close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

18 Crosslauf_!Standard-Seite NZZ

EinbettenHerunterladen
Donnerstag, 12. Februar 2015
Seite 18
Ski-Derby Engi/Matt von Sonntag, 8. Februar:
Mit sehr viel
Einsatz am Start
Angespornt vom vortägigen Goldmedaillen-Sieg von
Patrick Küng und der Bronzemedaille von Beat Feuz an
der Ski-WM in Vail Beaver Creek starteten die turnenden
Vereine am diesjährigen Ski-Derby.
D
ank genügend Schnee konnte das Rennen in Engi
durchgeführt werden. Zwei Riesenslalomläufe
mussten so schnell als möglich absolviert werden.
Gut gelaunt und topmotiviert starteten Julia Tschudi
und Marion Elmer (Mädchenriege), Silvan Marti,
Linus Tschudi, Remo Schuler, Heinrich Marti, Niels
Marti und Pirmin Tschudi (Knaben-Jugi), Doris Marti,
Sara Elmer, Martina Zentner, Sandra Marti, Karin
Schuler (TnV), Andreas Elmer, Tobias Marti, Thomas
Tschudi (TV) und Walter Elmer (Männerriege) zum
Riesenslalom.
Es war ein schöner und fair ausgesteckter Kurs, der auf
einer perfekt präparierten Piste ausgesteckt worden
war. Silvan und Martina schafften es beide als Drittplatzierte aufs Podest.
Beim Biathlon, der bereits am Samstag, 10. Januar, in
Elm stattgefunden hatte, erkämpfte Marion (Mädchen-
So sehen strahlende Sieger aus.
(Foto: zvg)
riege) den guten zweiten Schlussrang. Herzliche Gratulation an alle Matter Teilnehmer und an alle anderen
Podestplatzfahrer.
Ein Dankeschön auch an den Organisator, die Helfer
und das Skiliftteam Engi für die tadellose Organisation
des Ski-Derbys 2015. ●
Karin Schuler
Crosslauf Mollis:
Bei Schneefall
und Kälte
Am Samstag, 7. Februar, im «Dreieck» in Glarus:
Skirennen
der Primarschüler
Bei idealen Bedingungen und ausgezeichneter Organisation durch den Skiclub Glarus fuhren über 70 Schülerinnen und Schüler der Primarschulen
aus Glarus, Ennenda und Riedern auf der Riesenslalomstrecke im Glarner
«Dreieck».
Am Crosslauf vom Sonntag, 8. Februar, in Mollis schneite
es und es war 2,5 Grad unter null. Immerhin 65 Läuferinnen und Läufer aller Altersgruppen waren am Start.
Der LAV Glarus war mit grossem Einsatz dafür besorgt, dass der Wettkampf trotz der widrigen Umstände
stimmungsvoll verlief.
E
s schneite, die Strecke im Hagnen oberhalb der
Mehrzweckhalle war schneebedeckt und enthielt
einige happige Steigungen, dazu war es kalt,
kurzum, es war nicht gerade motivierend, eine oder
mehrere Runden laufen zu müssen. Erstaunlicherweise
liessen sich weder der Nachwuchs noch die Aktiven
davon abhalten, ihr Bestes zu geben. Sie sorgten trotz
der eher mageren Beteiligung für spannende Rennen.
Jedenfalls gab es für die Organisatoren einige Komplimente, hatten sie doch vor dem Rennen anderthalb
Tage Arbeit für die Streckenvorbereitung.
Elf Glarnerinnen und Glarner am Start
Die meisten Rennen wurden von auswärtigen Teilnehmern aus Leichtathletikvereinen dominiert. Erfreulicherweise mischten aber auch einige Glarnerinnen und Glarner an der Spitze mit. So gewann Marina
Steinmann den Kurzcross über 3000 m vor Karin
Start zum Kurzscross über 3000 m, rechts in Grün
Marina Steinmann, die Frauensiegerin.
(Foto: R. E.)
Hophan. Hannes Elmer wurde Dritter über die gleiche
Distanz. Janis Gächter gewann bei den U20 über
6000 m überlegen und wurde damit Tagessieger.
Meinrad Kamm holte Gold in der Kategorie M40. ●
R. E.
Radsport:
Noemi Luchsinger, Glarus, fährt gekonnt um das Tor und wird Zweite
bei den 5.-Klässlerinnen.
(Foto: R. E.)
L
ange ist es her, seit das traditionelle Schülerskirennen das
letzte Mal in Glarus durchgeführt werden konnte. Aber ohne
genügend Schnee geht es einfach
nicht. Doch am Samstag klappte
alles bestens.
Es konnte eine ideale Strecke ausgeflaggt werden, mit Start oben am
Waldrand bis hinunter zum alten
Eisfeld. Ideal war sie auch deshalb, weil sie von allen Kindern,
das Jüngste war gerade fünf Jahre
alt, problemlos befahren werden
konnte. Organisatorisch liess das
Schülerrennen keine Wünsche
offen: Zeitmessung, Auswertung,
Informationen, es fehlte an gar
nichts.
Andrea Bettiga war Vorfahrer
Regierungsrat Bettiga zeigte als Vorfahrer, «wo es lang geht». Jahrgangsweise folgten anschliessend
die Mädchen und Knaben, die
Jüngsten zuerst, bis hinauf zu den
6.-Klässlern. Einige fuhren eher
vorsichtig um die Tore herum,
andere wieder etwas forscher und
schliesslich die, die ihre Stöcke vom
Start weg unter die Arme klemmten, so wie in Beaver Creek an der
WM. Die vielen Zuschauer freuten
sich am Skirennen in Glarus, das
wegen mangelnden Schnees so
selten geworden ist.
Es wäre ja schön, wenn bereits
nächstes Jahr eine Fortsetzung
folgen würde. ●
R. E.
Colin Stüssi
bei Sturz verletzt
Bei der 1. Etappe der 45. Austragung
des Étoile de Bessèges (4.–8.Februar)
hatte Colin Stüssi viel Pech.
Die Regionalzeitung mit Amtsblatt
Inseraten-Annahme:
Telefon 055 647 47 47, Fax 055 647 47 00
E-Mail: fridolin@fridolin.ch
Massiv Sport, Netstal:
Totalausverkauf
von Haglöfs-Ausrüstung
Eine erfolgreiche Zusammenarbeit geht zu Ende: Durch einen Strategiewechsel
bei Haglöfs ist Massiv Sport, der Spezialist für Outdoor- und Bergsport im
Glarnerland, gezwungen, das gesamte Sortiment von hochwertiger HaglöfsAusrüstung zu stark reduzierten Preisen zu verkaufen.
Neo-Rad-Profi Colin Stüssi.
(Foto: zvg)
D
er Neo-Profi des Teams Roth
Skoda verletzte sich bei einem
Sturz und musste mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch das
Rennen aufgeben. Erste Abklärungen waren ernüchternd: Vermutlich
ist sogar die Schulter gebrochen. So
wurde der 21-Jährige aus Näfels mit
der rega in die Schweiz zurückgeflogen. Für Colin Stüssi war es erst
der dritte Start an einem Profirennen in der Continental Europe Tour.
●
eing.
K
unden profitieren gleich doppelt von dieser Massnahme:
Sie erhalten beste Qualität zu
stark reduzierten Preisen und kommen in den Genuss von der Kompetenz und den Serviceleistungen
von Massiv Sport.
Im Zelt vor dem Geschäft am Zaunweg 9 in Netstal findet sich ein
breites Sortiment an Outdoor- und
Bergsportprodukten, wie Rucksäcken fürs Wandern, Bergsteigen
und für Skitouren, oder Wetterschutz-, Isolations- und Funktionsbekleidung.
Die bewährten Hosenschnitte sind
sowohl bei Wanderern, Berg- wie
auch Skitourengängern bekannt
und beliebt.
Abgerundet wird das Angebot
durch einige schöne Mützen und
funktionale Handschuhe.
Neben dem Totalausverkauf sämtlicher Haglöfs-Artikel warten weitere interessante Schnäppchen der
Marken Halti, Kjus, Ortovox und
Smartwool.
Lassen Sie sich diese Chance
nicht entgehen und profitieren
Sie von dieser einmaligen Gelegenheit.
Das hochmotivierte Team von
Massiv Sport freut sich auf Ihren
Besuch. ●
pd.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
700 KB
Tags
1/--Seiten
melden