close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HSG Rhumetal Handball

EinbettenHerunterladen
4
1
2
Hallo Rhumetaler,
willkommen in der Burgberghalle zum nächsten Heimspielwochenende mit
Hallenheft im neuen Jahr. Wir begrüßen alle Zuschauer sowie unsere
Gäste und deren mitgereiste Fans und die Schiedsrichter ganz herzlich und
hoffen auf spannende und unterhaltsame Spiele.
Ein echtes Spitzenspiel erwartet die Zuschauer im ersten Spiel am
Samstag bei der männlichen A-Jugend, die ihren zweiten Platz
untermauern will. Gegen den Tabellenführer muss aber sicherlich alles
passen, zieren die Spieler aus Langelsheim/Astfeld doch verlustpunktfrei
die Tabellenspitze.
Anschließend gehen die Männer der 3. und 4. Herren auf Torejagd. Die 3.
Herren empfängt zunächst die dritte Vertretung aus Geismar und die 4.
Herren hat den HBV 98 Leinefelde zu Gast. Gegen den Tabellenzweiten
aus Geismar hängen die Trauben für die Männer um Maik Brandt sicherlich
hoch, während die 4. Herren gegen den Tabellenletzten der Favorit ist.
Am Sonntag beginnt die männliche E-Jugend 2 den langen Handballsonntag. Ebenso wie die weibliche E- und C- Jugend haben die Jungs der
E-Jugend ihre Vorrunde abgeschlossen und spielen nun die Rückrunde in
der Regionsklasse. Gegen oha scheint ein Sieg möglich.
Weiter geht es mit der neu formierten 2. Herren. Die Findungszeit sollte
nun langsam abgeschlossen sein und die Spieler sollten sich für ihre guten
Leistungen auch öfter mal mit Punkten belohnen. Gegen die zweite
Vertretung aus Moringen, die nur zwei Plätze vor der Heimsieben rangiert,
sollte dies im Bereich des Möglichen liegen.
Danach gibt es wieder Landesligahandball im Doppelpack. Leider mit sehr
unterschiedlichen Voraussetzungen. Während die 1. Herren ihre Spitzenposition dank starker Leistungen und der Ausrutscher der Verfolger weiter
gefestigt hat, kämpft die 1. Damen um jeden Punkt gegen den Abstieg. Ein
überaus enges Mittelfeld und drohende Absteiger aus der Oberliga machen
es spannend wie lange nicht mehr. Durch die zuletzt verlorenen Spiele in
fremder Halle, müssen heute vor heimischer Kulisse alle Kräfte mobilisiert
werden, um gegen den Tabellenzweiten aus Timmerlah vielleicht für eine
Überraschung zu sorgen.
Die Männer haben mit Vorsfelde 2 den vermeintlich leichten Gegner aus
der unteren Tabellenregion zu Gast. Doch jeder weiß, wie schwer man sich
gerade gegen solche Gegner oft tut. Die Torfabrik 1. Herren wird sicherlich
wieder auf Hochtouren laufen, doch die Abwehr sollte nicht wieder wie
gegen Nord Edemissen im letzten Spiel 37 Gegentore zulassen.
Vorstände HSG Rhumetal und HFV Rhumetal
3
In einem Ambiente zum
Wohlfühlen bieten wir unseren
Gästen in zahlreichen Centern
innovatives Entertainment vom
Feinsten. Dart, Touch-Screen und
Internet-Terminals gehören ebenso
zu unserem Angebot wie die
neuesten Geldspielgeräte.
Lindau, Königsberger Str. 4
Spielteilnahme ab 18 Jahren. Übermäßiges Spiel ist keine Lösung bei
persönlichen Problemen! Beratung / Info Tel. 0800 / 1372700 kostenlos).
M 5_90x122_HSG
4
1. Herren HSG Rhumetal
Landesliga
Name
Trikot-Nr.
Position
Jan Gehrke
Daniel Voß
Julian Scheidemann
Arne-Peter Leunig
Benjamin Jentsch
Niklas Herrmann
Louis Hesse
Sebastian Strohschneider
Domenik Zimmermann
Norman Hagemann
Stefan Sochert
Niklas Wittwer
Niklas Bertram
Yannik Schlüter
Jan Mittelstädt
Ole Bierwirth
Julian Hogreve
12
1
4
6
15
7
23
8
9
5
11
35
20
10
34
14
2
TW
TW
RM,RL,RR
RM,RL
RL,RR
RR,RL,RM
RM,LA,RA
RR,RL
RA,RR
RA
LA,RA
LA,RA
RA,LA
KM
KM
LA
RM
Spielertrainer: Arne Peter-Leunig
Co.-Trainer: Rolf Zimmermann
5
www.ksn-northeim.de
Jörg Niemeyer
Geschäftsstellenleiter
KSN in Katlenburg
Wilfried Bergmann
Kundenberater
KSN in Katlenburg
Dirk Wolter
Kundenberater
KSN in Katlenburg
Angela Lienemann
Kundenberaterin
KSN in Katlenburg
KSN - Gut für die
Region.
Als größter Sportförderer im Landkreis
unterstützen wir gerne die HSG Rhumetal
und wünschen dem Team viel Erfolg für
die Saison.
Mit 27 KSN-Geschäftsstellen im Landkreis Northeim bieten wir unseren Kunden
kurze Wege. Mit unserer Geschäftsstelle in Katlenburg sind wir auch in Ihrer Nähe.
Besuchen Sie uns in unserer Geschäftsstelle und machen Sie Ihren persönlichen
Finanzcheck. Bei uns erhalten Kunden eine bedarfsorientierte Beratung mit
individuellen Lösungen. Wir beraten Sie - KSN.
6
Spielplan Landesliga 1.Herren
Datum
21.09.14
28.09.14
05.10.14
12.10.14
19.10.14
09.11.14
16.11.14
22.11.14
30.11.14
07.12.14
13.12.14
11.01.15
17.01.15
24.01.15
08.02.15
15.02.15
22.02.15
28.02.15
08.03.15
14.03.15
22.03.15
12.04.15
18.04.15
03.05.15
09.05.15
16.05.15
Zeit
17:00
17:00
17:00
15:00
17:00
17:00
17:00
19:30
17:00
17:00
18:30
17:00
17:00
20:00
17:00
17:00
17:00
19:15
17:00
17:00
17:00
17:00
17:00
17:00
18:10
17:00
Heim
HSG Rhumetal
MTV Vorsfelde II
HSG Rhumetal
HSG Oha
HSG Rhumetal
VfL Lehre
HSG Rhumetal
MTV Braunschw. II
MTV Hondelage
HSG Rhumetal
MTV Groß Lafferde
HSG Rhumetal
HSG Schöningen
HSG Nord Edem.
HSG Rhumetal
SG Zweidorf/Bortf.
HSG Rhumetal
VfL Wittingen II
HSG Rhumetal
TG Münden II
HSG Rhumetal
HSG Rhumetal
Northeimer HC II
HSG Rhumetal
MTV Geismar
HSG Rhumetal
7
Gast
HSG Nord Edem.
HSG Rhumetal
SG Zweidorf/Bortf.
HSG Rhumetal
VfL Wittingen II
HSG Rhumetal
TG Münden II
HSG Rhumetal
HSG Rhumetal
Northeimer HC II
HSG Rhumetal
MTV Geismar
HSG Rhumetal
HSG Rhumetal
MTV Vorsfelde II
HSG Rhumetal
HSG Oha
HSG Rhumetal
VfL Lehre
HSG Rhumetal
MTV Braunschw. II
MTV Hondelage
HSG Rhumetal
MTV Groß Lafferde
HSG Rhumetal
HSG Schöningen
Ergeb.
33:20
27:23
30:25
24:25
34:28
30:36
38:23
34:36
32:32
34:27
26:32
31:22
34:36
37:43
IMMER SPORTLICH!
MICHELETTI OPTIK
CONTACTLINSEN
 kein Beschlagen
 Rundum-Sorglos-Paket
 uneingeschränkt großes Sichtfeld
connect
 kostenloses Probetragen
Markt 20 | Tel. (0 55 51) 9 82 50 | 37154 Northeim
Micheletti GmbH & Co. KG
8
Es geht in die heiße Phase
„Gelungener Rückrundenstart“
Unsere 1. Herren ist gut in die Rückrunde der Saison gestartet. Mit
43:37 konnte im ersten Rückrundenspiel der Saison die HSG Nord
Edemissen sicher und souverän besiegt werden. Zwischenzeitlich
führten unsere Jungs sogar mit 11 Toren. Erst als die HSG
Rhumetal einen Gang zurückschaltete und allen Spielern Einsatzzeit
gegeben wurde, konnte Nord Edemissen etwas Ergebniskosmetik
betreiben. Am Ende war der Sieg hochverdient und nie in Gefahr.
Nun beginnt der heiße Februar mit schweren Spielen. Den Anfang
macht dabei unser heutiger Gast in der Burgberghalle, der MTV
Vorsfelde II. Genau dieser Gegner bescherte unserer ambitionierten
Truppe am 2. Spieltag die bisher einzige Saisonniederlage.
In Vorsfelde lief damals alles schief. Wir hatten einen
rabenschwarzen Tag und scheiterten immer wieder frei vorm Tor
oder an uns selbst. Am Ende stand eine verdiente 27:23 Niederlage
auf der Anzeigetafel.
Heute ist Wiedergutmachung angesagt. Wir haben noch eine
Rechnung offen und müssen hochkonzentriert zu Werke gehen,
damit wir die Punkte in der Burgberghalle behalten. Der MTV
Vorsfelde kann an einem guten Tag jeden Gegner der Landesliga
schlagen.
Um wieder als Sieger von der Platte zu gehen, müssen Einstellung
und Siegeswille stimmen. Wir müssen über eine starke Abwehr in
unser Tempospiel kommen und vorne mit Leidenschaft in die
Zweikämpfe gehen. Wenn dann noch die gewohnte tolle
Unterstützung von den Rängen kommt, sollte dem 7. Heimsieg
nichts mehr im Wege stehen.
Auf geht’s mit Voooooll Dampf..........
-Eure 1.Herren-
9
10
Spielplan Landesliga 1.Damen
Datum
Zeit
21.09.14 15:00
27.09.14 18:00
12.10.14 15:00
18.10.14 17:00
08.11.14 17:15
16.11.14 15:00
23.11.14 15:00
07.12.14 15:00
13.12.14 17:30
11.01.15 15:00
18.01.15 17:00
25.01.15 15:15
08.02.15 15:00
15.02.15 17:00
22.02.15 15:00
28.02.15 17:00
08.03.15 15:00
14.03.15 19:00
21.03.15 17:00
18.04.15 19:00
26.04.15 15:00
09.05.15 19:00
Heim
Gast
Ergeb.
HSG Rhumetal
TV GH Barum
19:18
TSV FA Timmerlah
HSG Rhumetal
19:13
HSG Rhumetal
HSG Nord Edem.
19:25
SV Schedet./TSG M. HSG Rhumetal
16:16
VfL Wittingen
HSG Rhumetal
27:19
HSG Rhumetal
Northeimer HC II
19:16
MTV Vorsfelde
HSG Rhumetal
27:25
HSG Rhumetal
HSG Göttingen
22:26
VfB Fallersleben
HSG Rhumetal
21:25
HSG Rhumetal
HSG Liebenb.-Salzg. 16:14
TGJ Salzgitter
HSG Rhumetal
21:19
TV GH Barum
HSG Rhumetal
27:25
HSG Rhumetal
TSV FA Timmerlah
HSG Nord Edem.
HSG Rhumetal
HSG Rhumetal
SV Schedet.TSG M.
Northeimer HC II
HSG Rhumetal
HSG Rhumetal
MTV Vorsfelde
HSG Rhumetal
VfL Wittingen
HSG Göttingen
HSG Rhumetal
HSG Rhumetal
VfB Fallersleben
HSG Liebenb.-Salzg. HSG Rhumetal
HSG Rhumetal
TGJ Salzgitter
11
Axel Pielmann
Garten- & Landschaftsbau
Tel: (05552) 315 • www.pielmann-galabau.de
Untere Straße 25 • 37191 Suterode
Weitere Informationen unter www.katlenburg.de
Burg Katlenburg,
Burgberg 1, 37191 Katlenburg Lindau
Tel. 05552/201, Fax 05552/480; Mail: info@katlenburg.de
12
1. Damen HSG Rhumetal
Landesliga
Name
Trikot-Nr.
Position
Daniela Kieslich
Jennifer Uhl
Manuela Dix
Melanie Rode
Katharina Thiele
Verena Lindner
Annika Spillner
Marnie Pieleck
Anna-Lena Eichenberger
Julia Spangenberg
Anna Rentzsch
Katharina Heise
Dorothea Speit
Lisa Hake
Claudia Schwarz
Charlotte Deppe
12
17
9
2
13
11
6
7
15
14
23
23
5
8
10
77
TW
TW
RR, RA
KM
LA
RM, LA
RA
RM, RL
LA, RA
KM, RL
KM
KM
RM
RM, RL
RL
RL, RR, RA
Trainer: André Friedrichs
13
OTTE
Ingenieurbüro
Bauantragsplanung
Tragwerksplanung
Energieausweise
Individuelle Planung
Altbausanierung
Energieeffizientes Bauen
Claus Peter Otte
Dipl. Ing. (FH)
Tel.:
05556 / 99 55 250
Mobil: 0151 / 56 803 620
E-Mail: info@cpo-statik.de
Internet: www.cpo-statik.de
Obere Str. 1
37191 Katlenburg-Lindau
14
1. Damen : HSG Göttingen 22:26 (9:15)
In das Spiel gegen Göttingen gingen wir höchst motiviert und mit einer
vollen Mannschaft, obwohl unser Krankenlager immer noch Bestand
hatte. Dass die Göttingerinnen kein leichter Gegner werden würden,
war allen bewusst. Wir stellten uns auf ein schnelles aggressives Spiel
ein. Trotz dieser Einstellung wollten die Bälle zu Beginn nicht recht ins
gegnerische Tor. Wir liefen zuerst einen 0:3 Rückstand hinterher,
bevor wir unseren ersten Treffer erzielen konnten.
Danach schien die Mannschaft wach zu werden. Zwar konnten wir in
der ersten Halbzeit nicht näher ran kommen, doch in der zweiten
Halbzeit hatten wir wieder alles in der Hand. Kurz vor Ende des Spiels
stand es 21:22. Doch es sollte anscheinend nicht sein. Zum Ende
verfolgte uns wieder das Wurfunglück. So mussten wir uns mir vier
Toren geschlagen geben. Das Publikum in der Burgberghalle konnte
trotzdem zufrieden sein. Es war ein hart umkämpftes Spiel.
Aufstellung: D. Kieslich (Tor), J. Uhl (Tor), A. Rentsch (2), V. Lindner,
A. Eichenberger (2), M. Rode, M. Dix (6/4), C. Deppe (1), L. Böning (1),
M. Pieleck, L. Hake (1), C. Schwarz, A. Spillner (3), K. Thiele (1)
TGJ Salzgitter : HSG Rhumetal 21:19 (9:14)
Dieses
Spiel
sollten
wir
ganz
schnell
vergessen…
Der Beginn des Spiels lief gut, das Zusammenspiel vorne lief und auch
unsere Spielausgangssituationen funktionierten. Unsere Abwehr,
welche bisher ja nie unser Problem war, lief genauso. Nur unsere
Schwachstelle, die Überzahl, funktionierte auch in der ersten Halbzeit
nicht. Sobald unsere Gegner eine Zeitstrafe bekamen, schafften wir es
nicht, in der Abwehr immer eine Spielerin zu doppeln. Das und einige
andere Fehler führten dazu, dass wir unsere 5 Tore Führung wieder
verspielten.
In der zweiten Halbzeit standen wir zu Beginn noch gut da. Wir
verloren aber immer mehr unseren Spielfluss. Vorne wurde nichts
mehr angesagt und es fehlten die Ideen. Manu wurde, sobald sie den
Ball hatte, von drei Spielerinnen gestoppt und leider schaffte es der
restliche Rückraum nicht, über seinen Schatten zu springen und auch
15
DER TREFFPUNKT
FÜR IHRE GESUNDHEIT
. ROY KÜHNE
GESUNDHEITSZENTRUM DR
rtheim
Am Münster 9–11 | 37154 No
Telefon 05551/919 686
m-nom.de
ww w.gesundheitszentru
16
Physiotherapie
Krankengymnastik am Gerät
Manuelle Therapie
Krankengymnastik
Klassische Massage
Manuelle Lymphdrainage
Wärme-/ Eistherapie
lung
Cranio-mandibuläre Behand
Atemtherapie
Yoga
Vojta für Kinder
Personal Coaching
Ernährungsberatung
Gewichtsreduzierung
Professionelle
Lauftrainingsbetreuung
Fit im Job
Dorn & Breuss
Kinesio-Tape
den Ball erfolgreich aufs Tor zu werfen. Dennoch war nicht nur der
Rückraum untätig. Auch am Kreis wurde sich zu oft versteckt und
unseren Außen fehlte das Wurfglück.
Nach Abpfiff konnte keiner wirklich fassen was in den zweiten 30
Minuten lief. Einen 5 Tore Vorsprung so leicht zu verspielen, daran hat
in der Halbzeitpause nun wirklich keiner gedacht…
Aufstellung: D. Kieslich (Tor) ,J. Uhl (Tor), A. Rentsch, A. Eichenberger
(1), M. Rode, M. Dix (3/3), C. Deppe (4), J. Spangenberg (3), L. Böning
(2), M. Pieleck (1), C. Schwarz, A. Spillner (2), K. Thiele, K. Heise
Barum : HSG Rhumetal 27:25 (15:13)
Nach dem letzten Wochenende in Salzgitter wollten wir dieses nutzen,
um zwei Punkte mit zu nehmen. Schon am Treffpunkt bekamen wir die
Nachricht, dass unser Trainer André nicht mitfahren konnte, da er
krank Zuhause lag. Als Trainerersatz kam Jan von den 1. Herren mit
und Yannick als Sekretär fürs Kampfgericht.
In Salzgitter angekommen merkte man, dass die gesamte Mannschaft
heiß auf das Spiel war. Allein die ersten Minuten schafften es aber,
dass schon wieder einige Köpfe unten hingen. Nach einer Auszeit
schafften wir es dann aber uns neu zu motivieren. Auch einige
Wechsel und das Kurznehmen der einen Barumerspielerin, sorgten für
frischen Wind. Zur Halbzeit kämpften wir uns immer wieder ran, aber
zum Ausgleich reichte es nie.
In der zweiten Halbzeit zogen wir unsere Kraft aus den letzten
Aktionen der ersten Halbzeit. Katha sorgte für frischen Wind auf der
Mitte und setzte so den Rückraum gut in Szene. 15 Minuten vor
Schluss schafften wir so den ersten Ausgleich!
Doch danach lief es so wie immer bei unseren Spielen... Wir schafften
es nie unsere guten Minuten bis zum Ende durchzuziehen und
mussten uns so den kämpferisch starken Barumerinnen geschlagen
geben.
Aufstellung: D. Kieslich (Tor), J. Uhl (Tor), A. Rentsch, A. Eichenberger
(4/2), M. Rode, M. Dix (6/4), C. Deppe (1), J. Spangenberg, M. Pieleck,
L. Hake (1), C. Schwarz, A. Spillner (6), K. Thiele, K. Heise
17
Katharina Heise
Osteroderstr. 10 - 37191 Katlenburg - 05552 37 10 445
18
2. Damen
HG Rosdorf/Grone 2 – HSG Rhumetal 2 23:28 (12:15)
HSG: Michaela Friedrichs, Denise Sindram; Anja Bethe 2, Alexandra Ehrlich 11, Julia Deppe, Tanja Bünger 5, Steffi Fahlbusch 2, Lara Jordan 1, Sabine Kreitz 2, Sabine Lüdecke,
Sandra Wertheim-Ronge 5, Louisa Heidelberg
Zum zweiten Spiel im neuen Jahr mussten wir am späten Abend in der Rosdorfer Halle am
Siedlungsweg gegen die Oberligareserve der HG antreten.
Die Rosdorfer Reserve ist eine sehr junge Mannschaft, gegen die wir uns im Hinspiel schon
schwer taten. Das Hinspiel war lange offen und wir waren vor dem Gegner gewarnt. Ich appellierte an meine Mannschaft die Aufgabe von Beginn an konzentriert zu starten. Das setzte
die Mannschaft auch sehr gut um und ging schnell mit 3:1 in Führung. Diese konnte Rosdorf
bei Stand von 3:3 letztmals in diesem Spiel ausgleichen. Von nun an bestimmten wir das
Geschehen und setzten uns beim Stand von 4:8 erstmals auf vier Tore ab. Leider vergaben
wir bereits zu dieser Phase und auch bis zur Halbzeit viele gute Chancen oder leisteten uns
einfache Ballverluste. Auch die Abwehr stand nicht so souverän wie gewohnt. Rosdorf kam
noch einmal auf 10:11 heran schaffte aber, wie bereits erwähnt, keinen Ausgleich mehr. In
die Pause ging es mit einer 3 Tore Führung. Wir justierten in der Halbzeit nach, stellten die
Abwehr ein bisschen um und konnten in unserer stärksten Phase auf 26:18 davonziehen.
Das bedeutete, dass das Spiel in der 50. Minute für uns entschieden war. Rosdorf gab sich
aber nie auf und konnte das Ergebnis aus ihrer Sicht noch freundlicher gestalten. Wir wechselten munter durch, ohne dass ein großer Bruch ins Spiel kam und kamen zu einem sicheren Auswärtssieg.
Zu erwähnen ist noch, dass Sandra Wertheim-Ronge eine 100 %-ige Chancenverwertung
hatte und für Ihre 5 Tore auch nur 5 Versuche benötigte.
Das Bild wurde uns freundlicher Weise von der HNA, Andreas Schridde, zur Verfügung gestellt.
19
Sascha Friedrichs
Gebäudetechnik
Jens Peters
-Heizung - Sanitär
-24h Notdienst
-Alternative Energien
Bornstrasse 5
37191 Katlenburg-Lindau
Tel.: 05 55 6 / 15 28
20
männliche Jugend
Männliche A – SG Zweidorf/Bortfeld 30:25 (15:12)
Mit diesem Heimsieg festigt die A-Jugend den zweiten Tabellenplatz und hält auch die Meisterschaft weiterhin offen.
Die Partie gegen den Tabellendritten Zweidorf/Bortfeld begann für die Rhumetaler, die einige
angeschlagene Spieler aufbieten mussten, äußerst schleppend. In den ersten Minuten bestimmte der Gast das Geschehen in der Burgberghalle und Rhumetal musste bis zur 20.
Minute immer einem knappen Rückstand hinterherlaufen (8:9).
Doch dann zog die Heimsieben das Tempo an. In der Abwehr wurde endlich beherzt zugefasst und die sich daraus ergebenen Konter wurden über die pfeilschnellen Kevin Brandt und
Jannis Deppe zum 15:12 Halbzeitstand genutzt.
Zum Leidwesen des Trainergespanns begann die 2. Halbzeit wie die erste auch. Beste Torgelegenheiten wurden nicht genutzt und in der Deckung ließ man den Rückraumspielern der
Gäste viel zu viel Raum. In der Folge holte Zweidorf/Bortfeld Tor um Tor auf und glich in der
45. Minute wieder zum 17:17 aus.
Nachdem in der Deckung dann etwas umgestellt wurde, nahmen die Rhumetaler das Heft
wieder in die Hand. „Man merkte den Jungs an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen
wollten“, waren sich die beiden Betreuer Thomas Müller und Jens Brandt nach dem Spiel
einig. Denn auch im Angriff lief es zum Schluss der Begegnung wieder besser. Gekonnt
setzte Tim Scheidemann seine Kreisspieler Leon Müller und Adrian Hagemann in Szene.
Und auch Torwart Alex Lipp wie auch Tim Isermann und Nico Brandt kämpften sich jetzt in
die Party.
Letztlich war es dann doch noch ein klarer Heimsieg mit einer tollen Mannschaftsleistung,
vor allem in den letzten 15 Minuten.
Mit diesem Heimsieg wahrte die Rhumetaler A-Jugend auch ihre letzte Chance auf die Meisterschaft.
Allerdings müssen dafür die restlichen 3 Saisonspiele gewonnen werden. Die Aufgabe ist
jedoch äußerst schwierig, da es noch zweimal gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Langelsheim /Astfeld geht. „Aber durchaus machbar“, so ein zufriedener Trainer nach
der Partie.
Nächstes Heimspiel am 07.Februar (15:00 Uhr) gegen Langelsheim.
HSG Rhumetal: Alex Lipp (Tor), Tim Scheidemann (8/3), Leon Müller (7), Jannis Deppe (5),
Kevin Brandt (5), Tim Isermann (2), Nico Brandt (2), Adrian Hagemann (1), Alex Schulze,
Nico Hoyer
Frank Scheidemann
Männliche D – SV Einheit Worbis 22:15 (11:6)
HSG: Paul Preußner; Luca Kummerow 1, Martin Kruse 1, Hendrik Heise, , Luca Linnemann
2, Jan Friedrichs 8, Timo Isermann, Lukas Scheidemann 4, Lukas Kopp 5, Lennart Kellner 1
Endlich mal wieder einen Sieg gab es für die Männliche D-Jugend im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Worbis. Von Beginn an zeigte die Mannschaft des Trainergespanns Holger
Isermann/Eckhard Zimmermann wer Herr im Hause ist. Man ging schnell mit 7:2 in Führung.
Gestützt auf einen guten Torwart Paul Preußner konnte die Mannschaft immer wieder Gegenstöße laufen, die Jan Friedrichs oder Lukas Scheidemann sicher abschlossen. Die
Mannschaft spielte auch in der Abwehr einmal konsequent und verteidigte das Worbiser Angriffsspiel gut. In der zweiten Halbzeit kam Worbis noch einmal auf und verkürzte auf 15:12,
aber wieder Jan Friedrichs und jetzt Lukas Kopp sorgten mit ihren Toren wieder für klare
Verhältnisse und einen lange herbeigesehnten dritten Sieg in dieser Saison. Dieser wurde
mit einem Würstchenessen von Christine und Eckhard Zimmermann in der Halle belohnt….
21
22
MTV Geismar - Männliche D-Jugend 29:21 (15:11)
HSG: Paul Preußner; Luca Kummerow, Martin Kruse, Hendrik Heise, , Luca Linnemann 7,
Jan Friedrichs 5, Timo Isermann 1, Lukas Scheidemann 5, Lukas Kopp 2, Lennart Kellner 1
Mit großer Hoffnung fuhren wir an diesem Sonntagmittag zum Tabellennachbarn nach
Geismar. Das Hinspiel hatten die Jungs denkbar knapp mit einem Tor verloren. Diesmal sollte ein Sieg her. Die Mannschaft konnte das Spiel bis kurz vor der Halbzeit offen gestalten
und hielt bis zum 11:9 gut mit. Dann hatte die Mannschaft mal wieder Probleme ihre Konzentration hoch zu halten und gemeinsam für den Sieg zu kämpfen. Man verzettelte sich in
Einzelaktionen die meistens daneben gingen. Geismar nutzte das aus und konnte mit einer 4
Tore Führung in die Kabine gehen. Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild. Geismar
erhöhte sogar noch auf 19:12. Doch plötzlich entdeckten die Mannen um Torwart Paul Preußner doch einmal ihr Kämpferherz und zeigten, dass sie gegen fast alle Mannschaften in der
Klasse mithalten können. Sie verkürzten auf 19:16. Leider ließen dann auf Grund der doch
sehr dünnen Spielerdecke bei den meisten Spielern die Kräfte nach und Geismar konnte
wieder davonziehen. Wieder verfiel die Mannschaft in alte Schwächen, so dass Geismar
einen klaren Sieg einfahren konnte.
Sascha Friedrichs
Männliche E-Jugend
Platz 1 für die mE 1 und Platz 4 für die mE 2 waren ein verdientes und tolles Ergebnis beider
E-Jugendmannschaften nach der Vorrunde in der Regionsklasse. Dabei gelang der mE 1
das Kunststück, die HSG Plesse Hardenberg am letzten Spieltag noch abzufangen und mit
der um ein Tor besseren Tordifferenz den Platz an der Sonne zu ergattern. Nach der Vorrunde wurde die Staffel nun geteilt und beide Mannschaften spielen in der Regionsklasse 1
eine Doppelrunde bis zu den Osterferien.
Nach 3 Spieltagen steht die mE1 zurzeit auf Platz 4 und die mE 2 auf Platz 2. So richtig rund
läuft es bei den Mannen von Peter Hannemann und Norman Hagemann im Jahr 2015 noch
nicht. Dem Auftaktsieg gegen OHA (24:17), folgten zwei Niederlagen gegen PlesseHardenberg (11:19) und gegen die mE 2 (4:10). In den folgenden Spielen heißt es nun, in die
Erfolgsspur zurückfinden und an die guten Leistungen der Vorrunde anknüpfen, die man
ungeschlagen überstanden hatte.
Besser als gedacht läuft es hingegen bei der mE 2. Hier fällt allerdings auf, dass es die
Mannschaft von Mathias Zänger und Niklas Bertram nicht mit dem Torewerfen hat, dafür
aber gut verteidigen kann. Lediglich 27 geworfene Tore in drei Spielen sind wenig (Keine 10
Tire pro Spiel). Allerdings hat die Mannschaft auch erst 22 Gegentore bekommen (7 pro
Spiel). Der Auftaktniederlage gegen Schoningen (7:10), folgten zwei Siege gegen die HSG
Göttingen (10:8) und gegen die mE 1 (10:4). Das 2x 3gegen3 liegt der Mannschaft gut. Zur
Pause hat man in allen drei Spielen geführt. Das 6 gegen 6 in der 2. Halbzeit ist allerdings
mehr als ausbaufähig.
Wichtig ist den Trainern vor allem, dass alle Spaß am Spiel haben und gerne zum Training
kommen. Bei jedem einzelnen sind Fortschritte zu erkennen, allerdings unterschiedlich zu
bewerten und einzuordnen.
mE 1: Paul Iben, Eric Wertheim, David Linnemann, Tim Ricke, Nils Krüger, Fynn-Ole Hannemann, Frederik Heise, Finn Ronnenberg, Falk Tschernich, Till Armbrecht, Finn Brandt,
Leonardt Kirchhoff
mE2: Joshua Wehr, Louis Geisler, Julian Hentschel, Jamie Heiß, Jan Dombrowski, Theo
Preußner, Anton Preußner, Niklas Heiligenstadt, Tizian Bünger, Justus Zänger, Fabian Niehoff
Mathias Zänger
23
Seien Sie ♥-lich willkommen –
Denn wir leisten mehr für Ihre Gesundheit.
Erkältet? - Wir beraten Sie gern.
*** 20% Rabatt***
Unsere Empfehlungen:
(gültig bis zum 28.02.2015
nur
6,25€
statt 8,95€
nur
7,15€
Dobendan Direkt Lutschtab.,
statt 9,50€
nur
7,60€
Meditonsin 35ml
statt 9,97€
nur
7,95€
Prospan Hustenliquid, 21x5ml
statt 7,85€
Dobendan Dolo Lutschtabl.
---------------------------------
Inh. Editha Strüder e.K., Bundesstr.49, 37191 Lindau, Tel. 05556-9931-0;
Email: service@rats-apothekelindau.de
Unsere Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00-13.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr, Sa. 8.00 – 13.00 Uhr
Besuchen Sie uns auch in der Oder-Apotheke Wulften.
24h-Abholung: Sie können jederzeit Ihre Bestellungen auch außerhalb der Öffnungszeiten
per PIN an unseren Abholautomaten abholen.
24
weibliche Jugend
JSG Münden/Volkmarshausen – Weiblich A
30:23 (14:12)
Beim Tabellennachbarn erzielte Laura Müller das 1:0, ein gelungener Auftakt für die HSG.
Doch schon im Gegenzug traf auch die Heimsieben und deckte in der Folge immer wieder
die Schwächen im HSG-Abwehrverband auf. „Wir haben es nicht geschafft, die nötige Spannung aufzubauen“, kritisierte Denise Kricheldorf-Mai die mangelnde Körpersprache und
nahm beim 5:9 (13.) eine Auszeit. Die zeigte Wirkung, drei Treffer in Serie sorgten für den
Abschlusstreffer, beim 12:11 ging die HSG sogar wieder in Führung. Ein Unentschieden zur
Pause wäre gerecht gewesen, doch ein individueller Abwehrfehler, eine Zeitstrafe und ein
technischer Fehler in den letzten 30 Sekunden brachte der JSG die Pausenführung. „Da haben wir uns selbst um eine bessere Ausgangsposition gebracht. So mussten wir die zweite
Hälfte mit Rückstand und in Unterzahl beginnen“, so die Trainerin. Zuviel für die verunsicherten Mädchen, die überhaupt nicht wieder ins Spiel fanden und scheinbar aussichtlos in
Rückstand gerieten (14:22). Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft, der Kampfgeist
erwachte wieder und beim 20:23 war der Rückstand fast wieder aufgeholt. Doch nach dem
nächsten Fehler gingen die Köpfe wieder herunter, das letzte Aufbäumen fehlte und die Partie ging deutlich verloren.
HSG: Röglin – A. Diedrich (5), Kliemann (5/1), Gutsche (3), Bunyang (3), Behrens (2), Scholtyssek (2), Müller (2), Lohrengel (1), J. Diedrich, Kühne.
Weiblich A – HSG Nord Edemissen
20:31(10:18)
Mit einer deutlichen Niederlage beendet die HSG die Hinserie und geht mit lediglich drei
Pluspunkten als Vorletzter in die Weihnachtspause. „Für unsere Ansprüche und angesichts
des Leistungsvermögens der Mädchen ist das natürlich zu wenig. Es ist uns leider kaum gelungen, die Trainingsleistungen im Spiel umzusetzen. Wir lassen uns immer wieder von kleinen Störfaktoren ablenken“, fasst Denise Kricheldorf-Mai die erste Halbserie zusammen. Ihre
Bilanz spiegelt sich auch im letzten Spiel des Jahres wieder. Knackpunkt bei der Niederlage
gegen Sechsten war vor allem die Abwehr. „Wir waren immer wieder einen Schritt zu spät,
haben keine Zweikämpfe gewonnen“, kritisierte die Trainerin. Die Folge waren viele frei Würfe und Siebenmeter, leichte Tor für die Gäste. Ohne Ballgewinne fehlten der HSG die Gegenstöße, im Positionsspiel lag die Last zu sehr auf den Schultern von Julia Kliemann. Mit elf
Treffern war sie die erfolgreichste Schützin des Spiels, trotz der kurzen Deckung, die Nord
Edemissen zeitweise gegen sie spielte. So bleibt vom diesem Spiel, das nur am Anfang fast
ausgeglichen waren (1:0, 3:3, 4:6, 6:9), wenig Positives übrig. Zu erwähnen ist einzig das
erste Tor in der A-Jugend der noch 14jährigen Christin Kühne. HSG: Röglin – Kliemann
(11/2), Behrens (2), Müller (2), Bunyang (2), Kühne (1), A. Diedrich (1), Gutsche (1), Lohrengel, Wandrey, Scholtyssek.
Weiblich A – MTV Groß Lafferde 18:13 (9:2)
Im ersten Spiel der Rückrunde gelang der HSG Rhumetal der zweite Saisonsieg. Verdient,
trotz schwacher Leistung. Gegen das Tabellenschlusslicht begannen die A-Mädchen gut,
Julia Kliemann traf aus dem Rückraum, Laura Gutsche aus der 2. Welle. Die Abwehr stand,
was dennoch durchkam wurde eine sichere Beute von Torfrau Rosalie Röglin. Die HSG war
überlegen, konnte das aber nicht in Tore ummünzen. „Wir haben gute, klare Möglichkeiten
vergeben. Gegenstöße, frei vom Kreis, aus dem Rückraum, es war zum Haare raufen“,
konnte Trainerin Denise Kricheldorf-Mai nur den Kopf schütteln. Gut, dass Groß Lafferde zu
schwach war, um das auszunutzen und gut, dass die HSG eine starke Torfrau hatte. „Rosie
war in der ersten Hälfte überragend, hat kein einziges Feldtor zugelassen und noch zwei
Siebenmeter gehalten“, lobte die Trainerin. An der Leistung Röglins gab es auch in der zweiten Hälfte nichts zu mäkeln, wohl aber an der ihrer Mitspielerinnen. „Keine Körpersprache,
keine Spannung. Hinten haben wir und austanzen lassen, vorne haben wir viel zu viele Fehler gemacht“, so Kricheldorf-Mai, „wir hatten das Spiel wohl schon gewonnen.“ So sicher war
25
Steffen Motorgeräte
Inh. Axel Macke
Judenstr. 5
37191 Gillersheim
Tel.: 05556/4571
www.steffen-motorgeraete.de
26
der Sieg aber noch nicht, Groß Lafferde kam bis auf drei Tore heran (9:12). Als zehn Minuten vor dem Abpfiff zwei HSG-Spielerinnen kurz nacheinander eine Zeitstrafe kassierten, fiel
die Entscheidung. Beim 4:6 musste die HSG kein Gegentor hinnehmen, traf aber selbst
durch Phakruedi Bunyang zum 14:10. Danach geriet der Erfolg nicht mehr in Gefahr.
HSG: Röglin – Behrens (6/3), Kliemann (5/1), Bunyang (4), Lohrengel (1), A. Diedrich (1),
Gutsche (1), Kühne, Müller, Wandrey, J. Diedrich.
Weiblich A – HSG Plesse-Hardenberg
29:27 (12:16)
Zwei völlig verschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer in der Burgberghalle. Die erste
Hälfte ging dabei klar an die Gäste, die von Beginn an in Führung gingen. „Plesse war einfach schneller als wir, vor allem gedanklich“, erklärte Denise Kricheldorf-Mai den Rückstand.
Zwar zeigte die Maßnahme, Maike Rombach aus dem Spiel zu nehmen, durchaus Erfolg,
doch dahinter konnten die Lücken nicht schnell genug geschlossen werden, was vor allem
Celina Kunze ausnutzte. Nachdem Seitenwechsel wurde das Abwehrspiel der Heimsieben
besser und auch im Angriff lief der Ball besser durch die Reihen. Auch der Kampfgeist war
jetzt erwacht, Bälle wurden erkämpft, Lücken geschlossen. Beim 18:18 war der Ausgleich
geschafft. In Unterzahl geriet Rhumetal zwar wieder in Rückstand (19:21), doch beim 22:21
lag die HSG das erste Mal in Führung. Bis zum 24:24 stand das Spiel auf Messers Schneide,
dann bog die Heimsieben mit einem 5:1-Lauf auf die Siegerstraße ein. „Wir haben in dieser
Phase einfach die richtigen Entscheidungen getroffen, hatten das Glück auf unserer Seite,
hatten mehr zuzusetzen“, versuchte die Trainerin die Schlussphase einzuordnen. Dabei war
der Erfolg auf viele Schultern verteilt, jemanden herauszuheben fällt schwer. Verdient war
der Sieg aufgrund der zweiten Hälfte auf jeden Fall und in der Tabelle zog Rhumetal an
Plesse vorbei.
HSG: Röglin – Kliemann (7/1), Behrens (7/2), J. Diedrich (5), Bunyang (3), A. Diedrich (2),
Gutsche (2), Kenga Masha (2/1), Lohrengel (1), Kühne, Müller, Wandrey, Scholtyssek.
Denise Kricheldorf-Mai
Weiblich C – HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 24:21 (13:10)
Im letzten Jahr hatte es spannende Duelle zwischen diesen Mannschaften gegeben und
auch diesmal sollten die Zuschauer ihr Kommen nicht bereuen. Nach ausgeglichenem Beginn (3:3) bekam die Heimsieben immer mehr Zugriff auf das Spiel. Dank einer guten Abwehr konnte das Tempo im Spiel nach vorn hochgehalten werden, vor allem Lea Isermann
und Merit Rien waren kaum zu stoppen. Bis auf 10:4 wuchs der Vorsprung, und auch wenn
er bis zur Pause schrumpfte, verdient war die Halbzeitführung der HSG allemal. Leider
schafften die Mädchen es nicht, den Schwung mit in die zweiten 25 Minuten zu nehmen. Die
Gäste hingegen hatten in der Kabine neue Kraft geschöpft und weil es Rhumetal sowohl
vorne als auch hinten an der letzten Konsequenz fehlte, erzielte Schoningen/Uslar/Wiensen
nicht nur bald den Ausgleich (14:14), sondern setzte sich beim 18:15 sogar auf drei Tore ab.
Auszeit von Rhumetal. Zwei schnelle Tore zum 17:18, die HSG war wieder im Spiel. Hinten
wurde wieder besser gearbeitet, alles andere wurde eine sichere Beute der immer stärker
werdenden Maike Otto. Auf dem Feld wurde Maja Lorscheider zur spielbestimmenden Figur.
Stark in der Abwehr und vorne immer wieder mit der richtigen Entscheidung. So wurde aus
dem Rückstand wieder eine Führung (21:20), der Gast hatte nichts mehr entgegenzusetzen
und die HSG behielt in einem tollen C-Jugendspiel mit 24:21 die Oberhand.
HSG: Otto – Rien (7), Isermann (6), Lorscheider (5), Bergmann (2), Bünger (2), Treu (2),
Schoke, Bertram.
SV Einheit Worbis – Weiblich C 20:11 (12:5)
Beim Tabellennachbarn musste die HSG auf Lea Isermann, Merit Rien und Elina Bünger
verzichten, die im Laufe des Spiels schmerzlich vermisst wurden. Darleen Schoke brachte
die Gäste in Führung, sie und Finja Treu teilten sich die ungewohnte Kreisposition und
27
Wir, d. h. der Förderverein, sind bestrebt die Jugendarbeit und
Talentförderung in der HSG Rhumetal im besonderen Maße mit zu
unterstützen.
Die Jugendlichen sollen Spaß am Handball haben, eine gute
handballerische Ausbildung genießen und uns in Zukunft viel Freude
machen.
Freie Fläche auf dem nebenstehenden Handballfeld können für 25,00 €
pro Saison erworben werden. In das erworbene Feld wird dann der Name
des Jugendförderers eingetragen. Felder können von Einzelpersonen,
Gruppen, Familien oder Mannschaften belegt werden, auch
Mehrfachbelegungen sind möglich. Firmenlogos sind hierbei nicht
zugelassen.
Firmen oder Privatpersonen, die zusätzlich für die Jugendarbeit Spenden
möchten, können dies über den Förderverein jederzeit tun.
Das nebenstehende Handballfeld mit den Jugendförderern wird in jedem
Hallenheft, sowie im Heft zum Silvestercup erscheinen.
Gitta Neitzel
Bernd Strahlke
Vorsitzende HSG Rhumetal
Vorsitzender Förderverein
28
29
30
und die HSG behielt in einem tollen C-Jugendspiel mit 24:21 die Oberhand.
HSG: Otto – Rien (7), Isermann (6), Lorscheider (5), Bergmann (2), Bünger (2), Treu (2),
Schoke, Bertram.
SV Einheit Worbis – Weiblich C 20:11 (12:5)
Beim Tabellennachbarn musste die HSG auf Lea Isermann, Merit Rien und Elina Bünger
verzichten, die im Laufe des Spiels schmerzlich vermisst wurden. Darleen Schoke brachte
die Gäste in Führung, sie und Finja Treu teilten sich die ungewohnte Kreisposition und
machten ihre Sache recht ordentlich. Bis zum 3:5 sah alles noch ganz gut aus, dann gingen
der HSG Ideen und Kraft langsam aus. Nach der Hälfte der ersten Halbzeit hupte die Hallenuhr und während sich die HSG-Spielerinnen und die Schiedsrichter noch erstaunt nach dem
Grund umsahen, wechselten Spielerinnen von Worbis blitzschnell ihre Schuhe. Wer mag da
noch an Zufall denken? Eine Schrecksekunde gab es noch kurz vor der Pause, als Maja
Lorscheider und Estelle Wöhrmann beim Versuch, einen langen Pass abzufangen den Ball
verfehlten, aber mit voller Wucht mit ihren Köpfen aneinander rasselten. Beide stellten sich
nach dem Seitenwechsel wieder in den Dienst der Mannschaft. Kämpferisch war in der zweiten Hälfte keinem einem Vorwurf zu machen, ein besseres Ergebnis war einfach nicht möglich. Dass die Mädchen nach dem Spiel keine Möglichkeit zum Duschen hatten, war dann
der unrühmliche Schlusspunkt eines Nachmittages zum Vergessen.
HSG: Otto – Lorscheider (7), Treu (2), Schoke (1), Wöhrmann (1), Bergmann, Bertram, Helmold, Horn.
Die Rückrunde bestreitet die HSG in der Regionsklasse I, trifft dort in einer Doppelrunde auf
Schoningen/Uslar/Wiensen, Worbis und Plesse-Hardenberg II.
Denise Kricheldorf-Mai
Unsere Leistungen auf einem Blick:
- Beton,- Mauer- und Verblendarbeiten für Industrie
und Privat
- Erdarbeiten
- Mehr- und Einfamilienhäuser
- Altbausanierung
- Betonsanierung
- Ausführung von Generalunternehmer
Generalunternehmer-Leistungen
Leistungen
H M N Gewerbe- und Industriebau GmbH & Co. KG
Güterbahnhofstraße 10
37154 Northeim
Telefon: 05551/90845-0
Fax: 05551/90845-39
www.hmn-bau-northeim.de
31
32
So geht es weiter in der Burgberghalle…
Datum
Zeit
07.02.2015 15:00
17:00
19:00
08.02.2015 10:00
13:00
15:00
17:00
12.02.2015 19:15
14.02.2015 16:00
17:30
19:00
21.02.2015 15:15
17:00
19:00
22.02.2015 11:30
13:00
15:00
17:00
28.02.2015 13:30
15:30
01.03.2015 11:30
13:15
15:00
17:00
07.03.2015 15:00
19:00
08.03.2015 11:30
13:15
15:00
17:00
Liga
RegL MJA
RL M
RK M
RK MJE
ROLM
LL F
LL M
LL WJA
RK WJE
RK MJE
RK M
RL WJD
RK MJD
ROL M
RK MJE
RL M
LL F
LL M
LL WJA
RK WJC
RK MJD
LL MJC
ROL F
RK M
RegL MJA
RK M
RK WJC
RK MJE
LL F
LL M
HSG
männl. A
3. Herren
4. Herren
männl. E 2
2. Herren
1. Damen
1. Herren
weibl. A
weibl. E
männl. E 1
5. Herren
weibl. D
männl. D
2. Herren
männl. E 2
3. Herren
1. Damen
1. Herren
weibl. A
weibl.C
männl. D
männl. C
2. Damen
4. Herren
männl. A
5. Herren
weibl. C
männl. E 2
1. Damen
1. Herren
33
Gast
HSG Langelsheim/Astf.
MTV Geismar III
HBV 98 Leinefelde
HSG Oha
MTV Moringen II
TSV FA Timmerlah
MTV Vorsfelde II
MTV Geismar
JSG Münden/Volkmarsh.
HSG Göttingen
HSG Göttingen II
MTV Geismar
HSG Oha II
HSG Sch./Uslar/Wiens.
HSG Plesse-Hardenberg
MTV Geismar IV
SV Schedet./TSG Münden
HSG Oha
MTV VJ Peine
HSG Sch./Uslar/Wiens.
HSG Sch./Uslar/Wiens.
JSG Münden/Volkmarsh.
MTV Moringen
HG Rosdorf-Grone III
HSG Langelsheim/Astf.
HSG Rhumetal IV
SV Einheit 1875 Worbis
HSG Göttingen
MTV Vorsfelde
VfL Lehre
Duhmblick 7
37191 Katlenburg-Lindau
0176/78205413 05552/999220
www.malerfachbetrieb-voigt.de
34
Hallo liebe Kinder,
Komm mit, spiel mit
uns Handball
Alle, die vielleicht noch nicht wissen, ob Handball die
richtige Sportart für sie ist, sind eingeladen mal bei einer
Trainingsstunde vorbei zu kommen. Wir, die Trainer der
HSG Rhumetal, würden uns über euren Besuch freuen.
Weibliche E- Jugend (Jahrgang 2004/ 2005)
Training: Montag 16.30-18.00Uhr in der Burgberghalle
Katlenburg
Männliche E- Jugend (Jahrgang 2004/ 2005)
Training: Montag 16.30-18.00Uhr in der Sporthalle
Lindau
35
"Wir sind Ihr regionaler
Partner im Harz!”
Nutzfahrzeuge
WENTORF & SCHENKHUT
Petershütter Allee 9-13 37520 Osterode am Harz
37520 Osterode am Harz
Lasfelder Straße 1
(0 55 22) 50 05-0
(0 55 22) 95 08-0
Jetzt ins Internet & klicken: www.wentorf-schenkhut.de
36
Bei uns sind Sie in guten Händen.
Kommen Sie einfach bei uns vorbei.
VGH Vertretung
Hans-Jürgen Schulze e. K.
Herzberger Str. 26
37191 Katlenburg-Lindau
Tel. 05552 91020
Fax 05552 91021
www.vgh.de/hans-juergen.schulze
schulze_hans-juergen_vertretung@vgh.de
Andreas Wüstefeld Transporte
Inh. Thomas Wüstefeld
Günternah.- u. Fernverkehr --- Kurierdienst --- Eiltransporte
KFZ-Werkstatt / KFZ-Servie / KFZ-Teile
Neu!!! TÜV jeden Dienstag 08:30 Uhr im Haus Neu!!!
- Öl-Service
- Bremsendienst & Abgasanlagen
- Reifen für: PKW, LKW, landwirtschaftliche Maschinen
- Ersatzteile für: PKW, LKW
Wiesenweg 6 37434 Bilshausen
Tel.: 0 55 28 / 7 16 37
Wir machen Reisewünsche wahr
Katalog - Gruppen - Leser-Reisen
Individuelle Gestaltung und
Durchführung Ihrer Wunschreise
✆ 05556 - 374
Bundesstraße 85
37191 Katlenburg-Lindau
www.scheithauer-reisen.de
� info@scheithauer-reisen.de
38
Freiwilliges Soziales Jahr im Sport bei der HSG Rhumetal
Wir suchen
Aufgabenbereich
Mitarbeit im Bereich Kinder- und Jugendarbeit, d. h.
 Unterstützung der Trainer im Mini- und unteren Jugendbereich bis max. zur
C-Jugend
 Unterstützung und Mitarbeit bei der Kooperation mit der Burgbergschule
Katlenburg
 Unterstützung und Mitarbeit bei der Kooperation mit dem Kindergarten in
Gillersheim
 Unterstützung und Mitarbeit bei Ferienprogrammaktionen
 Unterstützung, Mitarbeit und Organisation von Aktivitäten der Abteilung
(Freizeiten, Turniere, etc.)
 Unterstützung bei Verwaltungstätigkeiten im Rahmen der Vereinsarbeit
Anforderungen




Spaß am Umgang mit Kindern und Jugendlichen
Interesse am Handballsport
Kreativität und Eigeninitiative
Spaß an Teamarbeit
Wer Interesse hat, einfach den Bewerbungsbogen auf der Seite fwd-sport.de
(genaue Adresse: http://www.fwd-sport.de/bilder/documents/Jugendliche/bewerbungsbogenfwd.pdf)
herunterladen, ausfüllen und abgeben. Bewerbungen gehen an Mathias Zänger.
Wir freuen uns auf Deine Bewerbung.
39
g:
ur
äft in Katlenb
Ihr Wollgesch
wahl
• große Aus
e Beratung
• kompetent
ZWIRN – Petra Blaschnig
Osteroder Straße 9
37191 Katlenburg
Tel. (0 55 52) 70 98 54
Öffnungszeiten:
Mo.:
9–13 Uhr
Di.–Fr.: 9–13 Uhr, 15–18 Uhr
Sa.:
9–13 Uhr
Für alle, die
mehr wollen!
Ich berate Sie gern:
Jetzt finanzieren mit LBS-Bausparen.
Planbar, zinssicher, Riester-gefördert.
LBS-WohnRiester ist mehr als Bausparen. Denn nur
mit LBS-WohnRiester sind hohe Förderungen und
Steuervorteile für Sie drin. Egal, ob Sie ihren Wohntraum verwirklichen möchten, sich die
günstigen Zinsen für morgen sichern
wollen oder schon eine eigene Immobilie besitzen. Lassen Sie sich gut beraten.
www.lbs-nord.de
Antje Hilke
LBS-Bezirksleiterin
LBS-Beratungszentrum
Rückingsallee 19
37154 Northeim
Telefon: 05551 97480
antje.hilke@lbs-nord.de
Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause.
Wir. In der LBS Nord.
40
Weibliche A im neuen Outfit
Riesig freuen sich die Mädels der weiblichen A – Jugend der HSG
Rhumetal über ein einheitliches Outfit. Die schicken Anzüge der
Kempa Gold Linie konnten dank der Unterstützung der Firma
Poliertechnik Wandrey GmbH angeschafft werden. Zusammen mit den
Mädels und ihrem Spender Marco Wandrey freuten sich bei der
Übergabe Gitta Neitzel (1. Vorsitzende HSG) und Gerrit Pinkale
(Werbewart HFV). Nun wollen die Mädels natürlich ihre Bilanz noch
etwas „vergolden“, nämlich mit Punkten in der laufenden Landesligasaison.
Mathias Zänger
2. Vorsitzender HSG Rhumetal
41
Tel.: 0151-50745123
synergieenergie@web.de
© pressmaster - Fotolia.com
Unsere Nr. 1 ist Bäucke!
42
wA möchte in neuen Trikots durchstarten
mit den neuen Trikots, welche mit der Unterstützung vom Autohaus Washausen aus Dorste
angeschafft werden konnten, wollen die Mädchen der weiblichen A-Jugend der HSG Rhumetal in der
Landesliga Süd nun einen Gang höher schalten und durchstarten, um zukünftig Erfolge einzufahren.
Bei der Übergabe freuten sich gemeinsam mit den Sponsoren Michaela und Holger Washausen (2.
von links, 1. von rechts) die Mannschaft mit ihrer Trainerin Denise Mai-Kricheldorf (unten links),
sowie die 1. Vorsitzende Gitta Neitzel (2. von rechts) und dem Werbebeauftragten des HFV
Rhumetal, Gerrit Pinkale (1. von links).
Mathias Zänger
2. Vorsitzender HSG Rhumetal
43
44
Preussner Land- und Gartentechnik
Tränke 7
37191 Katlenburg-Lindau OT Gillersheim
Tel.:05556-275
Fax:05556-1794
E-Mail:Preussner-Landtechnik@t-online.de
www.PreussnerLandtechnik.de
Aktuelle Tabellenstände
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Landesliga Damen
HSG Göttingen
364:301
TSV FA Timmerlah
260:199
MTV Vorsfelde
274:264
TGJ Salzgitter
294:300
VfL Wittingen
286:274
Northeimer HC II
272:273
HSG Nord Edemissen
273:288
VfB Fallersleben
261:270
HSG Rhumetal
237:257
SV Schedetal/TSG Münden
234:273
TV GH Barum
259:268
HSG Liebenburg-Salzg.
219:266
20:4
18:6
16:8
15:9
14:10
10:14
10:14
9:13
9:15
9:15
7:17
5:17
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
Landesliga Herren
HSG Rhumetal
SG Zweidorf/Bortfeld
HSG Oha
HSG Schöningen
MTV Geismar
VfL Lehre
MTV Braunschweig II
VfL Wittingen II
MTV Groß Lafferde
Northeimer HC II
HSG Nord Edemissen
MTV Vorsfelde II
TG Münden II
MTV Hondelage
463:389
473:394
379:349
394:361
385:378
410:397
409:398
375:394
390:412
375:395
380:427
365:412
388:432
370:418
25:3
20:8
20:8
18:10
16:12
15:13
15:13
14:14
14:14
11:17
8:20
8:20
7:21
5:23
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Regionsoberliga Herren
SG Spanbeck/Billingshausen 259:178
HSG Plesse-Hardenberg II
296:241
HG Rosdorf-Grone II
295:287
HSG Schoning./Uslar/Wiens. 191:190
Nikolausberger SC
243:227
MTV Moringen II
215:205
MTV Geismar II
257:267
HSG Rhumetal II
188:214
HSG Göttingen
202:254
HSG Oha II
250:333
18:0
16:2
12:8
10:6
10:8
9:9
8:12
4:12
2:14
1:19
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Regionsoberliga Damen
234:157
HSG Rhumetal II
MTV Geismar II
266:202
MTV Geismar III
227:197
SC Dransfeld
243:210
VSSG Sudershausen
180:171
HG Rosdorf-Grone II
254:250
TV Jahn Duderstadt
208:227
TSV Landolfshausen
201:233
HSG Plesse-Hardenberg II
207:228
HSG Oha II
157:211
MTV Moringen
151:242
18:0
16:4
14:6
13:7
13:7
11:11
9:13
8:14
7:13
1:17
0:18
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Regionsliga Herren
TSV Blau-Weiß Adelebsen
264:197
MTV Geismar III
204:200
SV Einheit 1875 Worbis
268:277
MTV Geismar IV
213:207
TG Münden III
230:245
HSG Rhumetal III
217:210
Northeimer HC III
217:225
Tuspo Weende
218:228
SC Dasseler
210:219
VSSG Sudershausen
200:233
16:2
12:6
12:8
10:10
10:10
9:7
8:10
8:12
5:13
4:16
1
2
3
4
5
6
Regionsklasse
HSG Rhumetal V
TV Jahn Duderstadt II
HSG Rhumetal IV
HSG Göttingen II
HG Rosdorf-Grone III
HBV 98 Leinefelde
272:211
224:186
205:180
214:268
257:260
169:236
14:4
13:5
10:6
8:10
7:11
0:16
1
2
3
4
5
6
Regionsliga männl. A-Jugend
HSG Langelsheim/Astf.
250:191
HSG Rhumetal
316:213
SG Zweidorf/Bortfeld
233:196
HSG Schladen-Hornburg 08 185:287
Northeimer HC
185:282
HSG Schladen-Hornburg 08 83:157
14:0
14:4
8:8
4:14
2:16
0:10
45
gen wir ein Lied und dann laufen wir uns mit Musik
warm. In den Pausen benutzen wir unsere H¨ande
und F¨uße, machen kleine Handspiele oder probieren
Kleinger¨ate aus. Anschließend werden verschiedene Bewegungsstationen f¨ur die Kinder aufgebaut,
dort kann man klettern, rutschen, balancieren, krabbeln, kullern, rollen oder schaukeln. Sie haben un-
Stunde werden alle Stationen wieder abgebaut und
die Ger¨ate im Ger¨ateraum verstaut. Abschließend
singen wir unsere Schlusslieder Ringel-Ringel”
Rose“, Ringel-Ringel-Reihe“ und Alle Leut“. Je”
”
der, der mitmachen m¨ochte, ist herzlich willkommen.
Ina Roland
25
46
Aktuelle Tabellenstände
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Landesliga weibliche A-Jugend
MTV VJ Peine
311:226
TUS Altwarmbüchen
359:283
MTV Geismar
249:192
HSG Schoning./Uslar/Wiens. 278:265
Northeimer HC
285:282
JSG Münden/Volkmarshausen 272:273
HSG Nord Edemissen
228:235
HSG Rhumetal
243:292
HSG Plesse-Hardenberg
312:387
MTV Groß Lafferde
222:324
22:0
20:4
14:6
14:12
12:10
10:12
7:15
7:15
7:19
1:21
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Landesliga männliche C- Jugend
HSG Plesse-Hardenberg
338:275
HG Rosdorf-Grone
420:326
HSG Nord Edemissen
324:282
HSV Warberg/Lelm
334:293
JSG Weyh./Tappenb./Fallersl. 345:351
JSG Münden/Volkmarshausen 284:311
JSG Sickte/Hond./Schand.
345:379
MTV Groß Lafferde
309:321
SG Zweidorf/Bortfeld
321:348
HSG Rhumetal
272:406
20:2
18:6
17:5
13:9
12:12
9:13
9:15
8:14
8:14
0:24
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Vorrunde weibliche C-Jugend
HG Rosdorf-Grone II
429:132
Northeimer HC
313:156
JSG Münden/Volkmarshausen 334:140
SG Spanbeck/Billingshausen 243:190
SV Einheit 1875 Worbis
189:219
HSG Schoning./Uslar/Wiens. 213:209
HSG Rhumetal
200:227
HSG Plesse-Hardenberg II
174:260
HSG Göttingen
121:264
ASC Göttingen
110:267
HSG Oha II
60:322
19:1
19:1
16:4
14:6
10:10
10:10
10:10
6:14
3:17
3:17
0:20
1
2
3
4
5
6
7
8
Regionsklasse männliche D- Jugend
Tuspo Weende
234:125
194:145
TV Jahn Duderstadt
198:178
MTV Geismar II
HSG Schoning./Uslar/Wiens. 171:158
193:152
HSG Oha II
154:181
HSG Rhumetal
118:203
MTV Osterode
128:248
SV Einheit 1875 Worbis
18:2
12:6
12:6
12:6
11:7
6:12
3:15
0:20
1
2
3
4
5
6
7
Regionsliga weibliche D-Jugend
HG Rosdorf-Grone
408:160
JSG Münden/Volkmarshausen 264:177
HSG Plesse-Hardenberg
236:203
MTV Geismar
186:240
Northeimer HC
185:286
HSG Rhumetal
164:264
TV Jahn Duderstadt
166:279
24:0
16:4
12:6
8:12
6:14
4:18
2:18
1
2
3
4
5
Rückrunde Regionsklasse weibl. E- Jugend
4:0
HSG Rhumetal
39:10
2:0
JSG Münden/Volkmarshausen 20:18
27:24
HSG Plesse-Hardenberg II
2:2
0:25
TSV Landolfshausen
0:2
26:35
JSG Moringen-Fredelsloh
0:4
1
2
3
4
5
6
Rückrunde Regionsklasse männl. Jugend E
HSG Plesse-Hardenberg
48:19
4:0
27:22
4:2
HSG Rhumetal II
HSG Schoning./Uslar/Wiens. 47:48
4:2
HSG Rhumetal
39:46
2:4
HSG Göttingen
8:10
0:2
HSG Oha
29:53
0:4
47
48
Busfahrt nach Vechelde
Landesligahandball der Spitzenklasse
HSG Zweidorf/Bortfeld – HSG Rhumetal
Wir fahren mit!!!
-
15. Februar 2015, 17:00 Uhr
Halle in der Köchinger Straße in Vechelde
Wer einen Platz im Bus haben möchte meldet sich bitte bei Mathias
Bertram oder Mathias Zänger! Wer zuerst kommt, malt zuerst!
Preis: 10,00€ pro Nase
Bezahlung erfolgt in bar bei Anmeldung. Für Getränke im Bus wird
gesorgt!
Wer fragen hat soll sich bei uns melden. Wir beantworten alles
Weitere.
Abfahrt:
14:30 Uhr Burgberghalle, Katlenburg.
Rückkehr:
ca. gegen 21:00 Uhr, Burgberghalle, Katlenburg
Für den Vorstand, Mathias Bertram und Mathias Zänger
49
50
HSG Rhumetal
Die HSG bedankt sich bei allen, die durch ihre Unterstützung die
Herausgabe der Hallenzeitung ermöglicht haben!
Wir bitten Sie, liebe Zuschauer, Freunde und Leser dieser Zeitung,
bei geschäftlichen Entscheidungen, bei Einkäufen,
Auftragsvergaben und bei der Wahl gastronomischer Genüsse die
Inserenten unserer Hallenzeitung sowie all unserer anderen Gönner
und Sponsoren besonders zu berücksichtigen.
Sponsoren
Adesso
Andreas Wüstefeld - Transporte
Autohaus Washausen
Autohaus Wentorf & Schenkhut
AXA, Benjamin Strahlke
Axel Pielmann Gartenbau
Bäckerei Kopp
Bäckerei Linnemann
Bitburger Brauerei
BKK Technoform
Burg Katlenburg
CPO Ingenieurbüro
Elektrofachgeschäft Wegener
Erich Lillie - Energieberatung
Fleischerei Neidhardt
Gärtnerei Kreitz
Gebhardt Bedachung
Gebäudetechnik Jens Peters
Gesundheitszentrum Dr. Roy Kühne
Goldschmiede Ute Pfaff
Heimert Print GmbH
HMN Gewerbe- und Industriebau
Katlenburger Kellerei Dr. Demuth
Katlenburger Mineralbrunnen
Karl Lindert Raumausstattung
Kinowelt Herzberg
Kfz-Reparaturwerkstatt Rüdiger Bertram
Kreissparkasse Northeim
LBS Northeim
Malerfachbetrieb Sven Voigt
Micheletti Optik
Möbel Bäucke Northeim
Pernar-Optik Katlenburg
Rats-Apotheke Lindau
Rewe Katlenburg, Inh. R. Adolph
Scheithauer- Reise GmbH
Rhumepark Entertainment KG
Schmidt & Söhne Dachtechnik
Schröder Installation und Heizungsbau
Silkes Friseurstübchen
Sportteam Freckmann
Steffen Motorgeräte, Inh. Axel Macke
Paul Preußner - Landtechnik
Pizzeria - Zia Maria
Publicity- Das Werbeteam
Tischlerei Deppe
Tischlerei Wenzel
Traumzeit Lounge - Petra Stach
VGH - Hans-J. Schulze
Volksbank Mitte eG
Zimmerei - Holger Isermann
Zwirn - Petra Blaschnig
51
druck und medien
Beratung Konzeption Design Druck XXL
Heimert Print GmbH | Hirschberger Straße 12
37154 Northeim | Tel. +49 (0) 55 51 - 97 31 0
info@printstrong.de | www.printstrong.de
Gebhardt Bedachungen
GmbH
Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik
Dachbegrünungen
Andreas
Gebhardt
Dachdeckermeister
Lilienstraße
134
Fax: (0 55 52) 99 90 41
Am Tannhof
37191 Katlenburg-Lindau
Mobil: 01 71 - 2 74 63 20
Tel. (0 55 52) 99 90 40
E-Mail: gebhardt.bedachungen@t-online.de
Auftrag:96844, KdNr:299489, 52
Stichwort:Bauen und Wohnen,
FarbenTechnik:4c /901;4c /902;4c /903;Setzer:GKU Vertreter:Ina
„Weihnachtsfeier“ im Wellenbad
Zum zweiten Mal fand die „Weihnachtsfeier“ der Jugendlichen
der HSG Rhumetal bis zur C-Jugend aufgrund der
Termindichte vor und zwischen den Feiertagen in den
„Zeugnisferien“ statt. Für die E, D und C-Jugendmannschaften
ging es ins Wellenbad nach Bad Lauterberg. Mit 65 Kindern
und Erwachsenen fielen wir in das VITAMAR ein.
Schwimmen, Planschen, Rutschen, Wellenreiten und vieles
mehr bot uns das VITAMAR. Die Kinder und Jugendlichen,
das konnte man sehen, hatten ihren Spaß. Aber auch die
Betreuer konnten zeigen, das Rutschen und in den Wellen
planschen eine Menge Spaß machen kann, egal wie alt man
ist. Die weiblichen Betreuer achteten aus der gesicherten
trockenen Perspektive, dass alles seine Ordnung hatte.
Damit aber noch nicht genug. Zur Abrundung ging es auf die
Burg. Bei Chicken Nuggets, Currywurst und Pommes konnten
sich die jungen Sportler adäquat stärken, um die Kalorien bei
der anschließenden Schneeballschlacht wieder zu verlieren.
Insgesamt ein gelungener und kurzweiliger Tag.
Da mit dem Beitrag durch die Handballer die Kosten noch
nicht gedeckt sind, hat sich der HFV Rhumetal bereiterklärt,
die weiteren Kosten aus dem Jugendförderpool für diese
Veranstaltung zu übernehmen.
Mathias Zänger
53
54
Weihnachtsfeier 2014
55
7.00-22.00 Uhr
Impressum:
Herausgeber: Förderverein
V.i.S.d.P.: Gerrit Pinkale
Druck: Heimert Print GmbH
56
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
40
Dateigröße
5 242 KB
Tags
1/--Seiten
melden