close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

deutsch - INRETIS Holding AG

EinbettenHerunterladen
INRETIS HOLDING AG KURZPORTRÄT
«Ein Wissen, das nicht in die
Zukunft reicht, ist kein Wissen.»
Hans-Peter Dürr, dt. Physiker
INRETIS HOLDING AG KURZPORTRÄT
INRETIS HOLDING AG
Die Inretis Holding AG entstand 2005 durch
den strategischen Zusammenschluss der
drei Firmen Lauber IWISA AG, Willi Haustechnik AG und Ospelt Haustechnik AG.
Die drei Partnerbetriebe sind eigenständige
Familienunternehmen in der Gebäudetechnik, regional verwurzelt und zeichnen sich
durch die Verschmelzung von Tradition und
Innovation aus. Durch die Inretis Holding
AG sind sie in der Lage, Synergien gezielt
zu nutzen und vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch zu profitieren. In jüngster
Zeit kamen weitere, auf Energie- und Gebäudetechnik spezialisierte Firmen hinzu : 2010 das ­Unternehmen ELIMES AG,
Energie Ingenieure, Brig, 2011 die Scherrer
Haustechnik AG, Schaffhausen, 2012 die
Spescha Haustechnik AG, Lenzerheide
und 2013 die EnergyOn AG, Visp.
Die Inretis Holding AG beschäftigt zurzeit
über 600 Mitarbeitende. Die Zusammengehörigkeit in der Inretis erlaubt jeder Firma,
ihre Stärken weiter auszubauen und sich
gegenseitig in der Entwicklung zu unterstützen. Damit sind die Unternehmen in der
Lage, die Kundenwünsche heute und in der
Zukunft zu erkennen und zu erfüllen.
Die dezentrale Struktur, welche eine starke Vernetzung unter ­den Partnerbetrieben
pflegt, erlaubt die schnelle und wirkungsvolle Antwort auf neue Herausforderungen.
Die Nutzung der Synergieeffekte zwischen
den Firmen ermöglicht es der Inretis Holding AG, auch grosse überregionale Projekte zu bearbeiten.
2
arthur spescha
geschäftsführer
tel. 081 385 11 11
fax 081 385 11 12
a.spescha@spescha-haustechnik.ch
INRETIS HOLDING AG KURZPORTRÄT
DIENSTLEISTUNGEN
Ingenieurbüro für Energie- und Gebäudetechnik
Energiebeschaffung, Energiedienstleisungen
Anlage- und Rohrleitungsbau für Industrie und Infrastruktur
Heizung, Kälte, Solartechnik
Sanitär, Wasserversorgung, Abwassertechnik
Stark- und Schwachstrom, Photovoltaik-Anlagen
Schwimmbadtechnik, Wasseraufbereitung
Gebäudehülle, Dach- und Fassadensyteme
Instandhaltung, Instandsetzung, Service
Erfolgsposition
Gesamtverantwortung in der Wertschöpfungskette Energie- und
Gebäudetechnik übernehmen (Energiebeschaffung, Planung,
Ausführung und Betrieb). Damit werden Schnittstellen reduziert
und die Innovationfähigkeit erhöht.
Mitarbeiter
ca. 600 Personen
Umsatz
ca. 150 Millionen CHF pro Jahr
Partner Inretis
Prof. Matthias Sulzer, Luzi Willi, Thomas Kellenberger,
Dr. Fritz Ospelt (ehem.Partner)
M
3
F
L
T
INRETIS HOLDING AG KURZPORTRÄT
GEBÄUDE ALS SYSTEM
Wir planen und bauen heute Gebäude als hocheffi­ziente Gesamtsysteme. Dies ist unsere Kernkompetenz. Mit unserer ganzheitlichen Betrachtung statt der Fokussierung auf
einzelne Gewerke können wir Synergien zwischen den Teil­systemen Heizung, Lüftung,
Sanitär, Elektro und Gebäudehülle erkennen und nutzen. Selbstverständlich achten wir
darauf, dass mit einer bedienerfreundlichen Gebäudeautomation die Technik den Nutzer
unterstützt und nicht umgekehrt.
Matterhorn Glacier Paradiese Klein Matterhorn
Passivhaus, höchstgelegenes Minergie-P-Gebäude, Schweizerischer & Europäischer Solarpreis 2010
4
INRETIS HOLDING AG KURZPORTRÄT
1 | Gebäudeerneuerung unter Berücksichtigung schützenswerter Objekte
2 | Hochwertiges Raumklima kombiniert mit ansprechender Architektur (Hans Hollein)
3 | Abwärmenutzung aus dem Abwasser zum Heizen und Kühlen
SCHLOSS VADUZ
CENTRUM BANK, VADUZ
IWC SCHAFFHAUSEN
5
INRETIS HOLDING AG KURZPORTRÄT
1 | Neue Monte Rosa Hütte, energieautakes Gebäude, Solarpreis 2010
2 | Erstes zertifiziertes Gebäude an der ETH Zürich (Minergie-ECO)
3 | Minergie-Sporthalle mit Gas-Wärmepumpe
MONTE ROSA HÜTTE
E-SCIENCE LAB, ETH ZÜRICH
BBC ARENA, SCHAFFHAUSEN
6
INRETIS HOLDING AG KURZPORTRÄT
DAS GEBÄUDE IM SYSTEM
Die Transformation des Baubestandes in produzierende und speichernde Gebäude ist entscheidend für die Energiewende. Strategien für Quartiere und Areale entlasten die einzelnen
Gebäude von dieser Herkulesaufgabe.
Eine Energieversorgung die mehrheitlich erneuerbare Quellen wie Wind, Sonne oder ­Biomasse
nutzt, bedingt einen Paradigmenwechsel ­im Energiesystem Schweiz: Die heute vorwiegend
zentrale, unidirektionale Energieversorgung muss zu einem vermehrt dezentral organisierten,
bidirektionalen Energiesystem umgebaut werden. Darum haben wir unsere Kompetenzen ausgebaut und bieten die gesamte Wertschöpfungskette für die dezentrale Energieversorgung von
Quartieren und Arealen an - von der Konzep­tion bis hin zum Bau und Betrieb.
FERNDAMPFLEITUNG KVA
GAMSEN ZUR LONZA, VISP
7
INRETIS HOLDING AG KURZPORTRÄT
1 | Solarbetriebenes Feriendorf auf 1350 m. ü. M., Leuchtturmprojekt des Bundesamt für Energie
2 | Wärmeversorgung mit Anergienetz und Erdwärmespeicher
3 | Abwärmenutzung aus der Kehrichtverbrennungsanlage
REKA-FERIENDORF, BLATTEN
ANERGIENETZ ETH-HÖNGGERBERG
FERNWÄRME, ZIZERS
8
INRETIS HOLDING AG KURZPORTRÄT
KONTAKTE – STANDORTE
4
inretis Holding
info@inretis.ch
3
5 | Spescha Haustechnik AG
2
5
1
7
Plam dil Bläsi 5
CH-7078 Lenzerheide
info@spescha-haustechnik.ch
6
079 385 15 15
1 | Lauber IWISA AG
3 | Ospelt Haustechnik AG
6 | ELIMES AG
Kehrstrasse 14
Wuhrstrasse 7
Winkelgasse 2
CH-3904 Naters
FL-9490 Vaduz
CH-3900 Brig
willkommen@lauber-iwisa.ch info@ospelthaustechnik.li
info@elimes.ch
027 922 77 77
+423-233 37 30
027 924 15 07
2 | Willi Haustechnik AG
4 | Scherrer Haustechnik AG 7 | Energy on
Industriestrasse 19
Rheinweg 1
Bahnhofplatz 1a
CH-7001 Chur
CH-8200 Schaffhausen
CH-3930 Visp
info@willihaustechnik.ch
info@scherrerht.ch
info@energyon.ch
081 286 99 44
052 635 01 11
027 955 20 20
9
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
6 245 KB
Tags
1/--Seiten
melden