close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Medieninformation vom 05. Februar 2015

EinbettenHerunterladen
Medieninformation vom 05. Februar 2015
Sujets
Rädäbäng
Strassenfasnacht
Nachwuchsarbeit
Drummeli
Sujets
Die Zahl der angemeldeten Einheiten entspricht mit 473 in etwa der
Teilnehmerzahl des Vorjahres (466). Bei den Jungen Garden und
Binggiszügli sind es 3 weniger (neu 60), bei den Pfeifer- und Tambourengruppen wird eine Einheit weniger marschieren (neu 69). Zuwachs
haben die Guggen (+1) und die Gruppen (+7) bekommen. Erfreulich ist,
dass der stetige Rückgang der Chaisen gestoppt werden konnte und
sich 3 neue (insgesamt 19) für den Cortège angemeldet haben.
Zahl der teilnehmenden Gruppierungen unverändert
Wie jedes Jahr ist die beiliegende Sujet-Liste weder wissenschaftlich
exakt noch unanfechtbar. Insgesamt sind aus dem Rädäbäng mindestens 160 Sujets erkennbar. Es wurde wiederum versucht, sinnvolle
Sujet-Gruppierungen zu schaffen. In der nachfolgenden Liste sind alle
Sujets aufgezählt, die mehr als zweimal vorkommen, insgesamt sind
Mindestens 160
Sujets
Fasnachts-Comité
dies 33 Sujets oder Sujet-Gruppen. Zu berücksichtigen ist auch, wie ein
Sujet, das mehrfach vorkommt, unter den Einheiten verteilt ist. Interessant ist stets, wenn das gleiche Sujet von möglichst vielen Gruppierungen auf ihre jeweils eigene Art ausgespielt wird.
Die Rangliste der Sujets 2015 wird klar von den sozialen Medien angeführt. Neben dem Sujet Selfies (29x) ist die exzessive Nutzung von
Google, WhatsApp oder generell des Internets Topthema (17).
Die Selfies stehen an der Spitze bei den Jungen Garden (11x) und Wagen (10x), werden aber nur 1x bei den Stämmen und den Alte Garden
aufgegriffen. Fasst man alle Sujets, welche die sozialen Medien betreffen, zusammen, so spielen 4 Stammvereine, 3 Alte Garden, 13 Junge
Garden, 8 Tambouren- und Pfeifergruppen, 13 Wagen, 2 Guggen und
je eine Chaise, eine Gruppe und eine Einzelmaske dieses Thema aus.
Die sozialen Medien erreichen mit 46 Nennungen einen absoluten Spitzenplatz!
Dahinter folgen Kopf an Kopf die Sujets, welche sich fast alle mit ernsthaften Themen auseinandersetzen. Die Fusionsabstimmung (17x) ist
vor allem bei den Wagen ein Thema. Auf unterschiedliche Art setzen
sich 15 Einheiten mit der Kunst im Allgemeinen und der Art im Besonderen auseinander wobei auch Pappteller nicht fehlen dürften. Ein immer wiederkehrendes Thema (14x) ist der Abfall, insbesondere der
Drecksack, dem Newcomer im Jahr 2014. 12x (davon von 7 Wagen)
wird die Havarie des Schiffes Merlin thematisiert.
Spitzenreiter sind
die sozialen Medien
Fusionsabstimmung,
Kunst und Weltpolitik
6 Stammvereine (insgesamt aber 12x) setzen sich mit menschlichen
Verhaltensmustern (von Angst bis Gesichtslosigkeit, aber auch Egomanie und Leistungsdruck) auseinander, was eindrückliche Züge samt
Laternen erahnen lässt. Dies trifft auch auf die Themen zu, welche sich
mit der aktuellen Weltpolitik (12x) beschäftigen. Wie an der Fasnacht
Mauern gebaut werden, nochmals eine OSZE Konferenz abgehalten
wird, das Verhalten von Russland dargestellt oder nach Frieden gesucht wird, werden wir am Cortège sehen. Als westliches Nachbarland
gab Frankreich 2014 viel Gesprächsstoff. Sei es Präsident Hollande,
der mit einigen selbstgemachten Problemen beschäftigt war, das Elsass, das wieder einmal annektiert werden soll und vor allem der EuroAirport, bei dem lange unklar war, ob sein binationaler Status ernsthaft gefährdet ist. Für 12 Einheiten (davon 2 Stämme und 3 Alte Garden) ist dies das Sujet 2015. Mit dem Dauerbrenner Ernährung (11x)
werden wir mit Fleisch, Veganern, aber auch Bioprodukten konfrontiert.
Die Auswahl der Sujets bei den Stammvereinen ist wie jedes Jahr sehr
breit gefächert. Gemäss Rädäbäng beschäftigen sich die meisten mit
ernsthaften Themen. Neben den genannten werden wir auch verschiedene Bestattungsarten, das sich prostituierende Basel oder Geschichtsstunden à la mode der SVP präsentiert bekommen. Sehr gespannt darf man ebenfalls auf eine traditionelle Männerclique sein, die
sich mit Frauenpower auseinandersetzt. Der Rädäbäng-Eintrag lässt
manches erahnen.
Ernsthaftes bei
den Stämmen
Fasnachts-Comité – Medieninformation Fasnacht 2015 - Seite 2
Fasnachts-Comité
Auch wenn noch vieles im Nebel liegt, weist der Rädäbäng konkret
darauf hin, dass uns 2015 eine gesellschaftskritische und politische
Fasnacht erwartet, die über den Tellerrand hinausschauende Themen
aufgreift. Es wäre enttäuschend gewesen, wenn es angesichts der
überall herrschenden Probleme anders wäre.
Erstmals bzw. gegenüber 2014 sind out: Die katholische Kirche und der
Papst, die BaZ, bevorstehende nationale und kantonale Wahlen,
Deutschland, irgendwelche Leaks, Spionage und Datensammlungen,
das Tattoo inkl. Rasenfläche und WC-Anlagen, das Bienensterben oder
das Wirken der Stadtbildkommission. Auch das Untersuchungsgefängnis Basel-Stadt (Waaghof) bot sich für die Fasnacht 2015 nicht als Sujet-Lieferant an. Ebenso sind Verbote und behördlicher Bürokratismus
aus fasnächtlicher Sicht zumindest 2015 in den Hintergrund getreten.
Gesellschaftskritische und politische Fasnacht
Beliebt sind wie jedes Jahr cliqueninterne Sujets und Sujets im Zusammenhang mit einem Jubiläum (26).
Rädäbäng
Bereits das zweite Jahr ist der Rädäbäng in der Bäckerei Sutter und
nicht mehr an den Kiosken erhältlich. Die insgesamt 26 Filialen, welche über die ganze Stadt, in Riehen, in zahlreichen Vorortsgemeinden
des Baselbiets und in Dornach verteilt sind, garantieren, dass alle Interessierten problemlos den Rädäbäng beziehen können. Wiederum
verzichtet Sutter Begg für seine Dienstleistung auf eine Provision - im
Interesse der Fasnacht.
Rädäbäng wieder
beim Sutter Begg
Ausser beim Sutter Begg kann der informative 140-seitige Fasnachtsführer auch bei Bider&Tanner, Ihr Kulturhaus in Basel am Bankverein,
bei den BVB am Barfüsserplatz, beim Fasnachts-Comité am Blumenrain 16 und während der Fasnacht bei einer der Comité-Inseln, auf
dem Barfüsserplatz, Marktplatz, Claraplatz oder Münsterplatz (Fasnachtsdienstag) gekauft werden.
Kombi-Angebot
Rädäbäng und
DrummeliProgrammheft
Der Preis des Rädäbäng beträgt unverändert Fr. 8.--.
Am Drummeli (7.-13. Februar) kann er zusammen mit dem Drummeliprogrammheft zum Sonderpreis von Fr. 10.-- erworben werden.
Der Rädäbäng ist ab 6. Februar an den oben genannten Verkaufsstellen erhältlich.
Fasnachts-Comité – Medieninformation Fasnacht 2015 - Seite 3
Fasnachts-Comité
Strassenfasnacht
Das Fasnachts-Comité und die Verkehrskommission, in welcher die
Fasnachtseinheiten repräsentativ vertreten sind, sind der Meinung,
dass sich das Konzept für den Cortège 2014 grundsätzlich bewährt
hat. An der Aufteilung des Cortège in vier Sektoren wird deshalb festgehalten. Wie im vergangenen Jahr führt der Cortège an den drei Comité-Standorten Steinenberg, Clarastrasse und Wettsteinbrücke sowie
am „Tschegg-Punggt“ bei der Schifflände, der auf dem Routenplan mit
S bezeichnet wird, vorbei.
Keine Änderung am
Cortège
Das Fasnachts-Comité und die Verkehrskommission haben versucht,
die Verteilung der Einheiten auf der Route weiter zu optimieren. Die
geschätzte Meterzahl der Einheiten sollte dabei nicht grösser sein als
der Meterabstand von Abmarschpunkt zu Abmarschpunkt. Das Hinarbeiten auf dieses Ziel hatte zur Folge, dass bei einigen Einheiten
kleinere Verschiebungen vorgenommen werden mussten; immer im
Bestreben, nicht zu stark in Cliquen-Gepflogenheiten einzugreifen,
wobei nach den Staus am letzten Fasnachtsmittwoch die Abmarschzeit für einzelne Alte Garden im Sektor „Dalbe“ auf 15.30 Uhr zurückverschoben wurde. Diese Massnahme sollte eine Entlastung dieses
Sektors um 14.50 Uhr bewirken.
Flüssiger Cortège
nur dank pünktlichen Startzeiten
Bei der Planung wird davon ausgegangen, dass sich diejenigen Einheiten, die um 13.30 Uhr losmarschieren resp. -fahren, schon vorher
auf der Route befinden und pünktlich beginnen können. Mit gutem Willen und entsprechender Disziplin aller Aktiven sollte der diesjährige
Cortège also theoretisch noch reibungsloser ablaufen als 2014.
In gewohntem Rahmen findet auf dem Münsterplatz die Laternenausstellung statt. Wer die Ausstellung besuchen will, sollte dem Anlass
entsprechend als „Eintritt“ eine Plakette tragen. Um dem Ansturm der
Käuferinnen und Käufer begegnen zu können, werden speziell viele
Plakettenverkäuferinnen und -verkäufer an den Zugängen zum Münsterplatz postiert sein. Sie tragen zur Erkennung eine spezielle ComitéPlakette. Wie immer stehen den Besucherinnen und Besuchern verschiedene Verpflegungsstände zur Auswahl. „Mr basse in kai Schublaade“ ist das Motto der diesjährigen Fasnacht, der Abfall hingegen
sollte problemlos in die dafür bereitgestellten Container passen.
Ausstellungen für
Laternen, Wagen,
Requisiten und
Chaisen
Das Kasernenareal dient auch dieses Jahr als Ausstellungsort für zahlreiche Fasnachtswagen und -requisiten. Besucher können die Ausstellung, die von der Wage IG organisiert wird, am Montagabend und am
Dienstag besichtigen. Am Dienstag gibt es einen Verpflegungsstand.
Die IG Chaise führt wiederum am Fasnachtsmittwoch um 17 Uhr vor
dem Hotel Les Trois Rois die „Schäsete“ durch.
Fasnachts-Comité – Medieninformation Fasnacht 2015 - Seite 4
Fasnachts-Comité
Das Comité betreibt die traditionellen Comité-Inseln auf dem Marktplatz, dem Claraplatz und dem Barfüsserplatz (Montag, Dienstag und
Mittwoch) sowie auf dem Münsterplatz (Dienstag zwischen 11 und 22
Uhr). Dort können Besucherinnen und Besucher die aktuellen „Zeedel“,
Fasnachtsplaketten sowie Schnitzelbank-Zeedel kaufen.
Comité-Inseln für
Besucherinnen und
Besucher
Es gilt: „Es het – solang s het!“
Nachwuchsarbeit
Den Jungen Garden wird auch 2015 im Zelt auf dem Barfüsserplatz
eine Plattform geboten, sich und ihre Aktivitäten vorzustellen. Allerdings wird das Zelt etwas kleiner sein als im Jubiläumsjahr 2014. Es
bietet Platz für die Hälfte der Cliquen. So können sich die Jungen
Garden alternierend alle zwei Jahre einem breiten Publikum präsentieren. Diejenigen, die nicht im Zelt vertreten sind, können trotzdem
ihre Flyer aufhängen.
Zelt für Junge Garden
und zukünftige kleine
Fasnächtler auf dem
Barfi
Die Grundangebote bleiben gleich: Kinder können auf dem Böggli
trommeln und lernen, wie man dem Piccolo erste Töne entlockt.
Weiter dürfen Kinder kleine Laternenrahmen bemalen und sie anschliessend mit nach Hause nehmen.
Die Zeltaktion „Die erschti Lektion“ hat sich in der Vergangenheit
sehr bewährt und findet dieses Jahr bereits zum 26. Mal statt. Am:
Freitag, 27. Februar 2015, 13.00 bis 17.00 Uhr
Samstag, 28. Februar 2015, 11.00 bis 16.30 Uhr
Auch in diesem Jahr hat die Arbeitsgruppe „Die erschti Lektion“ dritten und vierten Primarschulklassen aus Basel-Stadt die Möglichkeit
geboten, in den Arbeitskellern der Cliquen oder im Schulhaus ihre
eigenen Larven zu kaschieren. Dank grossem Engagement der Cliquenmitglieder konnten vierzehn Schulklassen vom Angebot profitieren, für dreihundert Kinder ging somit der Wunsch nach einer eigenen Larve in Erfüllung. Diese Larven werden die Kinder am grossen
Schulumzug zusammen mit Tausenden von anderen Kindern stolz
präsentieren.
Cliquenmitglieder
zeigen Schulkindern,
wie man Laven kaschiert
Für den grossen Schul-Fasnachts-Umzug haben sich 5'500 Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler sowie rund 600 Begleitpersonen angemeldet, dazu kommen 33 Cliquen, Gruppen und
Guggenmusiken, die den Umzug musikalisch begleiten. Der Monsterzug zieht am Donnerstag, 12. Februar, ab 17.00 Uhr durch die
Basler Innenstadt. Die Gruppen starten je nach Einteilung auf dem
Münster- oder Barfüsserplatz.
Der Umzug endet mit einem Zvieri für die Kinder im Kleinbasel auf
dem Theodorskirchplatz.
Monsterzug durch die
Innenstadt mit 5'500
Kindern
Fasnachts-Comité – Medieninformation Fasnacht 2015 - Seite 5
Fasnachts-Comité
Die Arbeitsgruppe „Die erschti Lektion“ organisierte im vergangenen
Jahr zwei Kurse: einen Dichter- und neu einen Laternen-Leim-Kurs.
Beide Veranstaltungen waren gut besucht. Der Dichterkurs fand
bereits zum zweiten Mal statt, nachdem er bei seiner ersten Durchführung 2013 sehr grossen Anklang fand.
Kurse für Laternenleimen und Dichten
Drummeli
Das Drummeli ist zu 95% ausverkauft. Für die Vorstellungen von
Montag bis Donnerstag sind noch wenige Tickets erhältlich. Für die
Première und die Sonntagnachmittagsvorstellung bleibt die Kasse
geschlossen. Das Fasnachts-Comité, das Drummeli-Ensemble unter
der Regie von Bettina Dieterle und die mehr als 1‘300 Aktiven freuen
sich auf die Première am Samstag vor ausverkauftem Haus.
Drummeli fast ausverkauft
Weitere Auskünfte
Christoph Bürgin
Obmann Fasnachts-Comité
christoph.buergin@fasnachts-comite.ch
078 806 56 36
Bruno Kern
Verantwortlicher Strassenfasnacht Fasnachts-Comité
bruno.kern@fasnachts-comite.ch
079 874 01 29
Pia Inderbitzin
Verantwortliche Nachwuchsförderung Fasnachts-Comité
pia.inderbitzin@fasnachts-comite.ch
076 334 11 89 / 061 281 25 83
www.fasnachts-comite.ch
Das Fasnachts-Comité bedankt sich bei allen involvierten Personen, sowohl in der Verwaltung, als auch bei den Cliquen und weist darauf hin, dass ohne sie eine erfolgreiche
Durchführung der Fasnacht nicht möglich wäre!
Anhang:
- Sujetliste
- Rädäbäng
Fasnachts-Comité – Medieninformation Fasnacht 2015 - Seite 6
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
772 KB
Tags
1/--Seiten
melden