close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Elternbrief zum Halbjahr

EinbettenHerunterladen
Gymnasium Lindenberg im Allgäu
Naturwissenschaftlich-technologisches und sprachliches Gymnasium mit bilingualem Zug
Blumenstraße 12, 88161 Lindenberg, Tel. 08381/2200, Fax: 08381/83394
28.01.2015
Halbjahreswechsel 2015
Sehr geehrte Eltern,
Zwischenzeugnisse / Leistungsberichte
Wie in den vergangenen Jahren bringen nur noch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 Zwischenzeugnisse nach Hause. Über den Leistungsstand der jüngeren Schülerinnen und Schüler wurden sie bereits im Dezember durch einen elektronisch erstellten Leistungsbericht informiert. Der zweite Bericht folgt am 06.05.2015.
Bitte nehmen Sie diese Informationen als eine Zwischenbilanz, die Ihnen helfen soll, auf die
Entwicklung Ihres Kindes sinnvoll zu reagieren und die jungen Leute, wo sie es verdient haben, auch wirklich zu loben. Dazu gibt es ja reichlich Anlass.
Wenn aber beim gegenwärtigen Leistungsstand das Vorrücken am Schuljahresende gefährdet erscheint, wird das nicht im Zeugnis vermerkt, sondern Sie erhalten diese Mitteilung in
einem gesonderten Schreiben. Falls ein Nichtvorrücken am Schuljahresende wegen Unzulässigkeit des Wiederholens zur Beendigung der Ausbildung am Gymnasium führen würde,
erhalten Sie eine zusätzliche Mitteilung.
Zeugnisse, die am 13. Februar nicht abgeholt werden, erhalten Sie ab Montag, den
16.02.2015 im Sekretariat. An andere als die Schüler selbst oder deren Erziehungsberechtigte können sie nur gegen Vorlage einer schriftlichen Vollmacht ausgegeben werden. Bitte
unterschreiben Sie die Zeugnisse in der Woche nach deren Aushändigung und geben Sie
sie Ihren Kindern noch einmal zur Vorlage in der Schule mit. Danach erhalten Sie die Zeugnisse endgültig zurück.
Entwicklung
Das Gymnasium Lindenberg blickt auf eine lange Tradition vielfältiger internationaler Schülerbegegnungen zurück. Gerade in einer stark ländlich geprägten Region ist es sehr wichtig,
dass unsere Jugend ebenso bodenständig wie weltoffen und global denken und handeln
kann. Deshalb haben wir im Schulprofil 2014 unseren Willen zum internationalen Engagement weiter vertieft und laden über unsere Partnerschulen bzw. das Humboldt-Institut Austausch- und Gastschüler aus aller Welt ein. Diese jungen Leute haben in ihren Heimatländern bereits ihr ausgezeichnetes schulisches Leistungsvermögen unter Beweis gestellt und
bereiten sich bei uns auf das bayerische Abitur vor, auch wenn sie diese Prüfungen in einer
für sie fremden Sprache ablegen müssen. In vielen Fällen haben ihr Lerneifer und ihre Motivation dem Unterricht in ihren Klassen zusätzlichen Schwung verliehen. Durch eine ausgewogene Verteilung in den Klassen wollen wir diesen Effekt in den kommenden Jahren noch
verstärken.
Personelle Veränderungen
Viele unserer Referendarinnen und Referendare beenden ihren Einsatz an unserer Schule
und kehren an ihre Seminarschulen zurück. Ich danke Herrn Buning, Herrn Kuisle, Frau
Lahn, Frau Müller, Frau Nagler, Herrn Schwartz und Herrn Springkart für ihre Arbeit und
wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute. Frau Beutel und Frau Schwingshärl bleiben auch
im 2. Halbjahr an unserer Schule.
-2-
-2Am 23. Februar 2015 beginnen 6 andere Referendarinnen und Referendare ihren Dienst an
unserem Gymnasium: Frau Böllmann, Herr Fackelmann, Frau Sand, Herr Schenk, Frau
Schindler und Frau Schupp. Außerdem kommen Frau Elstner mit Sp/F und Frau Riederer
mit B/C als Vollzeitlehrkräfte zu uns. Seit 07.01.2015 ist Frau Schwarz mit E/F ebenfalls als
Vollzeitlehrkraft hier tätig.
Ich bitte um Verständnis dafür, dass zum 23. Februar deswegen einige Stundenplanänderungen unumgänglich sind.
Wertsachen
Bitte achten Sie darauf, dass keine Wertsachen in den Schultaschen oder in der Garderobe
gelassen werden. Während der Sportstunden besteht die Möglichkeit, Wertgegenstände bei
der jeweiligen Sportlehrkraft in Verwahrung zu geben.
Verhalten bei witterungsbedingten Schulbusproblemen
Trotz großer Anstrengungen seitens des Landratsamts und des Busunternehmens können
Schneefälle und Eis vielleicht auch noch in diesem Winter zu erheblichen Verspätungen führen. Dann wird von den Schülerinnen und Schülern erwartet, dass sie noch
ca. 20 Minuten nach der planmäßigen Abfahrtszeit des Busses an der Haltestelle warten.
Wenn der Bus in dieser Zeitspanne nicht kommt, gehen sie nach Hause, melden sich telefonisch an der Schule und nehmen, wenn möglich, den nächsten Bus.
Schriftliche Entschuldigung, Unterrichtsbefreiung
Vergessen Sie bitte nicht, dass nach einer telefonischen Krankmeldung innerhalb von zwei
Tagen die schriftliche Entschuldigung vorliegen muss. Die Vorlage eines ärztlichen Attests
ist nur in besonderen Fällen nötig und wird im jeweiligen Einzelfall angefordert.
Wenn gravierende Verhinderungsgründe vorab bekannt sind, beantragen Sie bitte rechtzeitig eine Unterrichtsbefreiung.
Bitte benachrichtigen Sie uns unverzüglich, wenn in Ihrem Haushalt eine der folgenden
Krankheiten auftauchen sollte:
• ansteckende Borkenflechte (Impetigo contagiosa)
• ansteckungsfähige Lungentuberkulose
• bakterieller Ruhr (Shigellose)
• Cholera
• Darmentzündung (Enteritis), die durch EHEC verursacht
wird
• Diphtherie
• durch Hepatitisviren A oder E verursachte
Gelbsucht/Leberentzündung (Hepatitis A oder E)
• Hirnhautentzündung durch Hib-Bakterien
• infektiöser, das heißt von Viren oder Bakterien
verursachter, Durchfall und /oder Erbrechen (gilt nur für
Kinder unter 6 Jahren)
• Keuchhusten (Pertussis)
• Kinderlähmung (Poliomyelitis)
• Kopflausbefall (wenn die korrekte Behandlung noch
nicht begonnen wurde)
• Krätze (Skabies)
• Masern
• Meningokokken-Infektionen
• Mumps
• Pest
• Scharlach oder andere Infektionen mit dem Bakterium
Streptococcus pyogenes
• Typhus oder Paratyphus
• Windpocken (Varizellen)
• virusbedingtes hämorrhagisches Fieber (z.B. Ebola)
Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich neben einer stabilen Gesundheit auch viel Erfolg und
Freude im 2. Halbjahr 2014/15.
Mit freundlichen Grüßen
……………………………………………….
Hermann Endres
(Oberstudiendirektor)
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
104
Dateigröße
64 KB
Tags
1/--Seiten
melden