close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung_15_05_28 1 - Bildungsserver Berlin

EinbettenHerunterladen
VERBANDSGEMEINDE THALFANG
AM ERBESKOPF
AMTSBLATT
der Verbandsgemeinde Thalfang
am Erbeskopf
Mit den Bekanntmachungen der
21 Ortsgemeinden, der Zweckverbände und der Kreisverwaltung
Jahrgang 42 (122)
Volkstrauertag 2014
Freitag, den 14. November 2014
Ausgabe 46/2014
Anlässlich des Volkstrauertages findet am Sonntag,
dem 16. November 2014 um
11.45 Uhr an der Kriegsgräberanlage auf dem Friedhof in Thalfang die zentrale
Gedenkfeier der Verbandsgemeinde
Thalfang
am
Erbeskopf statt.
An diesem Tag der Trauer,
der zugleich ein Tag der
Mahnung zur Versöhnung,
Verständigung und zum Frieden ist, wollen wir ehrend
der Kriegstoten gedenken.
In dieses Gedenken wollen
wir auch alle Opfer von Terror, Verfolgung und Gewalt
einschließen.
Die Bevölkerung ist ganz herzlich eingeladen, an der Gedenkstunde teilzunehmen.
Folgendes Programm ist vorgesehen:
Musikverein Thalfang Herr Pastor Knut Lehnert Schülergruppe der Erbeskopf-Realschule plus Thalfang Musikverein Thalfang Choral „Über den Sternen“
Ansprache
Vortrag
„Ich hatt’ einen Kameraden“
Anschließend erfolgt eine Kranzniederlegung am Ehrenmal „Auf Schock“
durch eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Thalfang.
Verbandsgemeindeverwaltung
Thalfang am Erbeskopf
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 2
Freitag, den 14. November 2014
Gemeinschaftsausstellung im Rathaus
Im Rahmen des Kulturprogramms „Kulturelles rund um Thalfang“ haben die einheimischen Künstlerinnen und Künstler die
Möglichkeit, in einer gemeinsamen, ständigen Ausstellung im Rathaus der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf, je eines
ihrer Werke dem interessierten Publikum zu präsentieren.
Die Ausstellung ist eine ständige Einrichtung, in der die Künstler ihre Arbeiten jederzeit zwanglos austauschen können, so dass
es immer wieder etwas „Neues“ zu entdecken gibt.
Derzeit stellen folgende Künstler ihre Arbeiten aus:
Edeltraud Backes, Idar-Oberstein
Gerlinde Eberhard, Deuselbach
Talia Fuchs, Thalfang
Andrea Gritte, Morbach
Claudia Hartmann, Neunkirchen
Irmtraud Knoth, Thiergarten
Bianka König, Hermeskeil
Felix Koltermann, Thalfang
Inge Löwenberg, Heidenburg
Manuela Lorscheter, Horath
Ute Manz-Fuchs, Immert
Hannah Molter, Thalfang
Burkhard Okfen, Wittlich
Christine Paulus, Thalfang
Petra Picko-Thies, Heidenburg
Manfred Rentmeister, Hoxel
Walter Scherf, Breit
Rainer Schmitz, Deuselbach
Hermann Wurzel, Lückenburg
Bild: Talia Fuchs, Thalfang
Die Ausstellung kann ganzjährig während der Geschäftszeiten des Rathauses besucht werden.
Neue Aussteller sind jederzeit herzlich willkommen!
(Sollten Sie noch Fragen haben, informieren wir Sie gerne: Tel. 06504/9140-119 Daniel Thiel)
Ausgabe 46, Seite 3
Heidenburger Dorfbäckerei Schander
Große Auswahl verschiedener Brotsorten, ofenfrisches Brötchensortiment sowie für Ihre Kaffeetafel Feingebäck und
Hefeteilchen.
monatlich wechselnde
Sonderangebote,
außerdem
Kaffee + Kuchen
Obst, Gemüse und Blumen Frischtatzky
Lückenburg
Äpfel von der Pfalz
Kartoffeln von der Pfalz
Elke Steinbach Berglicht
Honig, Kaffee und Cappuccino, Apfelwein (Viez), Apfelsaft,
Rapsöl, verschiedene Schnäpse
Große Auswahl an Fleischund
Wurstwaren aus eigener
Herstellung und
kontrollierter Erzeugung
Wochenmarkt
Thalfang
Thalfang
Freitag, den 14. November 2014
nächster Wochenmarkt
Mittwoch, 19. November 2014
von 8.00 bis 12.30 Uhr
Ab sofort auszuleihen in der VG-Bücherei
im „Haus der Begegnung“ in Thalfang
Antiquitätenhändlerin Lilly bekommt eine ungewöhnliche alte Geige angeboten: Auf ihrer Unterseite ist eine Rose ins Holz gebrannt.
Lilly ist fasziniert von dem alten Instrument und
will das Rätsel der Rose unbedingt entschlüsseln.
Sie sucht Hilfe bei dem charmanten Musikexperten Gabriel. Gemeinsam finden die beiden heraus, dass die Geige vor über hundert Jahren einer
berühmten Violinistin gehörte, die damals plötzlich verschwand. Gebannt vom geheimnisvollen
Schicksal der schönen Frau begibt Lilly sich auf
deren Spuren, die sie nach Italien und schließlich
nach Sumatra führen.
Dort findet sie des Rätsels Lösung – das auch ihr
eigenes Leben in seinen Grundfesten erschüttert… (Quelle: amazon.de)
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 4
Freitag, den 14. November 2014
Unsere Landwirtschaft
– Bilanz und Perspektiven
Samstag,
29.11.2014, 10.00 – 13.00 Uhr,
in der Festhalle
in Thalfang
FRE
T
T
I
R
T
EIN
I!
Dialog mit Ökonomierat Leo Blum,
Präsident des Bauern- und Winzerverbandes
Rheinland-Nassau e. V.;
Informationen, Dienstleistungen,
Unterhaltung
… und Erbsensuppe
Weitere Informationen finden Sie unter: www.thalfang.de | Veranstalter: Bauern- und Winzerverband Bernkastel-Wittlich · VG Thalfang am Erbeskopf · OG Thalfang
Die Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf auf einen Blick:
neuer Plan bietet Orientierungshilfe im Taschenformat
Informativ, übersichtlich und dank seines kompakten Formats
stets griffbereit ist der neue Plan, den die BVB-Verlagsgesellschaft mbH momentan nach amtlichen Unterlagen erstellt. Der
Plan bietet mit seiner detaillierten kartographischen Darstellung
des Gebiets inklusive eines alphabetischen Straßenverzeichnisses sowohl Besuchern als auch Einwohnern eine optimale Orientierungshilfe.
Alle einheimischen Unternehmen, vom kleinen Familienbetrieb
bis zum Großunternehmen, haben die Gelegenheit, ihre Verbundenheit mit der Region zu demonstrieren, indem sie durch eine
Anzeigenschaltung im Plan die Erstellung finanziell unterstützen und so die kostenlose Verteilung an die Bürger ermöglichen.
Herausgegeben wird der Plan von der BVB-Verlagsgesellschaft,
die seit mehr als zwanzig Jahren Städte und Kommunen erfolgreich bei der Öffentlichkeitsarbeit betreut. In den nächsten
Wochen wird
Frau von Tayn (Mobil: 0171 4109156), eine Mitarbeiterin BVBVerlags, interessierten Gewerbetreibenden die Möglichkeiten
für eine Anzeigenschaltung im Plan vorstellen.
Verbandsgemeindeverwaltung Thalfang am Erbeskopf
Öffnungszeiten
Montag - Dienstag.................. 08:00 - 12:00 Uhr,
...............................................13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch..................................08:00 - 12:00 Uhr
................................. (nachmittags geschlossen)
Donnerstag..............................08:00 - 12:00 Uhr
...............................................13:30 - 18:00 Uhr
Freitag.....................................08:00 - 12:00 Uhr
................................. (nachmittags geschlossen)
Die Sozialverwaltung ist nachmittags geschlossen.
Für die Beantragung von Renten empfehlen wir eine
vorherige telefonische Terminabsprache unter .Tel.: 0
65 04 - 91 40 115
Telefonzentrale:
...................................................... 0 65 04 - 91 40 0,
................................................... Fax: 0 65 04 - 8773
- Eigenbetrieb Während der Dienstzeit ........... 06504/9140-235
In Notfällen außerhalb der Dienstzeit und an arbeitsfreien
Tagen ist der Bereitschaftsdienst erreichbar im
Betriebszweig Wasserversorgung
..................................................06504/9140-340
Betriebszweig Abwasserreinigung
................................................. 06504/9140-341
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 5
Freitag, den 14. November 2014
Veranstaltungskalender 2015 der Verbandsgemeinde Thalfang
.Letztmalige Veröffentlichung vor Drucklegung
Bitte kontrollieren Sie die eingegangenen Termine!
Sollten Änderungs- oder Ergänzungswünsche bestehen, bitten wir um umgehende schriftliche oder telefonische Mitteilung (Tel.-Nr.
06504/9140-119). daniel.thiel@rathaus-thalfang.de
Den einzelnen Vereinen, Gruppen und Veranstaltern wird dringend empfohlen, bei möglichen Terminüberschneidungen und vor allem
bei Terminverschiebungen Kontakt mit den betreffenden Vereinen/Veranstaltern aufzunehmen um sich so weit wie möglich abzustimmen.
Datum
Januar
10.01.
11.01.
16.01.
17.01.
18.01.
Veranstaltung und Ort der Veranstaltung
Veranstalter/Ausrichter
23.01.
24.01.
24.01.
Familienabend der FFW Breit
Großer Preisskat, Bürgerhaus Beuren
Preisskat in Thalfang, Landgasthof Rauland
Neujahrsempfang Hochwaldhalle Horath
Altentag/Neujahrsempfang, Heidenburghalle
Jahresauftaktwanderung, Treffpunkt:
Marktplatz Thalfang, 14.00 Uhr
Preisskat in Gusenburg, Gasstätte „Wild Boar“
Kappensitzung Gemeindehaus Breit
Familienabend der FFW und des TuS Neunkirchen im Gemeindehaus
25.01.
Partnerschaftsfrühshoppen im Haus der Begegnung Thalfang
30.01.
31.01.
31.01.
Februar
07.02.
07.02.
07./08.02.
08.02.
Kaffeeklatsch und mehr - Evangelisches Gemeindehaus
Kappensitzung Gemeindehaus Breit
Kappensitzung Gemeindehaus Hilscheid
FFW Breit
Herz Dame Schönberg
Herz Dame Schönberg
Ortsgemeinde Horath
Ortsgemeinde Heidenburg
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
Herz Dame Schönberg
Ortsgemeinde & FÖV Breit
FFW und TuS Neunkirchen
Ortsgemeinde Thalfang Arbeitskreis
Partnerschaft
Heide Benner, Seniorenkreis Witte
Ortsgemeinde & Vereine von Breit
KV Helschder Scheierpoarzler
18.01.
12.02.
Kappensitzung Hochwaldhalle Horath
Kinderkarneval Gemeindehaus Hislcheid
Kirmes in Büdlich
Prinzenproklamation, Heidenburghalle
Kinderkarneval & Weiberfastnacht/Kappensitzung im
Gemeindehaus Neunkirchen
12.02.
Weiberfastnacht, Festhalle Thalfang,„Im Wilden Westen“
14.02.
14.02.
14./15.
14.02.
Fastnachtsumzug in Horath
Große Kappensitzung, Heidenburghalle
Hunsrücker Skatmarathon, Restaurant Blumenhof, in Thalfang
Familienabend in Talling
Großer Rosensonntagsumzug mit anschl. Fastnachtsball
im Gemeindehaus Hilscheid
Rosenmontagsumzug, Heidenburg, anschl. buntes Treiben in der Heidenburghalle
Preisskat in Thomm, Gasthaus „Zur Post“
Kaffeeklatsch und mehr - Evangelisches Gemeindehaus
15.02.
16.02.
20.02.
27.02.
März
01.03.
Kleiderbörse, Hochwaldhalle Horath
Vereinsgemeinschaft Horath
KV Helschder Scheierpoarzler
Vereine von Büdlich
KV „Hädeborsch Helau 2007“ e.V.
FFW Neunkirchen
Märker Senoritas, Verein für Kultur &
Brauchtum
Vereinsgemeinschaft Horath
KV „Hädeborsch Helau 2007“ e.V.
Herz Dame Schönberg
Tallinger Ortsvereine
KV Helschder Scheierpoarzler
KV „Hädeborsch Helau 2007“ e.V.
Herz Dame Schönberg
Heide Benner, Seniorenkreis Witte
22.03.
Wanderung zu den Berger Wacken, Treffpunkt:
Marktplatz Thalfang, 14.00 Uhr
Seniorentag, Hochwaldhalle Horath
„Wühlmäuse“
Kulturelles rund um Thalfang &Musical
Project
Hunsrückhaus
MGV Cäcilia Horath
Herz Dame Schönberg
Gemischter Chor Gielert & Kulturelles
rund um Thalfang
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
Ortsgemeinde Horath
27.03.
Kaffeeklatsch und mehr - Evangelisches Gemeindehaus
Heide Benner, Seniorenkreis Witte
April
05./06.04.
Kirmes in Breit
Vereine von Breit
06.04.
Familienwanderung am Ostermontag, Treffpunkt:
Marktplatz Thalfang, 10.00 Uhr
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
10.04.
Preisskat in Thalfang, Landgasthof Rauland
Herz Dame Schönberg
07.03.
Musical-Project in der Hochwaldhalle Horath
08.03.
15.03.
20.03.
Ostermarkt am Hunsrückhaus
JHV Kreischorverband, Hochwaldhalle Horath
Preisskat in Thalfang, Landgasthof Rauland
21.03.
13. VG Sängertag, Festhalle Thalfang
22.03.
Thalfang
17.04.
Ausgabe 46, Seite 6
Freitag, den 14. November 2014
Preisskat in Horath, Familien-Hotel Hochwald
Rundwanderung, an der Mosel, Treffpunkt:
Feuerwehrgerätehaus Mülheim, 14.00 Uhr
Herz Dame Schönberg
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
24.04.
Kaffeeklatsch und mehr - Evangelisches Gemeindehaus
Heide Benner, Seniorenkreis Witte
25.04.
Frühlingswanderung in Deuselbach & Rorodt
26.04. - 03.05.
Wanderwoche rund um den Erbeskopf
30.04.-01.05.
Maifest, Dorfmitte Horath
Jugendfeuerwehr Horath
30.04.
Maibaumstellen / Hexennacht, Dorfplatz Heidenburg
FFW Heidenburg
Traditionelle Maiwanderung
Maiwanderung
Maiwanderung
Maifeier
Wanderung auf der „Traumschleife Gipfelrauschen“,
Treffpunkt: Marktplatz Thalfang, 14.00 Uhr
Disco, Kaisergartenhütte in Berglicht
Musik- Spießbratenfest am Vatertag
Vatertagsfest am Burgkopf
Preisskat in Thomm, Gasthaus „Zur Post“
Festkommerz 50 Jahre DJK Horath 1965 e.V., Hochwaldhalle Horath
Eröffnung Nationalpark Hunsrück-Hochwald am Hunsrückhaus/
Erbeskopf
Pfingstausflug der FFW Neunkirchen
Pfingstquak in Bäsch
Kirmes in Deuselbach
Kaffeeklatsch und mehr - Evangelisches Gemeindehaus
Geo-Caching-Wanderung,
Treffpunkt: Parkplatz am Haardtwald, 14.00 Uhr
Vereine von Neunkirchen
FÖV der FFW Breit
Sängergemeinschaft 1884 Bäsch
Freiwillige Feuerwehr Hilscheid
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
Musikverein Berglicht
Musikverein Berglicht
FFW Büdlich
Herz Dame Schönberg
DJK 1965 Horath e.V.
Juni
05.06.
Preisskat in Gusenburg, Gasstätte „Wild Boar“
05. - 07.06.
45-Jahre Partnerschaft Thalfang - Villeneuve la Guyard
13./14.06.
13./14.06.
14.06.
14.06.
18.-21.06.
Kirmes in Neunkirchen
Sommerfest in Büdlich
„Big Band & Brunch mit „More Than Swing“im Hunsrückhaus-Bistro
Jubiläumsfest 50 Jahre Kita Regenbogen
Sportfest, Sportplatz Horath
Herz Dame Schönberg
Ortsgemeinde Thalfang & Arbeitskreis
Partnerschaft
FFW Neunkirchen
Musikverein „Harmonie“ Büdlich-Breit
Kulturelles rund um Thalfang
Kita Regenbogen Thalfang
DJK 1965 Horath
19.-22.06.
Kirmes u. Traktortreffen im Dreschschuppen, Schönberg
Vereine von Schönberg
26.06.-28.06.
Sportfest in Hilscheid
FC Hilscheid
26.06.
Kaffeeklatsch und mehr - Evangelisches Gemeindehaus
Halbtageswanderung Von Morbach zum Ortelsbruch,
Treffpunkt: Marktplatz Thalfang, 14.00 Uhr
Heide Benner, Seniorenkreis Witte
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
Juli
03.07.
Preisskat in Horath, Familien-Hotel Hochwald
Herz Dame Schönberg
04. - 06.07.
Fußballfest in Immert
FZM Immert
12.07.
MTB - Erbeskopfmarathon
Sportfreunde Hochwald Thalfang e.V.
12.07.
Wanderung auf der Traumschleife „Zwischen den Wäldern“,
Treffpunkt: Hotel „Marienhöh“, Langweiler, 14.00 Uhr
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
17. - 20.07.
Sportfest in Breit
Sportverein Büdlich-Breit-Naurath
19.07.
Kunst-Handwerkermarkt Thalfang
Ortsgemeinde und Verbandsgemeinde
Thalfang a. E.
25.07.
St. Anna-Fest in Malborn
Frauengemeinschaft St. Anna
25.07.
Wanderpokalturnier AH-Mannschaften
Sportfreunde Hochwald Thalfang
26.07.
Wanderpokalturnier Seniorenmannschaften
Skulpturenwanderung, Treffpunkt: Europäische
Akademie Otzenhausen, 14.30 Uhr
Sportfreunde Hochwald Thalfang
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
31.07.
Kaffeeklatsch und mehr - Evangelisches Gemeindehaus
Heide Benner, Seniorenkreis Witte
31.07.
Preisskat in Gusenburg, Gasstätte „Wild Boar“
Herz Dame Schönberg
19.04.
Mai
01.05.
01.05.
01.05.
01.05.
10.05.
13.05.
14.05.
14.05.
15.05.
23.05.
23./24.05
24.05.
25.05.
29.-31.05.
29.05.
31.05.
28.06.
26.07.
Ortsgemeinden Deuselbach & Rorodt,
Urlaubsregion Thalfang a. E.
Urlaubsregion Thalfang a. E. EG Morbach
u. VG Birkenfeld
Diverse Vereine , Gemeinden
FFW Neunkirchen
Sängergemeinschaft 1884 Bäsch
Vereine von Deuselbach
Heide Benner, Seniorenkreis Witte
Hunsrückverein e.V. Ortsgruppe
Deuselbach
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 7
Freitag, den 14. November 2014
August
01./02.08.
Sommerfest in Breit
FÖV der FFW Breit
01./02.08.
„Tag der offenen Tür“
FFW Burtscheid
14.-16.08.
15./16.08.
15./16.08.
Wanderung auf der Traumschleife „Wind, Wasser & Wacken“,
Treffpunkt: Marktplatz Thalfang, 14.00 Uhr
Sommerfest in Büdlich
Kirmes in Thiergarten
Spiel- und Sommerfest in Talling
28.08.
Kaffeeklatsch und mehr - Evangelisches Gemeindehaus
28.08.
Preisskat in Thomm, Gasthaus „Zur Post“
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
FFW Büdlich
Vereine von Thiergarten
Tallinger Ortsvereine
Heide Benner,
Seniorenkreis Witte
Herz Dame Schönberg
29./30.08.
Kirmes in Horath
Vereine von Horath
30.08.
Rundwanderung um Beuren, Treffpunkt:
Kindergarten Beuren, 14.00 Uhr
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
September
05./06.09.
Kirmes in Malborn
Vereine von Malborn
10.09.
Berger Markt
Vereine von Berglicht
11.-13.09.
Berglichter Kirmes
Vereine von Berglicht
13.09.
Wanderung „Rund um den Zauberwald“, Hattgenstein,
Treffpunkt: Sauerbrunnen Hambachtal, 14.00 Uhr
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
17. - 20.09.
4 tägige Skat-, Erlebnis- und Erholungsreise
Herz Dame Schönberg
18. - 20.09.
Märker Kirmes
Vereine von Thalfang
25.09.
26./27.09.
26.09. - 04.10.
Preisskat in Horath, Familien-Hotel Hochwald
19. Hochwälder Viezfest
Hunsrücker Spezialitätenwoche
27.09.
Wanderung am Bostalsee, Treffpunkt: Marktplatz Thalfang, 13.30 Uhr
Herz Dame Schönberg
Freiwillige Feuerwehr Hilscheid
Urlaubsregion Thalfang a. E.
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
Oktober
03./04.10
Knollenball, Bürgerhaus Deuselbach
03./04.10.
Kirmes St. Michael“ Dorfplatz Heidenburg
04.10.
Schlemmermarkt am Hunsrückhaus
Wanderung zum Hochmoselübergang, Treffpunkt:
Feuerwehrgerätehaus Zeltingen, 14.00 Uhr
Schwimmclub Deuselbach
Kegelsportverein & Ortsgemeinde
Heidenburg
Hunsrückhaus
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
23.10.
Preisskat in Gusenburg, Gasstätte „Wild Boar“
Herz Dame Schönberg
24./25.10.
Kirmes in Gräfendhron
30.10.
Kaffeeklatsch und mehr - Evangelisches Gemeindehaus
30.10.
November
12.11.
14.11.
20.11.
21.11.
Preisskat in Horath, Familien-Hotel Hochwald
Vereine von Gräfendhron
Heide Benner,
Seniorenkreis Witte
Herz Dame Schönberg
27.11.
Kaffeeklatsch und mehr - Evangelisches Gemeindehaus
28.11.
28.11.
Letzter Markt & Weihnachtsmarktin Thalfang
Thalfanger Rocknacht
IG Weihnachtsmarkt Bäsch
Theatergruppe Heidenburg e.V.
Herz Dame Schönberg
Theatergruppe Heidenburg e.V.
Heide Benner,
Seniorenkreis Witte
Ortsgemeinde und Vereine Thalfang
Sportfreunde Hochwald Thalfang e.V.
28./29.11.
Weihnachtsmarkt in Thiergarten
Vereine von Thiergarten
29.11.
Dezember
05.12.
06.12.
12./13.
Adventskaffee im Gemeindehaus Neunkirchen
FFW Neunkirchen
Weihnachtsmarkt in Bäsch
Weihnachtsmarkt in Heidenburg
Weihnachtsmarkt am Hunsrückhaus
IG Weihnachtsmarkt Bäsch
Vereine & Ortsgemeinde Heidenburg
Hunsrückhaus
13.12.
Seniorentag in Bäsch
Sängergemeinschaft 1884 Bäsch
18.12.
Preisskat in Thalfang, Landgasthof Rauland
20.12.
Jahresabschlußwanderung, Treffpunkt: Markplatz Thalfang, 14.00 Uhr
Herz Dame Schönberg
Hunsrückverein e.V.
Ortsgruppe Deuselbach
26.12.
W! Rock, Heidenburghalle
09.08.
11.10.
St. Martinsumzug in Bäsch
Theateraufführung - 20.00 Uhr Heidenburghalle
Preisskat in Thomm, Gasthaus „Zur Post“
Theateraufführung - 20.00 Uhr Heidenburghalle
Jugendkulturgruppe Heidenburg e. V.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 8
Freitag, den 14. November 2014
TATÜTATA,
die Feuerwehr war da!
Vor kurzem bekamen die Kinder in den beiden Kindertagesstätten Regenbogen und Arche Noah Besuch von zwei Feuerwehrmännern. André Lehnen und Detlef Schmitt erläuterten
auf kindgemäße Weise ihre Arbeit und erklärten die nötige
Kleidung, Ausrüstung und die Gerätschaften.
Auch durften die Kinder die Helme und Atemschutzmasken
anprobieren.
Außerdem wurde das richtige Verhalten bei Feuer und einer
Brandmeldung besprochen. Das Absetzen des Notrufes wurde
mit einem Telefon anschaulich geübt.
Ein herzliches Dankeschön an die beiden Feuerwehrmänner, die
den Kindern einen erlebnisreichen Vormittag boten!
Das Highlight war das Anschauen des großen Feuerwehrautos,
welches vor der Kita geparkt wurde.
Die Teams der Kita Arche Noah und Regenbogen
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 9
Freitag, den 14. November 2014
Drei Meilensteine für das Lesen
Die Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf beteiligt sich
seit 2 Jahren am Leseförderprojekt „Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen“, ein Programm zur Sprach- und Leseförderung, das sich schon an die Jüngsten richtet. Es wird vom
Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und
von der Stiftung Lesen durchgeführt.
Gut lesen und schreiben zu können ist der Schlüssel zum Lernen. Als Eltern können bereits in
den ersten Lebensjahren den Grundstein zum Lernen legen. Beim Anschauen eines Bilderbuches,
beim Vorlesen oder später beim Zusammenlesen mit Ihrem Kind. Ihr Kind wird nicht nur einfacher
und schneller lernen, sondern Entwicklung und Sprache werden durch das Vorlesen entscheidend
geprägt.
Über die Kindergärten der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf erhalten die Eltern der
Kinder, die bis zum 31.12.2014 das Alter von 3 Jahren erreicht haben, ein Anschreiben der Verbandsgemeindebücherei Thalfang. Bei Vorlage dieses Schreibens erhält jedes Kind ein kostenloses
„Lesestart-Set, das neben wichtigen Informationen zur Leseförderung ein wunderschönes Vorlesebuch für Ihr Kind enthält.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Das Team der Verbandsgemeindebücherei Thalfang am Erbeskopf
Himbeereis und flotter Käfer
Nostalgische Schlagershow
Am Freitag, 14.11.2014, 20.00 Uhr, im Bürgerhaus Berglicht
„Himbeereis und flotter Käfer“ - die Wirtschaftswunder - Revue
ist eine der beliebtesten und langlebigsten Nostalgieshows in
Deutschland. Diese Lach- und Sachshow ist seit 2006 bundesweit
unterwegs. Über 400 Shows waren ausverkauft.
Die Musik der 50er und 60er Jahre in Deutschland war sehr
vielfältig - vom Tango und Swing bis hin zum Cha-Cha-Cha und
Rockn`Roll. Gabriele und Alexander Russ entführen das Publikum in einer einzigartigen Darbietung von Schlagersouvenirs,
Parodien, Geschichten und berühmte Filmraritäten zurück in
diese Zeit. Bei diesen absoluten Raritäten aus der damaligen
Konsumwelt gerät das Publikum immer wieder außer Rand und
Band. Es ist eben einmalig schön, mal wieder Tante Tilly oder dem
Bärenmarke - Teddy aus den 50ern zu begegnen.
Mit einfachen Instrumenten wie Gitarren, Mandoline, Konzertina
und Rhythmik bekommt diese handgemachte Musik ein unverwechselbares künstlerisches Flair ohne Playback und doppeltem
Boden.
Gabriele und Alexander Russ, das „ Künstlerduo Bellevue “, der
das Publikum in vielen ausverkauften Kulturstätten und Theatern
in ganz Deutschland zum Mitsingen und Lachen verführt und erst
nach mehreren Zugaben die Bühne verlassen kann.
Spritzige und beschwingte Lebensweisheiten wie:
Schuld war nur der „Bossa-Nova“, „Baby Baby Balla Balla“,
„Banjo-Boy“, Mit siebzehn hat man noch Träume - bis hin zur
MIMI ohne Krimi oder den roten Lippen, die man küssen soll;
aber auch das sehnsüchtige Liebeslied wie Für mich soll‘s rote
Rosen Regnen oder Ganz Paris träumt von der Liebe wird ergreifend unverwechselbar interpretiert.
Karten im Vorverkauf: 12,- €
Karten an der Abendkasse: 14,-€
Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information Thalfang, ti@erbeskopf.de Tel. 06504/91 40
141, Autohaus Marx Berglicht, Tel. 06504 / 955 14 90
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 10
Freitag, den 14. November 2014
Bereitschaftsdienste
Feuer/Notruf ..................................................................................... 112
Wehrleiter Roland Sommerfeld ........................................ 06504/1421
Stellv. Wehrleiter Detlef Haink...................................... 0160-6979705
Polizei
Notruf ................................................................................................ 110
Polizeiinspektion Morbach ............................................06533/ 9374-0
Kontaktbeamter PHK Friedhelm Schabbach .............06533/ 9374-0
Polizeiinspektion Hermeskeil für Malborn,
OT Thiergarten und Dhronecken .................................06503/ 9151-0
Rettungsdienst/Krankentransporte
Rettungsleitstelle Trier auch ohne Vorwahl ................................. 112
Rettungshubschrauber „Christoph 10“ ......................................... 112
DRK-Rettungswache ...................................................................... 112
Sozialdienst ........................................................................ 05471/19219
Giftauskunft Mainz ........................................................ 06131/232466
Kinderärztlicher Notdienst Trier ...............................01805/767-5463
Der Notdienst findet dezentral in der Praxis des jeweils diensthabenden Arztes statt.
Sprechzeiten:
Samstag, Sonntag, Feiertage: 09.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
zusätzlich Mittwoch 15.00 - 18.00 Uhr. Der Anschluss wird automatisch an den diensthabenen Arzt weitergeleitet!
18.11.2014 Osburg-Apotheke, Marktplatz 3,
54317 Osburg .......................... Telefon: 06500/913310
19.11.2014 Apostel-Apotheke, Moselstr. 32 a,
54470 Lieser................................. Telefon: 06531/2333
19.11.2014 Hochwald-Apotheke, Bahnhofstr. 6,
54427 Kell ................................... Telefon: 06589/1015
20.11.2014 Adler-Apotheke, Langer Markt 9,
54411 Hermeskeil....................... Telefon: 06503/1213
20.11.2014 Marien-Apotheke, Friedrichstr. 14,
54470 Bernkastel-Kues .......... Telefon: 06531/915915
21.11.2014 Schloss-Apotheke, Schneewiesenstr. 29,
55765 Birkenfeld ........................ Telefon: 06782/2227
21.11.2014 Hochwald-Apotheke, Bahnhofstr. 6,
54427 Kell ................................... Telefon: 06589/1015
Die Notdienste gelten jeweils von 8.30 Uhr bis 8.30 Uhr.
Bereitschaftsdienste
Kontakt: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Nordallee 1,
54292 Trier, Telefon: 0651 2082244
Öffnungszeiten seit 1. Januar 2014
Mo. 19:00 Uhr - Di. 07:00 Uhr, Di. 19:00 Uhr - Mi. 07:00 Uhr
Mi. 14:00 Uhr - Do. 07:00 Uhr, Do. 19:00 Uhr - Fr. 07:00 Uhr
Fr. 16:00 Uhr - Mo. 07:00 Uhr
Feiertag durchgehend geöffnetvom Vortag 18:00 Uhr bis nach dem
Feiertag 07:00 Uhr. Zum Versorgungsgebiet des augenärztlichen
Bereitschaftsdienstes Trier gehören die Stadt Trier sowie alle Orte
der Kreise Bernkastel-Wittlich, Eifelkreis Bitburg-Prüm, TrierSaarburg und Vulkaneifel. In diesem Versorgungsgebiet gibt es ab
1. Januar keinen augenärztlichen Bereitschaftsdienst mehr durch
niedergelassene Augenärzte. Damit haben Patienten mit akuten
Augenerkrankungen oder -verletzungen eine zentrale Anlaufstelle
in Trier.
Einheitliche Telefonnummer für ärztliche Notdienste: 116 117
(ohne Vorwahl)
Bereitschaftsdienstzentrale Birkenfeld, Schneewiesenstraße 20
55765 Birkenfeld
Öffnungszeiten der Bereitschaftsdienstzentralen ab 1. April 2014
BDZ Birkenfeld
Mi. von 14.00 Uhr bis Do. 07.00 Uhr
Fr. von 16.00 Uhr bis Mo. 07.00 Uhr
VFT von 18.00 Uhr bis NWT 07.00 Uhr
VFT = Tag vor einem gesetzlichen Feiertag
NWT = Nächster, auf den Feiertag folgender, Werktag
Das St. Josef Krankenhaus Hermeskeil hat Bereitschaftsdienst an
Samstagen sowie an Sonn- und Feiertagen von 10.00 - 16.00 Uhr
St. Josef Krankenhaus
Koblenzer Straße 23, 54411 Hermeskeil, Telefon: 06503 810
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen, wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen, muss
direkt der Rettungsdienst unter der Nummer 112 angefordert werden.
Apotheken-Notdienst im Internet:
Unter der Adresse www.lak-rlp.de wird ein für jedermann abrufbarer Notdienstplan veröffentlicht. Auf der Startseite befindet sich
rechts die Rubrik „Notdienstplan“. Nach Anwahl dieser Seite bitte
das Datum des Notdiensttages angeben – außerdem muss für unsere
Verbandsgemeinde die Postleitzahl „54424“ angegeben werden.
Sofort werden die nächstliegenden dienstbereiten Apotheken angezeigt. Da die Bearbeitung des Amtsblattes bereits montags abgeschlossen ist, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Aktualität
nicht immer gewährleistet ist. Um unnötige Wege zu vermeiden
bleibt anzuraten, sich entweder über die Hotline. Ansage des Apothekennotdienstes über landeseinheitliche Rufnummern:
deutsches Festnetz: 0180-5-258825-PLZ (0,14 €/Min.)
Mobilfunknetz: 0180-5-258825-PLZ (max. 0,42 €/Min.) Anzeige der
notdienstbereiten Apotheken im Internet unter www.lak-rlp.de
Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 08:30 Uhr
14.11.2014
Bacchus-Apotheke, Raiffeisenstr. 1,
54340 Leiwen............................... Telefon: 06507/3178
14.11.2014
Hirsch-Apotheke, Trierer Str. 37,
54411 Hermeskeil................... Telefon: 06503/911710
15.11.2014
Donatus-Apotheke, Trierer Str. 38,
54411 Hermeskeil..................... Telefon: 06503/99140
16.11.2014
Donatus-Apotheke, Trierer Str. 38,
54411 Hermeskeil..................... Telefon: 06503/99140
16.11.2014 Cusanus-Apotheke, Cusanusstr. 4,
54470 Bernkastel-Kues, ............. Telefon: 06531/2626
17.11.2014 Adler-Apotheke, Schneewiesenstr. 15,
55765 Birkenfeld ........................ Telefon: 06782/7753
17.11.2014 Einhorn-Apotheke, Hauptstr. 51,
54486 Mülheim.............................. Telefon: 06534/338
18.11.2014 Baldenau-Apotheke, Bahnhofstr. 10,
54497 Morbach ......................... Telefon: 06533/93810
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
Trier seit 1. Januar 2014
Zahnärzte
(Inanspruchnahme nur nach telefonischer Vereinbarung)
Einheitliche zahnärztliche Notrufnummer für den Landkreise Bernkastel-Wittlich, den Eifelkreis Bitburg-Prüm, den Landkreis TrierSaarburg, den Vulkaneifelkreis und die kreisfreie Stadt Trier:
01805/065100 (14 ct/Minute aus dem deutschen Festnetz
Mobilfunk max. 42 ct/min))
Weitere Informationen zum zahnärztlichen Notfalldienst können
Sie unter www.bzk-trier.de nachlesen. Eine Inanspruchnahme des
zahnärztlichen Notfalldienstes ist nur nach telefonischer Vereinbarung möglich.
Notaufnahme Krankenhäuser
Ständige Notaufnahmebereitschaft
St. Josef Krankenhaus, Hermeskeil .................................... 06503/810
Cusanus-Krankenhaus, Bernkastel-Kues ........................... 06531/580
St. Elisabeth-Krankenhaus, Wittlich ................................... 06571/150
Stromversorgung
Westnetz, Verteilnetzbetreiber
von RWE in Trier (bei Stromstörung)........................... 0800 4112244
Anzeige
Helfen und Pflegen, Reinsfeld............................... Tel. 06503/7959
...........................................................................Mobil 0171/3646780
Anzeige
Senioren- und Pflegeheim Holunderbusch
Lorscheid.................................................................Tel. 06500/912-0
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 11
herzlichen
Glückwunsch
17.11.
zum 76. Geburtstag
Herr Jochem, Helmut
54424 Thalfang, Koblenzer Straße 8
18.11.
zum 74. Geburtstag
Frau Dörr, Gisela
54424 Thalfang, Bahnhofstraße 23
19.11.
zum 83. Geburtstag
Frau Herrig, Elfriede
54426 Malborn, Pützweg 19
19.11.
zum 83. Geburtstag
Frau Knob, Hildegard
54426 Malborn OT Thiergarten, Finkenweg 4
20.11.
zum 82. Geburtstag
Frau Haas, Hildegard
54426 Dhronecken, Mühlenweg 5
20.11.
zum 77. Geburtstag
Frau Späder, Anna
54426 Heidenburg, Grenzstraße 9
21.11.
zum 70. Geburtstag
Herr Eckert, Heinz
54424 Thalfang, Talstraße 1
21.11.
zum 81. Geburtstag
Frau Hermann, Marianne
54426 Büdlich, Sonnenstraße 6
22.11.
zum 82. Geburtstag
Herr Bach, Klemens
54426 Breit, Feldstraße 2
22.11.
zum 81. Geburtstag
Frau Blasius, Mathilde
54426 Heidenburg, Kirchstraße 8
22.11.
zum 80. Geburtstag
Frau Edelmann, Helga
54424 Thalfang, Hauptstraße 45
22.11.
zum 84. Geburtstag
Frau Simon, Cäcilia
54424 Thalfang, Charlottenhöhe 6
Freitag, den 14. November 2014
22.11.
zum 91. Geburtstag
Frau Zimmer, Maria
54426 Heidenburg, Gräfinstraße 3
23.11.
zum 76. Geburtstag
Frau Stein, Mathilde
54426 Heidenburg, Brunnenstraße 10
standesamt
Geburten:
Eveline Jonot, geboren am 16.10.2014 in St. Wendel; Tochter von
Jennifer und Jean-Christophe Jonot, beide wohnhaft in 54426 Malborn, Hauptstr. 42.
Ben Bermann, geboren am 21.10.2014 in Trier; Sohn von Anja
Schmidt und Mario Bermann, beide wohnhaft in 54424 Thalfang,
Charlottenhöhe 4.
Noah Breit, geboren am 29.10.2014 in Trier; Sohn von Cindy und
Andreas Breit, beide wohnhaft in 54426 Malborn, Friedhofsweg 8.
Tourist-Information
Öffnungszeiten / Opening hours
Montag bis Freitag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09 .00 Uhr - 12 .30 Uhr
Freitag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 .00 Uhr - 17 .00 Uhr
Samstag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 09 .00 Uhr - 12 .00 Uhr
Tel . 0 65 04 / 91 40 141
Weitere Informationen: www .erbeskopf .de
Post-Agentur
Die Öffnungszeiten der Post-Agentur
im “Haus der Begegnung”:
Montag - Freitag ���������������������������������������09�00 - 12�30 Uhr
�������������������������������������������������������������������������14�00 - 17�00 Uhr
Samstag �������������������������������������������������������09�00 - 12�00 Uhr
Tel� 06504/991469
wirtschaftsförderung
unser ansprechpartner
in der Verbandsgemeinde für unternehmerinnen und solche, die es werden wollen:
Verbandsgemeindeverwaltung
thalfang am erbeskopf
dr. Josef adams
Saarstraße 7 • 54424 Thalfang
Telefon: 06504/9140-140
e-mail: josef.adams@rathaus-thalfang.de
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 12
Freitag, den 14. November 2014
Öffentliche Einrichtungen
kindertagesstätten
Katholische Kindertagesstätte
St. Martin, Horath
Wir suchen zum ab sofort
eine/en engagierte und
aufgeschlossene Erzieher/in
als pädagogische Fachkraft
mit einem BU von 50% derzeit 19,5
Stunden/Woche.
Die Stelle ist vorläufig befristet bis
06.06.2015
„Hier ist ein Haus, in dem ich mich wohlfühle und mich verstanden weiß“
Wir sind eine 1-gruppige Einrichtung mit 10 Ganztagesplätzen
und einer geöffneten Kindergartengruppe (25 Plätze davon 6
Plätze für Kinder ab dem 2. LJ).
Der familienähnliche Charakter unserer Kita bietet engen
Kontakt zu Kindern und Eltern. Eine intensive Zusammenarbeit mit Zivil- und Kirchengemeinde gehört zur Konzeption der Einrichtung. Projektangebote, täglicher Morgenkreis,
Mitentscheidungsrechte der Kinder, gemeinsames gesundes
Frühstück gehören ebenso zu den Schwerpunkten wie eine
ganzheitliche Förderung der Kinder mit dem Schwerpunkt der
Sozialerziehung.
Wir erwarten von Ihnen:
• Ihr christliches Menschenbild und die Zugehörigkeit zur
katholischen Kirche prägen Ihr tägliches Handeln
• eine positive Lebenseinstellung, die sich in Ihrer Arbeit mit
Kindern, Kolleginnen und Eltern wieder spiegelt
• die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
• Interesse an der Konzeptionsentwicklung und Mitarbeit im
QM Prozess der Einrichtung
Wir bieten:
• ein kompetentes, lernbereites offenes und motiviertes
Team
• die Möglichkeit an der Weiterentwicklung der Einrichtung
mitzuwirken
• aufgeschlossene, neugierige Kinder und engagierte Eltern
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte
schnellstmöglich an:
Katholische Kindertagesstätte
St. Martin Fr. Brandscheid
Königsgartenstraße 2
54497 Horath, Tel.: 06504 8937
schulen
Erbeskopf
Realschule plus
Thalfang
Die Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag und Freitag ...............................08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag......................................................08.00 - 10.00 Uhr
Mittwoch u. Donnerstag .......................08.00 - 14.00 Uhr
Kontakt:
Tel. 06504/741, Fax 06504/2464
E-Mail: Erbeskopf-RSplusThalfang@freenet.de
Internet: www.erbeskopf-realschuleplus-thalfang.de
Friedrich-Spee-Realschule
plus Neumagen-Dhron
Elternsprechtag
Für die Klassen 6 - 10
Freitag, 21.11.2014 (14.00 - 18.00 Uhr)
Eine ausführliche Information erfolgt in einem Elternbrief.
Grundschule Heidenburg
Waldtag 2014
1. Waldtag 13.10.14
Wir waren heute mit unserer Lehrerin und Förster Meyer im Wald.
Alle 13 Kinder der Klasse 3 der Grundschule Heidenburg waren
dabei. Wir sind etwa um 08.30 Uhr losgegangen.
Unser erster Stop war bei einem Maisfeld. Dort hingen an Pfählen
Gläser mit Watte und einer übelriechenden Flüssigkeit. Diese Gläser dienen zum Verscheuchen der Wildschweine.
Der zweite Stopp war an einer Kreuzung im Wald. Dort hat uns der
Förster erklärt, welche die wichtigsten Laub-und Nadelbäume sind.
Die wichtigsten Nadelbäume sind Kiefern, Fichten und die Douglasien. Die wichtigsten Laubbäume sind Buchen und Eichen. Es gibt
Hainbuchen und Rotbuchen.
Der dritte Stopp war die Frühstückspause. Wir hatten alle Hunger
und freuten uns, dass es jetzt endlich was zu essen gab.
Nach der Pause gingen wir zu einer Stelle im Wald, an der Holz
geschnitten wurde. Dort arbeiteten 3 Männer mit Maschinen. Es
war sehr interessant, dabei zuzuschauen.
Danach gingen wir ein längeres Stück durch den Wald, bis wir zu
der Stelle kamen, an der der Heidenburger Kindergarten Tipis aufgebaut hatte. Dort machten wir eine kleine Pause. Wir Kinder haben
die Tipis nochmal mit Stöcken und Steinen ausgebessert. Anschließend durften wir spielen.
Der zweitletzte Halt fand bei den Pferden von Ruths Reiterhof
statt. Der Förster spielte mit uns ein Spiel, das sehr schön war. Es
ging dabei um den Wald und seine Tiere.
Der letzte Stopp war bei einer Bank, bei der wir noch einmal ein
Spiel machten. Ein Kind war der Wolf und drei andere Kinder
waren Rehe, die vom Wolf gefangen werden mussten.
Gegen 12.30 Uhr kamen wir wieder in der Schule an. Alle waren
erschöpft, aber es war ein schöner und interessanter Tag.
Jona Schönenberger
2. Waldtag 15.10.2014
Wir haben uns wieder mit dem Förster Herrn Meyer getroffen. Wir
sind mit Herrn Meyer zu seinem Auto gegangen. Dort hat er uns
die Sachen gezeigt, die er für seine Arbeit im Wald braucht, z.B.
Kletterseil, Maßband, Sprühdose. Als wir zurück im Wald waren,
haben wir ein Spiel gespielt. Dann haben wir eine Frühstückspause
gemacht. Als wir danach noch ein Stück in den Wald gingen, haben
wir Waldarbeiter getroffen, die Buchen gepflanzt haben. Außerdem
konnten wir einigen Frauen helfen, die eine Art Klebestreifen um
die obersten Knospen der Buchen geklebt haben, damit die Rehe
diese nicht fressen. Zum Schluss haben wir noch ein Lager gebaut,
in das wir Blätter und Früchte reingelegt haben. Dann sind wir zur
Schule zurückgegangen.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 13
Freitag, den 14. November 2014
Nikolaus-von-Kues-Gymnasium
Bernkastel-Kues
Interesse am Besuch der gymnasialen Oberstufe?
Svetlana Steinhauer
Klassenfahrt der Klasse 4 nach Cochem
Der 23.09.14 war kein gewöhnlicher Schultag. Statt mit Ranzen
kamen wir mit Koffer und Rucksack zur Schule, denn es ging auf
Klassenfahrt. Um 9:00 Uhr morgens beluden wir den Bus und winkten unseren Eltern zum Abschied. Frau Willwert, unsere Klassenlehrerin und die Klassenelternsprecherin Frau Lauxen begleiteten uns.
Nach einer einstündigen Fahrt durch die Eifel kamen wir schließlich
in Cochem an und bestaunten die schöne Jugendherberge. In der
Jugendherberge angekommen teilte Frau Willwert die Zimmer ein.
Nachdem die Zimmer bezugsfertig waren, gab es Mittagessen.
Nach dem ausgiebigen Mittagessen wanderten wir ca. 1 Stunde an
der Mosel entlang durch die Stadt, und keuchten den steilen Berg
zur Reichsburg Cochem hoch. Dort erwartete uns eine sehr aufregende Gespensterführung mit Paul. Nach der Führung konnten
wir im Burgladen ein kleines Mitbringsel kaufen. Als wir wieder in
die Jugendherberge zurückkehrten, aßen wir zu Abend und freuten
uns auf die Party mit Kissenschlacht und vielen Süßigkeiten, bis uns
schlecht wurde.
Am nächsten Morgen spazierten wir durch die Stadt Cochem zur
Alten Senfmühle. Dort erfuhren wir alles darüber, wie man im Mittelalter Senf herstellte. Hier wird der Senf bis heute noch genauso
produziert. Auffällig war der beißende Geruch. Wir durften ihn
sogar probieren und kaufen.
Wir kehrten zur Jugendherberge zurück, wo wir noch zwei Stunden
bei schönem Wetter spielen durften.
Dann wurde es auch schon Zeit, wieder zu packen und die Zimmer
aufzuräumen.
Auf dem Rückweg hielt der Bus noch am Weinfelder Maar, auch
Totenmaar genannt, an. Frau Willwert erzählte uns dort die Sage des
Maars. Nachdem wir um das Maar herumgegangen waren, fuhren
wir wieder nach Hause.
Die Klassenfahrt hat uns allen sehr gut gefallen!
Informationsveranstaltungen über die 11. Jahrgangsstufe / MSS am
Nikolaus-von-Kues-Gymnasium in Bernkastel-Kues
Liebe Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, ihr habt den
Wunsch, nach Abschluss der 10. Klasse das Nikolaus-von-KuesGymnasium zu besuchen, um das Abitur zu erwerben. Damit der
Übergang zu unserem Gymnasium erfolgreich verläuft, möchten
wir euch wichtige Informationen geben und euch zu verschiedenen
Veranstaltungen einladen: Die Schülerinnen/Schüler von Realschulen plus und Integrierten Gesamtschulen laden wir zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 25.11.2014, von 14.30 - 16.00
Uhr, ins Atrium der Schule ein. Inhalt: Aufbau und Ablauf der MSS,
Einbringen von Kursen, wie bekomme ich das Abitur… Wie wähle
ich meine Kurse aus? Was ist beim Ausfüllen des Wahlbogens zur
Oberstufe zu beachten? “Probeausfüllen“ des Wahlzettels
Jede Schülerin, jeder Schüler, die/der zu uns wechseln möchte, muss
an dieser Veranstaltung teilnehmen. Ist die Teilnahme an dieser Veranstaltung durch Krankheit oder sonstige Termine nicht möglich,
bitten wir um telefonische Mitteilung unter der Telefonnummer:
0 65 31 - 50 18 90. Die Eltern laden wir zu einer Informationsveranstaltung über die MSS am Dienstag, 09.12.2014, 20.00 Uhr, ins
Atrium der Schule ein. Inhalt: Zeitlicher und inhaltlicher Ablauf
der Oberstufe, Probleme und deren mögliche Lösung, Hilfen bei
der Kurswahl, Beantwortung von Elternfragen. Alle Schülerinnen/
Schüler der zukünftigen 11. Jahrgangsstufe (von GY / RS plus / IGS)
laden wir zur Informationsveranstaltung am Dienstag, 13.01.2014,
14.00 - 17.00 Uhr, ins Atrium des Gymnasiums ein.
An diesem Nachmittag werden Lehrer aller Fächer, die wir in der
Oberstufe anbieten, für euch da sein. Ihr könnt
- die Unterschiede zwischen Grund- und Leistungskurs erfragen,
- feststellen, ob ihr auch die notwendigen Voraussetzungen mitbringt (z.B. für Mathe-Leistungskurs)
- herausfinden, was die einzelnen Fächer bieten und vieles mehr.
Wir laden Sie, liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler, herzlichen zu
den Informationsveranstaltungen ein.
Jens Reick, Leiter der MSS
Volkshochschule Thalfang
Leitung: Maja Calustian • Telefon: 0 65 04 / 95 44 90
vhs@rathaus-thalfang.de
Aktuelles Programm: www.erbeskopf.de
QiGong im November!
Qi Gong ist eine jahrtausende alte Bewegungs- und Bewußtseinsübung, die das Qi (Lebenskraft) in uns aktiviert und in den Meridianen fließen läßt. Die Übungen des Qi Gong sind fester Bestandteil
der traditionellen chinesischen Medizin und eine ganzheitliche
Methode um Lebensqualität und Wohlbefinden zu steigern. Sie
stellen eine harmonische Verbindung zwischen Körper, Aufmerksamkeit und Atem dar. Dadurch werden Körper, Geist und Seele
gleichermaßen angesprochen. Das Fünf-Elemente-Qi-Gong nach
Dr. med. Sie Lukas Kasenda entspricht den Wandlungsphasen der
chinesischen Philosophie. Auf sanfte Weise führen die Übungen zu
innerem Gleichgewicht. Muskeln und Gelenke werden durch schonende Belastung trainiert, Gleichgewichtssinn und Koordination
geschult.
Verbindliche Anmeldung bei der VHS - Leitung unter 06504 954490
Novemberkurs in Thalfang Kursnr.:9707
Beginn: Montag,17. November 2014 von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Dauer: 5 Veranstaltungen
Ort: Musiksaal der Realschule Plus Thalfang, Kursgebühr: 30€
Dozent: Hans-Georg Heinz
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen
Verbandsgemeindebücherei
Lilly Lauxen, Jan Paulus und Max Meter
Die Öffnungszeiten der Verbandsgemeindebücherei
im “Haus der Begegnung”:
Dienstag������������������������������������������������������������������������������15�00 - 17�00 Uhr
Donnerstag ������������������������������������������������������������������������15�00 - 18�00 Uhr
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 14
Freitag, den 14. November 2014
Am Erbeskopf • 54411 Deuselbach,
Tel.: 06504/778 • Fax: 9549054,
e-mail: hunsrueckhaus@t-online.de • www.hunsrueckhaus.de
Veranstaltungsübersicht
Winteröffnungszeit des Hunsrückhauses
Dienstag bis Sonntag 11:00-16:00 Uhr
Nach dem Ende der Herbstferien stellt die Umweltbildungsstätte
Hunsrückhaus ab Dienstag, 04. November, wieder auf die bekannte
Winteröffnungszeit um, Dienstag bis Sonntag, 11:00 bis 16:00 Uhr.
Diese endet mit Beginn der Osterferien am 26. März 2015.
Fotoausstellung: Hallo Nachbar – Meet your neighbours!
Bis Sonntag, 07.12.2014, Dienstag bis Sonntag 11:00-16:00 Uhr
40 heimische Tiere und Pflanzen in Rheinland-Pfalz präsentieren
sich auf großformatigen Fotos vor weißem Hintergrund bis zum 07.
Dezember im Hunsrückhaus am Erbeskopf. Frei von der Umgebung
kann sich der Betrachter voll auf die Schönheit und die faszinierenden Details der Pflanzen und Tiere konzentrieren. Die Arten leben
oft in unmittelbarer Umgebung, ohne dass sie als bemerkenswert
erkannt werden. Begleitet von informativen Kurztexten und Aktivstationen, ist die Ausstellung ein erlebbarer Genuss für alle Sinne.
Ort: Hunsrückhaus
Konzeption: Naturfotograf Dirk Funhoff, Naturschutzverbände
GNOR und POLLICHIA
Förderung: Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz
Multivisions-Vortrag: Hallo Nachbar!
Sonntag, 16.11.2014, 14:00 Uhr
Noch bis 07. Dezember ist die Ausstellung Hallo Nachbar - Meet
your Nighbours mit faszinierenden Fotos von schützenswerten Tierund Pflanzenarten des Naturfotografen Dirk Funhoff zu sehen.
Heute ist der Macher selbst im Hunsrückhaus und informiert über
die Arten und ihre Lebensräume direkt in unserer Nachbarschaft
sowie über die Entstehung der Fotos und die eingesetzte Technik.
Ort: Hunsrückhaus
Eintritt: frei
Leitung: Naturfotograf Dirk Funhoff
Per Pedes am Erbeskopf
Freitag 05.12.2014, 15:00 Uhr
Auf bekannten und unbekannten Wegen von zwei bis zehn Kilometern führt Sie unser erfahrener Wanderführer Wolfgang Junk auf
und am Erbeskopf.
Ort: Hunsrückhaus
Anmeldung erforderlich
Dauer: 1-3 Std.
Preis: 1,00 € pro Person
Leitung: stellv. Wanderwart Wolfgang Junk, Hunsrückverein e.V. Ortsgruppe Deuselbach
Weihnachtsmarkt am Erbeskopf in und um das Hunsrückhaus
Samstag, 13.12.2014, 13:00-20:00 Uhr & Sonntag, 14.12.2014, 11:0017:00 Uhr
Nach inzwischen guter Tradition stimmt das Hunsrückhaus am 3.
Adventswochenende auf Weihnachten ein. Erstmals am Samstag
bis 20:00 Uhr geöffnet für einen stimmungsvollen Rundgang am
Abend. Rund 50 Aussteller bieten im Hunsrückhaus und auf dem
Vorplatz Kunsthandwerkliches und Dekoratives. Genießen Sie die
Vorfreude auf das Fest, die weihnachtlichen Köstlichkeiten und
ergänzen Sie Ihre Geschenke um die eine oder andere liebevoll
gestaltete Kleinigkeit.
Ort: Hunsrückhaus
Veranstalter: Hunsrückhaus
Hunsrückhaus am Erbeskopf
54411 Deuselbach,
Telefon 06504-778, Fax 06504-9549054
info@hunsrueckhaus.de www.hunsrueckhaus.de
Ausstellung „Meet your Neighbours“
bis 7. Dezember am Erbeskopf zu sehen
Hausdrache, Klettermaxe und Waldmusikant im Hunsrückhaus
Auf insgesamt 20 Tafeln werden schutzwürdige Tiere und Pflanzen
in Rheinland-Pfalz bis zum 07. Dezember im Hunsrückhaus am
Erbeskopf präsentiert. Die Arten leben oft in unmittelbarer Umgebung, ohne dass sie als bemerkenswert erkannt werden. Begleitet
von informativen Kurztexten und Aktivstationen, ist die Ausstellung ein erlebbarer Genuss für alle Sinne.
Lerne Deine tierischen und pflanzlichen Nachbarn kennen – unter
diesem Motto steht die Ausstellung „Meet your Neighbours“, die bis
zum 07. Dezember im Hunsrückhaus am Erbeskopf zu sehen ist. 40
heimische Tiere und Pflanzen präsentieren sich auf großformatigen
Fotos vor weißem Hintergrund. Frei von der Umgebung kann sich
der Betrachter voll auf die Schönheit und die faszinierenden Details
der Pflanzen und Tiere konzentrieren. Ergänzende Elemente ziehen
erstaunliche Vergleiche zu zivilisatorischen Errungenschaften oder
lassen auf Knopfdruck die Tierstimmen ertönen.
Der Naturfotograf Dirk Funhoff und die Naturschutzverbände
GNOR und POLLICHIA haben die Ausstellung für RheinlandPfalz konzipiert. Sie wird von der Stiftung Natur und Umwelt
Rheinland-Pfalz gefördert. Das Projekt ist eingebettet in die globale
fotografische Initiative „Meet your Neighbours“ der Naturfotografen Niall Benvie (Schottland) und Clay Bolt (USA).
Wissen und Erleben sind die Voraussetzung für Wertschätzung - und
damit für ein rücksichtsvolles, nachbarschaftliches Zusammenleben.
Wenn wir unsere Nachbarn nicht kennen, dann können wir ihnen
nicht helfen. Diese Ausstellung möchte daher mitwirken, Wissenslücken zu schließen und ein friedliches und für alle Seiten förderliches
Zusammenleben zu ermöglichen. In diesem Sinne „Auf eine gute
Nachbarschaft“!
Weitere Informationen im Internet unter:
http://gnor.de/?page_id=269,
http://www.umweltstiftung.rlp.de/index.php?id=156
http://www.dirk-funhoff.de/meet-your-neighbours
http://cms.pollichia.de/index.php/component/content/article/112pollichia/allgemein/117-wanderaussstellung-myn-meet-your-neighbours-lerne-deine-nachbarn-kennen
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 15
Freitag, den 14. November 2014
sonstige mitteilungen
„Tatkraft in Thalfang“ aktuell!
MS-Kontakt-Telefon
Das Kontakt-Telefon für Menschen, die an
Multipler Sklerose erkrankt sind und für
deren Angehörige bietet die Möglichkeit,
sich mit einer selbst Betroffenen auszutauschen. Kontakt: Krimhild Kraemer, Tel.
06504 954677.
Offener Spiele-Treff
für Jung und Alt
Jeden 2. und 4.Dienstag im Monat kann
man sich zu einem Spiele-Nachmittag treffen. 2. Dienstag imMonat
in der Cafeteria im Service-Wohnen, In der Nah
4. Dienstag im Monat im „Haus der Begegnung“
Jeweils von 14.30 - 17.00 Uhr ist es dann so weit: Brettspiele, Karten- und Würfelspiele stehen für Spielfreudige bereit. Nicht nur
Senioren, auch junge Erwachsene sind willkommen. Für jedes Alter
ist etwas dabei. Es kann bei einem Kaffee oder Kaltgetränk nach
Herzenslust gespielt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Auskunft erteilen: Heidemarie Martin, Talling, Tel. 06504 950685
und Edgar Thomas, Thalfang, Tel. 06504 991418.
Trauersprechstunde
Hier können Menschen, die einen schweren Verlust erlitten haben
sowie Menschen, die Trauernde in ihrem persönlichen Umfeld unterstützen wollen, Beratung und Begleitung finden. Jeden Mittwoch
zwischen 17.00 und 19.00 Uhr besteht die Möglichkeit zu vertraulichen Einzelgesprächen in der Bücherei im Haus der Begegnung
in Thalfang.. Kontakt: Ursula Ludwig, Pastoralreferentin und Trauerbegleiterin. Anmeldung: Tel: 0160 972 14140 oder e-mail: ursula.
ludwig@bgv-trier.de
Einladung z
ur
Modenscha
u an alle
aktive Senio
ren in der
Verbandsge
meinde Tha
lfang
Wo: Seniorenheim
Charlottenhöhe Thalfang
Wann: Freitag, 21. November 2014
Zeit: 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Wir laden alle interessierten Senioren zu
unserer Modenschau herzlich ein.
Gezeigt und angeboten werden Mode auch
in Sondergrößen, Nacht- und Unterwäsche
und vieles mehr.
Wir freuen uns auf Sie!
aus der wirtschaft
3. Zukunftsforum Milch
der Firma Hochwald Foods
Nachhaltigkeit in der landwirtschaftlichen Praxis
200 Milcherzeuger diskutierten mit Experten aus Wirtschaft und
Wissenschaft auf dem 3. Zukunftsforum Milch des Unternehmens Hochwald über das Thema Nachhaltigkeit mit Blick auf die
Anwendung in der Praxis. Mit der Reihe „Zukunftsforum Milch“
übernimmt Hochwald Verantwortung und entwickelt im Dialog mit
Milcherzeugern und Experten ein praxisorientiertes Nachhaltigkeitsprogramm für Milcherzeuger. Da Kunden, Milcherzeuger und
Verbraucher unterschiedliche und stetig ansteigende Anforderungen an industriell verarbeitete Produkte haben, zeigten die Referenten aus allen Bereichen der Lebensmittelwirtschaft Möglichkeiten
und Chancen auf, diese Anforderungen zu bündeln. „Nachhaltigkeit
bedeutet nicht für alle das gleiche – dieses Forum soll eine Plattform der Verständigung zwischen den Disziplinen sein“, mit diesen
Worten eröffnete Hans Jürgen Sehn, Aufsichtsratsvorsitzender der
Hochwald Foods GmbH, das 3. Zukunftsforum Milch. Den Anfang
der Vortragsreihe machte Peter Alexander, Nestlé, der die Anforderungen der Verbraucher und die umfangreichen Aktivitäten in
Sachen Nachhaltigkeit des Weltkonzerns vorstellte. Weiter als in
Deutschland ist man in den Niederlanden: Hier haben die Molkereien ein gemeinsames Nachhaltigkeitskonzept entwickelt. Geert
Hartlief vom niederländischen Kooperationspartner DOC Kaas
präsentierte dieses Nachhaltigkeitskonzept, den Melkkompass.
Einen deutschen Ansatz erörterte Kristine Kindler, Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen, mit dem Thema Nachhaltigkeit als Zusatzmodul bei QM-Milch. Mark Trageser, Jugendbeirat
der Hochwald Milch eG, stellte die Ideen des Nachwuchsgremiums
zu einem eigenen Nachhaltigkeitssystem vor. Einen Vergleich der
Nachhaltigkeitsanforderungen der internationalen Märkte zog
Eckhard Heuser vom Milchindustrieverband. In einer Diskussionsrunde mit den Milcherzeugern der Hochwald Milch eG wurde das
Thema Nachhaltigkeit kontrovers diskutiert. Insbesondere die Fragen, wie eine mögliche Kontrolle eines Nachhaltigkeits-Systems und
eine Kostenverteilung aussehen könnten, beschäftigten das Plenum.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 16
Freitag, den 14. November 2014
zweckverband
wintersport- natur und
umweltbildungsstätte erbeskopf
sonstige mitteilungen
Aushilfskräfte für Wintersport gesucht
Alle Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind und sich in guter körperlicher Verfassung
befinden, die sich zutrauen, die anfallenden Helferleistungen im Wintersportbetrieb des
Wintersportzentrums Erbeskopf auszuführen, sind herzlich eingeladen zur Informationsveranstaltung für alle „Lifthelfer“,
am Freitag, dem 21. November 2014
um 19.00 Uhr im Gasthaus „Alt Deuselt“ in Deuselbach.
Anlässlich dieser Informationsveranstaltung wird für alle eine Belehrung über die einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften durchgeführt, insbesondere unter Berücksichtigung
der Arbeiten während des Liftbetriebes und der Beschneiungsleistungen auf der Piste.
unsere dörfer
✂
thalfang mit Ortsteil Bäsch
Ortsbürgermeister Burkhard Graul
Saarstraße 3 • Tel.: 0 65 04 / 23 13 • Fax: 23 14
Sprechstunden: nach Vereinbarung
www.thalfang.de • E-Mail: OGThalfang@t-online.de
Ortsvorsteher OT Bäsch: Werner Breit
Görgeneck 1 • 0 65 04 / 86 24 • Sprechst. n. Vereinbarung
sonstige mitteilungen
Vorname:..........................................................................................
Name:...............................................................................................
Straße:..............................................................................................
PLZ, Wohnort:.................................................................................
Tel.Nr.: .............................................................................................
Warenart:.........................................................................................
Weihnachtsmarkt 2014
am Samstag, 29. November 2014
in der Ortsgemeinde Thalfang
Anmeldeformular (Anmeldeschluss ist der 22.11.2014)
Rückantwort: Ortsgemeinde Thalfang, Saarstr. 3
54424 Thalfang (oder per Fax: 06504/2314)
Standlänge: .....................................................................................
Standbreite:.....................................................................................
Eigener Stand:
O Ja
O Nein
..........................................................................................................
Datum: Unterschrift:
✂
Weihnachtsmarkt 2014 in Thalfang
Wir bitten alle interessierten Personen und Firmen, sich aktiv am
Weihnachtsmarkt zu beteiligen. Um die einzelnen Verkaufsstände
besser koordinieren zu können, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung mit nachfolgendem Formular:
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 17
Veranstaltungen / termine
Freitag, den 14. November 2014
Thalfanger Rocknacht
Spiel- und Krabbelgruppe Thalfang
Die Spiel- und Krabbelgruppe trifft sich immer mittwochs um 09.00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum in Thalfang. Kinder ab ca. 6 Monaten mit Mama,
Papa, Oma, Opa etc. sind herzlich willkommen! Infos
unter 0 65 04 / 95 44 49.
Wir freuen uns auf euch! Steffi und Andrea
Freiwillige Feuerwehr Thalfang
Auch in diesem Jahr wollen wir der Toten und Opfer von Krieg,
Gewalt und Verfolgung gedenken und nehmen an der Gedenkveranstaltung der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf anlässlich
des Volkstrauertages am Sonntag, 16. November 2014 teil. Hierzu
treffen wir uns um 11:15 Uhr in Ausgehuniform mit Schirmmütze
am Eingang der Thalfanger Festhalle. Anschließend gehen wir zum
Thalfanger Friedhof, wo wir eine Ehrenwache stellen werden. Am
Ende der Gedenkveranstaltung legen wir Kränze am Ehrenmal
„Auf Schock“ nieder.
Gez. Th. Kirst, Schriftführer
Jugendfeuerwehr Thalfang
Am Mittwoch, 19. November 2014 findet unsere nächste Übung
statt. Übungsbeginn ist um 19:00 Uhr in der Gerätehalle.
Art der Übung: Spieleabend
IG Weihnachtsmarkt Bäsch
Weihnachtsmarkt
Die Interessengemeinschaft Weihnachtsmarkt Bäsch trifft sich am
Mittwoch, 26.11.2014 um 20:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in
Bäsch zur Besprechung des Weihnachtsmarktes, welcher am Samstag, 06.12.2014 ab 11 Uhr in Bäsch stattfindet.
Einladung zur Modenschau an allen aktiven
Senioren in der Verbandsgemeinde Thalfang
Wo: Seniorenheim Charlottenhöhe Thalfang
Wann: Freitag, 21. November 2014
Zeit: 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Wir laden alle interessierten Senioren zu unserer Modenschau herzlich ein. Gezeigt und angeboten werden Mode auch in Sondergrößen, Nacht- und Unterwäsche und vieles mehr. Wir freuen uns auf
Sie!
Sportfreunde Hochwald Thalfang e.V.
SG Thalfang/Berglicht
Die nächsten Spiele finden am Sonntag auswärt statt:
SG Dhrontal - SG Thalfang/ Berglicht I um 14.30 Uhr in Haag
SG Gielert II - SG Thalfang/ Berglicht II um 12.15 Uhr in Gielert
Ergebnisse:
SG Burgen - SG Thalfang/ Berglicht I 2:2
Tore: Lieser, Schmidt
SG Burgen II - SG Thalfang/ Berglicht II 1:2
Tore: Berens, Mehlig
Abt. Mountainbike
Ihr würdet schon mal ganz gerne eine Fahrt mit uns unternehmen?
Kommt doch einfach vorbei, und wartet nicht, bis es wieder zu spät
geworden ist. Offener MTB-Treff, jeweils Samstags um 14.00 Uhr ab
Erholungs- und Gesundheitszentrum Thalfang.
AH Hallentraining
Hallentraining immer samstags um 13.30 Uhr in Thalfang
VVK: 7 Eur, AK: 9 Eur. VVK bei Lothi‘s Pilsstube, Kebab-Haus,
Sparkasse Thalfang
VdK Ortsverband Thalfang
Weihnachtsfeier
Liebe Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Thalfang!
Am 06.12.2014 findet unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt.
Hierzu laden wir dich und deinen Partner/deine Partnerin herzlich
ein. Die Feier findet am Samstag dem 06.12.2014 ab 17:00 im Restaurant Blumenhof (Feriendorf Himmelberg, Thalfang) statt.
Programmablauf
Begrüßung
Ehrungen langjähriger Mitglieder
Überraschungsbuffet
der Nikolaus kommt
gemütliches Beisammensein mit Tanz- und Unterhaltungsmusik
Der Kostenbeitrag bleibt unverändert und beläuft sich einheitlich
pro Teilnehmer auf 8,00 €. Die Getränke sind von jedem selbst zu
zahlen.
Damit wir entsprechend planen können, bitten wir bis zum
30.11.2014 um eine verbindliche Anmeldung bei Herrn Erwin Haas,
Bahnhofstr. 36, Thalfang, Telefon 767. Mit der Anmeldung ist auch
der Kostenbeitrag zu zahlen. Wegen der begrenzten Anzahl von
Plätzen werden Anmeldungen nach der Reihenfolge berücksichtigt.
Berglicht
Ortsbürgermeister: Gerhard Oberweis
steinweg 25, tel. 06504/1499 u. 955011
internet: www.berglicht.de
e-mail: gemeinde@berglicht.de
sprechzeiten:
mo.+do. 19.30-21.00 uhr im dorfgemeinschaftshaus
sonstige mitteilungen
Sparclub Berglicht
Einladung zur Weihnachtsfeier
Wegen des Jubiläumsfestes unseres Musikvereins findet unsere
diesjährige Weihnachtsfeier am Freitag dem 21.11.2014 statt. Wir
treffen uns gegen 20.00 Uhr im Vereinslokal Gasthaus „Zur Post“
beim Lizzy.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 18
Damit wir wissen, wie viele Mitglieder teilnehmen möchten, liegt im
Vereinslokal eine Liste aus, wo sich jeder eintragen kann.
Anmeldeschluss Montag 17.11.2014
Interessierte Sparerinnen und Sparer, die unserem Club ab dem
nächsten Jahre beitreten möchten, oder keine Lust mehr aufs Sparen haben, melden sich bitte bei Herrn Gerd Oberweis Tel. 06504
345 oder bei Herrn Lothar Ludes Tel. 06504 991478
gez Gerhard Oberweis
- Ortsbürgermeister -
Veranstaltungen / termine
Freitag, den 14. November 2014
Büdlich
Ortsbürgermeisterin Gabriele schleimer
hauptstr. 26, 54426 Büdlich, tel. 06509/910184
sprechstunden: nach Vereinbarung
Veranstaltungen / termine
Tagesfahrt
der Freiwilligen Feuerwehr Büdlich
Der Musikverein Berglicht feiert
sein 50 jähriges Jubiläum!
Samstag, 22. November 2014
ab 19:30 Uhr
Großes Jubiläumskonzert mit Kommersabend
- in Begleitung durch den Kirchenchor Cäcilia
Berglicht.
Sonntag, 23. November 2014
ab 14:30 Uhr
Historischer Nachmittag mit altem Bild- und
Filmmaterial - Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Musikverein Thalfang sowie
der Musikverein Morscheid.
An beiden Tagen ist im Dorfgemeinschaftshaus Berglicht für das leibliche Wohl bestens
gesorgt.
Der Musikverein Berglicht freut sich auf
Ihren Besuch!
Orchestergemeinschaft
Horath-Berglicht
Wir proben in dieser Woche bereits am Donnerstag, 13. November
2014 um 20:00 Uhr sowie am Sonntag, 16. November 2014 um 10:00
Uhr in Berglicht.
Auftritt am Samstag, 15. November 2014 ab 19:00 Uhr in Horath.
SV Berglicht
Informationen und Termine siehe unter Ortsgemeinde Thalfang,
Veranstaltungen/Termine
Breit
Ortsbürgermeister: christian stein
neustraße 15, tel. 06509/362410
e-mail: buergermeister@og-breit.de
homepage: www.og-breit.de
sprechstunden: nach Vereinbarung
Veranstaltungen / termine
SG Heidenburg
Informationen, Ergebnisse und Termine siehe unter Ortsgemeinde
Büdlich, Veranstaltungen/Termine
✂
Musikverein Berglicht
Am 29.11.2014 findet die diesjährige Tagesfahrt des Fördervereins
der Freiwilligen Feuerwehr zum Heidelberger Weihnachtsmarkt
statt. Hierzu sind alle aktiven sowie inaktiven Mitglieder mit Begleitung recht herzlich eingeladen.
Geplanter Ablauf:
- Abfahrt am Gasthaus Lehnen in Büdlich um 9:00 Uhr
- Zwischendurch Frühstückspause
- 13.00 Uhr gemeinsames Mittagsessen in der Kulturbrauerei
Heidelberg
- anschließend Stadtbesichtigung
- danach kann jeder in Eigenregie den Heidelberger Weihnachtsmarkt erkunden
- Rückfahrt nach Büdlich ca. 20:00 Uhr
Anmeldungen bitte spätestens bis Mittwoch, den 26. 11. 2014 bei
Peter Nisius abgeben.
Auf viele Anmeldungen und einen schönen Aufenthalt in Heidelberg würde sich der Förderverein herzlich freuen!
Hiermit nehme ich mit ____ Person (en)
an der Tagesfahrt teil.
_____________________________________________________
____________________________________________________
Vorname, Name Unterschrift
Abschlussübung FFW Büdlich
Unsere Abschlussübung findet am 22.11.2014 statt. Da zu dieser
Übung in den Abendstunden Sirenenalarm ausgelöst wird, bitten
wir die Einwohner um Verständnis.
SG Heidenburg
Letzter Spieltag
Im Derbyspiel gegen die SG Gielert konnte unsere Mannschaft
einen Punkt erringen. Den Treffer konnte Nicki Dörr per Kopf
erzielen.
SG Gielert - SG Heidenburg 1:1
Tor: Nicki Dörr
Nächster Spieltag
Am kommenden Samstag bestreitet die SG ihr erstes Spiel in der
Rückrunde. Gegner ist der Tabellenführer aus Monzelfeld.
SG Monzelfeld - SG Heidenburg
18:30 Uhr in Mühlheim, Kunstrasenplatz
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 19
Freitag, den 14. November 2014
Burtscheid
Ortsbürgermeister Olaf hannemann
zum fröhling 5, tel. 06504/2219
sprechstunden: nach Vereinbarung
Veranstaltungen / termine
3. Kelterfest in Burtscheid
Am 1. November 2014 fand in Burtscheid
das 3. Kelterfest bei schönstem Sonnenschein statt.
Viele kamen und Groß wie Klein hatten ihren Spaß.
Nach dem Einsammeln der Äpfel ging es ans Keltern.
Zur Mittagszeit wurde sich gestärkt und der erste frisch gekelterte Apfelsaft
getrunken. Nachmittags gab es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Natürlich
wurde auch der Viez vom letzten Jahr mit dem neuen Most verköstigt.
Rundherum war es ein gelungenes kleines Fest. Für alle Anwesenden war es ein
wunderschöner Tag.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 20
Freitag, den 14. November 2014
deuselbach
dhronecken
Ortsbürgermeister: klaus hölzemer
hochwaldstr. 26, 54411 deuselbach, tel.: 0 65 04 / 7 00
sprechstunden: nach Vereinbarung
homepage: www.ortsgemeinde-deuselbach.com
Ortsbürgermeister: detlef Jochem
hirtenweg 19, tel.: 06504/2452
sprechstunden: nach Vereinbarung
e-mail: Gemeinde.dhronecken@t-online.de
sonstige mitteilungen
sonstige mitteilungen
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von
Deuselbach,
Nach dem Gottesdienst am Sonntag 16.11.2014 findet um 10:00 Uhr
auf unserem Friedhof zu Ehren unserer gefallenen Soldaten der beiden Weltkriege und für, die unschuldig sterben mussten und noch
sterben werden, eine Kranzniederlegung statt.
Umrahmt wird die Ehrung durch den Männergesangverein Deuselbach.
Für die Ortsgemeinde
Klaus Hölzemer, Ortsbürgermeister
Wichtige Info unserer Kirche!
Für die Vorbereitung unserer Adventsandacht, die am 13.12.2014
um 17:00 Uhr stattfinden soll, treffen wir uns am 19.11.2014 um
19:00 Uhr bei Nadine Hölzemer.
Jeder der Interesse an der Mitgestaltung des Gottesdienstes hat
kann gerne vorbeikommen.
Am 22.11.2014 um 16:00 Uhr findet in unserer Kirche eine Infostunde zur Neugestaltung der Gottesdienste unter der Leitung von
Pfarrer Brödner statt.
Es wäre gut, wenn viele Interessierte anwesend sein könnten.
Eure Helga, Hölzemer
Veranstaltungen / termine
Martinsumzug
in
Deuselbach
Terminvorankündigungen
22.11.2014 - Arbeitseinsatz in der Ortsgemeinde
25.11.2014 - Sitzung des Ortsgemeinderates
Dhronecken, den 10.11.2014
gez. Detlef Jochem, Ortsbürgermeister
Veranstaltungen / termine
Martinsumzug
Die Freiwillige Feuerwehr Dhronecken lädt alle Kinder aus Dhronecken mit Eltern, Großeltern,
Verwandten und Freunden zum diesjährigen Martinsumzug am Samstag,
den 15. November ein.
Treffpunkt ist am Feuerwehrgerätehaus um 18:00 Uhr.
Der Laternenumzug endet an der
Grillhütte mit der Ausgabe der
Martinsbrezel an die Kinder und
anschließendem gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer.
Die Freiwillige Feuerwehr freut sich
auf euer Kommen.
gez. Andreas Schade, Wehrführer
Der diesjährige St. Martinsumzug findet am
Freitag, den 14.11.2014 statt. Beginn ist um
18:00 Uhr im Unterdorf. Wir starten in der
Borwiesenstraße und wandern von dort durch
das Unterdorf bis zum Feuerwehrgerätehaus,
wo das Feuer entzündet und die Verteilung der
Brezeln an die Kinder erfolgt.
Alle Kinder aus Deuselbach und Rorodt sind
hierzu recht herzlich mit Eltern und allen
Familienangehörigen eingeladen.
Anschließend findet wieder eine Verlosung
von 2 Martinsgänsen statt..
Freiwillige Feuerwehr Dhronecken
Am Samstag, dem 15.11. treffen wir uns um 13:00 Uhr am Gerätehaus zur diesjährigen Hydrantenüberprüfung. Im Anschluss werden wir die Martinsfeier vorbereiten, die um 18:00 Uhr mit dem
Laternenumzug beginnt. Ich bitte um vollzähliges Erscheinen.
gez. Andreas Schade, Wehrführer
etgert
Ortsbürgermeister: manfred schmidt
hauptstraße 17, 54424 etgert, tel.: 06504/2233
sprechstunden: nach Vereinbarung
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 21
Gielert
Ortsbürgermeister: friedel hagenburger
zum sauerbrunnen 4, tel.: 06504/633,
sprechstunden: nach Vereinbarung
Veranstaltungen / termine
SG Gielert/Hilscheid
Am Wochenende finden folgende Heimspiele statt:
Sonntag, 16.11.2014:
SG Gielert/Hilscheid I - TuS Reil um 15.00 Uhr in Hilscheid
SG Gielert/Hilscheid II - SG Thalfang II um 12.15 Uhr in Hilscheid
Ergebnisse:
SG Gielert/Hilscheid I - SG Heidenburg 1:1(1:1)
Tor: Metty Bayerlein
SG Gielert/Hilscheid II - SV Longkamp 2:1 (0:0)
Tore: Michael Kohl, Lukas Thömmes
Freitag, den 14. November 2014
sonstige mitteilungen
Heidenburger Internetseite
Die neue Heidenburger Internetseite nimmt allmählich Gestalt an
und soll zum Ende des Jahres dann wieder ‚ans Netz‘ gehen. Wir
möchten allen Heidenburger Gewerbetreibenden die Möglichkeit
geben, unter der Überschrift ‚Gemeinde - Wirtschaft‘ mit einem
Link auf die eigene Internetseite auf sich aufmerksam zu machen.
Im Gegenzug wäre es schön, wenn von der unternehmenseigenen
Seite auch auf die Heidenburgseite verlinkt werden könnte.
Interessenten melden sich bitte per Email an timm-heidenburg@tonline.de, damit wir die Einbindung kurzfristig realisieren können.
gez. Hans-Joachim Timm, Ortsbürgermeister
Hundehaltung
Aus gegebenem Anlass weise ich nochmals auf die Anleinpflicht
von Hunden hin und zitiere hierzu aus der für Heidenburg gültigen
‚Gefahrenabwehrordnung‘ vom 08.02.2010:
§6
Gräfendhron
Ortsbürgermeister: hans Günther steinmetz
im dhrontal 5, tel.: 06504/955538,
fax: 06504/955539
sprechstunden: nach Vereinbarung
Veranstaltungen / termine
Martinsumzug
in
Gräfendhron
Der diesjährige Martinszug findet am Freitag,
14.11.2014 um 18.30 Uhr statt.
Alle Kinder und Eltern sind hierzu recht herzlich
eingeladen.
Treffpunkt ist auf dem Dorfplatz in Gräfendhron.
Mit Laternen und Gesang ziehen wir durchs Dorf
zum Martinsfeuer am Sportplatz.
Hier erfolgt auch die Verteilung der Brezeln an die
Kinder.
Der SV Blau-Weiß Gräfendhron e.V. lädt anschließend alle Bürger zum gemütlichen Beisammensein
ins „Sportlerheim Gräfendhron“ ein.
Wir wünsche den Kindern, Eltern und allen Bürgern von Gräfendhron viel Spaß!
Hans Günther Steinmetz - Ortsbürgermeister Der Vorstand SV Blau-Weiß Gräfendhron
Heidenburg
Ortsbürgermeister: Hans-Joachim Timm
Gräfinstraße 24, 54426 Heidenburg,
Tel. 06509/260,
E-Mail: timm-heidenburg@t-online.de
Sprechstunden: nach Vereinbarung
Hundehaltung
(1) Auf öffentlichen Straßen innerhalb bebauter Ortslagen dürfen
Hunde nur angeleint geführt werden. Außerhalb bebauter Ortslagen sind sie umgehend und ohne Aufforderung anzuleinen, wenn
sich andere Personen nähern. Blindenhunde sind ausgenommen,
sofern sie als solche gekennzeichnet sind.
(2) Auf Spielplätzen und Friedhöfen sowie im Kurpark Thalfang
dürfen Hunde auch angeleint nicht mitgeführt werden.
(3) Hunde dürfen Straßen und Anlagen nicht verunreinigen. Der
Hundeführer ist zur sofortigen Beseitigung von Verunreinigungen
verpflichtet.
Bei Missachtung dieser Verordnung kann bei der unteren Ordnungsbehörde Anzeige erstattet werden.
gez. Hans-Joachim Timm, Ortsbürgermeister
Unterrichtung
über die öffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates
der Ortsgemeinde Heidenburg
am Donnerstag, dem 15. Oktober 2014 um 20:00 Uhr
im Gasthaus „Zur Linde“ in Heidenburg
Gemäß § 34 GemO hatte der Ortsbürgermeister Timm als Vorsitzender die Mitglieder des Ortsgemeinderates durch schriftliche Einladung zu einer öffentlichen Sitzung eingeladen.
Der Vorsitzende eröffnete die Sitzung und begrüßte die Anwesenden. Er stellte fest, dass die Mitglieder des Ortsgemeinderates nach
ordnungsgemäßer Einladung in beschlussfähiger Zahl erschienen
waren.
Gegen Form und Frist der Einladung wurden keine Bedenken erhoben.
Tagesordnung:
Öffentlich
1. Zulassung Einwohnerantrag der BI „Pro Natur“
2. Gestaltung Rasenreihengräber
3. Gebührenfestlegung Rasenreihengräber
4. Vergabe Baumschnitt der Bäume der Ortsgemeinde
5. Forstwirtschaftsplan 2015
6. Informationen und Verschiedenes
7. Einwohnerfragestunde
Öffentlich
Zu 1.: Zulassung Einwohnerantrag der BI „Pro Natur“
Der Vorsitzende erläuterte, dass die BI „Pro Natur“ aus Heidenburg Unterschriften gesammelt hat, um einen Einwohnerantrag
gem. § 17 GemO beim Ortsgemeinderat stellen zu können. Diese
Unterschriften wurden durch die Verbandsgemeindeverwaltung in
Thalfang geprüft, die notwendige Anzahl an Unterschriften wurde
dabei weit überschritten, insgesamt wurden 168 Unterschriften
abgegeben. Der Gemeinderat muss innerhalb von drei Monaten
nach Eingang der Unterschriften dem Einwohnerantrag Gehör
schenken, sodass der Gemeinderat zunächst über die generelle
Zulassung des Antrags entscheiden muss. In der nächsten Sitzung
des Ortsgemeinderates am 27. November 2014 soll die Anhörung zu
diesem Einwohnerantrag stattfinden.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 22
Der Ortsgemeinderat beschließt, den Einwohnerantrag der BI „Pro
Natur“ vom 03.09.2014 zuzulassen und die Anhörung in der nächsten Ratssitzung durchzuführen.
Der Beschluss erfolgte einstimmig.
Zu 2.: Gestaltung Rasenreihengräber
Der Vorsitzende erläuterte, dass in die neue Friedhofssatzung die
Anlage von Rasenreihengrabstätten aufgenommen wurde. Damit
entsprechende Angebote für die Herstellung eingeholt werden können, muss zunächst die grundsätzliche Gestaltung dieser Grabstätten geklärt werden.
Dazu stellte der Vorsitzende anhand verschiedener Fotos die verschiedenen Möglichkeiten der Ausgestaltung vor und bat die anwesenden Ratsmitglieder um weitere Vorschläge zur Gestaltung.
Ratsmitglied Göppert erläuterte dem Gemeinderat einen Vorschlag
anhand einer Skizze. Demnach soll ein Gehweg angelegt werden,
entlang dessen zu beiden Seiten ein Feld angelegt werden soll, in
welchem die Blumen etc. abgestellt werden können. So könne eine
Belegung der Rasenreihengräber von beiden Seiten des Gehweges
erfolgen und eine Pflege der entsprechenden Grabstellen kann vom
Gehweg aus erfolgen.
Nach ausführlicher Diskussion durch die Ratsmitglieder stellte der
Vorsitzende den Vorschlag wie von Ratsmitglied Göppert vorgestellt zur Abstimmung.
Der Ortsgemeinderat beschließt, die Anlage der Rasenreihengräber
wie oben beschrieben vorzunehmen. Der Vorsitzende wird beauftragt entsprechende Angebote für die Herstellung der Anlage einzuholen.
Der Beschluss erfolgte einstimmig.
Zu 3.: Gebührenfestlegung Rasenreihengräber
Der Vorsitzende erklärte, dass für die Rasenreihengräber noch eine
Gebühr festzulegen ist und erläutert anhand einer Übersicht die
festgelegten Gebühren für Rasenreihengräber in den verschiedenen
Nachbargemeinden. Nach Rücksprache mit der Verwaltung wird
dem Gemeinderat für eine Ruhezeit von 25 Jahren eine Gebühr von
1.500 € empfohlen.
In der anschließenden Diskussion sprachen sich einige Ratsmitglieder für diese Empfehlung aus, jedoch wurde auch angemerkt dass
dieser Gebührensatz eher zu niedrig angesetzt sei, da man über 25
Jahre Aufwand am Grab betreiben muss und in der heute angesetzten Preiskalkulation auch eine Erhöhung, z.B. der Kosten des
Gemeindearbeiters für Löhne und Maschinen zu erwarten ist.
Da die Erhöhung der Gebühren jährlich im Haushaltsplan angepasst werden können, einigte sich der Ortsgemeinderat die Gebühren für die Rasenreihengräber für eine Ruhezeit von 25 Jahren
zunächst auf 1.500 € festzulegen.
Der Beschluss erfolgte einstimmig.
Zu 4.: Vergabe Baumschnitt der Bäume der Ortsgemeinde
Der Vorsitzende erläuterte zunächst, dass die Arbeiten ursprünglich bereits im Jahre 2013 hätten vergeben werden sollen, da der
Umfang der auszuführenden Arbeiten jedoch noch unklar war,
sollte nach Beschluss des Ortsgemeinderates zunächst ein Baumkataster angelegt werden.
Der Vorsitzende erklärte, dass zwar durch ihn und den 1. Beigeordneten bereits eine Bestandsaufnahme der gemeindeeigenen Bäume
erstellt wurde, ein professionelles Baumkataster nur von einem entsprechend zertifizierten Gutachter erstellt werden könne.
Mittlerweile liegen verschiedene Angebote über den Baumschnitt
der Bäume der Ortsgemeinde vor.
In der anschließenden Diskussion wurde ausführlich über die weitere Vorgehensweise beraten.
Der Ortsgemeinderat einigte sich darauf, dass der Vorsitzende Angebote von Firmen einholen soll, welche die Angebote zur Erstellung
eines Baumkatasters sowie die notwendigen Arbeiten separat und
kombiniert ausweisen. Dazu soll darauf geachtet werden, dass nur
ein zertifizierter Gutachter dieses Kataster erstellen darf.
Der Beschluss erfolgte einstimmig.
Zu 5.: Forstwirtschaftsplan 2015
Zu diesem Tagesordnungspunkt begrüßte der Vorsitzende den
Forstrevierleiter Herrn Peter Meyer und übergab diesem das Wort.
Herr Meyer erläuterte er dem Ortsgemeinderat die Planung für das
Forstwirtschaftsjahr 2015 und informierte über die beabsichtigten
Maßnahmen.
Insgesamt sei ein Holzeinschlag an verschiedenen Stellen im Revier
geplant. Dazu zählen der Sammelhieb und Rändelungshieb mit
100 fm, Brenn- und Kiefernholz mit 360 fm, Reiserlose mit 70 fm,
Waldarbeiter-Hieb von 950 fm sowie die Harvester-Durchforstung
mit 600 fm.
Der Forstwirtschaftsplan für das kommende Jahr schließe bei
erwarteten Einnahmen in Höhe von rund 130.733,-€ und Ausgaben in Höhe von rund 55.750,-€ mit einem positiven Ergebnis von
36.983,-€ ab.
Freitag, den 14. November 2014
Weiter empfahl Revierleiter Meyer dem Ortsgemeinderat, die
Brennholzpreise für Langholz (32,50 € pro Raummeter) anzupassen, die Preise für die Reiserlose sollen nach seiner Empfehlung
weiterhin zwischen 15 - 20 € liegen.
Herr Meyer erklärte, dass nachhaltig im Laubholz ca. 300 Raummeter gehauen werden können, weiterhin sind durch die Ausschöpfung
von nicht von der Forsteinrichtung erfassten Waldränder sowie Pflegeflächen weitere 100 Raummeter möglich. Alle weiteren Mengen
müssen durch Nadelholz-Baumarten abgedeckt werden.
Den Kosten bei der Holzernte in Höhe von 60.650 € stehen
Erlöse aus dem Holzverkauf von 136.680 € gegenüber, was einem
Deckungsbeitrag von 76.030 € entspricht. Weiter entstehen bei den
Erlösen durch den Verkauf von Weihnachtsbäumen und Schmuckreisig Erlöse von 2.500 € die Kosten der Waldarbeiter in Höhe von
300 € gegenüber, was einen Deckungsbeitrag von 2.200 € ergibt.
Die Kosten der Waldbegründung, wozu die Neupflanzung sowie die
Pflege der Pflanzungen gezählt werden, belaufen sich auf insgesamt
22.000 €.
Nach Information von Herrn Meyer belaufen sich die Kosten für
die Astung von Douglasien in Abteilung 6 auf 800 €, für den Schutz
gegen wild fallen Kosten in Höhe von 5.900 € an, welche beim Nadelholz für Verbissschutzkappen oder beim Laubband für Krepppapier
eingesetzt werden.
Für die Verkehrssicherung sowie die Pflege und Unterhaltung der
Wanderwege werden insgesamt 2.500 € angesetzt.
Der Forstwirtschaftsplan für das kommende Jahr schließe nach den
Ausführungen von Herrn Meyer mit einem positiven Ergebnis von
21.130,-€ ab.
Ratsmitglied Scheit bedankte sich im Namen der SPD-Fraktion
für die Präsentation des Forstwirtschaftsplanes 2015 und die gute
Zusammenarbeit mit Herrn Meyer.
Nach kurzer Diskussion einigte sich der Ortsgemeinderat Heidenburg darauf, dem Forstwirtschaftsplan 2015 in der von Herrn Meyer
vorgestellten Form zuzustimmen. Der Beschluss erfolgte einstimmig.
Zu 6.: Informationen und Verschiedenes
a) Für das Jahr 2015 hat der Vorsitzende mit den beiden Beigeordneten bereits jetzt Termine für die Ratssitzungen festgelegt und
stellte diese den anwesenden Ratsmitgliedern vor.
b) Die Arbeiten im Kindergarten Heidenburg sind mittlerweile
abgeschlossen, in diesem Zusammenhang bedankte sich der
Vorsitzende bei Ratsmitglied Mattes für den geleisteten Einsatz.
Der im Haushalt festgelegte Rahmen von 30.000 € wird nicht
überschritten, zur Zeit liegen die Investitionen für Umbau- und
Instandsetzungsarbeiten bei 21.900 €, offen sind lediglich noch
kleinere Anschaffungen.
c) Die Fraktionen werden gebeten bis zum 27. November 2014 ihre
Haushaltsvorberatung abzuhalten.
d) Die Auftaktveranstaltung der LAG Erbeskopf hat am 01.10.2014
stattgefunden. Eine Teilnahme an den diversen Workshops ist
für alle Ratsmitglieder möglich. Weiter bittet der Vorsitzende in
diesem Zusammenhang um Vorschläge für interessante Projekte, für die entsprechende Fördermittel beantragt werden können.
e) Ratsmitglied Göppert stellt eine Resolution gegen die Einführung der Biotonne vor. Ein entsprechender Beschluss des Gemeinderates soll in der nächsten Sitzung erfolgen.
f) Ratsmitglied Scheit bittet darum dem Archivar Wolfgang Späder einen Schlüssel für den Schuleingang zur Verfügung zu stellen, nur so könne die Arbeit auch wie geplant verrichtet werden.
g) Ratsmitglied Schemer fragt nach dem Stand der Website, der
Vorsitzende erläuterte dass das Grundgerüst bereits steht und
die fertige Homepage zum Jahreswechsel online gehen soll.
h) Ratsmitglied Scheit regte an, die Einwohnerfragestunde wieder
als ersten Tagesordnungspunkt in den Ratssitzungen abzuhandeln. Nach kurzer Diskussion im Rat einigte man sich darauf,
der Anregung von Ratsmitglied Scheit zu folgen und zukünftig
die Einwohnerfragestunde als TOP 1 zu behandeln.
Zu 7.: Einwohnerfragestunde
a) Ein Anwohner regte an auf dem Friedhof Urnenrasengräber zu
gestatten.
b) Ein Anwohner erklärte, dass die Wege in Richtung Wackenwald und Campingplatz freigeschnitten wurden und dabei noch
einige Äste und Dreck den Weg verschmutzen, er bittet diesen
Zustand zu beseitigen.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 23
Veranstaltungen / termine
Freitag, den 14. November 2014
sonstige mitteilungen
Jugenkulturgruppe Heidenburg e.V.
Hallo liebe Mitglieder, unsere diesjährige
Weihnachtsfeier findet am 28.11.2014 im
Gasthaus „Zur Linde“ in Heidenburg
statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.
Nach dem gemeinsamen Essen wird noch
eine kleine Mitgliederversammlung stattfinden.
Themen sind u.a.:
- Weihnachtskonzert „W!ROCK“ 2014
- Helferfahrt 2015
- Informationen & Verschiedenes
Wir bitten euch uns eine kurze Rückmeldung zu geben, damit wir
das Essen planen können. Dazu einfach die Einladung in Facebook
bestätigen oder per WhatsApp bzw. telefonisch bei Florian Klauck
oder Sarah Kolz anmelden.
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.
KSV Heidenburg
8. Spieltag Regionalliga:
KSV Wincheringen 1 - KSV Heidenburg 1: 3798:3502 (40:15) 3 : 0
Kolz Yannick: 697 Holz (2 Hilfspunkte)
Alt Matthias: 707 Holz (4 Hilfspunkte)
Schwager Thomas: 720 Holz (5 Hilfspunkte)
Alt Dieter: 677 Holz (1 Hilfspunkt)
Kaufmann Mario: 701 Holz (3 Hilfspunkte
Keine Chance in Wincheringen für unsere „Erste“. Auf den schwierigen Bahnen konnte man sich keine Punkte erspielen.
KSV Heidenburg 2 - KSV Butzweiler 2 lag kein Spielbericht vor!
9. Spieltag Regionalliga, Samstag 15.11.14 um 16.00 Uhr in Heidenburg:
KSV Heidenburg 1 - KSV Tälchen 1
9. Spieltag Oberliga, Sonntag 16.11.14 um 13.00 Uhr in Riol:
KSV Riol 5 - KSV Heidenburg 2
Allen Spielern wie immer Gut Holz!
Interessengemeinschaft
„Us Dorf“
Vorankündigung
Liebe Hilscheider Bürgerinnen
und Bürger,
wir laden die Dorfgemeinschaft - und alle
sonstigen Interessenten auch aus anderen
Ortsgemeinden - am 30. November 2014 zu
einem Advents-Brunch ins Gemeindehaus
Hilscheid ein.
Mit dieser Veranstaltung möchten wir eine
gutes Miteinander und für Neubürger das
gegenseitige Kennenlernen fördern.
Vorherige Anmeldung ist erforderlich.
Nähere Informationen folgen in den kommenden Amtsblättern.
SG Heidenburg
Informationen, Ergebnisse und Termine siehe unter Ortsgemeinde
Büdlich, Veranstaltungen/Termine
Hilscheid
Ortsbürgermeister: Detlef Haink
Burggrabenstraße 4, 54426 Hilscheid,
Tel. 06504/585, Mobil: 0160/6979705
Sprechstunden: nach Vereinbarung
Bekanntmachungen
Orts- und Baustellenbegehung
Treffen Gemeinderat
Am Samstag, dem 15. November um 15.00 Uhr trifft sich der
Gemeinderat Hilscheid am Dorfgemeinschaftshaus um eine Ortsund Baustellenbegehung durchzuführen. Ich bitte um Beachtung.
gez.: Detlef Haink, Ortsbürgermeister
Herbsteinsatz 2014
Vorinformation
Die Gemeinde hat vor am Samstag, dem 22. November ab 09.00
Uhr einen Herbsteinsatz in der Ortsgemeinde durchzuführen, Vorgesehen sind: die Gullys zu reinigen, Bäume am Gemeindehaus zu
fällen und Blätter auf Gemeindeanlagen zu entfernen. Wir bitten
die Bevölkerung um rege Beteiligung, für Speis und Trank ist wie
immer gesorgt.
Ihr Ortsbürgermeister Detlef Haink
Veranstaltungen / termine
Freiwillige Feuerwehr Hilscheid
Treffen „Alte Kameraden Hilscheid“
Am Freitag, dem 14. November treffen wir uns um 19.00 Uhr im
Gruppenraum der Feuerwehr wegen anstehender Termine für
unsere Gruppe. Ich bitte um rege Teilnahme an dem Termin.
gez.: Detlef Haink, Wehrführer
Kv. Helschder Scheierpoarzler e.V.
Hallo zusammen, hier ein paar Infos der Scheierpoarzler
Ab sofort treffen wir uns wieder jeden Donnerstag um 20.00 Uhr
im Gemeindehaus zu den Vorbereitungen für die anstehende Fastnacht.
Über eine rege Teilnahme an den Treffen würden wir uns sehr
freuen. Hierzu ist jeder der sich an den Veranstaltungen beteiligen
möchte recht herzlich eingeladen, wie auch jeder der dem Verein
beitreten möchte.
Infos von der Generalversammlung:
Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:
Präsident: Karl-Heinz Blatt, stellv. Christian Wirth
Schatzmeister: Frank Arend, stellv. Wolfgang Blatt
Schriftführer: Bernd Kling, stellv. Anna - Lena Fetzer
Beisitzer: Michael Fetzer
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 24
Folgende Termine wurden festgelgt:
06.12.2014: Weihnachtsfeier
31.01.2015: Kappensitzung
07.02.2015: Kinderkappensitzung
15.02.2015: Rosensonntagsumzug mit anschließendem Fastnachtsball
Zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier, möchten wir euch recht
herzlich zum 06.12.14 ab 18.00 Uhr ins Gemeindehaus
Hilscheid einladen.
Anmeldung bitte bis zum 01.12.14 bei Karl-Heinz Blatt oder Frank
Arend abgeben
✂
Name.................................................................................................
Ich/Wir nehmen teil mit ____ Erwachsenen Personen und
____ Kind/er über 10 Jahre.
Wer nicht an unserer Weihnachtsfeier teilnehmen möchte,
braucht keine Anmeldung abzugeben.
Am Samstag, dem 15.11 treffen wir uns um 18.45 Uhr am Gemeindehaus und fahren dann mit dem Bus zu unseren Karnevalsfreunden nach Reinsfeld.
Zu den Karnevalsveranstaltungen darf man sich natürlich schon
Gedanken machen, denn noch ist genügend Zeit zum
überlegen, mit was man sich an den Veranstaltungen beteiligen
könnte.
SG Gielert/Hilscheid
Informationen, Ergebnisse und Termine siehe unter Ortsgemeinde
Gielert, Veranstaltungen/Termine
Horath
Ortsbürgermeister: Egon Adams
Schulstraße 8, 54497 Horath, Tel.: 06504/955524
Sprechstunden: nach Vereinbarung
E-Mail: egon.adams@gmx.de
Veranstaltungen / termine
AH Haag/Horath
Letztes Spiel der Saison:
AH Merxheim - AH Haag/Horath 1:4
Alle die spielen konnten, sind nochmal mitgefahren. Auch der Gast
Frank Knob aus Hunolstein. So konnte die Mannschaft durch die
Tore von Gregor Knob (2x), Frank Knob und Udo Thömmes einen
versöhnlichen Abschluss der Saison erreichen.
Weihnachtsfeier am Samstag, den 29.11.2014:
Mittlerweile hat die Mitgliederzahl der AH die Größe erreicht, dass
wir Probleme mit Stühlen und Tischen in der Halle bekommen. Zur
genauen Planung des Essens und der Bestuhlung sehen wir es daher
als notwendig an, dass sich die Mitglieder (natürlich inklusive Partner) definitiv bei Willi Martini (06533/5965) oder Gregor Schemer
(06504/8927) anmelden. Die Anmeldungen erwünschen wir uns bis
spätestens am Sonntag, den 16.11.2014.
Weitere Termine:
Sa., 22.11.2014 Pokalgedächtniswanderung der Mannschaft
Sa., 27.12.2014 AH Winterwanderung nach Rapperath „Zum Rohr“
Freitag, den 14. November 2014
DJK Horath
Kreisliga CII DJK Horath gg. SG Neumagen II 1:1 (1:1)
Tor: Tim Mergelmeyer
Nächstes Spiel
DJK Horath gg. SG Baldenau II am Sonntag, 16.11.14 um 14:30 Uhr
in Horath
D III-Jugend
Nächste Spiele
JSG Morbach III gg. SG Mittelmosel Bernkastel am Samstag,
15.11.14 um 13:00 Uhr in Horath
JSG Morbach II gg. JSG Morbach III am Donnerstag, 20.11.14 um
18:00 Uhr in Morbach
C III Jugend JFV HH Morbach III gg. JFV HH Morbach II 8:2 (6:0)
Tore: Julian Eibes, Manuel Schmitt
Niederlage im Vereinsderby
In Merscheid ging es gegen die Sportkammeraden der C3. Noch
nicht richtig auf dem Platz, lagen wir nach 10 min. schon 0:4 hinten. Es folgten noch zwei Gegentreffer bis zur Pause. In der zweiten
Hälfte erzielte Julian Eibes nach einer Vorlage von Tobias Franz das
6:1 (41.min.).
Es folgte das 6:2 (44.min.) durch eine direkt verwandelt Ecke von
Manuel Schmitt. Mit einem Weitschuss erhöhte der Gastgeber drei
Minuten später auf 7:2, dem sie das 8:2 in der 57. Minute folgen
lieÃen. Eine höhere Niederlage wurde durch unseren guten Torwart Fabian Weyand verhindert. Ohne Kampf- und Laufbereitschaft, kann man kein Spiel gewinnen.
So spielte die U15 C2: 1 Fabian Weyand (T) - 5 Kühnen Jason, 6
Fabian Thomas, 7 Ertz Jonas, 9 Nico Paul, 11 Eibes Julian, 12 Schuh
Lars, 13 Franz Elias, 14 Alt Fabian, 15 Pfeiffer Nico, 16 Schmitt
Manuel
Reservebank: 2 Franz Jonathan, 3 Franz Tobias, 4 Brück Benjamin,
8 Adams Lars, 10 Harig Philipp, 17 Bastian Marius Nächstes Spiel
JFV HH Morbach II gg. JSG Wittlich II am Samstag, 15.11.14 um
14:45 Uhr in Horath
B III Jugend JSG Neumagen gg. JFV HH Morbach III 2:1
Nächstes Spiel
JFV HH Morbach III gg. JSG Hochwald Thalfang am Samstag,
15.11.14 um 16:00 Uhr in Haag
B I Jugend JFV HH Morbach gg. SG Betzdorf II abgesagt
Nächstes Spiel
JFV HH Morbach gg. Spfr. Eisbachtal II am Samstag, 15.11.14 um
17:00 Uhr in Morbach
A II Jugend JSG Zeltingen-Rachtig gg. JFV HH Morbach II 0:1
Nächstes Spiel
JFV HH Morbach II gg. JSG Wittlich II am Samstag, 15.11.14 um
16:00 Uhr in Weiperath
Orchestergem. Horath Berglicht
Die Probe ist am Donnerstag in Berglicht.
Am kommenden Samstag spielen wir in der Hochwald Halle in
Horath zum VG- Feuerwehrtag. Pünktlich um 19.00 Uhr haben wir
bitte auf der Bühne Platz genommen.
Bürgerverein Horath e.V.
Arbeitseinsatz
Am Samstag, dem 22.11.2014 treffen wir uns um 9.00 Uhr an der
Kapelle am Kreuzweg, um hier Ausbesserungsarbeiten vorzunehmen. Entlang des Kreuzweges befinden sich mittlerweile mehrere
Pfosten und Riegel in einem derart schlechten Zustand, dass diese
ausgetauscht werden müssen. Für Verpflegung wird gesorgt.
immert
Ortsbürgermeisterin: heike marx-knop
Gartenfeldweg 3, 54426 immert,
tel.: 06504/954152, e-mail: gemeinde@immert.de
sprechstunden: nach Vereinbarung
lückenburg
Ortsbürgermeister: reiner roth
dorfstraße 36, tel.: 06504/1438,
sprechstunden: nach Vereinbarung
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 25
malborn mit Ortsteil thiergarten
Ortsbürgermeisterin: Petra-claudia hogh
tel.: 06504/9549222,
e-mail: Petra.claudia.hogh@gmail.com,
sprechstunden: die. 10 - 12 uhr, do. 19 - 20.30 uhr
im Gemeindebüro im Pfarrheim malborn
Ortsvorsteher: klaus-dieter lauer, kirchstraße 3,
tel.: 06503/980842
sprechstunden: mi. von 19 bis 20 uhr im Bürgerhaus
sonstige mitteilungen
Wir laden recht
herzlich ein zum
Adventsbasar
in der Grundschule Malborn
Hauptstr. 61
54426 Malborn
am Samstag, 29.11.2014
von 15:00
– 18:00 Uhr
Bei uns finden Sie:
• Adventsgestecke
• Handarbeit
• Schmuck und Deko
• Kaffee, Kuchen
und Punsch
Wir freuen uns auf ein
gemütliches Beisammensein
bei weihnachtlicher Musik,
sowie einem Kurzprogramm.
Ein Teil des Erlöses aus unserem Basar
kommt den Kindern aus unserer
Partnerschule in Ruanda zugute.
Unterrichtung
über die öffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates
der Ortsgemeinde Malborn am Montag, dem 13. Oktober
2014 um 19.30 Uhr
im Gasthaus Bernard in Malborn
Ortsbürgermeisterin Hogh eröffnete die Sitzung und begrüßte die
Anwesenden.
Sie stellte fest, dass die Mitglieder des Ortsgemeinderates nach
ordnungsgemäßer Einladung in beschlussfähiger Zahl erschienen
waren. Gegen Form und Frist der Einladung wurden keine Bedenken erhoben. Vor Eintritt in die Tagesordnung beschloss der Ortsgemeinderat aufgrund des Antrages der Vorsitzenden gemäß § 34
Abs. 7 Ziffer 1 GemO wegen Dringlichkeit die Tagesordnung im
öffentlichen Teil um die Punkte:
a) Austritt aus dem Zweckverband Erbeskopf
b) Mängelbeseitigung Dach KiTa „Mosaik“
c) Austritt aus dem Verein „Urlaubsregion Thalfang am Erbeskopf„
und im nichtöffentlichen Teil um den Punkt:
d) Verschiedenes
zu erweitern.
Der Beschluss erfolgte einstimmig.
Demnach ergab sich folgende Tagesordnung:
Freitag, den 14. November 2014
Tagesordnung:
I. Öffentlicher Teil
1. Austritt aus dem Zweckverband Erbeskopf
2. Mitteilungen der Ortsbürgemeisterin
3. Einwohnerfragestunde
4. Unterhaltung der Grundschule Malborn
5. Erweiterung und Umbau KiTA „Mosaik“
6. Mängelbeseitigung Dach KiTa „Mosaik“
7. Austritt aus dem Verein „Urlaubsregion Thalfang am Erbeskopf“
I. Öffentlicher Teil
Zu Top 1: (Austritt aus dem Zweckverband Erbeskopf)
Einleitend teilte Ortsbürgermeisterin Hogh mit, dass der Ortsgemeinderat während seiner Sitzung am 29.07.2013 den Austritt aus
dem Zweckverband Erbeskopf zum 31.12.2014 beschlossen habe.
Grund seien finanzielle Einsparungen im Haushalt zur Teilnahme
am kommunalen Entschuldungsfonds gewesen. Entsprechend der
Zweckverbandsordnung
müssten dem Austritt der Ortsgemeinde 2/3 der Mitglieder und
eine 2/3 Mehrheit der Verbandsversammlung vor Beendigung des
Haushaltsjahres zustimmen. Zwischenzeitlich habe sich die Zweckverbandsversammlung mit dem Antrag auf Austritt befasst und die
Auffassung vertreten, dass dieser nicht ausreichend begründet sei.
Der Finanzierungsanteil der Ortsgemeinde Malborn in Höhe von
derzeit 6.000 € jährlich müsse von den anderen Verbandsmitgliedern
aufgebracht werden. Über den Antrag sei daher nicht entschieden
worden. Stattdessen sei die Ortsgemeinde gebeten worden, im Hinblick auf die Möglichkeiten durch den Nationalpark die Entscheidung nochmals zu überdenken.
Anschließend informierte Fachbereichsleiter Steinmetz über die
Aufgaben des Zweckverbands. Hierbei verwies er auf zurzeit stattfindende Sondierungsgespräche zur Gestaltung und Positionierung
des Zweckverbandes zwecks Erstellung von Zuschussprogrammen
für Maßnahmen in den Ortsgemeinden. Die weitere Mitgliedschaft
im Zweckverband Erbeskopf sei unschädlich für die Teilnahme an
dem kommunalen Entschuldungsfonds.
Seitens des Rates wurde insbesondere Kritik geäußert, dass trotz
eines jährlichen Mitgliedsbeitrages in Höhe von 6.000 € bisher keine
messbare Wertschöpfung in der Ortsgemeinde Malborn erfolgt sei.
Auf eine entsprechende Anfrage habe man bisher keine Antwort
erhalten. Zudem soll geprüft werden, ob die Verbandsgemeinde in
einem anderen Fall die Anteile der Ortsgemeinde übernommen
habe.
Nach erfolgter Beratung beantragte Ortsbürgermeisterin Hogh, den
Beschluss über den Austritt zum 31.12.2014 zurückzuziehen. Der
Zweckverband Erbeskopf sei auf die Verfolgung seiner Zwecke
hinzuweisen und werde gebeten, eine Gegenleistung für die Ortsgemeinde Malborn zu erbringen. Sollte keine Rückmeldung erfolgen,
wird der Austritt zum 31.12.2015 beschlossen.
Der Ortsgemeinderat beschloss, dem Antrag der Vorsitzenden zuzustimmen.
Der Beschluss erfolgte einstimmig.
Zu Top 2: (Mitteilungen der Ortsbürgermeisterin)
Die Ortsbürgermeisterin informierte über
a) Kommunaler Entschuldungsfonds
Die Ortsgemeinde habe aus dem kommunalen Entschuldungsfonds
für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 jeweils einen Zuschuss in
Höhe von 10.880,50 € erhalten.
b) Baumfällung
Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht seien im Bereich der
Grundschule, des Kindergartens und den beiden Kinderspielplätzen
Bäume gefällt worden.
c) Graffiti an der Grundschule
Für die Beseitigung der Graffiti an der Grundschule sei im Haushaltplan der Ortsgemeinde ein Betrag in Höhe von 2.000 € eingestellt
worden. Nunmehr habe ein Künstler nach Angaben der Schulvertreter das Graffiti umgestaltet. Für Farbe und Anfahrt seien Kosten
in Höhe von 500 € entstanden. Durch Spenden in Höhe von 300
€ (St. Nikolausquelle GmbH u. CoKG) und 200 € (Klepperkinder
Thiergarten) wurden die Kosten finanziert.
Zu Top 3: (Einwohnerfragestunde)
Seitens der Einwohner wurde das Parken von Fahrzeugen auf den
Bürgersteigen entlang der Hauptstraße bemängelt. Hierdurch würden insbesondere ältere Einwohner gefährdet. Weiterhin wurde
darauf hingewiesen, dass für ältere Personen die Wasserentnahmestelle auf dem Friedhof Malborn schlecht zu erreichen sei.
Zu Top 4: (Unterhaltung der Grundschule Malborn)
Einleitend teilte die Vorsitzende mit, dass am 31. März 2014 in der
Grundschule Malborn eine Gefahrenverhütungsschau durch die
Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich stattgefunden habe.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 26
Dabei seien verschiedene Mängel festgestellt worden, welche mit
einer Frist bis zum 30.09.2014 zu beheben waren. Aufgrund der in
diesem Jahr stattgefundenen Kommunalwahl sei die Frist bis zum
19.12.2014 verlängert worden.
Das Architektur- und Ingenieurbüro Jakobs-Fuchs aus Morbach
habe für die zur Mängelbeseitigung erforderlichen Bauleistungen
in zwei Gewerken und zwar Trockenbau- und Dachdeckerarbeiten
Vergleichsangebote eingeholt.
Für das Gewerk 01 - Trockenbauarbeiten - haben drei Firmen Angebote abgegeben. Dem beigefügten Schreiben des Architektur- und
Ingenieurbüro Jakobs-Fuchs sei zu entnehmen, dass die Fa. EMO
GmbH aus Trier mit einer Summe von 11.086,64 € das wirtschaftlichste Angebot abgegeben habe.
Für das Gewerk 02 - Dachdeckerarbeiten - haben zwei Firmen
Angebote abgegeben. Dem beigefügten Schreiben des Architekturund Ingenieurbüro Jakobs-Fuchs sei zu entnehmen, dass die Fa. FSB
Friedrich aus Morbach-Heinzerath das wirtschaftlichste Angebot
abgegeben habe.
Zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebs seien die baulichen Maßnahmen unabweisbar.
Nach Erläuterung der einzelnen Maßnahmen durch Herrn Fuchs
(Architektur- und Ingenieurbüro Jakobs-Fuchs) beschloss der
Ortsgemeinderat die Vergabe des Gewerkes 01 - Trockenbaubauarbeiten an die mindestbietende Firma EMO Fa. EMO GmbH aus
Trier zu deren geprüften Angebotssumme von 11.086,64 € und des
Gewerkes 02 - Dachdeckerarbeiten an die mindestbietende Firma
FSB Friedrich aus Morbach-Heinzerath zu deren geprüften Angebotssumme von 3.907,96 €.
Der Beschluss erfolgte einstimmig.
Zu Top 5: (Erweiterung und Umbau KiTa „Mosaik“)
Ortsbürgermeisterin Hogh verwies auf die den Ratsmitgliedern
vorliegende Sitzungsvorlage. Sie führte aus, dass der Ortsgemeinderat Malborn als Träger der Kindertagesstätte „Mosaik“ in seiner
Sitzung am 9. Dezember 2013 die vom beauftragten Architektur- und Ingenieurbüro Jakobs-Fuchs, Morbach, erstellte und die
der Sitzungsvorlage als Anlage beigefügte Entwurfsplanung zur
bedarfsgerechten Erweiterung und Umbau der Kindertagesstätte
beschlossen habe.
Die Entwurfsplanung sei mit den Fachbehörden, also dem Landeswie auch Kreisjugendamt abgestimmt und werde von dort anerkannt.
Auf Grundlage der beschlossenen Entwurfsplanung beantragte
man Investitionszuschüsse für die Finanzierung der berechneten
Baukosten in Höhe von brutto 402.059,65 €.
Mit in Ablichtung beiliegenden Schreiben vom 15.05.2014 habe das
Landesjugendamt mitgeteilt, dass die Bewilligung einer Landesförderung in Höhe von 87.000,00 € anstehe und im Jahr 2015 erfolge.
Dem vorzeitigen Maßnahmebeginn habe das Landesjugendamt
bereits mit Schreiben vom 13.01.2014 zugestimmt. Ebenso stelle der
Kreisausschuss des Landkreises Bernkastel-Wittlich einen Kreiszuschuss in Höhe von 120.617,89 € für das Bauvorhaben zur Verfügung
(vgl. beigefügtes Schreiben des Landrates des Landkreises Bernkastel-Wittlich vom 05.06.2014).
Weiterhin habe die Ortsgemeinde Malborn zur Finanzierung der
Investitionsmaßnahme Eigenmittel in Höhe von 194.400,00 €
durch Kreditaufnahme im Haushaltsplan für das Haushaltsjahr
2014 bereit gestellt. Die erforderliche Kreditgenehmigung habe die
Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich mit der Haushaltsverfügung
vom 14.05.2014 erteilt.
Damit lägen die haushaltsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung der Investitionsmaßnahme vor.
Anschließend wurde die Maßnahme seitens des Rates nochmals
eingehend erörtert. Hierbei wurde nochmals auf die gesetzlichen
Vorgaben hingewiesen. Insbesondere sei die Erweiterung nicht nur
aufgrund der Aufnahme einjähriger Kinder, sondern auch wegen der
Bildung einer dritten Gruppe erforderlich. Die fehlenden Räume
könnten möglicherweise zu einem Entzug der Betriebserlaubnis
führen. Weiterhin wurde auf die infrastrukturelle Notwendigkeit
der Maßnahme zum Erhalt des Kindergartens und der Grundschule
hingewiesen.
Ratsmitglied Lauer forderte, dass die ermittelten Baukosten unbedingt eingehalten und gedeckelt werden müssen um eine weitere
Kostensteigerung zu vermeiden. Hierzu verwies er auf die bisherigen Kostenermittlungen, die kurzfristig immer wieder Steigerungen
zum Ergebnis hatten.
Herr Fuchs (Architektur- und Ingenieurbüro Fuchs) erläuterte die
aufgrund der einzelnen Leistungsphasen der HOAI durchzuführenden Ermittlungen der Baukosten anhand von Einheitspreisen. Bei
der anstehenden Leistungsphase der Bau- und Genehmigungsplanung könnten die einzelnen Gewerke vor der Ausschreibung mit
Baupreisindizes bepreist werden.
Freitag, den 14. November 2014
Jedoch sei entscheidend, dass der Markt bei den Submissionsergebnissen die Preise vorgebe. Weiterhin müssten im Laufe der
Baumaßnahme Feststellungen getroffen werden, über deren Erforderlichkeit und Finanzierung Entscheidungen erforderlich seien.
Die Entwurfsplanung sei bereits baugenehmigungsfähig und mit der
für den Brandschutz zuständigen Behörde abgestimmt. Für die technische Gebäudeausrüstung sei noch ein Planungsbüro zu bestimmen. Eine entsprechende Kostenermittlung für diesen Bereich sei
noch durchzuführen, wobei in der Entwurfsplanung bereits Kosten
für eine Pelletsanlage berücksichtigt seien. Unter Berücksichtigung
der bestehenden Heizungsanlage seien noch detaillierte Ermittlungen erforderlich.
Seitens des Rates wurde nochmals darauf hingewiesen, dass er darauf besteht, dass die Bauleistungen vor Versendung der Leistungsverzeichnisse nochmals eingehend erörtert werden. Hierbei sei
auf die Einhaltung der nunmehr ermittelten Kosten in Höhe von
402.000 € hinzuwirken.
Nach erfolgter Beratung beschloss der Ortsgemeinderat die Realisierung des Bauvorhabens zur bedarfsgerechten Erweiterung und
Umbaus der Kindertagesstätte „Mosaik“. Nunmehr sollen die baurechtlichen Voraussetzungen (Baugenehmigung) geschaffen wie
auch die Vergabe der Bauleistungen vorbereitet werden.
Die Bausumme muss sich bei der Bepreisung der Leistungsverzeichnisse, die vor der Ausschreibung erfolgt, im Rahmen der vorliegenden Kostenberechnung bewegen. Nach erfolgter Ausschreibung
sind die feststehenden Kosten unbedingt einzuhalten. Baukostenüberschreitungen, die im Falle unvorhergesehener Maßnahmen
erforderlich werden, müssen in jedem einzelnen Fall mit dem Rat
abgeklärt werden.
Der Beschluss erfolgte einstimmig.
Zu Top 6: (Mängelbeseitigung Dach KiTa „Mosaik“)
Die Vorsitzende informierte, dass bei einer Begehung des Daches
der KiTa „Mosaik“ mit Vertretern der Verbandsgemeindeverwaltung, dem Architekten- und Ingenieurbüro Jakobs- Fuchs und dem
Dachdeckerbetrieb verschiedene Maßnahmen zur Vermeidung von
Feuchteeintritt überprüft wurden. Hierbei sei festgestellt worden,
dass die Dachfläche mit ihren Stößen augenscheinlich in Ordnung
sei. Die Deckleisten seien ebenfalls in ausreichender Anzahl und
Befestigungsart in Ordnung. Die Nachbesserungsarbeiten im Firstbereich seien ebenfalls ordentlich ausgeführt worden. Die Wandanschlüsse sollen nochmals überarbeitet und ausgebessert werden.
Weiter sei am Vortag der Begehung während eines Regenereignisses festgestellt worden, dass die Dachrinnen sowie teilweise der
Firstbereich durch Nadelanfall stark verschmutzt waren. Die Ableitung des Wassers wurde dadurch stark behindert, so dass sich das
Wasser auf die Dachfläche in einer Länge von 3 bis 4 m ca. 2 bis 3
cm zurück staute. Die Nadelung der Nadelbäume sei ebenfalls zwischen die Wandabdeckung und Dachhaut eingedrungen und einen
Wasserstau verursacht.
Daraufhin sie die Reinigung der Dachrinnen und die Fällung der
Nadelbäume beauftragt worden. Zur Feststellung der Dichtigkeit
des Daches soll nunmehr eine Feuerwehrübung zur Bewässerung
des Daches durchgeführt werden. Die im Gebäude befindliche Folienabdeckung zur schnelleren Ortung bzw. Sichtbarmachung des
Wassereintritts soll bis Ende November bestehen bleiben.
Herr Fuchs, Architektur- und Ingenieurbüro Jakobs-Fuchs, nahm zu
weiteren Rückfragen hinsichtlich in der Vergangenheit aufgetretener Mängel Stellung. Weiter wies er darauf hin, dass die Verjährung
der Dachdeckerarbeiten derzeit unterbrochen sei. Ende November
solle eine Entscheidung erfolgen.
Zu Top 7: (Austritt aus dem Verein „Urlaubsregion Thalfang am
Erbeskopf“)
Ortsbürgermeisterin Hogh teilte mit, dass der Ortsgemeinderat
ebenfalls während seiner Sitzung am 29.07.2013 den Austritt aus
dem Verein Urlaubsregion Thalfang am Erbeskopf zum 31.12.2014
beschlossen habe. Grund seien finanzielle Einsparungen im Haushalt zur Teilnahme am kommunalen Entschuldungsfonds gewesen.
Der Beitrag für den Verein betrage zurzeit jährlich 300 €. Unter
Bezugnahme auf die Ausführungen in Top 1 beantragte sie, den
Antrag auf Austritt aus dem Verein zum 31.12.2014 zurückzunehmen.
Nach erfolgter Beratung beschloss der Ortsgemeinderat, dem
Antrag der Vorsitzenden zuzustimmen.
Der Beschluss erfolgte einstimmig.
Ratsmitglied Neurohr war bei der Abstimmung nicht anwesend.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 27
Veranstaltungen / termine
Freitag, den 14. November 2014
rorodt
Jugendfeuerwehr Malborn
Unsere nächste Übung findet am 17.11.14 um 18.30 Uhr statt.
Ausbildungthema: Erste Hilfe
gez. Martin Paulus Jugendwart
Ortsbürgermeister: hermann klein
Ortsstraße 5, tel. 06504/612
sprechstunden: nach Vereinbarung
schönberg
TC Thiergarten
Jahreshauptversammlung
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TC Thiergarten 1993
e.V. findet am 16. November 2014 um 16:00 Uhr im Tennisheim
Thiergarten statt.
Nikolausfeier 2014
Am 7. Dezember findet die diesjährige Nikolausfeier im Bürgerhaus
Thiergarten. Hierzu sind alle Kinder mit ihren Eltern herzlich eingeladen. Für die Kinder, die keinem ortsansässigen Verein angehören,
und nicht älter als 9 Jahre sind, können Tüten zum Preis von 6,50 €,
bei Rabbea Höfner, Tel. 06503/921503 bestellt werden. Die Anmeldung muss bis 26. November 2014 erfolgen.
Ortsvereine Thiergarten
merschbach
Ortsbürgermeisterin iris hornberg
Ortsstr. 8, 54426 merschbach,
telefon: 06504/955145
e-mail: iris.hornberg@t-online.de
sprechstunden nach Vereinbarung
neunkirchen
Ortsbürgermeister: richard Pestemer
dhrontalstraße 24, 54426 neunkirchen
tel. 06504/695, sprechstunden: nach Vereinbarung
fax-nr. 06504/1417, e-mai. richard.pestemer@gmx.de
Veranstaltungen / termine
Ortsbürgermeister: harald Prümm
in der kordel 7, 54426 schönberg
telefon: 06504/314012, mobil: 0176/10218033
www.schoenberg-rlp.de
sprechstunden nach Vereinbarung
Bekanntmachungen
Volkstrauertag
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Schönberg,
die Trauer um unsere gefallenen Soldaten und alle Opfer von
Gewaltherrschaften ist Teil der Auseinandersetzung mit der
Geschichte und der Gestaltung unserer Zukunft. In der Vergangenheit konnte die Ehrung zum Volkstrauertag stets im Anschluss an
den Gottesdienst stattfinden. Leider findet 2014 am Volkstrauertag, und auch am folgenden Sonntag, kein Gottesdienst in Schönberg statt. Dennoch wollen wir daran festhalten deren Andenken
zu bewahren, die unschuldig sterben mussten und auch weiterhin
unschuldig sterben werden.
Deshalb findet auch in diesem Jahr die Kranzniederlegung zu Ehren
unserer gefallenen Soldaten am 16.11.2014 um 10.30 Uhr am Ehrenmal auf dem Friedhof statt.
Stellen wir uns unserer Verantwortung und senden damit ein Zeichen.
Wir bitten daher um rege Beteiligung.
Für die Ortsgemeinde Harald Prümm Ortsbürgermeister Für die Freiwillige Feuerwehr
Christoph Weber
Wehrführer
Veranstaltungen / termine
Einladung zum Helfertag
Am Sonntag, dem 23.11.2014, findet unser diesjähriger Helfertag um
12.30 Uhr im Gemeindehaus in Neunkirchen statt.
Hierzu laden wir alle aktiven und inaktiven Vereinsmitglieder sowie
all diejenigen, die den Verein auf irgendeine Art und Weise im letzten Jahr unterstützt haben mit ihrem/r Partner/in und Kindern recht
herzlich ein.
Also meldet euch an und verbringt einen gemütlichen Helfertag bei
leckerem Mittagessen, kühlen Getränken sowie Kaffee und Kuchen.
Über eine rege Beteiligung freuen wir uns sehr!
Anmeldungen bitte bis zum 15.11.2014 per Email an diana-hard@
gmx.de oder durch Abgabe des unteren Abschnittes bei Diana Hard.
✂
Anmeldung zum Helfertag
Name: ...............................................................................................
Hiermit melde ich mich mit _______ Erwachsenen und _____
FFW u. JFW Schönberg
FFW, JFW und alle Kinder, die nicht in der JFW sind
Am Samstag, dem 15.11.14 um 14:00 h bauen wir das Martinsfeuer
auf.
Ab 18:00 Uhr begleiten wir den Martinszug.
FFW
Am Sonntag, dem 16.11.14, Volkstrauertag, nehmen wir an der
Gedenkfeier mit Kranzniederlegung am Ehrenmal teil.
Wir treffen uns um 10:15 Uhr auf dem Friedhof.
Es wird um vollzählige Teilnahme an beiden Terminen gebeten.
Gez.: Chr. Weber, für die JFW T. Robert
Martinsumzug
Auch zum diesjährigen Umzug am 15.11.2014
lade ich Groß und Klein herzlich ein. Begleitet
von der Jugendfeuerwehr folgen wir St. Martin
ab 18.00 Uhr vom Pfarrheim zum Martinsfeuer,
wo es Martinsbrezeln gibt und auch für das weitere leibliche Wohl gesorgt sein wird.
gez. Harald Prümm, Ortsbürgermeister
Kindern zum Helfertag der FFw Neunkirchen an.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 28
talling
Beigeordneter wolfgang marx
zum wiesental 6, 54426 talling,
tel. 06504/2336 oder 06504/91410
sprechstunden nach Vereinbarung
Veranstaltungen / termine
Terminvormerkung
Hydrantenpflege und Gully-Reinigung
Liebe Mitglieder der Feuerwehr, liebe Mitglieder des Fördervereins
der Feuerwehr,
die jährliche Pflege der Hydranten und die Gully-Reinigung sollen
am Samstag, dem 22. November ab 14.30 Uhr gemäß bestehender
vertraglicher Verpflichtungen durchgeführt werden.
Dieses sind dringend notwendige Arbeiten, damit die Wasserversorung im Brandfall und die Straßenentwässerung bei Starkregen
gesichert bleiben.
Bitte Termin vormerken - für die maschinelle Unterstützung (PKW
mit Anhänger bzw. Traktor mit Frontlader) im Voraus herzlichen
Dank.
Freundliche Grüße
Erich Thösen (kommiss. Wehrführer)
TTC Talling
www.ttc-talling.de
Johannes Rienermann Regionsmeister
der Schüler - B-Klasse
Tallinger Spieler waren bei den Regionsmeisterschaften der Region
Trier-Wittlich in Konz sehr erfolgreich.
Egon Kreis gewann den Einzeltitel und das Doppel mit Wilke/Schweich bei den Senioren Ü-60. Johannes Rienermann siegte bei den
B-Schülern und gewann mit seinem Vereinskameraden Felix Bollig
auch das Doppel. Danny Bernard wurde in der Herren-E-Klasse
Vizemeister. Felix Bollig belegte den 5. Platz im B-Schüler-Einzel.
Lukas Thome wurde 7. bei den C-Schülern.
Ergebnisse vom Wochenende:
TTC Hermeskeil J - TTC Talling J I
0:8
TTC Talling III - DJK Buchholz III
8 :1
SV Kell II - TTC Talling II
2:8
TTC Osburg III - TTC Talling V
8:0
Unsere Jugendmannschaft konnte nach einigen umkämpften Partien am Ende klar gewinnen. Sie spielten in der Besetzung Kevin
Kolz, Johannes Rienermann, Maurice Lenhardt und Felix Bollig.
Talling III landete ebenfalls einen überzeugenden Sieg. Talling II
startete mit einem Doppelsieg von Gerd Pfeiffer/Jürgen Schneider.
In den Einzeln punkteten Klaus-Peter Trösch, Jürgen Schneider und
Gerd Pfeiffer je 2 x. Niki Kettern trug einen Zähler bei.
Die Spiele der kommenden Woche:
TTC Trierweiler II - TTC Talling IV, Mo. 10.11./20.00 Uhr
TTC Dorf II -TTC Talling III, Mo. 10.11./20.00 Uhr
TTC Talling III - SV Greimerath I, Verl. auf 26.11.
SG Butzweiler/Kordel VI - TTC Talling IV, Mi. 12.11./19.30 Uhr
TTC Gelb-Rot Trier JII - TTC Talling J II, Do. 13.11./18.30 Uhr
FC Bausendorf II -TTC Talling V, Do. 13.11./20.00 Uhr
TTC Talling II -SV Föhren II, Sa. 15.11./15.30 Uhr
TTC Talling J I - TuS Mosella Schweich J III, Sa.15.11./16.00 Uhr
TTSG Wittlich II - TTC Talling I, Sa. 15.11./19.00Uhr
TTC Talling V - Bombogen SFC IV, Sa.15.11./19.30 Uhr
TTC Talling III - Vfl Monzel III, Mi.19.11./19.30 Uhr
TTC Minderlittgen - TTC Talling V, Mi. 19.11./20.00 Uhr
Freitag, den 14. November 2014
sonstige Behörden
und dienststellen
Öffnungszeiten der Service-Center
des Finanzamtes Bernkastel-Wittlich an den
Standorten Bernkastel-Kues und Wittlich
Die Service-Center des Finanzamtes in Bernkastel-Kues und in
Wittlich sind zu den folgenden Zeiten durchgehend für Publikum
geöffnet:
montags bis mittwochs: 08:00 bis 16:00 Uhr
donnerstags: 08:00 bis 18:00 Uhr
freitags: 08:00 bis 13:00 Uhr
Soweit ein persönliches Gespräch mit dem zuständigen Sachbearbeiter oder der zuständigen Sachbearbeiterin gewünscht wird, bittet das Finanzamt um vorherige telefonische Terminvereinbarung.
(Telefon: 06531/5060 für Bernkastel-Kues und 06571/95360 für Wittlich).
Das Finanzamt Bernkastel-Wittlich ist unter den nachfolgenden
Anschriften erreichbar:
Finanzamt Finanzamt
Bernkastel-Wittlich oder Bernkastel-Wittlich
Unterer Sehlemet 15 Postfach 12 40
54516 Wittlich 54502 Wittlich
Die Info-Hotline der Finanzverwaltung ist montags bis freitags von
08:00 bis 18:00 Uhr für 9 Cent pro Minute unter der Nummer 0180
- 3757400 erreichbar.
Dienstleistungszentrum
Ländlicher Raum (DLR) Eifel
Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Futtermittelprüfringe Rheinland-Pfalz-Saar e.V.
Im Rahmen des 9. Eifeler Futterbautages findet die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Futtermittelprüfringe
Rheinland-Pfalz-Saar e. V am 25.11.2014 um 9.30 Uhr im Hotel
Eifelstern in Bitburg statt. Der Verein ist die Dachorganisation der
fünf Futtermittelprüfringe in Rheinland-Pfalz und dem Saarland mit
mehr als 1.600 Landwirten. Die Hauptaufgabe besteht in der Qualitätskontrolle von Grund- und Kraftfuttermitteln. Die Vereinsarbeit
dient sowohl dem Schutz der Tiere als auch dem vorsorglichen Verbraucher- und Umweltschutz. Bei Interesse an einer Mitgliedschaft
wenden Sie sich an Birgit Köppchen, DLR Eifel, Brodenheckstraße
3, 54634 Bitburg, Tel. 06561-9480-449 oder per E-Mail an birgit.
koeppchen@dlr.rlp.de. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung
bietet ein ganztägiges Fachprogramm rund um die Themen Futter und Fütterung der Rinder Gelegenheit zur Weiterbildung. Das
detaillierte Programm finden Sie in der Rubrik Termine unter www.
dlr-eifel.rlp.de .
Vermessungs- und
Katasteramt Westeifel - Mosel
Bernkastel - Kues. Die Servicestellen des Vermessungs- und Katasteramtes Westeifel - Mosel in
• Bernkastel-Kues,ImViertheil24,54470Bernkastel-Kues,und
• Trier,Willy-Brandt-Platz1,54290Trier,
bleiben am Donnerstag, dem 20.11.2014, für den Publikumsverkehr
geschlossen.
Bernkastel - Kues, 04.11.2014
i.A. VR Erich Kömen, Stabsstelle VermKA WEM
kirchliche nachrichten
Evangelische Kirchengemeinde
Thalfang - Morbach
Sonntag, den 16.11.14 (Vorletzter Sonntag im Kirchenjahr)
9.00 Uhr Gottesdienst in Deuselbach
10.00 Uhr Gottesdienst in Morbach
10.30 Uhr Gottesdienst in Thalfang
Dienstag, den 18.11.14
16.45 Uhr Kinderchor „Bambini cantanti“
17.30 Uhr Jugendchor „Happy singers“
Mittwoch, den 19.11.14 (Buß- und Bettag)
16.00 Uhr Konfirmandenunterricht
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 29
17.00 Uhr CVJM-Minijungschar
17.00 Uhr CVJM-Jungschar
18.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in Morbach
19.30 Uhr Gottesdienst in Thalfang (Hl.Abendmahl)
Gottesdienste in Thalfang
In der Zeit der Kirchenrenovierung (November-Sommer) finden
die Gottesdienste im Ev. Gemeindehaus Thalfang statt. Ab Januar
2015 sollen sie sonntags im Wechsel zwischen Thalfang und Deuselbach stattfinden. In Deuselbach steht mit unserer Trinitatiskirche
in erreichbarer Nähe ein schöner Gottesdienstraum zur Verfügung.
Freitag, den 14. November 2014
sonstige Vereine
und Verbände
AWO-Betreuungsverein
Bernkastel-Wittlich e.V.
Bahnhofstr. 44, 54497 Morbach, Telefon: 06533-941090, Telefax:
06533-941091, E-Mail: Betreuungsverein@awo-bernkastel-wittlich.de.
Telefonische Erreichbarkeit in der Regel montags-freitags 9.0012.00 Uhr und montags-donnerstags 14.00-17.00 Uhr. Ansprechpartner sind Frau Margit Lauer und Frau Hortense Walter-Hoppe.
Sprechstunden des Betreuungsvereins nach telefonischer Vereinbarung. Beratung in Betreuungsfragen, Informationen zu Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung. Bei Bedarf
können insbesondere alte und behinderte Menschen zu Hause
besucht werden.
Die Kleiderkammer der CaritasGeschäftsstelle Wittlich informiert
Katholische Pfarreiengemeinschaft
Thalfang - Heidenburg
Samstag, 15.11. Vorabend zum dreiunddreißigsten Sonntag im Jahreskreis
Malborn 17.30 Uhr Vorabendmesse
mitgestaltet durch unseren Kirchenchor
anschließend Einladung zum Kirchencocktail
Sonntag, 16.11. Dreiunddreißigster Sonntag im Jahreskreis
Thalfang 10.00 Uhr Hochamt
11.45 Uhr Gedenkfeier zum Volkstrauertag auf dem Friedhof
Berglicht 14.30 Uhr Andacht der Frauengemeinschaft
Montag, 17.11.
Neunkirchen 17.30 Uhr Abendmesse
Dienstag, 18.11.
Gräfendhron 17.30 Uhr Abendmesse
Donnerstag, 20.11.
Thalfang 17.30 Uhr Abendmesse
Freitag, 21.11. Unsere liebe Frau in Jerusalem
Horath 17.30 Uhr Abendmesse
Informations- und Kennenlernabend zum
Thema Flüchtlichshilfe
Wie viele Flüchtlinge oder Asylbewerber befinden sich bereits oder
kommen noch in die Region? Wo finden sie Unterkunft? Brauchen
die Menschen noch Unterstützung vor Ort? Wenn ja, welche, und
wie kann ich mitmachen? Ich bin Asylbewerber und möchte meine
Erfahrungen äußern. Ich habe Kontakt mit Asylbewerbern, weiß
aber nicht weiter…
Bei einem offenen „Informations- und Kennenlernabend zum
Thema Flüchtlingshilfe“ besteht die Möglichkeit, sich über solche
Fragen und Themen auszutauschen.
Wann: 17. November 2014, 19:00 Uhr
Ort: Thalfang, Lückenburgerstraße 8 (Pfarrsaal)
Herzlich Einladung an alle Interessierten.
Jehovas Zeugen
Königreichsaal Hermeskeil, An der Alten Brauerei 5, Telefon:
06503/95038
Freitag, 14.11.2014
19:00 Uhr Versammlungsbibelstudium: „Der messianische König
‘setzt auf der Erde das Recht ein’“ - Mat. 24:14.
Anschließend Vortrag mit dem Thema: „Wie sich die Sünde auf
unser Verhältnis zu Gott auswirkt“.
20:40 Uhr Ende der Zusammenkunft
Sonntag, 16.11.2014
10:00 Uhr Öffentlicher Vortrag: „Ein Gottergebenes Leben führen“.
Anschließend Bibelstudium anhand des Wachtturms: „Eltern: Seid
die Hirten eurer Kinder!“- Spr. 27:23.
11:45 Uhr Ende der Zusammenkunft
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich und kostenfrei.
ZUSÄTZLICH ONLINE / www.jw.org
Nachdem die Kleiderkammer in der CaritasGeschäftsstelle Wittlich, Kurfürstenstraße 6
wegen Erkrankung der Mitarbeiterin längere Zeit
geschlossen war, informiert der Caritasverband
Mosel-Eifel-Hunsrück e. V., dass die Kleiderkammer nun wieder
jeden Donnerstag von 9:00 bis 11:00 Uhr geöffnet ist. Da zur Zeit
noch genügend Kleidungsstücke vorhanden sind, wird darum gebeten, bis auf weiteres keine Kleiderspenden abzugeben. Sobald ein
Bedarf an Kleidung besteht, wird rechtzeitig in der Presse darauf
hingewiesen.
Weitere Informationen unter Tel. 06571 9155-0.
DLRG Ortsgruppe Morbach e.V.
Einladung zur Jahresmitgliederversammlung
Zum Abschluss unseres Jubiläumsjahres „60 Jahre DLRG Ortsgruppe Morbach e.V.“ sowie zur diesjährigen Jahresmitgliederversammlung, am Samstag, den 22.11.2014 um 18:30 Uhr in der Pizzeria
Don Camillo - Morbach-Hoxel - Zum Camping 17, laden wir alle
Mitglieder unserer Ortsgruppe recht herzlich ein.
Tagesordnung:
- Begrüßung
- Gedenken der Verstorbenen unserer Ortsgruppe
- Verleihung der Ehrenurkunden von 2012, 2013 und 2014
- Feststellung der Beschlussfähigkeit
- Berichte
der Vorsitzenden
des TL
des Schatzmeister
der Kassenprüfer
- Entlastung des Vorstandes
- Wahl eines Wahlleiters
- Wahl des Vorstandes
- Wahl der Kassenprüfer
- Verschiedenes
Ab ca. 19:30 Uhr gemütlicher Teil mit Abendessen und einer Fotopräsentation „Bilder aus vergangenen Jahren“.
Wir würden uns freuen möglichst viele unserer Mitglieder an diesem Termin begrüßen zu können.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Teilnahmebestätigung! Telefonnummer und Emailadresse entnehmt bitte eurer persönlichen Einladung.
DJK Morscheid e.V.
Ergebnisse vom Wochenende:
DJK Morscheid II - SG Baldenau II 1:1
Torschütze: Stefan Klein
DJK Morscheid - SG Baldenau 1:1
Torschütze: Marco Martini
Nächste Spiele:
DJK Morscheid II - SV Niederemmel III, So. 16.11.2014, 12.30 Uhr
in Morscheid
DJK Morscheid - SV Zeltingen-Rachtig II, So. 16.11.2014, 14.30 Uhr
in Morscheid
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 30
D-Jugend
Ergebnis: Kreispokal
JSG-Morbach IV -JSG Traben-Trabach l 1:0
Torschütze. Korb Marlon
Ergebnis:
JSG Meerfeld lll - JSG-Morbach IV 5:1
Torschütze: Korb Marlon
Nächstes Spiel: Sa 15.11.14 14:45 JSG-Morbach IV -JSG TrabenTrabach II in Morscheid
Freitag, den 14. November 2014
Psychiatrische Klinik Wittlich
Gruppe für Angehörige von Psychose-Kranken
Die Treffen finden an jedem ersten und dritten Donnerstag im
Monat von 19.00 bis 21.00 Uhr in der psychiatrischen Tagesklinik
des St. Elisabeth-Krankenhauses Wittlich statt. An bzw. vor Feiertagen fällt die Gruppe aus. Telefon: 06571/151500 oder 151501
Wochenbettdepression - Hilfe ist möglich!
Herzsport-Verein Hermeskeil e.V.
Neues Gruppenangebot bei pro familia
Übungsplan vom 17. November bis 14. November 2014
„Mein Kind schreit und ich bin nur müde und genervt, ich bin eine
Rabenmutter!“ „Müsste das nicht alles viel besser klappen?“
Kommen Ihnen diese Aussagen merkwürdig vertraut vor? Damit
sind Sie nicht allein!
pro familia lädt betroffene Mütter zu einem Infoabend unter der
Leitung von Dipl. Psych. Miriam Keldenich am 26.11.2014 um 19.00
Uhr in ihre Räume in der Balduinstraße 6, 54290 Trier ein.
Um Anmeldung unter Tel. 0651 4630 2120 oder mail trier@profamilia.de wird bis zum 25.11.2014 gebeten.
Prävention- und Rehabilitationsport unter ärztlicher Aufsicht
Ansprechpartner:
Melanie Kolling, Übungsleitung: Tel.: 06586 677
Vorsitzende: Dr. D. Schätzer-Klotz: 06503 800591 (AB, Rückruf)
Übungsleiter für Herzsport gesucht.
Ausbildung/Lizenzerwerb über Verein möglich
Montag, 17. November 2014
Kleine Sporthalle Gymnasium
17.30-18.25 Uhr Einführungsgruppe (1)
18.35-19.30 Uhr Übungsgruppe (2)
Übungsleitung: Bettina Reichert
Ärztl. Leitung: Dr. Hesse (1), Dr. M. Wagener (2)
Dienstag, 18. November 2014
Kleine Sporthalle Gymnasium
17.30-19:00 Uhr Trainingsgruppe
Übungsleitung: Monika Becker
Ärztl. Leitung: Dr. D. Schätzer-Klotz
19.00-20.00 Uhr Pilates
Bauch, Beine, Po
Anmeldung bei: Melanie Kolling,
Donnerstag, 20. Novembdr 2 14
Kleine Sporthalle Gymnasium
17.00-18:00 Uhr Präventionskurs
Wirbelsäulengymnastik, Atem- und Entspannungsübungen
Übungsleitung: Elke Kurz, ohne Arzt
Freitag, 21. November 2014
17.30-18.25 Uhr Einführungsgruppe (1)
18.35-19.30 Uhr Präventionsgruppe ohne Arzt
Übungsleitung: Bettina Reichert
Ärztl. Leitung: Dr. Hesse (1)
Kreuzbund e.V.
Selbsthilfeorganisation und Helfergemeinschaft für Suchtkranke
und Interessenten.
Ausspracheabende für Alkohol- und Drogenkranke sowie deren
Angehörige jeden Montag um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Thalfang
Telefonische Auskünfte: 06509/388 oder 06504/1450
Arbeitskreis Mediation
Hunsrück – Mosel – Eifel
Trennen-was nun? – Vortragsreihe in Dreis
Im vierten Teil am 20.11.14 geht es um den Aspekt von Trennung
als Chance.
Fünf Phasen durchläuft ein langer Trennungsprozess, nach der
vierten Phase, der Trauer, erfolgt die Neuorientierung, eine neue
Lebensplanung. Die Krise der Trennung bietet die Möglichkeit zur
persönlichen Weiterentwicklung, dies kann auch mit einem anderen
Partner erfolgen. In der Phase der Neuorientierung ist es notwendig, die Aspekte, die zu einer Trennung geführt haben, mit Distanz
zu betrachten, um nicht nochmals in vergangene Verstrickungen
zu geraten. Neuorientierung erfordert Loslassen: Loslassen von
Lebenskonzepten, bisherigen Wertvorstellungen, aber vor allem
Loslassen von Personen.
Die Familiensituation ändert sich, aber die Familie bleibt. Es kommen neue Personen hinzu, etwa neue Lebenspartner. Daher wird an
dem Abend auch darüber gesprochen, wie es den Kindern geht und
wie sich neue Beziehungen einbinden lassen und welche Vorteile
sich daraus für alle ergeben.
Alle Interessierte und Betroffene sind eingeladen, eine Anmeldung
ist nicht erforderlich. Ort: Haus Jonassen, Freie Reichstraße 50,
Dreis. Beginn: 19.30 Uhr. Die VHS-Kursgebühr von 5 Euro kann
vor der Veranstaltung gezahlt werden.
Information: Aloys Leyendecker, Piesport, Tel. 06507-701580, Ursula
Wollscheid, Tel. 06578-9852611, Alfons Meyer, Marin-Noviand, Tel.:
06535-944777
Krippenfahrt nach Schönstatt 03.01.2015
Erwachsene und Kinder sind zur Krippenfahrt nach Schönstatt
herzlich eingeladen. Von Trier, Südbahnhof aus wird ein Bus eingesetzt. Zusteigemöglichkeit Hbf und nach Vereinbarung / Programm:
Krippenwanderung, Heilige Messe, Teilnahme an den ‚Zehn Minuten an der Krippe‘, Weihnachtsplätzchen und -tee im weihnachtlich
geschmückten Stall.
Die Kinder sind besonders mit einbezogen. Für Erwachsene bietet
der Vortrag „Weihnachten ist überall“ eine Möglichkeit, Impulse für
das eigene Leben zu gewinnen.
Termin: Samstag, 03.01.2015, 7.30 Uhr - 19.00 Uhr.
Info und Anmeldung: Schönstattzentrum, Reckingstr. 5, 54295 Trier,
Tel. 0651/39984 oder17067825, schoenstattzentrum-trier@t-online.de
Mit der Sportjugend
über Silvester in den Schnee
Winterurlaub ohne Eltern für Kinder und Jugendliche von 7 bis 19
Jahre. Das bietet die Sportjugend bei ihren Winter-Freizeiten. Mit
Sicherheit wird das für Kinder und Jugendliche zum unvergesslichen Erlebnis. Für unsere Highlights im Winter sind noch wenige
Plätze frei. Zum Beispiel:
Bramberg
Wintervergnügen am Wildkogel
Auf bestens präparierten 54 Kilometern Piste der Skiarena Wildkogel in Österreich finden Anfänger und Fortgeschrittene Ski- und
Snowboardfahrer perfekt Bedingungen für eine sportliche Woche
im Schnee. Im Preis enthalten sind Busreise, Verpflegung, Skipass,
Kurse und ein spannendes Rahmenprogramm unserer ausgezeichneten Betreuer. Die längste Rodelabfahrt der Welt wartet auf uns.
Termin: 26. Dezember 2014 - 2. Januar 2015
Alter: 10 bis 13 Jahre
Kosten: 480 Euro
Anmeldung & weitere Winter-Freizeiten:
www.sportjugend.de
Weitere Infos:
porten@sportjugend.de
Tel. 06131-2814-353
Weihnachten im Schuhkarton®2014
bis Samstag 15.11.2014 letzte Gelegenheit!
Nur noch bis zum 15.11.2014 können Sie einen liebevoll gepackten
Schuhkarton für ein Kind packen und in einer Annahmestelle abgeben!
Etwas zum Spielen, was zum Waschen, was zum Anzieh`n und was
zum Naschen“ und legen Sie einen persönlichen Gruß dazu.
Optimale Schuhkartongröße: ca. 30x20x10cm, Unterteil und Oberteil des Schuhkartons bitte separat bekleben und füllen!
Bitte nur neue Waren, keine flüssigen, gebrauchten oder kaputten
Gegenstände und/oder gelantine/nusshaltigen Süßigkeiten.
Zu dem Schuhkarton gehört die Spende von € 6,00 (Transportkosten, Zollgebühren, Versicherung, Nachbearbeitung des Projektes im
In- und Ausland)
Zu spät für den Karton und Sie möchten sich trotzdem beteiligen?
Kein Problem:
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 31
Werden Sie Schuhkartonpate und spenden Sie in den Annahmestellen, damit die Schuhkartons Ihre Reise antreten oder für Sachspenden.
Nicht alle Päckchenpacker können die empfohlene Spende von 6
Euro für ihren Schuhkarton beisteuern. Trotzdem schicken wir jedes
Päckchen auf die Reise.
Übernehmen Sie dafür die einmalige Patenschaft für einen oder
mehrere Schuhkartons.
Gerne stellen wir für Ihre Barspende in den Annahmestellen eine
Spendenquittung aus (Bitte Rücksprache mit der Annahmestelle)
oder Spendenkonto Geschenke der Hoffnung e.V. Verwendungszweck: Weihnachten im Schuhkarton, Kontonummer: 104 102, BLZ
100 100 10 Postbank Berlin!
Annahmestellen in Thalfang: Fam. Föll, Schillerstr. 10 oder Sinnessachen, Hauptstr. 18.
Infos bei Fam. Föll, 54424 Thalfang, Tel. 065048504, birgit65@diefoells.de, www.diefoells.de oder www.weihnachten-im-schuhkarton.de
VdK Ortsverband Thalfang
Weihnachtsfeier
Liebe Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Thalfang!
Am 06.12.2014 findet unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt.
Hierzu laden wir dich und deinen Partner/deine Partnerin herzlich
ein.
Die Feier findet am Samstag, dem 06.12.2014 ab 17:00 Uhr im Restaurant Blumenhof (Feriendorf Himmelberg, Thalfang) statt.
Programmablauf
Begrüßung
Ehrungen langjähriger Mitglieder
Überraschungsbuffet
der Nikolaus kommt
gemütliches Beisammensein mit Tanz- und Unterhaltungsmusik
Der Kostenbeitrag bleibt unverändert und beläuft sich einheitlich
pro Teilnehmer auf 8,00 €. Die Getränke sind von jedem selbst zu
zahlen.
Damit wir entsprechend planen können, bitten wir bis zum
30.11.2014 um eine verbindliche Anmeldung bei Herrn Erwin Haas,
Bahnhofstr. 36, Thalfang, Telefon 767. Mit der Anmeldung ist auch
der Kostenbeitrag zu zahlen. Wegen der begrenzten Anzahl von
Plätzen werden Anmeldungen nach der Reihenfolge berücksichtigt.
Freitag, den 14. November 2014
PDV (partei der Vernunft)
Wir sind die Partei, die für Ihre Interessen eintritt und das nicht
nur verspricht! Lernen Sie uns doch einfach kennen unter www.
partei der Vernunft.de oder wenden Sie Sich an Rainer Hoffman
(065619487646),
Email: reiner.hoffmann@partei der Vernunft.de
Aaron Römer (00152226368813)
Email: aaron.roemer@parteidervernunft.de
Rolf Molter Email: Ruffio@hotmail.de
Blick zum nachbarn
Die bunte Welt des James Rizzi
in Traben-Trarbach
Nach der großen Resonanz vergangener Ausstellungen werden vom
02.04. - 14.06.2015 Grafiken und Unikate des bekannten Künstlers
James Rizzi (1950-2011) im Alten Bahnhof Traben zu sehen sein.
Die Ausstellung wird ab dem 2. April 2015 täglich von 10:00-17:00
Uhr geöffnet sein. Der Eintritt kostet 7,00/ 5,00€ und Tickets können direkt bei der Tourist-Information erworben werden.
90 Jahre
Männergesangverein Eintracht
mit Frauenchor Piesport 1924 e.V.
Liederabend
Moseltalhalle Piesport
Samstag, 22.11.2014, 19.30 Uhr
Mitwirkende:
Männerquartett Eintracht mit Frauenchor Piesport, Männerquartett Brauneberg, Gesangverein Burgen, Sängergemeinschaft Bäsch,
Männergesangverein Deuselbach, Männergesangverein Damflos,
Projektchor Altrich, Chorgemeinschaft Detzem, Gemischter Chor
Minheim, Mandolinenorchester „Evergreens“ Piesport mit Solisten,
Winzerkapelle „Moselloreley“ Piesport 1927 e.V.
Eintritt frei
Politische Parteien
und Gruppierungen
FWG Kreisverband Bernkastel-Wittlich e.V.
Der FWG Kreisverband Bernkastel-Wittlich, vertreten im Kreistag
Bernkastel-Wittlich, ist jederzeit bereit mit Ihnen über Ihre Probleme, Meinungen und Vorschläge zur Kommunalpolitik zu sprechen.
Ihre Ansprechpartner im Kreistag Bernkastel-Wittlich:
Rainer Kurz, Morbach, Tel.: 06533/4665
Norbert Kraff, Hetzerath, Tel.: 06508/7045
Karl-Heinz Erz, Morbach, Tel.: 06533/3132
Einladung zu einer
Mitglieder- und Delegiertenversammlung
Eine Mitglieder- und Delegiertenversammlung des FWG-Kreisverbandes Bernkastel-Wittlich e.V. findet am
Freitag, den 21. November 2014, um 18.00 Uhr
im Landhotel Rosenberg, Steinrausch 9 in Osann-Monzel
statt.
Tagesordnung:
1) Eröffnung und Begrüßung
2) Vorstellung des neuen Landesvorsitzenden der Freien Wähler,
Herrn Stephan Wefelscheid und des neuen Generalsekretärs, Herrn
Michel Grandmaire
3) Jahresbericht des Vorsitzenden
4) Bericht der Kreistagsfraktion
5) Kassenbericht und Kassenprüfbericht
6) Entlastung des Vorstandes
7) Verschiedenes
Zu dieser Versammlung sind alle Mitglieder und Delegierten herzlich eingeladen. Interessierte Gäste sind ebenfalls willkommen.
Bundeswaldinventur: Gutes Zeugnis für
Waldbesitzer und Forstleute
Im Oktober 2014 sind die Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur veröffentlicht worden. Alle zehn Jahre findet in Deutschland
eine derartige Bestandsaufnahme statt. Die Ergebnisse stellen der
Forstwirtschaft in Rheinland-Pfalz ein hervorragendes Zeugnis aus
(siehe www.wald-rlp.de). Durch eine nachhaltige und multifunktionale Bewirtschaftung sind gleichermaßen produktive wie auch ökologisch wertvolle Wälder entstanden. Bei 42,3 % der Landesfläche
handelt es sich um Wald. Jeder Bürgerin und jedem Bürger stehen
somit rechnerisch ca. 2.100 m2 Wald zur Verfügung. Über 46 % des
Waldes befinden sich im Eigentum von Gemeinden und Städten.
Der GStB vertritt die Gesamtheit der waldbesitzenden Gemeinden
und Städte gegenüber Landtag und Landesregierung, aber auch auf
der Bundes- und Europaebene.
Verlagsmitteilungen
Neues vom SV Eintracht Trier 05:
Derby im Pokal: Eintracht spielt in Salmrohr
Aus Sicht der regionalen Fußballfans hat es die „Losfee“ gut
gemeint: In der dritten Runde um den Bitburger-Rheinlandpokal
treffen am kommenden Samstag, 15. November, ab 14 Uhr, die beiden besten heimischen Fußballteams aufeinander. Im Salmtalstadion empfängt der Oberligist FSV Salmrohr den klassenhöheren
Regionalligisten SV Eintracht Trier 05.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 32
Freitag, den 14. November 2014
Seitdem Paul Linz das Traineramt von den zurück getretenen Uwe
Schüller und Jörg Stölben übernommen hat, läuft es wieder beim
amtierenden Vizemeister: 19 Punkte aus den jüngsten acht Partien
fuhr der FSV zuletzt ein und schaffte so immerhin den Sprung aus
der Abstiegszone ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Mit Lars Schäfer, Daniel Braun, Sebastian Ting, Daniel Schraps, Marc Inhestern, Julian Bidon, Michael
Kohns, Daniel Petersch, Tim Hartmann, Matondo Makiadi, Robin
Strellen und Christian Schroeder besteht rund der halbe FSV-Kader
aus Ex-Eintrachtlern. Coach Linz war zuletzt von 1999 bis 2005 im
Amt beim SVE, feierte 2002 mit den Blau-Schwarz-Weißen nach 21
Jahren Abstinenz den Aufstieg in die Zweite Bundesliga.
„Alleine aufgrund der personellen Konstellation und wegen des
Derby-Prestiges, aber auch und vor allen Dingen durch den hohen
sportlichen Wert steckt jede Menge Feuer in dieser Partie“, betont
SVE-Cheftrainer Peter Rubeck. Erklärtes Ziel der Eintracht ist die
Titelverteidigung im Rheinlandpokal – um so wieder an der finanziell lukrativen ersten Hauptrunde um den DFB-Pokal teilnehmen
zu können.
Zuletzt standen sich der FSV und die Eintracht am 29. Mai des
vergangenen Jahres im Finale des Bitburger-Rheinlandpokals
gegenüber. Vor 3250 Zuschauern hieß es trotz starker Salmrohrer
Startphase am Ende 4:0 für die Eintracht. Die letzten Punktspiele
zwischen den beiden alten Kontrahenten, deren Rivalität auf viele
packende Oberliga-Duelle in den achtziger Jahren zurück zu führen
ist, gab es in der Saison 2006/07: Im Salmtalstadion gewann der SVE
mit 5:2, das Rückspiel endete 1:1.
Hilfsmittel aller Art
• schnell
n Krankenkassen
Verträge mit Alle
• kompetent
Arztpraxis Michael Worm
• zuverlässig
Die Praxis ist von Montag, 24.11. bis einschl.
Freitag, 05.12.2014 wegen Urlaub geschlossen.
Vertretung übernehmen die Ärzte vor Ort.
B e i la g e n h i n w e i s
54347 Neumagen..... Römerstr. 76 .................. 06507-701707
54497 Morbach ....... Birkenfelder Str. 30 g ....06533 - 955904
54424 Thalfang ....... Saarstr. 1 .................... 06504-3719659
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"im herbst haben sie gut lachen"
der Fa. Auto Gorges.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Impressum:
Amtsblatt der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf „Thalfang Aktuell“ mit den Ortsgemeinden Thalfang, Berglicht, Breit, Büdlich, Burtscheid, Deuselbach,
Dhronecken, Etgert, Gielert, Gräfendhron, Heidenburg, Hilscheid, Horath, Immert, Lückenburg, Malborn, Merschbach, Neunkirchen, Rorodt, Schönberg, Talling.
Herausgeber, Druck + Verlag:
Verlag + Druck Linus Wittich KG
Adresse:
Telefon und Fax:
Anzeigenannahme:
Redaktion:
54343 Föhren, Europaallee 2
(Industriepark Region Trier)
Tel.:
Fax:
Tel.:
Fax:
0 65 02 - 91 47-0 oder -240,
0 65 02 - 91 47-250
0 65 02 - 9147-213,
0 65 02 - 72 40
Internet und E-Mail:www.wittich.de
E-Mail: info@wittich-foehren.de
Postanschrift:
Postfach 11 54, 54343 Föhren
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen
Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich
gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.
Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann
nur Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Verantwortlich:
für den Inhalt:
Bürgermeister Marc Hüllenkremer
Kontakt: amtsblatt@rathaus-thalfang.de
Telefon: 06504/9140-120
Anzeigenteil:
Erscheinungsweise:
Klaus Wirth, Föhren (Anzeigenleitung)
in der Regel wöchentlich oder bei Bedarf. Es wird
allen Haushalten zugestellt und kann darüber
hinaus einzeln beim Verlag zum Preis von 0,50 Euro
zzgl. Versandkosten bezogen werden.
Reklamation Zustellung an:
Tel.: 0 65 02 - 91 47-335, -336 und -713
E-Mail: abo@wittich-foehren.de
Redaktionsschluss ist grundsätzlich jeweils Montag der lfd. Woche, 17 Uhr. Auf geänderte Redaktionstermine wird zu gegebener Zeit in diesem Mitteilungsblatt hingewiesen.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 39
Freitag, den 14. November 2014
Anzeige
Familienanzeigen
in ihrem Mitteilungsblatt
Region
aus der
egion
d
r
fü ie R
Ganz lieben Dank
Bei allen Gratulanten möchten wir uns ganz
herzlich bedanken für die zahlreichen
Glückwünsche, Blumen und alle Aufmerksamkeiten,
die uns zur Feier unserer
goldenen Hochzeit
entgegengebracht wurden.
Besonderen Dank Herrn Pastor Michael Jakob und
Diakon Otto Gerhard für die feierliche Gestaltung
des Dankamtes.
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
Immobilien Anzeigenannahme 0 65 02 / 9147-0
Ruhige Wohnung 2 km von Morbach
Wohnzimmer, Esszimmer, Küche,
2 Zimmer, Bad, Abstellraum, Balkon u.
Terrasse, auf Wunsch Carport.
Tel.: 06533 - 43 85 oder -17 93
Thalfang
3-Zi.-Wohnung, Küche, Bad, Balkon, 98 m2,
baldmöglichst zu vermieten, KM 465,- €,
120,- € NK, 2 MM Kaution.
Tel. 06509 / 99070
Rosa und Hermann Paulus
Rothmühle, im November 2014
Familienanzeigen
in Ihrem Mitteilungsblatt
Foto: Marlies Schwarzin / pixelio.de
Das Bestattungsinstitut in Ihrer Nähe
�������� �� ������� ��
��� �������������� ��������
�� ������ ��������� �� �������
Grabmale S. Tuschik KG
����� ���� ��������������
- ���
Grabdenkmäler
�� ����� ����� �����
- Abdeckplatten
Eine der größten
- �����������������
Einfassungen
���������
und modernsten
- Bronzegrabschmuck
������������� Ausstellungen
- Nachbeschriftungen
der Region
- Instandsetzung/Pflege
% (0 65 33) 38 68
���������������
Bahnhofstraße 62 • 54497 Morbach
���������������
E-Mail: grabmale-tuschik@t-online.de
��������������
�������������������
Ihr Komfort ist unser Antrieb.
Ihr automatischen
Komfort istSektionaltore
unser Antrieb.
NovoPort
Die
Ihr
Komfort
istSektionaltore
unser Antrieb.
Antrieb.
serienmäßigen
Antrieb.
Die
automatischen
Ihr
Komfort
ist
unser
NovoPort
Die automatischen Sektionaltore NovoPort
NovoPort
Die
automatischen
Sektionaltore
serienmäßigen
IhrDie
Komfort
ist
unser
Antrieb.
•serienmäßigen
TÜV
geprüfteAntrieb.
Einbruchhemmung*
Antrieb.
NovoPort
automatischen
Sektionaltore
®
mit patentiertem
mit
mit patentiertem
patentiertem
mit patentiertem
mit patentiertem
serienmäßigen Antrieb.
••automatischen
5TÜV
Jahre
Werksgarantie
geprüfte
Einbruchhemmung*
Antrieb.
Die serienmäßigen
Sektionaltore NovoPort ® mit patentiertem
TÜV
geprüfte
Einbruchhemmung*
•• Zertifiziert
TÜV
geprüfte
Einbruchhemmung*
nach Tore-Produktnorm DIN EN 13241-1
55 Jahre
Werksgarantie
serienmäßigen
Antrieb.
Jahre
Werksgarantie
•• TÜV
geprüfte
Einbruchhemmung*
5 Jahre Werksgarantie
••• Vielfältige
Auswahl
an Farben, Oberflächen
und
Verglasungen
Zertifiziert
nach
DIN
Zertifiziert
nach Tore-Produktnorm
Tore-Produktnorm
DIN EN
EN 13241-1
13241-1
• 5geprüfte
Jahre Werksgarantie
• TÜV
Einbruchhemmung*
Zertifiziert
nach
Tore-Produktnorm
DIN
EN
13241-1
••• Flüsterleiser
Torlauf
Vielfältige
Auswahl
an
und
Vielfältige
Auswahl
an Farben,
Farben, Oberflächen
Oberflächen
und Verglasungen
Verglasungen
Zertifiziert
nach
Tore-Produktnorm
DIN EN 13241-1
• 5 ••Jahre
Werksgarantie
Vielfältige
Auswahl
an Farben, Oberflächen und Verglasungen
•• Vielfältige
Flüsterleiser
Torlauf
Flüsterleiser
Torlauf
•
Auswahl
an
Farben,
Oberflächen
und
Verglasungen
• Zertifiziert
nach Torlauf
Tore-Produktnorm DIN EN 13241-1
• Flüsterleiser
• Flüsterleiser
Torlauf
• Vielfältige
Auswahl
an inFarben,
Oberflächen und Verglasungen
www.novoferm.de
* bei aut. Sektionaltorsystemen
Standardausführung
• Flüsterleiser
Torlauf
www.novoferm.de
* bei aut. Sektionaltorsystemen in Standardausführung
®®
®
®
Ihr
Novoferm-Partner
Lieferung,
Montage und Wartung:
* bei
aut. Sektionaltorsystemen
Standardausführung
Ihr
Novoferm
Partner: für in
www.novoferm.de
www.novoferm.de
www.novoferm.de
* bei aut. Sektionaltorsystemen in Standardausführung
* bei
aut. Sektionaltorsystemen
in Standardausführung
Ihr
Novoferm
Partner:
Ihr Novoferm Partner:
Ihr Novoferm Partner:
* bei aut.
Sektionaltorsystemen
Ihr Novoferm
Partner: in Standardausführung
www.novoferm.de
Ihr Novoferm Partner:
54292 Trier • Metternichstraße 31 • Tel. (06 51) 14 69 90
Ein neues Heim finden Sie bei IMMOBILIENWELT
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"Mehr Möbel für weniger geld"
der Fa. Möbel Schuh.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 40
Freitag, den 14. November 2014
GESCHäFTSANZEIGEN oNLINE bUCHEN: REGISTRIEREN SIE SICH jETZT UNTER „MEINWITTICH“ bEI WWW.WITTICH.DE
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Verstärken Sie unser erfolgreiches Team
als selbstständiger Projektleiter
Sozialsponsoring (m/w)
Stellen Anzeigenannahme
Alt eingesessener mittelständiger
Schreinereibetrieb im Raum Hermeskeil sucht
selbstständigen
Schreinermeister
im Außendienst für die Region
Trier / Trier-Saarburg / Bernkastel-Wittlich.
Sie haben Verkaufs- und Verhandlungsgeschick sowie Freude am
Verkaufen. Wir garantieren für Branchenfremde eine optimale Einarbeitung.
Vorabinformationen erhalten Sie am Do. u. Fr. von 16.00-19.00 Uhr bei
Uwe Falch, Tel. 0631 / 34 288 431, oder Bewerbung per E-Mail
unter: uwe.falch@t-online.de
0 65 02/91 47-0
spätere Geschäftsübernahme erwünscht.
Tel. 0171 / 9915112
Willkommen
bei LINUS WITTICH
Wir sind eines der zentralen Druckhäuser der Verlag + Druck Gruppe Linus Wittich.
Mit 13 Verlagen sind wir als Marktführer für Bürger- und heimatzeitungen in 12 Bundesländern und in Österreich tätig.
Die herstellung und der Vertrieb von Amts- und Mitteilungsblättern für Kommunen, Bürger und unternehmen ist unser
Know-how. Mit unseren Dienstleistungen sind wir bestens im Medienmarkt aufgestellt.
Unser Druckstandort in Föhren sucht zum baldmöglichsten Eintrittstermin
• 1 Rollenoffsetdrucker/-in
Auch interessierten Bogendruckern bieten wir die chance einer qualifizierten Einarbeitung.
sie verfügen über den Facharbeiterabschluss eines Druckers und haben Berufserfahrung an Offset-Druckmaschinen.
Wir bieten ihnen einen interessanten Arbeitsplatz in einem modernen Druckereiunternehmen, für eine bestens aufgestellte, wachstumsorientierte unternehmensgruppe tätig zu sein.
Interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte mit Ihren vollständigen Unterlagen bei DRUCkHAUS WITTICH kG,
Europa-Allee 2, 54343 Föhren, Herrn Trossen, druckhaus@wittich-foehren.de
B e i lag en hi n w ei s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"anrufen - Bestellen - abholen"
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"ihr Platz"
des Kebap Haus Thalfang.
der Fa. Hieronimi.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 41
Freitag, den 14. November 2014
Ihr Partner rund ums Auto
KFZ-Meisterbetrieb
Service – Ersatzteile – Jahreswagen
Koblenzer Straße 77 · Hermeskeil · Tel.: 06503 - 92130
!! Kunde Pleite !!
Aus geplatzten Aufträgen bieten wir noch wenige
NAgElNEuE FERTiggARAgEN
zu absoluten Schleuderpreisen (Einzel- oder Doppelbox).
Wer will eine oder mehrere? info: Exklusiv-garagen
Telefon: 0800 - 7 85 37 85 gebührenfrei (24 h)
Farbe macht
gute Laune !!!
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: anzeigen@wittich-foehren.de
Brennholz zu verkaufen
RM 75,- Euro, Anlieferung bis ca. 35 km,
ab Thalfang möglich.
Hand: 0151 / 57 27 67 16
Handel | Handwerk | Dienstleistungen von
A BIS Z
ein
Ihre regionalen Partner auf
en Blick…
>> A >>
Thalfang - Tel. 06504-99044 - www.thoesen.de
Autoteile · Fahrräder · Gartengeräte · Schlüsseldienst · Reifenservice
>> E >>
54421 Reinsfeld
en
oflad
n Tel. 0 65 03 / 4 83
Ihr H ich frische
Fax 0 65 03 / 5 33
atürl kten
n
t
i
m
Produ räsente"
eichhof-reinsfeld@t-online.de
henkp
"Gesc
Öffnungszeiten: Mi.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr · Samstag 8.00-13.00 Uhr
>> R >>
Autobatterien in Erstausrüsterqualität
12V/45AH: 53,- €
74AH: 75,- €
110AH: 121,- €
55AH: 56,- € 65AH: 74,- €
88AH: 79,- € 100AH: 96,- €
150AH: 168,- €
Reifen Ollech, Thalfang, Tel. 06504 / 304
Urlaub im Rotweinparadies Ahrtal
Ferienwohnung „Himmelchen“
im romantischen Ahrweiler
Schön eingerichtete Ferienwohnung (****)
in Ahrweiler für 2 – 4 Personen,
direkt am Ahr-Rad-Wanderweg und
10 Gehminuten zum mittelalterlichen Stadtkern,
ab 45,– € pro Tag. Tel. 01 63 / 7 88 02 36
E-Mail: h.pacyna@web.de · www.himmelchen.de
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 42
Freitag, den 14. November 2014
e
l
l
o
v
s
g
n
u
m
m
s ti
Adventszeit
Einladung
zur Adventsausstellung
Lassen Sie sich inspirieren ...
von Do., 20.11.2014 bis Sa., 22.11.2014
täglich von 9.00 - 18.00 Uhr
Blumen
Stoffel
Ihr Meisterflorist
Inh. Susanne Remmy
Klostergartenstr. 33
54340 Leiwen
Tel. 06507 / 3530
www.blumen-stoffel.de
Weihnachtstrend „Junges Barock“: Kupfer und Bronze verbinden
sich mit Gold und reflektierenden Oberflächen zu einer üppigen Zeitreise.
Foto: djd/Blume 2000 new media ag
Edel oder fröhlich:
Sträuße mit Charakter
Die Weihnachtsshow für die
ganze Familie im
hhhh
s
Familien-Hotel
Hochwald
am Mittwoch den 03.12. in Horath
www.comcept.tv
Berührend, mitreißend und unfassbar
schön – das ist Christmas Moments.
Bereits zum 17. Mal geht das Ensemble auf
große Tournee und bringt dem Publikum
das Gefühl von Weihnachten auf unvergleichliche Art und Weise nah.
Einlass 19.00 Uhr (freie Platzwahl), Showbeginn
20.00 Uhr. Tickets (35,- �, 30,- � ermäßigt für
Kinder, Schüler über 18 Jahre mit Schülerausweis und Erwachsene mit Behindertenausweis)
erhalten Sie im hhhh s Familien-Hotel Hochwald.
Weitere Infos unter www.christmas-moments.de
hhhh
s Familien-Hotel Hochwald, Tickethotline 06504 919-110
St.-Georg-Straße 1 · 54497 Horath · www.familienhotel.de
Im Onlineshop auf www.
blume2000.de sind schöne
Festtagssträuße für jeden Typ
schnell gefunden.
So hat der marktführende
Online-Blumenversender fünf
aktuelle
Weihnachtstrends
identifiziert, die sich in entsprechenden
Trendsträußen
widerspiegeln. Elegant wirkt
beispielsweise der Strauß, der
unter dem Motto „Shabby
Glam“ gebunden wird. Kugeln
in Silber und Gold, Schneeku-
geln und silberfarbene Blätter
begleiten weiße und cremefarbene Blüten.
Die Komposition ist ein winterlicher Begleiter durch den
Advent, mit dem man Menschen beschenkt, die für einen
eher
außergewöhnlichen
Geschmack
bekannt
sind.
Fröhliche Stimmung verbreitet dagegen ein Strauß, der in
den verschiedenen Grüntönen
gehalten ist und von einem hölzernen Elch geschmückt wird.
Pünktlich zum Fest geliefert
Gerade zu Weihnachten ist
es den Schenkenden wichtig,
dass ihr Blumenpräsent zum
gewünschten Termin geliefert
wird. Bei einer Bestellung vor
18.30 Uhr an einem Werktag kommt die Lieferung von
Montag bis Samstag mit dem
Standardversand bereits am
nächsten Tag an. Noch schneller
geht es mit der Expresslieferung. Hier wird bei Bestellung
bis 19 Uhr eine Lieferung bis
12 Uhr des Folgetags garantiert. Die Sonn- und Feiertagszustellung sorgt zudem auch
außerhalb der Werktage für
strahlende Gesichter.
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 43
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: anzeigen@wittich-foehren.de
Freitag, den 14. November 2014
Thalfang
Ausgabe 46, Seite 44
info@heizungsbau-huertgen.de
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: anzeigen@wittich-foehren.de
Freitag, den 14. November 2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
408
Dateigröße
34 188 KB
Tags
1/--Seiten
melden