close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe 1/2015 - KGS Forster Linde

EinbettenHerunterladen
Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen,
das erste Halbjahr geht zu Ende. Ein Halbjahr mit vielen Aktionen: Einschulung der Erstklässler, Tag der
offenen Türe und die vielen großen und kleinen Attraktionen in der Adventzeit.
Vieles ist geschehen und steht noch nicht geschrieben. In dieser Ausgabe der Forster Linde Kompakt gibt es
einen kleinen Rückblick, vor den Sommerferien wird die Forster Linde Kompakt mit einem Rückblick auf
das ganze Schuljahr erscheinen.
Viel Spaß beim Lesen!
Einschulung der Erstklässler
Tag der offenen Türe
Ausflug in das Bubenheimer Spieleland
Adventbasar
Auftritt DAS DA Theater
Wandertag
Forster Linde KOMPAKT, 1. Halbjahr 2014/2015
Seite 2
Aus der Welt des Fördervereins
Eltern-Safari – Besuch des natürlichen
Lebensraums der Forster Linde-Eltern
Der natürliche Lebensraum der Eltern an der
Forster Linde ist … die Cafeteria bei
Schulfesten … die Schulbücherei … das
Gesunde Frühstück … und natürlich der
Förderverein.
An all diesen Orten kann man Eltern in freier
Wildbahn beobachten, wie sie in kleinen
Grüppchen zusammen für ihre Jungen aktiv
sind.
Leider droht die Spezies der aktiven Eltern
langsam auszusterben. So sind Eltern in der
Schulbücherei leider selten geworden. Auch
wird es immer schwerer Eltern dabei zu
beobachten, wie sie für die Schulfeste Kuchen
backen oder in der Cafeteria verkaufen. Auch
die Herde der Fördervereins-Eltern wird immer
kleiner. Es ist unsere Aufgabe diese Biotope für
Schuleltern zu erhalten (quasi im Sinne von
Umweltschutz), damit wir auch in Zukunft viele
aktive Eltern beobachten können und nicht nur
aus Erzählungen alter Zeiten davon hören.
…. Nun, ganz so schlimm ist es wohl noch
nicht, vom Aussterben bedroht ist die Spezies
noch nicht, aber es wird immer schwerer Eltern
für ehrenamtliche Mitarbeit in der Schule zu
begeistern. Dabei macht das sehr viel Spaß.
Und außerdem sichern wir so ein angenehmes,
abwechslungsreiches und fröhliches Schulleben
für unsere Kinder.
Nun eine gute Nachricht aus dem Förderverein:
Ganz besonders froh ist der Förderverein
darüber, dass er nach dem Ausscheiden der
langjährigen Kassenwartin sogar doppelten
Ersatz für den Vorstand gefunden hat. Zwei
Mütter aus den neuen ersten Klassen haben sich
bereiterklärt, als Kassenwartin und Beisitzerin
aktiv im Förderverein mitzuarbeiten. Nicole
Schünemann und Heike Hugot heißen wir
nochmals
herzlich
willkommen
im
Förderverein.
Und auch in diesem Jahr werden wir
wahrscheinlich neue Mitglieder für den
Vorstand finden müssen, denn die Kinder der
Schriftführerin und der 2. Vorsitzenden werden
zu den Sommerferien die KGS Forster Linde
verlassen. Deshalb schon mal hier der Aufruf an
alle Eltern:
Wer hat Lust aktiv im Vorstand des
Fördervereins mitzuarbeiten? Der Vorstand
entscheidet darüber, welche Anschaffungen
getätigt und welche Aktivitäten durchgeführt
werden sollen. Es macht viel Spass und der
Zeitaufwand ist überschaubar. Wer also Lust
hat, einfach unverbindlich melden unter der
Email-Adresse foerderverein@forster-linde.de
oder eines der aktuellen Vorstandsmitglieder
ansprechen. Hier nochmals die Liste:
Andreas Kochs (Klasse 3a)
Monika Wagner (Klasse 4b)
Antje Weigand (Klasse 4b)
Nicole Schünemann (Klasse 1a)
Heike Hugot (Klasse 1b)
Sachsa Zipprath (Klasse 2a, als Vorsitzender
der Schulpflegschaft)
Frau Generet-Engels
Frau Nieländer
Ach, übrigens: Der Förderverein wird dieses
Jahr 25 Jahre alt – so lange engagieren sich
Eltern schon aktiv für die Schule KGS Forster
Linde.
Forster Linde KOMPAKT, 1. Halbjahr 2014/2015
Seite 3
Wandertag in der Forster Linde
Waldwanderung
Wir waren im Wald.
Wir sind gewandert.
Wir haben schön gespielt und viele Sachen
gesammelt:
Zapfen, Eicheln, Kastanien, Moos, Stöckchen
und Rinde.
leider. Am Ende haben wir süße Würmer
bekommen und sind wieder zurück zur Schule
gegangen. Es war ein toller Tag!
Anastasia und Aravinthini, Klasse 4a
Die Klasse 2a berichtet aus dem
Bubenheimer Spieleland
Wir waren im Maislabyrinth und haben Stempel
gesucht. Wir fanden nicht alle und sind raus
gegangen. Dann sind wir mit Herrn Bougé
wieder rein gegangen. Es war ein bisschen
schwer. Wir haben uns auch verirrt, aber wir:
Semina, Mandy, Moira, Martin haben alle
Stempel gefunden. Später haben wir uns ein Eis
gekauft und das war lecker.
Semina, Mandy, Moira, Martin
Damit haben wir gebastelt.
Klasse 1a
Waldexkursion der Klasse 4a
Die Klasse 4a ist mit Frau Horn-Jager in den
Wald gewandert. Als wir losgegangen sind,
haben wir Pferde gesehen, die wir streicheln
durften. Nach einer Weile haben wir an einem
Bach eine Pause gemacht und gefrühstückt.
Danach hat uns Frau Horn-Jager zusammen
gerufen. Sie hat uns erzählt, dass oben in den
Bäumen viele Eichhörnchen leben. Danach hat
sie uns Walnüsse gegeben, die wir sehr gut
verstecken sollten, damit die Eichhörnchen sie
nicht finden und essen. Danach hat Frau HornJager uns erzählt, was der Unterschied zwischen
einer Fichte, Kiefer und Lärche ist. Dann sind
wir weiter gewandert. Auf unserem Wanderweg
sollten wir 5 Sachen finden, z.B. Steine,
Tannenzapfen und Eicheln. Auf dem Rückweg
haben wir dann versucht, unsere Walnüsse
wieder zu finden, aber eine Walnuss fehlte
Wir sind in der Halle mit den Kettcars gefahren.
Das war toll!
Im Maislabyrinth haben wir fast alle Stempel
gefunden.
Wir waren bei der Megarutsche und auf den
Trampolins. Das hat uns richtig Spaß gemacht!
Muhamed, Jannik, Diyar, Gentrit
Forster Linde KOMPAKT, 1. Halbjahr 2014/2015
Seite 4
In dem riesengroßen Sandkasten haben wir
gebuddelt und gebaggert.
Wir waren mit Frau Band im Maislabyrinth und
haben uns da verirrt. Die Wege sahen alle
gleich aus. Zum Glück sind wir wieder
rausgekommen.
Wir haben uns Popcorn gekauft. Das war sehr
lecker.
Alles hat uns viel Spaß gemacht!
Tia, Julia, Sarah, Angelie
Wir waren drinnen in der Halle. Da gab es ein
großes Klettergerüst, eine lange rote Rutsche
und Trampoline. Am meisten sind wir
gesprungen und haben Poklatscher gemacht.
Draußen gab es das Maislabyrinth. Wir wussten
nicht, dass es so groß ist und haben uns verirrt.
Arjola, Arina, Angeline, Melissa
Wir waren gerne auf dem Trampolin,
auf der Wasserrutsche,
im Maisfeld
und im Kletterhaus
man sich sonst verliert und die Gruppe nicht
mehr zusammen bleibt.
David, Tomislav, Florian, Jonathan
Uns hat es am bessten gefallen, als wir drinnen
in der Halle waren und geklettert sind. Das
Klettergerüst war so etwas wie ein
Kletterlabyrinth. Wir mussten uns die Wege
selber suchen. Manche waren richtig wackelig
und wir ein bisschen ängstlich. Aber wir haben
alles geschafft!
Sude, Jillian, Janina
Der Ausflug ins Bubenheimer Spieleland
Am Dienstag, den 23.9.2014, war die
Aufregung groß. Die Schule hatte
5 Busse gemietet. Endlich stiegen wir ein. Die
4a und die 4b waren mit Frau Heiler und Frau
Coir in einem Bus.
Nach ca. 30 min. Busfahrt waren wir im
Bubenheimer Spieleland.
Zuerst haben wir 10 Minuten gefrühstückt.
Danach sind alle spielen gegangen. Es gab
Teppichrutschen, Wasserrutschen und noch viel
mehr. Die Kinder hatten viel Spaß. Nach ein
paar Stunden mussten wir wieder fahren. Einige
Eltern warteten schon auf ihre Kinder. Die
restlichen Kinder gingen nach Hause oder in die
OGS.
Von Mareike und Shana Kl.4a
Kujtesa, Leoni, Yasmin
Am schönsten fanden wir die Wasserrutsche.
Am zweitschönsten war es bei dem
Wasserspielplatz.
Die Kletterhalle hat uns auch gefallen.
Die Teppichrutsche war auch gut, weil sie
schnell ist.
Mit den Kettcars sind wir auch gerne gefahren.
Fabian, Ibrahim, Robert
Wir waren im Maislabyrinth und haben gelernt,
dass man sich da besser nicht teilen soll, weil
Forster Linde KOMPAKT, 1. Halbjahr 2014/2015
Seite 5
Adventzeit in der Forster Linde
Adventbasar
Am Samstag, den 29.11.2014 hatten alle
Klassen verschiedene Laternen gebastelt und
zum Verkauf angeboten. Die Klasse 4b hatte
noch Liköre, Cappuccinopulver und Gewürze.
Die anderen Klassen haben auch ganz viele
schöne Sachen selbst gemacht wie zum
Beispiel: Kekse, Korken, Anhänger, ...
Außerdem gab es ein Büffet.
Auftritte
wurden
aufgeführt
und
Weihnachtslieder von Kindern gesungen.
bekommt es. Der Weihnachtsmann möchte
gerne Tee haben. Max geht Tee holen und
erregt das Aufsehen seiner Eltern, die den Tee
aufs Zimmer bringen. Die Eltern bemerken den
Weihnachtsmann und vor Schreck fällt Ihnen
das Geschirr aus den Händen.
So endet das Musical mit vielen tollen Liedern
und super Schauspielern. Das Musical wurde
den Klassen 1a, 1b, 2a, 2b und der Klasse 3a
vorgeführt. Bei der Aufführung für die Stufen
1+2 hat leider bei der Zugabe der CD-Player
gestreikt.
Es war eine schöne Aufführung mit tollem
Publikum!
Das DAS DA-Theater
Es blieben am Ende noch Laternen übrig die
aber dann verkauft wurden.
Von Alina und Chantalle
Englisch-Musical der Klasse 4b
Am Dienstag den 16.12.2014 war das DAS DATheater in der Schule Forster Linde.
Ihr Stück handelte von einem Jungen und einem
Mädchen.
Der Junge wurde jedoch von einem Wehrwolf
gebissen.
Sie mussten so schnell wie möglich das
Wolfsamulett finden, damit der Junge wieder
ein normaler Mensch werden konnte.
Das war nicht so einfach, denn ein Lehrer
namens Herr Faulwetter verfolgte sie, weil er
neugierig war und sich für Werwölfe
interessierte. Schließlich ist es den beiden doch
gelungen Herrn Faulwetter abzuhängen und das
Wolfsamulett zu finden. Eine lustige und
spannende Geschichte.
Von Tom, Elias und Kaya
Die Klasse 4b hat in der Weihnachtszeit ein
Englisch-Musical aufgeführt. In dem Musical
ging es darum, das der Weihnachtsmann Benny,
Linda und Max (aus unserem Englischbuch) in
der Nacht besucht, um ihnen Geschenke zu
bringen. Dabei ist er aber so laut, dass Max und
Linda aufwachen und sich erschrecken, weil
„Father Christmas“ (Weihnachtsmann) in ihrem
Zimmer steht. Aber das Musical heißt nicht
umsonst „Father Christmas is hungry“ (der
Weihnachtsmann ist hungrig), denn der
Weihnachtsmann ist sooo hungrig. Also bestellt
Linda eine Pizza. Als die Pizza ankommt wacht
Max auf und will auch ein Stück Pizza. Er
Forster Linde KOMPAKT, 1. Halbjahr 2014/2015
Seite 6
Weihnachtsplätzchen
Und plötzlich mittendrin…
In der Adventzeit haben wir Plätzchen
gebacken.
Einige Mütter haben den Teig vorbereitet und
mit in die Schule gebracht. Wir wurden in zwei
Gruppen geteilt.
Danach haben wir Plätzchen ausgestochen. Sie
wurden auf das Backblech gelegt und in den
Backofen geschoben.
Es waren einmal 26 Kindergartenkinder, die
waren so aufgeregt.
Bald sollten sie nämlich in die Schule gehen.
Das war im Sommer letzten Jahres.
Nun ist das erste Halbjahr ‚geschafft‘  und die
Kinder der Klasse 1b sind mittendrin.
Sie haben sich so schnell eingelebt – so als
wären sie schon immer da - mittendrin.
Lesen, schreiben und rechnen haben alle schon
gelernt. Und auch viele andere Dinge haben sie
erlebt.
Auch im zweiten Halbjahr wollen die Kinder
der 1b viel lernen und erleben.
Da warten noch viele schöne Sachen auf
sie…
Zum Schluss haben wir die Kekse mit
Zuckerguss, Streuseln, Schokolade, bunten
Kügelchen, Sternen und Buchstaben verziert.
Das Backen hat uns Spaß gemacht. Die
Plätzchen sahen sehr schön aus und haben uns
sehr, sehr gut geschmeckt.
Liebe 1b: Schön, dass ihr da seid.
Klasse 2a
Majas’ Witzeecke
Die Lehrerin ist ärgerlich "Paul, du weißt doch, dass das Kaugummikauen im Unterricht verboten ist. Jetzt
kaust du schon wieder - ab in den Mülleimer."
Paul: "Auch das Kaugummi?"
Unterhalten sich zwei Magnete, stöhnt der eine: "Was soll ich heute bloß anziehen?"
Die Lehrerin fragt Mia: "Kannst du mir bitte einen Fluss in Frankreich nennen?"
"Ja, gern", antwortet die Schülerin, "welchen denn?"
Zwei Bratwürste schmoren in der Pfanne. Plötzlich sagt die eine "Ganz schön heiß hier."
Darauf kreischt die andere: "Hilfe! Eine sprechende Bratwurst!"
Forster Linde KOMPAKT, 1. Halbjahr 2014/2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
37
Dateigröße
741 KB
Tags
1/--Seiten
melden