close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF

EinbettenHerunterladen
54. JAHRGANG
Samstag, 07. Februar 2015
Woche 6
Stadthalle TROISDORF
After Zoch
PA R T Y
S
O
.
1
5
.
0
2
.
im Anschluss an den Zug
Eintritt Frei
J G
mitLD
FGAN
WO
Kulturamt
Telefon:
(0 22 41) 900- 455
E-Mail:
ticketservice@troisdorf.de
Informationen: www.stadthalle-troisdorf.de
Stadthalle TROISDORF
Bestattungen in allen Stadtteilen
einzige private klimatisierte
Trauerhalle in Troisdorf
eigene Verabschiedungsräume
eigene Kühl- u. Versorgungsräume
Parkplätze am Haus
rat und hilfe im trauerfall
www.bestattungshaus-puetz.de
Wir sind für Sie da - 365 Tage im Jahr.
Ihr Bestattungshaus in Troisdorf.
Kirchstr. 44 - 53840 Troisdorf - Telefon 02241 - 73013
Anzeige
Beim Tanz-Turnier in England: 20 Pokale für TSC Europa e.V.
Troisdorf - Es blinkt und glitzert.
20 Pokale stehen am Eingang
des großen Tanzsaals im Euro
Dance Center. Jeder, der daran
vorbeigeht, weiß: Die haben die
22 Mitglieder von TSC Europa
und Euro Dance Center diesmal
aus England mitgebracht.
Das jährliche Internationale Medaillenturnier in Bournemouth ist
eine Chance für Nicht-Turniertänzer, sich im Wettbewerb mit anderen zu messen. Auch Einzeltänzer
haben hier die Möglichkeit, mit
ihrem Tanzlehrer mitzumachen.
Die einzige Voraussetzung: Nur,
wer sich zuvor im Heimatland in
diversen Medaillenprüfungen (Social Dance, Bronze bis Gold) mit
„Auszeichnung“ qualifiziert hat,
darf an der Veranstaltung des internationalen Tanzlehrerverbands
ISTD teilnehmen. Von den britischen Gastgebern, 200 Aktiven
und rund 300 Zuschauern stürmisch bejubelt, tanzten sich die
Deutschen auf die vorderen Plätze: sieben Erste, drei Zweite und
zwei Dritte, dazu gab es etliche
vierte bis siebte Ränge.
EDC-Chef Ian de Souza und Trainer Craig Blackman sind zufrieden. Denn die Bewertungen der
internationalen Richter sind äu-
ßerst anspruchsvoll. De Souza
selbst ist hier Mitglied von Vorstand, der internationalen Prüfungskommission sowie einer der
sieben Experten, die die Standardtechnik der ISTD schreiben.
In wenigen Monaten geht es weiter: Am 28. Juni kommen die Briten nach Troisdorf und Sankt Augustin. Im Saal der Steyler Missionare geht es dann in die nächste Medaillen-Runde
Die besten Ergebnisse:
Solo-Wettbewerb
Social Dance über 50: Erhard Hoster (Walzer, 1. Platz), Ines Hoster
(Walzer, 2. Platz), Stefan Braben-
der (Cha Cha, 1. Platz).
Silber über 35: Markus Dziuk
(Rumba, 2. Platz).
Silber über 50: Armin Schu (Walzer, 1. Platz). Hans-Ludwig Abresch
(Walzer und Rumba, je 3. Platz)
Gold über 50: Sigrid Borgolte
(Rumba, 2. Platz)
Paar
-W
ettbewerb
aar-W
-Wettbewerb
Bis Bronze über 40: Ines und
Erhard Hoster (Walzer, 1. Platz),
Alex Esper und Stefan Brabender (Cha Cha, 1. Platz)
Silber/Gold über 40: Ingrid und
Armin Schu (Tango, 1. Platz), Sigrid Borgolte und Markus Dziuk
(Jive, 1. Platz)
Der Junggesellenverein
Müllekoven lädt ein
Wie jedes Jahr am Karnevalsdienstag wird der Junggesellenverein „Frohsinn“ Müllekoven es
sich auch dieses Jahr nicht nehmen lassen, die Dorfbevölkerung nach den schweren Karnevalstagen mit hausgemachten
Reibekuchen zu versorgen. Diese werden noch wie zu Großmutters Zeiten aus handgeschälten Kartoffeln zubereitet. Schon
früh am Morgen treffen sich die
Junggesellen um bei einem Katerbier mit dem schälen zu be-
2
ginnen, damit die „Rievkooche“
pünktlich fertig werden. Später
wird aus diesen Kartoffeln nach
altem Rezept die Mischung hergestellt und dann fachmännisch
zu den goldbraunen Leckereien
verarbeitet. Für alle Interessierten werden die Reibekuchen am
17.02.2015 ab 11.30 Uhr im Vereinslokal „Dorfkurier“, Dorfstraße 4, erhältlich sein. Die
Junggesellen treffen sich wie
immer ab 09.30 Uhr beim „Vlatko“ im Hof.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Secondhand-Basar
der Kleinen Strolche e.V.
Am Sonntag, den 22. März 2015
von 10.00 - 13.00 Uhr veranstaltet die Elterninitiative „die kleinen strolche e.V.“ in der Mehrzweckhalle Troisdorf-Müllekoven,
Lambertusstraße, wieder einen
Kinder-Second-Hand-Basar.
Es werden Umstandsmoden, Babyund Kinderbekleidung von Größe
50 bis 176, Kinderwagen, Auto- und
Fahrradsitze, Spielsachen und Kinderbücher zum Verkauf angeboten.
Wer selbst etwas verkaufen möchte kann gegen ein Pfand von 5 €
eine Etikettenliste erhalten: am
Samstag, 07. März 2015, ab 09.00
Uhr bei Simone Grossmann, Schlesierstr. 7, 53844 Troisdorf-Müllekoven - solange der Vorrat reicht.
Jeder Interessent ab 16 Jahre erhält eine Liste.
Die Elterninitiative „die kleinen
strolche e.V.“ bietet jährlich Vorkindergartenkurse für Kinder ab
2 Jahren an, die zweimal wöchentlich stattfinden. Zusätzlich gibt es
einen Krabbel- und Mini-Club für
jüngere Kinder (6 - 24 Monate).
Mehr Infos auf unserer Homepage: www.strolche-troisdorf.de
Volkshochschule für
Troisdorf und Niederkassel
Vor
ankündigung Vortr
ag: Sport- und Bewegungsther
apie bei Krebs
orankündigung
ortrag:
Bewegungstherapie
Dr. Evren Atabas
Eines der wichtigsten Medikamente gegen Krebs ist Sport!
Sport und Bewegung bei Krebs ist
in vielerlei Hinsicht eine Stütze,
ob vor, während der Behandlung
oder in der Nachsorge. Die Patienten profitieren in fast jeder
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Krankheitssituation davon, körperlich aktiv zu sein oder sich sportlich zu betätigen. Die körperliche
Aktivität bei einer Krebserkrankung hilft, das Befinden und die
Lebensqualität zu steigern und die
Prognose der Erkrankung günstig
zu beeinflussen. Bewegung beziehungsweise ein strukturiertes körperliches Training kann dazu beitragen, dass Komplikationen und
Nebenwirkungen, wie z.B. Übelkeit, Erschöpfungssyndrom (Fatique) sowie Muskelkraftverlust
abzumildern oder auch zu vermeiden. Die Patienten fühlen sich seltener erschöpft, sind leistungsfähiger und bleiben beweglicher.
Ort: Forum Troisdorf, Seminarraum
Zeit: Montag, 23.02.2015, 19.30
bis 20.30 Uhr
Die Veranstaltung ist kostenlos,
um Anmeldung wird gebeten.
VHS Geschäftsstelle 02241/
874433
G. Oelke
VHS-Leiter
3
Allgemeine Notdienste
Polizeinotruf 110
Feuerwehrnotruf 112
Rettungsdienstnotruf 112
Elektronotdienst 02241/888333
Giftnotruf-Zentrale Bonn (Uni-Klinik) 0228/2873211
Kostenlose Beratung bei Vergiftung 0228/192 40
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
116117
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos.
Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
Rufnummer 01805 986700 erreichbar.
In den sprechstundenfreien Zeiten in der Woche, am Wochenende und an Feiertagen ist der kinderärztliche Bereitschaftsdienst
für den Rhein-Sieg-Kreis unter der
Rufnummer: 02241/234000 zu erreichen.
Anschrift der Notfallpraxis ArnoldJanssen-Str. 29, 53757 Sankt Augustin
Tierärztlicher
Bereitschaftsdienst
Zahnärztlicher
Bereitschaftsdienst
Der zahnärztliche Notfalldienst für
den Rhein-Sieg-Kreis ist unter der
Der tierärztliche Bereitschaftsdienst ist über die Anrufbeantworter der jeweiligen Tierarztpraxis zu erfragen.
Apotheken-Notdienst
Der Apothek
en-Notdienst wechApotheken-Notdienst
selt täglich morgens um 09.00 Uhr
Uhr..
Samstag, 07. Februar 2015
Glocken-Apotheke
Hermann-Ehlers-Str. 61 b
Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte
Tel.: 02241/804689
Sonntag, 08. Februar 2015
Linda-Apotheke am oberen Stadttor
Kölner Str. 62 a, Troisdorf
Tel.: 02241/995290
Montag, 09. Februar 2015
Pius-Apotheke
Hauptstr. 198, Troisdorf-Spich
Tel.: 02241/43617
Dienstag, 10. Februar 2015
Markt-Apotheke
Wilhelm-Hamacher-Str. 5, Troisdorf
Tel.: 02241/72411
Mittwoch, 11. Februar 2015
Siegauen-Apotheke
Elly-Heuss-Knapp-Platz 4
Troisdorf-Bergheim
Tel.: 0228/1849890
Donnerstag, 12. Februar 2015
Elefanten-Apotheke
Freiheitsstr. 2, Troisdorf-Spich
Tel.: 02241/41365
Freitag, 13. Februar 2015
Aesculap-Apotheke
Poststr. 111-113, Troisdorf
Tel.: 02241/75499
Samstag, 14. Februar 2015
Brunnen-Apotheke
Landgrafenstr. 50, Troisdorf-Oberlar
Tel.: 02241/408688
Sonntag, 15. Februar 2015
Apotheke im Kaufland
Theodor-Heuss-Ring 55, Troisdorf
Tel.: 02241/397580
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist
Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter www.abda.de/notdienst.html.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Krankenhäuser
Asklepios Kinderklinik, ArnoldJanssen-Str. 29, 53757 Sankt Augustin 02241/249-0
St. Johannes KH, Wilhelm-Busch-Straße 9, 53844 Troisdorf 02241/488-0
St. Josef-Hospital Troisdorf, Hospitalstraße 45, 53840 Troisdorf
02241/801-0
Elektro-Notdienst
Zentrale Rufnummer:
02241/888333
Caritas-Pflegestation
Troisdorf/Niederkassel
Pfarrer-Kenntemich-Platz
Troisdorf
Telefon: 02241/978600
31,
ABFLUSS | KANALTECHNIK | MÜLLER
24Std
Notdienst
ďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐͮ<ĂŶĂůƌĞŝŶŝŐƵŶŐͮŝĐŚƚŚĞŝƚƐƉƌƺĨƵŶŐ
<ĂŶĂůƐĂŶŝĞƌƵŶŐͮ<ĂŶĂůŽƌƚƵŶŐͮ<ĂŶĂůds
ŝŶĨŽΛĂŬŵͲĂďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐ͘ĚĞ
08000 – 47 36 73
kostenlose Servicenummer
DŝƚŐůŝĞĚĚĞƌ,ĂŶĚǁĞƌŬƐŬĂŵŵĞƌƵŶĚsZ<Ğ͘s͘ǁǁǁ͘ĂŬŵͲĂďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐ͘ĚĞĞƌƟĮnjŝĞƌƚĞƌ&ĂĐŚďĞƚƌŝĞďŶĂĐŚΑϲϭĂ>t'
4
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Unfälle, Katastrophen
und Gewalttaten
Anleitung zur Selbsthilfe und spezialisierte Traumabehandlung bei
schweren seelischen Belastungen
und Verletzungen bietet die Beratungsstelle für Gewalt- und Unfallopfer des DIPT e.V. in Much.
Unser Notfalltelefon ist Montag Freitag von 09.00 bis 16.00 Uhr
unter der Telefon-Nr.:
0172/2671727 zu erreichen.
Beratungen in Much nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.
Weitere Informationen unter
www
.psychotr
aumatologie
.de
www.psychotr
.psychotraumatologie
aumatologie.de
Johanniter
-Sozialstation
Johanniter-Sozialstation
- Pflege zu Hause
- Hauswirtschaftliche Versorgung
- Hausnotruf
- Menüservice
Informationen erhalten Sie hier:
Sozialstation Troisdorf/Nieder
roisdorf/Nieder-kassel
Klara Bernhardt
Cecilienstraße 12
53840 Troisdorf
Tel.: 02241/8833-0
Fax: 02241/8833-33
E-Mail:
klara.berhardt@johanniter.de
www.johanniter-bonn.de
Gesundheitsagentur AIDS-Hilfe
Rhein-Sieg ee.V
.V
.V..
Beratung und Begleitung von HIV
Positiven Menschen im RheinSieg-Kreis
Öffnungszeit: Mo. bis Fr. 10.00 Uhr
- 13.00 Uhr
jeden Dienstag anonymer HIVSchnelltest 09.30 Uhr bis 13.00
Uhr
jeden 1. und 3. Freitag im Monat,
Positiven-Frühstück 10.00 Uhr 13.00 Uhr
Telefon: 02241/979997
info@gesundheitsagentur.net
Präventionsveranstaltungen/Multiplikatorenschulung für Gruppen,
Vereine, Schulen, Pädagogen, etc.
nach telefonischer/schriftlicher
Vereinbarung
Telefon: 02241/9799982
breuer@gesundheitsagentur.net
Hippolytusstraße 48
53840 Troisdorf
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Rosenmontag in Oberlar
Rosenmontag ist schon immer was
Besonderes in Oberlar. Traditionell geht es schon um 10.00 Uhr in
Straßen und Kneipen los.
Der Rosenmontagszug beginnt
auch zu dieser Uhrzeit. Der Zugweg verläuft wie gehabt.
Neu in diesem JJahr
ahr
-Zugahr,, die After
After-ZugParty findet im Vereinshaus der
Kleingärtner statt.
DJ Stefan und das Dreigestirn samt
Gefolge werden für Bombenstim-
mung sorgen. Der Eintritt ist frei.
Rustikale Speisen und Getränke
werden zu zivilen Preisen angeboten.
Dank dem Ortsring für die Organisation und den Kleingärtnern
die ihr Haus zur Verfügung stellen.
Alle sind eingeladen!
Bis dann - Overloor alaaf!
Alfons Weißenfels
(Ortsvorsteher)
Internetcafé 50+
jeden Di. und Do. von 10.00-12.00 Uhr
kostenlos beim ASB in Troisdorf, Kasinostraße 2, 53840 Troisdorf
5
Grandiose Seniorensitzung der 4 Freunde von Oberlar
Am 24.01.2015 fand die 15. Seniorensitzung der 4 Freunde in der
Aula der Europaschule am Bergeracker statt. Unter der Leitung von
Sitzungspräsident
Heinz-Willi
Knips wurde ein tolles Programm
dargeboten. Nach dem Einmarsch
der Ehrensenatoren und des Elferrates konnte es losgehen.
Ein besonderer Dank galt den ehrenamtlichen Helfern und Sponsoren, die diese Veranstaltung mit
so einem Programm ermöglichten. Hervorheben sollte man die
großzügige Spende durch Herrn
Pfarrer Ullrich Pollheim.
In diesem Jahr regiert ein Dreigestirn, gestellt vom Junggesellenverein Geloog grön Eck. Das Motto „wie et es und wie et wor - 125
Johr Geloog grön Eck in Ovverloor.“ An der Spitze Prinz Rene
der 1., Rene Heinskyll. An seiner
Seite seine Deftigkeit, Bauer Florian, Florian Welter. Auf der anderen Seite das schönste Mädchen
von Ovverloor, seine Lieblichkeit,
Jungfrau Simone, Simon Billig.
Alls Adjutanten begleiteten das
Dreigestirn Kurt und Benedikt
Welter. Prinzenführerin ist Michaela Czerny. Gefolgeführerin Kristina
Jenniges führte das 80-köpfige
Gefolge in ihren historischen und
zeitgenössischen Kostümen aus
allen Epochen der 125-jährigen
Geschichte des JGV Ovverloor auf
die festlich geschmückte Bühne.
Es ergab ein herrliches Bild.
Als erster Büttenredner für die
Senioren kam ein Rentner aus
Oberdollendorf, Willi Armbrüster,
mit 80 Jahren noch ein amüsanter
Unterhalter. Danach kam was fürs
Auge: „Dat Boore Schnäuzer Ballett“ mit ihrem Zebra. Sie tanzten
sich einmal durch die Welt der
Traditionscorps. Es folgte ein Auftritt von den 2 Schlawinern, höherer Blödsinn im Quadrat.
Als nächster Programmpunkt hielt
das Traditionscorps von Oberlar,
die Oberlarer Appelsinenfunke,
Einmarsch, die die Seniorensitzung seit 2003 bereichern. Als
Novum in diesem Jahr mit dem
Funkemariechen Hussein Abdullahi. Ein farbiges Bild in orange
auf der Bühne.
Nach einer kurzen Pause ging es
die zweite Runde, die zu den mu-
sikalischen Höhepunkten des
Nachmittages führte. Die Paveier,
mit einem 30-minütigen Programm begeisterten den Saal. Nahtlos daran erschien Wicky Junggeburth,
der Prinz vom Kölner Dreigestirn
1993, den besten Parodisten den Köln
zu bieten hat.
Ihm folgte eine Truppe aus den eigenen Reihen: die OPS, die OberlarerPlayback-Show, die seit Jahren die
Oberlarer Seniorensitzung bereichert.
Mit dem tänzerischen Höhepunkt
des Nachmittags war der Einzug
der mehrfachen Deutschen Meister im Gardetanz vom BDK, die
Fidelen Sandhasen, Oberlar geboten. Sie überzeugten mit akrobatischen Höchstleistungen.
Das Traditionscorps von Köln, das
Reitercorps Jan von Werth, reiste
mit einer 140 schön uniformierten Truppe an. Hereingespielt wurden sie vom regimentseigenen
Spielmannszug. Das diesjährige
Paar Jan und Griet. Michael und
Hedi Schulte regieren im 90. Jubiläumsjahr vom JvW. Sie sind seit
Jahren unsere Sitzungsgäste.
Einen schöneren Abschluss mit
diesem tollen Bühnenbild kann
man sich kaum vorstellen.
Wir freuen uns auf die nächste
Seniorensitzung im Januar 2016
im Gürzenich von Oberlar, der
Aula der Europaschule am Bergeracker.
Die 4 Freunde
Heinz Willi Knips
Dieter Trojan
Peter Dollmann
Wolfgang Zeidler
dorfer Männerchor e.V. 1910, auch
in diesem Jahr wieder mit all der
bunten „Jecken“ den Höhepunkt
des Troisdorfer Karneval direkt am
Zugweg, inmitten der Fußgängerzone, zu feiern. Mit viel Spaß, toller Musik, leckerem Kölsch und
kleineren Köstlichkeiten wollen
wir am Sonntag den 15.02.2015
ab 13:00 Uhr das Warten auf das
Troisdorfer Prinzenpaar Jörg II.
und Conny I. verkürzen. Treffpunkt
ist das Verpflegungszelt direkt vor
dem Eiscafé Riviera, Kölner Straße 80. Helmut Schwermer, erst
seit Januar diesen Jahres neu gewählter 1. Vorsitzender des Männerchores, verspricht, dass durch
die humorvolle Begrüßung der
Zugteilnehmer die Tanz- und Musikgruppen zu Höchstleistungen
und besonderen Darbietungen vor
dem Zelt der Sänger angespornt
werden. Wir freuen uns über jeden der mit „vill Spaß ahn d’r
Freud“ mit uns am Troisdorfer
Karnevalszug feiern möchte und
wünschen schon jetzt „dreimol
vun Hätze Männerchor Alaaf“.
Do simmer dabei…
Troisdorfer Männerchor am Zugweg
Das diesjährige Motto der SessiOb in Dur ob in Moll,
on 2015 „Ob
6
Troisdorfs Jeck
en sin rraderdoll“
aderdoll“
Jecken
ist eine Steilvorlage für den Trois-
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
VHS macht Schule
VHS geschlossen
Gut vorbereitet für die Abschlussprüfungen in Englisch und
Spanisch
En
glisch: Vorbereitung auf die ZP
Englisch:
10 in Englisch für Haupt- und Realschulen
151-46041 Frauke Perschke
Gezielte Vorbereitung auf die zentrale Abschlussprüfung in Englisch:
Übungen zur Wiederholung der englischen Grammatik und Vorbereitung
auf die einzelnen Prüfungsteile.
Ort: VHS-Studienhaus NiederkasselMondorf, Oberdorfstr. 4
Zeit: Montag, 30.03.2015, bis Donnerstag, 02.04.2015, 4 Tage,
jeweils 09.00-13.30 Uhr
Fit in Englisch: Konversation für die
Oberstufe
151-46151 Frauke Perschke
Kommunikation ist alles, besonders
in der Fremdsprache!
Der Kurs dient als Vorbereitung für
mündliche Prüfungen, Auslandsaufenthalte oder Sprachprüfungen. Vielfältige Aktivitäten und Materialien
zu unterschiedlichen Themen bieten
immer wieder neue Sprechanlässe.
In der Zeit von Donnerstag, dem 12.02.2015 bis einschließlich Montag,
dem 16.02.2015 bleibt die Verwaltung der Volkshochschule für Troisdorf und Niederkassel geschlossen.
Ort: Niederkassel-Lülsdorf, Schulzentrum, Neubau mit Rundbau.
Eingang: Premnitzer Straße
Zeit: Mittwoch, 25.02.2015, 15 Abende, 19.30-21.00 Uhr
Spanisch für die Oberstufe und das
Abitur
151-46501 Teresa Kümpel-Lasso
Abwechslungsreiches Spanischlernen mit einer Muttersprachlerin aus
Ecuador verspricht dieser Kurs für
Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und gilt als Vorbereitung auf
die Abiturprüfung. Die bereits erworbenen Kenntnisse werden gefestigt
und vertieft.
Ort: Städt. Gesamtschule Troisdorf,
Am Bergeracker 31
Zeit: Montag, 23.02.2015, 15 Abende, 18.00-19.30 Uhr
Anmeldung und nähere Informationen zu diesen Veranstaltungen in
der VHS-Geschäftsstelle, Forum
Troisdorf, Kölner Str. 2, Tel.: 02241/
874433 oder 02241/874444
E-Mail: info@vhs-tdf-ndk.de
G. Oelke
VHS-Leiter
THERMOGRAFIEAKTION –
WÄRMEVERLUSTE ERKENNEN, SCHON AB 79 EURO
Nur noch bis zum 13. Februar – jetzt anmelden!
Die Stadtwerke Troisdorf bieten aktuell die Untersuchung der eigenen
Immobilie per Infrarotthermografie an.
Mit Infrarotbildern, welche die Intensität der Strahlung entsprechend
der Oberflächentemperatur aufzeigen, können Maßnahmen zur
Energieeinsparung effektiv geplant werden.
Es gibt drei Möglichkeiten an der Thermografieaktion teilzunehmen:
a) Besuchen Sie uns in unserem Kundenzentrum und melden sich an
b) Sie füllen auf unserer Internetseite das Formular aus und senden es
uns per Post oder E-Mail
c) Sie nutzen das untenstehende Formular, senden es uns per Post und
wir melden uns bei Ihnen
Weitere Informationen unter 02241 888 444 oder im Internet unter
www.stadtwerke-troisdorf.de.
Das „Original“ ist zurück
Ab 13.15 Uhr erwarten die jecken
Männer u.a. die Cheerleader des
1. FC Köln, Martin Schopps, Bernd
Stelter u.v.m. Wir freuen uns auf
Sie und wünschen viel Spaß!
www.troisdorfer-altstaedter.de
Roswitha Rohm
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Ê
Ja, ich möchte an der Thermografieaktion teilnehmen
Name:
Vorname:
Str. / Nr.:
PLZ / Ort:
E-Mail:
Tel.:
Ich wünsche das Formular per E-Mail
per Post
Ê
Troisdorfer Altstädter freuen sich
auf Comeback der Herrensitzung
in der neuen Stadthalle
Am 7. Februar ist es so weit. 5
Jahre Auszeit sind vorbei. Die Herrensitzung der Troisdorfer Altstädter kehrt im Jubiläumsjahr zurück.
7
1. Semester 2015
der Volkshochschule für Troisdorf
und Niederkassel
Business-English
Troisdorf gehört zu einem der
wichtigsten Standorte für renommierte Unternehmen in Deutschland, die international kooperieren und expandieren. Gute Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich
Wirtschaftsenglisch werden heute in international tätigen Firmen
von den Mitarbeitern als selbstverständlich vorausgesetzt. Alle
Dozentinnen, die in den angebotenen Kursen unterrichten, haben
viele Jahre als professionelle Trainerinnen in großen Wirtschaftsunternehmen gearbeitet.
Die Einstufung in den entsprechenden Kurs erfolgt durch die
Teilnahme an der Sprachberatung
für die Kurse Business-English bei
Shardell Porten an folgenden Terminen:
Mittwoch : 11.02.2015, 18.00 bis
19.30 Uhr
Mittwoch: 18.02.2015, 18.00 bis
19.30 Uhr
Forum Troisdorf, Kölner Straße 2,
53840 Troisdorf, Seminarräume.
Auskunft erteilt Ihnen gerne Frau
Claudia Schwarzbach, Fachbereichsleiterin, Tel. 02241/874440.
Business English for Beginners A2
151-46211 Janice Goodchild-Fülling
Ort: Forum Troisdorf, Seminarraum
Zeit: Donnerstag, 26.02.2015, 14
Abende, 17.30-19.00 Uhr
Business English B1 - Communicating in Business
151-46212 Janice Goodchild-Fülling
Ort: Forum Troisdorf, Seminarraum
Zeit: Donnerstag, 26.02.2015, 12
Abende, 19.15-20.45 Uhr
Business English B2: Conversations-Listening-Presenting and Exer
Exer-cises
151-46213 Shardell B. Porten
Ort: VHS-Seminarraum 1, Kirchstr. 12, 53840 Troisdorf
Zeit: Mittwoch, 25.02.2015, 15
Abende, 18.30-20.45 Uhr
Business English C1/C2: English
Skills for Work
Certificate Course (!)
151-46214 Shardell B. Porten
Ort: VHS-Seminarraum 1, Kirchstr. 12, 53840 Troisdorf
Zeit: Dienstag, 24.02.2015, 15
Abende, 18.30-20.45 Uhr
Getting Ahead - English for your Job
English on the Phone and E-Mails
151-46215 Elisabeth Potratz
Ort: Forum Troisdorf, Seminarraum
Zeit: Samstag, 16.05.2015, 10.0017.00 Uhr
Anmeldung und nähere Informationen zu dieser Veranstaltung in
der VHS-Geschäftsstelle, Forum
Troisdorf, Kölner Str. 2, Tel.: 02241/
874433 oder 02241/874444
E-Mail: info@vhs-tdf-ndk.de
Unsere Kurse im Februar:
Kurs 151-38569: Gymnastik XL
XL,
im geschützten Rahmen mit anderen wohlgelaunten Menschen
mit ein paar Kilos zu viel Bewegung entdecken. Troisdorf, Donnerstag, 26.02.2015, 12 Abende,18.40-19.40 Uhr
Kurs 151-38570: Rückenfit, Rükkentraining nach Feierabend,
Troisdorf, Donnerstag, 26.02.2015,
12 Abende, 19.45-20.45 Uhr
Kurs 151-39064: Cupcakes, basics, Kochen und Sprachen lernen
- backen im American Style Troisdorf, Freitag, 27.02.2015, 1 Abend,
18.00-21.00 Uhr
Kurs 151-27003: Nähen - ein
Reisebüro Albatros sucht Auszubildende
neues Hobby entdecken, Troisdorf,
Montag, 23.02.2015, 10 Vormittage, 09.30-11.45 Uhr
Kurs 151-27002: Nähmaschinenführerschein Niederkassel, Mittwoch, 25.02.2015, 10 Nachmittage, 17.00-19.15 Uhr
Vorankündigung:
Kurs 151-39022: Kochen für Menschen mit Diabetes
Diabetes, Troisdorf,
Montag, 16.03.2015, 2 Abende,
18.00-21.45 Uhr
Anmeldungen sind noch möglich:
VHS Geschäftsstelle
02241/874433
G. Oelke
VHS-Leiter
Anzeige
Troisdorf (Ra) Um das Team zu verstärk
en wird ab dem 1. Juli 2015 ein/e pfiffige/r Azubi/ne gesucht.
verstärken
„Wir brauchen Verstärkung und
möchten einem jüngeren Menschen die Chance auf eine qualifizierte Ausbildung bieten“, sagt
Büroleiterin Bianka Kann. „Dabei legen wir großen Wert darauf, dass der/die neue Azubi gut
zu unserem Team und zu den
Kunden passt. Eine schnelle Auffassungsgabe und die Freude am
Umgang mit den Kunden sind
dabei für uns wichtige Auswahlkriterien.“
Der Beruf zum Tourismuskauffrau/mann ist interessant, vielseitig und bietet eine Menge Abwechslung. Die Ausbildungsdauer dauert drei Jahre. Die Aufgabenbereiche erstrecken sich von
der Kundenberatung über die
Bürokommunikation bis hin zu
buchhalterischen Tätigkeiten.
Zweimal wöchentlich besuchen
die Auszubildenden die Berufsschule. Hier wird alles rund um
den kaufmännischen Beruf, berufsspezifisches Wissen z.B. Länderkunde; Reiserecht und kaufmännisches Englisch gelehrt.
Voraussetzungen sind:
• Guter Realschulabschluss oder Abitur
• Praktisch anwendbare Eng-
8
lischkenntnisse
• Sehr gute Auffassungsgabe, eigenständiges und verantwortungsvolles Handeln
• Hohe Leistungsbereitschaft
• Spaß an der Arbeit mit Kunden
• Ehrgeiz, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und ein gepflegtes Erscheinungsbild
• Führerschein von Vorteil
Der/die neue Auszubildende kann
ab dem 1.7.2015 ein Praktikum
absolvieren und im Anschluss die
Ausbildung beginnen.
Näheres erfahren Sie mit Ihrer
Bewerbung.. Nichts wie weg. Über
Über-legen Sie nicht mehr lange, jetzt
ist die günstigste Zeit, Ihre Traumreise zu buchen. Nutzen Sie Frühbucher
-Rabatte
bucher-Rabatte
-Rabatte..
Egal was Sie für die schönste Zeit
im Jahr planen - eine Pauschalreise oder ob Sie sich auf eigene
Faust auf den Weg machen möch-
eam im
ten - das Spezialisten-T
Spezialisten-Team
Reisebüro Albatros berät und
unterstützt Sie.
Das gleiche gilt für Studienreisen, Kreuzfahrten, die Buchung
eines Mietwagens oder den Abschluss einer Reiseversicherung.
Reisebüro Albatros - schnell,
kompetent & günstig, Kölner
Str
aße 35-37, 53840 Troisdorf
roisdorf,,
Straße
Tel.: 02241 - 7 50 91.
www
.albatros-troisdorf
.de
www.albatros-troisdorf
.albatros-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
54. JJahrgang
ahrgang
Samstag, den 07. FFebruar
ebruar 2015
Nr
Nr.. 6 / 2015
Umsturzgefahr
von Baumstämmen
Sperrung eines Weges am Obersten FFahr
ahr in Troisdorf-Bergheim
Ein Weg entlang des Obersten
Fahr in der Siegaue in TroisdorfBergheim entlang der L269 muss
aus Gründen der Verkehrssicherheit komplett gesperrt werden. Entlang des Weges wurden vor etwa
10 Jahren Pappeln gekappt. Die
Pappelstämme sollten für Fledermäuse, Totholz besiedelnde Insekten, Vögel, usw. erhalten bleiben.
Die Standsicherheit der abgestorbenen Baumstämme ist jetzt nicht
mehr gegeben. In den letzten Wochen sind drei Pappelstämme umgefallen. Bei einer Überprüfung vor
Ort wurde festgestellt, dass auch
die übrigen Pappeln keine ausreichende Standfestigkeit mehr aufweisen.
Da die Stämme aus Umweltschutzgründen erhalten bleiben sollen, die
Standsicherheit der Stämme aber
nicht mehr gegeben ist, wurde der
Weg gesperrt. Die Stadt Troisdorf
wird mit den zuständigen Stellen
nach einer Lösung suchen, um den
Weg wieder freigeben zu können.
Es wird dringend davon abgeraten
den abgesperrten Weg zu nutzen.
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Besuchen Sie uns im Internet:
http://www.troisdorf.de
Mitmachen beim neuen
Troisdorfer Familienfest
Junge Künstler
Künstler,, Bands und Akrobaten aus der Region gesucht
Das beliebte und kunterbunte
Troisdorfer Familienfest in der Innenstadt, das bislang Anfang September stattfand, wird in diesem
Jahr zum ersten Mal am Wochenende 30./31. Mai 2015 stattfinden. Die bisherige Mai-Veranstaltung „Troisdorf mobil“ entfällt. Für
das Programm des Familienfests
bietet die Pressestelle der Stadt
Troisdorf als Veranstalter jungen
Künstlerinnen und Künstlern, Sängern, Chören, Akrobaten, Musikgruppen und „Marching Bands“
aus unserer Region die Möglichkeit, beim Bühnenprogramm oder
an anderen Standorten des Innenstadtfests aufzutreten. Interessenten wenden sich an Elena Lütz in
der Pressestelle im Rathaus Kölner
Str. 176, Zimmer E 191, Tel. 02241/
900-179, Mail: luetze@troisdorf.de.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Jubiläumswochen
bei Subaru.
Kaufen, sparen, freuen!
JUBILÄUMSWOCHEN
HR E
35 JA
SUBARU in
Deutschland
Unser Geschenk:
3.000,– € Jubiläumsprämie1.
35 Jahre Subaru in Deutschland! Besuchen Sie unsere
„Jubiläumswochen bei Subaru“ vom 01.02. – 31.05.2015 und
sichern Sie sich 3.000,– Euro Prämie1 bei Kauf eines neuen
Subaru Modells als Jubiläumsgeschenk! Wir freuen uns auf Sie!
Autowelt Wojtkowski
53840 Troisdorf Frankfurter Str.92
Telefon 02241 77988
autowelt-wojtkowski@t-online.de
Weltgrößter
Allrad-PKW-Hersteller
www.subaru.de
Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert: 10,4 (WRX STI) bis 5,6 (Outback 2.0D).
CO2-Emission (g/km) kombiniert: 242 (WRX STI) bis 136 (Impreza 1.6i). Abbildungen
enthalten Sonderausstattung.
* Die gesetzlichen Rechte des Käufers bleiben daneben uneingeschränkt bestehen.
1
Die Aktion gilt vom 01.02.2015 bis 31.05.2015 in Verbindung mit dem Kauf eines aktuellen
Subaru-Modells (Neu-oder Vorführwagen, keine Sondermodelle), Zulassung/Besitzumschreibung bis
31.07.2015 bei teilnehmenden Subaru-Partnern. Die Aktion wird gemeinsam von der SUBARU
Deutschland GmbH und den teilnehmenden Subaru Partnern getragen und ist nicht mit anderen
Aktionen der SUBARU Deutschland GmbH kombinierbar. Detailinformationen erhalten Sie bei Ihrem
teilnehmenden Subaru Partner oder unter www.Subaru.de
9
Viel los im Spielhaus Bergheim
Elterncafé und Karnevalspartys
Das Spielhaus Bergheim lädt alle
interessierten Eltern ins Elterncafé am 24.02.2015 um 18.00
Uhr zu einem gemütlichen Austausch ein.
An diesem Abend wird Herr Neu,
Dipl. Psychologe, zum Thema „Pubertät - solange wir noch miteinander reden…“ sprechen.
Haben Sie auch in letzter Zeit immer häufiger das Gefühl, bei der
Erziehung Ihres/r Kindes/er an ihre
persönlichen Grenzen zu stoßen?
Wir wollen gemeinsam über Möglichkeiten sprechen, wie diese für
beide Seiten schwierige Zeit förderlich bewältigt werden kann.
Die Kinder- und Jugendkarnevalspartys finden zu folgenden Terminen statt:
Kinder Karnev
alsparty im TK 3
Karnevalsparty
Am 11.02.2015 von 15.30 Uhr 17.30 Uhr findet im TK 3 eine große Kinderparty, mit Kostümprämierung und Musik von DJ F.L.P.
statt.
Eingeladen sind alle Kinder von
6-12 Jahren.
Eintritt 1,- €
Vorverkauf 0,50 Cent
Kinder- und Jugendhaus TK3
Theodor-Körner Str. 3
53844 Troisdorf
Tel.: 0228/18499820
Jugend Karnev
alsparty im TK 3
Karnevalsparty
Am 13.02.2015 findet im TK 3 eine
große Jugend Karnevalsparty mit
DJ F.L.P. statt.
Eingeladen sind alle Jugendlichen
ab 12 Jahren.
Beginn: 18.00 Uhr
Eintritt: 2,- €
Vorverkauf: 1,- €
Kinder- und Jugendhaus TK 3
Theodor-Körner-Str. 3
53844 Troisdorf
Tel.: 0228/18499820
Anzeige
Diamant Tiam Friseur feierte gelungenen Eröffnungstag
Troisdorf (Ra) FFriseurmeisterin
riseurmeisterin Irina Teschner & FFriseurmeister
riseurmeister Ashot Manwely
an feierten einen gelungenen Eröffnungstag mit FFamilie
amilie
Manwelyan
amilie,,
Freunden und KKunden,
unden, die für die nächsten zwei Wochen zahlreiche Termine vereinbarten.
Der feierliche Moment: Die Friseurmeister Irina Teschner und
Ashot Manwelyan schneiden das
rosa Band durch.
Zahlreiche Glückwünsche und
Geschenke nahmen die Friseurmeister Irina Teschner und Ashot
Manwelyan, der seit 17 Jahren
im Friseur-Geschäft tätig ist, am
Eröffnungstag im Damen-, Herren- und Kinder-Salon entgegen.
Von Mittag bis in den frühen
Abend gaben sich Familienmitglieder, Freunde und Kunden die
Klinke in die Hand, um den modernen, klassischen und einladenden Salon in der Troisdorfer
Fußgängerzone einzuweihen, in
dem vier großzügige Plätze zum
Haareschneiden
eingerichtet
wurden. Bei einem Gläschen
10
Sekt, Fingerfood, Kaffee und Kuchen fühlten sich die Gäste sichtlich wohl. „Der Eröffnungstag war
sehr erfolgreich, dass zeigen auch
die zahlreichen Termine, die wir
vereinbaren konnten“, sagt Inhaberin Irina Teschner. Zuvor hatte
sie im Forum Troisdorf gearbeitet
und dort viele Kunden für sich gewinnen können. Der Salon liegt
im Herzen von Troisdorf mitten in
der Fußgängerzone und verfügt
auch über einen kleinen, aber feinen Wartebereich, wo die Kunden
immer auf einen Kaffee zurückgreifen können. In einer angenehmen Atmosphäre werden klassische Frisuren und neumodische
Trends angeboten. Um immer auf
Modern, klassisch und einladend ist der Salon in der Troisdorfer
Fußgängerzone.
dem neuesten Stand zu sein, nehmen Irina Teschner und Ashot
Diamant Tiam Friseur in der Kölner Straße 36a feierte Eröffnung.
Manwelyan, der das Handwerk
von der Pike auf gelernt hat und
seinen Meisterbrief in Wladiwostok absolviert hat, an zahlreichen Fort- und WeiterbildungsKursen teil. Das FriseurTeam
Diamant arbeitet mit hochwertigen Produkten der Marke
L’Oréal Professionnel. Die Friseurmeister Irina Teschner und
Ashot Manwelyan freuen sich auf
Ihren Besuch. Adresse: Diamant
Tiam Friseur, Kölner Straße 36a,
53840 Troisdorf, Telefon: 02241 89 98 784, Telefax: 02241 - 89 98
507.
E-Mail:
tiam.friseur@web.de Parkplätze stehen in unmittelbarer Entfernung in der Tiefgarage vom
Kaufland, der neuen Galerie
oder bei REWE zur Verfügung.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
K 29n Arbeiten zum Neubau kurz vor Vollendung
Vollsperrung der Kreuzung Rathausstraße / Birklestraße / Im Lettenfeld / Habichtweg
Ab Montag, den 23. Februar 2015,
bis voraussichtlich Samstag,den
28. März 2015, wird die Kreuzung
Rathausstraße / Birklestraße / Im
Lettenfeld / Habichtweg in Troisdorf-Kriegsdorf zur Herstellung
der zukünftigen Anbindung von
Kriegsdorf an die neue Ortsumgehung für jeglichen Verkehr gesperrt.
Für den Durchgangsverkehr wird
eine Umleitung eingerichtet. Sie
führt vom neuen Kreisverkehrsplatz K 29n / L 332n über die K
29n (Ortsumgehung) bis zur Einmündung Kriegsdorfer Straße /
Offenbachstraße bis zum Sperrbereich und wieder zurück.
Fußgänger und Radfahrer können
den Sperrbereich gesichert über
ein Provisorium von Kriegsdorf
(Einmündung Im Lettenfeld / Birklestraße) in Richtung Sieglar
(Kreisverkehrsplatz K 29n / L
332n) und umgekehrt passieren.
Der Öffentliche Personennahverkehr wird durch die Sperrung teilweise eingeschränkt.
Ein wichtiger Hinweis für Busfahrgäste: Die RSVG-Buslinie 551
(Troisdorf - Kriegsdorf - Bonn) kann
während dieser Zeit nicht den normalen Linienweg befahren.
Dadurch können die Kriegsdorfer
Haltestellen „Händelstraße“, „Offenbachstraße“ und „Akazienweg“
nicht angefahren werden. Ersatzhaltestellen befinden sich für die
Linie 551 am Anfang und am Ende
der K 29n. Die Linie 503 (SiegburgTroisdorf-Kriegsdorf-Sieglar) fährt
hingegen den normalen Linienweg
und bedient auch alle bekannten
Haltestellen in Kriegsdorf.
Feuerwehr und Rettungsdienste
sind über die Sperrung unterrichtet. Das Planungsamt des RheinSieg-Kreises bittet um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen.
Selbstbehauptungstraining
im Familienzentrum Rübkamp
Es sind noch Plätze frei.
Das Familienzentrum Rübkamp in
Altenrath bietet ein Selbstbehauptungstraining für Kinder von 5 bis
10 Jahren. Das Training findet statt
am 27.02.2015 ab 15:00 Uhr. Anmeldung und Infos unter 02246
2187 oder Ruebkamp@kita-trd.de.
Mitmachen
Gummidichtungen
defekt?
Und nun die Angst vor
der bevorstehenden
Heizkostenabrechnung …
er si ege
n
ta
it
en
ng Fu g
nv
lu
e
Dabei würden neue
Dichtungen und die
Einstellung der Schließmechanismen effektiv helfen.
Mo
beim neuen Troisdorfer FFamilienfest
amilienfest
Junge Künstler
Künstler,, Bands und Akrobaten aus der Region gesucht
Das beliebte und kunterbunte
Troisdorfer Familienfest in der Innenstadt, das bislang Anfang September stattfand, wird in diesem Jahr
zum ersten Mal am Wochenende
30./31. Mai 2015 stattfinden. Die bisherige Mai-Veranstaltung „Troisdorf
mobil“ entfällt. Für das Programm
des Familienfests bietet die Pressestelle der Stadt Troisdorf als Veranstalter jungen Künstlerinnen und
Künstlern, Sängern, Chören, Akrobaten, Musikgruppen und „Marching Bands“ aus unserer Region die
Möglichkeit, beim Bühnenprogramm
oder an anderen Standorten des Innenstadtfests aufzutreten. Interessenten wenden sich an Elena Lütz in
der Pressestelle im Rathaus Kölner
Str. 176, Zimmer E 191, Tel. 02241/
900-179, Mail: luetze@troisdorf.de.
gearbe
O Wartung und Reparaturarbeiten
an Fenstern, Türen und Rolläden
Walter Kreuzer
Larstraße 169 · 53844 Troisdorf-Sieglar
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Jetzt
O Energie
sparen
O Kosten
senken
O Umwelt
schützen
Rufen Sie uns an:
Di und Fr von 16 – 18 Uhr
Tel. 0 22 41 / 40 73 79
(sonst Anrufbeantworter)
oder schicken Sie uns
jederzeit eine eMail an
info@w-kreuzer.de
11
Einsatz für kommunales Wahlrecht
Integrationsratsvorsitzender besucht Landtag
Integrationsratsvorsitzender Erkan
Zorlu war für den Rhein-Sieg-Kreis
zu Besuch im Landtag. Hier traf er
sich mit dem Landtagsabgeordneten Achim Tüttenberg, um mit ihm
über ein wichtiges Anliegen für mehr
Integration zu sprechen.
Zorlu möchte sich für ein erweitertes Wahlrecht auf kommunaler Ebene einsetzen. So sollen zukünftig alle
auf Dauer in NRW lebenden Menschen mit nichtdeutscher Staatsangehörigkeit ein kommunales Wahlrecht erhalten. Diese sind momentan von Wahlen ausgeschlossen, unabhängig davon, wie lange sie bereits in Deutschland leben oder ob
sie hier steuerpflichtig sind.
Eine Kommission des Landtages
NRW erarbeitet momentan Vorschläge zur Änderung der Landesverfassung. Das kommunale Wahlrecht ist eins der Themen,die hier
behandelt werden. Der Landesintegrationsrat hat in seiner letzten Mitgliederversammlung einstimmig
beschlossen, das Vorhaben eines
Erkan Zorlu mit dem Landtagsabgeordneten Achim Tüttenberg
Wahlrechts für alle zu unterstützen. Zur Unterstützung einer Reform des Wahlrechtes wird auch um
Beschlüsse der Integrations- und
Stadträte gebeten.
Darüber hinaus sollen die Landtagsabgeordneten angesprochen und
Anzeige
JECKEN.FREIE.ZONE.
im AGGUA TROISDORF
Geänderte Öffnungszeiten an Rosenmontag Damensauna entfällt.
Auch wenn die Karnevalszeit für
manch anderen die fünfte Jahreszeit bedeutet, im AGGUA
TROISDORF finden Karnevalsjecken meist keine Gleichgesinnten.
Im beliebten Freizeit- und Familienbad an der Agger können
sich all diejenigen erholen und
Badespaß genießen, die um die
Strapazen des Schunkelns, Singens und Bützens einen weiten
Bogen machen.
Wer dem Alltag entfliehen
möchte ist im AGGUA TROISDORF bestens aufgehoben. Ob
Sauna-Landschaft mit dem modernen
Pfahlbau-Saunadorf
oder die Bade-Landschaft mit
vielen verschiedenen Erlebnisstationen.
An allen närrischen Tagen kann
in beiden Bereichen wie gewohnt von 9 bis 22 Uhr entspannt werden.
12
gegebenenfalls überzeugt werden,
für eine solche Reform zu stimmen.
Eine Einführung dieses Rechts in
NRW unabhängig von Bundesge-
setzen ist nach Ansicht von Rechtsexperten möglich. Allerdings sind
für Verfassungsänderungen ZweiDrittel-Mehrheiten notwendig.
Kindersachenflohmarkt
in der KITA Evrystraße
Lust zum Stöbern und Entdecken von
gut erhaltenen Kindersachen? Dann
auf zum Kindersachenflohmarkt in
der Kita Evrystraße 1 in TroisdorfRotter See am Samstag, 21.03.2015
in der Zeit von 14.00-16.00 Uhr. Dieser wird organisiert und gestaltet
vom Förderverein der Einrichtung.
Verkauft werden von privaten Verkäufern neben Kinderbekleidung
auch Kinderausstattung, Spielzeug
und Schwangerschaftsbekleidung.
Für das leibliche Wohl wird in der
Cafeteria mit Kaffee, Kuchen und
frischen Waffeln gesorgt. Auch für
die kleinen Flohmarktbesucher gibt
es keine Langeweile: sie können sich
an diesem Tag bei uns schminken
lassen und auf dem Spielplatz toben
(Aufsichtspflicht obliegt ausschließlich bei den Eltern). Wer bei dem
Flohmarkt verkaufen möchte, kann
sich unter 0160/91593618 anmelden.
Die Tischgebühr beläuft sich auf 5
Euro für 1,5 Meter zusätzlich zu einer Kuchenspende für die Cafeteria.
Sprechstunden des
Troisdorfer Bürgermeisters
im Februar und März:
An Rosenmontag entfällt lediglich das Frühschwimmen. Ebenso wird aus der sonst an Montagen üblichen Damensauna
eine gemischte Sauna, so dass
auch die Herren das volle Programm genießen können.
Weitere Informationen rund
ums AGGUA TROISDORF erhalten
Interessierte
unter
www.aggua.de oder unter der
Hotline 02241/98450.
Gespräche jeden zweiten Mittwoch im Rathaus
Troisdorfer Bürgerinnen und Bürger
wenden sich an das Büro des Bürgermeisters, um sich Rat und Hilfe
zu holen oder um Anregungen und
Beschwerden vorzutragen. Die generell alle zwei Wochen mittwochs
im Rathaus stattfindenden Sprechstunden des Bürgermeisters bieten
hierzu Gelegenheit. Die Sprechstunden im Februar und März 2015 werden am Mittwoch, 18.2., 4.3. und
18.3.2015 zwischen 16.00 und 17.30
Uhr im Rathaus Kölner Str. 176, Troisdorf-Mitte, in Raum E 67 (EG links)
stattfinden. Zu den Sprechstunden
ist keine Anmeldung notwendig. Auskunft gibt Jutta Becker-Mussa im
Sekretariat des Bürgermeisters unter Tel.02241/900-101, E-Mail: bekker-mussaj@troisdorf.de. Ideen, Anregungen und Beschwerden kann
man auch rund um die Uhr per Mausklick über www.troisdorf.de an die
Stadt senden.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Mit Bützjer das Rathaus erstürmt
Rathaussturm und Party in der Stadthalle
Sieg für die Troisdorfer Narren. Das Troisdorfer Prinzenpaar Jörg II. und Conny I. mit dem Schlüssel fürs Rathaus.
Foto: Carsten Seim, www.carsten-seim.de
Am Wochenende erstürmten die
närrischen Heerscharen aus zwölf
Stadtteilen wieder einmal das
Rathaus. Bürgermeister Jablonski, der sich ordentlich wehrte,
musste ob der Übermacht der Karnevalisten klein bei geben und
überließ den Jecken schließlich
das Rathaus. Die Karnevalisten
hatten es in diesem Jahr aber
auch auf die neu errichtete Stadthalle abgesehen. „Da lässt sich’s
fiere“, hatten sie gehört. Und so
zogen die Troisdorfer Jecken gemeinsam mit dem Bürgermeister
in die Stadthalle und feierten dort
getreu dem diesjährigen Motto:
„Ob in Dur, ob in Moll, Troisdorfs
Jecke sin raderdol“.
In der Stadthalle wurde noch ordentlich gefeiert. Foto: Carsten
Seim, www.carsten-seim.de
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
VR-Bank Rhein-Sieg fördert Kita-Projekt
Troisdorfer Kinder lernen viel über Zahlen, Geld und den PC
In der städtischen Kindertageseinrichtung Niederkasseler Straße in Troisdorf-Spich wurde das
Projekt „Zahlen, Geld und Glück“
fortgesetzt, das derzeit in insgesamt 18 Troisdorfer Kitas durchgeführt wird. Es ist ein Projekt
des Arbeitskreises Neue Medien
(AKNM). Der Arbeitskreis wurde
von Pädagoginnen und Pädagogen 1999 gegründet, um den Umgang mit den neuen Medien in
Kitas und Grundschulen zu unterstützen.
Motto: „Was Hänschen früh
lernt,zahlt sich für Hans später
aus“. Die VR-Bank Rhein-Sieg hat
dazu die Bildungspatenschaft
übernommen. Der AKNM will frühzeitig innovative Bildungsimpulse zur Frühförderung geben, damit schon Vorschulkinder im Alter
zwischen 5 und 6 Jahren die Neuen Medien wie Laptop, Beamer
und vieles mehr in positiver und
konstruktiver Weise erleben und
handhaben können. Damit soll der
Vereinzelung und Vereinsamung
vorgebeugt werden.
Die stellvertretende Kita-Leiterin
Martina Schramm begrüßte beim
Mehr Wissen über Zahlen und PC: Die Kinder mit stv. Kita-Leiterin Martina Schramm, Katharina Mauersberger
von der VR Bank Rhein-Sieg und Medienpädagogin Inken Weiß (v.l. hinten).
Start des Projekts rund um Zahlen
und Zahlungsmittel zusammen mit
23 Kindern VR-Bank-Mitarbeiterin
Katharina Mauersberger und die
Troisdorfer Medienpädagogin Inken
Weiß vom AKNM.
Diplom-Biologin Weiß freute sich
darüber, wie begeistert die Kinder bei der Sache waren, dass
sie die verschiedenen Medien
unumwunden nutzten und nur
allzu gut wussten, dass man ar-
beiten muss, wenn man Geld verdienen will. Manche der zukünftigen Schulkinder konnten schon
zählen und sogar rechnen. Infos
über den Arbeitskreis unter
www.aknm.org.
Unternehmertreffen im Kunsthaus
Aus dem ehemaligen Betriebsgebäude 43 des Bodenbelagsherstellers Mipolam wurde das
Troisdorfer Kunsthaus. Dazwischen wurden dort Gartenmöbel verkauft, Motorroller repariert und Konstruktionszeichnungen gefertigt. An diese Vergangenheit erinnerte Wirt-
14
schaftsförderer Jürgen Sturm im
Rahmen eines Unternehmertreffens. Das Kunsthaus Troisdorf an der Mülheimer Straße
versteht sich als Mittelpunkt
der freien Kunst- und Musikszene in Troisdorf und Umgebung und bietet auf einer Gesamtfläche von über 1.000 m²
mit 8 Künstlerateliers und 3
Musikräumen ausgezeichnete
Arbeitsmöglichkeiten für Musiker und Künstler.
Auf einem spannenden Rundgang unter Leitung des Fotokünstlers Frank Baquet konnten die Gäste Einblick in die
verschiedenen Schaffensberei-
che nehmen. Kernstück ist ein
großer Ausstellungsraum, in
dem Vizebürgermeister Rudi
Eich die Gäste begrüßte und auf
die aktuelle Ausstellung „Up to
date“ hinwies. Leonie Schneider-Kuttig als Vorsitzende des
Mitorganisators Unternehmerclub „pro Troisdorf“ freute sich
über mehr als 40 Gäste, die interessiert die ausgestellten
Kunstwerke studierten. „Ohne
Kultur wäre Troisdorf langweilig“ war das einhellige Plädoyer von Kulturamtsleiter Reiner
Land. Diesem prägnanten Ausspruch konnten alle Gäste nur
zustimmen. Mit dem Kunsthaus
setzt sich die Weiterentwicklung der Mülheimer Straße fort.
Gegenüber hat die AXA Vertretung Dietmar Kaiser bereits vor
einigen Jahren ein liebevoll
umgestaltetes Gebäude der Dynamit Nobel bezogen. Auch das
ehemalige Weiterbildungsgebäude wurde noch vor Jahresende verkauft und wird nun bald
aus seinem Dornröschenschlaf
aufwachen.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Stadtteilhäuser - ganz in Ihrer Nähe
Service-Einrichtungen Ihres Jugendamts:
Das Stadtteilhaus FWH, Lahnstr.
18 in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte, ist eine Außenstelle
des Jugendamts der Stadt Troisdorf. Kinder, Jugendliche und Familien aus den Stadtteilen Friedrich-Wilhelms-Hütte und Troisdorf-West finden kompetente Ansprechpartnerinnen und -partner
zur Beratung bei unterschiedlichen Anliegen. Das Stadtteilhaus
ist überdies ein gefragtes Gemeinwesenzentrum. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zu
den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung oder nach telefonischer
Terminvereinbarung zu erreichen
und beraten Sie gerne:
Beratung bei Jugendstraffälligkeit
Herr Brand-Kruth, Tel. 900-506
Beratung für Kinder, Jugendliche
und Familien
Herr Brand-Kruth, Tel. 900-506,
Frau Knieps, Tel. 900-505, Frau
Yamanoglu,
Tel. 900-523
Erziehungs- und Familienberatung
Herr Schmelter, Tel. 900-504
Trennungs- und Scheidungsberatung, Familien-Mediation
Frau Brandt, Tel. 900-597
Die oben genannten Beratungsangebote gelten nur für die Bewohner der Stadtteile TroisdorfFWH und -West! Zu folgenden
Angeboten sind alle Troisdorfer
eingeladen:
Hausaufgabenhilfe
für Kinder und Jugendliche montags bis mittwochs und freitags
Schüler 1. - 5. Klasse 13.30-15.00
Uhr
Schüler 6. - 13. Klasse 15.0016.30 Uhr
Mädchentag im Stadtteilhaus
donnerstags 15.00-20.00 Uhr
Frauen- und Müttercafé
donnerstags 10.00-12.00 Uhr im
Rahmen einer gemütlichen Frühstücksrunde
Bürgersprechstunde der Polizei
dienstags 11.00-12.30 Uhr mit
dem Polizeibezirksdienst, für Bürgerinnen und Bürger aus FWH und
West in Fragen der allgemeinen
Sicherheit, des Straßenverkehrs
und der Kriminalität
Tai-Chi
dienstags 18.00-19.00 Uhr, Infos
Tel. 900-596
Jugendbüro für Ausbildung und
Beruf
Beratung nach tel. Vereinbarung:
Frau Nagel-Meier, Tel. 900-599,
und Herr Stedtnitz, Tel. 900-503
NRW-Landesprogramm „Jugend
in Arbeit plus“
Herr Pressa, Tel. 900-544
Treffpunkt für Tagesmütter
Ein Mal im Monat sich kennenlernen, austauschen, informieren
ganz gemütlich beim gemeinsamen Frühstück, Infos bei Frau Samanns, Tel. 900-596
Koordination Stadtteilhaus
sowie Projekte
Projekte,, Arbeitskreise
Arbeitskreise,,
Ferienprogramme:
Frau Samanns, Tel. 900-596
Weitere Stadtteilhäuser befinden
sich in Troisdorf-Sieglar, -Spich und
-Mitte. Infos zum Jugendamt im
Netz unter www.troisdorf.de. Willkommen im Treffpunkt Stadtteilhaus!
Shop in der
Stadthalle Troisdorf
„Gute Unterhaltung“ gibt’s ab
sofort in der Stadthalle Troisdorf
nicht nur zu erleben, sondern
auch zu kaufen. Denn die Vorverkaufsstelle „Das Kartenhaus“ hat
in der Stadthalle Troisdorf, Kölner
Str. 167, Troisdorf-Mitte neu eröffnet.
Ob Comedy oder Kabarett, Klassik oder Rock, Theater oder Lesung - in der Vorverkaufsstelle in
der Stadthalle kann man nun
montags bis samstags Eintrittskarten für (fast) jede Veranstaltung in Troisdorf, in der Umgebung oder deutschlandweit erwerben.
Die kompetenten Mitarbeiter wissen immer genau, welche Künstler wo und wann auftreten wer-
den und wo die besten Plätze in
den Veranstaltungshallen zu finden sind. Sie sind außerdem hilfreiche und hilfsbereite Ansprechpartner, wenn es um die Suche
nach einem Geschenk geht wie
die Geschenkbox der Stadthalle
Troisdorf.
Herzlich willkommen im „Kartenhaus“, dem Ticket-Shop in der
Stadthalle Troisdorf, geöffnet montags bis freitags von 15.00 bis
18.00 Uhr, samstags von 10.00 bis
13.00 Uhr. Tickets & Infos unter
Tel.
02405/40860,
Mail:
ticketservice@troisdorf.de. Infos
zum Programm der Stadthalle unter www.stadthalle-troisdorf.de.
Parkplätze findet man rund um
die Stadthalle.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
Luftangriff vom 29.12.1944
Gemeinsames Gedenken in der Johanneskirche
Am 29.12.2014 gedachte der Heimat- und Geschichtsverein Troisdorf gemeinsam mit der evangelischen und der katholischen Kirche Oberlar des 70. Jahrestages
des schwersten Fliegerangriffs auf
Troisdorf und Oberlar im Zweiten
Weltkrieg. Die Oberlarer Kirche
war als Veranstaltungsort ausgesucht worden, weil sie bei dem
Angriff zerstört worden war und
die Ortschaften Troisdorf und
Oberlar die meisten Opfer zu verzeichnen hatten. Es waren um 360
Tote. Die genaue Zahl ist bis heute nicht zu ermitteln.
Der erste Teil der Veranstaltung
war eine Vesper, wie sie regelmäßig um diese Zeit stattfindet. Joachim Bourauel gestaltete diese
zu Beginn mit Gebeten und Gesängen, an der Orgel begleitet
von Helena Lee. Ihm folgte Ulrich
Pollheim, der in seiner Rede unter anderem deutlich machte,
dass es die deutsche Luftwaffe war,
die zunächst mehrere englische
Städte dem Erdboden gleich gemacht und die Menschen dort in
Angst und Schrecken versetzt hatte. Im Anschluss daran erläuterte
Peter Haas kurz, dass die gesamte Veranstaltung genau in die Uhrzeit verlegt worden war, in der
der englische Angriff mit über 200
Bombern, vielen Begleitflugzeugen und weit über 1000 Bomben
stattfand. Um 18.15 Uhr erfolgte
der Fliegeralarm. Um 19.03 Uhr
erfolgte eine erste Entwarnung,
da die Flugzeuge ohne Angriff
über Troisdorf hinweggeflogen
waren. Um 19.17 Uhr erfolgte ein
erneuter Fliegeralarm, auf den
Minuten später der verheerende
Angriff erfolgte.
In der Gedenkstunde folgte auf
diese Erläuterungen die Vorführung des Films „Im Bunker“, gezeigt von Marc Eickelmann vom
Heimat- und Geschichtsverein mit
Unterstützung von Eva Plattenberg und Alexander Rott von der
katholischen Pfarrgemeinde.
Diesen Film haben im Jahre 2003
Schülerinnen und Schüler des
Sieglarer Heinrich-Böll-Gymnasiums in Kooperation mit Andreas
Fischer und der Kölner Kunsthochschule für Medien produziert. Im
Mittelpunkt des Films stehen vier
ältere Damen, die 1944 im Kindesalter waren: Agnes Becker,
Berta Brodeßer, Else Bühnemann
und Else Richter.
An der gespannten Aufmerksamkeit der rund 100 Zuschauerinnen
und Zuschauer war zu erkennen,
dass die vier Damen ungewöhnlich anschaulich und packend zu
berichten wussten. Zur selben
Uhrzeit, zu der vor 70 Jahren der
verheerende Fliegerangriff kurz
nach halb acht Uhr endete, verließen die Besucherinnen und Besucher schweigend und tief beeindruckt die Kirche.
Ende: Rathaus Aktuell
Ü
SMrmEeN
N
I
t
T
N T L e G ou
VALESE
N
TAUR A
ams
me,
alatcre
it Kopfs
chente
m
ü
K
h
c
s
n
re
ru
ß u n se
amiac dkräutern
s
M acad
il
iner Gru
Bete au um
igelb im Speck und W
° Kle
E
a
it Roter
s
te
g
m
acke m und Trüffelsch
ne
gele
b
s
rü
in
g
lb
E
a
r,
°
orten K unkelbiergel
gscavia
ste,
m
ru
h
c
tk
s
e
rs
Saiblin
D
rg
Blutwu
von de morzwiebeln,
t
ter der
rtellini
h
offel un d Schwarzbro
° To alzkruste, Sc
rt
se,
a
K
r
n
e
u
nm ous
ert
ln
fi
d
der S
n
fe
o
la
p
c
o
Ä
k e ger
it
o
n
m
h
te
c
t
g
S
le
le
g
ir
nderfi
einge
Person
mit Ivo und Birnenno
° Za rkrautpüree,
Birnen
Euro pro
n
gelegte anillecrumble
: 49,00 uro pro Perso
Saue
ü
in
e
n
e
–
V
E
ne
g-M
n,
: 58,00
3-Gan
ne Hele Feilchenblüte
ü
ir
n
B
e
g-M
°
lie,
4-Gan
Birnenfo
IM R
Ü
SMREMN
N
N NS
I
A
T
N T CLOSTE
VALESE
N
TAUR A
am s
hente
creme,
tte
res Küc
inaigre
tersilien
ß u n se
ngo-Pe te und Trüffelv
ru
a
G
M
r
e
it
in
dm
krus
° Kle
vom Rin aus der Salz
rpaccio
rie
Ravioli lnuss
it
m
° Ca üffeltem Selle
e
p
Wa
up
,
getr
cremes nd schwarzer
n
e
s
atpüree
rb
E
u
e
n
le
ü
u
g
e
mit Spin té
k
t
n
ras
le
e
G
fi
h
s
c
h
u
c
°
r Kanin
er
hen La nd Kerbelvelo
von de
r-Nogg
u
rwegisc
Himbee
vom no en vom Acker
d
e
n
h
u
c
e
n
rt
Person
° Tra ei Kleinigkeit
beer-Ta
Euro pro
39,00 ro pro Person
lée, Him
:
allerl
rû
ü
b
n
e
e
m
g-M
0 Eu
beer Crè
3-Gan
ü: 44,0
g-Men
° Him
4-Gan
IM R
Die Angebote sind gültig am 14.02.2015. Um Vorabreservierung wird gebeten, gerne per E-Mail an restaurant@clostermannshof.de oder Tel. 02208 - 94 80 260
Heerstraße
16
53859 Niederkassel
Tel. 0 22 08 / 94 80-0
Fax 0 22 08 / 94 80-100
info@clostermannshof.de
www.clostermannshof.de
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
17
Happy Hour
im KüchenForum Kahle
Am 11.02.2015 werden traditionell im KüchenForum Kahle wieder
die tollen Tage eröffnet. Ab 18.00
Uhr stimmt DJ Stefan auf die Karnevalstage ein. Das Oberlarer Dreigestirn und das Kriegsdorfer Männerballett haben ihr Kommen zugesagt. Weitere Ortsvereine in Kostümen, bzw. Uniformen werden kommen. Kommen Sie ins KüchenForum Kahle und verbringen Sie eine
nette karnevalistische Zeit.
Profitieren Sie von den närrischen
Angeboten. Ab dem 15.02. können
Sie sich Ihre Traumküche kaufen
und das Sparschwein schonen: Mit
der 0% Finanzierung. Sie zahlen
erst in 12 Monaten - ohne Zinsen
und Gebühren! Herr Kahle zeigt
Ihnen gerne, wie Sie Ihren Küchentraum ideenreich gestalten können.
Moderne Einbaugeräte sparen nicht
nur Strom, sondern auch bares
Geld. Die 0%-Finanzierung ist bis
zum 08.03.2015 möglich. Profitieren Sie von den närrischen Preisen.
Restaurant Casa Tremarco:
Essen wie Gott in Italien
Troisdorf (Ra) Seit September 2013 bietet das italienische Restaurant Casa Tremarco am Rotter See täglich frisch zubereitete Köstlichkeiten aus der neapolitanischen Küche an.
Das Restaurant Casa Tremarco am Rotter See bietet eine hervorragende
neapolitanische Küche an.
Italienischer geht es nicht: Köchin Anna-Maria Adamo brachte
bereits 1971 ihre köstlichen Rezepte aus Neapel mit nach
Deutschland und verwöhnte die
Gäste in ihren Restaurants in Köln
und Troisdorf. Neben einer authentisch italienischen Küche besticht
das Restaurant aber auch durch
18
einen erstklassigen Service. Mit
italienischem Charme, aufgeschlossen und aufmerksam kredenzt Sohn Andreas Adamo die
ideenreichen und abwechslungsreichen Speisen und hat immer
ein offenes Ohr für seine Kunden.
Die Speisekarte ist klein, aber fein
und setzt auf regionale, nationa-
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
le und internationale Produkte.
Hier stehen Antipasti, sieben Nudelgerichte, Fisch- und Fleischgerichte sowie natürlich schmackhafte Nachspeisen, eine klassisch
italienische Auswahl eben. Täglich werden die qualitativ hochwertigen Produkte eingekauft und
anschließend à la minute gekocht.
„Von der Vorspeise bis zum Nachtisch wird täglich alles frisch zubereitet. Das ist zwar aufwändig,
aber unsere Kunden wissen das
zu schätzen“, sagt Andreas Adamo
in seiner erfrischenden Art. 46
Sitzplätze stehen den Kunden im
Innenbereich zur Verfügung, im
Sommer kann man auf der Sonnenterrasse schlemmen.
Italien pur auf der Tageskarte
Auf der Tageskarte stehen individuelle Speisen, die einem das
Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Wer Spaghetti in „Cro-
sta“ bestellt, kommt in den Genuss von braunen Venus-Muscheln, Mies-Muscheln, SchwertMuscheln, Scampi in Tomatensauce mit Weißwein, Knoblauch und
Peperoni pikant gewürzt. Serviert
werden die frischen Köstlichkeiten in einer Auflaufform mit einem
Pizzalaib überbacken. Eine Lasagne wird mit Rinder-Bolognese und
vier verschiedenen Käse-Sorten
serviert. Eine frische Dorade bringt
rund 600 Gramm auf die Waage.
Wer es lieber fleischig mag, kann
eine Involtini vom Schweinefilet
ordern, die gefüllt ist mit frischem
Blattspinat und Mozzarella in
Weißwein-Salbei-Sauce. Als Beilage kommen leckere RosmarienKartoffeln und frisches Gemüse auf
den Teller. Auf Wunsch, und dies ist
ebenfalls zu empfehlen, erläutert
Andreas Adamo gerne die Tageskarte. Das Restaurant Casa Tre-
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Tageskarte und Empfehlung von Andeas Adamo sollten sich die Kunden
nicht entgehen lassen.
marco besticht durch Top Qualität
zu fairen Preisen und ist mehr als
ein Geheimtipp. In den modernen
und gemütlichen Räumlichkeiten
können auch Feiern aller Art ausgerichtet werden. Den Gästen
steht nach Absprache ein Menü,
Buffet oder auch eine à la carte
Auswahl zur Verfügung. Um telefonische Vorreservierung wird gebeten. Adresse: Restaurant Casa
Tremarco, Frieslandring 1, 53844
Troisdorf- Rotter See,
Telefon: 02241/1261770.
www.casatremarco.de und
www.facebook.com/casa. tremarco
19
Karnevals-Party in der Cocktailbar „Santana“
20
Ein stilsicher komponiertes Durcheinander, als säße man in der Toscana:
das Café & Cocktailbar „Santana“
überzeugt mit elegant zusammengewürfelter Einrichtung und gut gelaunten Kellnern. Wer kennt sie nicht im
Herzen von Spich?! Seit 12 Jahren
hat sie sich zu einem festen Bestandteil des Troisdorfer Stadtlebens entwickelt und feiert nun 12-jähriges Jubiläum. Erfolgreich leitet Argjend Bektesi seit 1,5 Jahren das Ambiente.
Das Konzept blieb gleich, auch das
Inventar und den Namen hat er behalten. So konnten sich weiterhin alte
und neue Gäste auf die bekannte
gemütliche Atmosphäre und leckere
Cocktails freuen. Im Grunde ist alles
wie vorher, nur dass es eine neue
Leitung gibt. Wer aber glaubt, dass
Argjend Bektesi ein Neuling in der
Szene ist, hat sich getäuscht. Eigentlich kann man ihn sogar als „alten
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Hasen“ im Geschäft bezeichnen - mit
nur 29 Jahren! Durch viele Jobs als
Barchef in Kölns angesagtesten Bars
und Clubs, ist er seit mehr als zehn
Jahren in der Branche unterwegs und
kennt sich also sehr gut aus. Gut für
Gäste und Mitarbeiter, denn gute Laune, Spaß und professionelle Arbeitshaltung ist hier garantiert. „Ich kenne die meisten Gäste persönlich und
nehme mir sehr gerne Zeit für sie. Ein
kurzes Plaudern, ein längeres Gespräch, oder wenigstens ein offenes
und herzliches Willkommen darf jeder hier erwarten“, sagt Bektesi und
nippt an einem neu kreierten Cocktail. Alle Cocktails werden natürlich
frisch zubereitet. „Wir benutzen nur
die besten Zutaten“, betont der Inhaber. Eine Bar also, in der Jung und Alt
mit günstigen Drinks und bester Laune feiern. Um die Gemütlichkeit beizubehalten, lässt Bektesi für seine
Gäste leckere Pizzen, Sandwiches
oder Fingerfood vom benachbarten
italienischen Restaurant „Pasta Time“
liefern. Beide erhoffen sich dadurch
eine gute und lohnende Nachbarschaft und natürlich besseren Service
für die Gäste. Die Mitarbeiter der Bar
sind immer auf der Suche nach neuen, verrückten Ideen und lassen sich
immer etwas Neues einfallen. Ein
mobiler Cocktailservice für die eigene Party oder ein Cocktailshake-Kurs,
gehören neben gelegentlichen LiveBands und DJs, zum erfolgreichen
Konzept. „Santana“ kann aber auch
für private Veranstaltungen gemietet
werden. Ob Hochzeiten, Geburtstage
oder Betriebsfeiern, die Cocktailbar
ist für jeden und alles offen und macht
jede Veranstaltung unvergesslich.
Denn wenn sie eins können, ist es
gute Laune verbreiten, Partys organisieren und Gäste zufrieden stellen.
Auch die nächsten Monate sollen zu
einer großen Party werden. An Karneval findet jeder Jeck in Köln eine
passende Lokalität, um die fünfte Jahreszeit zu feiern. So auch in Troisdorf!
Feiern, tanzen, trinken und bützen,
ab 17.00 Uhr öffnet das „Santana“
seine Tore für Stamm- und neue Gäste. Ein Klassiker unter den Weiberfastnacht-Partys bis in die Morgenstunden. Dafür wird der Laden leer
geräumt, um genügend Platz für jeden Jeck zu haben. Verschiedene DJs
und Musikbands runden die Party mit
guter Musik ab, um den kölschen
Karneval richtig und ausgelassen zu
feiern. Das alljährliche Sommerfest
mit live Musik, DJs, Hüpfburg und
tollen Spielen für die Kleinen steht
bereits und weitere Specials für den
Sommer werden schon ausgearbeitet. Selbst die Organisation für die
nächste Silvesterparty ist in hohem
Gange. Wer aber bis dahin nicht warten kann, der lässt sich einfach mit
einem leckeren Cocktail und guter
Laune verwöhnen.
So lässt es sich doch gerne warten!
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
21
Mit Fackeln durch
den dunklen Wald
Stimmungsvolle und spannende
Fack
elw
anderung durch die Wahackelw
elwanderung
ner Heide
Kinderkulturwelt RheinSieg ee.V
.V
.V..
Im tanzenden Schein der Fackeln
werden wir den Wald ganz neu
erleben.
Diese Fackelwanderung ist ein
Naturerlebnis für die ganze Familie. Kinder unter 12 Jahren müssen von Erwachsenen begleitet
werden. Fackeln können mitgebracht werden, oder vor Ort bei
Beginn der Wanderung für 2 Euro
erworben werden.
21.02.2015 19.00 - 21.00 Uhr
Treffpunkt: Waldanfang am Parkplatz nach dem Aggerstadion/ Taubengasse
Teilnehmerbeitrag: 10 €
Dem Wetter angepasste Kleidung
und festes Schuhwerk sind notwendig. Auch für die ganze Familie
Anmeldung bei: Evi Savvoulidou e-mail:
anmeldung@kinderkulturwelt.de
Mehr Infos:
www.KinderKulturWelt.de
Für Kinder aus einkommensschwachen Elternhäusern werden
die Kosten von Kinderkulturwelt
e.V. übernommen.
Einladung zur Ferienfreizeit
im Sommer 2015
Die KJG (Katholische Junge Gemeinde) St. Johannes lädt Kinder
und Jugendliche von acht bis 14
Jahren zur Ferienfreizeit in den
Sommerferien ein! Wir fahren vom
25.07. bis 07.08.2015 nach Blankenheim in die Eifel - und Du
kannst dabei sein! Wir bereiten
ein buntes Programm für Euch vor:
Spiel, Sport und Kreatives, ein-
fach zwei Wochen „Sommerferien
pur“… Es ist Platz für 60 Teilnehmer; ihr werdet von erfahrenen
und engagierten Gruppenleitern
betreut.
Bei Interesse gibt es die Anmeldung ab sofort auf www.kjgstjohannes.de oder nähere Informationen bei Pastoralreferentin
R. Keller unter Tel. 403479.
Karnevalsgesellschaft
Grün-Weiß 1966 e.V. Bergheim
Leev Lück vun Berchem
Et is widder su wigg dä Zoch kütt
stellt üch aan de Stroß denn me
han för üch große Wage, schön
Kostüme, Musik,vill Foßvolk un
Kamelle för de Pänz Rosenmontagszug in Bergheim 2015: Aufstellung Große Heerstraße - Zum
Kalkofen - Müllekovener Straße -
22
Oberstraße - Siegstraße - Bergstraße -Mondorfer Straße - Glokkenstraße - Pohlgasse - Am Mittelpfad Zugauflösung Mondorfer
Straße/ Ecke Bergstraße.
Wir wünschen uns schönes Wetter
und Ihnen viel Spaß beim Zuschauen.
Berchem Alaaf
Eva Lütkeduhme, Schriftführerin
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
„Jux Olympiade: Dabei sein ist alles!“
Das große Kinderfest auf dem
Abenteuerspielplatz an Weiber
eiber-fastnacht
Am Donnerstag den 12.2.2015
findet ab 14.00 Uhr wieder die
traditionelle „Jux Olympiade“ auf
.W
.H.
dem Abenteuerspielplatz FF.W
.W.H.
in der Lahnstr. 16 Troisdorf statt.
In der Zeit von 14.00 bis 16.30
Uhr können alle kleinen Piraten,
Cowboys, Hexen und Zauberfeen
ihr Können und ihre Kräfte spielerisch an den verschiedensten
Spielstationen messen. Der Eintritt ist wie immer kostenlos, gute
Laune und fantasievolle Verkleidungen sind erwünscht.
Natürlich wird auch dieses Jahr
Abenteuertrecker
der „Abenteuertrecker
Abenteuertrecker“ wieder
für die Kinder seine Runden dreLeslie
hen, ebenso wie Pferd „Leslie
Leslie“
und „FFelix
elix“ der Esel. Außerdem
gibt es jede Menge selbstgebau-
Bei der Jux Olympiade geht an Weiberfastnacht für Kinder die Post ab. Foto: Archiv ASP
te Spielgeräte wie die jecke Kamellenschleuder und Abenteuerspielplatz pur: Tiere zum anfassen, ein Elterncafe (ohne Alkohol)
und vieles mehr.
Die Jux Olympiade ist seit Jahren ein Highlight und zog im
vergangenen Jahr über 200 kleine Jecken aus dem gesamten
Rhein-Sieg Kreis an.
Veranstalter ist der Abenteu.W
.H. ee.V
.V
.W.H.
.V.. der seit
erspielplatz FF.W
30 Jahren Kindern außergewöhnliche Spiel- und Lernmöglichkeiten bietet.
Anzeige
Kein Frust mit IT-Geräten in Bonn/Rhein-Sieg
Viele Menschen in der Region
haben sich schon von dem schnellen, kostengünstigen und freundlichen McFoxx Service bei IT-Problemen überzeugt. Sie haben die
24-Stunden-Hotline: 0800 - SOS
FOXX (0800 - 767 3699) angerufen und das Problem wurde diar
rekt am Telefon durch Fernw
ernwar
ar-tung oder mittels Vor
-Ort-Service
or-Ort-Service
gelöst. An McFoxx kann sich jeder
mit kleinen und großen IT-Problemen wenden. Manchmal genügt
ein einfacher Klick, damit alles
wieder wie gewohnt funktioniert
und manchmal erfordert die Lösung etwas mehr Zeit. „Da die
Abrechnung minutengenau erfolgt, zahlt der Kunde immer nur
genau die Leistung, die er erhält ganz transparent und ohne versteckte Kosten“, bestätigt Rechtsanwalt Dr. Matthias Papenfuß.
Viele Anwendungsprobleme lassen sich ganz einfach per Fernwartung lösen. „Bei diesem besonders preiswerten Service kann
ein Experte von seinem Büro aus
den Computer des Kunden so bedienen als würde er direkt davor
sitzen“, sagt Fleckner, einer der
beiden Geschäftsführer. Zum Einsatz kommt hier eine TÜV zertifizierte Software, die mit einem
Klick installiert ist. Die hergestellte Verbindung ist zu jedem Zeitpunkt verschlüsselt, sodass keine
persönlichen Daten nach außen gelangen können. Auf der Internetsei.McF
te www
www.McF
.McFooxx.de wird in Kürze
ein Videos eingestellt, das anschaulich erklärt, wie die Software installiert und bedient werden kann.
„Die Aufträge, die unsere jungen
Experten bearbeiten, sind sehr vielfältig“, berichtet Ramin Fleckner
„Bei einem Kunden ist der PC zu
langsam geworden, der andere
kommt mit der Inbetriebnahme und
Bedienung seines neuen Smartphones nicht zurecht und der Dritte
braucht Beratung in Sachen Datensicherheit, beim Kauf eines neuen
Geräts oder von Zubehör“, nennt
er nur einige Beispiele. Ältere Privatkunden lassen sich beim Installieren von Programmen wie Skype
helfen, das E-Mail-Programm erklären oder Apps wie bspw. WhatsApp
einrichten, um mit ihren Kindern
und Enkeln kommunizieren zu können. Kleine regionale Betriebe und
Geschäfte sowie Vereine und Kirchengemeinden hingegen ordern
neben der Lösung ihrer IT-Probleme auch gern die professionelle Erstellung oder Pflege ihrer Internetpräsenz. Auch Schulungen in Sachen PC, Laptop, Smartphone oder
Tablet - privat zu Hause oder in
Gruppen, auf jeden Fall individuell
auf die Bedürfnisse von Nutzerin
und Nutzer abgestimmt, sind im
Programm.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
23
Mädchensitzung der „Fidelen Sandhasen“
Troisdorf (Ra) Größte Sitzung der
Vereinsgeschichte: In der neuen
Stadthalle Troisdorf fand die tr
atraditionelle Mädchensitzung der
Karnevalsgesellschaft
Pünktlich um 14:30 Uhr eröffnete
Sitzungspräsident Paul Dobelke
mit Text und Gesang die fast sechsstündige „Sitzungsparty“. Das
Oberlarer Dreigestirn mit Prinz
René, Bauer Florian und Jungfrau
Simone eroberten die Bühne und
genoss sichtlich den Blick auf die
Die Band Kasalla gab richtig Kasalla.
Beste Stimmung auf der Mädchensitzung der „Fidelen Sandhasen“.
weibliche Narrenschar. Knacki Deuser in seiner unnachahmlichen Art
mit Blick auf die Tanzstile sorgte
für Lachtränen. Danach rockte das
Dreigestirn aus Sieglar mit Prinz
Holger I., Bauer Peter und Jungfrau Chrissi den Saal. Chapeau, ihr
Lööre Junge. Es ging Schlag auf
Schlag weiter: die Klüngelköpp,
Kasalla, das Spitzentanzcorps „Fidele Sandhasen“, Brings, die StattGarde Colonia Ahoj, Querbeat,
Bruce Kapusta und Olaf Henning
verstanden es allesamt, auf die
Top-Stimmung noch mal ein kleines Schippchen drauf zu legen.
„Ein besonderer Dank geht an Linus, der ganz spontan eine Lücke,
die durch eine kurzfristige Absage
von Marc Metzger entstand, bravourös gefüllt hat“, so die Sandhasen. In der anschließenden AfterSitzungs-Party heizten die beiden
Jungs von Pures Glück noch mal
kräftig ein, wie gewohnt wurde
noch bis tief in die Nacht gefeiert.
Partytime.
Nachrichten des Sozialverbandes VdK Ortsverband
Troisdorf
Weiberfastnacht
Liebe Mitglieder
Mitglieder,,
Weiberfastnacht am 12.2.2015 bleibt unsere Geschäftsstelle geschlossen.
Viel Spass an den Tollen Tagen wünschen Ihnen
Der Vorstand
24
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Anzeige
Schmerz hat viele Gesichter
Schmerzen sind ein Alarmsignal
des Körpers. Denn normalerweise schmerzt es, wenn dem Körper Schaden droht, durch äußere Einflüsse oder Erkrankungen.
Wer sie dauerhaft hat, leidet
oft erheblich. Wer mit chronischen Schmerzen kämpft, sucht
effiziente Hilfe.
Ganzheitliche Schmerz- & Regenerationstherapie für mehr
Lebensqualität.
In Einrichtungen wie dem Naturheilzentrum WirbelDOC
WirbelDOC, mitten im Herzen von Köln, nimmt
sich das internationale Therapeutenteam Zeit für seine Patienten. Körper, Seele und Geist
werden als harmonisches Zusammenspiel betrachtet.
Die Therapeuten finden daher
so schonend wie nötig und so
sanft wie möglich die Ursachen
von Beschwerden und Schmerzen. Heilung als ganzheitlicher,
natürlicher Prozess ist für sie
ein Selbstverständnis.
Ihre Arbeit geschieht nachhaltig und präventiv, auf natürlicher Basis.
Gut behandelt - ist schnell geheilt - Alle Spezialisten unter
einem Dach!
Bei WirbelDOC werden alle Patienten ernst genommen, von
der ersten Vorstellung an bis
hin zur möglichen vollendeten
Heilung. Die Mitarbeiter verbinden traditionelle und moderne
Verfahren zur Diagnostik, in der
Therapie und in der weiteren
Betreuung, welche über das Ver-
ständnis der klassischen Schulmedizin hinausgeht. Die Naturheilkunde versteht sich als verlängerter Arm der herkömmlichen
Medizin. Wo die normalen Ärzte
und Medikamente nicht mehr
helfen, beginnt die Naturheilkunde. Die Therapeuten im Naturheilzentrum WirbelDOC bedienen
sich dabei Techniken und Therapien aus den Bereichen der Amerikanischen Chiropraktik, der
AkuP
oint Therapien und der BioAkuPoint
Medizin - individuell zusammengesetzte Therapien für jeden Patienten nach dem sogenannten
widomed® concept
concept.
Verfahren, die hierbei zum Einsatz kommen, sind z.B. die in
Deutschland einzigartige Koreanische (Bio-)Magnettherapie, die
Koreanische MBA- Akupunktur,
besondere Infusionstherapien
einhergehend mit psychologischer Betreuung und Coaching
sowie ganz sanfte ChiropraktikTechniken.
Dabei erfährt jeder Patient die
Einzigartigkeit dieses Konzepts
- das gibt es so deutschlandweit
kein zweites Mal!
Natürlich - gesund werden
Die Naturheilkunde konzentriert
sich auf alle Beschwerden und
Schmerzen, mit denen auch die
konventionelle Medizin zu tun hat.
Behandelt werden vor allem Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen, egal ob bedingt durch Wirbelfehlstellungen
im Rücken und deren Folgeerscheinungen, Stress oder chroni-
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
schen Krankheiten, wie Rheuma,
Fibromyalgie, Morbus Bechterer
und BurnOut. Dabei geht es immer erst einmal darum, Empathie und Sicherheit zu gewinnen.
Teil der Naturheilkunde ist es,
den Menschen zu verstehen.
Ganz zu verstehen, komplett zu
verstehen, ganzheitlich zu verstehen. Mit dem Ziel Körper
Geist und Seele im Einklang zu
durchleuchten und maßgeschneiderte Lösungen durch interdisziplinäre Erfahrungen der Therapeuten zu finden.
Alternative Heilmethoden ergänzen einander, und deshalb gibt
es im Naturheilzentrum WirbelDOC nur individuelle Lösungsansätze. Das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist wird wieder hergestellt, die Selbstheilungskräfte des Körpers werden
durch Impulse gereizt und stimuliert, und das alles auf natürlicher Basis und in einer Wohlfühlatmosphäre.
Rundum in guten Händen
Die Patienten des Naturheilzentrums WirbelDOC erfahren das
Beste, was die Naturheilkunde
zu bieten hat. Vertrauensvolle Atmosphäre, humorvolle Haltung
zum Leben und fachliche Kompetenz begleiten sie mit dem widomed® concept auf dem Weg zur
Besserung und mehr Lebensqualität. Von Anfang an sind sie im
Naturheilzentrum in guten Händen u.a. bei Thomas Ahn, Spezialist für die Asiatische Heilkunde,
Andrea Suntrop, diplomierte Psy-
chologin und Spezialistin für
Burnout- und Infusionstherapie,
Doctor of Chiropractic (USA) Joe
Gross, dem Mann mit den heilenden Händen, und weiteren
Therapeuten. Sie haben ihr
Wissen aus zahlreichen Quellen und von verschiedenen Kontinenten gesammelt und bei
WirbelDOC vereint. Für die Heilung und die Regeneration der
Patienten ist die über Jahre gebündelte und in praktischer Anwendung gesammelte Erfahrung der Ausgangspunkt zur
Erstellung möglicher Lösungsstrategien. Lassen Sie uns zusammenarbeiten - für ein
schmerzfreieres Leben!
Lernen Sie jetzt das Naturheilzentrum WirbelDOC völlig unverbindlich kkennen
ennen
ennen. Vereinbaren Sie jetzt ihr kostenloses Beratungsgespräch
ratungsgespräch.
Das Team erreichen Sie unter:
0221/80144960
WirbelDOC GmbH
Joseph-Haubrich-Hof 3 |
50676 Köln |
Telefon 0221 80144960
www.wirbeldoc.de
25
Social jeck, auch in Müllekoove fiere die Senioren ganz jeck...
Traditionell im Januar hatte der
Ortsvorsteher Dirk Pilger zum
sechsten Mal wieder die Müllekovener Seniorinnen und Senioren zur Karnevalssitzung ins
Krähenhorst geladen - und erneut war das ältere Semester
wieder zahlreich erschienen
(Veranstaltung ausverkauft!),
um einen fröhlichen Nachmittag
nach dem Motto „Senioren ganz
jeck, auch wir sind kunterbunt
vernetzt“ zu erleben.
Zu Beginn der Sitzung zog Dirk
Pilger mit der dicken Trumm in
die liebevoll geschmückte Halle
ein, begrüßte die Anwesenden
mit einem kräftigen „Müllekoove Alaaf“, bevor er die Bühne
der KG Treuer Husar Blau-Gelb
überließ. Im Anschluss wurden
erst einmal die ältesten Besucher der diesjährigen Veranstaltung, Frau Anna Rödder (91 Jah-
Sie suchen einen rasanten Job?
Ford Serviceassistent (in)
Wir sind ein expandierendes Automobilunternehmen, Partner der
Ford-Werke GmbH und suchen zum nächstmöglichen Termin eine(n)
Serviceassistent(in) für unsere Serviceannahme.
Anforderungen
• kaufmännische Ausbildung
• Erfahrung in der Serviceannahme
• gute Allgemeinbildung
• umfangreiche PC- und IT-Kenntnisse
• Indentifikation mit Aufgabe / Marke / Unternehmen
• Planung und Organisation / Arbeitssystematik
Ihr Aufgabengebiet
• Begrüßung von Kunden
• Terminvereinbarung
• Service Leihwagen Verwaltung
• Auftragsvorbereitung
Unser Angebot: eine gesicherte Position in einem topmotivierten Team
und ein vielseitiges Aufgabengebiet.
Bewerbungen bitte an:
Max Wiemer
Autohaus Wiemer GmbH
Heinkelstraße 2
53844 Troisdorf
re) und Herr Johann Reuter (92
Jahre), geehrt. Weiter ging es
mit Dem Tuppes vom Land, JOT
DROP und Et Rumpelstilzje, die
mit ihren Vorträgen und Auftritten die Halle wieder zum Beben
brachten und die Lachmuskeln
arg strapazierten. Anspruchsvolle Choreographien mit vielen
akrobatischen Elementen, Kostüme in den kölschen Farben
Rot und Weiß, dies zeichneten
die Tänze der Kammerkätzchen
und Kammerdiener aus. Als
nächstes stand ein weiteres
Highlight auf dem Programm: Et
Klimpermännchen, kaum jemand spricht so herrlich Kölsch
wie er, und seine Erzählungen
aus dem Leben eines „Klimpermännchens“ sind so herzerfrischend und fern ab der Comedy.
Dann gab es Gänsehaut pur zum ersten Mal konnte man die
Cheerleader des 1.FC Köln begrüßen. Zum Abschluss sorgte
die Gulaschkapell aus Erpel für
einen wunderschönen Ausklang
der Seniorensitzung, von der
man sicher noch lange sprechen
wird.
Deutscher
HausfrauenBund
Kreisverband Rhein/Sieg
Mittwoch, 18. Februar 2015
12.00 Uhr Fischessen am Ascher
Ascher-mittwoch
Die närrischen Karnevalstage sind
vorbei und die Wirtin hat eine spezielle Tageskarte für uns zusammengestellt.
Restaurant „Marktstube“, Troisdorf-Oberlar
Anmeldung erforderlich bei Anke
Bürling, Telefon 02241/493080
Mittwoch, 25. Februar 2015
14.00 Uhr Museumsbeussch
Haus der Völk
er und KKulturen
ulturen der
Völker
Steyler Mission St. Augustin
Bei einer Führung von Pater Georg werden zahlreiche Kunst- und
Kulturgegenstände aus Afrika,
Äthiopien u.a. Ländern gezeigt
Museum Haus der Völker und Kulturen, St. Augustin
Anmeldung bei Claudia Hammersbach, Telefon 02241/402157,
oder Anke Bürling,
Telefon 02241/493080
26
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Wer macht die Muster in den Schnee
Auf tierische Spurensuche im
Winterwald
Kinderkulturwelt Rhein-Sieg ee.V
.V
.V..
Am vergangenen Samstag lud der
Kinderkulturwelt e.V. zu einer Erkundungstour der besonderen Art
ein. Den interessierten kleinen
Spurensuchern wurde unter fachkundiger Anleitung gezeigt, welche Tiere im Wald zu dieser Jahreszeit aktiv sind und ihre Spuren
hinterlassen.
Wie der Name der Veranstaltung
schon verriet, wurde es eine richtige Winterwanderung. Wie viele
Troisdorfer Kinder, freuten sich
auch die Teilnehmer über die weiße Pracht.
Neben vielen interessanten Details zum tierischen Leben im Winterwald, wurden dann noch richtige Waldschneemänner gebaut,
eine in hiesigen Gefilden sehr selten anzutreffende Gattung.
Infos: www.kinderkulturwelt.de
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
27
Zählerablesung in Troisdorf-Kriegsdorf
Für die Jahresverbrauchsabrechnung 2014/2015 liest die Stadtwerke Troisdorf GmbH vom
12.02.2015 bis 24.02.2015 in Troisdorf-Kriegsdorf wieder die Strom, Gas- und Wasserzähler ab. Die
Ableser, die sich als Beauftragte
der Stadtwerke Troisdorf GmbH
ausweisen können, kommen montags bis freitags zwischen 09.00
und 19.00 Uhr sowie samstags in
der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr.
Falls Kunden in dieser Zeit nicht
angetroffen werden, wird eine Ablesekarte hinterlassen, mit der
die Ablesung dann selbst erfolgen
kann. Die Werte können anschließend mit der Ablesekarte, per
Brief oder unter der Mail-Adresse
Zaehlerstaende@stadtwerke-
troisdorf.de gemeldet werden.
Die Zählerablesung wird dieses
Jahr auch für die Kunden, die bisher die Werte selbst abgelesen
haben, von den Ablesern der
Stadtwerke Troisdorf durchgeführt.
Die Stadtwerke machen darauf
aufmerksam, dass Zählerstände,
die bis zum 28.02.2015 nicht vor-
liegen, auf Grundlage des Vorjahres geschätzt werden. Abweichungen vom tatsächlichen Verbrauch gleichen sich dann automatisch bei der nächsten Ablesung aus und werden nicht in einer Korrekturrechnung erfasst.
Die Jahresverbrauchsabrechnung
wird den Kunden dann Mitte März
2015 zugesandt.
AWO OBERLAR informiert
Imkerverein Troisdorf 1904 e.V.
Karnev
alsstimmung beim AWO-SonntagsCafé
Karnevalsstimmung
Einladung zur Jahreshauptversammlung und zum Honiglehrgang
Unter dem Motto „Kleine Karnevalsgeschichte“ stand der vergangene Sonntag beim SonntagsCafé der AWO-Oberlar.
Im Rahmen der (H)AUSLESE gab
Ulrich Pollheim den Gästen des
SonntagsCafe sehr anschaulich
einen Rückblick in die Karnevalsgeschichte. Die Geschichten, Bilder und Verzällche wurden durch
Reinold Meffert musikalisch begleitet. Eine Besucherin war der
Aufforderung: „Eigene Fotos von
früher dürfen mitgebracht werden“ gerne nachgekommen und
so konnten Fotos bis ins Jahr 1952
zurück gestöbert werden! Da auch
Der Vorstand lädt alle Imker des
Troisdorfer Imkervereins zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Die Sitzung findet am
Samstag, den 28.02.2014 um 14
Uhr in der Gaststätte: Auf den Spicher Höhen statt. Wir würden uns
freuen viele Vereinsmitglieder
begrüßen zu dürfen.
Für alle Imker (auch nicht Vereinsimker) bieten wir einen Honiglehrgang an. Dr. Herwig und Herr
Hüngsberg referieren den Lehrgang am 8.03.15 um 10:00 Uhr.
Ebenfalls in den Spicher Höhen,
Waldstadion, 52842 Troisdorf.
Eine Teilnahmegebühr von 10€
wird erhoben. Ein Zertifikat zum
fast alle Gäste des SonntagsCafe’s
der weiteren Aufforderung: „Verkleidung ist erwünscht“ nachgekommen waren, war die karnevalistische Stimmung sofort hergestellt.
Den Abschluss dieses schönen
nachmittags gestaltete das Oberlarer Dreigestirn mit ihrem Gefolge. Prinz René würdigte das ehrenamtliche Engagement und
übergab stellvertretend für alle
Ehrenamtler einen Orden an Manfred Bürling. Anschließend bewiesen die Oberlarer Tollitäten kräftige Stimmen beim spontanen Livegesang ihrerseits Mottoliedes!
Honigverkauf wird nach einer kleinen Prüfung ausgestellt.
Anmeldung bei Herrn Rosenau:
01785140662 oder über unserer
Homepage:www.imkervereintroisdorf.de
Den Ertrag, den die Troisdorfer
Bienen des Vereins im Waldpark
und Umgebung gesammelt haben,
ist auch im Winter zu erwerben.
Z.B ist der Honig bei der Touristen Information an der Burg Wissem und im Hofladen von Bauer
Lohmar (Frankfurter Str. 72) ausgestellt. Ab Mai hat dann wieder
der Lehrbienenstand geöffnet.
Sabine Zickermann
Anzeige
TanzBreuer: Tanzen mit Karl Breuer
Die ADTV Tanzschule Breuer ist
ein Traditionsunternehmen, das
jung bleibt. Im Rheinland existiert
sie jetzt schon seit mehr als 35
Jahren und hat sich einen Namen gemacht. TanzBreuer steht
für Freude und Leidenschaft am
Tanzen, den Sinn für den Einzelnen und ein unvergleichliches
Gemeinschaftsgefühl.
Mit der Gründung der ersten
TanzBreuer ADTV Tanzschule
legte Karl Breuer, Weltmeister
1960/61, den Grundstein für ein
Unternehmen, welches Tradition wahrt und diese modern und
zeitgemäß umsetzt. Ein qualitativ hochwertiger Tanzunterricht
wird durch die Teams der ausgebildeten Tanzlehrerinnen und
Tanzlehrer gesichert, die ihre
Qualitäten stetig durch Fortbildungen ausweiten. Es liegt ihnen am Herzen, die Freude und
Leidenschaft am Tanzen zu teilen. Bei TanzBreuer können
28
Menschen jeden Alters ihre Liebe
zum Tanz entdecken und mit Spaß
ein neues Hobby kennenlernen.
Von tänzerischer Frühförderung
bis zum unterhaltsamen Seniorentanz, ob alleine oder zu zweit,
das vielfältige Angebot bietet jedem einen Platz auf dem Parkett.
Doch neben dem tänzerischen Fortschritt des Einzelnen steht TanzBreuer auch für Geselligkeit, welche Menschen verbindet und
Freundschaften hervorbringt. Aus
diesem Grund legt TanzBreuer
Wert darauf eine familiäre und
freundliche Atmosphäre für jedermann zu schaffen. Leidenschaft,
Engagement und die Liebe zu Tanz
und Musik - all diese Eigenschaften machen TanzBreuer aus.
Tanz Breuer bietet nicht nur normalen Tanzunterricht, sondern
darüber hinaus eine vielfältige
Bandbreite an Workshops. Themen sind der beliebte deutsche
Partytanz Discofox, neue Trends
wie West-Coast-Swing, Spezial
Tänze wie Tango Argentino oder
Salsa und Technik für standard
oder lateinamerikanische Tänze.
Für einige Workshops engagiert
TanzBreuer auswärtige Trainer,
welche sich auf die jeweiligen
Bereiche spezialisiert haben.
Im letzten Jahr erfreuten sich viele Tänzer an dem Unterricht in
lateinamerikanischen Tänzen von
Motsi Mabuse, der Jurorin von
„Let’s Dance“, sowie dem Hip Hop
Training von Nikeata Thompson,
die in vergangen Jahr Jurorin der
Carsting Show „Got to Dance“ war.
Auch im diesen Jahr sind wieder
außergewöhnliche Workshops geplant. Der Nächste am 21.02.2015
wird von Karl Breuer, dem Begründer der Tanzschulen Breuer persönlich angehalten. Schon jetzt ist
der erste Workshop ausgebucht.
Neben dem Lerneffekt steht dieses Mal auch der soziale Aspekt
im Vordergrund. Der Erlös wird an
Karl Breuer
eine wohltätige Organisation gespendet, die sich für Kinder in
unserer Region engagiert.
Interessieren Sie sich für die TanzBreuer-Angebote oder auch die
Tanzkursen so erreichen Sie uns
unter www.TanzBreuer.de oder
der TanzBreuer
Hotline 02241/75361.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Jahreshauptversammlung
der Schützenbruderschaft St. Hubertus Oberlar
Jahreshauptversammlung
der
Schützenbruderschaft St. Hubertus Oberlar
Am Freitag, den 30.01.2015 begrüßte Brudermeister Roland Trömpert unsere Schützenschwestern
und Schützenbrüder, sowie unser
Ehrenmitglied Martin Goebels zur
Jahreshauptversammlung.
Nach dem Gedenken an unsere
Verstorbenen, wurde mit Feststellung der Beschlussfähigkeit zur
Tagesordnung übergegangen. Roland Trömpert bedankte sich bei
allen Helfern, die im vergangenen
Jahr tatkräftig bei den Arbeiten
am und im Schützenhaus mit Hand
angelegt hatten. Anschließend
wurden detailliert alle Berichte
des Vorstandes vorgetragen. Nach
dem Bericht der Kassenprüfer,
wurde auf deren Antrag hin dem
gesamten Vorstand Entlastung
erteilt.
In diesem Jahr standen die Neuwah-
len aller 2. Vorstandsmitglieder an.
Für die einzelnen Funktionen wurden folgende Mitglieder gewählt:
2. Brudermeister Günther Buchholz Wiederwahl, einstimmig
2. Kassierer Helga Ackermann
Wiederwahl, einstimmig
2. Geschäftsführer Conny Trömpert Wiederwahl, einstimmig
2. Schießmeister Raimund Heil
Wiederwahl, einstimmig
Schießleiter Kurzwaffen Nadine
Schneider Wiederwahl, einstimmig
2. Fahnenträger Heinrich Sasse
Wiederwahl, einstimmig
2. Beisitzer Liesel Heil Wiederwahl, einstimmig
3. Beisitzer Regina Völz Neuwahl,
einstimmig
Kommandeur Heinrich Sasse Neuwahl, einstimmig
Als 3. Verwaltungsrats-Mitglied
wurde Conny Trömpert gewählt.
Alle gewählten Mitglieder nehmen die Wahl an.
Kath. Frauengemeinschaft St. MariaHimmelfahrt Spich
„Bunter Nachmittag und Abend“
im Bürgerhaus
Sitzungspräsidentin Annemie Blaeser führte durch ein abwechslungsreiches Programm.
Los ging’s mit dem „Dorfklatsch“
über Kirche, Küster und die altersschwache Orgel.
Weitere Höhepunkte waren der
Sketch „Am Flughafen“ und das
„Kartoffelballett“, kulinarische
Vorträge über unsere Kartoffelsorten. Der Sketch „Erbschaft“
zeigte auf lustige Art, wie raffgierige Schwestern nichts von ihrem
verstorbenen Bruder erben.
Bei den „Küchenschaben“, unseren Helferinnen aus der Küche,
begeisterten die Sängerinnen
durch Ausstrahlung und Kostüme.
Es folgten der Sketch „Dessousparty“ …“Dessous heeß dat net
op deutsch: Dessert! Pudding! Jo
dat könnt en Puddingparty senn“.
In der „Eheberatung“ wurden die
Probleme durch Frau Dr. Schnee
am Ende gelöst. Beim Vortrag „Bin
ich nicht schön?“ging es um den
übertriebenen Schönheitswahn.
Auf die Melodie „ Atemlos“ und
„Ein Hoch…“ tanzte das kfd-Ballett mit Schwung und in prächtigen Kostümen.
Beim „ Großen Finale“ mit Lieblingsmelodien von Stars aus den
70ziger Jahren sangen und spielten noch einmal alle Akteurinnen.
Sie boten ein herrliches Abschlussbild.
Mit dabei waren:
Brigitte Barreto, Bärbel Blaeser
Anita Binek, Anna Czurlok, Renate Dietz, Erika Dreiser
Dreiser,, Zita
acob
Gluschk
acob,, Astrid
Gluschkee, Susi JJacob
Kr
authäuser
Krauthäuser
authäuser,, Margrit Mirbach,
Monika Mirbach, Eva Olbertz, Ingrid Ottersbach, Gertrud Rest, Hildegard Schmitz, Eva Scholz, Babartz, Angelika Schweik
ert,
si Schw
Schweikert,
Schwartz,
Edeltrud Strömer
Strömer,, Hella Weber
eber,,
Gertrud Walsdorf
,, Magdalene
alsdorf,,
W eiland,, Helene Wüst, Astrid
Zander
Zander,, Ute Zander
Zander,, Magdalene
Zimmer
Zimmer..
Annemie Blaeser bedankte sich
zum Schluss bei allen Helfer/Innen, bei René Backhausen und
Jürgen Schnake für die musikalische Begleitung, bei Verena Kajan und Werner Zander für das
Bühnenbild und bei Gerd Weiland
für die Bildaufzeichnung.
Finale Bild: Gerd Weiland
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
29
6HW]WLPPHU
ZLHGHU6WDQGDUGV
$XFKEHLP3UHLV
'HU*ROI
5€
Jetzt 4.06
KHUQ
LF
V
3U¦PLHɂ
Macht Qualität und Design allen zugänglich: der Golf.
Jetzt bei uns zu besonders günstigen Konditionen.
Besuchen Sie uns und testen Sie Ihr Lieblingsmodell
bei einer Probefahrt.
* Kraftstoffverbrauch des Golf in l/100 km: kombiniert
5,2–3,2, CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 122–85.
*ROI7UHQGOLQHɚȫ76,%07ɗ*DQJȲȮN:ɞɗ36
Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 6,1/außerorts 4,2/
kombiniert 4,9/CO2-Emissionen, g/km: kombiniert 113.
Lackierung: Uranograu
Ausstattung: Klimaanlage, Fensterheber elektr. vorn, StartStopp-System, ZV mit Funkfernbedienung, Tagfahrlicht,
Reifendruckkontrollanzeige u. v. m.
UVP: ɚȵȵɚɗǏɪ
inkl. Selbstabholung in der Autostadt Wolfsburg
Hauspreis: ɚȮȲɗȧǏɪɚ
inkl. Selbstabholung in der Autostadt Wolfsburg
Mehr Wert als Preis.
1
Beim Kauf eines neuen Golf in dem Zeitraum 01.01.2015–31.03.2015. Preis
gilt nur bei gleichzeitiger Inzahlungnahme Ihres Gebrauchtwagens (ausgenommen Audi, Seat, Skoda oder Porsche)
mit mindestens 6 Monaten Zulassungsdauer
auf Ihren Namen. Der über DAT ermittelte
Wert Ihres Gebrauchtwagen wird in Abzug
gebracht. Das Angebot gilt auch für Gewerbetreibende ohne Inzahlungnahme. Abbildung
zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.
Kath. Jugendzentrum
BAUHAUS
Restkarten für Große Karnevalsfeier
Schnell sein lohnt sich: Denn noch
gibt es einige wenige Karten für
ALSdie Große KINDERKARNEV
KINDERKARNEVALSPAR
TY am Donnerstag, den
ARTY
12.02.2015
12.02.2015! Das Motto für die
diesjährige Veranstaltung lautet:
Circus Konfetti - Karneval ist
„Circus
unsre Welt das BA
UHA
US wird
BAUHA
UHAUS
zum Circuszelt“. Alle kleinen Jekken von 6-10 Jahren, die Lust haben selbst einmal als Artist, Jongleur, Tiger oder ähnlichem aufzutreten, sollten sich schnell an-
melden:
Kosten: 3,- € Eintritt und Imbiss
Beginn: pünktlich um 13.00 Uhr
Ende: 16.00 Uhr
BAUHAUS, Pfarrer-KenntemichPlatz 29, 53840 Troisdorf, Tel.:
02241-71096 (keine telefonische
Reservierung!)
Öffnungszeiten in der Karnevalszeit
für Jugendliche ab 12 Jahren: Fr:
14.00 - 22.00 Uhr; Sa/So/Mo geschlossen; Di: 17.00 - 21.00 Uhr.
Wir wünschen Allen fröhliche und
jecke Karnevalstage!
BAUHAUS allaf!
Kindersachenflohmarkt
im Kindergarten
Sankt Maria Königin
Am Samstag, den 14. März 2015
findet wieder der KindersachenFlohmarkt des Kindergartens
Sankt Maria Königin in Troisdorf
West statt.
In der Zeit von 14:00 bis 16:00
Uhr werden Baby- und Kinderkleidung (auch in großen Größen),
Schuhe, alles Nötige für die Erstausstattung,
Umstandsmode,
Spielzeug, Kinderwagen und vieles mehr im Pfarrsaal Sankt Maria Königin, Mozartstraße 6 ver-
kauft. Schwangere können bereits
ab 13:30 Uhr bummeln!
Wer selbst etwas verkaufen möchte,
meldet sich bitte bei Sandra Kuhaupt
unter 0178-2392076 o.d. per Email
an sandrakuhaupt@gmail.com.
Ein Tisch (ca. 1,40 x 0,7 m) kostet
5,- EUR sowie eine Kuchenspende.
Für das leibliche Wohl wird in unserer Cafeteria bestens gesorgt.
Der Erlös des Flohmarktes kommt
den Kindern des Kindergartens
zugute.
Unterhaltungsspiele
bei der AWO Troisdorf-Mitte
Langeweile, was ist das?
Spiele in gemeinsamer, gemütlicher Runde werden immer beliebter.
Jeden Dienstag von 14:30 Uhr bis
17:00 Uhr gibt es in der Begegnungsstätte in Troisdorf, auf dem
Wilhelm Hamacher Platz 12, Unterhaltung die Spaß macht.
Bei Kaffee und Kuchen, mit Spiel
und Unterhaltung kann man sich
so richtig wohl fühlen. Wir spielen
Rommecup, Karten, Mensch ärgere Dich nicht - und vieles mehr.
Langeweile kommt bei uns nicht
auf.
Schaut doch einfach mal bei uns
herein oder ruft an: Tel 02241
72417
Informationen findet Ihr auch auf
unserer Internetseite unter
www.awo-troisdorf.de sowie unter www.troiss.de
Uschi Kopp, Schriftführerin
Ihre Volkswagen Partner
$XWRKDXV+RȔ*PE+&R.*
Urbacher Str. 8, 53842 Troisdorf, Tel. 02241/95126-0
Westerwaldstr. 1, 53757 Sankt Augustin, Tel. 02241/39183-0
ZZZDXWRKDXVKRȔGH
30
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
KG Eischeme Knallköpp 1949 e. V.
„Eischeme Prinzenpaar erobert auch das Rathaus“!
Prinz Guido III und seine Prinzessin Karla II haben am letzten
Sonntag mit vielen närrischen
Mitstreitern das Troisdorfer Rathaus und die neue Stadthalle fröhlich erobert!
Auf ihrer „Fastelovend mit HätzTour“ konnten sie auch bei diesem Auftritt durch ihre „jeck-sympathische“ Art das Publikum begeistern! Die Knallköpp und natürlich das immer fröhliche „Knallköpp-Wieve-Showtanz-Ballett“
unterstützen die beiden dabei kräftig - ein tolles Bild voller Lebensfreude, dies schon bei den vielen
Auftritten im Rhein-Sieg-Kreis und
Bonn jeckes Gefallen gefunden
hatte! Karneval ohne „Schicki,
Micki „- eben „Fastelovend mit
Hätz“! Das Adjutanten-Quartett,
Guido & Brigitte Severt / Carsten &
Bettina Erbs, unterstützen sie immerzu - „Knallköpp, das sind lustige Brüder“ und die sechs ein „verdammt“ lustiges Trüppchen! Ihr
macht richtig Spaß! „Fastelovend
mit Hätz“ bedeutet auch, das sich
das Eischeme Prinzenpaar um die
Schwächeren kümmert und sie
gerne besucht - wo viel gelacht
wird, wird auch manchmal geweint!
Prinz Guido III und Prinzessin Karla II freuen sich auf den Eschmarer
Rosenmontagszug und bittet darum auch auf die kleinen Jecken zu
achten - Fahrzeuge rechtzeitig vom
Zugweg entfernen und als Erwachsener den kleinen Pänz nicht die
32
Kamellchen kläue! Viel Spaß beim
Eischeme Zooch wünschen herzlich Prinz Guido III & seine Prinzessin Karla II!
Zugweg Eschmarer Rosenmontagszug - 16.02.2015
Aufstellung und Start Bergeimer
Str
aße - 10.00 Uhr
., Im
Straße
Uhr,, Rheinstr
Rheinstr.,
Kirchtal, Vorgebirgsblick, Rembr
andtstr
., Kapellenstr
., Im Probstbrandtstr
andtstr.,
Kapellenstr.,
garten - Auflösung Rheidter Str
aStraße, ca. 12.30 Uhr! -
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Die Bühnengesellschaft
Sieglar präsentiert
„Alles Mafia, oder was?“ - Ein Lustspiel von Rebecca Schneider
• Samstag, 14.03.2015 ab 20.00 Uhr
Uhr,,
• Samstag, 21.03.2015 ab 20.00 Uhr und
• Sonntag, 22.03.2015 ab 17.00 Uhr
jeweils im Bürgerhaus zur Küz in Sieglar. Einlass ist je eine Stunde
vorher, Karten gibt es unter der Kartenhotline 02241/2007913 oder auf
der Internetseite www.bgsieglar.de.
Zwischen Campingplatzbesitzerin Maria Morelli (Marion Loll) und Familienopa Kalle Steiner (Willi Dietrich) entbrennt eine feurige Liebe.
Mit dem Stück „Alles Mafia, oder
was?“ will die Bühnengesellschaft
Sieglar an die erfolgreichen Inszenierungen der letzten Jahre anknüpfen. Regie, Schauspieler, Vorstand und alle Helfer legen sich
also mächtig ins Zeug, um den
Zuschauern wie gewohnt unterhaltsames Amateurtheater auf
hohem Niveau bieten zu können:
Familie Steiner verbringt den
Sommer seit 20 Jahren auf einem
Campingplatz am Gardasee. Der
Urlaub in Bella Italia ist somit Tradition und aus der Familiengeschichte gar nicht mehr weg zu
denken. Umso schlimmer, als die
Steiners erfahren, dass der Campingplatz wegen Umsatzproblemen schließen muss. Die Deutschen wollen alles daran setzen,
die Schließung abzuwehren und
organisieren mit ihren Urlaubsfreunden ein großes Sommerfest.
Doch wie immer kommt am Ende
alles anders als erwartet und das
Grillfest rückt immer mehr in den
Hintergrund. Auf einmal stehen
Ehen und Ehre auf dem Spiel und
Familie Steiner lernt die andere
Seite Italiens kennen. Gespielt
wird zu folgenden Terminen:
Ob es zwischen Platzwart Ferdinand (Jens Albat) und der Gelsenkirchenerin Emma Schmitt (Petra Förster) auch funkt?
DAS KARNEVALSFACHGESCHÄFT
% %
10 % Nachlass 20 % Nachlass
auf den gesamten Einkauf
auf den gesamten Einkauf
(10,00 € Mindesteinkaufswert,
egal was und wieviel)
(50,00 € Mindesteinkaufswert,
egal was und wieviel)
JeckeBud · Breite Straße 2-6 · 53721 Siegburg· Tel.: 0 22 41 / 255 11-11
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
33
KG Troisdorfer Burgstürmer
Herrenfrühschoppen 2015
Als gegen 10:00 Uhr die Türen
zum Einlass im Stadtschreiber
geöffnet wurden, strömte die wartende Menge feierfreudiger Herren in das Lokal. Kurz nach Elf Uhr
begrüßte Bruno Pabst die Herren
in der ausverkauften Gaststätte.
Die ersten drei Orden vergab er
an unseren Wirt und Burgherren
Christo und seinen technischen
Unterstützern Stefan und Tomas.
Voller Erwartung lauschten die
Männer dem ersten Vortragskünstler des Vormittages „ Ne
Schwaadlappe
Schwaadlappe“, der mit seiner
lockeren Rede das Eis brach. Hermann Rheindorf durfte nicht ohne
Zugabe die Bühne verlassen.
Der gesundheitlich angeschlagene
Ne Komische HelliPeter Kolb als „Ne
je
je“ zog die Männer in seinen Bann
und erntete jede Menge Lacher.
Auch hier war die Zugabe ein Muss.
Als dritter Redner kam Fred
Et RumpelSchopps bekannt als „Et
stilzche“ auf die Bühne und gab
in Reim Form das aktuelle Zeitgeschehen humorvoll wieder. Obwohl
in Zeitnot durfte er die Bühne nicht
ohne eine Zugabe verlassen.
Wer glaubte, das Programm ließe
sich nicht mehr steigern, wurde
eines Besseren belehrt. Martin
Schopps begeisterte die Männer
mit seiner Rede und Gesangseinlagen so sehr, dass sie ihm am
liebsten den ganzen Nachmittag
zugehört hätten. Zwar wartete
sein nächster Auftritt schon auf
ihn, aber unter zwei Zugaben durfte er nicht gehen.
An dieser Stelle noch einmal der
Dank an unsere Gäste, die auch
zur fortgeschrittener Stunde den
einzelnen Redner immer wieder
ihre Aufmerksamkeit schenkten.
34
Mit sieben Lecker jecke Mädche
wurden auch die Augen der Männer so richtig verwöhnt und brach-
ten die Herren mit ihren Stimmungsliedern auf Hochtouren.
Zum krönenden Abschluss zog das
Troisdorfer Tollitätenpaar Prinz
Jörg II. und Prinzessin Conny I. mit
ihrem Gefolge ein und bildete ein
herrliches Schlussbild für den offiziellen Teil der Veranstaltung.
Wir freuen uns auf den nächsten
Karnevalistischen
Herrenfrühschoppen am 24.01.2016.
Uschi Kopp, Schriftführerin
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Heilpraktiker (Psychotherapie) werden
(Vorbereitung auf die amtsärztliche Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz)
In der heutigen Zeit stehen viele
Menschen durch Belastungen im
Beruf und im privaten Alltag unter Druck. Stressassoziierte Erkrankungen, Burnout-Syndrome,
Angstzustände, Depressionen,
Demenzen, Abhängigkeitsstörungen, ADHS, psychosomatische Beschwerden und vieles mehr sind
die Folge. Qualifizierte therapeutische Hilfe ist vonnöten. Als Heilpraktiker (Psychotherapie) haben
Sie durch eine Überprüfung am
Gesundheitsamt die Erlaubnis erworben, Menschen mit solchen
oder ähnlichen Störungen zu begleiten und qualifiziert aus der
Krise zu führen. Dabei unterliegen Sie auch der Sorgfaltspflicht,
die Grenzen ihrer Zuständigkeit
zu erkennen und Patienten dann
an entsprechende weitere Therapeuten zu verweisen. Den Vorbereitungskurs zum HP-Psych absolvieren neben denjenigen, die anschließend diesen Beruf ausüben
wollen, auch Menschen, die sich
allgemein ein tieferes Wissen über
die menschliche Psyche aneignen
wollen. Darüber hinaus werden
Therapieverfahren, die der Heilpraktiker (Psychotherapie) in seiner Praxis anwenden möchte, in
zusätzlichen Weiterbildungen er-
lernt. Häufig sind dieses Elemente
der Gesprächstherapie (nach Carl
Rogers), Entspannungsverfahren
wie beispielsweise TRE (Tension
und Trauma Releasing Exercises),
Methoden der Energetischen Psychologie, wie EFT (Emotional Freedom Technique) und vieles mehr.
von dieser Selbstregulation, dem
schon einmal vor Schreck „die Knie
geschlottert haben“.
Bei den Übungen des TRE bleibt
das Denken weitgehend außen
vor, die dem Körper innewohnende Weisheit, sein Selbstheilungs-
impuls, darf agieren. Hieraus resultiert ein Zustand von befreiender, tiefer Entspannung und Vitalisierung des gesamten Organismus - Leichtigkeit, Lebensfluss
und Zufriedenheit werden wieder
spürbar.
TRE - Schüttel Dich frei!
Alle belastenden Situationen, die
ein Mensch erlebt, werden auf
muskulärer Ebene im Körper gespeichert und verursachen Spannungsmuster in der Tiefenmuskulatur: andauernder Alltagsstress,
Gefühle von Überlastung oder Hilflosigkeit, Ängste und Befürchtungen, aber auch Bewegungsmangel, Krankheiten, Trauer oder Unfälle bringen den Körper in einen
Zustand der Anspannung.
TRE steht für „Tension & Trauma
Releasing Exercises“, eine von Dr.
David Berceli begründete Methode, die später von ihm zu einer
Selbsthilfemethode weiterentwikkelt wurde. Sie kann von jedem
Interessierten eigenverantwort-
lich und selbst kontrollierbar zu
Hause angewendet werden. Mittlerweile wird TRE von tausenden
Menschen weltweit als effektive
Methode zur Stressbewältigung
und Stressprävention genutzt.
TRE umfasst eine Reihe leicht
auszuführender Dehnungsübungen, die es dem Anwender ermöglichen, in den ganz natürlichen
Zustand des Zitterns bzw. Schüttelns zu kommen. Zittern ist ein
dem Menschen innewohnender
Selbstheilungsreflex, mit dem der
Körper in akut belastenden Situationen reagiert, um die in der Tiefenmuskulatur des Körpers angestaute Spannung zu entladen.
Wahrscheinlich hat jeder eine Idee
Bei Pickeln locker bleiben
Richtiger Umgang mit Mitessern und Pickeln
Wenn Pickel im Gesicht ihrer Kinder aufblühen, wissen Eltern:
Die Pubertät ist da. Mit den
Hormonen nimmt auch die Talgproduktion in der Haut zu. Verhornen die Ausgänge der Talgdrüse zu sehr, bildet sich ein
Pfropf, umgangssprachlich ein
Mitesser. Dann kann sich die
Drüse unter dem Einfluss von
Bakterien entzünden und ein
Pickel entsteht. Häufen sich
die Pickel, spricht man von
Akne. Spätestens dann begin-
nen die Jugendlichen an sich
„herumzudrücken“ - was
schief geht, falls die Entzündungsbakterien tiefer in die
Haut gelangen und sich ausbreiten. Fachleute empfehlen
deshalb, zum Hautarzt zu gehen, der eine jeweils geeignete Behandlung empfehlen
wird. Wegen jedem Mitesser
oder Pickel zum Doktor zu gehen, ist allerdings ein Vorschlag, der vielen jungen Leuten missfällt. (djd/pt)
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
35
KG-Sieglar News:
Große Prunksitzung und Bus fürs Dreigestirn
Standing Ovations gab es mehrfach bei der großen Prunksitzung
der 1. Großen KG Sieglar im Saal
zur Küz: zum Beispiel für „Putzfrau“ Achnes Kasulke, für den
Hausmann, die Paveier, die Fööss
und für die Rheinveilchen. Es war
ein karnevalistisches Hochamt
mit dem Sieglarer Dreigestirn,
Prinz Holger I. (Hürten), Jungfrau
Chrissi (Cristian Seigerschmidt)
und Bauer Peter (Biller), das gemeinsam mit der 1. Großen KG
die aktuelle Session bestreitet.
Rednerin und Redner zelebrierten kölsches Jeckentum. Schutzmann Jupp Menth lästerte über
Kardinal Woelki: Der habe den FC
von oben bis unten gesegnet:
„Nur de Fööss hätter verjesse.“
Aufs Korn nahm der die Schickeria: „Bei mancher Botox-Backe ist
die Leichenstarre schon vor dem
Tod eingetreten!“ Putzfrau-Darstellerin Achnes Kasulke malte
Sieglars Dreigestirn mit dem Hausmann
sich aus, wie sie und ihr Ehemann
„Erwin“ auf dem Friedhof liegen
würden. Er über sie: „Da liegt sie
kalt wie immer“, während sie sich
vorstellte, den Gatten endlich einmal „steif“ unter der Erde zu sehen. Der „Hausmann“ über den
heutigen Schulalltag: Früher hätten Schüler sich entschuldigt,
wenn sie zu spät in den Unterricht gekommen sind; heute heiße es: „Ey Alter, haste schon angefangen??“
Selig schunkelte man zum BläckFööss-Klassikers „Bye Bye my
love“ und zu Wicky Junggeburths
Evergreens, tanzte zu Querbeats
schrägen Sounds und rockte mit
Räubern und Paveiern.
Bis Mitternacht dauerte das von
KG-Literat Matthias Esch zusammengestellte Programm. Center TVModerator Michael Schwan vertrat
Elferrats-Präsident Marco Esch.
• Das Sieglarer Dreigestirn ist ab
sofort mit einem VW T5 Multivan
unterwegs. Gesponsert hat den
Bus (140 PS, Klima, sieben Sitze)
das Autohaus Hoff in Spich.
Am Samstag, 31. Januar, besuchten die Tollitäten den VW-Händler und überreichen den Nutzfahrzeuge-Experten dort den Sessionsorden.
• Mehr Infos und Bilder:
www.erstegrossekg.de
Der neue VW-Bus für Prinz, Jungfrau, Bauer und Adjus
36
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Anzeige
Stress abbauen und das Wohlbefinden steigern!
Ausbildung zum Therapeuten für mentales Training,
Entspannungs- und Gesundheitslehre
Die Ausbildung richtet sich an
alle, die gerne im Umgang mit
Menschen ein Konzept erlernen
möchten, welches Stress abbaut, das Wohlbefinden steigert und den inneren Frieden
stärkt.
Lassen Sie sich von diesem Konzept und seiner Wirkung überraschen. Diese Ausbildung richtet sich an alle Menschen, die
dies in ihren Berufsalltag integrieren möchten, sowie für diejenigen, die ein neues zukunftsorientiertes Berufsfeld suchen,
um selber Kurse, Einzelstunden
oder Trainings zu gestalten.
„Super spannend, aufregend
und sehr abwechslungsreich“,
sagt Maria Bent, die selbst
Mutter von 2 Kindern ist und
die Ausbildung mit noch 12 weiteren Männern und Frauen aus
den verschiedensten Bereichen
macht. Es ist eine bunte Mischung aus Erziehern, Hausfrauen, Lehrern, Arzthelferinnen,
Trainern und Seminarleitern, die
diese Ausbildung machen, um
damit einer neuen Tätigkeit im
Kinder- und Erwachsenenbereich nachzugehen oder um sie
in ihre bestehende Arbeit zu integrieren. Frau Bent ist sich sicher, dass sie nach der Ausbildung eigene Kurse mit Erwachsenen durchführen wird. „Das
war schon immer mein Wunsch
und ich habe genügend Unterstützung in der Ausbildung
durch die Trainer und die Gruppe erhalten.“
Ort der Ausbildung ist Neunkirchen Seelscheid in den wunder-
schönen Seminarräumen von Haus
der Bewegung (www.hausinbewegung.de). Die Ausbildung
dauert 12 Monate und findet jeweils an einem Wochenende im
Monat statt. Beginn ist der
02.05.2015
Sie beinhaltet verschiedene Themen, wie z. B. Grundlagen des
mentalen Trainings, Organ- und
Energietherapie, Einführung in die
Körperanatomie, Entspannungsund Meditationstechniken, PMR
(Progressive Muskelrelaxation),
Trance und Phantasiereisen,
Stressbewältigung, Energiemassagetechniken,
Kinesiologie,
Therapeutische Kommunikation,
NLP, Energiearbeit, Bewusstseinsförderung, Reflektion, sowie
das Vermitteln von Seminartechniken und den Aufbau von Kursen. Die Ausbildung schließt mit
einem Zertifikat nach den Richtlinien der AfgL (Akademie für gewaltfreies Leben) ab.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Das Konzept wurde entwickelt von
Uwe Trevisan; Autor, Therapeut für
mentales Training, Entspannungsund Gesundheitslehre, Coach,
Konflikt- und Deeskalations-Trainer mit 20 Jahren Berufserfahrung
und Weiterbildung in Kinesiologie, Bewegungslehre und Meditation. Er arbeitet seit 20 Jahren
mit vielen Kindern, Jugendlichen
und Erwachsenen an Schulen, Familienbildungswerken und leitet
Seminare und Ausbildungen in den
Bereichen Meditation und Entspannung, gewaltfreie Kommunikation, Selbstbewusstsein, mentales Training und Persönlichkeitsentwicklung.
Für alle
alle,, die mehr über die Ausbildung erfahren möchten, findet
am Freitag den 06. März. 2015
von 19:00 bis 21:00 Uhr im
Seminarhaus: Haus in Bewegung, Breite Straße 52, 53819
Neunkirchen-Seelscheid, ein
kostenloser Infoabend zur Ausbildung statt. Hierzu ist es wichtig sich frühzeitig anzumelden,
da die Teilnehmerzahl aufgrund
der Sitzplätze zum Infoabend
begrenzt ist.
Melden Sie sich jetzt telefonisch an zum kostenlosen Infoabend unter
02247 / 12 999 55 oder per
E-mail an
trevisan@safety-energetics.de
Weitere Infos zu Kursen und Seminaren auch unter
www.safety-energetics.de
37
Neuer Tai Chi Kurs im 1. Budo Club Troisdorf
Start am 24. Februar
Tai Chi ist eine sanfte Bewegungsform, die sich in Ihrer Ausführung an Techniken verschiedener Kampfsportkünste orientiert
und in festgelegten Formen gelaufen wird. Während im Ursprungsland China praktisch jeder diesen Sport praktiziert, finden sich auch in Deutschland zunehmend mehr Anhänger.
Tai Chi ist für jede Altersgruppe,
unabhängig jeglicher Vorkenntnis-
se geeignet. Wir führen bereits
seit einigen Jahren eine erfolgreiche Tai Chi Gruppe in unserem
Verein und freuen uns, dass wir
mit Xiaoli Li eine Übungsleiterin
gefunden haben, die Tai Chi von
Kindheit an in Ihrer Heimat China
von den bedeutendsten Lehrern
gelernt hat.
Der nächste 10-wöchige Anfängerkurs startet am Dienstag, den
24. Februar um 20:15 bis 21:15
in unserer Sporthalle in der Ket-
telerstr
aße in Troisdorf-Sieglar
telerstraße
(Don Bosco Schule). Die Kosten
für den Kurs belaufen sich auf
29,- € pro Person.
Da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl vorgesehen ist, werden
Voranmeldungen gerne entgegengenommen. Ansprechpartnerin ist unsere 1. Vorsitzende Doris
Steiger
Steiger.. Sie ist erreichbar unter
der Rufnummer 02241/314615
oder per E-Mail unter
dorissteiger@gmx.de.
Übungsleiterin Xiaoli Li
statt. Um 13.00 Uhr treffen die
Großwagen ein um Stellung einzunehmen. Um 14.00 Uhr wird
dann der Zug durch die Dieselstraße, die Friedrich-Ebert-Straße, In den Hecken, Kurt-Schumacher-Straße in die Bebelstraße ziehen und dort eine Pause
zum Aufrücken und „Nachbunkern“ einlegen. Weiter geht es
über Roncallistraße, In den Hekken, Kurt-Schumacher-Straße,
P f a r r e r- W ü n n e n b e r g - S t ra ß e,
Roncallistraße, Langenstraße
und Lürmannstraße zur Mehrzweckhalle, wo sich der Zug gegen 16.00 Uhr auflösen wird.
Dort findet anschließend auch
die traditionelle „After-Zug-Party“ statt. Bitte parken Sie keine
Fahrzeuge auf dem Zugweg und
tragen durch schmucke Dekorationen zum Gelingen des Rosenmontagzuges bei.
Zugweg durch FWH
Rosenmontag werden wieder
zahlreiche Karnevalsjecken durch
Friedrich-Wilhelms-Hütte ziehen
und anschließend in der Mehr
Mehr-zweckhalle feiern.
Der Ortsring Troisdorf Friedrich-
Wilhelms-Hütte lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich Rosenmontag, den 16. Februar aktiv
am Straßenkarneval zu beteiligen.
Ab 12.00 Uhr findet auf dem Windgassenplatz die Aufwärmparty
Für unsere Metzgerei suchen wir
eine Fleischerfachverkäuferin
gerne auch Wiedereinsteiger oder Quereinsteiger aus
z.B. Bäckerei, Lebensmittel-Einzelhandel.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf:
Metzgerei Knein, Niederkassel-Rheidt
Marktstraße 16
53859 Niederkassel-Rheidt
Tel.: 02208 4432
E-Mail: metzgerei-knein@t-online.
de
Unser Alter
Karl-Heinz Formanski
wird
70
Wir wünschen Dir alles Liebe und Gute,
vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.
Wir sind froh, dass wir Dich haben.
Monika und Deine Kinder
Schwiegersöhne und Enkelkind
38
7 Wochen ohne
Die Fastenaktion der evangelischen Kirche
„7 WOCHEN OHNE“ heißt die
Fastenaktion der evangelischen Kirche, und der Name
ist Programm. Wir laden Sie
ein vom 18. Februar bis zum
05. April, in der Zeit zwischen
Aschermittwoch und Ostern, 7
Wochen lang ausgetretene Pfade zu verlassen, wir brechen
mit Gewohnheiten und den
„kleinen Lastern“ des Alltags,
machen etwas anders als sonst
und hinterfragen damit leise
und behutsam eingefahrene
Muster in unserem Leben. Diese Zeit im Kirchenjahr lebt auf
Veränderung und Erneuerung
hin.
Die evangelische Fastenaktion
„7 Wochen ohne“ lädt seit
1983 zum Mitmachen ein und
mittlerweile nehmen knapp 3
Millionen Menschen teil.
Sie finden im Fastenkalender
der Aktion Tag für Tag einen
Gedankenimpuls und ein Foto,
lesen die wöchentlichen Fastenbriefe auf www.7-wochenohne.de und tauschen sich in
Fastengruppen in ihrer Gemeinde und auf Facebook aus.
Die 7 Fastenwochen machen
Appetit - auf neue Erfahrungen und damit aufs Leben.
Dieses Jahr lautet das Aktionsmotto Du bist schön! 7 W ochen ohne Runtermachen
Runtermachen.
Von der Shampooflasche bis
zum Geräusch beim Schließen
einer Autotür wird heute alles
„designt“ um zu gefallen. Und
die ästhetische Perfektion gilt
längst auch für den Menschen,
kaum eine Körperzone, die sich
nicht optimieren ließe.
Schluss damit! Sie sind herzlich eingeladen aus vollem Herzen zusagen: „Du bist schön!“
- zum Menschen an Ihrer Seite
wie auch zum eigenen Spiegelbild!
Der exklusiv gestaltete Kalender zur Aktion mit hochwertigen Farbdrucken ist in 2 Größen und Preiskategorien im
Kirchencafé der Johanneskirche, der evangelischen Stadtkirche in Troisdorf, Viktoriastraße 1, erhältlich. Das Kirchencafé ist Mo. - Fr. von 11.00
- 16.30 Uhr geöffnet.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Frühlingskonzert am 14. März 2015
in der Mehrzweckhalle „Krähenhorst“ Müllekoven
Bitte vormerk
en: Kartenvorver
vormerken:
Kartenvorver-kauf am Montag, 2. März 2015
von 17 - 18 Uhr im Foyer der
Mehrzweckhalle
Wie bereits in der Ausgabe vom
17. Januar 2015 angekündigt, findet das diesjährige Frühlingskonzert am
Samstag, den 14. März 2015 um
18 Uhr
statt. Zum Auftakt werden die Sängerinnen des Frauenchores und
die Sänger der Chorgemeinschaft
„Con Amore“ Müllekoven / „Concordia“ Bergheim den hoffentlich
bald nahenden Frühling mit einem bunten Melodienstrauß willkommen heißen.
Nach einer kurzen Pause begrüßen wir dann die 5 Herren des
„Con Amore Quintetts“ aus Mainz.
Die über die Namens-gleichheit
entstandene
freundschaftliche
Verbindung besteht seit dem Jahre 2010.Vor vier Jahren gaben sie
dann ein ausführliches Konzert,
welches bei allen Besuchern ein
großartiges Echo hinterließ. Bei
diesem Chor handelt es sich um
ehemalige Stützen der Mainzer
Hofsänger, die aber stimmlich
CON AMORE QUINTETT
noch lange nicht „in Rente“ sind.
In der Region Mainz - Wiesbaden
- Alzey sind sie eine bekannte Größe und fester Bestandteil zahlreicher Veranstaltungen. Wir versprechen Ihnen, liebe Leser, einen
musikalischen Leckerbissen der
Extraklasse und freuen uns sehr,
dass sie in diesem Jahr erneut
den weiten Weg auf sich nehmen
und wir sie wieder hier bei uns
begrüßen können.
Wir laden hierzu erneut herzlich
in die Mehrzweckhalle „Krähenhorst“ Müllekoven ein. Einlass ist
um 17 Uhr, Konzertbeginn um 18
Uhr. Der Eintrittspreis beträgt
12,00 €. Kartenvorverkauf am
Montag, 2. März 2015 im Foyer
der Mehrzweckhalle. Anschließend, nach telefonischer Abstimmung, bei Johannes Lülsdorf, Tel.
0228-451978.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Die Vorstände des Frauenchores
und des MGV „Con Amore“ Müllekoven
Kompaktkurs „Vom eigenen
Entwurf bis zur Gipsfigur“
mit Adele Wischner
Mit Gipsbinden könnt Ihr keineswegs nur gebrochene Knochen
stützen und mit Gips nicht nur
Löcher in Wänden stopfen. Wie Ihr
mit diesen einfachen Materialien
nicht nur die bekannten Gipsmasken, sondern auch komplette
Skulpturen erschafft, könnt Ihr bei
meinem nächsten Kompaktkurs
„Vom eigenen Entwurf bis zur
Gipsfigur“ ausprobieren. Ob Schalen, Masken, Nanas, Menschen
oder Tiere...; unter meiner Anleitung setzen maximal zehn erwachsene TeilnehmerInnen ihre eigenen Vorstellungen nach eigenen
Entwürfen und mit einfachen Hilfsmitteln in die dreidimensionale
Form um. Die üblichen scharfkantigen Stützmaterialien wie Drahtgeflechte werden nicht verwendet.
ebruTermin: Samstag, der 21. FFebruar von 10-17 Uhr. Kosten: 50 € pro
Person. Veranstaltungsort: KreativWerkstatt Troisdorf, Burgallee
1, 53840 Troisdorf.
Meldet Euch bitte bis zum 15.
Februar VERBINDLICH bei mir an.
Kontakt: Adele Wischner 01577 9099395, 02241 - 334675, telefonisch oder per SMS
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
39
Wanderfreunde Rhein-Sieg
www
.w
anderfreunde-rhein-sieg.de
www.w
.wanderfreunde-rhein-sieg.de
Anzeige
HAPPY.VALENTINE. im
AGGUA TROISDORF
Verliebt sein zahlt sich aus:
Ein AGGU
A.BADE.SET zum Mitnehmen
GGUA.BADE.SET
Der Valentinstag ist
nicht nur der höchste Feiertag der Floristen und Pralinenverkäufer, sondern
auch im AGGUA
TROISDORF
ein
ganz besonderer Tag
für alle, die sich lieb
haben:
Am 14. Februar
2015 erhalten alle Paare, die bis
18 Uhr ins AGGUA TROISDORF
kommen beim Verlassen des
Bades ein AGGUA.BADE.SET
(soweit der Vorrat reicht).
Jeder kann also mit seiner Partnerin oder seinem Partner ganz
nach eigenem Zeitermessen
Schwimmspaß und Saunavergnügen genießen und sich danach an der Kasse ein Geschenk abholen.
Zusätzlich bieten wir Ihnen an
diesem ganz besonderen Tag
alle Massage-Öle zum Sonderpreis von nur 5€ an.
Die Valentins-Aktion kann
aus organisatorischen Gründen nur über die Hauptkasse
im Foyer abgewickelt werden.
Wer also ein wenig Geduld
mitbringt, kann sich doppelt
freuen.
Weitere Informationen rund
ums AGGUA TROISDORF erhalten Interessierte
unter www.aggua.de oder
unter der Hotline 02241/98450.
Sonntag, 08. Februar 2015
Von Erftstadt um die Naturpark
Seenplatten (A/B)
17 km Wanderführer Norbert Faßbender, Tel. 02241/64928 oder
0157/76652393, Abfahrt um 09.18
Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Köln Hbf)
Spicher Wald und Wahner Heide
(B/C)
22 km Wanderführer Wolfgang
Ufer, Tel. 0176/47524678, Abgang
zu Fuß vom Bahnhof Troisdorf um
09.00 Uhr
Mittwoch, 11. Februar 2015
Von Hennef zum Dondorfer See
(A)
10 km Wanderführer Winfried
Kliem, Tel. 02241/311817 oder
0157/33725577, Abfahrt um 09:54
Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Siegburg)
Donnerstag, 12. Februar 2015
Von Wissen nach Schladern (B/C)
16 km Wanderführerin Gisela Potthast, Tel. 02241/71616, Abfahrt um
09.41 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Siegburg)
Samstag, 14. Februar 2015
Auf dem Bergischen W eg von
Hennef nach Stadt Blankenberg
(B)
15 km Wanderführer Josef Harasko, Tel. 0177/9256756, Abfahrt um
08.54 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Siegburg)
Von Siegen nach Kirchen (C)
22 km Wanderführer Egon Lang,
Tel. 02241/403111 oder 0172/
2900660, Abfahrt um 08.41 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Siegburg)
Sonntag, 15. Februar 2015
Von St. Goarshausen nach Kaub
(C)
19 km Wanderführerin Elisabeth
Anheier, Tel. 02222/928738, Abfahrt um 07.23 Uhr mit dem Zug
vom Bahnhof Troisdorf (über BonnBeuel)
Mittwoch, 18. Februar 2015
Auf und Ab durch die Nebentäler
der Sieg (B)
12 km Wanderführerin Irmgard
Jetter, Tel. 0160/4244508, Abfahrt
um 09.54 Uhr mit dem Zug vom
Bahnhof Troisdorf (über Siegburg)
Donnerstag, 19. Februar 2015
Durch das Hanfbachtal über den
Bergischen Weg nach Stein (B/C)
14 km Wanderführer Bernhard
Thees, Tel. 02242/905891 oder
0151/11941673, Abfahrt um 09.14
Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Siegburg)
Samstag, 21. Februar 2015
Magarethenhöhe - Logebachtal Hubertuskapelle (B)
16 km Wanderführer Heinz Thewald, Tel. 0157/32526666, Abfahrt
um 09.00 Uhr mit dem Auto von
Bahnhof Troisdorf gegenüber dem
Parkhaus
Bergischer Weg: Von Königswinter
-W
aschpohl bis Rhöndorf (B)
ter-W
-Waschpohl
18 km Wanderführer Manfred Lehmann, Tel. 02246/5882 oder 0171/
1450653, Abfahrt um 08.24 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Siegburg/Hennef)
Sonntag, 22. Februar 2015
Rheinsteig: Von Königswinter
nach Bad Honnef (B/C)
17 km Wanderführer Gerd Oswald,
Tel. 02241/314364 oder 0171/
1289310, Abfahrt um 09.01 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Von Braubach nach Koblenz-Ehrenbreitstein (C)
22 km Wanderführerin Elisabeth
Anheier, Tel. 02222/928738, Abfahrt um 07,23 Uhr mit dem Zug
vom Bahnhof Troisdorf (über BonnBeuel)
Ein kleiner Hinweis sei erlaubt:
Wer an einer angebotenen Wanderung teilnehmen möchte wird
gebeten, am Tag vorher kurz im
Internet unter
w w w. w a n d e r f r e u n d e - r h e i n sieg.de zu überprüfen, ob ggf.
kurzfristige Änderungen in der
Terminplanung vorzunehmen waren. Unser Treffpunkt befindet sich
an den Fahrkartenautomaten am
Tunneleingang des Troisdorfer
Bahnhofs. Es reicht vollkommen
aus, wenn Gäste sich etwa 15 bis
20 Minuten vor Abfahrt an den
Fahrkartenautomaten des Troisdorfer Bahnhofs einfinden. Eine
vorherige Anmeldung beim Wanderführer ist nicht erforderlich.
Bingo-Abend
Der Ortsausschuss der Herz-Jesu Kirche lädt ein zum Bingo-Abend am
20. Februar um 19.30 Uhr.
Pfarrheim, An der Kirche 5, Troisdorf-FWH.
Für das leibliche Wohl und schöne Preise ist gesorgt.
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.
40
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
41
Gleisdreiecknachrichten
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
0800 092 99 70
Die Straßensammlung im Gleisdreieck war mal wieder ein voller
Erfolg.
Am 10. Januar fand die diesjährige Straßensammlung zur Unterstützung unseres Veedelszochs
statt. Es ist schön, dass sich wieder so viele Helfer bereit erklärt
haben, die Sammlung durchzuführen. Und wie all die Jahre vorher
war die Sammlung auch wieder
ein voller Erfolg!
Neben den vielen Geldspenden
waren auch die vielen positiven
Rückmeldungen eine Bestätigung
für unser Engagement und gleichzeitig auch eine tolle Motivation,
den Veedelszoch im Gleisdreieck
noch lange weiter zu führen.
Dank der vielen Spenden können
wir wieder alle Gruppen, die sich
im Gleisdreieck angemeldet haben mit hochwertigem und leckerem Wurfmaterial ausstatten. Wie
bereits angekündigt, geht unser
Veedelszoch am Samstag, den 14.
Februar, um 15.00 Uhr los.
Aufstellung ist um 14.00 Uhr auf
der Karl-Peter-Straße. Der Zugweg ist unverändert: Karl-PetersStr., Langemarkstr., Steinackerstr., Louis-Mannstädt-Str., Kasinostr., Speestr., Steinackerstr., KarlSchurz-Str., Karl-Peter-Str.
Wir freuen uns darauf mit allen
Karnevalsjecken im Gleisdreieck
bei hoffentlich schönstem Wetter
einen tollen Veedelszoch zu sehen und zu feiern.
Günter Schmidt und Olaf Maczey
Troisdorfer Altstädter
freuen sich auf ihre Damensitzung mit After
-Show-P
arty
After-Show-P
-Show-Party
in der neuen Stadthalle
Die Damensitzung am 12. Februar
2015 ist schon seit langem ausverkauft. Wenn Sie im nächsten
Jahr dabei sein möchten, können
Sie schon jetzt Ihre Karten unter
88 11 14 bestellen.
Sie wissen nicht wo Sie in diesem
Jahr Weiberfastnacht abends hingehen sollen? Dann kommen Sie
zur After-Show-Party ins Foyer der
neuen Stadthalle in Troisdorf. Einlass ist ab 18,00 Uhr. Der Eintritt
ist frei.
Wir freuen uns auf Sie und wünschen viel Spaß!
www.troisdorfer-altstaedter.de
Roswitha Rohm
Ortsring Troisdorf-Sieglar e.
V. informiert
„Auf zum Rosenmontagszug in Sieglar“
Der Ortsring Troisdorf-Sieglar e. V. lädt
herzlich ein zum Rosenmontagszug am
16. Februar 2015. Die Aufstellung des
Zuges beginnt ab 13.00 Uhr auf dem
Marktplatz. Um 14:00 Uhr wird sich der
diesjährige Rosenmontagszug in Bewegung setzen. Trotz Baustellen in Sieglar wird der Rosenmontagszug seinen
gewohnten Weg nehmen.
Zugweg:
Marktplatz - Larstr. - Leostr. - Hitzbroicher Weg - Larstr. - Kerpstr. - Rat-
hausstr. - Schillerstr. - Wilhelm-BuschStr. - Dechant-Wirtz-Str. - Grabenstr. Flachtenstr. - Larstr. - Marktplatz.
Die Anfahrt zur Aufstellung auf
dem Marktplatz erfolgt über die
Steinstr. und die Meindorfer Str.
Der Ortsring Troisdorf-Sieglar ee..
V. bittet alle Anwohner und Zuschauer
schauer,, den Anfahrtsweg und den
Zugweg von parkenden Fahrzeugen freizuhalten. Ab 12:00 Uhr
hält der MGV Sängerbund Sieglar
in der Küz Eintopf usw. bereit.
Angehörigentreff „Leben
mit Demenz“ in Troisdorf
Am 09. Februar 2015 findet
der nächste Angehörigentreff
„Leben mit Demenz“ in Troisdorf statt und zwar von
15.00 bis 17.00 Uhr
im Seniorenhaus Spich,
Asselbachstraße 14, Troisdorf.
42
Die Teilnahme ist kostenlos. Für
erkrankte Familienangehörige
wird eine kostenlose Betreuung während des Treffens angeboten. Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich.
Telefon 02241/2503133.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Jahreshauptversammlung des MGV „Sängerbund“ Sieglar
Troisdorf (Ra) Harmonisch verlief
die Jahreshauptversammlung des
MGV „ Sängerbund“ Sieglar
1972 ee.V
.V
.V..
Der Chor (97 Mitglieder) hatte als
Höhepunkte im vergangenen Jahr
die 3tägige Reise nach Oberfranken und das 27. Weihnachtskonzert in der Küz. Leider aber ist die
Kassenlage rückläufig und auch
der Probenbesuch sollte verbessert werden. Von 44 Proben nahmen am häufigsten teil: Günter
Slatosch (43), Paul Kramer (42),
Jochen Büttner, Stefan Reh, Hilarius Schmitz und Johannes Werner (alle 41). Folgende Personen
wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt: Hilarius Schmitz (60
Jahre), Leo Overath (50 Jahre),
Manfred Wissmann (50 Jahre), Josef Klein (30 Jahre), Günter Slatosch und Mathias Wolf (25 Jahre), Theo Zimmermann (20 Jahre),
Ursula Meier, Gerd Stark und Wolfgang Wyrwoll (alle 10 Jahre). Für
den Chorverband Rhein-Sieg
nahm Wolfgang Schreiner noch
zwei Ehrungen vor für: Hilarius
Schmitz (60 Jahre im Chorverband)
und Günter Slatosch (25 Jahre im
Chorverband).
Vorstandswahlen
Für die anstehenden Vorstandswahlen nahm Kurt Schneider das
Amt des Wahlleiters wahr. Zum
neuen Vorsitzenden wurde Wolfgang Schreiner bei 7 Enthaltungen gewählt. Schreiner war bereits früher Vorsitzender gewesen.
Er dankte dem scheidenden Vorsitzenden Ludger Trier für seine
Der neue Vorstand des MGV „ Sängerbund“ Sieglar: Von links: Bernd Lück, Gisela Werner, der neue Vorsitzende
Wolfgang Schreiner, Günter Slatosch, Stefan Reh, Gerd Stark, Hanno Rheineck, Uwe Völske.
Arbeit in schwieriger Zeit und beschwor den Zusammenhalt des
Chores. Hier das Ergebnis der
weiteren Vorstandswahlen: Neu
im Amt als Geschäftsführer ist
Gerd Stark, Kassierer Bernd Lück,
Beisitzer der Aktiven, stellv. Kassierer und Fahnenträger Uwe Velske, Beisitzer der Aktiven und
stellv. Geschäftsführer Stefan Reh,
Beisitzerin der Inaktiven Gisela
Werner, Kassenprüfer Bernd Rose,
Kurt Schneider, Pressesprecher
Hanno Rheineck und Notenwart
Günter Slatosch.
Aschermittwoch
für Frühaufsteher
in der kath. Kirchengemeinde St.
Johannes Troisdorf
Plötzlich ist Aschermittwoch. Kontrastprogramm. Gestern noch bunte Masken, lautes Treiben. Jetzt
eher still und verhalten. Asche,
Zeichen von Vergänglichkeit. Das
Kreuz, Erinnerung an Jesus Christus. Für Christen Zeichen der Erlösung. Das Aschenkreuz ist ein
ausdrucksstarkes Zeichen für den
bewussten Start in die Fastenzeit.
Für Berufstätige und andere Frühaufsteher besteht die Gelegenheit,
das Aschenkreuz am Morgen in
der Herz-Jesu-Kirche FWH, An der
Kirche 1, zu empfangen. Der Gottesdienst dauert nicht länger als
15 Minuten. Die Zeiten: 07.00 Uhr,
07.30 Uhr und 08.00 Uhr.
V.l.: Der neue Vorsitzende Wolfgang Schreiner ehrte: Mitte: Hilarius
Schmitz (60 Jahre Chormitglied), rechts Günter Slatosch (25 Jahre
Chormitglied).
KINDERLAND TALSTRASSE
Kinderland Talstrasse e.V., eine teiloffene und
beliebte Kindertagesstäe in Niederkassel-Rheidt,
sucht ab sofort Erzieher/- in, oder weitere
anerkannte pädagogische Fachkräe.
Diabetikertreffen
Kein finanzieller Rückschri durch
Tarifübernahme.
Am Dienstag, dem 10.02.2015 um
19.00 Uhr trifft sich wieder die Diabetes-Selbsthilfe-Gruppe im Hotel Regina in der Hippolytusstr. 23, Troisdorf.
Weitere Informaonen
unter Tel.: 02208/4703
Referentin wird Frau Heckmann von
der ASB sein. Ansprechpartner: Udo
Weber (Tel.: 02241/1688181) und Ingrid Kayran (Tel.: 02241/73854).
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
43
Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. informiert
zu den Anfängerkursen 2015
Karate - Moderne Kampf-Kunst
für jedes Alter
Karate kann von Erwachsenen,
Jugendlichen und Kindern trainiert werden. In den Vereinen trainieren junge und ältere Karateka
mit- und nebeneinander. Das Einstiegsalter für Karateka beginnt
etwa mit dem 6. bis 8. Lebensjahr. Oft trainieren ganze Familien zusammen. Vater, Mutter und
Kind. Eine attraktive Situation, die
man in wenigen Sportarten so vorfindet. Das Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V. ist seit einundzwanzig
Jahren der größte Karate-Familien-Verein im Siegkreis!
Karate-Schüler verbessern, neben
den konditionellen und weiteren
physischen Faktoren, ihr Selbstbewusstsein. Ihre Selbstachtung
steigt und sie gewinnen erheblich
an Konzentrationsfähigkeit.
Immer wieder loben Eltern und
Lehrer den positiven Einfluss des
Karate-Trainings auf Kinder und
Jugendliche. Hier lernen sie ne-
Karate - hält fit!
ben der Kampfkunst, Disziplin,
Respekt und Höflichkeit. Eigenschaften auf die nicht nur der Karateka, sondern auch die Gesellschaft großen Wert legt.
Fazit: Karate ist für die Psyche
und die Physis ein Gesund-Sport.
Karate ist ein methodisch konzipiertes System aus Selbstvertei-
digungstechniken, Kampf-Kunst,
Körper-und Geistschulung.
Nutzen Sie die Möglichkeit, durch
die Teilnahme an einem Anfängerkurs, mehr über Karate als Kampfkunst und Sport zu erfahren! Wir
freuen uns auf Sie!
Anfängerkurse:
Beginn: Freitag, 27.02.2015
Dauer: 6 Wochen
Ort: Sporthalle Städt. Förderschule, Im Laach 9, 53840 Troisdorf
Kinder 6-12 Jahre, für 6 Wochen,
je freitags von 17.00 - 18.00 Uhr,
Kosten: 15 Euro
Erwachsene und Jugendliche
Jugendliche, für
6 Wochen, je freitags von 18.00 19:.00 Uhr, Kosten: 20 Euro
Bitte mitbringen: lockere Sportkleidung
Die Aufnahmekapazität ist begrenzt. Nutzen Sie bitte auch die
Möglichkeit einer flexiblen Anmeldung per Telefon oder Email.
Kontakt
Alexander Hamm
Tel.: 0170/7714809
Email: alexander.hamm@ochitroisdorf.de
Für das Karate Dojo Ochi Troisdorf e.V.
Carlo Gütersloh
„Fit für die Piste“
1. FC Spich - Turnen
Ab Mittwoch, den 04.01.2015,
bietet die Turn- und Volleyballabteilung des 1 FC Spich einen Kurs
„Sky-Gymnastik“ für alle Altersgruppen an.
Wann: mittwochs, 20.00 bis 21.00 Uhr
Wo: Halle 3 (3-fach Halle Asselbachstr.)
Kosten: 2 € pro Stunde, über Teilnahme-Coupons
Abverkauf vor Ort in 10er Blöcken
(20 €)
Die Stunden müssen nicht zusammenhängend genommen werden.
Dietmar Engelskirchen wird diesen Kurs leiten und steht für alle
weiteren Fragen gerne zur Verfügung. Einfach vorbeikommen!
Unbedingt mitzubringen sind:
•
Sportschuhe (keine Laufschuhe)
•
Sportkleidung
•
Erfrischungsgetränk
/
Wasser
1. FC Spich 1911 e.V.
Abteilung Lauftreff - www
.lt-spich.de
www.lt-spich.de
Winterserie beim Lauftreff Spich
Am 1. Februar war bereits der achte Tag unserer 24. Winterserie.
Bei wieder einmal guten Laufbedingungen waren mit 79 Teilnehmern etwas weniger da als an
den vorherigen Serientagen. Der
nächste Termin ist am Karnevalssonntag, 15. Februar. Startzeiten
wie gewohnt ab 7.30 Uhr. Auch an
diesem etwas ungewöhnlichen Tag
erwartet LT-Leiter Heiner Küpper
wieder zahlreiche Teilnehmer.
Lauftreff aktiv
Am 1. Februar fand der Insellauf
44
Grafenwerth statt. Auf einer flachen, per Messrad vom Veranstalter persönlich vermessene Strekke vom Stadion In Königswinter
zum Rhein, am Rhein entlang bis
zur Insel Grafenwerth, einmal um
die Insel herum und auf demselben Weg wieder zurück ins Stadion in Königswinter. Für den 1. FC
Spich war mit Georg Kremb auch
ein Teilnehmer am Start der die
15 km in 1.11.46 Std. absolvierte
und damit 2. in seiner Altersklasse wurde.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Der sportverein Fortuna Müllekoven informiert
Karnev
al in Müllek
oven, After
Karneval
Müllekoven,
After-Zoch Party und vieles mehr
Sonntag, 15. 2. 2015, steht auch
Müllekoven ganz im Zeichen des
närrischen Treibens. Um 11.30 Uhr
öffnet die Jugendabteilung der
Fortuna in Höhe der Einmündung
./Dorfstr
aße ihren
Lambertusstr./Dorfstr
./Dorfstraße
Lambertusstr
Getränkestand. Im Imbissstand
wird leckere Erbensuppe angeboten. Hier lässt es sich gut aushalten, bis dann um 13.30 Uhr der
Der TTC Eschmar informiert
Die Mannschaften des Tischtennis Clubs aus Eschmar waren auch
diese Woche im Einsatz. Dabei
hat die Kreisligamannschaft im
Auswärtsspiel gegen den TV Lohmar unglücklich mit 6:9 verloren.
Die 2. Mannschaft in der 1. Kreisklasse musste sich dem Gegner
aus dem Nachbarstadtteil vom TTC
RW Oberlar klar mit 3:9 geschlagen geben. Auch in der 2. Kreisklasse musste die 3. Mannschaft
des TTC Eschmar eine Niederlage
hinnehmen. Man verlor mit 3:9
gegen den TuS Winterscheid II. Nur
die 4. Mannschaft in der 3. Kreisklasse hielt die Fahne für den Verein oben und gewann ihr Spiel ge-
Karnevalszug ab der Lambertusstraße seine närrische Tour durch
Müllekoven beginnt. Vorteil unseres Standes ist, dass man die Karnevalisten sowohl bei der Aufstellung, dem Start als auch später im
Umzug nochmals beobachten kann.
Kamelle und Strüßche können also
reichlich aufgefangen werden.
Anschließend geht es dann in der
„Krähenhorst“
Mehrzweckhalle „Krähenhorst
bei fetziger Musik weiter. Die Halle
wird für die fast schon traditionelle
„After
-Zoch-P
arty“ um 15.00 Uhr
„After-Zoch-P
-Zoch-Party“
geöffnet. DJ „Der Ralf“ wird die Närrinnen und Narren mit seiner abwechslungsreichen Musik bestens
unterhalten. Der Eintritt beträgt 5 €.
gen den TTC DJK Hennef VI mit 9:3.
Die Jugendmannschaft musste leider wieder ein Spiel kampflos mit
0:8 herschenken und zwar gegen
den TTC GW Schladern und im Spiel
gegen den ESV Troisdorf war man
beim 2:8 chancenlos.
Ausführlichere Spielberichte und
alles Weitere zum Verein sind auf
der Homepage www.ttceschmar.de
zu finden. Wir trainieren jeden
Dienstag und Donnerstag von
18.00 bis 19.30 Uhr (Jugend) und
danach bis 22.00 Uhr (Erwachsene) in der Halle 5 des Sekundarstufenzentrums in Sieglar.
Gerold Og-Wannhoff
Jugendwart
Seniorentestspiele der
Sportfreunde Troisdorf 05
Überzeugendes Spiel gegen
Germ. Windeck
Am vergangenen Sonntag absolvierte das Landesligateam der
Sportfreunde das 1. Testspiel nach
einen anstrengenden Trainingswoche. Gegner war das Team aus
der Mittelrheinliga von Germ.
Windeck. „Das Spiel meiner
Mannschaft war für die frühe
Traningsphase schon recht ansehnlich und ich bin von der spielerischen Seite sehr zufrieden“ so
Troisdorfs Trainer Murat Alkan.
Was bemängelt werden muss ist
klar die sich schon in der Hinrunde abzeichnende Schwäche im
Abschluß. Die Gäste von der obe-
ren Sieg hätten sich nicht beklagen können, wenn sie zur Pause
mit einem 0:3 Rückstand in die
Kabine gegangen wäre, doch so
stand es leider nur 0:0.
Nach dem Wechsel sorgte Jetgon
Krasniqi dann für die 1:0 Führung,
die jedoch von Windeck in der 89.
Minute egalisiert wurde. Das 2. Testspiel folgte dann am Dienstag gegen das U-19 Bundesligateam des
Bonner SC. Nach einer tollen ersten Halbzeit verflachte das Spiel
durch einige Auswechslungen zusehends auf Seiten der Troisdorfer
während die Bonner immer stärker
wurden und letztendlich mit 2:1 Toren als Sieger vom Platz gingen.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
45
Der Sieglarer Turnverein informiert
Erfolgreiches JJahr
ahr für Gruppe PPartnersport
artnersport (T
eil 1)
(Teil
Neben den wöchentlichen sportlichen Aktivitäten, FIT im ALTER
mit unseren Trainer Harald Kaiser, hatte das Jahr 2014 einiges
zu bieten. Die Organisation aller
Events lag in den Händen des Partner-Sportler-Paares 2014, Angelika (Kaiser) und Dieter (Over). So
wurde, um nur einige hervor zu
heben, am Vereinsheim ein Sommerfest durchgeführt, im Herbst
ging es zur Straußenfarm in Remagen mit anschließendem Essen im MEDO in Siegburg. Das
gemütliche Treffen bei Bernd (Janser) mit Verkostung der leckeren
Zucchini-Creme-Suppe soll nicht
Jahrestour der Partnersportgruppe nach Bad Bentheim
unerwähnt bleiben und im Vorfeld
unserer Weihnachtsfeier am Nikolausabend wurde eine Rallye
durch Sieglar gestartet. Der Höhepunkt im Jahr 2014 war unsere
Jahresfahrt vom 22. bis 24. August nach Bad Bentheim. In diesen 3 Tagen wurde alles geboten
was das Herz begehrt. Das Hotel
Großfeld mit großem Wellnessbereich, Zimmern der Luxuskategorie, tollem Büffetessen usw.hieß
uns herzlich willkommen. Der Aufenthalt war gespickt mit sportlichen und kulturellen Aktivitäten.
So ließen wir uns mit einem Plan-
wagen durch die nähere Umgebung der Stadt Bad Bentheim fahren, eine lebendig dargebotene
Nachtwächterführung
gehörte
ebenso zum Programm wie ein sehr
lustiger Kegelabend. Wer Lust hat
an unseren sportlichen und freizeitlichen Aktivitäten, möge sich
bitte an unseren Trainer Harald
Kaiser oder ein Mitglied unserer
Gruppe wenden.Wir freuen uns auf
jede/n Interessierten. Kommt einfach mal freitags von 20.00 bis 22.00
Uhr zur Turnhalle an der Grundschule Kettelerstraße. Alle Infos
auch auf www.stv1897.de
Troisdorf U-19 erwartet
Wiehl im Pokalspiel
U-18 startet bei RW Hütte in die Rückrunde
So langsam aber sicher nähert
sich der Start in die Rückrunde
der Saison 2014/2015. So bestreitet die U-18 der Sportfreunde am
46
Samstag (07.02.2015) um 15:00
Uhr ihr erstes Rückrundenspiel um
14:00 Uhr bei RW Hütte. Gespannt sein darf man, ob das jun-
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
ge A-Jugendteam die Winterpause genutzt hat um das schwache
Abschneiden in der Hinserie zu
korrigieren. Einen recht schweren Stand wird die U-19 der
Sportfreunde Troisdorf 05 am
Sonntag (08.02.2015) haben,
wenn man um 11:00 Uhr im
Sportpark Oberlar auf das Team
vom FV Wiehl 2000 im FVM-Pokal trifft. Die Wiehler, derzeit
in der Spitzengruppe der A-Jugend Mittelrheinliga, verfügen
über ein lauf- und spielstarkes
Team und man darf gespannt
sein, was die Schwarz-Roten
aus Troisdorf ihnen entgegen zu
setzen haben. Nicht chancenlos ist man, wenn das Team eine
konzentrierte Leistung über 90
Minuten abrufen kann und eine
möglichst geringe Fehlerquote
produziert.
Testspiele absolvieren noch die
U-16 (gleich zwei Mal) am Samstag beim TV Hoffnungsthal in Rösrath und am Sonntag (11:00 Uhr)
gegen die SG Betzdorf in Oberlar
Ergebnisse der Jugendtestspiele
U-17 unterliegt Bundesligisten unglücklich 1:4
Recht durchwachsen waren die
Ergebnisse der Jugend in den
Testspielen der Sportfreunde
Troisdorf 05 obwohl man mit den
spielerischen Darbietungen ohne
weiteres zufrieden sein kann,
denn ein knüppelhartes Vorbereitungstraining lag hinter den
Teams. Die U-17 siegte mit einem klaren 7:0 Erfolg gegen das
Team aus Rheinbreitbach (Rheinlandliga) mehr als deutlich. Un-
glücklich wenn auch klar dann 2
Tage später die 1:4 Niederlage
gegen den B-Jugend Bundesligsten Viktoria Köln.
Weitere Testspsielergebnisse: U14 siegt 5:1 gegen Kriegsdorf, U-
16 unterliegt der SG Betzdorf mit
1:3, die A-Jugend verliert nach einer katastrophalen Leistung mit
2:3 gegen die Spvg Porz und die
U-15 geht mit einem 2:0 Sieg gegen die JSG Hattert vom Platz.
Sportfreunde testen gegen den Bonner SC
Bereits am Samstag (07.02.2015)
steht mit dem Mittelrheinligisten
Bonner SC der nächste Testgeg-
ner dem Troisdorfer Landesligateam gegenüber. Anstoß zu dieser Partei ist um 15:00 Uhr im
TuS 07 Oberlar
Rücken-Fitness-Kurs
Es ist wieder so weit - der nächste Rücken-Fitness-Kurs beginnt
am Mittwoch, den 25. Februar
2015 um 19.00 Uhr. Macht euren
Rücken wieder fitter und belastbarer! In unseren Rücken-FitnessKursen werden euch die effektivsten Übungen gezeigt: zur Vorbeugung von oder zur Linderung
bei akuten und bei chronischen
Beschwerden. Dieser Kurs wird
insgesamt 5 Übungsstunden beinhalten.
Termine:
immer mittwochs
25. Februar - 04. März - 11. März
- 18. März und 25. März
jeweils 19.00 bis 20.00 Uhr
Ort: Neue Turnhalle im Sportpark
Oberlar, Wim-Nöbel-Str. 2, 53842
Troisdorf
Für Mitglieder des TuS 07 Oberlar ist
die Teilnahme kostenfrei. Eine Teilnahme von Nichtmitgliedern ist gegen einen Kostenbeitrag möglich.
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.
Sportpark Oberlar. „Bonn müsste in der Vorbereitungsphase in
etwa mit uns gleich sein, so dass
ich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel erwarte“ so Troisdorfs Trainer Murat Alkan. Etwas
für die Offensive haben die Troisdorfer kurz vor Toresschluss auch
noch unternommen. Mit Serge
Kipre kommt ein weiterer Offen-
sivmann von Bergisch Gladbach
über Viktoria Köln nach Troisdorf.
Man darf gespannt sein, ob er
mit dem Neuzugang El-Tahir (wir
berichteten) für mehr Gefahr im
Angriff der Sportfreunde sorgen
kann.
Über zahlreiche „Kiebitze“ und
Unterstützung würde sich das
Team sehr freuen.
Mehr Sicherheit für Ihr Zuhause.
Der Johanniter-Hausnotruf!
Alexander Dreesbach
erreicht Platz 3 bei den „Westdeutschen“
Bei den am 01.02.2015 in der
Dortmunder Helmut-Körnig-Halle
ausgetragenen
WestdeutschenHallenmeisterschaften
nahmen
zwei Athleten der Troisdorfer LG teil.
Die Brüder Alexander und Sebastian Dreesbach traten beide im Dreisprungwettkampf an und sollten
diesen beide erfolgreich bestreiten.
Für Sebastian Dreesbach endete der
Wettkampf mit neuer persönlicher
Bestleistung von 13,39 m auf einem
für ihn guten 8. Platz in der Männerklasse. Da Sebastian eigentlich noch
in der Altersklasse U20 startberechtigt ist, aber für diese keine Westdeutschen Meisterschaften ausgetragen werden, ist dies durchaus als
Erfolg zu verbuchen. Er ließ andere
und somit auch ältere Dreispringer
hinter sich und qualifizierte sich somit für den Endkampf.
Sein Bruder Alexander ging in der
Altersklasse U18 mit großen Ambitionen an den Start, nachdem er
kürzlich die Nordrhein-Vizemeisterschaft in der Halle errungen hatte.
Am Ende blieb er nur 11 cm hinter
seiner grade aufgestellten Bestleistung zurück und erreichte mit gesprungenen 12,90 m nicht nur den
Endkampf in seiner Altersklasse sondern auch einen starken 3. Platz im
gesamten Teilnehmerfeld. Alexander
zeigte im Wettkampf eine hohe Konstanz seiner einzelnen Sprünge und
zeigte wieder einmal, dass deutliche Fortschritte zu erkennen sind
und er sich somit auf die Freiluftsaison mit Hochdruck vorbereiten kann.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Mehr Informationen unter:
02241 234 230 oder
0228 9 628 628
Hilfe per Knopfdruck
Sie leben alleine? Dann sollten Sie sich für den Hausnotruf
entscheiden. 24 Stunden am Tag können Sie im Notfall in
Ihrer Wohnung Sprechkontakt zur Johanniter-Sicherheitszentrale herstellen. Wie geht das? Sie tragen einen
Funksender bei sich, mit dem Sie in Notfällen per Knopfdruck
die Johanniter kontaktieren können.
Testen Sie unseren Hausnotruf, die Erstberatung ist unverbindlich. Bei Interesse installieren wir die Geräte bei Ihnen
zuhause. Ein einfacher Strom- und Telefonanschluss genügt.
Übrigens: $OOHLQ OHEHQGH 0HQVFKHQ PLW HLQHU 3ÀHJHVWXIH
bekommen unter bestimmten Voraussetzungen das Hausnotruf-Grundpaket von der Krankenkasse bezahlt. Die Johanniter
beraten Sie gerne dazu, rufen Sie uns an.
47
Christus-Centrum Troisdorf
Evangelische Freikirche
im Bund Freikirchl. Pfingstgemeinden/KdöR
Gemeinde-Centrum FFröbelstr
röbelstr
röbelstr.. 3,
Troisdorf-Oberlar
Sonntag, 08. FFebr
ebr
.,
ebr.,
10.00 Uhr Gottesdienst mit
Abendmahl
10.30 Uhr KinderKirche
Donnerstag, 12. FFebr
ebr
ebr.,
10.00 Uhr Mutter-Kind-Treffen
ebr
Freitag, 13. FFebr
ebr.. ,
19.00 Uhr Jugendtreff
Sonntag, 15. FFebr
ebr
ebr.. ,
10.00 Uhr Gottesdienst
10.30 Uhr Kinderkirche
Zu unseren Veranstaltungen laden wir Sie recht herzlich ein!
Weitere Informationen erhalten
Sie durch Gemeindeleiter Dieter
Wrede,
Tel.: 02241 70928 oder besuchen
.christusSie uns im Internet:: www
www.christuscentrum.de
JUGENDCAFE am Wilhelm-Hamacher
-Platz 18, Troisdorf-City
cher-Platz
Dienstags: 18.30 Uhr Restart-Jugendcafe; Alter: ab 14 Jahre.
Freitags: 16.00 Uhr Restart-Kidscafe; Alter: 7-13 Jahre
Wir unterstützen die Troisdorfer
Tafel mit haltbaren Lebensmitteln.
Evangelische Friedenskirchengemeinde
Ev
Ev.. Kirche in Oberlar
Oberlar,, Rotter See
See,,
Kriegsdorf
Kriegsdorf,, Sieglar
Sieglar,, Bergheim,
Müllekoven, Eschmar und Spich
Martin-Luther
-Kirche Oberlar
Martin-Luther-Kirche
Oberlar,, Am
Wildzaun
Sonntag, 08.02.15
10:45 Uhr Gottesdienst mit Taufen / Pfarrer Pollheim
Montag, 09.02.15
09:00 Uhr Krabbelcafé für Eltern
mit Kindern 0-12 Monate
13:30 Uhr Seniorenbegegnungsstätte
14:00 Uhr Seniorengymnastik
15:30 Uhr Spielkreis für Kindern
ab 1 Jahr
16:30 Uhr Kinderchor / Bühnen-
48
kinder+
Dienstag, 10.02.15
09:00 - 11:00 Uhr Sozialberatung
13:30 Uhr Seniorenbegegnungsstätte
14:00 Uhr Seniorengymnastik
20:00 Uhr Chor Canzona
Mittwoch, 11.02.15
09:00 Uhr Spielkreis für Kinder
von 8-36 Monate
20:00 Uhr Gruppe Anonymer Alkoholiker und AL-ANON-Familiengruppe (weitere Gruppen unter
0152-23 56 25 45)
Sonntag, 15.02.15
10:45 Uhr Gottesdienst / Pfarrerin Ventur
Lukaskirche Spich, Im Wiesengrund
Sonntag, 08.02.15
09:30 Uhr Gottesdienst mit Taufen / Pfarrer Pollheim
14:30 Uhr Treff am Sonntag
Montag, 09.02.15
18:30 Uhr Windkanal
20:00 Uhr Vokalensemble
Dienstag, 10.02.15
09:30 Uhr Spielkreis
Mittwoch, 11.02.15
09:30 Uhr Spielkreis
14:30 Uhr Frauenhilfe
15:30 Uhr Spielkreis
19:30 Uhr Posaunenchor
Sonntag, 15.02.15
Gottesdienst siehe Sieglar
10:45 Uhr Kleinkindergottesdienst / Team
abenstr
Kreuzkirche Sieglar
Grabenstr
abenstr..
Sieglar,, Gr
Sonntag, 08.02.15
Gottesdienst siehe Spich
Montag, 09.02.15
17.30 Uhr Azubitreffen Juleika
20:00 Uhr Gruppe Anonyme Alkoholiker
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Mittwoch, 11.02.15
8:00 Uhr Siegauenschule Bergheim ökumenischer Schulgottesdienst Klassen 1+2
09:30 Uhr Krabbelkäfer
14:00 Uhr Seniorengymnastik
16:30 Uhr „Krabbelkäfer“ für Kinder ab 12 Monate
Donnerstag, 12.02.15
08:15 Uhr Schulgottesdienst GGS
Sieglar
09:30 Uhr „Krabbelkäfer“ für Kinder ab 3 Monate
14:30 Uhr Seniorentanz
19:30 Uhr „Let´s go Gospel“ Gospelchor des CVJM
Sonntag, 15.02.15
09:30 Uhr Gottesdienst / Pfarrerin Ventur
15:00 Uhr offener Sonntag
Evangelische Kirchengemeinde Troisdorf
Kirchennachrichten 07.02. 15.02. 2015
Johanneskirche
Samstag, 07. Februar
20.00 Uhr „1914 - 1918“
Bilder zu und Musik aus den
Schicksalsjahren 1914 - 1918.
I. Sloman, Sopran; D. Johnson, Violine; Th. Palm, Klavier
Austellung „ Imprints of war“ von
Peter Möbius
Eintritt: 15 € / 12 € (Schüler und
Studenten), 2 € Kinderkarte (bis
13 Jahre)
Vorverkauf im Kirchencafé
Sonntag, 08. Februar
11.00 Uhr Mundart-Gottesdienst,
ZEZ-Gottesdienst u. Kindergottesdienst
In Zusammenarbeit mit dem Festausschuss Troisdorfer Karneval
Prädikantin Monika Rink
Montag - Mittwoch
11.00 - 16:30 Uhr Offene Kirche,
Kirchencafé, Weltmarkt
Dienstag
11.00 - 16.30 Uhr Kircheneintrittstelle
oder nach Vereinbarung
Mittwoch, 11. Februar
12:15 Uhr Mittagsgebet
19.30 Uhr Weltgebetstags-Vorbereitungstreffen
Sonntag, 15. Februar
10:45 Uhr Eigentlich bin ich…
kunterbunt
FamilienKIRCHE am Karnevalssonntag / Pfarrer Michael Lunkenheimer und Team
Evangelisches Familienzentrum
Mittwoch, 11. Februar
9.00 Uhr Elterncafé
Information und Austausch für Eltern
Gemeindehaus/Kronprinzenstraße
Samstag, 07. Februar
15.00 - 17.00 Uhr HU-LA-HOPE
Workshop: Humor. Lachen, Hoffnung
Leitung: Barbara Schulz - Anmeldung bis 04.2. im Gemeindeamt
Montag, 09. Februar
9:30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe - Kirchenmäuse
Kinder ab 6 Monate, Kontakt: S.
Urner Tel.: 9 44 31 99
14.00 - 16:30 Uhr Spiel-Kaffee
17.00 - 18:30 Uhr Jugendgruppe
Dienstag, 10. Februar
10.00 - 12.00 Uhr Seniorentanz
Kinderkantorei (Zweit - Fünftklässler)
15.30 - 16.15 Uhr Jungen
16.15 - 17.00 Uhr Mädchen
17.15 - 18:15 Uhr Jugendkantorei
(ab der 6. Klasse)
17.00 - 18.00 Uhr Gitarrenkurs 1.
Gruppe
18.30 - 20:00 Uhr Jugendgruppe
19.00 - 20.00 Uhr Altgriechisch, 1.
Etage - Besprechungsraum
Mittwoch, 11. Februar
18.00 - 19.00 Uhr Gitarrenkurs 2.
Gruppe
19.00 - 20.30 Uhr Jugendmitarbeiter-Treff
20.00 - 22.00 Uhr Kantorei
Dietrich-Bonhoeffer
-Haus
Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Sonntag, 08. Februar
10.45 Uhr Gottesdienst u. Kindergottesdienst / Pfarrer Ingo Zöllich
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
49
mit Konfis
Dienstag, 10. Februar
15.15 - 17.30 Uhr Frauentreff
Mittwoch, 11. Februar
9.30 - 11.00 Uhr Eltern-Kind-Gruppe
15.00 - 17.00 Uhr Seniorentreff
Freitag, 13. Februar
20.00 Uhr Erwachsenenkreis II
Sonntag, 15. Februar
10.45 Uhr Abendmahlsgottesdienst u. Kindergottesdienst / Pfarrer Frank Küchler
weitere Infos unter:
www.evangelischtroisdorf.de oder
Tel. Gemeindeamt 02241 - 97
90 94 0
Öffnungzeiten Gemeindeamt:
Montag geschlossen
Di. - FFrr. 10.00 - 12.00 Uhr
Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Do. 14.30 - 16.30 Uhr
Über Karneval von Weiberfastnacht bis Rosenmontag geschlossen.
Evangelische-ChristenBaptistengemeinde
Evangelische-Christen-Baptistengemeinde ee.V
.V
., Aggerdamm 1,
.V.,
53840 Troisdorf
Gottesdienst
Gottesdienst: Sonntag: 10:00 Uhr
Bibel-/Gebetstunde
Bibel-/Gebetstunde:
Freitag:
19:00 Uhr
Kinderstunde: Freitag: 19:00 Uhr
Teeniestunde: Donnerstag: 19:00 Uhr
Jugendkreis
Jugendkreis: Samstag: 19:00 Uhr
Zu unseren Veranstaltungen laden wir Sie recht herzlich ein!
Weitere Informationen erhalten
Sie durch Pastor Waldemar Riesen, Tel.: 02241-9431310 oder
besuchen Sie uns im Internet::
www.christen-troisdorf.de
Kath. Kirchengemeinde
St. Johannes Troisdorf
Katholische Kirchengemeinde St.
Johannes Troisdorf
St. Antonius Kriegsdorf
Kriegsdorf,, Herz Jesu
Friedrich-Wilhelms-Hütte, St. Johannes vv.d.lat.
.d.lat. Tore Sieglar
Sieglar,, St.
Peter und Paul Eschmar
Samstag, 07.02.2015
16.00 Uhr Herz Jesu Beichtgelegenheit
16.30 Uhr Herz Jesu Rosenkranzgebet
17.00 Uhr Herz Jesu Sonntagvorabendmesse mit Blasiussegen
Sonntag, 08.02.2015
09.00 Uhr Krankenhauskapelle Hl.
50
Messe
09.30 Uhr St. Antonius Hl. Messe
mit Blasiussegen
10.00 Uhr St. Johannes Kinderwortgottesdienst
11.00 Uhr St. Johannes Hl. Messe
mit Balsiussegen
11.30 Uhr St. Antonius Kinderwortgottesdienst
Dienstag, 10.02.2015
09.30 Uhr Herz Jesu Hl. Messe
18.00 Uhr Krankenhauskapelle Hl.
Messe
18.30 Uhr St. Johannes Frauenabendgebet der Kfd
Mittwoch, 11.02.2015
16.30 Uhr Altenheim Sieglar Hl.
Messe
18.30 Uhr St. Antonius Hl. Messe
anschl. eucharistische Anbetung
Donnerstag, 12.02.2015
08.15 Uhr St. Johannes Schulgottesdienst
09.30 Uhr St. Peter u. Paul Hl.
Messe
Freitag, 13.02.2015
09.30 Uhr St. Johannes Hl. Messe
Samstag, 14.02.2015
16.00 Uhr Herz Jesu Beichtgelegenheit
16.30 Uhr Herz Jesu Rosenkranzgebet
17.00 Uhr Herz Jesu Sonntagvorabendmesse mit Blasiussegen
Sonntag, 15.02.2015, Karnevalssonntag
09.00 Uhr Krankenhauskapelle Hl.
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Messe
09.30 Uhr St. Peter u. Paul Hl.
Messe
11.00 Uhr St. Johannes Mundartgottesdienst mit dem Sieglarer
Dreigestirn
Besondere Termine und Informationen:
Aschermittwoch für Frühaufsteher:
Plötzlich ist Aschermittwoch. Kontrastprogramm. Gestern noch
bunte Masken, lautes Treiben.
Jetzt eher still und verhalten.
Asche, Zeichen von Vergänglichkeit. Das Kreuz, Erinnerung an
Jesus Christus. Für Christen Zeichen der Erlösung. Das Aschenkreuz ist ein ausrucksstarkes Zeichen für den bewussten Start in
die Fastenzeit. Für Berufstätige
und andere Frühaufsteher besteht
die Gelegenheit, das Aschenkreuz
am Morgen in der Herz Jesu Kir
Kir-che FWH zu empfangen. Der Gottesdienst dauert nicht länger als
15 Minuten. Die Zeiten: 7.00,
7.30 und 8.00 Uhr
Uhr..
St. Johannes, Sieglar
Herzliche Einladung zum Frauenabendgebet
der
Kfd
am
10.02.2015 um 18.30 Uhr.
St. Antonis
Antonis,, Kriegsdorf
Der nächste Seniorenkaffee findet im Kriegsdorfer Pfarrheim am
11.02.2015 um 15 Uhr unter dem
Motto „ Karneval“ statt.
Besondere Angebote und Gottesdienste in der Fastenzeit:
Die Kreuzwegandachten feiern wir
im Wechsel immer am Sonntag
um 18 Uhr in unseren vier Kirchen.
Wir beginnen am 22.02. in St. Johannes Sieglar.
Ökumenische Bibelabende zum
Galaterbrief in der Passions- u.
Osterzeit immer am 3. Donnerstag im Monat von 19-21 Uhr. Einführung zum „feierABEND“ ist am
19.02.2015 im Dietrich-Bonhoeffer-Haus FWH.
Die Familienmessen, in denen besonders die Kommunionkinder angesprochen werden, feiern wir jeden Sonntag in der Fastenzeit um
11 Uhr in St. Johannes Sieglar.
Ferienfreizeit der KJG
Flyer zur Anmeldung für die Sommerfahrt liegen in den Kirchen aus.
Pfarreiengemeinschaft
Troisdorf
Hl. FFamilie
amilie
Ger-amilie,, St. Georg, St. Ger
hard, St. Hippolytus, St. Maria
Königin, St. Mariä Himmelfahrt
Samstag, 07.02.2015
16.00 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Taufe
17.00 Uhr Seniorenhaus Spich
Wortgottesdienst
17.00 Uhr Hl. Familie Rosenkranzgebet
17.30 Uhr Hl. Familie Hl. Messe
18.00 Uhr St. Josef-Hospital Vorabendmesse
Sonntag, 08.02.2015
09.30 Uhr St. Georg Hl. Messe
09.45 Uhr St. Hippolytus Hl. Messe
11.15 Uhr St. Gerhard Hl. Messe
11.15 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Familienmesse
18.00 Uhr St. Maria Königin Jugendmesse
Montag, 09.02.2015
18.00 Uhr Hl. Familie Vesper anschl. Eucharistische Anbetung
Dienstag, 10.02.2015
08.00 Uhr St. Hippolytus Gottesdienst Schule Schloßstr.
09.00 Uhr St. Hippolytus Gemeinschaftsmesse der Frauen u. Se-
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
51
nioren
10.00 Uhr Kita St. Hippolytus Gottesdienst
17.00 Uhr Alfred-Delp-Zentrum Hl.
Messe
Mittwoch, 11.02.2015
08.00 Uhr St. Maria Königin Gottesdienst Schule Blücherstr.
09.00 Uhr St. Gerhard Frauenmesse
09.30 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Frauenmesse
18.30 Uhr St. Josef-Hospital Hl.
Messe
Donnerstag, 12.02.2015
08.10 Uhr Asselbachschule, Spich
Gottesdienst
09.30 Uhr Hl. Familie Hl. Messe
18.00 Uhr St. Hippolytus Rosenkranzgebet
18.30 Uhr St. Hippolytus Hl. Messe anschl. Beichtgelegenheit
Freitag, 13.02.2015
08.10 Uhr Sternenschule, Spich
Gottesdienst
08.10 Uhr Martin-Luther-Kirche
Gottesdienst Janoschschule
09.00 Uhr St. Maria Königin Frauenmesse
15.00 Uhr St. Josef-Hospital Hl.
Messe
17.30 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Rosenkranzgebet
18.00 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Hl. Messe
18.00 Uhr St. Hippolytus Eucharistische Andacht mit Gelegenheit
zur stillen Anbetung
Samstag, 14.02.2015
16.00 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Hl. Messe in vietnamesischer Sprache
16.00 Uhr St. Maria Königin Taufe
17.00 Uhr Seniorenhaus Spich Hl.
Messe
17.00 Uhr Hl. Familie Rosenkranzgebet
17.30 Uhr Hl. Familie Hl. Messe
18.00 Uhr St. Josef-Hospital Vorabendmesse
Sonntag, 15.02.2015
09.30 Uhr St. Georg Hl. Messe
09.45 Uhr St. Hippolytus Hl. Messe
11.15 Uhr St. Mariä Himmelfahrt Hl. Messe
Informationen und Angebote der
Pfarreiengemeinschaft Troisdorf:
Bibelgesprächskreis im Bauhaus
am Dienstag, 10. Februar um 19.30
Uhr mit Herrn Pfr. Dr. Norbert Stapper sind interessierte Frauen u.
Männer herzlich eingeladen.
Die Kolpingsfamilie Spich lädt
herzlich ein am Rosenmontag noh dem Zuch im Pfarrsaal am
16.2.15 ab ca. 16.00 Uhr. Es gibt
Musik und Tanz, besonders für kleine Kinder. Getränke und Imbiss zu
familienfreundlichen Preisen.
Die kath. Frauengemeinschaft
lädt ein am Dienstag 17. Februar
ab 12.11 Uhr zum Fastelovendsdienstag-Treff der kfd-Mitarbeiterinnen und Samstag 21.
Februar,Tag des ewigen Gebets zur Gebetszeit/Betstunde um
14.00 Uhr in St. Hippolytus.
Adventgemeinde
Troisdorf Spich
Hauptstraße 49
Gottesdienst:
samstags: 09.15 Uhr Bibelgespräch, 10.30 Uhr Predigt
Bibelkreis:
Mittwoch oder Donnerstag 18.30
Uhr im Wechsel
Gäste sind herzlich willkommen.
Samstag, 14. Februar 2015
52
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
53
Angebote
Automarkt
Mercedes
Mercedes Benz E 250 Blue EF
Coupe Elegance
EZ 4/12, 29.000 km, viele Extras,
28.900,- € VB, Tel. 02241/73496 oder
0178/9040760
Gesund leben
Sprachtherapie / Logopädie
www.sprachtherapie-in-Troisdorf.de,
Wunschtermine möglich, wegen Beendigung einiger Therapien, 76656
Immobilien
1- Familien Häuser
Siegburg-Stallberg, gepfl. DHH
Bj. 1994, gehobene Ausstattung, 143
m² WFL, 358 m² Grundst., Fußbodenheizung, verklinkert, Garage, Stellplatz, 5 Zimmer, Küche, 2 Bäder, 2
WC, auch als 2-Fam.-Haus nutzbar,
DG ausbaufähig, von Privat zu verkaufen, 380.000,- €. Tel. 02241/388450
Haus/Häuser
Bekleidung
Privat kauft
Pelzmäntel u. Pelzjacken z.B. Nerz.
Abholservice und Barzahlung. Tel.
0152/07672681
Bücher
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch herausgeben? Wir machen das für Sie: Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung –
Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de (oder 02241-2600)
Dienstleistung
Sonstiges
HMS
er
-und
HMS,, Handwerk
Handwerker
er-und
Reinigungsdienst
Malerarbeiten, Laminat, Renovierung,
Tel. 02241/8660670 oder 0174/
9303919
Much-Bennrath DHH
4 Zimmer, KDB, kl. Balkon, Keller,
Garage, ca. 102 m² Whf, 660 € kalt +
NK + 2 MM kaution. Ab 1.5.15 frei,
Tel. 02245/4820
Maler
Malermeisterbetrieb Rhein-Sieg
führt Maler-, Tapezier- und Fassadenanstriche, Wasserschadensbeseitigung
und Bautrocknung, preiswert durch.
Tel. 0178 - 1900602 od. 02241/
2016770 od. 02223/9094589
Reisen
Ferienwohnung
Binz / Rügen
60 m² FeWo (5 Pers.), am Kurpark
gelegen. 5 Min. zum Ortskern/Strand,
zu vermieten. Tel. 02951/7197
Saalvermietung
SAAL – PARTYRAUM – LOCATION
*LaPa(Lohmar)* NEU: Miet-Preis-Aktion: www.lapalohmar.de oder:
02246/3089481 – 0163/8746986
Sammler
Bergischer Sammler sucht
Münzen - Silber und Gold, best möglicher Preis. Tel. 02205/898180
Sonstiges
Wir suchen Austräger für den
Rundblick Troisdorf!
Diese Tätigkeit ist ideal für jeden der
regelmäßig etwas dazu verdienen
möchte. Bitte rufen Sie uns unter folgenden Telefonnummern 02241 260380 od. 382 an, schicken eine eMail
an mail@regio-pressevertrieb.de oder
bewerben sich im Internet unter
www.regio-pressevertrieb.de.
Stellenmarkt
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Pizzabäck
er in Teil-/V
ollzeit
Pizzabäcker
eil-/Vollzeit
nach Troisdorf ab sofort gesucht. Tel.
02241/9767695 oder 0174/3066694
Unterricht
Berufsberatung in Hennef
Berufsberatung (professionell, zu fairen Konditionen): Berufs-/Studienwahl,
Suche nach geeigneter Vakanz, Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Problemen im Job - für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Wiedereinsteiger und
Karriereplaner. Infos und Angebote
unter www.berufsconsulting.de. Tel:
02242/9183068
Erfahrener Nachhilfelehrer
hat noch Termine frei. Mathematik,
Naturwissenschaften und Deutsch.
Tel.: 0176 68227213.
Nachhilfe
Ich biete Nachhilfe in Mathe, Englisch
und Deutsch. Tel.: 0171/1275714 (ab
14:00 Uhr)
Probleme in Englisch ??
Pädagogisch und fachlich kompetente
Lehrerin mit langjähriger Berufserfahrung erteilt Nachhilfe bis Kl. 10. Tel.
0228/454269
Vermietungen
2 Zimmer Wohnungen
Wohnung zu vermieten
Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche,
Diele, Bad, 90 m², 495,- € kalt, 50,- €
Garage. Tel. 02241/43925
3 Zimmer Wohnungen
Much - Niederwahn
Moderne u. anspruchsvolle Wohnung,
3 Zi., Kochni. (EBK), Gä-WC, Bad m.
Dusche + WC, (Gashzg.), E.N.A. 83,3
kWh, Carport, ca. 110 m², 550 € kalt,
von priv. zu vermieten. Tel. 02245/714
Appartement
Appartement zu vermieten
großes Wohn-Schlafzimmer, Küche,
Diele, Bad, 38 m², 330,- € kalt. Tel.
02241/43925
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
BIETE günstig
Metall- und Schloßerarbeiten sowie
Reparaturservice an. Tel. 022 42 - 96
98 364
Gesuche
An- und Verkauf
.
.
.
Musik
CD’s von Sammler gesucht!
Sammler und Hobby DJ sucht CD’s.
Pop, Rock, Schlager, Klassik, Time Life,
Hörbücher sowie auch Maxi CD’s. Bitte einfach alles anbieten. Gerne auch
ganze Sammlungen. Barzahlung bei
Abholung. Eventuell auch Musik DVD’s.
Angebote 0178/7365680 - Annonce
ausschneiden - gilt immer -
Stellenmarkt
Wir suchen Austräger für den
Rundblick Troisdorf!
Diese Tätigkeit ist ideal für jeden der
regelmäßig etwas dazu verdienen
möchte. Bitte rufen Sie uns unter folgenden Telefonnummern 02241 260380 od. 382 an, schicken eine eMail
an mail@regio-pressevertrieb.de oder
bewerben sich im Internet unter
www.regio-pressevertrieb.de.
Ver
schiedenes
erschiedenes
Flohmarkt & Trödel
54
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
TRÖDEL
Werkzeug und kleine Handmaschinen,
Gartengeräte aller Art, von Privat gesucht. Tel. 0160/97776699
Sonstiges
ACHTUNG - ACHTUNG
Kaufe Pelze aller Art, sowie Schmuck/
Uhren, Musikinstrumente. Zahle gut.
Komme vorbei, 0157/37345482
Kaufe: Sammeltassen-Porzellan,
Zinn, Häkeldecken, Teppiche, Bilder,
Gardinen, Kristallvasen/-gläser, Tel.
0157/25838725
Suche von privat:
Pelze, Näh- und Schreibmaschinen,
Porzelan, Römergläser, Bilder, Tafelsilber- und Beteck, Modeschmuck,
Schmuck, mech. Taschen- und Armbanduhren, Münzen, Münzsammlungen. Tel.: 0178-6941278
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
55
„Ne jecke Kombi.“
r
Unse
ukt
Prod
ats!
n
o
M
des
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Investieren Sie in ein Festgeld von 360 Tagen
mit einer Verzinsung von 1,25 % und schließen
Sie in gleicher Höhe einen unserer ausgewählten
Union Investmentfonds ab. Die Mindestanlagesumme beträgt 10.000 Euro.
Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
www.vrbankrheinsieg.de
56
Rundblick Troisdorf – 07. Februar 2015 – Woche 6 – www.rundblick-troisdorf.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
214
Dateigröße
18 776 KB
Tags
1/--Seiten
melden