close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer der ICM 2015 - Inverted Classroom in Deutschland

EinbettenHerunterladen
Inverted Classroom and Beyond
Anmeldung
Bei der ersten ICM-Konferenz im Jahr 2012 lag das
Augenmerk auf der Vorstellung und Erklärung des
Inverted Classroom Models. Im darauffolgenden
Jahr standen Anwendungsbeispiele aus der Praxis,
die Gestaltung der Präsenzphase und die Frage,
wie dieses Modell in Schule oder Hochschule umgesetzt werden kann, im Mittelpunkt. Der Fokus
der dritten Konferenz lag auf der Onlinephase, der
Bereitstellung von Videos und geeigneter Assessmentstrukturen. Thematisiert wurde 2014 nicht
nur die Umsetzung, sondern auch erste längerfristige Evaluationen aus Schule und Hochschule.
Konferenztermine:
Die vierte ICM-Konferenz, die am 17. und 18. Februar 2015 in Marburg stattfindet, wird sich einer
kritischen Auseinandersetzung mit dem Videoeinsatz (“Learning is not just videos.”), Grundfragen
des Einsatzes moderner Technologien (“Didactics
must drive technology.”) und dem ICM als Lehrmethode beschäftigen. Weiterhin soll auch in
verschiedenen Workshops, Foren und Vorträgen
die Frage nach der Digitalisierung von Schule und
Universität diskutiert werden. Darüber hinaus
möchte die ICM-Konferenz 2015 die reflektierte
Betrachtung und Evaluierung des Modells anstoßen und weiter vorantreiben.
Plenarvorträge, Workshops und offener Austausch
- am 17.02.2015 von 14 bis 18 Uhr (Lehrerworkshop)
- am 18.02.2015 von 10 bis 17 Uhr (Konferenztag)
Gebühr:
Workshop: 5 Euro
Konferenz: 40 Euro
(inkl. Verpflegung und Tagungsband 2014)
20 Euro für Studenten
(inkl. Verpflegung)
Ort:
Anmeldung und weitere Informationen:
Webformular unter
invertedclassroom.wordpress.com
CLASSROOM
CLASSROOM
Konferenz und Workshop
am 17. und 18. Februar 2015
Das Inverted Classroom Model (ICM) ist ein Konzept
des Unterrichtens mit Hilfe digitaler Medien, bei
dem die Inhaltserschließung ortsungebunden und
das Üben, Experimentieren und Analysieren in einer
gemeinsamen Präsenzphase stattfindet.
Kontakt:
INVERTED
DETREVNI
INVERTED
DETREVNI
and Beyond –
Lehren und Lernen im 21. Jahrhundert
Philipps-Universität Marburg
Wilhelm-Röpke-Straße 6 D
Raum 01D05, 1. Stock Turm D
info@icc-marburg.de
Prof. Dr. Jürgen Handke
06421-2825558
lädt ein zur
4. Konferenz im deutschsprachigen Raum
zum Konzept des
„umgedrehten Unterrichts“
#iccmarburg
Anmeldung und Informationen:
invertedclassroom.wordpress.com
Workshop für Lehrkräfte
Konferenz
17. 02. 2015 von 14 bis 18 Uhr
18. 02. 2015 von 10 bis 17 Uhr
Außerdem:
Zielgruppe:
Zielgruppe:
Workshops und Foren
alle interessierten Lehrkräfte, IT-Beauftragte,
Lehrkräfte im Vorbreitungsdienst, Ausbilder an den
hessischen Studienseminaren und Studierende
Hochschullehrende, Wissenschaftler, Lehrerinnen
und Lehrer
Vorträge und Workshops (Auszug):
… in den vier Themenbereichen
- Lehr- und Lerntechnologien
- Videos in der Lehre
- Inverted Classroom Formate
- Die Präsenzphase im Inverted Classroom
Der Einführungsvortrag wird gehalten von Dr. Michael Kirch. Im Fokus
seines Vortrages stehen Anspruch
und Wirklichkeit beim Einsatz moderner Lehr- und Lerntechnologien
im Schulkontext. Kirch forscht u.a.
zu mediendidaktischen Themen in der Grundschule.
Prof. Dr. Johann Haag (St. Pölten)
Die Hochschule als Treiber der Digitalisierung
der Lehre
Die Workshops behandeln folgende Themen:
Welche Voraussetzungen müssen für den lernfördernden Einsatz neuer Lehr- und Lerntechnologien
gegeben sein? Wie sieht die Realität aus?
Wie können Studierende und LiV Videos erstellen
und im Unterricht nutzen?
Wie funktioniert Camtasia Studio?
Dr. Malte Persike (Mainz)
Studierendenzentrierte Lehrkonzepte im Digitalen Zeitalter
Infostände und Posterpräsentationen
… u.a. von TechSmith, Promethean, dem Virtual
Linguistics Campus, dem Virtuellen Zentrum für
Lehrerbildung, der FH Berlin u.v.m.
Vernetzung
Prof. Dr. Claudia de Witt (Hagen)
Mobiles Lernen – Didaktische Szenarien und technologische Möglichkeiten
… mit anderen, die das ICM einsetzen (möchten)
Dr. Sebastian Vogt (Hagen)
Bildungsfernsehen reloaded: Produktion von Videos für die Hochschullehre
… über Herausforderungen im Kontext des ICM
… über Lehr- und Lernkonzepte bzw. -methoden
… über die Erstellung und Nutzung von Lehrvideos
Jan Ullmann (München)
Erklärvideos und Sprachenlernen
Christian Freisleben-Teutscher (St. Pölten)
Dialogorientierte Methoden in der Präsenzphase
Welche Möglichkeiten bietet Camtasia Studio für
fortgeschrittene Nutzer?
Dr. Andreas Kämper (München)
Just-in-Time Teaching im MINT-Bereich: Anwendungsbeispiele und Erfahrungsberichte
Die Veranstaltung ist vom LSA Hessen nach § 65
Hessisches Lehrerbildungsgesetz akkreditiert. (LSA-Angebotsnummer: 0116893704)
Athanasios Vassiliou (Berlin)
Die Selbstlernphase im ICM
Austausch und Diskussion
Podiumsdiskussion
… zu dem Thema „Digitalisierung der Lehre – Zwischen Theorie und Wirklichkeit“
INVERTED
DETREVNI
CLASSROOM
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
202 KB
Tags
1/--Seiten
melden