close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hatzburger Amtsbuch Nr. 2

EinbettenHerunterladen
Hatzburger Amtsbuch Nr. 2
Abschrift von Auszügen durch Stadtarchiv Wedel. Original: Landesarchiv Schleswig, Abt. 112 Nr. 1641
Datum
18.12.1625
Art des Contraktes
Abteilung, Heirat
1625, Michaelis
17.06.1626
Überlassung
16.06.1626
Verkauf
30.06.1626
Abteilung, Heirat
07.07.1626
Heirat
27.07.1626
Ehevertrag
29.12.1626
07.01.1627
Anno 1626
14.01.1626
Vertragstext:
Cillie von Appen teilt mit den Kindern wegen des sel. Vater ab. Sohn Gehrdt von Appen, 3/4
Dieterich Müller überläßt seinem Sohn Johan Müller Haus und Hof pp für 2000 mk lüb. 400
mk davon für die anderen Brüder und Schwester, der jüngste Sohn Tönnies, Tochter
Anneke. Zeugen: Johan Peers, Ghörries Wolff, für Käufer. Für Verkäufer: Jürgen Dauw,
Lammert Münsterman. Flurname: auffn Bars.
Dieterich Müller zu Hollen hat dem ältesten Sohn Johan Müller Haus und Hof verkauft. Von
dem Kaufpreis von 2000 mk lüb gehen 1500 mk für Schulden weg. Die restlichen 500 mk
teilt er mit seinen drei anderen Kindern. Vorsteder für diese: Clawes Schütt von Wedell und
Jürgen Daw zu Hollen.
Hans Lang teilt seinen 3 Kindern ab und heiratet Gesche Langeloh von Ostorff. Beistand
des Bräutigams: Thomas Brüggemann von Wedel.
Hans Rembstedte von Großflottbek heiratet "wiederumb zum andern mahl" Metke Bade von
Schenefeldt, sel. Bartolt Baden nachgelassene Witwe. Ihren späteren Nachlaß erhält ihre
Tochter. Der Bräutigam bringt seinen Abschied von seinem zu Großflottbek verkauften Hof
ein. Bruder der Braut: Hans Meybaum von Wedell.
Johan Ladigeß, sel. Clauß Ladigeß von Hollen nachgelassener Sohn, und Margarete
Ladigeß, sel. Carsten Ladigeß von Hollen eheliche Tochter, schließen einen Ehevertrag.
Brautmutter Catrina, sel. Carsten Ladiges Witwe. Sie hat den Hof vor 5 Jahren verlassen an
ihren Sohn, Carsten Ladiges. Der Bräutigam hat von den Vormündern der Kinder seines
sel. Bruders Simon Ladiges Haus und Hof angenommen. Zeugen: Alberty Kirchoff, Pastor,
Tiaß Lüdeman, Johan Berenß, Gorrieß und Carsten Ladigeß der 4 Brüder, und Johan Koch
von der Liedt.
Belegenheit
Sülldorf
Amtsbuchnummer
Hatzburger Amtsbuch 2
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
20R
25
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
22R
26
Rissen
Hatzburger Amtsbuch 2
30R
32
Großflottbek
Hatzburger Amtsbuch 2
31
33
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
34R
41
Hatzburger Amtsbuch 2
35R
42
Hatzburger Amtsbuch 2
40R
43
Hatzburger Amtsbuch 2
41
44
Schulden
zwischen Geschen, sel. Jochim Groten nachgelassener Witwe, als Stiefmutter und den
Söhnen des Mannes, vertreten durch die Vormünder. Die beiden ältesten Knaben, Peter
und Cordt Grote, erhalten die Abfindung wegen des mütterlichen und väterlichen Erbteils
auf einen Teil wegen eines gestorbenen Kindes. Halbbruder: Jürgen. Anwesend wegen der
Witwe und Stiefmutter: Jürgen Duncker zu Hollen als ihr Vater, Jürgen Dieterich und
Heinrich Schultze wegen der beiden Kinder. Teweß German, Berendt Voigt, Dietrich Voigt
und Carsten Groth als vollen kommen Vormünder, Albrecht Groth und Clauß Voigt.
3.1.1631 wird der Vertrag getilgt, weil der Besitzer des Hofes, Berendt Cörner, dem Jungen
Curdt Grothe und dessen Vormündern Carsten Groth 800 mk lüb gezahlt hat.
Holm
Dietrich Müller und sein Sohn Johan Müller haben etliche Irrungen wegen Abtragung von
Schulden auf dem vom Sohn übernommenen Hof. Der Vater nannte 1500 mk lüb, es waren
aber 1636 mk 5 ß lüb. Es wird eine neue Vereinbarung getroffen. Beim Tode des Vaters
sollen die anderen 3 unmündigen Kinder allein den Nachlaß teilen. Zeugen: Johan Peerß,
Gorrieß Wulff, Jurigen Dauwer von Hollen, Claweß Schulten und Simon Benecke von
Wedell.
Holm
Eheverabredung
zwischen Jochimb Weinzapper, zu Ostorff wohnhafft, vndt Catrinen Fresen daselbst.
Auseinandersetzungsvertrag
Osdorf
Fol. Nr. lfd. Nr.
8
9
Datum
Art des Contraktes
15.01.1627
Ehevertrag
08.04.1627
Hofübernahme und
Heirat
28.07.1627
Bürgschaft
Vertragstext:
Belegenheit
Hanß Grote mit Elisabeth Eggerstette. Seel. Hartigh Eggerstette Witwe bekommt Haus und
Hof. 3 unmündige Kinder werden abgeteilt, 2 Mädchen, 1 Junge. Kinder-Vorstender sind:
Peter Jacobß vndt Timme.
Schenefeld
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Hatzburger Amtsbuch 2
41
45
Hatzburger Amtsbuch 2
41R
47
Hatzburger Amtsbuch 2
43
51
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
46
58
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
49
67
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
49R
68
50
69
51
70
Hatzburger Amtsbuch 2
52
72
Hatzburger Amtsbuch 2
52
73
Hatzburger Amtsbuch 2
52R
74
Tiaß Blome hat seines Vaters Haus und Hof angenommen und einigt sich mit seinen 2
Brüdern Hanß und Johan Blome, deren Vorstender sind: Hanß Grote, Berendt Timmen.
Kaufsumme: 440 mk lüb. Käufer heiratet Harmen Martenß zu Testorff Tochter Wibken. Die
Braut hat von einem verstorbenen Stiefbruder eine Erbschaft zu erwarten.
Schenefeld
Eybert Weidemeyer, Bürger zu Hamburg, hat für Bartholomäus Tießen, im Kgr. Dänemark
zu Holstein wohnhaft, weil dieser nicht solvent war, an mehrere Gläubiger 200 mk lüb
gezahlt. Weil W. auf keinen ausländischen, weitentsessenen Kaufmann trauen wollte, hat
Helmcke Koch zu Hollen, Schwager des Tieß, die Bürgschaft übernommen. Der Vertrag ist
cassiert.
Holm
09.12.1628
Verkauf
21.02.1629
Verkauf
Johan und Carsten Ladigeß zu Hollen verkaufen an Johan Struckman zu Wedel Haus und
Hof des sel. Johan Dietrichsen zu Hollen für 1400 mk lüb. Zeugen: Albertus Kirchoff,
Heinricheß Pape, Gerdt Struckman, Gorrieß Wulff, Johan Schütte zu Hollen.
Der Hof des sel. Claweß Ladigsen ist von 8 unparteiischen Männern auf 900 mk lüb taxiert
worden. Hierfür erwirbt ihn der Bruder Curdt. Gläubiger ist Bartoldt Volcke, Lohmüller in
Hamburg, er hat für 300 mk lüb das Coppelstück zum Pfande. Der Abschied der Alten
bleibt wie im Vertrag von 09.1620.
22.03.1629
Ehevertrag
zwischen Johan Schütte und Margareta Peerß, Witwe. Zeugen: Pastor Kirchoff, Jochim
Heistermann, Johan Pereß, Jürgen Dietrichß, Johan Vörthman, Carsten Duncker.
Amtsbuchnummer
22.03.1629
Erbauseinandersetzung
27.03.1629
Hofübernahme und
Heirat
zwischen der Witwe Margarete des Simon Pereß zu Hollen und des sel. Berendt Ladigeß
nachgelassenen Kindern Vormündern. Sie übernimmt Haus und Hof. Ausgeschlossen das
im Streit befindliche Haus zu Wedel. Auf Seiten der Witwe: Pastor Albertus Kirchoff, Küster
Heinriches Pape, Johan Hestermann zu Wedel, Johan Pereß zu Hollen. Auf der Kinder
Seite: Die Vormünder Carsten und Görrieß Ladigeß,Gebrüder, Johan Vorthman.
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
Heinrich Blome überläßt seinem Sohn Claweßen Haus und Hof für 400 mk lüb.Den
Nachlaß beim Tode der Eltern soll der Käufer mit "deßen zween Bruderkindern" zu
Blankenesen, wie dann auch den beiden Schwestern teilen. Käufer heiratet Johan Palen
Tochter Metken zu Newenstedte.
Dockenhuden Hatzburger Amtsbuch 2
04.04.1629
Ehevertrag
Jochimb Breckwoldt, Hanß Breckwoldts Sohn, schließt einen Ehevertrag mit Ratken Steerß
Witwe Anne, übernimmt Haus und Hof. Ihr Sohn Clawes Steer, dessen väterlicher Teil bei
Pastor Hardekopff, Hamburg, St. Nicolai, auf Zinsen steht.
Blankenese
11.04.1629
Heirat
11.04.1629
Heirat
Heinrich Grote befreit sich mit sel. Jacob Sahlingen gelaßener Witwe, tritt Haus und Hof an. Sülldorf
Wilcken Grote befreit sich mit Catrinen, sel. Claweß Groten Wittwe. Der Bräutigam hat 3,
die Braut 2 in voriger Ehe erzeugte Kinder. Er tritt den Hof an.
Sülldorf
Datum
Art des Contraktes
16.04.1629
Heirat
17.04.1629
Heirat
19.04.1629
Heirat
15.05.1629
Heirat
15.05.1629
Heirat
......1625
Verkauf
02.08.1627
Heirat
Esto mihi 1628
Heirat
20.09.1628
Heirat
Vertragstext:
Otto Grote befreit sich mit Abelke Wördemanß aus Oistorf. Er hat mit 2 vorigen Ehefrauen
3 Kinder. Es bleibt beim Contract vom 1.10.1620. Sie hat mit ihrem verstorbenen Ehemann
Hanß Wilckenß auch 3 Kinder. Diese erhalten 40 mk lüb, welche in Warnkens und
Veldmans Hof stehen, zugeteilt.
Hanß Grote, Blankenese, befreit sich mit Chatrinen Lüdemans zu Newenstedten. Er hat
aus voriger Ehe 1 Tochter Chatrina, deren Vormünder sind Michell Schulte und Hanß
Breckwolt.
Lütke Schmidt befreit sich mit Gretke Blome, sel. Heinrichen Blome Witwe zu Ostorff,
bekommt Haus und Hof. Jeder hat 1 Kind aus voriger Ehe.
Anne, sel. Hans Rickbornß Wittwe, befreit sich mit Tias Bartmann zu Blankenese. Er
bekommt den Hof, bringt 100 mk lüb, die er von seinen Eltern abgeerbt hat.
Michel Schulte befreit sich mit Gretken Breckwolts. Keine Kinder des Mannes von der
vorigen Frau, sie ledig.
Georg Steinhoff, Amtschreiber zum Pinnenberg, verkauft an Johan Ladiges zu Hollen 2
Stücke Land für 1700 mk lüb.
Albrecht Bohne befreit sich mit Anna Rickbornß und tritt deren Haus und Hof an. Sie hatte
von den beiden früheren Männern Herman Ratkenß und Vieth Rieckborn Kinder, die aber
gestorben sind.
Johann Bohne heiratet Lyschen Steerß zu Blankenesen. Er hat aus voriger Ehe die Kinder
Wülbern, Anna und Hanß.
Johan Steer befreit sich mit Catharinen Schulten. Schwiegervater Peter Schulten findet die
andere Tochter Adelheid ab.
Heirat
Johann Brüggemann von Spißendorff befreit sich mit Lafrenz Müllers Witwe und tritt den
Hof an. Ihre beiden Söhne aus der vorigen Ehe werden abgefunden. Das Erbland auf dem
Rißener Brocke bleibt den Söhnen und geht den Bräutigam nichts an. Zeugen: Hanß
Müller, Untervoigt Curdt Enkhoff, Johan Langelohe.
08.01.1629
16.02.1629
Vertrag
18.03.1629
Verkauf
18.03.1629
Ehevertrag
Belegenheit
Amtsbuchnummer
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Schenefeld
Hatzburger Amtsbuch 2
52R
75
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
53
76
Osdorf
Hatzburger Amtsbuch 2
54R
78
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
54R
79
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
54R
80
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
55
81
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
55R
83
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
55R
84
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
56R
86
Rissen
Hatzburger Amtsbuch 2
58
90
Hatzburger Amtsbuch 2
59
91
Hatzburger Amtsbuch 2
60
92
Hatzburger Amtsbuch 2
60R
93
Jakob Kollen schließt einen Vertrag mit seiner Frauen Schwester Elisabeth Göttkens. Kollen
nimmt des sel. Jochim Gödtkens zu Hollen Haus und Hof an. Die Schwester, 10 Jahre alt,
soll noch 2 Jahre zur Schule gehen, erhält zu Abfindung 230 mk lüb. Auf Kollens Seite
anwesend: Thomaß und Clamer Dieterichs, Gebrüder, Johan Struckmann. Für Elisabeth
G.: Hans Gödtkens von Pinnebergh, Tönnies Koch, Jacob von Hagen. Vormünder wurden:
Hans Gödtkens, Tönnies Koch.
Holm
Johan Schütte verkauft Haus und Hof an seinen Stiefsohn Harmen Duncker für 1700 mk
lüb. 2 Töchter/Schwestern: Catharina und Anna Duncker. 1642 quittiert Schütte den
Contract. Zeugen: Jürgen Diederichß, Jürgen Diestel. Für Käufer: Johan Schüdt, Johann
Peerß, Görrieß Wulff.
zwischen Harmen Duncker und Peter Maeßen Tochter Geschen Maeß. Peter Maeß tot.
Seine Kinder: Catrina, Gesche und Clawes. Catrina hat des Vaters Hof. Zeugen für
Bräutigam: Jürgen Diederichs, Johan Schüdt, Görrieß Wulff, Carsten Duncker, Johann
Peerß. Für die Braut: Diederich Biermans, Johann Langeloh, Curdt Eickhoff, Hanß
Rambke.
Datum
Art des Contraktes
Heirat
Vertragstext:
Jacob Lüdtmerß, Bürger in Hamburg, verkauft an Johann Vollmer zu Hollen seines
verstorbenen Schwagers, Heinrich Peerßen, Behausung für 455 mk lüb. 100 mk kommen
dem Untervogt zu Soldorff und den sämtlichen Grothen zu.
Hanß Breckwoldt, Jochimb's Sohn, befreit sich mit Metken Huyeschen zu Blankenese,
bekommt ihr Haus und Hof, Wert 620 mk lüb. Pawell Breckwolts Frau erhält hiervon zur
Mitsteuer 200 mk 10 ß lüb, Kf. für Metke 166 mk 10 ß lüb, Rest die alte Mutter. Freunde
des Bräutigams: Hansen Breckwolt, Vihts Sohn, Jochim Breckwold, Vihts Sohn, Hein
Breckwolts, Harmen Bartmanß. Brautverwandte: Hanß Kokerß, Albrecht Pipers, der
Schwager Pawell Breckwolt.
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
62
97
Heirat
Jürgen Breckwoldt befreit sich mit Geschen, Peter Büsingk zu Neuwensteden Tochter. Der
Bräutigam hat mit seiner vorigen Frau Cyllie Tiedeman 3 Kinder: Sohn Peter, Töchter Anna
und Ilsabe. Zeugen: Jochimb Breckwoldt, Hanß Breckwoldt, Hanß Tiedeman, Peter
Büsingk der Brautvater. (Erste Ehe des Bräutigams: 2.9.1610, Hatzb. AB 1, Fol. 39.)
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
64R
101
22. Sonntag
nach Trin 1629
Ehevertrag
zwischen Steffen Lüdeman zu Tinsdal und Cillie Beneke. Der Bräutigam hat 2 Söhne, die
Braut hat 1 Tochter. Zeuge des Bräutigams: sein Bruder Ties Lüdeman, Zeugen der Braut:
ihres sel. Mannes Bruder, Ludolf Beneke, Jakob von Hagen, Hanß von Ahnen.
Tinsdal
Hatzburger Amtsbuch 2
65
102
02.08.1629
Hofübernahme und
Heirat
Rissen
Hatzburger Amtsbuch 2
66
103
29.08.1629
Heirat
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
67
106
Michaelis 1629
Überlassung
Hatzburger Amtsbuch 2
68R
109
21.09.1629
Ostern 1630
Heirat
Schulden
Nienstedten
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
Hatzburger Amtsbuch 2
69
69
110
111
23.10.1629
Kauf
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
69R
113
23.10.1629
Heirat
Jochimb Weinzapper nimmt des sel. Vaters Haus und Hof für 650 mk lüb an, davon er 200
mk, Hanß 200 mk und Metke 250 mk. Zeugen: Carsten Rambken, Hanß Langelohen,
Heinrich Koch zu Wedel, Käufer befreit sich mit Carsten Rambken Tochter Gretke.
Claweß Bohne, der Junge, befreit sich mit Gärdrudt Bartmanß. Er hat vor einiger Zeit sein
Haus von Hansen Bartolds Freunden gekauft. Bohne läßt protokollieren, daß Hansen
Bartolds Frau ihm den Birnbaum im Hofe verkauft hat, den Jochim Senger nun
beansprucht.
Mettke Vordtmanß, sel. Petter Vordtmanß Witwe, überläßt Haus und Hof pp ihrem Sohn
Heinrich Vordtmann für 1200 mk lüb. Der älteste Sohn ist Jochim, die Tochter Margarete,
weitere Söhne Johann und Martten. Zeugen: Johan Peerß, John Ladiges, die Brüder
Jochim, Johan und Mardten Vordtmann.
Heinrich Bockelman in Neuwensteden befreit sich mit Ilsaben Roden zu Hamburgk. Von der
vorigen Frau Elisabeth Reymerß eine Tochter Anna.
Johann Möller schuldet Johann Wiedtmarr Sehl oder dessen Hausfrau 60 mk lüb.
Carsten Duncker kauft von Schwester und Bruder Haus und Hof des sel. Vaters Jürgen
Duncker für 1800 mk lüb. Zeugen: Berendt Körner, Johan Schütte, Diederich Bierman,
Jürgen Diederichs, Anna Bösche.
Carsten Duncker befreit sich mit Mardten Diederichs Tochter Margaretha. Zeugen: Jürgen
Diederichs, Johan Schütte, Berendt Körner, Johan Peerß, Gorrieß Wulf.
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
70
114
Verkauf
Haus, Hof, pp des verstorbenen Berndt Ladiges wird von seinen Gläubigern und den
nächsten Verwandten an Jobst Ladigeß, Bürger in Hamburg, verkauft für 2250 mk lüb. Die
Verkäufer sind: Jürgen Diederichs, Johan Peerß, Carsten Ladiges, Johan Vordtman.
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
71R
116
Post Palmarum
1629
Verkauf
15.06.1629
11.07.1629
Ultimo Oktober
1629
Belegenheit
Amtsbuchnummer
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
61R
95
Datum
Art des Contraktes
26.11.1629
Hofübernahme und
Heirat
01.12.1629
Heirat
05.12.1629
Verkauf
24.01.1630
Ehestiftung
14.03.1630
Verkauf und Heirat
17.03.1630
Hofübernahme und
Heirat
25.03.1630
Hofübernahme und
Heirat
04.04.1630
Geldverleih
11.04.1630
Heirat
17.06.1630
Heirat
Vertragstext:
Hein Hatke übernimmt seines verstorbenen Vaters Carsten Hatke Haus und Hof für 550 mk
lüb. Der Bruder Curdt hat 300 mk Lohn aus der Erbschaft zu fordern. Catharina Collenß hat
noch 50 mk zu erhalten. Die übrigen Schwestern und Brüder sollen mit dem Käufer, der
100 mk vorausnimmt, beim Tode von Curdt dessen Nachlaß teilen. Käufer heiratet
Gredtken, Hermann Köllen von Barenfeldt Tochter.
Censchen Schulte befreit sich mit Gretken Breckwoldts anderweits. Er hat 3 Kinder voriger
Ehe: 2 Jungen, 1 Mädchen.
Johann Pengell und Mettke Diederichs verkaufen sel. Johann Diederichs "vff dem Dorfe
gelaßenes erbe undt Hauß zu Hollen" für 750 mk lüb an Johann Struckmann zu Wedell.
Unterschriften: Johann Struckmann, Johan Perß, Jürgen Diederichs, Johann Pengell,
Berndt Diederichß.
zwischen Herman Duncker und sel. Peter Maßen seiner Tochter Geschen Maß. Sie
bekommt 250 mk lüb aus dem väterlichen Hof. Einige weitere Beträge, die noch ausstehen,
teilen die 3 Geschwister Maß: Gesche (Gretke?), Catharina, Clawes. Die Tochter Catharina
hat den Hof. Zeugen auf Bräutigams Seiten: Jügen Diederichs, Johan Schütte, Gorrieß
Wulff, Carsten Duncker, Johann Peerß. Auf Braut Seiten: Diederich Bierman, Johan
Langeloh, Curdt Eickhoff, Hanß Rambke.
Belegenheit
Amtsbuchnummer
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Großflottbek
Hatzburger Amtsbuch 2
73R
119
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
74
120
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
74
121
Hatzburger Amtsbuch 2
79R
129
Hatzburger Amtsbuch 2
84
135
Hatzburger Amtsbuch 2
84
136
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
86
138
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
86R
139
Sülldorf
Hatzburger Amtsbuch 2
88
142
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
93
149
Catharina Blome verkauft Haus und Hof an ihre Tochter Ilsaben Breckwoldt für 150 mk lüb,
wovon ihr Bruder Hanß Breckwoldt und die andere Schwester Cillie je 40 mk haben sollen.
Von Berthold Blomen ist ein Junge, auch Bartoldt genannt, der 20 mk als väterlichen Anteil
abgesagt erhält. Vieth Breckwoldt heiratet Ilsaben Blome und bekommt Haus und Hof.
Blankenese
Clawes Rambke nimmt sel. Jochimb Götkens Haus und Hof für 600 mk lüb an. Seine
Verlobte ist die Tochter Gesche, weswegen er für 200 mk kürzt. Der Sohn heißt Jochimb R.
Die Mutter erhält Abbescheid. Flurnamen: beym Kirchwege, vff dem Gehren, vff dem
Waßerhorn, vff den Planken, vff dem Roßekacher. Ehevertrag zwischen Tochter Geschen
und Clawes Rambke. Zeugen: Untervogt Hanß Pale, Jacob Zimmermann, der jüngere
Jochimb Götkens.
Schenefeld
Fryderich Breckwoldt nimmt seines Vatters Jochimb Haus und Hof mit allem
Fischergezeuge zu einem halben Schiff zu fischen, auch einer Wiese im Blanckenburgh an
für 250 mk lüb, wovon er seinem Bruder Hansen Breckwoldt 100 mk zahlt. Käufer heiratet
Cattrinen Wulbiterß. Sie bringt u.a. Landnutzung an Stücken des Hofes in Großflottbek ein.
Johan Knoop leiht Thomas Peersen 34 mk lüb. Pfand ist ein Stück Kornland, bey Johan
Ditmars seinem Lande belegen.
Clawes Grothe zu Soldorf heiratet Cillie, Dietrich Dunckers nachgelaßene Witwe. Ihr Haus
und Hof für 200 mk lüb, welche ihm sein Vatter nach Gelegenheit zu geben versprochen.
Von der "Obriekeit festgesetzte Gläubiger": Heinrich Hartken Sohn Jochimb, Jacob
Zimmermann, Johan Nappen, Curdt Eickhoff, Tieß Lüdeman, Hanß Stolpe zu Hamburgk,
Hinrich Everß, Mathiaß N., Becker auf dem Klingenberg, Heinrich Everßen, Evert
Früchtenicht.
Johan Breckwoldt heiratet Metken, sel. Hein Steers Witwe, nimmt deren Haus und Hof an.
Aus erster Ehe der Witwe Sohn Harmen Steer. Ilsaben Breckwoldts "altes Erbgeld" steht
auch noch mit 20 mk lüb.
Datum
Art des Contraktes
11.07.1630
Ehevertrag
11.07.1630
Heirat
Michaelis 1626
Hofübernahme und
Heirat
09.09.1627
Heirat
24.07.1630
Ehevertrag
24.07.1630
Hofübernahme und
Heirat
01.08.1630
Hofübernahme und
Heirat
19.08.1630
Hofübernahme und
Heirat
22.08.1630
Kauf
26.08.1626
Heirat
Vertragstext:
Belegenheit
zwischen Clawes Steer und Geschen, seel. Vieth Breckwoldts Frawen, bekommt deren
Haus und Hof. Kinder voriger Ehe: Gretke, Hanß, Ilsche und Vieth. Vormund der Kinder:
Clawes Bohne, Peter Breckwoldt.
Blankenese
Hanß Grothe befreit sich anderwerts mit Trinke Lüdemann. Die Tochter voriger Ehe,
Catharina, wird abgefunden. (Bem.: Der Contract ist Fol. 53 unter dem Datum 1629, 17.04.
ausführlich notiert.)
Pawell Breckwoldt nimmt seines sel. Vaters Bartholdt Breckwoldt Haus und Hof an für 400
mk lüb (einbegriffen sind 2 Hbth. im "Hoyen Felde, so vor ca. 4 Jahren auß Röbkes, jetzt
Freyderich Salingk Hoffe zu Ostorf gekauft sind.) Käufer heiratet Gesche Hoienß.
Blankenese
Hanß Bohne von Blankenese heiratet Annen, Friedrich Rickborns gelaßene Tochter, nimmt
ihres sel. Vaters Hof, 1/2 Fischerzeug, für 500 mk lüb. 4 weitere kleine Kinder R.:
Friederich, Wilcken, Jochimb und Catharina.
Blankenese
1.) Clawes Timm und Catharina Hattke, 2.) Der alte Harmen Hattke und die alte Engell
Timm. Clawes Timm nimmt seines sel. Vaters Berendt Timmen Haus und Hof an.
Abschied für die Mutter. Noch weitere 6 unmündige Kinder. Kaufpreis 250 mk lüb.
Flurnamen: vorm Roden Thorn, Sohrtkampf, Rehmenstück (?), Böckelsen, Hußbargen,
Seggern.
Heinrich Hatke von Schenefeldt heiratet Ilsche Timmen von Ellerbeck. Er nimmt seines
Vaters Haus und Hof zu Schenefeldt für 300 mk lüb an. Davon 120 mk an seine Schwester
Catharinen, so an Clawes Timmen zugesagt. Flurnamen: breitte Kirchstück, vff dem Stuer,
vff dem Plack fürm Roten Ahorn, Rohrbleck, Scharpenbrock.
Schenefeld
Albrecht Büsingh heiratet Metke Weinzapper. Brautbruder: Jochimb Weinzapper. Der
Bräutigam hat von seinem Vater das Haus für 100 mk lüb angenommen. Zeugen des
Bräutigams: Peter Büsingh, Peter Breckwoldt, Zeugen der Braut: Hanß Langelohe, Jochimb
Weinzapper von Rissen, Untervogt Heinrich Blome zu Ostorff.
Osdorf
Curdt Eickhoff heiratet Gretken, sel.Peter Maßen Tochter und bekommt ihres Vaters Haus
und Hof, der für 800 mk lüb wardiert ist. Die andere Schwester, Herman Dunckers zu
Hollen Hausfrau, erhält 250 mk, der Sohn Clawes auch 250 mk. Dieser ist noch
minderjährig und beim Hofbesitzer im Dienst. Bruder des Käufers: Heinrich Eickhoff.
Flurname: Lehmkuhlen. Nachbarn: Jochim Wienzapper, Johan Brüggeman. Zeuge:
Dieterich Biermann.
Rissen
Albrecht Grothe hat sel. Jürgen Schröders Hof für 800 mk lüb gekauft. Zahlung an die
älteste Tochter, Engelke Schröders, die beiden Jungen Steffen und Melcher Schröder
(noch nicht 13 Jahre alt). Aus Melcher Schröders Hof zu Lyth hat ihnen die Großmutter,
Engelke Schröder, 10 mk abgesagt. Albrecht Grothe Hausfrauen Schwester, Anna
Ladigsen, erhält noch Aussteuer aus der Abteilung wegen ihres Vaters Johan Ladiges.
Ausstehende Gelder von ihres Vaters Bruder Clawes Ladigsen und Ilsaben Ladiges teilt sie
mit ihrer Schwester, des Besitzers Hausfrau. Zeugen: Johan Vohrtmanß, Johan Peerßen.
Peter Schulte heiratet anderweitig Metke Rickborn. Er hat aus der vorigen Ehe 2 Kinder,
Clawsen und Chatarina. Schwiegervater: Hans Rickborn.
Blankenese
Amtsbuchnummer
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Hatzburger Amtsbuch 2
95
151
Hatzburger Amtsbuch 2
95R
152
Hatzburger Amtsbuch 2
95R
153
Hatzburger Amtsbuch 2
98
157
Hatzburger Amtsbuch 2
98R
158
Hatzburger Amtsbuch 2
99
159
Hatzburger Amtsbuch 2
99R
160
Hatzburger Amtsbuch 2
101
163
Hatzburger Amtsbuch 2
101R
164
Hatzburger Amtsbuch 2
102R
166
Datum
Art des Contraktes
Hofübernahme und
Heirat
Vertragstext:
Belegenheit
Herman Rickborn nimmt seines Vater Hans R. Haus und Hof für 320 mk lüb an. Er heiratet
Gesche Schulte (Vater: Fryederich Sch.).
Blankenese
Pfingsten 1630
Verkauf und Heirat
1. Advent 1632
Heirat
Clauß Bohne, Alberdt Bohne, Harmen Steer und Johan Bohne, "alß kriegische Vormünder"
zu Clauß Steer seines nachgelaßenen Sohn verkauft Haus und Hof und Fischerzeug an
Hanß Piper für 320 mk lüb. 23.6.1632: Ehevertrag von Hanß Piper mit Anneke Tydemanß. Blankenese
Hanß Rambke zu Rißen freit Barbara Lüdemanß von Neuwenstedten, andere Ehe. Zeugen:
Jochimb Weinzapper, Hansen und Heinrich Grothen von Soldorff.
Rissen
Ostern 1630
Heirat
11.03.1631
Verkauf
25.03.1631
Landübertragung
31.05.1631
Geldverleih
Michaelis 1627
01.08.1631
Verkauf
11.08.1631
Verkauf
09.09.1631
Überlassung, Heirat
27.09.1631
Geldverleih
27.09.1631
Schulden
Peter Tiedeman befreit sich mit Anneken Breckewoldeß, bekommt deren Haus und Hof.
Marie Schütten verkauft Hanß Rambken sehl. gelaßenes Haus und Hof als vollständige
Gewalthaberin an Hanß Hafeman von Wedel für 100 mk lüb. Schuldenzahlung an Marie
Schütte, Hanß Rambke, Metke Rambke, Metke Wulffes, Johan Beckman, Hanß Kracht,
Alter Buechman.
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Hatzburger Amtsbuch 2
103
167
Hatzburger Amtsbuch 2
108R
178
Hatzburger Amtsbuch 2
109
179
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
110
182
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
111R
184
Hatzburger Amtsbuch 2
114
191
Hatzburger Amtsbuch 2
114
192
Hatzburger Amtsbuch 2
116
196
Hatzburger Amtsbuch 2
116R
197
Hatzburger Amtsbuch 2
117
198
Hatzburger Amtsbuch 2
118
200
Hatzburger Amtsbuch 2
118R
201
Johan Müller überträgt an den Untervogt Johan Vordtman einen Strecken Wischlandes von
4 Futter Hewes für 240 mk lüb. 140 mk an Dietrich Benecken zu Hamburg zu zahlen.
Holm
Herman Molckenbauwer, Müller zu Hamburg bei der Mühlenbrüggen, leiht seinem Freunde
und Verwandten zu Hollen 200 mk lüb. Verpfändet wird das Koppelstück zwischen Johan
Ladigsen und Heinrichen Vorthmann.
Holm
Carsten Ladigsen und Johann Müller zu Hollen verkaufen an Johan Vorthman, dem
Untervogt zu Hollen, 1) Carsten L.: 1 Stck. Ackerland auf dem Eesch, 2) Johan M.: 1 Stck.
Land auf dem Eesch zwischen Johan Schütten und Carsten L. und 1Strecke Wischland für
4 Fuder zwischen Jobst L. und Heinrich Vorthman. Zeugen: Doctoris Francisco Stapel,
Gräflicher Scha. Raht und dieser Grafschaft Oberamtmann.
Holm
Johan Struckman verkauft an Balthasar Martini Haus und Hof, wie es sel. Johan Dietrichs
im Besitz hatte, von welchem er es vor einiger Zeit kaufte, für 900 mk lüb. Sel. Joh.
Dietrichs Stiefmutter erhält den bedungenen Abschied. Zeugen: Pastor Albert Kirchoff,
Johan Borman.
Holm
Clauß Bohne überläßt seinem Sohne Heinrich Bohnen das halbe Hauß, Fischerei,
Fährdienst pp. Fürs Haus: 100 Gulden, 1/2 Ewer und 16 Galven: 100 mk lüb. Der Vater
behält das kleine Backhaus zeitlebens. Seinen Nachlaß teilen die Kinder. Heinrich Bohne
heiratet Jochimb Rambken Tochter Catrina. Zeuge: Pawel Sachte.
Blankenese
Sehl. Hanß Frererckes zum Barmbek, Hamburger Gebiets wohnhaftig, hat Ostern 1624
seinem auch verstorbenen Schwager, Johan Dauwen zu Hollen geliehen und als Pfand
seine beiden Teile im Breddehorst erhalten. Der jetzige Hofbesitzer, Johan Soist, vereinbart
mit der Witwe Frerckes, daß er Zinsen zahlt und die Nutzung des Pfandes erhält.
Holm
Johann Müller bekennt, daß er Margrehta Frerckeß 40 mk lüb schuldet. (Die laufenden
Nummern 202 bis 209 wurden überschlagen.)
Holm
Amtsbuchnummer
Datum
Art des Contraktes
26.05.1633
Absage, Heirat
Ostern 1633
Obligation
25.06.1633
Kaufvertrag
Ostern 1633
Verkauf
01.07.1633
Übertragung
01.07.1633
Hofübernahme
27.07.1633
Verkauf
Ostern 1632
Heirat
St. Johanni
1630
Hofannahme, Heirat
Ostern 1631
Verordnung
13.07.1634
28.04.1633
Verkauf
Vertragstext:
Belegenheit
Pawell Breckwoldt hat sich mit der beiderseitigen Freundschaft vertragen und sagt den
beiden Stiefsöhnen wegen Vater und Mutter ab: 66 mk 10ß 8d lüb. Zeugen: Hanß Pengel
tho blanckenesi, Jacob Baar tho Hamburg, Clauß Steer, Blankenese. Seiner Tochter sagt er
der Mutter wegen ab: 13 mk 5ß 4 d lüb. Er heiratet Jochen Köneken seine Tochter
(plattdeutscher Text).
Blankenese
Carsten Ladiges gibt eine Obligation über 100 Rthl. an Johan Lüdeman, Bürger zu
Hamburg. Pfand: Wischland vff dem Haverbeck zwischen Johan L. und Curdt L. belegen.
10.10.1636 erhält nach Rückgabe dieses Pfandes von Lüdeman Johann Glashoff im
Bahrenfelde die Nutzung, weil Ladiges keine Gelegenheit zu Nutzung hat.
1627 ists zwischen Elisabethen, sel. Johan Goßman gelaßene Witwe, und Jürgen Volmer
zu Hollen eine Kaufvertrag geschlossen worden über ein Stück Wischland zwischen Thieß
Lüdeman im Norden und Johan Ladigsen im Süden für 730 mk lüb. Zeugen: Johan
Ladigsen, Teichgreve zu Wedell, Jacob Volmers.
Carsten Ladigsen verkauft an Jürgen Schmidt und Hansen Münstermann 1 Stück Land für
500 mk lüb.
Sel. Helmcken Kochs Erbe ist auf 325 mk lüb taxiert worden, hat im Krieg eine Zeit ledig
gestanden. Bartolt Tieß im Kgr. Dänemark hat sich zum Kauf erboten, ist aber durch die
Kriegspressuren verhindert. Jetzt mußte Heinrich Brandt als der nächste Erbe den Kauf
antreten. Weil er sich aber in Hamburg der Zuckerbäckerei befleißigt, hat er es seinem
Bruder Bartoldt Hillebrecht übertragen.
Sel. Helmcken Kochs Erbe ist auf 325 mk lüb taxiert. Im Kriege stand es einige Jahre ledig.
Nächster Agnat war Bartoldt Tießen aus dem Kgr. Dänemark. 2 Jahre standen seine
Ansprüche, er erschien aber nicht. Heinrich Hillebrecht "so der Erbschaft fast nahe und
auch Bluteß Verwander ist" nimmt den Hof an. Die Abrechnung ist im Concours
Creditorium des Amtes verzeichnet.
Carsten Ladigsen verkauft ein Stück Wischland auf der Coppell, zwischen Hinrich
Vorthmann und Verkäufer belegen, an Johan Vorthmann, Untervogt zu Hollen und deßen
Schwiegersohn, Peter Soltauwen, für 500 mk lüb.
Heinrich Breckewolt freit Catrinen Bartmanß, bekommt derselben Haus und Hof und
Fischergerät. 130 mk lüb zahlt er den Stiefkindern, 20 mk der alten Mutter Catrinen.
Zeugen: Hanß Breckewolt, Clauß Bone, Tieß Bartmann, Vater Heinrich Breckewolt.
Heinrich Eickhoff nimmt seines sel. Vaters Haus und Hof an für 750 mk lüb. Zahlung an
Bruder Curdt, Schwager Heinrich Mestern. Er freit Annen, sel. Jobsten Körnerß gelaßene
Tochter zu Spitzerdorf.
Der Drost Brand von Bardeleben verordnet, daß die als halbe oder geringe Kotthöfe
verzeichneten Hoffstellen der Eheleute Johan Ladigsen in der Steinwiesen und seiner Frau
Gretke Dauen zukünftig als ein Vollhof veranlagt werden und das Haus auf Dauen Hof als
baufällig abgebrochen werden darf.
Johan Schütte hat an Jürgen Dieterichsen 1 Stck. Wischland verkauft, belegen in der Lohe
zwischen Anna Ladiges Wischen für 300 mk lüb. Zeugen: Görrieß Wulff, Heinrich
Wohlerß.
Amtsbuchnummer
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Hatzburger Amtsbuch 2
122R
216
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
125
221
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
125
222
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
126
224
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
127
226
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
129
230
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
129
231
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
131R
237
Rissen
Hatzburger Amtsbuch 2
132R
239
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
133R
241
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
138R
245
Datum
Art des Contraktes
Vertragstext:
Belegenheit
Amtsbuchnummer
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Hatzburger Amtsbuch 2
143R
251
Hatzburger Amtsbuch 2
144
252
11.04.1634
Heirat, Abteilung
13.04.1634
Verkauf, Heirat
Peter Büsingk will zum andern mahl heiraten. Braut: Sillien Berendts von Rotenburgh.
Abteilung mit den Kindern: Jüngerer Sohn, Peter, der andere Sohn Albrecht, Tochter
Elsabehn, beide Töchter Gesche und Ilsabehen der sel. Mutter Bett pp.
Nienstedten
Jochim Breckwoldt verkauft seiner Frawen Schwester Sohn, Jochim Krügern, Haus und
Hof pp für 400 mk lüb, für die Wiese im Blankeneser Bruch gibt er 25 mk. Zeugen: Claweß
Bohne, Hanßen Breckewolt, Johan Ster, Hanß Tideman, Hanß Breckwoldt. Jochim Kröger
heiratet Mette Breckwoldts.
Blankenese
Heirat
Johann Schütten freit Anna Ladigsen, sehl. Johann Ladigeß von Hollen hinterlaßene Witwe.
Sie bringt 1000 mk lüb in seinen Hof ein, die ihr ältester Sohn aus ihrem übernommenen
Hof zu zahlen verspricht. Zeugen: Pastor Albert Kirchoff, Marcus Dreyer, Lorentz Brawerß,
Hieronymus Körner, Gorrieß und Carsten Ladiges, Jürgen Dieterichs, Herman Duncker.
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
144R
254
Erbvergleich
zwischen Johann Schütten und seiner sel. Frauen Freunde, den Hesterbergeß (1 Knabe).
Heinrich Hesterbergeß Fruen. Friedrich Hestermanß (andere Stelle Hesterberg). Kleinste
Kinder: Johan, Stefan, Katharina. Vierte Annen Hesterbergs Fruen sind Jasper Hesterman,
Dietrich Hesterman, Hanß Hesterman. Zeugen von Hollen: Carsten Duncker, Johan Peerß.
Wedel: Johan Gehrman, Simon Bujeman, die Freunde sämptl (plattdeutscher Text).
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
145
255
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
145R
256
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
146R
257
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
147R
258
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
149R
262
Hatzburger Amtsbuch 2
150
263
05.06.1634
Pfingsten 1634
05.06.1634
Hofübergabe, Heirat
02.07.1634
Ehevertrag
22.08.1634
Schulden
......1634
Verkauf
Anna Ladigeß will sich anderweitig verheiraten und in einen anderen Hof begeben. Ihr Haus
und Hof übergibt sie ihrem ältesten Sohn Johan Dawen für 2000 mk lüb (die 5 Kinder jedes
100 mk). Separates Erbland von Johann Ladiges teilen die Kinder unter sich. Die alte
Catharinen Ladiges hat noch 300 mk im Hof, nach ihrem Tode sollen 200 mk den 3 Kindern
aus der letzten Ehe, als ihren Kindeskindern gegeben werden. Lt. Randvermerk Namen der
Geschwister: Carsten Ladigeß (Halbbruder), Hanß, Dittmer, Schwester Elsabe. Lorentz
Cörner sehl. seine Tochter Gertrude. Zeugen: Marcus Dreier, Lorentz Körner, Hieronymuß
Körner, Carsten und Görrieß Ladigsen.
Johnn Dawen und Annen Dunckerß beschließen einen Ehevertrag. Vormünder der Braut:
Jürgen Diestell und Jürgen Dietrichß. 700 mk lüb Brautaussteuer im folgenden
Forderungen: 160 mk Jürgen Diestel, 300 mk Harmen Duncker, 50 mk Jürgen Dietrichß, 90
mk Hanß Rambke, 22 mk Johan Bartman (?), 19 mk Michael Schütte. Für Kuh pp 43 mk
bei Curdt Ladigeß und Hanß Münster zu Hollen. Zeugen: Pastor Albert Kirchoff, Jürgen
Dieterichß, Johan Peerßen, Johan Schütten, Carsten Dunckerß, Johan Vördtmann,
Hieronymuß Körner.
Jobst Ladigeß, Bürger in Hamburg, bekennt Eler Möller, Bürger in Hamburg, 700 Rthl. zu
schulden. Pfand: Haus und Hof in Hollen.
1631 verkauft Mette Dierkeß an ihren Sohn Johann Dierkeß Haus und Hof für 1200 mk lüb.
Zeugen: Johann Peerß, Carsten Duncker, Gorrieß Wulff, Cordt Peerß und Jacob Hermanß.
(Plattdeutscher Text).
undatiert
Ehecontract
mit einem ungenannten Bräutigam und der Brautmutter Catrina Brüggemanß. Von
Bräutigams Seite: Gorrieß Wulff, Johann Peerß, von Braut Seite: der alte Johan Gehrman.
Datum
Art des Contraktes
Ostern 1635
Hausüberlassung
Vertragstext:
Johann Ladiges überläßt sein kleines Haus auf sel. Jürgen Dawen Hof und 3 Enden Land
an Johan Duncker für 300 mk lüb. Die Scheune gehört noch Johann Ladiges. Zeugen:
Johann Peerß, Gorrieß Wulff.
Heirat, Abbescheid
Clauß Kehdingk freit sel. Hans Langen nachgelaßene Tochter Grettken mit ihres sel. Vaters
Haus und Hof. Er hält die Creditoren ab, die Stiefmutter Elsche bekommt den Abbescheid,
hierfür bürgen Dietrich Bierman und Heinrich Eckhoff.
Rissen
Ostern 1635
20.11.1635
Johanni 1635
Verkauf
Verkauf
undatiert
Verkauf
22.10.1635
Schulden
07.10.1635
Verkauf
22.10.1635
Verkauf
29.04.1636
Ostern 1636
Verkauf
Schulden
02.05.1636
Verkauf
19.08.1636
27.08.1636
17.09.1636
30.09.1636
Hanßen Borthopen verkauft an Johan Vördtman die Wiese, die Aneke Ladigsen kaufte und
nicht bezahlen konnte. Vördtman hat als nächster Befreundeter beigesprochen für 100 Rthl.
Wiese genannt "Daß genübbelß" bei Jobst Ladigsen Länderey gelegen.
Heinrich Wohlerß verkauft an Hanßen Ladigeß Haus und Hof für 600 mk lüb.
Görrieß Wulff kauft von 1) Johann Möller ein Ende Hew Landt, belegen beim Born, für 10
Rthl., 2) Carsten Ladigeß 3 Kurtz Endichen für 5 Rthl., 3) Albrecht Grothen ein Kurtz
Endichen für 10 Rthl.
Johann Möller zu Hollen schuldet Johan Bosche zu Heist 100 mk lüb. Pfand: Wischland im
Zippelforn.
Balthasar Martin, Bürger und Schuhmacher in Hamburg, hat von seinem Acker off der Eech
ein Stück von 2 Hbtsaat verkauft.
Hanßen Boethop verkauft an Heinrich Bloemen und Hanßen Langeloh zu Osdorf 2 Placken
Wiesenwachß für 650 mk lüb.
Jobst Ladewich, Bürger zu Hamburgk, verkauft von seiner Hofstelle ein Stück Wischland 4 Ruhten breit - das Wegestück im Süden und Harmen Duncker im Norden, von Harmen
Duncker für 410 mk lüb.
Heinrich Wiemeyer schuldet seinem Vetter Eybert Wiemeyer 900 mk lüb.
Jobsten Ladewich verkauft an Claweß Prunckhorst Haus und Hof für 2700 mk lüb.
Randvermerk: Michael Prunckhorst, Clawes Sohn, wurde der Hof überlassen. Zeugen:
Johann Peerß, Carsten Ladigeß, Harmen Duncker, Claweß Prunckhorst, Michael
Prunckhorst, Heinrich Ladewich.
Hanß Lüdeman verkauft seiner Tochter Aneken Haus und Hof für 300 mk lüb. Zeugen:
Jacob Euerß von Großen Flodtbeck, Heinrich und Clawes Lüdeman. Hanß Brandt von
Verkauf, Heirat
Relling befreit sich mit vorgedachter Käuferin. Er hat 300 mk lüb, davon 200 mk vom Vater.
Ritzardt Schultze heiratet Catharinen, Heinen Breckwoldts eheliche Tochter. Er hat des sel.
Heirat
Vaters Haus und Hof, Braut hat 4 1/2 steige Marck.
Hofüberlassung
Claweß Prunckhorst überläßt seinem Sohne Michael Prunckhorst Haus und Hof.
Hanß Breckwoldt, mit Bewilligung seiner Söhne Jochim und Hanß, überläßt seinem Sohne
Heinrich Hauß, Hof und Ewer für 400 mk lüb. Zeugen: Jochim Breckwoldt, Alte Hanß Möller
und Hanß Breckwoldt und die beiden Söhne Jochim und Hanß Breckwoldt. 29.6.1634:
Käufer heiratet Harmen Rambken Tochter Margarethen, ihr Großvater Marcus Dreier,
Stiefvater Hanß Pahl. Zeugen: Für den Bräutigam: Claweß Steer, Harmen Rickborn, Johan
Bohne, Albert Bohne, Pawell Breckwoldt. Stiefvater: Hans Pahl, Hanß Grothe. Heinrich
Hofüberlassung, Heirat Hattke.
Belegenheit
Amtsbuchnummer
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
151R
266
Hatzburger Amtsbuch 2
151
267
Hatzburger Amtsbuch 2
Hatzburger Amtsbuch 2
152
153
268
270
Hatzburger Amtsbuch 2
154
272
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
154
274
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
155R
277
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
156
278
Holm
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
Hatzburger Amtsbuch 2
157
157R
281
282
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
158R
283
Nienstedten
Hatzburger Amtsbuch 2
162
287
Blankenese
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
Hatzburger Amtsbuch 2
163R
164R
288
290
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
166R
292
Holm
Datum
Art des Contraktes
Vertragstext:
05.04.1639
Heirat
21.04.1639
Verkauf
Jochim Breckwoldt heiratet sel. Johan Bohnen Witwe Elisabeth, sie hat Haus und Hof. 3
Stiefkinder: Hanß, Wolberdt und Aneken Bohnen. 3 Kinder: Alberdt, Johan und Grettken
Bohnen. Vormünder: Hanß Breckwoldt, Heinrich Breckwoldt, Alberdt Bohn.
Hr. David Damman zu Wedel verkauft an Heinrich Lange "ein Stück Wischland, beym
Eeche zwischen Johan Dierkß und Jürgen Langen zu Hollen gelegen, für 100 mk
lüb.Zeugen: Michel Schütt, Jacob Volckmar.
Verkauf
Johann Möller versetzt Carl von Rumnitz ein Stück Wischland im Haberbech - genannt
Kurtzhaberbechstück - zwischen Heinrich Niemeyer und Görrieß Wulff belegen, für 100
Rthl. Zeugen Friedrich Fabian, Hinrich Wiemeyer
25.03.1639
14.06.1639
Heirat
31.08.1639
Schulden
03.08.1639
Heirat
15.09.1639
Verkauf
12.10.1639
Verkauf
03.04.1640
Verkauf
12.04.1640
Ehevertrag
Ostern 1640
Tauschcontract
1634 befreit Richter Schnoor von Rißen sich mit sel. Hansen Grohten nachgelaßene
Witwe, ihr Haus und Hof. Ihre Kinder: Johan, Aneken, Grettken, Catrinen und Gesche
Groth. Die Kinder erhalten nach Absterben der Mutter das Erbland im Rißener und
Spitzerdorffer Bruch wie auch im Henneken Born. Zeugen: Beide Brüder: Heinrich und
Alberdt Groth, der Braut Brüder Curdt und Heinrich Eikhoff, Peter Breckwoldt von
Blankenese, Cort Rambke und Jochim Breckwoldt. Zu Vormündern der Kinder sind erwählt:
Hanß Rambke zu Rissen und Joachim Bormann zu Sülldorf.
Martin Rouer alß Constituierter seiner Schwester Annen Alexandrinen Kuell hat die
Forderung an Heinrich Wiemeyer zu Hollen auf 300 mk lüb gelassen. Zeuge: Conradt
Morrien (ausgestellt zu Hamburg).
Hanß Möller von Großen Flodtbeck heiratet Lysabetchen, Hansen Lüdemann des Alten zu
Newenstedten Tochter.
Johann Dücker verkauft an Pawell Rüßow sein Haus, wie er es 1635 von Johann Ladiges in
der Steinwiesen gekauft hat, mit einem später gekauften Stück Land für 460 mk lüb.
Zeugen: Johan Vördtman, Michell Borr und Johan Soest.
Johann Ladigeß, der Alte, verkauft seinem Sohn Simon Ladigeß Haus und Hof pp für 600
mk lüb (davon kürzt er für sich 330 mk, dem Bruder 50 mk, Rest an den Vater). Flurnamen:
Zippelhorn,Hohen Kampf. Zeugen: Johan Peers, Jürgen Schmidt, Martin Ladigeß, Jügen
Vollmer, Hanß Ladigeß.
Belegenheit
Amtsbuchnummer
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Blankenese
Hatzburger Amtsbuch 2
224R
298
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
225R
300
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
225R
301
Sülldorf
Hatzburger Amtsbuch 2
228R
305
Holm
Nienstedten,
Großflottbek
Hatzburger Amtsbuch 2
231
308
Hatzburger Amtsbuch 2
231R
309
Holm
Hatzburger Amtsbuch 2
231R
310
Hatzburger Amtsbuch 2
232
311
Hatzburger Amtsbuch 2
233
312
Hatzburger Amtsbuch 2
234R
313
Hatzburger Amtsbuch 2
235
314
19.3.1640 verkauft Johan Soesten mit Bewilligung seiner Frau Haus und Hof pp an Hansen
Haman (oder Horman, unleserlicher Nachname) für 300 mk lüb. Die älteste Tochter,
Catharina Daw, Johann D.'s Tochter, erhält 50 mk für den Abtritt. Nachlaß der alten S., also
auch des Stiefvaters, soll an Johann Dawen Erben fallen. Zeugen: Johan Peers, Johan
Müller, Clauß Prunckhorst, Hanß Daw, Jacob Collen, Heinrich Hauerman.
zwischen Harmen Hertman und Anna Schult. Brautvater: Zente Schult. Des Bräutigams
Vater übergibt dem Sohn die Stelle.
über Wiesenland zwischen Carsten Duncker und Heinrich Wiemeyer, Johann Peerß,
Jürgen Dirkß, Harmen Duncker, Johann Ladigeß, Heinrich Vördtman, Johan Beckman,
Görrieß Wulff.
Holm
Datum
08.08.1640
Art des Contraktes
Vertragstext:
Jochim Breckwoldt überläßt seinem Stiefsohn Claweß Steer sein halbes Haus, Hof,
Fischerzeug, für 200 mk lüb. Steer heiratet Jochimb Blomen Tochter Aneke. Zeugen: Für
den Bräutigam: Tieß Bortman, Friederich Steer, Jochim Breckwoldt, der Stiefvater. Für die
Hofüberlassung, Heirat Braut: Tiell Lange, Jochim Lange, Vater Vogt, Jochim Blom.
Belegenheit
Amtsbuchnummer
Blankenese
04.06.1640
Vereinbarung
......1642
Schulden
Hanß Birman vereinbart mit seinem Schwiegervater Johan Peers die Abfindung des Kindes
wegen des Brautschatzes der verstorbenen Mutter. Zeugen: Dieterich Bierman, Görrieß
Ladiges, Heinrich Vördtman, Curdt Peers, Michaell Witte, Carsten Duncker, Jürgen Dirkeß. Holm
Hanneß Bordthop bekennt dem Hamburger Bürger, Tönnieß Meyer, 100 mk lüb zu
schulden. Eine weitere Erklärung darunter lautet auf 136 mk lüb.
Holm
Hofübertragung
Johann Peers überträgt seinem Sohn, Simon Peers, Haus und Hof für 2130 mk lüb.
Aussteuer für eine Schwester. Von der ersten Ehe noch 1 Tochter, von der Schwester Cord
Peers gezeuget. Zeugen des Vaters: Hans Borman, Jürgen Grohte, Detlef Schatte, Johan
Biesterfeldt. Weiter: Heinrich Vordtman (Harmen Duncker?) (beschädigter Text).
Holm
22.01.1659,
18.05.1667
Fol. Nr.
lfd. Nr.
Hatzburger Amtsbuch 2
237
318
Hatzburger Amtsbuch 2
252
319
Hatzburger Amtsbuch 2
255R
324
Hatzburger Amtsbuch 2
268
329
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
59
Dateigröße
132 KB
Tags
1/--Seiten
melden