close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

20150127_Fachveranstaltung Drohnen_final

EinbettenHerunterladen
Fachtagung
Drohnen im Alpenraum
Haben Drohnen wirklich all die unbegrenzten Nutzungsmöglichkeiten, von denen
man in letzter Zeit so oft hört und liest? Um die Möglichkeiten der sogenannten
Remotely Piloted Aircraft Systems (RPAS) in der zivilen Nutzung auszuleuchten,
organisiert die Arbeitsgruppe «Neue Luftfahrt» des Cluster Zivilschutz & Alpine
Sicherheit des TIS innovation park die Fachtagung Drohnen im Alpenraum.
Innovation, Forschung und Trends: dies werden die Hauptthemen des Events
sein. Außerdem werden regionale und internationale Forschungsmöglichkeiten
diskutiert und professionelle Anwender darüber informiert, welche
Anforderungen, Zertifikate und Voraussetzungen nötig sind, um Drohnen im
Alpenraum zu steuern.
Der zweite Teil des Vormittags wird ein “World Café“ sein: das Publikum hat die
Möglichkeit, an verschiedenen Diskussionen zu spezifischen Themen
teilzunehmen, die jeweils an einem anderen Tisch stattfinden. Jede Diskussion
wird von einem technischen Experten zur professionellen Nutzung von Drohnen
moderiert. Nach jeweils 20 Minuten haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Tisch
und somit Thema zu wechseln und an mehreren Diskussionen teilzunehmen. Am
Ende der Gespräche werden die Ergebnisse jedes Tisches vorgestellt und so der
aktuelle Stand der Dinge festgestellt.
Anmeldung:
zas@tis.bz.it
Kontakt:
TIS innovation park
Cluster Zivilschutz &
Alpine Sicherheit
Siemensstraße 19
39100 Bozen
T + 39 0471 068116
F +39 0471 068100
www.tis.bz.it/alpine-safety
Veranstaltung in
italienischer und deutscher
Sprache mit
Simultanübersetzung.
Die Veranstaltung ist
kostenlos.
Zielgruppe
Gewerbliche Nutzer, Ingenieure, Architekten, Agronomen, Zivilschutz und
Forscher im Alpenraum
.
Neue Luftfahrt
Eine Gruppe von Südtiroler Unternehmern und Forschungseinrichtungen hat ihre Stärken in der Arbeitsgruppe „Neue Luftfahrt
(professionelle Nutzung von Drohnen)“ vereint. Die Gruppe strebt
Spitzenleistungen in den verschiedenen Anwendungsbereichen von
Drohnen im Alpenraum an und möchte zugleich Anlaufstelle für alle
Interessierten werden.
Programm
09.00
Vorstellung der Arbeitsgruppe
«Neue Luftfahrt»
TIS Cluster Zivilschutz & Alpine Sicherheit
Drohnen
im
Alpenraum
Crowdfunding für das Sicherheits- und Rettungswesen
Lars Holstein, Wirtschaftsförderung Berchtesgadener Land
Drohnen in der Forschung zum Umwelt Monitoring
Marc Zebisch, EURAC
10.00
Zertifikationen und Ausbildung für Drohnen:
Der italienische Rechts- und Regulierungsrahmen
Referent ENAC, Rom
Ein Blick über die Grenzen: Bayern
Erwin V. Lauschner, bavAIRia e.V.
Pause
11.00
World Café: Professionelle Nutzung von Drohnen
Photogrammetrische Gebietsvermessung
Alex Walder, SoLeon
Hydrogeologisches Risiko
Mauro Migliazzi, Globi Hi-Tech
Vermisstensuche und Unfallüberwachung
Fulvia Quagliotti e Giorgio Guglieri, MavTech
Drohnen legal betreiben – eine praktische Erfahrung
Alex Fabbro, Al-To drones
Präzisionslandwirtschaft
Fabrizio Mazzetto, UNIBZ
Zertifikationen und Ausbildung für Piloten: kritische und nicht-kritische Flüge
Referent ENAC, Rom
12.30
Vorstellung der Ergebnisse
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
386 KB
Tags
1/--Seiten
melden