close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download (PDF)

EinbettenHerunterladen
Koblenz/Unkel, 29.01.2015
Windmessungen beendet
evm baut Wind-Messmast auf dem Asberg im Februar zurück. Ergebnisse
der Auswertung liegen im März vor.
KOBLENZ/UNKEL. Die Windmessungen für den geplanten Windpark auf dem
Asberg sind beendet. Seit einem Jahr hat die Energieversorgung Mittelrhein AG
(evm) die exakten Windgeschwindigkeiten in fünf Höhen und die Windrichtungen
in zwei Höhen aufgezeichnet, um Aufschluss über die tatsächlichen
Windverhältnisse zu erhalten. Im Februar soll der 140 Meter hohe Mast nun
zurückgebaut werden. Einen genauen Zeitpunkt dafür könne man allerdings noch
nicht angeben, da dieser erheblich vom Wetter beeinflusst werde, sagt Christian
Schröder, Unternehmenssprecher der evm: „Die Arbeiten erfolgen durch speziell
ausgebildete Industriekletterer. Ab einer Windgeschwindigkeit von acht Metern pro
Sekunde, starkem Regen, Schnee oder Nebel ist die Sicherheit für diese nicht
mehr gegeben.“ Daher werde man die Vorhersagen abwarten und zeitnah mit dem
Rückbau des Stahlmastes beginnen; auch das Betonfundament wird wieder
entfernt. Dies wird zirka eine Woche in Anspruch nehmen.
Der 31. Januar 2015 ist der letzte Aufzeichnungstag. Dann liegen die
Auswertungen der vergangenen 12 Monate vollständig vor. Diese werden
anschließend einer Gesamtbetrachtung unterzogen und verifiziert. „Im März
werden wir die Ergebnisse abschließend vorliegen haben und kommunizieren“,
bestätigt der Unternehmenssprecher. Der Wind-Messmast ist eines zahlreicher
Gutachten, die die Verbandsgemeinde Unkel und die evm beauftragt haben, um
mögliche Standorte für Windräder zu prüfen.
Die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) ist das größte kommunale Energie- und
Dienstleistungsunternehmen aus Rheinland-Pfalz. Sie bietet – als Unternehmensgruppe aufgestellt –
ein breites Leistungsspektrum für die Lebensqualität in der Region: Die evm selber bündelt als
Energiedienstleister den Energievertrieb, energienahe Dienstleistungen und die Verwaltung. Sie
versorgt rund 460.000 Kunden zu fairen Preisen mit Strom, Erdgas und Wärme. Im Bereich
erneuerbare Energien engagiert sich die evm-Gruppe bundesweit über die Thüga Erneuerbare
Energien GmbH & Co. KG sowie über weitere regionale Beteiligungsgesellschaften. Das
Netzgeschäft der evm-Gruppe ist – wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben – einer eigenständigen
Netzgesellschaft übertragen, der Energienetze Mittelrhein GmbH. Sie sorgt für einen sicheren und
zuverlässigen Betrieb des Stromnetzes in 224 Kommunen und des Erdgasnetzes in 254 Kommunen.
Mit ihrer hundertprozentigen Tochtergesellschaft evm Verkehrs GmbH ist das Energie- und
Dienstleistungsunternehmen für den Personennahverkehr in Koblenz und Umgebung aktiv. Die evm
ist zudem Betriebsführerin zweier Wasserwerke und eines Abwasserwerks. Mit der KEVAG
Telekommunikation GmbH ist sie im Bereich der Telekommunikation tätig.
Energieversorgung Mittelrhein AG, Ludwig-Erhard-Straße 8, 56073 Koblenz
Koblenz/Unkel, 29.01.2015
Ansprechpartner für die Presse:
Energieversorgung Mittelrhein AG (evm):
Christian Schröder I Unternehmenssprecher
Telefon: 0261 402-298 I E-Mail: Christian.Schroeder@evm.de
Katharina Gardyan I Pressesprecherin
Telefon: 0261 402-438 I E-Mail: Katharina.Gardyan@evm.de
Julia Saxler I Pressereferentin
Telefon: 0261 402-440 I E-Mail: Julia.Saxler@evm.de
Weitere Informationen:
Unter www.evm.de/presse finden Sie Presseinformationen,
umfangreiches Bildmaterial und das Pressearchiv der evm.
Energieversorgung Mittelrhein AG, Ludwig-Erhard-Straße 8, 56073 Koblenz
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
26
Dateigröße
93 KB
Tags
1/--Seiten
melden