close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frühjahr/Sommer - Academia Baltica

EinbettenHerunterladen
SEMINARE, TAGUNGEN
UND REISEN
FRÜHJAHR / SOMMER 2015
S E M I N A R E & TA G U N G E N
S E M I NHERZLICH
A R E & WILLKOMMEN
TA G U N G E N
Drei Akademien unter einem Dach
Die Akademie Sankelmark wurde 1952 gegründet und ist eine der
renommierten Bildungseinrichtungen Schleswig-Holsteins. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf kulturellen und politischen Themen der
Region Sønderjylland-Schleswig, des Landes-Schleswig-Holstein und
der Bundesrepublik Deutschland.
Die Europäische Akademie Schleswig-Holstein, seit 1999 in Sankelmark ansässig, veranstaltet Tagungen und Seminare zu kulturellen und
politischen Themen Europas. Sie informiert über europäische Institutionen und Politik, Gesellschaft und Alltagsleben unserer Nachbarstaaten.
Die Academia Baltica, die seit 2011 das Akademiezentrum Sankelmark
erweitert, fördert die partnerschaftliche Zusammenarbeit im Ostseeraum mit Veranstaltungen der politischen, historischen und kulturellen
Bildung. Im In- und Ausland ist sie eine Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit.
Unsere Arbeit wird durch das Land Schleswig-Holstein mitfinanziert.
Liebe Gäste und Freunde Sankelmarks,
2015 ist ein Jahr des Gedenkens: Vor 70 Jahren endete der Zweite
Weltkrieg, vor 200 Jahren tagte der Wiener Kongress. Beide Ereignisse
waren für Europa tiefgreifende Einschnitte, sie zogen die Grenzen innerhalb des Kontinents neu. Vor 60 Jahren verständigten sich Deutsche und
Dänen auf die Bonn-Kopenhagener Erklärungen, die das Verhältnis von
Mehrheiten und Minderheiten in Nord- und Südschleswig auf eine neue
Grundlage stellten.
Warum lassen uns diese Jahrestage innehalten und gedenken? Die
Geschichte ist nicht abgeschlossen, sie wirkt bis in unsere Gegenwart
hinein. Deshalb müssen wir uns vergegenwärtigen, welche politischen,
kulturellen und geistigen Entwicklungen unsere Zeit geprägt haben. Dazu
wollen die Veranstaltungen der Akademie Sankelmark, der Europäischen
Akademie Schleswig-Holstein und der Academia Baltica beitragen.
Herzlich willkommen in Sankelmark!
Dr. Christian Pletzing
Direktor
Seminare & Tagungen
Sommerseminare
ab Seite 16
Akademiereisen
ab Seite 21
Gespräche, Projekte & Mitgliedschaft
2
ab Seite 4
Seite 27
S E M I N A R E & TA G U N G E N
S E M I N A R E & TA G U N G E N
Weitere Veranstaltungen von Januar bis März 2015
finden Sie unter www.eash.de
23. - 25. Januar
15-007
Zwischenbilanz: Kunst
im 21. Jahrhundert
Der deutsche Maler,
Bildhauer und Fotograf
Gerhard Richter, 2014
Welches sind die wichtigsten Kunstwerke des
21. Jahrhunderts, welche werden überdauern
und welche in Vergessenheit geraten? Welche
Künstler haben die vergangenen 15 Jahre geprägt und welche Trends zeichnen sich für das
21. Jahrhundert ab? Die Tagung zieht eine Zwischenbilanz nach 15 Jahren Kunstschaffen im
neuen Jahrhundert.
Leitung: Dr. Stefan Vöhringer, Kosten: ca. 219 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
6. - 8. Februar 2015
15-017
Es ist ein mühsamer Weg, den Europa in diesen Monaten zu gehen hat,
die Absetzbewegungen in verschiedenen Bereichen nehmen zu. Wie
steht es mit Europas Wirtschaft, wie mit seiner Sicherheitspolitik? Worauf kann man stolz sein, wenn man Europäer ist? Und welche europäischen Errungenschaften müssen wie geschützt werden?
Leitung:
Dr. Karin Schäfer und
Prof. Dr. Wilfried Gerhard
Kosten:
ca. 169 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der
Europäischen Akademie
Schleswig-Holstein
Das so typisch englische Bedürfnis, Gärten anzulegen, hat über die Jahrhunderte Schöpfungen hervorgebracht, die an Schönheit und Individualität
einzigartig sind. Nicht nur die Traumgärten um Schlösser und Landhäuser sollen auf dieser Tagung Beachtung finden. Auch Cottage Gärten, von
Mauern umgebene Gärten, der bedeutendste botanische Garten Europas
sowie die zeitgenössischen Anlagen des Neuen Naturalismus sollen vorgestellt werden.
Tagung mit der Deutsch-Britischen Gesellschaft
Leitung: Dr. Stefan Vöhringer, Elke und Friedrich Dehmel
Kosten: ca. 219 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
27. Februar - 1. März 2015
15-063
Familiengeschichte „boomt“. Viele Menschen begeben sich in Archiven, Bibliotheken und Internetdatenbanken auf die
spannende und herausfordernde Suche
nach ihren Vorfahren. Das Seminar möchte
Anfängern wie Fortgeschrittenen weiterführende Anregungen geben und neue Quellen
zur Erforschung der Familiengeschichte
vorstellen sowie den Austausch untereinander ermöglichen.
27. Februar - 1. März 2015
Beispiel eines Stammbaumes
15-030
Über den Moment hinaus –
die eigene Stressbewältigung weiter entwickeln
15-031
Wir möchten den Veränderungen bei der Betriebs- bzw. Hofnachfolge
Rechnung tragen und dabei neben den rechtlichen Eckpunkten auch die
weichen Faktoren thematisieren. Eine nachhaltige Lösung hängt wesentlich von einem guten Miteinander zwischen den Generationen und
zwischen den Geschlechtern ab.
4
The Glory of the Garden. Englische Gartenkunst
Leitung: Dr. Jörg Rathjen
Kosten: ca. 198 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der
Akademie Sankelmark
Wenn die Betriebsnachfolge gelingen soll…
Leitung: Dr. Karin Schäfer
Kosten: ca. 139 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
15-037
Auf den Spuren der Vorfahren in Schleswig-Holstein
Europa: Ohnmacht – Skepsis – großer Traum
12. - 13. Februar 2015
20. - 22. Februar 2015
Erweitern Sie Ihre Fähigkeiten, Stress zu bewältigen! Wecken Sie
schlummernde Kräfte und verabschieden Sie sich von belastenden
Vorsätzen. Die Teilnehmenden werden mit den verschiedenen Ebenen
der Stressbewältigung und ihren Ansätzen vertraut gemacht. Individuell
entwickeln sie ein eigenes, alltagstaugliches Stressbewältigungs-Programm und üben die gewünschte Veränderung ein. Das Seminar vermittelt wirksame Entspannungsmethoden.
Leitung: Dr. Daniela Hansen
Kosten: ca. 249 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
5
S E M I N A R E & TA G U N G E N
3. - 5. März 2015
S E M I N A R E & TA G U N G E N
15-070
7 - 8. März 2015
15-065
Frauen in Kriegs- und Nachkriegszeit
Fredericia – eine Festung der frühen Neuzeit
Siebzig Jahre nach Ende
des Zweiten Weltkrieges
leben noch Zeitzeuginnen,
die den Krieg mit all seinen Schrecken als junge
Frauen miterlebt haben.
Das Schicksal deutscher
Frauen während des
Zweiten Weltkriegs steht
im Vordergrund, beleuchTrümmerfrauen in Leipzig
tet wird außerdem die
damalige Situation von Frauen in Ostmitteleuropa. Eingeladene Zeitzeuginnen werden in Gesprächsrunden die Tagung durch ihre persönlichen
Erlebnisse ergänzen.
Fredericia wurde als Festung zur Verteidigung Jütlands angelegt. Bereits
von dem kriegserprobten und baufreudigen König Christian IV. erdacht,
wurde sie jedoch erst nach 1648 von seinem Sohn und Nachfolger
Friedrich III. ausgeführt. Warum die Stadt so wurde, wie sie bis heute ist,
wie die Menschen hier lebten und welche Freiheiten sie als Ersatz für
die äußere Eingeschlossenheit hinter den Festungswällen hatten, das ist
Thema der Tagung.
Leitung: Dr. Kirsten Schulze
Kosten: ca. 175 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
60 Jahre Bonn-Kopenhagener Erklärungen
5. März 2015
15-062
Die EU-Programme für den
internationalen Austausch von
Kommunen und Vereinen –
Anträge richtig stellen
Die EU fördert den internationalen Austausch von Kommunen und Vereinen – aber die Erstellung und Einreichung der Anträge bedeutet einen
hohen Arbeitsaufwand. Themen des Workshops sind Zielsetzungen und
Prioritäten der Programme „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ und
„Jugend in Aktion“ (im Rahmen von Erasmus+). Wir diskutieren, wie
interessante und vor allem förderwürdige Europaprojekte gestaltet werden können, und erläutern die Finessen der Antragsstellung.
Tagung mit dem Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit e.V. (IPZ)
Leitung: Marijke Mulder, Kosten: 95 Euro
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
6. - 7. März 2015
15-035
Nach der Krise, vor der Krise?
Wie steht es wirklich um Europas Wirtschaft?
Tagung mit der Europa Union LV Schleswig-Holstein
Leitung: Dr. Stefan Vöhringer
Kosten: ca. 70 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
6
Tagung mit der Heimatkundlichen Arbeitsgemeinschaft
für Nordschleswig
Leitung: Lorenz P. Wree, Kosten: 75 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
13. - 14. März 2015
15-016
Am 28. März 1955 schlossen die Delegationen beider Seiten die Verhandlungen ab, einen Tag später wurden die Erklärungen veröffentlicht
und vom Deutschen Bundestag sowie dem dänischen Folketing bestätigt. Seitdem sind die sogenannten „Bonn-Kopenhagener Erklärungen“
zum Grundgesetz des Minderheitenstatus im deutsch-dänischen Grenzland geworden. Die Tagung zeichnet die Entwicklung nach und zieht
Bilanz.
Leitung: Dr. Rainer Pelka, Kosten: ca. 70 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
14. - 15. März 2015
15-020
Johann Friedrich Struensee –
Arzt, Aufklärer, Staatsmann
Liebhaber der Königin, geheimer Herrscher über ein Königreich, unglücklicher Held in
einem Melodram: 1772 wurde
Johann Friedrich Struensee
in Kopenhagen öffentlich hingerichtet. Vom Stadtphysikus
und Armenarzt im dänischen
Altona war er zum Leibarzt des
Struensees Hinrichtung am 28. April 1772
dänischen Königs Christian VII.
aufgestiegen, schließlich als Kabinettsminister der wichtigste Politiker
im Königreich geworden. Der Adel, aus seinen Ämtern verdrängt, ruhte
nicht, bis er Anklage gegen Struensee erheben konnte: von Staatsverbrechen war die Rede, von Ehebruch mit der Königin.
Leitung: Jörg Memmer, Kosten: ca. 170 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
7
S E M I N A R E & TA G U N G E N
25. - 27. März 2015
S E M I N A R E & TA G U N G E N
15-018
13. - 17. April 2015
15-021
Schuld
23. Parkinson-Seminar
Seit es Menschen gibt, gibt es Schuld. Schuld ist ein Kernthema in Kunst
und Literatur, in allen Religionen ringt der Mensch um einen heilsamen
Umgang mit Schuld und Schuldgefühlen. Dass Fremdbeschuldigung
oder Selbstmitleid dazu ungeeignet sind, ist klar. Aber was dann? Die
Tagung bietet Informationen und Gelegenheit zum Gespräch.
Die Parkinsonerkrankung mutet Patienten und Angehörigen tiefgreifende Einschränkungen zu. Die Seminarwoche gibt Gelegenheit, sich über
aktuelle Entwicklungen in Forschung und Behandlung zu informieren.
Zu den Gesprächspartnern zählen Fachärzte und Therapeuten sowie der
frühere Bremer Bürgermeister Henning Scherf. Zugleich sind die Tage in
der Akademie eine Zeit der Entspannung, in denen man sich mit anderen
über Erfahrungen austauschen und einmal etwas Neues ausprobieren
kann.
Leitung: Dr. Karin Schäfer, Kosten: ca. 229 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
27. - 29. März 2015
15-041
Mit 66 ist lang noch nicht Schluss –
Berufstätigkeit in der dritten Lebensphase
Immer mehr Menschen möchten über die Renten-und Pensionsgrenze
hinaus berufstätig sein. Dabei verändern sich Ansprüche und Erwartungen an ihre Tätigkeit. Sie favorisieren ausgewählte Arbeitsinhalte und
wünschen altersgerechte Arbeitszeitmodelle. Unternehmen gewinnen
immer mehr Interesse am Know-how ihrer Mitarbeitenden. Die Tagung
vermittelt Kenntnisse über demografiegerechte Personalplanung und informiert interessierte „Best Agers“ über Chancen und Grenzen weiterer
Berufstätigkeit.
Leitung: Hans Baron, Kosten: ca. 219 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
10. - 12. April 2015
15-036
Leitung: Ursel Steffens, Kosten: ca. 344 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
17. - 19. April 2015
15-045
Mittendrin! Holsteins unbekannte Geest
Zwischen den von den Gletschern der letzten Eiszeit
hinterlassenen Höhenzügen
an der Ostsee und den Marschen an der Westküste erstrecken sich die vielgestaltigen Flächen und sanften
Hügel der Geest, einer weithin unentdeckten Kulturlandschaft. Hier entstanden an den zentralen Orten frühe Kirchen, residierten machtvolle Adelsgeschlechter, hier wurden
zu Wasser und zu Land Menschen, Waren und Ideen transportiert. All
dies hat durch Jahrhunderte in der Landschaft selbst, vor allem aber
in der Architektur Spuren hinterlassen, die wir zwischen Eider und Stör
erkunden wollen.
Leitung: Jörg Memmer, Kosten: ca. 229 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
17. - 19. April 2015
Schicksalsjahr 1815:
Als der Kongress tanzte, Napoleon stürzte
und Bismarck das Licht der Welt erblickte
Mit der Schlacht von Waterloo markiert das Jahr 1815 den Endpunkt des
napoleonischen Zeitalters, und mit dem Wiener Kongress steht es für die
Neuordnung Europas und den Beginn des Zeitalters der Restauration.
Außerdem erblickte mit Otto von Bismarck einer der wichtigsten Staatsmänner des 19. Jahrhunderts 1815 das Licht der Welt. Gründe genug,
ein europäisches Schicksalsjahr näher in Augenschein zu nehmen.
Tagung mit der Freien Lauenburgischen Akademie
Leitung: Dr. Stefan Vöhringer, Kosten: ca. 219 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
8
15-15
Juden im Ostseeraum – eine unendliche Geschichte
Rund um die Ostsee bestanden bis in das 20. Jahrhundert hinein viele
Zentren jüdischen Lebens – darunter auch Wilna, das „Jerusalem des
Ostens“. Nach der Shoah und der Unterdrückung in der Sowjetunion
entwickelt sich nun neues jüdisches Leben. Welche Rolle spielen Geschichte und Tradition? Ist Antisemitismus weiterhin eine Gefahr? Wie
haben sich durch die Zuwanderung aus der Sowjetunion die jüdischen
Gemeinden in Deutschland verändert?
Tagung mit der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Leitung: Dr. Karl-Friedrich Nonnenbroich und Joachim Liß-Walther
Kosten: ca. 169 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
9
S E M I N A R E & TA G U N G E N
24. - 26. April 2015
S E M I N A R E & TA G U N G E N
6-15
Ostpreußen – das Gedächtnis einer Kulturlandschaft
Ostpreußen ist als politische Einheit 1945 untergegangen, als historische
Kulturlandschaft lebt es weiter. Bis heute ist es eine Herausforderung für
Deutsche wie für Litauer, Polen und Russen, die dort Heimat gefunden
haben. Wir diskutieren, wie die Nachkriegsgeneration gemeinsam das
ostpreußische Erbe für die Zukunft bewahren kann. Zu Wort kommen
Vertreter von Projekten aus dem litauischen Memelland, dem polnischen
Ermland und Masuren sowie dem russischen Gebiet Königsberg/Kaliningrad, die mit neuen Perspektiven das historische Gedächtnis der Region
erkunden.
Leitung: Dr. Petra Zühlsdorf-Böhm und Dr. Christian Pletzing
Kosten: 110 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
26. - 28. April 2015
15-046
Bismarckreich und Sachsenwald.
Einem Mythos auf der Spur
Otto von Bismarck
Otto von Bismarcks Geburtstag jährt sich am
1. April 2015 zum 200. Mal. Der ostelbische
Junker übernimmt 1862 unter ungünstigen
Umständen das Amt des preußischen Ministerpräsidenten, führt mit den Kriegen die kleindeutsche Reichsgründung herbei und gestaltet bis zu seiner Entlassung durch Wilhelm II.
maßgeblich die Politik des Kaiserreiches. Über
Leben und Werk Bismarck gilt es nachzudenken, aber auch über den Wandel seiner Wertschätzung in den vergangenen Jahrzehnten.
Tagung mit Exkursion
Leitung: Jörg Memmer, Kosten: ca. 419 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
29. April 2015
1. - 3. Mai 2015
15-059
Siegfried Lenz‘ Spuren
im deutsch-dänischen Grenzland
Siegfried Lenz pflegte zu Dänemark und der
deutsch-dänischen Grenzregion ein ganz besonderes Verhältnis. Jahrzehntelang hatte er
hier nicht nur sein Feriendomizil, die Region
spielt auch in seinen Werken immer wieder
eine Rolle: von der „Deutschstunde“ bis zu
seinem legendären Kummer mit jütländischen
Kaffeetafeln. Die Tagung folgt Siegfried Lenz‘
Spuren in der Literatur und in der Landschaft
nördlich und südlich der deutsch-dänischen
Grenze.
Siegfried Lenz
Tagung mit Exkursion
Leitung: Dr. Rainer Pelka, Kosten: ca. 209 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
1. - 3. Mai 2015
15-047
Religiöse Freistätten in den Herzogtümern
Christiansfeld – Friedrichstadt – Rendsburg
Misstrauen gegenüber Fremden ist in den meisten Gesellschaften ein natürliches menschliches Verhalten. Toleranz dagegen ist eine Kulturleistung.
Daran gilt es zu denken, wenn man die Rolle von religiösen Minderheiten
in der Geschichte Schleswig-Holsteins betrachtet. Seit dem frühen 17.
Jahrhundert haben die Schauenburger Grafen in Altona, die dänischen Könige in Glückstadt und die Gottorfer Herzöge in Friedrichstadt Glaubensflüchtlinge aufgenommen. Damit erwarben sie sich den Ruf als tolerante
Landesherren. Ihre Kulturleistung zeichnet die Tagung nach.
Tagung mit Exkursion
Leitung: Jörg Memmer, Kosten: ca. 229 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
14-15
Von Danzig nach Lübeck –
eine Meeresfahrt im Jahre 1651
9. - 11. Mai 2015
15-042
Soziales Europa – zwischen Ökonomie und Solidarität
Das 1662 erschienene Buch über die Meeresfahrt nach Lübeck schildert
in poetischer Form eine Schiffsreise von Danzig nach Lübeck. Politischhistorische Reflexionen wechseln ab mit lebendigen Darstellungen von
Nöten und Vergnügen, von Bestechlichkeit und Sünde. Jürgen Vietig
stellt die von ihm herausgegebene Übersetzung aus der Reihe „Colloquia Baltica“ um 16.30 Uhr in Rostock vor.
Viele unterschiedliche Nationen und Kulturen bilden das gemeinsame
Haus Europa. Es muss starke Spannungen aushalten und handhaben:
Sozialsysteme sind unterschiedlich stark ausgebildet, Armut und soziale
Ausgrenzung belasten die Mitgliedstaaten in unterschiedlicher Ausprägung. Unser Blick richtet sich vor allem auf ländlich geprägte Regionen.
Wir wollen Facetten sozialer Herausforderungen in Europa beleuchten
und zu gemeinsamen Veränderungen anregen.
Buchvorstellung und Lesung mit dem Verein für Rostocker Geschichte
Leitung: Jürgen Vietig
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
Tagung mit dem Diakonischen Werk Schleswig-Holstein
Leitung: Doris Scheer und Hans Baron, Kosten: ca. 174 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
10
11
S E M I N A R E & TA G U N G E N
9. - 11. Mai 2015
S E M I N A R E & TA G U N G E N
15-038
Die letzten Tage des Dritten Reiches: das Ende der
NS-Diktatur in Schleswig-Holstein und Flensburg
Das letzte Kapitel in der Geschichte des Dritten Reiches ereignete sich
in Schleswig-Holstein: Ende April 1945 zog sich die Reichsregierung aus
Berlin ins Holsteinische und dann nach Flensburg zurück, das für wenige Wochen als provisorische Reichshauptstadt fungierte. Vorträge und
eine Spurensuche in Flensburg erforschen das Ende der NS-Diktatur in
Schleswig-Holstein.
Leitung: Dr. Stefan Vöhringer, Kosten: ca. 219 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
18. - 22. Mai 2015
15-026
Der Gendarmstien:
Wandern und Philosophieren an der Flensburger Förde
Markierung am Gendarmstien
Nachdem die deutsch-dänische Grenze
1920 mitten durch die Flensburger Förde
gezogen worden war, legte die dänische
Grenzgendarmerie am Nordufer einen Patrouillenpfad an, um Schmuggel über die
Förde zu verhindern. Heute sind die Grenzkontrollen längst Vergangenheit, und wo früher die Gendarmen patrouillierten, ist eine
der schönsten Wanderrouten Dänemarks.
Einigen Abschnitten dieses Wegs folgt unser
Seminar: Fünf Tage wandern, nachdenken,
verweilen und reflektieren zwischen Krusau
und der Südspitze Alsens, nie mehr als zehn
Kilometer am Tag, und von der Akademie
Sankelmark aus leicht zu erreichen.
Seminar mit Exkursion, Leitung: Dr. Rainer Pelka und
Wolfgang Teichert, Kosten: ca. 480 EUR im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
5. - 7. Juni 2015
15-060
Rungholt
„Heut bin ich über Rungholt gefahren,
die Stadt ging unter vor fünfhundert
Jahren...“ Mit diesen Worten in seinem
Gedicht „Trutz, blanke Hans“ hat Detlev
von Liliencron der versunkenen Stadt ein
Denkmal gesetzt, von der man vorher
nur aus nordfriesischen Sagen wusste.
Fundstücke von Rungholt
Was Detlev von Liliencron nicht wissen
konnte: Es hat diesen sagenhaften, versunkenen Ort im nordfriesischen
Wattenmeer tatsächlich gegeben. Wir informieren über den aktuellen
Kenntnisstand und folgen Rungholts Spuren ins Wattenmeer.
Tagung mit Exkursion
Leitung: Dr. Rainer Pelka, Kosten: ca. 229 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
12. - 14. Juni 2015
5-15
Ein gespanntes Verhältnis: Russland und die
baltischen Länder in Geschichte und Gegenwart
Wladimir Putins Aggression gegenüber der Ukraine hat bestätigt, was in
den baltischen Staaten als common sense gilt: Russland ist ein Nachbar
mit einem erheblichen Bedrohungspotential. Das gegenseitige Verhältnis
hat dabei eine historische Dimension, die in den aktuellen Debatten viel
zu kurz kommt und die nicht nur bis zu den Folgen des Hitler-StalinPakts von 1939 zurückreicht. Wir gehen diesem Verhältnis bis ins Mittelalter nach, stellen seine wesentlichen Wendepunkte vor und analysieren
es vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse.
Leitung: Prof. Dr. Karsten Brüggemann, Kosten: 110 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
15. - 19. Juni 2015
15-024
Fotografie trifft Malerei
Kalligrafie kann erholsam sein und freudig, sie kann uns Mut machen,
unsere selbstgewählten Grenzen zu überwinden. Kalligrafie ist ein Weg
der Achtsamkeit. Es ist ein Weg des Atmens. Kalligrafie ist ein Weg
der Stille. Der Pinselstrich der Kalligrafie ermutigt uns immer wieder
aufs Neue, nicht aufzuhören in unserer Suche. Er erklärt uns in seiner
schlichten Bescheidenheit oft mehr über uns selbst, unsere Welt und
unsere Kunst, als wir mit Worten auszudrücken vermögen.
Kann Fotografie objektiv sein? Ist Malerei grundsätzlich subjektiv? Wir entwickeln Wirklichkeiten
durch unsere Vorstellung. Im Unterschied zur fotografischen Darstellung kann der Maler in einem
gänzlich anderen Ausmaß eigenständige Formen
von Wirklichkeit gestalten. Erst in jüngerer Zeit
hat sich der Darstellungsumfang der Fotografie in
Richtung Malerei entwickelt. Diese künstlerischen Wege der neuen Fotografie werden wir beschreiten. Bilden wir nicht fotografisch ab, sondern
schaffen wir eigenständige Bilder!
Leitung: Kazuaki Tanahashi, Kosten: ca. 292 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
Foto-Workshop, Leitung: Heinz Teufel, Kosten: ca. 499 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
29. - 31. Mai 2015
15-023
Kalligrafie
12
13
S E M I N A R E & TA G U N G E N
19. - 21. Juni 2015
S E M I N A R E & TA G U N G E N
16-15
Russlands neue Nachbarn
Ein Vierteljahrhundert nach dem Zerfall der Sowjetunion haben sich die
14 ehemaligen Sowjetrepubliken unterschiedlich entwickelt. Während
die baltischen Staaten Mitglied in NATO und EU sind, befindet sich die
Ukraine derzeit im Krieg mit Russland. Wohin aber orientiert sich Weißrussland? Vor welchen Herausforderungen stehen die Staaten in Mittelasien und im Kaukasus? Welche internationalen Ausrichtungen und
Partnerschaften werden von den postsowjetischen Staaten angestrebt?
Leitung: Dr. Kirsten Schulze, Kosten: ca. 169 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
19. - 21. Juni 2015
15-069
Dem, der das Hemd verlangt,
den ganzen Mantel geben?
Die Bergpredigt ist Ausdruck einer Überforderungsstrategie von
„Hirten“, die ihre sündigenden „Schafe“ stets in Schach halten wollen.
Doch kann auch eine gesamte Gesellschaft sich selbst überfordern.
Parallelgesellschaften, Flüchtlingsströme und Terror lassen die Frage
aufkommen, ob wir bereits dabei sind, fahrlässige Duldung zu praktizieren. Wie sollen Grenzen der Toleranz neu bestimmt, mit welchen Mitteln
verteidigt werden, ohne das erreichte Maß an Humanität zu verringern?
Leitung: PD Dr. Helmut Stubbe da Luz und Tanja Trede-Schicker M.A.
Kosten: ca. 199 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
26. - 29. Juni 2015
15-039
26. - 28. Juni 2015
15-067
Das Land zwischen den Meeren:
Seefahrtsgeschichte Schleswig-Holsteins
Schleswig-Holstein hat eine lange maritime Tradition – vom Seehandel in der
Wikingerzeit über die Zeit der Hanse im
späten Mittelalter bis zum Walfang und
der Robbenjagd der Nordfriesen und
Glückstädter vor Grönland vom 17. bis in
das 19. Jahrhundert. Themen des Seminars sind außerdem die Geschichte des
Das Schifffahrtsmuseum im ehemaSchleswig-Holsteinischen Kanals, des
ligen Zollpackhaus Flensburg
Nord-Ostsee-Kanals und des Marineschiffbaus im Kaiserreich. Eine Exkursion führt in die Schifffahrtsmuseen
von Flensburg und Apenrade.
Tagung mit Exkursion
Leitung: Dr. Martin Rackwitz, Kosten: ca. 249 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
28. Juni - 11. Juli 2015
7-15
Region – Nation – Europa
24. Sommerkurs zu den historischen und aktuellen Beziehungen in Mittelund Osteuropa für Studenten aus den baltischen Staaten, Polen, Tschechien, Russland, Weißrussland, Ungarn, der Slowakei und der Ukraine
Leitung: Dr. Christian Pletzing und Patricia Stuchlik
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
3. - 5. Juli 2015
15-043
„… und den Menschen ein Wohlgefallen“ –
Heinrich Ringerink und seine Spuren im Norden
Moderne Kunst zwischen Nord- und Ostsee:
NordArt und Sculptures by the Sea
An zwei ungewöhnlichen Orten finden die beiden interessantesten
Kunst-Ereignisse zwischen Nord- und Ostsee im Jahr 2015 statt: An der
Bucht von Aarhus die Open-Air-Ausstellung Sculptures by the Sea und in
der ehemaligen Eisengießerei der Carlshütte von Büdelsdorf bei Rendsburg die NordArt. Wir besuchen beide – in einer Tagung.
Tagung mit Exkursion
Leitung: Dr. Stefan Vöhringer, Kosten: ca. 399 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
14
Heinrich Ringerink, um 1566 geboren und
1629 in Kopenhagen gestorben, wurde in
Westfalen zum Bildschnitzer ausgebildet.
Von dort brachte er Einflüsse des Niederländischen Manierismus in den Norden. Seine
Kanzeln und Epitaphien im Stil der Spätrenaissance schmücken zahlreiche Kirchen
der Region. Der Orgelprospekt der Nikolaikirche Flensburgs gilt als eines seiner größten
und prächtigsten Werke. Wir beleuchten mit
Tagung und Exkursion das Leben und das
Schaffen dieses letzten Vertreters der Spätrenaissance.
Tagung mit Exkursion, Leitung: Hans Baron, Kosten: ca. 209 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
15
SOMMERSEMINARE
11. - 16. Juli 2015
SOMMERSEMINARE
15-081
26. - 31. Juli 2015 15-079
Nachbar Dänemark und die
deutsch-dänische Region Sønderjylland-Schleswig
„Viel gut Gesang da lautet wohl“.
11. Sankelmarker Sommersingwoche
Der Workshop stellt unser Nachbarland Dänemark und die Kultur und Geschichte der Region Sønderjylland-Schleswig vor. Dazu führen unter anderem Exkursionen nach Apenrade, Düppel und Sonderburg, Glücksburg
und Flensburg, nach Haithabu und durch Noldes Landschaft nach Seebüll.
Vom Madrigal bis zu klassischen Filmmusiken wie „As time goes by“
werden wir in unserer Sommersingwoche einstimmig und zweistimmig
experimentieren. Die Texte erhalten dabei genauso Beachtung wie die
Singstimme. Stimmbildung und Textbildung geben diesen Sommertagen in Sankelmarks Seeumgebung ihre unnachahmliche Besonderheit.
Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer singen will, ist eingeladen.
Workshop in Zusammenarbeit mit der Europa-Union Kassel
Leitung: Dr. Rainer Pelka, Kosten: 440 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
17. - 19. Juli 2015
15-048
Herrenhäuser und Gutsanlagen auf Fünen
Die Insel Fünen zeigt als eine der kleineren nordeuropäischen Kulturlandschaften
eine hohe Konzentration adliger Güter.
Die Führungsschicht hochgebildeter fünischer Aristokraten brachte Bauherren
hervor, die wie Christoffer Urne auf Rygård
oder Johann Friis auf Hesselagergård mit
Blick auf die Hoffassade
ihren
Adelssitzen den wichtigen Schritt
von Schloss Krengerup
von noch mittelalterlich geprägten adligen
Wohnformen in turmartigen „Festen Häusern“ zur frühneuzeitlichen Herrenhauskultur in Skandinavien gingen. Mit den späteren klassizistischen
Herrenhäusern wie Langesø oder Krengerup liefert Fünen weitere hochrangige Bauten dänischer Architekturgeschichte.
Tagung mit Exkursion
Leitung: Jörg Memmer, Kosten: ca. 269 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
17. - 19. Juli 2015
15-077
Stapelholm –
eine kaum bekannte Natur- und Kulturlandschaft
An Stapelholm führen viele Wege vorbei. Friedrichstadt ist wohlbekannt,
aber die zehn abgelegenen Dörfer auf den Holmerhebungen mit weitem
Blick auf die Moore und Köge sowie ihrer unvergleichliche Pflanzenund Tierwelt und Bauernhauskultur halten Überraschungen bereit. Wir
erkunden die in Schleswig-Holstein einmalige Naturlandschaft ebenso
wie ehrwürdige mittelalterliche Kirchen und Jahrhunderte alte Fachhallenhäuser und Bauernglocken, Fährstellen nach Dithmarschen und im
Lande einmalig dichte Knicknetze und naturnahe Wälder.
Tagung mit Exkursion
Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Riedel, Kosten: ca. 199 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
16
Leitung: Brigitte-Maria Teichert,
Klavier: Nicolaus Kirchner, Texte: Wolfgang Teichert
Kosten: ca. 465 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
2. - 6. August 2015
15-049
Fördelandschaften –
Fjordlandskaber
Die abwechslungsreiche Kulturlandschaft der historischen Herzogtümer Schleswig und Holstein prägen an der Ostseeküste
die weit ins Land einschneidenden Förden. Zwischen Kolding
im Norden und Kiel im Süden sind an den Ufern dieser Fjorde und Förden
beeindruckende Kirchen, adlige Güter und vormals reiche Handelsstädte
entstanden, die Wirtschaft und Kultur des Landes nachhaltig gefördert
haben. Ein großartiges Panorama von Land und Meer, das wir erkunden
wollen.
Sommerliches Seminar mit Exkursionen
Leitung: Jörg Memmer, Kosten: ca. 444 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
6. - 9. August 2015
15-073
Expressives Malen
Mit Bildern aller Art bilden wir ab, was uns interessiert und wichtig ist.
Neben dieser abbildenden Funktion können Bilder aber auch zum Ausdruck bringen, was wir fühlen, wie wir etwas erleben und wahrnehmen.
Um diese expressiven Möglichkeiten von Farbe, Linien und Form soll es
im Seminar gehen.
Sommerseminar Zeichnen und Malen
Leitung: Dr. Klaus Wellner
Kosten: ca. 279 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
17
SOMMERSEMINARE
3. - 7. August 2015
SOMMERSEMINARE
15-025
Denn wäre nicht der Bauer…
Der Bauer nutzte die Kräfte der Natur, um Nahrungsmittel zu erzeugen.
Heute aber versteht er sich nicht mehr als Landwirt, er produziert im
industriellen Stil Nahrungsmittel und Energie. Sonnenkollektoren, Biogasanlagen und Windkrafträder dienen der Energieproduktion und zerstören die Ästhetik unserer Landschaften. Mit diesem Selbstverständnis
beschädigen wir Natur und Kultur, unseren Lebensraum. Lernen wir, uns
in die Kreisläufe der Natur zu fügen, passen wir uns an!
Foto-Workshop
Leitung: Heinz Teufel, Kosten: ca. 499 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
11. - 13. August 2015
15. - 20. August 2015
„Wir werden, was wir bereits sind“.
Spirituell leben aus den Impulsen von Robert Lax
Robert Lax (1915 - 2000) zählt zu den wichtigen amerikanischen Lyrikern. Mit seinen Gedichten und seinen publizierten Tagebüchern hat Lax
eine besondere Leserschaft gewonnen: Menschen, die seine Kargheit,
Offenheit und Herzenswärme schätzen. Für viele ist er auch zu einem
spirituellen Lehrer geworden. Wie können aus diesen Texten Impulse für
unser eigenes spirituelles Leben werden? Neben der Beschäftigung mit
diesen Themen bietet das Seminar Zeit für die Meditation, für die Körperarbeit (Hatha-Yoga) und für den Aufenthalt in der Natur.
Leitung: Peter Wild, Kosten: ca. 645 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
15-050
Flussgeschichten: Die Schwentine
Die Schwentine markierte im Früh- und Hochmittelalter die Grenze zwischen dem sächsischen Gebiet, das bei Kiel an die Ostsee reichte, und
den slawisch besiedelten Gebieten im heutigen Ostholstein. Bis sie in
Kiel die Ostsee erreicht, durchfließt sie 16 natürliche Seen und bietet in
ihrem Lauf Perspektiven, die sonst nur in gebirgigen Gegenden zu finden
sind. Zwischen Bungsberg und Bad Malente wollen wir den „heiligen
Fluss“ ein weiteres Mal erkunden.
16. - 20. August 2015
Zum siebten Mal serviert die Akademie in
diesem Sommer Informatives, Heiteres,
Spannendes, Neues und Historisches
rund um das Thema Essen und Trinken in
Schleswig-Holstein und darüber hinaus.
Eine kulinarische Woche mit einer bekömmlichen, gehaltvollen Mischung aus
ungewöhnlichen Einblicken hinter die Kulissen der Welt von Gastronomie und Lebensmitteln samt Vorträgen in der Akademie.
Leitung: Dr. Stefan Vöhringer
Kosten: ca. 449 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der
Akademie Sankelmark
15-044
Genie, Prediger oder Scharlatan – wer war Karl May?
Fans feiern Karl May als genialen Schriftsteller, Gläubige loben den
frommen Prediger, Gegner brandmarken ihn als Kriminellen. Karl May
stammte aus einfachen Verhältnissen. Mehrfach kam er aus nichtigem
Anlass mit dem Gesetz in Konflikt. Mit der Wahrheit pflegte er einen
phantasievollen Umgang. Er war seiner Zeit weit voraus und inszenierte
sich wie ein moderner Popstar. Wir begeben uns auf die Spurensuche
nach dieser schillernden Persönlichkeit. Eine Exkursion führt zu den
Karl-May-Spielen nach Bad Segeberg mit der
Frage, wie Karl May dort interpretiert und rezipiert wird.
Tagung mit Exkursion
Leitung: Hans Baron,
Kosten: ca. 239 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der
Akademie Sankelmark
18
15-040
Schleswig-Holsteinische Spezialitäten, Teil VII
Tagung mit Exkursion
Leitung: Jörg Memmer, Kosten: ca. 239 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
14. - 16. August 2015
15-015
22. - 28. August 2015
13-15
Grenzüberschreitungen.
Kulturelle Vielfalt entdecken und leben
Deutsch-polnisch-dänische Sommerschule mit dem Hauptkomitee der
Deutscholympiade Polens und der Bildungsstätte Knivsberg
Leitung: Melanie Robinet und Piotr Jankowiak
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
Knivsberg (1905)
19
SOMMERSEMINARE
24. - 27. August 2015
AKADEMIEREISEN
15-061
Insel- und Halligkirchen in Nordfriesland
Tagung mit Exkursionen
Leitung: Dr. Rainer Pelka, Kosten: ca. 299 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
15-078
Gott ist aus dem Häuschen –
Kirchen im Wandel der Zeit
Kirchen sind Gebäude mit hoher symbolischer, kultureller und sozialer Bedeutung. Sie liegen unübersehbar mitten im Ort, sie sind Zeugen besonderer Architektur, sie haben viele Generationen von Menschen begleitet. Die
Volkskirchen stehen vor der Herausforderung, mit ihren häufig denkmalgeschützten sakralen Gebäuden angemessen umzugehen. Kirchengemeinden erarbeiten kreative Konzepte für eine erweiterte Nutzung oder trennen
sich sogar von einzelnen Kirchengebäuden. Die Tagung gibt Einblick in die
Bedeutung von Kirchengebäuden in Geschichte und Gesellschaft und zeigt
interessante Beispiele von neuen kirchlichen Nutzungskonzepten.
Tagung mit Exkursion
Leitung: Hans Baron, Kosten: ca. 224 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark
15-082
Seminar zum Schleswig-Holstein Musik Festival 2015
Von Mitte Juli bis Ende August wird das Schleswig-Holstein Musik Festival 2015 stattfinden, das mit Peter I. Tschaikowsky einmal mehr einen
attraktiven Komponistenschwerpunkt haben wird. Details zum traditionellen Seminar mit Konzertbesuch können hier noch nicht veröffentlicht werden, da der genaue Spielplan des Festivals zum Zeitpunkt der
Erstellung unseres Programms noch nicht bekanntgegeben wurde. Wir
werden Sie gesondert auf Termin, Inhalt und Preis dieses Seminars so
frühzeitig wie möglich hinweisen. Näheres unter www.eash.de.
Leitung: Dr. Detlef Bielefeld und Dr. Christian Strehk
Kosten: ca. 284 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
20
15-054
Kastilien – Spaniens magische Mitte
Im 12. Jahrhundert wurden auch in den
nordfriesischen Uthlanden Kirchen gebaut,
nachdem die Christianisierung des Nordens neuen Schwung aufgenommen hatte. Manche dieser mittelalterlichen Bauten
sind heute noch nahezu original erhalten.
St. Nicolai in Wyk auf Föhr
Andere fielen Sturmfluten zum Opfer und
mussten anderswo neu aufgebaut werden.
Unsere Tagung stellt solche nordfriesischen Kirchen vor und führt in zwei
Exkursionen nach Föhr und auf die Halligen.
28. - 30. August 2015
14. - 21. Mai 2015
Peñafiel (Altkastilien)
Kastilien ist nicht nur die Wiege der spanischen Hochsprache, sondern
auch Heimat bedeutender Persönlichkeiten der spanischen Geschichte und Kultur. Von hier stammt eine der beeindruckendsten Frauen des
späten Mittelalters: Isabella von Kastilien, später die Katholische genannt. Zusammen mit ihrem Gemahl Ferdinand von Aragon vollendete
sie die Reconquista, die Rückeroberung der iberischen Halbinsel von den
Mauren. Kunsthistorische Schätze, volkstümliche Traditionen, die deftige
kastilische Küche und hervorragende Rotweine sorgen dafür, dass eine
Reise durch das vom Massentourismus verschont gebliebene Altkastilien zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.
Akademiereise mit der Oldenburgischen Landschaft
Leitung: Dr. Michael Brandt, Jörg Memmer
Kosten: ca. 1.899 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
3. - 7. Juni 2015
10-15
Mehr als Sommerfrische –
Künstler der Moderne an der Ostsee
Die Ostsee bot für viele
Künstler der Moderne immer wieder neue, herausfordernde Inspirationen. Dabei
ging es ihnen darum, mehr
als die Realität zu erfassen.
Die Sommermonate an der
Ostsee waren daher nicht
von Müßiggang geprägt. Von
Stralsund aus folgen wir den
Marianne von Werefkin:
Die Steilküste von Ahrenshoop, 1911
Spuren von Feininger, Heckel
und Klee, von Grosz, Werefkin und Jawlensky, aber auch von Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff.
Akademiereise nach Pommern
Leitung: Dr. Petra Zühlsdorf-Böhm, Kosten: ca. 689 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
21
AKADEMIEREISEN
AKADEMIEREISEN
14. - 19. Juni 2015
2-15
Das Rostock Walter Kempowskis.
Eine literarische Spurensuche
11-15
Klöster und Pilgerwege von Pommern bis Danzig
„Eine Stadt, die seit Jahrhunderten von schlechten Baumeistern verhunzt wurde. Wunderbar, daß sie trotz allem noch gewisse Reize hatte.“
In den Romanen der Deutschen Chronik hat Walter Kempowski seiner
Heimatstadt Rostock, die er so lange nicht besuchen konnte, ein beeindruckendes literarisches Denkmal gesetzt, das wir auf dieser literarischen Spurensuche vor Ort entdecken wollen.
Akademiereise mit dem Kempowski-Archiv Rostock
Leitung: Almut Straßburg-Grönzin, Kosten: ca. 665 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
20. - 23. Juli 2015
2. - 7. September 2015
15-051
Die Reise in die historische Kulturlandschaft
Pommern führt uns auf den Spuren der Zisterzienser und anderer Orden bis nach Danzig.
Wir fragen, welche Rolle die Klöster für die
Entwicklung der Region spielten, welche Wirkungen die Reformation hatte und wie diese
besonderen Orte heute wieder mit Leben
erfüllt sind. Dazu suchen wir das Gespräch
mit denen, die dieses Erbe bewahren und es
wieder aufleben lassen. Die Akademiereise
führt von Stettin über Treptow an der Rega,
Rügenwalde, Pelplin und Karthaus bis nach
Oliva und Danzig.
Leitung: Dr. Petra Zühlsdorf-Böhm
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
Dom zu Oliva
22. September - 1. Oktober 2015 4-15
Ostpreußens Norden
Mit Fontane durch die Mark Brandenburg:
Zwischen Zauche und Fläming
Unser Weg wird uns mit Fontane in den Südwesten der Mark führen:
von Brandenburg an der Havel bis Jüterbog. Wir werden die historischen
Landschaften der Zauche und des Flämings sehen und dabei am Wegesrand auf viele Spuren der Vergangenheit stoßen: mittelalterliche Städte,
beeindruckende Schlösser, Herrenhäuser und Kirchen. Und wir werden
zuweilen wieder den Eindruck haben, die Zeit sei seit Fontanes Wanderungen stehengeblieben.
Leitung: Jörg Memmer, Kosten: ca. 684 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
1. - 4. September 2015
15-052
Frauensache. Wie Brandenburg Preußen wurde
Die Ausstellung „FRAUENSACHE. Wie Brandenburg Preußen wurde“
will die Geschichte Brandenburg-Preußens unter den Hohenzollern neu
betrachten, die Perspektive um den wesentlichen Anteil jener Akteure
erweitern, ohne die der Aufstieg des Hohenzollernstaates nicht möglich
gewesen wäre: die Ehefrauen und Töchter der fürstlichen Herrscher. Ihre
kulturelle Mitgift ist nirgendwo eindrucksvoller zu erfahren als in der
Berlin-Potsdamer Kulturlandschaft: am Schloss Charlottenburg, in Oranienburg und Caputh, am Schloss Babelsberg und Cecilienhof.
Akademiereise nach Berlin und Brandenburg
Leitung: Jörg Memmer und Jens Martin Neumann
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
22
Kleine Städte, vergessene Dörfer, verfallene und erneuerte Kirchen,
legendäre Künstlerkolonien und die Landschaft der „dunklen Wälder“
prägen das nördliche Ostpreußen. Abseits der großen Straßen begeben
wir uns auf Begegnungen mit der ostpreußischen Kulturlandschaft in der
heutigen Kaliningrader Oblast und dem litauischen Memelland. Unsere
Reise führt bei An- und Abreise per Schiff von Kiel nach Memel, Tilsit und
Insterburg und über Gumbinnen, Trakehnen, die Rominter Heide und
Gilge bis nach Königsberg, in das Samland und zur Kurischen Nehrung.
Leitung: Prof. Dr. Heinz Schürmann und Joachim Rebuschat
Kosten: ca. 1.514 EUR im DZ
Akademiereise der Academia Baltica
3. - 10. Oktober 2015
15-053
Apulien – Friedrich des Staufers heimliche Heimat
Stupor Mundi, das Staunen der Welt, hat man Kaiser Friedrich II. von
Hohenstaufen genannt. Apulien war neben Sizilien der Lieblingsort
Friedrichs. Viele Spuren hat er hinterlassen, nicht nur in dem von ihm
erbauten Castel del Monte. Hier finden sich Kleinode wie Lecce, eine der
schönsten Barockstädte Europas. Die volkstümliche Kultur überrascht
mit Bauwerken wie den eigentümlichen Trulli von Alberobello. Kommen
Sie mit auf Entdeckungsreise durch eine noch weitgehend unbekannte
Kulturlandschaft Italiens.
Akademiereise in Zusammenarbeit mit der Oldenburgischen Landschaft
Leitung: Dr. Michael Brandt, Jörg Memmer
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
23
AKADEMIEREISEN
BerufE-Mail
TelefonFax
PLZ, Ort
Straße
Akademiereise zur Landesausstellung Sachsen-Anhalt nach Wittenberg, Dessau und Wörlitz und zur Lutherausstellung nach Torgau
NameVorname
Anlässlich seines 500. Geburtstags widmet sich die Landesausstellung
Sachsen-Anhalt 2015 Leben und Kunst Lucas Cranachs des Jüngeren,
der bis heute ganz zu Unrecht im Schatten seines berühmten Vaters
steht. Wir besuchen die drei Teilausstellungen, die sich zu einem Panorama von Reformationszeit und deutscher Renaissance zusammenfügen, erkunden die Lutherstadt Wittenberg und besuchen das Gartenreich
Wörlitz ebenso wie das Bauhaus in Dessau. Ein Abstecher führt uns zum
Schloss Hartenfels nach Torgau zur Ausstellung „Luther und die Fürsten“.
Meine Anschrift:
Lucas Cranach der Jüngere
Veranstaltung Nr.:
Die Altstadt von der Lutherstadt Wittenberg
Veranstaltung Nr.:
15-056
Bitte senden Sie mir – unverbindlich – nähere
Informationen über:
13. - 16. Oktober 2015
Für verbindliche Anmeldungen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
verbindliche Unterschrift
Ort, Datum
24
Einzelzimmer
Zweibettzimmer zusammen mit:
ohne Frühstück und ohne Übernachtung
Leitung: Torsten Ode
Kosten: ca. 529 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Academia Baltica
Veranstaltung Nr.:
Der Stier auf dem Wappen
von Mecklenburg
Große Güter bestimmten einst das Bild der
Landschaft Mecklenburgs. Außer Herrenhaus
und Park finden wir heute kaum noch Anzeichen ihrer wirtschaftlichen und landschaftsprägenden Kraft. In den mecklenburgischen
Kleinstädten blühte noch bis in die 1980er
Jahre das Handwerk. Das Bild der mecklenburgischen Kleinstadt hat sich gewandelt.
Wir wollen Stadt und Land bereisen, um die
Veränderungen zu erfahren und Ursachen des
Wandels zu ergründen. Dabei werden wir das
Leben von einst und die Visionen von heute
erleben.
Anmeldung
Mecklenburg –
eine Kulturlandschaft im Wandel
Einzelzimmer
Zweibettzimmer zusammen mit:
ohne Frühstück und ohne Übernachtung
9-15
Veranstaltung Nr.:
15. - 18. Oktober 2015
Ich möchte mich – verbindlich – anmelden für ...
Leitung: Jörg Memmer und Jens Martin Neumann
Kosten: ca. 689 Euro im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein
POLITISCHE MORGENGESPRÄCHE
11. Februar - 29. April 2015
Sie möchten sich anmelden
oder weitere Informationen
zu einzelnen Veranstaltungen
anfordern?
Einfach diesen Coupon
ausfüllen, in einen frankierten
Umschlag stecken und
zurück senden.
Oder schicken Sie eine Mail
an info@eash.de
15-029
Vortragsreihe in der Flensburg Galerie
Die politischen Morgengespräche in der Flensburg Galerie greifen
aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf. Nach
einem einleitenden Vortrag bleibt ausreichend Zeit für die anschließende
Diskussion. Die Teilnehmenden können eigene Themenvorschläge
einbringen.
Leitung: Dr. Rainer Pelka, Kosten: 42 Euro für zwölf Termine
Eine Vortragsreihe der VHS Flensburg und der Akademie Sankelmark in
der Flensburg Galerie
PROJEKTE
The Baltic Sea History Project
Die Academia Baltica konzipiert mit ihren Partnern ein virtuelles Geschichtsbuch für den Ostseeraum. Es veranschaulicht die kulturellen
und historischen Gemeinsamkeiten der Nationen und Regionen an der
Ostsee. Und es zeigt, dass die Geschichte des Ostseeraums mehr ist
als die Geschichte der einzelnen Staaten an der Ostsee. Zugleich wird
das Geschichtsprojekt aber auch unterschiedliche Standpunkte und Perspektiven zur gemeinsamen Geschichte der Region präsentieren.
www.balticseahistory.info
Akademiezentrum Sankelmark
Akademieweg 6
D-24988 Oeversee
WERDEN SIE MITGLIED
Förderverein des Akademiezentrums Sankelmark
Hervorgegangen aus dem Förderverein der Academia Baltica, hat
sich der „Verein zur Förderung der Academia Baltica e.V., der Akademie
Sankelmark und der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein e.V.“
das Ziel gesetzt, für diese drei Bildungseinrichtungen im Tagungszentrum am Sankelmarker See Mittel zur Unterstützung ihrer Arbeit
einzuwerben. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und realisiert
seine Ziele durch die Mitfinanzierung von Projekten, Stipendien,
Veranstaltungen, materiellen Ausstattungen, Publikationen und Öffentlichkeitsarbeit des Akademiezentrums.
Möchten Sie Mitglied werden? Sie erreichen uns unter telefonisch
unter 04630 - 550 oder per E-Mail m.clausen@eash.de
27
Die Veranstaltungsübersicht gibt Ihnen einen ersten Überblick
über die Themen unserer Seminare, Tagungen und Studienreisen
sowie über die voraussichtlichen Kosten.
Für jede Veranstaltung geben wir noch ein detailliertes Programm heraus. Diese Programme senden wir Ihnen gern
zu, und natürlich sind sie auch auf unseren Internetseiten
www.eash.de und www.academiabaltica.de zu finden.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und Sie erhalten die ausführlichen Einzelprogramme. Unsere Frederikshavn
Seminare, Tagungen und
Studienreisen sind für alle Interessierten offen.
So erreichen Sie uns:
Telefon:
Fax: E-Mail: Internet: Postadresse: Aalborg
04630 - 55 0
(Vorwahl für Deutschland: +49)
04630 - 55 199
info@eash.de / office@academiabaltica.de
www.eash.de / www.academiabaltica.de
Aarhus
Akademiezentrum Sankelmark
Akademieweg 6
24988 Oeversee
Odense
Ribe
Rømø
Sylt
Faaborg
Sønderborg
Flensburg
Schleswig
Husum
Heide
Kiel
Rendsburg
Neumünster
Lübeck
Hamburg
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
34
Dateigröße
2 263 KB
Tags
1/--Seiten
melden