close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Den Pfarrbrief können Sie hier herunterladen.

EinbettenHerunterladen
PFARRBRIEF
ST. MAURITIUS
Februar/ März 2015
Werktage:
St. Mauritius
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Gottesdienste in den Moosacher Pfarreien
Werktage:
St. Martin, Alte St. Martinskirche
9.00 Hl. Messe
18.30 Hl. Messe
(Hauptaltar)
9.00 Morgenlob
(Hauptaltar)
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Freitag
2./3. Freitag: 10.00 Hl. Messe
Seniorenzentrum
Baubergerstraße 49
4. Freitag:
16.00 Hl. Messe
in Bethel
18.00
8.00
19.00
8.00
19.00
8.00
Hl. Messe
Hl. Messe
Abendlob
Hl. Messe
Hl. Messe
Hl. Messe
Sonn- und Feiertage:
St. Martin, Pfarrkirche
Samstag
17.15 Rosenkranz
Beichtgeleg.
18.00 Vorabendmesse
Sonntag
10.30 Pfarrgottesdienst
19.00 Abendmesse
Sonn- und Feiertage:
St. Mauritius
Samstag
17.45 Rosenkranz
Beichtgeleg.
18.30 Vorabendmesse
Sonntag
9.30 Pfarrgottesdienst
Regelung von Begräbnismessen in unserer Pfarrgemeinde
In der Regel finden Seelenmessen im Zusammenhang mit einer
Trauerfeier oder Bestattung zu den in unserer Gemeinde üblichen
Gottesdienstzeiten an den Werktagen statt.
HERAUSGEBER: PFARREI ST. MAURITIUS
TEMPLESTR. 5, 80992 MÜNCHEN
TELEFON: 089/ 140103-0
FAX: 089/ 140103-23
REDAKTION:
GERHARD WACHINGER
ELISABETH DOBMEIER
2
Liebe Leserin, lieber Leser!
Es ist einer der beliebtesten Bibeltexte, z.B. bei Hochzeiten, das
Hohelied der Liebe im 1. Korintherbrief, von Paulus verfasst. Es
beschreibt in poetischen Worten das Wirken der Liebe, wie sie
langmütig und gütig ist, alles erträgt, alles glaubt, alles hofft. Und
am Ende sagt Paulus: „Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe,
diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe.“
Diese drei Worte stehen auch auf diesem Grabstein. Grabstein?
Ja, das ist der letzte Pfarrbrief von St. Mauritius, über 50 Jahre gab
es ihn, viele Jahre sogar monatlich. Wenn es ab Ostern 2015 einen gemeinsamen Pfarrbrief für den Pfarrverband Moosach –
Olympiadorf gibt, dann ist das eine der ersten Folgen seiner Gründung. Nun kann man bedauern, wenn sich Dinge ändern. Man
kann es aber auch begrüßen. Denn der neue Pfarrbrief erleichtert
die gegenseitige Information und trägt auf seine Weise dazu bei,
dass Menschen zusammen kommen können. Er bringt durch seine
frische Gestaltung buchstäblich Farbe in die Pfarreien. Daher glaube ich, dürfen wir uns auch freuen, dass dieser der letzte Pfarrbrief
von St. Mauritius ist. Denn wie bei jeder guten Beerdigung gibt uns
der Glaube Hoffnung und stärkt unsere Liebe.
Ihr
Pastoralreferent
3
Kirchenmusik Frühjahr 2015
Mi, 18.02.2015
19.00
Aschermittwoch
Musik für Cello und Orgel
Fr, 20.03.2015
19.00
Freitag in der Fastenzeit
Musikalischer Kreuzweg
(siehe eigene Seite)
So, 29.03.2015
9.30
Palmsonntag
Blechbläser und Orgel, Schola
Do, 02.04.2015
19.00
Gründonnerstag
Deutsche Gesänge, Schola
Fr, 03.04.2015
15.00
Karfreitag
Alpenländische Passionslieder
Grasbrunner Dreig´sang
Sa,04.04.2015
21.00
Osternacht
Musik für Trompete und Orgel
Scholagesänge
So, 05.04.2015
9.30
Ostersonntag
Musik für Oboe und Orgel
Mo, 06.04.2015
9.30
Ostermontag
Missa aux chapelles in C von Charles
Gounod für Chor, Soli und Orchester
Projektchor St. Mauritius
(Änderungen vorbehalten)
4
Vor 50 Jahren
In der Pfarrchronik notiert Pfr. Vogl:
Februar 1965: Endlich ist die Sache Kindergarten durchgefochten.
Es wird also nun doch drei Abteilungen geben. Dadurch ist eine
Veränderung der Baukörper notwendig geworden, die gerade noch
rechtzeitig geplant werden kann: Das Pfarrhaus muß nun um seine
eigene Breite nach Westen verschoben werden (und dies unmittelbar vor Baubeginn!!) einmal damit ein größerer Parkplatz für das
Zentrum entsteht und zum anderen, damit es keine unguten Überschneidungen der Baulinien gibt. Das alles wird noch so schnell
gezeichnet und genehmigt, daß sich der Baubeginn dadurch nicht
mehr verzögert.
7. März 1965 – 1. Fastensonntag: Wir weihen unser neues Vortragskreuz und dann steht es zum ersten Mal während des Gottesdienstes in unserer Mitte! Es ist nun noch so rechtzeitig fertig geworden, daß es uns bereits durch die Fastenzeit auf Ostern hin
begleiten kann. Die Leute der Gemeinde haben eine sehr große
Freude. Es ist ja wirklich „Unser Kreuz“. Den Tag über bleibt es vor
dem Altar aufgestellt – die großen Ministranten übernehmen dabei
die „Zeltwache“ – damit es jeder in Ruhe auch von der Nähe betrachten kann. Viele müssen ja doch auch schauen, wo i h r Stein
ist! Im Osterpfarrbrief versuche ich eine Deutung dieses Kreuzes
zu geben.
5
Sinn der Karfreitagsliturgie
Die Tage Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag und Ostersonntag sind von der Liturgie her ein großer, dreitägiger Gottesdienst.
Das erkennt der aufmerksame Teilnehmer daran, dass zwischen
dem Kreuzzeichen zur Eröffnung des Gottesdienstes am Gründonnerstag und mit dem Segenskreuz am Ende der Osternachtfeier
kein weiteres Kreuzzeichen gemacht wird.
Am Gründonnerstag feiert die Kirche die Einsetzung des Abendmahls. Darum wird auch, wie sonst an Hochfesten, die Kelchkommunion gespendet. Die Feier endet mit einem offenen Schluss ohne den Segen und das Kreuzzeichen und mündet in das Gebet am
Ölberg.
Der Karfreitag ist der Tag des Leidens und Sterbens Jesu. Der
Gottesdienst zur Todesstunde des Herrn beginnt aus der Stille der
Ölbergnacht kommend mit dem stillen Einzug des Zelebranten und
der Assistenz. Nach der „Prostratio“ auf den Boden vor dem Altar
beginnt der Karfreitagsgottesdienst mit dem Gebet ohne Kreuzzeichen. Der Gottesdienst des Gründonnerstags geht ja weiter.
Die biblische Botschaft vom Leiden und vom Tod Jesu steht im Mittelpunkt der Feier und damit verbunden als Höhepunkt die Verehrung des Gekreuzigten, indem das Kreuz enthüllt und von der ganzen Gemeinde verehrt wird. Alle sind eingeladen, zum Kreuz am
Altar zu kommen, es zu berühren und von ihm her Trost und Ermutigung fürs eigene Leben und den eigenen Glauben zu empfangen.
Dieses intensive Geschehen ist ein anderes Zeichen tiefer Kommunion, also inniger Gemeinschaft mit dem Gekreuzigten. Mit den
anschließenden Fürbitten, die vor den Gekreuzigten gebracht werden, sollte die Feier eigentlich enden. Die bisher übliche Kommunionspendung unterbricht das Gedenken an den Tod und nimmt ihn
nicht wirklich ernst. Deshalb gibt es viele Pfarreien, die in den letzten Jahrzehnten dazu übergegangen sind, auf die Kommunion am
Karfreitag zu verzichten.
Nicht zuletzt unsere „Mutterpfarrei“ St. Martin hat damit die gute
Erfahrung gemacht, dass der eigentlich Sinn der Karfreitagsliturgie,
das bewusste eucharistische Fasten, deutlicher zum Ausdruck
kommt.
6
Wir kennen es noch an einem anderen Tag, am Aschermittwoch
halten wir ja seit nun sieben Jahren unter anderem aus diesem
Grund einen Wortgottesdienst, der als Bußfeier gestaltet ist und
der von den Mitfeiernden sehr gut angenommen wird.
Der Karsamstag ist der Tag der Grabesruhe Jesu. Die Kirche kennt
an diesem Tag keine Feier der Eucharistie. Sie verweilt betrachtend am Grab des Herrn.
Erst in der Osternachtfeier, die aus der Stille des Karsamstags am
Feuer ohne Kreuzzeichen beginnt, lädt uns nach der Nachtwache
und der Tauferneuerung der Auferstandene zum Ostermahl an seinen Tisch. Das feiern wir besonders festlich unter den beiden Gestalten von Brot und Wein.
Am Ende der Osternacht, nach der Speisensegnung, wird erstmals
wieder der Schlusssegen mit dem Kreuzzeichen erteilt, gleichsam
als Abschluss des dreitägigen Gottesdienstes.
Die Liturgie der österlichen Tage ist für uns Christen der geistliche
Höhepunkt des ganzen liturgischen Jahres.
Mit diesem Schreiben möchten wir begründen, warum wir die Karfreitagsliturgie in der angesprochenen Weise umgestalten wollen.
Uns ist bewusst, dass es sich um einen Eingriff in die lange geübte
Praxis handelt. Umso wichtiger ist es, mit Ihnen in einen guten
Austausch über die Gründe zu kommen, die uns zu diesem Schritt
veranlassen. Denn wir wollen durch die Gottesdienste die Menschen nicht entzweien, sondern den gemeinsamen Glauben feiern.
Andreas Krehbiel,
Kurat
Willi Kuper,
Diakon
Gerhard Wachinger,
Pastoralreferent
Umkehr beginnt,
wenn ich zugebe, dass ich mich verlaufen habe.
Gordon MacDonald
7
Mus
„... DAS IST HEUTE ...“
Spirituelle Hinführung zur Feier der Liturgie
der Kar- und Ostertage
Gedanken zu den Zeichen, die in der dreitägigen Feier von
Gründonnerstag bis zur Osternacht geschehen und zum inneren
Zusammenhang dieser österlichen Tage
Welche Bedeutung haben diese Zeichen?
Das Besondere der Feier am Karfreitag Nachmittag
Möglichkeit, Fragen zum liturgischen Geschehen
dieser Tage mit einander im Gespräch zu klären
Termin:
Freitag, 13.03.2015
19.30 Uhr
Pfarrsaal St. Mauritius München
Referent:
Kurat und Pfarrvikar Andreas Krehbiel
Vielleicht kann der Abend helfen, die Feier der Kar- und Ostertage
noch bewusster mit zu feiern
8
Glaubensgespräch im Februar
Der sperrige Jesus
(Scheinbar) Widersprüchliches an seiner Gestalt
Ist er wirklich gekommen, keinen Frieden zu bringen, sondern das
Schwert?
Warum will er die Tochter einer Frau nicht heilen?
Lobt er den unehrlichen Verwalter und wenn ja, wofür?
Diese und andere Fragen, auch gerne die eigenen!, können
geklärt werden am:
Dienstag, 03.02.2015 um 19.30 Uhr im Pfarrheim, Thekenraum
Gerhard Wachinger
Pastoralreferent
Glaubensgespräch im März
Dieses wird durch die Hinführung zur Liturgie der Kar- und Ostertage ersetzt.
Vorschau:
Glaubensgespräch im April
„Das Gebetbuch Jesu - die Psalmen“
Termin: Dienstag, 21.04.2015 um 19.30 Uhr
Ort: Konferenzraum des Pfarrhauses
Referent und Leitung: Kurat Andreas Krehbiel
9
MUSIKALISCHER KREUZWEG
IN DER FASTENZEIT 2015
Auch in der kommenden österlichen Bußzeit wird es wieder einen
„Musikkreuzweg“ geben.
Mit Hilfe der geistlichen Musik nähern wir uns der Botschaft des
Leidensweges Jesu auf neue Weise an.
Termin:
Freitag, den 20.03.2015
Zeit:
19.00 Uhr
Ort:
Pfarrkirche St. Mauritius München
Musik:
Barocke Passionsmusik für Flöte, Violine und Orgel
Leitung:
Kirchenmusikerin Mirlinda Binaj
Liturgie:
Kurat und Pfarrvikar Andreas Krehbiel
Um eine Spende für die Kirchenmusik wird gebeten!
10
Exodusfeier („Paschamahl“) für Jung und Alt
In der Heiligen Woche auf dem Weg zum Osterfest findet auch in
diesem Jahr wieder am Dienstag, dem 31. März 2015 um 19.00
Uhr im Pfarrsaal die Exodusfeier („Paschamahl“) statt. Wir tauchen
mit einander ein in die Bräuche des Paschafestes. Wir sind keine
Juden. Nachdem unsere Eucharistiefeier vom Judentum her ihre
Wurzeln hat ist es hilfreich, diesen Wurzeln an diesem Abend
nachzuspüren im Hören und Sprechen der Gebete, im Singen jiddischer Gesänge und im Essen einzelner Speisen des Paschafestes.
Wer daran teilnehmen möchte möge sich bitte bis spätestens Montag, 23. März 2015 im Pfarrbüro von St. Mauritius (Tel. 140 103 0 –
Frau Dobmeier) anmelden.
Wir bitten um einen Unkostenbeitrag von Euro 10,--, den Sie bitte
gleich bei der Anmeldung im Pfarramt entrichten.
ADVENIAT 2014
erbrachte einen Erlös von 1858,75 €
Herzlichen Dank.
Der Weihnachtsbasar 2014
erbrachte ein Gesamtergebnis von 3324,10 €
Vielen Dank an alle Mitarbeiter und Käufer.
Sternsingeraktion 2015
Um den Dreikönigstag waren wieder unsere Ministrantensternsinger unterwegs und haben den Segen Gottes in die Häuser und
Wohnungen der Pfarrei gebracht durch Lieder und Segenswünsche.
Die Sammlung ergab ein stolzes Ergebnis von 1412,57 €
Vergelt`s Gott.
11
Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit
In der kommenden österlichen Bußzeit finden wieder die Exerzitien
im Alltag statt. Die Anmeldeunterlagen dazu liegen in der Pfarrkirche aus bzw. können über das Pfarrbüro bezogen werden. Der Anmeldeschluss dazu ist Freitag, der 6. Februar 2015. Wir freuen
uns, wenn wieder Viele an diesem geistlichen Weg durch die österliche Bußzeit, in diesem Jahr mit Gedanken der Hl. Theresia von
Avila, teilnehmen.
Wir erbitten einen Unkostenbeitrag von Euro 10,--, den Sie möglichst schon bei der Anmeldung entrichten.
Predigtreihe zur Liturgie der Kar- und Ostertage
„Warum sind diese Tage so anders?“
2. Fastensonntag, 01.03.2015
Vorabend und 9.30 Uhr
Prediger: PR Gerhard Wachinger
5. Fastensonntag, 22.03.2015
9.30 Uhr
Prediger: Kurat Andreas Krehbiel
12
Gottesdienstordnung Februar 2015
Sa/So, 31.01./01.02.
VA
17.45
18.30
So
9.30
4. SONNTAG IM JAHRESKREIS
DARSTELLUNG DES HERRN
Rosenkranz, keine Beichtgelegenheit
LICHTMESSFEIER der
Pfarrgemeinde, Kerzenweihe,
Lichterprozession, Festgottesdienst, Blasiussegen
Pfarrgottesdienst mit Blasiussegen
Di, 03.02.
9.00
Heiliger Bischof Blasius
Heilige Messe mit Blasiussegen
Mi, 04.02.
18.30
Vom Wochentag
Abendmesse
Do, 05.02.
9.00
Heilige Agatha
Morgenlob (Hauptkirche)
Fr, 06.02.
8.00
Heiliger Paul Miki und Gefährten
Heilige Messe in der Alten
St. Martinskirche
Sa/So 07.02./08.02.
VA
17.45
18.30
So
9.30
5. SONNTAG IM JAHRESKREIS
Rosenkranz, Beichtgelegenheit
Vorabendmesse
Pfarrgottesdienst
Di, 10.02.
9.00
Heilige Scholastika
Heilige Messe
Mi, 11.02.
18.30
Do, 12.02.
9.00
Vom Wochentag
Abendmesse
Vom Wochentag
Morgenlob (Hauptkirche)
13
Fr, 13.02.
10.00
Vom Wochentag
Heilige Messe im Seniorenzentrum
Baubergerstr.
Sa/So 14.02./15.02.
VA
17.45
18.30
So
9.30
6. SONNTAG IM JAHRESKREIS
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Vorabendmesse mit Faschingspredigt
Pfarrgottesdienst mit Faschingspredigt
Di, 17.02.
9.00
8.00
Vom Wochentag
keine Heilige Messe !
Heilige Messe (Alte St. Martinskirche)
Mi, 18.02.
ASCHERMITTWOCH – BEGINN
DER ÖSTERLICHEN BUßZEIT
FAST- UND ABSTINENZTAG
Kinderfeier mit Segnung und
Aufle gung der Asche
WORTGOTTESFEIER mit Aschenkreuzauflegung
Beide Feiern beginnen am Feuer
im Innenhof
17.00
19.00
Do, 19.02.
9.00
Vom Wochentag
Morgenlob (Hauptkirche)
Fr, 20.02.
10.00
Vom Wochentag
Heilige Messe im Seniorenzentrum
Baubergerstr.
Sa/So 21.02./22.02.
VA
17.45
18.30
So
9.30
ERSTER FASTENSONNTAG
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Vorabendmesse
Pfarrgottesdienst
14
Di, 24.02.
9.00
FEST HL. APOSTEL MATTHIAS
Festliche Messfeier
Mi, 25.02.
18.30
Vom Wochentag
Abendmesse
Do, 26.02.
9.00
Vom Wochentag
Morgenlob (Hauptkirche)
Fr, 27.02.
16.00
Vom Wochentag
Heilige Messe im Seniorenzentrum
Bethel
Sa/So 28.02./01.03.
ZWEITER FASTENSONNTAG
Caritas-Frühjahrssammlung
Kirchenkollekte
Rosenkranz, Beichtgelegenheit
Vorabendmesse mit 1. Fastenpredigt
Pfarrgottesdienst mit 1. Fastenpredigt
VA
So
17.45
18.30
9.30
Gottesdienstordnung März 2015
Di, 03.03.
9.00
Vom Wochentag
Heilige Messe
Mi, 04.03.
18.30
Vom Wochentag
Abendmesse
Do, 05.03.
9.00
Vom Wochentag
Morgenlob (Hauptkirche)
Fr, 06.03.
8.00
Vom Wochentag
Heilige Messe in der Alten
St. Martinskirche
15
Sa/So 07.03./08.03.
VA
17.45
18.30
So
9.30
DRITTER FASTENSONNTAG
Rosenkranz, keine Beichtgelegenheit
Vorabendmesse
Pfarrgottesdienst
Di, 10.3.
9.00
Vom Wochentag
Heilige Messe
Mi, 11.03.
18.30
Vom Wochentag
Abendmesse
Do, 12.03.
9.00
Vom Wochentag
Morgenlob (Hauptkirche)
Fr, 13.03.
10.00
Vom Wochentag
Heilige Messe im Seniorenzentrum
Baubergerstr.
Sa/So 14.03./15.03.
VA
17.45
18.30
So
9.30
VIERTER FASTENSONNTAG
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Vorabendmesse
Pfarrgottesdienst
Di, 17.03.
9.00
Vom Wochentag
Heilige Messe
Mi, 18.03.
18.30
Vom Wochentag
Abendmesse
Do, 19.03.
9.00
HOCHFEST HEILIGER JOSEF
Festliches Morgenlob (Hauptkirche)
Fr, 20.03.
10.00
Vom Wochentag
Heilige Messe im Seniorenzentrum
Baubergerstr.
„Musikalischer Kreuzweg“
19.00
16
Sa/So 21.03./22.03.
VA
17.45
18.30
So
9.30
FÜNFTER FASTENSONNTAG
Kollekte für das Bischöfliche Hilfswerk „MISEREOR“ (mit Fastenopfer
der Kinder)
kein Rosenkranz, keine Beichtgelegenheit
Vorabendmesse gestaltet mit den
Firmlingen
Pfarrgottesdienst mit 2. Fastenpredigt
Di, 24.03.
9.00
Vom Wochentag
Heilige Messe
Mi, 25.03.
18.30
HOCHFEST VERKÜNDIGUNG DES
HERRN
Festlicher Gottesdienst
Do, 26.03.
9.00
Vom Wochentag
Morgenlob (Hauptkirche)
Fr, 27.03.
16.00
Vom Wochentag
Wortgottesfeier im Seniorenzentrum
Bethel
Kreuzweg der KAB in St. Martin
Moosach (Pfarrkirche)
Gäste sind herzlich willkommen!
18.00
Sa/So 28.03./29.03.
VA
So
Di, 31.03.
9.00
17.45
18.30
9.30
PALMSONNTAG – BEGINN KAR WOCHE
Kollekte für das Heilige Land
Rosenkranz und Beichtgelegenheit
Vorabendmesse mit Passion
FEIER DES EINZUGS JESU IN
JERUSALEM
Palmweihe vor dem Kindergarten,
Festgottesdienst
Dienstag der Karwoche
Heilige Messe
17
Mi, 01.04.
17.00
18.30
Mittwoch der Karwoche
Chrisammesse im Dom
Abendmesse entfällt in St. Mauritius!
Do, 02.04.
GRÜNDONNERSTAG – HOHER
DONNERSTAG
kein Morgenlob!
Beichtgelegenheit in der Karwoche
Kinderfeier zum Gründonnerstag
MESSE VOM LETZTEN ABENDMAHL mit Fußwaschung, anschl.
Gebetsstunden am Ölbergaltar
Komplet zum Abschluss d. Anbetung
9.00
11.00 bis 12.00
17.00
19.00
22.30
Fr, 03.04.
10.00
15.00
anschl. bis 17.30
Sa/So 04.04./05.04.
Sa
Sa
8.00
21.00
So
9.30
Mo, 06.04.
9.30
nachmittags
KARFREITAG – FAST- und
ABSTINENZTAG
Ökumenischer Kreuzweg der
Kinder und Familien
FEIER VOM LEIDEN UND
STERBEN CHRISTI
Stille Anbetung am Kreuz
HOCHFEST DER AUFERSTEHUNG
DES HERRN – OSTERN
Karmette in der Alten St. Martinskirche
FEIER DER OSTERNACHT
Lichtfeier – Wortgottesdienst –
Tauffeier – Ostereiergang –
Festliches Osteramt – Speisensegnung
FAMILIENGOTTESDIENST
zu Ostern, Speisensegnung, anschl.
Ostereiersuchen für Kinder im Pfarrgarten
OSTERMONTAG
FESTGOTTESDIENST und
Jahresgedenkfeier der KAB
Emmausgang der Pfarrei
18
Krankenkommunion vor dem Osterfest
Gerne besuchen wir Sie, wenn Sie krank sind oder das Haus nicht
mehr verlassen können und bringen Ihnen die Kommunion oder
stehen für ein Seelsorgsgespräch zur Verfügung. Bitte, rufen Sie,
falls Sie unseren Besuch wünschen, unter Tel. 140 103 0 im Pfarrbüro an und vereinbaren einfach einen Termin.
Wir freuen uns, wenn wir zu Ihnen kommen dürfen.
Ministrantenproben zur Heiligen Woche und zu Ostern
Für die Feier der Kar- und Ostertage gibt es wieder Ministrantenproben in der Pfarrkirche.
Die Termine sind wie folgt geplant:
Für Palmsonntag:
Sa, 29.03.2015
10.00 Uhr
Für Gründonnerstag und Karfreitag:
Do, 02.04.2015
10.00 Uhr
Für die Osternacht:
Sa, 04.04.2015
10.00 Uhr
Musikerinnen und Musiker gesucht
Spielen Sie ein Musikinstrument und haben Freude daran, auch
einmal musikalisch an einem Gottesdienst in unserer Pfarrei mitzuwirken? Oder kennen Sie jemanden, der sich vorstellen kann, sein
Talent in unserer Gemeinde mit einzubringen? Es wäre schön,
wenn wir durch Ihr Mittun die Vielfalt unserer Kirchenmusik in
St. Mauritius auch mit eigenen Kräften erweitern könnten. Bitte
sprechen Sie Herrn Kurat Krehbiel an. Vielen Dank.
19
Chorprojekt zu Ostern 2015
Auch in diesem Jahr wird das Osterhochamt am Ostermontag wieder durch unseren Projektchor musikalisch gestaltet. Es wird die
Missa aux chapelle in C-Dur für Soli, Chor und Orchester von
Charles Gounod zur Aufführung kommen. Wenn Sie Freude am
Singen haben, sind Sie und alle Projektchormitglieder wieder herzlich zur Mitwirkung eingeladen. Nähere Auskünfte zu den Proben
erhalten Sie bei unserer Kirchenmusikerin, Frau Mirlinda Binaj. Sie
erreichen Frau Binaj nach den Gottesdiensten oder über das Pfarrbüro St. Mauritius. Schon heute allen herzlichen Dank, die sich
wieder bei diesem Projekt engagieren.
Sängerinnen und Sänger gesucht
Für unseren Chor und unsere Schola suchen wir auch weiter nach
neuen Sängerinnen und Sängern. Wenn Sie bei unseren Musikgruppen gern mitmachen möchten, melden Sie sich einfach bei
Frau Binaj oder bei Kurat Andreas Krehbiel. Wir freuen uns immer
über Nachwuchs. Herzlich willkommen.
Gottesdienste für Kinder und Familien
In der Fastenzeit und zu Ostern bieten wir wieder besonders für
Kinder und Eltern gestaltete Gottesdienste an.
Aschermittwoch, 18.02.2015
17 Uhr
Kinderfeier mit Aschenauflegung
Gründonnerstag, 02.04.2015
17 Uhr
Kinderfeier zum Gründonnerstag
Karfreitag, 03.04.2015
10 Uhr
Ökumenischer Familienkreuzweg
Ostersonntag, 05.04.2015
9.30 Uhr Familiengottesdienst zu Ostern
anschl. Ostereiersuchen im Garten
20
21
„IST EINER VON EUCH KRANK...“
FEIERLICHER GOTTESDIENST
mit Spendung des Sakramentes der
Krankensalbung
Samstag, 28. Februar 2015
14.00 Uhr
Pfarrkirche St. Mauritius München
Musikalische Gestaltung:
Alpenländische Weisen zur Fastenzeit
mit der Stub´nmusi Stark
Zelebrant und Prediger:
Kurat Andreas Krehbiel
Anschliessend
Geselliges Treffen bei Kaffee und Kuchen im
Pfarrsaal St. Mauritius
Sie sind auch herzlich eingeladen, wenn Sie nur die Messe
mitfeiern, aber das Sakrament der Krankensalbung nicht
empfangen möchten.
22
Ein Wort in eigener Sache
20 Jahre durfte ich den Pfarrbrief mit gestalten, 14 Jahre mit Herrn
Engelbert Mayer, die letzten 6 Jahre alleine. Ich habe es sehr gerne getan und finde es jetzt auch ein bisschen schade, dass es zu
Ende ist.
Trotzdem und gerade deswegen wünsche ich dem zukünftigen
Pfarrbriefteam ein gutes Händchen und viel Ausdauer bei der
schönen, aber auch zeitaufwändigen Tätigkeit.
Elisabeth Dobmeier
Herzlichen Dank den Druckern
Für zum Teil jahrzehntelange Arbeit an der Druckmaschine, die
nicht immer so wollte wie die Drucker.
Vielen Dank auch an Frau Szygiel für die Kuchen, die sie
nach dem Tod der unvergessenen Frau Tafelmayer gebacken hat.
23
Die Caritas-Herbstsammlung erbrachte einen Erlös
von 5048,31 €
Herzlichen Dank.
CARITAS FRÜHJAHRSSAMMLUNG
Kirchenkollekte
1. März 2015
Die Caritasfrühjahrssammlung wird ab 2. März
per Überweisungsträger durchgeführt.
Wir bitten um Ihre Spende.
MISEREOR - Fastenopfer
am Wochenende 21./22. März
In den beiden Gottesdiensten.
Thema der diesjährigen Aktion:
„Neu denken! - Veränderung wagen“
Seniorennachmittag
am Mittwoch, 11.Februar.2015
um 14.00 Uhr
„Seniorenfasching“
am Mittwoch, 11.März 2015
um 14.00 Uhr
„Besinnliches zur Fastenzeit“
24
Neues aus dem Spatzennest
Der Dezember war bei uns
sehr aufregend. Der Nikolaus
hat uns in der Nacht einen
großen Sack dagelassen. Er
war voll mit Poporutscher.
Die ganze Adventszeit über
haben wir unsere Weihnachtslieder geübt. Als Krönung durften wir unsere Lieder dann
den Eltern in der Turnhalle
vorsingen. Der Elternbeirat hat
uns an dem Tag eine Weihnachtsgeschichte vorgespielt. Zum
Schluss haben wir ein tolles Geschenk bekommen.
Dann war es auch schon soweit, Weihnachten war da. In den Ferien haben wir das Jahr 2014 verabschiedet und das Jahr 2015 begrüßt. Nach zwei Wochen sind alle Spatzen zurück ins Spatzennest gekommen.
Im Januar hatten wir dann auch gleich das erste große Highlight.
Das Puppentheater „der Gruffelo“ besuchte uns. Unsere Turnhalle
wurde für einen Tag zum Theater. Wir durften mit der kleinen Maus
durch den Wald spazieren. Das Puppentheater war das Weihnachtsgeschenk von den Eltern, was uns sehr viel Spaß gemacht
hat.
Im Februar steht dann unsere große Faschingsparty an. Unser
diesjähriges Thema ist: Feuer und Eis.
An dieser Stelle wollen wir uns bei allen Lesern bedanken, die so
treu unsere Beiträge gelesen haben. In Zukunft werden wir keinen
eigenen Pfarrbrief mehr haben, da wir ab jetzt einen gemeinsamen
Pfarrbrief mit St. Martin haben. Dieser wird 3 mal im Jahr erscheinen.
Das Spatzennest
25
Caritas-Zentrum Neuhausen/Moosach
Offene Trauergruppe
Mut zur Trauer - Chance zum Neubeginn
Die offene Trauergruppe bietet trauernden Angehörigen und Betroffenen Gelegenheit zu Gesprächen, zum Austausch und zur Information. Es soll für sie ein geschützter Ort sein, an dem ihre
Trauer sein darf und sie mit ihren Fragen, Zweifeln, Hoffnungen
und Gefühlen willkommen sind und verstanden werden.
Die Trauergruppe ist ein Angebot für Alle, die um den Tod eines
lieben Menschen trauern, unabhängig von Herkunft, Geschlecht,
Alter und Konfession.
Das Angebot ist kostenlos, eine kleine Spende als Unkostenbeitrag
ist willkommen.
Um Voranmeldung wird gebeten.
Zeit und Ort der Treffen:
1. und 3. Dienstag im Monat
Beginn: 19.00 Uhr
Ende : 21.00 Uhr
Neuer Ort der Gruppentreffen ab 2. September 2014
Caritas Neuhausen im Pfarrzentrum „Bennopolis“
Kreittmayrstraße 21 – II. Stock
80335 München
Sie erreichen uns mit der Tram, Linien 20 und 21, Haltestellen
Hochschule München (Lothstraße) und Sandstraße.
Begleitung und Kontaktaufnahme:
Susanne von Müller
Tel.: 08067/8813540
E-Mail: info@trauerzeitraum.de
26
Termine aus unserem Pfarrleben
Dienstag,
Mittwoch,
Donnerstag,
Dienstag,
Dienstag,
Dienstag,
Mittwoch,
Mittwoch,
Freitag,
Dienstag,
10.02.
11.02.
19.02.
24.02.
03.03.
10.03.
11.03.
11.03.
20.03.
31.03.
19.30
14.00
20.00
20.00
20.00
20.00
14.00
19.30
20.00
19.00
Glaubensgespräch
Seniorennachmittag
Exerzitien im Alltag
Exerzitien im Alltag
Exerzitien im Alltag
Exerzitien im Alltag
Seniorennachmittag
PGR-Sitzung
Bierfest
Paschamahl
Pfarreichronik St. Mauritius
Gestorben sind:
14.11.
28.11.
29.11.
30.11.
09.12.
16.12.
21.12.
24.12.
11.01.
18.01.
22.01.
Otto F.
Therese Z.
Hildegard N.
Danica M.
Ottilie F.
Hildegard J.
Fritz S.
Maria R.
Ilse S.
Hedwig G.
Max H.
Ernst-Platz-Str.
Baubergerstr.
Dachauer Str.
Karlingerstr.
Hugo-Troendle-Str.
Nanga-Parbat-Str.
Hugo-Troendle-Str.
Zettlerstr.
Karl-Lipp-Str.
Nanga-Parbat-Str.
Warschauer Straße
27
Katholisches Pfarramt St. Mauritius
Templestr. 5, 80992 München, Tel.: 089 140103-0, Fax: 089 140103-23
st-mauritius.muenchen@erzbistum-muenchen.de
www.st-mauritius-muenchen.de
Bankverbindung: LIGA Bank eG
Kto.Nr. 2144530 BLZ 750 903 00
Öffnungszeiten
Montag – Freitag
Montag – Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr
13.00 bis 17.00 Uhr
Pfarrseelsorger:
Martin Cambensy, Pfarradministrator, Andreas Krehbiel, Kurat
P. Jose Kannanaikkal MSFS und Dr. Johannes Binshan Chen, Seelsorgemithilfen, Gerhard Wachinger, Pastoralreferent, Willi Kuper,
Pfarrsekretärin:
Buchhalterin:
Kirchenmusikerin:
Mesner/Hausmeister:
Pfarrgemeinderat:
Kirchenverwaltung:
Elisabeth Dobmeier
Helga Thiele
Mirlinda Binaj
Frank Steckl
Peter Seebald, 1. Vorsitzender
Monika Pollerer, 2. Vorsitzende
Martin Schwärzler, Kirchenpfleger
Kindergarten
Templestr. 3, 80992 München, Tel.: 14303600
Leitung: Gabriele Hofmeister
Anmeldung (nach tel. Vereinbarung): Mittwoch 14.30 bis 16.00 Uhr
Caritas-Zentrum Neuhausen/Moosach
Kreittmayrstr. 29, 80335 München, Tel.: 126600-80
Zentrumsleitung: Willibald Strobel-Wintergerst
Pflegedienstleitung: Claudia Pallentin-Pichler
Soziale Beratung in Moosach (Caritas)
Leipziger Str. 38, 80992 München
Martina Hainer, Tel.: 14989714
Petra Weber, Tel. 14989713
Katholische Jugendstelle Nymphenburg
Kreittmayrstr. 29, 80335 München Tel.: 187747 Fax: 1232787
info@jugendstelle-nymphenburg.de
Jugendseelsorger:
Luigi Mastroianni
Jugendpflegerin:
Jennifer Gehl
28
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
2 382 KB
Tags
1/--Seiten
melden