmehr kritisch hinterfragen? In einer begrenzten Welt ist ein unbegrenztes Wachstum nicht möglich.
Für ein gutes Leben für alle müssen Alternativen abseits des Entwicklungspfads „Wachstum“ realisiert werden. Wir blicken im Jahr 2015 kritisch auf das
„Allheilmittel“ Wachstum und hinterfragen dabei eigene Gewohnheiten und
wirtschaftliche und gesellschaftliche Strukturen.
Fest der Kulturen “gemeinsam feiern”
Termin/Ort: Di, 24. März, 19 Uhr; AAI, Studierraum (2. Stock)
Eine gemeinsame Veranstaltung von: AAI Salzburg, ÖGB Salzburg, Gesellschaftspolitisches Referat der ÖH Salzburg, ATTAC Salzburg, KHG
wachstum
ohne ende?
Tipp:
Arbeitskreis Interreligiöser Dialog
Vortrag mit Diskussion
Eine Veranstaltung des Referat Volkskultur des Land Salzburg.
Atithi Devo Bhava – Der Gast ist Gott
Kochabend und Weltdinner aus Indien
Termin/Ort: Do, 23. April 2015, 18 Uhr; Treffpunkt: AAI, Clubraum (EG)
Reis, Papadam, farbenfrohe Curries und duftende Biryanis - indisches Essen
ist ein Fest für die Sinne. Die indische Küche beeindruckt durch eine Vielzahl
an Gerichten und Gewürzen. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich klimatische und kulturelle Einflüsse ganz unterschiedlich auf die regionalen Speisen
ausgewirkt. Eine große Rolle spielen religiöse Riten bei der Zubereitung und
beim Essen. Wir kochen gemeinsam ein indisches Menü und erfahren mehr
über Land, Religionen und die vielfältige Kultur Indiens.
In Englisch, bei der Diskussion ist eine Übersetzung möglich.
Unkostenbeitrag: 3 Euro. Aufgrund der beschränkten TeilnehmerInnen-Zahl
empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung: unter 0662/841413-13 oder
andrea.thuma@aai-salzburg.at
Eine gemeinsame Veranstaltung von: AAI Salzburg, KHG
Wilde Kräuter: Von der Wiese auf den Teller
Biofairer Kochabend und Dinner
Termin/Ort: Do, 11. Juni 2015, 18 Uhr; Treffpunkt: AAI, Clubraum (EG)
Die Natur bietet von Frühling bis Herbst eine große Vielfalt an essbaren Wildkräutern, Früchten und Pilzen. Sie bereichern nicht nur den Speisezettel, sondern fördern auch unser Wohlbefinden. Doch viele Menschen wissen nicht
mehr, welche Kräuter es bei uns gibt und wie man sie einsetzen kann. Wir
lernen verschiedene Wildkräuter kennen und kochen daraus gemeinsam ein
feines Menü. Dazu gibt’s Tipps und Anregungen, wie man Kräuter finden, geschmackvoll zubereiten und konservieren kann.
Mit: Kräuterpädagogin DI Helga Ennemoser
Termin/Ort: Mi, 15. April 2015, 19 Uhr; UNIPARK Nonntal, HS 1.004
Referent: Dr. Thomas Schmidinger, Politikwissenschafter und Kulturund Sozialanthropologe, Univ. Wien
Unkostenbeitrag: 4 Euro. Aufgrund der beschränkten TeilnehmerInnen-Zahl
empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung: unter 0662/841413-13 oder
andrea.thuma@aai-salzburg.at
Die extremistische Organisation „Islamischer Staat“ kontrolliert heute große Teile Syriens und des Iraks und verfügt über ein Territorium, eine Bevölkerung, eine Armee, eine Verwaltungsstruktur und sehr viel Geld. Sie will
gewaltsam einen sogenannten Gottesstaat (Kalifat) im Nahen Osten aufbauen. Doch was ist IS überhaupt? Wie arbeitet die Organisation und warum ist sie so erfolgreich? Thomas Schmidinger klärt über die Hintergründe
von IS auf und berichtet von seinen Erfahrungen in Syrien und im Irak.
Eine gemeinsame Veranstaltung von: AAI Salzburg, KHG
Eine gemeinsame Veranstaltung von: AAI Salzburg, Referat Weltkirche, Gesellschaftspolitisches Referat der ÖH Salzburg, KHG
Ein Thementag von: AAI Salzburg, Friedensbüro, Gesellschaftspolitisches Referat der ÖH Salzburg, Integrationsbüro Salzburg, Runder Tisch
Menschenrechte
-5-
-6-
Programm-Abo
Wir schicken dir das aktuelle Veranstaltungsprogramm zweimal im Jahr
kostenlos nach Hause. Für alle Fragen rund ums Abo melde dich unter
0662/841413-13 oder andrea.thuma@aai-salzburg.at! Hilf uns, die Umwelt zu schonen: Bitte teile uns mit, wenn du dein Programm digital erhalten oder dein Abo abbestellen möchtest.
-7-
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
499 KB
Tags
1/--Seiten
melden