close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Sonntag - Online Verlag GmbH Freiburg :: Image

EinbettenHerunterladen
8. Februar 2015
Leserservice 08 00/222 42 24 02 · www.der-sonntag.de
Der Sonntag
im Dreiland
Die quälende Frage
Umbau unter Druck
0:3 gegen den BVB
Lenzkirch im Hochschwarzwald hat einen kleinenJungenverloren;seinStiefvatersollihntotgeprügelt haben. Doch der galt als freundlich, hilfsbereit und kinderlieb. Deshalb fragen sichviele
Lenzkircher: Warum?
SEITE 3
DerStromversorgerEnergiedienstmitSitzinLaufenburg muss starke Gewinneinbrücheverkraften. Für das Jahr 2015 sind die Aussichten kaum
besser. Neue Geschäftsfelder sollen mittelfristig
helfen.
SEITE 11
Der SC Freiburg hat gestern sein
Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 0:3verloren. Trainer
Christian Streich (Foto) bleibt
gegen den BVB sieglos. SEITE 15
Stress im Grundbuchamt
Das für große Teile Südbadens zuständige Grundbuchamt in EMMENDINGEN kommt mit der Arbeit nicht nach
Häuslebauer brauchen derzeit Geduld, denn die Mitarbeiter der neuen zentralen Grundbuchämter sind
nicht zu beneiden. Wechselt
ein Grundstück den Besitzer, dokumentieren diese
die neuen Besitzverhältnisse. Doch in den neuen Behörden stapelt sich die Arbeit – nicht alle haben Verständnis für den Bearbeitungsrückstand.
NINA LIPP
Als Justizminister Rainer Stickelberger in der zweiten Januarwoche in seinem Heimatort, dem
Weiler Ortsteil Haltingen, spazieren ging, sah er, wie städtische
Mitarbeiter zahlreiche mit Akten befüllte Kartons, auf Europaletten gestapelt, in Lkw luden.
Ihr Bestimmungsort: das zentrale Grundbuchamt in Emmendingen. Der Umzug ist einer der
größten Reformen der badenwürttembergischen Justiz zuzuordnen: Bis 2018 sollen alle 650
Grundbuchämter im Land in 13
zentrale
Grundbuchämter,
sechs davon im badischen Landesteil, übergegangen sein. Die
Bearbeitung erfolgt dann nur
noch elektronisch. Die Modernisierung des antiquierten badenwürttembergischen
Grundbuchwesens – darin sind sich alle
einig – ist ein notwendiges Mammutprojekt. Denn die Situation
im Ländle ist exotisch: Mit ursprünglich mehr als 650 Grundbuchämtern gab es bis 2012
mehr Grundbuchbehörden als
im gesamten Bundesgebiet zusammen.
In den vergangenen zwei Jahren wurden in Emmendingen
bereits acht Grundbuchämter
eingegliedert, bis 2018 folgen
Adé, badischer Aktenknoten: Das Emmendinger Grundbuchamt erreicht nur noch elektronische Anträge. Anstatt in Aktenbergen tritt dort der
Bearbeitungsrückstau in Form von unzähligen E-Mails im Posteingang der Mitarbeiter auf den Plan.
FOTO: MÜLLER
weitere zehn. Von den sechs neuen Großbehörden im Land weist
Emmendingen die größten Bearbeitungsrückstände auf, Villingen-Schwenningen folgt auf
Platz zwei. Zusätzlich zum Tagesgeschäft müssen dort viele weitere Grundbuchämter aufgenommen werden. Emmendingen ist für einen Großteil Südbadens
zuständig,
manche
Grundbuchämter am Hochrhein hingegen werden in Villingen-Schwenningen eingegliedert. „Am Anschlag arbeiten wir
nicht“, sagt Frank Müller mit
Blick auf einen Artikel der Badischen Zeitung. Der Chef des Emmendinger Grundbuchamtes,
das seit April 2012 existiert,
räumt aber ein: „Druck haben
wir, keine Frage. Für die Bearbeitungsrückstände können wir
aber nichts.“
Das mag so sein, aber die Antragsteller sind ob der langen Be-
arbeitungszeiten verärgert. Sage
und schreibe 9500 offene Verfahren warten jeden Tag auf
Müllers Mitarbeiter. Jedes ist ein
elektronischer Antrag, den Besitzwechsel eines Grundstücks
im Grundbuch zu vermerken.
Vorher kann weder gebaut noch
verkauft werden. Betroffen sind
Häuslebauer, Bauherren und
Kommunen. Auch der Kleinkredit ist blockiert, wenn keine
Grundschuld eingetragen ist. In
einer Stellungnahme des Justizministeriums heißt es, dass zwischen „eiligen“ und „nicht eiligen Verfahren“ unterschieden
werde, dort heißt es allerdings
auch, dass die Unterscheidung
„vereinfacht“ sei. Zwar haben bislang weder Städte- noch Gemeindetag das Thema auf ihrer
Agenda, trotzdem scheint die
Abgabe ihrer Grundbücher so
mancher Kommune sauer aufzustoßen, nicht zuletzt, weil der
„Kleine Dienstweg“ mit der Reform versperrt wird. Thomas Kowol, Leiter des Lörracher Grundbuchamtes, das erst Ende 2016
eingegliedert werden soll, sagt:
„Klar war das ein Vorteil, die Notare, die die meisten Anträge
stellen, persönlich zu kennen.
Stimmt etwas nicht, rufe ich
schnell an.“
–
Rechtspfleger sind
Mangelware
–
Wie lange es dauert, ein Verfahren abzuschließen, lässt sich
schwer sagen. „Der Eintrag einer
Grundschuld lässt sich in einer
Viertelstunde erledigen, eine
Teilungserklärung kann aber einen Rechtspfleger eine Woche
lang in Schach halten“, gibt Andreas Zmuda, Behördenchef in
Villingen-Schwenningen, zu bedenken. Das sieht auch Achim
Müller, Landesvorsitzender des
Bundes deutscher Rechtspfleger, so. Er ist sich sicher: „Die zu
bewältigende Arbeit wächst mit
jedem Amt, das eingegliedert
wird.“ Hinzu komme, dass
Grundbucheinträge „sehr haftungsträchtig“ sind. „Die Kollegen in Emmendingen und Villingen-Schwenningen sind nicht zu
beneiden“, sagt er. Helfen würde
zusätzliches Personal – doch
Rechtspfleger, die ein den hohen
juristischen Anforderungen entsprechendes Studium absolviert
haben, sind Mangelware im
Land. Auch weil das Bundesamt
für Migration kräftig abgeworben hat. „Am Anfang der Reform
hat man die Komplexität der
Aufgaben von Rechtspflegern
unterschätzt“, behauptet Müller:
„Diese können im Schnitt nur
fünf bis sieben Verfahren erledigen.“ Die anfallende Arbeit sei
trotz aller Anstrengung nicht zu
bewältigen. Müller fordert des-
Partner
seit
36 Jahren
Weil am Rhein
Sauerbraten
8.99
Rinderleber
schlachtfrisch 1 kg 3.99
Kalbshals
saftig für Gulasch oder Braten 1 kg 11.99
Hähnchenbrustfilet
1 kg 7.99
Deutsches Rinder Entrecôte
1 kg 15.99
Rindergulasch
mager 1 kg 8.99
eingelegt 1 kg
Fisch macht fit und ist gesund
Frisches Rotbarschfilet
Frische Lachs Steak
08.02.2015
Für Druckfehler
keine Haftung
1.99
100 g 1.69
100 g
Ihr Einkaufs-
Herzsalami
1.59
Frischwurst Aufschnitt
4-fach sotiert 100 g -.89
Schweinekopfsülze
100 g -.89
Fleischwurst Badische Art
(1000 g = 5.55)
400-g-Stück 2.22
Wurstsalat
eigene Herstellung versch. Sorten 100 g -.89
Qualivo Klöpfer
100 g -.89
100 g
Aus unserer Käsetheke
Deut. Gouda Käse Jung
48 % Fett i.Tr.
Schweizer Le Gruyere Käse
49 % Fett i.Tr. -.59
100 g 1.99
100 g
Span. Mini Roma Salat
2 Stück, Hkl. 1 Baileys Original Irisch Cream Likör
Stück
-.99
-.99
1 kg
2.99
Jägermeister Kräuterlikör
3-kg-Tragebeutel
1.99
Packung
Span. Eisbergsalat
Hkl.1 San Lucar Span. Paprika
rot, gelb oder grün
Hkl.1
Deut. Kartoffeln
VFK oder FK
(1 kg = -.66) San Lucar Costa Rica Ananas
große Früchte
Hkl.1 Stück
San Lucar Südafrik. Trauben
hell, kernlos
Hkl.1 1 kg
2.99
2.99
Wir führen ständig eine große
Auswahl Discountartikel
der Marke „Gut und Günstig“
17 % Vol. (1 l = 14.27)
0,7-l-Flasche
Montag - Samstag
08.00 - 20.00 Uhr
Kaufring-Kaufhaus GmbH & Co. Kommanditgesellschaft
9.99
Amaro Ramazzotti
8.99
35 % Vol. (1 l = 14.27) 0,7-l-Flasche 9.99
MM´chen Sekt weiß oder rosé
(100 ml = -.49) 0,2-l-Flasche -.99
Warsteiner Bier Pils
(1 l = 1.20) 20x0,5-l-Fl. Kiste zzgl. Pfand 11.99
Granini Fruchtsäfte
versch. Sorten 1-l-Pet-EW Flasche 1.11
Vittel Mineralwasser
(1 l = -.28) 6x1,5-l-Flasche Packung zzgl. Pfand 2.49
Schweppes Bittergetränke
versch. Sorten 1-l-Pet-MW Flasche zzgl. Pfand 1.11
ital. Kräuterlikör
30 % Vol. (1 l = 12.84)
halb: „Das Justizministerium
muss den eng gesetzten Zeitplan
der Reform aufweichen.“ Justizminister Rainer Stickelberger
nennt diese Forderung „blauäugig“ und verweist auf die bindenden gesetzlichen Vorgaben bei
der Umsetzung der Reform. Den
Vorwurf des Personalmangels
weist er zurück: In Emmendingen seien rund 26 Stellen im gehobenen Dienst besetzt, 13,2 weitere Stellen bestünden im Unterstützungsbereich. Auch Villingen-Schwenningen sei mit 17,3
Stellen im gehobenen Dienst
und knapp 12 bei Unterstützern
gut gerüstet. Er betont: „Diese
Personalausstattung deckt nicht
nur den prognostizierten Personalbedarf, sondern auch einen
reformbedingten Mehrbedarf
von 20 Prozent, um die besonderen Schwierigkeiten und Belastungen zu kompensieren.“
Wie viel Rückstände verkraftet
eine Behörde? Frank Müller ist
überzeugt: „Wir können das handeln, wenn wir streng priorisieren.“ Wenn Geld im Spiel ist, werde vorgezogen, gehe es um einen
Besitzerwechsel durch Erbschaft, müsse nur ein Name ausgetauscht werden. Das könne
schon mal neun Monate dauern.
Was aber, wenn der neue Eigentümer verkaufen will? Auch
Frank Müller gibt zu: Die Priorisierung fällt erfahrenen Mitarbeitern leichter – und ein Großteil der Mitarbeiter in Emmendingen und Villingen-Schwenningen sind Nachwuchskräfte.
Was wird Thomas Kowol machen, wenn sein Lörracher Amt
Ende 2016 die Schotten dichtmacht? Vielleicht kümmert er
sich um die geplante Lörracher
Einsichtsstelle. Dort können die
Bürger ortsnah das elektronische Grundbuch einsehen, Ausdrucke und Abschriften bekommen. Fest steht: „Nach Emmendingen gehe ich nicht.“
0,7-l-Flasche
mitten in der City. Rathausplatz 4. 79576 Weil am Rhein. Tel. 0 76 21 / 97 93 21
P
90 Minuten
gratis
Barilla ital. Teigwaren
500-g-Packung
-.69
200 g/275-g-Packung
-.79
versch. Ausformungen
(1000 g = 1.38) Wasa Knäckebrot
versch. Sorten
(1000 g = 2.87-3.95) Kühne Schlemmertöpfchen
feine Gürkchen
530-g-Glas
1.99
92 g/125-g-Packung
1.69
(1000 g = 3.75) Senseo Kaffee Pads
versch. Sorten
(100 g = 1.35-1.83) Celebrations
gefüllte Milchschokoladen
(100 g = 10.47) 190-g-Packung
1.99
200-g-Becher
-.88
Exquisa Frischkäse
versch. Sorten
(100 g = -.44) Dr. Oetker Paula Pudding
versch. Sorten
(1000 g = 2.22 – 3.70) 4x125 g/6x50-g-Packung
1.11
www.kaufring-weil.de
2 AUS DER REGION
Der Sonntag · 8. Februar 2015
STANDPUNKT
BÜRGERENTSCHEID FÜR DAS STADION
Mit Beharrlichkeit
zum Ziel
A
ls Fritz Keller
mittelfristig den
2009 die Deweiteren Spielbebatte um ein
trieb wegen zahlreineues Stadion loscher Unzulänglichtrat, standen die
keiten ausgeschlosChancen nicht gut.
sen. Auch die DFL
Weder gab es einen
wäre in Nöte gekompotenziellen Standmen, hätte sie dem
KLAUS RIEXINGER Club erneut eine
ort noch die notwendige politische
Ausnahmelizenz erUnterstützung. Das verschulteilen wollen. Stets konnte die
dete Freiburg konnte sich eine DFL darauf verweisen, dass der
solche Diskussion eigentlich
SC bemüht ist, eine Lösung zu
nicht leisten. Zu viele teure
finden. Das wäre nach dem 1.
Projekte mussten gestemmt
Februar nicht mehr möglich
werden. Dann stieß Keller mit gewesen. Das neue Stadion
seinem Gedankenspiel, notwar nicht die Idee von Keller.
falls ein Stadion beim EuroSie ist viel älter. Nie zuvor hat
pa-Park zu bauen, die politisch die Debatte aber jemand mit
Verantwortlichen vor den
einer solchen Beharrlichkeit
Kopf. Die Debatte kam zur
vorangetrieben. Letztendlich
Unzeit, aber sie ließ sich nicht aber war auch er ein Getriemehr stoppen. Fünfeinhalb
bener. Die Fußball-WM 2006
Jahre später sind Keller und
im eigenen Land hat zahlreiSC am Ziel. Erst haben sie Rat- chen Konkurrenten neue Stahaus und Gemeinderatsmehr- dien beschert, was andere
heit überzeugt, dann die Mehr- Clubs unter Druck setzte, ins
heit beim Bürgerentscheid
eigene Stadion zu investieren.
hinter sich gebracht. Was der
Es ist wie bei einem UnternehSC gemacht hätte, wenn eine
men: Gerade wenn es gut läuft,
Mehrheit gegen ihn gewesen
darf man nicht die Investition
wäre, wird nie zu erfahren sein. in die Zukunft vergessen. DieIm alten Stadion hatte Keller
sen Schritt tut jetzt der SC.
Hier könnte Ihre ­
Anzeige stehen!
Weitere Informationen unter Tel.
MET
ZG
E
07621/40380
Metzgerei und
Partyservice Stich
IT 1936
I SE
RE
PA R T Y S E R V
IC
Friedenstraße 4
79650 Schopfheim-Fahrnau – Tel. 0 76 22 - 72 09
E
Beste Steaks von Ihrem Metzger
dry aged Rumpsteak
1 kg 35,90 f
Aus eigener Herstellung
Klöpfer, Schüblinge
100 g 0,69 0
Wienerle
100 g 0,79 f
Käseknacker
100 g0,89 0
Weißwürste
1 kg 9,90 f
grobe o. feine Bratwürste 100 g0,99 0
Bauernwürste
100 g0,99 0
Pfeffer-/Chilibeißer
100 g1,29 0
Rinderfiletsteak
1 kg 45,90 0
metzgerei-stich.de
EIT 1936
MET
ZG
E
IS
Schweinerückensteak
RE
1 kg 5,99 0
Putensteak/Schnitzel
1 kg 9,90 0
Rinderhüftsteak
1 kg 17,90 0
Kalbsrückensteak
1 kg 29,90 0
PA R T Y S E R V
IC
E
Gültig bis 14.2.15
Alles rund ums Bauen und Wohnen mit Holz
Holzfassade
geplant?
Parkett
nötig?
Jetzt noch Wiese, bald schon Spielwiese: Nachdem sich im Bürgerentscheid eine Mehrheit für ein Fußballstadion im Wolfswinkel ausgesprochen
hat, können Stadt und SC nun in die Planungsphase eintreten.
FOTO: MICHAEL BAMBERGER
Wer nicht sät, erntet nicht
SC-Präsident FRITZ KELLER freut sich über den Bürgerentscheid, kritisiert ihn aber auch
Erleichterung beim SC Freiburg nach dem Bürgerentscheid. Und man blickt nach
vorn. SC-Präsident Fritz Keller will jetzt Gräben zuschütten und sieht Bürgerentscheide problematisch..
Herr Keller, die Freiburger Bürger
entschieden sich pro Stadion im
Wolfswinkel, wie geht es jetzt
auf SC-Seite weiter?
Auf der einen Seite gilt es städtische Aufgaben wie das Erstellen
eines Bebauungsplans abzuwarten. Wir werden darüber nachdenken, wie wir alle Akteure unter einen Hut kriegen. Es ist uns
ganz wichtig, diejenigen einzufangen, die etwas verführt wurden. Ich finde schon, dass der SC
Federn lassen musste, weil er
sich mit Anschuldigungen konfrontiert sah, die nicht ohne
sind. Aber wir wollen in die Zukunft schauen. Es wird ein vereinsinterner Raumplan erstellt
werden, für den wir mit allen Abteilungen durchgehen, was sie
brauchen.
Wie könnte das Stadion einmal
aussehen?
Ich selbst mag enge englische
Stadien. Die tolle Atmosphäre
im alten Stadion gilt es ins neue
rüberzubringen. Und es sollte so
gebaut sein, dass wenig „Krach“
nach draußen gelangt. Im Detail
müssen das die Architekten liefern. Wir bevorzugen eine Ausschreibung, bei der Architekten
und Unternehmer gemeinsam
Türen
erneuern?
Holzdecke
erwünscht?
sagen müssen, ob sie ein Stadion Übungseinheiten der U23 und
zu unseren Bedingungen und der Profis stattfinden.
dem anvisierten Preis schaffen
können.
Wenn man zurückdenkt, wie
noch vor Jahren über den NeuKönnen Sie sagen, wie Sie Anbau gedacht wurde: Ist die Entwohner und andere Gegner wiescheidung auch ein Verdienst
der gewinnen wollen?
Ihrer Hartnäckigkeit?
Wir haben ja an der Schwarzwaldstraße sehr gute Erfahrungen gesammelt. Man könnte etwa einen Anwohnerbeirat gründen. Ich möchte mich
da auch noch mal bedanken, mit den meisten Anwohnern im
Mooswald hatten wir
im Wahlkampf einen
sachlichen Austausch.
Sie ist schlicht ein Erfolg der Sache. Solche Großprojekte brauchen intensive Beschäftigung
und Einsichten. Es hat sich für
Es gibt die Nähe zur Messe, die
Straßenbahn wird schon gebaut,
die S-Bahn ist da, die weite Entfernung von Wohnbau, es gibt
Möglichkeiten für Autos und
Radfahrer, die Stadtnähe, die Anbindung an die Universität.
Dennoch kam auch die Zahl der
Stadiongegner auf mehr als 40
Prozent. Ich habe den Eindruck,
viele wehrten sich gegen den
Beitrag, den die Stadt am Projekt
bezahlt.
Ja, natürlich hat das eine Rolle gespielt. Aber
man muss auch die Investitionen in andere
Fritz Keller,
Projekte sehen. KonPräsident des SC Freiburg
zerthaus, Theater, es
Gilt dieses Aufeinangibt viele Einrichtunderzugehen auch für
gen, die in einer Stadt
die Flieger?
mich aber auch der Wert der par- nötig sind. Wie der Fußball auch
lamentarischen und repräsenta- begeistern sie nicht alle, aber sie
Selbstverständlich. Ich habe ja tiven Demokratie gezeigt.
sind wichtig.
gesagt, ich will mich so verhalten, dass man hinterher mit jeJetzt hat man dem Wähler die
Sie heben zudem darauf ab, dass
dem ein Glas Wein trinken kann.
Entscheidung mit einem posidie Stadt über Steuereinnahmen
Bei dem einen oder anderen
tiven Ausgang für Sie zugemuoder Imagepflege von Ihnen probrauche ich für ein erfolgreiches
tet...
fitiert.
Gespräch wohl ein paar Tage länger, weil die Ängste, die von Ein- Bürgerentscheide spalten Städte Die Stadt profitiert schon biszelnen geschürt wurden, noch und ihre Menschen. Der eine lang vom SC durch eine Wertnachwirken.
bleibt bei den Fakten, der andere schöpfung von 30 Millionen Euhaut unten rein. Wenn wir wol- ro im Jahr. Dazu zählt, was die
Wollen Sie das Stadion an der
len, dass wieder mehr in Zukunft Fans bei einem Heimspiel ausgeSchwarzwaldstraße weiter nutund Jugend investiert wird, soll- ben. Oder wie häufig die Stadt
zen?
ten Parlamente solche Großpro- Freiburg im Rahmen von Fußjekte mehr selbst entscheiden.
ballberichterstattung genannt
Wir haben von Anfang an gesagt,
wird. In der Wirtschaft gibt es ohdass wir das wollen. Auch der
Ist der Standort Wolfswinkel für ne Invest keinen Ertrag. Wer
südbadische Fußballverband ist
Sie auch ein Kompromiss, weil
nicht sät, erntet nicht. Ohne diean einer zentralen Spielstätte eter von vielen Vorschlägen letztses Stadion gäbe es keine Zuwa für die Auswahlmannschaflich übrig blieb?
kunft für den SC.
DAS GESPRÄCH FÜHRTE
ten interessiert. Es könnten dort
OTTO SCHNEKENBURGER
zum Beispiel gemeinsame Nein. Er ist das Nonplusultra.
„Bürgerentscheide spalten
Städte und ihre Menschen“
WAR NOCH WAS?
Die Woche vom 2. bis 7. Februar
Grüttweg 3 · 79539 Lörrach
Tel. +49 7621 1514-0 · www.quabeck-holz.de
Metzgerei Schneider
Top-Hit:
Magerer
Schweinehals
100 g
0.79
Mageres Suppenfleisch Brustkern
oder Leiter
100 g
0.89
Schweineschnitzel
aus der Keule
100 g
0.79
Angebote
Frische
Hähnchenkeulen
100 g
0.49
Top-Hit:
Rauchfrische
Wienerle
100 g
0.99
Frühstücksfleisch
(Bratwurst im
Geleemantel)
100 g
0.99
vom 09. Feb. 2015 bis 14. Feb. 2015 – KW 07
Saftiger
Bierschinken
100 g
0.99
Frische
Kalbsbratwürste
100 g
0.89
Russisch Ei
100 g
0.99
Hauptgeschäft Karsau,  0 76 23 / 55 59
Filialen: Herten,  0 76 23 / 90 95 31 · Schwörstadt,  0 77 62 / 85 32
Montag
In Bad Bellingen werden die Siegerentwürfe des IBA-Ideenwettbewerbs für die AUTOBAHNUNTERFÜHRUNG vorgestellt. Der
erste Preis geht an den jungen
Architekten Fabian Scholz aus
Berlin. Sein Entwurf sieht Spiegelflächen vor, die durch geschickte Beleuchtung die dunklen Durchgänge erhellen und damit die Illusion größerer Räume
schaffen sollen. Die Gemeinde
kann sich gut vorstellen, einige
der Ideen umzusetzen – sofern Spiegel und Leuchten sollen die Bad Bellinger Autobahnunterführung
das Fördergeld fließt. Die ausge- schöner machen: Siegerentwurf des Wettbewerbs GRAFIK: SCHOLZ (ZVG)
stellten Entwürfe sind noch bis
8. März im Kurmittelhaus Bad Mittwoch
wurden. 14 Monate soll die BauBellingen, täglich von 9 bis 22
phase dauern, Start ist am 1. Juni.
Uhr zu sehen.
Als „wichtigen Schritt auf dem Die bisherige Brücke wird abgeWeg zu besseren Verkehrsver- rissen. Während der Bauarbeiten
hältnissen in Märkt“ bezeichnen muss der Verkehr umgeleitet
Dienstag
Weils Oberbürgermeister Wolf- werden.
Maskiert und BEWAFFNET sorgt gang Dietz und Bürgermeister
am Vormittag ein minderjähri- Christoph Huber die Nachricht Donnerstag
ger Schüler auf dem Berliner aus dem Regierungspräsidium,
Platz in Weil am Rhein für Angst wonach die Arbeiten für die Eine Wirtin alarmiert am Mittag
und Schrecken. Hinweise erbe- BRÜCKE über die Autobahn bei die Polizei. In ihrem Lokal in der
ten an Telefon 07621/979 70.
Märkt nunmehr ausgeschrieben Lörracher Innenstadt tanze ein
Mann auf dem Tisch, meldet sie.
Überdies sei er gerade im Begriff,
sich AUSZUZIEHEN. Als die Streife ankommt, steht der Mann nur
noch im Hemd da. Dieses will er
nun ebenfalls unbedingt loswerden. Er muss mit aufs Revier und
dort seinen Rausch ausschlafen.
Fast zur gleichen Zeit eskaliert
ein STREIT in einem Lörracher
Bus der Linie 7. Ein auf dem Salzert zugestiegener Fahrgast gerät
mit dem Busfahrer aneinander.
Schließlich setzt der Busfahrer
Pfefferspray gegen ihn ein. Was
genau hat sich da zugetragen?
Zeugen können sich unter Telefon 07621/176 500 melden.
Freitag
BRANDALARM im Meeraner
Markt in Lörrach. Das Gebäude
wird gegen 11.45 Uhr evakuiert.
Die Feuerwehr rückt mit vier
Fahrzeugen und 25 Männern
aus. Wie sich herausstellt, besteht keine Gefahr: Wasserdampf aus der Brauerei hatte
den Alarm ausgelöst.
DS
DIE DRITTE SEITE 3
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Die quälende Frage
LENZKIRCH im Hochschwarzwald hat einen kleinen Jungen verloren; sein Stiefvater
soll ihn totgeprügelt haben. Doch der galt als freundlich, hilfsbereit und kinderlieb.
Deshalb fragen sich viele Lenzkircher: Warum?
FOTO: GRÄBER
quält die Frage nach dem Warum. „Vielleicht hat er sich mit
dem Betrieb übernommen. Und
dann fällt noch die Partnerin
aus. Da muss es bei ihm die Sicherung rausgehauen haben.“
Das soll keine Entschuldigung
sein, betont der gestandene
Landwirt. Denn was T. vorgeworfen wird, sei unentschuldbar.
„Aber vielleicht hat er so brutal
reagiert, weil er es selbst nicht
anders erlebt hat.“
–
„Er hat es selbst nicht
anders erlebt“
–
Mit etwa sechs Jahren kam T. zu
seinen Großeltern in ein
Schwarzwalddorf. Das Jugendamt habe ihn damals ins Heim
stecken wollen, sagt ein Bekannter aus dem Dorf, das rund 25 Ki-
ZUM WOCHENANFANG
1kg
Salami weiß
1A Top Qualität
Schüblinge St. Galler Art
mit Kümmel, DLG Gold prämiert
MONTAG BIS MITTWOCH
€ 7,99
Schwartenmagensalat oder
Fasnachtlumpensalat
„Hausmacher Art“
€ 0,90
Tellergallert
eine Hausspezialität
€ 0,80
Glockenzeller Hartkäse
45% Fett i. Tr.
Frischer Schweinebauch
auch gesalzen o. leicht angeräuchert
Zungenwurst
mit hohem Zungenanteil
Schwartenmagen
DLG ausgezeichnet
ZUM WOCHENENDE
RHEINFELDEN
Tel: +36 00
LÖ–BROMBACH
Tel: +16 74 533
€ 8,99
1kg
Gulaschsuppe mit Rindfleisch
ca. 600g
Rinderhuftsteak
zum Kurzbraten oder als Braten
1kg
€ 5,00
€ 15,99
Rehgulasch
vorDruck
DONNERSTAG BIS SAMSTAG
FERTIGGERICHTE (ab Do.)
€ 4,50
500g Hackfleisch
2 Stück Gewürzpäckchen
1 Paar Rohwürstle
1 Stück Camembert-Käse
Irrtümer und Druckfehler vorbehalten / DE BW 53020 EG
€ 0,89
Hinterschinken
eigene Herstellung,
mit leichtem Fettrand
Oft kopiert, doch nie erreicht
in Qualität und Preis !
Hug's Deli Wienerle
DLG prämiert
STEINEN
Tel: +97 01 00
KW 07
€ 2,20
€ 6,00
1kg
€ 0,89
MONTAGSSPARTÜTE
100g
€ 0,90
Putenschnitzel
auch als Schnelle Pfanne
lometer von Lenzkirch entfernt
liegt. Weil seine Mutter ihn geschlagen habe. Doch dann haben
ihn die Eltern des Vaters bei sich
aufgenommen. T. hat heute
noch einige Freunde dort. Auch
sie waren fassungslos, als sie hörten, war er getan haben soll.
Sollte T. nun verurteilt werden,
seine Strafe irgendwann abgesessen haben und sich entscheiden, zurück nach Lenzkirch zu
kommen: Wie würde Harald Vogelbacher ihn dann empfangen?
Der gestandene Landwirt
überlegt eine Weile. Dann antwortet er in überzeugtem Ton:
„Ich würde ihm die Leviten lesen.
Aber dann würde ich wieder mit
ihm schaffen.“ Das Miteinanderschaffen ist hier oben im
Schwarzwald ein großer Vertrauensbeweis.
100g
€ 1,49
100g
€ 1,49
Hackfleisch
Rind, Schwein oder gemischt
100g
€ 8,99
1kg
UNSER ANGEBOT
€ 7,00
100g
Als T. am Freitag vor drei Wochen
seinen Ziehsohn in eine Kinderarztpraxis nach Titisee-Neustadt
gebracht hat, war Alessio schwer
verletzt. Der Dreijährige atmete
nicht mehr richtig, Blut kam ihm
aus der Nase. Alessio sei zu Hause die Treppe hinuntergestürzt,
behauptet sein Stiefvater. Der
Kinderarzt versuchte es mit
Mund-zu-Mund-Beatmung und
Herzmassage. T. habe ihm gesagt, er solle aufpassen, dass er
dem Kleinen keine Rippen breche, sagt der Arzt. War diese Sorge nur gespielt, um den Verdacht
von sich zu lenken?
Der Notarzt kam hinzu, sogar
ein Rettungshubschrauber aus
Freiburg. Doch die Ärzte konnten dem Jungen nicht mehr helfen. Kurz nach 17 Uhr starb er.
Sofort begann die Kripo zu ermitteln. Die Beamten ließen sich
von T. die Treppe zeigen. Ja, er habe den Jungen geschlagen, gab
der 32-Jährige später zu. Aber
dann sei er gestürzt. Doch die Ermittler konnten am Tatort
100g
–
zählt ebenso zu den größten in
der Gemeinde.
Das Jugendamt in Freiburg bestreitet, dass T. alleine gelassen
wurde, während seine Partnerin
in der Klinik war. „In die Unterstützung mit eingebunden war
das Familiensystem, insbesondere die Großmutter des Stiefvaters, sowie Tante, Onkel und Cousine“, heißt es. Die Kinder wären
tageweise bei der Großmutter
gewesen, hätten dort auch übernachtet. Der Klinikaufenthalt
der Mutter sei sogar als „stabilisierend“ für die Familie eingeschätzt worden, schreibt das Jugendamt im Nachhinein in einem Bericht. Die junge Frau hatte wohl schon davor psychische
Probleme.
T. war überfordert, vermutet
Harald Vogelbacher. Auch ihn
Stück
–
Nichts spricht für
den Treppensturz
nichts finden, was für einen
Sturz spricht, kein Blut auf der
Treppe. Dafür fanden sie an der
Kinderleiche jede Menge schwerer innerer Verletzungen, die typisch für massive Schläge seien.
T. wurde festgenommen. Er ist
seitdem in Untersuchungshaft.
Der mutmaßliche Tatort ist
ein 425 Jahre alter Schwarzwaldhof am Rand eines Dorfes, das
zur Gemeinde Lenzkirch gehört.
T. war dort zunächst als Betriebshelfer im Einsatz, unterstützte
das ältere Bauernpaar, das keine
Kinder hatte. 2011 übernahm er
den Hof. Sein Lebenstraum ging
in Erfüllung.
Dann lernte er Alessios Mutter
kennen. Sie zog mit dem Kind zu
ihm. Vor zehn Monaten bekamen die beiden eine Tochter, die
inzwischen in eine Pflegefamilie
gebracht wurde. Im Ort waren
damals alle froh, dass der traditionsreiche und für Hochschwarzwälder Verhältnisse sehr große
Betrieb eine Zukunft hatte. Nun
weiß niemand, wie es dort weitergeht.
In Freiburg sind Behörden
und Politiker mit der Aufklärung
des Falls beschäftigt. Das Jugendamt des Landkreises sieht sich
massiver Kritik ausgesetzt, weil
es die junge Familie von Anfang
an betreut hatte, Alessios Tod
aber nicht verhindern konnte.
Zwei Mal war der Junge bereits in
der Uniklinik Freiburg: im Sommer 2013 und 2014. Die Ärzte
gingen beide Male davon aus,
dass er körperlich misshandelt
wurde. Sie schalteten sogar die
Staatsanwaltschaft ein, doch deren Ermittlungen blieben erfolglos. Das Jugendamt hätte den
Jungen trotzdem aus der Familie
herausnehmen sollen, sind sich
die Kritiker der Kreisbehörde einig. Spätestens im Dezember
2014, als Alessios Mutter in eine
psychiatrische Klinik kam und T.
mit den zwei Kleinkindern auf
dem Großbauernhof allein war.
Als Dorfhelferin wurde seine
Cousine geschickt. Allerdings
nur für 25 Stunden die Woche.
„Das ist für einen Bauernhof dieser Größe viel zu wenig“, sagt Harald Vogelbachers Frau Petra. Sie
weiß, wovon sie spricht. Ihr Hof
100g
Es gibt ein Foto aus dieser Zeit.
Ein etwas verlegen lächelnder
junger Mann schaut vor dem
Gatter eines Kuhstalls in die Kamera. Im Arm hält er eine der
drei Töchter Vogelbachers. Sie ist
damals zwölf Jahre alt. Neben
ihm steht der Chef des Familienbetriebs in Gummistiefeln. Das
Gruppenbild wirkt friedlich und
vertraut, T. eher schmächtig. Er
hat nichts Grobes an sich.
„Wir haben miteinander geschafft und miteinander gegessen“, sagt Vogelbacher. „Er war
kein schlechter Mensch.“ Der 49Jährige zögert kurz, dann korrigiert er sich: „Er ist kein schlechter Mensch.“
Die jüngere Tochter der Familie kauert auf dem Sofa in der
Wohnstube, hört zu, was ihr Vater erzählt. Dann möchte sie
auch etwas sagen. „Alle sagen
jetzt, dass er den Jungen totgeschlagen hat, aber das ist doch
noch gar nicht bewiesen“, meint
sie, das Sofakissen umschlungen, Tränen in den Augen.
Portion
Ü
ppiger Barockschmuck
ziert den Altarraum der
Dorfkirche bei Lenzkirch.
Links vorne liegt ein Plüschbär
auf einem mit blauem Stoff behängten Notenpult. Daneben
ein Buch, in das Dorfbewohner
und Gäste hineingeschrieben
haben, was ihnen durch den
Kopf geht, seit sie erfahren haben, dass mitten unter ihnen ein
dreijähriger Junge zu Tode geprügelt worden sein soll – vom
eigenen Stiefvater.
Der 32-jährige Landwirt war
beliebt im Ort, galt als hifsbereit
und freundlich – gerade auch gegenüber Kindern. Dass er bereits
vor anderthalb Jahren verdächtigt wurde, seinen Ziehsohn zu
misshandeln, wusste wohl niemand der Nachbarn und Bekannten. Sie können es noch gar
nicht fassen, welche Tragödie
sich in ihrem Dorf abgespielt haben muss.
„Es quält uns die Frage nach
dem Warum“, schrieb jemand in
der Kirche. Ein anderer: „Lieber
Alessio, ich bin sehr traurig und
ich glaube und hoffe, dass ich
dich kleinen Sonnenschein nie
vergessen werde.“
Alessio war ein fröhlicher, aufgeweckter Junge. Seinen Stiefvater T. nannte er „Papa“, Angst hatte er vor ihm nicht. „Die beiden
haben sich gemocht, sind zusammen Traktor gefahren“, sagt
Harald Vogelbacher. „Der Kleine
hat sich an ihn gehängt, wenn sie
zu Besuch bei uns waren.“
Vogelbacher ist Landwirt. Auf
seinem Hof in Lenzkirch hat T.
immer wieder ausgeholfen.
2006 war er für mehr als zwei
Monate dort, Vogelbacher hatte
sich an der Hand verletzt, die
Krankenkasse hat T. als Betriebshelfer geschickt. Der war 23 Jahre
alt, hatte seine Ausbildung zum
Landwirtschaftsmeister in Freiburg und Donaueschingen abgeschlossen und träumte von einem eigenen Hof. Bis dieser
Traum in Erfüllung ging, arbeitete er beim Maschinenring
Schwarzwald-Baar, der ihn in
verschiedenen Betrieben einsetzte.
2 Portionen
DANIEL GRÄBER
MAULBURG
Tel: +16 91
4 AUS DER REGION
GESICHT DER WOCHE
KLINIKCHEF HELMUT SCHILLINGER
„Ein christlicher Realist“
E
r ist ein Ausnahmelinger bleiben. „Leistungssportmensch, dessen Energie
ler müssen abtrainieren“, sagte
für drei große Leitungsder Ärztliche Direktor des St. Jojobs reichte: Helmut Schillinsefskrankenhauses, Johannes
ger (65) war 15 Jahre lang Chef
Forster, dazu bei der Abschiedsdes Regionalverfeier. Acht Festredbunds kirchlicher
ner zeichneten das
Krankenhäuser
Bild eines „christli(RkK), zu dem das
chen Realisten“
St. Josefs- und das
(Weihbischof
Loretto-KrankenBernd Uhl), eines
haus in Freiburg
„harten Verhandsowie das Bruderlers, der noch um
Klaus-Krankenden letzten Euro
haus in Waldkirch
gerungen hat“ und
und seit 2001 das
stets „den PatienHospiz Karl Josef
Helmut Schillinger geht ten in den Mittelgehören; darüber
als RkK-Geschäftsfühpunkt stellte“ (Mihinaus führte er
rer in Rente. FOTO: ZVG nisterialrat Marzuletzt die Gekus Schmidt).
schäfte im Kreiskrankenhaus
Forsch und freundlich, umsichEmmendingen und im Lörratig und mit seinen eng von
cher St. Elisabethen-KrankenHand beschriebenen Zetteln
haus. Diese Woche ist er nun
stets bestensvorbereitet, führte
mit einem Festakt in der Freider in Freiburg geborene Dipburger Mutterhauskirche der
lomverwaltungswirt den größBarmherzigen Schwestern vom ten außeruniversitären Klinikheiligen Vinzenz von Paul feier- verbund der Region durch Zeilich in den Ruhestand verabten wachsenden Drucks, immer
schiedet worden und darf sich
schneller und billiger zu wirtlaut seinen dankbaren Laudato- schaften. „Sie haben unsere Kliren auf Fußball, Singen, einen
niken nicht nur maßgeblich
Golfschnupperkurs und die
mitgestaltet, sondern visionär
drei Enkel freuen. Doch was
weiterentwickelt“, sagte die Aufheißt Ruhestand: Das Lörracher sichtsratsvorsitzende Schwes„Eli“ wird er weiterhin führen.
ter Birgitta Stritt. Helmut SchilUnd auch Mitglied im Vorstand linger, der nun die RkK-Geder baden-württembergischen schäfte an seinen Nachfolger
Krankenhausgesellschaft und
Bernd Fey übergibt, antwortete
stellvertretender Vorsitzender seinerseits berührt und geehrt
des Verbands der Krankenhaus- mit einem „kräftigen Vergelt’s
direktoren im Land will SchilGott“.
SIR
%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
nerei w Meisterbetr
ieb
rsch
%%
Kü
%%
%%
%%
Tel. 07641/8073
La
%%
mm
en
ing
straß
e 2 · 79312 Emmend
%%
%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
50%
bis
70%
Pelz &Leder
Schwörer
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Kreative Problemlösungen
Zum 50. Mal ging der Nachwuchswettbewerb JUGEND FORSCHT in die erste Runde
Die Ausrichter feiern dieses
Mal 50 Jahre „Jugend
forscht“. Das Motto lautet
„Es geht wieder los“. Los
ging’s mit dem Regionalwettbewerb in der Freiburger Messe, und der war auch
dieses Jahr ein Erfolg.
MIRIAM JAENEKE
171 Schüler mit 83 Projekten nahmen am diesjährigen südbadischen Regionalwettbewerb in
Freiburg teil. Am Dienstag und
Mittwoch präsentierten sie mit
Ständen ihre Ergebnisse einer Jury und dem interessierten Publikum. In der Altersklasse „Jugend
forscht“ von 15 bis 21 Jahren waren es 110 Schüler, der Rest war
zwischen 10 und 14 Jahre alt und
der Altersklasse „Schüler experimentieren“ zugeordnet.
Dort machten junge Forscher
mit wie die elfjährige Eva
Gerschütz vom Kirchzartener
Marie-Curie-Gymnasium.
Sie
hat sich überlegt, wie sie ihren
beiden jüngeren Brüdern beim
Einschlafen helfen kann. Dazu
bastelte sie unterarmgroße Herzen und Monde, malte sie an und
versah sie mit LED-Leuchten –
fertig waren die Schlummerlampen. An ihren Brüdern getestet
hat Eva Gerschütz ihre Leuchten
noch nicht: „Sie sollten ja nicht
vor dem Wettbewerb kaputtgehen.“
Maximilian Hanke, 19, Philipp
Spitznagel, 20, und Steven Damjanov, 18, von den Gewerblichen
Schulen Waldshut-Tiengen haben eine Tafelreinigungsmaschine entwickelt. „Jetzt wird es kompliziert“, beginnt Philipp Spitznagel den Apparat zu erklären,
der zu Demonstrationszwecken
an einer Schultafel auf Rollen fixiert ist. Kritikpunkte nehmen
„Jugend forscht“ will auch Schülerinnen wie Ruth Tscherter (19) und Johanna Bernhart (18) für die MINT-Fächer begeistern. Sie sind zwei von allerdings nur 62 Mädchen – im Vergleich zu 109 Jungen.
FOTO: ZVG
die drei gleich vorweg: dass die
klassische Schultafel ausstirbt.
„Ohne Wasser funktioniert das
Prinzip auch beim White Board.
Außerdem könnte man damit
auch Solarzellen von Staub befreien“, so Spitznagel. Die Maschine spritzt Wasser durch Düsen, dann kommt ein Schwamm
zum Einsatz und danach eine
Lippe, mit der die Tafel abgezogen wird. Mit ihrer Erfindung haben sie den ersten Platz im Bereich Technik errungen.
Immerhin zehn Zehnjährige
waren mit dabei, darunter Leonard Münchenbach und Kilian
Janzing vom Goethe-Gymnasium Emmendingen. Mit dem elf
Jahre alten Lars Schwitzer bauten sie nach einer Anleitung aus
dem Internet einen Zauberwürfellöserroboter, einen „ZWLR“.
Dann entwickelten sie ihn zum
„ZWMMR“ weiter, zum Zauberwürfelmustermacherroboter.
Für ihn programmierten sie
sechs verschiedene Muster. Außerdem haben die drei für den
ZWMMR eine Bauanleitung geschrieben.
Mit 250 Euro dotierte Schulpreise erhielten unter anderem
das Gymnasium Achern und das
Schulzentrum Freiamt. Einen
zusätzlichen Preis über 1 000
Euro bekam das Hans-ThomaGymnasium, das mit 16 Projekten einsame Spitze war und mit
dem
Schülerforschungszentrum schon seit Jahren überproportional bei „Jugend forscht“
vertreten ist.
Der südbadische Regionalwettbewerb ist nicht nur der
bundesweit größte, er bringt
auch die meisten Sieger hervor.
Das liegt mit an den optimalen
Bedingungen: am großzügigen
Standort Freiburger Messe und
am ausrichtenden Waldkircher
Sensorenhersteller Sick, der – ne-
ben zahlreichen Firmen als
Sponsoren – wieder einen großzügigen finanziellen und vor allem personellen Beitrag leistete:
An die 100 Azubis stellte Sick ab,
um die Kinder und Jugendlichen
zu betreuen – von der Jugendherberge bis zum Messestand in
der Rothausarena.
Die Firmen nutzten den Regionalwettbewerb
umgekehrt
auch als Plattform, um sich beim
naturwissenschaftlich und technisch begeisterten Nachwuchs
einen Namen zu machen, und
präsentierten sich ebenfalls mit
Ständen.
Der Landeswettbewerb, die
nächste Runde von „Jugend
forscht“, findet statt vom 26. bis
zum 28. März bei Bosch in Stuttgart. Den Landeswettbewerb von
„Schüler experimentieren“ richten am 7. und 8. Mai die Stadtverwaltung Balingen und die Reinhold-Beitlich-Stiftung aus.
Kerzen sammeln, Bibeln ergattern
FIRMVORBEREITUNG ONLINE:
Die Katholische Seelsorgeeinheit Weil am Rhein will weg vom verstaubten Image
Mit fünf gesammelten Symbolen war „susi1999“ noch vor wenigen Tagen Spitzenreiterin.
Aber „samu_2000“ und „TheRock“ waren ihr auf den Fersen
und haben sie rasch eingeholt.
Nach und nach tauchen weitere
Mitspieler in der Tabelle auf, hinter ihren Namen erscheinen
„Kerze“ und „Hand“. Das Symbol
„Bibel“ kann noch keiner für sich
verbuchen.
Hinter dem Spiel steckt die
Kirche, genauer gesagt die Katholische Seelsorgeeinheit Weil
am Rhein. Wer vorhat, kirchlich
zu heiraten, eine Patenschaft zu
übernehmen und nach Taufe
und Kommunion als vollständiges Mitglied in die Kirche aufgenommen zu werden, für den ist
die Firmung Pflicht. Dazu gehört
auch die Firmvorbereitung, es
gibt keine Möglichkeit, diese zu
umgehen. Alle 15-Jährigen, die in
der Datenbank der katholischen
Gemeinde in Weil erfasst sind,
haben eine Einladung erhalten.
Mit dem Modell „Firmvorbereitung online“ soll erstmals der
Versuch unternommen werden,
vom angestaubten Image des
Firmunterrichts wegzukommen
und auf die veränderte Lebensweise der Jugendlichen zuzugehen. Was im Zeitalter von Facebook und Whatsapp kein leichtes Unterfangen sein dürfte, zudem die Firmung auf eine Zeit
fällt, in der bei Jugendlichen
meist andere Dinge im Vordergrund stehen. Pfarrer Gerd Möller weiß das: „Mit Zwangsange-
boten erreicht man die Jukniffligen Themen auseigendlichen nicht.“ Dennanderzusetzen. Hierfür
noch ist er mit der Zahl der
kam ein Mitglied der GeRückmeldungen zufriemeinde auf Möller zu, das
den: „Wir haben 55 Anmelsich unter dem Motto „Kadungen.“
mingespräche“ mit JuDie „Firmvorbereitung
gendlichen austauschen
online“ ist ein offenes Momöchte über Themen, die
dell der Vorbereitung. Gesich aufgrund ihrer Absmeindemitglieder beteilitraktheit nicht so leicht angen sich daran, indem sie
packen lassen wie beiverschiedene
Angebote
spielsweise
„Glauben“.
machen. Die Firmanden
Möller selbst wird über
sammeln spielerisch Symden Heiligen Geist sprebole und entscheiden
chen. Alle Angebote komselbst, wann sie starten,
men aus der Gemeinde,
was sie unternehmen und
neben den genannten gibt
wie sie sich einbringen.
es noch andere wie etwa
Auf der Homepage der Geden Wunsch, mit den
meinde folgen sie der AnFirmanden auf dem Kinleitung, die Anmeldung ist
zigtäler Jakobsweg zu laukinderleicht.
fen. 26 Symbole – zehn
Ein Nickname zum Da- Online Firmvorbereitung: Der Jakobsweg
„Kerzen“, acht „Bibeln“ und
tenschutz ist erforderlich, bringt viele Punkte.
SCREENSHOT:DS acht „Hände“ – müssen es
unter diesem erscheinen
sein, um sich zur Firmung
die gesammelten Symbole. Für rentreff zum Tischdecken und anzumelden.
den Besuch eines Gottesdienstes Kaffeeausschenken oder für BeDas Modell ist nicht neu. Bagibt es eine „Kerze“: „Die Kerze suche im Altenheim. Sanges- sierend auf dem Spiel „Siedler
steht als Symbol dafür, weil in je- freudige bringen sich im Kir- von Catan“ hat es ein Pastoralredem Gottesdienst eine Kerze chenchor „Viváce“ ein. Leicht ferent aus Lahr erfunden. Von
brennt“, bekräftigt Möller. Mehr können die Jugendlichen hier ihm durfte Möller den Aufbau
„Kerzen“ absahnen kann, wer die die nötige Anzahl des Symbols übernehmen. Webmaster in
längeren Gottesdienste wie die „Hand“ zusammenbekommen. Weil ist die Pfarrsekretärin, zuOsternacht besucht. Möller erEtwas schwieriger gestaltet dem haben sich Möller und sie
klärt, dass pro Symbol ein Auf- sich, „Bibeln“ zu erhalten. „Die schulen lassen. Ähnlich wie Weil
wand für etwa eine Stunde ge- Bibel steht für die Verkündigung und Lahr bieten Firmvorbereirechnet wird. Die Bestätigung und Glaubensvertiefung“, er- tung online auch Sankt Blasien
für den Gottesdienstbesuch er- klärt Möller. Firmanden, die im und Titisee-Neustadt an.
halten die Firmanden vom Lek- Chor singen, können gleich zwei
TINA SAUR
tor oder vom Pfarrer.
von ihnen ergattern, wenn sie
Helfende Hände braucht es Ende März beim Konzert mitwir- > INFOS im Internet unter
oft und viele im Alltag des Ge- ken. Aber sich „Bibeln“ zu erar- www.kath-weil.de/firmung oder
meindelebens, sei es beim Senio- beiten, heißt auch, sich mit unter Telefon 07621/422 39 90.
www.rewe.de
07. Woche 2015.
Gültig vom 09.02. bis 14.02.2015
79098 Freiburg
Kaiser-Joseph-Str. 165
im UG des Karstadt
79539 Lörrach
Am Alten Markt 4
SchwaisitrzoenromSchüümli inGIhrem
erhältlich
REWE Center !
il:
Ihr Preisvorte
33%!
9
9
.
7
79. 9
AKTIONSPREIS
69. 9
Frisches
Schweine-Filet
1 kg
AKTIONSPREIS
Chile:
Heidelbeeren
(100 g = 0.89)
125-g-Schale
praktisch grätenfrei
11. 1
AKTIONSPREIS
Deutschland:
Champignons weiß
Kl. I,
(1 kg = 2.78)
400-g-Schale
Schliengener
Gutedel
lieblich oder
trocken, QbA
1-l-Fl.
:
AKTIONSPREIS
Island KabeljauRückenfilet
das beste Stück vom
Kabeljau
100 g
29. 9
21%!
99. 9
29. 9
AKTIONSPREIS
AKTIONSPREIS
AKTIONSPREIS
12. 9
AKTIONSPREIS
Fastnachts-Muffins
(100 g = 1.25)
95-g-St.
79539 Lörrach, Tel: 07621 - 1692524,
für Sie geöffnet: Mo bis Sa von 8 bis 22 Uhr
1.19 €
itä
ei ech
ze t
rQ e
ua
l
sc
hw
ei ech
ze t
rQ e
ua
l
itä
Käserebellen
Rotweinrebell
österr. Schnittkäse,
48% Fett i.Tr.
100 g.
hw
ECHTES
BÄCKERHANDWERK
JEDEN TAG
FRISCH FÜR
SIE GEBACKEN!
Ihr Preisvorteil
Basler
Leckerli QPT
mit Honig,
Mandeln und
kandierten
Früchten
1000-g-Btl.
:
t
14. 9
Ihr Preisvorteil
t
Salamitaler
versch. Sorten
100 g
AKTIONSPREIS
Captain Morgan
Spiced Gold
35% Vol.,
(1 l = 14.27)
0,7-l-Fl.
Ihr Preisvorteil
14%!
11. 1
79. 9
AKTIONSPREIS
79098 Freiburg, Tel: 0761-21700035,
für Sie geöffnet: Mo bis Sa von 9.30 bis 20 Uhr
Strähl
Schweizer
Raclette
Käse
45% Fett i.Tr.,
(1 kg = 9.98)
500-g-Pckg.
23%!
:
49. 9
AKTIONSPREIS
Bei uns erhalten Sie alle Artikel
aus dem REWE Handzettel zum
Aktionspreis!
REWE Markt GmbH, Domstr. 20 in 50668 Köln, Namen und Anschrift der Partnermärkte finden Sie unter www.rewe.de oder der Telefonnummer 0221 - 177 397 77.
Rinder-Sauerbraten
nach Hausfrauen Art
eingelegt
1 kg
AKTIONSPREIS
sc
Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Verkauf nur solange der Vorrat reicht.
Schwiizer Gastronom
ganze Bohnen
1000-g-Btl.
6 AUS DER REGION
„Heuchelei, Verfolgung
und Intoleranz“
Alle lieben den DALAI LAMA ? Proteste in Basel
Wenn man von Verstimmungen
bei Vertretern der chinesischen
Regierung absieht, sind Besuche
des Dalai Lama Höhepunkte der
Friede-Freude-Eierkuchen-Spiritualität. Das geistige Oberhaupt
der Tibeter ist in der westlichen
Welt ein gut gelittener Superstar.
Nun mischen sich aber ungewohnte Misstöne in seinen bevorstehenden Schweiz-Besuch:
500 Tibeter wollen an diesem
Wochenende während seines Besuchs in Basel protestieren.
Der Vorwurf: „Heuchelei, sektiererische Intoleranz und Verfolgung.“ Der Protest geht aus
von der International Shugden
Community (ISC), die dem Dalai
Lama vorwirft, Anhänger des
Glaubens an die Gottheit Dorje
Shugden in der Ausübung ihres
Glaubens zu unterdrücken: Er
sei verantwortlich für eine „aggressive Verfolgungskampagne,
die weltweit Millionen von Menschen betrifft und zu Leiden und
Menschenrechtsverletzungen
wie gesellschaftlicher Ausgrenzung führt“, so die ISC in einer
Stellungnahme. An Geschäften,
Restaurants und medizinischen
Einrichtungen seien Schilder an-
gebracht, die Shugden Gläubigen Zutritt und Bedienung verweigern, sogar am Tor des DalaiLama-Palastes in Indien.
Tatsächlich hat der Dalai Lama
den populären Kult um den
Schutzheiligen Shugden nicht
explizit verboten, sondern 1996
nach
zwei
Jahrzehnten
schwelenden Streits seine Anhänger „gebeten“, von der Verehrung abzukehren. Im praktischen Leben kommt dies aber in
der weltweiten Exilgemeinschaft der Tibeter einem Verbot
gleich.
Der Dalai Lama sieht in der
Shugden-Verehrung eine Gefahr, dass sich der Buddhismus
der Geisterverehrung öffne. Außerdem ist das Oberhaupt der Tibeter bestrebt, die Gemeinschaft
möglichst stark zu einen, da eine
Zersplitterung den chinesischen
Machthabern direkt in die Hände spielen könnte. Laut ISC stammen rund 60 Prozent der
Schweizer Tibeter aus ShugdenFamilien. Manche BuddhismusForscher gehen allerdings davon
aus, dass die globale ShugdenBewegung hauptsächlich Konvertiten anzieht.
RAZ
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Entzauberte Ängste
Tempus Fugit setzt sich mit gesellschaftlichen PHOBIEN auseinander
Rassismus, Homophobie
oder Sexismus: die Liste,
wovor jemand Angst haben
kann, lässt sich unendlich
weiterführen. Die neu ins
Leben gerufene Initiative
für Phobiebewältigung, bestehend aus Darstellern des
freien Theaters Tempus Fugit, hat diese Angstbilder
in einem Stück verarbeitet.
MARTINA PROPRENTER
„Wir werden Sie nicht in Watte
packen, das wird kein Weichspülprogramm. Ihre Furcht wird sich
nicht in Jubel verwandeln“, warnen die Darsteller der Initiative
für Phobiebewältigung auf ihrem Flyer.
Ganz so furchteinflößend ist
das Stück dann aber doch nicht.
Fünf Räume hat das altersübergreifende Ensemble im Nellie
Nashorn vorbereitet, mit zahlreichen Details ausgestattet. Begonnen wird im ersten Stock, im
sogenannten Ritualraum. Zur
Geisterjägermusik der Ghostbusters werden die Zuschauer in
die Thematik eingeführt. Was ist
eine Phobie? Diese ist eine extreme Angst vor bestimmten Objekten oder Situationen. Wofür
steht sie und welche Elemente
enthält sie? Wer sich auf das
Stück einlässt, zur Meditationsmusik die Augen schließt und eigene Ängste reflektiert, wird sogleich ins nächste Zimmer gebracht, den Warteraum. In diesem
soll
sich
eine
Gruppendynamik entwickeln,
denn die 45 Zuschauer, werden
aufgeteilt in drei Gruppen.
Wem das Stück, das erst ab 16
Jahren besucht werden darf, zu
nahe geht, der kann jederzeit
aussteigen und in diesen WarteHeute um 13.30 Uhr spricht der Dalai Lama in der Basler St. Jakobshalle raum zurückkehren. Dafür verüber „Säkulare Ethik in der heutigen Zeit“ – draußen wollen 500 Deteilt das Ensemble Ringe, die mit
monstranten gegen ihn protestieren.
FOTO: DPA einem Drücken zu leuchten beginnen. Die drei Mitglieder der
Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? In seinem Projekt „AufBruch Angst“ beschäftigt sich das TempusFugit-Ensemble mit aktuellen Angst- und Feindbildern.
FOTO: PROPRENTER
Initiative für Phobiebewältigung, die die Gruppen durch das
Stück und damit durch das Haus
begleiten, achten darauf, dass jemand, der sich unwohl fühlt, das
jeweilige Setting direkt verlassen
kann.
Zur Vorbereitung haben sich
die 15 Darsteller ihren eigenen
Ängsten gestellt, sich gefragt,
wovor sie sich - bewusst oder unbewusst - selbst fürchten und
diese Ängste auch durchgesprochen. Anfang des Jahres flossen
diese Überlegungen in die ersten
Proben ein, gemeinsam entwickelten sie so das Konzept einer
interaktiven Installation, die die
Aufteilung des Kulturzentrums
ideal ausnutzt.
Wie angsteinflößend jeder der
drei vorbereiteten Räume ist,
wird von jedem Zuschauer anders bewertet werden. Im Klassenzimmer der 3a wird eine fiktive Unterrichtsstunde abgehalten, in einem übersexualisierten
Rahmen. Denn entstanden ist
die Idee zu diesem Stück als Reaktion auf die Debatte rund um
den Bildungsplan 2015, als die
Petition „Gegen die Ideologie des
Regenbogens“ gestartet wurde.
–
Gruppensex als Schulfach
–
„Die Kommentare, die wir im
Stück verwenden, wurden alle so
veröffentlicht“, erklärt Laura Jacob, die mit Benjamin Bücker
und Marianne Cebolla das Leitungsteam bildet. In diesen wurden Ängste laut, dass etwa Kinder als Experimente von Gender-Sexologen missbraucht werden. Entsprechend steht auf
dem Stundenplan in der 3a das
Fach Gangbang, eine Spielart des
Gruppensexes.
Durchatmen und entspannen
können die Zuschauer danach
an der Furchtbar, zur Musik eines Pianospielers. Frisch gestärkt kommt der letzte und düs-
terste Raum, der sich der Fremdenfeindlichkeit widmet. Bedrohliche Gestalten, um die
Nebelschwaden ziehen, stehen
im Halbdunkel parat, um zu zeigen, wie die Kultur verteidigt
wird. Denn auch die Angst vor
Überfremdung, wie sie von Pegida-Anhängern proklamiert wird,
ist ins Theaterstück eingeflossen. In einer Art Bootcamp lernen die Zuschauer, wie sie die
Kultur festhalten und verteidigen können. Überspitzt und damit irritierend lassen die Darsteller so aktuelle Angstbilder
real werden. Nach eineinhalb
Stunden werden die Zuschauer,
frisch austherapiert, von der Initiative für Phobiebewältigung
entlassen.
> AUFBRUCH ANGST Sonntag, 8.
Februar, 18 und 20 Uhr, Montag, 9.
Februar, 20 Uhr. Kartenreservierung über www.fugit.de. Eintritt
10 Euro, ermäßigt 5 Euro.
Als Leser der BZ – ich muss nicht selbst Abonnent sein – habe ich den neuen Abonnenten geworben.
Meine Prämie:
Wintererlebnis Schweizer Alpen (G392)
Wintererlebnis Schweizer Alpen für 2 Personen (G393), Zuzahlung 69 e
Name, Vorname
Straße, Hausnummer
Genießen Sie eine Übernachtung im 3-SterneSuperior-Hotel Victoria in Meiringen. Mit
WelcomeDrink, Frühstücksbuffet, 4-GangAbendmenü und freiem Eintritt ins Wellnessund Fitness-Center. Inkl. 1-Tages-Skipass für
die Ski-Region Haslital Berner Oberland.
PLZ, Ort
Telefon für Rückfragen
Geburtsdatum (Tag/Monat/Jahr)
Das Angebot ist begrenzt bis zum 31. 3. 2015. Es gelten unsere Prämienbedingungen.
Bestellschein
Bitte liefern Sie mir ab
die BZ für die Dauer von 24 Monaten und laufend weiter bis auf
Widerruf zum jeweils gültigen Bezugspreis (derzeit 32,80 c/Monat für die Ausgaben Lörrach, Wiesental,
Weil-Kandern, Hochschwarzwald, Bad Säckingen, Bonndorf, St. Blasien, Rheinfelden, Lahr, Ettenheim und
Offenburg). Ich versichere, dass diese Bestellung in keinerlei Zusammenhang mit einer Abbestellung steht
und dass die BZ an dieser Adresse in den letzten sechs Monaten nicht im Abonnement bezogen wurde.
■ Zusätzlich zu meinem Zeitungsabonnement möchte ich auch BZ Digital Premium zum jeweils gültigen
Bezugspreis (derzeit 4,90 c/Monat) beziehen.
Für eine Person: keine Zuzahlung
Für zwei Personen: 69 A Zuzahlung
Name, Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
Telefon
Geburtsdatum (Tag/Monat/Jahr)
SEPA-Lastschriftmandat
Ich ermächtige die Badischer Verlag GmbH & Co. KG (Gläubiger-Identifikationsnummer: DE28ZZZ00000054367) Zahlungen
von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Badischer Verlag
GmbH & Co. KG auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Meine Mandatsreferenznummer entnehme ich meinem
Kontoauszug. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des
belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Leser werben Leser
Wintererlebnis Schweizer Alpen
Ich bezahle: ■ jährlich mit 5 % Ermäßigung
■ halbjährlich mit 3 % Ermäßigung
■ vierteljährlich (Zutreffendes bitte ankreuzen)
BIC / Bankleitzahl
Für jeden neuen Leser, der die Badische Zeitung
für 24 Monate abonniert, erhalten Sie diese Prämie.
Bank
IBAN / Kontonummer
Datum, 1. Unterschrift
Vertrauensgarantie
Weitere attraktive Prämien unter
badische-zeitung.de/praemien
!
Ich bin berechtigt, die Bestellung dieses Abonnements innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von
Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) zu widerrufen. Die Frist beginnt frühestens am Tag nach Erhalt
dieser Belehrung zu laufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der
Widerruf ist zu richten an die Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Basler Straße 88, 79115 Freiburg.
Datum, 2. Unterschrift
Per Post an: Badische Zeitung
Postfach 5851, 79026 Freiburg
L1597
Per Fax:
07 61 / 4 96-7 43 59
Benutzen Sie unseren Service-Link
badische-zeitung.de/praemien
AUS DER REGION 7
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Schaurige Erkenntnis
Innenminister Gall schließt Rückkehr ABGESCHOBENER Familie aus
Der Fall der nach Serbien
abgeschobenen Roma-Familie Ametovic sorgt weiter
für Gesprächsstoff. Während Unterstützer eine
Rückkehr der Frau und ihrer
sechs Kinder fordern, verteidigt Innenminister Reinhold Gall die Entscheidung.
DANIEL WEBER
Humanitäre Gründe. Es sind die
zentralen Worte in dieser politischen Debatte – und menschlichen Tragödie. Immer wieder
werden sie angebracht von Unterstützern der am 20. Januar
aus Freiburg abgeschobenen serbischen Familie mit sechs Kindern, die sich nach rund anderthalb Jahren in Freiburg in einer
Armensiedlung in ihrer serbischen Heimat Niš wiederfindet.
Zur Empörung vieler.
Aus humanitären Gründen
müsse die Familie zurückgeholt
werden, lautet die Forderung.
Ohnehin hätte die Abschiebung
der Familie in ihr Herkunftsland
aus ebenjenen humanitären
Gründen von vornherein nicht
gestattet werden sollen, lautet
der Vorwurf. Das Wohl der Kinder im Alter von 15 Monaten bis
zehn Jahren sei gefährdet. Eine
tiefgehende Einzelfallprüfung
hätte das ergeben müssen.
Dem widerspricht Landesinnenminister Reinhold Gall in einem Interview mit der Badischen Zeitung. „Wir verfahren im
Rahmen der Einzelfallprüfung
nun wirklich sehr maßvoll und
rücksichtsvoll“, sagt der SPD-Politiker. Humanitäre Gründe für
die Rückstellung der Abschiebung habe man in diesem Fall
nicht gesehen. Die Abschiebung
nach Serbien, ein sogenanntes
sicheres Herkunftsland, sei geboten und zumutbar gewesen.
Eine Rückkehr der nicht politisch verfolgten Armutsflüchtlinge schließt Gall deshalb aus.
Nach der zuvor angekündigten
Abschiebung, deren Zeitpunkt
überraschend kam, besteht ein
zweijähriges Einreiseverbot.
In Freiburg hat es in diesem
Fall eine Welle der Solidarität gegeben. Mit einem gemeinsamen
Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Innenminister Gall bezogen die Freiburger Gemeinderatsfraktionen
Grüne und SPD mit Unterstützung des gesamten Gremiums
klar Stellung – entgegen der Vorgehensweise ihrer Fraktionen
Prekäre Bedingungen herrschen im Lager im serbischen Niš, wo die abgeschobene Familie lebt.
FOTO: ZVG
auf landespolitischer Ebene.
„Das Vorgehen der Landesregierung ist uns unerklärlich“, heißt
es darin zur Abschiebung.
Die
Fraktionsvorsitzenden
Maria Viethen (Grüne) und Renate Buchen (SPD) plädieren aus
humanitären Gründen für einen
Winterabschiebestopp und eine
sofortige Wiedereinreise der Familie. Zudem müssen verbindliche Kriterien, die gegen eine Abschiebung sprechen, detailliert
festgezurrt
werden.
Dafür
sprach sich auch Edith Sitzmann, Grünen-Fraktionsvorsitzende im Landtag, aus. „Wir bitten darum, die rechtlichen Möglichkeiten einer Rückkehr zu
prüfen und Ermessensspielräume zu nutzen“, endet der Appell
an Gall.
–
Abschiebung
entlang der Gesetze
–
Gründe für einen Winterabschiebestopp sieht der indes nicht.
Und auch Kritik aus politischen
Kreisen am Vorgehen der Behörden weist Gall zurück. Diese bewegen sich schließlich entlang
der Gesetze, die die Politik gemacht habe. Auch sein eigener
Spielraum als Innenminister sei
sehr eng begrenzt.
Außerhalb politischer Gremien setzt sich neben dem Freiburger „Forum aktiv gegen Ausgrenzung“ vor allem das Jugendhilfswerk (JHW) für die Familie ein.
Schon während ihrer Freiburger
Zeit wurde sie vom JHW unterstützt, in dieser Woche stellte es
einen Bericht über einen Besuch
in Serbien vor. Drei Mitarbeiter
waren nach Niš gereist, um sich
von der Situation vor Ort ein Bild
zu machen. Begleitet wurden sie
dabei von Julien Bender – der
Kreisvorsitzende der Freiburger
SPD schloss sich auf eigene Initiative der Reisegruppe an. Die
mitgebrachten
Erkenntnisse
sind schaurig: Mutter Sadbera
Ametovic (29 Jahre) haust mit
ihren erkrankten Kindern im
Winter in verschimmelten Räumen ohne Fenster, als Toilette
muss ein Loch im Boden herhalten. Weder eine Heizung noch
fließendes Wasser gebe es in der
Armensiedlung, heißt es in dem
Bericht unter anderem.
JHW-Geschäftsführer Carlos
Mari spricht aufgrund dieser Situation von einem sehr krassen
Einzelfall. „Es ist ein Skandal,
dass sich der grüne Ministerpräsident auf Recht und Ordnung
beruft, es gibt auch die humanitäre Seite“, so Mari. 12 000 Euro
seien bislang auf einem Spendenkonto eingegangen. „Das soll
helfen, die Familie über den Winter zu bringen“, so Mari weiter.
Berichte des Innenministeriums, wonach die Familie am
Flughafen in Belgrad die von serbischen Behörden angebotene
Unterkunft abgelehnt habe, widerspricht Mari. Ein solches Angebot habe es laut Sadbera Ametovic schlichtweg nicht gegeben.
Ansonsten wäre die Familie sicher nicht zu Fuß zum Bahnhof
geirrt und ohne Geld Richtung
Niš gefahren.
Insgesamt 134 Abschiebungen
gab es im Januar in Baden-Württemberg. Am 24. Februar soll es
wohl zu weiteren kommen.
Dicke Lüge
In eigener Sache: Bötzinger verschweigt MAGEN-OP
Markus Baumann, einst 180 Kilo
schwer, hat innerhalb von drei
Jahren 100 Kilo abgenommen
(wir berichteten) – und das, wie
er gegenüber Der Sonntag und
anderen Medien behauptete, allein mit hartem Training und gesunder Ernährung. Eine Lüge,
wie sich nun herausstellte. Denn
der Bötzinger hat sich vor seinem Abnehmprogramm den
Magen verkleinern lassen.
Baumann täuschte so offenbar nicht nur die Öffentlichkeit,
sondern auch seinen Trainer Damien Zaid. „So etwas verschweigt
man Freunden nicht“, sagt Zaid,
„ich fühle mich ausgenutzt.“ Er
sei geschockt gewesen, als Baumann ihm die Magen-OP gestand. Drei Jahre lang hatten die
beiden zusammen trainiert, auf
einem Blog Baumanns Fortschritt dokumentiert, Menschen, die abnehmen wollen,
Tipps gegeben. Mittlerweile hat
Zaid die Einträge auf der Webseite gelöscht und ein Video auf
Youtube hochgeladen, in dem er
die Lüge öffentlich macht.
Den Anstoß zu Markus Baumanns Beichte haben offenbar
Anfragen von TV-Sendern gegeben. „Das wurde ihm zu heiß“,
vermutet Damien Zaid, der mitt-
Dass er außer Disziplin auch eine
Magen-OP hatte, verschwieg Markus Baumann gegenüber unserer
Zeitung.
FOTO: ZVG
lerweile den Kontakt zu Baumann abgebrochen hat. Er sei
nicht nur enttäuscht wegen des
Vertrauensbruchs, sondern auch
weil Baumann seine eigene Karriere als Personal Trainer riskiert
hätte.
„Ich kann verstehen, dass Damien wütend ist“, sagt Baumann,
„aber ich konnte es damals nicht
sagen, ich habe mich geschämt.“
Gegenüber Der Sonntag hatte
Baumann im Januar gesagt, er
habe sich nie für sein Gewicht
geschämt. Auch habe er zwar
über eine Magenverkleinerung
nachgedacht, sich dann aber dagegen entschieden, sagte er damals. In dieser Woche war er in
der SWR-Landesschau zu Gast.
Dort war zwar auch seine Magen-OP Thema, aber dass er damit nicht von Anfang an offen
umging, verschwieg der Sender.
Auch Damien Zaid wurde nur in
einem Satz erwähnt.
Und der ist wütend: „Markus
hätte in meiner Garage (dort
trainierten die beiden, Anm. der
Redaktion) verbluten können.“
Tatsächlich, ganz ungefährlich
war die Operation nicht: Baumann hat, wie er sagt, die ärztliche Empfehlung ignoriert, vorerst keinen Sport zu machen.
Laut Peter Deibert von der Uniklinik Freiburg hätte die Narbe
aufplatzen können. „Eine Magen-OP ist keine Kleinigkeit.“
Markus Baumann, der derzeit
in einem Freiburger Fitnessstudio arbeitet, möchte weiterhin
Menschen beim Abnehmen helfen – und seine Trainerlizenz
machen. „Ich bin Damien noch
immer dankbar“, sagt er, „die Magen-OP war aber der richtige
Schritt.“ Sie zu verschweigen,
wohl nicht.
SINA GESELL
8 AUS DER REGION
KURZ GEFASST
INTERNET
Villa Schöpflin informiert Eltern
Zum Safer Internet Day bietet das Team
der Villa Schöpflin Lörrach am Dienstag,
10. Februar, eine offene Elternsprechstunde
an. Eltern, die Fragen zur Sicherheit ihrer
Kinder im Internet haben, können zwischen
14 und 17 Uhr in die Villa Schöpflin kommen. Medienpädagogen geben Auskunft
zu Fragen wie „Wie mache ich einen Facebook-Account sicherer?“ oder „Wie kann
ich mein Kind vor problematischen Inhalten schützen?“ Zudem besteht die Möglichkeit, sich über das Angebot „ESCapade“ zu informieren,
in dem es um Regeln und Zeiten für PC, Smartphone und Co.
DS
geht. Infos: www.klicksafe.de, www.villa-schoepflin.de
ASYL
Willkommenskultur und Öffentlichkeitsarbeit
Der Freundeskreis Asyl Lörrach lädt zum Plenumstreffen.
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 11. Februar, um 19.30
Uhr im Kinderland (Baumgartnerstraße 14) statt. Nach der
Besprechung verschiedener Themen ziehen sich die Praxisteams
zurück, um Vorhaben aus den Bereichen Willkommenskultur,
Begleitung, Sprachen, Sachspenden und Öffentlichkeitsarbeit
zu erörtern. Interessierte sind wie immer willkommen.
DS
VORTRAG
Starke Eltern, erfolgreiche Schüler
Die Fridolinschule und die Stadt Lörrach
laden ein zu einem Vortrag „Starke Eltern
– erfolgreiche Schüler“ mit Schulberater
und Autor Detlef Träbert. Der DiplomPädagoge referiert am Mittwoch, 11.
Februar, um 20 Uhr in der Mensa der
Neumattschule Lörrach in der Käppelestraße 20. In seinem Vortrag gibt Detlef
Träbert zahlreiche Tipps für den Erziehungs- und Lernalltag mit Kindern und
Jugendlichen. Der Eintritt ist frei.
DS
VANDALISMUS
Beschädigte Gräber in Weil am Rhein
Auf rund 30 Gräbern auf dem Friedhof in Weil am Rhein wurden
in der Nacht zum Montag, 26. Januar, Grabgestecke, Blumenschmuck und Grablichter beschädigt. Dies teilt die Weiler
Stadtverwaltung mit. Die Schäden seien von der Polizei aufgenommen, die Nutzungsberechtigten der Grabstätten informiert worden. Weitere Betroffene, die kein Anschreiben
erhalten haben, werden gebeten, sich mit der Friedhofsverwaltung, Telefon 07621/704 313, in Verbindung zu setzen.
DS
FUNDSACHEN
Versteigerung im Internet
Zum 12. Mal versteigert die Stadt Weil am Rhein ihre Fundsachen
im Internet. Ab Donnerstag, 5. März (18 Uhr), können Fahrräder
und weitere Fundsachen über die Homepage der Stadt Weil
(www.weil-am-rhein.de) oder über die Internetseite www.efund.eu angesehen werden. Die Auktion läuft bis zum Sonntag,
15. März, um 18 Uhr und ist als sogenannte „Rückwärtsauktion“
aufgebaut – das heißt, es gibt einen festgelegten Höchstpreis,
DS
der so lange fällt, bis der Artikel ersteigert wird.
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Benachteiligte Mutterkühe
BLHV-Vizepräsident Karl Rombach kritisiert die grün-rote LANDWIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
würden sogar ,Flachlandtiroler’
widerspruchslos anerkennen.“
Dabei weiß das Ministerium
schon, dass Brüssel keine Zusage
für diese Förderung geben wird,
sagt Ministerialdirektor Reimer.
Das Land wolle aber in die Bresche springen und die Hangbewirtschaftung aus eigenen Mitteln fördern. Es scheine so zu
sein, dass jetzt kompensiert werde, räumt Rombach ein. Und Reimer merkt an, es sei beim Beantragen der Förderungen eher
kontraproduktiv, wenn Landwirte bei Ortsterminen stolz vorKATHRIN GANTER
führen, wie gut sie einen Hang
Bis die Förderrichtlinien erarbei- mit 35 Grad Neigung mit ihrem
tet und durch Brüssel geneh- Schlepper befahren können.
migt sind, ist es eine langwierige
Angelegenheit. Der Entwurf des Wie wichtig ist
„Maßnahmen- und Entwick- Kunstdünger?
lungsplans Ländlicher Raum Ba- –
den-Württemberg“ (MEPL III) für Rombach wurmt auch, dass er
fünf Jahre wurde am 18. Juli 2014 und seine Kollegen Extensivder EU-Kommission vorgelegt. grünland nicht mehr künstlich
Genehmigt ist er noch nicht, soll düngen sollen, wenn sie die Föraber laut Wolfgang Reimer, derung dafür bekommen wolAmtschef im Ministerium für len. Wozu muss man überhaupt
Ländlichen Raum, spätestens im Wiesen düngen, die man extenMärz beschlossene Sache sein. Es siv, also schonend bewirtschafmüssten nur noch Kleinigkeiten tet und auf denen ein Viehbesatz
verhandelt werden.
von 0,3 bis 1,4 Vieheinheiten je
Zu diesem späten Zeitpunkt Hektar vorgesehen sind? Er habe
schlägt Karl Rombach Alarm. Höhenwiesen, die seien so
Der Landwirt aus Schonach im schlecht, dass die Kühe das Gras
Schwarzwald ist nicht nur Vorsit- darauf nicht fressen würden,
zender der Arbeitsgemeinschaft wenn er nicht dünge, sagt Romfür Höhenlandwirtschaft (AfH) bach. Und schließlich diene die
und Vizepräsident des Badisch- Düngung mit mineralischem
Landwirtschaftlichen Hauptver- Stickstoff auf solchen Wiesen der
bandes (BLHV), sondern auch Artenvielfalt. Allein mit der GülCDU-Landtagsabgeordneter für le, den seine Kühe im Winter im
den Schwarzwald-Baar-Kreis. Ei- Stall produzieren, sei das nicht
nen konservativeren Bauernlob- zu erreichen. Man habe verbyisten als ihn gibt es kaum.
sucht, dem Wunsch der LandwirDer AfH, also Rombach, for- te gerecht zu werden, sagt Wolfdert von Landwirtschaftsminis- gang Reimer – der übrigens
ter Alexander Bonde, er solle selbst Landwirt ist. „Auch da krisich in Brüssel nun dafür einset- tisiert Herr Rombach den Falzen, dass es einen Ausgleich für schen“, sagt Reimer. Die EU habe
aufwendige Hangbewirtschaf- die Ausnahme nicht zugelassen,
tung ab einer Hangneigung von auch nicht für Betriebe mit we25 Prozent geben solle. Denn, so nig guten Flächen.
schreibt er in seiner PressemitEin weiterer Kritikpunkt Romteilung: „Dass das Fahren am bachs ist, dass für Milchkühe
Hang eine der gravierendsten künftig auch Weideprämie beBenachteiligungen
darstellt, antragt werden könne – nicht
Kurz bevor die Förderanträge neu gestellt werden
müssen, fordert die „Arbeitsgemeinschaft für Höhenlandwirte“ von Landwirtschaftsminister Alexander Bonde mehr Einsatz
für ihre Belange. Dahinter
steckt schwarzer Lobbyismus – CDU-Mann und
BLHV-Vizepräsident Rombach geht in die Offensive.
–
Die Bewirtschaftung an Hanglagen ist aufwendiger und gefährlicher
als in der Ebene.
FOTO: HANS-PETER ZIESMER
aber für Mutterkühe, Schafe
oder Ziegen. Da sei man in der
Zwickmühle, räumt Reimer ein,
denn: Baden-Württemberg hat
das die EU untersagt – für Österreich aber sehr wohl eine Weideprämie für Mutterkuh und Co
genehmigt. Jetzt noch einmal
bei der EU zu intervenieren sei
zu spät, sagt Reimer, denn dann
würde der Genehmigungsprozess für MEPL III tatsächlich
noch einmal von vorne beginnen. Bei der ersten Änderungsrunde in einem Jahr könne man
das noch einmal ansprechen.
Wolfgang Reimer verweist
aber darauf, dass die Prämien für
extensive Grünlandbewirtschaftung und die Ausgleichszulage
für benachteiligte Gebiete erhöht worden seien – was die fehlende Weideprämie für Milchkühe kompensiere und weniger
Bürokratie für die Landwirte verursache.
Rombach befürchtet wie viele
andere konventionell wirtschaftende Schwarzwaldbauern dennoch Einbußen. Er kritisiert, dass
die von Minister Bonde angekündigte
Schwerpunktförderung in der Höhenlandwirtschaft nur mit einem deutlichen
Mehraufwand zu erreichen sei.
Tatsächlich stellt sie Artenvielfalt, Tierwohl und Ökolandbau
in den Mittelpunkt. Aber eben
gerade diese Art der Förderung
werde nicht pauschal bezahlt,
entgegnet Reimer. Sie solle vielmehr Anreiz sein für zusätzliche
Leistungen. Diese Debatte über
Fördern und Fordern in der
Landwirtschaft wird zwischen
grün und schwarz schon lange
geführt. Und wird offensichtlich
noch lange geführt werden.
Selbst verschuldete Zwickmühle
Private Kleinanzeigen
ganz bequem schalten!
In der Grünen-Landtagsfraktion gibt es Kritik an Bondes KANDIDATURWUNSCH
Kleinanzeigen im Internet aufgeben:
www.der-sonntag.de
Sie können helfen
Online spenden unter
www.spenden-bethel.de
Straßenkinder
schützen
www.tdh.de /strassenkinder
Weltweit
tatkräftig.
301
Mit Ihrer Spende können wir kranken,
behinderten und vernachlässigten
Kindern in Bethel besser helfen.
Dass der baden-württembergische Umweltminister Alexander
Bonde bei der Landtagswahl im
kommenden Jahr im Wahlkreis
Freiburg-Ost kandidieren möchte, wo der Abgeordnete Reinhold
Pix zuletzt das Direktmandat erobert hat, beschäftigt auch die
Landtagsfraktion der Grünen.
Wie diese Woche bekannt wurde,
gibt es unter den Abgeordneten
Bestrebungen, zu diesem Thema
eine geschlossene Fraktionssitzung zu veranstalten, um den
Fall „politisch“ zu bewerten. Als
eine entschiedene Gegnerin einer solchen Sitzung gilt die Fraktionsvorsitzende der Grünen,
die aus Freiburg stammende Abgeordnete Edith Sitzmann. Bereits vorvergangene Woche war
das Ansinnen Bondes, parteiintern Pix herauszufordern, Thema in der Fraktion der Grünen.
Damals soll Sitzmann argumentiert haben, dies sei keine Angelegenheit der Fraktion, sondern
der Grünen im Wahlkreis, der
von Freiburg-Ost bis in den
Hochschwarzwald reicht. Für eine Stellungnahme dazu in Der
Sonntag war Sitzmann an diesem Wochenende nicht zu erreichen. Die Haltung Sitzmanns, so
war aus der Fraktion zu erfahren,
teile auch Ministerpräsident
Winfried Kretschmann. In Abwesenheit des Abgeordneten Pix
Er trete nicht gegen Reinhold Pix (rechts) an, sondern für die Belange
FOTOS: DPA/DONNER
des Wahlkreises, meint Alexander Bonde (links).
verteidigte damals auch Bonde
sein Streben nach einer Kandidatur im sogenannten FilbingerWahlkreis: Er trete nicht gegen
„jemand“ an, sondern für die Belange des Wahlkreises.
Die Kritiker der Bonde-Kandidatur vertreten vor allem die Ansicht, die Partei hätte sich äußerst ungeschickt in eine missliche Situation gebracht: Sie schicke zwei Mitglieder in ein
Rennen, das einen Verlierer hervorbringt, den sich die Grünen
eigentlich nicht leisten können.
Das gelte sowohl für Bonde als
auch für den aus Ihringen stammenden Pix, der, so Parteikollegen, große Verdienste im Wahlkreis als auch in der politischen
Arbeit um den ländlichen Raum
erworben hätte.
Dass es zur geschlossenen Sitzung kommt, gilt aber schon aus
Termingründen als unwahrscheinlich. Die grüne Fraktion ist
in den nächsten Wochen wegen
anderer Verpflichtungen plus
Fastnachtsferien gar nicht in
TN
Stuttgart anwesend.
AUS DER REGION 9
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Späte, alte Entdeckung
Polizei warnt
vor Falschgeld
Frühmittelalterliche Gebäudeteile bremsen das Bauprojekt DÖRFLI IM DORF aus
„Blüten“ sind in ganz SÜDBADEN im Umlauf
Als „Dorf im Dörfli“ will
Wolfgang Walter auf dem
ehemaligen Getränkemarkt
in Altweil ein spannendes
Wohnprojekt verwirklichen. Neue Erkenntnisse
zum Denkmalschutz machen die ganze Sache jetzt
noch spannender – aber für
den Investoren auch deutlich aufwendiger.
KATHRIN GANTER
In jenem Raum habe er als Kind
immer die Heiligabende mit der
Familie verbracht, sagt Wolfgang
Walter. „Dabei ist mir gar nicht
bewusst gewesen, was hier drin
ist“, sagt er scherzend. Das Lachen ist ihm noch nicht vergangen, wenngleich dieser Raum
und die beiden angrenzenden eine nur bedingt angenehme
Überraschung für ihn bereithielten. Auf dem Gelände des ehemaligen Getränkemarktes seiner Familie in Altweil, will Walter
ein „Dörfli im Dorf“ bauen – moderne Wohnungen, die sich baulich in Altweil einfügen sollen.
Dass die spätmittelalterliche
Holzbalkendecke in dem Raum
denkmalgeschützt ist, das war
bekannt. In den Basler Herrschaftshäusern gab es solche Decken häufiger – aber in Baden
sind sie eine Seltenheit. Eine 20
Jahre alte Genehmigung, das
Haus abzureißen, wenn die Decke ausgebaut würde, gab es
zwar, sagt der Architekt Gerhard
Zickenheiner. Doch mit dem
Bauantrag wurde das Gebäude
erneut geprüft und festgestellt:
Teile des Hauses datieren wahrscheinlich aus dem frühen Mittelalter. Vermutet wird, dass es
sich dabei um eine Amtsstube
handeln könnte. Der Rest des Gebäudes kam später hinzu.
Zwei Herzen schlagen nun in
seiner Brust, sagt Wolfgang Walter. Einerseits ist er stolz, dass er
offenbar ein Kleinod der Weiler
Stadtgeschichte besitzt – und
Das „Dörfli im Dorf“ ist ein innovatives Bauprojekt – der Denkmalschutz stellt Wolfgang Walter (links) und
Gerhard Zickenheiner nun allerdings vor Herausforderungen.
FOTOS: GANTER/ZVG
würde das auch gern erhalten.
Andererseits verzögert und verändert dieses Kleinod die ursprünglichen Pläne. Denn nun
muss das Denkmalamt die Räume noch genau untersuchen
und bewerten.
Für den Bauherren liegt das
Problem darin, dass diese Untersuchung erst gemacht wird,
nachdem er die kompletten Pläne eingereicht hat. „Aber ein
Drittel des Bauvorhabens ist nun
blockiert“, sagt Zickenheiner.
„Und wir müssen nun ein paar
Schritte zurück gehen.“ Wie genau der denkmalgeschützte Bereich dann einbezogen wird, das
kann erst nach Abschluss der
Untersuchungen geplant werden. Das kostet Zeit. Vier Monate
gingen dabei locker verloren,
sagt Walter, dafür steigen die Planungskosten.
Das Dörfli im Dorf ist ein maßgeschneidertes Projekt. „Ich bin
Altweiler, habe die Entwicklungen hier in den vergangenen
Jahrzehnten miterlebt“, sagt
Wolfgang Walter, „als Bub war ich
im ganzen Dorf daheim.“ Einfach nur einen „Riegel“, ein
Mehrfamilienhaus in die Höhe
ziehen zu lassen, das erschien
ihm nicht passend. Der Entwurf
des Architekturbüros Zickenheiner habe ihn begeistert, weil er
nicht nur Wohnfläche schafft,
sondern auch den dörflichen
Charakter wahrt.
–
Das Dörfli bekommt
einen kleinen Lindenplatz
–
1 933 Quadratmeter Wohnfläche
sollen auf dem 1766 Quadratmeter großen Areal entstehen. Geplant sind 14 Wohnungen, die in
einer Hausgruppe zum Teil auf
mehreren Ebenen, zum Teil eingeschossig und hausübergreifend untergebracht sind. Um die
Häuser werden kleine Gärten angelegt, Anbauten und Schöpfe
sind geplant. Ein kleiner Platz
mit einer Linde soll Begegnungsmöglichkeiten schaffen. Die verschachtelten Häuser mit den
spitzen Satteldächern gleichen
der historisch gewachsenen
Struktur in Altweil, sagt Gerhard
Zickenheiner.
Ganz modern hingegen soll
die Ausstattung werden: Geplant
ist eine Holzrahmenkonstruktion aus heimischen Hölzern. Die
Wohnanlage soll mit einer zentralen Pelletheizung und Photovoltaikelementen auf den Dächern zur Eigenstromnutzung
für die Bewohner ausgestattet
werden. Vier Wohnungen sollen
barrierefrei gestaltet werden –
und per Lift über die Gemeinschaftstiefgarage schwellenlos
erreichbar sein.
Möglicherweise hilft die kleinteilige Planung nun sogar dabei,
den denkmalgeschützten Bereich zu integrieren. Denn die
Häuser sind in ähnlicher Größe
und in gleicher Ausrichtung geplant. „Ich gehe davon aus, dass
wir das lösen könne“, sagt Zickenheiner, der vor allem die Zusammenarbeit mit den Weiler
Behörden lobt. Wann und wie genau das Vorhaben weitergehen
kann, das hänge nun eben vom
Landesdenkmalschutz ab. Und
obwohl er noch nicht planen
kann, was aus dem Bereich werden könnte, sagt Wolfgang Walter: „Ich hätte Spaß daran, wenn
wir ein Stück Weiler Geschichte
erhalten könnten.“
DAS KREUZWORTRÄTSEL präsentiert
Seifen- unumstößlösung licher
Grundsatz
nachtaktiver
Vogel
Pferdezuchtanstalt
Sitzmöbel
Weil am Rhein
Abk.:
Public
Relations
ugs.:
heran
Abk.:
Selbstbedienung
VeranFlächen- staltung
am Vormaß
mittag
nicht
verschwenderisch
Abk.:
extra
large
5
Mittagsruhe in
südl.
Ländern
WahrsageKartenspiel
6
Abk.:
Esperanto
Fragewort
Schnittblume
verlost
10 Einkaufsgutscheine
zu jeweils 10 Euro
Des Rätsels Lösung bis Samstag an:
Geschäftsstelle „Der Sonntag“
und „Badische Zeitung“,
Marktplatz 5, 79539 Lörrach
kreuzwortraetsel@der-sonntag.de
japaRadioitalienischer wellennisch:
Reisbereich
wir
wein
(Abk.)
4
5
6
7
8
Grünfläche
9
8
10
WENN STERNE REDEN KÖNNTEN
IHR HOROSKOP VOM 8. BIS 14. FEBRUAR
WIDDER
Liebe: Jemand, der Ihnen nahe
steht, wartet auf eine Entscheidung. Beruf: Geben Sie sich
einsichtig, wenn es um einen Fehler geht.
Allgemein: Ihre finanzielle Lage stabilisiert sich endlich wieder.
Liebe: Bei so viel Flirttempo
kommt Amor ganz schön aus
der Puste. Beruf: Es kommt
jetzt vermehrt auf Ihr Verhandlungsgeschick an. Allgemein: Ihr kühler Kopf
bringt Sie in eine angenehme Situation.
Liebe: Versuchen Sie es einmal
mit einem Wechsel des Blickwinkels. Beruf: Die Dinge entwickeln sich zu Ihrer vollen Zufriedenheit. Allgemein: Ein guter Tipp könnte Ihnen zu großem Gewinn verhelfen.
LÖWE
®
nicht
hinter
s1813.27-793
Lösungswort vom vergangenen Sonntag:
BASKETBALL
eindringlich daran, dass die Weiter- oder Rückgabe von Falschgeld ebenso strafbar sei wie dessen Herstellung. Um Unannehmlichkeiten auszuweichen,
empfiehlt sie eine „Schulung“ in
Sachen Falschgeld-Erkennung
auf der Homepage der Deutschen Bundesbank. Diese kann
im Internet unter www.bundesbank.de eingesehen werden.
Und: Wer in den Besitz von
Falschgeld gerät, soll umgehend
die Polizei benachrichtigen.
Hinzu kommt, dass es für
Falschgeld – egal wie man in seinen Besitz geraten ist – keinen
Ersatz gibt. Die Deutsche Bundesbank sowie alle anderen Kreditinstitute sind jedoch verpflichtet, Falschgeld aus dem
Verkehr zu ziehen.
TN
Teile der heutigen Ausgabe unserer Zeitung enthalten Beilagen
der Firmen: Neukauf, ALDI Süd, Marktkauf, SIZZ, Ernst &
König GmbH, Dänisches Bettenlager, Möbelhaus Koesler.
KREBS
Welthilfssprache
2
Nicht nur „Falsche Fuffziger“ sind
derzeit im Umlauf.
FOTO: DPA
BEILAGEN
Vorderasiat
Abk.:
Volkshochschule
Pflanzenwuchsform
10
3
Gärstoff
heftige
Abneigung
Da überwiegend Gaststättenbesitzer die Fälschungen bei Banken reklamiert haben, befürchtet das Polizeipräsidium Freiburg, dass gerade während der
Fasnachtszeit bei größeren Partys das Falschgeld in Umlauf gebracht werden könnte.
Die Möglichkeit, „Blüten“ aus
einem Bank-Geldautomaten zu
ziehen, gilt als völlig unwahrscheinlich, somit können Bürger
mit Falschgeld eigentlich nur bei
Einkäufen konfrontiert werden.
Eben deshalb erinnert die Polizei
Liebe: In Herzensangelegenheiten könnte es einen Aufschwung geben. Beruf: Willigen Sie in einen Kompromiss ohne Wenn
und Aber ein. Allgemein: Ihre Befürchtungen stellen sich als unbegründet heraus.
engl.
Anrede
und
Titel
Kunststil des
18. Jahrhunderts
US-RaumfahrtServierbehörde brett
(Abk.)
2
wirklich,
tatsächlich
Verbrechen
3
7
Vulkan
bei
Neapel
(1281 m)
–
ZWILLINGE
Abk.:
Millimeter
Teilaspekt
in der City reitet
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
lat.:
Mehrzahl
Abk.:
Telefon
tote
Last,
Bürde
beherrscht,
vorbe-
Weil am Rhein
Ihr Einkaufs-
–
Polizei empfiehlt
Schulung
STIER
Fechthieb
Abk.:
Mount
4
abnehmbare Autodachkonstruktion
9
Ausschussware
Karpfenfisch
günstig
Notlage
1
Spielkartenfarbe
Wunschbild, ide- Ausruf:
alisierte hoppla!
Person
Untier
engl.:
Haltestelle
gestaltetes Gartenstück
ugs.:
wenig
Geld
Himmelskörper
1
Veranstaltungsraum
Das Polizeipräsidium Freiburg
warnt die Bevölkerung vor
Falschgeld: Während der vergangenen Wochen soll vermehrt
festgestellt worden sein, dass in
Freiburg sowie in den Landkreisen Emmendingen, BreisgauHochschwarzwald, Lörrach und
Waldshut gefälschte Scheine
auftauchten. Dabei handelt es
sich vor allem um 50-Euro-Blüten, doch laut Polizei gibt es auch
Erkenntnisse zu falschen 5-Euro, 20-Euro- und 100-Euro-Noten.
In welchem Ausmaß die Banken sowie die Ermittlungsbeamten derzeit mit Falschgeld konfrontiert sind, wollte Polizeisprecher Paul Wißler, „schon aus polizeitaktischen
Erwägungen“
nicht präzisieren. Auch verweigert die Polizei jedwede Auskünfte über weitere Erkenntnisse aus ihren Ermittlungen. Allerdings weist sie darauf hin, dass
die „Blüten“ recht „hochwertige
Fälschungen“ seien, was es auf
den ersten Blick erschwere, sie
als solche zu erkennen.
Liebe: Streitereien sollten Sie
jetzt möglichst aus dem Weg
gehen. Beruf: Dank Ihrer Einsatzfreudigkeit läuft ein Vorhaben gut an.
Allgemein: Ihre Fähigkeiten sind in der
aktuellen Situation ideal.
JUNGFRAU
Liebe: Sie erleben die Partnerschaft in ihrer zauberhaftesten
Art. Beruf: Ihre Denkweise findet bei Ihren Kollegen großen Anklang.
Allgemein: Achten Sie bei allem, was Sie
tun, auf Ihr Bauchgefühl.
WAAGE
Liebe: Lassen Sie mehr das
Herz sprechen und weniger
den Verstand. Beruf: Konzentrationsmangel. Kleine Fehler schleichen
sich ein. Allgemein: Eine alte Angelegenheit könnte erneut Ärger verursachen.
SKORPION
Liebe: Versuchen Sie, heikle Situationen in den Griff zu bekommen. Beruf: Lassen Sie
sich nicht von der Hektik anderer infizieren. Allgemein: Ein klarer Gedankenaustausch hilft Ihnen jetzt weiter.
SCHÜTZE
Liebe: Folgen Sie bei Ihren Entscheidungen dem Impuls des
Herzens. Beruf: Haben Sie es
mit einem Vertragsabschluss nicht zu eilig? Allgemein: Positive Einflüsse schärfen Ihren kritischen Verstand.
STEINBOCK
Liebe: Eine offene Aussprache
räumt Missverständnisse aus
dem Weg. Beruf: Was andere
von einer Sache halten, darf Ihnen egal
sein. Allgemein: Etwas mehr Diplomatie
im Umgang mit Freunden aufwenden!
WASSERMANN
Liebe: Ihre Sensibilität für die
Seele des Partners steigert sich.
Beruf: Nutzen Sie die Zeit, um
über Veränderungen nachzudenken. Allgemein: Keine Vorkommnisse, die zu Befürchtungen Anlass geben.
FISCHE
Liebe: Singles kämpfen noch
mit ihren Gefühlen. Es bleibt
unruhig. Beruf: Gehen Sie bei
der Arbeit nicht über Ihre Grenzen hinaus. Allgemein: Es dürfte einer Versuchung schwer zu widerstehen sein.
10 MENSCHEN UND MÄRKTE
Gefragte Scheine
KURZ GEFASST
METALL-TARIFRUNDE
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Warnstreiks in Südbaden
Mit Warnstreiks hat die IG Metall in dieser Woche ihre Forderung
nach einer Lohnerhöhung um 5,5 Prozent unterstrichen.
Gestreikt wurde unter anderem bei Micronas in Freiburg, in
Eisenbach und in Schopfheim. Am Monatg plant die Gewerkschaft eine Kundgebung vor dem Werkstor beim Innenleuchten-Hersteler Hella in Wembach. Der Metallarbeitgeberverband
Südwestmetall hat die IG Metall vor einer unnötigen Eskalation
der laufenden Tarifrunde gewarnt. Die zahlreichen Warnstreiks
seien kein Beitrag zur Lösungsfindung, sagte Geschäftsführer
Stephan Wilcken. Am kommenden Mittwoch wird weiterDS
verhandelt.
Trotz schwieriger Zinsgeschäfte: VOLKSBANK DREILÄNDERECK blickt optimistisch nach vorn
Das alte Jahr war gut, das
neue kann nicht schlechter
werden. Von Zinsverfall und
Staatsschuldenkrise lässt
sich der Vorstand der Volksbank Dreiländereck die
Stimmung nicht verhageln.
ANNETTE MAHRO
9. FEBRUAR 2015
DAHEIM
FINA NZI ERE N
BAU EN, REN OVI ERE N,
Am Montag in Ihrer BZ
Für und Wider:
Dämmen mit
Polyurethan
Solarenergie: Was wird
2015 noch gefördert?
Macht immer noch viel her:
Stuck an der Zimmerdecke
Mehr als bloß unschön:
Macken alter Häuser
ZEITUNG
DAS EXTRA IHRER
eue
Der n talog
Buskaist da!
5
1
0
2
2015
tis
Gra
24
9
seit 1
!
nügt
f ge
Anru
en
omm
e
d rk
T DA! O einfach
IS
5
ie
S
01
.com
ei!
OG 2
vorb
ATAL w.reisering
UE K
E
DER N
ww
r-
stü
NEU Hau
ice
v
-Ser
5%
er
buch
Früh att
b
Ra
Herzlich willkommen bei unseren beliebten Fahrten
14. 2.–17. 2. Karneval i. Venedig – m. Führung i. Venedig
HP 434,–
21. 3.–22. 3. „Starlight-Express“ in Bochum Karten ab 99,– ÜF 153,–
21. 3.–29. 3. Abano-Montegrotto – Kur und Wellness
ab HP 770,–
27. 3.–29. 3. Lago Maggiore, Kamelienblüte – Frühlingsfahrt HP 305,–
Unsere Osterfahrten
3. 4.– 6. 4. Ital.-Franz. Riviera – Monaco – Nizza – San Remo HP 438,–
3. 4.– 6. 4. Sonniges Südtirol – Besuch d. schönsten Gartens HP 403,–
3. 4.– 6. 4. Erleben Sie d. Zauber d. Toskana – Florenz, Siena, PisaHP 426,–
3. 4.– 6. 4. Gardasee mit Besuch von Venedig
HP 391,–
3. 4.– 6. 4. Venedig im Glanz von Wasser, Licht und Liebe
HP 437,–
3. 4.– 6. 4.Dresden – Elbsandsteingebirge
ÜF 373,–
Karten für Semperoper „Die Zauberflöte“ 110,–
3. 4.– 6. 4. Paris ist immer eine Reise wert – mit Führungen ÜF 442,–
4. 4.– 5. 4. München – Erleben!
ÜF 174,–
11. 4.–19. 4. Ischia – Capri – Pompei – Golf von Neapel
HP 997,–
13. 4.–27. 4.Kur und Wellness in Marienbad –
einschl. Anwendungen VP ab 1270,–
16. 4.–19. 4. Zimmermann-Eröffnungsfahrt nach Lignano – 4-Sterne
Hotel direkt am Meer, Ausflug Trient, Musikabend HP 384,–
16. 4.–19. 4. Zur Tulpenblüte nach Holland, 4-Sterne-Hotel
HP 479,–
18. 4.–23. 4. Blühendes Sardinien – das Juwel am Mittelmeer HP 739,–
23. 4.– 3. 5. Spanien – Andalusien – Sierra Nevada – Granada HP 1282,–
22. 4.–26. 4. Frühlingsfahrt an die Adria – Hotel am Meer
HP 463,–
22. 4.–26. 4. Insel Krk – Ausflug Plitvicer Seen u. Schiff. Kosijum HP 440,–
23. 4.–27. 4. Zur Tulpenblüte nach Holland – Blumenkorso
HP 624,–
29. 4.– 3. 5. Assisi – Montepulciano – Perugia
HP 538,–
So. 1. 3.„Tag der Reisen“ in Bad Säckingen – mit
Vorträgen und vielen Informationen
Eintritt frei!
Gerne senden wir Ihnen unseren neuen Reisekatalog gratis zu!
ZIMMERMANN GmbH & Co. KG, 79713 Bad Säckingen, Tel. 0 77 61 / 92 37-0
Buchung in allen Reisebüros Bad Krozingen, Hochrhein, Freiburg, Müllheim, Emmendingen, Waldkirch
Auf ein sehr erfreuliches Geschäftsjahr 2014 blickt das Bankhaus nach Worten seines Vorstandsvorsitzenden
Günther
Heck zurück. Die wirtschaftliche
Entwicklung Deutschlands sei
trotz schwierigem Umfeld erfreulich gewesen, „und wenn’s
dem Bund gut geht, ist’s im Südwesten noch besser“, so der Bankdirektor. 152 Millionen Euro wurden deshalb neu an Kreditenvergeben. 64 Millionen davon gingen an investierende Unternehmen und 88 Millionen Euro
an Privatkunden, die hier vor allem im Bereich der Immobilienfinanzierung flossen.
Insbesondere das Wachstum
im Kreditgeschäft, das sich zuletzt bei einem Plus von 3,6 Prozent auf insgesamt 855 Millionen Euro belief, freut den Volksbankchef. Schließlich ist in diesem Segment noch Geld zu
verdienen. Insgesamt wuchsen
die Kundeneinlagen im vergangenen Jahr um 2,1 Prozent auf
1,25 Milliarden Euro.
Wie auch bei der Konkurrentin Sparkasse brachten bei der
Volksbank 2014 wieder mehr
Sparer ihr Geld lieber auf die heimische Bank. Sie trugen zusätzliche zwölf Millionen Euro aufs
Sparkonto, was einem Plus von
4,3 Prozent gegenüber 2013 entspricht. Volksbankvorstand Ulf
Bleckmann begründet das mit
deutschem Sicherheitsdenken.
Auch wenn die Zinsen bald gegen Null tendierten, lasse doch
Auch wenn es nichts zu holen gibt, vertrauen die Kunden ihr Geld weiterhin der Volksbank an.
FOTO: MAHRO
niemand sein Erspartes gern ungeschützt zuhause liegen, sondern vertraue lieber einem Tresor. „Und den haben wir“, so
Bleckmann.
Insgesamt strebten deshalb
im vergangenen Jahr zwar nicht
mehr Kunden in sein Haus als
zuvor, jedoch erhöhte sich der
Mitgliederbestand um mehr als
1 000 auf neu 32 579 Anteilseigner. Damit sind inzwischen
knapp 50 Prozent der Konteninhaber auch Mitglieder der Genossenschaftsbank und können
sich demnächst wieder, die Zustimmung der Mitgliederversammlung vorausgesetzt, auf eine Ausschüttungvon 5,6 Prozent
freuen. Das entspricht einer ausbezahlten Dividende von 1,2 Mil-
lionen Euro oder rund 37 Euro
pro Genossenschafter. Ihren Jahresüberschuss gibt die Volksbank Dreiländereck mit 1,9 Millionen Euro an.
Auch beim Zinsüberschuss, also der Differenz aus Zinsertrag
und Zinsaufwendungen, konnte
sich die Bank 2014 noch über
26,9 Millionen Euro freuen und
damit um drei Millionen Euro
mehr erzielen als im Vorjahr. Zurückzuführen sei das Plus allerdings vor allem auf Sonderausschüttungen von Wertpapieranlagen, gibt Günther Heck zu bedenken.
Diesen
Effekt
abgezogen liege man in etwa
gleich auf mit 2013.
Beim Provisionsgeschäft verzeichnete die Bank dagegen ei-
nen Rückgang um 1,4 Prozent, erzielte aber immer noch 13,8 Millionen Euro. Bei den Wertpapierdepots, die nicht in der
Bilanzsumme abgebildet sind,
wurde mit rund 75 Millionen Euro etwas weniger umgesetzt als
im Vorjahr. Auch im Immobiliengeschäft hätte man mehr verdienen können, überstiege nicht
die Nachfrage das Angebot spürbar. Der Umsatz lag hier auf einem ähnlichen Niveau wie im
Vorjahr, sagt Bleckmann.
Die Bilanzsumme stieg gleichwohl noch einmal um 4,9 Prozent auf 1,145 Milliarden Euro an.
Das Jahresergebnis von 16,5 Millionen Euro nutzt die Bank unter
anderem zur Erhöhung ihrer Eigenkapitalquote, die jetzt bei
knapp unter 20 Prozent liegt
und damit die Vorgaben des
Bankenregelwerks „Basel III“
übersteigt.
Die Entkoppelung des Franken vom Eurokurs bekam die
Volksbank bisher nur in Form einer extremen Nachfrage nach
Euroscheinen zu spüren. Man
habe Sonderschichten einlegen
müssen bei der Befüllung der
Automaten, und die Nachfrage
halte weiter an. Aller negativen
Zinsentwicklung und dem erwarteten weiteren Anstieg der
Kosten zum Trotz rechnet der
Volksbankvorstand auch für das
laufende Jahr wieder mit Wachstum. Schließlich bewiesen Auszeichnungen, etwa der Erste
Platz beim sogenannten „Lörracher Kundenspiegel“ den man
zum dritten Mal in Folge erringen konnte, eine hohe Zufriedenheit bei den Kunden. Sowohl
die insgesamt gute Stimmung
im Hause als auch der optimistische Blick nach vorn schlage sich
auch darin nieder, erklärt Heck,
dass man 2015 insgesamt neue
14 Auszubildende und damitvier
mehr als bisher einstelle.
Zurück auf Los
Die REGIO-MESSE setzt wieder auf alte Geschäftsmodelle und geht von der Fach- zur Familienmesse zurück
„Zurück zu den Wurzeln“ stellt
Uwe Claassen der 32. Regio-Messe als Motto voran: Bei der diesjährigen Neuausrichtung setzt
der Geschäftsführer der Messe
Lörrach auf Altbewährtes, und
erhofft sich so eine Steigerung
der Besucherzahlen. 2014 sanken diese unter 50 000, Claassens Ziel für dieses Jahr sind
60 000 Besucher. Die Messe soll
nicht mehr verstärkt fachorientiertes Publikum anlocken, sondern wieder zur Verbrauchermesse für Familien werden.
Um eine Überschneidung mit
der Schmuck- und Uhrenmesse
Baselworld zu umgehen, hatte
Claassen in der Badischen Zeitung vor zwei Jahren angekündigt, seinen Termin in den April
zu verlegen. Doch öffnet die Regio-Messe ihre Tore nun doch
zum gewohnten Termin, vom 14.
bis 22. März. Mit der Baselworld
überkreuzt sie sich um vier Tage.
Allerdings ist dort die Welt der
Reichen und Schönen zu Gast,
Konkurrenz ist sie eher keine.
„Für Kinder haben wir in den
letzten Jahren wenig gemacht“,
meint Projektleiterin Natalia Golovina. Weil das Team um den
Messe-Chef nun eine familienfreundliche Gestaltung anstrebt,
wird es gleich im Eingangsbereich ein großes Kinderland geben mit kostenfreien Aktionen
wie Hüpfburg und Riesendart.
Im „Krockymobil“ können junge
Besucher alles über Zahngesundheit lernen, und der Kinder-
Immer auf der Suche nach dem
(Oster-)Ei des Kolumbus: MesseChef Uwe Claassen.
FOTO: KTZ
garten soll aus seinem Schattendasein ebenfalls in den Eingangsbereich geholt werden.
Auf das Lauffenmühleareal
kehrt nach drei Jahren Pause die
Oldtimerschau „Oldierama“ am
ersten Wochenende zurück, das
US-Cars- und Bikertreffen findet
am zweiten Wochenende statt.
Für beide Veranstaltungen ist
der Eintritt frei. Die Eventbereiche sollen neben neuen Besuchern die alten wiederbringen,
hofft Claassen.
Der Bereich „New style meets
old school“, der 2014 als Pilotprojekt gestartet war, kam so gut an,
dass die Vergrößerung ein Muss
gewesen sei. Es heißt jetzt „Fashion Style’n’ Art“ – den alternativen Ausstellern, die Bodymodifikation, Custom Bikes, spezielle
Folierungen für Autos und
Street-Art präsentieren, steht
statt 150 nun eine Fläche von
900 Quadratmetern zur Verfügung. Unter dem Namen „RegioArt extended“ erfährt die bisherige Kunstausstellung ebenfalls
eine Erweiterung.
Auch das Thema „Mobilität“
wird wieder aufgegriffen: Eine
Sonderschau an den ersten drei
Tagen zeigt aktuelle Elektromobile und erstmals können Besucher E-Bikes auf einem Parcours
in einer Halle testen. Einen „Autofrühling“ mit den neuesten
Modellen gibt es am zweiten Wochenende.
Bauen, Renovieren, Energietechnik, Gemeindepräsentationen und statt „Bella Italia“ nun
„Italien & mehr“: Vieles kennen
die Besucher. „Auch die Genussecke mit Gourmessa und Bauernmarkt bleibt in den hinteren
beiden Hallen“, erläutert Golovina. Weiterhin gibt es das Naturenergie-Kochstudio. Im Bauernmarkt informieren Jäger, Imker
und der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband, Maskenschnitzer, Glasbläser und
Strohschuhmacher führen altes
Handwerk vor, und am 21. März
findet dort der Tag der Tracht
statt.
Wie im Vorjahr kommen etwa
500 Ausstellungspartner: „70
Prozent von den alten, 30 Prozent sind neu“, erklärt Claassen.
60 000 Besucher sind angepeilt,
die Plakate der Messe Lörrach
zieren vier verschiedene Motive,
und das Messemagazin erscheint in einer Auflage von
480 000 Exemplaren mit drei
Ausgaben für Deutschland, die
Schweiz und Frankreich. Auch
die Präsenz an der Muba in Basel
hat Claassen bisher als effektive
Werbemaßnahme wahrgenommen. Musste er 2014 einen Einbruch der Schweizer Besucher
auf zwölf Prozent hinnehmen,
strebt er dieses Mal 20 Prozent
an. Der fünfprozentige Anteil
der Franzosen soll gesteigert
werden: Beim Elsässertag am 20.
März erhalten alle Elsässer freien
Eintritt.
Zudem arbeitet die Messe Lörrach mit der FeinschmeckerMesse „Degustha“ in Bartenheim zusammen, ein Teil der
französischen Aussteller wird
bei der Regio-Messe mit Weinen
vertreten sein. Die Volksbank
tritt erstmals nicht mehr als
Sponsor auf. Nach 13 Jahren ist
der Vertrag, der laut Claassen als
Anschubfinanzierung gedacht
war, ausgelaufen. Dafür konnte
er neue Unterstützer für jeweils
drei Jahre hinzugewinnen.
Die seit drei Jahren erhältliche
Familienkarte für 16 Euro gilt für
zwei Erwachsene mit bis zu vier
Kindern. Zum Eintritt an zwei Tagen berechtigt das neu eingeführte Ticket für 10 Euro pro Person. Nach wie vor gilt die Eintrittskarte als Fahrschein für den
öffentlichen Nahverkehr des
TINA SAUR
RVL.
MENSCHEN UND MÄRKTE 11
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Das Neue wächst langsam
ENERGIEDIENST
BÖRSE IM DREILAND
muss beim Umbau seiner Geschäfte hohen Verlusten trotzen
Energiedienst 1
Kurs heute
(EUR)
Vorwoche
(EUR)
Änderung
(in Prozent)
52-Wochen
Hoch
52-Wochen
Tief
26,21
26,90
-2,57%
27,83
23,50
6,17
6,00
2,83%
6,80
4,43
5,36
5,42
-1,11%
6,71
4,65
0,03
0,03
0,00%
0,68
0,02
Laufenburg
Der Stromversorger Energiedienst, Tochter der EnBW
mit Sitz in Laufenburg,
muss starke Gewinneinbrüche verkraften. Für 2015
sind die Aussichten kaum
besser. Neue Geschäftsfelder sollen mittelfristig helfen.
Kofax
3
Freiburg
Micronas
Freiburg
SAG
Freiburg
Solar-Fabrik
2,14
0,27
129,00
0,33
130,00
0,30 10,00%
-0,77%
156,15
117,05
91,85
90,15
1,89%
99,75
70,85
Freiburg
Sto AG
Stühlingen
Novartis 2
Basel
RENÉ ZIPPERLEN
Peugeot S. A.
Energiedienst-Chef Martin Steiger ist ein besonnener Mann,
und dass es ihm mehrfach die
Stimme verschlägt, liegt an diesem Donnerstag an einer Erkältung. Dabei bietet auch die Bilanz des Laufenburger Energieversorgers mehr Grund zu Heiser- als zu Heiterkeit. Was sich
zum Halbjahr abgezeichnet hatte, setzte sich bis Jahresende fort:
Energiedienst hat große Verdienstprobleme. Die Stromverkäufe sanken zwar mit rund zwei
Prozent nur leicht, doch der Gewinn brach deutlich ein: 56 Millionen konnte ED verbuchen,
nach 79 Millionen im Jahr 2013.
Die Gewinnmarge sank um ein
Drittel auf nun fünf Prozent.
Das klingt dramatisch, andererseits ist Energiedienst immer
noch solide aufgestellt: Die Barreserven sind groß, die Eigenkapitalquote liegt bei stolzen 54
Prozent, der Ausbau neuer Geschäftsfelder ist im Gange, im
vierten Quartal wurden neue
Kunden gewonnen. Doch die sinkenden Strompreise werden
auch 2015 deutlich belasten.
WORAN LIEGT’S?
Zwar hat Energiedienst aufgrund des milden Winters etwas
weniger Strom verkauft als im
Vorjahr. Hauptgrund für das
schlechte Ergebnis sind aber die
gesunkenen Großhandelspreise.
Statt 52 Euro lag der Durchschnittspreis 2014 für die Megawattstunde nur noch bei 46 Euro, das ist ein Rückgang um 15
Prozent. Damit sank der reine Ertrag aus dem Energiegeschäft
von 245 auf 237 Millionen Euro.
Roche GS 2
12,85
3,89%
13,55
8,32
248,60
0,84%
295,80
238,80
315,60
299,20
5,48%
350,30
273,20
Basel
Syngenta 2
Basel
1
Nostalgie genügt nicht: Energiedienst muss sich den Umbrüchen im Strommarkt anpassen.
Nicht zuletzt wegen der Wirtschaftskrise ist der Strommarkt
überschwemmt, gerade von billiger Kohle. Das führt dazu, dass
Energiedienst langfristige Lieferverträge deutlich nach unten
korrigieren und „Drohverluste“
im zweistelligen Millionenbereich abschreiben muss. Und im
Personalbereich haben sich die
Vorsorgekosten einmalig um 13
Millionen Euro erhöht.
WO LÄUFT ES WIE?
Energiedienst setzt rund vier
Fünftel des Stroms in Deutschland ab, den Rest in der Schweiz.
In Deutschland befindet sich die
EnBW-Tochter mit der Ökostrommarke Naturenergie auf
einem „geordneten Rückzug“
(Steiger) von bundesweiten Ambitionen, was Rückgänge von
rund sechs Prozent zur Folge hat.
In der Schweiz dagegen stieg der
Absatz um 17,3 Prozent, was allein dem Wachstum bei Geschäftskunden zu verdanken ist
(plus 27 Prozent).
WIND UND GAS
„Aus dem Windgeschäft ist die
Luft raus“, sagt ED-Chef Steiger.
Das Unternehmen musste eine
hohe Wertberichtigung (sechs
Millionen Euro) für SwissWinds
vornehmen. Neue Windkraftanlagen haben es in der Schweiz
sehr schwer – „das ist die direkte
Demokratie“ – und im Schwarzwald verfolgt ED aktiv gerade
einmal zwei Standorte. Hier sind
Windmessungen im Gange – mit
immerhin positiven Signalen.
Besser sieht es beim klimaneutralen Erdgas aus, einem
noch jungen Geschäftszweig,
der bisher nicht recht auf die Beine kam, nun aber Fahrt aufnimmt: 50 Prozent Umsatzwachstum (auf nun 149 Millionen Kilowattstunden). Das ist
nicht viel, doch immerhin rentabel. Das Gasgeschäft trägt mit
„unter einer Million Euro zum
Ergebnis der Gruppe bei“.
UND DER FRANKEN?
Energiedienst setzt zwar 80
Prozent seines Stroms in
Deutschland ab, dennoch ist das
Unternehmen vom hohen Franken-Kurs betroffen. Der Schweizer Strommarkt ist zu klein, um
eine Strombörse nach Leipziger
Vorbild mit genügend Gewicht
aufbauen zu können. Also richten sich auch die Schweizer Einkaufspreise nach der deutschen
Strombörse. An diesen für
Schweizer Geschäftskunden nun
um 15 Prozent niedrigeren Preis
muss sich Energiedienst-Verteiler EnAlpin anpassen, um seine
Kunden nicht zu verprellen. Die
Kosten fallen aber weiterhin in
FOTO: ZVG
Schweizer Franken an, was entsprechend auf die Marge drückt.
WIE WEITER?
Energiedienst
konzentriert
sein Deutschlandgeschäft künftig auf die Region und will mit
neuen Servicecentern in Schallstadt und Lörrach näher am Kunden und dessen Bedürfnissen
agieren können. „Region“ meint
hier allerdings nicht allein das eigene Netzgebiet, sondern ungefähr den Bereich des Regierungspräsidiums Freiburg.
ED will das Gasgeschäft nutzen, um künftig stärker als
Dienstleister für Wärme- und
Energielösungen aufzutreten.
Dafür kann sich Martin Steiger
auch gezielte Zukäufe vorstellen,
etwa um auch in Kombination
mit Photovoltaik Komplettlösungen anbieten zu können.
„Die Umsetzung erster Projekte
lässt uns hier hoffen“. Auch der
Zugang von zuletzt 8000 Kunden, hauptsächlich von außerhalb des eigenen Netzgebietes,
stimmt Steiger hoffnungsfroh.
Und im neuen Regulierungsmarkt will ED punkten: Wenn es
seine Kraftwerke zur Regulierung des Stromnetzes einsetzt,
kann es von Netzbetreibern Prämien erhalten. „Wir erwarten uns
hier sechsstellige Erträge im
Jahr“, sagt Steiger.
Die Umsonst-Transporter
Vier Freiburger wollen in der Stadt einen kostenlosen Leihservice für LASTENFAHRRÄDER anbieten
Stabil sieht es aus, das Lastenfahrrad, das Robert Schneider in
Einzelteilen bekommen und extra fürs Foto zusammengebaut
hat. Zu zweit haben sie einen halben Tag dafür gebraucht. „Eventuell müssen wir noch stabilere
Pedalen einbauen“, überlegt
Schneider. Denn wenn man
Fahrräder verleihen will, müssen
sie nicht bloß stabil sein, sondern sehr stabil.
Dieses erste Lastenrad hat Robert Schneider selbst finanziert.
Rund 1 500 Euro hat ihn das gekostet. Alle weiteren Räder, am
liebsten neun Stück, sollen
durch Spendengelder gekauft
werden. Dazu hat Schneider mit
seinen drei Mitstreitern Philip
Holderried, Johannes Schmid
und Michael Mang eine Crowdfunding-Aktion gestartet. Eine
Internetseite erklärt die Idee:
„LastenVeloFreiburg ist ein Umsonst-Fahrradverleihsystem, das
ausschließlich Lastenfahrräder
zum Verleih anbietet.“ Nach einer Online-Registrierung können die Nutzer die Räder zu jedem beliebigen Zeitpunkt ausleihen, im Unterschied zum Carsharing gibt es allerdings keine
festen Parkplätze. Stattdessen
hat jedes Fahrrad einen Board-
13,35
250,70
Mulhouse
Robert Schneider mit seinem Prototyp.
computer, der via GPS an Schneiders Laptop meldet, wo das Rad
gerade steht. Diese Information
kann der Nutzer wiederum online abrufen. Alles läuft automatisch, das ist das Ziel.
Robert Schneider ist 31 Jahre
alt und hat Anfang 2012 in Bern
im Fachbereich Klima- und Umweltphysik promoviert. Vor drei
Jahren ist er nach Freiburg ge-
FOTO: JAENEKE
kommen und hat ein Referendariat als Berufsschullehrer begonnen. Mit seiner Partnerin hat er
eine elf Monate alte Tochter und
nimmt gerade Elternzeit.
Nebenbei ist er als Fahrradkurier unterwegs – „nicht wegen
des Geldes, sondern weil es Spaß
macht“. Schneider mag Freiburg,
und er mag Fahrräder. Mit einem dreirädrigen Lastenrad hat
er seine Waschmaschine transportiert und einen Kühlschrank
von Umkirch ins Herz Freiburgs
gefahren. Bis zu 200 Kilogramm
kann man mit der dreirädrigen
Variante von A nach B bringen.
Mit der zweirädrigen Variante
sind es immerhin 80. Bei Schneiders Verleih sollen beide Typen
ausleihbar sein. Der Vorteil des
Zweirads im Stadtverkehr: Es ist
schmaler und wendiger.
Gut 3 000 Euro haben Schneider und seine Mitstreiter schon
gesammelt – doch bis zur Deadline der Crowdfunding-Aktion
sind es nur noch knapp zwei Wochen Zeit: Sind es bis dahin nicht
mindestens 6 000 Euro geworden, fließt alles bis dahin zugesagte Geld an die Spender zurück. Die Finanzierung und damit das ganze Projekt wären gescheitert. Doch Schneider ist
optimistisch. Die maximal vorgesehene Summe beläuft sich
auf 15 000 Euro – um sie zusammenzubekommen, telefonieren
die vier sämtliche Bekannte ab,
klopfen bei Firmen an. LastenVeloFreiburg soll kein Geld einbringen, aber es soll sich zumindest
selbst tragen. MIRIAM JAENEKE
> www.lastenvelofreiburg.de
2
3
Alle Werte Xetra. Ausnahmen: Berlin, Zürich (in CHF), Frankfurt − Stand KW 6
SYNGENTA
Optimistische Analysten
Die Aktien des Spezialitätenchemie-Unternehmens Ems haben
am Freitag deutlich zugelegt. Obwohl die vorgelegten Ergebnisse
für das vergangene Jahr die Erwartungen der Analysten leicht
verfehlten, zeigten sich Experten optimistisch für die weitere
Entwicklung.
DS
Schwierige
Verhandlungen
Bei KARSTADT ist die Lage weiter angespannt
Der neue Eigentümer von Karstadt will um fast jeden Preis die
Kosten senken. Wie – darüber
verhandeln derzeit Geschäftsführung und Gesamtbetriebsrat
in Essen. „Konkretes lässt sich
derzeit noch nicht mitteilen“,
sagt Ralf Stehning, Betriebsratsvorsitzender bei Karstadt Freiburg. Die Gespräche seien sehr
schwierig. Auf dem Verhandlungstisch sollen unter anderem
Forderungen nach einem Personalabbau von zehn Prozent, Kürzung von Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie tarifliche Umgruppierungen zum Nachteil
von Mitarbeitern liegen. Stehning rechnet mit einem Ergebnis frühestens in zwei bis drei
Wochen. Anschließend werde es
auch in Freiburg Aktionen geben, kündigte der Betriebsratsvorsitzende an. Stehning ist Mitglied des Wirtschaftsausschusses und arbeitet dem Gesamtbetriebsrat zu. Die Stimmung
unter der Belegschaft nennt er
René Benko will Karstadt auf Kurs
bringen – der Betriebsrat ist nicht
mit allem einverstanden.FOTO: DPA
„beschissen“. Karstadt beschäftigt in Offenburg, Freiburg und
Lörrach rund 500 Mitarbeiter.
Vor einem halben Jahr hatte
der österreichische Immobilieninvestor René Benko die defizitäre Warenhauskette übernomRIX
men.
NEUERÖFFNUNG
Praxis für Beratung,
Begleitung und Coaching
Heilpraktikerin für
Psychotherapie
Master Coach
Tel. +49 (0) 170 592 592 3
www.vonreuss.de
praxis@vonreuss.de
nraumärten Woh rungen
Wintergrgolen erweite uten
und Pe
& Umba
ben &
Dachgaukungen
Aufstoc
öbel
Gartenm
soires
& Acces
lle
2015: To msJubiläbuote
e
g
An
Im Mittelfeld 7 · 79426 Buggingen · 0 76 31- 1784 84 · www.glasgalerie.com
12 NACHRICHTEN
DSCHIHAD-TOURISTEN
Weit mehr als
vermutet
MADRID (DPA) Die Zahl der
Dschihadisten aus der Europäischen Union (EU), die sich im irakisch-syrischen
Kriegsgebiet
Terrorgruppen angeschlossen
haben, liegt nach einer Schätzung der spanischen Polizei mit
30 000 bis 100 000 weit höher
als bisher vermutet. Bei der
Rückkehr der radikalen Islamisten nach Europa werde häufig
die Hilfe von Schleuserbanden
in Anspruch genommen, wie es
in einer Studie der „Policía Nacional“heißt, die gestern in Auszügen von der Zeitung El País
veröffentlicht wurde. „Den ExKämpfern wird die Einreise mit
falschen Papieren ermöglicht“,
zitiert das Blatt aus dem Bericht.
Die Rückkehrer versteckten sich
unter Flüchtlingen. Die Schleuserbanden benutzten vor allem
das spanische Territorium, um
ihre Auftraggeber von dort aus
nach Zentraleuropa - und auch
nach Deutschland - zu bringen.
El País weist darauf hin, dass
bisher in Geheimdienstberichten nur von rund 4000 „Dschihad-Touristen“ aus Europa die
Rede gewesen sei. Im Bericht
über Schleuserbanden, der vor
den Pariser Anschlägen vom Januar erarbeitet worden sei, heißt
es, es gebe für Ex-Kämpfer der
Terrormiliz Islamischer Staat (IS)
mehrere Rückkehr-Routen, darunter eine über die spanische
Nordafrika-Exklave Melilla sowie eine südamerikanische mit
Zwischenstopps vor allem in
Brasilien, Venezuela und Peru.
Bei der Melilla-Route seien zuletzt „zahlreiche Fälle von gefälschten Visa aus Deutschland“
registriert worden.
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Dschihadisten in Mossul unter Druck
Sowohl internationale Kampfjets als auch die Peschmerga greifen die Hochburg der IS-TERRORMILIZ an
Erbil/Bagdad (dpa). Mossul
ist eine Hochburg der ISTerrormiliz im Irak. Nun
geraten die Dschihadisten
in der Millionenstadt unter
Druck. Aus der Luft werfen
internationale Kampfjets
Bomben, am Boden rückt
die Peschmerga vor.
Die US-geführte Anti-Terror-Koalition und die kurdischen Peschmerga verstärken ihre Angriffe auf die Organisation Islamischer Staat im Nordirak. Der
Generalsekretär des Peschmerga-Ministeriums, Dschabar Jawar, sagte, dass es am Boden eine
Militäroperation in Gebieten
nordwestlich der Metropole mit
heftigen Gefechten gebe. USund kurdische Medien berichteten über neue Luftschläge. Nach
Angaben des kurdischen Nachrichtenportals Rudaw begannen
IS-Kämpfer mit Evakuierungen
im Stadtzentrum. In den vergangenen Tagen waren die Luftangriffe bereits in Nordsyrien intensiviert worden.
Die im syrischen Bürgerkrieg
erstarkte IS-Miliz war mit der Eroberung Mossuls 2014 weltweit
bekannt geworden. Sie ging von
Anfang an brutal gegen politische Gegner und andere Religionsgruppen vor. Am Dienstag
veröffentlichten die Extremisten ein Video, in dem zu sehen
ist, wie der über IS-Gebiet abgestürzte und gefangen genommene jordanische Pilot Muas alKasasba bei lebendigem Leib
verbrannt wird. Das haschemitische Königreich kündigte da-
Peschmerga-Kämpfer im Irak. Derzeit rücken die Truppen am Boden auf die Millionenstadt Mossul vor.
nach Vergeltung an und fliegt
seitdem verstärkt Luftangriffe
auf IS-Ziele.
Am Freitag meldeten die
Dschihadisten, dass bei den
Bombardierungen eine US-Geisel getötet worden sei. Eine Bestätigung dafür gab es von offizieller Seite nicht. Die Eltern der
26 Jahre alten Entwicklungshelferin, die 2013 in Syrien entführt
worden war, drückten in einem
offenen Brief ihre Hoffnung aus,
dass ihre Tochter noch lebt. In
dem am Freitagabend veröffentlichten Schreiben baten sie die
Geiselnehmer, mit ihnen in Kontakt zu treten und ihre Tochter
als „Gast“ zu behandeln.
Die Sprecherin des Nationalen
Sicherheitsrates der USA, Bernadette Meehan, sagte: „Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir noch
keinen Beweis gesehen, der die
Behauptung des IS bestätigt.“
Der jordanische Regierungsspre-
cher Mohammed Al-Momani
sagte dem TV-Sender CNN, man
sei „sehr misstrauisch“. „Wir meinen, dies ist Teil ihrer Propaganda.“ Die Terrormilizen hätten bereits zuvor gelogen. Berichten
zufolge soll der IS für die Freilassung der jungen Frau ein Lösegeld von 6,6 Millionen Dollar gefordert haben. Im Todesfall wäre
sie die sechste getötete westliche
IS-Geisel. In der irakischen
Hauptstadt Bagdad kostete der-
FOTO: DPA
weil eine neue Anschlagswelle
mindestens 21 Menschen das Leben. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen sprengte sich ein
Selbstmordattentäter in einem
Restaurant im Osten der Stadt in
die Luft. Zwei weitere Sprengsätze seien an Märkten im Osten
explodiert, eine im Süden der
Stadt. Wenige Stunden später
sollte eine seit 2004 geltende
nächtliche Ausgangssperre in
der Stadt aufgehoben werden.
Eine neue Stufe der Aggression
Mindestens 20 Rechtsextremisten mit brennenden Fackeln rufen ausländerfeindliche Parolen vor einem ASYLBEWERBERHEIM in Dortmund
DORTMUND (DPA). Gespenstische Szenen gab es am Freitagabend gegen 21 Uhr im Dortmunder Stadtteil Eving. Vor einem Asylbewerberheim tauchen
mindestens
20
Rechtsextremisten mit brennenden Fackeln auf. Sie rufen
ausländerfeindliche
Parolen
und zünden Feuerwerkskörper,
berichtet die Polizei. Mehrere
haben sich dabei mit Halstüchern oder Schals vermummt.
Nachbarn rufen die Polizei. Als
die zum Tatort kommt, sind die
Angreifer weg. Auf dem Gehweg
liegen noch weggeworfene Fackeln. Verletzt wird niemand. Die
Angst der Flüchtlinge hinter den
Fenstern kann man sich nur vor-
stellen. Später nimmt die Polizei
in der Nähe 13 Personen fest. Sie
sollen der rechtsextremen Szene
angehören.
Der Übergriff wundert in
Dortmund kaum mehr jemanden. Die nach Einwohnern größte Stadt des Ruhrgebietes gilt in
Nordrhein-Westfalen schon lange als Hochburg von Rechtsextremisten. Der Übergriff zeigt
aber nach Einschätzung von
Fachleuten eine neue Stufe der
Aggression in der rechten Szene:
„Wir stellen derzeit eine Radikalisierung fest, was die Einschüchterung von Flüchtlingen und Andersdenkenden angeht“, sagt Polizeisprecher Oliver Peiler.Das
sieht auch ein Insider so, der die
Szene in Dortmund seit Jahren
beobachtet und aus Sorge um
seine Sicherheit namentlich
nicht genannt werden möchte.
„Das ist eine konsequente Fortsetzung der Strategie und noch
nicht das Ende in Dortmund“,
sagt der Mann.
–
„Wohl strafrechtlich
nicht relevant“
–
Das Heim bietet Platz für rund
100 Flüchtlinge. Die Festgenommenen waren am Samstagmorgen bereits wieder auf freiem
Fuß. Ermittelt wird wegen Landfriedensbruch und Verstoßes gegen das Versammlungsverbot –
laut Polizei keine Haftgründe.
Die gerufenen Parolen seien
wohl strafrechtlich nicht relevant gewesen, sagt der Polizeisprecher.
Rechtsextremisten
wissen ganz genau, was sie brüllen dürfen undwas nicht. Wer genau hinter der Aktion steckt,
konnten die Polizei am Samstag
noch nicht sagen. Im Internet
brüstet sich die Partei Die Rechte
damit.
Erst vor wenigen Tagen hatten
Unbekannte falsche Todesanzeigen von kritischen Journalisten
und Politikern aus Dortmund
im Internet veröffentlicht. Eine
makabere und zugleich feige
Drohung – wer die Anzeigen ins
Netz gestellt hat, lässt sich kaum
oder gar nicht nachvollziehen.
Die Tat wird der rechten Szene
zugeordnet, die Staatsanwaltschaft ermittelt.
Die Partei Die Rechte hat seit
der Kommunalwahl im Mai 2014
einen Sitz im Dortmunder Stadtrat. Sie wurde unter anderem
von ehemaligen Mitgliedern der
vor zweieinhalb Jahren verbotenen Neonazi-Gruppe „Nationaler Widerstand Dortmund“ gegründet.
Wie sich Rechtsextremisten
parlamentarische Arbeit vorstellen, zeigte im November vergangenen Jahres eine Anfrage des
einzigen Ratsmitglieds der Partei, Dennis Giemsch: Er wollte
von der Stadtverwaltung wissen,
wie viele Juden in Dortmund
wohnen und ob sich ihre Zahl
nach Stadtbezirken aufschlüsseln lasse. Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD)
schaltete den Staatsschutz ein.
Bereits am Abend der Kommunalwahl hatte die rechte Gruppe
Negativschlagzeilen provoziert:
Mehr als zwei Dutzend mutmaßliche Anhänger von Die
Rechte versuchten, das Rathaus
zu stürmen. Der harte Kern der
rechtsextremen Dortmunder
Szene besteht laut dem Beobachter aus rund 25 Personen.
Ein Teil davon soll ausgerechnet
imStadtteil Eving leben, in dem
sich die erst vor wenigen Tagen
bezogene Unterkunft für Flüchtlinge befindet.
ErmittlungengegenLebensgefährten
Verdächtige Verletzungen an im Koma liegender Tochter von Whitney Houston
WASHINGTON (AFP). Vor einer
Woche wurde die Tochter der der
2012 verstorbenen US-Popsängerin Whitney Houston bewusstlos in der Badewanne gefunden nun hat die Polizei Medienberichten zufolge Ermittlungen gegen den Lebensgefährten der 21Jährigen eingeleitet. Grund dafür seien verdächtige Verletzungen, die an Bobbi Kristina Brown
entdeckt worden seien, berichteten gestern übereinstimmend
der Nachrichtensender CNN und
das Internetportal TMZ. Zudem
gebe es Berichte über mehreren
gewaltsame
Auseinandersetzungen zwischen der HoustonTochter und ihrem Lebensgefährten Nick Gordon in der Vergangenheit.
Bobbi Kristina Brown mit ihrem
Lebensgefährten Nick Gordon, gegen den jetzt Ermittlungen eingeFOTO: AFP
leitet wurden.
Gordon hatte nach eigenen
Angaben zusammen mit einem
Freund vor einer Woche seine Lebensgefährtin bewusstlos in der
Badewanne ihres Hauses in Ros-
well bei Atlanta im US-Bundesstaat Georgia entdeckt. Der Fall
erinnerte an den Tod von Whitney Houston, die im Februar
2012 am Vorabend der jährlichen
Verleihung der Grammy Awards
tot in der Badewanne ihres Zimmers in einem Hotel in Los Angeles gefunden worden war. Gerichtsmediziner kamen damals
zu dem Schluss, dass die Sängerin versehentlich in der Badewanne ertrank, wobei auch Kokain-Gebrauch und Herzprobleme eine Rolle spielten. Bobbi
Kristina Brown stammt aus
Whitney Houstons turbulenter
Ehe mit dem R&B-Sänger Bobby
Brown. Die 21-Jährige liegt im
künstlichen Koma im Krankenhaus.
NACHRICHTEN 13
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Merkel zwischen den Fronten
UKRAINE
bestimmt Münchner Sicherheitskonferenz – Putin sagt, er wolle keinen Krieg
München/Moskau (AFP)
Wenn die Rede auf die
Ukraine kommt, ist auf der
Münchner Sicherheitskonferenz wenig Raum für Zuversicht. Bundeskanzlerin
Angela Merkel, gerade zurück vom Treffen mit Russlands Staatschef Wladimir
Putin und dem französischen Präsidenten François
Hollande, nennt die Erfolgsaussicht „ungewiss“.
Bimbi Belli Kindermoden/Shoes
Lörrach, Kirchstr. 17, immer Mittwoch
und Samstag von 10.00-17.00 Uhr
www.frank-holz.biz
Ernste Gespräche: Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko (links), Bundeskanzlerin Angela Merkel
(CDU) und US-Vizepräsident Joe Biden bei der 51. Sicherheitskonferenz in München.
FOTO: DPA
Ursula von der Leyen (CDU)
warnt davor, Russland einen Vorwand zu liefern, „offen in den
Konflikt einzugreifen“. Doch der
Nato-Oberbefehlshaber in Europa, Philip Breedlove, will die
„Möglichkeit einer militärischen
Option“ nicht ausschließen.
Mancher Beobachter vermutet
bereits ein Spiel mit verteilten
Rollen, um Moskau zu verwirren.
Einig ist man sich, dass es dem
Kreml keinesfalls gelingen soll,
einen Keil in die Europäische
Union oder in die Nato zu treiben. „In naher Zukunft werden
die Europäer gemeinsam auftreten und hart gegen Russland auftreten“, zeigt sich der Präsident
des Europaparlaments, Martin
Schulz (SPD), überzeugt.
Während im Westen als weitgehend unbestritten gilt, dass
Moskau Waffen und Kämpfer in
die Ostukraine schickt, gibt sich
Putins Außenminister Sergej
Lawrow unbeteiligt. „Russland
ist dem Frieden verpflichtet“,
sagt er. Hingegen habe der Westen dazu beigetragen, „den Konflikt zu eskalieren“. Putin lässt
von Moskau aus wissen, Russland führe keinen Krieg und habe dies auch nicht vor. Zugleich
kritisiert er die westlichen Sanktionen gegen sein wirtschaftlich
darbendes Land. US-Vizepräsident Joe Biden kontert aus Mün-
chen, Putin solle „nicht reden,
sondern handeln“.
Ob Merkels und Hollandes Bemühungen oder der Druck der
Sanktionen zu Fortschritten in
der Ukraine-Krise führen, wagt
derzeit niemand zu prognostizieren. Die Kanzlerin mahnt allerdings zur Geduld. „Kein
Mensch hat gewusst, wann der
Kalte Krieg zu Ende ist, aber es
hat sich ergeben“, sagt sie. 25 Jahre später sei sie „manchmal unglaublich überrascht, wie schnell
wir verzagt sind, dass irgendetwas nicht wirkt“. Und sie setzte
hinzu: „Ich bin hundert Prozent
überzeugt, dass wir mit unseren
Prinzipien siegen werden.“
SAARBRÜCKEN (EPD). SPD und
Grüne drängen auf ein neues
Einwanderungsgesetz. Der SPDFraktionsvorsitzende Thomas
Oppermann bekräftigte gestern,
es sei notwendig, um mehr Fachkräfte nach Deutschland zu holen. Die Fraktionschefin von
Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt,
wies darauf hin, dass die derzeitigen Zuwanderungsregeln viel
zu kompliziert seien. Laut der
Migrationsbeauftragten Aydan
Özoguz (SPD) könnte ein Einwanderungsgesetz
geltendes
Asylrecht teilweise korrigieren.
Ohne Erleichterungen bei der
Zuwanderung drohe eine gewal-
tige Fachkräftelücke, sagte Oppermann der Passauer Neuen
Presse: Dieser Mangel an Fachkräften „wäre eine Gefahr für unseren Wohlstand und die sozialen Sicherungssysteme“. In den
nächsten zehn Jahren werden 6,7
Millionen Erwerbstätige fehlen.
Ein Gesetz, das die bislang zersplitterten Vorschriften zur Einwanderung bündelt, wäre ein
„starkes Signal an junge, gut ausgebildete Menschen“, sagte der
SPD-Politiker weiter. Er plädierte
für ein flexibles Punktesystem,
um junge Ausländer für den Arbeitsmarkt zu bekommen und
nach Bedarf zu halten. Die SPD
werde bis März ein entsprechen-
des Positionspapier vorlegen.
Migrationsbeauftragte Özoguz
plädiert dafür, im Rahmen eines
Einwanderungsgesetzes das geltende Asylrecht zu korrigieren.
Wenn die Qualifikation eines
nicht anerkannten Asylbewerbers einer zu besetzenden Stelle
entspreche, solle er einen neuen
Antrag stellen dürfen, sagte sie
der Saarbrücker Zeitung.
Die Grünen-Politikerin Göring-Eckardt sagte im „Interview
der Woche“ des SWR, derzeit gingen die Hochqualifizierten lieber in andere Länder, doch angesichts des Fachkräftemangels in
der Pflege brauche Deutschland
ein einfacheres Gesetz.
balinea thermen
bad bellingen
Bis 14.2. schenken wir Ihnen zu jedem Day Spa „Thalasso-Klassiker“ (43 €) ein Polynesia Peeling (Wert 9,90 €) zum Mitnehmen dazu!
Auch im Online-Shop erhältlich. Bade- u. Kurverwaltung GmbH, Badstr. 14, 79415 Bad Bellingen, Tel. 07635 8080, www.balinea.de
DA S W E T T E R
3°
-3° Lahr
Ettenheim
Rhe
in
isam
Dre
3°
-4°
Elzach
Elz
Furtwangen
Freiburg
Titisee
F ELDBERG
ELDBERG
Müllheim
Im Großteil des Landes freundlich mit einem
Mix aus Sonne und Wolken. Nach Süden mehr
Wolken und vereinzelt etwas Schnee oder
Schneeregen. Maximal minus 1 bis plus 5 Grad.
Lörrach
Bad Säckingen
morgen
4°
2
Neustadt
1493
1493 m
m
Rheinfelden
DEUTSCHLANDWETTER
An der Ostseite eines starken Hochs strömt weiterhin kalte Luft nach Südbaden. Allerdings wird
sie etwas feuchter, sodass es heute meist dichte
Wolken gibt. Stellenweise scheint aber auch die
Sonne. Besonders im Bergland schneit es ein wenig. In tiefen Lagen fällt etwas Schneeregen. Die
Temperaturen erreichen im schwachen Nordwind maximal 3 Grad. In den kommenden Tagen
bleibt es bei einem Mix aus dichten Wolken und
etwas Sonne. Dazu wird es etwas milder.
heute
3°
-6°
Schluchsee
-10°
Bonndorf
St. Blasien -2°
-8°
2° Schopfheim
WaldshutWeil a. Rh. -5°
Tiengen
Basel
REGIONALWETTER
-2°
-8°
3°
-4°
Bad Krozingen
79739 Schwörstadt, Tel. 0 77 62/80 77 11
GESCHÄFTSAUFGABE
Entspurt! Räumungsverkauf!
WildThinxs
Trends & Lifestyle
Teichstr. 28, Lörrach Stadtmitte
1985-2015 30 Jahre engagiert für
wohnungslose Menschen
Einwanderungsgesetz gefordert
Balinea-Geschenkaktion zum Valentinstag
Waldkirch
FRANK-Holz GmbH
SPD und Grüne wollen damit das geltende ASYLRECHT teilweise korrigieren
DEN HAAG/ATHEN (DPA). EuroGruppenchef Jeroen Dijsselbloem will bis zur Monatsmitte
Klarheit über Griechenlands
künftige Finanzpolitik haben.
„Wir brauchen bis zum 16. Februar einen Zeitrahmen für das
weitere Vorgehen. Ich würde das
nicht als Ultimatum bezeichnen“, sagte die Sprecherin des
niederländischen Finanzministers. Die 18 EU-Partner Griechenlands hoffen, schon bei einer
Sondersitzung an diesem Mittwoch mehr über das von der
neuen Regierung in Athen geplante Vorgehen zu erfahren.
Die bielang gewährten Finanzhilfen laufen Ende Februar aus.
Emmendingen
Diese hochwertigen Schiffsbodendielen
erhalten Sie auch mit der Allergiker geeigneten Oberfläche FRANK Meisteröl in 10
attraktiven Farbtönen von Eiche weiss bis
Eiche schwarz (Mehrpreis 12,95 l/m²)
Jeden Sonntag
370.000 mal
im Briefkasten.
EU verlangt Klarheit
bis 16. Februar
Breisach a. Rh.
Profi-Langdielen
mit Schiffsbodenoptik
14 x 2200 x 209 mm,
Leicht verlegbare Clicktechnik
– 2,76 m² im Paket –
strapazierfähig
lackversiegelte Oberfläche –
3,5 mm Nutzschicht:
Sofort ab
Werkslager
abholbar!!
l/m²
26.95
GRIECHENLAND
3°
-3°
schreinerei faktor 3
naturbaudepot 0 76 21 / 16 86 73
NEU: O U T L E T
Ob ein neuer Kalter Krieg schon
begonnen hat oder kurz bevorsteht, hängt von der Sichtweise
ab. Ohne den Begriff zunächst in
den Mund zu nehmen, holte
Bundeskanzlerin Angela Merkel
(CDU) zu einem Exkurs aus. „Ich
habe als siebenjähriges Kind erlebt, wie die Mauer gebaut wurde“, sagte sie – „eine grobe Verletzung
des
internationalen
Rechts“. Trotzdem sei der Westen
nicht militärisch eingeschritten,
„um die DDR-Bürger und den gesamten Ostblock davor zu bewahren, viele Jahre lang in Diktatur und Unfreiheit zu leben“.
„Und ich nehme das niemandem
übel“, so Merkel.
Die Kanzlerin spricht von einer „realistischen Einschätzung“,
die nun auch für die Ukraine gelte. Waffenlieferungen lehnt Berlin ab – trotz mancher Forderung
aus Osteuropa und den USA.
Bundesverteidigungsministerin
14.2.
Eichenparkett
Typ Markgrafeneiche
350 Click
leinos in lörrach
•farben
•öle
•wachse
0°
-5°
1 l/m²
Niederschlag
übermorgen
5°
1
2
0 l/m²
Niederschlag
0 l/m²
Niederschlag
5°
Kiel
5°
2°
Bremen
Hamburg
Essen
5°
4°
2°
0°
Köln
Frankfurt
Dresden
2°
-3°
Nürnberg
6 12 18 0
6 12 18 Uhr
1 Windstärken in den Kreisen in Beaufort
07:44 / 17:41 Uhr
22:26 /09:26 Uhr
Auf- und Untergangszeiten gelten für Freiburg
Saarbrücken
Stuttgart
3°
-4°
Freiburg
5°
2°
3°
-1° Berlin
Hannover
0°
–5°
6 12 18 0
Rostock
1°
-4°
-1°
-5° München
Spendenkonto:
Freunde von der Straße e.V.
Volksbank Freiburg
IBAN: DE 76680900000015814705
BIC: GENODE61FR1
Kontakt:
freunde-von-der-strasse1@gmx.de
NOTDIENSTE
Polizei Notruf: 110
Feuerwehr/Rettungsdienst: 112
Notruf Stromstörung: 0 18 01/60 50 44
Krankentransporte:
DRK 1 92 22
Notfallambulanz Kinderklinik:
07621/1714040, Lörrach
Ärztlicher- u. Kinderärztlicher Notfalldienst:
Notfalldienst-Vermittlung unter Tel.
01805/19 29 23 30 (14 Cent/Anruf), von
Samstag 7 h bis Montag 7 h
Diensthabende Kinderärzte sind nur für Lörrach, Weil, Steinen, Inzlingen, Binzen, Eimeldingen, Rümmingen, Wittlingen, Schallbach, Egringen, Fischingen, Efringen-Kirchen, Schopfheim, Zell, Kleines und Mittleres Wiesental!
Notfallambulanz Kinderklinik für Kinder
und Jugendliche nach Mißbrauch:
0 76 21/1 71 40 40, Lörrach
Augenärztlicher Dienst:
0 18 05/19 29 23 30,
Zahnärztlicher Wochenendnotdienst:
Tel. 0180/3 222 555 35
Apotheken-Notdienst-Infotelefon:
Festnetz: 0800/0022833 (kostenfrei);
Mobilfunk: 22833 (max. 0,69 €/Minute);
Im Internet: mehr.bz/apotheken
Wohnungslosenhilfe (Erich-Reisch-Haus):
0170 5287020, Wallbrunnstraße 77,
79539 Lörrach
Frauenhaus: 0 76 21/4 93 25
Schwangerenberatung (Moses Projekt):
0800/0 06 67 37 (anonym)
Telefonseelsorge:
08 00/1 11 01 11 und 08 00/1 11 02 22
Nummer gegen Kummer:
Kinder- und Jugendtelefon,
08 00/1 11 03 33
Rechtsanwalt Notdienst:
18–8 Uhr, durchgehend,
01 72/745 19 40
Stromstörung: 0 76 23/92 18 18
Gas- und Wasserversorgung:
0800/2 767 767
AUTOS die BEGEISTERN
DER NEUE FORD MONDEO
DAS Flaggschiff - jetzt beim Ford-Händler
Der neue Ford Mondeo überzeugt
in der neuesten Generation mit
markantem Design, vielen innovativen Technologien, hochmodernen
Motoren und erstklassigem Fahrkomfort. Mit seinem sportlich-eleganten
Design setzt er neue Akzente in seiner
Klasse und bietet auch im Innenraum
exklusives Wohlfühlambiente.
Hochwertige Materialien und Oberflächen sorgen in Verbindung mit den
neusten Technologien wie einer elektrisch einstellbaren Lenksäule mit
Memory-Funktion für das absolute
Luxus-Feeling. Abgerundet wird das
besondere Luxuserlebnis durch einen
Premium Ledersitz, der mit einer Massagefunktion den Rücken verwöhnt.
Komfortabler geht es fast nicht.
Dazu gesellen sich moderne Unterhaltungs- und Kommunikations-Systeme die sich einfach per Touchscreen
oder Sprache steuern lassen. Ob
Telefon, Musik sowie das Navigationssystem und die Klimaanlage, alles ist
per Sprache steuerbar und sorgt dafür,
dass der Blick auf der Straße bleiben
kann. Darüber hinaus genießen Sie im
neuen Ford Mondeo eine ganze Reihe
moderner Fahrer-Assistenz-Systeme.
Ein besonderes Highlight hierbei
ist der erweiterte Einpark-Assistent, der jetzt auch automatisch in
Querparklücken einparkt und aus
Längsparklücken ein- und ausparkt.
Somit manövriert er sich spielend in
jede noch so enge Parklücke.
Die Ford Dynamic LED Scheinwerfer passen sich automatisch jeder
Umgebung und Fahrsituation an. Ob
in einer geschlossenen Ortschaft,
auf einer Landstraße oder im Autobahnverkehr - das neue, intelligente
System sorgt jederzeit für die optimale Ausleuchtung der Fahrbahn.
Somit kann der Fahrer Gefahren und
Hindernisse früher wahrnehmen und
schneller reagieren.
Die elektrisch öffnende Hecklappe,
das
Panorama-Schiebedach,
die
Gurtairbags auf den zwei äußeren
Rücksitzen sowie eine beeindruckende Auswahl an hochmodernen,
effizienten Motoren machen den Ford
Mondeo zum absoluten TechnikHighlight. Ein eigens entwickelter Hybridantrieb sorgt mit einem 2,0-I-Benzinmotor und einem Elektromotor für
deutlich reduzierte C02-Emissionen.
Der neue Ford Mondeo ist erhältlich
in vielen verschiedenen Ausführungen,
so kann jeder individuell das perfekte Auto für Sich zusammenstellen,
ob Single, Familie oder Geschäftsmann/frau.
Verbrauchs-und Emissionswerte: Kraftstoffverbrauch in 1/100km [nach VO (EG)
715/2007]: 10,3-2,8 (innerorts) 5,8-3,3 (außerorts) 7,5-3,6 (kombiniert), C02-Emissionen: 174-94 g/km
•Si
ngenITel
.
07731
/
99990
•Konst
anzITel
.
07531
/
98570
•Radol
f
zel
lITel
.
07732/
953990
•Wal
dshut
Ti
engenITel
.
07741
/
681
00
•Lör
r
achITel
.
07621
/
9396990
•Schopf
hei
m ITel
.
07622/
68441
90
.
.
.undI
hr
eFor
dPar
t
nervorOr
t
!
er
nst
+köni
gGmbH-Mooswal
dal
l
ee2-791
08Fr
ei
bur
g
•Fr
ei
bur
gNor
dITel
.
0761
/
51
4550
•Offenbur
gITel
.
0781
/
91460
•Bahl
i
ngenIer
nstGmbHITel
.
07663/
1
355
•Wei
lam Rhei
nITel
.
07621
/
96970
•Fr
ei
bur
gHai
dITel
.
0761
/
455690
•Teni
ngenKöndr
i
ngenITel
.
07641
/
91630
er
nst
koeni
g.
de
Dieser Platz
könnte Ihr idealer
Werbeplatz sein –
attraktiv und mit hohem
Aufmerksamkeitswert.
Sie erreichen uns unter
Telefon 0 76 21/4 03 80.
Wir beraten Sie gerne!
Der Sonntag
Der Sonntag
®
Sport
Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH
Niederlassung Lörrach
Träumer und Visionär
Die Fondation Beyeler zeigt Paul
Gauguin. Eines der Bilder stammt
aus dem Kunstmuseum Basel und
wurde gerade für 300 Millionen DolSEITE 19
larverkauft.
8.Februar2015
Energisch und unbeirrt: Die Dortmunder, hier Marcel Schmelzer (gelbes Trikot) gegen Felix Klaus, ließen
den Freiburgern keine Chance.
FOTO: HEUBERGER
ne Aufgabe.“ Nachdem das zuletzt gegen Augsburg (0:1) mal
wieder nicht gelungen war, sollte
es nun also im Schwarzwaldstadion gelingen. „Wir werden dort
Fußball spielen müssen, weil die
Räume da sein werden“, betonte
Klopp.
Eine treffende Vorabanalyse.
Waren es in der Vorrunde die
Schlussphasen, so sind es inzwischen die ersten zehn bis 15 Minuten, die den Freiburgern Mühe bereiten. Passiv und ängstlich
überließen sie dem BVB den
Platz, seine Pässe in die Tiefe zu
spielen. Gerade mal fünf Minuten waren gespielt, da hatten die
Gäste bereits zwei Riesenchancen durch Reus (1.) und Kagawa
(5.) auf der Habenseite. Und wenig später die Führung: Das nervöse und fehlerhafte Aufbauspiel des SC gipfelte in einem
verhängnisvollen Fehlpass von
Mike Frantz. Aubameyang und
final Marco Reus profitierten davon. Der deutsche Nationalspieler musste den Ball nur noch
über die Linie schieben (9.).
Sosehr sie sich auch bemühten – die Freiburger fanden keinen Zugang zu der Partie. Der
Druck der laufstarken und gestrafften Dortmunder überforEs war ihm in Freiburg kalt im Ge- derte sie augenscheinlich. Zu
sicht, aber warm ums Herz: BVB- fahrig war das Pass-Spiel, zu unCoach Jürgen Klopp.
FOTO: DPA strukturiert die Staffelung, zu
www.tdh.de/strassenkinder
30.06.14 14:40
DIE ENTLASSUNG VON JOS LUHUKAY IN BERLIN
Als vergangeneVerdienste
nicht mehr zählten
I
RENÉ KÜBLER
Straßenkinder
schützen
Begeisterung. Innovation. Erfolg.
Kärcher – Reinigungslösungen nach Maß.
STANDPUNKT
Das Bundesliga-Schlusslicht zeigt in FREIBURG sein wahres Gesicht und gewinnt klar
Ein Stück Restkreativität war Jürgen Klopp geblieben. „Wir müssen uns straffen“, sagte der Trainer von Borussia Dortmund vor
der Reise nach Südbaden. Straffen – ein Begriff, auf den man im
Zusammenhang mit Fußball
nicht unbedingt kommen muss.
Die Gedanken gehen da eher in
Richtung Schönheitsoperation.
Und doch passt „straffen“ irgendwie zur Situation, in der die
Dortmunder stecken. Berühmtberüchtigt waren sie noch vor
nicht allzu langer Zeit für ihr attraktives weil so dynamisches
Spiel. Nun, da mitten im Abstiegskampf angekommen, gab
es keine hübsch anzusehenden
Volldampfkombinationen
mehr. Wer kein Selbstvertrauen
hat, für den ist Ästhetik erst mal
kein Thema mehr. Doch nicht allein Klopp weiß: Nur wenn seine
Mannschaft zurückfindet zu ihrem Fußball, ist sie der Aufgabe
gewachsen: „Ich muss sie zurück
in die Spur bringen. Das ist mei-
Telefon:
07621 89071-0
Telefax:
07621 89071-35
kaercher.loerrach@vertrieb.kaercher.com
www.kaercher.de
AZ_Image_NL_Lörrach_45x50mm.indd 1
Dortmund schlägt zurück
Der SC Freiburg hat in der
Fußball-Bundesliga einen
gastfreundlichen Aufbaugegner für Borussia Dortmund gegeben. Der deutsche Vizemeister präsentierte sich verbessert, wurde
von schwachen Breisgauern
beim 0:3 aber auch nicht
ernsthaft gefordert.
Grüttweg 1
79539 Lörrach
schwach das Zweikampfverhalten. Von 50 zweiten Bällen, jenen, die die Dortmunder ins Mittelfeld abwehrten, eroberten die
Gastgeber gefühlt einen. Ganze
zwei Torschüsse brachte der
Sportclub zustande– einer davon kam aufs Tor. Den Versuch
von Oliver Sorg wehrte Borussen-Torhüter Roman Weidenfeller aber relativ problemlos ab
(43.). SC-Trainer Christian Streich
tat, was er tun musste. Er wechselte zur Pause.
Schahin kam für den blassen
Petersen, Philipp für Schmid, der
sich einmal mehr zu wenig gewehrt hatte. Besser wurde es dadurch nicht. Ein bisschen mehr
Ballbesitz sprang heraus. Die
Fehler im Spielaufbau blieben –
und ermöglichten den Dortmundern das, was sie am besten
konnten: schnelle Gegenzüge.
Einer der zahlreichen Ballverluste führte zum 0:2. Ist der blitzschnelle Aubameyang mal entwischt, hält ihn niemand mehr.
Marc Torrejon war lediglich noch
Statist, als der BVB-Angreifer ins
Tor traf (56.).
Selten hat man den SC Freiburg derart spielerisch arm und
hilflos gesehen. Erst als die Begegnung quasi entschieden war,
kam ein bisschen Leben in die
Aktionen. Die BVB-Defensive
musste nun nicht mehr nur ein-
fach da sein, sie wurde auch beschäftigt. Wirklich gefordert
wurden Hummels und Co. aber
nicht. Vielmehr bescherte der
Freiburger Aktionismus den
Gelb-Schwarzen weitere Kontermöglichkeiten.
Aubameyang
nutzte jene in der 71. Minute gerne und konsequent zum 3:0 für
sein Team.
Für die zuletzt merklich angeschlagenen Dortmunder könnte
das Spiel in Freiburg der Befreiungsschlag gewesen. So, wie sie
im Verlaufe der gut 90 Minuten
aufspielten, deutete vieles darauf hin, dass sie den Kreis der Abstiegskandidaten verlassen werden. Für den Sportclub war es
hingegen ein herber Rückschlag.
Vor allem in spielerischer Hinsicht. Das war die größte Enttäuschung.
SC FREIBURG: Bürki - Sorg,
Krmas (84. Höfler), Torrejon,
Günter - Frantz, Darida - Klaus,
Schmid (46. Philipp) - Petersen
(46. Schahin), Möller Daehli
BORUSSIA DORTMUND: Weidenfeller - Piszczek, Subotic,
Hummels, Schmelzer - Gündogan (80. Ginter), Sahin - Kampl
(68. Blaszczykowski), Kagawa,
Reus (80. Mchitarjan) - Aubameyang.
TORE: 0:1 Reus (9.), 0:2 Aubameyang (56.), 0:3 Aubameyang
(72.)
n seiner letzten
in Erinnerung rufen,
Nacht als Trainer
dass der unmittelvon Hertha BSC
bare Vorgänger von
hatte Jos Luhukay
Luhukay Otto Rehwohl selbst schon
hagel war. „Rehaknicht mehr mit eiles“ hatte den Abnem Job-Verbleib
stieg 2011/2012 als
gerechnet. Zu
Feuerwehrmann
OTTO
wachsweich und auf
nicht mehr verhinSCHNEKENBURGER dern können. Unter
Trennung hindeutend waren die
Luhukay gelang die
Kommentare, die Sportchef
Rückkehr in Liga eins, dann
Michael Preetz nach der Heim- der Klassenverbleib. Angeniederlage gegen Bayer Lever- sichts der Neuzugänge, die vor
kusen von sich gab, zu wenig
allem für die Offensive (Kalou,
nach Solidarität mit dem Trai- Stocker, Beerens) vielversprener klingend auch die knappen chend klangen, schien die HerStatements, die von den Hertha weiter auf einem guten
tha-Spielern zu bekommen
Weg. Als es Luhukay es in viewaren. Und die Mechanismen len Versuchen nicht gelang,
sind schließlich bekannt.
dieses Potenzial auf den Platz
Schon länger soll das Vertrau- zu bringen, scheint er dünnensverhältnis von Luhukay
häutig geworden zu sein. Die
zu seinen Spielern gestört geAufgabe, dieses Potenzial ofwesen sein, ein Umstand, der
fenzulegen, obliegt nun erst
die Trennung nachvollziehbar einmal Pál Dárdai. Beim Hermacht. Die Pressekonferenz
tha-Rekordspieler wird zu senach dem Bremen-Spiel, bei
hen sein, wie er mit der Dopder Luhukay zweien seiner
pelaufgabe als ungarischer
Spielern öffentlich fehlendes
Nationaltrainer und Coach der
Bundesliga-Niveau vorwarf,
„Alten Dame“ klarkommt.
war da wohl eher Ausdruck als Auch irritiert die kommenUrsache dieses Zustands.
tierende Begleitung seiner InDass Jos Luhukay ein Team
thronisation, die offenlässt,
stark machen kann, hatte er
ob Pál Dárdai nur eine Zwischon vor seinem Engagement schenlösung ist. Das gestrige
in Berlin in Augsburg unter
Auswärtsspiel mit dem Sieg
Beweis gestellt. Auch Hertha
beim FSV Mainz 05 ist allerBSC hat seinem Trainer eine
dings ein erster Hinweis, dass
Menge zu verdanken. Man
der Wechsel den Berlinern gutmuss sich nur noch einmal
tun könnte.
KURZ GEFASST
EISHOCKEY
Die Siegesserie der Wölfe reißt
Die Siegesserie des Tabellenführers der Eishockey-Oberliga
Süd, EHC Freiburg, ist gerissen. Nach zwölf Erfolgen in Serie
unterlag die Mannschaft von Trainer Leos Sulak am Freitagabend
beim EV Selb mit 2:4 (0:3, 0:0, 2:1). Nach einem 0:4-Rückstand
gegen den furios aufspielenden Tabellenvierten verkürzten
Jannik Herm (42. Spielminute) und Milos Vavrusa (49.) noch
auf 1:4 beziehungsweise 2:4. Heute, Sonntag, treffen die Wölfe
aus Freiburg, die nach 37 Spielen nun 87 Punkte auf ihrem
Konto haben, auf den Tabellenzweiten EV Regensburg (79 Zähler).
Die Partie im Eisstadion an der Ensisheimer Straße beginnt
um 18 Uhr. Regensburg war am Freitagabend zu einem 5:2DS
Heimsieg gegen das Team aus Weiden gekommen.
SKISPRINGEN
OlympiasiegerinVogt nur Achte
Skisprung-Olympiasiegerin Carina Vogt hat beim Weltcup
im rumänischen Rasnov klar das Podest verfehlt. Die 22-Jährige
aus Degenfeld landete in Siebenbürgen nur auf Platz acht
und kassierte damit gut eine Woche vor Beginn der WM in
Falun/Schweden (18. Februar bis 1. März) einen Rückschlag.
Daniela Iraschko-Stolz (Österreich) sicherte sich ihren dritten
Saisonsieg. Svenja Würth (Baiersbronn) wurde 20.
DPA
16 SPORT
Der Sonntag · 8. Februar 2015
FUSSBALL
1. Bundesliga – 20. Spieltag
FC Schalke 04 - Mönchengladbach
1:0
(1:0)
3:0
(2:0)
Tor: 1:0 Barnetta (11.) – Zuschauer: 61 973 (ausv.)
VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim
Tore: 1:0 Dost (3.), 2:0 De Bruyne (28.), 3:0 De Bruyne (84.) – Zuschauer: 27 000
FSV Mainz 05 - Hertha BSC Berlin
0:2
(0:2)
Tore: 0:1 Hegeler (35.), 0:2 Beerens (43.) – Rote Karte: Karius (32.), Gelb-Rote
Karte: Lustenberger (58.) –Zuschauer: 26 000
SC Freiburg - Bor. Dortmund
0:3
(0:1)
Tore: 0:1 Reus (9.), 0:2 Aubameyang (56.), 0:3 Aubameyang (72.) – Zuschauer:
24 000 (ausv.)
VfB Stuttgart - Bayern München
0:2
(0:1)
Tore: 0:1 Robben (41.), 0:2 Alaba (50.) – Zuschauer: 60 000 (ausv.)
1. FC Köln - SC Paderborn
0:0
(0:0)
Zuschauer: 49 000 (ausv.)
Hamburger SV - Hannover 96
Sa. 18.30 Uhr
Werder Bremen - Bayer Leverkusen
So. 15.30 Uhr
FC Augsburg - Eintr. Frankfurt
So. 17.30 Uhr
●
●
●
●
●
●
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
● 16.
● 17.
● 18.
Bayern München
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
Mönchengladbach
FC Augsburg
Bayer Leverkusen
1899 Hoffenheim
Hannover 96
Eintr. Frankfurt
1. FC Köln
Werder Bremen
FSV Mainz 05
Hertha BSC Berlin
Hamburger SV
SC Paderborn
Bor. Dortmund
SC Freiburg
VfB Stuttgart
20
20
20
20
19
19
20
19
19
20
19
20
20
19
20
20
20
20
15
12
10
9
11
8
7
7
6
6
6
4
6
5
4
5
3
4
4
5
4
6
0
8
5
4
6
6
5
10
3
5
8
4
9
6
1
3
6
5
8
3
8
8
7
8
8
6
11
9
8
11
8
10
45:9
41:19
31:22
27:17
26:22
29:20
31:33
22:28
36:39
19:23
30:40
25:26
26:38
12:21
21:34
21:27
21:30
20:35
Spielplan/1. Liga
Spielplan/2. Liga
FREITAG, 13. FEBRUAR
FREITAG, 13. FEBRUAR
Bor. Dortmund – FSV Mainz 05
Fort. Düsseldorf – Erzgebirge Aue
VfL Bochum – Braunschweig
FC Heidenheim – Karlsruher SC
SAMSTAG, 14. FEBRUAR
Bayern München – Hamburger SV
Bayer Leverkusen – VfL Wolfsburg
Mönchengladbach – 1. FC Köln
1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart
Werder Bremen – FC Augsburg
Eintr. Frankfurt – FC Schalke 04
SONNTAG, 15. FEBRUAR
Hertha BSC Berlin – SC Freiburg
Hannover 96 – SC Paderborn
49
41
34
33
33
32
26
25
24
24
23
22
21
20
20
19
18
18
SAMSTAG, 14. FEBRUAR
FC Kaiserslautern – VfR Aalen
FC Ingolstadt – SV Sandhausen
SONNTAG, 15. FEBRUAR
1. FC Nürnberg – Union Berlin
RB Leipzig – FSV Frankfurt
Darmstadt 98 – TSV 1860 München
MONTAG, 16. FEBRUAR
FC St. Pauli – Greuther Fürth
2. Bundesliga – 20. Spieltag
Greuther Fürth - FC Ingolstadt
0:1
VfR Aalen - Darmstadt 98
0:0
Erzgebirge Aue - RB Leipzig
2:0
Union Berlin - VfL Bochum
2:1
SV Sandhausen - FC St. Pauli
0:0
Braunschweig - FC Kaiserslautern
So. 13.30 Uhr
Karlsruher SC - Fort. Düsseldorf
So. 13.30 Uhr
FSV Frankfurt - 1. FC Nürnberg
So. 13.30 Uhr
TSV 1860 München - FC Heidenheim
● 1. FC Ingolstadt
● 2. Darmstadt 98
● 3. Karlsruher SC
4. Braunschweig
5. FC Kaiserslautern
6. Fort. Düsseldorf
7. RB Leipzig
8. Union Berlin
9. 1. FC Nürnberg
10. FC Heidenheim
11. VfL Bochum
12. Greuther Fürth
13. FSV Frankfurt
14. SV Sandhausen
15. VfR Aalen
● 16. TSV 1860 München
● 17. Erzgebirge Aue
● 18. FC St. Pauli
20
20
19
19
19
19
20
20
19
19
20
20
19
20
20
19
20
20
Mo. 20.15 Uhr
12
8
9
10
8
8
7
7
8
6
4
5
6
5
4
4
4
4
7
10
6
3
8
7
8
6
3
7
11
8
3
6
6
5
5
5
1
2
4
6
3
4
5
7
8
6
5
7
10
9
10
10
11
11
33:14
25:15
28:16
28:20
27:19
29:22
22:14
24:30
21:28
28:20
29:30
22:24
24:33
15:25
15:25
24:31
18:29
22:39
43
34
33
33
32
31
29
27
27
25
23
23
21
21
18
17
17
17
www.villa-freiburg.de
Die Top-Adresse im Breisgau
7 internationale erotische Topgirls (ab 18)
erwarten dich exklusiv, stilvoll und sehr diskret
Haslacherstr. 21 A • Tel. 07 61-4 59 97 57
Zurück in der Erfolgsspur
In der FUSSBALL-BUNDESLIGA gewinnt der FC Bayern erstmals in der Rückrunde
Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München hat in der Bundesliga
in die Erfolgsspur zurückgefunden. Beim VfB Stuttgart gewann der Tabellenführer mit 2:0 – und damit
erstmals in der Rückrunde.
Arjen Robben mit einem Direktschuss (41. Minute) und David
Alaba mit einem traumhaften
Freistoßtreffer (51.) besiegelten
mit ihren Treffern den insgesamt 26. Erfolg des FC Bayern bei
den abstiegsgefährdeten Schwaben. So oft gewannen die Bayern
bei keinem anderen Kontrahenten. Der VfB bleibt nach seiner
siebten Pleite das heimschwächste Erstligateam und
wartet nun seit 554 Minuten auf
einen Treffer vor eigenem Publikum.
Obwohl weiterhin ein StammQuintett verletzt und Abwehrchef Jérome Boateng rot-gesperrt fehlten, leistete sich Bayern-Trainer Pep Guardiola den
Luxus, Weltmeister Thomas
Müller zunächst auf der Bank zu
lassen. Erst in der zweiten Halbzeit wechselte er ihn für Mitchell
Weiser ein. Beim VfB brachte
Coach Huub Stevens erstmals in
der Rückrunde Stürmer Vedad
Ibisevic und Verteidiger Gotoku
Sakai in der Startelf.
Die Münchner taten sich gegen die geschicktverteidigenden
und gut gestaffelten Stuttgarter
in der erstmals in dieser Runde
ausverkauften Arena lange sehr
schwer. Sie hatten zwar deutlich
mehr Ballbesitz, machten daraus aber 40 Minuten lang nichts.
Es fehlten Aggressivität, Laufbereitschaft, Kreativität und der
Zug nach vorn. Die Offensive
blieb zunächst harmlos.
So fiel die Führungvöllig überraschend: Robben nutzte mit einem Schuss aus spitzem Winkel
gleich die erste Chance zur Führung. Für den Niederländer war
es schon der zwölfte Saisontreffer.
Die erste klare Möglichkeit indes hatte der mit der Zeit muti-
Gleich schlägt’s ein im Tor des VfB Stuttgart: Arjen Robben (rot-blaues Trikot) zieht ab und trifft zum 1:0
für den FC Bayern im Gastspiel beim VfB Stuttgart, für den Gotoku Sakai hier zu spät kommt.
FOTO: DPA
ger konternde VfB: Nach einer
sehenswerten Kombination flog
Sakais Schlenzer aus halblinker
Position in der 28. Minute nur
knapp am Pfosten vorbei. Die
Schwaben überzeugten zunächst durch ihren geschlossenen und ruhigen Auftritt, ehe
dann Robben zum Spielverderber wurde.
Auch nach dem Seitenwechsel
kontrollierte der deutsche Rekordmeister weitgehend das Geschehen, ohne aber zu überzeugen. Stuttgart hielt weiter gut dagegen. Aber nach dem frühen
2:0 durch David Alabas Kunstschuss war die Partie entschieden. Der österreichische Nationalspieler zirkelte einen Freistoß
aus etwa 25 Metern unhaltbar
für VfB-Schlussmann Sven Ul-
reich ins Kreuzeck. Die Stuttgarter resignierten keinesfalls und
verstärkten ihre Angriffsbemühungen. Sie konnten die routiniert agierenden Bayern aber
kaum ernsthaft gefährden.
–
Schürrle führt
Wolfsburg zum Sieg
–
Fußball-Weltmeister
André
Schürrle hat ein furioses Bundesliga-Comeback beim VfL
Wolfsburg gefeiert. Am Samstag
gewannen die Niedersachsen
mit dem 32-Millionen-EuroNeuzugang gegen 1899 Hoffenheim mit 3:0 (2:0) und festigten
damit den zweiten Tabellenplatz
als erster Verfolger von Bayern
München. Schürrle gab dabei die
Vorlagen zu den Toren durch Bas
Dost (3. Minute) und Kevin De
Bruyne (28.), der auch das 3:0 erzielte (84.). Hoffenheim kassierte
bereits die dritte Niederlage in
Serie und verliert immer mehr
den Anschluss an die Europapokalplätze.
Die Wolfsburger dagegen untermauerten mit Neuzugang
Schürrle
ihre
ChampionsLeague-Ambitionen. 630 Tage
nach seinem bis Samstag letzten
Bundesligaspiel am 18. Mai 2013
mit Bayer Leverkusen beim
Hamburger SV (1:0) durfte der
Offensivspieler von Beginn an
für den VfL ran. Erst am Montagabend hatte sich der VfLmit dem
FC Chelsea auf die Wolfsburger
Rekordablösesumme von geschätzten 32 Millionen Euro geDPA/DS
einigt.
Scheuer wirdTrainer der SC-Frauen
Der 36-Jährige ersetzt DIETMAR SEHRIG , der sich nach dieser Saison neu orientieren will
Jens Scheuer wird in der kommenden Saison Trainer der Erstliga-Fußballerinnen des SC Freiburg. Der 36-Jährige trainierte
bis zum Ende der vergangenen
Spielzeit den Verbandsligisten
FC Bötzingen und stand vorher
beim Oberligisten Bahlinger SC
an der Seitenlinie.
„In Jens Scheuer haben wir einen jungen und ehrgeizigen
Trainer für uns gewinnen können, der den Verein und die Region bestens kennt“, sagte Birgit
Bauer, die Managerin der Sportclub-Frauen. „Wir standen in der
Vergangenheit immer wieder in
Kontakt und ich freue mich sehr
auf die Zusammenarbeit von der
kommenden Saison an“, erklärte
Bauer.
Für Jens Scheuer ist die neue
Herausforderung beim SC Freiburg auch eine Rückkehr zu seinen sportlichen Wurzeln. Scheuer spielte einst unter Christian
Streich im Jahrgang mit Tobias
Willi und Ali Günes bei den A-Junioren des SC. „Die Verbindungen zum Sport-Club sind nie abgerissen – und mich reizt die Arbeit mit den SC-Frauen in der
ersten Bundesliga“, sagte Jens
Scheuer. „Ich habe im vergange-
Von Sommer an Trainer der Frau- Noch bis zum Sommer Trainer der
en des Sportclubs Freiburg: Sven
Frauen des Sportclubs Freiburg:
Scheuer
FOTO: C. ZIMMERMANN Dietmar Sehrig
FOTO: P. SEEGER
nen halben Jahr bewusst eine
Pause eingelegt und habe jetzt
richtig Lust auf Fußball unter
professionellen Bedingungen.“
Jens Scheuer, der erstmals ein
Frauen-Team trainiert, tritt die
Nachfolge von Dietmar Sehrig
(53) an, der sich nach der laufenden Saison beruflich verändern
möchte, was in der vergangenen
Woche bekannt geworden war.
Sehrig war bereits Trainer bei
den SC-Frauen von 2005 bis
2007 – und er übernahm das
Amt zur Spielzeit 2013/14 erneut.
In dervergangenen Saison belegte sein Team Rang acht in der Abschlusstabelle und war im DFBPokal ins Halbfinale eingezogen.
In der laufenden Spielzeit
starten die Freiburgerinnen
nach der Winterpause auf Platz
sieben in die Rückrunde, die in
einer Woche (15. Februar) mit
dem Heimspiel gegen die Mannschaft aus Duisburg beginnt.
Höhepunkt dieser Saison ist
für die Frauen des SC und für
(Noch-)Trainer Sehrig aber das
Halbfinale im DFB-Pokal. Dort
trifft die Mannschaft um Torhüterin und Kapitänin Laura Benkarth am Mittwoch, 1. April, auf
Champions-League-Gewinner
VfL Wolfsburg, wobei der SC das
Heimrecht im Möslestadion hat.
Das Sportclub-Team hofft, in
diesem Jahr erstmals das Finale
des DFB-Pokals zu erreichen.
„Das wäre für mich ein Traum“,
sagte (Noch-)Trainer Sehrig.
Das Endspiel im DFB-Pokal der
Frauen findet – wie bereits seit
einigen Jahren – in Köln statt.
Der Termin ist Freitag, 1. Mai
GG/DS
(17.15 Uhr).
SPORT 17
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Die Zukunft des Standorts
SKI NORDISCH
Silber für
deutsche Skispringer
Der Weltcup der Skispringer in TITISEE-NEUSTADT ist Werbung für den Schwarzwald
Wenn die weltbesten Skispringer heute um 15.30
Uhr noch einmal vom Bakken der Hochfirstschanze
in Titisee-Neustadt abheben, beginnen auch die Planungen für die Zukunft. Wie
geht es weiter mit dem
Standort?
ANDREAS STREPENICK
Das Sprungspektakel wird live
im ZDF und auf Eurosport übertragen. Weltweit erreicht es Millionen Fernsehzuschauer. Es ist
beste Werbung für Südbaden –
und wird in dieser Hinsicht nur
noch von den Bundesligaspielen
des SC Freiburg übertroffen.
Doch während im verwöhnten
Freiburg viele schon gar keine
Werbung mehr haben wollen,
kann die strukturschwache, vom
Tourismus abhängige Bergregion sie gut gebrauchen. Tief verschneit präsentiert sich der
Hochschwarzwald nun wieder
über ein ganzes Wochenende
hinweg – und es ist durchaus
möglich, dass der Nordische Skisport dort, wo er vor mehr als
100 Jahren seine Wurzeln in
Deutschland hatte, noch mehre-
Sieht starke Konkurrenz auf Titisee-Neustadt zukommen: Renndirektor Walter Hofer.
re Jahrzehnte dem Klimawandel
trotzen kann.
Stefan Wirbser, der Präsident
des Skiverbands Schwarzwald,
glaubt fest daran – und auch Armin Hinterseh, der Bürgermeister von Titisee-Neustadt. „Wir
sind in unseren Gesprächen mit
dem Deutschen Ski-Verband so
weit, dass wir jetzt wieder regelmäßig für Weltcups infrage
kommen“, sagt Hinterseh. Fast
sieben Jahre währte die Durststrecke zwischen 2007 und 2013,
als der Weltcup einen Bogen um
die Wälderstadt machte. Doch
im vergangenen Winter war die
Weltelite dann wieder zu Gast im
Schmiedsbachtal.
In dieser Saison durften die
Neustädter den Doppel-Weltcup
überraschend vom finanzschwachen Liberec in Tschechien übernehmen. Für die Saison
2016/2017 ist der Schwarzwald
zumindest vorläufig Bestandteil
im Kalender des Internationalen
Ski-Verbands. „Und auch für den
Winter danach haben wir eine
Option“, wie Joachim Häfker
sagt. Der Chef des Organisationskomitees hat bereits angekün-
FOTO: BACHMANN
erhöhen. Allerdings wird die internationale Konkurrenz in der
Zukunft eher noch wachsen. „Es
werden sicherlich zwei bis drei
Orte dazukommen, die den
höchsten Anforderungen entsprechen“, sagt Walter Hofer, der
Renndirektor des Internationalen Ski-Verbands. Auch Russen,
Kasachen, Chinesen und Koreaner sehen im Skispringen eine
attraktive, gut vermarktbare
Sportart.
Mitentscheidend für die Zukunft von Titisee-Neustadt wird
sein, ob sich der Standort zur unverwechselbaren Marke entwickeln kann – und ob auch die
Nordischen Sportfans vor Ort
leibhaftig an der Schanze erscheinen.
Wer es heute nicht mehr zum
Wettkampf schafft, bekommt
übrigens schon in drei Wochen
die nächste Chance: Dann darf
Titisee-Neustadt wieder einen
Continentalcup
ausrichten.
Beim
FIS-Zweitliga-Springen
vom 27. Februar bis 1. März geht
der Nachwuchs vom Bakken. Es
sind die Weltstars von morgen.
digt, bis zum Sommer ein Konzept darüber entwickeln zu wollen, wie die zuletzt vor anderthalb Jahrzehnten umgebaute
Hochfirstschanze
behutsam
modernisiert werden könnte.
Eine stationäre Flutlichtanlage für die vom Fernsehen favorisierten Nachtspringen steht
ganz oben auf Häfkers Wunschliste. Für dieses Wochenende
hatte der Deutsche Ski-Verband
noch eine mobile Anlage finan- > Das gestrige Weltcupspringen in
ziert. Aber auch eine Aufstiegs- Titisee-Neustadt war bei Redaktihilfe, im Volksmund Lift, würde onsschluss dieser Ausgabe noch
die Attraktivität des Standorts nicht beendet.
Andreas Wellinger hat sein gelungenes Comeback mit der
zweiten Medaille bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Skispringen abgerundet. Der 19Jährige holte gestern in Almaty
mit der Mannschaft wie schon
im Einzel Silber. Das deutsche
Nachwuchs-Quartett in der Besetzung Paul Winter, Martin Hamann, Sebastian Bradatsch und
Wellinger musste sich nur Norwegen geschlagen geben. Dritter
wurde Österreich. Gold für
Deutschland gab es im Teamspringen der Frauen. Russland
und Japan belegten die weiteren
DPA
Plätze auf dem Podest.
närrische Preise
Auswahl?
mehr
Auswahl!
Audi A5 Sportback
S-Line 3.0 TDI
Quattro, S-Tronic
Auswahl!
EZ 9/13; 27.100km,
180kw(245PS)
42.880,-€
Das Auto
Am Mühlebach 5
79774 Albbruck
Tel. 07753-92140
www.autohaus-ebner.de
Freute sich über seinen Sieg in Neustadt: Severin Freund.
FOTO: DPA
Freund – eine Klasse für sich
SKISPRINGEN : Fans bejubeln in Titisee-Neustadt den Heimsieg ihres Lieblings
Skispringer Severin Freund hat
beim Heim-Weltcup in TitiseeNeustadt seinen vierten Saisonsieg gefeiert. Der 26-Jährige gewann nach Flügen auf 138,5 und
140 Meter mit 299,4 Punkten
souverän vor Vierschanzentournee-Gewinner Stefan Kraft aus
Österreich (288,0) und dem Slowenen Peter Prevc (285,8). Für
Freund, der sechs Tage zuvor
auch in Willingen triumphiert
hatte, war es der 13. Weltcup-Sieg
seiner Karriere.
Zehn Tage vor Beginn der Weltmeisterschaft in Falun (18. Februar bis 1. März) ist der Niederbayer endgültig einer der Topfavoriten auf die Titel. „Wenn es so ist,
dann heißt das doch, dass ich gut
in Form bin. Aber das sind einige
andere auch“, sagte Freund im
ZDF und meinte zu seinem Erfolg: „Ich bin sehr, sehr glücklich
darüber, wie es im Moment
läuft. Es passt derzeit sehr viel
zusammen.“
Lob bekam der Skiflug-Weltmeister vom Bundestrainer.
„Das hat der Severin extrem gut
gemacht“, sagte Werner Schuster
im ZDF, „der erste Sprung hatte
noch einen kleinen Wackler drin,
aber der zweite war nahezu perfekt. Und das bei schwierigen Bedingungen. Das hat er top, top
gemacht.“ Zweitbester Deutscher war Markus Eisenbichler
(Siegsdorf) auf Platz zwölf (263,1).
Die weiteren DSV-Adler enttäuschten überwiegend.
Marinus Kraus (Oberaudorf)
konnte sich mit einem guten
zweiten Sprung immerhin auf
Platz 16 retten, Michael Neumayer (Oberstdorf) kam auf
Rang 24. Der zweimalige Saisonsieger Richard Freitag (Aue) verpasste auf einem indiskutablen
36. Platz das Finale, Stephan Leyhe (Willingen/32.) schied ebenfalls nach dem ersten Durchgang aus.
heute (15.45 Uhr/ZDF und Eurosport) steht in Titisee-Neustadt
ein weiteres Einzelspringen auf
dem Programm.
DPA
Beispiel für einen Jungen Gebrauchten aus dem Bestand der Marke
Volkswagen Pkw. Ein Finanzierungsangebot der Volkswagen Bank
GmbH, Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig. Für Laufzeiten von
12 bis 48 Monaten. Bonität vorausgesetzt. Nähere Informationen
bei Ihrem Volkswagen Partner. Angebot gilt bis 31.03.2015 für alle
ausgewählten Fahrzeugmodelle der Marke Volkswagen Pkw außer
Phaeton. Dieses und vergleichbare Fahrzeuge sind nur in begrenzter
Stückzahl verfügbar. Abb. zeigt optionale Sonderausstattung.
1
18 SPORT · EXTRA
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Das tut verdammt weh
Alpine Ski-WM: VIKTORIA REBENSBURG hat bereits zwei Medaillenchancen vergeben
Zwei Medaillenchancen,
beide vergeben: Viktoria
Rebensburg hofft nun auf
den Team-Wettbewerb und
eine Überraschung im Riesenslalom.
Überall betretene Gesichter.
Viktoria Rebensburg stand, gestützt auf ihre Stöcke, nach vorne gebeugt an einem wackligen
blauen Plastikzaun. Von der anderen Seite kamen aufmunternde Worte, vom Vater, von der
Mutter, vom Bruder, von der
Schwester. Doch glücklich sah
nach der zweiten vergebenen
Medaillenchance bei der Ski-WM
in Vail und Beaver Creek keiner
der Rebensburgs aus. Rang fünf
und Rang zehn statt einer Medaille, das tat weh. Verdammt
weh.
Ein paar Meter den Berg hinab
standen kurz darauf Markus Anwander, der Cheftrainer der
deutschen Frauen, und Wolfgang Maier, der deutsche Alpindirektor. Sie diskutierten. Mit Lässt den Kopf hängen: Viktoria Rebensburg konnte weder nach der Abfahrt noch nach dem Super-G auf
den Händen. Leidenschaftlich. das WM-Podest steigen.
FOTO: DPA
Angeregt. Es ging um Rebensburg und ihre Fahrt. Die Analyse:
oben gut, den Mittelteil, die
Schlüsselstelle der Piste „Raptor“,
verhauen und Mühe gehabt, im
Kurs zu bleiben. „Es ist enttäuschend, dass es nicht funktioniert hat“, sagte Anwander.
Enttäuschend, weil Rebensburg sich in dieser Saison in der
Abfahrt verbessert hat, zweimal
auf das Podium fuhr, im Abfahrtsweltcup Dritte ist hinter
Lindsey Vonn (USA) und Anna
Fenninger (Österreich), der neuen Weltmeisterin im Super-G,
am Freitag Zweite in der Abfahrt
hinter Olympiasiegerin Tina Maze (Slowenien). Aber: „Wenn du
um die Medaillen mitfahren
möchtest, darfst du dir solche
Dinge nicht erlauben“, sagte Anwander ernüchtert. Dinge heißt:
gravierende Fehler.
Und so ist diese WM für Rebensburg, die einzige realistische Medaillenanwärterin bei
den Frauen, bislang eine Enttäuschung. Noch hat sie zwei Chancen, bei ihrer fünften WM-Teilnahme auch endlich mal aufs
Podest zu fahren. Doch beim
Team-Wettbewerb am Dienstag
ist sie angewiesen auf ihre Kollegen, Veronique Hronek, Fritz
Dopfer und Felix Neureuther.
Und im Riesenslalom am Donnerstag? Nach dem bisherigen
Saisonverlauf kann die Olympiasiegerin von 2010 keine Medaille
erwarten.
Die zweite Woche eröffnet Rebensburg aber eine zweite Chance. Im Team-Wettbewerb „sind
wir sehr gut aufgestellt, da haben wir eine super Truppe“, betont sie, und es ist zu erwarten,
dass sie alles geben wird, allein
schon, um die motivierten Männer nicht zu enttäuschen. Und
im Riesenslalom? „Da hat mich
keiner auf der Rechnung“, weiß
sie – und das erinnert dann ein
wenig an Olympia in Sotschi vor
einem Jahr, als Rebensburg
mehr oder weniger aus dem
Nichts heraus Bronze gewann.
Ein Gold hat sie ja schon, das
olympische von 2010 in ihrer
Lieblingsdisziplin. Nur bei Weltmeisterschaften, da will es nicht
klappen. „Nicht zu ändern“, sagt
Rebensburg, aber zu lange will
sie sich nicht ärgern.
DPA
EXTRA: HEIRATEN
Individuelle Ringe sind in
Mit Unterschrift und Fingerabdruck: Trends bei EHERINGEN
Verliebt, verlobt, verheiratet – so
war es schon immer. Und der
Trauring ist noch rund, oder?
Eben nicht, jedenfalls nicht
mehr unbedingt. Neue Formen
des Eherings sind eckig, oder das
Runde hat Wellen. Diamanten
als Besatz sind in Schwarz oder
Champagnerfarben gefragt, und
sie können sogar an der Innenseite sitzen. Das zeigt der Blick in
die Kollektionen der Hersteller.
Immer wichtiger wird die individuelle Note, hat die Trendforscherin Irmie Schüch-Schamburek beobachtet. Anders gesagt:
Der Trend geht hin zu Unikaten,
die so individuell wie das Brautpaar selbst sein sollen. „Ein Fingerabdruck, ein handgeschriebener Text oder eine Unterschrift
verleihen dem Trauring eine
ganz persönliche Note“, erläutert
Thilo Brückner, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes
Schmuck und Uhren in Pforzheim. Rund 80 Prozent der Trauringe werden mit Sonderwünschen bestellt.
Weißgold und Roségold bleiben auch in diesem Jahr besonders beliebt, sagt Raphael Fischer
vom Zentralverband der Deutschen Goldschmiede, Silber- Ein Herz – versteckt im Ring
Feine Speisen
Catering
Traiteur
Accessoires
Möbel
Geschirr
Locations
www.catering-komposch.de
Das Haus mit der Erfahrung
und den Räumlichkeiten
für Ihre Feier
werden Ringe verschenkt
– Räumlichkeiten bis zu 120 Personen und mehr
– schönes Ambiente und ein kleiner Kinderspielplatz
– Übernachtungsmöglichkeiten
–
Auch zur Verlobung
–
FOTO: NIESSING (ZVG)
Schmet
terlinge im
Bauch?
Wir fiebern mit und sorgen stilvoll
für ein gelungenes Hochzeitsfest.
Schlachthofstraße 1
79540 Lörrach
Tel. 0 76 21 - 1 62 38 95
schmiede und Juweliere. Optisch
dominieren einerseits glatt polierte, andererseits stark strukturierte Oberflächen. Brückner berichtet, dass Paare gerne Materialien kombinieren, zum Beispiel Weißgold und eine
schwarze Ruthenium-Beschichtung oder Stahl und Titan.
Maienplatz 2 · D-79618 Rheinfelden (Baden)-Obereichsel
Tel. +49 (0) 7623 7215-0
info@maien.com · www.maien.com
Immer häufiger werden auch
wieder Verlobungsringe wie in
den USA verschenkt, und zwar
gerne als Solitär. Er sei auch hierzulande schlicht und einfach in,
sagt Schmuckexperte Brückner.
Doch der Ring muss – wie jedes andere Schmuckstück – zu
seinem Träger passen. Und es
gelten häufig die gleichen Styling-Regeln: Quer gestreifte Ringe lassen die Finger dicker wirken, sagt Goldschmiede-Experte
Raphael Fischer. Auch sei wichtig, dass kein Schmuckstück gewählt wird, das bei der Arbeit
stört. „Design und Formsprache
sollen der jeweiligen Hand dienlich und die Maße des Traurings
so gewählt sein, dass er im Alltag
nicht hinderlich ist.“
DPA
Ja i s
- Heuse r
PartnerRinge
Ede
Uhren und Schmuck
lstein - Kunst
Lörrach • Senserplatz 1
Tel. 0 76 21 /4 97 86 www.jais-heuser.de
BZ Karten-Service
badische-zeitung.de/events
Oder Sie buchen Ihre Karten
unter 0761 / 496-88 88.
Der Sonntag
BZ Karten-Service
Kultur
badische-zeitung.de/events
Craft-Bier aus Freiburg
Selberbrauen ist angesagt: Was in
den 1990ern in den USA begann, ist
nun in Freiburg angekommen. Das
Braukollektiv schenkt „Black Sheep“
SEITE 21
und „Horst“ aus.
8.Februar2015
Oder Sie wählen Ihren
Lieblingsplatz gleich vor Ort
in allen BZ-Geschäftsstellen.
ZUR PERSON
Paul Gauguin
Wenn sich ein zwielichtiges Lebensglück kurz entfaltet: Gauguins Gemälde „Woher kommen wir? Was sind wir? Wohin gehen wir?“ (Ausschnitt)
zeigt seine Utopie, in der Realität und Träume ineinander übergehen.
FOTO: ZVG
Träumer, Chaot, Visionär
PAUL GAUGUIN
in der Fondation Beyeler: Triumph der Kunst über das gelebte Leben
Paul Gauguin gilt gerne als
der Maler, der in der Südsee
sein Paradies gefunden hat.
Ein Klischee, das die Fondation Beyeler in ihrer großen Schau erfolgreich zurechtrückt.
NIKOLAUS CYBINSKI
schafft er in den ihm verbleibenden knapp zwei Jahrzehnten ein
malerisches und skulpturales
Œuvre von radikaler Genialität.
Die bei den Pariser Bohemiens
grassierende Zivilisationsmüdigkeit verwandelt er in künstlerische Produktivität, „flüchtet“
in die Südbretagne, verwirklicht
in Pont-Aven „den Entschluss
zur archaisierenden Askese“
(Werner Hofmann) und malt
1888 das Bild „La vision du sermon“ (Die Vision nach der Predigt), das Jakobs Kampf mit dem
Engel thematisiert.
Alles ist neu in diesem Bild:
Die Gruppe der Bretoninnen, deren weiße, konturierten Coiffes
das untere Drittel des Bildes füllen, und über deren Köpfe hinweg die Blicke auf den Kampf Jakobs mit dem Engel fallen, wobei
ein von rechts unten nach links
oben sich biegender Baumstamm beide Bereiche brutal
trennt.
es lebt von seinen starken Farben, dem Weiß der Coiffes und
dem Rot des Kampfterrains.
In einem Brief spricht Gauguin „vom musikalischen Part,
den von nun an die Farbe in der
modernen Malerei spielen wird.
Gleich der Musik ist sie Schwingung und dazu befähigt, vom
Unbestimmtesten ausgehend
das Allgemeinste in der Natur zu
erreichen: ihre innere Kraft.“
Abseits der großstädtischen
Zivilisation erfindet Gauguin die
Malerei neu, malt nun Bilder von
archaisierender Dramatik wie
„Le Christ jaune“, „Autoportrait
au Christ jaune“, „Le Christ vert“,
„Le Christ au jardin des Oliviers.“
Bilder, deren emotionale und gedankliche Kraft bis heute ungebrochen ist. An seine Frau Mette,
die mit den Kindern nach Kopenhagen zurückgekehrt war,
schrieb Gauguin, er sei nun in
Pont-Aven der allseits anerkannte Maler. Nur nicht in Paris. Von
dort schlug ihm gehässige Kritik
entgegen. Selbst der ihm wohlgesonnene Camille Pissarro bemängelte, seine Bilder seien
nicht „sozial, antiautoritär und
antimystisch“, und er sei eben
doch „kein Seher“, vielmehr „ein
Schläuling“.
Enttäuschungen,
Verärgerung, Fernweh und die vage
Junge Frauen, tropische Vegetation, betörende Anmut: Mit seinen auf Tahiti und der Marquesa-Insel Hiva Oa gemalten Bildern wurde Paul Gauguin in Europa berühmt und populär. Sie
bestätigten das nach seinem Tod
(1903) einsetzende und bis heute
gepflegte Klischee, der Maler habe in der von ihm ersehnten paradiesischen Welt das Glück eines reinen, ungeteilten Lebens
gefunden. Wir wissen heute,
dass dem nicht so war, und dass
es nun an der Zeit ist, diese von
seinen Bildern ausgehenden „eskapistischen Fantasien“ (so Kurator Martin Schwander) endlich Die zeichenhaft
zu annullieren, um mit neuen gewordene Vision
Blicken Werk und Leben Paul –
Gauguins zu sehen und zu ver- Die Raumtiefe ist fast aufgegeben zugunsten einer farbigen
stehen.
Dem dient die von Schwander Flächigkeit, die eines klar signaliund Raphael Bouvier kuratierte siert: Das Bild zeigt keine reale
Ausstellung, die 43 Gemälde und Begebenheit, denn es ist zeiacht Skulpturen versammelt, chenhaft gewordene Vision. Und
darunter in Basel noch
nie gezeigte Leihgaben
aus 13 Ländern, um den
„Künstler, (der) seinem
Leben romantische Züge
verliehen hatte“ (Schwander), in der ungeteilten
Fülle seiner Existenz erscheinen zu lassen. Da ist
es folgerichtig, dass den
Besucher im ersten Saal
ein Selbstporträt empfängt und eines ihn im
letzten
verabschiedet,
gleichsam als Motto und
Epilog für einen, dessen
Leben und Werk untrennbar ineinander verwoben
sind. Und das heißt bei
Gauguin auch, immer die
Rolle zu spielen, die er
sich für die jeweilige Lebenssituation
erdacht
hat.
Spätberufen – mit 35
Jahren entschließt er sich
zur Kunst als Beruf – Ein Bild, an dem alles neu ist: „La Vision du sermon“ von 1888
–
Hoffnung, finanziell zu gesunden, lassen Gauguin 1891 nach
Tahiti aufbrechen. Hier, so hoffte er, eine Art gesteigerte Bretagne anzutreffen und mit den zu
malenden Bildern das Pariser
Publikum endgültig zu erobern.
Zu Lebzeiten gelang ihm das
nicht, doch sie begründeten seinen Nachruhm.
Jenseits der „eskapistischen
Fantasien“ zeigen diese Bilder
eben keine heile Welt; Tahiti und
die Marquesa-Insel sind kein
Garten Eden, sondern französische Kolonien, und Gauguin
kam, wie Ingo F. Walther
schreibt, als „Kolonisator, um
den Eingeborenen das von ihrer
primitiven Kultur zu nehmen,
was er der Alten Welt für nützlich
erachtete.“
Sehen wir in der Ausstellung
diese Bilder, lesen wir sie heute
als Projektionen einer Utopie, in
der Realität und Träume ineinander übergehen. Klar erkennbar wird das in dem großen Gemälde „Woher kommen wir? Was
sind wir? Wohin gehen wir?“ Geburt und Tod markieren die jeweiligen Endpunkte; was wir
sind, verrät die Bildmitte: Teilhaber eines sich kurz entfaltenden
zwielichtigen Lebensglücks.
Noch eindeutiger aber zeigt
das Bild „Contes barbares“ (Exotische Erzählungen) das Ineinander von Realität und
Traum, dieses Mal als negative Utopie: das Gesicht
des Mannes im blauen Kittel verrät Skepsis, während
die beiden Frauen im Vordergrund stumm elementares Glück auszudrücken
scheinen. Sehen wir in
dem Mann nicht Gauguins
Freund Meyer de Haan,
sondern den Maler selbst,
wird erkennbar, was Gauguin am Ende seines Lebens wusste: Erfüllbar war
sein Wunsch nach elementarer
Ursprünglichkeit
nicht im Leben, sondern
allein in der Kunst.
> PAUL GAUGUIN Fondati-
FOTO: ZVG
on Beyeler, Riehen. Täglich
10 bis 18 Uhr (Bis 28. Juni),
Eintritt 28 Franken. Reiches
Begleitprogramm
unter
www.fondationbeyeler.ch
wird am 7. Juni 1848 in Paris geboren.
1849 wandern die republikanisch gesinnten Eltern nach dem Sieg Louis
Napoleons nach Peru aus. Tod des Vaters
auf der Reise. 1855 Rückkehr nach Orléans,
1862 Rückkehr nach Paris.
1865 Ausbildung als Schiffsjunge, 13-monatige Weltreise. Tod der Mutter.
1868 Eintritt in die Kriegsmarine.
1870 Agent des Börsenmaklers Bertin in Paris – Spekulationen
verhelfen ihm bald zu Wohlstand. 1871 Malstudien mit ClaudeEmile Schuffenecker. 1873 heiratet das dänische Kindermädchen Mette Sophie Gad.
1874 beginnen Kontakte zu den Impressionisten, 1879 malt
er mit Pissarro und Cézanne; 1882 stellt er mit den Impressionisten aus. 1883 beendet er seine Tätigkeit an der Börse.
1884 Umzug nach Rouen, dann nach Kopenhagen zu Mettes
Eltern. 1885 Zerwürfnis mit den Schwiegereltern, Rückkehr
nach Paris, arbeitet als Plakatkleber. Rückzug nach Pont-Aven;
Erfolge als Maler. Lernt Theo und Vincent van Gogh
kennen.
1891 Trennung von der Familie und Freunden, Einschiffung
nach Tahiti. 1893 Geldmangel, Augenerkrankung, Vereinsamung: Rückkehr nach Paris. Lebt mit Javanerin Annah
zusammen. 1895 erneuter Aufbruch nach Tahiti.
1896 rege Maltätigkeit trotz Depression, Krankheit und
Geldmangel. 1897 Alkohol und Syphilis ruinieren seine
Gesundheit, Selbsttötungsversuch 1898. Todkrank will Gauguin
nach Paris zurückkehren.
1903 Paul Gauguin stirbt am 8. Mai 54-jährig in seinem Haus
in Atuona.
CYB
Basel verliert die
Sammlung Staechelin
Katar soll 300 MILLIONEN für Gauguin-Gemälde zahlen
Ein größerer Coup hat wohl noch
nie eine Ausstellungseröffnung
in der Fondation Beyeler begleitet: Paul Gauguins Gemälde „Nafea faa ipoipo“ (Wann heiratest
du?) soll nach Medienberichten
für 300 Millionen Dollar an die
Herrscherfamilie des Emirats
Katar verkauft worden sein. Und
wäre damit das teuerste Gemälde der Welt. Die Katari hatten
schon vor drei Jahren Cézannes
„Kartenspieler“ für 250 Millionen Dollar gekauft.
„Nafea“ hing bis zum Beginn
des Umbaus im Kunstmuseum
Basel. Das profitiert vom Verkauf
nicht, das Gemälde ist wie 17 weitere eine Leihgabe der Familienstiftung Staechelin. Das Kunstmuseum verliert aber noch viel
mehr: Der Staechelin Family
Trust will nach der Renovierung
offenbar keines der Bilder zurückgeben. Darunter sind Werke
von Cézanne, van Gogh, Picasso,
Pisarro, Hodler und Monet. „Der
Verlust dieser Werke ist groß“,
lässt Museumsdirektor Bernhard Mendes Bürgi verlauten.
In die Schlagzeilen geriet die
Staechelin-Stiftung schon 1967,
und begründete einen Verbundenheitsmythos
zwischen
Kunstmuseum und Basler Bürgertum: 1967 geriet Staechlin-Erbe Peter mit der Pleite der Airline
Globus-Air in finanzielle Schwierigkeiten und wollte die PicassoGemälde „Arlequin assis“ und
„Les deux frères“ verkaufen. Ein
Aufruhr in Basel und viele private Spenden brachten 8,4 Millionen Franken zusammen, die Gemälde verblieben in Basel.
Clan-Chef Rudolph Staechelin
betont nun, dass keine finanzielle Notlage zum Gauguin-Verkauf geführt habe. Es gehe „um
eine bessere Vermögensverteilung zum Wohle der Familie“. 90
Prozent des Familienvermögens
stecken in den Bildern der Stiftung, die einstmals 150, heute
wohl noch rund 70 Werke umfasst. Schon vor Jahren hat Staechelin die Sammlung in einen
US-Trust überführt – aus Sorge,
die Bilder könnten wegen neuer
Kulturgütergesetze die Schweiz
nie mehr verlassen dürfen.
Dass auch die anderen 17 Leihgaben nicht mehr nach Basel zurückkehren sollen, hat noch andere Gründe: Staechelin hat zu
erkennen gegeben, dass er sich
Nun angeblich das teuerste Gemälde der Welt: Gauguins „Nafea
faa ipoipo“ aus der Sammlung
Staechelin.
FOTO: ZVG
von der städtischen Kulturpolitik mehrfach düpiert gefühlt hat
– aus der Kunstkommission ist
er bereits zurückgetreten.
Das Kunstmuseum leidet unter dem schmerzhaften Abgang,
bleibt aber selbstbewusst: „Die
Öffentliche Kunstsammlung Basel hat Weltgeltung und regelmäßig bedeutende Zugänge, wie
die epochale Erwerbung von vier
Gemälden Gerhard Richters im
vergangenen Jahr“.
RENÉ ZIPPERLEN
20 KULTUR IN DER REGION
„Den Glamour bediene ich nicht“
KLASSIK
Barock und
Beyoncé
ANNETTE DASCH
Das „Echo“-prämierte Quintett
Spark will mit ungewöhnlichen
Rezepten Alte Musik einer jungen Generation vermitteln – mit
Beats und Grooves aus Rock, Jazz
und World. Sie konfrontieren auf
Blockflöten, Geige, Cello und Piano Vivaldi, Telemann, Chopin
und Schumann mit Neuschöpfungen von US-Komponisten
wie Kenji Bunch und Pop-Hymnen von Beyoncé. Das verspricht
eine turbulente Revue zwischen
DS
den Epochen.
> SPARK heute, 20 Uhr, Burghof
Lörrach, 29 Euro
singt in Zürich Martinus „Juliette“ – Ein Gespräch über Diven, Familie und das Musikbusiness
Annette Dasch verdankt das
Fernsehen den erfrischend
unprätentiösen „Daschsalon“ – Klassiktalk ohne
Staub und Allüren. Nun ist
die gefragte Sopranistin am
Züricher Opernhaus in der
Titelpartie von Martinus
Oper „Juliette“ zu erleben.
Frau Dasch, Sie feiern mit Juliette
Ihr szenisches Debüt in Zürich.
Hatte das Engagement mit einer
Berliner Connection zum Intendanten Andreas Homoki zu tun,
der hier auch inszeniert?
Das weiß ich gar nicht. Es wird
uns ja meistens nicht gesagt,
warum wir engagiert werden.
Wir kennen uns, aber haben
wirklich lange nicht mehr miteinander gearbeitet.
Was ist interessant an der Partie?
KLASSIK
„Stabat Mater“
von Karl Jenkins
Der Chor „Voices in Motion“ des
Weiler Gesangvereins führt am
8. Februar um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche in Alt-Weil das
„Stabat Mater“ von Karl Jenkins
auf. Das 2008 entstandene Werk
des walisischen Komponisten
für Soloalt, Chor und Orchester
orientiert sich an der katholischen Liturgie und kombiniert
westliche Tonsprache mit traditioneller Musik des Nahen Ostens. Den Part der Altsolistin
übernimmt die bekannte Weiler
Altistin Silke Marchfeld. Der Eintritt ist frei.
DS
Zunächst macht es mir unheimlich Spaß, auf Französisch zu singen. Das ist eine Sprache, die mir
einfach liegt. Martinu bewegt
sich in dieser Oper immer auf einer Grenze zwischen französischer und tschechischer Musik.
Ich liebe Janácek und diese Sachen. Mit der Klarinette habe ich
früher auch viel Kammermusik
von Martinu gemacht – der
Klang ist mir sehr vertraut.
Sie sind sehr erfolgreich, singen
an den großen internationalen
Bühnen und haben inzwischen
zwei Kinder. Sagen Sie öfters Nein
zu Angeboten als früher?
Ja, wenn es zu zeitaufwendig ist
im Verhältnis zu dem, was am
Ende künstlerisch für mich herauskommt. Und natürlich wenn
es nicht die passende Rolle ist.
LESUNG
Thomas Hodina
liest Pirandello
Der in Lörrach lebende Hamburger Schauspieler Thomas Hodina liest am Dienstag, 10. Februar,
19 Uhr, im Kreiskrankenhaus
Lörrach Geschichten von Luigi
Pirandello. Der für sein Stück
„Sechs Personen suchen einen
Autor“ berühmt gewordene Nobelpreisträger Pirandello gehört
zu den bedeutendsten Erzählern
der sizilianischen Literatur. Der
Eintritt zur Lesung beträgt fünf
Euro.
DS
FRANKEN-RABATT
Z7 gibt Prozente für
bedürftige Euroländer
Der Prattelner Rockschuppen Z7
reagiert auf eigene Weise auf die
starke Aufwertung des Schweizer Franken: Die Geschäftsleitung gewährt Besuchern aus Euroländern einen Rabatt zwischen acht und zehn Prozent auf
alle Konzerte.
DS
> www.z-7.ch
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Obwohl Sie aus einer musikalischen Familie stammen und
Ihre Mutter ebenfalls Sängerin
ist, war das Gesangsstudium für
Sie nicht selbstverständlich. Warum haben Sie gezögert?
Weil ich mir viele Sachen nicht
vorstellen konnte und auch keine Ahnung davon hatte, was der
Sängerberuf bedeutet. Die Oper
an sich fand ich auch zu altmodisch – das hat mich gar nicht
fasziniert. Ich wollte entweder
Schauspielerin werden oder
Konzertsängerin. Das fand ich irgendwie purer und ehrlicher.
Mit Primadonnenquatsch konnte ich gar nichts anfangen.
Jetzt sind Sie schon seit Jahren
mittendrin im Opernbetrieb mit
seinem hohen Glamourfaktor.
Wie fühlt sich das an?
Den Glamourfaktor bediene ich
gar nicht. Es mag heute vereinzelt noch diese Diven geben, die
ihre Paraderollen in möglichst
hübschen Inszenierungen rauf
und runter singen und ein Gala-
GrundKurs
GrundKurs
GrundKurs
GrundKurs
FR
SO
DI
MI
21.05
20.05
21.05
19.20
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
27. 2.
1. 3.
3. 3.
4. 3.
-
8. 5. 15
3. 5. 15
5. 5. 15
6. 5. 15
DiscoFox 1
BoogieWoogie 1
Salsa 1
TangoArgentino 1
SO
MI
DI
MO
16.45
21.05
21.05
19.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
1. 3.
4. 3.
3. 3.
2. 3.
-
3. 5. 15
6. 5. 15
5. 5. 15
4. 5. 15
HochzeitsKurs
HochzeitsKurs
SA
SO
18.00 Uhr
15.15 Uhr
28. 2. - 28. 3. 15
1. 3. - 22. 3. 15
! 64 Kurse (verschiedene Stufen) im KursProgramm !
konzert nach dem anderen geben. Ich führe ein
ganz anderes Leben innerhalb des Opernbetriebs: mit guten Regisseuren, mit interessanten, unterschiedlichen
Rollen und Epochen.
winn. Natürlich ist die lange Abwesenheit eine Herausforderung. Aber unsere
Engagements stimmen wir
aufeinander ab. Wir möchten am liebsten als Familie
zusammen sein. Das hat
zuletzt ganz gut geklappt.
Haben Sie Veränderungen im Opernbetrieb
bemerkt in den letzten
Jahren?
Sie gelten als Sängerin, die
auch schauspielerisch eine
große Präsenz hat. Finden
Sie sich in den Figuren wieder, die Sie spielen? Wie viel
Distanz nehmen Sie zu ihnen ein?
Es wird viel mehr auf Jugend gesetzt. Das mag
auch Kostengründe haben – man möchte aber
auch dem Publikum optisch etwas bieten.
Wenn die handelnden
Figuren auch ungefähr
das Alter der Charaktere
haben, die sie darstellen, dann hält das Publikum eine Geschichte
für
glaubwürdiger,
meint man vielleicht. Es
wird gerade bei Wiederaufnahmen weniger geprobt. Bei meinem Debüt als Pamina hatten
wir wirklich vier Wochen Probe für eine Wiederaufnahme. Mittlerweile gibt es manchmal
nur noch drei Tage Zeit.
Vielleicht hat das auch
damit zu tun, dass das
Geld knapper wird.
Das ist eine schwierige Frage. Ich glaube, man kann
nichts spielen, was einen
nichts angeht. Gleichzeitig
ist es nötig, dass man ein
paar Millimeter Platz lässt
zwischen sich und der Rolle. Eine totale Identifikation möchte auch keiner sehen. Da würde auch die
Musik leiden.
Wie nahe geht Ihnen Juliette , diese Frau, die wie
die Mitbewohner ihres
Dorfes das Gedächtnis verloren hat?
Juliette ist eine Figur ohne
Geschichte. Das ist sehr interessant. Bei den meisten
Figuren kennt man ja auch
Vorgeschichte und Lebensumstände. Man weiß nicht
Betrachtet man die Coso recht, ob Juliette nur in
ver von Klassik-CDs,
der Vorstellung von Michel
könnte man meinen,
„Mit Primadonnenquatsch kann ich nichts anfangen“: Annette Dasch legt mehr Wert existiert. Sie ist einfach da
die abgebildeten Künst- auf vielseitige Rollen und musikalische Erlebnisse.
FOTO: ZVG und verhält sich irgendwie.
lerinnen und Künstler
Eigentlich wie ein Kind, das
könnten alle auch als Model
gut finde. Ich möchte auch kein hatten. Insgesamt werde ich sehr einer Situation ganz intuitiv bearbeiten. Wie wichtig ist das
Rebell sein. Diese Stempel inter- viel darauf angesprochen, ob- gegnet – ohne Berechnung und
Aussehen für die Karriere?
essieren mich nicht.
wohl die Sendung ja wirklich nur ohne Gepäck. Das erinnert mich
selten auf 3sat gelaufen ist und ein bisschen an die Gänsemagd
Das ist so eine Grauzone, weil
Möchten Sie mit „Annettes
inzwischen im Fernsehen ganz in den „Königskindern“, die ich
niemand
darüber
wirklich
Daschsalon“, wo Sie immer auch eingestellt wurde.
zu Beginn meiner Karriere gespricht – jedenfalls nicht öffentdas Publikum zum Singen brinspielt habe.
lich. Ich habe schon das Gefühl,
gen, Vermittlungsarbeit leisten?
Wird man in der Klassikbranche
dass man besser ankommt,
schräg angeguckt, wenn man
Träume spielen in der Oper eine
wenn man zumindest schlank Ja. Mir war es ein Anliegen, diese
eine eigene Show hat?
ganz zentrale Rolle. Am Ende
ist. Das gilt übrigens auch für Wand einzureißen, die zwischen
bleibt Michel sogar in der TraumMänner. Regisseure sind eher an uns und dem sogenannten Pu- Man kriegt das ja alles nicht mit.
welt. Wie wichtig sind Träume
Darstellern interessiert, die in ei- blikum besteht. Dabei präsentie- Die Intendanten reden ja über eifür Sie?
ner Inszenierung auch mal das ren wir uns nicht als Privatperso- nen hinter verschlossenen TüHemd ausziehen können, ohne nen, sondern schon als Künstler. ren. Ich habe aber nicht den Ein- Ich träume relativ intensiv und
dass es peinlich wird. Diese Fixie- Viele Kolleginnen und Kollegen druck, dass mich das unseriös finde Traumdeutung auch imrung auf das Äußerliche ist aber haben interessante Geschichten macht, weil es ja keine unseriöse mer wieder aufschlussreich. Der
wahrscheinlich in allen Berufen zu erzählen. Und natürlich geht Sendung ist. Wenn ich bei „The typische Traum, den wahrso. Es gibt ja Studien darüber, es darum, in einer lockeren At- Voice of Germany“ in der Jury sä- scheinlich auch alle meine Kolledass Männer mit Glatze ihre Be- mosphäre mit Liedern und Lyrik ße, wäre das vielleicht anders.
gen kennen, ist, dass man auf die
werbung eher zurückgeschickt ein Repertoire zu präsentieren,
Bühne geschmissen wird und
bekommen als Männer ohne. das aus der Mode gekommen ist.
Sie sind mit einem Opernsänger die Rolle gar nicht kann. Ein
Das finde ich schon skurril.
Liederabende sind ja schon eine
verheiratet. Ist das schön oder
furchtbarer Alptraum. Bei mir
eher aussterbende Gattung.
nervig?
ist das immer Aida. Und ich kann
Ähnlich wie Anna Prohaska gelAida wirklich nicht. Ich stehe
ten Sie als unkonventionelle
Bekommen Sie Reaktionen, dass Man braucht in diesem speziel- schon am Inspizientenpult in eiOpernsängerin, die auch gerne
beispielsweise Leute, die in Ihrer len Beruf jemanden, der einen nem eigenartigen opulenten
Rockmusik hört und mit „AnVeranstaltung waren, sich daversteht. Der sowohl mit der Eu- Kostüm. Und habe keine Ahnettes Daschsalon“ sogar eine
nach für einen Liederabend inphorie als auch mit den Abgrün- nung, wie diese Musik geht. Ich
eigene Talkshow hat. Sehen Sie
teressiert haben?
den umgehen kann. Es gibt ja sollte die Aida einfach mal lersich selbst als unkonventionell?
richtig blöde Momente in unse- nen, damit dieser Alptraum
Ja, auf jeden Fall. Es gibt die ku- rem Beruf, wenn man zum Bei- nicht immer kommt.
DAS GESPRÄCH FÜHRTE
Ich lege es nicht darauf an, un- riosesten Zuschriften. Es haben spiel krank ist, wenn man Angst
GEORG RUDIGER
konventionell zu sein. Bilder, die sich kleine Vokalensembles und hat vor etwas oder sich in der
man sich so macht, sind ja im- Chöre gegründet. Ein Kind wollte musikalischen Arbeit nicht
mer nur kleine Ausschnitte von unbedingt Violine lernen, nach- wohlfühlt. Dann ist es gut, wenn > JULIETTE von Bohuslav Martieiner großen, gesamten Persön- dem es Daniel Hope bei uns ge- man jemanden hat, der das aus nu. Opernhaus Zürich. Premiere
lichkeit. Ichversuche einfach, die hört hat, obwohl die Eltern kei- eigener Erfahrung kennt. Das er- am Samstag, 14. Februar, 19 Uhr.
Dinge zu tun, die ich wichtig und nen musikalischen Hintergrund leben wir beide als großen Ge- www.opernhaus.ch
w
.ts
w
w
de
nl.
TanzSchule
Neugebauer
07621 / 14855
info@tsnl.de
79539 Lörrach WiesenTalStr. 75
Gitarre?
Musikhaus Geissler Nachf.
Sam´s Musikhaus
Marktplatz 10, Lörrach, Tel./Fax 0 76 21 / 8 44 60
www.as-herrmann.de
Hifi-Highend-Heimkino
Private Kleinanzeigen
ganz bequem schalten!
Kleinanzeigen im Internet aufgeben:
www.der-sonntag.de
DREI GÄNGE 21
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Vielfalt aus der Flasche
Freiburger BRAUKOLLEKTIV bringt mit „Horst“ sein zweites Craft-Bier in den Handel
FRAUEN ALS WIRTINNEN
Inbegriffe und Reingerutschte
F
„Deutsches Bier ist nicht
schlecht aber langweilig“,
sagt Bernhard Frenzel, der
mit drei anderen Hobbybrauern das Freiburger
Braukollektiv bildet. Eigentlich seien sie nur ihrer Leidenschaft gefolgt, als sie
den Markt ein wenig beleben wollten. Seit dieser Woche ist ihr Californian
Brown Ale mit dem Namen
„Horst“ auf dem Markt.
RALF STRITTMATTER
Die vier Hobbybrauer vom Braukollektiv, Chris Murphy (35), Gil
Scheuermann (37), James Tutor
(41) und Bernhard Frenzel (42),
schwenken ihre Gläser wie bei einer Weinprobe. Ihr neues Bier
„Horst“ hat eine herbe Note; das
riecht man, noch bevor man den
ersten Schluck davon kostet. Optisch hat es eine eher bräunliche
Farbe. Das kommt vom „chocolate malt“, erklärt Frenzel. Die
dunklen Röstmalze verleihen
dem Bier ein leichtes Schokoladenaroma und seine harzige
und erdige Würze. „Horst“ ist ein
Brown Ale nach englischem Vorbild, aber mit Hopfensorten von
der amerikanischen Westküste.
Im Gegensatz zu gängigen deutschen Bieren wird der Hopfen
beim Craft-Bier nicht als Bitterhopfen, sondern zur Aromatisierung verwendet. Das erste Bier
aus dem Hause Braukollektiv –
ein Indian Pale Ale namens
„Black Sheep“ – erhielt durch den
Aromahopfen seine fruchtige
Note. Trotz eines für deutsche
Biere verhältnismäßig hohen Alkoholgehalts von 6,9 Prozent,
schmeckt es eher mild.
Mit dem Selberbrauen hatten
die Mitglieder des Braukollektivs
ursprünglich jeder für sich in der
eigenen Küche angefangen. Dazu benötigt man laut Gil Scheuermann nur einen „größeren
Topf“. Allerdings ist die Heimbrauerei keine ganz saubere Sache: „Neun von zehn Frauen mögen keinen klebrigen Küchenboden“, hält Chris Murphy scherzhaft fest. Über Brau-Workshops
NACHSCHLAG
„Es ist cool, in der Kneipe sein eigenes Bier trinken zu können“: Chris Murphy, Gil Scheuermann, James Tutor
und Bernhard Frenzel vom Braukollektiv (von links).
FOTO: RAS
fanden dievier Bier-Begeisterten
zueinander, ehe sie im Februar
vergangenen Jahres als Braukollektiv in die Öffentlichkeit traten. Zuvor hatte das Quartett
Freunde, Bekannte und Freiburger Gastronomen zu einer Bierprobe ins Café Pow eingeladen.
Drei Rezepte wurden vorgestellt,
von denen eines schließlich als
offizielles Produkt die Freiburger Bierlandschaft bereichern
sollte. Die Wahl fiel auf das „Black
Sheep“.
Nachdem die Bierbrauer im
März alle offiziellen Schritte –
Anmeldungen und Genehmigungen – getätigt hatten, fanden
sie sich nur zwei Wochen später
in der Privatbrauerei Rogg in
Lenzkirch ein, um mit Achim
Rogg die ersten 2 500 Liter ihres
eigenen Craft-Bieres zu brauen.
Nach nur zwei Monaten war dieses Kontingent erschöpft. Zum
Vergleich: Die Freiburger Brauerei Ganter braut pro Sud
220 000 Liter. Diese Woche war
das Braukollektiv für den inzwischen dritten Braugang ihres
„Black Sheep“ wieder in Lenzkirch. „Wir wollen auf jeden Fall
versuchen, die Nachfrage zu bedienen“, sagt Frenzel. Ein Vorteil
der Brauerei Rogg sei übrigens
die hauseigene Abfüllanlage.
Der Trend zum Selberbrauen
stammt aus den USA. Seit den
1970er Jahren haben dort sogenannten Mikro-Brauereien eine
erhebliche Entwicklung erfahren. Anfangs wollte man gängige
Biere nur nachbrauen, erzählt
James Tutor, selbst gebürtiger
Kalifornier. Mitte der 90er sei
man beim Brauen dann experimentierfreudiger geworden. Das
Kalifornien Ende der 90er nennt
er „Right time and right place.“ In
Deutschland sei der Trend so
richtig 2007 angekommen. Das
Braukollektiv beruft sich dabei
auf „Das Craft-Bier Buch“ von
Sylvia Kopp, die Bibel unter den
deutschen Selberbrauern. Das
Internet hat die Craft-Bier-Entwicklung enorm befördert. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland zahlreiche Foren, in denen
sich Gleichgesinnte über ihre
Leidenschaft austauschen. Dabei geht es nicht um Konkurrenz, sondern vor allem um die
Vielfalt. „Da werden schonmal
Rezepte untereinander ausgetauscht“, beschreibt Bernhard
Frenzel die Trendkultur.
In Hamburg und Berlin boome die Szene, sagt Gil Scheuermann, in Freiburg sei die Landschaft hingegen noch relativ unbefleckt. Mittlerweile ist das
„Black Sheep“ allerdings zu einem festen Bestandteil der regionalen Kneipenszene avanciert. „Es ist schon cool, in den
Kneipen das eigene Bier trinken
zu können“, schmunzelt Frenzel.
Um nur einige Lokale zu nennen: Die Bar Erika, das Artjamming oder die Hemingway Bar
verkaufen es; im Atlantik war es
sogar schon einmal Bier des Monats. Auch Nachfolger „Horst“
verspricht erfolgreich zu werden. Erste Bestellungen sind
schon eingegangen.
Das neue Craft-Bier „Horst“ mit
> BRAUKOLLEKTIV KG, Fabrikdem Bären auf dem Etikett will
straße 16, Freiburg, Telefon
niemandem einen solchen auf01 76/84 26 45 33, info@braukoll
FOTO: JAMES TUTOR/ZVG ektiv.com, www.braukollektiv.de
binden.
rauen sind die besseren
Menschen, könnte man bei
der Lektüre von „Weiberwirtschaften“ meinen, einem
Sammelsurium von Restaurants, Kneipen und
Cafés im Land, allesamt von Frauen
geführt. Regula
Wolf bereiste Baden und Schwaben
(es müsste Württemberg heißen!)
und verwechselt
bei den Ausflugstipps Gutach im
Breisgau mit mit
Gutach in der Ortenau. Aber genug gekrittelt. Die Autorin
stellt fest, dass „Herz und Verstand, Leidenschaft und der
Wille, für die Zufriedenheit der
Gäste zu sorgen“, diese Frauen
auszeichnen. Die eine ist der
„der Inbegriff einer Wirtin“(gemeint ist Stephanie Kleber vom
Adler Glottertal), manch andere
ist eher vom Schlag der zufällig
reingerutschten Seiteneinsteigerin wie Ludevina MilhanasModispacher vom DiVina’s
Café in Freiburg oder Hanna
Sanner vom Kulturcafé Fräulin
in Zell im Wiesental. Beide widerlegen auch den blöden Satz
IMKERN IST ANGESAGT – und eine große Herausforderung, denn
die geflügelten Sammler haben ihre ganz eigenen Bedürfnisse. Doch
wer sie gut umsorgt, wird mit köstlichem selbstgeschleuderten Honig
belohnt. Tipps dazu bekommen Neulinge von der Kreisimkerschaft
des Landkreises Lörrach. Am Sonntag, 22. Februar, lädt sie ab 14 Uhr
zur Kreisimkerversammlung in den Gasthof Maien in RheinfeldenObereichsel, Maienplatz 2, ein. Arno Bruder, Leiter der Imkerschule
Landsberg, hält einen Vortrag zum Thema „Bienenhaltung international“. Gäste sind herzlich eingeladen.
FOTO: DPA
QUERBEET
Ausflugstipp: Förster laden am 14. Februar zum ABENTEUER WINTERWALD
Zuerst gibt es eine Einführung
ins Schneeschuhlaufen. „Wer gehen kann, kann auch Schneeschuhlaufen“, ist das Motto. Wer
keine Schneeschuhe hat, kann
sie beim Raimartihof leihen.
Dort gibt es auch Verpflegung,
Informationen der Bergwacht
und das Kinderprogramm „Erlebniswelt Schnee“. Mit Iglubau
und Schlittenfahren sind die
Kleinen betreut, während die Eltern an einer Tour teilnehmen.
Für sportlich Ambitionierte
führt eine vierstündige Tour auf
den Feldberg und zum Grüblesattel, vorbei an der imposanten
Wächte am Baldenweger Buck,
eine weitere Tour geht durch den
Bannwald am Feldsee hinauf zu
Seebuck und Bismarckturm. Die
Teilnehmer erfahren, was ein
Bannwald ist undwie er entsteht.
Bei der anderthalbstündigen
Runde um den Feldsee, die unter
dem Thema „Auf den Spuren der
Eiszeit“ steht, durchqueren die
Teilnehmer erst das Feldseemoor und gelangen dann zum
See. Der Feldsee wurde durch die
Gletscher der letzten Eiszeit geformt, er ist fast kreisrund. Im
Wald rund um den See leben viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten, etwa die störungsempfindlichen Auerhühner. Wie Rehe, Rotwild und Gämsen sind sie
im Winter auf über 1 000 Meter
Höhe sehr schutzbedürftig. „Die
Tiere sind durch die Kälte besonderen Belastungen ausgesetzt.
Auf der Flucht vor Menschen erleiden sie hohe Energieverluste,
die sie nicht ausgleichen können“, sagt Feldbergranger Achim
Schlosser, der das Event organisiert. Schneeschuhgeher sollten
deshalb im Wald auf den ausgewiesenen Winterwanderwegen
laufen und auf offenem Gelände
einen Abstand von 50 Metern
zum Wald lassen. Und natürlich
sollten sie die Lawinengefahr beachten. Erst kürzlich kamen am
Feldberg zwei Skiläufer nach Lawinenabgängen ums Leben.
„Unsere Touren führen hauptsächlich durch Wald, wo keine
Gefahr besteht. Bei den sportlichen Touren zum Feldberggipfel
und zum Seebuck sind erfahrene Tourenführer der Schneeschuhakademie dabei, die alle
Gefahrenstellen kennen und
PASCAL CAMES
> WEIBERWIRTSCHAFTEN Baden-Württemberg von Regula
Wolf, Hädecke, 19,90 Euro
Bienenhaltung international
Auf glitzerndem Schnee
Durch tief verschneiten Winterwald rund um den Feldsee bis
hinauf zu den Hochflächen des
Feldberges führen die Schneeschuhtouren für jedermann, die
die Förster im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald bei ihrem Aktionstag „Abenteuer Winterwald“ am 14. Februar anbieten. Sie wollen Naturerlebnisse
vermitteln und zugleich über
die Bedürfnisse des Waldes und
der Tiere informieren.
Atemberaubend ist die Kulisse
des Feldseekessels mit dem Bismarckturm, den mächtigen
Schneewächten und den steilen
Lawinenrillen, die über 300 Meter zum See abfallen. Beim Gasthaus Raimartihof am Feldsee
starten die fünf Touren, die Förster des Bezirks Kirchzarten gemeinsam mit Tourenanbietern
führen. Ein Shuttlebus bringt die
Schneeschuhgeher vom Bahnhof Bärental oder vom nahen
Wanderparkplatz Kunzenmoos
zum Ausgangspunkt. Drei sportliche Touren, die drei bis vier
Stunden dauern und zwei gemütlichere von eineinhalb Stunden erwarten die Teilnehmer.
von „Wer nichts wird, wird Wirt“.
Wirtin zu sein, bedeutet ganz
schön viel, zum Beispiel „eine
Suppe für die Seele“ aufzutischen. Kulinarisch ist einiges
los, vom Poppey
Burger über
Schwarzwälder
Kirschtorte bis zu
Spaghetti mediterran, die aber mit
sechs Paprikaschoten eher ungarisch
rüberkommen.
Auch die Regionalität wird gewürdigt,
manchmal an ungewöhnlichen Orten wie dem Hotel
Europäischer Hof
in Heidelberg, wo Hohenloher
Rind auf den Tisch kommt. Was
fehlt, sind Männer. Aber, wie lesen wir hier und dort zwischen
den Zeilen, es gibt sie. Und beim
Restaurant und Weingut Weber
in Ettenheim ist der Mann im
Haus – auch dank seiner Statur
und seines markanten Huts – in
Branche und Region mindestens so bekannt wie seine Frau.
KOCHEN
Fünf Schneeschuhtouren bieten
FOTO: HEG
die Förster an.
meiden“, sagt Schlosser. Wer allein den Feldberg auf Schneeschuhen erkunden möchte, sollte die ausgewiesenen Schneeschuhtrails nutzen, die am Haus
der Natur beginnen. Dort gibt es
einen Flyer samt Winterkarte
mit den lawinengefährdeten GeGABRIELE HENNICKE
bieten.
> PROGRAMM
und Anmeldung
bis 11. Februar im Internet unter
www.forstbw.de/winterwald. Teilnahme 20 Euro inklusive Schneeschuhe, Suppe und Glühwein.
Breisacher Koch-Treff mit Roland Schwenk
Der Breisacher Koch-Treff hat sich unter
Genießern in der ganzen Region, die gerne
selbst am Herd stehen, längst einen Namen
gemacht und ist jedes Jahr schnell ausgebucht. Küchenchef Roland Schwenk (Foto),
der unter anderem das Restaurant Schiller
in Freiburg führte, hat die Koch-Treff-Leitung
vergangenes Jahr von Christian Begyn übernommen, der sie aus Altersgründen abgegeben hat. Die Kurse finden im Badischen Winzerkeller in
Breisach, Zum Kaiserstuhl 16, statt, der die passenden Weine
beisteuert. Programm: Asiatische Crossover-Küche am 25.
Februar, Oster-Klassiker am 25. März, Innereien am 29. April,
Produkte aus dem Naturgarten Kaiserstuhl am 27. Mai, Fisch
und Krustentiere am 17. Juni und außergewöhnliche Grillgerichte
am 29. Juli. Die Teilnahme kostet je nach Thema 65 bis 85 Euro
samt Menü, Wasser und einem Glas Wein pro Gang.
DS
> BREISACHER KOCH-TREFF: Informationen und Anmeldung
bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin bei Breisach-Touristik,
Telefon 0 76 67/94 01 55, E-Mail breisach-touristik@breisach.de.
Programm unter www.badischer-winzerkeller.de („Neuigkeiten“).
LÖRRACH
Vortrag zur englischen Gartenkunst
Die englische Gartenkunst ist berühmt und oft kopiert. Was
es mit ihr auf sich hat, erklärt Pia Knappe am Montag, 9. Februar,
ab 15 Uhr bei ihrem Vortrag im Alten Rathaus, Untere Wallbrunnstraße 2, in Lörrach. Sie stellt legendäre Gärten und die
stimmungsvollen Landschaften der Grafschaft Yorkshire vor.
Teilnahme 3 Euro. Ab 14 Uhr ist das „Kaffee Begegnung“, der
offene Treffpunkt im Alten Rathaus, geöffnet.
DS
22 ANZEIGEN
Der Sonntag · 8. Februar 2015
STELLENANGEBOTE
Als Facharbeiter kann ich täglich mein
Können und meine Erfahrung zeigen.
FINGERFERTIGKEIT + SCHULTERKLOPFEN
Als Mensch erfahre ich im Team
Wertschätzung und Anerkennung.
Das ist meine Formel für Zufriedenheit.
Endress+Hauser ist ein international führender Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und
Lösungen für die industrielle Verfahrenstechnik. Auch mit weltweit über 12.000 Mitarbeitenden
sind wir ein Familienunternehmen geblieben und stolz auf unser herzliches Arbeitsklima. So verbindet die Mitarbeit bei uns immer zwei Seiten: die technische plus die menschliche. Das Ergebnis: ein
Mehr an Zufriedenheit. Jeden Tag.
Entdecken auch Sie Ihre Formel für Zufriedenheit
Für unseren Standort in Maulburg suchen wir Sie als Mensch und als:
Servicetechniker Betriebsmittel (m/w) in Wechselschicht
• Reparatur und Wartung von Betriebsmitteln
mit Schwerpunkt Elektronik, Elektrik und
Software
• Telefonischer Support für Betriebsstätten im
In- und Ausland
• Berufsausbildung als Elektroniker für Geräte
und Systeme oder vergleichbar
• Fundierte PC-Kenntnisse (Hardware und Systemeinrichtung) sowie gute Englischkenntnisse
Informieren + Bewerben geht am einfachsten unter www.endress.com/karriere
Endress+Hauser GmbH+Co. KG
Christoph Selissios
Hauptstrasse 1
79689 Maulburg
Telefon 07622 28 3100
jobs@pcm.endress.com
Bäckereifachverkäufer/in
freundlich, kompetent,
„wetterfest“ (auch für unseren
Stand am Wochenmarkt) in
Vollzeit
ab sofort gesucht.
Schriftliche Bewerbung erbeten.
VERKÄUFERIN
Zur Ergänzung unserer Teams suchen wir
modisch interessierte, flotte Verkäuferinnen,
ganztags oder Teilzeit, vorwiegend nachmittags.
Für unsere Häuser in: Maulburg – Weil am Rhein – Müllheim
Attraktives Umfeld, Spaß an Mode, Arbeit in erfolgreichen Teams.
Sie wollen sich verändern und Verantwortung übernehmen?
Dann sind Sie bei uns richtig! Eintritt nach Vereinbarung.
Bitte senden Sie uns rasch Ihre Bewerbung.
Maha Schuhe
79689 Maulburg · In der Teichmatt 4
Für unsere Spielotheken mit Bistros HALLEEINS in Tegernau, HALLEZWO in Weil/Rhein und
HALLEDREI in Murg suchen wir zum nächsten möglichen Termin eine(n)
Springer(in) auf 450-€-Basis für Krankheits- und Urlaubsvertretung
Sie sind FLEXIBEL, zuverlässig, freundlich, verfügen über gute Umgangsformen, haben
Freude an Kundenkontakten und sind bereit im Schichtbetrieb zu arbeiten (auch für
Frührentner(in) geeignet) – dann senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen:
MoHr Spielhallen GmbH, Baslerstr. 45, 79576 Weil am Rhein
www.hallezwo.de / info@hallezwo.de oder rufen Sie uns an: 01 72 / 7 39 22 76
:
hen wir ab sofort
unseres Teams suc
Zur Verstärkung
Vollzeit oder 80%
au
/fr
nn
ma
Restaurantfach
Ihre Bewerbung
Wir freuen uns auf
stehaus
Restaurant - Gäger-wasserschloss.de
w.inzlin
7621- 47 05 7 ww
+49
9594 Inzlingen Tel.
Familie Beha D-7
Spedition
Fritz Trefzger
Bäckerei – Café – Konditorei
Schopfheim, Pflughof 21
Tel. 0 76 22 / 34 72
Wir sind ein renommiertes Unternehmen der Sicherheitsbranche und
suchen per sofort qualifizierte Mitarbeiter(innen) als
Mitarbeiter(in) im Pforten- / Werkschutzdienst
(Voll- bzw. Teilzeit sowie evtl. Minijob,
Bereich Bad Säckingen und Umgebung)
Einwandfreier Leumund, gepflegte Erscheinung sowie PC-Kenntnisse
setzen wir voraus. Gerne mit Unterweisung / Sachkunde nach 34 a.
Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte an:
Für unsere Autobahn-Raststätte, mit Lavazza-Kaffeebar und
Nordsee-Modul, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Servicemitarbeiter (w/m) in Vollzeit
für den geregelten 3-Schichtdienst.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Sie werden angelernt.
Bewerben Sie sich bitte unter Tel. 0 76 35 / 81 10-21
ATR Südbaden GmbH
Raststätte Bad Bellingen
79415 Bad Bellingen, Tel: 07635/8110-21
bewerbung@autobahnrast.de
WSD-Werkschutzdienst
Sicherheitsdienste Grether e.K.
Wiechser Straße 1, 79689 Maulburg
Infos zu uns unter:
www.wsd-security24.com
Beim Landkreis Lörrach, Fachbereich Personal & Organisation, ist zum 01.07.2015
die unbefristete Vollzeitstelle (39 h/W) als
KFZ Sütterlin GmbH
Meisterwerkstatt
Kfz-Mechaniker/in
sofort oder nach
Vereinbarung gesucht.
Bitte um schriftliche Bewerbung
Kinderarztpraxis
in Schopfheim sucht erfahrene
Arzthelferin/MFA
für Teilzeitarbeit. Zuschriften unter Chiffre-Nr.
0180102577Z an diese Zeitung.
Fahrer(in) mit und ohne
Taxischein gesucht. Ältere Fahrer(in) bevorzugt. Tel. 07627-922215
Lörracher Straße 76
79541 Lörrach-Brombach
Telefon: 0 76 21 / 5 15 88
Fax:
0 76 21 / 59 17 87
info@kfz-suetterlin.de
Metzgereifachverkäuferin,
kein langer Samstag – kein Abendverkauf.
Metzger-Geselle für Produktion
Metzgerei Dirk Bachmann,
79541 Lörrach-Haagen, Tel. 07621-51436
Teamleitung
im Sachgebiet Service
zu besetzen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter
www.loerrach-landkreis.de / Aktuelles / Stellenan-gebote.
Interesse ?
n Wenn Sie die Aufgabenstellung anspricht und Sie über die notwendigen
Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.
Ihre Unterlagen senden Sie bitte bis zum 28.02.2015 an:
Landratsamt Lörrach, Fachbereich Personal & Organisation
Palmstraße 3, 79539 Lörrach
Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Susanna Kaiser, Telefon: 07621 410-1230,
E-Mail: susanna.kaiser@loerrach-landkreis.de, gerne zur Verfügung.
Leben + Arbeiten im Südwesten:
www.sw-plus.de
www.loerrach-landkreis.de
Haushaltshilfe gesucht
Rentnerin sucht Putzfrau für 2-3 Stunden
pro Woche. Tel. 07666-4931
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams ab sofort oder nach
Vereinbarung
Berufskraftfahrer/in Kl. II (C + CE)
auf Sattelzug für den D-CH Verkehr.
Teilzeit, Urlaubsvertretung oder in Festeinstellung.
Spedition Weber GmbH & Co KG
Im Wässerefeld 5, 79379 Müllheim, Tel. 0 76 31 / 36 91 13
ANZEIGEN 23
Der Sonntag · 8. Februar 2015
STELLENANGEBOTE
Wetzel
Hersteller
vonvon
Druckundund
PrägewerkWetzel ist
ist einer
einerder
derführenden
führendeneuropäischen
europäischen
Hersteller
DruckPrägezeugen mit 300 Mitarbeitern. Wir haben folgende Stellen zu besetzen
werkzeugen. Für unseren Standort in Grenzach-Wyhlen mit 300 Mitarbeitern
haben wir folgende Stellen zu besetzen
Andrucker/in
Mediengestalter/in
Sie erstellen mit unterschiedlichsten Bedruckstoffen Andrucke zur Qualitätsprüfung
unserer gravierten Zylinder für den Tiefdruck. Dabei achten Sie auf Passgenauigkeit,
mischen die Farben nach Kundenangaben und erstellen entsprechende Farbrezepturen. Eine Ausbildung im Druckbereich ist von Vorteil. In diese Tätigkeit arbeiten wir
gerne auch Quereinsteiger, wie z.B. Maler und Lackierer, ein.
Sachbearbeiter/in kaufmännischer Versand
Teamleiter/in Produktion
Oberflächenbeschichter/in
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.wetzel.co
Zu Ihrem Aufgabengebiet zählen das Ent- und Verchromen von Walzen sowie das
Rüsten und Warten der galvanischen Anlagen. Sie haben im Idealfall eine Ausbildung
im Bereich Galvanik abgeschlossen.
Wetzel GmbH | A part of Matthews Brand Solutions
Zerspanungsmechaniker/in
Wetzel GmbH | Solvaystrasse 31 | D-79639 Grenzach-Wyhlen
T: +49 (0) 7624 301 110 | F: +49 (0) 7624 301 114 | karriere@wetzel.co | www.wetzel.co
Sie drehen, fräsen und schleifen Walzen und Zylinder und sind für die Bedienung der
Maschinen einschließlich dem Rüsten eigenverantwortlich zuständig. Auch das Schleifen der Werkzeuge sowie die Qualitätskontrolle gehören zu Ihrem umfangreichen
Aufgabengebiet. Sie verfügen über Kenntnisse in der mechanischen Bearbeitung von
metallischen Werkstoffen und haben bereits Erfahrung in der Bedienung einschließlich dem Rüsten und Einstellen von Maschinen und elektronisch gesteuerten Anlagen
gesammelt. Sie haben im Idealfall eine Ausbildung in einem metallverarbeitenden
Beruf abgeschlossen.
Die Wetzel GmbH ist einer der führenden europäischen Hersteller von Druck- und
Alle Tätigkeiten in der
Produktion
werden
3-Schichtbetriebmit
ausgeführt.
Prägewerkzeugen.
Für unseren
Standort
in im
Grenzach-Wyhlen
300 Mitarbeitern
suchen wir mehrere
Sachbearbeiter/in
Teamleiter/innen für die Produktionsbereiche
Finanzbuchhaltung
(60 %)
Tiefdruckzylinder
und Prägewalzen
Zu Ihren Aufgaben zählen die Kreditorenbuchhaltung, die Bankbuchhaltung sowie
Nebenarbeiten
in für
derdie
Debitorenbuchhaltung.
Darüber hinaus
sind Sie für diverse
Sie
sind zuständig
Koordination der reibungslosen
Produktionsabläufe,
die terMeldungen und
Statistiken zuständig.
mingerechte
Auftragsbearbeitung,
die Sicherstellung der Qualität sowie für die GeSie haben eine
Ausbildung abgeschlossen und bereits Erfahrung in
währleistung
derkaufmännische
Arbeitssicherheit.
der Kreditorenbuchhaltung gesammelt. Idealerweise bringen Sie auch Erfahrung in
Im
Tiefdruckzylinder
arbeiten
wir mit einer
ProduktionsanderBereich
Anlagenbuchhaltung
sowie
gute Englischund vollautomatisierten
IT-Kenntnisse (MS-Office
und ERPlage
im 3-Schichtbetrieb.
In jeder Schicht werden Sie durch einen SchichtverantwortSysteme)
mit.
lichen
unterstützt.
Im Bereich
Prägewalzen
Die Stelle
ist zunächst
auf 1 Jahr
befristet. werden überwiegend konventionelle Bearbeitungsverfahren (Ätzen, Moletieren) eingesetzt. Hier arbeiten wir im 1-Schichtbetrieb.
Neben diesen Fachaufgaben sind Sie verantwortlich für die Führung und Förderung
Ihrer Mitarbeiter sowie für die Betreuung der Auszubildenden in Ihrem Bereich.
Sie sind für unsere Lieferanten und die internen Kunden ein kompetenter AnsprechSie
habenAuf
einen
Meisterkurs
im Industriebereich
und/oder Partnerschaften
eine Ausbildung,aus
je nach
partner.
dieser
Grundlage
bauen Sie bestehende
und
Produktionsbereich,
im grafischen
oder
Dreher/in oder
Werkzeugmaqualifizieren neue Lieferanten.
Sie Gewerbe
haben Spaß
anzum/r
der Gestaltung
von Verträgen
und
cher/in
abgeschlossen.
Auf jeden
haben Sie bereits
entsprechende
FührungserfahVerhandlungen
über Preise
undFall
Lieferzeiten.
Sie bearbeiten
die Bestellungen
im
rung
gesammelt.
Idealerweise
bringen
Sie
Kenntnisse
im
Umgang
mit
Lean-ManageERP-System und verfolgen diese bis hin zur Rechnungsprüfung.
ment-Methoden wie z. B. Kaizen und 5S mit.
Hierfür bringen Sie neben Ihrer kaufmännischen Ausbildung bereits erste relevante
Berufserfahrung
im Einkauf
sowiewir
dieuns
erforderlichen
IT-Kenntnisse
(MS-Office und
Haben
Sie Interesse,
dann freuen
auf Ihre aussagefähigen
BewerbungsunterERP-Systeme) mit.
lagn. Gerne per E-Mail an karriere@wetzel.co
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.wetzel.co
Sachbearbeiter/in Einkauf
Wir sind dabei!
Wetzel GmbH
|
A part of Matthews Brand Solutions
Wetzel GmbH | Solvaystrasse 31 | D-79639 Grenzach-Wyhlen
T: +49 (0) 7624 301 110 | F: +49 (0) 7624 301 114 | karriere@wetzel.co | www.wetzel.co
Ab sofort suchen wir eine/n
Mitarbeiter/in
Kurierunternehmen sucht
Fahrer/-in
für europaweite Fahrten
sowie für Tagestouren im Bereich
Caddy und Sprinterfahrzeuge.
KEIN PAKETDIENST!
Voraussetzungen: Deutsch in Wort
und Schrift, Englisch (wünschenswert
Grundkenntnisse), gepflegtes und
freundliches Auftreten.
Nur schriftliche Bewerbungen!
TOP-KURIER GMBH
Peter-Krauseneck-Str. 22
D-79618 Rheinfelden oder per
E-Mail: info@top-kurier.com
Montagehelfer/in
mit Berufserfahrung ab sofort oder
nach Vereinbarung gesucht.
Führerschein Kl. B (3) sowie selbstständiges und zuverlässiges Arbeiten
sind gewünschte Voraussetzungen.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:
HUMANTECHNIK GmbH
Im Wörth 25 · 79576 Weil am Rhein
bsicklinger@humantechnik.com
85
Wäscherei Thoma
Grossmattstr. 7 · 79618 Rheinfelden
Telefon und Fax 0 76 23 / 86 94
sowie
Kunden-/Telefonberater
im Vertrieb (m/w)
TZ oder VZ
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, in einem
wachsenden, motivierten Team neue Herausforderungen
anzunehmen, freuen wir uns auf Ihre aussagefähige
Bewerbung mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihren Gehaltsvorstellungen, gerne online an:
carelapersonal@carela.com
CARELA GmbH · Personalleitung
Schafmatt 5 · 79618 Rheinfelden · Telefon +49 7623 72240
www.carela-group.com
ab 82,90 f mtl.
Zur Unterstützung unseres Teams suchen
wir zum nächst möglichen Termin einen
mitarbeitenden
Kfz-Meister (m/w)
•LKW-Fahrer/-in
Sie beherrschen die Fahrzeugdiagnose und
sind im Umgang mit Kunden genau so sicher
wie bei dem erfassen von Aufträgen.
Eine positive Arbeitseinstellung sowie hohe Leistungsbereichtschaft zeichnet Sie ebenso aus wie ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit. AU Berechtigung erforderlich.
Bewerbungen richten Sie bitte an
Frau Petra Issler, Autohaus Helmut Issler e.K., Baslerstrasse 81,
79639 Grenzach-Wyhlen
Staplerschein und -erfahrung wären von Vorteil aber nicht Bedingung.
Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung oder per E-Mail:
Sandstrahlwerke Dresel GmbH
Großmattstraße 9 + 10 · 79618 Rheinfelden
E-Mail: joerg.dresel@dresel-gmbh.de
Reinigungskräfte m/w
Lörrach Mitte
in Teilzeit- oder auf geringf. Basis
gesucht.
Arbeitszeit Mo-FR ab 16:00 Uhr
Tel. Bewerbung 0 76 21 – 16 17 852
www.famas-gmbh.de
Chemie & Gerätefertigung (m/w)
mit abgeschlossener Berufsausbildung, idealerweise in einem chemienahen Berufsfeld / Chemikant / Chemiebetriebsjungwerker / Produktionsfachkraft Chemie oder Berufserfahrung in der chemischen Produktion
Krankenversicherung
Wir suchen für unseren Logistikbereich zum nächstmöglichen Eintritt
oder nach Vereinbarung:
SANDSTRAHLTECHNIK
Zur Ergänzung unserer Teams in Rheinfelden suchen wir
Produktionsleiter/-Mitarbeiter
Jahre
Arbeitszeiten
montags bis freitags vormittags
Sandstrahlwerke
Mit den Marken CARELA® und korinexan®
ist die CARELA Group international im Bereich
der Trinkwasserhygiene tätig und entwickelt
innovative chemische Produkte.
Servicekraft
In Steinen
Erfahrene Steuerfachgehilfin gesucht.
Arbeitszeit nach Vereinbarung.
Zuschr. unt. 0170107305Z an diese Ztg.
auf 450.- EUR-Basis ab sofort gesucht.
Restaurant Aplina, Weil am Rhein, Tel.
07621/74699 ab 15 Uhr,
Betreuungskraft
auf 450,-€ Basis für junge Frau mit psychischer Erkrankung gesucht. Weitere Infos:
Tel. 0761-6124074
für Grenzgänger, Selbstständige und
Angestellte.
Kostenloser Preis-/Leistungsvergleich
Gut beraten . . . Feßler
Versicherungsmakler
Zollstr. 14/1, 79576 Weil am Rhein
Tel. 0 76 21-7 20 30 od. 01 72-7 60 10 16
Weil am Rhein im
Dreiländereck (D/CH/F)
Nähe Lörrach
PTA oder PKA (m/w)
Annette Böss
ab 1. 3. oder später
Apothekerin
in Teilzeit gesucht.
Gerne auch Berufsanfänger/in oder
­Wiedereinsteiger/in
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Park Apotheke
Hauptstr. 163 · 79576 Weil am Rhein
Tel. 07621/97 41 70 · Fax 07621/97 41 77
park.apo.weil@pharma-online.de
KFZ Mechaniker/Mechatroniker / in
Zur Unterstützung unseres Werkstatt
Teams suchen wir zum nächstmöglichen
Termin einen Kfz-Mechaniker/Mechatroniker. Sie haben eine positive Arbeitseinstellung sowie eine hohe Leistungsbereitschaft zeichnen Sie ebenso aus, wie ein
hohes Maß an Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit. Wenn wir Ihr Interesse geweckt
haben, freuen wir uns über eine schriftliche
Bewerbung. Autohaus Helmut Issler e.K.,
Baslerstrasse 81, 79639 Grenzach-Wyhlen
(petra.issler@autohaus-issler.de)
Engagierte Pflegeteams
aus March, nahe Freiburg, sowie Weil am
Rhein suchen Verstärkung bei der
Betreuung ihrer Intensivpatienten. Sie sind
examinierte Pflegekraft (m/w) und haben
Lust auf eine individuelle Versorgung im
häuslichen Umfeld? Dann melden Sie sich
bitte unter Angabe der Ref.-Nr. 6-046 bei
der GIP Gesellschaft für medizinische
Intensivpflege mbH, Tel. 030/23258-888,
jobs@gip-intensivpflege.de .,
24 ANZEIGEN
Der Sonntag · 8. Februar 2015
STELLENANGEBOTE
Im äußersten Südwesten Deutschlands, mitten im Dreiländereck
Deutschland - Frankreich - Schweiz, liegt Weil am Rhein mit rund 30.000
Einwohnern. Die Stadt grenzt an die Schweizer Großstadt Basel und hat
eine hohe Lebens- und Erlebnisqualität. Architektur- und Kulturliebhaber
kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Aktive und Erholungssuchende. Kaum eine Stadt dieser Größe bietet eine derartige Vielfalt an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten. Die Naherholungsgebiete des
Schwarzwaldes, der Schweiz und der Vogesen bieten hierfür ein attraktives Umfeld.
450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Weil am Rhein
leisten einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Lebensqualität in
­unserer Stadt. Ein qualifizierter und bürgerfreundlicher Service ist für uns
selbstverständlich. Werden Sie Teil dieser innovativen Verwaltung einer
aufstrebenden Stadt.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unsere Stadtjugend­
pflege eine/einen
Stadtjugendpflegerin/Stadtjugendpfleger
Ihre Aufgaben sind insbesondere:
– Leitung und Koordination der Stadtjugendpflege; Bindeglied
­zwischen der Dieter-Kaltenbach-Stiftung als externen Dienstleister
und der Stadtverwaltung Weil am Rhein
– Teamleitung
– Planung, Erstellung und Durchführung des Jahresprogramms /
­Vorstellung in den Gremien
– Budgetverantwortung
– Leitung der Jugendfreizeitstätte „Jugendcafé“
– Ansprechpartner und Berater für die Jugendparlamentarier der Stadt
Weil am Rhein
– Organisation und Durchführung von Freizeitmaßnahmen
Wir erwarten von Ihnen:
– eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Sozialpädagogik oder
Sozialarbeit
– Freude an der Arbeit mit Jugendlichen
– pädagogisches und organisatorisches Geschick
– Leitungserfahrung sowie selbständiges Arbeiten und Teamfähigkeit
– Kreativität und Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Arbeit
– Flexibilität und die Bereitschaft zur Arbeit auch über die üblichen
Dienstzeiten hinaus
Zwischen der Stadtjugendpflege Weil am Rhein und dem Forum Jeunes
unserer Partnerstadt Huningue besteht eine Kooperation. Französischkenntnisse wären deshalb von Vorteil.
Ihre Aufgaben
Wir bieten Ihnen
Wir bieten Ihnen:
– ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
– ein vorerst befristetes Arbeitsverhältnis bis zum 31. Dezember 2016
– eine Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen
Dienst (TVöD) in der Entgeltgruppe S12
Wir bitten besonders Wiedereinsteiger/-innen, sich zu
bewerben.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte schriftlich bis zum 27. Februar 2015 mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bei der Stadtverwaltung Weil am Rhein, Sachgebiet Personal
und Repräsentation, Rathausplatz 1, 79576 Weil am Rhein. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Für Fragen und
Auskünfte stehen Ihnen die Leiterin des Hauptamtes, Frau Annette
­Huber, Tel. 0 76 21/ 7 04 -105, oder unser Personalleiter, Partner von:
Herr Christoph Braun, Tel. 0 76 21/ 7 04 -111, zur Ver­
fügung. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.
Pfarrsekretär/in (14,5 Std/Woche)
Bei der Evangelischen Christusgemeinde in
Rheinfelden/Baden ist zum 01.04.2015 die Stelle
einer Pfarrsekretärin/eines Pfarrsekretärs mit
einem Beschäftigungsumfang von 14,5 Wochenstunden neu zu besetzen.
Ihre Aufgaben:
• allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten,
Publikumsverkehr, Organisation des Gemeindelebens
• Zuarbeiten in Personalangelegenheiten
• Kassen- und Projektabrechnungen
• Gemeindegliederverwaltung
Fachliche und persönliche Voraussetzungen:
• eine abgeschlossene Ausbildung als Büro-, Bankkauffrau/-mann,
Verwaltungsangestellte/r oder Nachweis einer gleichwertigen
Qualifikation
• mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung mit guten Kenntnissen
der PC-Standardanwendungen (MS-Office) und sicherem Umgang
mit neuen Medien (E-Mail, Intranet, Internet)
• Fähigkeit zur selbständigen Organisation des Arbeitsplatzes, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Diskretion
• Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
• Zugehörigkeit zur Evangelischen Landeskirche in Baden oder einer
anderen Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
und entsprechende Identifikation mit dem Auftrag der Kirche allgemein als auch dem der Evangelischen Kirchengemeinde Rheinfelden/Baden
Sie erwartet:
• angemessene Vergütung nach den Bestimmungen des TVöD mit den
üblichen Sozialleistungen
• ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz
• die Möglichkeit zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
Anfragen und Bewerbungen richten Sie bitte an:
Evangelische Christusgemeinde Rheinfelden, Pfarrer Joachim Kruse,
Müssmattstr. 2, 79618 Rheinfelden; Tel: 07623/1229
Für unsere Rehabilitationsklinik mit den Fachrichtungen
Orthopädie, Innere Medizin, Augenheilkunde und Dermatologie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine/n
Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Pflegefachkräfte m/w
Bistro-Mitarbeiter/in auf 450 4-Basis
Arbeitszeiten: flexibel, auch Schichtdienst und an Wochenenden/Feiertagen. Ihre Aufgaben: Service und Mitarbeit bei
der Zubereitung kleiner Speisen, z. B. Sandwichs, Salate etc.
Sie sollten freundlich, gepflegt, belastbar und den zuvorkommenden Umgang mit Kunden gewohnt sein. Eintrittstermin:
sofort oder nach Vereinbarung. Melden Sie sich bitte bei:
Frau Heike Kleber, Cassiopeia Therme Badenweiler,
Tel. 07632 799 210, btt.kleber@badenweiler.de
Zimmerfrau gesucht
ab sofort - für Reinigung von Hotelzimmern
und Ferienwohnungen. Arbeitszeit nach
Vereinbarung (angestellt oder auf 450,- €
Basis). Hotel Landgasthof "Schwanen",
79415 Bad Bellingen, Tel. 07635-811811
BÄCKER/IN
Teilzeit/Minijob, gern Wiedereinsteiger/in,
Arbeitszeit kann individuell auf Ihre
Lebensumstände angepasst werden, übertarifliche Bezahlung. Wir freuen uns auf
Ihren Anruf-Tel 07623 63809-Bäckerei Ralf
Glück-Rheinfelden
Med. Fachangestellte
freundlich, engagiert und flexibel zur
Verstärkung unseres Teams der Nervenarztpraxis baldmöglichst in Vollzeit
gesucht. Bewerbungsunterlagen bitte an:
becker-aerztehaus@t-online.de,
Tel. 07621-2016,
Wir erwarten eine abgeschlossene Ausbildung, Einsatzbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit und die
Einhaltung unserer QM-Standards. Wir bieten Ihnen eine
interessante und verantwortungsvolle Aufgabe in einem
netten und engagierten Team. Sie arbeiten in einem
familiären Arbeitsklima bei einer fünf-Tage-Woche. Weitere Informationen über uns finden Sie im Internet
unter www.fachkliniken-sonnenhof.de. Gerne beantwortet Ihnen die Pflegedienstleitung Frau Heer unter
der Rufnummer 07672/489-481 vorab Ihre Fragen. Wir
freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung! Per Post
oder Mail: fe.personal@fachkliniken-sonnenhof.de.
Fachkliniken Sonnenhof GmbH
Personalabteilung
Kirchstr. 2
79862 Höchenschwand
ANZEIGEN 25
Der Sonntag · 8. Februar 2015
STELLENANGEBOTE
Neuer Glanz
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:
Waagemitarbeiter (w/m)
Niederlassung Maulburg (2-Schicht-Betrieb)
Ihre Aufgaben:
– Ein- und Ausgangsverwiegungen von Eigen- und
­Fremdfahrzeugen
- Erstellung von Zoll- und Transportdokumenten
- Steuerung der Abfallströme
- Kundenberatung bei Kleinanlieferungen
Ihr Profil:
– abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
– Flexibilität, Zuverlässigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
– kundenorientiertes und eigenständiges Handeln
– Durchsetzungsvermögen
– gute EDV-Kenntnisse
– teamorientiertes Handeln
– Kenntnisse der Entsorgungsbranche von Vorteil
IN RUNDERNEUERTEM AMBIENTE präsentiert sich seit dieser Woche das Bäckerei-Café der Bäckerei Heitzmann in der Hauptstraße
238. „Rund 16 Jahre nach der Eröffnung im März 1999 war die Renovierung ein notwendiger Schritt, diese wichtige Filiale auf einen aktuellen Stand zu bringen“, sagt Matthias Schirmaier, Gesamtverkaufsleiter nei der Wiedereröffnung. Während der knapp dreiwöchigen
Umbauzeit wurden die Theke, die Bodenbeläge und der Sanitärbereich komplett modernisiert. Der Cafébereich mit 25 Plätzen wurde
ebenfalls neu eingerichtet.
FOTO: ZVG
Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit in einem erfolgreichen
Unternehmen mit sicherem Arbeitsplatz haben, dann senden
Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu.
Remondis Süd GmbH // Herr Wolfgang Scherm //
Feldbergstr. 16 // 79689 Maulburg //
service.maulburg@remondis.de
www.remondis-sued.de
Wir suchen einen
KFZ-Mechaniker (m/w)
Sie haben eine abgeschlossene KFZ-Mechanikerlehre
sowie entsprechende Berufserfahrung,
arbeiten selbständig, dienstleistungs- und serviceorientiert.
Roller Automobile GmbH
Kundendienstmonteur m/w
Kundendiensttechniker m/w
Service, Teamgeist und
Engagement sind Ihr Arbeitscredo? Dann bewerben Sie
sich oder rufen Sie uns an!
VOLVO-spezialisierter Meisterbetrieb
Lütemannsweg 1 . 79576 Weil am Rhein/Haltingen
Tel. 0 76 21 / 1 69 63 02
www.Roller-Automobile.com . info@Roller-Automobile.com
für die Verteilung unserer Wochenzeitung „Der Sonntag“
in Ihrem Wohnort. Mindestalter 18 Jahre. Verteilung in
den frühen Sonntag-Morgenstunden.
Sie sind interessiert?
Dann informieren Sie sich online unter:
www.der-sonntag.de/zusteller
oder bei unserer Zustellfirma badenkurier
Telefon: 0 76 21 / 1 61 99 72 (Mo – Fr., 9 – 17 Uhr)
eine erfahrene
Verwaltungsund
Abrechnungshelferin
in Vollzeit
Wir wünschen uns eine zuverlässige
Mitarbeiterin mit Organisationstalent und einer ruhigen, professionellen Ausstrahlung für eine langfristige Zusammenarbeit.
Wir bieten eine Vollzeitanstellung
mit leistungsgerechter Bezahlung
und flexibler Urlaubsregelung. Wenn
zu Ihren persönlichen Stärken Teamfähigkeit, selbständiges Arbeiten
und Engagement zählen, freuen wir
uns über eine schriftliche Bewerbung oder per E-Mail.
für 4-Sterne-Haus mit
innovativem Konzept in
Belchenregion gesucht.
Leichte badisch-mediterrane
Küche gewünscht.
Bewerbung an
hotel@ist-einmalig.de
oder Tel: 0 76 73 88 69 38 33
Medizinische
Fachangestellte
freundlich und zuverlässig in Teilzeit
gesucht für Montag und Mittwoch
ganztags für Assistenz, Verwaltung,
Organisation, Tagesklinik Dr. Rainer
Brenneisen ambulante Operationen,
Weil am Rhein, Am Rathaus 6,
Tel. 07621-7056031
Masseur/in
ca. 20 Std. pro Woche, für Rezeptionsarbeit
und zusätzl. Massage gesucht. Bewerbung
bitte an: Physiotherapiepraxis Kelsch,
Kantstr. 2, 79639 Grenzach-Wyhlen, Tel.
07624/3570 Physiotherapiepraxis
Auszubildende(r)
als Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r),
mit mittleren Bildungsabschluß ab Sept.
2015 gesucht.
Praxis Dr. Kurt Hartmann
Feldbergstrasse 13 a, 79650 Schopfheim
Tel. 07622 / 7424
www.dr-hartmann-schopfheim.de
cult fashion 2001 GmbH
Reinigungskraft
Gebäudereiniger m/w
in Teilzeit oder auf geringf.
Basis gesucht.
Weil am Rhein
1. Mo-Fr ab 17.00 Uhr
und/oder
2. Sa & So 13.00 - 16.00 Uhr
3. Sa & So 19.00 - 21.00 Uhr
Binzen
Mo - Fr 17:00 – 18:45 Uhr
Tel. Bewerbung 0 76 21 – 16 17 852
www.famas-gmbh.de
Azubi med. Fachangestellte
m/w, in HNO-Praxis Lörrach zum 1.5.15
gesucht. HNO Praxis Dr. Leidenfrost,
79539 Lörrach, Nansenstr. 7
Tel. 07621/46089
Sprechstundenhilfe gesucht
nur ausgebildete Arzthelferin für ca 22h
pro Woche. Zt bis 20:00Uhr. Gute Chance
für Wiedereinsteiger. Bewerbung bitte an:
Physiotherapie T. Kelsch, Kantstr. 2, 79639
Grenzach-Wyhlen, Tel.: 07624-3570
Reinigungskraft
(m/w) für Dialysepraxis in Schopfheim (ca.
10 Stunden pro Woche, abends) ab sofort
gesucht. Tel.07622-669944
Botendienst (m/w) gesucht
Mo.-Fr. 1-2 Stunden nachmittags, Rabenfels-Apotheke, Bahnhofstr. 30, Rheinfelden-Herten, Tel. 07623-4121
Mtl. 50 bis 450 €
dazu verdienen. Durch Werbung auf Ihrem
Auto! Fa. Link 05874-98642815 o. 0152337709231 Wir suchen PKW`s aus Ihrem
PLZ-Gebiet!
Gelernter sorgfältiger Maler
sucht Nebenverdienst, Tel. 0162 9578747
im Raum WT, Lö und FR.
Online unter: schnapp.de/0077172
Verkaufsraum mit Halle
in Schopfheim- Fahrnau, ca. 240 m2
zu vermieten. ✆ 0171 655 60 63
Bistro, zentrale Lage
VERMIETUNGEN
in Wyhlen zu verpachten, Tel. 07624 / 209
707, Mobil: 0151 / 222 11 854
Online unter: schnapp.de/0077122
Kandern, 1 Zi.-Whg., 35 m²
1. OG, EBK, Balk., Keller, TG, 410,- € (MM +
TG + NK) + KT 650,- € zu verm. ab 14.03.,
Mobil: 0176 / 54441355
Online unter: schnapp.de/0075919
2-3 Zi.- Whg , top Lage
Hühnerberg, 2 Zi., 97m² Wfl., frei ab
01.03.2015, Fußbodenhzg., 2 MM
Kaution, KM 700.-€, NK 170.-€, 45.€
Garage option, Gartenmitbenutz., EBK,
keine Haustiere Tel.: 07621-93270
Online unter: schnapp.de/0075949
Kunst im Loft
Künstlerwerkstatt Brombach bietet für
Künstler freie Ausstellungsflächen, BilderSkulpuren-Fotografien etc.
Tel.: 0175-1294964 od. 07627-8544,
E-Mail: kunstimloft@gmx.de
Online unter: schnapp.de/0076957
Umzüge
her
+
Malzac ltsauflösungengen
Hausha
n
Entsorgu
6 62
21/ 4 5
6
Tel. 0 7
MIETGESUCHE
2 o. 3 ZW Raum Schopfheim
f. Alleinstehenden, sichere Anstellung i.
gehobenen Dienst, ab 1.5. o. früher ges. T:
07622-6843805,
Online unter: schnapp.de/0077163
Junges Pärchen, Azubi
Friseur/Stahlbetonbauer
m. 2 Katzen sucht 2- bis 3-Zi-Whg in
FR/Breisach/EM/Denz./Ki.za. (ÖPNV), bis
700 € WM. Handy: 0172-9629168
Online unter: schnapp.de/0077111
2 - 3 Zi.-Whg. in Bad
Säckingen od. Umkreis
EBK, Bad m. Fenster, per sofort od. nach
Vereinbarung von ruhiger Referendarin
gesucht. Tel. 017656656602,
Online unter: schnapp.de/0075639
Suchen 3-4 Zi.-Whg.
Junge Fam., beide berufstätig, mit 2
Kindern sucht 3-4 Zi.-QWhg. im Raum
Lörrach ab 01.06.15. Tel. 07621/1626890
Online unter: schnapp.de/0075906
Kreatives Pächterpaar sucht
Hotel Garni/Pension/Hotel im Hochschwarzwald. jens-braasch@gmx.de oder
Tel. 07653/ 9606858
Online unter: schnapp.de/0077503
Doppelhaushälfte Steinen
Neubau in kinderfreundlicher Wohnlage, ca. 145 m2 Wohnfl. + 50 m2 Keller,
moderne Ausstattung, Solaranlage,
389.800,- 0, provisionsfreier Verkauf.
www.ratio-wohnbau.de oder
Ratio Wohnbau 0 76 21 / 16 33 700
Dr. A. Herdt, O. Plaksin
Baslerstr. 1, 79540 Lörrach
Tel. 0 76 21 / 1 21 07
praxisloerrach@aol.de
zur Katalogverteilung für bofrost* an
private Haushalte gesucht. Sie haben ein
gepflegtes, freundliches Auftreten, einen
PKW und einen PC? Dann holen Sie sich
nähere Informationen bei Herrn Dirk
Beyersdorf! Ab MONTAG unter Telefon
0151 / 14720363.
Immobilienabteilung
Tel. 0 76 21 - 172 4000
www.vb3.de
Verkaufsraum in Shell-Tankstelle
in Steinen-Höllstein nach Vereinbarung
zu vermieten. ✆ 0171 655 60 63
Zahnärztliche
Gemeinschaftspraxis
Mitarbeiter (m/w) 450-, 650oder 850-Euro-Basis
Volksbank
Dreiländereck eG
Hauptstr. 435, 79576 Weil am Rhein
oder per mail cult06@cult-fashion.net
Bewerbungen bitte an:
Küchenchef(in)
Auszug aus unserem Immobilienangebot
Gewerbe zur Miete
Ladenfläche in Efringen-Kirchen
direkt im Ortszentrum, ehemaliger Schleckermarkt, Fläche ca. 178 m² Nutzfläche, Kaltmiete
l 1.300,– zzgl. 19% MwSt, l 250,– NK p.M. = Gesamt: l 1.797,– zzgl. 1,75 KM Mieterprovision, Kaution l 2.600,–
Dann gib deine Bewerbung bei uns ab:
Allrounder/-in auf 450,- €
Für unsere Zahnarztpraxis in Lörrach
suchen wir ab sofort
Zustellerinnen/Zusteller
Du bist cool, modebewusst,
engagiert und flexibel und
suchst einen Job auf 450-k-Basis.
Basis ab sofort als Verstärkung für unser
junges Team in Rheinfelden gesucht.
Voraussetzungen: Führerschein der Klasse
3 und Spaß am Job. Sie sind handwerklich
begabt und bewahren auch in Stresssituationen einen kühlen Kopf. Sie unterstützen
unsere Technik bei allen anfallenden
Aufgaben wie Arbeiten vor Ort auf der
Baustelle, Reparaturen und Aufbauen von
Raumeinheiten bis hin zur Reinigung von
Containern. Wenn Sie Lust auf abwechslungsreiche Arbeit in einem netten Team
haben, melden Sie sich gerne unter Telefon
+49 7623 966000 oder per E-Mail:
kontakt@h-mr.de.
Waldemar-Hellmich-Straße 2
79639 Grenzach-Wyhlen
T (0 76 24) 50 50-0
info@issler.de
www.issler.de
Wir suchen Sie, engagierte und zuverlässige
Putzfee Bad Säckingen
Zuverlässige u. engagierte Putzfee für
gepflegten Privat-Haushalt, Bad Säckingen
Zentrum, 3 Vormittage/Woche gesucht.
Aussagekräftige Kurzbewerbung erbeten
an: putzfee.badsaeckingen@t-online.de
STELLENGESUCHE
Erfahrene Kosmetikerin
Gesichtspflege, Maniküre, Pediküre aus
Polen sucht Arbeit in Weil/Rhein, LÖ, Basel
u. Umgebung. Tel. 004869/3295435 o.
004179/9059053 v. 18- 20 h
Online unter: schnapp.de/0076456
Altenpflegerin aus Polen
sucht Arbeit in Weil/Rh., LÖ, Basel u. Umgebung.
Tel.
004869/3295435
od.
004179/9059053 v. 18-20 h,
Online unter: schnapp.de/0074035
Maler mit Erfahrung hilft
beim Malen und bei Renovierungsarbeiten
Tel. 07622 / 2673 od. 0162 / 71 88 745
Online unter: schnapp.de/0076852
26 ANZEIGEN
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Neubau-Wohnungen im grenznahen Herten
Der Wohnpark „Bella Vita“ bringt Ihnen
italienisches Flair nach Südbaden
> 3-, und 4-Zimmer-Wohnungen mit Tiefgarage
> ca. 85 m² bis 132 m² Wohnfläche
> energiesparendes KfW-Effizienzhaus 70
> Preise ab 224.900,- inkl. Tiefgaragenplatz
Deutsch für Migranten
Legastheniker, Grammatik, f. Kids u. Erw.,
Bellingen 0173-7889488, 07635-822507
Online unter: schnapp.de/0077120
Baubeginn Frühjahr 2015
nur noch 4 Wohnungen frei ...
MAWO Bau- u. Handelsges. mbH www.mawo.de · Tel. (0 76 28) 94 23 97-0
Bauträger: Neuteich Immobilien GmbH | Generalunternehmer: Fa. Weisenburger GmbH I Vermittlungs- /Nachweis-Provision: 3,57% inkl. MwSt.
IMMOBILIENVERKÄUFE
Auszug aus unserem Immobilienangebot
EFH mit ELW in Kandern
f 550.000,–
Ruhige Lage, insg. 7½ Zimmer mit ca. 242 m² Wohnfl., die Hauptwohnung ist derzeit vermietet, Balkon, schöner Garten, 2 Garagen und 2 Stellplätze, Bj. ca. 1973, Öl-ZH, Bj. ca. 1991
2
Energieverbrauchsausweis: 218,9 kWh (m a)
Großes Wohnhaus in Wiechs
f 780.000,–
Hochwertiges EFH mit 4½ Zimmer, ca. 277 m² Wohnfl., Wellnessbereich, große Terrasse mit
toller Aussicht, Doppelgarage, 2 Stellplätze, Photovoltaikanlage, Bj. 2002, Grdst. ca. 900 m²,
viele tolle Details, Gas-ZH, Energieverbrauchsausweis: 115,2 kWh (m2a)
Kapitalanlage in Brombach
f 860.000,–
Wohn- und Geschäftshaus, 1 Laden im EG mit ca. 84 m², 4 x 3-Zi.-ETW, 1 x 4-Zi.-ETW, insg.
ca. 424 m² Wohnfl., gut vermietet, Bj. um 1905, umfangreich saniert in 1992, 6 Garagen,
Stellplätze im Hof, denkmalgeschützt
GRUNDSTÜCKE
in allen Größen
gesucht.
Wir zahlen
sofort!
HEIWOG
HEIWOG WOHNUNGSBAU GmbH
Am Alamannenfeld 4
79189 Bad Krozingen
Tel. 07633 12090 | www.heiwog.de
TECHNIK & BÜRO
Immobilienabteilung
Tel. 0 76 21 - 172 4000
www.vb3.de
HAUS & GARTEN
Von Anfang an ein gutes Gefühl . . .
Beratung durch unsere akademisch
➧
➧
➧
Schliengener Str. 27 geprüften Bausachverständigen zu:
79379 Müllheim
Individuellem Neubau
Tel. 0 76 31 / 74 78 17
www.gerhard-wick.de
Typenhäusern z.B. 121 m2 Wohnfläche
als Ausbauhaus Stufe 1
185.940 X
Stufe 4, fast fertig (ohne Maler, Fliesen
und Bodenbeläge)
239.000 X
Preise jeweils inkl. Vollunterkellerung
Energetischer Altbausanierung
Nutzen Sie die Chance eines kostenlosen
qualifizierten Beratungsgesprächs, worauf es bei Ihrem Haus ankommt.
Wir sind Ihr Partner rund um die Immobilie
von der Planung bis zur Baufertigstellung.
– Immobilien IVD
Hauptstr. 27 · 79400 Kandern
Tel. 0 76 26 / 4 38 · FAX 85 95
www.seiter-immobilien.de
Immobilien
Eigentumswohnung
Traumhafte Eigentumswohnung in ruhiger
Lage in Denzlingen zu verkaufen. Wohnfläche 117qm, gehobene Ausstattung,
alleiniges Sondernutzungsrecht am Garten
177 qm, Fertigstellung Dezember 2010,
mit Tiefgaragenstellplatz, Gartenhäuschen
und Gartenzaun Preis 398.000€ - keine
Provision! Tel. 07666/9290916
Online unter: schnapp.de/0076027
NEU IM ANGEBOT !
Wohnen und Arbeiten
Stilvolles Unikat in Rh.-Nordschwaben, Schopfheimer Str. 30
163 m2 Wfl., 75 m2 Werkstatt,
658 m2 Grundstück, K 478.00,Grenzland Immobilien GmbH
Tel. 0 76 21 / 83 11-12
www.grenzland-immobilien.de
Immo-Scout-Nr. 77985981
Viele versprechen 50% Rabatt.
Wir versprechen
100 % Zufriedenheit !
Küchenhaus Herb
Köchlinstr. 10, 79689 Maulburg
Tel. 0 76 22 / 67 39 483
www.kuechenhaus-herb.de
Im Dorfkern bei Kandern
Sehr gepfl.1-Fam.-Hs., mit Einlieg.-Wo.
Bj. 95, 169 m2 WfI., ÖZH, Kachelofen,
Fußbodenhzg., 3 Garagen, EA-V,
109 kWh/m2a, EEK-D n 420.000,–
www.regio-klick.de Nr. 19626
– Immobilien IVD
Hauptstr. 27 · 79400 Kandern
Tel. 0 76 26 / 4 38 · FAX 85 95
www.seiter-immobilien.de
Immobilien
267 a Ackerland in Wyhlen
4 – 5 Zimmer, ca. 99 m² Wohnfläche,
1. Obergeschoss Stellplatz, Keller,
kein Balkon, Bj. um 1938, seit 1993
durchgehend vermietet, Gas-ZH.
Energiebedarfsausweis:
Energieeffizienzklasse H
n 150.000,–
Volksbank
Dreiländereck eG
Immobilienabteilung
Tel. 0 76 21 - 172 4000
www.vb3.de
Steinen, 4-Zimmer-ETW
Neubau: 3-Familienhaus in sonniger
Lage. 97 – 112 m2 Wohnfl., mit Lift,
moderne Ausstattung, Garage, Keller,
provisionsfreier Verkauf.
Ratio-Wohnbau 0 76 21/1 63 37 00
Qualifizierter und kreativer
Klavierunterricht
Persische Impressionen
Diavortrag in Überblendtechnik von Bernhard Vogt
Mittwoch, 11. Februar 2015, 19.30 Uhr
Ev. Gemeindehaus Grenzach, Gebühr 8,– K
Musikschule
Gutmann,
Lörrach,
T.07621/167681, noten-bayer@t-online.de
Prüfungsvorbereitungskurse
und ausgezeichnete Nachhilfe
In Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Grenzach.
Der Iran, das ehemalige Persien, war schon immer ein Großreich
zwischen Orient und Okzident. Der Islam prägte das kulturelle und
religiöse Leben zwischen der Welt Arabiens und dem indischen
Subkontinent. Aufstieg und Fall großer Dynastien und ihrer
berühmten Herrscher sowie bedeutende Gelehrte schufen ein
Kaleidoskop multikulturellen Reichtums.
Seit 1935 lautet die offizielle Bezeichnung des Landes „Iran“, was
übersetzt „Land der Arier“ heißt. Das Land ist mit einer Vielzahl von
bedeutenden kulturhistorischen und kunstgeschichtlichen Stätten
in die Liste des Weltkulturerbes von der UNESCO eingetragen.
Tel. 07621/19418 od. 07623/3096059
Probleme mit Rechnen?!
Rasche Hilfe ist möglich! Info:
www.LRS-visuell.de Tel. 0761-555171
Online unter: schnapp.de/0057166
Prof. Nachhilfeunterricht
2,40x0,90x0,72 m,mit Tischschublade.
VHB.Tel. 01712860619,
Online unter: schnapp.de/0076021
TIERWELT
Kl. Goldenretriever Mixhün.
2 J., weißer Schäfermixrüde 4J. und Bordercollie Mixrüde 6J. suchen ein neues
Zuhause.TSV Schopfheim,Tel. 07629-447,
Online unter: schnapp.de/0076409
Hundebetreuung
IMMOBILIENGESUCHE
Wir suchen dringend
Häuser und Wohnungen
im Markgräferland für unsere Kunden !
Immobilien
– Immobilien IVD
Der Tierservice versorgt
liebev. d. Tiere b. Ihnen daheim. Pers.
Sprechz. ca. 18-20 h. T. 07633/16945 AB,
Online unter: schnapp.de/0076675
FÜRS KIND
Rausverkauf 30-50%
Winter- und Schneebekleidung reduziert
DOMINO-Kindermoden, Eisenbahnstr. 1,
79585 Steinen, Tel. 07627-3366
Kinderkleider/Flohmarkt
am 1.3.15 von 13-16 Uhr Castellberghalle
Ballr.-Dottingen. Standgebühr 6€ u.
Kuchenspende, oder 11€ ohne Kuchenspende.Tischreservierung: 07634-553227,
oder: svbd1969@web.de
Online unter: schnapp.de/0077418
Wir bilden Tageseltern aus!
Nachhilfeunterricht
Erfahrener und verständnisvoller Lehrer
findet mit seinen Schülern Selbstvertrauen,
gute Noten und den Spaß am Erfolg wieder.
Alle Schularten, alle Fächer. Moderne
Methodik, faire Preise. Tel. 0173 8107044
oder markgraeflerschulungen@yahoo.de
Online unter: schnapp.de/0071517
Gitarrenunterricht für Jung
und Alt, Akustik- o. E-Gitarre, von Privat in
Weil a.R. T. 0172 8154089, 07621 5602980
www.gitarrenuntericht-weilamrhein.com,
Online unter: schnapp.de/0069462
Lese-/Rechtschreibprobleme
in Deutsch/Englisch? LOS Lörrach,
Tel. 07621/169616, www.los.de
Zu kaufen ges.: 4 ZW od. kl.
Astrologie Grundkurs
Handwerk. m. Familie
sucht Haus im Umkreis v. Lö 15 km, älter als
1940 m. Schopf, auch renovbed.
Tel.: 0176-83086357
Online unter: schnapp.de/0074430
REISE & URLAUB
Int. Wanderstammtisch FR
fährt am 21. + 22.2. zur IW Altstadtwanderung n. Rothenbg. o.d. Tauber.
Fahrt/ÜN/p.P. im DZ € 79,- Info 07666-6856
www. koala-wanderers.de
Online unter: schnapp.de/0075698
FERIENWOHNUNGEN
Eine Woche Westerland
Sylt, FeWo's für 2 Pers., 199€/219€/, Jan.,
Febr., März. Tel.:04651-23243
Online unter: schnapp.de/0074306
(Erfahr. Astrologin seit 28 Jahren) Ab
12.02., 10x Do. (Ausser Schulferien) 19.3021.30h, in Staufen. T: 07633929161
Online unter: schnapp.de/0073131
Binn/Goms/Wallis-Fe-Whg`n
Die Prostata als Lustorgan
1-12 Pers., teilw. frei Dez-April 2014/2015
Erw. Sfr 17,50/Ki 8,50 Tel. 0041326182700
oder e-mail: plk@171.ch
Online unter: schnapp.de/0056509
schätzen u. vital erhalten. Die altchinesische Energiemassage unterstützt dabei
wirksam. In FR: Tel.: 0162-8970605, Infos:
www.becken-balance-massage.de
Online unter: schnapp.de/0066553
Südspanien-Andalusien bei
Marbella,FeHs 100m z.Meer., SAT-TV,
Garten, gut eingerichtet. T. 0172 8576008
www.ferienhaus-privat.de/moehrle
Online unter: schnapp.de/0076486
Castellon 2 FeHs, je Haus
2 FeWo's, direkt am Meer, Pool, 270390€/Wo. + Nk. Tel. 06723/3824
www.escuriola.de,
Online unter: schnapp.de/0074037
Bayern:Chiemsee-Salzburg
Traumbungalow + Garten und Garage,
barrierefrei, 2-4 Pers. 80 €/Nacht f. 2 Pers.
April, Sept., Okt., Advent noch frei Tel.:
08662-5631, www.bettis-bungalow.de
Online unter: schnapp.de/0075952
Ferien in Berlin
www.berlin-ferienwohnung-privat.com
Tel.: 0160 - 4408577 od. 02151-7807430
Online unter: schnapp.de/0069864
Gruppenhaus im Hochschw.
gemütl. Ferienheim f. Feste u. Seminare, 16
DZ u. EZ, 2 Gaststuben m. Kachelofen u.
Kamin, Tagungsraum, Loipe am Haus, gr.
Gelände, Fastnacht u. März noch Termine
frei. www.hausherrenhof.de od. Tel.:
07671-222 99 77
Online unter: schnapp.de/0077445
Pfingsten-Sommer-Herbst
an der Costa Blanca(Alicante), FeWo bis
5P., 3 Schalfzi., direkt am Meer u. Sandstrand von Guardamar-Pinomar, preiswert,
Frühbucherrabatt, Tel.06483-7394
www.urlaub-pinomar.de
Online unter: schnapp.de/0075945
Süd-Schweden idyll. Landhaus am See, ruh. Lage, Kamin, Terr., Boot
+ Motor, Fahrräder, SAT. T. 0201-606148
Online unter: schnapp.de/0076520
GESUND & FIT
Tu dir was Gutes mit Warmölmassage, Mo.-Fr., auch So. 8.2.15,
v. 10-17 h, T. 0160-2964059.
Online unter: schnapp.de/0076880
Südl. Schwarzwald 900 m
kl. Ferienhaus, max. 5 Pers., frei ab sofort
zu vermieten. Tel. 0761-39279
Online unter: schnapp.de/0075951
Franz. Atl. Nähe Insel Oleron
FH mit 2 FeWo, 200 m. z. Meer. Info: Tel.
0761-4309626
Online unter: schnapp.de/0075917
Herrl. Ferien in den Vogesen
Tel.: 0160-4408577 od. 02151-7807430,
Online unter: schnapp.de/0069865
Südvog. Frühlingserwachen
Klavierunterricht
7- od. 14-tägig am Vor- od. Nachm. ! Schulferien kostenfrei! Tel. 0761-5955605
Online unter: schnapp.de/0068557
Hauptstr. 27 · 79400 Kandern
Tel. 0 76 26 / 4 38 · FAX 85 95
www.seiter-immobilien.de
Haus im Kreis Lö. von netter Familie. Tel.
07621 / 1621293, Mobil: 0173 / 8348104
Online unter: schnapp.de/0077012
Nachhilfe
www.kinder-gut-betreut.de www.eberhardt-vogesenlandhaus.com,
UNTERRICHT
Volkshochschule Grenzach-Wyhlen
in Mathematik, Deutsch, Englisch und
Französisch. Sprechen Sie mich an:
C. Hidding: 07621-5838415, Mini-Lernkreis Südbaden
Klassischer Kirschbaumtisch
Suche Reitbeteiligung für
am Rhein, am Stück, geeig. f. Campingpl.
m. Strom u. Wasser, od. Gärtnerei, Tel.
07624-209707 od. 0151-22211854
Online unter: schnapp.de/0077126
Lörrach-Stetten
rustikal, gut erhalten, sehr günstig abzugeben! Tel: 0172-6369854
Online unter: schnapp.de/0076816
meine 12 jähr. Conemara-Araber-Stute
nach Hägelberg, Tel: 07627-971000,
Online unter: schnapp.de/0077291
Denzlingen: TraumAttika-Whg. m. 4 Balkone, im 3. OG, 143
qm, helle, lichtdurchfl. 4 Zi., EBK, Bad m.
Dusche u. Wanne, Parkett, Wasch- u.
Trockenr., Keller, Garage, Enerieausw., frei
ab 1. 4. 15; attikawohnung@gmx.de
Zuschr. 0040150691Z an diese Zeitung
Online unter: schnapp.de/0076985
Wohn-/Esszimmer Eiche
Wir suchen für unseren Malteser, 9 Jahre,
eine liebevolle, zuverlässige Betreuung für
4 Tage in der Woche. Tel. 0157 51536018
Online unter: schnapp.de/0075908
Grundbuch statt Sparbuch!
40% bereits verkauft!
Neue 2-, 3- und 4-Zi.-ETW´s
in Kandern, Ziegelstraße 12,
(ehem. Tonwerke) Baubeginn
07/2015, mod. Neubau mit
Lift und TG, barrierefrei, Festpreise ab e 159.000,–
Kaufen Sie jetzt, bevor es
andere tun. Infos durch
Nachhilfe f. Mathe f. 7.Kl
Realschule. Gerne Oberstufenschüler
Gymn. o. Student in 79664 Wehr gesucht.
Bitte melden unter 0152-28815881,
Online unter: schnapp.de/0077227
für Mathematik, Deutsch, Englisch
und Französisch bis zum Abitur!
Web: www.ILA-Academy.de
Tel.: 07621-162 00 83
Volksbank
Dreiländereck eG
Planen und Bauen
von Mensch zu Mensch
Zumba-Fitness-Kurs o.V.
Jeden Dienstag 18:30-19:30 Opfingen,
jeden Freitag 19:00-20:00 Ihringen.
Einstieg jederzeit möglich! 5€/Stunde,
Info: 07664/4056241 o. 0176/81322593,
nicoledeissenbeck.zumba.com
Online unter: schnapp.de/0075537
i. Land d. 1000 Seen. Rom. Ferme, 4-16 P.
www.wildes-paradies.de, 07632-823250
Online unter: schnapp.de/0073068
Côte d’Azur bei St. Tropez
FeHs in Parkanl., bis 5 P., freie Termine.
Tel.: 07651-972152
Online unter: schnapp.de/0076342
Südl. Toskana FeHs mit
Garten, in kl. Dorf, v. Priv. zu verm. Haustiere erl.. T.05931-16189 o. 01708304190
Online unter: schnapp.de/0074070
Lago Maggiore, 1a FeHs
am See, 2 Schlafz., gr. Terrasse, Hund frei,
Früh-bucher Rabatt, Tel. 017630792019
Online unter: schnapp.de/0071745
Toskanische Küste, priv.
FeHs., kind.frdl., 10 Km z. Meer. Nähe Pisa,
Lucca, Florenz, www.toskana-privatferienhaus.de toska-vt@gmx.de T. 07641-51907
Online unter: schnapp.de/0071864
Hypnosecoaching
Sie wollen Altlasten loslassen!
www.alternativberatung.de
Tel. 07623 / 62150 in Rheinfelden
Reformhaus Albiker
Aktion: Schoenenberger Schlankheitskur
bis zu 10 Pfund in 10 Tagen!
Weil am Rhein, Berliner Platz
Hypnose Therapie
Ausbildung
13.-15- Feb. in 79111 Freiburg mit 2 erfahrenen Dozenten: Richard Wili und Sigurd
Ph. Engelmann
Wichtig: Hypnose Therapie hat nichts mit
Showhypnose zu tun! Während einer
Hypnosetherapie ist der Klient bei vollem
Bewusstsein.
Ziel: Durch Selbst-Trance oder in Begleitung eines Hypnose-Coaches, mittels
Impulsen an das Selbstbewusstsein und an
unsere DNS, Blockaden und Hemmnisse
aufzulösen. Blockaden, die uns bis jetzt im
täglichen Leben gehindert haben, das zu
tun was wir eigentlich möchten. Seminarbeschreibung des Basiskurs:
1. Einführung in die Hypnosetherapie
2. Die klassisch, orthodoxe Hypnose
3. Grundlagen von Rapport, Pacing und
Leading
4. Div. Tranceinduktionen u. Trancevertiefungen
5. Moderne, prozessorientierte Hypnosetechniken
6. Selbsthypnose
7. Die Beendigung der Trance
Basiskurs: 350 €,
Info Tel: 0178-1640304
oder www.richardwili.com/seminare/
hypnose-therapie-ausbildung/
Fr. 14:30 - 20:00, Sa. 9:00 - 17:00 Uhr,
Online unter: schnapp.de/0074813
Damengymnastik + - 50 J.
Mo. 20:00 - 21:30 Uhr, T-Halle der
Karlschule. Kleine Gruppe m. Ü-Leiterin
JB 80 €. Infos Tel. 0761-24689
Online unter: schnapp.de/0074990
ÖsterreicherInnentreff
Wienerin sucht gleichgesinnte ÖsterreicherInnen im Raum FR-EM für Austausch und
Pflege gemeinsamer Interessen.
oe-treff@web.de
Online unter: schnapp.de/0075912
HOBBY & FREIZEIT
Crosstrainer Kettler
wenig gebraucht, wie neu, für Euro 250,zu verkaufen, Tel. 07763-7476,
Online unter: schnapp.de/0075643
Münzen & Briefmarken
zu kaufen gesucht.
Tel.: 07621-4248630 oder 01772743551
Online unter: schnapp.de/0073813
Privat kauft von Privat
Ganze Münzsammlungen, Silbermünzen
aus der ganzen Welt, alte Militärorden bis
1945+ Taschen-/Armbanduhren, alte Postkarten, Ölbilder+ alte Holzfiguren+ Silberwaren, alter Schmuck, auch sonntags. T.
0761-283499,0170 4725264 kein Handel.
Online unter: schnapp.de/0065770
Ankauf v. Antiquitäten sowie Vitrastühle
und -sessel gegen beste Barbezahlung
Ölbilder, Gemälde, Bücher, Postkarten,
Münzen aus Gold u. Silber, Schmuck,
Armbanduhren, Uhren, Spielzeug, Puppen,
Blechautos, alles vom Militär, Orden,
Uniformen, Pickelhauben, Dolche, Militärfotos, Möbel, Vitrastühle u. Sessel, Globus u.
sonstige alte Sachen. Seriöse u. faire Abwicklung
Antiquitäten R. Roller (Auktionator)
seit über 20 Jahren
Weil am Rhein ) 0 76 21/7 18 07
Achtung! Achtung!
Möbel jeder Art, Teppiche u. Bilder, Musikinstrumente, Porzellan, Pelz, Schmuck,
Trachten, Tafelsilber, und sonstiges.Tel.
0781-20550763
Online unter: schnapp.de/0076171
Zu kaufen gesucht!
Antikes aller Art, Porzellanfiguren, Orientteppiche, Asiatika, Postkarten, Armband­uhren,
Gläser, Silberbesteck, Goldschmuck, Münzen,
Altgold, Militaria-Orden-Säbel, Ölgemälde,
Möbel, Bücher, Spiegel, Blechspielzeuge wie
Eisenbahnen, Schiffe, F­ lugzeuge, Dampfmaschinen, Puppen ­Käthe Kruse, Bären sowie
fachgerechte Haushaltsauflösungen mit
Verrechnungen von Antiquitäten + kompl.
­
Entsorgung. ­Antiquitäten P. Mende 79589 Binzen, Hauptstraße 5 –7,
Tel. 0 76 21 / 6 36 55 o. 01 71 / 4 00 78 38
Bares für Ihre Antiquitäten
von A-Z zu kaufen gesucht.
B. Thomas., Tel. 0761 / 28524261
Online unter: schnapp.de/0073775
Lack- und KarosserieCenter · Neu- und Gebrauchtwagen · Wartung und Reparatur…
Atem - Körper - Stimme:
ganzheitlicher Gesangsunterricht für
Erwachsene www.katharinasonneborn.de
Online unter: schnapp.de/0077378
79674 Todtnau/Schwarzwald
Tel. 0 76 71/99 95-0
www.teichmann.biz
ANZEIGEN 27
Der Sonntag · 8. Februar 2015
Suche Briefmarken
EVENTS
HÄBSE-THEATER BASEL
Tickets: 24h unter www.haebse-theater.ch / Kasse (+61.691.44.46): Mo - So 15 - 18
Katharine Mehrling singt EDITH PIAF Mit Live-Band!! 05.+06.03.
Häbse & Ensemble ”Der Butzdeufel” Wiederaufnahme 11.-13.03.
Hommages à Piaf
Valentinstag im ZO Fr.
am Sa., 14.02. von 10-18 Uhr. Info: 0761/
23806
Online unter: schnapp.de/0075907
Bücher-SchallplattenBücher-Flohmarkt
riesige Mengen, viele Kinderbücher, gut
sortiert, Biomarmelade u. -Säfte in gr.
Ausw., Verkauf am Sonntag 10-16 Uhr,
altes Schulhaus, Müllheim-Niederweiler,
Frauenverein Niederweiler
Online unter: schnapp.de/0065528
Afrikanische Frau
von dt. Mann, 44 J., NR, NT, für feste Beziehung gesucht. Spätere Heirat nicht ausgeschlossen. Zuschr. unt. 0070103275Z an
diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0075412
Mann, Mitte 40 sucht
die vernachlässigte Frau für geleg. Treffs.
Erfülle Dir all Deine erot. Wünsche, 100%
diskret. Tel. 0162-8494309
Online unter: schnapp.de/0077414
Kindersachenmarkt
am 8.2.2015 von 14-16 Uhr im ev. Gemeindesaal Kirchzarten. Kaffee und Kuchen
Online unter: schnapp.de/0071554
Großer Flohmarkt
Sa. 21.2. von 9-17 Uhr, Stadthalle Schopfheim. Info: SüMa Maier GmbH, Tel. 07623
741920; www.suema-maier.de
Großer Flohmarkt
Fr. 13.2. von 14-20 Uhr, Sa. 14.2. von 9-17
Uhr Messehalle 2 Offenburg. Info: SüMa
Maier GmbH, Tel. 07623 741920
(20 - 38 J.) für diskrete Treffen u.v.m.! Kreis
Lörrach ! Tel. 0151-177 69205/SMS
Online unter: schnapp.de/0077088
Möchte Frau aus Raum
Rhf/Lö zum Aufbau einer harmonischen
Beziehung auf diesem Wege kennen
lernen. Bin m., 43J., 1,78m, häuslich, zuverlässig, rauchend. Bitte melde Dich. Per sms
0162-1064487
oder
Zuschr.
unt.
0040150692Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0077087
Sieh nicht zu wie das Leben
an Dir vorüber geht. Geh mit ihm! Welcher
Mann möchte mit mir, 50 Jahre, NR, diesen
Weg gehen? Ernstgemeinte Zuschriften,
keine Mails, aus dem Raum EM, FR, Müllh.
Zuschr. unt. 0040150669Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0075546
Sehr guter Alleinunterhalter
günstige Konditionen, spielt zu Ihren
Festen/Anlässen. Tel.: 07641- 571477
Online unter: schnapp.de/0071190
!Fröhlicher Zauberer!
Mitmachen - Mitlachen - Staunen
Tel. 07824-1659 od. www.trickobelli.de
Online unter: schnapp.de/0068772
TREFFPUNKT
An eine nette SIE aus dem
Dreiländereck, WT, Hochrhein...
GEORG
Witwer 75, früher in
Führungsposition tätig, gutsituiert – sucht
liebevolle Partnerin um Alles Schöne gemeinsam zu genießen. Anruf an: 07624 9887800.
ERNESTINE GmbH.
Drei-Ländereck - Hochrhein…
Martina 35/165 schüchterne Ärztin sucht
DICH zum Verlieben – für immer. Bitte
melde DICH. ERNESTINE GmbH
KONTAKTE
IMPRESSUM
Redaktionsleitung (verantwortlich):
Klaus Riexinger (rix), Telefon: 0761/496-8011
Stellvertretung:
Sigrun Rehm (sir), Telefon: 0761/496-8013
Redaktion Dreiland:
René Zipperlen (raz) (Leiter),
Telefon: 07621/4038-8051
Kathrin Ganter (gtr),
Telefon: 07621/4038-8054
Redaktion Bad Säckingen:
Daniel Gräber (dag), Telefon: 07761/9219-8053
Fax: 07761/9219-5919,
Redaktionsanschrift:
Der Sonntag Verlags GmbH,
Herrenstraße 4, 79539 Lörrach
Telefon Sekretariat, vormittags:
07621/4038-8000
Fax: 07621/4038-8059
e-mail: redaktion-dreiland@der-sonntag.de
Geschäftsführer:
Wolfgang Poppen
Hans-Otto Holz
Anzeigenleiter:
Ralph Strickler
Telefon: 0761/496-4101
Telefax: 0761/496-4109
e-mail: anzeigen@badische-zeitung.de
Kleinanzeigenannahme:
Telefon: 0800/222422401
Fax: 0800/2224229
Leserservice:
Telefon: 0800/222422402
e-mail: redaktion@der-sonntag.de
Herstellung/Druck:
Druckvorstufe Badischer Verlag
Freiburger Druck GmbH & Co. KG
Internet: www.der-sonntag.de
Mercedes S 320, 224 PS
Autom., Bj 99, 126 tkm, unfallfrei,
Schnäppchen: 7500€. 07631-4014,
Online unter: schnapp.de/0074836
www.autohaus-troendle.de
Ihr kompetenter VW-Partner in der Region
Diesel, 140 PS, elektr. Ausstelldach, kompl.
ausgebaut, silbermet., Paket Savety, Paket
Tour, Markise, Parkpilot uvm. EZ 6/2014,
3.100km! VHB 52.900€, 07661-61729
Online unter: schnapp.de/0077064
Kaufe alle Fahrzeuge
Diesel & Benziner
ab Bj. 96, auch mit vielen km
oder Unfall. Gute Barzahlung.
Tel. 07 61/1 67 34
Renault Clio od. Peugeot
306, gesucht, gepflegt, von Privat.
Tel. 01632574239
Online unter: schnapp.de/0077366
Suche Oldtimer
bitte alles anbieten, komme sofort, zahle
bar! Tel. 0160 - 91 35 69 97
Online unter: schnapp.de/0076261
Zustand egal,sofortige Abholung und
korrekte Abwicklung, Tel. 0761 / 583566
Online unter: schnapp.de/0068295
Suche gepflegtes Auto
FUNDGRUBE
Dachsanierung und Wärmedämmung; alles aus einer Hand.
Förster Holzbau Steinen Tel. 07627-7961
bis € 1000,-, mit TÜV, gern mit Mängel, bin
Mechaniker; Tel. 0171-6260078,
Online unter: schnapp.de/0076857
GESCHÄFTLICHES
Malerarbeiten von Profis
T. 0172-7760281, Sanierung
u. Renovierungen - Fassadenarbeiten
Pflasterarbeiten (Wege), Maurer- u. Gipserarbeiten aller Art, Badsanierungen,
Isolieren/Fassaden, Verputzen Innen und
Außen. Tel. LÖ 0176 2189 3974
Beratung • Lieferung • Wartung
Garantieverlängerung
Wir bieten nachhaltigen
Reparaturservice für
Elektrogeräte – egal wo gekauft
Su. Sachen aus Omas Zeiten
Übernehme Haushaltshilfe
Briefmarkennachlass
Deshalb:
DESIGNERCARPETS
TEPPICHDRECHSLE
TEPPICHDRECHSLE
Kaufe gebr. Pelze,
Damenlederbekleidung und
seriös und fair, Herr Braun
0151-29602786
Taschen,
Altbausanierung
Malerarbeiten, Fassaden, Gerüst, Innen und Außen,
Edelputz, Wohnungauflösungen
hans.zeynep@gmail.com
Fa. Hösl, LÖ. Info. Sa + So. 0179 - 9 75 12 69
Übernehme
NEU
Trans
BOY
09.
ig
02.a1b
5
30%
ent!
auf das ganze Sortimsen
!
Das sollten Sie nicht verpas
Ihre private KLEINANZEIGE
im Internet aufgeben:
DESIGNERCARPETS
DESIGNERCARPETS
TEPPICHDRECHSLE
Kaufe Sachen aus Oma`s
Zeiten: Postkarten, Glas, Porzellan,
Figuren, Silberwaren, Schmuck, Münzen,
Kameras, Spielzeug, Bilder, Uhren, Militär
bis 1945, altes Leinen, Musikinstrumente,
Skuriles, alles anbieten, kein Handel von
privat. T. 0761/492956 / 0152-01782742
Online unter: schnapp.de/0067022
wecarpets
love
Kaufe Bekleidung aller Art
(Mo–Do: 8–17 Uhr,
Fr: 8–16 Uhr Sa: 8–11 Uhr)
e-Mail: vertrieb@der-sonntag.de
wegen anstehender
Renovierung!
Gül
t
Freiburger Straße 94
79576 Weil – Haltingen
Telefon: 07621 / 67 37
www.elektro-radio-bucher.de
Porzellan, Nähmaschinen und div. anderes.
Tel.: 0179-6242817
Hotline für Vertrieb:
0800/222422402
Wir brauchen Platz
www.der-sonntag.de
auch Briefe, Münzen und Notgeld kauft
Sammler von Privat! Tel. 07665 / 2862
Online unter: schnapp.de/0077015
Pflanzarbeiten, Bäume u. Sträucher
schneiden, nur Kreis Lö./ 07621-591624
Online unter: schnapp.de/0077246
Der Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung
des Verlages gestattet. Für unverlangt eingesandtes
Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.
Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 18 vom 1. 1. 2015
NUR IN SCHOPFHEIM!
Schopfheim, Auf der Gänsmatt 18
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 09:00 - 19:00 Uhr, Sa. 09:00 - 16:00 Uhr
für Flohmarkt. Alles was der Haushalt
hergibt! Tel. 0151-10451416
Online unter: schnapp.de/0076723
Einkaufen-Reinigung-Freizeitsgestaltung,Tel. 0179-9751269
GmbH & Co. KG
Thomas Philipps Sonderposten
Haus & Garten Service
Renovierungs- und Sanierungsarbeiten,
Maler-, Schreiner-, Parkett-, Fliesen- etc.
Garten-, Weg-, Aufräumarbeiten,
Info Tel. 0172-7773891
haus_garten@email.de
Überneh. Gartengestaltung
Dreiländereck/Umgebung
136 TKm,125PS, v.Extra, Tüv neu, 5450€
VHB, Tel. 0152/54121872
Online unter: schnapp.de/0076330
Wer verschenkt alten PKW
Frauenrunde
sucht diskrete Erotiktreffen INFO: 015172113359
Telefon 07624 - 9887800.
Frieda Mitte 70, eine aparte, liebevolle,
gutsituierte WITWE, viel jünger aussehend,
ist eine gütige Frau mit viel Herz. Sie
möchte wieder einen netten Partner an ihrer
Seite haben und hofft sehr, DICH a.d. Weg
zu finden. Telefon
07624 -9887800.
ERNESTINE GmbH
AUTO & MOBILES
A4 Avant 1.8 Mod. 2002 blau
VW T 5 Calif. Comfort Line
Er sucht schlanke Sie
Flohmarkt, Karsau Rheinf.
Mehrzweckhalle, Samstag, 14. 2., 9-16 Uhr
Anm erf., A. Hempel, Tel. 07631-749542
Sammlungen, Nachlässe, kaufe fast alles,
komme zu Ihnen, bin ser. Privatsammler
über 40 Jahre, zahle gut, sofort, diskret,
natürlich in bar. Tel.: 0175-8928331,
Online unter: schnapp.de/0074046
Dominique, 30 J., verwöhnt Dich
mit Erotikmassage u.v.m., gut bestückt,
für Sie und Ihn. Escort-Service in Hausund Hotelbesuche im Raum Bad Säckingen
Tel. 01 51-10 50 2146
Alles
08. Februar 2015
für die
närrischen Tage!
FEIERn SIE MIT DEn vIELEn BUnTEn anGEBOTEn
In UnSEREn MäRkTEn.
DIE HIEBER HIGHLIGHTS DER WOCHE FÜR SIE · GÜLTIG BIS ZUM 14. FEBRUaR 2015
8.88
Gersbacher Suppenfleisch
ohne Knochen, 1 kg
8.88
Frische Schweinefilets
ohne Kette/Spitzenqualität,
von Hand zugeschnitten, 1 kg
0.88
Allgäuer Emmentaler
deutscher Hartkäse aus
Rohmilch, mind. 45% Fett i. Tr.,
vollmundig, nussig, 100 g
1.49
13.99
0.33
Schwarzwaldmilch Jogi
Joghurt verschiedene Sorten,
150-g-Becher (100 g = € 0,22)
1.49
1.49
Äpfel Pink Lady aus Italien
oder Frankreich, Klasse I, 1 kg
2.22
Ferrero Rocher 200-g-Packung (100 g = € 1,11)
Würstchenparade
bestehend aus: Gersbacher
Klöpfer, Wiener Würstchen,
Rostbratwurst grob und Rostbratwurst rot XXL, 100 g
Saint Albray oder Chaumes französische Weichkäse,
mind. 50% Fett i. Tr., würzig im
Geschmack, 100 g
0.99
Mini-Romanaherzen aus
Spanien, Klasse I, 2er-Packung
0.69
2.39
Merci Finest Selection verschiedene Sorten, 250-gPackung je (100 g = € 0,96)
Welsfilet rotfleischig ohne
Haut, aus Aquakultur, 100 g
1.11
Funny-frisch Chipsfrisch
ungarisch 175 g (100 g =
€ 0,63), Erdnuss-Flippies classic 250 g (100 g = € 0,44)
und weitere Sorten, Packung
3.99
mit Fasnetseidel
gratis
2.49
2.00
Berliner Pfannkuchen
mit feiner Marmelade gefüllt,
Nimm 3 Zahl 2
Schweizer Laib
750-g-Laib (1 kg = € 3,32)
2.22
0.69
Schwarzwaldmilch Schlagsahne 32% Fett, 200-g-Becher
(100 g = € 0,35)
Langnese Cremissimo verschiedene Sorten, z. B.
Tiramisu 900 ml (1 L = € 2,47),
tiefgefroren, Packung
0.69
Barilla italienische Teigwaren verschiedene Ausformungen,
500-g-Packung (1 kg = € 1,38)
1.69
Senseo Kaffee-Pads verschiedene Sorten,
z. B. classic 16er, 111 g
(100 g = € 1,52), Packung
2.49
2.11
Schweizer Fasnachtschüechli
210-g-Packung (100 g = € 1,00)
Vittel natürliches Mineralwasser Packung mit 6 x 1,5-L-PETFlaschen zzgl. Pfand (1 L = € 0,28)
9.99
3.49
8.99
Erdinger Weißbier verschiedene Sorten, Kiste mit
20 x 0,5-L-Flaschen zzgl. Pfand
(1 L = € 1,40)
Fürstenberg Pils
Kiste mit 20 x 0,33-L-Flaschen
zzgl. Pfand (1 L = € 1,36)
Schloß Munzingen verschiedene Sorten, in der satinierten
0,75-L-Flasche (1 L = € 5,32)
Baden Secco
verschiedene Sorten,
0,75-L-Flasche (1 L = € 4,65)
Baileys The Original Irish
Cream 17% Vol. und weitere
Sorten, 0,7-L-Flasche
(1 L = € 14,27)
Herausgeber: Hieber‘s Frische Center KG, Kanderweg 21, 79589 Binzen. Alle Preise in €. Gültig für Woche 07 • Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen • Solange Vorrat reicht • Irrtum vorbehalten.
Am Rosenmontag sind wir wie gewohnt bis 20:00 Uhr für Sie da!
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
170
Dateigröße
17 045 KB
Tags
1/--Seiten
melden