close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Landgericht Erfurt 1. Ergänzung

EinbettenHerunterladen
PRÄSIDENTIN DES
LANDGERICHTS ERFURT
Landgericht Erfurt  Postfach 101451  99014 Erfurt
Presse
per E-Mail
Aktenzeichen:
1274 E - 1/15
Datum:
Sachbearbeiter:
Telefon:
03.02.2015
Herr Lindner
3775672
Unterrichtung der Presse über Strafverfahren
hier: 1. Ergänzung der Sitzungsliste des Landgerichts Erfurt für den Monat Januar 2015
Sehr geehrte Damen und Herren,
die 1. Strafkammer – Schwurgericht – des Landgerichts Erfurt hat eine weitere Hauptverhandlung anberaumt:
Angeklagter:
Marco M.
Art:
Tatvorwurf:
Tatort:
Tatzeit:
Termine:
erstinstanzliche Hauptverhandlung
versuchter Mord u.a.
Erfurt
17.08.2014
19.02.2015, 09:00 Uhr, Saal 1.42
03.03.2015, 10:00 Uhr, Saal 1.42, F
06.03.2015, 09:00 Uhr, Saal E.43, F
13.03.2015, 09:00 Uhr, Saal E.43, F
18.03.2015, 09:00 Uhr, Saal 1.42, F
Tat, die dem Angeklagten zur Last gelegt wird:
Die Staatsanwaltschaft Erfurt legt dem heute 26 Jahre alten Angeklagten ein Verbrechen
des versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in einem besonders schweren Fall, gefährliche Körperverletzung, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz zur Last.
Der Anklageschrift zufolge habe der Angeklagte am Morgen des 17.08.2014 einen Pkw VW
Golf geführt, an dem nicht zu dem Fahrzeug gehörende Kennzeichen angebracht gewesen
seien. Der Angeklagte habe den Pkw ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein und ohne
Haftpflichtversicherungsschutz geführt. Er habe sich einer Polizeikontrolle entzogen und sei
mit hoher Geschwindigkeit davon gefahren. Als der Angeklagte den Golf in eine Sackgasse
in der Brühlervorstadt gefahren habe, habe sich ein Polizeifahrzeug hinter den Golf gestellt
und diesem so die Durchfahrt versperrt. Zwischen dem Polizeifahrzeug und einer Wand soll
sich nur noch ein Zwischenraum von etwa 1,5 Meter befunden haben. Als die Polizeibeamten ausgestiegen seien und sich in Richtung des VW Golf bewegt hätten, habe der Angeklagte den Rückwärtsgang eingelegt und sei rückwärts mit Vollgas auf den erkennbar nur
Domplatz 37 99084 Erfurt
Telefon: 03 61/3 79 00 Telefax: 03 61/3 77 55 79
2
wenige Meter hinter seinem Fahrzeug befindlichen Polizeibeamten R. zugefahren. Da diesem ein Ausweichen unmöglich gewesen sei, sei er hochgesprungen, um nicht unter den
Golf zu geraten. Dadurch sei er vom Heck des VW Golf erfasst und über das Fahrzeugdach
nach vorne abgeworfen worden. Der Geschädigte sei verletzt worden und habe u.a. zahlreiche Schürfwunde erlitten.
Der Angeklagte habe – so die Staatsanwaltschaft – gehandelt, um seine vorausgegangenen
Straftaten zu verdecken. Dabei soll er den Tod des geschädigten Polizeibeamten zumindest
billigend in Kauf genommen haben. Dies wertet die Staatsanwaltschaft als versuchten Mord.
Dem Angeklagten sei trotz der versperrten Durchfahrt die Flucht gelungen, indem er den
Golf mit der linken Seite rückwärts halb hoch an der Wand entlang gesteuert habe. Der Golf
sei in der Folgezeit unverschlossen abgestellt auf einem Parkplatz aufgefunden worden. Die
weiteren Ermittlungen hätten in den Folgetagen zu dem Angeklagten geführt.
Die 2. Strafkammer des Landgerichts Erfurt hat ebenfalls eine weitere Hauptverhandlung
anberaumt:
Angeklagte:
Sophia Z.
Art:
Tatvorwurf:
Tatort:
Tatzeit:
Termin:
erstinstanzliche Hauptverhandlung
unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge
Sömmerda u.a.
Mai bis Oktober 2014
17.02.2015, 09:30 Uhr, Saal E.43
Taten, die der Angeklagten zur Last gelegt werden:
Die Staatsanwaltschaft Erfurt legt der heute 25 Jahre alten Angeklagten zur Last, in 10 Fällen unerlaubt mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Handel getrieben zu haben. Im
Tatzeitraum habe die Angeklagte von dem gesondert Verfolgten G. jeweils etwa 100 Gramm
Crystal erworben, um es gewinnbringend weiterzuverkaufen.
Die 2. Strafkammer des Landgerichts Erfurt hat in der Strafsache gegen Torsten M. wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern den Fortsetzungstermin am 18.02.2015 aufgehoben
und weitere Fortsetzungstermine wie folgt bestimmt:
Termine:
24.02.2015, 09:30 Uhr, Saal E.43, F
25.02.2015, 09:00 Uhr, Saal E.48, F
27.02.2015, 08:30 Uhr, Saal 1.42, F
17.03.2015, 08:30 Uhr, Saal 1.42, F
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Jürgen Lindner
Pressesprecher
Richter am Landgericht
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
40 KB
Tags
1/--Seiten
melden