close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hausmeisterei (4 Stellen, davon 3 ab 18)

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt für Gottmadingen mit den Ortsteilen
Randegg, Bietingen, Ebringen
22. Jahrgang
Nr. 41
9. Oktober 2014
:
BUND-Jugendgruppe
Energie aus Sonne
Beide sind zufrieden: Marktleiter Alfons Matt beim Kassieren der Marktgebühren und Markthändlerin
Yen Dokin aus Pfullendorf, die bereits seit Jahren mit ihren Schal-Kreationen gerne zu den Gottmadinger Märkten kommt. Glücklich und zufrieden waren natürlich auch die zahlreichen Besucher des Gottmadinger Herbsmarktes, der dieses Jahr mit dem spätsommerlichen Wetter um die Wette strahlte (siehe auch Bericht und weitere Fotos auf Seite 3).
Foto: Löffler
Höhenfreibad
Energieagentur Konstanz Schwarzwaldverein
Biertischgarnituren-Verkauf
Heute Beratung
Gottmadingen. Die für den
Kultursommer im Höhenfreibad
letztes Jahr angeschafften Biertischgarnituren werden von der
Gemeindeverwaltung Gottmadingen verkauft. Die schönen
Garnituren haben Brauereiqualität und bieten mehr Beinfreiheit als die sonst im Handel erhältliche Biertischgarnituren.
Eine Garnitur (Tisch und zwei
Sitzbänke) wird zum Preis von
100 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer abgegeben. Der Erlös
kommt wiederum der Sanierung
des Höhenfreibades zu Gute. Insgesamt stehen von den ursprünglich 40 Garnituren noch
etwa 20 zum Verkauf. Bei Interesse bitte mit dem Rechnungsamt der Gemeinde, Tel. 07731/
908232 oder E-Mail Rechnungs
amt@Gottmadingen.de, in Verbindung setzen.
Gottmadingen. Im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung
können sich alle Interessenten
nicht nur zur energetischen Sanierung oder zum energieeffizienten Bauen schlau machen,
sondern sich auch kompetenten
Rat einholen zu Themen wie
»baulicher
Wärmeschutz«,
»sinnvoller Einsatz erneuerbarer
Energie«, »energiesparendes Wohnen«, »Lüftungsanlagen und
Schimmeltechnik« oder »Fördermöglichkeiten«, um nur einige zu
nennen.
Die nächste Energieberatung
findet heute, Donnerstag, 9. Oktober, um 16 Uhr im Rathaus
Gottmadingen, Zimmer 206,
statt. Um die Beratung besser
planen zu können, bittet die
Energieagentur um Anmeldung
per E-Mail info@energieagen
tur- kreis-konstanz.de oder telefonisch unter 07732 939-1234.
Mittwochswanderer
Gottmadingen. Die BUND-Jugendgruppe erkundet zusammen mit dem Umweltbeauftragten Eberhard Koch einen Solarpark. Und wer hätte gedacht,
dass sich in einem Solarpark so
seltene Pflanzen entdecken lassen?
Bitte wetterfeste Kleidung und
feste Schuhe anziehen, die auch
dreckig werden dürfen.
Eingeladen sind alle interessierten Jugendlichen wie auch
deren Geschwister und Freunde
im Alter von zehn bis 15 Jahren.
Dafür muss man kein Mitglied
beim BUND sein.
Treffpunkt ist morgen, Freitag,
10. Oktober, um 14.30 Uhr am
BUND-Naturschutzzentrum, Erwin-Dietrich-Straße 3 in Gottmadingen.
Die Veranstaltung endet um
16.30 Uhr ebenfalls am Naturschutzzentrum.
Naturfreunde
Dienstagswanderer
Gottmadingen. Die Mittwochswanderer des SchwarzGottmadingen. Am 14. Oktowaldvereins Gottmadingen trefber treffen sich die Dienstagsfen sich am 15. Oktober um
wanderer der Naturfreunde um
13.30 Uhr am Bahnhof Gottma14 Uhr am Feuerwehrhaus.
dingen. Gäste sind wie immer
willkommen.
Musikverein Randegg
Weinfest in Hallau
Randegg. Der Musikverein
Randegg fährt am Sonntag, 12.
Oktober, an das bekannte Weinfest »Hallauer Herbst« in der
Schweiz. Neben einem Platzkonzert steht die Teilnahme am Umzug auf dem Programm.
Interessierte Personen können
sich bei Günter Speicher, Telefon
07731/976440, noch einen Platz
im Bus reservieren lassen. Weitere Informationen über den Verein unter www.mv-randegg.de.
SCHREIBWAREN
KÖRNER
Büro-, Schreibund Schulbedarf
Presse, Tabak
POSTAGENTUR
Anneliese-Bilger-Platz 2
gegenüber dem Sudhausturm
78244 Gottmadingen
Tel. (07731) 189 801
Mo. - Fr. 8.30 - 12.30 und 14 - 18 Uhr
Sa. 9 - 12.30 Uhr
Seite 2
Gottmadingen aktuell
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Bioenergiedorf Randegg
wird erweitert
Gute Perspektiven
für das Jahr 2014
Beratungstermin am Dienstag, 14. Oktober
Halbjahresergebnis der
Anneliese-Bilger-Stiftung weist Gewinn aus
Randegg. Beim bestehenden
Wärmenetz in Randegg bietet
die solarcomplex AG ab sofort
Neukunden einen kostengünstigen Anschluss an. Hintergrund
ist, dass seit Inbetriebnahme
2009 bereits rund ein Dutzend
Gebäude jeweils individuell
nachträglich
angeschlossen
wurde, dies aber mit relativ hohen Kosten verbunden war.
Durch die Bündelung von Neuanschlüssen soll dies nun effizienter gestaltet werden. Einsparungen durch Mengenrabatte werden an die Neukunden
Abfuhrtermine
weitergegeben. Bisher sind rund
150 Gebäude an das 6,6 Kilometer lange Nahwärmenetz Randegg angeschlossen.
Am kommenden Dienstag, 14.
Oktober, können sich Interessierte von 17 bis 19 Uhr im Randegger Bürgersaal von solarcomplex-Mitarbeitern über die
Möglichkeiten eines Anschlusses
ans Nahwärmenetz beraten lassen. Interessierte können sich
auch direkt an solarcomplex
wenden: Marc Dollinger, Tel.
07731/8274-127 und dollinger
@solarcomplex.de.
Abfuhrtermine
Biomüll
Fr., 10. Oktober, Gottmadingen und Ortsteile
Grünschnittannahme
Sa., 11. Oktober, Gottmadingen vor dem Bauhof 10.30 Uhr bis 14
Uhr (siehe S. 13 der Abfallfibel)
Baue Tonne
Mo., 13. Oktober, Gottmadingen und Ortsteile
Gelber Sack
Mi., 29. Oktober, Ortsteile
Do., 30. Oktober, Gottmadingen
Bitte den gelben Sack erst am Abfuhrtag vor die Tür stellen
Restmüll
Mi., 5. November, Gottmadingen und Ortsteile
Problemstoff-Sammlung
Do., 13. November, Ebringen, Kreuz beim Türkenacker, 12.15 bis
14.15 Uhr
Do., 13. November, Bietingen, Ecke Gottmadinger Straße/Ebringer Straße, 14.30 bis 16.30 Uhr
Elektronikschrott-Kleingeräte-Anlieferung: Radio, Küchengeräte und Ähnliches
Fr., 21. November, Gottmadingen, Bauhof, 16 bis 18 Uhr
Sammlungen von örtlichen Vereinen und Organisationen
18. Oktober, Freiw. Feuerwehr, Abt. Bietingen, Alteisensammlung in Bietingen
25. Oktober, Siedlergemeinschaft Randegg, Altmaterialsammlung in Randegg
Anmeldung E-Schrott-Großgeräte, Bildschirme, Kühlgeräte
und Ähnliches
Die Anmeldekarten befinden sich im Abfallkalender. Zusendung
direkt an den Müllabfuhrzweckverband. Die Entsorgungsmöglichkeit besteht zweimal im Jahr.
Anmeldung Sperrmüllabfuhr
Die Anmeldekarten befinden sich im Abfallkalender. Zusendung
direkt an den Müllabfuhrzweckverband. Die Anmeldung ist auch
über das Internet möglich unter www.mzv-hegau.de. Die Abfuhrmöglichkeit besteht zweimal im Jahr.
Schrottcontainer im Bauhof
Annahme von Schrott jeden Freitag von 16 bis18 Uhr.
Gottmadingen hol. In der Sitzung des Stiftungsrats der Anneliese-Bilger-Stiftung wurde am Dienstag über den Vermögensstand informiert. So weist die Stiftung im ersten Halbjahr 2014
ein Plus von rund 13.600 Euro aus. »Aufgrund der Halbjahreszahlen gehen wir von einem insgesamt positiven Jahresergebnis
2014 aus«, betonte Stiftungsverwalter Andreas Ley.
Mit einer Wertentwicklungs- werben (Nennbetrag 1 Euro je
performance von 4,07 Prozent Aktie). Die Anneliese-Bilgerliegt die Stiftung im Vergleich zu Stiftung hat bereits 2012 in GeReferenz-Indices im oberen Mit- nussscheine (103.000 Euro) und
telfeld und konnte zugewinnen. Aktien (47.000 Euro) des UnterDie Vermögensstruktur setzt nehmens investiert. Der Rat
sich aus rund 77 Prozent Ren- folgte damit der Haltung der
ten, rund 20 Prozent Aktien und Stiftungsverwaltung.
rund 3 Prozent Liquidität zu- Ebenfalls abschlägig beschied
sammen. Der Aktienanteil könn- der Stiftungsrat den Vorschlag
te sich künftig noch erhöhen, so der Vermögensverwalter von der
Ley: »Die Zeichen stehen auf BW Bank, spanische StaatsanleiKauf. Derzeit beraten die Vermö- hen (Anlagebetrag 100.000
gensverwalter über einen Aktie- Euro) zu erwerben. Zwar sei die
nerwerb«. Im März soll der Jah- Rendite von derzeit 2,24 Prozent
resbericht stehen und vorge- (Rendite Bundesanleihen 0,99
stellt werden. »Dann können wir Prozent) verlockend. Doch sei die
uns Sicherheitsfragen erläutern Laufzeit von zehn Jahren zu
lassen und uns über Verbesse- lang, so Stiftungsrat Dr. Bernd
rungsmöglichkeiten der Rendi- Schöffling (CDU).
ten beraten lassen«, so der Stif- Auch zum Misstrauen beigetragen haben dürfte der Verlust,
tungsverwalter.
Eine Absage erteilte der Stif- den die Stiftung 2011 nach dem
tungsrat mit einer Gegenstimme Erwerb griechischer Staatsanleider Option, Aktien von solar- hen 2010 erleiden musste. Auch
complex zum Vorzugspreis von diese waren ursprünglich emp2,40 Euro statt 2,50 Euro zu er- fohlen worden.
Terminplaner
vom 9. bis 15. Oktober
Freitag, 10. Oktober:
7 bis 12.30 Uhr Wochenmarkt
14.30 Uhr Erntedank, DRK-Heim, Deutsches Rotes Kreuz, Ortsgruppe Gottmadingen
Samstag, 11. Oktober:
18 Uhr Kirchenkonzert der Musikvereine Champagnole und
Gottmadingen, Katholische Kirche Christkönig, Musikverein
Gottmadingen
20 Uhr Herbstturnfest, Turnhalle Bietingen, Turnverein Bietingen
Sonntag, 12. Oktober:
13 Uhr Wanderung mit dem Schwarzwaldverein auf dem Schienerberg, Gehzeit circa zweieinhalb Stunden, Treffpunkt Feuerwehrhaus, Naturfreunde Gottmadingen
Dienstag, 14. Oktober:
14 Uhr Treffen der Dienstagswanderer (Senioren), Treffpunkt
Feuerwehrhaus, Naturfreunde Gottmadingen
Mittwoch, 15. Oktober:
15 Uhr Kindergruppe II, acht bis zehn Jahre, Schatzsuche am
Heilsberg, Treffpunkt Parkplatz Tennisplätze, BUND-Ortsgruppe
Gottmadingen
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Gottmadingen aktuell
Seite 3
Ideales Herbstmarktwetter
Beste Unterhaltung in prächtiger Atmosphäre
Gottmadingen lö. Zur Freude
der Händler und Besucher setzte
das ideale Marktwetter dem
Herbstmarkt die Krone auf. Ein
Markt steht und fällt nun einmal
mit dem Wetter, und so machte
der Marktbummel und die Begegnung mit Freunden doppelten Spaß, auch wenn der Flohmarkt am frühen Morgen noch
in leichtem Nebel gehüllt war.
Angesichts der idealen Wetterbedingungen war der Markt
auch an beiden Tagen sehr gut
besucht. Viele Marktbesucher
nutzten das vielseitige Angebot
und freuten sich über die kulinarischen Genüsse und das internationale Angebot auf dem Rathausplatz, vom traditionellen
Dünnele bis hin zu ungarischen
Spezialitäten. Aber auch in der
Rettungsmeile bei der Feuerwehr und beim Roten Kreuz ließ
es sich angesichts des kulinarischen Angebotes und der musikalischen Begleitung durch den
Musikverein wunderbar verweilen. Ein Augen- und Gaumenschmaus waren wieder die beeindruckenden »Torten-Kunstwerke« beim Roten Kreuz, denen
keiner widerstehen konnte.
Es gibt nichts, was es auf dem Das gibt’s nur beim Herbstmarkt: Hoch, höher, am höchsten: imHerbstmarkt nicht gab. Von A Da werden den Marktbesuchern mer in Aktion, das Trampolinwie Anisgewürz bis Z wie Zitro- auch mal die Schuhe geputzt!
springen vor der Hebelschule.
nenpresse boten die Markthändler für jeden das gewünschte
Produkt. Lammfell- und weitere
Fellprodukte präsentierten sich
als Vorboten für die kommende
kalte Jahreszeit, und an Gewürzständen gab’s gegen jedes Zipperlein das passende Kraut.
Was es nicht alles gibt! Kind staunt, und Oma und Mama freuen sich
mit.
Zum ersten Mal war Andrea Volk mit ihren Fellprodukten vertreten.
Interesse zeigt Melitta Veser aus Singen, die gerne den Markt besucht, um hier immer besondere Sachen zu finden - so wie die einzigartigen Trachtenbänder von Andrea Volk.
Hier fand jede/r das passende gute Stück für unten drunter.
Fotos: Löffler
Die einen können es schon, die anderen möchten es lernen – das königliche Spiel, sehr zur Freude von Wolfgang Staiger, der gespannt
die Spielzüge von (vorne von links) Cedrik und Leon sowie Albin und
Jan Luca verfolgt.
Seite 4
Gottmadingen aktuell
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Bestellung bis 15. Dezember
Gemeinde bietet Brennholz und Reisschläge
Gottmadingen. Zur Deckung
des Brennholzbedarfs kann bei
der Gemeindeverwaltung Gottmadingen frisch geschlagenes
Brennholz-lang bestellt werden.
Dies sind vier Meter/m lange
Rollen (ab 4 m Länge gelagert an
einem befahrenen Waldweg).
Das Verkaufsmaß ist der Festmeter (= 1 Kubikmeter = etwa 1,4
Ster). Die Gemeinde Gottmadingen bietet kein getrocknetes und
ofenfertiges Brennholz und kein
Sterholz an. Dieses erhält man
von den privaten Brennholzlieferanten aus dem Umkreis.
Preise (Einheitspreise und –qualitäten der Gemeinden im gesamten Landkreis Konstanz) für
Brennholz-lang:
Buchenholz (vorwiegend Buche,
bis zu 10 Prozent andere Laubbäume möglich)
63,00 €/FM
Sonstiges Laubholz (verschiedene Laubbäume wie Eiche,
Esche, Ahorn etc. 57,00 €/FM
Kronenholz möglich; Verkaufslose weitgehend ohne Buche)
Nadelholz
40,00 €/FM
Bestellungen werden nur von
Einwohnern der Gemeinde Gottmadingen über haushaltsübliche
Mengen für den Eigenbedarf
entgegengenommen, so lange
der Vorrat reicht.
Wird in öffentlichen Wäldern
eine Motorsäge eingesetzt, ist
die Einhaltung folgender Punkte
seit letzter Saison notwendig
und werden mit der Unterschrift
des Brennholz-/Reisschlag-Bestellers erklärt:
- Beim Einsatz der Motorsäge im
Wald wird Sonderkraftstoff und
biologisch abbaubares Kettenhaftöl eingesetzt.
- Derjenige, der im Wald sägt,
hat an einem qualifizierten,
zweitägigen
MotorsägenGrundlehrgang teilgenommen.
Eine Kopie der Lehrgangsbescheinigung ist im Wald bei der
Aufarbeitung des Brennholzes
mitzuführen und auf Verlangen
vorzuzeigen.
- Im Wald trägt der Sägenführer
die vorgeschriebene persönliche
Schutzausrüstung.
Die verbindlich unterschriebene Bestellung muss auf dem
nachstehend abgedruckten Bestellschein bis zum 15. Dezember
2014 erfolgen. Diesen bitte abtrennen und in den Rathausbriefkasten der Gemeindeverwaltung Gottmadingen einwerfen oder per Fax (07731 908200) an die Gemeinde senden.
Telefonische Bestellungen können nicht mehr entgegen genommen werden.
Für weitere Auskünfte steht die
Gemeindeverwaltung (Fr. Klinkmann, Tel. 07731 908-232) zur
Verfügung. Das Brennholz wird
baldmöglichst zur Abfuhr bereitgestellt werden. Bitte keine Rückfragen nach der Bestellung über
den Liefertermin. Besteller erhalten Nachricht von der Gemeindeverwaltung. Reisschlagbestellungen müssen ebenfalls schriftlich abgegeben werden. Die Reisschläge werden zugeteilt.
"
Verbindliche Brennholz-/Reisschlag-Bestellung ab Oktober
Name, Vorname
Straße, Haus-Nr.:
PLZ und Ort, Ortsteil:
Telefon für evtl. Rückfragen:
_______________________
_______________________
_______________________
_______________________
Buche:
sonstiges Laubholz:
Nadelholz:
Reisschlag:
________ FM - 63,00 €/FM
________ FM - 57,00 €/FM
________ FM - 40,00 €/FM
________ Ster – 10 – 15 €/FM
Die obigen Voraussetzungen (Sonderkraftstoff, Kettenhaftöl,
Motorsägen-Grundlehrgang + Schutzausrüstung) für eine
Brennholz-/Reisschlagzuteilung werden mit dieser Unterschrift
ausdrücklich anerkannt.
_______________________ _______________________
Datum
Unterschrift
Eine hochkarätige Ehrung durfte Herbert Hügle (links) für 40 Jahre
aktiven Feuerwehreinsatz erfahren. Er wurde mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Gold des Landes Baden-Württemberg geehrt und erhielt
als Dankeschön von der Gemeinde einen einwöchigen Erholungsurlaub für zwei Personen im Feuerwehrhotel Titisee. Rechts Bürgermeisterstellvertreter Georg Ruf.
Text/Foto: Löffler/Feuerwehr
Die Firma Elektro Brachat wurde für die Unterstützung der Feuerwehr durch Freistellung der Mitarbeiter für Einsätze, Aus- und Fortbildungen und Übungen sowie für Sachspenden an die Feuerwehr
mit »Partner der Feuerwehr« des Deutschen Feuerwehrverbandes
ausgezeichnet.
Text/Foto: Löffler/Feuerwehr
Grüne Woche in Berlin
Badischer Landwirtschafsverband organisiert
Hegau. Der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband organisiert auch im kommenden Jahr
wieder eine viertägige Reise vom
18. bis 21. Januar 2015 zur Grünen Woche in Berlin. Die Anreise
erfolgt bequem per ICE oder Flug
ab Basel. Die Grüne Woche ist die
international
bedeutendste
Messe der Ernährungs- und
Landwirtschaft sowie des Gartenbaus und Anlass der Reise. Sie
findet 2015 zum 80. Mal statt
und ist stets ein Magnet für Besuch aus der ganzen Welt.
Das zentral gelegenen VierSterne-Hotel nahe des Brandenburger Tors ist idealer Ausgangspunkt für ausgiebige Stadterkundungen. Neben dem eintägigen Messebesuch gibt eine
Stadtrundfahrt einen Überblick
über die Sehenswürdigkeiten
der Hauptstadt. Bei geführten
Entdeckungstouren mit dem erfahrenen Reiseleiter-Team geht
es in das Reichstagsgebäude mit
Besuch der Kuppel, zur Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen
oder ins Olympiastadion. Auch
bietet sich die Möglichkeit, Potsdam mit seinem Schloss Sanssouci einen Besuch abzustatten.
Weiterhin besteht das Angebot,
unterhaltsame Musical- oder
Theaterbesuche zu buchen.
Der vergünstigte Preis ab 499
Euro pro Person im Doppelzimmer gilt bis 25. Oktober. Wer
zum gleichen Preis ab Basel fliegen möchte, sollte sich möglichst bald anmelden, da die
Plätze begrenzt sind.
Das ausführliche Reiseprogramm ist erhältlich beim Agrardienst Baden, info@agrar
dienst-baden.de, Telefon 0761/
27133-831, Fax -848.
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Gottmadingen aktuell
Seite 5
Zur Personenrettung wurde Pkw in Cabrio verwandelt
FFW Gottmadingen präsentiert Leistungsstärke in Jahreshauptübung
Gottmadingen lö. Zum Glück war es nur eine Übung, auch wenn manches vorbeifahrende Auto angesichts des spektakulären Feuerwehrauftritts mit dem Schlimmsten rechnete! Hatte die Feuerwehr für ihre Jahreshauptübung in der Bahnhofstraße 1 doch ein
Projekt mitten im Ort ausgewählt. Und wer die Übungen regelmäßig verfolgt, weiß, dass die Kernwehr diese Chance nutzt, um mit
hohem Personen- und Materialaufwand und realistischen Szenarien ihren guten Ausbildungsstand und ihre Schlagkraft unter Beweis zu stellen.
Dazu gehört auch die bewährte verkritik zum Brandmeister und machte Übung mit viel Energie rettung zu ermöglichen, wie das
Zusammenarbeit mit dem Roten Florian Reize zum Löschmeister absolvierte. Die Kameraden und Rote Kreuz bei der Bergung der
Kameradinnen konnten die vie- schwerstverletzten Person aus
Kreuz, das mit Gruppenleiter Ni- befördert wurde.
clas Steiert wieder vorbildlich die Mit Markus Brachat, Florian len Zuschauer überzeugen, dass dem Auto eindrücklich demonErstversorgung der Verletzten Reize, Michael Schmitt und Wal- es rund läuft bei der Wehr«, lobte strierte.
vorgenommen hatte. Die 48 Feu- ter Beyl waren gleich vier Grup- Ulrich Graf, Kommandant der Die Feuerwehr leiste einen
erwehrkameraden und zwei -ka- penfrüher im Einsatz. Einen Rielasinger Feuerwehr, in seiner wichtigen Part zur Sicherung der
meradinnen präsentierten eine wichtigen Part spielte auch Joa- Manöverkritik den professionel- Arbeitsplätze im Industriegebiet,
zuschauerfreundliche, spektaku- chim Hafner, der fachkundig len Übungsverlauf. Gleichzeitig so der Hinweis von Bürgermeisläre, in zwei Teile gegliederte und auch für Feuerwehrlaien zeigte er sich beeindruckt vom terstellvertreter Georg Ruf. Der
Übung. Im ersten Teil wurde ein- verständlich die Übung kom- großen Zuschauerinteresse. Den freute sich gleichzeitig, dass sich
drücklich die Brandbekämpfung mentierte. Von ihm war auch zu vielen kleinen und großen Zu- immer mehr Jugendliche ehrensowie die Menschenrettung über erfahren, dass alle Aktiven in al- schauern bot bei strahlendem amtlich im Dienst der Feuerwehr
Drehleiter und tragbare Leitern len Bereichen gleich gut ausge- Sonnenschein der Sparkassen- engagieren.
demonstriert. Nicht weniger bildet sind. »Es gibt bei uns in der platz die ideale Bühne, um das Nicht ohne Stolz ließ Kommanspannend konnten die vielen Zu- Wehr keine Spezialisten, wir sind Spektakel aufmerksam verfol- dant Stefan Kienzler am Ende
schauer das Bergen einer ein- Allrounder, die nach dem Ein- gen zu können. Beeindruckend der Übung seine hoch motivierte
geklemmten Person aus einem treffen am Objekt ihre Einsätze war, wie die Wehr mit hydrauli- Mannschaft Stellung nehmen,
scher Gerätschaft, Spreizer und die deutlich machte, dass es viePkw live miterleben. Für beide nach Bedarf koordinieren«.
Übungen zeichnete Sascha Voss- »Eine hoch motivierte Mann- Rettungsschere einen Pkw in ein ler Helfer bedarf, um Hab und
ler als Einsatzleiter verantwort- schaft, die ruhig und souverän Cabrio verwandelte, um eine Gut und Menschenleben zu retlich, der im Rahmen der Manö- eine handwerklich super ge- möglichst schonende Personen- ten.
Florian Reize (von links) wurde zum Löschmeister und Sascha Vossler
zum Brandmeister befördert. Darüber freuen sich Thomas Schleicher, der selbst zum Oberbrandmeister befördert wurde, Bürgermeisterstellvertreter Georg Ruf und Kommandant Stefan Kienzler.
Text/Foto: Löffler/Feuerwehr Angesichts der vielen jugendlichen Zuschauer, die mit großem Interesse die Übung verfolgten, scheint der Feuerwehrnachwuchs gesichert.
Foto: Löffler
Um die verletzte Person möglichst schonend bergen zu können, wurde das Auto mit hydraulischen Gerätschaften geradezu zerlegt, aufmerksam verfolgt von den zahlreichen Wehren aus der Umgebung,
kommentiert (rechts) von Joachim Hafner.
Foto: Löffler
Seite 6
Gottmadingen aktuell
FFW Bietingen
Donnerstag, 9. Oktober 2014
TuS-Männerriege
Altmetallsammlung Kegeln
Gespannt und neugierig freuten sich am 1. Oktober in der Gemeindebücherei neun Kinder auf die Lesung mit Bürgermeister Dr. Michael Klinger. Sie lauschten aufmerksam der Geschichte über die
kleine Langohrfledermaus. Die Kinder begleiteten die kleine Fledermaus ein Jahr ihres Lebens. Sie erlebten ihre Geburt, wie sie lernte,
zu fliegen und Insekten zu fangen und wie sie sich auf den Winterschlaf vorbereitete. Am Ende der Lesung wollten die Kinder unbedingt noch die kleine Fledermaus Dora malen.
Grenzüberschreitend
Naturfreunde
Rentenberatung
Tourenplanung
für 2015
Hegau. Die Deutsche Rentenversicherung und Träger der gesetzlichen Rentenversicherung
in der Schweiz bieten auch dieses Jahr wieder grenzüberschreitende Informationen zur Rente
an. Angesprochen sind alle, die
Beiträge zur gesetzlichen deutschen und schweizerischen Rentenversicherung einbezahlt haben. Auf diesen internationalen
Beratungstagen erteilen Experten beider Länder kostenlos Auskünfte zum jeweiligen nationalen Recht und zu den zwischenstaatlichen Auswirkungen.
Zum Beratungstag am Dienstag, 28. Oktober, wird von 13.30
bis 18.30 Uhr in die Außenstelle
Singen, Julius-Bührer-Straße 2,
eingeladen. Um Wartezeiten zu
vermeiden, wird um telefonische
Anmeldung (07731 822710) gebeten. Bitte zum Beratungstag
Versicherungsunterlagen und
Personalausweis mitbringen.
Weitere Beratungstage in Singen sind im Jahr 2015 vorgesehen. Diese werden gesondert angekündigt.
Gottmadingen. Am Montag,
13. Oktober, beginnen die Naturfreunde Gottmadingen mit
der Tourenplanung für das kommende Jahr. Treffpunkt ist um 19
Uhr im Vereinsraum in der Eichendorff-Halle.
Es soll wieder ein interessantes
Programm für viele Ansprüche
werden, deshalb werden Vorschläge zu Touren und Tourenzielen erwartet, auch wenn man
selbst keine Tour führen möchte.
Bietingen. Am Samstag, 18.
Oktober, führt die Freiwillige
Feuerwehr Bietingen eine Altmetallsammlung durch. Gesammelt werden Alteisen und Altmetalle, kein Papier und keine
Kartonagen. Die Gegenstände
sollten ab 8 Uhr am Straßenrand
bereitstehen.
Rentenversicherung
Informationsveranstaltungen
Hegau. Die Deutsche Rentenversicherung lädt zu Vorträgen
ein am Montag, 3. November,
»Meine Altersvorsorge - was
habe ich schon, was brauche ich
noch?«, Mittwoch, 5. November,
»Erwerbsgemindert oder berufsunfähig - was wäre wenn?« und
am Montag, 10. November, »Todesfall: Versorgt über den Partner?«.
Die kostenlosen Vorträge beginnen jeweils um 16.30 Uhr und
dauern circa zwei Stunden in der
Außenstelle der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, Julius-Bührer-Straße 2
in Singen.
Anmeldung wird erbeten unter
Tel. 07731/8227-10.
Gottmadingen. Die TuS-Männerriege kommt morgen, Freitag, 10. Oktober, von 17 bis
19.30 Uhr zum Kegeln in der Kegelstube der Eichendorffhalle
zusammen.
Kapelle im
Seelsorge Klinikum
Offener Himmel
Hegau. Der nächste »Offene
Himmel« in der Klinikkapelle des
Hegau-Bodensee-Klinikums
Singen mit dem Thema »Alles hat
zwei Seiten …« findet am Sonntag, 19. Oktober, um 10 Uhr
statt. Patienten, Angehörige und
alle, die sich der Krankenhausseelsorge verbunden fühlen,
sind zu dieser Feier mit Worten
und Klängen, die berühren und
stärken, trösten und heilen, eingeladen. Der Chor »Maranatha«
aus Gottmadingen unter der Leitung von Andrea Rimmele und
Claudia Hänssler lädt ein zum
Mitsingen und Zuhören neuer
geistlicher Lieder.
Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit zum Beisammensein im »Café Lichtblick«.
Joggen mit Bürgermeister
Lauftreff
Gottmadingen. Zur nächsten
Joggingrunde lädt Bürgermeister Dr. Michael Klinger am Freitag, 17. Oktober, um 18 Uhr ein.
Treffpunkt ist, wie jedes Mal, der
Bauhof in Gottmadingen.
Die Einladung richtet sich an
alle, die gerne gemeinsam ein
wenig Sport treiben möchten,
oder auch nur das Gespräch mit
ihrem Bürgermeister suchen.
Mit Wolfgang Bilger und Sepp Kohlöffel vom Siedlerbund Bietingen erlebten die Kinder vom Kindergarten St. Raphael, wie aus Äpfeln Apfelsaft wird. Alle halfen kräftig mit beim Äpfel waschen und in die
Mühle werfen und staunten, als der Saft aus der Presse floss. Sie bedankten sich auch herzlich beim
Siedlerbund für das tolle T-Shirt.
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Gottmadingen aktuell
Kreatives Schreiben für alle
U. Blatter bietet ab Januar erneut Schreibwerkstatt
Gottmadingen her. Nach der
erfolgreichen Durchführung einer Schreibwerkstatt für biographisches Schreiben im vergangenen Jahr wird Ulrike Blatter,
erfolgreiche Gottmadinger Autorin und langjährige Dozentin
in der Erwachsenenbildung, wie
vielfach gewünscht ab Januar in
Gottmadingen unter dem Titel
»Schreibverführungen - Kreatives Schreiben für alle« eine
Werkstatt für Geschichten und
andere kreative Schreibanlässe
anbieten. »An insgesamt fünf
Terminen pro Kurs werden unterschiedliche Genres vorgestellt, ausprobiert und vertieft
und in individuellen Schreibanlässen erarbeitet«, beschreibt Ulrike Blatter die Inhalte. Die Autorin wird zudem Schreibimpulse geben und die Teilnehmer darin unterstützen, in den Schreibfluss zu kommen. »Die Kurse sind
auch für Teilnehmer geeignet,
die das biographische Schreiben
weiter vertiefen wollen«, so
Ulrike Blatter.
Einen Vormittagskurs wird die
Autorin immer mittwochs von
9.30 bis 13.30 Uhr am 21. Januar,
25. Februar, 18. März, 22. April
und 24. Juni bei sich zuhause anbieten. Um auch Interessierten,
die unter der Woche keine Zeit
haben, die Möglichkeit zur Teilnahme zu geben, wird ein weiterer Kurs jeweils samstags von
16 bis 20 Uhr in der Gemeindebücherei Gottmadingen am 24.
Januar, 28. Februar, 21. März, 25.
April und 27. Juni stattfinden.
Die Kurse werden ab fünf Teilnehmern durchgeführt, Höchstteilnehmerzahl ist sieben. Die
Kosten für fünf Termine, Vorgespräch und Betreuung zwischen
den Terminen (falls gewünscht)
betragen 170 Euro pro Person.
Bei finanziellen Schwierigkeiten
bittet die Referentin um Rücksprache und ist überzeugt: »Wir
werden eine Lösung finden«. Anmeldungen unter Tel. 07731/
836501 oder ulrikeblatter@aol.
com. Infos sind auch unter www.
gottmadingen.de zu finden.
Eine öffentliche Lesung von
Teilnehmern der ersten Schreibwerkstatt wird übrigens am
Donnerstag, 20. November, um
18.30 Uhr im AWO-Café stattfinden. Auch Ulrike Blatter wird
an diesem Abend lesen, und zwar
aus der Biographie ihres Vaters.
Seite 7
Schachfreunde
Mitgliederversammlung
Gottmadingen. Morgen, Freitag, 10. Oktober, laden die
Schachfreunde Gottmadingen
alle aktiven Mitglieder zur Jahresversammlung 2014 ein. Nach
der Berichterstattung des Vorstandes gibt es bei der Siegerehrung der Vereinsturniere auch
das 80. Jahr des Bestehens der
Schachfreunde zu feiern.
Mit dem Wiederaufstieg der
ersten Mannschaft in die Verbandsliga Süd und der zweiten
Mannschaft in die Bereichsklasse Schwarzwald-Bodensee haben sie sich selbst das größte Geschenk gemacht. Mit der Neuwahl des Vorstands wollen sich
die Schachfreunde für das 81.
Jahr fit machen und mindestens
genauso erfolgreich abschließen
können. Die Mitglieder haben
die Möglichkeit, durch ihre zahlreiche Anwesenheit diese Zukunft mitzugestalten.
Naturfreunde/
Schwarzwaldverein
Gemeinschaftswanderung
Gottmadingen. Am Sonntag,
12. Oktober, führt Leopold Müller, Tel. 07731/5916775, die
diesjährige Gemeinschaftswanderung der Naturfreunde mit
dem Gottmadinger Schwarzwaldverein über den Schiener
Berg.
Der Weg führt vom Parkplatz
beim Salenhof zum Lindenhof
und weiter zum Verrucano-Findling, einem aus Afrika
stammenden Stein, den der
Rheingletscher vor circa 25.000
Jahren hier abgelegt hat. Durch
das Naturschutzgebiet und über
den Unterbühlhof geht es zum
Parkplatz zurück.
Weitere Informationen beim
Tourenleiter.
Gehzeit: etwa
zweieinhalb Stunden. Abfahrt ist
um 13 Uhr vom Parkplatz beim
Feuerwehrhaus.
am 11. u. 12. Oktober 14
in der Stadthalle Singen
Eintritt frei!
Seite 8
Gottmadingen aktuell
Arbeitsmarkt bleibt stabil
Nachvermittlung für unbesetzte Lehrstellen läuft
Hegau. Die Arbeitslosigkeit im
Bezirk der Agentur für Arbeit
Konstanz-Ravensburg ist im
September stabil geblieben. Im
gesamten Agenturbezirk waren
13.596 Frauen und Männer ohne
Beschäftigung gemeldet, 47 weniger als im Vormonat. »Wir
kümmern uns jetzt besonders
um Schulabgänger und junge
Menschen, die noch keine Ausbildungsstelle gefunden haben.
Es gibt nach wie vor zahlreiche
interessante offene Lehrstellen.
Jeder erhält von uns mehrere
Angebote, und wir kennen auch
viele Alternativen, falls es mit
dem Wunschberuf nicht klappt«,
so Jutta Driesch, die Vorsitzende
der
Geschäftsführung
der
Agentur für Arbeit KonstanzRavensburg.
Die Arbeitslosenquote lag im
September bei 3,3 Prozent (unverändert zum Vormonat). Die
Region Konstanz-Ravensburg
bleibt damit weiterhin auf einem
Spitzenplatz im Ländle. Lediglich
die Arbeitsagentur Ulm hat mit
3,2 Prozent eine bessere Arbeitslosenquote. Die landesweite
Quote hat sich um 0,1 Prozentpunkte auf 4,0 Prozent verbessert. Die deutlichsten Rückgänge
waren bei Männern und Frauen
unter 25 Jahre (minus 49/minus
3,1 Prozent) sowie bei Menschen
über 50 Jahre (minus 69/minus
1,9 Prozent) zu verzeichnen.
Unternehmen und Verwaltungen informierten die Arbeitsagentur im September über
1.565 neue, offene Stellen, 249
weniger als im Vormonat. Im gesamten Agenturbereich waren
insgesamt 4.853 Stellen unbesetzt.
Die Zahlen für den Landkreis
Konstanz: 5.935 Arbeitslose
(2.909 Frauen, 3.026 Männer),
minus 57 zum Vormonat Arbeitslosenquote im September:
4,0 Prozent davon SGB II: 3.283
Menschen, minus 19 zum
Vormonat.
Die Zahlen zeigen, dass der Arbeitsmarkt in Bewegung ist. Im
September meldeten sich 3.942
Menschen (neu oder erneut) arbeitslos. 4.006 Frauen und Männer meldeten sich aus der Arbeitslosigkeit ab.
Gemeindebücherei
Hauptstr. 22, 78244 Gottmadingen, Tel. 0 77 31 / 97 88-80
e-mail: gemeindebuecherei@gottmadingen.de
Unser Online-Modul enthält den gesamten Bestand der Bücherei. Der Zugriff erfolgt über das Internet!
www.gottmadingen.de > Leben in Gottmadingen > Infrastruktur > Bücherei
Donnerstag, 16. Oktober,
von 14.30 bis circa 15.30 Uhr,
für Kinder ab vier Jahren
Bist du das, Monster?
Greif hinein, wenn du dich traust!
(Steve Cox)
gelesen von Ulrike Blatter und Elke Diener
Vorsicht! Das Monster versteckt sich im Garten. Ben macht sich
mutig auf die Suche nach ihm. Traust du dich, deine Hand in das
Baumhaus oder in das Zelt zu stecken, um zu fühlen, ob sich das
Monster dort versteckt hat?! Fünf geheimnisvolle Fächer fordern all deinen Mut. Aber pass auf, was du berührst: Es könnte
die Spucke des Monsters sein!
Öffnungszeiten
Montag
Dienstag
Donnerstag 9.00 - 10.30 Uhr
Freitag
und
14.00 - 17.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Willkommen
Verkaufsoffener Sonntag
zum »Engener Oktoberle«
Bummeln, schauen, kaufen und genießen
Hegau her. Zum »4. Engener Oktoberle« öffnen mehr als 40 Engener Einzelhändler und Gastronomiebetriebe am kommenden
Sonntag, 12. Oktober, von 12 bis 17 Uhr in der Altstadt, an der
Breitestraße und im Seehascenter erneut ihre Türen. Dann ist
Bummeln, Besichtigen, Einkaufen und Genießen angesagt, werden doch die zumeist inhabergeführten Fachgeschäfte und Gastronomiebetriebe an diesem verkaufsoffenen Sonntag wie in
den vergangenen Jahren herbstlichen Charme, ganz im Sinne des
»Oktoberle«, versprühen und neben der Vielfalt ihres Angebotes
und der individuellen Beratung auch leckere kleine Köstlichkeiten für die Besucher bereithalten.
Ob schicke Brillen, pfiffige Ta- der Restaurierung wiedereröffschen, Gardinen aller Art oder neten Engener Stadtkirche.
Fotoshooting und schöne Fotos, Von 13 bis 16 Uhr haben Interob edler Schmuck, bequeme essierte die Möglichkeit, sich
Schuhe, alles rund um den PC über die Arbeit der Musikschule
oder schnittige Fahrräder und Engen beim Tag der offenen Tür
E-Bikes - all dies und noch viel, im zweiten Obergeschoss des
viel mehr ist am »Oktoberle« am ehemaligen Klosters St. Wolfkommenden Sonntag zu finden. gang (Klostergasse 15) zu inforErneut haben sich die Alt- mieren. Zum Ausklang des Tages
stadthändler für ihren verkaufs- lädt die Musikschule um 18 Uhr
offenen Sonntag viel einfallen zum Herbstkonzert, bei dem
lassen, um die Besucher mit viel- Schüler und Lehrer gemeinsam
fältigen kulinarischen Kleinig- musizieren, ins Städtische Mukeiten zu überraschen und zu seum Engen + Galerie ein. Bereits von 10 bis 17 Uhr ist das
verwöhnen.
Auch wenn die Einzelhändler Museum mit seinen aktuellen
den Fokus auf die Präsentation Kunstausstellungen »Zuhauseinihrer Vielfalt lenken wollen, wird engenundumengenherum« von
am »Oktoberle« doch auch ein Martin Oswald sowie »Eine Exkleines Rahmenprogramm ge- plosion wie von 30 Atombomben« von Renata Jaworska einen
boten.
Um 14 und 16 Uhr lassen Ursu- Besuch wert.
la und Karlheinz Boppel bei kos- Doch nicht nur die Gassen der
tenlosen
Stadtführungen historischen Altstadt mit ihrem
(Treffpunkt Marktplatz) durch besonderen Ambiente laden zum
den historischen Stadtkern die Einkaufsbummel ein, sondern
Vergangenheit lebendig werden. auch in der Breite Straße und im
Lohnenswert ist aber auch ein Seehascenter bieten Geschäfte
Besuch der vor zwei Jahren nach besondere Aktionen an.
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Gottmadingen aktuell
Seite 9
Engener Oktoberle am Wochenende
Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 10 - 12.30 Uhr + 14.30 - 18 Uhr
Mittwochnachmittag und Samstag geschlossen oder nach Vereinbarung
Wir übernehmen für Sie das Ausmessen, das Nähen,
das Liefern, das Montieren und das Dekorieren.
Impressum
Herausgeber: Gemeinde Gottmadingen. Verantwortlich für die
Nachrichten der Gemeinde und
die Amtlichen Bekanntmachungen: Bürgermeister Dr. Michael
Klinger oder sein Vertreter im
Amt. Verantwortlich für den
übrigen Inhalt, die Herstellung,
die Verteilung, Abo-Service und
den Anzeigenteil:
Info Kommunal Verlags-GmbH
+ Drucksachenservice,
Jahnstraße 40, 78234 Engen
Tel. 0 77 33 / 9 72 30
Fax 0 77 33 / 9 72 31, e-mail:
info-kommunal@t-online.de
Geschäftsführer: Markus Kretz
Redaktionsleitung:
Gabi Hering, Gottmadingen,
Tel. 0 77 31 / 7 94 61 96
Anzeigenberatung:
Charlotte Benz, Donaustr. 23a,
78244 Gottmadingen
Tel. 0 77 31 / 97 80 16
Fax 0 77 31 / 97 80 18
oder direkt bei Info Kommunal
Druck: Druckerei Konstanz GmbH
Gottmadingen aktuell wird mit
einer Auflage von 1.850 Exemplaren in Gottmadingen + Teilorten verteilt.
Seite 10
Gottmadingen aktuell
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Unsere LeserInnen
meinen
Schulfruchtprogramm
Herr Dr. Klinger moniert sich
(vgl. »Gottmadingen aktuell« Nr.
40) über die Tatsache, dass nach
3 Jahren Schulfruchtprogramm
die EU-Förderung ausläuft und
nun die Kosten (ab Klasse 5) an
der Gemeinde »hängenblieben«.
Das Gleiche gelte für die Schulsozialarbeit. Projekte würden
»angefüttert« und dann die
Kommune sozusagen auf den
Kosten von 3.000 Euro pro Jahr
sitzengelassen.
Mir fällt dazu folgender Vergleich ein: Ich begleite seit fast
15 Jahren Projekte für Kinder
und Jugendliche in Bosnien. Unsere Projekte starten mit Spendengeldern und erst, wenn sich
das Konzept bewährt hat, erhalten sie zwei bis maximal vier Jahre Förderung über EU oder Kirche. Danach müssen sie auf eigenen Beinen stehen. In Bosnien
sind wir immer sehr stolz darauf,
wenn wir es wieder mal geschafft haben, ein Projekt in die
Selbstständigkeit zu entlassen.
Wir in Gottmadingen sollten
auch stolz sein, in einer Gemeinde zu leben, die ihre Prioritäten
zu setzen weiß. Abgesehen davon werden ja die genannten
Programme in den Grundschulen weiterhin gefördert.
Dr. Ulrike Blatter, Gottmadingen
Leserbriefe sind Meinungsäußerungen der Einsender, die sich
nicht mit der Gemeinde oder Verlagsredaktion decken müssen.
Die Verlagsredaktion behält sich
das Recht auf Kürzung von Leserzuschriften vor. Sie sollten 1.650
Anschläge nicht überschreiten.
Deutsches Rotes Kreuz
Erste Hilfe am Kind
Hegau. Der DRK-Kreisverband
Landkreis Konstanz bietet am
Samstag, 25. Oktober, von 8.30
bis 17 Uhr in der DRK-Ortsgruppe Allensbach, Höhrenbergstraße 15, einen Kurs »Erste Hilfe am
Kind« an. Inhalte sind tägliche
Notfälle im Säuglings-, Kleinund Schulkindalter und ein einstündiger Vortrag eines Kinderarztes. Die Kosten betragen 32
Euro je Einzelperson oder 55
Euro pro Paar. Anmeldungen unter Tel. 07732/94600 oder www.
drk-kn.de.
Mit einem Apero-Frühstück im »Kunststall« in Gottmadingen, einem sonnigen Aufenthalt auf der Insel Mainau und abschließendem Abendplausch mit einem vorzüglichen Essensbuffet im Hotel Sonne feierten die
ehemaligen Hebel- und Eichendorffschüler des Jahresganges 1954 aus den Gottmadinger »BERG-Gemeinden« ihr Wiedersehen zum 60. Jahrestag. »Hei, wiä heisch du etz au nomol wider?«, war die oft gestellte Frage, zumindest während des Sektempfangs. Aber kein Wunder, waren damals die Klassenbildungen doch etwas speziell, denn erst ab dem siebten Schuljahr kamen die Randegger, Bietinger und Ebringer Schüler in die
Gottmadinger Schulklassen. So kann sich Helmut Treutler aus Ebringen noch gut daran erinnern, dass er bis
zum sechsten Schuljahr in einem Klassenzimmer im Ebringer Schulhaus gemeinsam mit allen Schülern ab der
ersten Klasse von Lehrer Siegfried Müller unterrichtet wurde. Die Teilnehmer mit den weitesten Anfahrten
kamen aus Mailand, Würzburg, München, Lenting, Abstatt bei Heilbronn, Offenburg, Zell-Unterharmersbach und Weil der Stadt. Zahlreiche glückliche und überaus positive Rückmeldungen am Ende des Treffens
belohnten das zwischenzeitlich schon eingespielte und routinierte Organisationsteam für die (immer wieder
gern) geleisteten Vorbereitungs- und Durchführungsarbeiten.
BUND-Kindergruppen
Schatzsuche
am Heilsberg
Gottmadingen. Alle Kinder, die
gerne draußen etwas erleben
wollen und sich für Tiere und
Pflanzen interessieren, die gerne
auf Moos sitzen, in der Erde graben, im Wasser planschen, über
Baumstämme klettern, durchs
Herbstlaub rascheln, die lernen
wollen, wie man Naturschützer
werden kann, sind herzlich zur
BUND-Kindergruppe eingeladen. Diesmal ist eine spannende
»Schatzsuche am Heilsberg Moderne Technik trifft sich mit
alten Bäumen« angesagt.
Kosten: 2 Euro pro Veranstaltung. Eine Mitgliedschaft beim
BUND ist nicht erforderlich. Bitte ein kleines Vesper, etwas zu
trinken sowie eine Sitzunterlage
mitbringen. Robuste, wettergerechte Kleidung und feste Schuhe sind Voraussetzung.
Die älteren Kinder zwischen
acht und zehn Jahren treffen
sich am Mittwoch, 15. Oktober,
die jüngeren zwischen fünf und
sieben Jahren am Freitag, 17.
Oktober, jeweils um 15 Uhr am
Parkplatz der Tennisplätze, Gottmadingen. Die Veranstaltungen
enden jeweils um 17 Uhr.
Eine neue Vorstandschaft wählten die Gebsensteiner Narren Ebringen in ihrer Generalversammlung am 1. Oktober: (von links, hinten)
Christine Fischer (Kassiererin), Sonja Eichinger (Schriftführerin)
und Michael Hellmann (neuer Vorsitzender, bisher Stellvertreter)
sowie (vorne) Doris Bichsel (Beisitzerin), Sandra Jäkle (Beisitzerin),
Sebastian Eichinger (stellvertretender Vorsitzender, bisher Kassier),
Christoph Brachat (bisheriger Vorsitzender) und Bürgermeisterstellvertreter Georg Ruf.
INFO
Kommunal
Verlag + Drucksachenservice
Amtsblatt für Gottmadingen mit den Ortsteilen
Randegg, Bietingen, Ebringen
:
Jahnstraße 4O . 78234 Engen
Tel. O7733/9723O . Fax 97231
info -kommunal@t- online.de
Mo - Fr 9 - 12 Uhr + 14 - 18 Uhr
außer Mittwochnachmittag
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Gottmadingen aktuell
Seite 11
Beste Saisonleistung
KSV bleibt an Tabellenspitze
VfB Randegg besiegt Tabellenführer 5:2
Souveräner Sieg gegen Schlusslicht Kappel
Randegg. Die erste Mannschaft des VfB Randegg zeigte
gegen den SV Orsingen-Nenzingen 2 die wohl beste Saisonleistung. Als es bereits nach einer
Minute 0:1 stand, glaubte wohl
keiner der Zuschauer an einen
solchen Spielausgang. Mit zunehmender Spieldauer wurde
die VfB-Abwehr sicherer. Mittelfeld und Angriff zeigten schnellen und torgefährlichen Angriffsfußball. Ein Pfostentreffer
sowie ein vergebener Foulelfmeter verhinderten einen noch höherer Sieg gegen den Tabellenführer. Die Randegger Treffer erzielten Michael Bruderhofer,
Christian Scholter (Foulelfmeter), Fabian Vogler, Marco Gruber und Frederic Heist.
Weitere Ergebnisse:
SG Hilzingen/Randegg Damen I -
SV Deggenhausertal 0:4, SG Hilzingen/Randegg Damen II - SV
Litzelstetten II 2:2, B-Jgd. SG
Randegg/Gailingen - Ital. Singen
3:4, C-Jgd.-Spiel gegen Riedheim wurde verschoben, D-Jgd.
DJK Singen gegen RaGa 2:1.
Kommendes Wochenende:
Samstag: 16 Uhr SV Aach-Eigeltingen II gegen VfB Randegg (In
Eigeltingen), 12.30 Uhr B-Jgd.
bei der SG Reichenau-Waldsiedlung, 15 Uhr D-Jgd. - FC Öhningen-Gaienhofen 2 (in Gailingen), 16 Uhr C-Jgd. - SC GoBi 2
(in Randegg), 17.30 Uhr VfB
Randegg AH - FC Öhningen AH;
Sonntag: 11 Uhr Damen SV Heiligenberg - SG Hilzingen/Randegg 1, 15 Uhr Damen BSV
Nordstern Radolfzell - SG Hilzingen/Randegg 2.
Dreier eingefahren
Kurz vor Schluss noch Siegtreffer erzielt
Gottmadingen. Trotz der ernüchternden Ergebnisse der
letzten Partien war der Fananhang des FSV Phönix zahlreich
nach Worblingen gekommen.
Diese sahen bereits nach dem
Anpfiff die erste Worblinger
Chance. Wie schon öfters, hatte
sich die Phönixverteidigung
durch einen langen Lupfer überlisten lassen. M. Zanoni im Tor
angelte sich jedoch das Spielgerät, bevor ein Angreifer damit
hätte schaden können. Beide
Reihen zeigten sich voll engagiert, und so war es nur eine Frage der Zeit, wann beziehungsweise wer in Führung gehen
würde. Dies taten die Worblinger
Hausherren durch Huber in der
17. Minute. Bei seinem Schuss
ins lange Eck hatte Zanoni keine
Abwehrmöglichkeit. Phönix versuchte dagegenzuhalten und
verzichtete im Aufbau auf lange
Bälle, die in den letzten Spielen
immer postwendend zurück gekommen waren. Ging es schnell
nach vorne, gerieten die Worblinger Spieler unter Druck. Gingen im Aufbau durch miese Zuspiele Bälle verloren (und es waren nicht wenige), waren im Gegenzug die Phönixler unter
Druck.
Gottmadingen. Trotz einer
knappen Niederlage in Schiltigheim behaupten die KSV-Ringer
nach dem Wochenende mit zwei
Kämpfen die Tabellenspitze.
Schiltigheim verlor am Samstag
bei Weitenau-Wieslet und
rutschte damit wieder hinter die
Hegauer. Damit liegen auch genau diese drei Mannschaften
punktgleich auf den ersten drei
Plätzen.
Im Samstag-Kampf vor eigenem Publikum hatten die KSVRinger mit Schlusslicht Kappel
nur wenig Mühe und sicherten
sich die Punkte souverän.
Bis 57 Kilogramm (kg) freistil
(fr.) schulterte Jannik Köpsel
Christian Koch bei 6:6 Gleichstand kurz vor der Pause. Bis 130
kg griechisch (gr) stellte sich Rolf
Keller mit laufender Kampfzeit
immer besser auf den 35 kg
schwereren Frank Veser ein und
erkämpfte Punkt um Punkt zum
Überlegenheitssieg. In der Klasse
bis 61 kg (gr) ging Philipp Ruh
gegen Fabian Wagner wieder
engagiert in den Kampf. In der
Bodenlage hatte er ihn fest im
Griff und drehte ihn ebenfalls
bis zum Überlegenheitssieg. Bis
98 kg (fr.) schulterte Steffen
Mack den angeschlagenen Bastian Frank gleich zu Beginn.
In der Gewichtsklasse 66 kg (fr.)
kam Hannes Zuber in die Mannschaft und konnte einen überlegenen Sieg gegen Pitt Cana erringen.
Und auch nach der Pause blieben die Hegauer überlegen. Zuerst hatte Daniel Weh in 86 kg
(gr) keinen Gegner. In 66 kg (gr)
bot Rubin Quni einen sehenswerten Kampf gegen Max Ohnemus und schulterte ihn in der
zweiten Minute. Ingmar Platz
startete in 86 kg (fr.). Er musste
die einzige Niederlage des
Abends einstecken und verlor
auf Schulter gegen Jonathan
Stutz. Bis 75 kg bot auch Lucian
Lucaci einen Kampf mit vielen
Aktionen, er bezwang Silvius
Schneider ebenfalls überlegen.
Und auch die letzten Punkte gingen noch an die Hegauer. In 75
kg (gr) errang Martin Hirt einen
Punktsieg in einem spannenden
Kampf gegen Felix Wagner.
Mit Schützenhilfe von Weitenau-Wieslet behaupten die Hegauer die Tabellenspitze und treten am kommenden Samstag in
Urloffen an.
Die Schülermannschaft unterlag deutlich gegen Tabellenführer Trossingen mit 6:25 und kann
nach den ersten vier Kampftagen erst einmal verschnaufen,
bevor es dann am 20. Oktober
nach Aichhalden geht.
Nach der Halbzeitpause kamen
die Gottmadinger besser ins
Spiel. Bereits in der 48. Minute
fiel das verdiente 1:1 durch P.
Peter, der den Ball abgeklärt ins
lange Eck verfrachtete. Das
Kopfballtor Worblingens nach
der erneuten Spieleröffnung
pfiff der Spielleiter wegen Abseitsstellung ab. Ebenso in der
79. Minute, als Schwindke den
Ball reaktionsschnell ins Worblinger Tor schob. Der Unparteiische sah ein Foul. Laut seiner
Auslegung hatte der Worblinger
Torhüter die Hand auf dem Ball?
»Zumindest einen Punkt«, freuten sich die mitgereisten Phönixler, zumindest bis zur 89. Minute. Da pfiff der Schiedsrichter
einen Freistoß für Phönix. Soares-Pereira brachte diesen in den
Strafraum und K. Klisch das
Spielgerät mit dem Kopf ins Tor.
In der verbleibenden Spielzeit In 75 kg (gr) errang Martin Hirt einen Punktsieg in einem spannenließ der FSV nichts mehr anbren- den Kampf gegen Felix Wagner.
nen. Mit dem TSV Überlingen
a.R. kommt am nächsten Sonntag um 15 Uhr ein Gegner auf
SÜDKURIER-Zusteller gesucht
den Platz an der Rielasinger
Arbeitszeit morgens zwischen 4.00 und 6.00 Uhr
Straße, der in den letzten Spielen
in
den Gastgebern Niederlagen bereitete. Einmal sollte diese Serie
Gottmadingen
reißen, warum bitte nicht am
Info: Herr Weigert, Tel.-Nr. 0 77 31 / 83 05-66 13
Sonntag?
Seite 12
Gottmadingen aktuell
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Beide GoBi-Mannschaften gewinnen auswärts
Auch im Pokalspiel gegen Steißlingen erfolgreich
Gottmadingen/Bietingen. Die
1. Mannschaft hatte nach dem
Freitag-Spiel gerade einen Ruhetag, bevor sie erneut antreten
musste. GoBi zeigte im Pokalspiel gegen Steißlingen eines
seiner besten Saisonspiele. Das
lag daran, dass zum einen der
Ball sehr gut lief, zum anderen
ließ der Gast den SC-Akteuren
einfach zu viel Spielraum. In der
achten Minute scheiterten zunächst Jan Faude und Marius
Nitsch am Torhüter, Felix Heuel
versenkte den Abpraller entschlossen zum 1:0. Nach Flanke
von Denis Heyna reagierte der
Torhüter sehr gut auf den Kopfball von Heuel (22.). Zwei Minuten später hatte er aber keine
Abwehrchance. Nitsch verarbeite das Zuspiel von Nam Luong in
klasse Manier und stellte auf 2:0.
Nach einer halben Stunde war
auch SC-Hüter Fischer bei einem
16 Meter-Schuss erstmals gefordert. Im Gegenzug hätte der SC
erhöhen können, aber auch der
Gast hatte eine gute Kopfballmöglichkeit (31.). Sekunden vor
der Pause sah ein Gästespieler
die Rote Karte, als er den Sololauf von Jan Faude vor dem 16er
unfair stoppte. Auch die zweite
Hälfte bot gute Unterhaltung.
Dafür sorgte zunächst GoBiTrainer Catediano, als er gleich
drei Spieler austauschte und
mutig das Gefüge verschob.
Möglichkeiten hatte dennoch
zunächst nur GoBi. Der Kopfball
von Heyna wurde auf der Linie
geklärt, Luca Magro zielte aus 16
Metern knapp daneben. Nach einer Stunde nahm der Trainer
auch Nitsch und Dragic vom
Feld. In der 70. Minute kam
Steißlingen durch einen Freistoß
zum Anschlusstreffer. Als Marco
Körner in der 81. Minute entschlossen das 3:1 erzielte, war
die Partie gelaufen. GoBi steht in
der Bezirkspokalrunde unter den
letzten acht Mannschaften und
erwartet nun am Ostermontag
den Bezirksligisten SV Orsingen/
Nenzingen, der sich etwas überraschend in Markdorf durchgesetzt hat.
Müde Beine aus dem Freitagspiel, eine sehr holprige Spielwiese und ein nicht immer wohlgesonnener Spielleiter waren die
Hürden beim Gastspiel in Owin-
gen. Dazu kam ein entschlossener, sehr diszipliniert spielender
Gastgeber, der mit viel Aufwand
die SC-Angreifer in Schach hielt.
Die überraschend starken Owinger agierten mit weiten Bällen
auf ihre schnellen Angreifer. Die
Außenverteidiger hatten ihre
Gegenspieler oft nicht im Griff,
und so kamen die Linzgauer
nach sechs Minuten zu einer klaren Torgelegenheit. Beim SC lief
wenig zusammen, und nach 19
Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den berühmten Punkt, als
knapp im 16er die Abwehraktion
zu spät kam. Kurz vor der Pause
landete der Kopfball von Nitsch
aus fünf Metern, nach Flanke
von Magro, genau beim Hüter.
Mit der Einwechslung von Jan
Zahradnik kam Leben in die
Bude. In der 51. Minute konnte
er nur durch ein Foulspiel gestoppt werden, den Elfer verwandelte Marius Nitsch sicher.
Drei Minuten später bekam Zahradnik den Ball am 16er aufgelegt, und der SC führte 1:2. In der
Folge hätte Nitsch die Nerven
der Trainer und Zuschauer beruhigen können. Zunächst scheiterte er vom Fünfer, dann kam
das Zuspiel von Heuel nicht genau. Die Partie war längst noch
nicht gelaufen. Erst wurde Hüter
Fischer zu einer guten Reaktion
gezwungen (79.), dann rauschte
ein Freistoß an allen, zum Glück
auch am Pfosten, vorbei. Niklas
Fischer hielt auch die Möglichkeit des Spielertrainers aus fünf
Metern (86.) und damit den Sieg
fest. Damit bleibt der SC mit zwei
weiteren Mannschaften mit
zwei Punkten Rückstand Verfolger von Tabellenführer Mühlhausen. Am Samstag um 16 Uhr
kommt die 2. Mannschaft des
VfR Stockach nach Bietingen.
Eine lösbare, aber nur auf dem
Papier leichte Aufgabe.
Die 2. Mannschaft hat in Weiterdingen endlich wieder gepunktet. In der 41. Minute ging
der Gastgeber durch ein GoBiEigentor in Führung. Nur eine
Minute später gelang Mikey
Hölzl der Ausgleich und Gökhan
Güvenz sogar noch die Pausenführung.
Derselbe
Spieler
schraubte in der 63. Minute den
Vorsprung auf 1:3. Der volle Erfolg kam nach dem Anschluss-
treffer in der 83. Minute nochmals heftig in Gefahr. Sehr unerfreulich war der Auftritt der
Weiterdinger Zuschauer. Um
sich weiter aus der Abstiegszone
zu schieben, sollte die GoBi-Reserve auch nach dem nächsten
Spiel nicht mit leeren Händen da
stehen. Am Samstag um 13 Uhr
beginnt auf dem Katzental die
Partie gegen den SV Riedheim.
Den A-Junioren ist in Orsingen
gegen die SG Stockach ein 3:4Pokalerfolg und damit die Revanche für die Punktspielniederlage drei Tage zuvor gelungen.
Mirko Hespeler (2) und Alexander Hartmann hatten den 1:0Pausenrückstand gedreht. Es
durfte aber weiter gezittert werden, bevor der Einzug in die
nächste Runde feststand. Der SG
gelang der Anschlusstreffer, und
nach dem 2:4 durch Leo Endres
verkürzten sie nochmals. In Frickingen gegen F.A.L. stand es
nach 25 Minuten 0:3, und auch
der Platzverweis in der 28. Minute blieb zunächst ohne Wirkung.
Die GoBi-Junioren erhöhten in
der 34. Minute gar auf 0:4. In der
zweiten Halbzeit ging der Faden
komplett verloren. Als der Gastgeber in der 87. Minute auf 2:4
verkürzte und eine Minute vor
Abpfiff gar auf 3:4, schien sich
ein Unentschieden anzubahnen.
Das Heimspiel gegen Rielasingen
wurde verlegt auf Mittwoch, 15.
Oktober.
Die B1 blieb am Mittwoch
ohne Spiel, da in Bad Dürrheim
der Platz anderweitig belegt
war. Am Freitag gab es in Triberg
in der Pokalrunde eine 3:1-Niederlage. Das nächste Spiel ist am
Samstag um 13.15 Uhr in Wittlingen. Ein knapper Erfolg
scheint möglich. Das Spiel der B2
gegen die SG Hausen a. d. Aach
wurde ebenfalls verlegt. Am
Sonntag um 13 Uhr auf dem
Osterholz dürften die Trauben
bei der SG Stockach zu hoch
hängen.
Die C1 verlor bei der SG DJK
Singen glatt mit 5:0. Mit den
hinteren Plätzen wird man wohl
nichts zu tun haben, aber vorne
wird die Mannschaft auch nicht
mitspielen. Gelegenheit zu
punkten gibt es am Samstag um
15 Uhr auf dem Katzental, wenn
die Partie gegen die SG Hödin-
gen konzentriert angegangen
wird.
Die C2 schaffte gegen die SG
Tengen-Watterdingen nur das
kleine Erfolgserlebnis. Beim 6:6
gab es zumindest einen Punkt.
Bemerkenswert, dass sie zum 4:4
und 6:6 jeweils einen Zwei-ToreRückstand aufgeholt hat. Gegen
die SG Gailingen am Samstag um
16 Uhr in Randegg ist der Gastgeber klarer Favorit.
Die C-Mädchen der SG Riedheim haben gegen den SV Worblingen die Prognose erfüllt und
mit 2:0 drei Punkte eingefahren.
Nachdem von vier angesetzten
Spielen immerhin schon zwei
ausgetragen wurden, wird es
höchste Zeit für ein spielfreies
Wochenende.
Die D1 hatte im Pokalspiel gegen den FC Singen ein Erlebnis
der besonderen Art. Schon während der regulären Spielzeit und
der Verlängerung (1:1) war der
Ball kaum noch zu sehen. Mehr
als ein Notlicht war das zum fälligen Neunmeter-Schießen eingeschaltete Flutlicht vom Bietinger Nebenplatz auch nicht. Doch
der Freude über den 7:6-Erfolg
tat dies keinen Abbruch. Nasir
Demir war der entscheidende
letzte Torschütze. Der SC Pfullendorf war wie befürchtet wieder eine andere Kategorie, das
Resultat mit 1:10 dementsprechend. Am Samstag um 13.30
geht es auf den Konstanz Hockgraben. Das Ergebnis im Rahmen
halten, mehr kann man nicht erwarten.
Das Spiel der D2 gegen die SG
Böhringen 3 wurde abgesagt.
Am Freitag um 17.30 Uhr gastiert die SG Hilzingen in Bietingen.
Die E1 bekam vom SV Gailingen eine Spielabsage. Beim TSV
Überlingen/Ried ist am Freitag
um 18 Uhr ernsthafter Widerstand zu erwarten. Der E2 genügte es nicht, gegen Südstern
Singen eine Schippe draufzulegen, das 1:8 war deutlich. Beim
FC Singen 2 stehen die Chancen
am Samstag um 10 Uhr auf dem
Waldeck etwas besser.
Dafür dürfte um 11.15 Uhr die
C3 an gleicher Stelle gegen die
E1 die Opferrolle übernehmen
müssen. Ein einstelliges Resultat
wäre das Wunschergebnis.
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Gottmadingen aktuell
Seite 13
Abenteuer Landesliga … das wird schwierig
TVG-Handballer unterliegen TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 30:19
Gottmadingen. In Bestbesetzung (ausgenommen Torhüter
Jürgen Schatz) trat der TV Gottmadingen am Sonntag beim TSV
Freiburg-Zähringen an. Wiedergutmachung war angesagt,
wollten doch die Spieler um Kapitän Jens Reuschel das schlechte Heimspiel vor einer Woche
gegen Steißlingen II vergessen
machen.
Trainer Steinhäusler ließ die
Spieler wie gegen Ringsheim
auflaufen. Er verlangte in der
Spielbesprechung bedingungslosen Willen und Einsatz von allen Spielern, um die ersten Pluspunkte zu ergattern. Die Alemannia begann wie erwartet mit
einer offensiven 3-2-1-Deckung, um das Angriffsspiel des
TVG schnellstmöglich zu stören
und zu unterbinden. Die Hausherren erwischten den besseren
Start in die Partie und zogen, begünstigt durch zu hastig abgeschlossene Angriffsbemühungen des TVG, gleich mal auf 3:0
davon. Die Nervosität des TVG
nahm auch in der Folgezeit nicht
ab, Fehlwürfe, einfach vertändelte Bälle im Angriff sowie
technische Fehler machten es
den Zähringern einfach, schnelle
Angriffe auf das Gottmadinger
Tor vorzutragen. Einzig Bernd
Zimmermann stand einem noch
größeren Torabstand am Anfang
der Partie im Weg. Vier gehaltene Würfe der Zähringer in den
ersten acht Minuten hielten den
TVG einigermaßen im Spiel. Leider konnte die Mannschaft diese
Paraden nicht in positive Energie
umsetzen, um selbst ihrerseits
Treffer zu landen. So fiel dann
auch das erste Tor für den TVG
nach exakt acht Minuten zum
Spielstand von 4:1! Die Zuschauer sahen nun eine sehr spannende Begegnung, in der beide Abwehrreihen dominierten. Die
Zähringer legten immer wieder
ein Tor drauf, postwendend
stellte der TVG den Drei-ToreAbstand wieder her. Über 9:6 in
der 22. Minute und 11:7 in der
26. Minute ging es mit 12:9 für
die Hausherren in die Pause.
Steinhäusler beschwor seine
Truppe, so weiterzuspielen, die
Aggressivität beizubehalten und
im Abschluss konzentrierter zu
Werke zu gehen. Dann könnte
für den TVG hier auch ein Punktgewinn möglich sein.
Den besseren Start erwischten
jedoch wieder die Hausherren
und bauten ihren Vorsprung bis
zum 16:12 in der 38. Minute auf
vier Tore aus. Beide Mannschaften kämpften zu diesem Zeitpunkt immer noch auf Augenhöhe. Zwischen der 40. und 44.
Minute gelang keinem Team ein
Treffer. Begünstigt durch insgesamt 23 (!) technische Fehler auf
Seiten des TVG setzte sich Zähringen dann aber innerhalb von
drei Minuten auf 22:15 ab. Die
Vorentscheidung zugunsten der
Hausherren war damit gefallen.
Zeit genug für eine Aufholjagd
wäre zu diesem Zeitpunkt immer
noch gewesen. Allerdings scheiterte man ein ums andere Mal an
den eigenen Unzulänglichkeiten
sowie am Torwart der Hausherren. Über 27:17 in der 57. Minute
warf sich die Alemannia förmlich den Frust über die Heimniederlage zwei Wochen zuvor gegen den TuS Steißlingen 2 von
der Seele. Der Sieg über den TVG
geht vollkommen in Ordnung,
allerdings spiegelt der Endstand
30:19 nicht den wahren Spielverlauf wider.
Am kommenden Wochenende
empfängt als zweiten Auswärtsgegner hintereinander der ebenfalls noch punktlose TV Brombach den Tabellenletzten aus
Gottmadingen. Dieses Spiel wird
für beide Vereine richtungsweisend sein. Wer hier als Sieger
vom Platz geht, könnte sich das
dringend benötigte Erfolgserlebnis holen und unter Umständen den Anschluss ans untere
Mittelfeld herstellen.
Beste Spieler beim TVG waren
»mal wieder« Bernd Zimmermann (12 plus zweimal 7-Meter
gehalten) sowie ein sehr abwehrstarker Sebastian Schubert.
TTS Gottmadingen
Ergebnisse
und Ausblick
TSV Aach-Linz – TTS Gottmadingen Jugend 3:8, TSV Mimmenhausen IV – TTS Gottmadingen V
8:5, SC Konstanz-Wollmatingen
II – TTS Gottmadingen IV 7:7.
Vorschau:
Freitag, 10. Oktober:
20 Uhr TV Gaienhofen III - TTS
Gottmadingen IV.
Samstag, 11. Oktober:
14 Uhr TTS Gottmadingen Jugend - TSV Mimmenhausen, 16
Uhr TSV Mimmenhausen III - TTS
Gottmadingen III, 17 Uhr TTS
Gottmadingen II - TTC GW Konstanz IV, 19 Uhr TSV Mimmenhausen I - TTS Gottmadingen I,
20 Uhr TTS Gottmadingen IV - TC
Roggenbeuren II, TTS Gottmadingen V - RV Bittelbrunn IV.
Die D-, C- und B-Jugend der Spielgemeinschaft SV Gailingen/VfB Randegg (SG RaGa) wurde mit neuem Outfit sowie Trikotsätzen ausgestattet. Somit wurde auch ein Zeichen für die gute Zusammenarbeit der beiden
Vereine im Jugendbereich gesetzt. Ein herzliches Dankeschön galt den Sponsoren Kira Leuchten GmbH in
Randegg, Sparkasse Engen-Gottmadingen, DVAG Becker, Sport Müller, Continentale Messmer, Allianz Riegger, Gasthaus Hirschen in Gailingen sowie der Randegger Ottilien-Quelle für die tolle Unterstützung.
Seite 14
Gottmadingen aktuell
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Herzlichen Glückwunsch
Herrn Siegfried Virgils
Gottmadingen, zum 76. Geburtstag am 9. Oktober
Frau Gundula Schubert-Bosch
Gottmadingen, zum 71. Geburtstag am 9. Oktober
Herrn Manfred Pilz
Gottmadingen, zum 77. Geburtstag am 10. Oktober
Frau Martha Fleischer
Gottmadingen, zum 85. Geburtstag am 10. Oktober
Herrn Rudolf Mayer
Gottmadingen, zum 73. Geburtstag am 12. Oktober
Frau Mariana Pereira Martins
Gottmadingen, zum 73. Geburtstag am 12. Oktober
Herrn Hans Schmidt
Randegg, zum 74. Geburtstag am 12. Oktober
Herrn Helmut Fauler
Gottmadingen, zum 75. Geburtstag am 13. Oktober
Herrn Rudolf Horvatic
Gottmadingen, zum 76. Geburtstag am 15. Oktober
Herrn Klaus Lohse
Gottmadingen, zum 73. Geburtstag am 15. Oktober
Kirchliche Nachrichten
Katholische Kirchen:
Gottmadingen:
Donnerstag, 9.10.
Sonntag, 12.10.
Dienstag, 14.10.
19.00 Uhr Eucharistiefeier
10.30 Uhr Eucharistiefeier
9.00 Uhr Eucharistiefeier
Bietingen:
Freitag, 10.10.
Samstag, 11.10.
19.00 Uhr Eucharistiefeier
18.30 Uhr Eucharistiefeier
Ebringen:
Mittwoch, 15.10.
19.00 Uhr Eucharistiefeier
Randegg:
Freitag, 10.10.
Sonntag, 12.10.
19.00 Uhr Eucharistiefeier
9.00 Uhr Eucharistiefeier
Evangelische Kirchen:
Gottmadingen:
Sonntag, 12.10.
Donnerstag, 16.10.
9.30 Uhr Gottesdienst und
Kindergottesdienst
14.00 Uhr Gottesdienst in der AWO
Freie Evangelische Gemeinde:
Sonntag, 12.10.
10.30 Uhr Gottesdienst und Kindergottesdienst im Industriepark 200
Mitmachen Ehrensache
Eichendorff-Schulverbund engagiert sich erneut
Gottmadingen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr
jobben auch dieses Jahr Jugendliche der 8. Klasse des Eichendorff-Schulverbunds am Donnerstag, 23. Oktober, für einen
guten Zweck. Mit dem Projekt
»Mitmachen Ehrensache« unterstützen die Jugendlichen die
jungen Flüchtlinge, die im Landkreis aufgenommen wurden.
Die Schüler/innen werden an
diesem Tag von der Schule freigestellt und arbeiten für mindestens 5 Euro/Stunde in einem
Betrieb oder bei Privatpersonen.
Apotheken-Notdienst
vom 10. bis 16. Oktober
Fr. 10.10.
Kirche des Nazareners:
Sonntag, 12.10.
10.30 Uhr Gottesdienst mit Kinderbetreuung und Kindersonntagsschule
in der Zeppelinstraße 4
Sa. 11.10.
So. 12.10.
Bestattungen
MAIER
Dorfgärten 3 Gottmadingen
Tel. 0 77 31 / 97 67 11 oder
01 71 / 607 35 53
Wir sind jederzeit für Sie da !
Sie helfen beispielsweise, das Lager aufzuräumen oder Laub zu
fegen, bekommen so einen Einblick in die Arbeitswelt und unterstützen durch die Spende ihres Lohns andere Kinder und Jugendliche in ihrer Notlage.
Wer einem Schüler gerne die
Möglichkeit für einen Einsatz für
den guten Zweck geben möchte,
meldet sich bitte bei den Schulsozialarbeiterinnen
Susanne
Koslik und Jenny Frankenhauser,
Tel. 07731/905717 oder per
Email an SzGottmadingen.EDSchule@gmx.de.
Mo. 13.10.
Di. 14.10.
Mi.15.10.
Do. 16.10.
Höri-Apotheke Öhningen-Wangen,
Hauptstr. 53, Telefon 07735/3197
Wasmuth-Apotheke Mühlhausen-Ehingen,
Schloßstr. 40, Telefon 07733/5152
Hohentwiel-Apotheke Singen,
Hegaustr. 14, Telefon 07731/905680
Ratoldus-Apotheke Radolfzell,
Schützenstr. 2, Telefon 07732/4033
Marien-Apotheke Singen,
Rielasinger Str. 172, Telefon 07731/21370
Residenz-Apotheke Radolfzell,
Poststr. 12, Telefon 07732/971160
Martinus-Apotheke Singen,
Uhlandstr. 48, Telefon 07731/41971
See-Apotheke Gaienhofen,
Hauptstr. 223, Telefon 07735/706
Stadt-Apotheke Engen,
Vorstadt 8, Tel. 07733/5257
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Gottmadingen aktuell
Seite 15
St. Gallus-Hilfe
Bodensee-Stiftung
Gastfamilien
gesucht
Energienacht
am Dienstag
Gisi's
Hegau. Im Landkreis Konstanz
werden engagierte Familien, Lebensgemeinschaften oder Einzelpersonen gesucht, die behinderte Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren, die
nicht mehr alleine leben können,
bei sich aufnehmen und im Alltag begleiten. Die Gastfamilien
erhalten dauerhafte Begleitung
und Unterstützung durch einen
Fachdienst sowie ein angemessenes Betreuungsentgelt. Informationen gibt es bei der Sankt
Gallus-Hilfe, Begleitetes Wohnen in Familien (BWF), Worblingerstraße 69, Singen, Tel.
07731/596962 oder www.st.
gallus-hilfe.de.
Hegau. In der »Energienacht«
am Dienstag, 14. Oktober, ab
17.15 Uhr, präsentiert die Naturschutzorganisation
Bodensee-Stiftung im RIZ in Radolfzell,
Fritz-Reichle-Ring 4-6, den
BlueConrad, einen Prototyp einer mobilen Anlage zur energetischen Verwertung von Landschaftspflegematerial.
Passend dazu werden Spezialmaschinen gezeigt, die bei der
Ernte dieses Material eingesetzt
werden. Außerdem stellt die Bodensee-Stiftung ihre aktuellen
Projekte aus.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt, unter anderem mit Stockbrot am Lagerfeuer.
D-78247 Hilzingen-DUCHTLINGEN
Tel: 0 77 31 / 4 64 85
Dekanat Hegau
Langensteiner Schloss
»Ein Tag für uns«
Benefizkonzert
Hegau. Am Samstag, 11. Oktober, sind Ehepaare aus dem Dekanat Hegau zu einem besonderen Event eingeladen. Unter dem
Motto »Wieder mal - ein Tag für
uns« können sich die Paare - ob
jung verheiratet oder bereits mit
langjähriger Partnerschaftserfahrung - im Gemeindezentrum
Liebfrauen in Singen einen Tag
lang ihrer Partnerschaft widmen. Um 10 Uhr startet der Tag
mit einem Ankommkaffee und
einer Kennenlernrunde. Den
ganzen Tag über wird es kurze
Impulse und kreative Anregungen geben, die die Teilnehmer
für sich und dann im Paargespräch miteinander vertiefen
können. Dieses Mal wird der
Schwerpunkt auf dem Thema
»Unsere Kraftquellen« liegen.
Den Abschluss bildet um 16 Uhr
ein »Gottesdienst für Liebende«,
den die Paare in der Liebfrauenkirche miteinander feiern. Dekanatsreferent Manfred Fischer
wird den Tag zusammen mit dem
Ehepaar Bartl und dem Ehepaar
Schmalenberger vom »Ein Tag
für uns-Team« gestalten. Die
Teilnahmegebühr beträgt 60
Euro pro Paar, inklusiv Mittagessen. Paare mit geringem Einkommen können um Ermäßigung anfragen. Infos gibt es auf
www.dekanat–hegau.de.
Anmeldung im Dekanatsbüro,
Tel. 07733/940820 oder info@
dekanat-hegau.de.
Hegau. Am Sonntag, 19. Oktober, findet um 16 Uhr in der
Schlosskapelle Langenstein in
Orsingen-Nenzingen (bei Stockach) zu Gunsten des »NOThilfevereins« (Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung in Not geratener Menschen) ein Benefizkonzert statt.
Karten und Infos unter info
@nothilfe-verein.de oder Tel.
0177/4053906 (auch am Konzerttag). Weitere Infos unter
www.nothilfe-verein.de.
SAUNA - INFRAROT
Kabinen
Wärmekabinen
Sauna
Solar
Fitness
Shop
Gi sel a Off en b erg
Ausstellung - Beratung - Verkauf
www.gho.de/sauna-shop
Klavier und
Akkordeon
zu verkaufen
Tel. 0 77 33 / 50 56 70
eBay
Wir verkaufen für Sie.
Tel. 0 77 33 / 99 37 13
Albert Ehinger
Kirchstr. 5, Gottmadingen
Tel. 0 77 31 / 7 17 26
Fachbetrieb
Malerarbeiten, Gipserarbeiten,
Bodenlegearbeiten aller Art
Umzüge und Entrümpelungen
Dach- u. Dachrinnenreinigung
Gartenarbeiten + Bäume fällen
Asbest-Entsorgung
Gebäudereinigung
Eigenes Gerüst vorhanden
Alle Arbeiten, die ich darf und kann
Rapp
... denn Grün tut gut.
Wir übernehmen
Gartenarbeiten
Mehr als nur Pflege !
St. Georg-Str.1
78244 Gottmadingen
Tel. 0 77 31 / 97 61 62
Pflasterarbeiten;
Rasen vertikutieren;
Hecken, Sträucher und
Bäume schneiden;
Bäume fällen;
Grundstückspflege.
Einfach anrufen:
0 77 39 / 92 67 87
0172 / 7 42 69 21
Grundstück/Haus gesucht
Wir möchten die Familie räumlich wieder näher zusammen
bringen und suchen deshalb in Gottmadingen (Kernort) ein
Baugrundstük in der Größe von ca. 400 m² oder ein Haus
(auch älter und renovierungsbedürftig).
Angebote bitte unter Chiffre 204 an Info-Kommunal Verlag
5
fl
Tagesp
eg
201
r
h
a
j
h
rü
e ab F
Seite 16
Gottmadingen aktuell
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Qualifizierte 24-Stunden-Betreuung
im eigenen Zuhause, auf Ihre
persönlichen Bedürfnisse abgestimmt.
Kirchstraße 1
78244 Gottmadingen
Tel. 0 77 31 / 7 16 53
Angebot vom 6.10. - 11.10.14
Gottmadingen
Erwin-Dietrich-Str. 6
Montag - Samstag
Kalbfleischleberwurst,
Weißwürste nach Münchner Rezept
Bierschinken sehr mager
Haussalami geschnitten
100 g
100 g
-,89 €
-,99 €
-,99 €
1,09 €
unsere meist verkaufte
100 g.
1,59 €
im Golddarm
geraucht
100 g
100 g
Kaminsanierungen aller Art
Edelstahlschornsteine Kaminaufmauerungen
Breiter Wasmen 17 78247 Hilzingen
Tel. 0 77 31 / 8 68 20 Fax 0 77 31 / 86 82 99
Donnerstag - Samstag
Suppenfleisch
mager
kg
Tafelspitz und Pastorenstück
kg
9,99 €
13,99 €
Nur so lange Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung.
Mögliche Zusatzstoffe können Sie im Laden erfragen.
Tel. 0 77 39 / 9 26 98 98
Im Randengarten 2
78247 Hilzingen-Weiterdingen Fax 0 77 39 / 9 26 98 99
Glasdächer
Markisen
Wir beraten Sie gerne
Wir reparieren Ihre Haushaltsgeräte
Von A wie AEG bis Z wie ZANKER
Stockholzstr. 11 Fon: 07731 799530 info@kellhofer.de
78224 Singen
Fax: 07731 7995322 www.kellhofer.de
Öl & Gasheizung
Kundendienst
Solaranlagen
Wärmepumpen
Tankanlagen
Energieberatung
24-Stunden-Service
% 0 77 33 - 94 29 00
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
52
Dateigröße
2 967 KB
Tags
1/--Seiten
melden