close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eheschließung - Wittgensteiner Wochenpost

EinbettenHerunterladen
WITTGENSTEINER WOCHENPOST
SONDERVERÖFFENTLICHUNG
Samstag,
7. Februar 2015
Gute Ausbildung heute Sichere Zukunft morgen
Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten 2015/16
- Aus der Geschäftswelt -
Qualität von nebenan
Kremer & Blöcher bringt Aluminium und Bronze in Form
Wallau. (ch) Vom Kleinstteil
bis zum schweren Formteil:
Die Experten des Familienunternehmens Kremer +
Blöcher bringen Aluminium
und Bronze für ihre Kunden
in Form.
Die Metallgießerei kann auf
70 Jahre Erfahrung zurückblicken. Geleitet wird das Unternehmen in vierter Generation von den Geschwistern
Kremer. Geschäftsführerin
Julia Kremer-Bösser und
Geschäftsführer Martin Kremer führen die Tradition ihrer
Familie fort. 25 Mitarbeiter
verdienen in der Ludwig-Grebe-Straße in Sichtweite der
Laaspher Stadtgrenze ihr
Lohn und Brot.
Die Gießerei bringt hauptsächlich Aluminium in Form,
versteht sich aber auch
auf Bronzeguss. Ob das
Gussteil am Ende wenige
Gramm oder über zwei
Tonnen wiegt: Bei Kremer
& Blöcher finden die Kunden
ein breites Spektrum, dass
in Deutschland selten ist.
„Unsere Kunden kommen
aus dem Maschinenbau,
der Bahnleitertechnik, dem
Lüftungsanlagenbau, der
optischen Industrie oder
sind auch Zulieferer der
Automobilindustrie“, erläutert Geschäftsführerin Julia
Kremer-Bösser im Gespräch
mit der Wittgensteiner Wochenpost.
„Wir liefern
hauptsächlich innerhalb
Deutschland und das angrenzende Ausland“, ergänzt
Geschäftsführer Martin Kremer. Die Kundschaft schätzt
die Flexibilität des Unterneh-
mens, dass auch kurzfristig
Aufträge erfüllen kann.
Anspruchsvolle
Produktion
Wenn bei Kremer & Blöcher
gegossen wird, verwendet
man die Technik des Sandgusses oder den Kokillenguss. Letzterer kommt vor
allem bei Teilen mit größerer
Stückzahl zum Zuge. Die
Qualitätssicherung wird in
einem kontinuierlichem Prozess voran getrieben: Hier
wird unter anderem Röntgentechnik, Spektralanalyse, Dichteindexprüfung und
Maßprüfung eingesetzt.
Bei Kremer & Blöcher ist man seit 70 Jahren Feuer und Flamme für den Metallguss. (Fotos: Kremer & Blöcher)
Bestimmt nicht langweilig
Die Produktpalette bei Kremer und Blöcher ist breit.
Das bedeutet für all jene,
die in der Produktion beteiligt
sind, stete Abwechslung und
jeden Tag eine neue Herausforderung. Aktuell sucht
Kremer & Blöcher einen
Auszubildenden zum Gießereimechaniker Fachrichtung
Handformguss. „Hier kommt
es auf gute handwerkliche
Fähigkeiten und am Ende
auf ein profundes Wissen
an“, unterstreicht Martin
Kremer. Im Handformguss
wird in geringerer Losgröße
produziert. Jedes Teil, jeder
Guss ist hier eine neue
Herausforderung. Mehr Informationen über Kremer &
Blöcher finden Interessierte
unter www.kremerundbloecher.com.
Ein Gießereimechaniker bei der Arbeit.
11
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 325 KB
Tags
1/--Seiten
melden