close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung Pflegesymposium - Universitäre Psychiatrische Kliniken

EinbettenHerunterladen
WICHTIGE INFORMATIONEN
ORT
Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel
Wilhelm Klein-Strasse 27
CH-4012 Basel
mesa, Plenum 2
KONTAKT
Regine Steinauer
Tel. +41 61 325 58 06
E-Mail: Regine.Steinauer@upkbs.ch
PFLEGESYMPOSIUM
DIE EINE KRANKHEIT SCHMERZT DIE
SEELE, DIE ANDERE DEN KÖRPER.
PFLEGE BRAUCHEN BEIDE.*
ANMELDUNG
Bis 23. Januar, mit Angabe des gewünschten Workshops
E-Mail: Susy.Baumann@upkbs.ch
KOSTEN
CHF 65.-, inkl. kleinem Imbiss und Workshops
Bitte überweisen Sie nach erhaltener Bestätigung die Teilnahmegebühr
auf unser Post Finance Konto, Konto-Nr. 40-2087-9
Vermerk: «Pflege-Symposium/Kto Nummer 22841»,
IBAN: CH75 0900 0000 4000 2087 9
SO ERREICHEN SIE DIE UPK
› mit dem Bus Nr. 36: Haltestelle «Im Wasenboden» oder
«Luzernerring»
› mit dem Bus Nr. 50: Haltestelle «Im Wasenboden» oder
«Friedrich Miescher-Strasse»
› mit dem Tram Nr. 3: Haltestelle «Luzernerring»
› mit der S-Bahn, grüne Linie: Haltestelle «Basel St. Johann»
› mit dem Auto: Autobahnausfahrt «Euro Airport»
Eine ausführliche Wegführung finden Sie unter
www.upkbs.ch/ueber-uns/standorte
BITTE BEACHTEN
Es sind nur wenige Parkplätze vorhanden.
DONNERSTAG, 5. FEBRUAR 2015
13.00 - 17.00 UHR
*AKADEMISCHE FACHGESELLSCHAFT PSYCHIATRISCHE PFLEGE
PROGRAMM
Sehr geehrte Damen und Herren
Liebe Kolleginnen und Kollegen
Menschen mit psychischen Erkrankungen leiden häufiger unter körperlichen
Gesundheitsproblemen und -risiken als psychisch gesunde Menschen. Sie
haben eine bis zu 20 Jahre reduzierte Lebenserwartung. Gründe hierfür gibt es
verschiedene: Mangel an Bewegung, ungesunde Ernährung, Rauchen, Medikamente etc. Ausserdem werden körperliche Einschränkungen bei psychisch kranken Menschen aufgrund ihrer komplexen psychopathologischen
Zustandsbildern erst spät erkannt. In der Behandlung rückt die somatische
Gesundheit der Patientinnen oft in den Hintergrund. Die Infrastruktur zur
Behandlung psychisch kranker Menschen mit erheblichen körperlichen Problemen fehlt sowohl in psychiatrischen Kliniken als auch in Akutkliniken. Es
besteht also dringender Handlungsbedarf.
Bei der Beurteilung und Bewertung von Ergebnissen medizinischer und pflegerischer Behandlungsmaßnahmen geht es heute nicht mehr allein um die
Veränderung der klinischen Symptomatik oder die Verlängerung des Lebens,
sondern zunehmend auch darum, wie erkrankte Menschen ihren Gesundheitszustand subjektiv erleben.
Diese Veranstaltung soll dazu beitragen, die Aufmerksamkeit der behandelnden Fachpersonen auf die somatische Gesundheit psychisch erkrankter
Menschen zu schärfen. Neben aktuellem Wissen werden dazu verschiedene
Modelle aus der Schweiz vorgestellt die hilfreich sind, um den Graben in der
Wahrnehmung und Behandlung körperlicher und psychischer Gesundheit zu
überwinden.
Die Pflegefachtagung bietet uns die Chance, uns in dieses Thema zu vertiefen
und Anregungen zu erhalten, Menschen mit psychischen Erkrankungen zu
einer besseren körperlichen Gesundheit zu verhelfen.
Der Anlass wird in Zusammenarbeit mit der Psychiatrie Baselland organisiert.
13.ooUHR
BEGRÜSSUNG
Regula Lüthi, Pflegedirektorin UPK
Elena Seidel, Pflegedirektorin PBL
13.15 UHR
Einführung ins Tagungsthema:
13.25 UHR HAUPTREFERAT
13.50UHR
HAUPTREFERAT 2
Was geht mich mein Körper an?
14.15UHR
PAUSE
14.50UHR
WORKSHOPS 1
Depression und Laufen
WORKSHOP 2
Körper in der Psychiatrie: was bewegt mich - was gibt mir Halt
WORKSHOP 3
Somatisches Problem: Ab ins Spital !?
Regine Steinauer
Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel
GEPPSY
Anna Hegedüs
Universitäre Psychiatrische Dienste Bern
Stefan Oesterlin
Psychiatrie Baselland
Anna Hegedüs, Bernd Kozel
Universitäre Psychiatrische Dienste Bern
Vera Blaser, Zagorka Pavles
Psychiatrie Baselland
Nicole Schaefli, Jeannette Cotar
Integrierte Psychiatrie Winterthur-Zürcher Unterland
WORKSHOP 4
KIS
Psychiatrische Abteilung im Akutspital
Stefan Krummenacher
Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel
16.00 UHR HAUPTREFERAT 3
Somatische Beschwerden in der Psychiatrie: Erfahrungen
und Wünsche
16.25UHR
HAUPTREFERAT 4
Palliative Care in der Psychiatrie
16.50UHR
ENDE
Helene Brändli
Dr. med. Heike Gudat Keller
Hospiz im Park, Klinik für Palliative Care, Arlesheim
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
43
Dateigröße
115 KB
Tags
1/--Seiten
melden