close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Eppelheimer Gemeinschaftsschule

EinbettenHerunterladen
Die Eppelheimer Gemeinschaftsschule
Erfolgreich lernen
Gemeinschaft leben
Zukunft gestalten
www.fesch-eppelheim.de
Alle Infos zum Schuljahr 2015/16
Was ist überhaupt eine
„Gemeinschaftsschule“?
 Seite 4/5
Unsere Tochter ist sehr leistungsstark in der Grundschule und wird
wohl die Gymnasial-Empfehlung bekommen. Kann sie von gemischten
Lerngruppen profitieren? Und welche Lernanreize erhält sie?
 Seite 6/7
Unser Sohn hatte bisher in der
Grundschule häufig Misserfolge.
Bekommt er in der Gemeinschaftsschule gezielte Förderung?
Wie sieht es mit Noten
und Zeugnissen in der 5.
Klasse der Gemeinschaftsschule aus?
 Seite 6/7
 Seite 8/9
Wie bereitet die neue
Gemeinschaftsschule unser
Was bietet die neue
Gemeinschaftsschule noch
außer mehr Bildungschancen für mein Kind?
Kind auf die Berufs- und Stu-
 Seite 10/11
Ist das Schulhaus und der
Schulhof so gestaltet, dass sich
mein Kind hier wohlfühlen
kann?  Seite 14/15, 24/25
dienwahl vor?  Seite 12/13
Bei uns in der Familie sind Hausaufgaben
oft ein Streitpunkt. Wie sieht es in der
Gemeinschaftsschule mit Hausaufgaben
Die FESCH-Grundschule ist ja auch Teil der Gemeinschaftsschule. Was heißt das konkret für mein zukünftiges Grundschulkind?  Seite 18-25
aus? Und welche Themenkurse wird es
geben?  Seite 16/17, 24/25
2
Liebe Eltern,
sehr geehrte Damen und Herren,
die Friedrich-Ebert-Schule in Eppelheim ist seit Beginn des Schuljahres 2014/15 eine
Gemeinschaftsschule für die Klassen 1 bis 10. Den Antrag dazu hat die Schule gemeinsam mit der Stadt Eppelheim gestellt.
„Erfolgreich lernen—Gemeinschaft leben—Zukunft gestalten“ - nach diesem Motto
fördern wir an der Friedrich-Ebert-Schule jedes Kind individuell und sind ihm ein guter
Lern– und Lebensraum.
In der FESCH zählt seit vielen Jahren jede einzelne Schülerin und jeder einzelne Schüler.
Wir setzen an den Stärken der Kinder und Jugendlichen an und sorgen für Erfolgserlebnisse. Die enge Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern ist seit vielen Jahren eines unserer
Qualitäts-Merkmale.
Mit dieser Broschüre möchten wir Sie einladen, unsere Schule und unsere pädagogische Konzeption näher kennen zu lernen. Natürlich stehen wir Ihnen auch persönlich
für Ihre Rückfragen und Anliegen zur Verfügung. Gerne begrüßen wir Sie und Ihr Kind
in unserer Schule zu unseren Info-Veranstaltungen. Die Termine dazu finden Sie auf der
Rückseite. Sie können selbstverständlich auch einen individuellen Beratungstermin mit
uns vereinbaren.
Kommen Sie auf uns zu. Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Mit freundlichen Grüßen
Verena Wittemer, Rektorin
Peter Brauch, Konrektor
3
Die Gemeinschaftsschule in der Sekundarstufe
Leistungsstark, sozial gerecht, mit individueller Förderung
Die Friedrich-Ebert-Schule in Eppelheim (FESCH)
ist seit Beginn des Schuljahres 2014/15 eine Gemeinschaftsschule.
Auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf lernen an der Gemeinschaftsschule.
Lehrer/innen verstehen sich als Lernbegleiter. Sie können jedem Kind so eine
optimale Entwicklung ermöglichen.
Die Gemeinschaftsschule ist eine leistungsstarke und sozial gerechte Schule.
Dabei steht die individuelle Förderung
der Kinder und Jugendlichen im Zentrum.
Die Schüler/innen erhalten regelmäßige
differenzierte Rückmeldungen über
An der FESCH können die Schüler/innen
ihre jeweilige Lernentwicklung. Ein Sitalle Abschlüsse erlangen. Eventuell muss
zenbleiben gibt es nicht. In Prüfungsfür das Abitur die gymnasiale Oberklassen bekommen die Schüler/
Die Gemeinschaftsschule — innen Noten.
stufe an einem Gymnasium besucht
werden. Auch die Mittlere Reife und
Eine Schule für alle!
An der Gemeinschaftsschule unterden Hauptschulabschluss bieten wir
richten Lehrer/innen aller Schularan.
ten. Sie kooperieren intensiv miteinanGrundlage des Lernens ist das mittlere
der.
Bildungsniveau mit Erweiterungen auf
Weitere pädagogische Profis wie
gymnasialer Ebene.
Schulsozialarbeiter/innen, Erzieher/
Die Schüler/innen lernen miteinander
innen, Schulbegleiter/innen, eine FSJund voneinander in gemischten LernKraft und Pädagogische Assistent/innen
gruppen und mit intensiver individueller
sind Teil unseres FESCH-Teams.
Förderung.
4
Die Gemeinschaftsschule
– Eine Schule für alle!
Erfolgreich
lernen
Gemeinschaft
leben
Zukunft
gestalten
Schüler/innen, Lehrer/innen, Lernbegleiter/innen, Eltern, Pädagogische
Assistent/innen, Jugendbegleiter, Schulsozialarbeiter/innen,
Kooperationspartner der Friedrich-Ebert-Schule Eppelheim
5
FESCH?
Find‘ ich gut!
Möglichkeit zum
konzentrierten Arbeiten
Sehr gut ausgestattete
Lernräume
Individuelle Lernhilfen
Einzelarbeit, Gruppenarbeit und
Plenumsphasen wechseln sich ab.
Jeder lernt nach
seiner Geschwindigkeit.
Vielfältige Lernanreize
für jedes Kind
Lernen ist bei uns konkretes Handeln.
6
Erfolgreich lernen in der Sekundarstufe
Wie wird Ihr Kind in der FESCH gefördert?
Viele Schülerinnen und Schüler sind in verschiedenen Fächern und Lernbereichen unterschiedlich leistungsstark. In der Gemeinschaftsschule haben sie, außer in den Abschlussklassen, die Möglichkeit, in den einzelnen Fächern auf unterschiedlichem Niveau zu lernen und dadurch Herausforderungen und Erfolgserlebnisse zu haben.
sam. Beide profitieren davon.
Als Gemeinschaftsschule haben wir höchstens 28 Schüler in der Klasse. In vielen Stunden sind zwei Lehrer/innen pro Klasse im
Lernband eingesetzt. Dies sichert die Qualität des individualisierenden Lernens.
Alle Schüler haben ein KompetenzJedes Kind
raster, aus dem sie und ihre Eltern
bekommt Erfolgserlebnisse! ersehen können, welche KompetenEine gezielte Lernstands-Diagnose
zen in der jeweiligen Jahrgangsstufe
der Lehrer/innen sorgt dafür, dass die schnelentwickelt werden sollen. Dazu "schnüren"
leren Schüler geeignete weitere Aufgaben
die Lehrer als Lernbegleiter Lernpakete auf
bekommen, die ihren Fähigkeiten entspredrei Niveaustufen. Die Schüler bearbeiten
chen. So können sie ihre Lernzeit sinnvoll
diese in ihrem Tempo und mit Unterstützung
nutzen. Langsamere Lerner bekommen spezides Lernbegleiters. Ihre Arbeit planen, dokuell auf sie zugeschnittene Hilfen. Dadurch hamentieren und reflektieren sie in ihrem Lernben auch sie Erfolgserlebnisse. Leistungsstärplaner. Dieser Lernplaner ist auch für die Elkere Schüler und langsamere Lerner arbeiten in
tern wichtig, weil sie hiermit über die Arbeit
den Lerngruppen und Klassen auch gemeinihres Kindes an der Schule informiert werden.
7
Erfolgreich lernen
Wie ist es mit Noten und Zeugnissen?
In der Gemeinschaftsschule finden regelmäßige
schriftliche, mündliche und praktische Lernstandserhebungen statt.
In regelmäßigen Coaching-Gesprächen
erhält jede Schülerin/jeder Schüler ein
Feedback der Lehrer/innen zu ihren/
seinen Lernprozessen. Dabei werden
auch die nächsten Lernziele vereinbart.
Die Lernkultur an der Friedrich-Ebert-Schule,
die von Wertschätzung, Achtsamkeit und individueller Förderung geprägt ist, führt
Unser Ziel:
dazu, dass jede Schülerin/jeder Schüler
den bestmöglichen Schulabschluss erDer bestmögliche
reichen kann.
Schulabschluss
für Ihr Kind!
Anstelle von Noten-Zeugnissen erhält die
Schülerin/der Schüler in der FESCH zweimal im Jahr einen ausführlichen Lernentwicklungs-Bericht. Auf Wunsch der Eltern
kann der Bericht auch mit Noten ergänzt
werden.
Jeder Schüler lernt nach seinem eigenen
Tempo auf den Schulabschluss hin, der
erfolgreich bestanden werden kann: Abitur, Mittlerer Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss.
8
In der freien Lernzeit, dem „Lernband“,
üben und vertiefen die Schüler/innen
die Unterrichtsinhalte und können individuelle fachliche Interessen verfolgen. Hier
können sie auch mit Mitschülern/innen in
Lernteams Aufgaben bearbeiten.
Lehrer/innen unterstützen sie dabei und
stehen als Lernbegleiter zur Verfügung. Die
individuelle Arbeit im Lernband ersetzt die
schriftlichen Hausaufgaben. Nur noch Vokabeln lernen, eine Präsentation üben o.ä.
ist zu Hause zu tun.
Arbeit mit Lernpaketen
Gemeinsam lernt‘s sich besser und erfolgreicher.
Individuelles Feedback
beim Coaching-Gespräch
Präsentationen gibt es in allen Fächern.
9
Gemeinschaft leben
Soziales Lernen und Selbstbewusstsein entwickeln
Die FESCH ist Lern– und Lebensraum für unsere Schüler/innen. Hochwertige Themen
-Angebote sind an ihren Bedürfnissen
orientiert. Durch zahlreiche Projekte
und Aktionen erleben sie Gemeinschaft
und werden in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt.
tem Unterricht oder auch unserem Patenklassen-Konzept zeigt sich das besondere Profil
unserer Schule seit Jahren.
Unsere Schule ist
Fest im Stundenplan der GMS-Klassen verankert sind weitere Bildungsangebote wie Demokratie lernen, die Auseinandersetzung mit
aktuellen Themen und der Klassenrat.
Wir leben Gemeinschaft im Laufe
Lern– und Lebensraum! Mit zusätzlichen Angeboten zur Gewaltjedes Schuljahres auf allen Ebeprävention und zur Stärkung des
nen. Wir sehen heterogene
Selbstbewusstseins werden unsere
Lerngruppen als Chance und
Schüler in ihrer Entwicklung unterBereicherung. Guter Unterricht
stützt. Wir sind „Gesunde Schule“ und
bedeutet für uns auch: voneifördern unsere Schüler/innen in den
nander und miteinander lerBereichen Ernährung, Bewegung und
nen, Stärken und Kompetenzen
Gesundheit.
erkennen, Akzeptanz und Respekt leben und
Am Schuljahresende vergeben wir Sozialpreise
lernen.
an Schüler/innen, die sich besonders für die
In kooperativen Lernformen wie Projekt– und
Klassen– und Schulgemeinschaft engagiert haWerkstattunterricht, beim jahrgangsgemischben.
10
Schuljahresabschluss-Feier mit der
Verleihung der Sozial– und Leistungspreise
Spenden-Aktion
Team-Tag mit der Klasse
Jährliches
Fair-Play-Fußball-Turnier
Klassen– und Studienfahrten
Gemeinsame Schulhausgestaltung
Gemeinsame Aktionen
mit der Patenklassen
Projektwoche
11
Spenden-Übergabe des
„Sozialen Tags“
Berufs-Info-Abend
„4. Eppelheimer Berufe-Parcours“ in der FESCH
Unternehmenserkundungen und Workshops
Unsere Bildungspartner
Talente entdecken und Kompetenzen entwickeln in Betriebspraktika
12
Zukunft gestalten
Wie bereiten wir Ihr Kind auf den Übergang ins Berufsleben vor?
Unsere Schüler/innen werden in
vielfältiger Weise auf den Übergang
ins Studien– bzw. Berufsleben vorbereitet, und das bereits ab Klasse
5, so zum Beispiel durch:
Die Schüler/innen trainieren dabei
Aus Interessen werden
fachliche Kompetenzen und SchlüsselStudien– und Berufswege!
qualifikationen.
Mehr als 30 Unternehmen und Einrichtungen unterstützen uns seit Jahren als engagierte Bildungspartner,
u.a. Mercedes-Benz-Niederlassung
HD/MA, Hotel Europäischer Hof, Heidelberger Volksbank, Raumausstatter
-Meister Klaus Gerling, das Senioren
Zentrum Haus Edelberg, Sanitär Geberzahn sowie zahlreiche weitere
Handwerks–, Handels- und Industrieunternehmen. Auch mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit kooperieren wir intensiv.
 mehrere Betriebspraktika
 individuelle Stärken– und Schwä-
chenanalysen wie „Profil AC“
 Berufs-Workshops und Betriebs-
erkundungen
 individuelle Berufs- und Studien-
beratung durch die Berufsberaterin und Lehrkräfte
 den Besuch im
„Berufsinformationszentrum“
 unseren jährlichen „Eppelheimer
Unsere Schüler/innen lernen dabei
eigene Interessen und Stärken kennen und setzen sich individuelle berufliche Ziele.
Berufe-Parcours“
 den „Sozialen Tag“, der Einblicke in Berufe
mit sozialem Engagement verbindet.
13
Unser Schulhaus und unser Schulhof
Ein guter Ort zum Lernen und Leben
Unser Schulhaus ist hell, freundlich und großzügig gestaltet. Es ist vor Kurzem umfassend
saniert worden. Sitzecken in den breiten Fluren bieten die Möglichkeit, in
Kleingruppen zu lernen und laden in
den Pausen zum Verweilen ein.
In der Mittagspause können sich die Schüler/
innen unter Aufsicht in einem gemütlichen
Pausenraum aufhalten. Hier können sie
spielen, lesen oder sich ausruhen.
Das Mittagessen kann gemeinsam mit
der Gruppe in der Mensa auf dem CamAlle Klassenzimmer werden zu großen
pus eingenommen werden. Die Schüler
Lernateliers umgebaut. Jedes Klassenwerden während der Mittagspause und
zimmer der Gemeinschaftsschule
beim Essen von Lehrkräften und
Ein
Schulhaus
und
Schulhof
bekommt ein bis zwei zusätzliche
weiterem pädagogischem Personal
zum Wohlfühlen!
Räume. Diese sind durch Glastüren
betreut.
mit dem Klassenraum verbunden.
Der große, naturnahe Schulhof lädt mit
Dadurch kann jeder Schüler in Ruhe an
Sport– und Spielgeräten und vielen Sitzseinen Aufgaben arbeiten.
gelegenheiten zum Bewegen und EntDie Lernateliers sind ausgestattet mit
spannen ein. Pausenspielkisten mit Spieleinem Active Board sowie mehreren
und Bewegungsmaterial bieten den SchüComputerarbeitsplätzen. Jeder Schüler
lern die Möglichkeit zur aktiven
erhält einen individuellen Arbeitsplatz mit AbPausengestaltung.
lagemöglichkeiten.
14
Helle, freundliche Flure
Freunde finden
Spaß auf dem Schulhof — im Sommer und im Winter
Einladende,
große Lernateliers und
Klassenzimmer
Naturnahe
Rückzugsräume
Der große Schulhof — ideal zum Spielen, Austoben und Entspannen
15
Gemeinsames Mittagessen
Die FESCH ist Ganztagsschule
Viele Kooperationspartner unterstützen uns dabei
Seit fast sieben Jahren ist die Friedrich-EbertSchule eine Ganztagsschule. Seitdem
konnten wir unser Ganztagsangebot
stetig ausbauen.
Unsere Kooperationspartner sind
Sportvereine, Organisationen, Unternehmen, Einrichtungen, Verbände sowie zahlreiche einzelne Expert/
innen, die ihre wertvollen Kompetenzen unseren Schüler/innen zur
Verfügung stellen.
Tanz von Standard bis HipHop, Yoga, Ballspiele,
Schach
 Kultur: Kunst, Gitarrenkurs, verschie-
dene Musikangebote durch Musiktherapeuten, Textiles Gestalten, Schwarzlichttheater, Kochen und Backen, Schulmagazin FRITZ
Ganztags lernen—
Kompetenzen erweitern
 Naturwissenschaft und Ökologie:
Naturforscher-AG, Schulgarten, Experimentieren
 Sprachen: Französisch
Für die fünften Klassen wird es voraussichtlich folgende Themenkurse
im Rahmen des Ganztagsangebotes
geben:
Ihr Kind erwirbt in diesen abwechslungsreichen Kursen zusätzliche Kompetenzen
und entdeckt dabei neue Talente und
Stärken.
 Sport: Fußball, Mädchenfußball,
An jedem Tag findet eine freie Lernzeit
Kegeln, Fun-Sport, Turnen, Rugby,
statt.
16
Themenkurs „Jung und Alt“
mit dem „Haus Edelberg“
Themenkurs
Kegeln
Gesundheits-Projekt mit der
„Christoph Sonntag Stiftung“
Lerngang zum
„Obsthof Gieser“
Unternehmenserkundung
„Konser OHG“
17
Berufsvorstellung
OP-Pfleger/in
Workshop bei
„Schedwill Schönheitspflege“
Informationen über unsere Primarstufe
Die gebundene Ganztagsgrundschule an der FESCH
www.fesch-eppelheim.de
Erfolgreich lernen
Gemeinschaft leben
Zukunft gestalten
18
Freundschaften knüpfen
Weihnachtsaktion
Lernen mit der
Patenklasse
Mini-WM
Klassen wachsen
zu Teams zusammen
Lernen macht Spaß!
Schulfest im Sommer
Eppelheimer Sommertagszug
Spielerisches Lernen
19
Ganztags lernen in der Grundschule
im kindgemäßen Rhythmus
Die Friedrich-Ebert-Schule ist seit September
Bei den Themenkursen kann jeder Schüler sei2014 Gemeinschaftsschule und damit gene individuellen Schwerpunkte setzen. In der
bundene Ganztagsschule. Das bedeutet,
„Klassen-AG“ am Vormittag steht das Soziale
dass auch die neuen 1. Klassen im GanzLernen im Vordergrund.
tags-Rhythmus lernen. Der an vier Tagen
In der „Offenen Lernzeit“ kann Ihr Kind indiviin der Woche installierte Ganztagsbetrieb
duell an seinen schulischen Aufgaben arbeiermöglicht es, den Schultag so zu rhythmiten oder auch eigene Themen bearbeiten, für
sieren, dass sich Phasen der Konzentratidie es sich interessiert. Dadurch lernen alle
on, der Entspannung und der BeKonzentration, Entspannung Schüler/innen der FESCH, zunehwegung abwechseln. So wird der
mend selbstständig zu arbeiten und
und Bewegung im Wechsel
Schultag deutlich entzerrt. Am
eigene Lernziele zu erreichen. Die
Nachmittag können dadurch regulä„offene Lernzeit“ ersetzt die Hausaufgaben.
re Fächer und zusätzliche Angebote
Sowohl im Vormittags– und Mittagsband wie
stattfinden.
auch am Nachmittag steht den Lehrern weiteDer offene Beginn im Klassenzimmer erres pädagogisches Personal unterstützend
leichtert das morgendliche Ankommen. An
zur Seite. Wir arbeiten sehr intensiv mit den
zwei Nachmittagen finden Themenkurse
Eltern zusammen und sprechen mit ihnen
und Projekte statt. Sie werden von Lehrer/
über den individuellen Lernstand ihres
innen oder außerschulischen Expert/innen anKindes.
geboten.
20
Mo
Di
7.00-7.55
7.55-8.25
8.25-9.10
9.10-9.25
9.25-9.45
9.50-10.35
10.35-11.20
11.20-11.40
11.45-12.30
12.30-14.30
Mi
Do
Fr
Frühbetreuung
Offener Beginn (Zeit zum Ankommen, Austauschen und freiem Spiel)
Unterricht
Unterricht
Unterricht
Unterricht
Unterricht
Frühstücks- und Vorlesezeit
Bewegte Pause mit Spielkisten
Unterricht
Unterricht
Klassen-AG
Unterricht
Unterricht
Unterricht
Unterricht
Klassen-AG
Unterricht
Unterricht
Bewegte Pause mit Spielkisten
Offene Lernzeit/ Förderband
Unterricht
Mittagsband: Essen, Spiel- und Ruhepausen, gezielte Angebote
14.30-16.00
Themenkurs
Unterricht
16.00-17.00
Themenkurs
Unterricht
Spätbetreuung
Rhythmisierung in der Grundschule: Beispiel für den Stundenplan
Das Ganztagsangebot und die Betreuung in
der Mittagszeit (außer Früh– und Spätbetreuung) ist für alle Schüler/innen kostenlos und verpflichtend.
Die Mensa befindet sich auf dem Schulgelände und hat einen abgeteilten GrundschulBereich. Der Caterer liefert frisch das Mittagessen an. Die Bezahlung und Essensauswahl
erfolgt über ein einfaches Mensa-CardSystem mit Abbuchung. Ihr Kind kann an der
Mensa-Verpflegung teilnehmen, die Mittagszeit bei Ihnen zu Hause verbringen oder auch
das mitgebrachte Essen in der Schule einnehmen.
Die Früh– und Spätbetreuung liegt in den
Händen der Stadt Eppelheim. In den Ferien ist die Betreuung Ihres Kindes ganztägig durch die Stadt gewährleistet. Die hierfür
anfallenden Kosten tragen die Eltern.
21
Die FESCH ist „Gesunde Schule“
Bewegung und Ernährung
An der FESCH wird Gesundheitsförderung groß
geschrieben. In den großen Pausen unterstützen wir die Bewegungsfreude der Kinder durch
Spiele-Kisten. Weitere Phasen der Bewegung
sind über den ganzen Schultag verteilt.
Mit dem „Laufenden Schulbus“ können die
Kinder morgens gemeinsam und sicher zu Fuß
zur Schule kommen. Er kommt an
„Haltestellen“ wie ein Linienbus zu festgelegten Uhrzeiten vorbei. Die Kinder können
„einsteigen“ und bis zur Schule unter
Klassenfrühstück,
Aufsicht von erwachsenen
„Laufender Schulbus“
„Busfahrer/innen“ laufen.
Mit dem täglichen gemeinsamen
Klassenfrühstück erleben unsere
Schüler/innen ein schönes Ritual.
Wir legen Wert auf gesunde Ernährung. An zwei Tagen in der Woche gibt es kostenloses Schulobst in den Pausen. Wasser ist
unser „Schulgetränk“ und in jeder Klasse vorhanden.
und mehr
Vier Bewegungs– und Sporttage, das
Fair-Play-Fußball-Turnier, die Mini-WM, die
Bundesjugendspiele und der Schnee-ErlebnisTag, sind fest im Jahresplaner der FESCH integriert.
Alle Grundschulklassen nehmen über mehrere Wochen an einem „Lifekinetik“-Kurs
teil. Lifekinetik verbindet Bewegungen mit
Denkaufgaben.
Ein weiterer fester Bestandteil zur Stärkung
des Selbstbewusstseins unserer Schüler/
innen ist ein Gewaltpräventionskurs.
22
Laufender Schulbus
Gewaltprävention „Nicht mit mir“
Schnee-Erlebnistag
auf dem Kohlhof
Gesundes Frühstück
Bewegte Pause mit den Pausenspielkisten
Lifekinetik
23
Monatssingen der Grundschule
Attraktive Themenkurse und kindgemäße
Räumlichkeiten
Bereits jetzt gibt es für Grundschüler/innen
tet, die durch Glastüren mit dem Klassenattraktive Angebote am Nachmittag in
raum verbunden sind.
den Bereichen Kreativität und Kunst,
Im hellen Untergeschoss ist der große GanzSport, Musik, Experimentieren oder Thetags-Bereich für die Ganztagsschüler/innen
ater. In diesem Schuljahr gibt es zum
der FESCH-Primarstufe. Hier gibt es BeweBeispiel die Angebote Eislaufen, Kreativgungsräume mit vielfältigen Möglichkeiten
werkstatt, Tennis, Musikwerkstatt, Ballzum Toben, Klettern oder Tanzen. Andere
schule, Naturforscher, Schwimmen,
Aus Klassenzimmern Räume sind zum Malen, Basteln oder
Chor, Basteln und vieles mehr. Die
Spielen gestaltet. Auch ein Ruheraum
werden Lernateliers
zukünftigen Nachmittagsangebote
und weitere Entspannungsinseln sind
werden sich weiterhin an den Interessen
vorhanden.
der Kinder orientieren.
Der neu gestaltete Innenhofbereich steht im
Unsere Kooperationspartner sind unter
Laufe des Jahres 2015 den Kindern zum naanderem Sportvereine, Kindergärten,
turnahen Entdecken und Bauen zur Verfüdas Stadttheater Heidelberg, Eltern als
gung. Die Fachräume der Sekundarstufe
Experten, die Stadtbibliothek oder das
(z.B. Computerraum, Schulküche, NaturwisLandes-Medien-Zentrum.
senschafts-Raum, Technikraum) werden
Die Klassenzimmer werden zu Lernateliers
auch weiterhin von den Grundschulklassen
mit zusätzlichen Gruppenräumen umgestalgenutzt.
24
Plätzchen backen in der Schulküche
Durch Experimentieren
die Welt entdecken
Zusammenhalt erleben
Grundschul-Theater-AG
Die Erstklässler/innen werden sensibel und
schrittweise an den ganztägigen Schulalltag
herangeführt. Start und Umfang erfolgt nach
dem Vermögen der Kinder.
Bewegungsfreu(n)de
Gemeinsames
Mittagessen
alltag teilzunehmen.
Weitere Informationen zur Ganztagsgrundschule der FESCH finden Sie auf der Homepage der Schule sowie am Tag der Offenen Tür
und dem Info-Nachmittag (siehe Rückseite
dieser Broschüre).
Ab den Herbstferien sollen die Erstklässler/
innen versuchen, voll am ganztägigen Schul25
Zehn gute Argumente
für die Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule in Eppelheim
2. Ihr Kind wird an der FESCH-Gemeinschaftsschule in allen Fächern und Lernbereichen gezielt
und individuell gefördert. Als Gemeinschaftsschule
haben wir in der Sekundarstufe I kleinere Klassen
und mehr Lehrerstunden für jeden Schüler. Ihr
Kind wird den besten Schulabschluss erreichen,
der jeweils möglich ist.
1. An der FESCH gibt es seit vielen Jahren
eine Kultur der Wertschätzung. Ihr Kind ist
bei uns willkommen und wird Erfolge bei
uns haben. Ihre Tochter/Ihr Sohn wird gerne zur Schule gehen.
3. Ihr Kind wird in der gesamten Zeit (von
7.45 Uhr bis 16.00 Uhr, freitags bis 12.30
Uhr) verlässlich von pädagogischen Profis
betreut. Die Klassen sind maximal 28 Schüler/innen groß.
4. Die Lehrer/innen der Klasse und die anderen Fachkräfte arbeiten intensiv zusammen.
Dadurch erhalten Sie und Ihr Kind genaue
Lernstandsdiagnosen und individuelle Förderpläne. So können auch Kinder mit Teilleistungsstörungen, zum Beispiel mit LRS
oder Dyskalkulie, einen höheren Bildungsabschluss erreichen.
5. An der FESCH können die Schüler/innen alle Abschlüsse erlangen. Eventuell muss für das Abitur die
gymnasiale Oberstufe an einem Gymnasium besucht werden. Ihr Kind hat dann insgesamt neun
Schuljahre bis zum Abitur Zeit. Auch die Mittlere
Reife und den Hauptschulabschluss bieten wir an.
26
6. Uns ist die intensive Zusammenarbeit mit
Ihnen als Eltern sehr wichtig. Sie werden mindestens zweimal im Schuljahr längere Lernentwicklungsgespräche mit den Lehrer/innen führen. Darüber hinaus sind wir immer für Sie zu
sprechen.
7. An der FESCH-Gemeinschaftsschule sammelt Ihr
Kind bereits ab Klasse 5 durch Praktika, Workshops,
Betriebserkundungen und die individuelle Beratung
wertvolle Erfahrungen im Bereich der Berufs– und
Studienorientierung. So kann es seine Talente und
Interessen besser kennen lernen und entwickelt ein
stärkeres Selbstbewusstsein.
8. Unser freundliches Schulhaus, die großzügigen und kindgemäß ausgestatten Lernateliers
und Fachräume und unser naturnahes Schulgelände sind Wohlfühlräume. Sie bieten viel Raum
zum konzentrierten Lernen, zum Austoben und
zum Entspannen.
10. „Hausaufgaben“ gibt es bei uns nicht. In
gesonderten Lernzeiten kann Ihr Kind, unterstützt von Lehrer/innen, seine Schulaufgaben erledigen. Wenn Ihr Kind um 16.00
Uhr mit der Schule fertig ist, hat es Zeit, seine Freizeit selbst zu gestalten.
27
9. In unserer Ganztagsschule bekommt Ihre
Tochter/Ihr Sohn zahlreiche zusätzliche kostenlose Bildungsangebote. Themenkurse in Sport,
Kultur, Naturwissenschaft etc. führen dazu, dass
Ihr Kind neue Hobbies und Talente entdeckt.
Lernen Sie uns und die
Eppelheimer Gemeinschaftsschule kennen.
Für die zukünftigen Fünftklässler/
innen und ihre Eltern
Für die zukünftigen Erstklässler/innen
und ihre Eltern:
Tag der Offenen Tür der Klassenstufen 1 bis 4
Freitag, 06. März, 14.00-16.00 Uhr
Tag der Offenen Tür der Klassenstufen 5 - 10
Freitag, 27. Februar, 14.00-16.00 Uhr
Info-Nachmittag
mit Mitmach-Aktionen, Schulhausführungen
und Unterrichts-Demonstrationen:
Freitag, 06. März, 16.00-18.00 Uhr
Info-Nachmittag
mit Mitmach-Aktionen, Schulhausführungen
und Unterrichts-Demonstrationen
Freitag, 27. Februar, 16.00-18.00 Uhr
Anmeldetermine
Mittwoch, 18. März, 14.00-17.00 Uhr
Donnerstag, 19. März, 9.00 bis 13.00 Uhr
Anmeldetermine
Mittwoch, 25. März, 14.00-17.00 Uhr
Donnerstag, 26. März, 9.00 bis 13.00 Uhr
Für alle: Info-Stände der FESCH auf dem
Eppelheimer Wochenmarkt
Samstag, 07. März, 8.30 — 12.00 Uhr
Samstag, 14. März, 8.30 — 12.00 Uhr
Kontakt
Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule
Rektorin Verena Wittemer
Richard-Wagner-Straße 42
69214 Eppelheim
Telefon: 06221-763301
E-Mail: rektorat@fesch-eppelheim.de
Homepage: www.fesch-eppelheim.de
Impressum:
GMS-Broschüre der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule Eppelheim
V.i.S.d.P.: Rektorin Verena Wittemer
Fotos: Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule Eppelheim,
Presse-Service Geschwill, Eppelheim
Redaktion und Layout: Marc Böhmann, Dipl.-Päd.
Druck: primo print&more GmbH, Leimen
2. Auflage: Februar 2015
28
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
10 672 KB
Tags
1/--Seiten
melden